WWE Weekly Shows Diskussionsthread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • SmackDown hat tatsächlich sehr viel Spaß gemacht, auch wenn es vielleicht einen Tick zu viel des guten war (Das Womens Tag Match hätte ich nicht gebraucht), aber Miz gegen Ciampa und natürlich vor allem Bryan gegen Cole waren für eine Weekly bockstarke Matches mit (hört, hört) cleanem Finish.

      Trotzdem kann ich den SuSe hype von @Bill Goldberg für mich noch nicht unterschreiben.Dazu habe ich zu große befürchtungen das man bei RAW und NXT noch mal das gleiche bringt, sprich NXT kommt zur RAW und besiegt alles, dann bei NXT kommen einige RAW und SD Leute und "rächen" sich. Sprich 0815, 50:50 booking. Ich hoffe ich irre mich, aber aktuell habe ich noch ein ungutes Gefühl bei der Sache ?(
    • Hehe, ja ich hoffe auch dass sich mein Hype nicht später rächt :D

      Übrigens find ich ziemlich cool: Adam Cole und Daniel Bryan hatten noch niemals in ihrer Karriere ein Match gegeneinander. Das war das erste. Und Cole kam erst in der Arena an, als SmackDown schon 30 Min im Gange war, und trotzdem haben die zwei so ein gutes Match auf die Beine gestellt. Daran sieht man wirklich was das für Profis sind auf ihrem Gebiet :thumbup:

      The post was edited 1 time, last by Bill Goldberg ().

    • New

      RAW fand ich mit wenigen Ausnahmen (Asuka tapped für Natty clean?! Bedeutungsloses Mixed Tag Match) eigentlich ziemlich gut.
      Die Brock-Rey Storyline wurde gut fortgeführt. Heyman hat eine gute Erklärung abgegeben, warum Brock so einfach den Brand wechseln konnte, während andere dieses Privileg nicht haben werden (manchmal reichen ein paar einfache Sätze um einer Sache Sinn zu geben, danke WWE).
      Die NXT Invasion ist weiterhinin vollem Gange und wie ich finde gut umgesetzt. Auch wenn Seth Rollins einfach nur noch uncool ist, wer hätte das vor ein paar Jahren gedacht? :D
      Er kündigt an sich zu seiner Zukunft äußern zu wollen, nur um dann zu sagen "Jaaaa, ich hab auch keine Ahnung was als nächstes kommt..." wtf? xD

      Sehr geschadet hat dieser Show aber leider die Long Island Crowd... Mit denen war ja gar nichts los. Ab und an mal ein paar NXT Chants aber ansonsten haben die stumm auf ihren Plätzen gesessen. Wozu geh ich dann zu einer Liveshow? Da kann ichs mir auch vor dem TV ansehen X/

      Bin schon gespannt was so bei NXT diese Woche passiert, sie haben die letzten Tage ja schon mal dafür gesorgt, dass sie eine Menge Aufmerksamkeit bekommen.
    • New

      Asuka hat das Streak Gimmick nicht mehr, von daher geht das Abklopfen in Ordnung.

      SmackDown war eindeutig besser wie RAW, um großen längen. Warum man Rollins jetzt auch so gegen das Publikum bookt, ist mir auch ein Rätsel. Und auch wenn Lesnar seinen Wechsel zu RAW begründet hat, finde ich es bescheuert sofort schon die Seiten zu wechseln nach dem letzten Draft,

      Spannend wird es jetzt, welcher arme Vogel für Wyatt hinhalten muss. Man merkt das WWE nicht wagt Lesnar vs. Wyatt zu booken.
    • New

      Das original Finish im Tag Team Match zwischen den Kabuki Warriors und Charlotte & Natalya sah wohl vor, dass Asuka den Sharpshooter gegen Natalya einsetzt und sie so zur Aufgabe zwingt, was die Tag Team Champions weiterhin stark dargestellt hätte.
      Kurzerhand änderte man aber alles, woraufhin Asuka & Kairi Sane nicht mal einen Entrance bekamen und Asuka clean im Ring gegen Natalya im Sharpshooter aufgab. Die Company wollte damit Natalyas Momentum aus dem Saudi Arabien Match fördern, da sie momentan viel Medienaufmerksamkeit dadurch erhält.
      Man geht davon aus, dass die zwei auch schon bald ein Tag Team Titelmatch erhalten, was sie durchaus gewinnen könnten.


      Und nun kommt meine Meinung dazu: :dash: :dash: :dash:
      Die Wörter "Natalya" und "Momentum" sollten niemals im selben Satz fallen. Die Frau ist nicht weit von Big Shows Heel/Faceturn Rekord entfernt und ist interessant wie ihre Katze, nämlich gar nicht...
      Da hat man mit den Kabuki Warriros endlich mal ein starkes Team als Champions, die auch gepusht und stark dargestellt werden seit ein paar Wochen, und dann kompromitiert man das quasi wieder mit eigener Hand.
      Bei NXT noch ein cooles Highlight Video und ein Sieg über ein starkes Team in einem fantastischen Match, und nun zurück zu Jobbern für die Blondinen.

      So, jetzt habe ich glaube ich genug Frust abgelassen. Danke für die Geduld, lieber Leser :D
    • New

      Natalya so schlecht zu machen, dabei hat sie mehr Wrestling im Blut als Sane und Asuka zusammen. Egal ob man gerade im Push ist, oder nicht, es geht darum den Moment in Arabien zu hypen. Das war einfach für die Damen wichtig. Und wenn es in Zukunft wieder nach Arabien geht, werden andere Frauen ihre Chance erhalten. Aber Lacey und Natalya waren der Grundstein, dass ist halt Geschichte. Mir wäre auch Evans lieber gewesen, aber es ist nun mal eine "Hart" die diese Ehre erhalten hat.

      Asuka war nur in der NXT was großes, ansonsten hat sie in der WWE nichts geleistet. Das gleiche gilt leider für Sane auch und ich war mal Fan von ihr. Der Turn und in die Form zum Team, dass war einfach großer Mist. Sane wurde vom schlechten Standing Asukas total runtergezogen.

      Und das Match an NXT, dass war lang und zäh. Mir kam da keine Spannung auf und ich hab mir bei dem Match was erhofft.
    • New

      Irgendwie bestecht ihr beide auch immer durch eine negative Korrelation ^^
      Eine ähnliche Meinung von euch zu lesen, das wird wohl ein Novum bleiben.

      Aber da hat Bill Goldberg schon Recht. Natalya ist für mich auch weder richtig gut im Ring noch authentisch. Ich wüsste jetzt gar nicht was groß nach ihrem Karriereende von ihr bleiben wird.
      Sie stand eigentlich zu jeder Ära klar im Schatten der ganz Großen. Ob es Beth Phoenix war oder die heutigen Wrestlerinnnen.
      Ihre aufgesetzte Art hat bei mir immer einen negativen Reiz ausgelöst.
    • New

      Also ich hab nix gegen Natalya persönlich, in Interviews und dergleichen wirkt sie immer wie einer sehr nette und respektvolle Frau.
      Aber als Wrestlerin kann ich mich außer dem NXT Match damals mit Charlotte an so gut wie nichts von ihr erinnern, was länger als 4 Wochen her ist.

      Und Asuka hat ordentlich was im Main Roster gerissen und hat immer gute Reaktionen gezogen, bis man entschied, sie für Charlotte zu opfern und danach wie eine heiße Kartoffel fallen zu lassen...
    • New

      Ich mochte Natalya seit ihrem Debüt. Wie gesagt, dass Booking um sie muss man nicht mögen. Da gefällt mir auch einiges nicht. Aber sie vertritt die letzte Generation ihrer Familie, aktuell. Ich würde sie nicht unterschätzen und die Divas Of Doom waren doch Bombe. Hart Dynastie hat man einfach verbockt, war aber die Chance für großes Stable Potenzial.

      EDIT: Asuka bestritt kein starkes Match im Main Roster. Im Gegenteil, alle waren kurz und man opferte Charismabomben wie Emma.. Die Niederlage gegen Charlotte war nicht schlimm, nur der Submission Sieg war nicht gut.
    • New

      Nature Boy wrote:


      Asuka bestritt kein starkes Match im Main Roster. Im Gegenteil, alle waren kurz und man opferte Charismabomben wie Emma.. Die Niederlage gegen Charlotte war nicht schlimm, nur der Submission Sieg war nicht gut.


      Ich würde sagen das ist Geschmackssache. Ich erinnere mich an unzählige tolle Asuka Matches im Main Roster.
      Das tolle Raw Match gegen Sasha Banks. Ihren Royal Rumble Sieg (dessen Finish zugegebenermaßen schlecht gebookt wurde), das Wrestlemania Match gegen Charlotte.
      Sie war eine der wenigen, die ein gutes Match aus Nia Jax rausgeholt hat. Das TLC Match mit ihrem Titelgewinn. Das Royal Rumble Match gegen Becky Lynch.
      Hätte man sie damals nach Wrestlemania weiterhin stark gebookt, wäre sie ohne Zweifel eine der ganz großen geworden.
      Aber wie das unter Vince McMahon halt so ist, hatte man wenig Gefühl dafür, wie man sie richtig einsetzen soll, anders als in NXT.

      Aber wie gesagt, ist Geschmackssache. Sieht man ja an unseren unterschiedlichen Ansichten bei Asuka und Natty ^^
    • New

      Ein Streak Gimmick fordert immer Opfer, Asuka hätte niemals eine Streak bei RAW bekommen sollen. So wäre das bei NXT etwas heiliges gewesen. Wie bei Goldberg und Co. geht das bei WWE und anderen Companies immer in die Hose. Selbst der Taker musste am Ende darunter bluten und der hatte nur bei WM seine Streak. Dadurch Asuka keine Promos halten kann und im Ring für mich nicht zündet, kann ich mein Interesse nicht für sie gewinnen. Bei Sane war es etwas anderes, die hatte ein cooles Gimmick und zeigt mehr im Ring. Leider ist davon auch nichts mehr zu sehen. Sie schreit nur rum und das Piraten Gimmick ist nur noch eine Farce.
    • New

      Wuuuhuhuhuhuhuhuuuuu
      NXT IS ON FIRE!!! :thumbsup:

      Mal wieder eine super Show! Gab zwar keine große Main Roster Invasion, aber ich fand das ganz gut, dass man sich nur auf The OC fokussiert hat. Und BITTE BITTE, es muss doch noch irgendwann The OC (mit Baylor?!) gegen Undisputed Era kommen. Die Gelegenheit darf man nicht verpassen :P

      Schön Santana Garrett bei NXT zu sehen. Hoffe sie setzen sie öfters ein, momentan ist die Women's Divison aber so stacked, dass es wohl vorherst bei Gelegenheitsauftritten bleiben wird.
      Mia Jim als 4. Teilnehmerin des WarGames Matches geht absolut in Ordnung. Und dadurch, das Dakota Kai quasi übergangen wurde, ist noch mehr Zunder in der Story. Vielleicht sogar ein Heelturn möglich? Vielleicht holt Shayna sie dann noch in ihr Team, das wäre spannend.

      NXT macht einfach wunderbar viel Spaß momentan jede Woche. Die Sorge, das zwei Stunden die Produkt irgendwie verschlechtern würde, kann man zumindest vorerst getrost aus dem Fenster werfen. Woche um Woche super Shows. Und nächste gibt es ein Ladder Match zwischen Shirai und Yim, JA HALLOOO!!! 8)
    • New

      Puh, SmackDown, SmackDown, SmackDown....
      Nach letzter Woche dann leider wieder zurück ins Bedeutungslose.
      Was soll man noch über die Corbin Promo sagen? Es ging um Roman Reigns testicles und Hundekot... und war zu lang. Und man hielt es auch noch für nötig gegen Ende die künstlichen Buhrufe einzuspielen, wo ich immer noch nicht begreife, wie eine Milliarden Dollar Firma es nicht hinbekommt bessere Effekte zu verwenden xD
      Das Main Event war auch nicht mehr als Meh.

      Die Invasion ging weiter indem man Shayna und dann noch Imperium hat eingreifen lassen, vor und nach Matches. Das geht aber auch nur so oft bis es sich wiederholend anfühlt. Aber find gut dass sie auch NXT UK Leute mit einbeziehen, macht ja auch Sinn, da man in England war.
      Das Tag Match zwischen Nakamura/Cesaro und Ali/Shorty G war ganz in Ordnung und die Story mit Zayn und Bryan gefällt mir bis hierhin auch. Das wäre doch mal ein hammermäßiges Stable. Und dann wird Bryan völlig unerwartet in einem Backstage Zimmer vom Fiend angegriffen? Eine Fehde zwischen den beiden wäre sicher toll, aber der Fiend hat gerade ~39 Stomps eingesteckt und trotzdem den Titel geholt während Bryan die letzten großen Matches die er hatte glaube ich durch die Bank fast alle verlor.

      Dana Brook und Carmella sind Team SmackDown, okay...

      Und Strowman ist nun best Friends mit Tyson Fury nachdem er ihn quasi im eigenen Haus demütigte... okay :D