Year 7 - Great American Battle Royal!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • The Great American Bash - Finale Card:

      - 8 Man Survivor Elimination Match:
      Kurt Angle (C), Vampiro, AJ Styles & ??? vs. The Darkside (Sting, PCO, Judas Messias & Crowbar, mit “Father” James Mitchell)

      - US Titel Match:
      Matt Morgan (C) vs. Monty Brown

      - The Great American Battle Royal:
      Doug Williams (1) vs. Frankie Kazarian (30) vs. RHINO vs. Scott Steiner vs. Raven vs. Mark Jindrak vs. Kip James vs. D`lo Brown vs. Paul Burchill vs. The native American vs. La Lucha Dragon vs. Lance Storm vs. Petey Williams vs. Austin Creed vs. James Storm vs. Robert Roode vs. T-Duxx vs. Jay Lethal vs. Jimmy Rave vs. Lance Hoyt vs. 10 other Superstars

      - World Tag Team Titel TLC-Match:
      Team 3D (C) vs. MCMG

      - Ladies Titel Match:
      Melissa Anderson (C) vs. Gail Kim

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • 10.06. The Great American Bash

      Finale PPV-Card:

      - 8 Man Survivor Elimination Match:
      Kurt Angle (C), Vampiro, AJ Styles & ??? vs. The Darkside (Sting, PCO, Judas Messias & Crowbar, mit “Father” James Mitchell)

      - US Titel Match:
      Matt Morgan (C) vs. Monty Brown

      - The Great American Battle Royal:
      Doug Williams (1) vs. Frankie Kazarian (30) vs. RHINO vs. Scott Steiner vs. Raven vs. Mark Jindrak vs. Kip James vs. D`lo Brown vs. Paul Burchill vs. The native American vs. La Lucha Dragon vs. Lance Storm vs. Petey Williams vs. Austin Creed vs. James Storm vs. Robert Roode vs. T-Duxx vs. Jay Lethal vs. Jimmy Rave vs. Lance Hoyt vs. 10 other Superstars

      - World Tag Team Titel TLC-Match:
      Team 3D (C) vs. MCMG

      - Ladies Titel Match:
      Melissa Anderson (C) vs. Gail Kim

      - World Tag Team Titel TLC-Match:
      Team 3D (C) vs. MCMG
      Nachdem die Motor City Machine Guns der Darkside die Tag Team Champions abnahm wurden sie von ihren vermeintlichen Freunden aus Dudleyville fies hintergangen und immer wieder brutal angegriffen. Vor einem Monat holte Team 3D sich die Belts unfair nach einem Beltshot und drohten den MCMG auf ihr Rematch zu verzichten oder schwer verletzt zu werden. Die ließen sich nicht einschüchtern, sondern setzten einen drauf mit der TLC-Stipulation, wozu sie bei ihrem Entrance bereits zwei Leitern raus trugen.

      Doch die bereits in den Ring gekommenen Dudleys stürmten gleich raus zu einem wilden Brawl, der das Match startete. Brother Ray und Brother Devon zeigten sich als kompromisslose Schläger, aber die Herausforderer hielten mit ihrem unbedingten Willen und großer Leidenschaft trotz körperlicher Unterlegenheit schön dagegen. Im Matchverlauf kamen dann Stühle, Tische und Leitern zum Einsatz, was die Fans immer mehr von ihren Sitzen riss. Es gab im Matchverlauf unter anderen einen Sunset Flip Powerbomb von der Leiter von Shelley gegen Brother Ray. Und draußen einen Splash von ganz oben auf der Leiter durch einen Tisch, von dem sich jedoch Devon im letzten Moment aus der Flugbahn gerollt hatte. Oder eine besonders interessante Szene, als alle vier auf dem Ringrand Punshes austauschten, bis Sabin Devon aushob in DVD-Position, aber zugleich Ray das Selbe mit Sabin machte, wonach beide Männer auf dem Ringrand stehend sich erst verwundert, dann drohend ansahen, um dann zeitgleich jeweils den DVD nach unten zu zeigen, wo zuvor zwei Tische aufgebaut worden waren. Am Ende brawlten ganz oben auf der Leiter Chris Sabin und Brother Devon, als Brother Ray die Leiter ohne Rücksicht auf Verluste umwarf. Sabin und Devon hingen daraufhin in der Luft an jeweils einem Belt. Sabin versuchte Devon runter zu kicken, doch Brother Ray hämmerte von unten die Leiter gegen ihn, so dass der Babyface hart abstürzte. Ray stellte die Leiter schnell wieder hin, so dass Devon wieder sich war und sich schnell beide Belts zum Sieg abreißen konnte.
      Sieger: Team 3D

      - Ladies Titel Match:
      Melissa Anderson (C) vs. Gail Kim
      Nach einer respektvoller Herausforderung vor 3 Wochen, um zu klären wer wirklich die beste der Welt ist, siegte Melissa im ersten Duell dieser beiden Ausnahmeathletinnen hauchdünn durch Countout. Danach änderten sich die Vorzeichen: Gail gewann die erste weibliche Great American Battle Royal, wonach sie vor wenigen Tagen hinterrücks gegen Melissa turnte.

      Und so war heute Nacht ordentlich Heat in diesem Match zwischen aktueller und Rekord-Championess. Gail startete als Heel direkt mit einer hinterrücksen Attacke und streckte auch in der Folgezeit vor miesen Taktiken nichts zurück, dennoch hielt Melissa hervorragend mit. Es war ein ausgeglichenes, hartes Match, welches Melissa letztendlich mit einem überraschenden Inside Cradle für sich entscheiden konnte.
      Sieger: Melissa Anderson
      *Die Championess konnte sich jedoch nicht lange über den größten Sieg ihrer Karriere freuen, denn Gail Kim zeigte sich als sehr schlechte Verliererin und hämmerte ihr hinterrücks eine Lariat in den Nacken. Gail verprügelte die Championess übelst, gekrönt von brutalen Piledriver auf dem Ringrand, wonach der Heel verhöhnend auf seine ausgeknockte Gegnerin spuckte.

      Es folgte ein Rückblick auf die bisherigen Great American Battle Royals:
      2002 gewann das Monster der Darkside, Giant Kurgan, die GAB als Startnummer 14, nachdem er am Ende mit Vampiro auf dem Ringrand brawlte, als dieser von seinem vermeintlichen Freund Crowbar attackiert wurde, welcher sich dem Heel-Stable um James Mitchell anschloss.
      2003 wäre am Ende Monty Brown (Nr. 23) fast von RHINO nach einem GORE eliminiert worden, als er den Rauswurf umdrehte und den größten Erfolg seiner Karriere errang, wonach er im Folgemonat gegen DDP erstmals Champion wurde.
      2004 kehrte als Startnummer 24 sensationell Ken Shamrock in den Wrestling-Ring zurück und räumte so richtig auf. Am Ende eliminierte er RHINO via Clothesline über die Seile.
      2005 wollte Nr. 26 Sting unbedingt gewinnen, um nWo-Champion Monty Brown zu entthronen. Zuletzt lieferte ihm Ron Killings einen harten Fight, doch nach Deathdrop siegte The Icon.
      2006 schrieb AJ Styles als Startnummer 1 Geschichte, als er nach über 50 harten Minuten im Match letztendlich sensationell RHINO eliminierte zum Sieg.
      Und in diesem Jahr? Steiner? Kazarian? Williams? Killings? Raven? RHINO? Jemand ganz anderes? Die Antwort: JETZT!

      - The Great American Battle Royal 2007:
      Doug Williams (Nr. 1) vs. Frankie Kazarian (Nr. 30) vs. RHINO vs. Scott Steiner vs. Raven vs. Kip James vs. Mark Jindrak vs. D`lo Brown vs. Paul Burchill vs. The native American vs. La Lucha Dragon vs. Lance Storm vs. Petey Williams vs. Austin Creed vs. James Storm vs. Robert Roode vs. T-Duxx vs. Jay Lethal vs. Jimmy Rave vs. Lance Hoyt vs. 10 TBA
      1. “The Anarchist” Doug Williams – welcher trotz der bei NITRO ungünstig “gewonnenen” Startnummer äußerst entschlossen wirkte.
      2. Raven – Mit einem Staredown der beiden ehemaligen WCW World Champions startete die diesjährige GAB direkt intensiv. Beide Männer schlugen hart aufeinander ein, bis Williams den Raaben zweimal durch die Gegend suplexte, der daraufhin mit einer Thesz Presz zu wilden Schlägen antwortete. Der Engänder befreite sich und beide brawlten weiter.
      3. T-Duxx – Der Kanadier hielt sich für besonders klug und machte es sich in der Ecke gemütlich, da die beiden Topstars ihn vor lauter Schlänge gegeneinander nicht wirklich bemerkten. Doch dann trafen ihre Blicke auf den entspannten Heel, welcher dann gar nicht mehr entspannt guckte. Beide zeigten jeweils einen Suplex an Duxx, wonach Williams ihn rausclotheslinte, um sich sofort wieder mit Raven rumzuprügeln.
      raus: T-Duxx (durch Doug Williams)
      4. Billy Kidman – Es gab großen Jubel über dieses WCW-Comeback, und Kidman wollte direkt mitspielen, in dem er Raven mit schnellen Aktionen überraschte. Williams griff sich ihn daraufhin zum German Suplex, doch Kidman drehte in der Luft durch und stand direkt wieder auf seinen Beinen, um den Engländer per Dropkick zu überraschen. Schöne Cruiserweight-Aktionen, bis kurz vor dem nächsten Countdown Raven ihn per Clothesline hart fällte.
      5. James Storm – Der ex-Tag Team Champion fügte sich direkt Mal mit einem klatschenden Superkick an Raven ein, dann einer für Williams, und auch Kidman sollte einen Superkick abbekommen, aber der duckte sich und überraschte Storm per Hurricanarana. Kidman wollte mit schnellen Aktionen aufdrehen, doch flog nach kurzer Zeit per Springboardaktion genau in einen Superkick hinein, wofür James Storm von Doug Williams per T-Bone Suplex bestraft wurde.
      6. Elix Skipper – Der verpasste gleich mal hinterrücks seinem einstigen Rivalen Kidman einen Spinkick voll in den Nacken und den Overdrive. Kidman konnte sich gegen die Eliminierung währen, während an anderer Stelle Storm Raven einen German Suplex verpassen wollte, doch Doug griff beide von hinten und machte einfach mal einen spektakulären doppelten German daraus!
      7. Chris Raaber – unser deutschsprachiger WCW-Superstar und ex-WCW Tag Team Champion kehrte nach über 2 Jahren zurück und fügte sich zur Freude der DSF-Zuseher direkt Mal mit einem Toprope Missile Dropkick an Williams ordentlich ein. Mit 6 Mann im Ring wurde die Action nun zunehmend unübersichtlich.
      8. Charlie Haas – Direkt noch ein Überraschungsteilnehmer. Der attackierte zuerst Mal Williams, während im Ring diverse Eliminierungsversuche abgeblockt wurden.
      9. RHINO – Das Manbeast ist der erfolgreichste Teilnehmer in der Geschichte dieser Matchart. Gleich 3 Mal schaffte er es unter die “Final Two”, und so stürmte er unter Jubel direkt höchstmotiviert den Ring, wo er James Storm per Clothesline innerhalb von Sekunden eliminierte, der gar nicht wusste was passiert war. RHINO blickte einen Angriffsversuch von Raaber locker ab und verpasste diesem dem Belly-to-Belly, um dann auch alle anderen Männer zu bumpen. Kidman konnte ihn einen Moment lang stoppen und flog heran, doch wurde aufgefangen und im hohen Bogen rausgeworfen. Der GORE an Haas folgte, und auch der musste raus!
      raus: James Storm (durch RHINO)
      raus: Billy Kidman (durch RHINO)
      raus: Charlie Haas (durch RHINO)

      10. Lance Storm – In dem Moment als er rein kam, stürmte RHINO auch schon zum GORE auf ihn zu, doch unser Road Agent und Ringfuchs aus Kanada konnte über diese gefürchtete Aktion hinweg fliegen und seinerseits das Manbeast per Spinkick überraschen. RHINO übermannte ihn kurz darauf wieder, aber wurde von Raven per Evenflow-DDT gestoppt. Raven gelang es nicht RHINO rauszuwerfen und das allgemeine Chaos ging weiter.
      11. Norman Smiley – In der Halle ging die Party ab, denn der Whiggle wurde getanzt, als Smiley zum ersten Mal seit 6 Jahren die WCW-Auftrittsrampe betrat. Und im Ring tanzte er den in Mitten der Action einfach mal weiter, und zwar so lange bis wirklich jeder aufhörte zu kämpfen und ihn fragend an sah, wonach Smiley beunruhigt aussah. Zurecht, denn er fing sich den GORE von RHINO ein. Smiley rollte sich raus.
      12. Austin Creed – Dem merkte man, nur wenige Wochen nach seinem Debüt, an, dass dies hier seine größte Karrierechance war und so zeigte er direkt schnelle Aktionen gegen mehrere Gegner. Als er jedoch den CreeDT an Raven zeigen wollte, stieß dieser ihn weg und zeigte seinen Evenflow-DDT. Er warf Creed dann über die Seile, aber der landete auf dem Ringrand und flog dann per Springboard Clothesline den Raaben um.
      13. Jimmy Rave – Unser arroganter World Cruiserweight Champion stürmte auf den Ring zu, als er kurz davor ein STOP-Schild von Norman Smiley voll ins Gesicht gehämmert bekam! Smiley zeigte das Stopschild in die Kamera, schnappte sich unter dem Ring zwei Backbleche und schlug diese vom Ringrand aus Lance Storm um beide Ohren. Dann holte Smiley sich einen Kendrostick und zog den im Ring unter großem Jubel einfach Mal seinen Gegnern über. Aber dann erblickte er RHINO, der den Kendostickschlag einfach abfing und den nun schreienden Comedy-Hardcore-Wrestler damit durch die Gegend warf. Smiley flog ein paar Mal zu Boden, bevor RHINO ihn rauswarf.
      raus: Norman Smiley (dank RHINO)
      *noch im Ring: Doug Williams, Raven, Elix Skipper, Chris Raaber, RHINO, Lance Storm, Austin Creed, Jimmy Rave (8 Wrestler)
      14. D`lo Brown – Auch D`lo war länger nicht im WCW-TV zu sehen, und brachte sich zur Freude der Fans direkt im voll gefüllten Ring mit schönen Aktionen gut ein. Höhepunkt war, dass er Elix Skipper auskonterte und raus warf. Unterdessen kassierte Raven den GORE von RHINO und wurde ebenfalls rausgeworfen.
      raus: Elix Skipper (durch D`lo)
      raus: Raven (durch RHINO)

      15. The native American – Der frühere Tatanka war direkt on fire und bumpte alles und jeden. Raaber und Storm verbündeten sich kurzer Hand, aber der Indianer wich einer doppelten Clothesline aus und fällte beide zugleich. Er warf daraufhin erst Raaber und dann Storm über die Seile. Unterdessen kassierte im Ring der arme Jimmy Rave gleich fünf German Suplessen von Doug Williams.
      raus: Chris Raaber (durch native American)
      raus: Lance Storm (durch native American)

      16. Lance Hoyt – Was für eine Erleichterung im Gesicht des vollkommen fertigen Jimmy Rave, als sein über 2 Meter großer Lakeie in den Ring stürmte und Doug Williams davon abhielt, ihn rauszuwerfen. Williams konterte und griff sich auch Hoyt zu einem German, doch der konterte per Eselstritt zu einem Running Big Boot. Creed flog von den Seilen auf ihn, aber wurde ganz locker gefangen und eliminiert! Nun verprügelte das Heel-Tag Team gemeinsam den vom Matchverlauf gezeichneten Williams, aber RHINO attackierte einfach Mal beide Männer auf einmal!
      raus: Austin Creed (dank Hoyt)
      17. Robert Roode – Der attackierte gleich mal hinterrücks Tatanka, welcher gerade D`lo in die Luft gestemmt hatte. Unterdessen bearbeitete die Rock`n`Rave Connection weiterhin RHINO. Doch irgendwann kam der zurück und nahm beide auseinander. GORE an Hoyt. Und eine Clothesline raus an Rave! Hoyt flog hinterher.
      raus: Jimmy Rave (dank RHINO)
      raus: Lance Hoyt (dank RHINO)

      *noch im Ring: Doug Williams, RHINO, D`lo, native American, Robert Roode (5)
      18. Mark Jindrak – Der vor kurzem mit einer ordentlichen Leistung gegen Kurt Angle zurückgekehrte Jindrak ging das Match taktisch vorsichtig an, aber keine Minute danach griff er sich hinterrücks RHINO, der gerade Roode rauswerfen wollte, und schubste diesen hinterrücks raus! Was für eine Überraschung!
      raus: RHINO (dank Mark Jindrak)
      19. Petey Williams – Das Cruiserweight stürmte den Ring zu einem Springboard Back Elbow an Doug Williams und einer Headscissor gegen Robert Roode. Es folgten Canadian Destroyer gegen Roode und gegen Jindrak, doch der Dritte sollte gegen Williams gehen, was dieser blockte und stattdessen Petey an den Füßen durch den Ring wirbelte. Dummerweise war der Engländer danach schwindelig, was der native American zum Wykera ausnutzte, aber seinerseits einen Skyhigh von D`lo abbekam.
      20. Scott Steiner - Doug Williams hatte bis hier hin eine beeindruckende Leistung als Nr. 1 gezeigt, doch nun kam der angsteinflössende Genetic Freak rein und prügelte wild auf ihn ein. Der schlug zurück, zu einem intensiven Brawl, bei dem sich Petey und Roode sich einmischen wollte, doch einfach umgehämmert wurden. Letztendlich suplexte Steiner Williams, doch der sprang einfach auf und revanchierte sich ebenfalls per Suplex. Doch ein feiger Tiefschlag sorgte für die Eliminierung von Doug!
      raus: Doug Williams (dank Scott Steiner)
      21. Jay Lethal – Während der Heel rein kam, machte sich im Ring Steiner über den rausgeflogenen Doug Williams lustig, was wiederum der native American nutzte, um ihn von hinten über die Seile zu befördern. Steiner konnte das nicht glauben und wollte sofort wieder rein, doch Doug Williams zog ihn direkt wieder rein und beide Männer schlugen sich wild vor dem Ring. Etliche Offizielle eilten herbei, um die beiden Superstars draußen zu trennen, während es auch im Ring weiterging.
      raus: Scott Steiner (dank The native American)
      22. Buff Bagwell – Nach Kidman, Raaber, Haas und Smiley konnten sich die Fans nun schon über die fünfte Überraschung in der diesjährigen GAB freuen, und der Buffster war richtig gut drauf. Es gab unter anderen einen Double-DDT an Lethal und Roode. Erst Petey konterte ihn aus und zeigte sogar den Canadien Destroyer, aber Buff ließ sich nicht eliminieren.
      *noch im Ring: D`lo Brown, native American, Robert Roode, Petey Williams, Jay Lethal, Buff Bagwell
      23. Ron Killings – Auf dem Screen erschien eine “Sonderausgabe” von TRUTH TV im Nachrichtenstudio. Truth zeigte eine kurze Anmoderation, doch dann las er eine Breaking News vor: “The Truth is Truth Killings is going to win the Battle … right now!” Alle Gegner hatten auf den Bildschirn geguckt, doch Killings kam durch das Publikum. Ein paar schnelle Aktionen, und schon musste D`lo nach einem Kick über die Seile raus.
      raus: D`lo Brown durch Ron Killings
      24. Paul Burchill – Das ex-nWo Member und ex-WCW World Tag Team Champion stürmte den Ring, wo Killings ihn mit einer Handbewegung einfach stoppte und ihm die Chance gab freiwillig zu gehen. Das war irgendwie witzig, doch Burchill lachte nicht, sondern schmierte ihn um. Er warf Killings raus, doch der hielt sich gerade noch so auf dem Ringrand fest. Burchill wurde von Roode und Lethal angegriffen. Unterdessen versuchte der native American Buff Bagwell zu eliminieren, doch mit einem klugen Konter lag dann auf einmal der ehemalige Tatanka draußen und Buff poste erstmal übertrieben ab. Roode machte ihn höhnisch nach, wofür Bagwell versprach ihm in den Arsch zu treten.
      raus: The native American (durch Buff Bagwell)
      25. Sonny Siaki – Noch ein Comeback, aber Siaki tauchte eher schlecht gelaunt auf und trat als erstes einfach Mal Petey in der Ecke fies zusammen. Unterdessen scheiterte die Buff-Offensive an Roode, der ihm stattdessen seinerseits einen DVD verpasste und ihn locker rauswarf. Lethal versuchte Burchil zu eliminieren, Killings lag einfach rum. Petey konterte wenig später endlich gegen Siaki.
      raus: Buff Bagwell (durch Robert Roode)
      26. La Lucha Dragon – Blitzschnell war der WCW-Neuzugang im Ring und brachte die Fans mit schönen Moves zum Staunen. Dabei eliminierte er sogar Robert Roode. Petey konterte gegen den Drachen, und zeigte einfach mal den Canadien Destroyer, doch aus der Aktion raus stand der Mexikaner direkt wieder und flog Petey einen tiefen Dropkick ins Gesicht!!!
      raus: Robert Roode (dank Lucha Dragon)
      27. Disco Inferno – Obwohl hier der WCW-Commissioner Glen Gilberti sich augenscheinlich selbst mit einer sehr guten Nummer in das Match schickte tanzte die Halle mit. Disco mit einem Atomic Drop-Clothesline an Siaki und dem Stunner an Burchill! Doch sein folgender Tanz schien Killings nicht zu gefallen, den der hämmerte ihn um, warf und ihn über die Seile und schrie “The Truth is you are out!” Die Action ging zwischen La Lucha Dragon, Sonny Siaki, Paul Burchill, Ron Killings, Jay Lethal und Petey Williams weiter.
      raus: Disco Infero (dank Ron Killings)
      28. Kip James – Der selbsternannte Favorit wurde vom Lucha Dragon direkt mit wunderschönen Cruiserweight-Aktionen ausgekontert, aber dann hämmerte Kip ihn per Lariat durch die Luft. Er schlug auf den Dragon ein, doch Lethal und Williams griffen ihn an. Beide wurden schnell per Fame Asser abgefertigt. Danach fing sich der frühere Billy Gunn jedoch einen wunderbar geflogenen Sidekick von Truth, der on fire war.
      29. DDP – Ein Comeback nach zwei Monaten, und wir bekamen hier wieder den alten DDP, fanfreundlichen Diamond Dallas Page zu sehen. Der teilte mit seinen typischen Aktionen ordentlich aus. Es folgten je ein Diamond Cutter gegen Siaki und gegen Williams!
      raus: Sonny Siaki (dank DDP)
      raus: Petey Williams (dank DDP)

      30. Frankie Kazarian – Der verhasste “Geheimfavorit” fügte sich stark ein, als er gleich mal den Lucha Dragon abfing und auf den Boden der Tatsachen zurück brachte. Wenig später musste dieser raus.
      Die beim letzten Entrance noch verbliebenen Teilnehmer: Jay Lethal (21), Ron Killings (23), Paul Burchill (24), Dragon (26), Kip James (28), DDP (29) und Kazarian (30)
      raus: La Lucha Dragon (durch Frankie Kazarian)
      raus: Jay Lethal (durch DDP)
      raus: Paul Burchill (durch Kip James)

      *Final Four beim GAB 2007: Ron Killings vs. Kip James vs. DDP vs. Frankie Kazarian
      Kazarian prügelte sich intensive mit The Truth, bis der einen krachenden Spinning Heelkick landete. Kaz rollte sich raus, Killings rollte sich hinterher und beide brawlten vor dem Ring. Unterdessen deutete im Ring DDP den Diamond Cutter gegen Kip James an, doch der schubste Page ins Seil, woraus dieser eine Discus Clothesline machte. Erneut der Diamond Cutter-Ansatz, aber dieses Mal konterte Kip per Tritt in die Eier, und warf Page direkt humorlos über die Seil!
      raus: DDP (durch Kip James)
      Unterdessen brawlten Killings und Kazarian in den Ring zurück, wo der frühere Billy Gunn beide per doppelter Clothesline überraschte. Er versuchte beide nacheinander raus zu werfen, aber die Gegner klammerten sich erfolgreich fest. Fame Asser an Kaz, doch beim Fame Asser an Killings wich dieser aus und konterte mit seiner typischen Offensive, bis Kip dem Truth or Consequence entkam zu einem Backbodydrop. Kip lief an, doch Truth warf ihn über sich nach draußen!
      raus: Kip James (durch Killings)
      Killings konnte sich nicht freuen, den Kaz stand schon hinter ihm und warf ihn raus. Killings rettete sich auf den Ringrand und wäre fast von Kaz runter gedrückt worden, doch er slidete unter diesen zurück in den Ring und ging wieder in die Offensive. Nidia stürmte daraufhin zum Ring und schrie Truth wütend an, bis dieser sie eiskalt per Sidekick vom Ringrand abräumte! Jubel bei den Fans, doch Kazarian nutzte die Ablenkung zu einem TKO! Er wollte Truth rauswerfen, doch der klammerte sich erneut auf dem Ringrand fest … und zog dieses Mal sogar Kaz hinterher auf den dünnen Ringrand, wo beide Männer wackelnd Schläge austauschten. Pure Spannung lag in der Luft bei diese gefährlichen Schlagabtausch, wer würde zu erst auf den Hallenboden fallen?! Doch blitzschnell war Kaz auf einmal wieder im Ring und rannte an. Auch Truth war jedoch unfassbar schnell wieder im Ring und stoppte ihn per hartem Dropkick ins Gesicht. Sidekick. Kaz stand wackelig wieder auf und wurde nach draußen geclothelint!
      raus: Frankie Kazarian (durch Killings)
      Sieger: Ron “The Truth” Killings

      - US Titel Match:
      Matt Morgan (C) vs. Monty Brown
      Vor zwei Monaten kehrte Morgan zurück und attackierte den damaligen US Champion Monty Brown. Er verkündete in den letzten Monaten Brown studiert zu haben, und das offensichtlich sehr erfolgreich, denn im Vormonat fügte er dem Alpha Male eine schwere, klare Niederlage zu. Doch Brown ließ sich nicht unterkriegen, sondern schlug zurück und war heiß auf sein heutiges Rematch. Das begang leider katastrophal, denn nach nicht einmal einer Minute überraschte Morgan ihn per Biycle Kick und zeigte seinen F5. Brown kickte jedoch sensationell aus und kämpfte sich bald darauf zurück. Es gab einen ausgeglichen Fight, bis Brown den Champion mit einem wunderbaren POUNCE zum 3-Count überraschte.
      Sieger: Monty Brown – TITELWECHSEL!

      - 8 Man Survivor Elimination Match:
      Kurt Angle (C), Vampiro, AJ Styles & ? = RHINO vs. The Darkside (Sting, PCO, Judas Messias & Crowbar, mit “Father” James Mitchell)
      Es ist keine drei Monate her, als die Hölle zufror, denn der Stinger turnte gegen seinen Freund Vampiro und schloss sich daraufhin mit seinen Todfeinden von der Darkside zusammen, um sicherzustellen, dass niemand anderes seinen Platz an der Spitze bekommen wird. Vampiro meldete sich mit Psychospielen und Einzelsiegen gegen Darkside-Members zurück, doch im PPV-Duell gegen Sting schien dieser mit der Macht der versammelten Darkside zu stark, bis niemand geringeres als World Champion Kurt Angle sich einmischte. Sting versuchte dafür vergeblich Angle sein Titelmatch gegen Steiner zu kosten, woraufhin der Olympic Hero sich selbst zum Problem von Sting erklärte. Die Darkside umzingelte Angle nach einer starken Promo, woraufhin Vampiro nun ihm half. In der Folgezeit verteidigte Angle seinen Titel im Steelcage gegen PCO, wonach er von der gesamten Heel-Gruppe einstecken musste, doch auch AJ Styles unterstützte nun seinen Freund, der immer von einem Wunschpartner für heute sprach, aber diesen nicht präsentieren konnte. Doch heute Nacht zeigte sich der vierte Mann vom „Team Angle“ tatsächlich: RHINO!

      Das heutige Match im Survivor Series-Style versprach jede Menge Action und konnte diese auch halten. Viele Wechsel und starke Aktionen beherrschten die ersten 7 Minuten unseres Main Events, bis Vampiro isoliert wurde. Der schaffte den Hot Tag an Styles, doch in dem Moment stürmte die gesamte Darkside in den Ring. Die Faces ließen sich nicht zweimal bitten, und das Tag Team Match verwandelte sich im Ring in pures Chaos aller 8 Männer. Mehrere Männer flogen raus, bis im Ring Styles alleine Judas Messias dem GORE von RHINO auswich und diesen per Straight to Hell überraschte. Messias guckte grinsend auf das Manbeast herab, doch AJ Styles flog überraschend heran zum Springboard Phenomenal Forearm. Er griff sich Messias zum Stylesclash, doch der Ref war von einem Brawl auf dem Ringrand abgelenkt, und hinterrücks slidete Sting in den Ring und zog dem Phenomenal One den Baseballbet ins Gesicht. Der fiel um, Messias auf ihn, und der Ref drehte sich um und zählte bis drei. Ausgerechnet AJ Styles, der einst das Survivor Match gegen die nWo gewann, war als erster eliminiert.

      Die Faces waren geschockt und Angle ging in den Ring, um Sting zu fordern. Der ließ jedoch dem Monster PCO, der Angle vor drei Wochen fast den Titel abnahm, gerne den Vortritt. Zumindest herrschte nun wieder ein geordnetes Tag Team Match, das zunehmend spannender wurde.

      Nach rund 12 Minuten versuchte Crowbar, während James Mitchell den Ref ablenkte, einen Kendostick gegen RHINO einzustecken. Doch Vampiro räumte den Manager vom Ringrand ab, so dass der Ref sich umdrehte und Crowbar den Kendostick abnahm. Der protestiere, und als er sich umdrehte fing er sich den GORE vom Manbeast zum 3-Count. Crowbar war raus und es blieben noch 3 vs. 3 im Ring.

      PCO kam sofort selbstbewusst in den Ring und lieferte sich einen intensiven Staredown der beiden verrückten Biester im Ring. Danach flogen die Fäuste. Es gab einen intensiven Brawl über zwei Minuten, bis PCO einen Moonsault verfehlte. RHINO nutzte dies zum Powerslam. Der GORE sollte folgen, doch PCO wich aus und rollte den Face mit Hilfe der Seile ein. RHINO war raus – 3:2-Überzahl für die Darkside. Angle & Vampiro kämpften jedoch unbeeindruckt weiter.

      Nach 20 Minuten Matchzeit wechselte sich Judas Messias unbemerkt ein, um Kurt Angle hinterrücks zu attackieren. Doch blitzschnell konterte der den Mexikaner aus und hatte diesem plötzlich im Anklelock. Judas Messias tappte aus! – 2:2

      Und nun bekamen wir endlich Angle vs. Sting im Ring geboten. Beide zeigten schnelle Action mit ihren Trademarks. Angleslam und Deathdrop entgingen beide jeweils knapp, und das Duell endete in einer doppelten Clothesline, wonach Vampiro und PCO rein durften. Zwei Minuten danach wechselte sich Sting unbemerkt selbst ein. Vampiro zeigte einen beeindruckenden Nail in the Croffin an PCO, doch wurde hinterrücks gepackt von Sting zum Scorpion Deathdrop. 3-Count von Sting an Vampiro!

      Kurt Angle stand nun alleine Sting & PCO gegenüber, die wieder standen und den angeschlagenen Champion siegessicher anstarrten. Der atmete tief durch, dann nahm er es wild mit beiden auf. Dieses Handicap Match ging geordnet weiter und die Halle stand wie ein Mann hinter dem tapferen olympischen Helden, der unbeeindruckt mit hielt und sich nach Olympic Slam sogar einen Nearfall gegen Sting holte sowie etwas später nach einem Moonsault an PCO den nächsten beeindruckenden 2-Count. Das Ende kam, als plötzlich „Father“ James Mitchell mit seinem Stock in den Ring stürmte, als Angle Sting gerade in den Anklelock gekontert hatte. Der Ref stoppte Mitchell, wonach Angle vom Gegner abließ, um den Manager am Kragen zu packen. Mitchell schien sicher, dass der gar nicht den Mut habe den Teufel zu schlagen, doch letztendlich schlug der Champion zur Begeisterung der Fans zu. Der Ref beschäftigte sich mit kurz mit dem ausgeknockten Mitchell, Angle konterte den heranstürmtenden PCO per Spinebuster ab, doch bekam plötzlich einen Beltshot vom Stinger ins Gesicht. Der Ref drehte sich um und zählte den Pin von Sting an Angle zum Sieg.
      Sieger: The Darkside
      * Die Survivors Sting & PCO halfen James Mitchell hoch, während auch Crowbar & Messias wieder in den Ring kamen, so dass die versammelte Darkside zum Ende der Show jubeln konnte.
    • Australien-Tour 2007 (diese fand in der Woche vor dem GAB statt):

      Perth:

      - AJ Styles bes. PCO
      - Frankie Kazarian bes. Kip James
      - Petey Williams & NATHAN JONES bes. Jimmy Rave (C) & Lance Hoyt (mit Christy)
      - RHINO bes. Doug Williams
      - US Titel: Matt Morgan (C) bes. Monty Brown
      Pause
      - Ladies Titel: Melissa Anderson (C) bes. Gail Kim und Nikita
      - World Tag Team Titel: Team 3D (C) bes. MCMG
      - World Titel: Kurt Angle (C) bes. Scott Steiner

      Melbourne:
      - RHINO bes. Frankie Kazarian
      - Ladies Titel: Melissa Anderson (C) bes. Gail Kim und Nikita
      - Petey Williams & NATHAN JONES bes. Jimmy Rave (C) & Lance Hoyt (mit Christy)
      - World Tag Team Titel: Team 3D (C) bes. MCMG
      Pause:
      - Kip James bes. Doug Williams
      - US Titel: Matt Morgan (C) bes. Monty Brown
      - Kurt Angle (C) & AJ Styles bes. Scott Steiner & PCO

      Sydney:
      - AJ Styles bes. PCO
      - Frankie Kazarian bes. Kip James
      - Petey Williams & NATHAN JONES bes. Jimmy Rave (C) & Lance Hoyt (mit Christy)
      - US Titel: Matt Morgan (C) bes. Monty Brown, RHINO und Doug Williams
      Pause
      - Ladies Titel: Melissa Anderson (C) bes. Gail Kim und Nikita
      - World Tag Team Titel: Team 3D (C) bes. MCMG
      - World Titel: Kurt Angle (C) bes. Scott Steiner

      Brisbane:
      - US Titel No. 1 Contendership: RHINO bes. Frankie Kazarian
      - Ladies Titel: Melissa Anderson (C) bes. Gail Kim und Nikita
      - Petey Williams & NATHAN JONES bes. Jimmy Rave (C) & Lance Hoyt (mit Christy)
      - World Tag Team Titel: Team 3D (C) bes. MCMG
      Pause:
      - Doug Williams bes. Kip James
      - US Titel: Matt Morgan (C) bes. RHINO
      - Kurt Angle (C) & AJ Styles bes. Scott Steiner & PCO
    • NITRO 323

      Shockwave-Tapings:
      *Paul Burchil bes. Paul London
      *Rock`n`Rave Connection (mit Christy Hemme) bes. James Storm & Robert Roode
      *RHINO bes. The Darkside`s Judas Messias durch DQ, da Crowbar sich einmischte

      Vorschau auf die erste Sendung nach dem GAB:
      - GAB-Sieger Ron Killings hat eine wahre Ankündigung zu machen
      - AJ Styles vs. The Darkside`s PCO
      - Velvet Sky vs. Gail Kim

      GAB-Rückblick: Team 3D verteidigten ihre Belts in einem großartigen TLC-Match gegen die MCMG. Monty Brown holte sich den US Titel in einer harten Schlacht von Matt Morgan zurück. In der Great American Battle Royal gab es vielen Überraschungsauftritten von WCW-Originalen (DDP, Norman Smiley, Buff Bagwell, Billy Kidman), doch am Ende eliminierte Ron Killings Frankie Kazarian, um sich den Titelshot zu holen. Und im 8 Man Elimination Match siegte die Darkside über Angle, Styles, Vampiro & RHINO, nachdem am Ende Sting einen hinterrücksen Beltshot gegen Angle unbemerkt austeile.

      Vorspann, Feuerwerk und großer Jubel für den ersten Entrance des Abends …

      Der Sieger der Great American Battle Royal 2007, „Mr. TRUTV TV“ RON KILLINGS, machte unter Jubel seinen Entrance. Er verkündete gut gelaunt, dass die „True Ass Kick Ära“ begonnen hat. Es sei verdammt egal wie die Wettquoten auf ihn standen und wer ihn alles unten halten wollte, The Truth sei er ging letzte Nacht raus, trat 29 Ärsche, machte Geschichte und gewann das Ding. Er rief den Champion raus, da er ihm etwas zu sagen habe. Kurt Angle (C) machte seinen Entrance und gratulierte erstmal mit dem Hinweis darauf, dass er immer wusste, dass Killings einer der Besten sei. Der erklärte Angle`s Redezeit bei TRUTH TV für beendet und rappte ein bisschen. Davon, dass dessen Titelregentschaft zu Ende gehe … und zwar jetzt! Ja, Angle höre richtig, The Truth werde keinen Abend länger warten, sondern seinen World Heavyweight Titelshot noch heute Nacht einlösen!!! Der Olympic Hero entgegnete mit The Darkside habe er eine große Bedrohung zu bekämpfen und gestern Nacht gegen Team Sting zu verlieren war eine der schwersten Niederlagen aller Zeiten und seine Knochen schmerzen, dennoch habe er noch nie vor einer Herausforderung zurückgestreckt und gedenke nicht wegen Sting damit anzufangen. Er akzeptierte also die Herausforderung und versprach Killings, dass er verdammt recht habe, heute Nacht sei Kick Ass Time!
      *Man sah danach Sting grinsend vor einem Bildschirm stehend.
      *Unser heutiger Main Event: Kurt Angle (C) vs. GAB-Sieger Ron Killings!!!

      Nach einem ausführlichen Rückblick auf das 8 Man Survivor Match vom Sonntag machte „Father“ James Mitchell mit PCO seinen düsteren Entrance, wobei er auf seinem Weg eine Promo hielt darüber wie sie dabei Gegner für Gegner aus dem Spiel nahmen und der Welt bewiesen, dass dies das Zeitalter der Darkside ist. AJ Styles habe bereits am Sonntag ohne jede Ehre verloren, und doch habe er seine Lektion nicht gelernt, doch dies werde sein Monster nun ändern. AJ Styles machte seinen Entrance zum nun folgenden Opener …

      - The Darkside`s PCO (mit „Father“ James Mitchell) bes. AJ Styles, als AJ vom Toprope in eine Powerbomb flog [7 Min]

      GM Glen Gilberti verkündete Backstage Team 3D, dass ihm die Art und Weise wie sie mit den MCMG umgingen und dieser ganze schmutzige Kampfstil nicht gefallen. Die aktuellen WCW World Tag Team Champions machten sich darauf über ihn lustig, was in der Frage endete, was er denn nun gedenke zu tun?! Gilberti teilte ihnen mit, dass er in der letzten Nacht in den Ring zurückkehrte und verdammt viel Spaß hatte, weshalb er hiermit ein Tag Team Titelmatch für sich selbst und einen Überraschungspartner ansetzte. Team 3D machten sich lustig und verschwanden, doch Gilberti guckte sehr entschlossen.
      *Tonight: Team 3D (C) vs. Gilberti & ??!

      Monty Brown Championship-Celebration:
      Es regnete Konfetti und der neue US Champion zelebrierte seinen Entrance, um eine mitreißende Promo zu erklären, dass die Leute ihn fast abgeschrieben hätten, doch er erledigte die Bestie und regiere nun wieder die Seregeti, usw. Mark Jindrak unterbrach, um klarzustellen, dass er seit seinem Comeback um echte Chance getrogen werde, wie sie Brown immer wieder bekomme. Er werde sich nicht unten halten lassen, der Belt gehörte ihm. Brown provozierte ihn daraufhin mit einigen Sprüchen es doch zu bringen, doch auf einmal slidete Matt Morgan in den Ring, um The Alpha Male den Bicycle Kick zu verpassen. Er schlug auf Brown ein, wobei Jindrak mithalf. Die Musik von Austin Creed ertönte, der per Springboard Dropkick direkt Jindrak aus dem Weg räumte, wonach sich der viel größere Morgan jedoch provozierend vor ihn stellte. Creed überlegte, aber plötzlich rannte Brown mit dem POUNCE ran. Morgan flüchtete im letzten Moment raus, wonach Monty Brown spontan beide Heels zu einem Tag Team Match herausforderte …

      - Monty Brown (C) & Austin Creed bes. Matt Morgan & Mark Jindrak nach POUNCE von Brown gegen Jindrak [8 Min]

      Es folgte ein Rückblick auf die erfolgreiche WCW-Tour durch Australien. Man sah Bilder von Promoaktionen mit begeisterten Fans sowie vom Sieg von Angle über Steiner in Sydney.

      - Ladies Action:
      Gail Kim bes. Velvet Sky, die dabei übelst verprügelt und abgefertigt wurde von der richtig wütenden Gail [4 Min]
      *Gail schnappte sich danach das Micro und erklärte richtig schlechte Laune zu haben, da Melissa Anderson ihr einfach nicht ihr Eigentum aushändige. Und nun gegen so eine „blonde Bitch“ zu kämpfen mache ihre Laune noch viel viel schlechter. Sie sagte zu Velvet, dass diese unten bleiben solle, als diese in der Promo aufstand. Als die sich trotzig weigerte streckte Gail sie erneut nieder und trat brutal auf sie ein. Melissa Anderson (C) rannte raus und nach kurzem Brawl zog Gail Kim sich lachend zurück.

      Kurt Angle (C) hypte in einem Backstage-Interview seinen heutigen Gegner Ron Killings, den viele unterschätzen, weil er viel redet, doch er verfolge ihn seit Jahren und wisse wie verdammt gut er sei. Er sprach darüber, dass noch nie jemand so schnell nach dem GAB seinen Titelshot eingesetzt hatte, heute würden sie Geschichte schreiben und dies werde einer seiner schwersten Kämpfe werden, doch am Ende werde er siegreich sein.

      Backstage sprach Glen Gilberti mit jemandem und zeigte sich dabei stolz darüber, dass sie heute Nacht gemeinsam in die extremste Schlacht seiner Karriere ziehen würden, nach allem was sie gemeinsam durch gemacht hatten. Irgendwann drehte sich die Kamera, und man sah, dass sein heutiger Partner niemand geringes als Billy Kidman war. Der stellte klar, dass das heute hart werde, aber er sei gekommen, um zu bleiben und wolle das Tag Team Gold endlich wieder um seine Hüften tragen.
      *Gleich: Team 3D (C) vs. Disco Inferno & ??? = Billy Kidman!

      - La Lucha Dragon bes. Lance Storm per Springboard Sentonbomb, direkt gefolgt von einem Springboard Moonsault zum 3-Count [3 Min]

      Die Rock`n`Rave Connection (Christy Hemme, Jimmy Rave (C) & Lance Hoyt) hielten Backstage eine Promo. So bekommen wir gleich noch zwei große Titelmatches zu sehen, doch die heutige Sendung sie nicht so gut wie sie sein könne, denn sie sei nicht Rock`n`Role genug. Niemand sei so gut wie sie, und der Cruiserweight Titel sei erst der Anfang. Christy hypte beide Männer und küsste sie dabei jeweils.

      - World Tag Team Titel Match:
      Team 3D (C) (Brother Ray & Brother Devon) bes. Disco Inferno & Billy Kidman nach dem 3D gegen unseren General Manager [7 Min]

      - World Titel Match:
      Kurt Angle (C) vs. “The Truth” Ron Killings

      Das gab es noch nie, Ron Killings in der Form seines Lebens, löst sein am Sonntag sensationell in der GAB gewonnenes Titelmatch bereits 3 Tage später im Free-TV ein, um im Kampf seines Lebens auf den olympischen Helden Kurt Angle zu treffen. Und das Publikum stand hinter beiden Männern, in einem Kampf der mit vorsichtigem Abtasten begann, doch dann schickte The Truth den Champion per Clothesline über die Seile raus und flog vom Toprope hinterher. Angle schickte ihn in die Ringtreppe, doch fing sich zurück im Ring einen Roundhousekick ein zum 2-Count. Es folgte ein langes, spannendes Match zwischen beiden. Killings kam nach dem Angleslam hauchdünn aus der Cover, während Angle sich auch vom Truth or Conesquence nicht besiegen ließ. Nach gut 17 Minuten ging Angle zu einem Moonsault auf das Seil, doch wurde per Super-Backsuplex von oben spektakulär runter befördert. Nearfall! Killings überlegte, wonach er nun seinerseits auf das Toprope stieg. Angle jedoch sprang auf und überraschte per Toprope-Angleslam zum 3-Count!
      Sieger: Kurt Angle [17 Min]

      ---

      next week:

      - GM Glen Gilberti hat eine große Ankündigung zu machen
      - Ladies Titel Match: Melissa Anderson (C) vs. Sarita
      - RHINO vs. The Darkside`s Crowbar
    • NITRO 324

      Shockwave-Tapings:
      *Petey Williams & Paul Burchil bes. bes. Paul London & T-Duxx
      *Velvet Sky & Jacqueline Moore bes. Gail Kim & Nikita
      *Four Way: Billy Kidman bes. The native American, Mark Jindrak und D`lo Brown nach dem Kid Krusher gegen Jindrak

      Vorschau auf die heutige NITRO-Ausgabe:
      - GM Glen Gilberti hat eine große Ankündigung zu machen
      - Ladies Titel Match: Melissa Anderson (C) vs. Sarita
      - RHINO vs. The Darkside`s Crowbar

      Vorwochen-Rückblick: James Mitchell verkündete, dass wir im Zeitalter der Darkside leben, was PCO für ihn untermauerte, als er AJ Styles besiegte. Glen Gilberti bookte sich selbst in ein Titelmatch gegen das ihm gegenüber respektlose Team 3D, wo er als Disco Inferno mit Rückkehrer Billy Kidman nicht erfolgreich war. Ron Killings forderte sein beim GAB hart erkämpftes Titelmatch bereits für sofort, und lieferte Kurt Angle (C) einen fantastischen und fairen Fight, in dem der Champion am Ende siegreich war. Vorspann, Feuerwerk, Publikumsschwenk …

      GM Glen Gilberti kam zum Ring und meinte auch wenn er in der letzten Woche einen Arschtritt von Team 3D bekam fühle es sich großartig an wieder im Ring zu stehen und zu profilen. Blut, Schweiß und Tränen habe er vermisst und wird keine Sekunde länger warten, um die Fans wieder zu unterhalten und endlich wieder zu gewinnen. Er wurde von einigen Leuten angesprochen bzgl. eines möglichen Interessenkonfliktes und ob man gleichzeitig der Wrestler „Disco Inferno“ und ein guter General Manager sein könne. Gilberti meinte diese Leute haben Recht, und deshalb tritt er heute um Mitternacht von seinem GM-Posten zurück!!! Er wird einfach nur noch einer der Jungs sein, das worauf er viel zu lange verzichtete! Genau wie als GM werde er alles für jeden einzelnen im Publikum geben. Und genau wegen seinem Rücktritt werde er heute Nacht noch einige Dinge entscheiden, angefangen bei Team 3D: Diese seien sicher das größte Tag Team aller Zeiten und traten seinen Arsch letzte Woche, doch er möge diese Respektlosigkeiten nicht und wolle wissen wer wirklich heute das beste Team sei, wenn es ohne jeden Bullshit Team gegen Team geht. Daher setzte er heute ein Fatal Four Way Match um die No. 1 Contendership für No Surrender an. Doch auch der Cruiserweight Titel solle wieder groß werden und dafür bräuchte man den idealen Champion. Er zählte ideale auf und fragte sich, ob Jimmy Rave diese verkörpere?! Daher wird der beste, mutigste, riskanteste Cruiserweight einen Titelshot bei No Surrender erhalten. Und wie könne man den besser finden als in einem Four Way Laddermatch? Dieses verkündete er für nächste Woche!

      Doch das größte Thema sei der World Heavyweight Titel. Ron Killings lieferte letzte Woche eine großartige Schlacht und zeigte, dass er ein Main Eventer ist, doch er warf alles durcheinander, in dem er seinen Titelshot vorzog. Nun sei es an der Zeit einen neuen No. 1 Contender für Kurt Angle zu finden. Und das bringe ihn zum größten Thema in der WCW heute, die Darkside. Deren Musik ertönte und The Darkside kam raus, wo sie Gilberti nahezu umzingelten. Sting griff sich das Micro und dankte Gilberti … dafür ihm aus der Sonne zu gehen. Ein wahrer GM erkenne an wer die Company seit Jahren trägt und küsse seinen Hintern, anstatt ihm Probleme zu machen. Deshalb solle Gilberti nun ihm sein Titelmatch gegen Kurt Angle geben und dann aus „seinem“ Ring verschwinden, während die Darkside die Herrschaft für die WCW übernimmt und jeden aus dem Weg räumt, der etwas dagegen hat. Gilberti sah dies anders, natürlich sein Sting ein großer Star, doch eine wahre Ikone kämpfe fair und behandle die Leute da draußen mit Respekt, denn was Sting offensichtlich vergisst ist, dass die Fans die WCW ausmachen. James Mitchell stellte klar, dass Gilberti besser keine Fehler mehr mache, denn er verlangt, dass Sting jetzt sofort zum No.1 Contender erklärt wird … Gilberti sah dies anders, weshalb die Heels von allen Seiten näher traten. Plötzlich stürmten Kurt Angle, Vampiro, AJ Styles und RHINO raus, so dass die Darkside sich aus dem Ring zurückzog. Dort sagte Gilberti zu Angle er respektiere ihn sehr, doch er werde seine Amtszeit fair zu Ende bringen, deshalb werde er noch heute Nacht klären wer sein kommender PPV-Gegner sei. Sting vs. Angle sei das größte Match das man sich vorstellen kann, doch der Stinger müsse lernen, dass man sich etwas verdienen muss. Daher werde es im heutigen Main Event ein No. 1 Contendership Match geben, in dem Sting seine Chance erhält. Doch die Darkside besiegte Team Angle vor zwei Wochen nur unfair, und deshalb werde er nun mehrere Matches zwischen den Teams festlegen. Und das erste gibt es heute Nacht: Mitchell solle einen seiner Jungs gleich zum Ring schicken, und der Gegner werde niemand geringeres als RHINO! Doch auch für AJ Styles & Vampiro habe er eine Idee, wonach er sie in das Tag Team Titel No. 1 Contenders Match bookte. Und das sei noch nicht alles, denn heute Nacht sei seine finale Nacht und die werde ganz besonders werden!

      *Tonight: Tag Team Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way feat. AJ & Vampiro!
      *Next week: Cruiserweight Titel No. 1 Contender Four Way Ladder Match!
      *Tonight: World Titel No. 1 Contender Match!
      *Tonight: RHINO vs. ein Darkside-Member!

      In einem Backstage-Interview kündigte Melissa Anderson (C) an heute Nacht die Geschichte mit Sarita endlich zu beenden, und der Welt zu beweisen, dass sie das Gold wirklich verdiene. Und danach werde sie Gail Kim herausrufen, denn auch diese Sache müsse endgültig enden.

      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way Match:
      MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin) bes. AJ Styles & Vampiro, Rock`n`Rave Conntection (Jimmy Rave (C) & Lance Hoyt, mit Christy Hemme) und Robert Roode & James Storm nach einem Frogsplash von Shelley gegen Storm [10 Min]

      Frankie Kazarian kam mit seiner “Göttin” Nidia heraus, um sich zu beklagen, dass beide in der letzten Woche nicht bei NITRO war, dies war furchtbar für die hart arbeitenden Fans da draußen. Und er könne das sehr gut versehen, denn niemand arbeite härter als er. Er sprach darüber wie er 28 Gegner besiegte und Vizechampion der GAB wurde, und trotzdem übersehe man ihn weiterhin. Ron Killings unterbrach zu einem gigantischem Pop und gratulierte übertrieben zum Vizesieg, um daran zu erinnern, dass er die GAB gewan, in dem er Kaz seinen Arsch trat. Kaz nannte ihn einen Verlierer, denn er hätte mit dem Titelshot einfach gewartet und Angle dann erfolgreich erledigt. Daraufhin forderte The Truth ihn spontan heraus …

      - „The Truth“ Ron Killings bes. Frankie Kazarian (mit Nidia) mit einem Einroller [8 Min]

      GM Glen Gilberti kam Backstage zu Doug Williams und meinte dieser habe ihn mit am meisten beeindruckt in seiner Zeit als GM. Die Shows in UK mit ihm als Champion waren legendär, daher habe er sich dafür entschieden ihn heute in das No. 1 Contenders Match zu stecken. Doch es werde kein Singles-Match, sondern er wolle das dieser Abend riesig endet, daher heißt es im Main Event Sting vs. Doug Williams vs. Scott Steiner! Der Brite zeigte sich sehr zufrieden, denn er sei klug genug um seine Chancen zu nutzen, egal wie sie fallen.

      - RHINO bes. The Darkside`s Crowbar (mit „Father“ James Mitchell) mit dem GORE [6 Min]
      *Direkt danach packte sich das Manbeast draußen den Father und rollte diesen in den Ring, um ihm eine Abreibung zu verpassen. Bevor das passieren konnte ging das Licht aus und danach stand PCO auf dem Ring. RHINO wendete sich dem Monster zu, doch bekam aus dem nichts den Straight to Hell von Judas Messias verpasst! Messias zeigte seinen Finisher ein zweites Mal, wonach er ein Bullrope hervor holte, um damit RHINO sehr hart zu würgen, während Mitchell & PCO nur zu sahen. Zum Glück rannten AJ Styles & Vampiro raus, so dass die Darkside sich zurück zog.

      - Ladies Titel Match:
      Melissa Anderson (C) bes. Sarita durch DQ, da als Anderson das Match beenden wollte Gast-Kommentatorin Gail Kim die Championss attackierte [8 Min]

      Scott Steiner hypte in einer verrückten Backstagepromo, dass er heute Abend nicht scheitern werde, sondern er werde Sting einmal mehr besiegen und danach werde er sich endlich das zurückholen was zählt: Den World Heavyweight Titel!

      - Kip James bes. Austin Creed via Fame Asser [6 Min]
      *Danach bat Creed dem Altstar fair einen Handshake an, doch der ohrfeigte ihn nur. Creed antwortete daraufhin selbst mit einer Ohrfeige, wofür James ihn brutal angriff. Monty Brown (C) stürmte zum Ring und räumte mit Kip James auf. Es sollte der Pounce folgen, doch in letzter Sekunde flüchtete der Heel aus dem Ring. The Alpha Male stellte klar, wer er ist und das Austin Creed 100 mal mehr Eier habe als Kip James sie jemals haben werde. In ihm sehe er die Zukunft, während er in der anderen Richtung nur die Vergangenheit sehe. Hinterrücks war Frankie Kazarian plötzlich da, der Brown mit dem Superkick ausknockte. Er wollte nachsetzen, doch Monty`s Buddy Creed schickte ihn per Dropkick aus dem Ring.

      - World Titel No. 1 Contenders Three Way Dance:
      The Dakeside`s Sting (mit “Father” James Mitchell) bes. Doug Williams und Scott Steiner nach einem Tiefschlag und Scorpion Deathdrop gegen Williams [10 Min]
      *Sting verschwand zufrieden und ließ so den stinkwütenden Scott Steiner zurück. Williams kam wieder hoch und wurde direkt per Steinerline niedergestreckt. BPP nahm den Briten in den Steiner Recliner, während etliche Referess versuchten ihn zu lösen, als die Show off-air ging.
      *No Surrender: Kurt Angle (C) vs. Sting – First Time Ever!!!

      ---

      Vorschau auf nächste Woche:

      - General Manager Glen Gilberti ist zurückgetreten – versinkt die WCW jetzt im Chaos?!
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders LEITERMATCH: La Lucha Dragon vs. Petey Williams vs. Sonjay Dutt vs. Elix Skipper
      - Vampiro vs. The Darkside`s Crowbar
      - Monty Brown (C) & Austin Creed vs. Kip James & Frankie Kazarian (mit Nidia)
      - Doug Williams vs. Matt Morgan
    • NITRO 325

      Shockwave-Tapings:
      *D`lo Brown bes. Robert Roode (mit James Storm)
      *Velvet Sky bes. Sarita
      *AJ Styles bes. Mark Jindrak mit dem Stylesclash

      Vorschau auf die heutige NITRO-Ausgabe:
      - General Manager Glen Gilberti ist zurückgetreten – versinkt die WCW jetzt im Chaos?!
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders LEITERMATCH: La Lucha Dragon vs. Petey Williams vs. Sonjay Dutt vs. Elix Skipper
      - Vampiro vs. The Darkside`s Crowbar
      - Monty Brown (C) & Austin Creed vs. Kip James & Frankie Kazarian (mit Nidia)
      - Doug Williams vs. Matt Morgan

      Vorwochen-Rückblick: Glen Gilberti trat auf Grund der Kritik am Interessenkonflikt als GM zurück, um endlich wieder Disco Inferno sein zu können. Ein letztes Mal legte er Matches fest, doch die Darkside unterbrach ihn, da Sting zum No. 1 Contender ernannt werden wollte. Gilberti sah dies anders und Kurt Angle & Co stärkten ihm den Rücken, wonach ein No. 1 Contender Three Way Match angekündigt wurde. Die MCMG sicherten sich in einem spannenden Four Way einen Tag Team Titelshot. GAB-Vizesieger Frankie Kazarian beklagte sich im Ring keine Chancen zu erhalten, bis GAB-Sieger Ron Killings ihn herausforderte und per Einroller besiegte. RHINO setzte sich gegen Darkside`s Crowbar durch, aber wurde danach von Judas Messias beeindruckend abgefertigt. Im Main Event siegte Sting gegen Doug Williams und Scott Steiner, wonach Big Poppa Pump seinen Frust am Engländer brutal ausließ.

      Vorspann, Feuerwerk, Kameraschwenk durch die jubelnden Fans, bevor der Entrance des zweifachen WCW World Champions Vampiro die Show eröffnete, welcher es nun erneut One-on-One mit der Darkside zu tun bekommt …

      - Vampiro bes. The Darkside`s Crowbar (mit “Father” James Mitchell) via Nail in the Croffin [7 Min]
      *Es folgte mal wieder ein intensiver Staredown aus der Entfernung zwischen dem Vampir und seinem Nemesis James Mitchell.

      Doug Williams wurde Backstage zu seinem heutigen Match gegen Matt Morgan interviewt. Das Morgan nach dem US Titelverlust sicherlich wütend sei interessiere Williams nicht, denn er sei ein ehemaliger World Champion und werde nur auf sich selbst sehen, denn er könne jeden auf der Welt schlagen und sein Weg gehe nach ganz oben. Der Interviewer wollte zurück in die Halle abgeben, doch The Anarchist unterbrach ihn, da er noch ein paar Worte in Richtung Steiner sagen wolle, denn dieser habe offensichtlich keine Ahnung mit wem er sich da letzte Woche angelegt habe. BPP habe einen dicken Bizeps und wenig im Hirn, doch er werde ihm sehr, sehr weh tun, wenn sich das nächste Mal ihre Wege kreuzen!
      *Gleich: Doug Williams vs. Matt Morgan

      Rückblick: Vor einer Woche rettete Monty Brown seinen Buddy Austin Creed vor einem Angriff von Kip James. Dies nutzte wiederum Kazarian zu einem hinterrücksen Angriff, doch dieses mal rettete Creed Brown. Dies führte zum nun folgenden Tag Team Match …

      - Kip James & Frankie Kazarian (mit Nidia) bes. Monty Brown (C) & Austin Creed, als Kaz Creed pinnte [7 Min]
      *Kip James schlug danach mehrfach mit einem Stuhl hinterrücks auf den US-Champion ein, der verzweifelte Rettungsversuch vom angeschlagenen Creed verpuffte. Kip würgte den Champion mit dem Stuhl, doch Ron „The Truth“ Killings rannte raus, wich einem Stuhlschlag aus zum Sidekick, bevor es einen Spinkick gab. Dem Truth or Consequence entkam Kip knapp und rettete sich raus. Killings starrte ihm wütend nach.

      World Champion Kurt Angle (C) zelebrierte seinen Entrance und sprach im Ring darüber, dass er zwei große Ziele hatte an dem großen Tag als er seinen WCW-Vertrag unterschrieb: Den altehrwürdigen Titel gewinnen und gegen den größten WCW-Superstar aller Zeiten, Sting, antreten. Ein Traum habe sich erfüllt, doch der andere Traum sei tot. Den großen Stinger gäbe es nicht mehr, denn er ging den leichten Weg zur Darkside. Dennoch könne er es kaum erwarten bei No Surrender Geschichte zu schreiben und mit Sting one-on-one im Ring zu stehen. Das ultimative Dreammatch, auch wenn die Darkside dabei sein wird, es wird wohl das schwerste Match seiner Karriere! Sting tauchte auf der Leinwand auf und stellte klar, dass er so etwas wie Respekt für Angle fühle, einen großen Kämpfer, Olympiasieger, vielfacher Champion. Aber am Ende des Tages sei er sehr gut, aber nicht der Beste aller Zeiten, denn der sei er und er gebe die Fackel an niemanden weiter. Angle lud ihn daraufhin in den Ring ein, um die Sache sofort zu klären. Aber Sting sagte, dass Angle offensichtlich immer noch nicht verstehe, dass dies sein Haus sei. Doch das werde er bald. Angle hatte genug, wenn Sting nicht raus komme, dann komme er jetzt zu ihm! Angle rollte sich raus, marschierte die Rampe hoch durch den Vorhang und suchte Backstage den Stinger. Er ging in eine komplett dunkle Kabine, wo plötzlich das Licht anging und Judas Messias & PCO auf ihn einschlugen. Angle fightete schnell zurück, aber wurde übermannt. Es dauerte nur Sekunden, da stürmte RHINO mit einem Stuhl den Raum. Die Darkside zog sich schnell zurück, wonach Angle sich bei RHINO bedankte und ihm vorschlug heute Abend zusammen zum Ring zu gehen und Rache zu nehmen.
      *Kurz danach bestätigt für heute: Angle & RHINO vs. PCO & Messias!

      - Doug Williams bes. Matt Morgan durch DQ, da Scott Steiner Williams hart attackierte [4 Min]
      *Steiner verprügelte Williams übel und schrie verhöhnend, dass er ihm doch endlich weh tun solle … es gab den Steiner Recliner, bis der Engländer endgültig K.O. war, wonach Steiner ihn verhöhnte und zufrieden verschwand.

      Gail Kim hielt im Ring eine Promo darüber, dass viele Leute über die Ladies Division sprechen würden, aber die Wahrheit sei: Sie ist die Ladies Division! Alle anderen seien nur Statistinnen, sie hole sich den Titel wann immer, wie immer und so oft sie will, niemand könne ihr das Wasser reichen. Melissa Anderson (C) unterbrach und stellte klar, dass sie zwar immer noch neu hier sei, aber sie sei der Champion. Gail antwortete, dass nur dadurch, dass sie Urlaub machte, Melissa irgendetwas erreichen konnte. Die antwortete, dass sie immer zu Gail aufgesehen habe und ihr Traum war im WCW-Ring auf sie zu treffen, doch Gail sei offensichtlich der Erfolg zu Kopf gestiegen, denn dahinten gäbe es verdammt viel Talent und der Champion sei immer noch sie. Das Rededuell endete in einer hinterrücksen Attacke von Gail auf die Championess. Sie prügelte auf Melissa ein, doch die entkam dem Eatdefeat und warf Gail aus dem Ring. Sie forderte gestisch einen Fight, aber Gail Kim zog sich lieber zurück.
      *No Surrender: Melissa Anderson (C) vs. Gail Kim!

      - Alex Shelley (mit Chris Sabin) bes. Brother Ray (mit Brother Devon) durch einen Frogsplash [6 Min]
      *Devon schnappte sich nach dem Pinfall stinkwütend einen Stuhl und stürmte mit diesem in den Ring, doch die MCMG standen zusammen und wehrten ihn gemeinsam ab und schickten ihn aus dem Ring. Danach schnappten die neuen No. 1 Contender sich die Tag Team Titel und sahen sich diese im Ring ganz genau an, während Devon und Ray draußen stinksauer saßen und sie anstarrten …
      *Beim PPV: Team 3D (C) vs. MCMG!

      Nun stand das Fatal Four Way Leitermatch (Petey vs. Dragon vs. Dutt vs. Skipper) an, um den No. 1 Contender auf den Cruiserweight Titel an, doch beim Gong ertönte die Musik von Glen Gilberti, der bekannt gab, dass der beste GM in der WCW-Geschichte ihm letzte Woche ein besonderes Dokument ausstellte, eine Sondergenehmigung heute um das Cruiserweight Titelmatch anzutreten. Er ging zum Ring, wo sich wenig später jedoch herausstellte, dass er an Höhenangst litt, weswegen er im Leitermatch zwar äußerst unterhaltsam, aber wenig erfolgreich war …

      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Fatal Five Way Leitermatch:
      La Lucha Dragon bes. Petey Williams, Sonjay Dutt, Elix Skipper und Disco Inferno nach Abhängen des Vertrages [12 Min]
      *No Surrender: Jimmy Rave (C) vs. Lucha Dragon!

      Nach der Werbung sollte der frischgebackene No. 1 Contender Lucha Dragon Backstage interviewt werden, aber plötzlich kam Christy Hemme ins Bild, welche ihn sichtlich flirtend lobte. Der maskierte No. 1 Contender guckte unbeeindruckt, wonach Hemme ihm in Gameshow-Manier einen roten Umschlag anbot, wenn er auf sein Titelmatch verzichtete. Der machte keinen Anstalten den Umschlag anzunehmen, als Jimmy Rave (C) ihn hinterrücks angriff. Der Dragon konnte sich sehr erfolgreich wehren, doch Christy verpasste ihm plötzlich eine Ohrfeige. Der blickte sie an, als Lance Hoyt ihn hinterrücks angriff und verprügelte. Hoyt warf den Face im hohen Bogen gegen die Wand, wonach Rave ihm den Titel ins Gesicht hielt und anschrie dies werde er niemals bekommen, niemals.

      - Main Event:
      Kurt Angle & RHINO bes. The Darkside (Judas Messias & PCO, mit “Father” James Mitchell, Sting & Crowbar) durch DQ, nachdem Sting & Crowbar eingriffen, als Angle Messias im Anklelock hatte [8 Min]
      *Die Darkside prügelte gemeinsam auf Angle & RHINO ein. Doch nach einigen Sekunden rannten Vampiro & AJ Styles raus zum Save, so dass sich die Darkness zurückzog.

      ---

      Vorschau auf die finale NITRO-Sendung vor No Surrender:

      - Das große Contract Signing zum Megamatch: Kurt Angle (C) vs. Sting
      - Ron Killings vs. Kip James
      - La Lucha Dragon & ??? vs. Rock`n`Rave Connection
      - Melissa Anderson (C), Velvet Sky & Jacqueline Moore vs. Gail Kim, Nikita & Sarita
    • NITRO 326

      Shockwave-Tapings:
      *Paul London bes. Sonjay Dutt
      *Mark Jindrak bes. Lance Storm
      *Robert Roode & James Storm bes. LethalDrive (Elix Skipper & Jay Lethal) via D.W.I.

      Vorschau auf die finale NITRO-Sendung vor No Surrender:
      - Das große Contract Signing zum Megamatch: Kurt Angle (C) vs. Sting
      - Ron Killings vs. Kip James
      - La Lucha Dragon & ??? vs. Rock`n`Rave Connection
      - Melissa Anderson (C), Velvet Sky & Jacqueline Moore vs. Gail Kim, Nikita & Sarita

      Vorwochen-Rückblick: Kip James attackierte nach einem Tag Team Match-Sieg hinterrücks US-Champion Monty Brown (C), bis Killings den Save machte (was Creed vorher nicht gelang). Scott Steiner fertigte Doug Williams brutal ab. La Lucha Dragon wurde in einem großen Leitermatch Cruiserweight Titel No.1 Contender, doch wurde dank Christy Hemme Backstage von Jimmy Rave (C) & Lance Hoyt abgefertigt. Kurt Angle hielt eine große Promo über sein Match mit Sting, der daraufhin auf der Leinwand erschien, jedoch nicht am Ring. Angle suchte ihn dafür Backstage, was eine Falle der Darkside war, doch RHINO half Angle. Im Main Event taten sich beide zusammen zu einem Tag Team Match gegen die Darkside, das im DQ endete und Save von AJ & Vampiro.

      Die Rock`n`Rave Connection machte ihren überaus selbstbewussten Entrance, wobei ex-Playboy Covergirl Christy Hemme sowohl für Cruiserweight Champion Rave als auch für den großen Hoyt einen wilden Kuss übrig hatte. Im Ring stellte Christy ihre Jungs als die „heißesten Athleten“ in diesem Sport vor und machte sich über den Lucha Dragon lustig, der offensichtlich zu hässlich sei, um ohne Maske zu kämpfen. Es sei sehr schön, dass sie ihn nicht nur am Sonntag, sondern auch jetzt verprügeln würden. La Lucha Dragon machte seinen Entrance, wonach man gespannt wartete wer sein Tag Team Partner werden würde … es war Disco Inferno, und es ging direkt los mit der Action …

      - Rock`n`Rave Connection (Jimmy Rave (C) & Lance Hoyt, mit Christy Hemme) bes. La Lucha Dragon & Disco Inferno nach einem Pedigree von Rave gegen Disco, der sich im entscheidenden Moment von Christy ablenken ließ [7 Min]

      Kurt Angle (C) kam Backstage in der Halle an, da er bekanntlich in wenigen Minuten den Vertrag für das große PPV-Match gegen Sting live unterzeichnen wird.

      Rückblick: Nachdem die MCMG sich vor zwei Wochen in einem Four Way einen neuen Titelshot sicherten, besiegte Alex Shelley in der Vorwoche Brother Ray. Nun bekommen es ihre beiden Tag Team Partner miteinander zu tun …

      - Chris Sabin (mit Alex Shelley) bes. Brother Devon (mit Brother Ray) nach einem Sunsetflip-Roleup [7 Min]
      *Die MCMG bejubelten ihren nächsten Sieg, doch Team 3D (C) ließ das diesmal nicht auf sich sitzen, sondern sie attackierten ihre PPV-Gegner hinterrücks. Die Machine Guns konnten jedoch mit ihrer Schnelligkeit kontern und die früheren Dudley Boyz aus dem Ring schicken. Die kamen jedoch nach einigen Momenten noch wütenden zurück und es gab im Ring eine wilde Prügelei. Etliche Sicherheitsleute rannten zum Ring, doch wurden von allen vier schnell rausgeworfen, damit der Brawl weitergehen konnte. Die vier kämpften die Rampe hoch, wo die Champions mit ihrer körperlichen Übergegenheit punkten konnten. Sabin wurde einfach von der Rampe im hohen Bogen runter geworfen, wo ein zerbrechender Tisch zufällig bereit stand. Shelley flog zeitgleich mehrfach gegen die Stahlstage, wonach er den Team 3D auf der Rampe abbekam. Ray griff sich ein Micro und schrie eine wütende Promo hinein, denn die MCMG würden diesmal kein Happy End bekommen, sondern er mache das Match am Sonntag zu einem Streetfight, zu einem extremen Streetfight! Und der Sonntag werde der schlimmsten Nacht ihres Lebens, sie hätten keien Ahnung worauf sie sich hier eingelassen hätten!
      *This Sunday: Team 3D (C) vs. MCMG – Streetfight!

      - Six Ladies Tag Team Match:
      Gail Kim, Nikita & Sarita bes. Melissa Anderson (C), Velvet Sky & Jacqueline Moore nach dem Eatdefeat von Gail gegen Velvet [8 Min]

      Contract Signing: Kurt Angle (C) vs. Sting, begleitet von “Father” James Mitchell. Beide Megastars unterschrieben nach heftigen, intensiven Worten gegeneinander (wobei zunächst Mitchell für Sting sprach, bis der nach Provokationen dann doch Angle persönlich entgegen trat) den Vertrag für das „Jahrhundert-Match“ am kommenden Sonntag. Danach attackierte jedoch die gesamte Darkside (PCO, Crowbar & Messias) Kurt Angle im folgenden Staredown hinterrücks. Sofort stürmten AJ Styles, Vampiro & RHINO zum Save raus und prügelten die Heels aus dem Ring. Angle forderte daraufhin nicht bis Sonntag zu warten, sondern heute Nacht ein 8 Man Tag Team Match. Mitchell akzeptierte für die Darkside.
      *Tonight: Kurt Angle (C), AJ Styles, Vampiro & RHINO vs. The Darkside!

      - Ron „The Truth“ Killings bes. Kip James in kürzester Zeit, da Kip James eine Promo darüber hielt wie er am Sonntag Monty Brown den Titel abnehmen werde und deshalb überhaupt nicht auf das Match achtete, das daher ganz schnell verloren war [1 Min]

      Scott Steiner hielt eine Backstagepromo mit gewohnt beeindruckenden Worten. Doug Williams war schuld, dass er am Sonntag nicht im Titelmatch steht und nahm seinen Namen in den Mund, dafür wurde er bestraft, so wie BPP es nunmal macht. Plötzlich ließ Doug Williams ins Bild und versprach Steiner ihm seinen großen Mund zu stopfen. Der erwiderte Williams sei nicht Manns genug, wofür er einen harten Schlag fraß. Doch der Genetic Freak schlug ebenfalls hart zurück. Es gab einen wilden Backstagebrawl zwischen diesen beiden Heavyweights, wobei einiges zu Bruch ging. Nach einer halben Minuten stürmten etliche Sicherheitskräfte herbei und man trennte Steiner und Williams mit Mühe und Not voneinander.
      *Wenig später für No Surrender offiziell: Doug Williams vs. Scott Steiner!

      Es gab eine gewohnt überheblich-selbstverliebte Frankie Kazarian-Promo im Ring, bis Austin Creed diesen unterbrach und ihn spontan herausforderte, weil er nichts lieber tun würde als ihm jetzt seine große Klappe zu stopfen. Das Match startete …

      - Frankie Kazarian (mit Nidia) bes. Austin Creed nach dem Wave to Future [5 Min]
      *Anstatt sich zu freuen ging Kazarian direkt danach weiter auf den armen Creed los. Er wollte ihn anscheinend mit gezielten Angriffen verletzen, doch natürlich stürmte nach einigen Momenten US-Champion Monty Brown (C) den Ring. Kaz flüchtete im letzten Moment raus, doch Nidia sprang wild auf den Rücken des Alpha Males, der konnte sie zu Boden werfen, aber dies nutzte Kaz aus zu einem Cliff in dessen Kniekehle. Er schnappte sich den US Titel und zog diesen Brown über den Kopf. Kaz hämmerte, angefeuert von Nidia, immer wieder hart auf den Kopf des US-Champions ein, bis Ron Killings rausstürmte. Nach kurzem Schlagabtausch clotheslinte er Kaz aus dem Ring, doch direkt wurde er hinterrücks von Kip James gepackt. Fame Asser! Kip griff sich den US Titel und verschwand mit diesem sofort auf die Rampe, um dort mit diesem zu jubeln.

      - Eight Man Tag Team Match:
      The Darkside (Sting, PCO, Judas Messias & Crowbar, mit “Father” James Mitchell) bes. Kurt Angle (C), AJ Styles, Vampiro & RHINO, nachdem Sting Vampiro den Scorpion Deathdrop verpasste [15 Min]
      *Mit einem Staredown aus der Entfernung zwischen Kurt Angle (C) und dem siegreichen Sting ging die letzte Show vor dem No Surrender-PPV off-air.
    • No Surrender: Angle vs. Sting - Die finale PPV-Card

      - World Titel Match – First time ever:
      Kurt Angle (C) (mit AJ Styles) vs. Sting (mit James Mitchell, PCO & Crowbar)

      - US Titel Four Way Match:
      Monty Brown (C) vs. Kip James vs. Ron “The Truth” Killings vs. Frankie Kazarian

      - World Tag Team Titel Streetfight:
      Team 3D (C) (Brother Ray & Brother Devon) vs. MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin)

      - RHINO vs. Judas Messias (mit „Father“ James Mitchell)

      - AJ Styles & Vampiro vs. The Darkside (PCO & Crowbar)

      - Doug Williams vs. Scott Steiner

      - Ladies Titel Match:
      Melissa Anderson (C) vs. Gail Kim

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Jimmy Rave (C) (mit Christy Hemme & Lance Hoyt) vs. La Lucha Dragon
    • 07.07.2007:
      No Surrender: Angle vs. Sting

      - World Titel Match – First time ever:
      Kurt Angle (C) (mit AJ Styles) vs. Sting (mit James Mitchell, PCO & Crowbar)

      - US Titel Four Way Match:
      Monty Brown (C) vs. Kip James vs. Ron “The Truth” Killings vs. Frankie Kazarian

      - World Tag Team Titel Streetfight:
      Team 3D (C) (Brother Ray & Brother Devon) vs. MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin)

      - RHINO vs. Judas Messias (mit „Father“ James Mitchell)

      - AJ Styles & Vampiro vs. The Darkside (PCO & Crowbar)

      - Doug Williams vs. Scott Steiner

      - Ladies Titel Match:
      Melissa Anderson (C) vs. Gail Kim

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Jimmy Rave (C) (mit Christy Hemme & Lance Hoyt) vs. La Lucha Dragon


      - AJ Styles & Vampiro vs. The Darkside (PCO & Crowbar)
      Vor einem Monat trafen diese vier Superstars noch als Teil des großen 8 Man Tag Team Main Events – am Ende mit dem Sieg für die Darkside - aufeinander, seither ist die Fehde kein bisschen Kühler geworden. Und so legten dieses Mal AJ & Vampiro gleich mit einem Jumpstart, rauf auf beide Gegner los. Es gab Chaos im Ring, zur Freude gekrönt von spektakulären Dives von Vampiro raus und dann von AJ auf die Heels. Mit der Zeit kam dann doch Ordnung ins Match und wir erlebten im heutigen Opener hervorragende Tag Team-Action mit viel Spannung, an deren Ende eine knallharte Sitdown Powerbomb von PCO gegen Vampiro zum 3-Count stand.
      Sieger: The Darkside

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Jimmy Rave (C) (mit Christy Hemme & Lance Hoyt) vs. La Lucha Dragon
      Der Maskierte, der vom 29-jährigen texanischen Nachwuchstalent Jorge Arias verkörpert wird, ist seit seinem beeindruckenden WCW-Debut vor 2 Monaten ungeschlagen, was ihm über einen Sieg im Six Way Laddermatch schnell zur Chance seines Lebens führte. Rave hingegen gewann und verteidigte den Belt vor allem dank der hinterlistigen Pläne von Hemme und der Kraft von Hoyt, heute zeigte er jedoch was er im Ring alles drauf hat, so dass die Fans großartige Cruiserweight Action zu sehen bekamen. Sowohl Hoyt als auch Christy hielten mit kleinen Eingriffen und Ablenkungen den Heel-Champion immer wieder vorne, doch der Dragon steigerte seine beeindruckende Schnelligkeit im Kampf sogar noch weiter. Und so ging er letztendlich in eine wunderschöne Offensive. Diese wurde hart gebremst, als er rücklings vom zweiten Seil geflogen kam, nur um in einem Superkick zu landen. Rave stieg daraufhin auf das Toprope, doch der Face stand schon wieder, sprang hoch und zeigte einen wunderschönen Spanish Fly von oben. Nearfall! Und er machte einfach weiter, mit der Springboard Sentonbomb, direkt gefolgt von einem Springboard Moonsault. 1, 2, dr … Lance Hoyt griff von außen die Beine vom Lucha Dragon und zog diesen aus dem Ring, um ihn im Schwung direkt facefirst in die Absperrung zu schleudern. DQ.
      Sieger: La Lucha Dragon durch DQ
      *Unter der Anweisung von Christy verprügelte das Schwergewicht draußen den armen Dragon brutal. Letztendlich warf er ihn aus einem Gorilla Press einfach in den Ring hinein, wo er ihn dem wütend wartenden Rave auf dem Silbertablett servierte. Der grinste über dem Face stehend, um dann ganz genüsslich zum Pedigree anzusetzen. Petey Williams rannte in letzter Sekunde raus zum Save, aber er auch er wurde von Hoyt angegriffen. Der Kanadier konnte mit tapferer Gegenwehr überzeugen, aber dann wurde auch er übermannt und von Hoyt mit der Powerbomb ausgeschaltet. Rave zog dann auch noch seinen Pedigree am Lucha Dragon durch, wonach die drei Heels triumphierten.

      - Ladies Titel Match:
      Melissa Anderson (C) vs. Gail Kim
      In der mehrmonatigen Pause unserer Rekord-Championess brachte es Melissa von der Newcomerin zu einer verdienten, beliebten Championess. Nachdem Gail im ersten Versuch scheiterte sich ihren Platz an der Spitze wiederzuholen zeigte sie eine neue, hinterlistige Seite. Im Vormonat gewann Melissa ein hartes Match hauchdünn, doch heute legten diese beiden Ausnahmathletinnen noch eine Schüppe, um der Welt zu bewiesen, dass sie den Männern in Nichts nachstehen. Nach richtig starken 10 Minuten brachte der Eatdefeat Gail den 3-Count, die sich danach sogar noch unschön über die geschlagene Melissa lustig machte.
      Sieger: Gail Kim – TITELWECHSEL!

      - RHINO vs. Judas Messias (mit „Father“ James Mitchell)
      Nachdem beide Superstars sich immer wieder im Ring begegneten, z.B. im Survivor Match im Vormonat, zumeist mit dem besseren Ende für das Darkside-Mitglied. Beide Männer konnten dem Gegner in diesem Fight immer wieder mit ihrer Erfahrung und Kraft zusetzen. Das Manbeast frass den Straight to Hell, doch kam knapp aus dem Cover, um kurz darauf in eine starke Offensive zu gehen, gekrönt vom GORE zum 3-Count.
      Sieger: RHINO
      *RHINO konfrontierte anschließend im Ring grinsend James Mitchell, doch bevor mehr passieren konnte war PCO plötzlich im Ring und setzte RHINO mit einer Lariat und Powerslam außer Gefecht! Eine Anweisung von Mitchell, und PCO ließ auch noch einen brutalen Piledriver auf den Ringrand folgen. AJ Styles rannte raus, die Heels zogen sich zurück und er kümmerte sich um den verletzten RHINO. Der wurde daraufhin mit einer Trage abtransportiert. Später sahen wir, dass AJ mit RHINO ins Krankenhaus fuhr.

      - World Tag Team Titel Streetfight:
      Team 3D (C) (Brother Ray & Brother Devon) vs. MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin)
      Eine extreme Fehde endete in einem extremen Streetfight, wo beide Teams das TLC-Match vom Vormonat anscheinend unbedingt noch einmal toppen wollten. Es ging bald aus dem Ring und quer durch die Halle: Von den Zuschauerrängen in die Vorhalle und in den Backstagebereich, wo etliche Gegenstände zum Einsatz kamen und man sich durch das Buffett warf. Entscheidend wurde es, als die vier zur Freude der Fans sich auf die Auftrittsrampe vorkämpfen. Dort gab es einen 3D auf dem Stahl an Sabin, aber Shelley sprang in letzter Sekunde in das Cover. Kurz darauf wurde er dafür aus der Powerbomb-Position von Bully Ray durch eine Leinwand hindurch geworfen. Dort hinten fand er anscheinend ein Eisenrohr, denn überraschend kassierten mit diesem Gegenstand die beiden Dudleys daraufhin ordentlich. Shelley zeigte einen Brainbuster auf der stählernen Rampe an Devon, doch Ray stoppte das Cover. Ray prügelte auf Shelley ein, um sich dann einen Stuhl zu schnappen, doch Shelle wich dem Chairshot aus und plötzlich superkickte Sabin ihm den Stuhl ins Gesicht. Nach einem doppelten Backsuplex gegen Ray wurde es spektakulär: Sabin kletterte eine Empore mehrere Meter hoch und sprang dann einen unfassbaren Elbowdrop von der höchsten Stelle der Stage auf Ray, wobei beide durch die Seite der Auftrittsrampe krachten. Holy Shit! Man sah nichts, nur das der Ref zählte, 1, 2, 3, wonach Shelley einen total fertigen Sabin aus dem Loch zog, damit beide emotional ihre Titelgürtel in die Luft stemmen konnten vor dem begeisterten Publikum.
      Sieger: MCMG – TITELWECHSEL!

      - Doug Williams vs. Scott Steiner
      In den letzten vier Wochen trafen der britische Ausnahmetechniker und der durchgeknallte Genetic Freak immer wieder aufeinander, nachdem es für beide nicht zum No. 1 Contender gereicht hatte. Dementsprechend intensiv wurde der heutige Fight geführt. Am Ende sollte es den Super-Frankensteiner von oben geben, aber Williams verwandelte das Ganze in eine Powerbomb vom zweiten Seil hinunter. Beide brauchten einen Moment, um wieder hoch zu kommen, doch dann stieß der Engländer den Heel hinterücks in die Ringecke und griff sich ihn zu seinem Chaos Theory-German Suplex, deren Brücke ihm einen hart erkämpften Sieg einbrachte.
      Sieger: Doug Williams

      - US Titel Four Way Match:
      Monty Brown (C) vs. Kip James vs. Ron “The Truth” Killings vs. Frankie Kazarian (mit Nidia)
      Vier ehemalige US Champions trafen aufeinander in dieser hochexplosiven Kombination: Brown ist seit seinem Comeback vor 4 Monaten, als er innerhalb von Sekunden Kip den Titel abnahm, wieder auf der Erfolgsspur. Auch Truth ist in der Form seines Lebens, immerhin gewann der Host vom TRUTH TV-Nachrichtenformat gerade die alljährliche Great American Battle Royal und verlor sein World Titel Match nur knapp. Kaz war in dieser GAB Zweiter und hat allgemein einen hervorragende WCW-Bilanz. Und Kip wollte unbedingt wieder auf die Erfolgsspur, daher stahl er den Titelgürtel vor wenigen Tagen. Dementsprechend gab es ein actionreiches Match, in dem jeder immer wieder ganz kurz vor einem Sieg stand. Am Ende traf der Truth or Consequence Kazarian, aber bevor Killings daraus Kapital schlagen konnte, bekam er den Fame Asser von Kip ab zum schnellen 3-Count.
      Sieger: Kip James – TITELWECHSEL!
      *Kip zog sich sofort jubelnd auf die Rampe zurück, da vor allem Monty Brown ihm stinksauer nachstarrte. Er konnte kaum feiern, denn Glen Gilberti tauchte auf der Leinwand auf und erklärte, dass er dieses Segment eine Minute vor Mitternacht an seinem letzten Tag als GM aufgezeichnet habe, aus Respekt vor dem altehrwürdigen United States Championship. Er verkündete, dass ein WCW-Superstar in den letzten Jahren zu kurz gekommen sei, zu wenig Respekt bekommen habe und daher jetzt einen US Titelshot zum Zeitpunkt seiner Wahl bekomme … das Licht ging aus, und es war Disco-Partyzeit: Disco Inferno kam raus und tanzte selbstbewusst am wütenden Kip James vorbei. Der attackierte ihn wütend von hinten.

      - US Titel Match:
      Kip James (C) vs. Disco Inferno
      Kip warf den attackierten Disco in den Ring und verlangte das Match jetzt anzuläuten, wonach der Ref nach unten mit dem Zeitnehmer sprach. Kip griff sich Disco zum Fame Asser, doch der stieß ihn weg, und in dem Moment war Monty Brown mit dem POUNCE da. Der rollte sich raus, Disco poste kurz, dann der Last Dance, und die Fans zählten laut mit: 1, 2, 3! – Kip war den Titel schon wieder los!
      Sieger: Disco Inferno – noch ein TITELWECHSEL!

      Backstage sah man, dass Vampiro ausgeknockt am Boden lag. Es schien fast so, als hätte die Darkside nach der Verletzung von RHINO, der von AJ Styles ins Krankenhaus begleitet wurde, nun auch noch den dritten Mann aus Angle`s Team rechtzeitig vor dem großen Main Event ausgeschaltet …Wie vor jedem PPV-Match folgte nun auch wieder ein Hypeclip, bevor es endlich Zeit war für den historischen Main Event zweier Ikonen …

      - World Titel Match – First time ever:
      Kurt Angle (C) vs. Sting (mit „Father“ James Mitchell, PCO, Judas Messias & Crowbar)
      Seit die Hölle zufrorr und Sting sich aus dem Nichts der Darkside, die er jahrelang bekämpfte, anschloss, waren die Kraftverhältnisse in der WCW neu geregelt … bis irgendwann Kurt Angle (C) genug gesehen hatte und sich einmischte. Dies führte zum Main Event des letzten PPVs, wo die Darkside das Team Angle besiegte und The Icon letztendlich den amtierenden Champion nach Beltshot pinnte. Der Olympiaheld verriet bald darauf, dass er zwei große Ziele hatte als er seinen WCW-Vertrag unterschrieb: Den altehrwürdigen Titel gewinnen und gegen den größten WCW-Superstar aller Zeiten, Sting, antreten. Ein Traum habe sich erfüllt, doch der andere Traum sei tot. Den großen Stinger gäbe es nicht mehr. Der erwiderte immer noch der Beste aller Zeiten zu sein und die Fackel um keinen Preis weitergeben zu wollen. Die Spannung stieg immer weiter, nun war es Zeit für einen Jahrhundertkampf!

      Nachdem Angle seinen Entrances zelebriert hatte, Sting gemeinsam mit der Darkside rausgekommen war und sie noch einmal gesondert vorgestellt wurden, ertönte die Ringglocke und es gab einen intensiven Staredown der beiden Megastars. Angle nickte siegessicher, doch Sting machte nur grinsend ein Handzeichen, wonach PCO, Crowbar und Messias auf den Ringrand sprangen, um ebenfalls den Titelträger für lange Sekunden anzustarren, der sich von dieser Umzingelung, dieser psychologischen Kriegsführung jedoch nicht aus der Ruhe bringen ließ. Und so startete das Match regulär, wobei beide Männer sich erst einmal abtasteten und augenscheinlich keinen Fehler machen wollten. Schon bald nahm der Kampf Fahrt auf und wurde zunehmend intensiver. Nach einigen Minuten begann die draußen wachsam bereit stehende Darkside sich einzumischen: Einen Stinger Splash ins Leere hatte Angle zu einer krachenden Lariat genutzt und deutete den Angleslam an, jedoch zogen die Heels Sting im letzten Moment von unten aus dem Ring, um ihm eine Pause in ihrem Schutz zu verschaffen, wobei James Mitchell ihm etwas ins Ohr flüsterte. Angle konnte nur wütend im Ring wartet, bis Sting endlich wieder rein kam. Das Selbe passierte ein zweites Mal, als dem Olympic Hero ein wunderschöner Overhead Belly-To-Belly Suplex gelungen war, und sie den Stinger wieder raus zogen zur Erholungspause. In dieser wurde eine Taktik abgesprochen: Sting ging zurück, PCO lenkte den Ref ab und Crowbar & Messias wollten in den Ring. Angle fegte beide per Clotheslines unbeeindruckt vom Ringrand, doch ließ sich übermotiviert von einem Spinebuster des Stingers überraschen, wonach der ihn direkt in einem perfekt gezogenen Scorpion Deathlock gefangen hatte. Angle kämpfte mit aller Kraft und schaffte es mit Unterstützung der Fans in die rettenden Seile.

      Sting bearbeitete in den nächsten Minuten gezielt seinen Rücken, aber Angle kämpfte sich erfolgreich zurück. Das Comeback endete in seiner German Suplex Serie, wonach Angle sich die Träger runter zog und den Angleslam auspacken wollte. Zum dritten Mal zog die Darkside ihren Star von unten aus dem Ring, um sich in aller Ruhe draußen zu besprochen. Aber dieses Mal wartete Angle nicht lange alleine in Ring, sondern nahm Anlauf und flog per Suicide Dive einfach auf die gesamte Darkside! Er rollte Sting rein zu einer Lariat. Er stieg auf das oberste Seil. 450 Splash von Angle!!! Kickout vom Stinger! Was für eine Aktion, und der Face wollte nachsetzen, doch PCO hielt ihn draußen am Fuß fest, trotz Protest des Refs. AJ Styles rannte die Rampe runter und sprang über die Ringtreppe hinweg per Phenomenal Forearm draußen auf PCO. AJ griff sich einen Stuhl, um die restliche Darkside draußen auf Distanz zu halten. Angle wollte unterdessen im Ring endlich den Olympic Slam nachholen, aber Sting kontert mit einem Sunset Flip für zwei. Die Aciton ging weiter. Irgendwann gab es einen Stinger Splash auf Angle, doch der rannte einfach hinterher und zeigte selbst einen Stinger Splash auf den Stinger! Noch einer hinterher, und der Dritte, aber Sting zog diesmal den Ref dazwischen, der ausgeknockt zu Boden ging! Sting wollte die Irritation des Champion ausnutzen zum Deathdrop, aber der riss sich los und zeigte seinerseits den Angleslam. Das Cover, doch niemand war zum Zählen da.

      Stattdessen war AJ draußen niedergeschlagen worden, so dass nun drei Darkside-Wrestler den Ring umzingelten und auf das Kommando von Mitchell den Ring stürmten. Angle schlug wild um sich und hielt die drei Heels wirklich auf Distanz, bis die sich plötzlich freiwillig rausrollten! Angle guckte irritiert, aber Sting stand hinter ihm bereit mit dem Titel in der Hand. Er stürmte von hinten auf Angle zu zum Beltshot, doch AJ war da, stieß den Olymiasieger aus dem Weg und kassierte für ihn den Beltshot! Ein wütender Angle knockte seinen Gegner per Enzuigiri auf den Boden und sprang direkt einen Toprope Splash. Sting zog jedoch die Knie an und nahm Angle nach dessen harter Landung erneut in den Deathlock, während endlich ein neuer Ref in den Ring gestürmt kam. Doch Angle gab nicht auf, sondern konterte das Ganze mit großer Kraft, so dass sich auf einmal Sting in einem perfekten Anglelock wieder fand! The Icon schaffte es in die Seile. James Mitchell beschwerte sich auf dem Ringrand beim Ref über das Loslassen von Angle, was den zwar nicht interessierte, der ungesehene Tritt in die Eier von Sting aber schon zu einem erstklassigen Roleup. 1, 2, drKICK OUT! Sting war am Drücker mit schmutzigen Aktionen. Angle schaffte jedoch bald ein Comeback, wobei er erneut auf das dritte Seil ging. Erneut eine Anweisung von James Mitchell, und PCO lenkte den Ref ab. Crowbar hielt vom Ringrand den Champ auf dem Toprope fest, doch der warf ihn erfolgreich runter. Von vorne stürmte jedoch Messias heran und ließ Anlge hart vom Toprope fallen. Direkt der Straight to Hell hinterher und er zog Sting schnell auf den Champion. Der Ref drehte sich um, 1, 2, drNEARFALL! Der Stinger war wütend, doch Mitchell zeigte ihm an er solle es nun beenden … Sting grinste und nun zeigte er ihn, den Scorpion Deathdrop. Cover: 1, 2, drKICK OUT!

      Sting setzte Angle nun auf das dritte Seil, um einen Superplex anzusetzen, aber der wehrte sich erfolgreich, und diese wackelige Situation endete in einer Sunsetflip Powerbomb von oben am Stinger. Nearfall! Direkt der Anglelock, aber bevor Sting aufgeben konnte, zog Crowbar den Ref Nr. 2 raus und knockte ihn schnell aus. Im Ring stürmte Messias auf Angle zu, doch dieses Mal entkam dieser dem Straight to Hell und zeigte den Angleslam! Doch auf einmal war auch noch PCO im Ring, der ihm den Belt voll ins Gesicht schlug! PCO packte Angle zum Piledriver, aber bevor er den durchsetzen konnte, war AJ auf einmal wieder fit und flog per Springboard Phenomenal Forearm voll ins Ziel! AJ warf PCO und schickte Crowbar via Superkick vom Ringrand, genau auf Messias. Doch Sting stand wütend über die Einmischung hinter AJ und schlug ihm eine Line in den Nacken. Der Ansatz zum Deathdrop folgte, AJ befreite sich in letzter Sekunde und zeigte den Pele Kick! Sting taumelte zurück, und wurde von Angle gepackt zum Olymicslam, voll auf den Titlebelt. Cover, und der Ref war langsam wieder wach und zählte 1, 2, 3, zum umjubelten Sieg nach diesem chaotischen Match!
      Sieger: Kurt Angle
      *Mit einem total fertigen, aber überglücklichen Kurt Angle, der seinem Buddy AJ dankbar in die Arme fiel, endete der PPV mit einem dicken Feuerwerk.
    • NITRO 327

      Shockwave-Tapings:
      *Matt Morgan bes. The native American
      *Velvet Sky & Melissa Anderson bes. Nikita & Sarita
      *T-Duxx hielt eine arrogante Promo, die in einer Open Challenge endete …
      *? = Vampiro bes. T-Duxx via Nail in the Croffin

      Vorschau auf die erste Show nach No Surrender:
      - AJ Styles vs. Mark Jindrak vs. D`lo Brown
      - US Titel Match: Disco Inferno (C) vs. Jay Lethal
      - Paul Burchill vs. The Darkside`s PCO (mit „Father“ James Mitchell)

      No Surrender-Rückblick: Die MCMG holten sich in einem verrückten Streetfight die Tag Team Titel von Team 3D endlich wieder zurück. Kip James wurde in einem Four Way per Abstauber neuer US Champion, doch wurde danach spontan von Disco Inferno herausgefordert … und war den Titel zur Freude der Fans – unter Mithilfe von Monty Brown - nach wenigen Sekunden wieder los. Und im Main Event wurde Geschichte geschrieben zwischen zwei absoluten Legenden: Kurt Angle (C) vs. Sting, leider mit sehr viel Einmischung von der Darkside und zwei Refbumps, doch AJ Styles sorgte für einen Ausgleich, so dass Angle am Ende mit dem Gold nach Hause gehen konnte.

      Vorspann, dickes Feuerwerk und die Show konnte starten …

      Die neuen Tag Team Champions MCMG (C) (Alex Shelley & Chris Sabin) eröffneten NITRO mit ihrem überglücklichen Entrance, obwohl sie noch von der letzten Nacht gezeichnet waren. Sie sprachen darüber wie lange und hart sie hierfür arbeiteten, doch als Sabin letzte Nacht in 8 Metern Höhe stand und sprang wusste er, dass sich dies alles lohnte, denn heute Nacht stehen sie endlich hier als die World Tag Team Champions. Sie widmeten den Titel den Fans und heute Nacht seien sie hier in Conneticut, um zu feiern. Und egal was die Ärzte sagen, diese Party wird im Ring stattfinden, und sie haben einen ganz besonderen Mann eingeladen, um an ihrer Seite zu feiern. Doug Williams kam raus zum heutigen Opener … ihre Gegner folgten: Robert Roode, James Storm & Scott Steiner

      - Six Man Tag Team Match:
      MCMG (C) (Alex Shelley & Chris Sabin) & Doug Williams bes. Robert Roode, James Storm & Scott Steiner nach einem Einroller von Shelley gegen Storm [8 Min]

      Sting kam zum Ring und erklärte, dass jeder hier wisse, dass er am Sonntag der bessere Mann war. Er sei eine Legende dieses Sports, ein Status zu dem Kurt Angle erst kommen müsse, aber dies werde nicht hier in seinem Haus geschehen. Angle hatte im Match einfach Glück, aber der Blitz schlage nie zweimal an der selben Stelle ein, und genau darum solle er ihm sein Rematch um den Titel geben. “The Alpe Male“ Monty Brown machte seinen Entrance, wo er dem Stinger in seiner gewohnt einzigartig-unterhaltsam Art erkläre, dass er sich The Icon nennen könne, doch hier stehe ihm The Alpha Male gegenüber und The Alpha Male sei auf der Jagd und zwar auf der Jagd nach dem ganz großen Gold! Letzte Nacht wurde er durch glückliche Umstände vom US Titel befreit, ohne selbst zu verlieren, und so sei er nun frei dafür seine wahre Bestimmung zu erfüllen, frei für den World Heavyweight Titel, denn sein Platz könne nur ganz oben sein. Sting solle sich besser hinten in der Schlange einreihen. Der Heel fragte Brown, ob es sein ernst sei, dass er hier in seinem Ring auftauchte und eine Legende unterbreche. Der entgegnete es verdammt ernst zu meinen und betonte noch nie vor einem Kampf zurückgeschreckt zu sein. Sting erwiderte er wolle Angle. Brown solle aus seinem Ring verschwinden. Der fragte selbstbewusst was passiert, wenn er das nicht tut, woraufhin Crowbar & Judas Messias den Ring stürmten, während Sting gleichgültig raus ging. Brown wehrte beide Darkside-Heels ab, wonach Messias raus flog und Crowbar den POUNCE fressen musste. Danach forderte er Sting auf heute Nacht zu klären, wer es hier wirklich verdiene ganz oben zu stehen!
      *Nach der Werbung offiziell angekündigt: Monty Brown vs. Sting - tonight!

      - The Darkside`s PCO (mit „Father“ James Mitchell) bes. Paul Burchill [6 Min]
      *Danach stürmte RHINO in den Ring und setzte zum GORE an, doch in letzter Sekunde wich PCO aus und flüchtete mit Mitchell. RHINO erklärte dann er habe die Schnauze voll von der Darkside und werde diese zerstören! Messias besiegte er, Crowbar besiegte er, und nun wolle offensichtlich PCO seine Abreibung. Darum solle er jetzt in den Ring kommen und sich die Prügel seines Lebens abholen! Auf Anweisung von Mitchell gingen die Heels jedoch lieber Backstage.

      Christy Hemme (mit Jimmy Rave (C) & Lance Hoyt) stellte in einer Backstagepromo klar, dass sie gemeinsam ein unschlagbares Team sei und genau deshalb stehe Rave hier weiterhin als der unglaublichste World Cruiserweight Champion aller Zeiten! Manche Stimmen meinten dem Lucha Drahon gebühre ein Rematch, doch die einzige Stimme, die hier zähle sei ihre. Doch der Lucha Dragon werde erledigt werden, denn er habe eine faire Chance auf sein Rematch, dafür müsse er nichts anderes tun als heute Nacht den unvergleichlichen Lance Hoyt zu besiegen. Verliere er jedoch, so habe sich das Kapitel für die drei ein für alle Mal erledigt.
      *Tonight: La Lucha Dragon vs. Lance Hoyt!

      - US Titel Match:
      Disco Inferno (C) bes. Jay Lethal (mit Elix Skipper) mit dem Last Dance [5 Min]
      *Danach stürmte sofort Kip James raus und verpasste dem früheren GM den Fame Asser. Danach schlug Kip stinksauer auf den Mann ein, der seine Titelregentschaft am Sonntag nach nur 3 Minuten beendete. Ron Killings rannte zum Save raus und James flog nach kurzem Brawl aus dem Ring. Nachdem der Heel sich zurückgezogen hatte tanzten Disco & Truth noch im Wechsel zu den Themes der beiden im Ring. Witzige Bilder!

      Die neue Ladies Championess Gail Kim (C) kam raus und erklärte wieviel Spaß sie hatte Melissa am Sonntag abzufertigen. Niemand, wirklich niemand in der Welt könne ihr das Wasser reichen, denn sie die beste Wrestlerin aller Zeiten. Sie besiegte bereits jeden im Lockerroom hier, im Lockerroom in Stamfort und sonst wo, aber die Fans waren zu dumm dies zu erkennen, doch es sei Zeit der Welt zu verkünden, dass die Gail Kim Ära begonnen hat und über Jahre niemand ihren Belt von ihr nehmen könne. Niemand! Doch das Licht ging aus und danach stand eine mit Cappy und Halstuch maskierte Person im Ring, die von Gail angestarrt wurde und ihr daraufhin beide Mittelfinger zeigte. Bevor sie etwas sagen konnte wurde Gail gespeart und dann zwei mal durch den Ring geworfen, gefolgt von einer Lariat! Gail Kim flüchtete schockiert raus. Die maskierte Person zog sich sexy aus und SHELLY MARTINEZ kam in knappen Ringoutfit zum Vorschein, wo sie mit heißen Bewegungen ihr Debüt feierte, während Gail Kim das alles nur mit wütend anstarrend vom Hallenboden aus betrachten konnte.

      - Three Way Dance:
      AJ Styles bes. Mark Jindrak und D`lo Brown nach Stylesclash gegen Jindrak [8 Min]

      Backstage besprachen sich Sting und die Darkside zum heutigen Main Event, wovon man jedoch keinen Ton hören konnte. An anderer Stelle sah man Backstage Kurt Angle (C), der einem Jungen ein Autogramm gab und ansonsten einfach nur gut gelaunt da war.

      - Cruiserweight Titelshot on the line:
      La Lucha Dragon bes. Lance Hoyt (mit Christy Hemme & Jimmy Rave (C)) mit einem Einroller, nachdem Petey Williams mit einem Schlagring vom Ringrand zuschlug, als eigentlich Rave gerade eingreifen wollte und Christy den Ref ablenkte [6 Min]
      *Next week: Jimmy Rave (C) vs. La Lucha Dragon!

      - Main Event:
      Monty Brown vs. Sting (mit James Mitchell, Judas Messias & Crowbar) endete im No Contest [10 Min]
      *Nachdem die Darkside sich immer wieder einmischte kam auch Kurt Angle (C) zum Ring. Kurz danach mischten sowohl Messias als auch Sting sich aktiv ein, so dass das Match abgebrochen wurde. Im großen Brawl verjagten Brown & Angle dank der Unterstützung von Vampiro die Heels dann.
      *Doch Brown schubste den Champion sauer weg, dies sei sein Match gewesen und er hatte niemand gebeten die Nase in seine Angelegenheiten zu stecken. Angle wurde daraufhin von Vampiro zurückgehalten, während Monty Brown sich das Micro schnappte und Angle offiziell herausforderte zu zeigen wie gut er wirklich ist und ihm in der nächsten Woche sein Titelmatch zu geben. Brown verschwand jubelnd, während Angle ihm wütend nachblickte.

      Die Kommentatoren verkündeten danach aufgeregt BREAKING NEWS, denn die Stelle des GM ist offiziell neu besetzt. Und der neue GM wird sich sicher schon bald persönlich präsentieren! Die Karten werden neu gemischt und das sollte niemand verpassen …

      ---

      Vorschau auf nächste Woche:

      - World Titel Match: Kurt Angle (C) vs. Monty Brown
      - World Cruiserweight Titel Match: Jimmy Rave (C) vs. La Lucha Dragon
      - World Tag Team Titel Match: MCMG (C) vs. LethalDrive
      - RHINO vs. PCO
      - Ron Killings & Disco Inferno (C) vs. Kip James & Frankie Kazarian (mit Nidia)
    • NITRO 328

      Shockwave-Tapings:
      *Austin Creed & Sonjay Dutt bes. Robert Roode & James Storm
      *Mark Jindrak bes. Lance Storm
      *Judas Messias (mit Crowbar) bes. D`lo Brown via Straight to Hell

      Vorschau auf NITRO:
      - World Titel Match: Kurt Angle (C) vs. Monty Brown
      - World Cruiserweight Titel Match: Jimmy Rave (C) vs. La Lucha Dragon
      - World Tag Team Titel Match: MCMG (C) vs. LethalDrive
      - RHINO vs. PCO
      - Ron Killings & Disco Inferno (C) vs. Kip James & Frankie Kazarian (mit Nidia)

      Vorwochen-Rückblick: Sting forderte wütend ein zweites Titelmatch gegen Angle, aber Monty Brown unterbrach und fertigte zwei rausstürmende Darkside-Members ab, was zum Main Event führte. RHINO wollte Rache von PCO, aber der entkam dem GORE knapp, heute treffen sie aufeinander. Eine arrogante Gail Kim (C)-Promo wurde von einer Maskierten unterbrochen, die sich als Shelly Martinez outete und Gail attackierte. Der Lucha Dragon schaffte das unmögliche und besiegte dank Petey Williams den großen Lance Hoyt, um sich einen Cruiserweight Titelshot für heute zu sichern. Monty Brown vs. Sting endete im No Contest nach Eingriffen. Kurt Angle half dem Alpha Male, doch das mochte der gar nicht, sondern forderte lieber sein Titelmatch, dass er heute Nacht bekommt!

      Die Kommentatoren hypten nach Vorspann und Feuerwerk begeistert den heutigen XXL-Main Event zwischen Kurt Angle (C) und dem 5-fachen Titelträger Monty Brown, sie zeigten sich gespannt was dort wohl passieren würde, sicherlich werde es einer der größten NITRO-Main Events aller Zeiten. Doch wir sehen auch noch ein Tag Team Titelmatch, und schon jetzt bekommen wir Titelaction um die World Cruiserweight Championship, die der Lucha Dragon sich in der Vorwoche verdiene, und es sollte ein verdammt starkes Match werden …

      - World Cruiserweight Titel Match:
      La Lucha Dragon (mit Petey Williams) bes. Jimmy Rave (C) (mit Christy Hemme & Lance Hoyt) nach einer Toprope-Swantonbomb, nachdem Petey Hoyt vom Ringrand erfolgreich abgeräumt hatte [9 Min] – TITELWECHSEL!

      - Ron Killings & Disco Inferno (C) bes. Kip James & Frankie Kazarian (mit Nidia) nach Truth or Consequence gegen Kazarian [8 Min]
      *Danach schrie Nidia wütend The Truth an (der sie während eines Eingriffsversuchs „halbversehentlich“ durch das Laufen in die Seile vom Ringrand gefegt hatte). Daraufhin packte der Face einfach cool seine Dancemoves aus und forderte sie immer wieder auf mit zu tanzen. Letztendlich tanzte Nidia sogar lustig mit, doch sofort war ein stinksaurer Kazarian da und streckte Killings von hinten nieder. Er schlug wie wild auf ihn ein, als Disco versuchte dazwischen zu gehen. Doch sofort war Kip James da und verpasste ihm den Fame Asser, um angepisst zu gehen. Kazarian zeigte unterdessen seinen Finisher gegen Killings, wonach er auf ihn spuckte und mit seiner Nidia ging.

      Monty Brown kam zum Ring, um den Fans zu gratulieren. Sie sehen heute Nacht nicht nur einfach eine große Ausgabe von NITRO, sondern sie erleben heute Nacht Geschichte. Denn die Erfolgsgeschichte aus der Serengethi wird weiter erzählt. Er hatte in seiner Karriere viele große Schlachten, doch er stand noch nie mit Kurt Angle im Ring. Doch viel entscheidender, Angle stand nie mit dem Alpha Male im Ring und habe keine Ahnung worauf er sich einlasse! Er werde kämpfen bis zum letzten Blutstropfen und sein letztes geben, um heute Nacht Angle zu besiegen. Der sei einfach guter Mann, doch er wisse, dass er der bessere Mann ist, und genau darum erleben die Fans heute live, wie er der neue World Heavyweight Champion wird. Er könne es kaum erwarten das Fadenkreuz endlich wieder auf seinem Silberrücken zu haben. Kurt Angle (C) hatte dies Backstage verfolgt.
      *Bald folgt der Main Event: Kurt Angle (C) vs. Monty Brown!

      - Ladies Tag Team Match:
      Gail Kim (C) & Sarita bes. Melissa Anderson & Velvet Sky per Eatdefeat von Gail gegen Melissa [6 Min]
      *Danach ging das Licht aus und Shelly Martinez stand im Ring. Gail wollte sie sofort attackieren, doch bekam rote Soße ins Gesicht gespuckt. Es folgte die Lariat gefolgt vom Shelly Shock. Sarita verpasste ihr für die Einmischung eine Ohrfeige, doch wurde zu Boden geprügelt und mit einem Kick aus dem Ring getreten, wonach Martinez sexy triumphierte.

      Kurt Angle (C) zeigte sich im Backstage-Interview unbeeindruckt von Brown, denn es zählen nicht die großen Sprüche, sondern die Leistung im Ring. Und da könne ihn niemand aufhalten, er werde auch am Ende des Abends noch diesen Belt in der Hand halten!

      Die Kommentatoren hypten eine aktuelle Meldung: Der neue General Manager der WCW wird sich in der nächsten Woche live bei NITRO vorstellen!

      Es gab einen Rückblick darauf, wie PCO vor zwei Wochen RHINO per Piledriver auf dem Ringrand ins Krankenhaus beförderte. Doch der kehrte letzte Woche schon wieder zurück, wo PCO knapp dem wütenden GORE entkam. Die Geschichte beider Powerhouses schaukelte sich seit Wochen auf, nun war es Zeit für das Duell …

      - RHINO bes. The Darkside`s PCO (mit „Father“ James Mitchell) durch DQ, da auf das Kommando von Mitchell Crowbar & Judas Messias den Ring stürmten und das Manbeast einprügelten [7 Min]
      *Letztendlich gab es eine Powerbomb durch das Kommentatorenpult von PCO an RHINO!

      Scott Steiner hielt Backstage eine Promo in der er Doug Williams übelst beschimpfte und ankündigte ihm das Genick zu brechen, da er sich einfach nur dem falschen Freak in den Weg gestellt hatte und dies einfach nur bereuen wird.

      - World Tag Team Titel Match:
      MCMG (C) (Chris Sabin & Alex Shelley) bes. LethalDrive (Jay Lethal & Elix Skipper) nach einem wirklich hervorragendem Tag Team Match mit dem Skull and Bones an Lethal [10 Min]

      - World Titel Match:
      Kurt Angle (C) vs. Monty Brown endete nach 5 ausgeglichenen Minuten im No Contest, da die Darkside eingriff [5 Min]
      *AJ Styles rannte mit einem Stuhl raus zum Save, der im Stylesclash gegen Sting endete! Doch Judas Messias griff sich danach den jubelnden AJ! Angle hatte aufgepasst, griff sich den Stuhl vom Boden, schlug zu, doch genau in den Moment stieß AJ den Angreifer weg und bekam den Stuhl selbst voll ab! Angle stand geschockt vor dem ausgeknockten AJ Styles, während Monty Brown im Hintergrund stichelte, ob er gerne Konkurrenz „ausversehen“ ausschalte. Im Übrigen schulde Angle ihm ein verdammtes Titelmatch, wonach The Alpha Male leicht angepisst ging. Angle blieb mit dem Stuhl in der Hand unzufrieden im Ring zurück über dem ausgeknockten AJ. Was für ein unglückliches Ende!

      ---

      Vorschau auf nächste Woche:

      - Der neue WCW General Manager präsentiert sich mit einer großen Ankündigung! – Wer wird es sein?!?
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Match: Alex Shelley vs. Jimmy Rave (mit Christy Hemme & Lance Hoyt)

      The post was edited 2 times, last by WCW-Office ().

    • New

      NITRO 329

      Shockwave-Tapings:
      *D`lo Brown bes. Mark Jindrak
      *Melissa Anderson & Velvet Sky bes. Gail Kim (C) & Nikita
      *Six Man Tag Team Match: La Lucha Dragon (C), Petey Williams & Austin Creed bes. LethalDrive & Sonjay Dutt

      Vorschau auf die heute NITRO-Sendung:
      - Der neue WCW General Manager präsentiert sich mit einer großen Ankündigung! – Wer wird es sein?!?
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Match: Alex Shelley vs. Jimmy Rave (mit Christy Hemme & Lance Hoyt)

      Ohne Umschweife verkündete der Ringsprecher nach dem Vorspann, dass es nun Zeit sei Geschichte zu schreiben, Zeit für den Start in eine neue Ära. Nach dem Rücktritt von Glen Gilberti nach fast 3 Jahren als GM ist es nun an der Zeit den Mann vorzustellen, der nach intensivem Auswahlverfahren zu diesem wichtigen Job sich durchgesetzt hat. Es wurde der neue General Manager angekündigt … nach einigen Sekunden der stille ertönte eine altbekannte Musik: Diamond Dallas Page is back!

      DDP kam gut gelaunt zum Ring, um zu erklärten, dass dies sein zu Hause sei und er könne gar nicht sagen wie stolz er sei wieder hier zu sein. Er sagte zu den Fans, dass sie durchaus ihre Differenzen hatten, aber von nun an sei er nicht mehr als Aktiver hier, sondern kehre als Mann mit einer Mission nach Hause zurück: Seine Mission sei die beste WCW aller Zeiten zu präsentieren! Er lobte viele Aktive, aber erwähnte auch Bedrohungen für die Ordnung. Sein wichtigster Job nun sei es den Fans die beste Show zu bieten, die möglich ist. Und sein Augenmerk liege auf dem Belt, den er schon so oft um seine Hüften hatte, er frage sich darum wer der beste World Heavyweight Champion sei. Kurt Angle (C) sei ein großer Champion, und genau darum solle er den größten Contender bekommen, der möglich sei im größten Match. Viele Männer würden dies verdienen - wie Monty Brown, Vampiro, AJ Styles und Sting – und genau darum werde er heute Nacht heraus finden, wer es am meisten verdient, und diese vier Männer mit schweren Herausforderungen testen. Jeder der vier bekomme heute einen Überraschungsgegner, nicht um ihn zu beeindrucken, sondern um die Fans zu beeindrucken. Nur wer heute gewinne bleibe im Titelrennen! Monty Brown unterbrach ihn, um klar zu stellen, dass dies hier sein Dschungel sei und er besser genau hinsehe, immerhin wurde ihm letzte Woche sein Titelshot genommen … DDP sagte er freue sich Brown hier zu sehen, den sein „Test“ finde genau jetzt statt. Er kündigte seinen Gegner an: Matt Morgan! Der Opener startete …

      - No. 1 Contendership Test:
      Monty Brown bes. ? = Matt Morgan mit dem POUNCE [7 Min]

      DDP kam Backstage zum frischgebackenen Cruiserweight Champion Lucha Dragon (C) und sprach ihm seinen Respekt aus, insbesondere in der letzten Woche beeindruckte er ihn mit Kämpferherz und er spüre, dass der Dragon ein großer Cruiserweight Champion sein werde. Petey Williams kam hinzu, um DDP in schmeichelnden Worten zu begrüßen, aber auch gleich klar zu stellen, dass Page sicherlich wisse was jeder weiß, nämlich das er selbst der beste Cruiserweight in der Welt ist. Und der Dragon trägt dem Titel wegen ihm, denn seine Hilfe war es, die ihm den Sieg überhaupt erst ermöglichte. Der Dragon stellte im starken Akzent klar, dass er Williams sehr dankbar sei, aber er habe sich dies hart erarbeitet. Petey sagte er arbeite härter als jeder andere. DDP ging dazwischen, um zu fragen was dies solle. Petey Williams forderte den Dragon auf ihm das zu geben, was er verdient: Seinen gottverdammten Titelshot … und verschwand. Page sagte zum überraschten Dragon er solle sich jetzt besser das folgende Match ansehen …

      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Match:
      Alex Shelley bes. Jimmy Rave (mit Christy Hemme & Lance Hoyt) durch DQ [5 Min]
      *Als Shelley den Frogsplash zeigen wollte lenkte Christy den Ref ab, damit Hoyt eingreifen kann, doch Shelley stieß ihn vom Ringrand wieder runter und sprang den Frogsplash nach draußen auf den stehenden Hoyt. Er jubelte kurz, doch wurde dann mit einer Lariat vom wütenden Hoyt draußen niedergestreckt, weswegen der Ref den Kampf abbrach. Hoyt slammte ihn zweimal draußen, um ihn reinzuschicken, wo auch Rave auf ihn eintrat. Chris Sabin rannte zum Save raus, doch beeindruckte die zwei Heels nur kurz, bevor Hoyt ihm einen brutalen Big Boot verpasste. Shelley versuchte sich mit Schlägen, doch beide wurden niedergeprügelt. Hoyt baute einen Tisch auf, nachdem ihm Hemme ins Ohr geflüstert hatte, und powerbombte Sabin auf Shelley und durch den Tisch!!! Danach war Hemme sehr zufrieden und stellte arrogant klar, dass die World Tag Team Champions nur ein schlechter Witz seien. Sie sehen aus wie ein Haufen Elend, während ihre Jungs aussehen wie zwei Superstars, wie zwei Champions. Und genau deswegen würden sie ab sofort auf die Jagd gehen, auf die Jagd nach den World Tag Team Championships!

      Kip James schleimte sich Backstage bei unserem neuen Verantwortlichen DDP ein, ganz klar mit dem Ziel einen US Titelshot zu erhalten. Doch der meinte, dass James sicherlich ein Anrecht auf das Rematch habe, allerdings andererseits ja auch keine 3 Minuten Champion war. Doch er hatte eine tolle Idee und bookte James vs. Kazarian vs. RHINO für heute Nacht - um ein Titelmatch. Der Heel war alles andere als begeistert, als er einfach stehen gelassen wurde.

      Vampiro machte seinen Entrance für sein No. 1 Contendership Test-Match, und life auf und ab wieder ein Tiger im Käfig, bis endlich die Musik seines Überraschungsgegners ertönte: Scott Steiner kam zum Ring …

      - No. 1 Contendership Test:
      ? = Scott Steiner bes. Vampiro durch DQ, als BPP den Face nach unbemerktem Tiefschlag in den Steiner Recliner nahm, der jedoch nicht aufgab und stattdessen Doug Williams rausstürmte und Steiner angriff [8 Min]
      *Steiner kassierte danach 5 German Suplessen vom Anarchist, ehe er sich rausrollte. Williams schrie ihn sauer an, als verkündet wurde, dass Vampiro damit das Match verloren hat, was ihm gar nicht richtig bewusst war. Vampiro starrte Doug dafür wütend an.

      Nach einem Rückblick darauf wie Robert Roode & James Storm bei Shockwave gegen Creed/Dutt verloren hatten, begrüßte der Interviewer das erfolglose Heel-Team Backstage, doch wunderte sich, dass nur Roode dort stand. Roode nannte die Frage nach dem “Tiefpunkt“ dumm, denn jeder wisse sie seien besser als das, sie seien ex-Tag Team Champions und das Team sei noch lange nicht tod, da spreche er auch für James Storm. Der taumelte dann jedoch mit einem Bier ins Bild und machte sich lustig darüber gegen wen sie alles verloren hatten, sie hätten ja nicht mal mehr einen Teamnamen. Roode entschuldigte sich für das unprofesionelle Verhalten, aber Storm redete dazwischen: Niemand interessiere sich für sie. Roode guckte angepisst und brach das Interview ab.

      - US Titel No. 1 Contenders Match:
      Kip James bes. Frankie Kazarian (mit Nidia) und RHINO nach Pin am Manbeast [9 Min]
      *Ron Killings war Gast-Kommentator und wurde immer wieder von Kaz provoziert, bis er in einem unbemerktem Moment Kaz mit dem Truth or Consequence vor dem Ring ausschaltete. Im Ring konnte RHINO James den Running Powerslam verpassen, doch bevor es den GORE geben konnte rannten Crowbar & Judas Messias raus, die den Ref in Schach hielten. RHINO konnte beide vom Ringrand befördern, doch auch James Mitchell war zur Ref-Ablenkung mitgekommen, was PCO aus dem Publikum kommend nutzte, um selbst einen GORE an der Warmachine zu zeigen. James staubte sofort den Pin ab.

      Unser neuer GM DDP wurde Backstage interviewt zu seinen „Test-Matches“. Page bekräftigte wie wichtig es ihm sei den Besten der Besten als Gegner für Angle beim Bash at the Beach zu haben. Auf Monty Brown angesprochen lobte er diesen ausdrücklich, auch wenn er eine große Klappe habe erkenne er seine Leistung an. Ob Vampiro trotz Niederlage eine Chance erhalte? DDP bekräftigte er stehe zu seinem Wort, und da Vampiro keinen Sieg erringen konnte, müsse er sich seinen Platz nun neu erarbeiten. Nun gilt sein Augenmerk jedoch AJ Styles und Sting, denn auch für diese habe er wirklich große Matches gebookt …

      In einer beeindruckend gemachten, dunklen Backstage-Promo spielte sexy Shelly Martinez verrückt mit einer Vodoo-Puppe von Gail Kim (C). Sie sprach nur darüber wie sie ihr weh tun könnte, doch beschloss dann dies erst in zwei Wochen zu tun, denn sie habe Nachricht, furchtbar schlechte Nachrichten für Gail, denn in zwei Wochen habe sie sie in den Fingern und erfülle ihr Schicksal, nämlich der World Ladies Champion zu sein!

      Nun war es an der Zeit für AJ Styles, dem die Motivation es wieder an die Spitze zu schaffen, ins Gesicht geschrieben war. Doch sein Überraschungsgegner war alles andere als leicht: Judas Messias!

      - No. 1 Contendership Test:
      AJ Styles bes. ? = Judas Messias via Springboard 450 Splash [8 Min]
      *Man sah, dass DDP Backstage das Match ganz genau verfolgte.

      Zum Main Event kam der arrogante Sting mit seinem “Zuflüsterer/Sprachrohr” James Mitchell raus. Sein Gegner war jedoch eine harte Nuss: Doug Williams!

      - No. 1 Contendership Test:
      Sting (mit “Father” James Mitchell) bes. ? = Doug Williams dank gezieltem Stahlrohrschlag von Scott Steiner [10 Min]
      *James Mitchell schnappte sich direkt danach das Micro, um in Richtung DDP klar zu stellen, dass die Darkside ihn willkommen heiße … willkommen, in ihrem Haus! DDP habe eine tolles Debüt gehabt, mit jeder Menge starken Matches. Aber nun ist das Ende der Show gekommen, und am Ende sei das alles unwichtig gewesen, denn hier stehe nur ein Mann, hier stehe das Gesicht der WCW, und die Darkside werde es nicht dulden, wenn irgendjemand sonst noch für das Titelmatch in Frage komme, als „The Icon“ Sting. Monty Brown unterbrach, um Mitchell „Shut up“ zu sagen und Sting zu fragen, ob er seine Zunge verschluckt habe? Sting habe sein Match schmutzig gewonnen, er sei nicht mehr der Mann, der er einmal war, und darum solle er jetzt zur Seite gehen, denn hier gäbe es nur einen Alpha Male! Staredown von Sting und Monty, aber AJ Styles ging dazwischen und stellte klar, dass die beiden jetzt besser zur Seite gehen, denn der Bash at the Beach werde Phenomenal! James Mitchell wollte etwas sagen, aber AJ schlug ihm einfach das Micro aus der Hand. Sting ohrfeigte AJ, doch der schlug zurück. Monty lachte laut, aber bekam ebenfalls eine Schelle von AJ! Bevor mehr passierte unterbrach DDP von der Rampe aus, denn sie sollten ihm nun besser zu hören, die Entscheidung sei getroffen. Sting habe recht, er verdiene das Titelmatch. Doch heute Nacht beeindruckte ihn Monty. Und AJ ebenso, wonac er einen Four Way für den PPV ankündigte und zu seiner Musik verschwand, alle Männer im Ring waren sauer.
      *Beim PPV: Kurt Angle (C) vs. Sting vs. Monty Brown vs. AJ Styles!

      ---

      next week:

      - Raven vs. The Darkside`s PCO
      - Non-Titel-Match: Disco Inferno (C) vs. Frankie Kazarian (mit Nidia)
      - Non-Titel-Match: Gail Kim (C) vs. Velvet Sky
      - La Lucha Dragon (C) & Petey Williams vs. T-Duxx & Sonjay Dutt

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • New

      NITRO 330

      Shockwave-Tapings:
      *Team 3D bes. Paul Burchill & Lance Storm
      *Melissa Anderson bes. Nikita
      *RHINO bes. Mark Jindrak mit dem GORE

      Vorschau auf die finale Ausgabe vor dem Bash at the Beach:
      - Non-Titel-Match: Disco Inferno (C) vs. Frankie Kazarian (mit Nidia)
      - Non-Titel-Match: Gail Kim (C) vs. Velvet Sky
      - La Lucha Dragon (C) & Petey Williams vs. T-Duxx & Sonjay Dutt

      Vorwochen-Rückblick: Der neue GM heißt DDP, der die beste WCW aller Zeiten versprach und Test-Matches ankündigte, um den bestmöglichen Gegner für Angle zu finden. Monty Brown unterbrach und forderte seinen Titelshot, doch bekam mit Matt Morgan einen schweren Gegner, den er besiegte. Vampiro hingegen verlor seinen Test gegen Steiner, da Doug Williams mit seinem Save für eine DQ sorgte. AJ dagegen gewann gegen Messias; und Sting (dank Steiner) gegen Doug Williams. James Mitchell forderte Sting sofort zum No. 1 Contender zu machen, was im Staredown mit AJ & Monty endete, wonach DDP einen PPV-Four Way verkündete. Außerdem verlor Jimmy Rave durch DQ gegen Shelley, da Hoyt sich einmischte. Der Save von Sabin scheiterte, beide MCMG mussten zugleich durch einen Tisch, während die Rock`n`Rave Connection ein Tag Team Titelmatchforderte. Und Kip James wurde US Titel Contender, da er RHINO pinnte, nachdem PCO seinen Erzfeind unbemerkt ausgeknockt hatte.

      Vorspann, Feuerwerk, Publikumsschwenk, bevor mit dem Entrance der Darkside die heutige Go Home-Show startete …

      The Darkside`s Sting (mit „Father“ James Mitchell, PCO, Judas Messias & Crowbar) kam zum Ring, um arrogant zu verkünden, dass er The Icon sei und Angle nicht. Genau darum spielt es auch keine Rolle, wer noch alles mit ihnen am Sonntag im Ring steht. Fakt ist seine Jungs würden sich um alles kümmern und dann stehen Sting und Angle da, und der Blitz schlägt niemals zweimal in dieselbe Stelle. Daher werde Angle am Sonntag abklopfen und lernen wie die Big Boys spielt. Die Welt werde sehen, dass Angle kein Held ist, sondern ein Feigling. GM DDP unterbrach, denn er sei nun für die Show hier verantwortlich und daher höre dies alles gar nicht gerne, denn niemand werde sich um Angle kümmern, da die Darkside beim Bash at the Beach vom Ring verbannt wird! Und Sting solle besser nicht nur an Angle, sondern auch noch an Brown und Styles denken, denn in so einem Match könne ALLES passieren und dieses Match sei seine letzte Chance. The Icon nannte den GM einen Möchtegern, doch er selbst sei anders und werde nicht „den DDP machen“, also versagen. Page fand dies witzig, denn Sting reiße verdammt groß seinen Mund auf, seit 4 Mann hinter ihm stehen. Doch wie gut sind sie eigentlich zusammen? Er legte daraufhin für heute ein Six Man Tag Team Match fest und machte sich selbst zum Special Referee, denn auch heute müsse Sting ausnahmsweise Mal fair spielen! Und übrigens, auch das 4. Darkside-Member hat einen „besonderen Gegner“ für heute: Raven machte sein Comeback und zeigte seine typisch selbstbewusste Pose auf der Rampe, was die Darkside gar nicht gut fand.
      *Tonight: The Darkside vs. Kurt Angle (C), AJ Styles & Monty Brown!

      Kurt Angle (C) und sein Buddy AJ Styles hatten sich die Opening-Sequenz Backstage genau angesehen und schienen richtig Bock zu haben …

      - Non-Titel-Match:
      Disco Inferno (C) bes. Frankie Kazarian (mit Nidia) nach Ablenkung von Ron Killings per Einroller [7 Min]
      *Kip James erschien danach auf der Leinwand und lachte Disco Infero aus. Er habe seine kleine unbedeutende Karriere aus einem einzigen Grund gemacht, nämlich weil er ein Witz ist. Er habe ihm sein Gold gestohlen mit unfairen Mitteln und heute wieder nur unfair gewonnen. Glückssträhnen seien etwas schönes, doch am Sonntag treffe er auf einen echten Superstar, und dieser Superstar werde das Kapitel Disco wieder beenden.

      - La Lucha Dragon (C) & Petey Williams bes. T-Duxx & Sonjay Dutt durch einen doppelten Pin [7 Min]
      *Zuvor war Petey als No. 1 Contender bestätigt worden. Danach gab es einen verbalen Streit zwischen beiden, da sich Williams zunächst weigerte dem Dragon seinen Titelbelt auszuhändigen. Hier liegt Spannung in der Luft!
      *This Sunday: Lucha Dragon (C) vs. Petey Williams!

      Kurt Angle (C) sprach im Backstage-Interview darüber, dass es ihm ganz egal sei ob er 3 oder 10 Gegner am Sonntag habe, denn Fakt ist er sei der beste verdammte Wrestler auf diesem Planeten und die Medaille und der Belt beweisen dies. Er sprach über alle drei Gegner und sagte dann, dass er jeden einzelnen besiegen könne und dies am Sonntag auch tun werde, denn er ist ungeschlagen und das wird sich am Sonntag nicht ändern.

      TRUTH TV: In seinem Nachrichtenstudio saß Ron Killings endlich wieder seriös-unterhaltend bereit und verkündte dies sei ein „Bash at the Beach“-Special. Die Wahrheit sei der Bash ist traditionell die Show, in der unglaubliches passierte, unglaubliches wie das Ende der Hulkamania … oder das Kurgan aus irgendeinem Grund einen Titelshot hatte. Doch vielleicht werde dieses Jahr der Start der Truthmania, immerhin hat er gerade die GAB gewonnen und Angle fast den Big Belt abgenommen. Kurt hatte Glück, aber am Sonntag brauche er mehr, denn er kenne AJ, er kenne Brown, er kenne Sting, und die Wahrheit sei niemand könnte wissen wer so ein Match gewinnt. Er hypte auch das Tag Team Titelmatch sowie das Debüt von Shelly Martinez, doch plötzlich ging ein Scheinwerfer im Hintergrund kaputt, es gab Trubel und bevor er reagieren konnte, sprang Frankie Kazarian plötzlich auf ihn. Hate Punches im „News-Set“ von Kaz der schrie wie Truth es wagen könne ihn zu ignorieren, doch Truth befreite sich und prügelte zurück, jedoch nur kurz, denn Mark Jindrak kam mit einer Lariat in den Rücken ins Bild, wonach er aus dem Hintergrund mit ansah, wie nun Kaz weiter auf The Truth losging. Austin Creed warf sich zum Save auf Kaz, aber Jindrak schaltete ihn hinterrücks aus. Letztendlich warf Kazarian The Truth durch das Nachrichtenpult, wonach er zufrieden grinsend verschwand.
      *Bald danach bestätigt für Sonntag: Ron Killings vs. Frankie Kazarian!

      Nun machte Raven, wie von seinem alten Weggefährten DDP angekündigt, seinen Entrance zum NITRO-Comeback nach 9 Wochen, um es mit der Darkside aufzunehmen. Sein Gegner war zwischenzeitlich schon angekündigt worden und ist ein wahrer Brocken: PCO!

      - The Darkside`s PCO (mit James Mitchell) bes. Raven via Sitdown-Powerbomb [8 Min]
      *Danach ging PCO weiter auf das Hardcore Original los, während Mitchell verkündete das Botschaften und Psychologische Kriegsführung in jeder Lebenslage wichtig sind, und genau darum bekomme Raven`s Buddy RHINO nun eine besondere Botschaft, nämlich das Knacken, wenn PCO den Arm von seinem Kumpel Raven in zwei Stücke bricht. Der klemmte den Arm von Raven in einen Stuhl ein und verstärkte damit seinem üblen Cross Armbreaker, wobei er immer wieder auf den Stuhl schlug, während Mitchell das Micro ganz nah ran hielt. Endlich stürmte RHINO zur Rettung herbei, doch wurde auf dem Weg zum Ring von Crowbar hinterrücks attackiert. Letztendlich schlug das Manbeast Crowbar nieder, doch PCO stand schon hinter ihm und knockte ihn mit einem brutalem Stuhlschlag aus!
      *PCO kniete verrückt lachend über den ausgeknockten RHINO!

      „The Alpha Male“ Monty Brown hypte im Backstage-Interview den World Titel Four Way am Sonntag, den er als Sieger verlassen wird, da er genug POUNCES für jeden im Ring und sogar für alle Freundesfreunde von jedem mitbringen werde.

      Die MCMG (Chris Sabin & Alex Shelley) machten ihren Entrance und setzten sich für das folgende Tag Team Match zu den Kommentatoren.

      - The Rock`n`Rave Connection (Jimmy Rave & Lance Hoyt, mit Christy Hemme) bes. D`lo Brown & The native American [8 Min]
      *Christy Hemme schnappte sich danach das Micro und beleidigte und provozierte die Gast-Kommentatoren MCMG (C) ordentlich. Sie hätten gegen Team 3D ihr Leben riskiert, um Titel zu bekommen, die man ihnen nun ganz einfach wieder wegnehmen wird, wonach die ganze Welt von der Rock`n`Rave Connection sprechen und sich niemand mehr an die MCMG erinnern wird.
      *This Sunday: MCMG (C) vs. Rock`n`Rave Connection!

      Scott Steiner hielt eine krasse Promo im Ring über Doug Williams. Diesmal unterbrach dieser jedoch und kam zum Ring. BPP stichelte einfach nur, wonach der Brite zuschlug. Ein wilder Brawl entstand, doch etliche Sicherheitskräfte konnten beide Männer trennen. DDP kam auf die Rampe und meinte diese Geschichte müsse ein für alle male geklärt werden, wonach er für den Bash at the Beach ein I Quit Match zwischen beiden festlegte.

      „Phenomenal“ AJ Styles hypte im Interview das Titelmatch vom Sonntag. Die Leute hätten ihm nie eine Chance eingeräumt, doch er bewies es immer und immer wieder anders, und genau das werde er am Sonntag tun, seinen Körper aufs Spiel setzen und der Welt zeigen, dass er mit jedem aufnehmen kann, denn es ist Phenomenal.

      Robert Roode & James Storm saßen (nach dem seltsamen Interview der Vorwoche) in einer schäbigen Bar, sichtlich betrunken. In einem depressiven Dialog sprachen sie davon was für tolle Zeiten sie hatten und gegen wen sie alles zuletzt verloren hatten. Die endete damit, dass beide sich Vorwürfe machten. Beide warfen ihre Barhocker weg und forderten den anderen auf zu zuschlagen. Letztendlich schubste Roode Storm weg, und der fiel mit dem Gesicht in ein pralles Dekolte. Er wollte sich entschuldigen, doch die Dame zog sein Gesicht einfach wieder zwischen ihre Brüste, und sagte dies sei genau richtig. Storm guckte geschockt, wonach sie ihn fragte, ob er sich jetzt besser fühle. „Irgendwie schon”, wonach sie sagte dies war was sie wolle, dafür sei sie hier. Sie warf Roode ein neues Bier zu, wonach auch der antwortete sich besser zu fühlen. Danach ging sie zwischen beide und klopfte ihnen auf die Schulter, deswegen sei sie hier, sie werde sich von nun an um beide kümmern. Sie habe die Telefonnummer von DDP, und sie werde dafür sorgen, dass beide wieder zu NITRO zurückkehren, und das sie gewinnen. Doch nun sollten sie nu reins tun, trinken! Die Jungs fragten die Blondine geschockt nach ihrem Namen. „Just call me ODB!”
      *Kommentatoren: “Was zur Hölle war das?!“

      - Non-Titel-Match:
      Gail Kim (C) bes. Velvet Sky durch Aufgabe [5 Min]
      *Danach sagte Gail, dass sie die Nase voll von den Spielchen habe. Und sie wolle auch nicht bis Sonntag warten, sondern Shelly Martinez solle einfach hier raus kommen und sich ihr jetzt sofort stellen und lernen was es heißt sich mit dem Champion anzulegen. Das Licht ging aus und danach stand eine tanzende Shelly Martinez im Ring, um auf sie loszugehen. Kim sprang im letzten Moment aus dem Ring, in dem plötzlich Nikita Shelly hinterrücks attackierte. Kim half ihr und Shelley musste einstecken, doch die folgende Double Clothesline drehte sie um. Melissa Anderson stürmte ebenfalls raus, um Nikita rauszuwerfen, während Gail Kim im Brawl mit Shelly unterlag und dann den Shelly Shock kassierte, wonach die Herausforderin sich sexy über der ausgeknockten Championess bewegte. Starke Bilder!

      Der neue GM DDP machte seinen Entrance und trug Schwarz-weiß, immerhin ist er der Referee im nun folgenden Main Event …

      - Six Man Tag Team Match – Special Referee DDP:
      Kurt Angle (C), AJ Styles & Monty Brown bes. The Darkside (Sting, Judas Messias & Crowbar, mit James Mitchell), als Styles sich nach Angleslam gegen Messias selbst eintagte und sofort vom Ringrand den 450 Splash zum Sieg folgen ließ, während Angle & Brown das Cover absicherten [12 Min]
      *Angle beschwerte sich danach bei AJ Styles für sein egoistisches Verhalten, der daraufhin klarstellte, dass er das Match halt gewonnen habe und damit alles gut sei. Angle fand, dass gar nichts gut sei, während AJ auf den Titel deutete. Daraufhin stieß Angle seinen guten Freund Styles zu Boden. Styles schüttelte den Kopf und wütend, während der Champion mit seinem eigenen Verhalten gegenüber seinem Freund unzufrieden schien. Doch als er sich umdrehte lief er in den POUNCE von Brown, der danach mit dem World Titel jubeln konnte!
      *This Sunday: Kurt Angle (C) vs. Sting vs. AJ Styles vs. Monty Brown!
    • New

      05.08.07: Bash at the Beach

      - World Titel Four Way Match:
      Kurt Angle (C) vs. Sting (mit “Father” James Mitchell) vs. Monty Brown vs. AJ Styles

      - No DQ Match:
      RHINO vs. The Darkside`s PCO

      - I Quit Match:
      Doug Williams vs. Scott Steiner

      - World Tag Team Titel Match:
      MCMG (C) (Chris Sabin & Alex Shelley) vs. Rock`n`Rave Connection (Lance Hoyt & Jimmy Rave, mit Christy Hemme)

      - US Titel Match:
      Disco Inferno (C) vs. Kip James

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Lucha Dragon (C) vs. Petey Williams

      - Ladies Titel Match:
      Gail Kim (C) (mit Nikita) vs. Shelly Martinez

      - Ron Killings vs. Frankie Kazarian (mit Nidia)