Film & Serien Talk

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Krass, selbst die Sperrzone gilt als unsicher und da wagt man sich noch hin? Das Österreich auch noch befallen ist, höre ich auch zum ersten Mal. Ich finde es ja gut das die Serie anmutigt die Situation nicht zu vergessen, aber damit Kohle machen.. Es ist schwierig zu bewerten. Wenn man sich dafür interessiert, okay, aber daraus ne Touristenshow machen ist schon etwas makaber.
    • Pilze, Milch usw. war ja sehr anfällig, ging ja auch aus der Serie heraus.

      Aber schon unheimlich wie sehr so eine Katastrophe aus fasziniert. Wenn ich an meine Schulzeit denke, 85% zweiter Weltrkrieg. Der Rest wurde nur angeschnitten, oder nie thematisiert.

      Hm, da hat sich Zwentendorf aber gut gewehrt :D
    • Die Game of Thrones Creators David Benioff and D.B. Weiss sind offiziell raus aus ihrer geplanten Star Wars Filmtrilogie, die 2022 an den Start gehen sollte.
      Die offizielle Erklärung ist, dass sie durch ihren neuen 5-Jahres Vertrag um Content auf Netflix zu entwickeln keine Zeit hätten für Star Wars.
      Ziemlich überraschend finde ich das... Wäre auch nicht weit hergeholt, wenn man denken würde es hinge mit der Kontroverse rund ums Game of Thrones Finale zusammen und Disney lieber nicht diese dunkle Wolke über dem Projekt hängen hätte.

      Auch die bereits seit längeren kritisierte Lucasfilm Präsidentin Kathleen Kennedy, die alle Star Wars Filme produziert und überwacht, muss wie ich finde langsam mal in die Verantwortung gezogen werden. Nicht nur dass viele der neueren Star Wars Filme von der Fangemeinde eher kritisch aufgenommen wurden, sie hat auch bereits mit mehreren Filmemachern, die eigentlich Star Wars Filme machen sollten (Colin Trevorrow, Josh Trank, Lord & Miller und jetzt Benioff & Weiss - sowie dem Drama mit Gareth Edwards), Probleme gehabt und am Ende ging alles in die Hose mit denen.
      Bei Kevin Feige und Marvel scheint das zB. alles viel reibungsloser und professioneller abzulaufen. Zumindest wird Feige jetzt auch einen Star Wars Film machen, hoffentlich läuft es da besser als unter Kennedys Führung...

      Freuen tu ich mich aber sehr auf The Mandalorian, was ja ab 12. November an den Start geht. Freu mich sogar noch mehr darauf, als auf Episode 9.

      The post was edited 1 time, last by Bill Goldberg ().



    • Viel Bewegung im Game of Thrones Universum!
      Erst gestern sorgte HBO für Staunen, als man verlauten ließ, dass das geplante Game of Thrones Spinoff mit dem Arbeitstitel "The Long Night" verworfen werden würde. Für die neue Serie, in der Naomi Watts die Hauptrolle spielen sollte, wurde bereits die Pilotepisode diesen Sommer abgedreht, doch anscheinend hatte man bei HBO nach reifer Überlegung Zweifel daran, dass man den gewünschten Qualitätsstandard erreichen würde.
      Doch Fans müssen nicht gleich verzweifeln, denn nur wenige Stunden später verkündete man die Bestellung eines weiteren Spinoffs bzw. Prequels mit dem Namen
      "House of the Dragon". Diese geht sogar direkt in Produktion, ohne vorher eine Pilotfolge als Test zu drehen.
      In der 10-teiligen ersten Staffel soll es wie dem Namen zu entnehmen ist, um das Haus Targaryen und dessen Übernahme von Westeros 300 Jahre vor den Ereignissen der Mutterserie gehen. Sie basiert auf George R. R. Martins Buch “Fire & Blood” und dieser wird gemeinsam mit dem Game of Thrones Veteranen Miguel Sapochnik, sowie "Colony" Co-Creator Ryan Condal das Ruder für die neue Serie übernehmen.

      The post was edited 1 time, last by Bill Goldberg ().

    • Ich hoffe, dass die Witcher Serie ein bisschen mehr Budget als die anderen Netflix-Serien bekommen hat. Die Kostüme auf den Bildern sahen ja schon sehr billig aus. ^^

      Ich habe mir letztens Wu Assassins komplett angesehen, da sah man das kaum vorhandene Geld auch bei fast jeder Szene, vor allem bei den Special Effects. Und das Drehbuch wurde wohl auch schnell, schnell zwischen zwei Telefonaten geschrieben. :D Es ist immer schwierig, bei übernatürlichen Fantasy Settings ein geringes Budget zu kaschieren.
    • Ja, Wu Assassins kam recht billig rüber, leider ^^
      Aber Witcher hat ein hohes Budget bekommen. So weit ich weiß zwischen 8-10 Millionen $ pro Episode, was fast schon im GoT Bereich ist.
      Netflix hat durchaus in die Serie investiert, hoffentlich zahlt es sich also aus :thumbup: