The Streak Of The Undertaker - Fluch oder Segen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • The Streak Of The Undertaker - Fluch oder Segen?



      The Streak Of The Undertaker - Fluch oder Segen?

      Er gehört zweifellos zu den größten Wrestlingstars aller Zeiten, The Undertaker! Während seiner Karriere folgten viele Erfolge und darunter auch eine Siegesserie an einem „WWE WrestleMania” Event, besser unter dem bekannten Namen „The Streak”. Richtig berühmt wurde diese erst in der Zeit von WrestleMania 21, wo Randy Orton den Sensenmann herausforderte und gleich damit drohte seinen Siegesverlauf ein Ende zu bereiten. Und über diese Verlauf wollte ich einfach mal eine Diskussion ins Leben rufen. Unter diesem Textblock habe ich alle Matches des Undertakers aufgelistet, mit all seinen Gegnern die er bei einer „WWE WrestleMania” Veranstaltung getroffen hat. Welches Match war wohl seine größte Schlacht? Welches Match sorgte für die größte Enttäuschung? Wo hätte es den besten Moment gegeben, dem Undertaker seine Streak brechen zu lassen? Oder sollte man eher sagen, war es überhaupt die richtige Entscheidung seine Siegesserie zu beenden? Wenn man genauer überlegt, gibt es also doch einige Dinge über dieses Thema worüber man sich austauschen könnte.

      Die legendäre Siegesserie im Überblick

      WM
      7
      Singles Match
      The Undertaker besiegt Jimmy Snuka
      1:0
      WM
      8
      Singles Match
      The Undertaker besiegt Jake Roberts
      2:0
      WM
      8
      Singles Match
      The Undertaker besiegt Giant González
      3:0
      WM
      11
      Singles Match - Special Guest Referee: Larry Young
      The Undertaker besiegt King Kong Bundy
      4:0
      WM
      12
      Singles Match
      The Undertaker besiegt Diesel
      5:0
      WM 13
      WWF World Heavyweight Championship - No Disqualification Match
      The Undertaker besiegt Sycho Sid
      6:0
      WM 14
      Singles Match
      The Undertaker besiegt Kane
      7:0
      WM 15
      Hell In A Cell Match
      The Undertaker besiegt Big Boss Man
      8:0
      WM 16
      Singles Match
      The Undertaker besiegt Triple H
      9:0
      WM 18
      No Disqualification Match
      The Undertaker besiegt Ric Flair
      10:0
      WM 19
      2 On 1 - Handicap Match
      The Undertaker besiegt A-Train & Big Show
      11:0
      WM 20
      Singles Match
      The Undertaker besiegt Kane
      12:0
      WM 21
      Singles Match
      The Undertaker besiegt Randy Orton
      13:0
      WM 22
      Casket Match
      The Undertaker besiegt Mark Henry
      14:0
      WM 23
      WWE World Heavyweight Championship Match
      The Undertaker besiegt Batista
      15:0
      WM 24
      WWE World Heavyweight Championship Match
      The Undertaker besiegt Edge
      16:0
      WM 25
      Singles Match
      The Undertaker besiegt Shawn Michaels
      17:0
      WM 26
      No Disqualification Match
      The Undertaker Put His Legendary Undefeated Streak On The Line
      Shawn Michaels Put His Career On The Line
      The Undertaker besiegt Shawn Michaels
      18:0
      WM 27
      No Holds Barred Match
      The Undertaker besiegt Triple H
      19:0
      WM 28
      Hell In A Cell Match - Special Guest Referee: Shawn Michaels
      The Undertaker besiegt Triple H
      20:0
      WM 29
      Singles Match
      The Undertaker besiegt CM Punk
      21:0
      WM 30
      Singles Match
      Brock Lesnar besiegt The Undertaker
      21:1
      WM 32
      Singles Match
      The Undertaker besiegt Bray Wyatt
      22:1
      WM 32
      Hell In A Cell Match
      If Shane McMahon Won, He Would Have Gained Control Of WWE Monday Night RAW
      If The Undertaker Lost, He Would No Longer Be Able To Compete At WrestleMania
      The Undertaker besiegt Shane McMahon
      23:1
      WM 33
      No Holds Barred Match
      Roman Reigns besiegt The Undertaker
      23:2
      WM 34
      Singles Match
      The Undertaker besiegt John Cena
      24:2
    • Mit der Streak hätte auch seine Karriere beendet werden müssen. Fakt!
      Die Matches danach waren alle nicht mehr der Rede wert.
      Es ist schwierig den richtigen Streak Brecher zu finden. Meiner Meinung hätte es den gar nicht gebraucht. Den Fans tut es ja eher weh, dass man die Streak gebrochen hat. Am tollsten war die Matchserie gegen Shawn Michaels. Eigentlich war so WM 21 - 26 seine beste Zeit.
      Sogar das Casket Match gegen Mark Henry hatte für mich seinen Sinn und war nett zu sehen. Der Kampf gegen Batista hätte ja auch der Main Event sein müssen bei WM 23 vor allem da Cena damals seine Heat Welle abbekam.
    • Mist mit der Formatierung, grr..

      Ich finde auch das es ein Skandal war die Streak zu brechen, vor allem auch noch 2x. Lesnar hat das Ganze nicht nötig und nicht verdient gehabt, wenn hätte der Push einem Wrestler gehört mit großer Bindung (Kane) oder in einem jüngeren Alter (Randy Orton). Aber in den letzten Matches hat man die ganze Streak einfach vernichtet, gebracht hat das alles nichts mehr. Die WWE schaffte es auch noch einen Undertaker zu dezimieren. Man hätte die Fackel auch einem Wyatt geben können, doch der war da auch schon auf dem Weg ins Tal des Nichts.
    • Der Taker hätte gleich bei WM28 seine Karriere beenden können, 20:0 ist eine schöne Statistik und das sogennante "End of an Era" Match selbst wäre von der Story und vom Aufbau her ein passendes Finale für den Deadman gewesen.

      Nachdem Brock Lesnar die Streak gebrochen hat, hat sich dadurch irgendwie der Zauber und die Aura des Taker Gimmicks selbst vom Staub gemacht. Es gab noch wenig gute Stories mit ihm, wobei man mit Bray ja einen guten Fehdegegner noch hatte, war das auch recht wenig. Letztenendlich hat das Match gegen Reigns bei WM33 ihn nurnoch mehr geschadet und Reigns selbst wenig geholfen. Jetzt sehe ich nurnoch wenig Möglichkeiten ihm ein richtiges Abschiedsmatch zu bescheren und weil es der WWE anscheinend schon fast egal ist, wie das Booking läuft.
    • Wenn hätte ich doch Wyatt den Sieg gegeben. Es gab zuvor diese apokalyptischen Segmente, dass er dem Taker die Kräfte aussaugen und übernehmen wird. Diese Donnerspiele von Wyatt, dass war einfach stark. Der Mann hätte doch viel mehr davon gehabt, als ein Lesnar der zu dem Zeitpunkt doch schon seinen Namen hatte. Verstehe auch nicht, dass der Taker selbst dazu seinen Segen gegeben hatte. Und dann später auch noch gegen Reigns, also damit hat der Mann sich keinen gefallen getan. Gut, gab sicher genug Kohle dafür, aber er wird schon nicht am Hungertuch genagt haben.
    • Bray Wyatt hat sich den Streak-Sieg auch nicht verdient.
      Daher hätte ich die Kuh lieber vom Eis bewegt und niemanden die Streak gegeben. Gerade weil man nie den Geschmack der Masse treffen kann. Das war vielleicht vor 20 Jahren anders als es eben noch richtige Lieblinge wie Steve Austin und The Rock gab. Aber 2014 die Streak beenden zu lassen und das gegen einen Pay Per Appreance Wrestler ist eher schade gewesen.
    • Sagen wir mal so, Wyatt hätte es eher verdient als Lesnar. Allein schon das durch Gimmick, was etwas abgedreht war. Ich sagte ja wenn, dann sollte es auch einer verdienen. Aber so hätte ich die Streak auch nicht brechen lassen, dass wäre einfach was für die Ewigkeit gewesen. Verstehe auch nicht wie man auf die Idee kommen konnte Reigns auch noch gewinnen zu lassen, nur um zu versuchen krampfhaft ihn zu pushen? WWE hat davon nichts gehabt. Reigns kam dadurch nicht over, im Gegenteil, der Hass wurde größer. Außerdem war das kein epischer Fight, sondern ein wildes durcheinander. Da hat sich die WWE mal richtig ins Knie.. sexualisiert.
    • Die Matches der 00er-Jahre waren einsame Spitze. Die harten Brawls gegen Triple H und Ric Flair, die hochklassigen Auseinandersetzungen mit Randy Orton, Batista und Edge und später dann die absoluten Klassiker gegen Shawn Michaels: Diese Paarungen haben mich als Fan sehr geprägt und verkörperten genau das, wofür die WWE steht: Große Storys, große Matches. Rückblickend beeindruckt es mich sehr, wie konstant der Taker immer auf den Punkt abliefern konnte (und das im "fortgeschrittenen" Alter). Diese Eigenschaft hatten nur ganz wenige Akteure wie Kurt Angle, Shawn Michaels oder eben der Undertaker. Man hat von Jahr zu Jahr gesehen, wie Taker besser und besser wurde und ein Klassiker nur eine Frage der Zeit war.

      Anders waren da die doch zumeist eher schwachen Matches der 90er. 1.) War er durch sein Gimmick relativ eingeschränkt und 2.) hatte er jetzt auch - nett ausgedrückt - nicht die besten Gegner. Gegen Ende der 90er war der Undertaker auch von einigen Verletzungen gezeichnet und befand sich nicht mehr in der besten Form.

      Spätestens nach dem zweiten Match gegen Triple H hätte die WWE den Schlussstrich ziehen können. Aber wenn eine gestandene Legende nicht von selbst den Hut nimmt, wird das mit einem würdigen Abgang schwierig. Prinzipiell finde ich es nicht verkehrt, dass Brock Lesnar die Streak beenden durfte. Was man dann aber bookingtechnisch in den Folgejahren daraus gemacht hat, war das große Problem: Reigns bekam den großen Payoff bei WrestleMania 31 nicht, das Ergebnis wurde durch den Cash-In etwas verwässert. So ist auch der große Sieg von Lesnar über den Taker in die Bedeutungslosigkeit abgedriftet, zumal Brock dann als gelangweilter Part-Time-Söldner negativ in die Gedächtnisse aller Fans gebrannt wurde. Sehr verkorkst. Das Ende der Streak ist dann mit ein paar Jahren Abstand gar nicht mehr so "huge" wie es hätte sein können

      Aber gut, was will man machen. In 10 Jahren wird niemand mehr an diese unnötigen Matches gegen Wyatt, Reigns oder Cena denken. Genauso, wie man hinsichtlich Ric Flair immer an die goldenen 80er zurückdenkt und nicht an seinen lächerlichen TNA-Run. Manche Legenden sind einfach zu groß und das ist auch bei dem Undertaker der Fall. Natürlich ist es nicht schön, wenn er sich da Jahr um Jahr quasi der Lächerlichkeit preisgibt. Ich kann darüber aber schmunzeln und dann wieder zur Tagesordnung übergehen.

      Was ich aber nicht gut fand war die Darstellung von Taker im Match gegen Reigns. Ich erinnere mich noch daran, wie Reigns den Deadman quasi austanzte, irgendwie vier Mal Anlauf vor dem finalen Spear nahm und der Undertaker dadurch wie ein richtig alter Mann wirkte, der gar nicht mehr folgen konnte. Sowas muss nicht sein.
    • Ich bin der größte Flair Fan, aber das Match gegen Flair fand ich eher gesagt etwas öde. Da hab ich mir auch mal mehr erhofft, aber da war halt die emotionale Story mehr im Vordergrund. Highlight natürlich das Auftauchen von Anderson, der bekam zu der Zeit mehr Reaktionen als ein heutiger Main Eventer.

      Ja, an die Endphase mit Reigns vs. Taker erinnere ich mich auch noch. Reigns rennt mehrmals in die Seile und der Taker schaut dabei immer nur hin und her. Bis er wartet vom Spear getroffen zu werden, grauenhaft. Dafür das der Taker so Eitel mit seinen Matches immer gewesen ist, schien ihm da wohl alles egal zu sein.
    • Wobei, wenn man von Taker vs. Flair spricht. Dann könnte man sagen, dass WM 18 bis auf Hollywood Hogan vs. The Rock eine große Enttäuschung war. Das wäre übrigens auch ein schönes Diary Szenario. Also eine gute Road to WM 18 mit tollen Pay Off zu booken ;)