NWA - Major League Wrestling 2020 - Let the war begin!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • NWA - Major League Wrestling 2020 - Let the war begin!





      Es gab in der Vergangenheit schon viele Sachen, die man über das Wrestling sagen konnte. Es ist zu kindisch geworden. Es ist zu unlogisch geworden. Es ist einfach zu langweilig geworden. World Wrestling Entertainment, der weltweite Marktführer stand bisher über den Dingen und über dieser Kritik. Doch die Stimmen wurden lauter. Lauter als die Ticketverkäufe zurückgingen. Lauter als die Quoten stagnierten oder gar rückläufig wurden. Und ja, auch lauter als sich immer mehr und mehr Wrestler nicht mehr einen Platz im Roster der WWE als Karriereziel ausriefen. Die Fans wandten sich ab. Einige zur UFC, andere entdeckten neue Märkte für sich. Der neue Liebling kam aus Japan. Wrestle Kingdom überzeugte teilweise mehr als Wrestlemania, die Mutter aller Wrestlingveranstaltungen. Doch das reichte nicht. Auch innerhalb der USA sollte bald ein Konkurrenzprodukt entstehen. All Elite Wrestling schaffte in kürzester Zeit das, was TNA bzw. Impact Wrestling nicht schaffte. Mit einer riesigen finanziellen Quelle wurde die AEW nicht nur der neue Liebling weltweiter Wrestlingfans, sondern schaffte es auch unzufriedene Worker aus den Reiher des Titanlandes in ihren Locker Room zu locken. Was tat World Wrestling Entertainment? Mit dem hauseigenen Produkt NXT und deren Ableger NXT UK schaffte man sich auch noch selbst Konkurrenz, welche das eigene Produkt noch schlechter aussehen lies. Wenn nicht einmal mehr das Geld Worker zur WWE locken konnte, was dann? Vince McMahon schien am Ende zu sein. Die Karten in der Wrestlingwelt wurden neu gemischt und jeder scheint nun ein Stück vom Kuchen abhaben zu wollen.


      Wir schreiben das Jahr 2020. Es ist viel passiert.

      In der Wrestling TV Landschaft ist mittlerweile alles möglich. Ring of Honor, Impact Wrestling, All Elite Wrestling und viele weitere überzeugen mit ihren TV Shows und Großevents, wobei die WWE immer mehr an Erfolg verliert. Wrestler aus Japan, den USA, Australien, Mexiko und Europa überfluten den Markt. Doch ist da noch Platz für eine weitere Promotion? Eine Promotion mit alten Wurzeln und neuem Schwung?

      The post was edited 1 time, last by The Coon ().

    • Zur Erläuterung:


      In meinem Szenario spiele ich eben diese ominöse Liga, welche sich ab 2020 auf dem neuen Wrestlingmarkt behaupten will. Die oben angesprochenen Promotions (Impact, AEW, Ring of Honor, House of Hardcore usw. ) haben jeweils eine TV Show, wobei die WWE von mir stark geschwächt wurde, aber immerhin noch über ein halbes Roster, sowie Raw und Smackdown verfügt. NXT ist unter der Leitung von Triple H eigenständig geworden. Ich spiele Old School mit EWR und werde mich deshalb auch an Quoten, Verletzungen etc. halten. Mein Startroster habe ich mir dabei selbst zusammengestellt. Der Simulator macht dann den Rest. Sollten einschneidende Ereignisse bei anderen Promotions passieren, so werde ich dies auch veröffentlichen.



    • Major League Wrestling


      Besitzer: Court Bauer (MLW) und Billy Corgan (NWA)
      TV Show: MLW Fusion
      weitere Shows: TBA
      Roster:

      Alexander Hammerstone
      Austin Aries
      Big Damo
      Blake (Gunner and Blake)
      Brian Pillman Jr.
      Davey Boy Smith Jr.
      Dover (Arrows of Hungary)
      EC3
      Grado
      Gunner (Gunner and Blake)
      Icarus (Arrows of Hungary)
      Jacob Fatu
      Jay Lethal
      Joe Hennig
      Matt Cross
      MJF
      Richard Holliday
      Samoa Joe
      Senza Volto
      Teddy Hart
      Tyler Breeze

      Tag Team Division
      Arrows of Hungary (Icarus & Dover)
      Gunner and Blake (Gunner and Blake)
      New Hart Foundation (Davey Boy Smith Jr. & Teddy Hart)

      Women's Division
      Athena
      Dashwood
      Katey Harvey
      Nikki Storm
      Su Yung

      The post was edited 2 times, last by The Coon ().


    • Major League Wrestling - Event Section


      MLW Zero Hour wird am 20.02.2020 in Orlando stattfinden

      bisherige Informationen:

      - Die MLW World Tag Team Championships stehen auf dem Spiel

      - Der MLW National Championship steht auf dem Spiel

      bisher angekündigt:

      - Matt Cross
      - Arrows of Hungary (Icarus and Dover)
      - Jacob Fatu
      - Maxwell Jacob Friedman


      The post was edited 3 times, last by The Coon ().



    • Major League Wrestling von nun an wieder Teil der National Wrestling Alliance

      Wie MLW Besitzer Court Bauer und NWA Präsident Billy Corgan soeben auf einer gemeinsamen Pressekonferenz bestätigten, werden Major League Wrestling und die National Wrestling Alliance von nun an wieder gemeinsame Wege gehen. Nach der Abspaltung Ende der 1990er Jahre, arbeitet man also nun erneut wieder zusammen. Billy Corgan wies dabei auf den derzeitigen Wrestling Boom hin und meinte, "...dass mit der aktuellen Schwächung des McMahon Imperiums wieder Luft nach oben sei und die MLW der richtige Partner zur Wiederauferstehung der NWA gefunden wurde".
      Auch Court Bauer zeigte sich zuversichtlich und kündigte den "Neustart der MLW" an. Man würde "mit jedem Wrestler neu verhandeln und dabei stets das Ziel vor Augen haben unter den Top 5 Nordamerikas zu landen". Erste Einzelheiten über die Zusammenarbeit soll es in den nächsten Tagen geben. "Jetzt wo personell alles möglich ist, werde man auch nicht vor großen Namen abgeschreckt", so Corgan. Auf die Frage ob er eine On Air Rolle übernehmen werde, antwortete Corgan schlicht, dass er "nicht Vince McMahon wäre und die Aufmerksamkeit um seine Person nicht nötig habe". Am Ende gab es den obligatorischen Handshake der Beiden .Ob sich die NWA MLW neben WWE, AEW, Ring of Honor, New Japan, Impact, NXT und House of Hardcore behaupten kann, bleibt abzuwarten.



    • Major League Wrestling startet neu durch und gibt erste Informationen preis

      Auf MLW.tv wurden neben ersten Einzelheiten wie zukünftige Titel auch Informationen rund um den kommenden ersten Event und den TV Vertrag veröffentlicht. Hierzu eine kleine Übersicht.

      MLW Fusion bleibt bestehen und sendet wöchentlich mit 1,5 Stunden
      Die langjährige TV Show MLW Fusion wird es auch unter dem Neustart der NWA geben. Die Show wird laut ersten Informationen 1,5 Stunden auf einem noch unbekannten Sender jeden Donnerstag laufen. Fusion wird dabei nicht live gehen, sondern immer 2 Wochen im voraus getaped werden, weil man Backstagesegmente bestmöglich präsentieren will.

      Gesamte Titelsituation bereits jetzt schon bekannt
      Eine der größten Fragen, nach dem direkten Wiederanschluss an die NWA ist die nach dem Title Picture. So verkündete Court Bauer, dass es vorerst nicht geplant sei, die NWA Titel in der Liga zu übernehmen. Man wolle in dieser Hinsicht eigenständig bleiben jedoch neue Wege gehen. Neben der Übernahme der MLW World Tag Team Championships wird man mit den anderen Titeln wie folgt verfahren. Der MLW World Middleweight Title werde eingestellt. Der MLW National Openweight Title heißt jetzt nur noch MLW National Title und der MLW World Heavyweight Championship wird fortan nur noch MLW World Title heißen. Neu hinzu kommt der MLW Women's Championship. Man wird also bei der Anzahl von 4 Titeln bleiben. Durch die Umstellung und den Zusammenschluss mit der NWA werden alle Titel vakantiert. (Übersicht bald in der Titelsektion)

      Major League Wrestling startet offiziell am 20.02.2020 mit Zero Hour
      Die erste Veranstaltung der neuen NWA MLW wird es bereits in gut zwei Monaten mit Zero Hour geben. Diese wird live und völlig kostenlos über MLW.tv zu sehen sein und der Grundstein der neueren MLW Geschichte werden. An diesem Abend werde man 3 der 4 Championships vergeben, wobei der MLW World Titel und der MLW Women's Titel in den ersten beiden Ausgaben von Fusion auf dem Spiel stehen werde. Eine erste Card für diesen Event wird es in den nächsten Tagen geben. (Übersicht dann in der Eventsektion)

      The post was edited 1 time, last by The Coon ().



    • MLW.TV gibt die ersten 5 Namen für Debütshow bekannt!

      Am 20.02.2020 startet Major League Wrestling mit "Zero Hour" in ein neues Kapitel und anscheinend kann man seitens der Liga gar nicht erwarten die ersten Namen zu präsentieren.



      Mit Matt Cross (aka Son of Havoc) macht auch sogleich ein Veteran den Anfang. Cross trat bereits 2004 als M-Dogg 20 für MLW auf und reist seit dem im Auftrag des Wrestlings um die Welt. Seine Wege führten ihn unter Anderem auch nach Mexiko, Japan, Europa, Katar und Russland. Doch Cross sammelt unter dem Slogan "Wrestling is Forever" nicht nur Länder und Ligen, sondern auch Titel. Derzeit steht er bei 35. Zuletzt sorgte er bei Lucha Underground als Son of Havoc für Aufsehen.



      The Arrows of Hungary, Icarus und Dover sind das erste Tag Team, welches von MLW als Neuverpflichtung vorgestellt wird. Die Ungaren wurden unter Anderem von Aleister Black (aka Tommy End) trainiert und sind eines der aufzustreben Teams aus Europa. In der MLW warten nun neue Herausforderungen auf die Zwei.



      "The Samoan Werewolf" Jacob Fatu stammt aus der Familie von Rikishi und Umaga, debütierte 2012 und tritt bereits seit Februar für Major League Wrestling an. Mit ihm ist sowohl im Singles als auch im Tag Team Bereich zu rechnen.



      Maxwell Jacob Friedman, ist erst seit 2015 im Geschäft und jetzt schon ein Alleskönner. Friedman gilt als einer der Aufsteiger für die nächsten Monate und konnte bereits den MLW World Middleweight Title erringen. Wie sich Friedman nach dem Neustart verhält ist alles andere als klar. Man darf von ihm aber einiges erwarten.



    • Major League Wrestling präsentiert neue Namen!

      Auf der Website und den Social Media Kanälen von Major League Wrestling war eben zu lesen, dass es 5 weitere Verpflichtungen gebe.


      Der kultige Schotte, bringt nicht nur seine Gegner zu Schwitzen, sondern auch die Halle zum kochen. Der ehemalige ICW World Heavyweight Champion Grado will jetzt endlich längerfristig Fuß in den USA fassen.


      Big Damo (aka Killian Dain) hat der WWE bzw NXT den Rücken gekehrt und wird nun exklusiv bei Major League Wrestling unter Vertrag stehen. Damo war ebenfalls Halter des ICW World Heavyweight Titles und mit SanitY NXT Tag Team Champion.



      Die französische Sensation ist in Europa mittlerweile bekannt wie ein bunter Hund. Senza Volto ist riskant aber unterhaltsam. Genau wie seine Spanish Fly. Der zuletzt GWF Berlin Champion wagt den Sprung übe den großen Teich.


      The greatest man that ever lived benötigt schon fast keine Vorstellung mehr. A Double Austin Aries war erfolgreicher Champion von Ring of Honor und TNAW und trat bereits bei MLW an.


      Der Sohn der legendären Loose Cannon trat bereits an der Seite von Davey Boy Smith Jr. und Teddy Hart bei Major League Wrestling an und wurde von Lance Storm trainiert. Brian Pillman Jr. debütierte Ende 2017 .


    • Ein Tag Teams und 2 weibliche Neuzugänge veröffentlicht.

      Die ersten Anwärterinnen auf den MLW Women' Championship wurde verpflichtet. Und auch für die Tag Team Division wurde einiges getan.


      Das Powerbündel aus Glasgow hat sich wie so viele Worker gegen die WWE entschieden und will sich nun bei Major League Wrestling einen Namen machen. Nikki Storm kann jetzt schon auf viel Erfahrung zurückblicken. Nicht umsonst ist sie "Best in the galaxy".


      Teddy Hart und Davey Boy Smith Jr. bilden zusammen die New Hart Foundation. Sie waren die letzten MLW World Tag Team Champions vor der erneuten Zusammenarbeit von NWA und LMW.
      Sie gelten wohl als Favoriten auf das Tag Team Gold.


      The Wrestling Goddess Athena ist zurück in den Indys und hat ihr Ember Moon Alter Ego hinter sich gelassen. Die ehemalige NXT Women's Championesse verteilt ihre Eciplse wie keine Andere.






    • Neue Worker und erste Card angekündigt.
      Auf Major League Wrestling wurden soeben 6 neue Verpflichtungen bekanntgegeben. Und auch die Card für Zero Hour füllt sich so langsam.


      Der zweimalige TNAW World Heavyweight Champion EC3 hat seinen WWE Run verdaut und wechselt nun offiziell zu Major League Wrestling.


      Der wahrscheinlich größte Name kommt wohl jetzt. Erfolgreich bei TNA, NXT und WWE und lange ein Aushängeschild der X-Division, Samoa Joe.


      Alexander Hammerstone war der letzten MLW National Openweight Champion und hat nun erneut unterzeichnet. Wir dürfen gespannt sein, was die Zukunft für ihn bringt.


      The Queen of Wrestling streift alle in Europa gewonnenen Titel ab und heuert von nun an bei Major League Wrestling an. Katey Harvey ist angekommen.


      Richard Holliday bildete noch bis vor Kurzem mit Friedman und Hammerstone hier bei MLW die Dynasty. Davor war er bereits in einige Indyligen unterwegs.


      Tenille Dashwood aka Emma ist seit ihrem WWE Ausscheiden unermütlich in der Wrestlingwelt unterwegs. Nun wird sie als Dashwood auch bei Major League Wrestling ihr Können unter Beweis stellen.




    • Und wieder gibt es 7 Neuverpflichtungen für die MLW zu vermelden. Diesmal auch wieder ein Tag Team und einige hochkarätige Namen.



      Der ehemalige WWE Intercontinental und Tag Team Champion Joe Hennig will sein Geld nicht länger zu Hause unter WWE Vertrag verdienen, sondern steht nun auch im MLW Roster.



      Die Meisterin der Mindgames ist auch bei MLW angekommen. Su Yung ist vielen Wrestlingfans bereits aus Shimmer, Shine oder auch Impact Wrestling bekannt.



      Der ehemalige "Black Machismo" hielt bereits zweimal den RoH World Title, zweimal den RoH TV Title und 6 mal den NTA X-Division Title. Jay Lethal ist ein weiterer großer Name, der nun auch für die MLW antritt.



      Der "Peacock of professional Wrestling" Dalton Castle bringt nicht nur jede menge Arroganz, sondern auch Erfahrung mit zur MLW. Der ehemalige RoH World Champion hat sich bisher nicht zu seinem neuen Vertrag geäußert und wird seine Ziele innerhalb des Neustarts sicherlich noch bekanntgeben.



      Er hat Style, er hat Fame, doch der Erfolg wollte sich leider nicht einstellen. Ex WWEler Tyler Breeze versucht sein Glück nun bei MLW. Ob er hier erfolgreicher ist?



      Und auch auf dem Tag Team Markt konnte sich Major League Wrestling verstärken. Gunner und Blake (aka Jaxson Ryker und Wesley Blake) werden ihr Hauptaugenmerk auf die Tag Team Division richten.



    • Erste Card für die am 20.02.2020 stattfindende "MLW Zero HOUR" bekannt.




      Tag Team Match
      Straight to the Tag Team Gold Tournament
      Gunner and Blake vs. Dynasty (Hammerstone & Holliday)

      Singles Match
      Senza Volto vs. Matt Cross

      Tag Team Match
      Straight to the Tag Team Gold Tournament
      Arrows of Hungary (Icarus & Dover) vs. TBA

      Women's Division Match
      Athena vs. Dashwood

      Tag Team Match
      Straight to the Tag Team Gold Tournament Final Match
      MLW World Tag Team Championships
      Winner Match 1 vs. Winner Match 2

      5 Way Elimination Match for the
      MLW National Championship
      Austin Aries vs. EC3 vs. Jacob Fatu vs. Samoa Joe vs. MJF

      The post was edited 2 times, last by The Coon ().

    • New




      MLW mit weiteren Neuverpflichtungen!
      Major League Wrestling hat sich kurz vor der ersten Show nach dem Neustart einige weitere bekannte Namen für ihr aktuelles Roster gesichert.


      Ein Tag Team das nicht nur zusammen sondern auch sicherlich einzeln für Furore sorgen wird! Brodie Lee und Rudd kennt man sicherlich nicht nur von WWE als Harper und Rowan, sondern auch von einigen Indyevents. Die ehemaligen WWE Tag Team Champions haben bereits eine längere gemeinsame Geschichte und entschieden sich deshalb wohl auch zusammen für die neue Aufgabe bei MLW.


      Sie waren ebenfalls bereits als Tag Team unterwegs, doch auch hier ist man nicht nur gemeinsam stark. Slater, ehemaliger 4-facher WWE Tag Team Champion und die einzig wahre "One Man Band" und ECW Ikone Rhino werden sich abermals in die Tag Team Szene wagen und als "Beauty and the ManBeast" am Turnier um die MLW Tag Team Championships teilnehmen.


      Ist das nicht cool? Der ehemalige WWE Superstar und Apfelliebhaber Carlito Colon hat die Auftritte in den Indys satt und stellt sich mit der MLW einer neuen Herausforderung.


      Der "Guru of Greatness" hatte bereits viele Namen im Wrestlinggeschäft, doch erfolgreich wurde er eigentlich überall und holte sich zuletzt den Impact World Title. Als Johnny Superstar wird er nun auch Major League Wrestling bereichern.


      NWAMLW ändert Pläne für Zero HOUR!

      Wie Major League Wrestling nun auf ihrer offiziellen Homepage mlw.tv bekanntgab, wird es zu einigen Änderungen bei der Debutshow kommen, so dass die Card noch einmal kräftig umstrukturiert wurde. Der MLW National Championship wird zwar immer noch bei ZERO Hour ausgekämpft, doch Austin Aries wird nicht mehr im Match stehen. Stattdessen wird er auf Jay Lethal treffen. Des Weiteren wird der MLW Women's Championship auf der Card landen und im Match zwischen Dashwood und Athena auf dem Spiel stehen. Auch hier wurde ein 3 Way Dance arrangiert, denn "The Queen of Wrestling" Katey Harvey wird ebenfalls im Match stehen. Das Finale um die Tag Team Titles wird allerdings bis auf Weiteres verschoben, da man weitere Teams für das Turnier um eben diese Titel gewinnen konnte. Hier wird es lediglich 2 Vorrunden Matches geben.



      Tag Team Match
      Straight to the Tag Team Gold Tournament - Round 1
      Gunner and Blake vs. The Dynasty (Hammerstone & Holliday)

      Singles Match
      Senza Volto vs. Matt Cross

      3 Way Dance
      MLW Women's Championship
      Athena vs. Dashwood vs. Katey Harvey

      Tag Team Match
      Straight to the Tag Team Gold Tournament - Round 1
      Arrows of Hungary (Icarus & Dover) vs. The Beauty and the Manbeast

      Singles Match
      Jay Lethal vs. Austin Aries

      4 Way Elimination Match for the
      MLW National Championship
      Ethan Carter vs. Jacob Fatu vs. Samoa Joe vs. MJF
    • New



      Die Halle ist mit 1500 zahlenden Besuchern gut gefüllt und auch an der Stimmung unter den Fans mangelt es am heutigen Tag nicht, denn Major League Wrestling startet in eine neue Ära. Während die Halle schlagartig verdunkelt wird, sieht man auf dem Bildschirm über der Stage noch einmal die Ausschnitte der Pressekonferenz in der sich Billy Corgan (NWA) und Court Bauer (MLW) die Hände schütteln ehe eine Musik erklingt und damit das Intro von MLW Zero Hour startet. Doch nicht etwa Billy Corgan oder Court Bauer lassen sich zum Anfang der Show blicken, nein, Jim Cornette macht sich auf den Weg zum Ring. Dort angekommen verstummt die Musik und man sieht einen Tisch auf dem natürlich die MLW World Tag Team Titel, der MLW Women's Titel und der MLW National Titel liegen. Cornette begrüßt alle Zuschauer in der Halle und an den Empfangsgeräten und meint, dass jeder wissen sollte, wer er ist. Cornette habe im Wrestling mittlerweile alles gesehen und alles erlebt, doch bei Major League Wrestling werde er neben seinem Job als Kommentator auch den des Sprachrohrs des Boards of Directors ausfüllen. Und nur aus diesem Grund stehe er jetzt im Ring. Heute werde man mit dem ReStart von Major League Wrestling nicht nur Geschichte schreiben, sondern auch gleich in der ersten Show den zweitwichtigsten Championship der Company vergeben. Im Main Event des heutigen Abends werden vier Männer das Beste aus sich herausholen um sich danach den prestigeträchtigen MLW National Title um die Hüften schnallen zu können. Der MLW Women's Title werde in einem 3 Way Dance ausgefochten und heute werde man auch das Turnier um die MLW World Tag Team Titles.....

      doch weiter kommt Cornette erst gar nicht, denn die Musik der New Hart Foundation in Form von Teddy Hart, Davey Boy Smith Jr. und Brian Pillman Jr. unterbricht ihn. Die 3 machen sich auch gleich auf sich zu Cornette zu gesellen und Pillman ergreift das Wort. Sie würden den ReStart der MLW großartig finden, sie würden Jim Cornette respektieren, aber sie, als letzte MLW Tag Team Champions sehen es nicht ein, ein Turnier um ihre Gürtel abhalten zu wollen. Sie fordern Respekt und wenn möglich auch gleich die Titel. Cornette meint daraufhin, dass es nichts mit Respekt zu tun habe, jemanden zu unterbrechen und ein ReStart nunmal ein neuer Start sei. Sie würden ihre Chance im Turnier bekommen, allerdings erst in der nächsten Woche. Doch Teddy Hart findet das ganz und gar nicht lustig. Die New Hart Foundation wird sicherlich nicht zusehen, wie die neue Ära ohne sie beginnt und deshalb werden sie . . . Cornette beendet Harts Satz in dem er meint, dass sie sich gedulden müssten, andererseits werde das Turnier ohne sie stattfinden. Sie sollten sich jetzt schleunigst zurückziehen oder er selbst werde sich beim Board of Directors dafür einsetzen, dass sie erst gar nicht im Turnier stünden. Der Sohn des British Bulldogs findet diese Drohung gar nicht lustig, doch Pillman beruhigt seine beiden Freunde und schließlich ziehen sich die 3 dann doch zurück. Cornette meint, dass niemand ihn unterbrechen sollte und das er hiermit die Show und damit auch das Turnier um die MLW World Tag Team Championships eröffne!

      Wir sehen wie Ethan Carter backstage ankommt und schnell in seiner Umkleide verschwindet. Er ist einer der vier Männer, der heute Abend im Main Event nach dem Gold greifen wird.


      Tag Team Match
      Straight to the Tag Team Gold Tournament - Round 1
      Gunner and Blake vs. The Dynasty (Hammerstone & Holliday)
      Und da geht es auch schon los mit der Action im Ring, denn das erste Match ist ein Tag Team Match in der ersten Runde des Straight to the Tag Team Gold Tournaments. Während die Dynasty bereits vor dem Neustart in der MLW unterwegs war, feiern Gunner und Blake hier ihr Debut.
      Wir sehen ein schönes Tag Team Match in dem vor Allem das zuletzt genannte Team glänzen kann, denn nachdem Blake von Hammerstone und Holliday weitergehend isoliert wird, schafft Blake nach ca 9 Minuten das Hot Tag und damit Platz für Gunner, der nun richtig aufräumt. Holliday fliegt raus und Hammerstone bekommt nach ein paar Aktionen den Spinebuster ab. Blake darf wieder rein und es setzt die Double Underhook Powerbomb zum Sieg, da Gunner Holliday noch am Eingriff hindert. Gelungenes Debüt von Gunner und Blake die als erstes Team in Runde 2 eingezogen sind.
      Winner by Pin: Gunner and Blake

      Und auch der zweite Teilnehmer des heutigen Main Events kommt nun in der Halle an. Maxwell Jacob Friedman, kurz MJF steigt aus einem Wagen aus. Er ist den Fans von Major League Wrestling bereits bekannt.

      Singles Match
      Senza Volto vs. Matt Cross
      Die Sensation aus Frankreich trifft nun auf den Wrestler der nicht nur Titel sondern auch Länder jagd. Matt "FN" Cross verlangt Volto auch gleich so einiges ab, doch Senza Volto bietet ihm die Stirn und sogleich wird auch allen anderen klar, dass dieses Match alles Andere als eine schnelle Nummer wird. Fast schon ebenbürtig tauschen die beiden Aktionen aus und erwischen sich dabei immer wieder, wie sie die gleichen Gedankengänge und somit auch Aktionen teilen. Spätestens jetzt sind die Fans in der Halle wach. Voltos Spanish Fly sitzt dann, doch Cross kann noch einmal aus dem Cover kommen. Am Ende ist es doch die Erfahrung die sich durchsetzt, denn nach einem Moonsault von Cross ist hier Schicht im Schacht. Cross feiert den Sieg und als der Franzose wieder auf die Beine kommt, gibt es den Handshake zwischen den Beiden.
      Winner by Pin: Matt Cross

      Im Backstagebereich ist die New Hart Foundation immernoch recht aufgewühlt, da sie fast aus dem Turnier um die Tag Team Gürtel geflogen wären. Pillman Jr. meint, dass man mit Cornette wohl nicht spaßen sollte. Kurz darauf klopft ein Bote an der Tür. Als Teddy Hart fragt, was er denn wolle, entgegnet er diesem, dass ihre Gegner für die erste Runde verstehen würden. Cornette habe ihn beauftragt ihnen auszurichten, dass sie in der nächsten Woche auf Tyler Breeze und einen Partner seiner Wahl treffen.

      3 Way Dance
      MLW Women's Championship
      Athena vs. Dashwood vs. Katey Harvey
      Im dritten Match des heutigen Abends wird also erstmals der Women's Championship von Major League Wrestling vergeben. Das Match startet auch sofort mit einem wilden Brawl zwischen den Dreien, den Katey Harvey vorerst für sich entscheiden kann. Sie prügelt sich mit Dashwood quer um den Ring, wobei Angriffe von Athena von beiden Wrestlerinnen gleichzeitig abgewehrt werden. Ein DDT von Dashwood an Harvey beendet dies schlagartig, denn Harvey bleibt daraufhin auf dem Hallenboden liegen und wird auch sogleich von mehreren Offiziellen behandelt. Im Ring hat nun Dashwood das Sagen, wird aber nach ca 8 Minuten endlich von Athena ausgekontert. Es folgen mehrere Aktionen vom Seil, doch der Pin will der Wrestlinggottheit einfach nicht gelingen. Harvey ist mittlerweile wieder im Match und unterbricht auch einen Pin nach Athenas Fallaway Slam. Sofort beschäftigen Harvey und Athena sich wieder miteinander und Dashwood nutzt die Pause zum Verschnaufen. Athena mit dem Top Rope Ace Crusher gegen Harvey, doch Dashwood unterbricht erneut, was Athena schier wahnsinnig macht. Kick gegen die Schläfe von Athena, die daraufhin aus dem Ring rollt. Dashwood will nun die Gunst der Stunde nutzen und Wheelbarrow Suplex zeigen, doch Katey Harvey ist hellwach. Sie zeigt den Kick in den Magen und daraufhin einen Inverted Brainbuster und holt schließlich den Sieg und somit den Titel.
      Winner by Pin and new MLW Women's Champion: Katey Harvey


      Katey Harvey ist also die erste Titelträgerin des heutigen Abends und während die Iren im Ring feiert, schalten die Kameras backstage, denn mit Samoa Joe bereitet sich der dritte Teilnehmer des heutigen Main Events auf sein Match vor. Joe ist wahrscheinlich der große Favorit des heutigen Abends.

      Tag Team Match
      Straight to the Tag Team Gold Tournament - Round 1
      Arrows of Hungary (Icarus & Dover) vs. The Beauty and the Manbeast
      Das zweite Match im Tag Team Tournament steht nun an und mit den Arrows of Hungary startet ein europäisches Team nun endlich auf der großen Bühne. Sie übernehmen auch schnell das Match gegen Rhino und Slater, wobei Slater eindeutig der wohl schwächste Part in dieser Paarung ist. Die Arrows zeigen hier abwechslungsreiches Teamwork bis Rhino endlich in den Ring darf. Doch Dover scheint ihm in Sachen Kraft in Nichts nachzustehen und so kollidieren die beiden Brocken im Ring, während Slater und Icarus Zeit für eine Verschnaufpause bekommen. Out of Nowhere zeigt Rhino plötzlich den Gore und Dover knallt auf die Matte. Icarus tagt sich nun ein, doch auch er bekommt den fast den Gore ab, denn Slater wechselt sich ebenfalls ein, steht daraufhin im Weg und frisst die Aktion seines Partners aus Versehen selbst. Rhino kann es nicht fassen und wird vom Ref nach draußen geschickt. Icarus übernimmt nun gegen Slater, ehe Dover wieder mitmischen darf und der legale Mann im Ring ist. Crossfire der Ungarn gegen Slater und das reicht tatsächlich zum Sieg.
      Winner by Pin: Arrows of Hungary

      Rhino stampft wütend in den Ring und hilft seinem Tag Team Partner auf die Beine. Die Ungarn sind also eine Runde weiter und nur noch 2 Matches vom Gold entfernt.

      Jacob Fatu ist der letzte Teilnehmer im 4 Way Elimination Match um den MLW National Championship. Wird er am Ende mit dem Gold die Show beenden?


      Singles Match
      Jay Lethal vs. Austin Aries
      Der Semi Main Event des heutigen Abends wurde von Vornherein als Showstealer im Internet gehandelt, denn mit Jay Lethal und Austin Aries treffen nun wahrlich zwei große Namen des Wrestlings aufeinander. Beide rufen heute Abend wirklich eine gute Leistung ab und zeigen ein ums andere mal das sie zurecht noch kurzfristig auf der Card von Zero Hour gelandet sind. Immer wieder kommt es zu waghalsigen Aktionen, aber auch zu Provokationen beider Seiten. Austin mit dem Running Corner Dropkick und dem Corkscrew Splash, doch es reicht nicht. Auch Lethal packt mit seiner Backbreaker-STO-Combination und dem Dragon Suplex gute Aktionen aus, doch auch hier reicht es nicht für den Sieg. Wieder gibt es Provokationen, doch diesmal schaltet Lethal schneller, denn nach 13 Minuten und der Lethal Injection ist Schluss. Gutes Match der zwei weltklasse Wrestler, doch ob es auch das letzte Aufeinandertreffen war? In jedem Fall haben sich sowohl Lethal als auch A Double für weitere große Matches empfohlen.
      Winner by Pin: Jay Lethal

      Bevor es nun zum Main Event des Abends kommt, wird nun in der Halle die erste Ausgabe von MLW Fusion nach dem ReStart beworben. Neben dem bereits angekündigten Tag Team Match zwischen der New Hart Foundation und Tyler Breeze mit einem Partner seiner Wahl, wird auch das Debüt von Johnny Supertar beworben.

      4 Way Elimination Match for the
      MLW National Championship
      Ethan Carter vs. Jacob Fatu vs. Samoa Joe vs. MJF
      Nachdem alle vier Teilnehmer standesgemäß im Ring angekommen sind, geht es auch gleich zwischen Jacob Fatu und Samoa Joe sowie Friedman und Carter hoch her. Fatu und Joe verabschieden sich schnell aus dem Ring und brawlen sich quer durch die Halle, denn einen Countout wird es in diesem Match genauso wenig geben wie eine DQ. Carter und Friedman zeigen im Ring was sie können. Außerhalb des Ringes kracht es, denn Fatu schafft es Joe durch eine Absperrung zu spearen, so dass dieser erst einmal reglos liegen bleibt. Fatu gesellt sich dann zu den anderen beiden in den Ring, wo es von Friedman erst einmal eine schallende Clothesline zur Begrüßung gibt. Carter will dies nutzen, doch es springt nur ein 2 Count heraus. Friedman ist nun Herr im Ring und zeigt abwechselnd Schläge und Tritte gegen Beide. Carter bekommt dann einige Elbows ab, ehe Fatu sich aufrappelt und Friedman aus dem Ring werfen kann. Samoan Drop und Ace Crusher gegen Carter und der Fatu kann tatsächlich Carter als erstes aus dem Match eliminieren. Sofort sind einige Referees zur Stelle und begleiten Carter aus der Halle, während Fatu im Ring auf Friedman wartet. Doch da ist auch schon Joe, der Fatu von hinten in einen Chicken Wing nimmt, doch hier wird heute nicht aufgegeben. MJF ist nun auch wieder da und unterbricht die Aktionen mit einem Elbow gegen beide. Joe agiert nun wie von Sinnen und zeigt erst den Uranage gegen Friedman und dann den Yokosuka Cutter gegen Fatu. Ein schneller 2 Count bringt ihn gegen Fatu aber auch nicht weiter. Plötzlich stürmt die "Dynasty" in den Ring, doch Fatu und Joe können Holliday und Hammerstone vorerst abwehren und die Angreifer zum Rückzug zwingen. Friedman nutzt die Gunst der Stunde und zeigt den Hammerlock DDT gegen Jacob Fatu, welcher tatsächlich zur Eliminierung führt. Auch Fatu wird jetzt von den Referees nach draußen begleitet, brawlt sich auf der Stage aber dann doch noch einmal mit der "Dynasty". Nun wird es also zwischen Samoa Joe und Maxwell Jacob Friedman entschieden. Die Halle ist nun so laut wie noch nie am heutigen Abend und nach einem Schlagabtausch soll es den Muscle Buster geben. Doch Joe kann ihn nicht zeigen, denn plötzlich wird die Aktion von einem Maskierten mit einem Kendostick unterbroch. Er schlägt wie wild auf Joe ein, ehe sich der Maskierte feiern lässt und sich schließlich aus dem Ring rollt. Friedman scheint etwas durcheinander zu sein, doch es reicht für einen weiteren hammerlock DDT und zum Sieg für MJF und damit zum Titelgewinn.
      Winner by Elimination: Maxwell Jacob Friedman

      Friedman bekommt den MLW National Championship in die Hand gedrückt und lächelt zur Stage von der jetzt seine Dynasty Partner Hammerstone und Holliday kommen. Gemeinsam stehen sie nun im Ring. Als sie bemerken, dass der Maskierte sich nun ebenfalls in den Ring begibt wird klar, dass die Vier hier zusammengearbeitet haben und das die Dynasty nun aus vier Mitgliedern besteht. Der Unterstützer nimmt die Maske ab und Joe Hennig kommt zum Vorschein. Die Fans in der Halle machen ihren Unmut Luft, doch als die vier dann zusammen jubeln und das Dynasty Zeichen zeigen, bleibt nach der Show dann nur noch die Frage wie das Board of Directors und vor Allem Joe und Fatu darauf reagieren werden.
    • New




      Jim Cornette repräsentiert das Board of Directors



      Wrestling Urgestein Jim Cornette fungierte vor dem ReStart von Major League Wrestling als Kommentator. Nachdem man sich nun unter dem Banner der NWA neu erfunden hat, fungiert Jim Cornette zumindest On Air als Authority Figure und zwar als Stimme des Board of Directors. Cornette wird daher in den TV Shows präsent sein und die Entscheidungen der MLW verkünden. Ob er auch weiterhin als Kommentator in Erscheinung tritt bleibt abzuwarten.




      Die erste Ausgabe von MLW Fusion hat es mit 3 Matches bereits in sich. Bei Zero HOUR wurde das dritte Erstrundenmatch im "Straight to the Tag Team Gold Tournament" zwischen der New Hart Foundation und Tyler Breeze mit einem Partner seiner Wahl angekündigt. Der Partner wird von Breeze selbst erst während der Show verkündet. Außerdem wird es zum Debüt von Johnny Superstar kommen. MLW.tv hat nun ein weiteres Match für die erste Ausgabe von Fusion bestätigt. In dem Statement der Company heißt es, dass Ethan Carter auf Grado treffen wird. Außerdem bleibt abzuwarten wie das Board of Directors, Samoa Joe und Jacob Fatu auf die Dynasty reagieren werden.