Film & Serien Talk

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Film & Serien Talk

      Dachte uns fehlt hier mal ein Thread um uns über neuste (oder alte) Serien und Filme auszutauschen.
      Denkt bei aktuellen Sachen bitte an Spoilergefahr und setzt Informationen zum Inhalt in einen Spoiler, da es wahrscheinlich noch nicht jeder gesehen hat.
    • Ich bin gerade ein wenig aus dem Häuschen, da NBCUniversal für ihren im kommenden April startenden Streaming Service "Peacock" ein Reboot der bekannten Science Fiction Serie Battlestar Galactica angekündigt hat!
      Der 2004er Reboot ist eine meiner absoluten Lieblingsserien und danach hatte ich auch das Original von '78 geschaut, was ebenfalls super war für die damalige Zeit.
      Die neue Serie soll von Sam Esmail umgesetzt werden, der auch für die bald endende und erfolgreiche Serie Mr Robot verantwortlich ist.

      Bin schon sehr gespannt :thumbsup:
    • Gute Idee mit dem Thread.

      2004er Battlestar Galactica hab ich auch mal geguckt. Ich glaub die erste Staffel und an sich hats mir auch gut gefallen. Wenn da nicht diese abnormal nervige und beschissene shaky-cam die ganze Zeit gewesen wäre. Echt mal, selbst wenn 2 Leute sich gegenüber sitzen und reden, muss die Kamera rauf und runter wackeln, sodass ich Keinem in die Augen sehen kann. Dann fand ich die erste Folge von Staffel 2 nich so dolle und habs gelassen.

      Ich glaub meine momentane Lieblingsserie ist tatsächlich Better Call Saul. Finds mittlerweile sogar echt besser als Breaking Bad und kanns kaum abwarten, bis die nächste Staffel startet. Kann mir gut vorstellen, dass es auch die Letzte sein wird.
    • Ich kann aktuell absolut Umbrella Academy und Happy! auf Netflix empfehlen. Beides Serien die mal ein wenig ab von den typischen Mustern geht. Umbrella Academy eben als Comic Verfilmung mit Superhelden, die mal zur Abwechslung mit sehr menschlichen Problemen zukämpfen haben. Und Happy! als Serie von Fans der stumpfen und überspitzt dargestellten Gewalt.
    • Better Call Saul ist ziemlich auf demselben Level wie Breaking Bad, finde ich. Freu mich schon auf die neue Staffel, dieses Mal dauert es ja aber leider etwas länger :/
      Dafür können wir nächsten Monat den Breaking Bad Film auf Netflix genießen, mit Aaron Paul in der Hauptrolle :thumbup:

      Umbrella Academy auf Netflix habe ich auch im Frühjahr gesehen, wirklich ein interessanter und frischer Ansatz für eine Serie aus dem Superhelden Genre. Dasselbe gilt übrigens auch für The Boys auf Amazon Prime, das ist einfach herrlich irre, da die Superhelden dort in Wirklichkeit die Bad Guys sind :D
      Happy! habe ich bisher noch nicht gesehen, aber viel Gutes gehört. Steht definitiv auf meiner (langen) Liste. Momentan schaue ich ein chinesisches Periodendrama (oder Historien-Kostümdrama, wie auch immer man es nennen will), mit Untertiteln. Die Sprache ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich habe dieses Genre schon vor längerer Zeit für mich entdeckt und diese chinesischen Serien sind teilweise auch sehr hochwertig produziert, finden nur leider wenig Aufmerksamkeit im Westen.

      Ansonsten habe ich vor Kurzem gesehen:

      Der Dunkle Kristall: Ära des Widerstands (auf Netflix), eine Fantasy Serie basierend auf einem Film aus den 80ern, das mehr oder weniger Live Action Puppentheater ist. Auch da war es etwas gewöhnungsbedürftig, Puppen statt Menschen auf dem Fernseher zu sehen, allerdings war die Gewöhnungszeit recht kurz. Klasse und spannend erzählte Story. Hätte nicht gedacht dass ich mal so auf Puppentheater abfahren würde 8)

      Carnival Row (auf Amazon Prime), eine Neo-Noir Fantasy Serie mit Orlando Bloom. Sehr faszierende Welt, mit Feen und anderen tierartigen Lebewesen. Auch das kann ich sehr empfehlen, auch wenn man keine epische Geschichte wie zB. bei Game of Thrones erwarten darf, hier sind eher 2-3 Charaktere im Mittelpunkt und es wird eine intimere Geschichte erzählt.

      Oh und im Sommer habe ich mir auch endlich mal die erste in Deutschland produzierte Netflix Serie "Dark" reingezogen. Ich bin sonst eher nicht für Zeug, was in Deutschland produziert wird, spricht mich meistens nicht an, aber Dark ist echt überraschend gut und hochwertig gewesen. Da ich so lange gewartet hatte, konnte ich mir auch gleich zwei Staffeln geben :P
    • Modern Familiy schaue ich aktuell wie ich die Lust hab. Aber es ist mal wieder seit langen für mich eine Serie, wo man drüber Lachen kann. Liegt auch sehr an Ed O´Neil, dessen alter Al Bundy Charakter etwas zum Vorschein kommt.

      Rain hatte ich bei Netflix ebenfalls angefangen, da sich die Geschichte gut anhörte. Leider habe ich dann nicht mehr weitergeschaut, weil man sehr früh einen Zeitsprung gemacht hatte. Das hat mir dann irgendwie die Luft aus der Serie genommen.

      Ich kann die Avengers Serie auf Netflix dafür sehr nahelegen. Auch wenn es Zeichentrick ist, so war deren Geschichte auf 2 Staffeln ganz gut aufgeteilt. Die letzte Folge war allerdings nur was übertrieben und schnell zu Ende erzählt.
    • Es wurde nun bestätigt, dass Sam Neill, Laura Dern und Jeff Goldblum zum ersten mal seit Jurassic Park wieder gemeinsam vor der Kamera stehen werden und für Jurassic World 3 ihre alten Rollen einnehmen! Erscheinen wird der Film 2021!

      Find ich riesig! Nach dem enttäuschenden 60 Sekunden Cameo von Goldblum in Jurassic World 2, erhoffe ich mir hiervon doch dann etwas mehr.
      Hoffentlich bekommen sie größere Rollen und sind neben Chris Pratt und Bryce Dallas Howrad Hauptdarsteller, dann würde mir der Hut vor Begeisterung wegfliegen (wenn ich einen hätte) :thumbsup:

    • Muss leider sagen der erste war ein mieser Flopp, dafür fand ich den Zweiten echt stark. Obwohl ich dieses "ich mache aus Dinos Waffen" irgendwie unkreativ finde. Aber Teil 3 kann lustig werden, wenn Menschen und Dinos wieder um ihren Platz kämpfen.
    • Die 3. Staffel von Sneaky Pete ist jetzt auf Amazon Prime verfügbar; vielleicht auch schon seit einer Weile aber mir ists erst jetzt aufgefallen. Ich fand die 3. Staffel fast so gut wie die Erste und kann die Serie echt empfehlen. Es geht um einen sehr talentierten Con-Artist, der aus dem Knast entlassen wird und bei einem Gangsterboss Schulden zurückzahlen muss. Der Boss wird von Bryan Cranston gespielt, der auch die Serie mit produziert. Um den Gangstern zu entwischen, nimmt er die Identität seines Zellennachbarns (Pete) an und geht zu dessen Familie, die ihn seit Kindheit nicht mehr gesehen haben.