Year 8 - 2008 endet mit Starrcade: Lashley (C) vs. Angle!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • NITRO 393

      Vorschau auf das finale NITRO vor MAYHEM:
      - Quater Final Match im Road to Starcade-Turnier & DDP Farewell Tour: DDP vs. Frankie Kazarian
      - Quater Final Match im Road to Starcade-Turnier: Brodie Lee vs. Christopher Daniels
      - AJ Styles (C) vs. PCO
      - Champion vs. Champion Match: PAC (CW-C) vs. Lance Hoyt (US-C)
      - Vampiro vs. Jeff Jarrett

      Nach dem Vorwochen-Rückblick (Hoyt verteidigte unfair gegen Petey, doch wurde von Steiner abgefertigt; Lashley schaltete Champion Styles in einem Brawl aus; Angle und Roode zogen in das Turnier-Halbfinale ein) gab es den NITRO-Vorspann und das Feuerwerk, bevor niemand geringeres als World Champion AJ Styles (C) die Show eröffnete, doch er war nicht zum Reden hier, sondern hatte sich Tage vor seinem gegen Lashley einen ähnlich großen Vorbereitungsgegner gesucht: PCO!

      - Non-Titel-Match:
      AJ Styles (C) bes. PCO mit dem Springboard 450 Splash [8 Min]
      *Mit dem Ringgong spearte Bobby Lashley (mit „Father“ James Mitchell) den World Heavyweight Champion aus dem Nichts nieder. Lashley schnappte sich das Gold und sah es sich ganz genau an, während Mitchell eine “I told you so”-Promo hielt, in der er dem ausgeknockten AJ versprach, dass er am Sonntag noch viel Schlimmeres erleben werde. Nach einer Weile ließ er Lashley den Dominator ansetzen, doch AJ hatte sich erholt, rutschte nach hinten runter und zeigte seine Schnelligkeit und Agilität, bis Lashley sich nach dem Springboard Phenomenal Forearm angeschlagen aus dem Ring rollte, so dass AJ das Gold wieder hatte und es demonstrativ in die Luft streckte!
      *This Sunday: AJ Styles (C) vs. Bobby Lashley!

      Kurt Angle zelebrierte seinen Entrance, um daran zu erinnern, was er in seinem Leben alles erreichte. Doch das aller Größte war zum einen der Olympiasieg mit gebrochenem Nacken für sein Land, aber auch Starrcade zu headlinen um den größten Preis in diesem Sport. Es folgte eine unterhaltsame Promo, in der Kurt mit den Fans etwas spielte, bevor er dann wieder ernst wurde und sagte, dass manche Leute ihn abschreiben wollen, nach einem durchwachsenen Jahr, doch all dies sei egal, wenn er noch einmal im größten PPV des Jahres das größte Gold gewinnen kann. Und dahin führe nur ein Weg, nämlich das verdammte Turnier zu gewinnen. Egal welche Schmerzen er habe, egal wie hart es werde, egal welche Gegner er bekommen, er werde diesen Sonntag zu SEINER Nacht machen! Christopher Daniels tauchte auf der Leinwand auf und nannte Angle naiv. 2008 war das Jahr des Fallen Angels, und nun glaube er sein Schicksal umschreiben zu können?! Das werde niemals passieren, er werde heute Nacht diesem Rookie Brodie Lee eine Lektion erteilen und dann am Sonntag das Turnier gewinnen!

      - „Big Poppa Pump“ Scott Steiner (mit Petey Williams) bes. einen Jobber in einer Minute nach beeindruckender Kraftdemonstration, angefeuert von seinem No. 1 Fan Petey Williams [1 Min]
      *Danach schnappte sich Steiner einfach das Micro, um in seiner unvergleichlich verrückten Art seinen Titelmatch gegen Lance Hoyt am Sonntag zu hypen, den er zu seiner Bitch machen werde!

      - Cliff Compton bes. Austin Creed in einem kurzen Match mit dem Fisherman Buster [3 Min]

      Das Beautiful Duo (Angelina Love & Velvet Sky) kam Backstage zur sitzenden Amazing Kong, um ihr mitzuteilen, dass sie so viel Respekt in ihrem Herzen für sie haben, ihr bestimmt nie wieder Schminktipps geben werden, doch ihr heutiges Six Women Tag Team Match ist sehr wichtig, darum wollen sie ihr eine Taktik vorschlagen, denn wenn sie es richtig angehen, dann sind sie unschlagbar. Sie haben gute Ideen, aber Kong dürfe natürlich auch Ideen in dieses „Meeting“ miteinbringen. Die stand auf, guckte wütend und sagte „Stay out of my way!“, wonach die Blondinen sich besser zurückzogen.

      - Champion vs. Champion Match:
      Lance Hoyt (US-C) (mit Christy Hemme & Jimmy Rave) vs. PAC (CW-C) endete im No Contest, da Jimmy Rave und dann Scott Steiner sich einmischten [8 Min]
      *Es folgte ein Brawl im Ring, wobei PAC und Scott Steiner ihre Gegner nach kurzer Zeit aus dem Ring werfen konnten, wonach Christy Hemme draußen stinksauer zum Micro griff und stinkwütend schwor, dass ihre Jungs beide am Sonntag vernichten würden, denn niemand lege sich ungestraft mit ihr an! Steiner & PAC lachten daraufhin provozierend im Ring, so dass Hoyt & Rave ihre Managerin draußen zurückhalten mussten, so einen großen Ausraster hatte sie.
      *This Sunday: Hoyt (C) vs. Steiner
      *This Sunday: PAC (C) vs. Rave

      Nun machte Vampiro für sein Singles-Match gegen Jarrett seinen düsteren Entrance, doch auf halbem Wege attackierte Matt Morgan ihn hinterrücks. Vampiro wehrte sich, aber da war auch schon Jeff Jarrett da, und gemeinsam hämmerten sie den Face mehrfach in die Absperrung. Nach Morgan`s Bodyslam auf den Hallenboden warfen die World Tag Team Champions Vampiro in den Ring, während klar gestellte wurde, dass Sting heute nicht in der Halle ist. Vampiro wehrte sich, aber wurde von der Übermacht doch überrannt und bekam einen F5 ab, während Jarrett seine Gitarre geholt hatte. Morgan hielt Vampiro fest, und es gab den brutalen Guitarshot! Beide schlugen sogar noch weiter auf Vampy ein, aber da stürmte Brodie Lee den Ring, und die Heels zogen sich zurück.

      Backstage tapete sich DDP für sein Viertelfinal-Match gegen Kazarian. Er hatte eine lange Karriere mit vielen großartigen Erinnerungen, doch seine Legacy werde auch durch seine Abschlusstour gebildet. Er entschied sich bewusst dafür nicht den einfachen Weg und Tschüss zu wählen, sondern gemein mit den Fans auf eine letzte Achterbahnfahrt zu gehen. Er hypte Kazarian, doch stellte klar, dass er nicht als Verlierer abtreten werde. Letzte Woche verlor er gegen Matt Morgen, doch er tue, was er 18 Jahre lang tat: Wieder aufstehen! Er sei hier, um dieses Turnier zu gewinnen und sich im größten Match bei Starrcade zu verabschieden, daher werde DDP heute Nacht ein letztes Mal in St. Louis den Diamond Cutter zeigen, 1, 2,3, Bang!

      - Six Ladies Tag Team Match:
      Amazing Kong (C) & The Beautilfull Duo (Angelina Love & Velvet Sky) bes. Gail Kim, ODB & Melissa Anderson nach Implant Buster gegen Melissa [8 Min]
      *Bei MAYHEM: Amazing Kong (C) vs. Gail Kim!

      Nun wurde die 3. Aufnahme für die diesjährige Rückkehr der WCW-Hall of Fame bekannt gegeben: Larry Zbyszko! Es folgte ein Hypeclip über seine WCW-Karriere, gefolgt von Standing Ovations. Damit in der HoF Class of 2008: Ricky „The Dragon“ Steamboat, Bam Bam Bigelow & Larry Zbyszko!

      Diese Woche bei Shockwave XL: Kurt Angle & MCMG vs. Robert Roode & The Glamrious! Außerdem: Sonjay Dutt & Kid Kash vs. Ernest Miller & Norman Smiley!

      - Quater Final Match im Road to Starcade-Turnier:
      Christopher Daniels bes. Brodie Lee mit den Angelwings [10 Min]
      *Nach dem Match gab es einen Werbebreak, wonach man einen Replay davon sah, wie in der Pause die Fans Brodie Lee für seine Leistung applaudierten, doch auf einmal Rob Van Dam hinter ihm stand und einen Lowblow zeigte gefolgt von einem Wurf in die Ringtreppe, wonach er sich über diesen lustig machte.

      Es folgte ein episch gemachter Hypeclip zu AJ Styles (C) vs. Bobby Lashley (mit James Mitchell) bei MAYHEM, wobei man sah, was für ein unbesiegbares Biest der Father in die WCW gebracht hatte, inklusive Siegen über Rob Van Dam und PCO. Mitchell bezeichnete ihn als besser, als das gesamte Darkside-Stable jemals war und verkündete AJ den Belt einfach wegzunehmen, doch der zeigte sich einmal mehr als unglaublicher Fighting Champion, ließ sich von den großen Worten von Mitchell nicht einschüchtern, stand nach der Abreibung letzte Woche wieder auf und zahlte dies diese Woche zurück. Am Sonntag erfahren wir, wer der bessere Mann ist und als Champion in den Starrcade-Main Event einziehen wird!

      GM Mick Foley kam Backstage zu Carlito Colon. Vielleicht wurden Dinge gesagt, die man nicht so meinte, doch Fakt sei er ist ein sehr talentierter Wrestler und steht unter Vertrag. Er möchte ihn gerne wieder einsetzen und ist sich sicher, dass sie Koexistieren können. Carlito sagte er scheiße auf diesen Has-Been, der nur frustriert sei, weil seine eigene kleine Karriere vorbei sei und solle sich seine Entschuldigung in seinen Hintern schieben. Er wollte Foley stehen lassen, als dieser Carlito dazu gratulierte morgen bei Shockwave gegen Brodie Lee antreten zu dürfen.
      *Shockwave: Brodie Lee vs. Carlito Colon!

      - Quater Final Match im Road to Starcade-Turnier & DDP Farewell Tour:
      DDP bes. Frankie Kazarian mit dem Diamond Cutter [6 Min]
      *Danach hielt DDP eine emotionale Promo, in dem er sich für großartige 18 Jahre bei den Fans in dieser Stadt bedankte. Doch er wolle seinen Sieg heute ausnahmsweise nicht den Fans widmen, sondern einem besonderen Freund, einem Real Life Helden, nämlich future Hall of Famer Bam Bam Bigelow, einem der besten aller Zeiten! Er wolle jetzt aber nicht emotional werden, sondern er habe einen Big Bang und eine wilde Achterbahnfahrt versprochen, doch das hier habe er nicht erwartet: Er steht am Sonntag in den finalen 4, um noch einmal einen Starrcade-Main Event bestreiten zu dürfen, vielleicht ja sogar Geschichte zu schreiben und als World Champion abzutreten?! Er versprach alles zu geben, denn er war immer und wird immer bleiben, der Peoples Champion! DDP feierte im Publikum, als NITRO off-air ging.
      *Damit bei MAYHEM in den Halbfinals: DDP, Kurt Angle, Robert Roode und Christopher Daniels!

      ---
      Shockwave XL-Tapings:

      - Lucha Dragon bes. CIMA
      - Road Dogg (mit Kip James) bes. Jay Lethal (mit Elix Skipper)
      Carlito Colon sollte nun auf Brodie Lee treffen, doch er hatte gar keine Lust zwangsweise bei Shockwave anzutreten, daher attackierte er Lee schon bei dessen Entrance hinterrücks und schlug brutal auf ihn ein. Er holte einen Apfel, um diesem mit Grüßen in die Kamera Mick Foley, dem armen Lee ins Gesicht zu spucken. Doch bevor das passierte schlug der zurück. Er warf Carlito aus dem Ring, doch plötzlich war RVD mit einem Chairshot zur Stelle! Van Dam ging zufrieden, während im Ring Carlito nun den ausgeknockten Lee anspucken konnte.
      - Sonjay Dutt & Kid Kash bes. Ernest Miller & Norman Smiley durch DQ, nachdem Tyson Duxx eingriff und alle drei ihre Gegner bearbeiteten, bis Gast-Kommentator Disco Inferno doch genug hatte und trotz allem Streites den Faces half zum Save mit 3 Last Dances
      - Austin Creed & Ron Killings bes. 2 Jobber
      - Sarah Stock bes. Shelly Martinez (mit Nikita)


      - Six Man Tag Team Match: Kurt Angle & MCMG bes. Robert Roode & The Glamrious, als Angle Jindrak austappen ließ
    • MAYHEM - Die finale Card:

      - World Heavyweight Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. Bobby Lashley (mit „Father“ James Mitchell)

      - Starrcade-Tournament Finale:
      Angle ODER Roode vs. DDP ODER Daniels

      - Starrcade-Tournament Halbfinale:
      Kurt Angle vs. Robert Roode

      - Starrcade-Tournament Halbfinale:
      DDP vs. Christopher Daniels

      - Ladies Titel Match:
      Amazing Kong (C) vs. Gail Kim

      - US Titel Match:
      Lance Hoyt (C) (mit Christy Hemme) vs. Scott Steiner

      - Three Way Dance:
      Brodie Lee vs. Rob Van Dam vs. Carlito Colon

      - World Cruiserweight Titel Match:
      PAC (C) vs. Jimmy Rave (mit Christy Hemme)

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • 09.11 MAYHEM



      Finale Card:

      - World Heavyweight Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. Bobby Lashley (mit „Father“ James Mitchell)

      - Starrcade-Tournament Finale:
      Angle ODER Roode vs. DDP ODER Daniels

      - Starrcade-Tournament Halbfinale:
      Kurt Angle vs. Robert Roode

      - Starrcade-Tournament Halbfinale:
      DDP vs. Christopher Daniels

      - Ladies Titel Match:
      Amazing Kong (C) vs. Gail Kim

      - US Titel Match:
      Lance Hoyt (C) (mit Christy Hemme) vs. Scott Steiner

      - Three Way Dance:
      Brodie Lee vs. Rob Van Dam (Heel) vs. Carlito Colon

      - World Cruiserweight Titel Match:
      PAC (C) vs. Jimmy Rave (mit Christy Hemme)


      - Road to Starrcade-Tournament Halbfinale:
      Kurt Angle vs. Robert Roode
      Wie könnte man den vorletzten PPV des Jahres besser beginnen, als mit dem allseits beliebten Kurt Angle. Dieser hatte sich auf dem Weg ins Halbfinale in schweren Matches gegen Jarrett und Burchill durchgesetzt, während der aufstrebende Robert Roode gegen Vampiro und Steiner jeweils sehr unfair siegreich war. In einem sehr guten PPV-Opener war der junge Roode absolut gleichwertig mit dem 3-fachen WCW World Champion. Nach gut 10 Minuten landete der Heel beim Angleslam auf den Beinen und packte direkt seinen DDT aus, doch der Olympic Hero kickte als erster aus dem Finisher aus. Das sehr gute Match endete, als Angle Roode sehr hart am Bein vom zweiten Seil zog und dies direkt in den Anklelock überging, wo Roode es nur fas tins Seil schaffte, aber dann doch abklopfen musste.
      Sieger: Kurt Angle

      - Road to Starrcade-Tournament Halbfinale:
      DDP vs. Christopher Daniels
      DDP will noch ein letztes Mal seinen Traum leben und vor seinem Karriereende am 31.12. dieses Turnier für die Fans da draußen gewinnen, wofür er bereits Kip James und Frankie Kazarian besiegte. Daniels hingegen steht am Anfang einer großen Karriere, in der er in diesem Jahr schon Grüßen wie Sting & RVD besiegte, doch hier im Turnier hatte er es zunächst leicht: Carlito schenkte ihm das Weiterkommen, doch im Viertelfinale hatte er mit Brodie Lee einen fantastischen Gegner. DDP legte sofort alles rein und bumpte Daniels mehrfach, bis der sich rausrollte und im Outsidebrawl den Altstar in die Ringtreppen hämmern konnte. Zurück im Ring entkam jedoch Page dem Anglewings-Ansatz, doch der Fallen Angel stieß ihm beim Diamond Cutter-Versuch weg. Nach einigem hin und her holte sich Daniels letztlich mit einem Dirty Roleup das Finalticket!
      Sieger: Christopher Daniels

      - World Cruiserweight Titel Match:
      PAC (C) vs. Jimmy Rave (mit Christy Hemme)
      Vor einem Monat hatte der Mann, den die Schwerkraft vergessen hat sich das Gold beeindruckend geholt, doch angestachelt von Hemme legte sich Rave danach immer wieder erfolgreich mit dem Engländer an. Heute gaben beide einfach nur ihr Bestes, was zu einem hervorragenden Cruiserweight Match führte, an deren Ende jedoch PAC per Corkscrew Shootingstarpress sein Gold verteidigte.
      Sieger: PAC

      - World Tag Team Titel Match:
      Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. Sting & Vampiro
      Im Match vor einem Monat schienen sich Sting und der kurz zuvor zurückgekehrte Vampiro nicht wirklich zu vertrauen, Vampiro zog damals Jarrett dessen Gitarre über und kostet somit seinem Team das Match, aber heute Nacht wollten es die beiden Publikumslieblinge unbedingt besser machen. Doch auch die Heel-Tag Team Champions zeigten, warum seit etlichen Monaten kein Team besser ist als sie. Am Ende zeigte Sting einen Deathdrop gegen Jarrett und wechselte direkt mit Vampiro, der per Moonsault den Sack zu machte.
      Sieger: Sting & Vampiro – TITELWECHSEL!

      - Three Way Dance:
      Brodie Lee vs. Rob Van Dam (Heel) vs. Carlito Colon
      Brodie Lee schmiss RVD aus das Turnier, was der Auslöser war für den in den letzten Monaten mäßig erfolgreichen Van Dam Heel zu turnen. Carlito würde am liebsten gar kein Match bestreiten, doch beim letzten Shockwave XL ließ er auch dies ausgerechnet am spektakulären Newcomer aus, was zu diesem Three Way führte, wobei Carlito sich erst einmal versuchte raus zu halten, während Lee und Van Dam sofort Gas gaben. Letztendlich spielte Calito dann aber doch mit, aber am besten sah hier Lee aus, der sowohl kraftvolle Aktionen wie eine doppelte Lariat als auch spektakuläre Moves wie einen Suicide Dive auspackte. Am Ende brawlte er mit Carlito aus dem Toprope, wobei letzterer ihm eiskalt in die Augen griff, um dann einen Superplex auszupacken. Doch nur Momente später landete RVD einen Frogsplash auf den gerade gelandeten Lee zum sofortigen Cover 1, 2, Carlito wollte dazwischen gehen, aber hatte dann doch keine Lust dazu, 3.
      Sieger: Rob Vam Dam
      *Kurz danach wurde angekündigt, dass Brodie Lee RVD endlich One-on-One bekommt, und zwar schon beim kommenden NITRO!

      - Ladies Titel Match:
      Amazing Kong (C) vs. Gail Kim
      Seit Amazing Kong in der GAB der Frauen direkt siegreich debütierte und keine 4 Wochen später locker-leicht Championess wurde, ist sie ungeschlagen und erscheint absolut unaufhaltsam. Doch GM Foley brachte als eine seiner ersten Amtshandlungen neuen Schwung in die Womens Division und brachte die 6-fache Championss Gail Kim zurück, die sich daraufhin dieses Match hart erkämpfte. Doch würde die 57 Kilo Frau eine Chance gegen das unbesiegbare 123 Kilo Monster haben?!

      Die Antwort war ja, denn Gail schlug direkt hart zu, und egal wie oft Kong sie zu Boden stieß, sie stand immer wieder auf und kämpfe mit großem Herz weiter. Kong hatte jedoch genug und zeigte einfach eine Avelanche, um die Kanadierin locker-leicht auszuheben, aber diese konterte und legte alles was sie hatte in wilde Schläge und Kicks. Dafür bekam sie eine ordentliche Schelle ab, doch noch im taumeln duckte sie eine Clothesline ab ab und sprang zu einem Neckbreaker heran, der Kong endlich auf den Boden brachte. Gail setzte mit allem was sie hat nach, doch als sie einen Toprope Crossbody sprang, fing die Championess sie einfach aus und warf sie locker per Fallawayslam weg. Sie schlug nun wütend auf den Face ein, gefolgt vom Running Big Splash, doch Kim kam raus, wofür sie in der Ringecke kopfüber aufgehängt und bearbeitet wurde. Bei einem Spear in die Ecke kam sie jedoch rechtzeitig hoch, so dass Kong getroffen zurück taumelte und nun mit einem schnellen Toprope Crossbody überrascht wurde 1, 2, doch Kong schmiss sie einfach von sich. Gail Kim schafffte es mit aller Kraft Kong rauszuwerfen, um vom Ringrand angeflogen zu kommen, aber das Monster fing sie auf und schleuderte sie rücksichslos hart in die Ringabsperrung. Die arme Gail musste in die Ringtreppe, wonach Kong diese tatsächlich die Luft stemmte, um auf Kim einzuschlagen, aber zum Glück duckte sich diese weg, um mit harten Schlägen zu punkten. Es folgte ein Splash vom Toprope nach draußen auf Kong, wonach sie diese zurück in den Ring bekam, doch die no sellte den Eatdefeat und schleuderte die Herausforderern per Lariat beeindruckend durch die Luft. Nearfall! Die Schlacht ging weiter, und es ging sogar erneut nach draußen zu einem unglaublich intensiven Brawl, bis Gail vom Ringrand heranfliegen wollte, doch sie wurde einfach gefangen und gepackt zu einem Powerbomb durch das Kommentatorenpult! Holy Shit!!! Die Championess rollte Gail zurück in den Ring zum Pinfall, 1, 2, drKICK OUT!

      Kong konnte das nicht glauben und schrie wütend den Ref an, doch dann überlegte sie sich etwas neues: Big Splash vom zweiten Seil, doch Gail rollte sich weg und punktete direkt per Shinning Wizzard. Nearfall! Per Choke und Bodyscissor versuchte sie das Monster auszuchoken, doch die kämpfte sich auf die Beine und ließ sich auf die arme Gegnerin fallen. Gorillapress-Slam, doch Gial kickte bei 2,9 aus! So intensiv-krass ging es sogar noch eine Weile weiter zwischen den beiden Ausnahmeathletinen, bis Kim nach Chokeslam aus dem Implant Buster auskickte! Kong nahm nun Anlauf, doch Gail wich der Avelanche aus und diese traf voll den Ref. Statt sich darüber gedanken zu machen warf Kong den nun unbrauchbaren Ref dann im hohen Bogen aus dem Ring. Als sie sich umdrehte bekam sie jedoch Chinbreaker und Enzuigiri ab, gefolgt vom Eatdefeat. Cover, aber kein Ref war da. Endlich rannte einer herbei, 1, 2, drKICK OUT! Gail wollte schon wieder auf die Seie, aber Kong rollte sich auf der anderen Seite raus. Kim divte hinterher, aber Kong fing sie auf und hämmerte sie auf den Ringrand. Sie wollte draußen nachsetzen, doch der 2. Ref hatte genug und ging dazwischen, wofür Kong ihn jedoch einfach ausknockte. Sie rollte Gail wieder rein, doch hatte eine Idee: Sie holte einen Stuhl, im Ring wich Gail zum Glück dem Chairshot aus und beeindruckte das Monster mit wilden Schlägen, doch sie lief in eine Lariat, wonach Kong sich den Stuhl wieder schnappte und Kim brutal überzog! Sitdown Powerbomb hinterher, der erste Ref hatte sich wieder reingerollt und zählte mit letzter Kraft: 1, 2, 3! Was für ein unfassbares Match, was für ein unwürdiges Ende, wonach sich Kong mit dem Belt nur noch komplett kaputt zurückzog.
      Sieger: Amazing Kong

      - US Titel Match:
      Lance Hoyt (C) (mit Christy Hemme) vs. Scott Steiner (mit Petey Williams)
      Steiner erarbeitete sich das Match, als er im Turnier-Viertelfinale den US Champion pinnte. Dementsprechend selbstbewusst ging Big Poppa Pump zur Freude seiner Fans in dieses Match, dessen Highlight ein Toprope Frankensteiner war, für den Petey draußen total verrückt herumsprang, während Christy sich fast die Haare ausriss vor Verzweiflung, aber Hoyt kickte im letzten Moment aus und kam auch beim Steiner Recliner in die Seile. Letztendlich wurde BPP von einem krachenden Big Boot überrascht und bekam die Texas Tower Bomb für drei ab.
      Sieger: Lance Hoyt

      - Road to Starrcade-Tournament Finale:
      Kurt Angle vs. Christopher Daniels
      Beide Superstars toppten nochmal die starke Leistung aus ihren Halbfinalsiegen in einem der letzten Matches in der Karriere des Diamond Dallas Page. Weder ein perfekter Anglelock in der Ringmitte, noch die Angelwings brachten die Entscheidung. In der Endphase dieses ausgeglichenen Fights nahm das Match noch weiter an Fahrt auf, bis Daniels beim dritten German Suplex in Serie sich einfach durchdrehte und auf seinen Füßen landete, zu einem krachenden Superkick aus dem Nichts. Er deutete den BME an, und sprang auf das Toprope, doch da war Angle blitzschnell zur Stelle. Toprope Angleslam, 1, 2, 3!
      Sieger: Kurt Angle

      - World Heavyweight Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. Bobby Lashley (mit „Father“ James Mitchell)
      Seit „Father“ James Mitchell sein neues Monster im Juli in die WCW gebracht hatte ist er auf einem Pfad der Zerstörung unterwegs. Niemand konnte ihn besiegen, inklusive Rob Van Dam, PCO und Sting. Mitchell bezeichnete ihn als besser, als das gesamte Darkside-Stable jemals war und verkündete AJ den Belt einfach wegzunehmen, doch der zeigte sich einmal mehr als unglaublicher Fighting Champion, ließ sich von den großen Worten von Mitchell nicht einschüchtern, stand trotz heftiger Angriffe immer wieder auf und zahlte dies letzte Woche zurück. Nun war es an der Zeit zu erfahren wer der bessere Mann ist und als WCW World Champion in den Main Event der größten Show des Jahres, Starrcade, einziehen wird.

      Und AJ kannte keine Hemmungen, sondern rannte sofort los und traf Lashley perfekt mit einem Phenomenal Forarm. Der ging nur auf die Knie, weswegen AJ das nochmal versuchte, doch direkt aufgeladen wurde zu einem Running Powerslam für zwei! Lashley schien einfach unaufhaltsam und AJ musste heftigst einstecken, bis er sich endlich befreien konnte, als er über den Spear von Lashley hinweg sprang und per Pele Kick konterte. Er rannte an, doch wurde von Lashley über sich geworfen, wobei er auf dem Ringrand landete und direkt den Springboard Forearm ins Ziel brachte, um das überraschte Powerhouse nach gut 6 Minuten erstmals zu bumpen. Lashley stand sofort wieder auf, doch der Champion reagierte blitzschnell und schickte ihn nach draußen, um per Suicide Dive zu punkten. Lashley blieb nicht unten, daher bekam er die Canonball vom Ringrand hinterher, wonach im Ring AJ mit allem was er hatte auf ihn los ging. Lashley konterte bald per Lariat, doch aus dem Powerbomb-Ansatz hinaus konterte AJ zum Tornado-DDT. Nun war das Ausnahmetalent trotz körperlicher Unterlegenheit voll im Match und lieferte dem One Man Stable eine wahre Schlacht.

      Nach knapp 15 Minuten sollte es einen Superplex vom Herausforderer geben, doch AJ wehrte sich erfolgreich und konnte tatsächlich eine Sunsetflip-Powerbomb zeigen. Dies nutzte er nun zum spektakulären Springboard 450 Splash. Die ganze Halle zählte mit: 1 ,2 drKICK OUT! AJ konnte es nicht glauben und stieg aufs Toprope, Lashley stand schon wieder, doch wurde per Missile Dropkick von den Füßen gefegt. Phenomenal Blitz-Kombination, Single Underhook DDT, aber Lashley kam klar aus dem Cover. AJ ließ sich immer noch nicht unterkriegen, sondern punktete per Pele Kick und sprang zu seinem Stylin Reverse-DDT in die Seile, doch in der Luft fing Lashley ihn einfach mal auf in Firemanscarry-Position, um ihn mit seiner beeindruckenden Kraft hoch zu werfen zur Powerbomb! Mitchell gab das Signal zum End, doch AJ entkam dem Dominator nach unten. Enzuigiri! Twisted Bulldog! Superkick! AJ rannte heran, doch bekam einfach humorlos den Spear! Der Dominator saß dieses Mal. 1, 2, 3!
      Sieger: Bobby Lashley – TITELWECHSEL!

      ---

      Vorschau auf das erste NITRO nach MAYHEM:

      - Der neue World Champion Bobby Lashley live bei NITRO!
      - Six Man Tag Team Match & DDP Farewell Tour: DDP & The Outlaws vs. Christopher Daniels & Rock`n`Rave Connection
      - Brodie Lee vs. Rob Van Dam
      - Eine Ankündigung für die WCW Hall of Fame!

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • NITRO 394

      Vorschau auf das erste NITRO nach MAYHEM:
      - Der neue World Champion Bobby Lashley live bei NITRO!
      - Six Man Tag Team Match & DDP Farewell Tour: DDP & The Outlaws vs. Christopher Daniels & Rock`n`Rave Connection
      - Brodie Lee vs. Rob Van Dam
      - Eine Ankündigung für die WCW Hall of Fame!

      Nach dem MAYHEM-Rückblick (Sting & Vampiro nahmen Jarrett & Morgan endlich die Titel ab; in einem der besten Frauen Matches ever siegte Kong (C) nur nach Refbump und Chairshot gegen Gail Kim; Angle gewann das Road to Starrcade-Turnier im Finale gegen Daniels; Lashley nahm Styles den World Titel ab) startete die erste Show auf der finalen Road to Starrcade direkt mit dem neuen WCW World Champion ..

      “Father” James Mitchell stand schon im Ring, um der Welt ihren neuen, ihren großartigen Champion anzukündigen: Bobby Lashley (C)! Der kam heraus und verkündete, dass er es gesagt habe, und am Sonntag da machte er es wahr, den Start einer neuen Zeitrechnung. Mitchell übernahm und hypte die Erfolge seines Schützlings, der bei Starrcade Geschichte schreiben werde, doch AJ Styles unterbrach! Der verkündete, dass Lashley am Sonntag der bessere Mann war. Doch wenn er glaube nun über Starrcade und Kurt Angle reden zu können, dann liege er falsch, denn er werde keinen Tag länger warten, um sich zu nehmen was er verdient und seine Rematch-Klausel heute Nacht einlösen. Mitchell warnte AJ sich nicht die Finger zu verbrennen, doch der sagte es gäbe keine Ausrede, Lashley könne ihn so oft zu Boden werfen wie er will, er werde immer und immer wieder aufstehen. Lashley nahm sich das Micro und sagte, dass AJ das Match heute Nacht haben könne, doch es werde weh tun, sehr weh tun!
      *Unser XXL-Main Event: Bobby Lashley (C) vs. AJ Styles – das Rematch!

      - Brodie Lee bes. Rob Van Dam durch DQ, nachdem Van Dam den beliebten Newcomer kopfüber in der Ecke aufhing und trotz Ref-Protesten immer weiter auf ihn eintrat [6 Min]
      *Nach dem Abbruch verjagte Van Dam den Ref und wollte mit einem Stuhl den Coast to Coast zeigen, doch Vampiro stürmte den Ring und nach einem kurzen Brawl schickte er RVD per Clothesline aus dem Ring (um sich so für die Hilfe von Brodie letzte Woche zu revanchieren). Anschließend nannte er RVD einen Feigling und forderte ihn für ein Match ohne Regeln heute Nacht heraus. Der schien einverstanden.
      *Tonight: Vampiro vs. RVD - No DQ!

      Carlito Colon kam Backstage in der Halle an und wurde um ein Starement zu seinem heutigen Match gegen Creed gebeten, doch guckte nur richtig angepisst und ging weiter.

      - Six Man Tag Team Match & DDP Farewell Tour:
      DDP & The Outlaws (Kip James & Road Dogg) bes. Christopher Daniels & Rock`n`Rave Connection (Lance Hoyt (C) & Jimmy Rave, mit Christy Hemme) via Diamond Cutter gegen den amtierenden US Champion [10 Min]

      Heute Nacht erfahren wir noch das finale Mitglied für die diesjährige Klasse der WCW Hall of Fame!

      - Handicap Non-Titel-Match:
      Amazing Kong (C) zerstörte 2 Jobberinnen [3 Min]
      *Danach rannte Gail Kim zum Ring und zog Kong in wilder Rache für letzte Nacht mehrfach einen Stuhl über. Die Heel-Championess rettete sich raus, doch Gail divte auf sie und prügelte wild und furchtlos auf Kong ein. Sicherheitskräfte gingen dazwischen und The Amazing Kong sah erstmals geschockt aus.

      „The Icon“ Sting wird nächste Woche zu NITRO zurückkehren, und zwar erstmals als World Tag Team Champion.

      Man sah, wie Lashley (C) und Styles sich in ihren Kabinen auf den heutigen großen Main Event vorbereiteten.

      - Carlito Colon bes. Austin Creed und attackiert diesen danach brutal weiter, bis der Referee das Ergebnis in eine nachträgliche DQ abändert, was Carlito noch wütender macht, der brutal auf Creed los geht [6 Min]
      *GM Mick Foley kam raus und ging dazwischen und schrie Carlito an was mit ihm los sei. Er sagte er habe Foley gewarnt und er habe keine Ahnung was noch alles passiere, wenn er ihm nicht gibt was ihm zu steht, „old man!“ Carlito verkündete, dass er tue was er wolle. Foley hätte ihn fast geschlagen, doch war klug genug das nicht zu tun, wofür Colon ihn auslachte und zufrieden verschwand.

      Diese Woche bei Shockwave: Alex Shelley vs. Robert Roode vs. Doug Williams vs. D`lo Brown – der Sieger erhält noch am selben Abend einen Titelshot gegen Lance Hoyt (C)!

      Backstage kamen die jetzt ex-Tag Team Champions Jeff Jarrett & Matt Morgan sauer zu GM Mick Foley und fragten diesen wütend, wo ihr verdammtes Titel Rematch bleibe, sie fühlten sich übergangen. Der erwiderte niemand brauche sich um seine Fairness sorgen zu machen, aber es gäbe nun einmal wichtigeres als die beiden. Jarrett wurde wütend und deutete an das kommende Match jederzeit zerstören zu können. Foley drohte ihm sich besser nicht mit ihm anzulegen, worauf die Heels einen Witz darüber machten, wie Carlito mit Foley spiele. Daraufhin gab er Jarrett & Morgan ihr Titelmatch für nächste Woche, doch wenn sie noch ein Wort zu ihm sagen, dann werde er die Scheiße aus beiden herausprügeln. Die zogen sich daraufhin zurück.
      *Next week: Sting & Vampiro (C) vs. Jarrett & Morgan!

      - No DQ-Match:
      Rob Van Dam vs. Vampiro [7 Min]
      Beide Männer lieferten sich eine Hardcore-Schlacht, bis dann RVD einen Five Star Frogsplash durch einen Tisch zeigte, von dem Vampiro sich wegrollen konnte. Doch nun slidete BRODIE LEE in den Ring, welchen Vampiro vorhin gerettet hatte. Er half dem Vampir hoch, der verwirrt guckte, als er auf einmal eine Discus Lariat ins Gesicht bekam! Brodie schmiss den Face in einen anderen, vorher in der Ecke aufgestellten Tisch und verpasste ihm dann voller Hass eine krachende Sitdown Powerbomb! RVD stand wieder und guckte Brodie sehr zufrieden an, der grinste zurück und verschwand, während RVD einfach locker den Pin abstaubte. - HEELTURN!

      Backstage wurde PAC (C) zu seinem erneuten, beeindruckenden Sieg über Jimmy Rave interviewt. Der wollte jedoch vor allen Dingen nach vorne sehen, denn er habe Bock seine Limits auszutesten, Bock auf eine neue Herausforderung. LethalDrive (Jay Lethal & Elix Skipper) kamen hinzu und provozierten den World Cruiserweight Champion ordentlich, der nur ein Rookie mit großen Ohren sei, der keine Ahnung von großen Herausforderungen habe. Der zog herausfordernd sein Shirt aus. Bevor weiteres passieren konnte kam der Lucha Dragon ins Bild und die Heels zogen sich zurück, wonach der Maskierte sich jedoch ganz genau das Gold auf der Schulder von PAC ansah. Bei Shockwave XL kommt es zu einem Tag Team Match dieser vier.

      Nun wurde die 4. und finale Aufnahme für die diesjährige Rückkehr der WCW-Hall of Fame bekannt gegeben: “Macho Man” Randy Savage! Es folgte ein Hypeclip über seine WCW-Karriere, gefolgt von Standing Ovations. Damit in der HoF Class of 2008:
      - Ricky „The Dragon“ Steamboat
      - Bam Bam Bigelow
      - Larry Zbyszko
      - Randy Savage!

      - World Titel Rematch:
      Bobby Lashley (C) (mit “Father” James Mitchell) bes. AJ Styles [12 Min]
      *Danach kam es zum Staredown des neuen Champion mit dem No. 1 Contender Kurt Angle

      ---

      Shockwave XL-Tapings:

      - Four Way for a US Titelshot tonight: Doug Williams bes. Robert Roode, Alex Shelley und D`lo Brown via Chaos Theory-German Suplex an D`lo
      - Disco Inferno (mit Norman Smiley & Ernest Miller) vs. Kid Kash (mit Sonay Dutt & Tyson Duxx) endete im No Contest, wonach es zum Brawl aller 6 kam, an deren Ende die Heels schmutzig triumphierten. Kurz darauf wurde ein Six Man Tag Team Match für nächste Woche bestätigt.
      - PAC (C) & Lucha Dragon & LethalDrive (Jay Lethal & Elix Skipper)
      - „The Future“ Frankie Kazarian bes. „The Truth“ Ron Killings
      - Beautiful Duo (Angelina Love & Velvet Sky) bes. ODB & Sarah Stock

      - US Titel: Lance Hoyt (C) (mit Christy Hemme) bes. Doug Williams via Texas Tower Bomb nach Ablenkung von Hemme

      ---

      Next week:

      - World Tag Team Titel Rematch: Sting & Vampiro (C) vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan
      - DDP Farewell Tour: DDP vs. Jimmy Rave
      - Gail Kim vs. Nikita
      - Killings & Creed vs. Robert Roode & Christopher Daniels
    • Ich bin schon sehr beeindruckt wie lange sich dein Diary schon zieht. Finde ich echt klasse. Ich hoffe es kommt bei mir auch endlich mal so.

      Habe mir mal wieder die letzte Show durchgelesen und finde sie echt gut. Die Brothers in Paint als Tag Team Champions finde ich auch klasse. Auch wie du das Roster immer wieder umbaust und neue Stars quasi etablierst ist echt super geworden.

      Angle vs. Lashley wird sicher ein super Match. Ich persönlich hoffe noch auf eine große Story für Carlito, da ich es echt cool finde, dass er bei dir wieder aufgetaucht ist. Allgemein bin ich schon sehr gespannt wie es hier weiter geht.
    • NITRO 395

      Vorschau auf die heutige NITRO-Ausgabe:
      - World Tag Team Titel Rematch: Sting & Vampiro (C) vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan
      - DDP Farewell Tour: DDP vs. Jimmy Rave
      - Gail Kim vs. Nikita
      - Killings & Creed vs. Robert Roode & Christopher Daniels

      Vorwochen-Rückblick: Vampiro rettete Brodie Lee vor RVD, im späteren Hardcore Match Vampiro vs. RVD turnte jedoch Lee und fertigte den Vampir ab; DDP pinnte in einem Six Man Tag den US-Champion Hoyt; Colon zerstörte Austin Creed und als sich Foley einmischte wurde er einmal mehr gedemütigt; der neue Champion Lashley (C) siegte im Rematch gegen Styles.

      Vorspann, Feuerwerk, Schwenk durch die Fans und ab zum Ring für Damen Action, denn Gail Kim kam raus, die erste Frau, die Amazing Kong an`s Limit brachte und nur via Chairshot besiegt wurde, wofür sie nächste Woche sogar Kong abfertigte als erste Frau überhaupt. Heute traf sie auf Nikita ...

      - Gail Kim bes. Nikita (mit Shelly Martinez) in einem sehr starken Match durch DQ [7 Min]
      *Amazing Kong (C) griff ein, als Gail gerade auf der Gewinnerstraße war und attackierte sie mit einer Avalanche, gefolgt von sehr harten Aktionen, wobei sie rücksichtlos den Ref vertrieb. Letztendlich baute sie einen Tisch auf, mehrere Sicherheitskräfte eilten herbei, doch sie warf einfach einen im hohen Bogen aus dem Ring auf die anderen und schickte Gail Kim eiskalt mit einer krachenden Powerbomb durch den Tisch, um mit einem Fuß auf der zerstörten Gail danach das Gold in die Luft zu strecken! Was für eine Abreibung!

      „Road to Starrcade“-Tournament Sieger Kurt Angle kam unter Jubel zum Ring, wo er daran erinnerte, dass er sich gegen 15 andere großartige Stars durchsetzen musste, doch nun habe er endlich was er wolle: Den Starrcade Main Event und seine Chance sich den wichtigsten Belt in diesem Business zurückzuholen. Er sprach stark über Lasley, um dann zu erklären, dass einige Leute sich sicher sind, dass er gegen diesen keine Chance haben wird, doch die Wahrheit sei eine andere: Bei Starrcade findet Lashley`s große Siegesserie ein Ende und er holt sich was er versprochen hat. Bobby Lashley (C) (mit „Father“ James Mitchell) unterbrach und sein Sprachrohr nannte Lashley den vielleicht besten Wrestler aller Zeiten … bis Lashley seinen Fuß in diese Company setzte. In keinem Szenario auf dieser Welt werde Angle Lashley aufhalten können. Der war anderer Meinung, wonach Angle anbot das Match genau hier und jetzt abzuhalten. Doch Mitchell war ganz anderer Meinung, der Champion werde nicht vor Starrcade wrestlen. Der Olympic Hero ging darüber hinweg und sagte sein Schicksal könne warten, doch er habe genug gesprochen. Er sprach eine offene Herausforderung aus. Nebenbei empfiel er Lashley ganz dicht am Ring zu bleiben und genau zu zusehen. Dann ertönte die Musik von niemand geringerem als Frankie Kazarian

      - Open Challenge:
      Kurt Angle bes. Frankie Kazarian durch Tap Out im Anklelock [9 Min]
      *Bobby Lashley (C) rollte sich danach in den Ring und machte sich für einen überraschenden Spear bereit, doch Angle drehte sich zu ihm und forderte ihn auf loszulegen, doch nun entschied sich der Champion doch besser rauszurollen und dort mit seinem Belt demonstrativ zu posen.
      *Starrcade: Angle vs. Lashley (C)!

      Jeff Jarrett & Matt Morgan hypten in einer Backstage-Promo den Main Event gegen Sting & Vampiro (C). Diese beiden seien einfach Diebe und anstatt ihnen ihr Rematch zu geben lenkte sich Vampiro mit RVD ab und Sting nahm sich mal wieder eine Auszeit. Sie selbst seien die besten aller Zeiten: Ein 9-facher WCW World Champion mit einem hungrigen 2,13 Meter Monster, das beste Tag Team auf diesem verdammten Planeten vereint unfassbare Intelligenz mit unaufhaltsamer Kraft. Jeder wisse, dass sie Zeit von Sting und die von Ian Hodge oder Vampiro oder wie auch immer er sich gerade nennt vorbei sei, und heute Nacht würden auch die zwei das selbst erfahren!
      *Unser Main Event: Sting & Vampiro (C) vs. Jarrett & Morgan!

      - Robert Roode & Christopher Daniels bes. Ron Killings & Austin Creed nach den Angelwings an Creed [8 Min]

      Backstage kam Brodie Lee in der Halle an und sofort wollte der Interviewer von ihm wissen, warum er trotz seinem unglaublichen guten Karrierestart all seine Fans im Stich ließ und sich ausgerechnet RVD anschloss, der ihn vor Wochen doch hinterrücks attackiert hatte. Lee antwortete, dass er nun einmal kein gottverdammtes Zirkuspferd sei, die Wahrheit sei er tue was er tue, wann auch immer er wolle. Er habe die Schnauze voll von kleinen, einfachen Gegnern, daher sei er Van Dam unglaublich dankbar für jeden Chairshot, der er von ihm verpasst bekam, denn jeder einzelne machte ihn stärker und am Ende wurde er aufgeweckt, denn sehe er etwa aus wie ein verdammter Midcarder?! Der Interviewer war sichtlich ängstlich, wonach Lee sagte, er nehme das Vampiro nicht persönlich, doch er hätte sich nie in seine Schlachten einmischen dürfen, und bekam nur seine gerechte Strafe. Er forderte Mick Foley auf, in Zukunft bei ihm hinzusehen und ihn zu nutzen, wie ein Star!

      - DDP Farewell Tour:
      DDP bes. Jimmy Rave (mit Christy Hemme) via Diamond Cutter [6 Min]
      *Zwischenzeitlich versuchte Hemme DDP abzulenken, doch der verpasste ihr einfach einen Kuss, wonach Rave einen wütenden Überraschungsangriff versuchte, doch in den Diamond Cutter lief.
      *Lance Hoyt (C) kam dann stinkwütend raus, doch DDP konnte den US Champion direkt über sich werfen. Anschließend freute er sich diesen zu sehen, denn sein Team hatte ja letzte dessen Team besiegt, und wenn dieser ein Mann sei, dann gebe er „diesem alten Mann hier“ ein US Titelmatch, anyplace, anytime!

      Backstage wurde AJ Styles interviewt dazu, wie sehr ihn der Titelverlust schmerzt und wie es für ihn weiter geht. Er gab zu, dass innerhalb von 3 Tagen zwei mal gegen das Monster Lashley in den Ring zu müssen das härteste war, was er jemals in seiner Karriere erlebte und die härteste Niederlage überhaupt war. Doch wenn er in 8 Jahren WCW eine Sache lernte, dann das es ganz egal sei wie oft man falle, es zähle wie oft man aufstehe. Das Office habe ihm angeboten sich den Rest des Jahres frei zu nehmen und wieder fit zu werden, aber das sei gar nicht seine Art. Er wolle keine Sekunde verschwinden, denn er stehe nun ganz hinten in der Schlange und wolle so schnell wie möglich beginnen sich wieder nach vorne zu kämpfen, nächsten Jahr müsse das Gold wieder phenomenal werden!

      Backstage fragte Sting Vampiro, ob dieser bereit sei mit ihm gleich da raus zu gehen und der Welt zu zeigen, dass er wieder ganz der alte ist. Der nickte nur, wonach Sting meinte, dass gleich Showtime sei ...

      - Cliff Compton bes. The Road Dogg (mit Kip James) via Fisherman Buster [5 Min]
      *Danach schnappte sich Compton das Micro und stellte klar, dass sein Debüt das aufregendste, verrückteste und aufsehenerregendste seit 1979 war, und genau darum werde er die größte Bühne des Jahres zu seiner Bit.. machen. Er kündigte sich danach selbst für das Starcade „2009 Gauntlet Match“ an, wenn seine unbesiegte Serie weiter gehen werde, live on Pay Per View!

      CarlitoColon störteBackstage GM Mick Foley,der mit einem Mitarbeiter sprach und teilte diesem mal wieder sehr unverschämt mit, dass er sich diese Woche freinimmt. Als Foley ihm antwortete tatschte ihm Colon demütigend ins Gesicht und sagte der alte Mann solle jetzt einfach den Mund halten. Foley war wütend, doch Colon forderte ihn coolauf doch zurück zu schlagen, in dem wissen, dass er als GM dann entlassen wird. Carlito ließ den frustrierten GM daraufhin stehen.

      PAC (C) kam zum Ring, wo bereits eine Leiter bereit stand. Er verkündete in diese Company gekommen zu sein, um neue Standards zu setzen, und nun als Champion habe er die Macht etwas neues zu tun. Und er wolle ein Leitermatch, und zwar mit dem bestmöglichen Gegner. Er sagte er wolle gar nicht länger warten, sondern seinen Belt jetzt aufs Spiel setzen, wonach er eine Open Challenge aussprach, falls jemand dahinten bereit sei für den Belt seine Karriere auf`s Spiel zu setzen. Statt einem kamen nach und nach insgesamt 7 Gegner (CIMA, Kid Kash, Petey Williams, Sonjay Dutt, Jay Lethal, Elix Skipper, Emil Sitoci) raus, unter denen dann ein Brawl entbrannte, direkt vor dem Ring. Letztendlich sprang PAC von der Leiter im Ring einen gigantischen Dive auf alle! Mit diesem Holy Shit-Moment ging es in die Werbung ...

      Diese Woche bei Shockwave XL ein XXL-Main Event: Scott Steiner vs. Rob Van Dam!!! Außerdem trifft Glamourius auf die großartigen Motor City Machine Guns.

      - World Tag Team Titel - MAYHEM-Rematch:
      Sting & Vampiro (C) bes. Jeff Jarrett & Matt Morgan via Scorpion Deathlock an Jarrett [12 Min]
      *Danach attackierten völlig überraschend Rob Van Dam & Brodie Lee die World Tag Team Champions hinterrücks. Nach einem DDT auf einen Stuhl von Lee an Sting konnte Rob Van Dam den armen Vampiro mit einem Kendostick in einem brutalen Hold auschokte. Danach stahlen die beiden Neu-Heels die World Tag Team Titel Belts und streckten diese auf der Rampe triumphierend in die Luft.

      ---
      Shockwave XL-Tapings:

      - MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin) bes. The Glamourius (Mark Jindrak & Emil Sitoci)
      - CIMA bes. Jay Lethal
      - Rematch zur Vorwoche: Sarah Stock & ODB bes. Beautiful Duo (Velet Sky & Angelina Love)
      - Paul Burchill bes. Crowbar
      - Six Man Tag Team Match: Disco Inferno, Norman Smiley & Ernest Miller bes. Kid Kash, Sonay Dutt & Tyson Duxx

      - Main Event:
      Scott Steiner (mit Petey Williams) bes. Rob Van Dam (mit Brodie Lee) durch DQ, wonach GM Mick Foley raus kam und ein Tag Team Match aller vier ansetzte:
      - Rob Van Dam & Brodie Lee bes. Scott Steiner & Petey Williams nach Discus Lariat von Brodie an Petey

      ---

      Next week:

      - Contract Signing: Kurt Angle vs. Bobby Lashley (C)
      - Vampiro vs. Brodie Lee
      - Scott Steiner vs. Ron Killings vs. Christopher Daniels vs. Robert Roode
      - PAC (C) vs. Sonay Dutt

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • NITRO 396

      Vorschau auf die heutige NITRO-Sendung:
      - Contract Signing: Kurt Angle vs. Bobby Lashley (C)
      - Vampiro vs. Brodie Lee
      - Scott Steiner vs. Ron Killings vs. Christopher Daniels vs. Robert Roode
      - PAC (C) vs. Sonay Dutt

      Vorwochen-Rückblick: Mitten in einem starken Match wurde Gail Kim von Kong (C) attackiert und brutal abgefertigt. Eine Konfrontation zwischen Angle und Lashley endete im Rückzug des Champs. DDP besiegte auf seiner Abschiedstour Rave, wonach er Hoyt (C) rauswarf und herausforderte. Carlito demütigte wieder mal Foley. PAC divte von einer Leiter auf 7 potentielle Herausforderer. Sting & Vampiro verteidigten ihr Gold gegen Jarrett & Morgan, wonach RVD & Brodie Lee sie abfertigten.

      GM Mick Foley eröffnete die Show im Ring und gratulierte Sting & Vampiro (C) dazu nun die Undisputed World Tag Team Champions zu sein. Der Angriff von RVD und Brodie Lee war dagegen hinterlistig und er mochte nicht diese Art seine Show abzuschließen. Er frage sich ohnehin was für ein Mann Brodie Lee sei, um auf einmal Van Dam zu vertrauen. Was er mochte war aber die Courage von Vampiro, der danach sofort Rache an Brodie Lee forderte, und genau darum bekommt er heute ein No DQ Match gegen diesen. Außerdem unterschreiben Angle und Lashley ihren Starrcade-Contract … aber jetzt habe er keine Lust mehr zu reden. Er müsse etwas für sich selbst klären … Foley rief daraufhin Carlito Colon heraus ihm im Ring zu sagen was für ein verdammtes Problem er habe, der ihn im Ring erneut aufs Übelste beleidigte. Foley warnte ihn davor besser auf seine Sprache zu achten, wonach Colon klarstellte, dass er unkündbar sei und alles tun könne, was er wolle, wann er es wolle. Er schlug Foley, der gerade antworten wollte, daraufhin das Micro eiskalt aus der Hand. Colon lud ihn einfach sich doch einfach zu wehren und zu zuschlagen, aber nein, die Wahrheit sei Foley könne gar nichts tun. Der wurde von Colon dann wie ein Verlierer stehen gelassen. Doch bevor der Heel durch den Vorhang verschwunden war hatte er doch noch eine Sache zu sagen: Er habe sich selbst einen Wrestlercontract gegeben und bei Starrcade heißt es Carlito Colon vs. Mick Foley, und dann bekommt der „kleine Junge“ die Lektion seines Lebens!!! Colon guckte schockiert, während Foley sein besonderes Lächeln zeigte.

      - Four Way Dance:
      Christopher Daniels bes. Ron Killings, Scott Steiner und Robert Roode nach den Angle Wings gegen Killings [12 Min]
      *Danach kündigte der Fallen Angel an, dass dies sein Jahr war, in dem er die größten der größten wie Sting besiegte. Und genau darum werde er Starrcade zu seiner Show machen und das 2009 Gauntlet gewinnen!
      Cliff Compton machte seinen Entrance und kündigte an, dass Daniels jetzt besser aufpasse, denn jetzt er live etwas wirklich aufregendes erleben: Den künftigen Gauntlet Match-Sieger Cliff Compton! Sein Match war das nächste ...

      - Cliff Compton bes. einen Jobber [1 Min]
      *Christopher Daniels wollte Compton danach anscheinend attackieren, aber der war vorbereitet, und so kam Daniels erst gar nicht in den Ring.

      Backstage kam Sting zu Vampiro, um diesem zu sagen, dass sie in den letzten Jahren gemeinsam viele Auf und Abs erlebten, doch es ein großer Fehler von ihm selbst, dass er vor zwei Wochen nicht da war, als Vampiro reingelegt wurde. Der fand das nicht schlimm, aber Sting meinte auch letzte Woche verhielt er sich nicht gut, er hätte auf Vampiro`s Rücken aufpassen sollen, anstatt sich gemeinsam verprügeln zu lassen. Der Vampir erwiderte er könne ganz gut auf sich selbst aufpassen, und er wisse er könne auf den Stinger zählen, doch heute Nacht habe er eine persönliche Schlacht zu schlagen, seine eigene. Sting erwiderte, dass Brodie Lee RVD mitbringen werde, darum werde er mit rausgehen und einfach nur aufpassen, dass das Match fair verläuft. Vampiro sagte sein Bruder solle ruhig auf seinen Rücken aufpassen, doch sich nicht einmischen, denn heute Nacht sei für ihn selbst „Showtime“! Sting nickte.
      *Gleich: Vampiro vs. Brodie Lee – No DQ!

      - Ladies Tag Team Match:
      Gail Kim & Melissa Anderson bes. The Beautiful Duo (Velvet Sky & Angelina Love) nach dem Eatdefeat von Gail gegen Love [9 Min]
      *Danach schnappte sich Gail das Micro. Sie sei sick and tired davon, wie Amazing Kong die Damen Division terrorisiere und denke ihr gehöre dieser Ort, doch die Wahrheit ist dies war schon immer und wird auch immer IHR Spielplatz sein! Kong liebe es Leuten weh zu tun, sie habe Angst vor niemandem … bis vor 3 Wochen, denn sie selbst stand immer und immer wieder auf, egal was Kong ihr antat, diese konnte ihren Titel nicht innerhalb der Regeln verteidigen, ein Stuhl musste her. Egal wie schwer, egal wie stark Kong sei, Gail Kim gibt niemals auf! Warum tun wir es nicht noch einmal, und dieses Mal schmeißen wir die verdammten Regeln direkt über Bord?! Warum bringen wie diese Division nicht auf ein neues Level, in dem ich dir zeige was ein echter Fight ist?! Warum … Amazing Kong (C) machte ihren Entrance und starrte Gail aus nächster Nähe von oben an. Gail rollte sich daraufhin raus und warf von unter dem Ring mehrere Stühle und andere Gegenstände in den Ring. Danach verpasste sie im Ring Kong eine Ohrfeige, die verrückt lachte. Plötzlich eine Headbut von Kong! Die baute einfach einen Tisch im Ring auf und schnappte sich Kim, doch die konterte und nach einem Chairshot rollte sich Kong raus. Sky & Love attackierten Gail von hinten, doch die konterte. Chairshot für Love, und danach einen DVD an Sky durch den Tisch! Kong wollte das ausnutzen, doch wurde schon auf dem Ringrand abgeräumt, wonach Gail mit einem Stuhl jubelte.
      *Backstage hatte GM Mick Foley alles aufmerksam am Monitor verfolgt, wonach der Interviewer ihn zu seiner Meinung fragte. Foley war begeistert und machte ein No DQ-Titelmatch offiziell. Starrcade: Kong (C) vs. Kim!

      Backstage kam Kurt Angle in der Halle an und schrieb ein paar Autogramme. Gleich wird der Vertrag für das Match des Jahres unterzeichnet ...

      - Non-Titel-Match:
      Sonjay Dutt bes. PAC (C), nachdem ein Eingriffsversuch von Kid Kash abgewehrt wurde, doch CIMA konnte entscheidend eingriffen [8 Min]
      *Daraufhin griff ein wütender PAC einfach per Outside Dive CIMA an, doch Kash half CIMA den Champion im Ring zu bearbeiten. Petey Williams stürmte raus zum Save, was gut aussah, doch dann war Dutt per Superkick zur Stelle. Die Heels waren in der Überzahl, aber nur kurz, denn der Lucha Dragon stürmte raus und es gab großes Chaos, bis GM Mick Foley raus kam und alle 6 aufhörten zu kämpfen, da sie von ihm eine Ankündigung erwarteten. Foley kündigte für Starrcade ein Open Invitation Ladder Match um das Gold an!

      Die Rock`n`Rave Connection (Jimmy Rave & Lance Hoyt (C) mit Christy Hemme) zelebrierten ihren Entrance, wo Christy für Rave sprach, der in der letzten Woche sehr unfair behandelt wurde. Niemand glaube, dass an einem normalen Tag ein alter Mann auf Abschiedstour einen ihrer Jungs schlagen könne. Rave sprach daraufhin darüber die Zukunft der Show zu sein, doch schnell unterbrach DDP. Der kam verbal fordernd in den Ring, wo Rave die anderen beiden weg schickte, dies sei sein Kampf. Page fragte, ob er ihm irgendetwas sagen wolle. Rave mit einer Ohrfeige, wonach Page sagte ersehe dies als Herausforderung und diese annahm. Das Match startete, Page duckte eine schnelle Line, Diamond Cutter!

      - DDP bes. Jimmy Rave (mit Lance Hoyt & Christy Hemme) in 5 Sekunden
      *Christy war total geschickt, wonach DDP zu Hoyt sagte, er möge alt sein, doch vor 2 Wochen pinnte er ihn in der Mitte des Rings, letzte Woche trat er seinen Hintern, und zweimal besiegte er seinen Helfer … hätte Hoyt Eier, dann hätte er jetzt sofort ein US Titelmatch! Christy nahm das Micro und wollte ablehnen, doch Hoyt nahm ihr das weg, denn er werde DDP jetzt den Mund stopfen! Noch ein spontanes Match ...

      - US Titel Match:
      DDP bes. Lance Hoyt (C) (mit Jimmy Rave & Christy Hemme) mit dem Diamond Cutter out of nowhere [7 Min] – TITELWECHSEL!!!
      *DDP, 5 Wochen vor dem angekündigten Karriereende, flüchtete sich ins Publikum, um dort in mitten der Fans mit dem Gold zu feiern. Die waren aus dem Häuschen, während im Ring Christy wütend beide ihre Toyboys stehen ließ.

      - No DQ Match:
      Vampiro (mit Sting) vs. Brodie Lee (mit Rob Van Dam)
      Mit dem Gong stürmte RVD mit einem Stuhl zu Lee in den Ring, doch sofort kam auch Sting mit Baseballbet rein zum Staredown aller vier, wobei sich Van Dam friedlich zurückzog, so dass auch Sting rausging, was Brodie nutzte, um das Singles Match mit einer schnellen Attacke zu starten. RVD warf seinem neuen Partner den Stuhl von draußen zu, so dass der RVD mit Chairshots auf den Rücken quälte und dabei Sting provozierte, der sich fair zurückhielt und belohnt wurde, als Vampiro dem finalen Chairshot auswich und Brodie per Spinkick den Stuhl „fressen“ ließ. Vampiro war on fire.
      Doch nach diesen gut 3 Minuten kamen die ex-Tag Team Champions Jeff Jarrett & Matt Morgan auf die Rampe und erklärten das Match für beendet, wonach sie zum Ring gingen, doch von Vampiro direkt mit einem Outside Dive begrüßt wurden. Sie gingen auf diesen und dem helfenden Stinger los, doch die MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin) – auch ehemalige Tag Team Champions - stürmten raus und prügelten Jarrett & Morgan Backstage, so dass das Match weiter gehen konnte. Vampiro fing sich jedoch im Ring die Discus Lariat und wurde per Powerslam durch einen Tisch in der Ecke geschickt, kam jedoch bei 2,9 raus. Es folgte eine Hardcore Schlacht, bis Vampiro den Heel durch das Kommentatorenpult schicken wollte, und sich daraufhin doch RVD per Spinkick vom Ringrand einmischte, so dass sofort Sting zur Stelle war und es ging zwischen allen vier hin und her.
      Am Ende schaltete Sting den eingreifenden RVD mit dem Deathdrop aus, wofür er die Discus Lariat von Brodie Lee abbekam. Doch als der sich umdrehte stand Vampiro wieder und zeigte den Superkick. Er schnappte sich den Baseballbet, doch plötzlich stand ein Maskierter hinter ihm im Ring. DDT! Er legte Lee auf Vampiro, und der Ref hatte keine andere Wahl als zu zählen. 1, 2, 3!
      Sieger: Brodie Lee [12 Min]

      Contract Signing:
      Kurt Angle vs. Bobby Lashley (C) (mit „Father“ James Mitchell)
      Mitchell sprach voller Hochachtung über all die gigantischen Erfolge im Leben von Angle, um dann klar zu stellen, dass all dies in nicht einmal zwei Wochen für immer in den Schatten gestellt werde, denn es sei Zeit für Angle seinen Meister kennenzulernen. Er ist seit vielen Jahren in dieser Liga und er versuchte sie zu regieren mit der Darkside, mit Sting, mit Vampiro, mit PCO und vielen anderen, doch all dies war ein Fehler, denn Lashley ist ein One Man Stable, und die Welt habe sich hoffentlich mit AJ Styles daran gewöhnt, wie es aussieht, wenn jemand wirklich hart verprügelt wird, denn Angle werde es nicht anders gehen. Angle bestätigte, dass er jede Menge Respekt vor den Leistungen von Lashley hat, der sei kein normaler Gegner, und ja er verdiene es den Titel zu tragen. Doch um der Beste zu sein, müsse er den Besten schlagen, und der stehe genau vor ihm. Der Father wollte antworten, doch Angle befahl ihm den Mund zu halten, er spreche mit dem Champion, und zwar als der zukünftige Champion. Mitchell ignorierte dies und bekam das Micro weggenommen, dass Angle in die Hand von Lashley packte. Angle betonte, dass Lashley Mitchell nicht brauchte, dies sei nur zwischen ihnen beiden, auf der größten Bühne aller Zeiten müsse er der Welt zeigen wie gut er wirklich ist. Lashley dachte nach, doch als man eine Antwort erwartete, ließ er das Micro fallen und unterzeichnete. Angle unterzeichnete auch, doch er schmiss den Tisch im Ring um und zog sich unter Jubel sein Shirt aus, hatte Bock auf einen Vorgeschmack. Lashley tat das selbe, doch Mitchell flüstete ihm etwas zu, wonach der Champion im Staredown den Titel in die Luft streckte, um dann einfach zu gehen. Doch Angle hatte darauf keinen Bock und im letzten Moment griff er sich Lashley zum Release German Suplex! Er verjagte Mitchell und setzte den Angleslam an, doch Lashley landete auf seinen Beinen und zeigte eine Clothesline. Angle stand sofort wieder auf und wollte mehr, doch Lashley zog es vor zu gehen. Angle blieb enttäuscht im Ring, aber dann stürmte er einfach hinterher und die beiden Topstars brawlten im Entranceway wild. Etliche Sicherheitsleute gingen dazwischen, doch Angle stieß sie alle weg, was jedoch Lashley nutzte zum Spear! Der Champion zog sich jubelnd zurück, Angle starrte entschlossen hinterher!

      ---
      Shockwave XL-Tapings:

      Jeff Jarrett & Matt Morgan hielten im Ring eine Promo über Respekt in diesem Business. Sie bezeichneten Sting & Vampiro zu feige, um ihnen ein weiteres Titelmatch zu geben, doch sie taten was Veteranen erlaubt ist zu tun, und mischten sich ein, als es um ihre gestohlenen Titel gingen. Noch viel schlimmer war die Einmischung der MCMG. Die unterbrachen daraufhin und es kam zu einem sehr unterhaltsamen Wortduell zwischen dem glänzend aufgelegten Shelley und Double J, was in einer Herausforderung zum heutigen Main Event Jarrett vs. Shelley endete ...
      - Petey Williams bes. Kid Kash
      - AJ Styles bes. D`lo Brown
      - Four Way: British Strikeforces bes. LethalDrive, PCO & Crowbar und The Outlaws
      DDP (C) hielt im Ring eine emotionale Promo über seinen US Titel Gewinn, seine Karriere war immer eine Achterbahn, doch er wolle jetzt ganz oben abtreten. Christy Hemme tauchte auf und verkündete, dass Page tief fallen werde, denn sie habe Lance Hoyt sein Rematch bei Starrcade verschafft. Page wollte das Match sofort, aber Christy sagte scheißearrogant „no“ und ging.
      - ODB bes. Shelly Martinez
      - Six Man Tag Team Match: Disco Inferno, Norman Smiley & Ernest Miller bes. The Glamourios (Mark Jindrak & Emil Sitoci) & Lance Storm

      - Jeff Jarrett (mit Matt Morgan) bes. Alex Shelley (mit Chris Sabin) via Roleup, wonach es zum Brawl der beiden Teams kam. Am Ende triumphierten die Heels, als Double J seine Gitarre gegen Shelley einsetzte.

      ---

      Vorschau auf das finale NITRO vor Starrcade:


      - Rob Van Dam vs. Sting
      - Bobby Lashley (C) und Kurt Angle in Action kurz vor dem Match des Jahres
      - Mixed Tag Team Match: DDP (C) & Gail Kim vs. Lance Hoyt (mit Christy Hemme) & Amazing Kong (C)
      - MCMG (Chris Sabin & Alex Shelley) vs. The Glamorious
    • NITRO 397

      Vorschau auf das finale NITRO vor Starrcade:
      - Rob Van Dam vs. Sting
      - Bobby Lashley (C) und Kurt Angle in Action kurz vor dem Match des Jahres
      - Mixed Tag Team Match: DDP (C) & Gail Kim vs. Lance Hoyt (mit Christy Hemme) & Amazing Kong (C)
      - MCMG (Chris Sabin & Alex Shelley) vs. The Glamorious

      Vorwochen-Rückblick: GM Foley fand endlich ein Gegenmittel gegen die Demütigungen von Carlito, in dem er bei Starrcade in den Ring zurückkehren wird. Daniels gewann einen Four Way und versprach das Starrcade Gauntlet zu gewinnen, aber Compton versprach das Gleiche. DDP pinnte Jimmy Rave in 5 Sekunden, wonach er spontan Lance Hoyt forderte und US Champion wurde. Zwischen Vampiro und Brodie Lee gab es pures Chaos mit vielen Eingriffen, bis ein Maskierter Lee den Sieg schenkte. Und zwischen Lashley (C) und Angle wurde es erstmals körperlich.

      GM Mick Foley saß in seinem Büro und hypte, dass diese Nacht eine Besondere ist. Seit gut 6 Monaten ist er hier, doch eine Show wie Starrcade hat er noch nicht erlebt, eine besondere Nacht, wie es sie nur einmal im Jahr gibt. Doch in diesem Jahr werde sie anders, denn nach 14 Jahren kehrt die Hall of Fame zurück und es wird zum ersten Mal eine 4 Stunden Show voller Action mit den größten Talenten in diesem Sport sein. Und … Foley hörte auf zu sprechen und sagte, wie sehr er es bereut ein Versprechen zu brechen, denn er trat hier an, um die Shows zu managen und für eine bessere WCW zu sorgen. Doch am Sonntag werde er sein Versprechen brechen, weil er keine andere Wahl hat. Carlito missbraucht World Championship Wrestling seit Monaten als seinen Spielplatz, doch nun sei es Zeit für ihn aufzustehen und in der Zeit zurück zu reisen, denn am Sonntag erleben wir One Night Only nicht Mick Foley den lustigen GM, sondern wir erleben das Tier in ihm, denn er werde Carlito am Sonntag für immer verändern. Foley erstarrte im Gedanken, ein Assistent fragte ihn nach einer Weile aus dem Off, ob er nicht das größte Cruiserweight Match ever ansprechen wollte, doch Foley stand sichtlich wütend auf und ging aus dem Bild.

      Vorspann, Feuerwerk und es ging direkt los mit großer Cruiserweight Action, so kurz vor dem großen Leitermatch am Sonntag war es Zeit für die 8 Teilnehmer sich in einem Tag Team Elimination Match zu begegnen ...

      - Eight Man Cruiserweight Tag Team ELIMINATION Match:
      PAC (C), Petey Williams, Lucha Dragon & Jay Lethal bes. Sonjay Dutt, CIMA, Kid Kash & Emil Sitoci mit dem Canadien Destroyer von Petey an Kash [12 Min]
      *Sitoci over Dragon via Snapmare Driver, nach illegalem Spingshot von Kash – 3:4
      *Petey over Sitoci via Canadian Distroyer- 3:3
      *Dutt over Petey via Dirty Roleup – 2:3
      *Lethal over CIMA via Inside Cradle – 2:2
      *Lethal over Dutt via Lethal Injection – 2:1
      *PAC over Kash via Corkscrew Shootingstar Press – 2:0-Sieg für Lethal und PAC

      Danach kam es zum Handshake zwischen den beiden „überlebenden“ PAC und Lethal, doch plötzlich zog Lethal den Champion genau in eine Lethal Injection! Lethal grinste und wollte nach dem zu Boden gefallenen Titel greifen, aber in dem Moment bekam er ein Flying Knee von Dutt ab, welcher sich nun den Belt schnappte, doch auch CIMA war da und entriss den Belt. Beide schubsten sich, bis CIMA den Superkick auspackte. Kash versuchte auch mitzumischen, doch diesen konterte CIMA aus und schlug ihn den Belt über. Der Japaner dachte er hätte triumphiert, doch Petey Williams war da mit einem Canadian Distroyer. Petey wollte sich das Gold nehmen, doch PAC stand wieder und sicherte sich seinen Championship, während Petey nur selbstbewusst nickte.
      *Bei Starrcade: 8 Man Ladder Match for the World Cruiserweight Championship!

      Unser No. 1 Contender Kurt Angle zelebrierte unter Jubel seinen Entrance, um zu hypen, wie bedeutend dieser Sonntag werde, wenn die größte Show des Jahres erstmals 4 Stunden läuft, er habe bereits Gänsehaut. Letzte Woche unterschätzte er, was für ein Puppenspieler James Mitchell ist, denn er hält die verdammt größte Waffe in seinen Händen. Ja, er hatte noch nie einen Gegner wie Lashley, aber er erzählte davon was er in seiner Karriere alles schaffte, und am Sonntag, da werde er alles tun, um das zu schaffen, was er noch nie in seiner Karriere schaffte: Den World Titel auf der größten aller Bühnen in die Luft zu strecken! Und … doch bevor er weitersprechen konnte unterbrach Matt Morgan. Der 2,12 Meter-Riese stellte klar, dass ihn dieses Gerede langweile, denn er verdiene diese Chance so viel mehr als Angle, und genau das werde er jetzt beweisen … das Match der beiden konnte direkt starten.

      - Starrcade Main Event Warm Up:
      Kurt Angle bes. Matt Morgan mit dem Angleslam [6 Min]
      *Schon mit der Ringglocke bekam den Carbon Footprint Kick voll ins Gesicht, doch kickte bei 2,9 aus, steckte dann ordentlich ein und kam ins Match zurück, um dieses am Ende fair zu gewinnen.
      *Nach dem Match kam direkt Jeff Jarrett mit seiner Gitarre in den Ring, um unbemerkt gegen Angle auszuholen, doch die Motor City Machine Guns (Alex Shelly & Chris Sabin) stürmten raus. Jarrett wehrte diese ab, bevor sie in den Ring kommen konnten, aber die Ablenkung nutzte Kurt Angle, um Double J den Angleslam zu verpassen. Angle überließ den Ring den MCMG, die gemeinsam den gerade wieder stehenden Matt Morgan rauswarfen, damit Shelley Jarrett einen Frogsplash verpassen konnte, wonach die MCMG sich feiern ließen.

      Ex-World Champion Carlito Colon machte seinen arroganten Entrance, um im Ring eine enorm respektlose Promo in Richtung Mick Foley zu halten. Foley sei offensichtlich ein kluger Mann, immerhin habe er verstanden, dass dies hier sein Spielplatz ist. Doch noch einmal aus dem Ruhestand zu kommen, nur um durch den Ring geschleift, angespuckt, verprügelt und gedemütigt zu werden, dies war eine dumme Entscheidung. Doch er sei cool damit, denn er werde jede gottverdammte Sekunde genießen seinen „Boss“ leiden zu sehen.

      Es gab einen intensiven Hypeclip zur Fehde Amazing Kong (C) vs. Gail Kim, die sich seit Wochen immer weiter steigert. Kong ist noch immer ungeschlagen, doch Gail nahm jede noch so harte Attacke hin, stand immer wieder auf und brachte das Monster als Erste in echte Bedrängnis. Unfair siegte Kong bei MAYHEM, aber bei Starrcade wird es zwischen beiden keine Regeln geben, im vielleicht größten Frauem Match der WCW_Geschichte!

      Der neue WCW United States Champion DDP (C) zelebrierte seinen Entrance durch die Fans, um im Ring zu verkünden wie großartig es sich anfühle noch ein finales Mal der Peoples Champion sein zu dürfen. Er habe eine große Achterbahnfahrt erwartet, als er sein Karriereende zum Jahresende ankündigte, doch dies übertreffe all seine Erwartungen, Hoyt sein großes Maul zu stopfen, Christy ihre Grenzen zu zeigen und nun als Champion zu Starrcade zu fahren, es werde nicht mehr besser, und er werde alles dafür tun, um als Champion abzutreten. Doch er wolle auch zurückgeben, daher habe er Foley eine Liste übergeben, mit Leuten, mit denen er einmal zusammen arbeiten wolle. Und heute Nacht bekomme er einen seiner größten Wunsche, einen der talentiertesten Wrestler Backstage als Partner: Gail Kim machte ihren Entrance! Ihre Gegner sind Lance Hoyt & Amazing Kong (C)!

      - Mixed Tag Team Match – DDP`s Farewell Tour:
      Lance Hoyt (mit Christy Hemme) & Amazing Kong (C) bes. DDP (C) & Gail Kim, nachdem Hoyt mit einem Slingshot von draußen Gail Kim in den Implant Buster von Amazing Kong beförderte [10 Min]
      *Starrcade: DDP (C) vs. Lance Hoyt!

      Sting wurde Backstage zum heutigen Main Event interviewt. „Sting vs. RVD“ klingt für ihn wie ein Starrcade-Healiner, doch leider habe Van Dam seinen eigenen Weg gewählt, die Fans hintergangen und seinen Bruder Vampiro angegriffen. Heute gehe es nicht um ein großes Match, sondern es gehe um einen Fight, einen Fight bei dem er RVD alles zurückzahlen werde, und wenn dieser Maskierte noch einmal auftauchen sollte, dann garantiert er, er werde heute Nacht Maske verlieren und danach den Arschtritt seines Lebens bekommen! Egal ob er, RVD oder Brodie, sie müssten ihn schon umbringen, um ihnen am Sonntag die Tag Team Titel wegzunehmen! Vampiro trat mit Baseballbet neben seinen Tag Team Partner.
      *Heute: Sting vs. RVD!

      An diesem Sonntag kehrt endlich die WCW Hall of Fame zurück mit einem großen Lineup: Ricky „The Dragon“ Steamboat, Bam Bam Bigelow, Larry Zbyszko und Randy Savage!

      Bevor es mit dem World Champion weiter ging hypten die Kommentatoren das “2009 Gaunlet Match for a future Titelshot“ bei Starrcade.
      *This Sunday: Gauntlet - AJ Styles vs. Kip James vs. Ron Killings vs. Cliff Compton vs. Christopher Daniels vs. Robert Roode vs. ?!

      - Starrcade Main Event Warm Up:
      Bobby Lashley (C) (mit “Father” James Mitchell) bes. Ron Killings via Spear und Dominator [6 Min]
      *Danach holte Lashley einen Stuhl in den Ring, doch die Angst des Refs war unbegründet, denn diesen stellte er einfach nur auf, so dass sich der „Father“ mit seinem Stock und Micro hinsetzen konnte, während Lashley mit dem Belt über seine Schulter und verschränkten Armen beeindruckend dahinter stand. Mitchell sagte, dass er all die Jahre wusste was sein Schicksal ist: Dominanz! Er suchte lange den Schlüssel dafür, doch es dauerte 10 lange Jahre, bis er diesen fand: Sein One Man Stable Lashley trägt den Big Belt über seine Schulter, und am Sonntag werde er die Geschichte von WCW für immer umschreiben, wenn er in der größten Show der Geschichte den größten Superstar in der Geschichte dieses Sports nicht schlagen, sondern vernichten wird! Es folgten weitere große Worte, an deren Ende er Angle Schmerz versprach und Lashley mit dem Belt posierte.
      *This Sunday: Lashley (C) vs. Angle!!!

      Diese Woche bei Shockwave XL: AJ Styles vs. Christopher Daniels vs. Robert Roode – drei echte Superstars treffen kurz vor dem Starrcade Gauntlet Match aufeinander! Außerdem gibt es Gail Kim im Sitdown-Interview.

      - MCMG (Chris Sabin & Alex Shelley) bes. The Glamorious (Mark Jindrak & Emil Sitoci) nach dem Thunder Express gegen Sitoci [4 Min]
      *Die Publikumslieblinge konnten sich jedoch nicht lange freuen, denn Jeff Jarrett & Matt Morgan stürmten (auf Grund der Einmischungen letzte und diese Woche) den Ring zu einem harten Angriff. Sabin & Shelley wurden zu Boden geprügelt, doch wenig später slideten Vampiro & Sting (C) in den Ring! Nach kurzem Staredown lieferten sie sich einen Schlagabtausch mit den Heels, wobei die nach draußen geworfen wurden. Doch in dem Moment erblickten die Champions etwas auf der Rampe: Den maskierten Eingreifer aus der letzten Woche. Dieser nickte entschlossen, während Vampiro & Sting ihn anstarrten und es in die Werbung ging, wonach uns ein großer Main Event erwartet ...

      Nach der Pause deutete der Maskierte auf den Vorhang, wobei RVD & Brodie Lee ihren Entrance machten und sich links und rechts vom Unbekannten aufstellen, wonach es zum Ring ging, wo es nun One-on-One zwischen Sting und RVD zur Sache gehen wird ...

      - First Time Ever Main Event:
      Rob Van Dam (mit Brodie Lee & der Unbekannte) bes. Sting (mit Vampiro) mit einem Dirty Roleup [10 Min]
      *Am Ende brawlten draußen Vampiro und Brodie, während der Maskierte Sting hinterrücks attackierte. Doch der konterte direkt und warf den Maskierten raus, wobei er ihm die Maske vom Kopf zog. Draußen blickte der Unbekannte ihn an und machte seine typische Pose, es war RAVEN! Sting war abgelenkt, dies nutzte Van Dam zum entscheidenden Einroller aus.
      *Am Ende jubelten Raven und um ihr herum RVD & Brodie Lee auf der Rampe, während Sting & Vampiro leicht geschockt waren, aber dennoch kurz vor Starrcade ihre Titel in die Luft streckten.
      *This Sunday: Sting & Vampiro (C) vs. RVD & Brodie Lee!

      ---
      Shockwave XL-Tapings:

      - Jay Lethal bes. CIMA
      - The Outlaws bes. PCO & Crowbar
      - Cliff Compton bes. Disco Inferno (mit Norman Smiley & Ernest Miller)
      - ODB & Sarah Stock bes. Nikita & Shelly Martinez (Gast-Kommentatoren: Sky & Love)
      - Chris Sabin (mit Alex Shelley) vs. Matt Morgan (mit Jeff Jarrett) endete im No Contest und Brawl aller vier
      Es folgte ein intensives Sitdown-Interview mit Gail Kim, die betonte, dass ihre gesamte Karriere davon abhängt, ob sie es schaffen wird Kong am Sonntag endlich zu stoppen, oder für immer die Nummer 2 bleiben wird.
      - Doug Williams & Paul Burchill bes. 2 Jobber, wonach Doug seinen Freund hypte, der ihn am Sonntag stolz machen und das Starrcade Gauntlet gewinnen solle.


      - Three Way: Christopher Daniels bes. AJ Styles und Robert Roode nach Angelwings an Roode
      *Danach schnappte sich Daniels auf der Rampe ein Micro, um über das Gauntlet am Sonntag zu sprechen, doch sofort tauchte Ron Killings auf und knockte den Fallen Angel aus. Er wollte sich das Micro schnappen, doch Cliff Compton streckte ihn hinterrücks nieder, um selbst noch einmal zu verkünden, dass er das Gauntlet Match am Sonntag gewinnen wird!


    • Finale Card für Starrcade 2008:


      - World Heavyweight Titel Match:
      Bobby Lashley (C) (mit „Father“ James Mitchell) vs. Kurt Angle

      - World Tag Team Titel Match:
      Sting & Vampiro (C) vs. Rob Van Dam & Brodie Lee (mit Raven)

      - Ladies Titel No DQ Match:
      Amazing Kong (C) vs. Gail Kim

      - World Cruiserweight Titel Eight Pack Laddermatch:
      PAC (C) vs. Petey Williams vs. Jay Lethal vs. Sonjay Dutt vs. CIMA vs. Lucha Dragon vs. Kid Kash vs. Emil Sitoci

      - US Titel Rematch & DDP Farewell Tour:
      DDP (C) vs. Lance Hoyt (mit Christy Hemme & Jimmy Rave)

      - One Night Only Comeback:
      Mick Foley vs. Carlito Colon

      - 2009 Gaunlet Match for a future Titelshot:
      AJ Styles vs. Kip James vs. Ron Killings vs. Cliff Compton vs. Christopher Daniels vs. Robert Roode vs. ?

      - MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin) vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan

      - Hall of Fame – Class of 2008: Ricky „The Dragon“ Steamboat, Bam Bam Bigelow, Larry Zbyszko und “Macho Man” Randy Savage!

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • New

      Ich habe es tatsächlich geschafft deine kleine Pause zu nutzen und mir deine 3 letzten Shows durchzulesen. Kam eine Zeitlang ja fast täglich eine Show. :D

      Die Shows haben mir sehr gut gefallen. Am besten gefällt mir die Geschichte rund um DDP. Ihn nochmal als US Champ ist echt klasse.

      Auch die Geschichte um die Tag Team Champs ist recht interessant. Der Turn von Brodie Lee hat mich doch ziemlich überrascht. War aber auch gut.

      Das ist Carlito bei dir cool finde hatte ich ja schonmal erwähnt und hat sich auch gut fortgesetzt. Jetzt das Match gegen Mick Foley wurde gut aufgebaut.

      Christopher Daniels bekommt jetzt wohl auch einen kleinen Push oder kommt mir das nur so vor? Hat, wenn ich mich recht erinnere, zwei wichtige Siege einfahren können. War auch im Finale gegen Kurt Angle um die Chance auf den Titel.

      Angle vs. Lashley ist auch recht interessant. Wird sicher wieder auf Lashley hinauslaufen um weiter seine Dominanz zu untermauern, aber auch eine interessante Fehde.


      Also deine Shows haben mir wirklich sehr gut gefallen und freue mich schon wie es weiter geht.
    • New

      07.12. Starrcade

      Finale Card für den größten PPV des Jahres:

      - World Heavyweight Titel Match:
      Bobby Lashley (C) (mit „Father“ James Mitchell) vs. Kurt Angle

      - World Tag Team Titel Match:
      Sting & Vampiro (C) vs. Rob Van Dam & Brodie Lee (mit Raven)

      - Ladies Titel No DQ Match:
      Amazing Kong (C) vs. Gail Kim

      - World Cruiserweight Titel Eight Pack Laddermatch:
      PAC (C) vs. Petey Williams vs. Jay Lethal vs. Sonjay Dutt vs. CIMA vs. Lucha Dragon vs. Kid Kash vs. Emil Sitoci

      - US Titel Rematch & DDP Farewell Tour:
      DDP (C) vs. Lance Hoyt (mit Christy Hemme & Jimmy Rave)

      - One Night Only Comeback:
      Mick Foley vs. Carlito Colon

      - 2009 Gaunlet Match for a future Titelshot:
      AJ Styles vs. Kip James vs. Ron Killings vs. Paul Burchill vs. Cliff Compton vs. Christopher Daniels vs. Robert Roode vs. ?

      - MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin) vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan

      - Hall of Fame – Class of 2008: Ricky „The Dragon“ Steamboat, Bam Bam Bigelow, Larry Zbyszko und “Macho Man” Randy Savage!

      Pre-Show (eine Stunde):

      Die Pre-Show startete mit einem Clip mit Szenen von einigen der größten Superstars der WCW-Geschichte, nämlich den WCW-Hall of Famern Lou Thesz, Eddie Grasham, Harley Race, Dick The Bruiser, Ole Anderson, Wahoo McDaniel, Dusty Rhodes, Inoki, Angelo Poffo, Terry Funk und Big John Stuff. Nach 13 Jahren wird heute Geschichte geschrieben, denn die WCW Hall of Fame kehrt endlich zurück. Jetzt in der Pre-Show zur größten Show des Jahres, WCW Starrcade!

      Es folgte ein actiongeladener, musikuntermalter Hypeclip zum heutigen PPV, in welchem man Szenen aus den Fehden DDP (C) vs. Hoyt; Sting & Vampiro (C) vs. RVD & Brodie Lee sowie Bobby Lashley (C) vs. Kurt Angle sah. Danach ging es in die Halle zu den jubelnden Fans ...

      Niemand geringeres als „Easy E“ Eric Bischoff betrat erstmals seit über 7 Jahren eine WCW-Arena, um am feierlichen gestalteten Pult auf der Rampe nun die Introduction Speech für „The Living Legend“ Larry Zbyszko zu halten. Nach unterhaltsamen Worten folgte ein liebevoll gemachter Hypeclip zur Karriere von Zbyszko, wonach dieser raus kam, sich den Ring an den Finger steckte und in einer großen Rede auf seine Karriere zurückblickte und bedankte. Mit „Larry“-Chants verabschiedete sich der Neu-Hall of Famer.

      Backstage stand Rückkehrer Raven mit Rob Van Dam & Brodie Lee bereit, um im Interview zu betonen, dass es schön sei Legenden zu sehen, doch die Wahrheit sei heute Nacht warte doch nur jeder auf den Moment, wenn RVD & Brodie mit Sting & Vampiro den Boden aufwischen und sich Gold umschnallen werden. Die beiden hätten keine Ahnung, was heute auf sie zu kommt.

      Es folgte ein Clip zur Fehde Mick Foley vs. Carlito Colon. GM Foley kann sich heute für Monate voller Respektlosigkeiten rächen.

      DDP & Chris Kanyon hielten gemeinsam die Introduction Speech für ihren vor knapp zwei Jahren verstorbenen Freund und Kollegen Bam Bam Bigelow, dessen Lebensgefährtin April Madison den Hall of Fame-Ring nach einem emotionalen Hypeclip zur Karriere & Leben von Bigelow entgegen nahm. In der Halle flossen so einige Tränen und es gab Standing Ovations.

      Es folgte ein Hypeclip zum vielleicht größten Frauen Match in der WCW-Geschichte zwischen Amazing Kong (C) und Gail Kim heute Nacht.

      Kurt Angle sprach im Backstage-Interview über das wohl schwerste Match seiner Karriere gegen den ungeschlagenen Lashley (C) und versprach auf der größten aller Bühnen nicht zu versagen.

      Nun war es an der Zeit für die 3. Hall of Fame-Aufnahme des Abends, für welche sich niemand geringeres als Jake „The Snake“ Roberts ans Pult stellte. Er fand würdige Worte für die große Karriere des großartigen Ricky The Dragon“ Steamboat. Der kam dann unter Jubel raus, um eine stolze Rede zu halten, wofür die Fans ihn zu recht feierten.

      „Father“ James Mitchell stand in der Kabine vor dem hart trainierenden Booby Lashley (C), um diesen als unbesiegbar zu hypen, seine Ära werde niemals enden, für Angle gäbe es heute nichts anderes als das was er verdient, Schmerz!

      Es folgte ein kurzer Hypeclip zum diesjährigen Hall of Fame-Headliner „Macho Man“ Randy Savage, der in der Mainshow von Lanny Poffo in die Ruhmeshalle eingeführt werden wird. Wir sahen wie Jarrett & Morgan sowie an anderer Stelle die MCMG sich auf ihr gleich folgendes Match vorbereiteten, wonach die Pre-Show mit einem PPV-Hypeclip off-air ging.

      Mainshow (4 Stunden):

      Mit einem actiongeladenen Musikclip mit schnellen Szenen zu den größten Stars der WCW ging es in die Halle, wo direkt ein XXL-Feuerwerk startete, bevor man die jubelnden Fans sah. Die Kommentatoren waren aufgeregt, denn heute Nacht sei eine der größten der WCW-Geschichte. Sie sprachen über die 3 Hall of Fame-Aufnahmen vorhin und ihre Gänsehaut, und die Legenden sehen wir heute Nacht noch wieder inklusive dem legendären Macho Man! Danach sprachen sie über das World Tag Team Titel, das Ladies Titel sowie das World Titel Match heute Nacht, bevor die Musik der Motor City Machine Guns ertönte, und die Fans waren offensichtlich froh, dass diese beiden Jungs es noch auf die PPV-Card geschafft haben ...

      - Motor City Machine Guns (Alex Shelley & Chris Sabin) vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan
      Vom Mai bis zum Titelverlust im November dominierten Ringfuchs Jarrett und der riesige Morgan die WCW Tag Team Division, während Shelley & Sabin sich auf US Titel und Cruiserweight Titel konzentrierten. Doch die Heels zeigten sich kürzlich als schlechte Verlierer und wollten weiter auf Sting & Vampiro los gehen, was die Motor City Machine Guns dazu brachte sich endlich wieder bei den Tag Teams einzumischen. Dies gefiel Jarrett/Morgan so gar nicht, so dass diese große Paarung nun einfach auf der größte WCW-Card des Jahres landen musste.
      Und die MCMG waren mal wieder unglaublich motiviert alles zu tun, was nötig ist, um diesen Spot zu nutzen und die Fans zu begeistern. Die Heels machten es ihnen sehr schwer, vor allem Morgan spielte immer wieder seine große Power aus. Die Faces gaben richtig Gas und spielten klugen Doubleteam-Work aus, um z.B. Morgan mit einem doppelten Dropkick in die Beine auf die Knie zu zwingen, um direkt einen Double Enzuigiri zu zeigen, der auch so einen Riesen beeindruckt. Jarrett unterbrach das Cover und brachte die Faces in der Folgezeit ordentlich in Bedrängnis. Am Ende gab es Chaos, das im Scull and Bones gegen Double J endete, 1, 2, 3, was für ein fantastischer Start in den größten WCW-Abend des Jahres!
      Sieger: MCMG

      Backstage standen die beiden Dusty Rhodes & Terry Funk bereit, die den Opener anscheinend genau verfolgt hatten und das Ergebnis sehr zufrieden kommentierten, den MCMG gehöre die Zukunft. Terry gab an sich am meisten auf das Foley-Match zu freuen, während Dusty sich kaum entscheiden könne, aber Angle vs. Lashley werde großartig. Die Rock`n`Rave Connection kam vorbei und Christy riet das Interview nun besser zu beenden, denn Geschichte werde jetzt im Ring geschrieben … und sie werde gar nicht gut für DDP verlaufen!

      - US Titel Rematch & DDP Farewell Tour:
      DDP (C) vs. Lance Hoyt (mit Christy Hemme & Jimmy Rave)
      Gut 2 Monate ist es her, dass DDP in einer großen Promo seine Abschiedstour bis zum Jahresende ankündigte, und diese ist ein wahrer Rollercoaster, der vor 2 Wochen seinen Höhepunkt fand, als Hoyt einer Provokation nicht widerstehen konnte und einem spontanen Titelmatch zustimmte, welches Page tatsächlich nochmal zum US Champion machte, als der er nun auch würdig abtreten möchte! Doch Hoyt, heute Mal wieder von einem leidenschaftlichen Hemme-Kuss motiviert, ist in der Form seines Lebens, und kannte heute keinerlei Rücksicht mit dem Altstar.
      Nach einem wilden Brawl in und um den Ring setzte Hoyt eine Powerbomb an, doch DDP entkam nach hinten zum spontanen Diamond Cutter! Nearfall! Wenig später wurde der Kampf entschieden, als Christy den Ref ablenkte, während Jimmy Rave zum Ring und direkt aufs Toprope stürmte. Page griff ihn jedoch von dort oben, direkt hinein in einen Diamond Cutter! Page jubelte, doch bekam eine krachende Lariat von seinem eigentlichen Gegner ab. Texas Power Bomb, 1, 2, 3!
      Sieger: Lance Hoyt – TITELWECHSEL!
      *Page blieb danach geschockt im Ring setzen, aber schnappte sich dann doch das Micro, um zu betonen, dass er sich das Ende eine Ära, sein letztes PPV-Match anders vorgestellt hatte, doch so sei eine Achterbahnfahrt nun einmal. Er bedankte sich bei den Fans in Atlanta für die größte Achterbahnfahrt aller Zeiten und 18 wundervolle Jahre, bevor er sich nach emotionalen Worten im Publikum feiern ließ.

      - 2009 Gaunlet Match for a future Titelshot:
      AJ Styles vs. Kip James vs. Ron Killings vs. Paul Burchill vs. Cliff Compton vs. Christopher Daniels vs. Robert Roode vs. ?
      Nun war es Zeit für das alljährliche große Gauntlet Match, dessen Sieger im kommenden Jahr einen Titelshot nach Wahl erhalten wird.
      - Paul Burchill (mit Doug Williams) vs. Cliff Compton
      Der noch ungeschlagene WCW-Neuzugang Compton eröffnete mit seiner Lederjacke und Sonnenbrille das Gauntlet, bekam jedoch mit Burchill ein wahres Powerhouse als Gegner, worauf er durch eine hinterlistige Attacke schon vor dem Ringgong reagierte. Er wollte schon nach 30 Sekunden den Sack zu machen mit seinem Fishermans Buster, doch Burchill entkam aus dem Ansatz und schleuderte den Heel erstmal ordentlich durch die Gegend. In der Folgezeit ging es hin und her, bis Compton nach der Running Shootingstar auskickte und kurz danach einen Dirty Roleup mit Hilfe der Seile für 3 zeigte. Williams beschwerte sich, doch es nützte nichts.
      - Cliff Compton vs. Kip James (mit Road Dogg)
      Der ehemalige Billy Gunn stürmte direkt den Ring, denn mit Compton hat er noch eine Rechnung offen. Und er legte direkt los, um zu beweisen, dass er nicht zum alten Eisen gehört. Das sah auch gut aus, doch als er überschwänglich zum Fame Asser anlief, schmirrte Compton ihn einfach per Lariat humorlos nieder. Das brachte ihn schon kurz danach auf die Siegesstraße, die er per Fishermans Buster beendete und dabei locker-leicht grinste.
      - Cliff Compton vs. AJ Styles
      Bei einem 3-fachen World Champion als Gegner schien Compton erstmals so etwas wie Respekt in seinem Gesicht zu haben. Passend dazu deutete er einen Handshake an, den AJ nach einigem Zögern annahm. Compton wollte diese Finte blitzschnell ausnutzen, aber AJ war noch schneller und konterte direkt Mal, um loszulegen wie die Feuerwehr. Compton hielt komplett mit, in diesem Match auf hohem Niveau. Letztlich ging ein Springboard 450 Splash ins Leere und Compton versuchte den Fishermans Buster, doch AJ zauberte daraus einen Inside Cradle, 1, 2, 3. Der zuvor ungeschlagene Compton saß daraufhin noch 3 Minuten geschockt vor dem Ring (während das nächste Match anlief), bis Offizielle ihn überzeugte zu gehen, jedoch nicht Backstage, sondern er setzte sich ganz dreist an das Kommentatorenpult.
      - AJ Styles vs. Christopher Daniels
      Was für eine Paarung, denn nun trafen zwei der besten Wrestler des ablaufenden WCW-Jahres aufeinander! AJ war immerhin bis November noch World Champion, während der Fallen Angel es 2008 ebenfalls nach oben schaffte und Leute wie Sting und RVD besiegte. Beide Männer durften hier zeigen, was sie drauf haben, konterten sich blitzschnell immer wieder aus und übertrafen sich mit wunderschönen Aktionen. Die erstklassige Action endete nach rund 7 Minuten, als AJ die Angelwings abwehrte. Kurz danach lief er aus den Seilen an, wich einer Clothesline aus und drehte sich danach direkt in den Stylesclash-Ansatz aus dem Nichts! Der saß, 1, 2, 3, Daniels war raus!
      - AJ Styles vs. Robert Roode
      Seitdem Roode vor 4 Monaten feige seinen Tag Team Partner James Storm hinterging, ist dieser überaus erfolgreich als Singles Wrestler unterwegs. Das Road to Starrcade Turnier brachte ihn nur ins Halbfinale, darum war das hier die perfekte Gelegenheit es nach ganz oben zu schaffen und man sah ihm das Selbstbewusstsein bis in die Haarspitzen an, während Styles schon zwei schwere Gegner hatte. Doch schon bald konterte The Phenomenal One den Kanadier aus und schickte ihn aus dem Ring, wo Roode sich wütend einen Stuhl schnappte, was den Ref ablenkte. Der uneingeladene Gast-Kommentator Cliff Compton nutzte die Situation eiskalt aus, in dem er sich AJ hinterrücks schnappte zum Fishermans Buster und sich raus rollte. Roode ließ den Stuhl weg, sondern verpasste AJ einfach seinen DDT zum richtig unschönen 3-Count. Compton lachte.
      - Robert Roode vs. Ron Killings
      Killings stürmte direkt raus und schaltete auf halbem Wege zum Ring erstmal den jubelnden Compton aus, um danach auch dem betrügerischen Roode ordentlich Prügel zu verpassen. Mit einem Slingshot auf die Seile kam der jedoch sehr smart ins Match zurück. Er bearbeitete in der Folgezeit unschön das Bein von The Truth, um nebenbei noch das Publikum zu beleidigen, bis Killings ein großes Comeback schaffte, gekrönt vom Truth or Consequence! Nearfall! Roode kam bald zurück und holte sich nach einem ungesehenen Eselstritt den Sieg via DDT.
      - Robert Roode vs. James Storm
      Roode jubelte, als hätte er den Titelshot nach Wahl schon sicher, aber von Wegen, denn nach einigen Momenten ertönte eine altbekannte Musik: Die von BeerMoney! Nach über 4 Monaten machte zur Freude der Fans der von ihm betrogene JAMES STORM endlich sein Comeback! Roode war geschockt und es gab einfach nur eine wilde Prügelei der ex-Tag Team Partner ohne jeden Move, bis Storm nach anderthalb Minuten den Heel ganz einfach per Superkick überraschte. Der traf perfekt 1, 2, 3, die Halle stand Kopf, was für ein Comeback!
      Sieger: James Storm

      - World Tag Team Titel Match:
      Sting & Vampiro (C) vs. Rob Van Dam & Brodie Lee (mit Raven)
      Van Dam hatte monatelang kaum Erfolg, so dass ihn eine Niederlage gegen Brodie Lee veranlasste Heel zu turnen. Bald darauf unterstützte Vampiro den jungen Brodie, doch der zeigte sein wahres Gesicht und anstatt Dankbarkeit schaltete er den Vampir urplötzlich aus, da er endlich mehr wollte als nach den Regeln zu spielen. Nach dem Titelgewinn von Sting & Vampiro hatten sie damit mächtige Feinde in diesen beiden knallharten Gegnern, die nun mit Raven sogar noch einen großen Unterstützer gefunden haben, wozu man nichts näheres bislang weiß.
      Hier und heute auf der größten aller Bühnen gab es ein großes World Tag Team Titel Match, welches den Wert dieses Championships nochmal unterstrich, denn jeder gab hier alles für den Sieg. Nach gut 12 Minuten nutzte der bis dahin emotionslos draußen stehende Raven Chaos im Ring aus, um Sting, welcher gerade Van Dam in den Scorpion Deathlock-Ansatz gezogen hatte, zu attackieren, direkt zum Evenflow-DDT. Er rollte sich raus und Van Dam nutzte das zum Five Star Frogsplash auf die ausgeschaltete Ikone, 1, 2, drNEIN, Vampiro sprang im letzten Moment in das Cover, wofür beide Heels ihn angriffen, doch Vampiro kämpfte wie ein Löwe. Nach knapp 20 Minuten Matchzeit wurde das belohnt, denn das Match endete im Nail in the Croffin vom Vampir an Lee zu einer letztlich denkbar knappen Titelverteidigung!
      Sieger: Sting & Vampiro

      - One Night Only Comeback:
      Mick Foley vs. Carlito Colon
      Unglaublich, was für ein Maß an Demütigung der Altstar in den letzten Monaten ertragen musste, da Carlito sich als einziger unkündbarer Superstar stets sicher war keine Konsequenzen vom nicht mehr aktiven WCW-General Manager fürchten zu müssen. Doch Monate voller unglaublichem Benehmen waren genug, Foley kehrte heute für eine einzige Nacht zurück, um dem außer Kontrolle geratenen ex-US Champion Manieren einzuprügeln.
      Der gab sich davon aber unbeeindruckt und biss zum Ringgong in aller Ruhe in seinen Apfel! Foley ließ es geschehen, doch nachdem er die Stückchen im Gesicht hatte lachte die Harcore Legende nur, um am daraufhin wütenden Colon einfach die Mantible Claw zu zeigen! Der war geschockt und hatte keine Chance, sondern ging zu Boden und fast schlafen, doch dann zog er sich doch noch hoch und trat Foley direkt fies zwischen die Beine. Der wies trotz Schmerzen den Ref an, das hier auf keinen Fall abzubrechen, wofür Colon sich mit wütenden Punches bedankte. General Manager Mick Foley musste in seinem ersten WCW-Match überhaupt ordentlich Nehmerqualitäten beweisen, denn Colon genoss es anscheinend ihn ordentlich zu quälen, doch dann gab es ein großes Comeback von Foley. Von der zweiten Mantible Claw rettete sich Colon raus, doch Foley gab ihm keine Pause, sondern überraschte per Baseballslide, um ihn draußen in die Treppen zu werfen. Er räumte dann mit dem Hinweis darauf, dass Colon jetzt Konsequenzen spüren werde, die Matte vom Hallenboden weg und zeigte einen Pulling Piledriver auf den Hallenboden. Er hatte Mühe den Puerto Ricaner reinzurollen, so dass der aus dem Cover ausknickte! Foley legte nach, doch ein Toprope Elbowdrop (!) ging daneben, wofür Colon nun eiskalt mit Knie und Faust auf den Altstar einprügelte. Piledriver von Colon, Nearfall! Der legte nach, doch Foley konterte plötzlich per Mantible Claw, aber Colon befreite sich per Chinbreaker. Lariat an den Hinterkopf! Er ließ Foley hochkommen … Backstabbler, 1, 2, 3!
      Sieger: Carlito Colon

      - World Cruiserweight Titel Eight Pack LADDERMATCH:
      PAC (C) vs. Petey Williams vs. Jay Lethal vs. Sonjay Dutt vs. CIMA vs. Lucha Dragon vs. Kid Kash vs. Emil Sitoci
      In den letzten 12 Monaten waren Petey (bei Starrcade 2007), CIMA schon kurz nach dessen beeindruckendem Debüt, Chris Sabin und Jimmy Rave die Cruiserweight Champions, und drei dieser vier wollten, genauso wie die anderen Weltklasse-Cruiserweights hier zeigen, dass der Mann, den die Schwerkraft vergessen hat, durchaus schlagbar ist.
      Es ging direkt wild zur Sache, mit schnellen Aktionen und jeder Menge innovativer Outsidedives. Den Fans wurde einiges geboten, bis es Sonjay Dutt war, der als erster eine Leiter ins Spiel brachte und im Ring alle Gegner umschlug. Er stellte diese auf, doch bevor er damit etwas machen konnte, flog auch schon der Lucha Dragon per Springboard Dropkick heran und beide brawlten raus, wonach Sitoci sah, dass alle Gegner lagen und das ausnutzen wollte. Doch blitzschnell ging Petey auch die Leiter hoch und zeigte von oben eine Art Diamond Cutter nach unten! Über derartige Highriskaction in und um den Ring konnten sich die Fans auch weiter freuen, jeder der 8 Athleten durfte zum Jahresende noch einmal auf großer Bühne glänzen. Am Ende standen zwei Leitern im Ring und oben schlugen sich PAC, CIMA, der Dragon und Petey darum, wer nach dem altehrwürdigen Gold greifen darf. PAC und CIMA schafften es die andere Leiter um zu werfen, so dass die anderen hart nach draußen knallten durch einen zuvor aufgebauten Tisch! PAC schaffte es CIMA von der Leiter zu werfen, aber anstatt direkt nach dem Gold zu greifen beschloss er noch einen drauf zu setzen: Shootingstarpress von der Leiter!!! Der Titelverteidiger rappelte sich trotz harter Landung wieder auf und wollte zur Leiter, doch Jay Lethal war mit einem Superkick aus dem Nichts da. Er sprang die Leiter hoch. Sonjay Dutt landete im letzten Moment per Springboard Aktion auf der anderen Seite der Leiter, doch schon in der Sekunde der Landung fegte ihn ein harter Schlag wieder runter, und Lethal griff erfolgreich nach dem Gold, um endlich erstmals World Cruiserweight Champion zu werden!
      Sieger: Jay Lethal – TITELWECHSEL!

      Zeit für die Rückkehr der WCW Hall of Fame. Es gab die wichtigsten Szenen aus den Hall of Fame-Einführungen und Reden von vorhin mit Larry Zbyszko, Bam Bam Bigelow und Ricky Steamboat. Danch ging es in die jubelnde Halle, wo das Pult auf der Rampe wieder stand, wozu direkt Lanny Poffo heraus kam. Der hielt eine Rede über seinen Bruder und dessen unvergessliche Karriere, bevor er raus kam: „The Macho Man“ Randy Savage! Der nahm in seiner Rede kein Blatt vor den Mund, bevor noch einmal seine Musik ertönte und der Macho Man sich im Ring feiern ließ. Larry Zbysizko durfte auch nochmal seinen Entrance in den Ring machen sowie danach Ricky Steamboat. Alle drei Männer ließen sich im Ring feiern, bevor ein Gedenkbild des verstorbenen Bam Bam Bigelow eingeblendet wurde. Die gesamte Halle klatsche für diesen Beifall und etliche WCW-Superstars sowie unsere Gäste Jake Robert, Eric Bischoff, Kanyon, Terry Funk und Dusty Rhodes standen nun applaudierend auf der Rampe.
      Die Hall of Fame – Class of 2008: Ricky „The Dragon“ Steamboat, Bam Bam Bigelow, Larry Zbyszko und Randy Savage

      - Ladies Titel No DQ Match:
      Amazing Kong (C) vs. Gail Kim
      Beide Frauen wollten offensichtlich nochmal das unglaubliche Match des Vormonats übertreffen, und so gab es hier und heute direkt starke Action, wobei ein Kendostick, mit dem Kong ordentlich verprügelte wurde, gekrönt vom Eatdefeat zum Nearfall, und ein Steelchair, womit Gail einen harten Schlag für zwei einstecken musste, zum Einsatz kamen. Nach rund 10 Minuten hatte Gail schon ordentlich gelitten, doch dann gelang der kleinen Kanadierin ein Neckbreaker, und sie stieg im Ring erstmals auf das Toprope. Aber plötzlich stand die Titelträgerin schon wieder und mit einem eiskalten Blick griff sie sich Gail auf dem Toprope an der Kehle, um diese dann eiskalt von oben nach draußen zu werfen, voll in einen vorher aufgebauten Tisch!!! Ganz locker ging Kong hinterher und pinnte draußen locker, doch der Face schaffte einen sensationellen Kick Out! Dafür wollte Kong nun tatsächlich zu noch härteren Mitteln greifen und schnappte sich den oberen Teil der Ringtreppe, um diesen beeindruckend in die Luft zu stemmen und nun in Richtung der ausgeknockten Gegnerin zu gehen, doch zum Glück wich diese in letzter Sekunde der Ringtreppe aus, und beim folgenden Powerbomb-Ansatz dort draußen konterte sie per Hurricanara, so dass Kong facefirst in die Treppenreste flog.

      Die brauchte einen Moment um wieder aufzustehen, so dass Gail von den Seilen aus doch noch ihren todesmutigen Crossbody nach draußen landen konnten! Sie brauchte alle Kraft, um die doppelt so schwere Championess wieder in den Ring zu bekommen, um dort mit Anlauf einen Tornado DDT auf einen zuvor bereit gelegten Stuhl zu zeigen. Nearfall! Nun stellte sie einen Tisch in der Ringecke auf, doch was auch immer sie vor hatte, es ging schief, denn Kong ließ sich nicht ausheben, sondern zeigte einen krachenden Chokeslam gefolgt vom Running Big Splash für 2,9! Sie legte Kim vor ihren Tisch, um ordentlich Anlauf zu nehmen. Doch die wich aus, und Kong beförderte sich selbst volle Lotte durch den Tisch in der Ecke! Kong rollte sich kaputt raus, wo die tapfere Herausforderin ihr mit aller Kraft immer wieder den Stuhl gegen den Körper schlug. Gail holte Anlauf, doch auf der Rampe warf Kong sie einfach per Backbodydrop über sich auf die Stahlrampe! Danach blickte Kong wieder verrückt, siegessicher auf ihre Gegnerin herab und schleppte diese an den Haaren nach ganz oben auf die Rampe, um sie aus dem Powerslam-Ansatz einfach hart gegen den Screen zu schmeißen! Anlauf, und eine Avalanche auf der Rampe, 1, 2, drKICK OUT!

      Nun schnappte sich Kong die Rekordchampioness an den Haaren und schleuderte sie am Rand der großen Bühne auch noch voll gegen eine Stahltraverse. Der Heel lachte und setzte nun an zu einer Powerbomb auf die Stahlrampe an, doch in der Luft konnte sich Gail an der Traverse festklammern und von den gegnerischen Schultern auf diese entkommen. Dafür schlug Kong nach ihr, konnte sie aber nicht runterziehen, weshalb Kong tatsächlich auf der anderen Seite ebenfalls die Stahltraverse ein Stück hochkletterte! Sie packte Gail in einer dramatischen Szene dort oben an der Kehle, doch diese wehrte sich mit allem was sie hat und nach wilden Schlägen beförderte sie das Monster tatsächlich rücklings die Traverse herunter zu einem harten Sturz DURCH die Bühne (in einen dunklen, präparierten Bereich)!!! Holy Shit! Die Herausforderin nahm allen Mut zusammen, kletterte noch ein Stück höher auf der Traverse und nach einem entschlossenen Blick zeigte sie tatsächlich einen Super Splash hinunter!!! Es dauerte einen Moment, doch dann fing die Kamera ein, wie mitten unter der Bühne Gail auf Kong lag und in dem Moment zählte der Ref auch endlich as Cover. 1, 2, 3, und die große Sensation war nach einem der größten Frauen Matches aller Zeiten perfekt!!!
      Sieger: Gail Kim – TITELWECHSEL!

      Petey Williams lief Backstage geschlagen durch einen Gang, als ihm sein gefürchteter Mentor Scott Steiner begegnete, was Petey sichtlich unangenehm war. Big Poppa Pump wollte etwas zum Leitermatch sagen, doch Petey unterbrach beschämt und sagte er habe schwer versagt, er habe ihr Team nicht würdig respektiert. Doch es passierte etwas überraschendes, denn anstatt Kritik bekam der daraufhin ängstlich guckende Petey eine Umarmung und Steiner sagte, dass er stolz auf ihn sei. Petey erwiderte kein Gold zu tragen, aber Steiner meinte sie hätten ab sofort sowieso ein anderes Ziel: Die WCW World Tag Team Championships!

      Nun war es Zeit für unseren großen Main Event, wozu es wie vor fast jedem Match heute Nacht natürlich nochmal einen großen Hypeclip gab, der dieses große Aufeinandertreffen mit großen Bildern hypte ...

      - World Heavyweight Titel Match:
      Bobby Lashley (C) (mit „Father“ James Mitchell) vs. Kurt Angle
      Seitdem „Father“ James Mitchell sein One Man Stable Lashley in der WCW installierte konnte ihn hier niemand, absolut niemand aufhalten, gekrönt vom klaren Titelgewinn über Styles letzten Monat. Doch sein Gegner ist niemand geringeres als der olympische Goldmedaillengewinner, der 5-fache WWE Champion und 3-fache WCW Champion Angle, der sich im 16 Mann Road to Starrcade-Turnier das hier verdiente und in den letzten Wochen weder verbal noch körperlich auch nur einen Zentimeter vor dem Champ zurückzuckte.

      Und wenn sich jemals jemand fragte, wo genau dieses Suplex City liegt, es ist genau hier! Beide Topathleten schenkten sich von der ersten Minute an nichts. Mal beantwortete Lashley die drei German Suplessen in Serie einfach, in dem er den Angleslam blockte, und einfach mit 6 German Suplessen in Serie antwortete, gefolgt zum Spear vom Nearfall. Mal überraschte Angle, in dem er einen Superplex blockte zur Sunsetflip Powerbomb, direkt hinein in einen perfekten Anglelock, wo Lashley sich mit letzter Kraft ins Seil rettete. Lashley kickte nach einem Angleslam bei 2,9 aus dem Cover, während den Herausforderer selbst ein Dominator nicht bis drei auf der Matte hielt. Zwei sehr starke Leistungen, bis Angle mit einem krassen Overheat Belly to Belly sehr hart landete. Lashley sah zum Father, der ihm das Ende befahl. Erneuter Ansatz zum Dominator, doch dieses Mal entkam der Olympic Hero in der Luft und zeigte direkt den Angleslam. Er wollte das Ende unbedingt, doch beim Anglelock-Ansatz stieß Lashley ihn eiskalt weg und sprang per Kipup einfach wieder auf seine Beine. Angle entkam jedoch der Lariat, und mit einer schnellen Bodyscissor zog er das One Man Stable auf einmal in einen perfekten Anglelock! Lashley robbte in Richtung, doch Angle zog ihn zurück in die Ringmitte, ließ sich zur Verstärkung in den Hold fallen und schrie, während Lashley das Bewusstsein vor Schmerz verlor und nach kurzer Armcheck war der von den 15.000 Anwesenden herbeigesehnte Titelwechsel perfekt!
      Sieger: Kurt Angle – TITELWECHSEL!
      *Mit einem jubelnden Kurt Angle, der erschöpft, aber stolz den World Championship in die Luft streckte, während im Hintergrund ein gigantisches Feuerwerk startete, ging es weiter zu einem Musikclip mit den Highlights des heutigen Abends, womit die erste 4 Stunden Show überhaupt in meinem 8 Jahre laufenden Diary zu Ende ging.