NXT TakeOver: XXV

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Diese Show war mal wieder lächerlich gut! Yowie Wowie!!
      Weiß gar nicht wo ich anfangen soll mit dem schwärmen, und wo aufhören :D

      Krass guter Opener zwischen Strong und Riddle. Die zwei haben es sich richtig gegeben. Und wie HHH schon im Post-Event Interview sagte, Roddy Strong wird oft übersehen, aber er schafft es jedes Mal eine unfassbare Performance hinzulegen und jedemn, mit dem er im Ring ist, auf sein Level zu ziehen.
      Riddle wird sich jetzt sicher Dream oder Cole zuwenden, und ich kanns kaum erwarten!

      Das Ladder Match... Mir tut jetzt noch mein Körper weh, und das nur vom zusehen X/
      Die Kerle haben sich gegenseitig zu unserem vergnügen gekillt und ich hoffe sie wurden extra gut bezahlt (vorallem Kyle O'Reilly, meine Güte!).
      Einige echt heftige Spots UND komplett neue Spots die ich so noch nie in einem Ladder Match gesehen habe. Noch dazu die sehr leicht zu hassenden Forgotten Sons, die allein schon Heat ziehen wenn sie nur die Leiter rauf steigen. War sehr überrascht das die Street Profits sich die Titel sichern konnten, aber ich freu mich riesig für die zwei. Sie sind schon seit längerem einer der unterhaltsamsten Acts in NXT und wurden nun belohnt.

      Dream vs. Breeze war ebenfals wie erwartet gut. Breeze hat bewiesen wie sehr er im Main Roster unterschätzt wurde. Es ist wirklich ein jammer was für klasse Performer da nie die Chance bekommen zu zeigen, was sie drauf haben. Hatte fast gedacht dass sie Breeze den Titel geben, aber dem war nicht so.

      Womens Championship Match war mMn Shanyas beste Performance to date. Ist schon krass wie gut sie sich entwickelt hat in NXT. Glaube es gibt kaum einen besseren Heel Champin zur Zeit im Business.
      Io hat ebenfalls bewiesen, warum sie eine der besten Wrestlerinnen der Welt ist. Bei ihr wirkt einfach jede Bewegung, jeder Move richtig geschmeidigt und natürlich.
      Hatte sehr gehofft das sie sich den TItel holt. Sie haben es wirklich spannend gemacht die letzten Minuten. Das Post Match Szenario hat Io's Momentum dann wieder gerettet, nach dem Tapout. Einen Moonsault mit Stuhl in der Hand habe ich persönlich bis jetzt noch nicht sehen dürfen. Echt heftig! Hoffe die Fehde geht noch weiter bis zu Takeover Toronto, wo Io sich dann den Titel in einem Extreme Rules Match sichert oder so :love:

      Main Event time. Cole und Gargano haben nicht enttäuscht. Und die wahre Superkick Party fand in Connecticut statt :D
      Wie bei Double or Nothing im Tag Match zwischen den Young Bucks und den Lucha Bros, fand ich die Anzahl der High Impact Moves etwas übertrieben, und auch die daraus resultierenden Kickouts. Aber zumindest sind sie konsistent was das angeht, denn im letzten Match war es genau so. Es kann aber ruhig wieder etwas zurückgeschraubt werden in Zukunft.
      Ansonsten war das mal wieder ein geiles Match zwischen zwei Performern auf Top Niveau. Ich weiß nicht wie Adam Cole das hinbekommt, aber sein Timing bei einigen Moves ist einfach irre gut. Sehr geil dass er nun endlich den Titel hat und damit der zweite Triple Crown Champion in NXT ist.

      Ein paar kleine subtile Shots gegen AEW konnten sie sich auch nicht verkneifen; fand ich gut, hehe. Da hätten wir natürlich Nigel, der gleich zu Beginn sagte, NXT sei die einzig wahre Alternative im Business :D
      Und dann ist TakeOver UK Cardiff natürlich ausgerechnet am selben Tag wie All Out. Mir ist natürlich klar, dass sie diese Termine bereits weit im voraus planen und festlegen, und das sicher keine Absicht war, ein interessanter und witziger Zufall ist es dennoch :thumbup:

      Overall kann ich dem Event nur wieder 5/5 geben, ich habe mich von Anfang bis Ende sehr gut unterhalten gefühlt.
      Meine Liebe für Wrestling wird also erst mal wieder eine Woche anhalten, bis wir diesen furchtbaren Supershowdown PPV kriegen phatgrin
    • - Der Opener war in Ordnung, aber ich sagte ja schon das ich von Beiden nicht sehr viel halte. Beide haben keine Zukunft im Main Roster. Strong wurde nur in die UE gesteckt, da man mit ihm sonst nichts mehr anfangen kann. Und Riddle, der endet irgendwann als weiterer Comedy Act.

      - Das Tag Team Match war klasse, da habe ich absolut nichts zu kritisieren. Aber leider ist nach dem Call Up kein Team mehr da, für was ich mich echt begeistern kann.

      - Bei dem Match von Dream und Breeze habe ich mehr erwartet, da wurde ich eigentlich enttäuscht. Schön aber das man an Dream weiter dran bleibt, bei den letzten Champions wechselte der Titel zu schnell.

      - Was soll man zum Baszler Match sagen? Es ist wie immer. Ihre Gegner machen die ganze Arbeit, sie darf etwas kicken, böse gucken und den Finisher zeigen. Das Match kann man überhaupt nicht bewerten durch diese Art. Io wird das selbe Schicksal wie Asuka oder Nakamura erfahren, mit dem gebrochenen Englisch wird das nichts mit einer guten Zukunft.

      - Wow, da hat sich ja die ganze Story rund um Gargano echt “gelohnt”. Mit dem schnellen Titelwechsel ist er wirklich nur ein Feel Good Champion gewesen. Verstehe einfach nicht was man an Cole gut finden kann. Keine Statur, Wrestling solide und Charisma kann man auch mit der Lupe suchen.

      Die Card war für mich bekanntlich schon sehr enttäuschend und wenn ich den Event sichtlich zusammenfasse, hatte ich mit der Enttäuschung auch kein Unrecht. Ich hab mich ja schon von den Main Shows sehr distanziert, ich glaub ich bin auf dem besten Weg das auch mit NXT zu tun.
    • Nature Boy wrote:

      - Der Opener war in Ordnung, aber ich sagte ja schon das ich von Beiden nicht sehr viel halte. Beide haben keine Zukunft im Main Roster. Strong wurde nur in die UE gesteckt, da man mit ihm sonst nichts mehr anfangen kann. Und Riddle, der endet irgendwann als weiterer Comedy Act.

      - Das Tag Team Match war klasse, da habe ich absolut nichts zu kritisieren. Aber leider ist nach dem Call Up kein Team mehr da, für was ich mich echt begeistern kann.

      - Bei dem Match von Dream und Breeze habe ich mehr erwartet, da wurde ich eigentlich enttäuscht. Schön aber das man an Dream weiter dran bleibt, bei den letzten Champions wechselte der Titel zu schnell.

      - Was soll man zum Baszler Match sagen? Es ist wie immer. Ihre Gegner machen die ganze Arbeit, sie darf etwas kicken, böse gucken und den Finisher zeigen. Das Match kann man überhaupt nicht bewerten durch diese Art. Io wird das selbe Schicksal wie Asuka oder Nakamura erfahren, mit dem gebrochenen Englisch wird das nichts mit einer guten Zukunft.

      - Wow, da hat sich ja die ganze Story rund um Gargano echt “gelohnt”. Mit dem schnellen Titelwechsel ist er wirklich nur ein Feel Good Champion gewesen. Verstehe einfach nicht was man an Cole gut finden kann. Keine Statur, Wrestling solide und Charisma kann man auch mit der Lupe suchen.

      Die Card war für mich bekanntlich schon sehr enttäuschend und wenn ich den Event sichtlich zusammenfasse, hatte ich mit der Enttäuschung auch kein Unrecht. Ich hab mich ja schon von den Main Shows sehr distanziert, ich glaub ich bin auf dem besten Weg das auch mit NXT zu tun.
      :huh: :huh: :huh: :huh: :huh:
      Wahnsinn...diese Meinung...Wahnsinn :huh:
    • NXT ist für mich nicht mehr NXT. Ciampa und Gargano waren für mich die Highlights. Aber immer wenn sie in Titelnähe kommen, scheint ein Fluch sich zu aktivieren. Neben Dream gibt es für mich keinen Nachwuchs mehr, auf den man setzen kann.
    • Lasst dem Mann doch seine Meinung. Wo kämen wir denn da hin, wenn jede Meinung deckungsgleich wäre? Es ist schon seine Sache, wie er die Dinge sieht und vor allem hat Naitch sie in seiner Sichtweise auch begründet. Das ist halt auch eine Diskussionskultur und ich habe gesellschaftspolitisch das Gefühl, dass Meinungen immer weniger von der Mehrheit abweichen dürfen.