WCW 1993

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.



  • Im Jahr 1993 wurden die Samen des Monday Night War gestreut. Die WWE startete Ende Januar mit der Sendung Monday Night RAW, Konkurrent World Championship Wrestling zog zweieinhalb Jahre später nach.
    Ich möchte hier das Jahr 1993 der WCW etwas begleiten.

    Das Flagschiff der WCW damals war die Sendung Saturday Night, die auch hier die Hauptshow sein wird.
    Werde es mit dem Spiel WWF No Mercy simulieren, der Mod heißt WCW 89-93 ReVamped 2.0

    Werde mit 1. Januar beginnen und die Reise wöchentlich fortsetzen.
    Werde es halbwegs realistisch gestalten, also kein Hulk Hogan oder ähnliches im Diary.
    Circa einmal pro Woche kommt eine Show, wenn möglich sogar öfter


    Kommt mit auf eine Reise durch das Jahr 1993 von World Championship Wrestling!

    The post was edited 2 times, last by Randy Kendell ().

  • Aktuelle Titelträger

    WCW World Heavyweight Championship: Big van Vader
    Champion seit: 30.12.1992 (House Show)


    NWA World Heavyweight Championship: The Great Muta
    Champion seit: 04.01.1993 (Fantastic Story in Tokyo Dome)




    WCW World Tag Team Championship: Shane Douglas & Ricky Steamboat
    Champions seit: 18.11.1992 (Clash of the Champions XXI)


    WCW United States Heavyweight Championship: Vacant
    Vacant seit: 01.12.1992


    WCW World Television Championship: Vacant
    Vacant seit: XX.11.1992

    The post was edited 3 times, last by Randy Kendell ().

  • Was bisher geschah.....


    ...aufgrund der Verletzung von Rick Rude nahm Executive Vice President Bill Watts dem United States-Champion im Dezember 1992 den Titel ab und verkündete ein Turnier um den Gürtel. Dieses Turnier findet in den kommenden Wochen jeweils bei Saturday Night statt.

    Hier eine Übersicht über den Turnierbaum:





    ...Big van Vader besiegte bei einer House Show kurz vor dem Jahreswechsel World Heavyweight Champion Ron Simmons und sicherte sich zum zweiten Mal den prestigeträchtigsten Gürtel von World Championship Wrestling. Simmons bekommt beim Clash of the Champions XXII, am 13. Januar, jedoch ein Rückmatch um den Titel. Ein weiteres Match für den Clash ist das Aufeinandertreffen zwischen Barry Windham und NWA World Heavyweight Champion Great Muta.


    ...auch ein Turnier um den vacanten Television Championship steht im Raum. In Kürze soll sich hierzu Bill Watts äußern. Dieses Turnier wird hauptsächlich bei der B-Show Main Event stattfinden (wird nicht simuliert), das Finale und einzelne Matches werden jedoch bei Saturday Night über die Bühne gehen.



    Am Wochenende geht es dann los mit der ersten Ausgabe von WCW Saturday Night!

    The post was edited 1 time, last by Randy Kendell ().



  • WCW Saturday Night
    Samstag, 02. Januar 1993


    Das ist ein WCW Special Report: Big van Vader ist neuer WCW World Heavyweight Champion! In Baltimore sicherte sich Vader in einem hartumkämpften Match zum zweiten Mal in seiner Karriere den Titel. In derselben Arena verlor der neue Champ seinen Gürtel vergangenen August an Ex-Champion Ron Simmons und holte sich nun das Gold wieder zurück.


    Gleich zu Beginn schalten die Kameras zum Kommentatoren-Duo Jim Ross und Larry Zybysko, diese gehen nochmal auf den World Heavyweight-Titelwechsel vor wenigen Tagen ein. Anschließend kündigen sie die Highlights der heutigen Ausgabe an, die unter anderem die Erstrunden-Matches des WCW United States Heavyweight Championship Turniers beinhalten. Zudem sehen wir heute Sting in Action und Tony Schiavone begrüßt in seinem Format "WCW Up Close" den aufstrebenden Superstar Eric Watts.Los geht es jedoch mit Tag Team-Action, womit die Kameras sogleich zum Ring schalten.


    Non Title Match
    Shane Douglas & Ricky "The Dragon" Steamboat besiegen zwei Jobber per Pinfall (03:34)


    WCW UNITED STATES TITLE TOURNAMENT - First Round Match
    Vinnie Vegas besiegt Too Cold Scorpio per Pinfall (05:28)


    Die Kameras schalten zurück zum Duo Ross & Zybysko, die abgeben an Teddy Long, der im Backstagebereich Ron Simmons zum Interview bittet. Simmons gibt sich zwar enttäuscht, nicht mehr Champion zu sein, werde jedoch alles daran setzen, beim Clash den Titel zurückzuerobern. Er möchte im Jahr 1993 wieder zurück an die Spitze und werde beim Clash sofort damit beginnen, das neue Jahr in die richtigen Bahnen zu lenken. Simmons meint zu Teddy Long, dass sich beide bereits lange kennen, daher könne Long gut einschätzen, was es bedeutet, wenn sich Ron Simmons etwas als Ziel gesetzt hat. Mit einem überzeugenden "Ja, Bruder" beendet Long schließlich das Interview.


    WCW UNITED STATES TITLE TOURNAMENT - First Round Match
    Eric Watts besiegt The Barbarian per Pinfall (05:01)


    Non Title Match
    "Heavy Metal" Van Hammer besiegt "Wild" Bill Irwin per Pinfall (04:55)


    Nun begrüßt Larry Zybysko WCW World Heavyweight Champion Big van Vader und dessen Manager Harley Race zum Interview. Harley Race lobt den Titelgewinn seines Schützlings in den höchsten Tönen und verkündet, dass Vader jeden Gegner aus dem Weg räumen werde, der sich ihm in den Weg stellt. Der Champ selbst brüllt ein lautes "Who´s the Man" in das Mikrofon und schickt eine Drohung an Simmons, der es eigentlich wissen sollte, dass man sich mit "The Beast" nicht anlegen sollte. Daraufhin marschieren beide wieder zurück in den Backstagebereich. Zybysko übergibt das Wort an Ringsprecher Gary Michael Capetta, der schließlich die nächsten beiden Kontrahenten für das United States-Titelturnier ankündigt.


    WCW UNITED STATES TITLE TOURNAMENT - First Round Match
    "Z-Man" Tom Zenk besiegt "Mr. Wonderful" Paul Orndorff per Pinfall (10:32)
    Nach dem Match verlässt der "Z-Man" jubelnd blitzartig den Ring, während Orndorff seiner Wut freien Lauf lässt und gegen die Ringseile tritt.


    Non Title Match
    Barry Windham besiegt Scotty Flamingo per Pinfall (04:19)
    Im Interview nach dem Match meint Barry Windham in Richtung Great Muta, dass sich dieser zwar in Japan verstecken könne, aber beim Clash gebe es für ihn kein Entkommen mehr. Er werde ihm beim Clash den Titel abnehmen und sich anschließend als neuer NWA World Heavyweight Champion nennen.


    Non Title Match
    Sting besiegt Sgt. Buddy Lee Parker per Pinfall (05:56)



    Nach einer kurzen Werbepause schalten die Kameras wieder zu Jim Ross und Larry Zybysko, welche die neueste Ausgabe von "WCW Up Close" anküdigen - diesmal mit Eric Watts. Tony Schiavone und Eric Watts sitzen im Lockerroom und sprechen über die Pläne des Sohnes von Executive Vice President Bill Watts. Eric meinte immer, er sei zur WCW gekommen, um Champion zu werden. Er müsse sich Zeit geben, da er manchmal zu ungeduldig sei, ist sich aber sehr sicher, dass es noch in diesem Jahr klappt mit dem Titelgewinn.


    WCW UNITED STATES TITLE TOURNAMENT - First Round Match
    Johnny B. Badd besiegt Dan Spivey per Pinfall (07:26)



    Jim Ross und Larry Zybysko sprechen danach noch kurz über die beiden Halbfinal-Matches in der kommenden Woche. Zybysko kann keinen wahren Favoriten ausmachen, da alle vier Wrestler auf hohem Niveau agieren. Er freut sich besonders auf das Duell zwischen Johnny B. Badd und Eric Watts. Doch auch der "Z-Man" hat hart für diese Chance gearbeitet. Zybysko sieht Championship-Material in Tom Zenk. Jim Ross meint, dass wir in der nächsten Woche klüger sind und verweist zum Schluss noch auf die Telefon-Hotline für alle wichtigen News rund um WCW. Mit einem "see you tomorrow night on WCW Main Event" verabschiedet sich Jim Ross für diese Woche.