Year 6 - Road to FALL BRAWL

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • PPV 63: Great American Bash (04.06.2006)

      Finale PPV-Card:

      - Great American Battle Royal:
      Vampiro (30.) vs. AJ Styles (1.) vs. Monty Brown vs. Scott Steiner (C) vs. RHINO vs. Sabu vs. Raven vs. Doug Williams vs. D`lo Brown vs. Ron Killings vs. Frankie Kazarian vs. Kip James vs. PCO vs. Kid Kash vs. The Road Dogg vs. T-Duxx vs. Tomko vs. Syxx-Pac vs. Paul Burchill vs. Elix Skipper vs. Jay Lethal vs. Jimmy Rave vs. Paul London vs. Brother Devon vs. Brother Ray vs. 5 TBA

      - World Titel Match:
      DDP (C) vs. Sid Vicious

      - World Cruiserweight Titel Three Way Match:
      Alex Shelley (C) vs. Petey Williams vs. Chris Sabin

      - World Tag Team Titel Match:
      Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. The Hurricane & Indian Storm

      - Ladies Titel Match:
      Gail Kim (C) vs. pWo`s Trinity

      - Last Battle Royal Spot on the line:
      Mike Awesome vs. RHINO


      - Last Battle Royal Spot on the line:
      Mike Awesome vs. RHINO
      Awesome hatte im Ring gar keine Lust zu warten, bis sein „ewiger Rivale“ im Ring war, sondern er flog direkt per Outsidedive auf das Manbeast, während dieser noch seinen Entrance machte. Der fünffache WCW Champion teilte vor dem Ring aus, bis RHINO ihn über sich hinweg über die Zuschauerabsperrung warf, wonach beide wild quer durch das Publikum brawlten - inklusive einem Awesome-Crossbody von einer Zuschauerempore! Der Awesome One brawlte mit dem Heel zurück bis vor den Ring, wo er ihn in die Ringtreppe warf und anschließend zur Freude der Fans einen Tisch vor dem Ring aufbaute. Er rollte RHINO rein und ließ das Match mit dem Ringgong nun endlich auch offiziell starten, um direkt eine Running Awesomebomb anzusetzen, welche RHINO aus dem Ring durch den Tisch unten schicken sollte. Doch der Heel entkam und konterte per Samoan Drop. RHINO revanchierte sich nun für die Anfangsphase, in dem er den Face im Ring hart bearbeitete. Doch der entkam bald darauf dem GORE und ging selbst in die Offensive. Er versuchte die Awesomebomb aus dem Ring erneut, doch RHINO warf ihn über sich, so dass Awesome auf den Ringrand landete. RHINO nahm Anlauf und schmetterte den Face vom Ringrand hinunter, hart durch den unten noch immer stehenden Tisch! RHINO rollte seinen Gegner in den Ring zurück. Belly-to-Belly, und danach folgte der GORE voll ins Schwarze, zum klaren Sieg, der das Manbeast sicherlich auch zu einem absoluten Favoriten für den heutigen Main Event macht!
      Sieger: RHINO

      - World Tag Team Titel Match:
      Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. The Hurricane & Indian Storm
      Unsere beiden Superhelden machten ihre körperliche Unterlegenheit gegen das ungeschlagene Monster Morgen und den neunfachen World Champion Jarrett mit viel Herz und großem Einsatz wett. Mit klugem Teamwork und schnellen Aktionen kratzten die Herausforderer am Titelgewinn, aber am Ende war Matt Morgan der entscheidende Faktor, der genug hatte und beide Faces hart abfertigte, gekrönt von einem doppelten F5, bei dem beide Faces gestapelt von seiner Schulter flogen. Morgan pinnte danach den ehemaligen Sonjay Dutt zum 3-Count.
      Sieger: Jeff Jarrett & Matt Morgan

      - World Titel Match:
      DDP (C) vs. Sid Vicious
      Der Heel-Champion attackierte seinen Gegner vor dem Gong bereits hinterrücks und prügelte in der Ecke auf ihn, aber dann sah man, dass Sid am Boden anfing einfach verrückt zu lachen. Er no-sellte und stand langsam wieder auf. Page versuchte den Diamond Cutter, doch wurde weggestoßen und per Backbodydrop hoch in die Luft geworfen. Sid räumte mit dem Champion mustergültig auf, gekrönt vom Chokeslam zum Nearfall. DDP rollte sich daraufhin raus und wollte am liebsten gehen, doch Sid prügelte ihn den Gang runter zurück in den Ring, wo der Heel ihn beim Wiedereintritt erfolgreich hinterlistig attackieren konnte, um erstmals im Match selbst auszuteilen. Die Offensive wurde gekrönt vom Reverse-STO. Doch DDP lief danach voll in einen Big Boot von Sid, der Page wieder mehrfach bumpte und so richtig on fire war. Doch beim Powerbomb-Ansatz zog der Titelträger ihm die Beine weg zum Katapult in die Ringecke, der perfekt traf. Diamond Cutter, 1, 2, 3, und mit geringster Offensivarbeit hatte DDP in unter 8 Minuten das Gold erfolgreich verteidigt.
      Sieger: DDP

      - World Cruiserweight Titel Three Way Match:
      Alex Shelley (C) vs. Petey Williams vs. Chris Sabin
      Ein fantastisches Cruiserweight Match mit vielen schnellen Aktionen und großen Risiko, in der alle drei ihr volles Können in die Wagschale werfen konnten. Am Ende war es ein Brainbuster von Alex Shelley gegen seinen ehemaligen Tag Team Partner Sabin, der ihm einen spektakulären Sieg einbrachte.
      Sieger: Alex Shelley

      - Ladies Titel Match:
      Gail Kim (C) vs. pWo`s Trinity (mit Nikita)
      Ein starkes Match der beiden Damen, welches letztlich die Championess – trotz Eingriff von Nikita – mit dem Eatdefeat für sich entscheiden konnte.
      Sieger: Gail Kim

      Rückblick
      auf die bisherigen Great American Battle Royals:
      2002 gewann das Monster der Darkside, Giant Kurgan, die GAB als Startnummer 14 (von damals 20 Wrestlern), nachdem er am Ende mit Vampiro auf dem Ringrand brawlte, als dieser von seinem vermeintlichen Freund Crowbar attackiert wurde, welcher sich dem Heel-Stable um James Mitchell anschloss.
      2003 wäre am Ende Monty Brown (Startnummer 23) fast von RHINO nach einem GORE eliminiert worden, als er den Rauswurf umdrehte und den größten Erfolg seiner Karriere errang, wonach er im Folgemonat gegen DDP erstmals Champion wurde.
      2004 kehrte als Startnummer 24 sensationell Ken Shamrock in den Wrestling-Ring zurück und räumte so richtig auf. Am Ende eliminierte er RHINO via Clothesline über die Seile.
      2005 hatte Nr. 26 Sting das Ziel nWo-Champion Monty Brown zu entthronen, und musste darum die GAB unbedingt gewinnen. Zuletzt lieferte ihm Ron Killings einen harten Fight, doch nach Deathdrop siegte The Icon … und pinnte einen Monat später Brown um das Gold.
      Und in diesem Jahr? RHINO? AJ? Monty? Awesome? Steiner? Sabu? Killings? Raven? Williams? Jemand ganz anderes? Genau jetzt finden wir es heraus!

      - The Great American Battle Royal:
      Vampiro (30.) vs. AJ Styles (1.) vs. RHINO vs. Monty Brown vs. Scott Steiner (C) vs. Sabu vs. Raven vs. Doug Williams vs. D`lo Brown vs. Ron Killings vs. Frankie Kazarian vs. Kip James vs. PCO vs. Kid Kash vs. The Road Dogg vs. T-Duxx vs. Tomko vs. Syxx-Pac vs. Paul Burchill vs. Elix Skipper vs. Jay Lethal vs. Jimmy Rave vs. Paul London vs. Brother Devon vs. Brother Ray vs. Scotty Riggs vs. Alex Shelley (C) vs. Disco Inferno vs. Maven vs. The Native American

      1. AJ Styles – dessen erster World Titelrun vor wenigen Monaten von DDP beendet wurde, war trotz der Niederlage im Startnummernmatch, hier und heute hochmotiviert das Unmögliche möglich zu machen und wieder ganz oben abzukommen
      2. Kid Kash – der hatte beim Entrance ein Micro dabei, um AJ daran zu erinnern, wie er AJ 2001 als dessen „Bully“ fertig machte. Und auch heute sei AJ immer noch „ein kleiner dummer Junge“. Hätte Kash so viele Ärsche wie AJ geküsst, wäre er heute der Champion, nicht der Ex-Champion. AJ antwortete per Running Forearm voll ins Gesicht. Der Gong ertönte und die ehemaligen Todfeinde zeigten schnelle Action. AJ war stärker, aber …
      3. Syxx-Pac, der AJ bekanntlich auch gar nicht ausstehen kann, half Kid Kash. Zusammen bearbeiteten die zwei zuletzt wenig erfolgreichen Heels den Phenomenal One, doch per Double Clothesline und schnellen Moves abwechselnd gegen beide Heels, kam der schon bald erfolgreich ins Match zurück. Er wurde dann aber doch von der Überzahl übermannt, als der Countdown jedoch schon wieder runter lief für unsere Startnummer 4 …
      4. Scotty Riggs – der seinem ehemaligen Tag Team Partner AJ Styles direkt half, den er bekanntlich 2003 aus dem psychischen Loch geholt hatte – und auch heute eine wichtige Hilfe war. Gemeinsam zeigten die Freunde AJ & Riggs schöne Aktionen gegen die nun überfordert wirkenden Heels.
      5. Elix Skipper – der fügte sich direkt per Springboard Dropkick an Kash ein, doch arbeitete auch gegen die Faces. Alle fünf Männer im Ring waren sichtlich bemüht für die erste Eliminierung des Abends, doch dann lief schon wieder der Countdown nach unten …
      6. Scott Steiner (C) – der kürzlich zurückgekehrte US Champion, der nun noch größere Ambitionen hat, zeigte sich unglaublich stark und schlug alles und jeden brutal nieder! Die Gegner flogen nur so durch die Gegend, was zu den ersten Eliminierungen führte …
      *Scotty Riggs wurde durch Steiner eliminiert
      *Syxx-Pac wurde durch Steiner eliminiert
      *Skipper wurde ebenfalls durch Steiner eliminiert, und zwar per Gorilla Press auf die draußen brawlenden Riggs und Syxx-Pac!
      Styles überraschte Big Poppa Pump im Ring erfolgreich mit guten Aktionen, flog dann aber voll in seine stählerne Steiner-Clothesline hinein, zum knallhart durchgezogenen Steiner Recliner! Kid Kash staunte ehrfürchtig und hoffte, dass ihn ein anderes Schicksal erwarten würde als AJ gerade, als der Countdown wieder runter lief ...
      7. Jay Lethal – der Newcomer wurde direkt von Kid Kash angegriffen, doch konterte diesen mit seiner Schnelligkeit aus. Schöne Aktionen folgen gekrönt von einem Spinning Enzuigiri, der Kid Kash fällte. Und nun attackierte Lethal unglaublicherweise den total übermächtig wirkenden Steiner, der daher endlich von AJ ablassen musste. Lethal brachte Steiner zum Wanken, doch bekam dann aus dem Nichts den Overhead-Belly-to-Belly knallhart ab. Steiner packte nun Jay Lethal in den Recliner. Kash guckte wieder nur „ehrfürchtig“ zu.
      8. Sabu – der hatte einen Stuhl dabei, den er Big Poppa Pump ins Gesicht warf! Jumping DDT! Steiner stand gleich einfach wieder auf und beide Männer schlugen wild aufeinander ein. Unterdessen versuchte Kash Lethal raus zu drücken. AJ lag am Boden.
      9. Kip James – der eliminierte hinterrücks den so tapferen Jay Lethal nach Fame Asser. Fame Asser auch gegen AJ, aber der wehrte sich gegen den versuchten Rauswurf. Steiner und Sabu brawlten unterdessen draußen rund um den Ring, wo das ECW-Original über einen Stuhl hinweg auf BPP flog, doch bald vom den die Ringtreppe auf den Kopf bekam!
      *damit raus: Lethal durch Kip James
      10. Brother Devon – der Dudley Boy verprügelte Kip James ordentlich, doch hinterrücks war Kid Kash zur Stelle und warf ihn über das dritte Seil. Devon rollte sich jedoch vom Ringrand wieder rein und während Kash noch jubelte, war er auch schon selbst von Devon rausgeworfen worden, und dieses Mal richtig.
      *raus: Kid Kash dank Devon
      Devon prügelte nun auf Steiner ein, doch hatte ebenfalls keine Chance gegen den Genetic Freak. Dann bekam er jedoch Hilfe von AJ, und BPP musste endlich Mal so richtig zu Boden.
      Noch im Match aktuell: AJ, Steiner, Sabu, Kip und Devon
      11. T-Duxx – der Kanadier half Steiner, und gemeinsam schickten sie AJ & Devon zu Boden. Der ehemalige Tyson Duxx wollte ein High Five vom „Genetic Freak“, doch bekam stattdessen eine Clothesline und den Steiner Recliner vom heute Abend unaufhaltsam wirkendem Steiner. Unterdessen war Sabu wieder im Ring und prügelte wild auf Steiner ein. Der sollte nun durch Sabu eliminiert werden, doch Kip James kam hinterrücks angerannt mit einem feigen Schubser über die Seile …
      *raus: Sabu von Kip James eliminiert, aber der freute sich nicht lange, denn …
      12. The Road Dogg – war gleich voll da und der brawlte sofort wild mit dem hinterlistigen Kip. Und nach einer Weile gelang ihm die Sensation: Der verdammte Billy Gunn rannte an und wurde über seinen ex-Partner über sich nach draußen beförderte. Kip konnte es gar nicht glauben, aber der Road Dogg hatte sich für die einstige Fehden-Niederlage revanchiert! Und nun griff er vor lauter Übermut auch die Maschine Scott Steiner an. Das klappte nur sehr kurz, dann wurde er übermannt. Unterdessen bearbeitete T-Duxx AJ in einer Ecke.
      *damit raus: Kip durch Road Dogg
      13. Paul London – der ehemalige Cruiserweight Champion wollte hier und heute den Helden spielen und den heute wirklich unaufhaltsam wirkenden Big Poppa Pump stoppen, doch der stemmte ihn über seinen Kopf und schmiss ihn einfach direkt raus! Danach schlug im Ring alles und jeder weiter auf einander ein.
      *raus: Paul London von Steiner eliminiert
      14. Monty Brown – The Alpha Male und sein Erzfeind Steiner, der ihm kürzlich den US Titel abnahm, starrten sich schon aus der Entfernung an und stürmten dann im Ring sofort aufeinander los. Ein intensiver Schlagabtausch endete im Flatliner von Steiner, doch Brown konterte nur Sekunden später per Orton-Style Powerslam. Direkt der Anlauf zum Pounce, der voll traf …
      *raus: Steiner wurde rausgeclotheslint von Monty Brown
      Steiner ließ das jedoch nicht auf sich sitzen, sondern griff im Ring den Alpha Male hinterrücks wieder an und schlug auf ihn ein. AJ mischte sich ein und vertrieb den wütenden Steiner nach einem Enzugiri.
      *Monty Brown wurde von T-Duxx über die Seile geworfen, der diese enorm unfaire Situation super-feige ausnutzte
      T-Duxx selbst konnte jedoch auch nicht jubeln, denn er wurde vom wütenden Sabu zusammengeschlagen und sollte rausfliegen, doch zeitgleich kam der nächste Teilnehmer raus …
      15. Tomko – der Lakaie von T-Duxx kam seinem Partner in letzter Sekunde zu Hilfe und überraschte Sabu erfolgreich.
      *Sabu von Tomko rausgeworfen
      T-Duxx & Tomko verpassten dem immer noch im Ring lebenden AJ einen doppelten Chokeslam, wonach Devon beide Heels angriff. Das ging nicht lange gut und Devon wurde übermannt, als …
      16. Brother Ray – seinem Team 3D-Bruder natürlich sofort helfen wollte. Team 3D und das Team T-Duxx/Tomko, die sich aus diversen Tag Team Matches kennen, starrten sich kurz an und gingen dann im wilden Brawl aufeinander los. Das mündete im 3D gegen T-Duxx
      *T-Duxx durch Team 3D
      17. Paul Buchill – der Engländer hatte sich während seines Entrances unauffällig verhalten und die zugleich stattfindende Eliminierung von T-Duxx mit angesehen, um im richtigen Moment hinterrücks zu zugreifen!
      *Brother Devon wurde durch Burchill rausgeworden
      Brother Ray griff wütend Burchill an, um sich am Briten zu rächen. Der wusste zurück zu schlagen. Unterdessen chokte Tomko den armen AJ Styles in der Ringecke.
      18. The native American – was für eine Sensation, der ehemalige Tatanka in einem WCW-Ring, und zwar direkt so richtig on fire! Er schlug gegen Burchill und Tomko ordentlich zu. Die verbündeten sich zur Double Clothesline, doch Tatanka rannte einfach durch die die zwei wurden selbst gefällt!
      *Tomko wurde von The Native American eliminiert
      19. Jimmy Rave – der verhöhnte den ex-Tatanka und wurde dafür abgefertigt, doch im rechten Moment war Burchill da via Spinkick aus dem Nichts am Kult-Indianer. Dafür flog plötzlich AJ Styles ins Bild, Springboard Phenomenal Forearm an Burchill! Zugleich hatte sich Brother Ray Jimmy Rave vorgeknöpft, der sich per Augenstich zu helfen wusste.
      20. Ron Killings – der sich auf AJ Styles fokussierte, welcher ihn immerhin im Vormonat besiegt hatte. AJ entkam jedoch dem Truth or Consequence.
      *Noch im Ring waren aktuell noch folgende 6 Wrestler: AJ Styles, Paul Burchill, Brother Ray, The native American, Jimmy Rave, Ron Killings
      21. Disco Inferno – der kam mit Micro raus und verlangte ein „Time Out“ im Match, denn die Leute hätten es verdient ihn tanzen zu sehen. Er schrie alle 6 im Ring an, bis sie wirklich stoppen und legte dann mitten im Ring seinen verrückten Tanz auf`s Packet. Er forderte alle auf mit zu machen, doch die Wrestler tanzten nur Sekunden, dann warfen sie alle Disco raus und brawlten weiter.
      *raus: Disco Inferno durch alle
      22. Doug Williams – der hatte einen Suplex für jeden übrig und ließ alle Körper durch den Ring fliegen. Brother Ray hatte kurz darauf die Idee AJ Styles endlich rauszuschmeißen, doch der befreite sich zum Pele Kick und zog ihn per Frankensteiner aus dem Ring.
      *raus: Brother Ray durch AJ Styles
      23. Maven – der ehemalige WWE-Superstar machte sein WCW-Debüt und wollte so richtig aufräumen. Mehrere schnelle Aktionen saßen, doch The native American übermannte ihn zum End of Trail-Samoan Drop
      24. D`lo Brown – der warf gleich mal Killings raus, welcher sich aber ohne Bodenkontakt wieder rein retten konnte. Unterdessen brawlten alle 9 Mann im Ring miteinander.
      25. Frankie Kazarian – der Mann hatte eine 5:0-Matchbilanz und zeigte direkt mit einem Toprope-Dive auf alle im Ring, dass er hier Geheimfavorit war. Die Action spitze sich zu, wobei es zu zwei weiteren Eliminierungen kam …
      *raus: Maven durch Frankie Kazarian
      *raus: The native American durch Ron Killings
      Noch dabei waren 8 Wrestler: AJ Styles, Paul Burchill, Brother Ray, Jimmy Rave, Ron Killings, Doug Williams, D`lo Brown, Frankie Kazarian
      26. RHINO – der zweimalige Zweitplatzierte in diesem alljährlichen Match wollte es dieses Mal endlich schaffen, und ließ direkt mal die Körper nur so durch die Luft fliegen. Er räumte auf wie kein Zweiter und verteilte Suplessen und GOREs an diverse Gegner.
      *raus: Burchill durch RHINO
      *raus: Brother Ray durch RHINO
      *raus: D`lo Brown durch RHINO, was für eine Dominanz vom Manbeast!
      27. Raven – das ECW-Original hatte einen Kendostick dabei und stellte sich dem Manbeast herausfordern gegenüber. Der wollte angreifen, doch bekam etliche Kendostickschläge ab, bevor Raven seine Fäuste benutzte, aber RHINO hob ihn auf einmal aus und hämmerte ihn zu Boden. Ein Powerslam von RHINO folgte, doch beim GORE wich Raven aus, so dass Jimmy Rave (der sich die ganze Zeit so fleißig zurückgehalten hatte) getroffen wurde. Raven nutzte die Irritation zum Evenflow-DDT am Manbeast! Raven wollte RHINO rauswerfen, als der Countdown gerade mal wieder auf 0 runter getickt war …
      28. PCO – der griff sich hinterrücks den gerade so starken Raven und verpasste diesem den Piledriver.
      *raus: Raven wurde von PCO über die Seile geworfen, wonach er auch AJ den Piledriver verpasste, doch der klammerte sich mit aller letzter Kraft in den Seilen fest vor dem Rauswurf
      29. Alex Shelley – der amtierende World Cruiserweight Champion überzeugte mit seiner Schnelligkeit und fällte sogar PCO erfolgreich.
      30. Vampiro – der zweifache World Champion legte sich direkt mit Ron Killings an und eliminierte diesen „Geheimfavoriten“ nach kurzer Zeit.
      *raus: Killings durch Vampiro
      Noch im Ring damit folgende 8 Wrstler: AJ Styles, Jimmy Rave, Doug Williams, Frankie Kazarian, RHINO, PCO, Alex Shelley, Vampiro
      *Jimmy Rave durch Frankie Kazarian, der genug davon hatte, dass der Heel sich die ganze Zeit zu verstecken versuchte und diesen so richtig abfertigte vor dem Rauswurf
      *Frankie Kazarian, als der Jimmy Rave bei einem Rache-Versuch direkt danach vom Ringrand fegte, als Doug Williams die Situation hinterrücks ausnutzte
      *PCO durch RHINO, der dann doch der stärkere Big Man im Schlagabtausch war
      *Alex Shelley durch Doug Williams
      Final Four: AJ Styles vs. RHINO vs. Doug Williams vs. Vampiro
      *Vampiro & Doug Williams brawlten auf dem Ringrand, im Versuch sich rauszuwerfen, als RHINO beide zu gleich mit einer Avelanche vom Ringrand fegte und somit eliminierte.
      *RHINO war noch on fire und fertigte danach AJ Styles, der bereits den Rekord von über 50 Minuten im Match durchgehalten hatte, hart ab. Nach einer Powerbomb von RHINO wollte er ihn rauswerfen, aber AJ fing sich auf dem Ringrand ab, um von dort einen Enzugiri und Flying Forearm zu zeigen. Es folgte ein Spinning Heelkick, doch AJ wurde per Belly-to-Belly gestoppt. RHINO deutete den GORE an, aber AJ wich aus und er prallte hart shoulderfirst in den Ringpfosten! AJ nutzte das zu einer Hurricanarana, mit der er das Manbeast in den Seilen über sich nach draußen zog, während The Phenomenal One sich selbst in den Ring zurückrollte, und dort glücklich am Boden lag!
      Sieger: AJ Styles
      *AJ Styles streckte mit absolut letzter Kraft seine Arme in die Luft. Mit einem total fertigen, aber glücklichen Styles, der hier und heute rekordverdächtig über 50 Minuten durchhielt, um die Great American Battle Royal 2006 und damit einen garantierten Titelshot gegen Diamond Dallas Page zu gewinnen, endete der 63. Pay Per View der neuen WCW-Geschichte.

      ---

      Vorschau auf die erste NITRO-Ausgabe nach dem GAB:

      - Monty Brown & AJ Styles vs. Scott Steiner (C) & Kip James
      - Mike Awesome & Sabu vs. RHINO & Doug Williams
      - Ladies Action: Sarita zum ersten Mal ohne Maske gegen Cowgirl Jacqueline

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • NITRO 270

      Shockwave-Tapings:
      *The Road Dogg bes. Kid Kash (mit PCO)
      *Ron Killings bes. Brother Ray (mit Devon), wird danach jedoch noch von Team 3D abgefertigt
      *MCMG-Mystery Partner Match: Alex Shelley (C) & ? = Paul London bes. Chris Sabin & ? = Jimmy Rave per Frogsplash auf Sabin

      Vorschau auf die erste Ausgabe nach dem GAB:
      - Monty Brown & AJ Styles vs. Scott Steiner (C) & Kip James
      - Mike Awesome & Sabu vs. RHINO & Doug Williams
      - Ladies Action: Sarita zum ersten Mal ohne Maske gegen Cowgirl Jacqueline

      Great American Bash-Rückblick: DDP (C) verteidigte seinen Titel trotz geringer Offensive via Cutter aus dem Nichts gegen Sid Vicious. In der alljährlichen Battle Royal startete AJ Styles als Nr. 1 und wurde direkt von seinem einstigen Bully Kid Kash konfrontiert, der Hilfe von Syxx-Pac bekam. AJ überlebte, doch bald kam der unglaublich starke Scott Steiner raus, der alles und jeden auseinandernahm, inklusive Steiner Reciler an AJ. Erst Nr. 14 Monty Brown eliminierte Steiner, der sich revanchierte zur Elimination von Brown, während AJ von T-Duxx & Tomko gemeinsam abgefertigt wurde, bis Team 3D das Heel-Team stoppte. Auch Ron Killings hatte es später auf AJ abgesehen, ebenso wie danach Brother Ray. RHINO verprügelte sowieso alles und jeden, wonach AJ auch noch einen PCO-Piledriver überlebte. Am Ende war Styles mit RHINO, Doug Williams und Vampiro unter den letzten vier. Zuletzt warf AJ RHINO raus, zum sensationellsten GAB-Sieg aller Zeiten! Vorspann, Feuerwerk …

      Unser Heel-Champion DDP (C) eröffnete die Show und hielt im Ring eine Promo darüber, dass er am Sonntag einmal mehr seine Großartigkeit bewies, und das effektiver als jemals ein Champion zuvor. Apropos Großartigkeit, das genaue Gegenteil davon sei AJ Styles. Er habe nicht 55 Minuten im Ring überstanden, er sei 55 Minuten im Ring verprügelt worden, von alles und jedem. So wie er selbst auch schon AJ verprügelte und ihm den Belt abnahm. Zusammenfassend sei AJ als Sieger der Great American Battle Royal ein Witz, denn er sei so Durchschnittlich wie jeder dort unten im Publikum, und in 4 Wochen werde er ihn ein weiteres Mal besiegen und ihm alle Träume einfach für alle Mal nehmen. Schon heute werde die Welt einmal mehr sehen, wie Durchschnittlich AJ sei, denn seine heutigen Gegner Scott Steiner & Kip James seien so viel besser als er. DDP sagt er werde beim heutigen Main Event ringside sein, um diesen zu genießen.

      Backstage versuchte der Interviewer ein Statement von RHINO zu bekommen, der am Sonntag zum Dritten in vier Jahren mal Vizesieger der GAB wurde. Für diese Erinnerung packte das Manbeast ihn an der Kehle und drückte ihn gegen die Wand mit angsteinflößendem Blick, bevor er weiter ging, denn er hat nun ein Match ...

      - RHINO & Doug Williams bes. Mike Awesome & Sabu mit dem GORE gegen Sabu [5 Min]
      *Ein unfassbar stinkwütender RHINO attackierte danach auch noch Mike Awesome mit einem Stuhl. Es gab etliche Chairshots auf den Rücken, bis Raven rausrannte und dem überraschten Manbeast den Stuhl mit der Faust ins Gesicht donnerte. Danach gab es ungefähr 20 Chairshots vom wütenden Raven auf den Rücken von RHINO, wonach der Raabe sich feiern ließ.

      - Frankie Kazarian bes. Syxx-Pac per Rock Bottom zum fünften Sieg im fünften Match [6 Min]

      Backstage schrie der am Sonntag schon wieder so knapp am Durchbruch gescheiterte RHINO stinkwütend über die Stuhlschläge vorhin rum, und warf ein paar Mitarbeiter durch die Gegend, schlug Schränke kaputt, etc. Er schrie nach Raven, bis er sich einen jungen Mann vom Catering griff, dessen Kollege geistesgegenwärtig behauptete Raven sei jetzt gerade aus der Halle gefahren. RHINO ließ ab, stampfte in Richtung Parkplatz, warf jemandem aus seinem auto und fuhr mit diesem weg.

      Backstage stellte uns der Interviewer die Frau vor, die man bis jetzt nur als Dark Angel kannte und die heute nach ihrem schmerzhaften Masken-Verlust endlich in den Ring zurückkehrt: Sarita. Die sprach darüber, dass sie als Mexikanerin mit der Maske auch ihre Ehre verlor, doch nun werde sie versuchen sie sich zurückzuholen. Ob dies klappe wisse sie nichts, sagte sie schüchtern. Ladies Championess Gail Kim (C) kam hinzu und redete ihr Mut zu, denn sie wisse, dass Sarita egal ob mit oder ohne Maske die verdammt beste Wrestlerin sei, die ihr seit Jahren begegnete. Cowgirl Jacqueline kam arrogant hinzu und erklärte, dass Gail Recht habe, Sarita sei verdammt gut, doch heute Nacht habe sie keinerlei Chance und werde 1, 2, 3 auf der Matte liegen. Und danach werde sie kommen und Gail den Titel nehmen, so Jaqueline im selbstbewussten Staredown.
      *Tonight: Jacqueline vs. Sarita!

      - D`lo Brown bes. T-Duxx (mit Tomko) mit einem wunderschönen Frogsplash des kürzlich Face geturnten Superstars [5 Min]

      AJ Styles stand Backstage glücklich zum Interview bereit. Vor ein paar Monaten gewann er den Kampf gegen die nWo und den Titel von Jeff Jarrett, und war ganz, ganz oben. Doch die Luft dort oben sei dünn und DDP hinterging ihn, und brachte ihn zurück auf den Boden der Tatsachen und beschiss ihn um sein Rematch. Letzte Nacht war die härteste seines Lebens, doch es war jede Sekunde wert 29 andere Männer zu überleben, denn jetzt bekomme er diese eine Chance, die er nutzen werde, denn er ist Phenomenal! Zum heutigen Match sagte er, dass er unglaublich viel Respekt vor Steiner & Kip habe … Monty Brown kam unterbrechend ins Bild, denn AJ solle brauche keinen Respekt zu haben, beide Gegner seien ein Stück Müll, und er werde beide Männer erlegen, ob mit AJ oder ohne ihn …
      *Später: AJ Styles & Monty Brown vs. Scott Steiner & Kip James!

      - Matt Morgan (mit Jeff Jarrett) zerstörte einen Jobber und blieb weiterhin ungeschlagen, was beide World Tag Team Champions danach feierten [3 Min]

      - Ladies Action:
      Sarita bes. Cowgirl Jacqueline mit dem Moonsault [6 Min]
      *Für Sarita war es ihr erstes Match nicht als „Dark Angel“. Gail Kim (C) kam danach heraus und streckte die Hand der schüchtern blickenden Sarita in die Luft.

      In einer Breaking News wurde verkündet, dass Monty Brown bei einem Sieg im heutigen Main Event nächste Woche sein Rematch gegen US Champion Scott Steiner erhält!

      RHINO fuhr Backstage mit dem gestohlenen Wagen wieder vor, um stinkwütend und herumschreiend nach Raven zu suchen.

      - Lethal-Drive (Elix Skipper & Jay Lethal) bes. The Hurricane & Indian Storm in einem schnellen und spektakulärem „Cruiserweight Match“ [9 Min]
      *Danach schrie der Hurricane stinkwütend über die neuerliche Niederlage rum. Indian Storm versuchte ihn zu beruhigen, doch bekam einen Tritt zwischen die Beine ab und den Brainbuster. Der Hurricane riss sich selbst die Maske runter und trat auf seinen ex-Partner ein, um danach zu erklären, dass es keine Superhelden gibt und von an die Zeit von Shane Helms beginnt! – HEELTURN!

      Als der ex-Hurricane weg war, kam ein geschockter Indian Storm wieder hoch, doch plötzlich slidete RHINO in den Ring mit einem GORE gegen ihn. Er schrie danach, dass Raven sich zeigen sollte, sofort, um danach wütend auf Indian Storm einzutreten. Nach einigen Sekunden erschien Raven auf der Rampe, machte seine Pose und ging wieder durch den Vorhang. RHINO stürmte wütend hinterher und suchte Kisten-schmeißend nach Raven, doch nach einigen Sekunden kam dieser von hinten von einer hohen Kiste aus auf RHINO geflogen. Er prügelte auf RHINO ein, bis der sich befreien konnte. Doch etliche Sicherheitsleute hielten RHINO fest. Der konnte sich nach einiger Zeit losreißen, doch Raven war schon wieder weg.

      - Monty Brown & AJ Styles bes. Scott Steiner (C) & Kip James mit dem Stylesclash gegen James, während Brown und Steiner draußen wild aufeinander einschlugen [11 Min]
      *Gast-Kommentator DDP (C) ließ zum Ende der Show höhnischen Applaus für seinen kommenden PPV-Gegner folgen, während Steiner und Brown immer noch brawlten, als die Show off-air ging.
      *Damit nächste Woche: Scott Steiner (C) vs. Monty Brown!

      ---

      next week:

      - US Titel Match: Scott Steiner (C) vs. Monty Brown
      - Hardcore Match: Raven vs. PCO
      - Three Way Match: Vampiro vs. Ron Killings vs. D´lo Brown
      - Mr. Shane Helms debütiert

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • NITRO 271

      *Paul London bes. Jimmy Rave
      *Paul Burchill bes. Tomko (mit T-Duxx)
      *Doug Williams bes. The Road Dogg durch Aufgabe

      Vorschau auf die heutige NITRO-Ausgabe:
      - US Titel Match: Scott Steiner (C) vs. Monty Brown
      - Hardcore Match: Raven vs. PCO
      - Three Way Match: Vampiro vs. Ron Killings vs. D´lo Brown
      - Mr. Shane Helms debütiert

      Vorschau:
      - US Titel Match: Scott Steiner (C) vs. Monty Brown
      - Hardcore Match: Raven vs. PCO
      - Three Way Match: Vampiro vs. Ron Killings vs. D´lo Brown
      - Mr. Shane Helms debütiert

      Im Vorwochen-Rückblick sah man den unfassbar wütenden RHINO, der Awesome besiegte und Sabu verprügelte, bis Raven ihn mit 20 Chairshots stoppte. Danach nahm das Manbeast alles und jeden Backstage auseinander und suchte mit dem Auto nach Raven, bis er zurück in die Halle kam, von Raven Backstage gelockt wurde, zum intensiven Brawl. The Hurricane turnte nach einer Niederlage gegen seinen Partner Indian Storm und riss sich die Maske herunter, da es keine Superhelden gäbe. Sarita kehrte nach ihrem Maskenverlust in die Shows zurück und besiegte Jacqueline, wonach Gail Kim (C) ihr Respekt zollten. Und im Main Event besiegten GAB-Sensationssieger AJ Styles & Monty Brown das Team Steiner/James, womit Monty sich ein US Titelmatch für heute sicherte.

      Monty Brown zelebrierte seinen Entrance und hatte richtig Bock. Er versprach in seiner unvergleichlichen Art und Weise heute Nacht im Main Event Scott Steiner alles zurückzuzahlen, was er ihm in den letzten Wochen antat und der Welt zu beweisen, dass man auch einen Verrückten aufhalten könne. The Alpha Male garantierte zwei Dinge: Steiner werde heute den POOOOUNCE fühlen und wir alle werden heute Nacht einen neuen US Champion bekommen!

      - Hardcore Match:
      Raven bes. PCO nach einem Evenflow-DDT auf einen Stuhl [5 Min]
      *Danach machte RHINO seinen Entrance und es gab einen brutalen Brawl mit Raven, bis auch Sabu rausrannte und RHINO sich zurückzog, ohne das zuvor jemand im Brawl zurückgezogen hätte.

      - Frankie Kazarian bes. Chris Sabin per Crossface zu einer 6:0-Bilanz im WCW-Ring [5 Min]

      Scott Steiner (C) hypte in einem Backstage-Interview in seiner verrückt-verwirrten Art sein heutiges US Titel Match gegen Monty Brown.

      - Mr. Shane Helms bes. Crowbar [5 Min]
      *Danach trat Mr. Helms im ersten Match nach dem Ende von „The Hurricane“ auf seinen Gegner ein, doch mit neuer, indischer Tanzmusik kam sein ex-Partner Indian Storm zum Ring, wo er in Superheldenmanier Mr. Helms abfertigte, bis der sich rausrollte und Indian Storm (aka Sonjay Dutt) verkündete, dass Superhelden sehr wohl existieren.

      AJ Styles kam raus und sprach darüber, dass man ihm sein ganzes Leben lang erzählte er könne Dinge nicht schaffen. In der letzten Woche sagte DDP etwas Wahres, AJ sei genau so normal wie jeder im Publikum. Und genau weil er so sei wie die Leute werde er alles geben, um zu beweisen, dass er kein Paper-Champion war, sondern Page tatsächlich besiegen kann. DDP (C) tauchte nur auf der Leinwand auf, um sich über AJ lustig zu machen, der schon bald merken werde, dass er dem Schicksal nicht ausweichen kann, und sein Schicksal sei eine Wiederholung: Bang!

      - Three Way Match:
      Vampiro bes. Ron Killings und D´lo Brown mit dem Nail in the Croffin gegen Killings [12 Min]

      - Petey Williams bes. Jeff Jarrett (mit Matt Morgan) durch DQ, da Morgan nach dem Canadian Distroyer eingreifen musste [8 Min]
      *Sofort danach attackierten die Tag Team Champions den tapfer kämpfenden Cruiserweight, doch Sid Vicious machte den Save und verpasste erst Jarrett und nach kurzem Brawl auch Morgan den Chokeslam. Am Ende gab es eine Freundschaftsfaust zwischen Sid und Petey! - FACETURN!

      - US Titel Match:
      Scott Steiner (C) vs. Monty Brown
      Seit Steiner vor zwei Monaten zurückkehrte, war er auf einem unaufhaltsamen Pfad der Zerstörung und nahm dem Alpha Male den US Titel ab, wofür dieser sich in der Great American Battle Royal mit dessen Rauswurf rächen konnte, wofür Steiner ihn ein weiteres Mal attackierte. Im heutigen US Titel Rematch war Brown bis an die Haarspitzen motiviert und ging gleich mit harten Schlägen auf den Heel los. Steiner gelang es jedoch Brown rauszuwerfen und ihn draußen zu bearbeiten. Zurück im Ring konterte Brown jedoch und lief direkt an zum Pounce zum Nearfall. Es ging hin und her, gekrönt von einem Super-Belly to Belly Suplex vom Toprope, ebenfalls zum Nearfall. Big Poppa Pump rannte jedoch kurz darauf in einen Spinebuster. Es ging wieder nach draußen, wo Steiner eine Powerbomb durch das Kommentatorenpult gelang. Er wollte den Alpha Male auszählen lassen, doch der kam bei 9 in den Ring zurück, wofür er den Steiner Recliner bekam, doch als erster überhaupt konnte er sich hieraus in die Seile retten. Steiner schien nun sehr siegessicher, doch einem Splash in die Ringecke wich Brown aus und zeigte direkt einen Einroller, 1, 2, 3!
      Sieger: Monty Brown [10 Min] – TITELWECHSEL!

      ---

      Vorschau auf nächste Woche:

      - Six Man Tag Team Match: AJ Styles, Raven & Sabu vs. DDP (C), RHINO & Ron Killings
      - Two Giants collide: Matt Morgan vs. Sid Vicious
      - Vampiro vs. Syxx-Pac
      - Ladies Tag Team Action: Gail Kim (C) & Sarita vs. pWo (Nikita & Trinity, mit April Hunter)

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • NITRO 272

      *T-Duxx bes. Elix Skipper
      *Lethal-Drive (Elix Skipper & Jay Lethal) bes. 2 Jobber
      *D`lo Brown bes. Paul Burchill mit dem Frogsplash

      Vorschau auf die heutige Ausgabe:
      - Six Man Tag Team Match: AJ Styles, Raven & Sabu vs. DDP (C), RHINO & Ron Killings
      - Two Giants collide: Matt Morgan vs. Sid Vicious
      - Der ungeschlagene Frankie Kazarian bekommt es mit seiner größten Herausforderung zu tun: Kip James
      - Vampiro vs. Syxx-Pac
      - Ladies Tag Team Action: Gail Kim (C) & Sarita vs. pWo (Nikita & Trinity)

      Vorwochen-Rückblick: Monty Brown konnte den bis dato unbesiegten Scott Steiner nach einem sehr intensiven Main Event tatsächlich den US Titel abnehmen. Es folgten wie immer der NITRO-Vorspann und das obligatorische Feuerwerk mit dem Kameraschwenk durch die begeisterten Fans …

      Der frischgebackene US Champion Monty Brown (C) stieg auf dem Parkplatz aus seinem Jeep und strahlte mit Sonnenbrille und Belt über beide Backen, als der Interviewer ihn abfing. Brown erklärte es sei großartig das Baby wieder zu haben, doch er sei nicht hier um zu reden oder zu feiern, er sei ein Fighting Champion, und darum werde er sich nicht ausruhen, sondern da weiter machen, wo er einst aufgehört hatte: Mit einer US Titel Open Challenge heute Nacht …

      - Jimmy Rave bes. Indian Storm, da Mr. Shane Helms unbemerkt gegen seinen ex-Partner eingriff mit einem Slingshot auf dem Ringrand, was zum Rave Clash führte [7 MIn]
      *Helms, der neuerdings im Anzug rumläuft, trat auf den armen Indian Storm ein. Der Vertebreaker sollte folgen, doch Alex Shelley (C) rannte raus zum Save, während Helms sich feige zurückzog. Shelley reichte am Ende Indian Storm die Hand.

      RHINO kam Backstage an, wobei der Interviewer ihn versuchte abzufangen, doch RHINO stellte nur klar, dass er jetzt sofort Raven suchen gehe und die Sch*** aus ihm rausprügeln werde. Er ging weiter, während man sah, dass Raven sich hinter einigen Kisten schon versteckt hatte, der dann über die Kiste auf seinen Erzrivalen herangeflogen kam. Raven griff sich einen Kendostick und prügelte mit diesem mehrfach auf den Heel ein, bis der ihn gegen einen Produktionstruck rammte. Es gab einen wilden Brawl, bis etliche Sicherheitsleute dazwischen ging. Die beiden rissen sich mehrfach los, bis GM Glen Gilberti in der Mitte auftauchte und schrie, dass er genug habe. Sie würden ihren Willen bekommen, doch sie sollten es nicht so klären, sondern live on Pay Per View, bei No Surrender. RHINO schrie ein normales Match sei nicht gut genug, er wolle die Karriere von Raven endlich beenden. Raven, der ebenfalls dabei von mehreren Männern immer noch zurückgehalten wurde, antwortete er habe die perfekte Matchart schon in seinem Kopf. Gilberti verkündete, dass der Mann, dessen Team heute Nacht im Main Event gewinnt, die Matchart für den PPV entscheiden dürfe, aber erst im heutigen Main Event dürften beide wieder Hand aneinander legen. AJ Styles & Sabu kamen auf der Raven-Seite hinzu und AJ verkündete er könne es kaum abwarten …

      - Ladies Tag Team Action:
      Gail Kim (C) & Sarita bes. pWo (Nikita & Trinity, mit April Hunter) nach einem innovativen Inside Cradle von Sarita an Trinity [7 Min]

      Frankie Kazarian kam zu seinem Match gegen Kip James raus, doch auf halbem Weg zum Ring griff der Heel den unbesiegten Newcomer hinterrücks an und fertigte ihn dann im Ring mit dem Fame Asser sowie einem weiteren Fame Asser auf einen Stuhl ab. Er erklärte, dass dies sein Haus sei und Kazarian nach seinen Regeln zu spielen habe. Und er werde sich nicht seine Zukunft nehmen lassen von diesem „Kid“. Kip erklärte das Match für „gestrichen“.

      - Vampiro bes. Syxx-Pac mit dem Nail in the Croffin [6 Min]

      Jeff Jarrett hypte Backstage für den hinter ihm stehenden Matt Morgan dessen heutiges Match gegen Sid Vicious. Sid sei zwar ein verrücktes Monster, doch mit so jemandem wie dem ungeschlagenen Morgan habe er es noch nie zu tun gehabt. Die Streak werde heute Nacht weiter gehen …

      Monty Brown (C) zelebrierte seinen Entrance mit dem zurückgewonnen Belt. Er erklärte in seiner unglaublich unterhaltsam Art die Jagd auf sich für eröffnet. Und genau darum sei keine Zeit für große Sprüche. Er forderte seinen heutigen Gegner, wer auch immer es sein mag, auf hier rauszukommen und ihm einen Fight zu liefern … es dauerte nicht lange, dann ertönte die Musik von Doug Williams.

      - US Titel Open Challenge:
      Doug Williams bes. Monty Brown (C), nachdem es zu einem Refbump kam und Scott Steiner mit dem Stahlrohr gegen seinen Dauerrivalen eingriff [8 Min] – TITELWECHSEL!
      *Während Steiner schon zufrieden verschwunden war und Williams den größten Erfolg seiner WCW-Karriere feierte, kam Monty Brown langsam wieder zu sich und guckte absolut ungläubig den US Titel nach nur einer Woche wieder verloren zu haben.

      RHINO schlug Backstage wütend auf seinen Spint ein und konnte offensichtlich den Main Event kaum erwarten, als DDP (C) hinzukam. Der äußerte seinen Respekt vor RHINO und dessen Kraft und er sei sich sicher, dass sie heute Nacht siegen können. Doch er sei hier der Routiner und der amtierende Champion, und ein Team könne nur gut funktionieren, wenn man einen Plan habe. Und RHINO solle sich daher einfach an seinen Matchplan halten. Das Manbeast starrte den Champion wütend an, als Ron Killings ins Bild kam und Page „The Truth“ erklärte, nämlich, dass RHINO absolut nicht einverstanden sei, denn DDP stehe nicht über RHINO, und absolut niemand stehe über ihm, The Truth. DDP erwiderte genervt, dass er beide im Ring sehen werde …

      Monty Brown stürmte Backstage stinkwütend in das Büro von GM Glen Gilberti und schwor diesem er werde Steiner zerstören. Der antwortete Brown müsse nicht weitersprechen, er habe die Sache geklärt. Brown riet Gilberti keine Spielchen zu spielen, doch der hatte schon ein PPV-Match festgelegt: Brown vs. Steiner im Steelcage! Der Alpha Male war überrascht und erfreut über diese Lösung.

      - Two Giants collide:
      Matt Morgan vs. Sid Vicious endete im No Contest, nachdem Jeff Jarrett und Petey Williams sich einmischten [6 Min]
      *Beim folgenden Brawl zogen sich die World Tag Team Champions Jarrett & Morgan schon schnell zurück aus dem Ring. Im Ring standen noch Sid und Petey, der sich heute für die Hilfe aus der Vorwoche revanhicert hatte, als Sid anfing verrückt zu lachen und Petey nach einer Weile einfach mitlachte, wonach es eine zunickende Faust gab, als jedoch Jarrett & Morgan einen Überraschungsangriff versuchten. Die Faces wichen den Beltshots aus und setzten sich durch, das im Chokeslam von Sid an Jarrett endete, dem Petey dann auch noch den Canadian Destroyer verpasste.

      Es folgte ein emotional geschnittener Rückblick auf die intensive Fehde von AJ Styles und DDP, die begann als DDP als Mystery Partner von AJ zurückkehrte, doch ihn nur wenige Tage später hinterging und übelst beleidigte. Page nahm AJ den World Titel ab und verweigerte ihm ein Rematch, doch AJ gab nie auf und holte sich den Sieg in der Great American Battle Royal. Page betonte weiter, dass AJ kein echter Superstar sei, doch in 10 Tagen treffen beide Männer endlich wieder aufeinander, bei No Surrender!

      - Six Man Tag Team Match:
      AJ Styles, Raven & Sabu bes. DDP (C), RHINO & Ron Killings per Evenflow-DDT von Raven gegen RHINO [10 Min]
      *Somit kann Raven die Matchart für das PPV-Match gegen RHINO wählen.
      *Mit dem Kamerafokus auf einen Staredown aus der Entfernung zwischen DDP (C) und AJ Styles ging die Show off-air.

      ---

      next week:

      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Match: Sid Vicious & Petey Williams vs. Lethal-Drive
      - DDP (C) und AJ Styles äußern sich kurz vor ihrem großen PPV-Match
      - Raven vs. Ron Killings
      - RHINO vs. Sabu
      - Ladies Titel No. 1 Contenders Match: Sarita vs. ein pWo-Member
    • NITRO 273

      *PCO bes. The Road Dogg
      *Indian Storm bes. Elix Skipper trotz Eingriff von Mr. Shane Helms
      *US Titel No.1Contenders Match: Paul London bes. Paul Burchill, Jay Lethal (mit Elix Skipper) und Tomko nach einem 450 Splash auf Lethal

      Vorschau auf die finale NITRO-Ausgabe vor No Surrender:

      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Match: Sid Vicious & Petey Williams vs. Lethal-Drive
      - DDP (C) und AJ Styles äußern sich kurz vor ihrem großen PPV-Match
      - Raven vs. Ron Killings
      - RHINO vs. Sabu
      - Ladies Titel No. 1 Contenders Match: Sarita vs. ein pWo-Member

      Vorwochen-Rückblick: Monty Brown als frischgebackener US Champion kündigte gut gelaunt eine US Titel Open Challenge an, die später Doug Williams annahm. Doch Scott Steiner griff ein und kostete seinen Erzrivalen nach nur 7 Tagen den Belt, der dafür von Gilberti ein PPV-Steelcage Match bekam. RHINO verkündete schon am Parkplatz sich Raven vorzunehmen, doch der flog aus dem Nichts aus ihn, bis etliche Sicherheitsleute den Brawl trennten. Im Main Event gewannen AJ Styles, Raven & Sabu gegen DDP (C), RHINO & Ron Killings, als Raven RHINO pinnte und sich damit die PPV-Matchart aussuchen darf.

      Monty Brown zelebrierte seinen Entrance, um die Fans zu einem der großartigsten NITROs aller Zeiten zu begrüßen, denn diese Show beginne mit dem Alpha Male und sie ende mit dem Alpha Male. Funfact laut Brown: Der Alpha Male kostete ihm zweimal sein Baby, den US Championship, und dafür werde er zweimal innerhalb von wenigen Tagen verprügelt, heute und am Sonntag. Die Sirene von Scott Steiner unterbrach die unterhaltsamen Worte, doch der kam überraschend von hinten durch das Publikum. Dennoch konterte Brown und schlug erfolgreich zurück. BPP packte jedoch einen Lowblow aus. Er würgte den Face brutal in den Ringseilen, als AJ Styles rausrannte. Der wich mit seiner unglaublichen Agilität einer Steiner-Clothesline aus und brachte schnelle Aktionen ins Ziel, gekrönt vom Springboard Phenomenal Forearm. Doch plötzlich war DDP (C) aus dem Nichts da, mit dem Diamond Cutter an AJ. Er sah Monty Brown langsam hoch kommen und wollte auch ihm den Cutter verpassen, doch Brown warf ihn nach draußen. Dafür griff Steiner ihn hinterrücks zum Powerslam, doch der Alpha Male entkam nach unten, direkt zum Pounce! AJ war auch wieder da und stieg auf das dritte Seil, aber GM Glen Gilberti störte auf der Rampe. Er sagte dies sei genug, denn wenn die vier nicht bis Sonntag warten könnten, dann klären sie es schon heute Nacht im Ring: AJ Styles & Monty Brown vs. DDP & Scott Steiner!

      Es wurden die härtesten Szenen aus der Fehde Raven vs. RHINO gezeigt mit vielen intensiven Brawls. Vor ihrem Match am Sonntag haben nun beide jeweils ein schweres Match vor sich, wobei Eingriffe verboten sind. Raven startete …

      - Raven bes. Ron „The Truth“ Killings mit dem Evenflow-DDT [9 Min]

      - RHINO bes. Sabu via GORE [5 Min]
      *Raven kam danach zum Ring und brawlte mit RHINO, wobei er einen Tisch in der Ringecke aufbaute, wonach RHINO per Tiefschlag konterte, jedoch mit dem GORE-Versuch nur selbst durch den Tisch flog, wonach Raven den Evenflow-DDT auf einen Stuhl zeigen wollte, doch etliche Sicherheitskräfte sorgten dafür, dass Raven sich zurückzog. Auf der Rampe schnappte der Raabe sich jedoch nochmal das Micro und versprach, dass RHINO gerade erst einen Vorgeschmack auf Sonntag erlebt hätte, denn er sei smarter. Und genau darum habe er auch die genau richtige Matchart für Sonntag ausgesucht: Es wird ein Playhouse of Fun Match werden!

      Kip James kam zum Ring, um sich in einer Promo über Kazarian lustig zu machen. Viele Leute glauben, dass dieser ein großer Star wird, doch am Sonntag läuft er erstmal einem echten Star über den Weg, und Kip James nehme es persönlich, wenn jemand sein Spotlight stiehlt, und der Rookie werde dies auf die harte Tour lernen. Frankie Kazarian kam raus und sagte er rieche Angst, denn niemand könne „The Future“ aufhalten. Kip wollte nach kurzem Wortduell zuschlagen, doch der Newcomer wich aus und nach wenigen Aktionen rollte sich das frühere nWo-Mitglied feige aus dem Ring.

      - Non Titel Match:
      Gail Kim (C) bes. Cheerleader Melissa mit dem Eatdefeat [3 Min]
      *Heute Nacht erfahren wir noch wer die nächste Herausforderin auf die offensichtlich in Topform befindliche Gail Kim wird: Sarita gegen ein pWo-Member!

      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Match:
      Sid Vicious & Petey Williams bes. Lethal-Drive (Elix Skipper & Jay Lethal), als beide Faces zeitgleich eine Powerbomb zeigten zum doppelten Pin an beiden Gegnern [8 Min]
      *Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) waren Gast-Kommentatoren, die sich danach einen Staredown mit den No. 1 Contendern lieferten.
      *Bei No Surrender: Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. Sid Vicious & Petey Williams!

      Es folgte ein Hypeclip für die B-Show Shockwave, wo ein US Titel No. 1 Contender für den PPV ermittelt wird (heute schon vorab aufgezeichnet), bevor Backstage Doug Williams interviewt wurde. Der verwies darauf sich selbst nicht mehr an seine letzte Niederlage zu erinnern, denn er komme Woche für Woche hieraus und gewinne einfach rücksichtslos. Jeder der nun sagt er halte US Championship nicht verdient sei ein Vollidiot, denn er kämpfte überall auf der Welt und heute stehe er hier als großer, unbesiegter Champion. Über die vier potentiellen Gegner wollte er gar nicht sprechen, denn es sei doch ganz egal, er könne jeden durch Pinfall oder Aufgabe besiegen, und das werde er auch am Sonntag tun, egal wie groß die Schlacht wird!

      - Non-Titel-Match:
      Mr. Shane Helms bes. Alex Shelley (C) durch Einroller nach Ablenkung von Jimmy Rave [8 Min]
      *Helms und Rave traten danach gemeinsam auf den World Cruiserweight Champion ein, doch Indian Storm machte den Save und fegte beide Heels mit schellen Aktionen aus dem Ring. GM Glen Gilberti kam raus, um einen Four Way Dance um den Cruiserweight Championship beim PPV anzukündigen: Shelley vs. Sabin vs. Rave vs. Indian Storm!

      Es folgten voraufgezeichnete Sitdown-Interviews, in denen DDP (C) und AJ Styles über ihre intensive Fehde und das Titelmatch am Sonntag sprachen. Page sah sich selbst als Veteran, dem es fast Leid tue AJ zeigen zu müssen, dass er nicht gut genug ist, um ganz oben mitzuspielen. Die Leute sollten nicht dumm sein und auf das falsche Pferd setzen. AJ sagte, dass man alles vergessen werde was er im letzten Jahr erreichte, wenn er diese letzte Chance am Sonntag verliere, aber das werde nicht passieren.
      *Nicht vergessen, gleich heißt es: Monty Brown & AJ Styles vs. Scott Steiner & DDP!

      Sarita kam für das No. 1 Contenders Match zum Ring, bevor die Pink World Order (Trinity, Nikita & April Hunter) ihren überaus selbstbewussten Entrance machte. Die drei umzingelten die ehemalige „Dark Angel“, wonach es so aus als als würde Trinity den Ring betreten, doch das war nur eine Ablenkung und Nikita griff Sarita hinterrücks an und das Match startete …

      - Ladies Titel No. 1 Contenders Match:
      pWo`s Nikita (mit April Hunter & Trinity) bes. Sarita mit dem Kat Nip Neckbreaker nach pWo-Ablenkung [8 Min]
      *Danach schlug die pWo weiter auf Sarita ein, doch Gail Kim (C) rannte mit einem Stuhl aus und die Heels zogen sich sofort zurück. Gail wollte danach Sarita hochhelfen, doch die war mit der Hilfe offensichtlich gar nicht glücklich.
      *Bei No Surrender: Gail Kim (C) vs. Nikita!

      - No Surrender Warm Up Main Event:
      Monty Brown & AJ Styles vs. Scott Steiner & DDP (C) endete nach wenigen Minuten im No Contest, da alle 4 quer durch die Halle brawlten, während die Show im absoluten Chaos off-air ging. [3 Min]
    • No Surrender - Die finale PPV-Card:

      - World Titel Match – Do or Die Match:
      DDP (C) vs. AJ Styles

      - Steelcage Match:
      Monty Brown vs. Scott Steiner

      - World Tag Team Titel Match:
      Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. Sid Vicious & Petey Williams

      - US Titel Match:
      Doug Williams (C) vs. Paul London

      - World Cruiserweight Titel Four Way Match:
      Alex Shelley (C) vs. Jimmy Rave vs. Mr. Shane Helms vs. Indian Storm

      - Ladies Titel Match:
      Gail Kim (C) vs. pWo`s Nikita (mit April Hunter & Trinity)

      - Raven`s Playhouse of Fun Match:
      Raven vs. RHINO

      - Frankie Kazarian vs. Kip James
    • PPV 64: No Surrender (02.07.2006)

      Finale PPV-Card:

      - World Titel Match – Do or Die Match:
      DDP (C) vs. AJ Styles

      - Steelcage Match:
      Monty Brown vs. Scott Steiner

      - World Tag Team Titel Match:
      Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. Sid Vicious & Petey Williams

      - US Titel Match:
      Doug Williams (C) vs. Paul London

      - World Cruiserweight Titel Four Way Match:
      Alex Shelley (C) vs. Jimmy Rave vs. Mr. Shane Helms vs. Indian Storm

      - Ladies Titel Match:
      Gail Kim (C) vs. pWo`s Nikita (mit April Hunter & Trinity)

      - Raven`s Playhouse of Fun Match:
      Raven vs. RHINO

      - Frankie Kazarian vs. Kip James



      - US Titel Match:
      Doug Williams (C) vs. Paul London
      Williams gewann den Titel vor drei Wochen aus dem Nichts, während London sich seinen Titelshot noch spontaner verdiente, nämlich in einem Four Way in dieser Woche bei Shockwave.
      Und in seiner einmaligen und so kurzfristig entstandenen Titelchance zeigte der ex-World Cruiserweight Champion was in ihm steckt und punktete erstmal mit schnellen, schönen Aktionen. Doch der britische Ringfuchs Williams, mit all seiner Power und Erfahrung, hielt nach anfänglichen Schwierigkeiten immer wieder perfekt dagegen, zum Beispiel in dem er bei einem Armdrag-Versuch London`s einfach stehen blieb und den Gegner dann selbst niederhämmerte. Oder bei einem London-Dropkick, wo er - anstatt zu fallen - Meter nach hinten taumelte, in die Ringseile fehderte, um mit diesem Schwung zurück nach vorne zu schnellen, zu einem perfekt einschlagenden Running European Uppercut. Und in dieser Art endete das Match auch nach rund 12 Minuten, als der schnelle London vom dritten Seil heranflog, doch genau mit einem krachenden European Uppercut in die Flugbahn, selbst auf den Boden gehämmert wurde. Der US Champion hob ihn in beeindruckender Weise vom Boden auf, direkt in seinen German Suplex hinein zur Brücke zum 3-Count.
      Sieger: Doug Williams

      - World Cruiserweight Titel Four Way Match:
      Alex Shelley (C) vs. Jimmy Rave vs. Mr. Shane Helms vs. Indian Storm
      Shelley holte sich in einer intensiven Fehde gegen seinen ex-Tag Team Partner Chris Sabin das Gold zurück, während Rave heute seine große Chance hatte erstmals Gold zu erringen. Mr. Shane Helms hingegen, legte nach mehreren Niederlage das Hurricane-Superheldencape ab und attackierte seinen Sidekick Indian Storm, der ihm seitdem, auf eigenen Beinen stehend, das Gegenteil beweisen will.
      Vier Ausnahmewrestler, die sich ein großartiges Cruiserweight Match lieferten. Letztendlich konnte Alex Shelley nach toller Leistung sein Gold verteidigen, als er Rave seinen Standing Slicebread verpasste zum erfolgreichen Cover.
      Sieger: Alex Shelley

      - World Tag Team Titel Match:
      Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. Sid Vicious & Petey Williams
      Der junge Petey Williams schaffte vor drei Wochen fast einen Sensationssieg über ex-World Champion Jeff Jarrett, aber vor dem Pinfall attackierte Matt Morgan ihn brutal, woraufhin Sid Vicious den Save machte. Eine Woche später traf Sid daher auf den ungeschlagenen Morgan, wobei sich Petey mit einem Save revanchieren konnte, was im freundschaftlichen Fistbump beider Männer endete, die daraufhin in ein No. 1 Contenders Match gingen, um sich die heutige Chance zu erarbeiten.

      Und wir sahen heute ein starkes Match um die altehrwürdigen Tag Team Titel. Irgendwann packte Sid einen fetten Sidewalkslam gegen Jarrett aus, doch dann deutete er mit der Hand in Richtung Petey und wechselte diesen mit einem Fistbump ein. Der nahm all seine Kräfte zusammen und zeigte ebenfalls einen Sidewalkslam an JJ, um Sid anzublicken und dann einen schönen Legdrop zu zeigen. Nun zeigte er auf Sid, der per Fistbump eingewechselt wurde und seinerseits einen Legdrop präsentierte. Er grinste Petey an und ließ einen Whip In in die Ringecke folgen zur Clothesline in die Ecke. Petey durfte rein und kopierte die Aktion erneut, dieses Mal als besonders hoch gesprungene Jumping Clothesline in die Ecke. Er ließ einen wunderschönen Dropkick folgen. Fistbump zu Sid, der den Ring betrat und kurz nachdachte, um dann auch den Dropkick zu kopieren, nur viel weniger elegant, dafür so, dass Jarrett mit durch den halben Ring geschleudert wurde, genau in die Ecke, wo Sid die 10-Punches zeigte. Petey durfte rein und kopierte den 10-Punch zur Freude des Publikums, wonach er sich Jarrett heranzog, zu einem mustergültigen European Uppecut. Schon wieder durfte Sid rein, der den European Uppercut, wieder weniger schön, aber mehr hart, kopierte. Ein großer Bodyslam von Sid an Jarrett, wonach Petey reindurfte, der alle Kräfte sammelte, Double J in die Seile schickte, um den Move als Spinning Bodyslam mit aller Kraft zu kopieren.

      Er blickte wieder zu seinem großen Partner und dann auf den armen Jarrett, wonach er einfach mal einen Toprope Moonsault auspackte. Fistbump-Wechsel, und nun war Sid dran, der nur ungläubig guckte, während Petey die Halle ihn anfeuern ließ. Und Sid nickte tatsächlich und wollte zum Moonsault auf das dritte Seil!!! Auf halbem Wege hatte der stinkwütende Morgan jedoch endgültig genug von dieser Comedy gesehen und stürmte rein, um Sid von den Seilen auf seine Schultern zu setzen. Petey wollte helfen, doch wurde einfach umgehauen, während Jarrett auf das Toprope kletterte, um Sid von den Schultern seines Partners zu holen, und zwar per Doomsday Device. Jarrett flog heran, doch Sid dort oben haute sensationell ihn in der Luft runter, wonach er Morgan mit Schlägen zwang ihn runterzulassen, was dem Ruler of the World einen Chokeslam gegen Morgan und dann Jarrett ermöglichte. Er warf Morgan raus, während die beiden legalen Männer im Ring langsam hoch kamen, was in einem Spinkick und wunderschönem Canadian Destroyer von Petey mündete! Die Sensation schien perfekt, 1, 2, drNEIN, Matt Morgan zog von draußen beim Count den Ref raus und verhinderte den Titelwechsel, wofür Sid ihn um den Ring prügelte. In selbigem war Petey kurz ratlos, dann motivierte er die Fans und es sollte nochmal der Canadian Destroyer folgen! Doch diesmal warf Jarrett ihn über sich zu einer Lariat. Stroke, 1, 2, 3!
      Sieger: Jeff Jarrett & Matt Morgan

      - Raven`s Playhouse of Fun Match:
      Raven vs. RHINO
      Bei der GAB scheiterte Raven daran RHINO aufzuhalten und wurde selbst eliminiert, doch als der Mike Awesome attackierte, machte der Raabe den Save, gefolgt von 20 Chairshots auf RHINO`s Rücken, wonach dieser Jagd auf ihn machte. Es gab in dieser Woche, genau wie in den nächsten etliche intensive Brawls, bis beide in einem Six Man Tag Team Match aufeinander trafen, wobei das Face-Team siegte und damit Raven die Wahl der heutigen Matchart einbrachte.

      Gespannt konnte man sein, was „Raven`s Playhouse of Fun“-Match (neben der No DQ-Regel) bedeuten würde. So wurden hier rund 60 Stühle in einem Kreis um den Ring herum aufgestellt, die mit Flatterband eine Art optischer Absperrung bildeten, außerdem wurden über den vier Ecken aufgehängt: Kendostick, Mülltonne, Backblech und eine Überraschungsbox. Das Match startete als Brawl im Ring, bis Raven nach einem Side Russian Legsweep erstmals die Seile hochkletterte in Richtung Kendostick, doch RHINO stieß ihn einfach von dort oben raus auf den Hallenboden, um ihn per Baseballslide gegen ein paar der rumstehenden Stühle zu schicken. Draußen „kegelte“ das Manbeast dann zweimal mit dem Körper seines Gegners die rumstehenden Stühle um. Das wollte er grinsend noch ein drittes Mal machen, doch Raven drehte das um, zu einem Beinfeger auf einen der stehenden Stühle. RHINO stand schnell wieder, doch lief nochmal in einen Beinfeger auf einen der 60 Stühle, wonach es einen Bulldog auf noch einen Stuhl gab. Er setzte RHINO auf einen weiteren Stuhl, und trat ihn um. Zurück im Ring sicherte er sich dann endlich den oben hängenden Kendostick und bearbeitete RHINO hart, bis der abtauchte und per Belly-to-Belly überraschend punktete. Er holte sich direkt das Backblech von oben und schlug von Toprope heranspringend zu. Nearfall! In der Folgezeit schenkten sich beide ECW-Originale nichts und setzten auch die übrigen Gegenstände ein. Bis RHINO dann nach

      einem Powerslam für zwei entschied auf die Ringecke mit der Mystery Box zu klettern. Er öffnete diese oben, doch raus kam nur eine gruselige Clownspuppe. WTF! RHINO war irritiert von diesem merkwürdigen Gegenstand, was Raven zu einem Evenflow-DDT out of nowhere ausnutzte. Nearfall! Er holte danach einen Tisch rein und baute den in der Ecke auf, doch RHINO und übermannte ihn, was im GORE durch den Tisch endete. Cover, bis 2,9! Die Warmachine warf seinen Gegner nun aus dem Ring, der dabei ein Handzeichen gab, wonach die Ringcrew rausrannte und im Rahmen der seltsamen Matchregeln alle drei Ringseile abmontierte. RHINO warf unbeeindruckt 10 der rumstehenden Stühle auf den Hallenboden für einen Verticalsuplex auf diese. Er rollte der Raaben in den Ring ohne Ringseile zum 2-Count. Er baute drei der Stühle zu einer Stuhlpyramide zusammen, doch beim Powerbomb-Versuch warf Raven ihn über sich auf diese, um harte Stuhlschläge auf den Rücken nachzusetzen. Dann baute er vor dem seillosen Ring einen Tisch auf, doch im Ring konterte RHINO. Beide versuchten sich mehrfach in den Tisch zu werfen, doch letztendlich setzte sich RHINO per Powerslam durch. Er nahm Anlauf und beförderte den Face mit dem GORE vom seillosen Ringrand aus hinunter, durch den Tisch dort zum 3-Count in diesem verrückten Match.
      Sieger: RHINO

      - Frankie Kazarian vs. Kip James
      Kip James hatte sich geweigert bei NITRO gegen den unbesiegten Newcomer zu kämpfen und ihn lieber hinterrücks abgefertigt, um klar zu machen, dass er seinen Spot nicht abgeben werde.
      Und auch in diesem Match startete der ehemalige Billy Gunn schon vor der Ringglocke mit rücksichtslosen Punches. Kazarian steckte schnell den Fame Asser ein, doch kam aus dem Cover. Bald kämpfte der Newcomer sich zurück und siegte am Ende verdient mit einer starken Leistung per Lifted Double Underhook Facebuster für drei.
      Sieger: Frankie Kazarian

      - Steelcage Match:
      Monty Brown vs. Scott Steiner
      Scott Steiner schien nach seinem WCW-Comeback unaufhaltsam. Brown wollte ihn stoppen, doch verlor den US Titel an den starken Big Poppo Pump. Bei der Great American Battle Royal eliminierten sie sich gegenseitig, wonach Brown sich den US Titel zurückholte. Jedoch nur für eine Woche, da ein Steiner-Eingriff den Face das Gold wieder kostete.
      Dementsprechend intensiv zur Sache ging es im heutigen Steelcage Match. Beide Superstars lieferten sich eine intensive Schlacht und beförderten sich immer wieder in den knallharten Stahl. Beim Alpha Male öffnete sich nach knapp 10 Minuten eine Platzwunde und er musste blutend ordentlich leiden und große Nehmerqualitäten beweisen. Mit dem Pounce aus dem Nichts für zwei kam Brown zurück ins Match. Er versuchte selbst den Steiner Recliner, doch BPP robbte sich in Richtung Seil. Daraufhin kletterte Brown nach ganz oben auf den Käfigrand, um wohlmöglich zu springen. Steiner kletterte jedoch hinterher. Ganz oben gab es einen gewährlichen Schlagabtausch, wobei Steiner und der blutende Brown ordentlich wackelten. Letztendlich fiel Steiner zurück in den Ring, während Brown einfach den Käfig runter stieg nach draußen und somit das Match durch Escape gewann, jedoch viel zu fertig war, um sich wirklich zu freuen.
      Sieger: Monty Brown

      - Ladies Titel Match:
      Gail Kim (C) vs. pWo`s Nikita (mit April Hunter & Trinity)
      Für die junge Britin Nikita (aka Winter) war dies hier die Chance ihres Lebens. Und nachdem die Pink World Order bereits (in Form von Madusa und dann Trinity) zweimal den Belt verloren hatte, war ganz klar, dass man noch schmutziger spielen würde, um diesen zurückzuholen.

      Die stolze Titelträgerin Gail Kim hingegen hielt auch heute wieder mit großem, leidenschaftlichem Einsatz die Ehre der WCW-Damen hoch. Nachdem wir zunächst ein technische starkes Duell sahen, mischte sich April erstmals ein, als Gail auf dem Toprope stand, was Nikita ermöglichte sie von dort runter zu werfen, gefolgt von einem Bridged Northern Lights Suplex für zwei. Gail kämpfte sich bald zurück und so folgten mehrere weitere kleine, fiese Eingriffe der beiden Heel-Begleiterinnen, bis plötzlich Velvet Sky und die von der pWo vor einigen Wochen demaskierte Sarita rausrannten, um mit beiden Heel-Begleiterinnen zu brawlen. In diesem Chaos gelang der Championess jedoch im Ring der Eatdefeat, wobei der Ref vom Brawl draußen abgelenkt war, zu welchem auch noch andere Offizielle geeilt waren, um alle der Halle zu verweisen. Gail zog den Ref zurück in die Ringmitte, um sich dann erneut Nikita zu schnappen, doch die zog Gail facefirst in den mittleren Turnbuckle und nutzte den Überraschungsmoment zum Kat Nip-Neckbreaker. 1, 2, 3, Titelwechsel!
      Sieger: pWo`s Nikita – TITELWECHSEL!

      - World Titel Match – Do or Die Match:
      DDP (C) vs. AJ Styles
      Bei Starrcade erreichte AJ seinen absoluten Karrierehöhepunkt mit dem ersten Titelgewinn, doch beim März-PPV war es DDP (welcher kurz zuvor zurückgekehrt war, um AJ zu helfen und ihn kurz darauf zu hintergehen) der versprach seinen Titelrun zu beenden und dies auch tat. Sein Rematch bekam er nur in Form eines Four Ways, wobei ein er sich einem hinterrücksen Diamond Cutter geschlagen geben musste und danach mit Ron Killings fehdete, während DDP erfolgreiche Titelverteidigungen gegen Vampiro und Sid Vicious feierte. Doch The Phenomenal One kam zurück und gewann als Startnummer 1 sensationell die diesjährige Great American Battle Royal, mit dem Ziel DDP`s Worte, dass AJ kein echter Superstar, sondern bald vergessen sei, Lügen zu strafen.

      Den besseren Start ins Match hatte heute klar der amtierende Champion, der AJ geschickt am Boden oder in den Ecken hielt. Doch der Versuch der Sitdown Powerbomb nach wenigen Minuten endete in einem Facebuster von AJ, der sich damit endlich voll ins Match anmeldete. Als er eine Springboard Aktion vom Ringrand aus versuchte, war der Heel-Champion jedoch genau mit einem Faustschlag ins Gesicht des gerade hochspringenden AJ zur Stelle, der draußen hart aufschlug und dann mehrmals in die Ringabsperrung gehämmert wurde. Zurück im Ring saß diesmal die Sitdown Powerbomb perfekt zum Nearfall, doch kurze Zeit später überraschte AJ seinen siegessicheren Kontrahenten per Pele Kick. Der war nun on fire, bis DDP einem Spinkick auswich und ihn mit einer harten Clothesline über die Seile wieder nach draußen schickte. Ein Outside Brawl endete damit, dass AJ mit einem Springboard Moonsault vom Ringrand aus brutal ins leere flog, wonach DDP in aller Ruhe das Kommentatorenpult frei räumte. Er deutete eine Powerbomb auf das Pult an, doch AJ warf ihn über sich hinweg und zeigte stattdessen vom Ringrand rennend aus eine Hurricanarana. Er legte Page nun auf das Kommentatorenpult und stieg auf das oberste Seil, zu einem riskanten Elbowsmash durch das Kommentatorenpult!!! Mit letzter Kraft schaffte er es dann den Champion wieder in den Ring zurück zu rollen, und zwar zum Stylesclash-Ansatz, doch DDP konterte eiskalt per Tiefschlag und sagte dem Ref er solle ihn ruhig disqualifizieren. Er zeigte nun seinerseits den Diamond Clash (eine Variante des Stylesclash)! Cover, 1, 2, drKICK OUT! Page lachte, um AJ mehrmals mit einem Gutwrench Gutbuster die Luft zu rauben und ihn zu verhöhnen.

      Diamond Cutter-Ansatz, doch AJ entkam zu seiner Blitzschlag-Kombination, deren krachende Lariat den körperlich überlegenen Altstar fällte. Spinning Enzuigiri, Nearfall! Nun ging AJ auf dem Ringrand und wollte per Springboard 450 Splash Schluss machen, doch wie schon im ersten Match beider Männer stand DDP blitzschnell und der Flug von AJ endete im Griff zum Diamond Cutter!!! Der traf perfekt, das war`s, 1, 2, dreKICK OUT! DDP konnte nicht glauben, dass erstmals jemand aus seinem Finisher ausgekickt hatte, doch wütend hing er Styles kopfüber in der Ringecke auf, um auf ihn einzutreten, bis der Ref dazwischen ging. AJ fiel auf den Ringboden, wonach es in aller Ruhe wieder den Diamond Cutter geben wollte, doch AJ stoß den Routiner überraschend in die Ringseile und zeigte selbst den Diamond Cutter!!! Nearfall für AJ Styles! Er wollte auf die Seile steigen zu einem Moonsault, doch DDP war schon wieder da und kletterte hinterher zu einem Super-Backsuplex von oben, der den Ring erbeben ließ! Er legte mit letzter Kraft den Arm auf den Face, doch der kickte erneut bei 2,9 aus. DDP pustete durch, dann gelang ihm seine Sitdown Powerbomb, aber auch die brachte nur den 2-Count. Page war so wütend, dass er sich raus rollte und trotz Ref-Protesten den Titelgürtel in den Ring holte. Er wartete bis AJ stand und zeigte dann den Beltshot, aber der Phenomenal One wich aus und überraschte per Superkick. Page wankte, doch bekam den Pele Kick hinterher. AJ griff sich ihn, und erstmals gelang er, der Stylesclash! 1, 2, 3, und die Halle sprang auf, denn wir haben einen neuen Champion!
      Sieger: AJ Styles – TITELWECHSEL!
      *Mit einem fertigen, aber überglücklichen AJ Styles, der trotz aller Wiederstände heute Nacht zum zweiten Mal WCW World Champion geworden ist, ging der 64. PPV der WCW-Fortsetzung off-air.

      ---

      Vorschau auf NITRO:

      - AJ Styles feiert seine Championship Celebration – Aber wer wird sein nächster Gegner?!
      - Ladies Tag Team Action: pWo vs. Sarita & Velvet Sky
      - Alex Shelley (C) & Indian Storm vs. Mr. Shane Helms & T-Duxx
      - The undefeaded Frankie Kazarian in Action
    • NITRO 274

      *D`lo Brown bes. Syxx-Pac
      *Petey Williams & Paul Burchill bes. Chris Sabin & Doug Williams
      *Sabu bes. Tomko (mit T-Duxx) nach einem Toprope-Legdrop

      Vorschau auf die erste NITRO-Ausgabe nach No Surrender 2006:
      - AJ Styles feiert seine Championship Celebration – Aber wer wird sein nächster Gegner?!
      - Ladies Tag Team Action: pWo vs. Sarita & Velvet Sky
      - Alex Shelley (C) & Indian Storm vs. Mr. Shane Helms & T-Duxx
      - The undefeaded Frankie Kazarian in Action

      No Surrender-Rückblick: RHINO ging in Raven`s Funhouse mit 60 Stühlen um den Ring, aufgehängter Überraschungsbox mit Clownspuppe drin und einer Ringcrew, die alle Seile abmontierte. Und gewann das verrückte Match dennoch nach GORE vom Ring in einen davor stehenden Tisch. Scott Steiner und ein blutender Monty Brown lieferten sich eine intensive Schlacht im Steelcage, bis beide Männer ganz oben brawlten und der Alpha Male vollkommen fertig per Escape siegte. Und im Main Event schaffte AJ Styles nach drei harten Monaten seine Revanche und holte nach dem Stylesclash den Titel von DDP zurück.

      AJ Styles (C) kam zu großem Konfettiregen und Standing Ovations raus und gestand wie nervös er gestern Nacht vor dem größten Match seiner Karriere war, doch er wusste genau man dürfe niemals aufgeben und müsse immer weiter kämpfen, und genau weil er der mit dem größeren Herz war hat er sich seinen Traum zurückgeholt. Ohne die Fans hätte er dies niemals geschafft, und deshalb werde er das sein, was DDP früher einmal war, ein großer Fighting Champion, Genau deshalb will er heute seinen Titel auf das Spiel setzen. Es gäbe so viele andere außer ihm, die lange auf ihre Chance warten und unten gehalten werden, doch wer ein Match verdiene bekomme eins von ihm. Ron Killings machte seinen Entrance, um AJ wütend anzustarren, doch bevor er sprach machte Vampiro seinen Entrance. Killings rappte gegen beide Faces, wonach Vampiro ihn dafür lobte ein großer Redner zu sein, doch gehe es ums kämpfen habe er keine Chance. Heute Nacht werde es zu einem Dreammatch kommen, das die Fans von ihren Sitzen reißt: Vampiro vs. AJ Styles. Killings war anderer Meinung, denn er sehe hier nur einen ex-Champion vor sich und jemanden, der heute Nacht vom Fighting Champion vom ex-Champion wird, denn dies sei The Truth. AJ sagte der bessere Mann verdiene seine Chance, darum schlug er vor, dass beide ihren Streit wie Männer regeln, und im Main Event wird einer seine Chance haben … und verlieren. AJ setzte sich demonstrativ an das Kommentatorenpult, während ein Ref in den Ring slidete …

      - World Titel No. 1 Contenders Match:
      Vampiro bes. Ron „The Truth“ Killings per Nail in the Croffin [8 Min]
      *Danach grinste Vampiro AJ Styles am Kommentatorenpult an, und der nickte zurück, denn beide wussten, dass sie damit heute einen großen Main Event haben werden: AJ Styles (C) vs. Vampiro!

      - Frankie Kazarian bes. Charlie Haas per Brainbuster in einem kurzen Match, um auch weiterhin ungeschlagen zu bleiben [4 Min]

      Backstage versuchte der Interviewer auf dem Gang AJ Styles abzufangen zum heutigen Main Event gegen Vampiro. Der sagte nur grinsend er könne das Match nicht abwarten und ging weiter, als Jeff Jarrett ihm entgegen kam und sich in den Weg stellte, um AJ zu sagen, dass die Geschichte zwischen den beiden nicht vorbei sei. Und ging weiter.

      - Paul London vs. Jimmy Rave endete nach einigen schnellen Minuten im No Contest, da plötzlich ein Blitz in den Ring einschlug! Um den Ring herum bildete sich urplötzlich ein Nebel, und als der sich verzog und man wieder etwas sah, sah man einen unbekannten Mann, ein verrückt aussehenden Monster im Ring: JUDAS MESSIAS (!!!) erschien, der beide Cruiserweights problemlos und beeindruckend zerstörte. Nach einer Powerbomb von Raven an London lachte Messias verrückt in die Kamera, um dann auch noch den Streight to Hell gegen beide Männer zu zeigen. [5 Min]

      - Ladies Action:
      pWo`s Nikita (C) & April Hunter (mit Trinity) bes. Sarita & Velvet Sky via Kat Nip Neckbreaker von Nikita an Velvet [8 Min]
      *Die Pink World Order wollte anscheinend die Faces weiter attackieren, doch Gail Kim rannte mit einem Stuhl raus, so dass die Heeldamen sich verzogen.

      GM Glen Gilberti hatte das an einem Monitor mitangesehen, als jemand großes hinter ihn trat. Es war Sid Vicious, der ihm sagte, dass er von einem großen NITRO-Special in zwei Wochen gehört habe. Was den großen Belt betrifft, stehe er in der Schlange, und zwar ganz vorne. Gilberti vergesse ihn besser nicht.

      Monty Brown kam raus, um darüber zu sprechen, dass er nach seinem großen Sieg letzte Nacht noch eine Rechnung mit Doug Williams (C) offen hat. Er hypte was für ein großartiger Athlet Williams ist, doch jemand schrie vom Backstagebereich dazwischen. Es war Scott Steiner, der zum Ring lief und sich fragte ob Brown ihn verarschen wolle. Der wurde wohl offensichtlich zu hart von ihm ins Gesicht geschlagen letzte Nacht, denn nach so einer Tracht Prügel wisse jeder, dass es noch nicht vorbei sei und er einfach nur ablenken wolle, um Big Poppa Pump aus dem Weg zu gehen. Doch niemand könne sich vor ihm verstecken, ergänzte der Heel furchteinflößend. Brown grinste nur, denn er habe letzte Nacht gewonnen und sei der unbestreitbare Alpha Male. Steiner drohte das Männchen zu entmannen, wonach Brown ihn warnte besser nichts zu versprechen, was er nicht halten kann. Steiner schlug zu, doch nach einigen Momenten konnte der Face ausweichen und ihn aus dem Ring befördern. Beide schlugen wild aufeinander ein, bis der Alpha Male heftig gegen den Ringpfosten flog. Brown flog jedoch im hohen Bogen über die Absperrung, wo etliche Sicherheitskräfte dazwischen gingen. Steiner lachte nur über diese, doch ging dann doch triumphierend die Rampe hoch anstatt nachzusetzen.

      - Alex Shelley (C) & Indian Storm bes. Mr. Shane Helms & T-Duxx (mit Tomko), als der indische Superheld den ehemaligen Tyson Duxx pinnen konnte [7 Min]

      Es folgte ein Hypeclip zur Night of Champions, wo bei einem extra-langen NITRO alle Titel auf dem Spiel stehen werden – in zwei Wochen!

      - RHINO zerstörte einen Jobber mit dem GORE [2 Min]
      *RHINO schnappte sich danach das Micro und schrie, dass dies alles bullshit sei. Entweder dieser Clown Glen Gilberti höre auf ihn gegen Fallobst oder in verdammte Clowns-Matches zu schicken, oder er werde gehen. Er ließ das Micro fallen und verschwand.

      - World Titel Match:
      AJ Styles (C) bes. Vampiro mit einem Stylesclash vom zweiten Seil nach großartigem Match [12 Min]
      *Am Ende gab es einen Handshake zwischen beiden Faces, bevor Vampiro den Arm von Styles in die Luft streckte
      *Eine Grafik verriet für nächste Woche ein Bash at the Beach-No. 1 Contenders Turnier mit vier Superstars: Monty Brown, RHINO, Jeff Jarrett und Sid Vicious – möglicherweise Gilberti`s Reaktion auf die vielen Forderungen von heute Nacht!

      ---

      next week:

      - No. 1 Contenders Turnier FINALE: ? vs. ?
      - No. 1 Contenders Turnier HALBFINALE: Sid Vicious vs. RHINO
      - No. 1 Contenders Turnier HALBFINALE: Monty Brown vs. Jeff Jarrett
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Match: Petey Williams vs. Mr. Shane Helms
    • NITRO 275

      *Frankie Kazarian bes. Jay Lethal und blieb somit ungeschlagen
      *Crowbar bes. Chris Sabin
      *Mike Awesome & Sabu bes. Tomko & T-Duxx mit der Awesomebomb an T-Duxx

      Vorschau auf die heutige Sendung:
      - No. 1 Contenders Turnier FINALE: ? vs. ?
      - No. 1 Contenders Turnier HALBFINALE: Sid Vicious vs. RHINO
      - No. 1 Contenders Turnier HALBFINALE: Monty Brown vs. Jeff Jarrett
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Match: Petey Williams vs. Mr. Shane Helms

      Es gab einen Hypeclip zum großen No. 1 Contenders Turnier, in dem heute 4 WCW-Megastars ein Titelmatch beim Bash at the Beach unter sich ausmachen. Und in den Halbfinals wird es schon richtig groß, denn es heißt Sid Vicious vs. RHINO sowie Monty Brown vs. Jeff Jarrett! Und mit dem Entrance des gefürchteten Sid startete diese ganz besondere NITRO-Ausgabe …

      - Bash at the Beach No. 1 Contenders Tournement HALBFINALE:
      RHINO bes. Sid Vicious mit dem GORE [7 Min]

      AJ Styles (C) wurde Backstage zum großen Turnier des Abends interviewt. Er hypte das Turnier und sprach über die noch drei potentiell in Frage kommenden Titelmatch-Gegner RHINO, Monty Brown und Jeff Jarrett. Doch er werde auf keinen Fall bis zum Bash at the Beach warten, um den Leuten zu geben, was sie verdienen.

      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Match:
      Mr. Shane Helms bes. Petey Williams nach Einroller mit Hilfe der Seile [6 Min]
      *Helms hielt eine provokante Promo direkt vor Gast-Kommentator Alex Shelley (C), wonach er bewiesen habe, dass es keine Superhelden gibt. Man gewinne nicht durch faires kämpfen, und das sollte jedes Kind sehen, denn der Hurricane & Indian Storm waren Verlierer, aber er selbst sei ein Champion. Alex Shelley solle sich nächste Woche nicht zu sehr bemühen, denn der Titelwechsel werde so oder so passieren.

      - Bash at the Beach No. 1 Contenders Tournement HALBFINALE:
      Monty Brown bes. Jeff Jarrett (mit Matt Morgan) mit einem Einroller [10 Min]

      - Ladies Action - Non-Titel-Match:
      pWo`s Nikita (C) (mit Trinity & April Hunter) bes. Cheerleader Melissa ohne Probleme [2 Min]
      *Danach verriet eine Grafik, dass in der nächsten Woche bei der Night of Champions Nikita ihren Belt gegen Gail Kim verteidigen muss. Die pWo guckte darüber alles andere als zufrieden.
      *Next week: Nikita (C) vs. Gail Kim!

      In einer Backstage-Promo hypte Monty Brown in seiner unvergleichlich unterhaltsamen Art, den heutigen Main Event. RHINO habe gedroht zu gehen, aber er müsse nirgendwohin gehen, denn der Alpha Male werde ihn heute Nacht eigenhändig per POOOOUNCE aus der Serengethi befördern und zum Baaaaaash at the Beach fahren!

      - Fatal Four Way Match:
      Paul London vs. Charle Haas vs. Matt Bentlay vs. Jimmy Rave endete nach 3 blitzschnellen Minuten im No Contest, da der Ring plötzlich vernebelt wurde und Judas Messias da stand und alle vier Männer ausschaltete. Dieses Monster fertigte alles und jeden beeindruckend ab, wonach er mit verrücktem Blick in die Kamera starrte! [3 Min]
      *Kurz darauf für nächste Woche angekündigt: Judas Messias (Debut) vs. Paul London!

      US Champion Doug Williams (C) kam heraus und fragte sich, wo er letzte Woche eigentlich war. Er zuckte mit den Schultern und sprach dann voller Lust auf eine Prügelei eine Open Challenge um seinen Championship aus. Es dauerte einige Sekunden, dann machte Raven seinen Entrance und es ging los …

      - US Titel Match:
      Doug Williams (C) vs. Raven endete im Double Countout, da beide Männer vor dem Ring brawlten [5 Min]
      *Einige Minuten danach erhielten die Kommentatoren die News, dass es nächste Woche das Rematch geben wird. Night of Champions: Doug Williams (C) vs. Raven!

      Es folgte ein Hypeclip zur Night of Champions, wo bei einem extra-langen NITRO alle Titel auf dem Spiel stehen werden – in einer Wochen!

      - Bash at the Beach No. 1 Contenders Tournement FINALE:
      RHINO bes. Monty Brown nach Eingriff von Scott Steiner, um sich ein Titelmatch beim Bash at the Beach-PPV zu verdienen [10 Min]

      ---

      Card für die Night of Champions (3 Stunden Special)


      - US Titel Match: Doug Williams (C) vs. Raven
      - World Titel Match: AJ Styles (C) vs. ???
      - Tag Team Titel Match: Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. ???
      - Cruiserweight Titel Match: Alex Shelley (C) vs. Mr. Shane Helms
      - Ladies Titel Match: Nikita (C) vs. Gail Kim
      - US Titel No. 1 Contenders Match: Frankie Kazarian vs. Kip James
      - Judas Messias-Debut vs. Paul London
    • NITRO 276 – Night of Champions (3 Stunden Special)

      *Indian Storm bes. Chris Sabin
      *PCO (mit Kid Kash) bes. The Road Dogg
      *Lethal-Drive (Jay Lethal & Elix Skipper) bes. Jimmy Rave & Syxx-Pac

      Vorschau auf das heutige NITRO-Special:
      - US Titel Match: Doug Williams (C) vs. Raven
      - World Titel Match: AJ Styles (C) vs. ???
      - Tag Team Titel Match: Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. ???
      - Cruiserweight Titel Match: Alex Shelley (C) vs. Mr. Shane Helms
      - Ladies Titel Match: Nikita (C) vs. Gail Kim
      - US Titel No. 1 Contenders Match: Frankie Kazarian vs. Kip James
      - Judas Messias-Debut vs. Paul London

      Vorwochen-Rückblick: Ein großes Turnier suchte den No. 1 Contender für den nächsten PPV. RHINO besiegte Sid Vicious. Im zweiten Halbfinale setzte sich Monty Brown gegen Jeff Jarrett durch. Und im Main Event griff Scott Steiner entscheidend ein, womit sich RHINO ein Titelmatch sicherte. Doch es wurden letzte Woche auch mehrere Matches für das heutige Special angekündigt, so sicherten sich Gail Kim und Mr. Shane Helms jeweils Titelmatches für heute Nacht …

      Die Tag Team Champions Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) kamen raus, denn AJ Styles sei nicht der einzige, der sich hier „Fighting Champion“ nennt. Die wahre Nummer eins in der Liga seien bekanntlich die World Tag Team Champions, und deshalb hätten sie jetzt nicht nur eine Open Challenge, sondern auch gleich sichergestellt, dass ihre Gegner würdig sein werden. Antonio & Romeo kamen raus, die nicht wirklich eine Chance haben sollten …

      - World Tag Team Titel Match:
      Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) bes. Antonio & Romeo ohne größere Probleme [3 Min]
      *GM Glen Gilberti erschien auf der Leinwand, denn eine „Open Challenge“ müsse auch Open sein, denn die Fans verdienen echte Gegner auf jeden Titel. Jarrett sagte man könne absolut jedes Team im Business schlagen, doch für heute hätten sie Feierabend und würden jetzt diese verschissene Stadt verlassen. Es gab die typische Explosion und Team 3D rannten zum Ring, wo sie wild mit den vollkommen überraschten Tag Team Champion brawlten. Sie setzten sich durch und bauten einen Tisch im Ring auf. Der 3D gegen Double J sollte folgen, doch Morgan zog diesen in letzter Sekunde aus dem Ring und die Tag Team Champion wollten schnell mit ihren Belts verschwinden. Doch Gilberti stellte auf der Leinwand klar, dass Team 3D hiermit die Open Challenge angenommen hat und es daher heute noch ein Tag Team Titel Match ohne DQ geben wird!
      *Tonight: Jarrett & Morgan (C) vs. Team 3D – No DQ!

      Gail Kim sprach im Backstage-Interview darüber, wie sie schon als Kind Ungerechtigkeit gehasst habe und Bullys nicht ertragen könne. Und die pWo stehe für alles was in diesem Business falsch laufe, daher müsse sie sie zerstören, so wie einst die nWo zerstört wurde. Und der wichtigste Schritt sei es heute Nacht sich das Gold wieder zu holen. Auf die Überzahl der Gegnerinnen angesprochen sagte Kim, dass sie auch nicht allein kommen werde: Die heiße Velvet Sky kam grinsend ins Bild gehüpft.

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Mr. Shane Helms bes. Alex Shelley (C) nach ungesehenem Tiefschlag, gefolgt von einem Inside Cradle [8 Min] – TITELWECHSEL!
      *Danach erinnerte der neue Tiefschlag daran, dass Superhelden nicht existieren und er ultimativ bewiesen habe, dass nur Rücksichtslosigkeit den Erfolg bringt. Indian Storm machte seinen Entrance, über den Helms nur lachte, doch der räumte dann beeindruckend mit seinem ex-Partner (früher The Hurricane), dem neuen Champion auf.

      World Champion AJ Styles (C) kam Backstage gut gelaunt in der Halle an. Man fragte sich, wer seine heutige Open Challenge wohl angesprochen hat …

      - Ladies Titel Match:
      Gail Kim (mit Velvet Sky) bes. pWo`s Nikita (C) (mit Trinity & April Hunter) durch DQ, da Trinity kurz vor dem Titelwechsel eingriff. [10 Min]
      *Die Pink World Order schaltete beide Face-Damen nach dem Match aus. Mit pinkem Spray wurde „PWO“ auf den Rücken von Gail Kim gesprayt, wonach die Heels ihre Opfer noch verhöhnten

      - US Titel Match:
      Doug Williams (C) bes. Raven per German Suplex Bridge [8 Min]

      Nun kamen Frankie Kazarian und Kip James, die bekanntlich eine längere Fehde verbindet, für ihr US Titel No. 1 Contenders Match zum Ring. Doch bevor es losgehen konnte, tauchte Glen Gilberti auf der Leinwand auf und erinnerte daran, dass heute Nacht nicht einfach nur irgendeine NITRO-Folge sei. Darum sei heute Nacht der perfekte Abend für ihn, um seine neueste Verpflichtung vorzustellen, denn dieser werde das folgende Match zu einem Three Way Dance machen! Es war kurz ruhig in der Halle, dann machte The native American (in der WWE als Tatanka bekannt) sein NITRO-Debüt, nachdem er schon in der Great American Battle Royal vor einigen Wochen überzeugt hatte. Und der startete stark in das folgende Match …

      - US Titel No. 1 Contenders Three Way Dance:
      Frankie Kazarian bes. Kip James und The native American nach einer Double Unterhook Powerbomb gegen den früheren Billy Gunn [10 Min]
      *Doug Williams (C) hatte das Match, noch schwitzt von seinem eigenem gerade, am Backstagemonitor mitverfolgt.
      *Bash at the Beach: Doug Williams (C) vs. Frankie Kazarian!

      Ein großer Clip fasste die Fehde zwischen Monty Brown und Scott Steiner zusammen. Danach sprach The Alpha Male in einem Backstage-Interview darüber, dass BPP ihm vieles angetan hat, aber in der letzten Woche seinen Traum zu nehmen war zu viel. Es sei Zeit ein für alle Mal zu klären wer der bessere der beiden sei. Er forderte Steiner zu einem Last Man Standing Match beim Bash at the Beach heraus.

      AJ Styles (C) kam raus und betonte wie wichtig es ihm sei ein Fighting Champion und auch ein Vorbild für seinen kleinen Sohn zu sein. Es folgte die Open Challenge, wobei sofort eine bekannte Musik eines alten Rivalen ertönte … D`lo Brown kam zum Ring und los ging`s!

      - World Titel Match:
      AJ Styles (C) bes. D`lo Brown in einem fairen, hochkarätigem Match per Stylesclash [15 Min]
      *Sofort danach stürmte DDP zum Ring und attackierte den Champion. Doch D`lo Brown stand wieder und konfrontierte DDP, der ihn warnte sich nicht einzumischen und sich wegdrehte. D`lo überlegte kurz und griff Page dann mit schnellen Schlägen an. Der wehrte sich kurz, lief jedoch in den wunderschönen D`lo-Spinebuster, wonach er sich rausrollte. DDP griff sich das Micro und schrie wütend, dass D`lo einen Riesenfehler gemacht habe! D`lo und DDP starrten sich aus der Ferne an.

      Nach der Werbung sah man, dass AJ Styles (C) auf dem Weg Backstage noch kurz auf der Rampe jubelte, was RHINO ausnutzte, um plötzlich hinter ihm zu stehen und dann den überraschten Champion furchteinflößend nieder zu starren. Das Manbeast tätschelte den Face überheblich im Gesicht, um ihn grinsend stehen zu lassen.

      Team 3D hielten Backstage eine Promo darüber was sie in den letzten Wochen alles machten, wie Fischen oder Einkaufen. Aber alles was sie machten war einfach nur langweilig, darum konnten sie diesen einen Anruf nicht erwarten. Und dann kam der Anruf, und sie zählten die Sekunden, bis sie gleich da raus dürfen, sie würden Tische bringen, und am Ende mit ihren Belts wieder gehen.
      *Gleich: Jarrett & Morgan (C) vs. Team 3D!

      Der Interviewer fragte Backstage RHINO, warum dieser gerade mit AJ Styles so respektlos umgegangen sei. RHINO nannte den Interviewer dafür ein Stück Scheiße, denn der einzige, der hier mehr Respekt verdiene sei er. Er müsse gegen verdammte Nobodys wrestlen oder in dummen Zirkusmatches, aber diese Zeiten seien jetzt vorbei, denn er sei nicht der „ewige Zweite“, er sei nicht der Sieger der Herzen, nein, er sei der Mann, der AJ Styles bloßstellen und vernichten werde. Der Bash at the Beach werde die WCW für immer verändern!
      *Kurz darauf verriet eine Grafik, dass nächste Woche RHINO und AJ jeweils gegen einen Mystery Opponent ran müssen!

      - The Debut:
      Judas Messias bes. Paul London durch DQ, da Messias brutal auf London einschlug, bis der ebenfalls von ihm attackierte Charle Haas rausrannte [4 Min]
      *London und Haas gingen gemeinsam beinahe in die Offensive, doch Messias ging dann doch nicht zu Boden, sondern schaltete beide Männer mit knallharten Lariats aus. Es folgte der Streight to Hell gegen beide Männer!

      - World Tag Team Titel No DQ Match:
      Team 3D (Brother Ray & Brother Devon) bes. Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) nach einer wilden Schlacht per Toprope-Powerbomb durch einen Tisch von Brother Ray gegen Jarrett [12 Min] – TITELWECHSEL!
      *Mit wild im Publikum feiernden Brother Ray & Brother Devon, ging die 3-stündige Spezialausgabe (inklusive 2 Titelwechseln) off-air!

      ---

      next week:

      - World Champion AJ Styles (C) vs. ???
      - No. 1 Contender RHINO vs. ???
      - D`lo Brown & Sabu vs. DDP & Kip James
      - Ladies Action Three Way Dance: Gail Kim vs. pWo`s Trinity vs Sarita
      - Handicap Match: Judas Messias vs. Paul London & Charlie Haas
    • NITRO 277

      Shockwave-Tapings:
      *Lethal-Drive (Jay Lethal & Elix Skipper) bes. Antonio & Romeo
      *The native American bes. T-Duxx (mit Tomko)
      *Jeff Jarrett vs. Brother Devon endete im No Contest nach Eingriff von Morgan und Ray

      Vorschau auf die heutige NITRO-Ausgabe:
      - World Champion AJ Styles (C) vs. ???
      - No. 1 Contender RHINO vs. ???
      - D`lo Brown & Sabu vs. DDP & Kip James
      - Ladies Action Three Way Dance: Gail Kim vs. pWo`s Trinity vs Sarita
      - Handicap Match: Judas Messias vs. Paul London & Charlie Haas

      Vorwochen-Rückblick: Jarrett & Morgan verteidigten ihre Tag Team Titel in einer “Open Challenge” gegen zwei Jobber, doch wurden danach vom zurückkehrenden Team 3D attackiert, die die Open Challenge für den Main Event „übernahmen“. Mr. Shane Helms nahm auf schmutzige Weise Alex Shelley den Cruiserweight Titel ab, wonach ihn jedoch sein ex-Partner Indian Storm abfertigte. AJ verteidigte seinen World Titel gegen seinen früheren Langzeit-Rivalen D`lo Brown, wonach DDP ihn angriff, doch D`lo vertrieb diesen. Das Match-Debut von Judas Messias endete ohne Entscheidung, wonach er Paul London und Charlie Haas beeindruckend abfertigte. Und im Main Event holte sich Team 3D das Tag Team Gold, um dieses gemeinsam mit den Fans zu feiern.
      Vorspann, Feuerwerk und AJ Styles (C) machte seinen Entrance, da er nun auf einen Überraschungsgegner traf …

      - Non-Titel-Match:
      AJ Styles (C) bes. ? = Ron „The Truth“ Killings per Stylesclash [8 Min]
      *No. 1 Contender RHINO kam danach auf die Rampe und klatschte AJ höhnisch Beifall. Der war sichtlich irritiert, doch deutete dann an gleich jetzt einen Fight zu wollen. Doch das Manbeast verschwand grinsend wieder. Später: RHINO vs. ???

      - Scott Steiner bes. Paul Burchill durch DQ, da Monty Brown rausrannte als Steiner wirklich brutal auf seinen Gegner einschlug und den Heel dafür rund um den Ring prügelte [5 Min]
      *Big Poppa Pump wehrte sich, musste dann aber doch in die Ringtreppe, wonach The Alpha Male mit einem Schlag mit der Ringtreppe seinen Langzeitkontrahenten ausknockte. Er schnappte sich das Micro und zählte mit den Fans laut von 1 bis 10, wonach er Steiner versprach, dass dies nur ein kleiner Vorgeschmack auf den Bash at the Beach war!
      *Beim PPV: Monty Brown vs. Scott Steiner – Last Man Standing!!!

      Jeff Jarrett & Matt Morgan kamen eine Woche nach ihrem Tag Team Titel Verlust zum Ring, um sich zu beklagen, dass sie in der letzten Woche betrogen wurden. Sie waren nicht bereit und niemand könne von ihnen zwei Titelmatches an einem Abend verlangen. Doch unter fairen Umständen könnten sie jedes Team schlagen, und genau darum nutzen sie ihre Rematch-Klausel beim Bash at the Beach, um Team 3D aus dieser Liga zu vertreiben.
      *Beim PPV: Team 3D (C) vs. Jarrett & Morgan!

      - Frankie Kazarian bes. Jay Lethal (mit Elix Skipper) durch einen Toprope-Legdrop, um weiter mit immer neuen Finishers ungeschlagen zu bleiben [5 Min]
      *Danach machte Doug Williams (C) äußerst selbstbewusst seinen Entrance, um sich seinen unbesiegten No. 1 Contender Kazarian genauer anzusehen und ihm danach zu seinen 5 Minuten Ruhm zu gratulieren. Doch Kazarian stand noch nie mit jemandem wie ihm im Ring und daher werde seine Siegesserie bald vergessen sein, denn nun steige er vom Aquarium ins Meer, wo dieser Hai ihn beim ersten kleinen Fehler einfach verspeisen wird! Nach diesen beeindruckenden Worten ließ der britische Ausnahmetechniker das Micro fallen und ließ Kaz stehen, der richtig Lust auf sein PPV-Match zu haben schien!

      Die alte Face-Musik von DDP ertönte, doch es kam durch das Publikum D`lo Brown im DDP-Style und Jacke, wonach er den Diamond zu Feuerwerk im Ring machte, wo sogar der wartende Sabu lachen musste. Ohne Musik kam DDP rumschreiend mit Kip James raus, der stinkwütend darüber war, dass D`lo hier Copyrights verletzt. Der erinnerte daran, dass AJ recht hatte: Page war mal ein großes Vorbild, doch heute sei er einfach nur noch ein Stück Scheiße! Page stürmte sofort den Ring, wo ihn Sabu mit Punches empfing und das ohnehin geplante Tag Team Match startete damit …

      - DDP & Kip James bes. D`lo Brown & Sabu per Diamond Cutter gegen Sabu [9 Min]
      *Als D`lo sich um seinen Partner kümmerte, attackierte DDP ihn hinterrücks zum Diamond Cutter. D`lo entkam jedoch und schlug auf Page ein, bis er Kip James abwehren musste, was Page dann doch zum Diamond Cutter nutzen konnte. Page schlug hart auf D`lo ein, bevor er ihn mit einer verhöhnenden Geste liegen ließ.

      Scott Steiner erklärte Backstage wütend, dass Monty Brown den Fehler seines Lebens begangen habe. Er habe gar keine Ahnung worauf er sich eingelassen habe, denn Scott Steiner werde niemals liegen bleiben. Beim Bash at the Beach werde er die Karriere von Brown beenden!

      - Ladies Action Three Way Dance:
      Gail Kim bes. pWo`s Trinity und Sarita nach Eatdefeat gegen Trinity [6 Min]
      *Nikita (C) kam mit April Hunter langsam zum Ring, um Gail zu erklären, dass sie großen Respekt davor habe, wie sie sich immer wieder gegen die pWo mutig auflehne, doch am Ende des Tages werde sie diesen Krieg nicht gewinnen und diesen Belt niemals zurückbekommen. April & Trinity griffen sie hinterrücks an, was Gail abwehrte, doch dann einen Beltshot der Championess ins Gesicht bekam. Gail steckte den Finisher aller drei Pink World Order-Damen ein, wonach Nikita ihr „pWo“ auf den Rücken sprayte und mit dem Ladies Titel Belt triumphierte.

      RHINO trainierte Backstage für den heutigen Main Event gegen seinen Mystery Opponent.

      Mr. Shane Helms (C) kam raus und nannte seinen Titelgewinn das „großartigste Ereignis in der Geschichte dieses Sports“. Als „Superheldenidio“t habe er nur erreicht dumm auszusehen, doch nun sei er der Champion und sehe in diesem Maßanzug verdammt gut aus. Er holte aus einem Sack das The Hurricane-Kostüm und verbrannte es live im Ring zum Beweis, dass es keine Superhelden gibt!!! Das Cape verbrannte!!! Die Musik von Indian Storm ertönte danach und der kam selbstbewusst zum Ring, wo Helms meinte er wolle sich nicht im teuren Anzug prügeln. Indian Storm verdiene nach seiner feigen Attacke aus der Vorwoche nur seine Entlassung, doch Mr. Helms sei ein verdammt guter Geschäftsmann, darum biete er einen Deal, den ein wahrer Held nicht ablehnen könne: Er bekomme beim kommenden PPV ein Cruiserweight Titel Match, doch verliert Indian Storm, dann gibt er zu, dass es keine Superhelden gibt, verbrennt selbst das Indian Storm Kostüm und setzt nie wieder einen Fuß in diesen Ring! Nach einigem Zögern schlug der Face beim Handshake ein, doch beim Umdrehen wurde der vom Champion attackiert und bekam den Vertebreaker verpasst.
      *Bash at the Beach: Mr. Shane Helms (C) vs. Indian Storm – Titel vs. Karriere!

      - Handicap Match:
      Judas Messias bes. Paul London & Charlie Haas per Double Pin [6 Min]
      *Messias verkündete danach in 5 Worten kurz seine teuflische Botschaft: „Nobody can stop the devil!“

      Unser No. 1 Contender RHINO kam zum Ring und wartete dort auf seinen Überraschungsgegner, der sich nach wenigen Sekunden Wartezeit als Mike Awesome entpuppte …

      - RHINO bes. ? = Mike Awesome mit dem GORE [8 Min]
      *RHINO erklärte danach er habe keine Lust mehr zu warten und rief den „sogenannten Fighting Champion“ AJ Styles (C) raus. Der ließ nicht lange auf sich warten und präsentierte dem Manbeast selbstbewusst das Gold. Wenig später entbrannte ein wilder Brawl zwischen beiden. AJ konnte den Stylesclash ansetzen, doch RHINO warf ihn hoch über sich und zeigte aus dem Nichts den GORE! Danach powerbomte er den Champion draußen durch das Kommentatorenpult, um mit dem Titel in der Hand triumphierend einen Fuß auf den ausgeknockten Champion zu setzen, als die Show off-air ging.

      ---

      next week:

      - DDP vs. The native American
      - Sabu vs. Ron Killings
      - Frankie Kazarian vs. PCO
      - Indian Storm vs. Chris Sabin
    • NITRO 278

      *Paul London bes. Syxx-Pac
      *US Titel Match: Doug Williams (C) bes. The Road Dogg
      *Three Way: Alex Shelley bes. Petey Williams und Jay Lethal (mit Elix Skipper)

      Vorschau auf die finale NITRO-Ausgabe vor dem Bash at the Beach:
      - DDP vs. The native American
      - Sabu vs. Ron Killings
      - Frankie Kazarian vs. PCO
      - Indian Storm vs. Chris Sabin

      AJ Styles (C) kam zum Ring und sprach darüber wie verdammt stark man sich fühlt, wenn man einen Lauf habe. Und er hatte einen verdammt großen Lauf, den Ritt seines Lebens. Er schlug Jarrett, er beendete die nWo, er wann die GAB als Startnummer 1, er holte sich von DDP das Gold zurück, besiegte Vampiro … doch all das war ein Scheiß gegen den Mann, der ihm das Leben zur Hölle macht, den toughesten Typen auf diesem Planeten: RHINO. In der letzten Woche brauchte er keine Tricks oder Spielchen, und prügelte die Sch*** aus ihm raus, demütigte ihn und verletzte ihn. So wie er sehe kein Champion aus, denn der Champion müsse die Nummer 1 sein. RHINO machte seinen Entrance und grinste AJ einschüchternd ins Gesicht, um klarzustellen, dass alles was er sage bedeutungslos sei, denn es zähle nur der Sonntag. Umso schöner, dass er ihn heute im Main Event schon weich klopfen dürfe. Oder vielleicht gleich jetzt?! Team 3D machte seinen Entrance und stellte im Ring klar, dass sie RHINO schon seit langem kennen, sie wissen was sein Plan ist, aber AJ sei heute Nacht ihr Partner und stehe daher unter ihrem Schutz. RHINO redete daraufhin auf die Dudleys ein und erinnerte daran, was sie alles gemeinsam durchmachten, sie sollten sich daher ab heute zusammenschließen zur „Hardcore Invasion 2.0“ und den Laden übernehmen … und damit beginnen AJ fertig zu machen. Team 3D kam ins Grübeln über den Vorschlag, als das Manbeast eine Antwort wollte. „Hell no!“, sagte Brother Ray! RHINO nannte das „zu schade“, denn aus dem Hintergrund griffen seine heutigen Partner Jeff Jarrett & Matt Morgan das ECW-Tag Team an. Doch AJ mischte mit und den 2 Faces gelang es RHINO, Jarrett & Morgan aus dem Ring zu vertreiben, die draußen andeuteten im Main Event Rache zu wollen!
      *Tonight: Styles (C) & Team 3D (C) vs. RHINO, Jarrett & Morgan!

      - Indian Storm bes. Chris Sabin nach beeindruckender Performance [5 Min]
      *Gast-Kommentator Mr. Shane Helms (C) stieg danach in seinem Maßanzug noch auf das Kommentatorenpult, um sich über den „stehen gebliebenen Möchtegern-Superhelden“ lustig zu machen. Dieser habe ihm alles zu verdanken was er wisse und trotzdem forderte er ein Titelmatch. Doch am Sonntag werde er diesen Wunsch bereuen und der Welt selbst beweisen, dass es keine Superhelden gibt, wonach eine bedeutungslose Karriere endlich zu Ende geht.

      - Mike Awesome bes. Jimmy Rave ohne Probleme mit der Sitdown-Awesomebomb [2 Min]

      - Frankie Kazarian bes. PCO nach einem Toprope Legdrop [6 Min]
      *Gast-Kommentator Doug Williams (C) versuchte danach seinen PPV-Gegner mit einem überraschenden German Suplex zu scwächen, doch der wandte sich geschickt raus, blockte auch einen anderen Move und schickte den US Champion per Dropkick aus dem Ring. Die beiden seit Monaten ungeschlagenen Männer treffen am Sonntag aufeinander!
      *This sunday: Doug Williams (C) vs. Frankie Kazarian!

      In einem Backstage-Interview verkündete Nikita (C) (mit Trinity & April Hunter), dass man sie seit sie in den USA gekommen ist unterschätzt hat, doch dies habe sich gerächt. Sie verkündete Gail Kim am Sonntag zu besiegen und das die pWo damit die WCW-Ladies Division endlich wieder dominieren werde.

      - Sabu vs. Ron Killings endete im Double Countout nach einem Running Canonballsplash von Sabu von der Auftrittsrampe auf Killings, während der Referee gerade den 10-Count beendete [8 Min]

      Vampiro kam heraus und stellte klar, dass er hier das Phänomen ist. Und genau darum werde er es nicht zulassen, dass ein unbedeutender Typ in sein Haus kommt und Leute verprügelt sowie Backstage Angst und Schrecken vertreibt. Judas Messias nehme sich besser zurück, ansonsten habe er ein Problem mit Vampiro. Doch erstmal stand ein reguläres Match für den Face an …

      - Vampiro bes. Tomko (mit T-Duxx) via Toprope-Moonsault [6 Min]
      *Der Ring wurde unmittelbar nach diesem Match in Nebel gehüllt und Vampiro war kampfbereit, doch als man wieder etwas sehen konnte war ein furchtbar greller Blitz in den Ring eingeschlagen und Vampiro lag am Boden, Judas Messias stand über ihm und Blut tropfte aus seinem Mund auf den Körper des Vampirs im restlichen Nebel.

      - DDP bes. The native American per Diamond Cutter [7 Min]
      *D`lo Brown rannte raus und fertigte Page ab, gekrönt vom Frogsplash.
      *Beim Bash at the Beach: D`lo Brown vs. DDP!

      Ein emotionaler Hypeclip fasste die Vorgeschichte zwischen AJ Styles (C) und RHINO zusammen, die sich beide ihren Status härter erarbeitet haben als irgendjemand sonst, wobei RHINO in den letzten Wochen den Champion übelst verhöhnte. Am Sonntag werden beide One-on-One aufeinander treffen! Doch jetzt war erstmal Six Man Tag Team Match-Time …

      - Six Man Tag Team Match:
      AJ Styles (C) & Team 3D (C) vs. RHINO, Jeff Jarrett & Matt Morgan endete im Chaos und Brawl quer durch die Halle [9 Min]
    • Bast at the Beach - Die finale Card:

      - World Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. RHINO

      - Last Man Standing Match:
      Monty Brown vs. Scott Steiner

      - World Tag Team Titel No DQ Match:
      Team 3D (C) vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan

      - US Titel Match:
      Doug Williams (C) vs. Frankie Kazarian

      - World Cruiserweight Titel Match vs. Karriere Match:
      Mr. Shane Helms (C) vs. Indian Storm

      - Ladies Titel Match:
      pWo`s Nikita (C) (mit Trinity & April Hunter) vs. Gail Kim

      - D`lo Brown vs. DDP

      - Sabu vs. Ron Killings
    • 06.08. Bast at the Beach:

      Finale PPV-Card:

      - World Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. RHINO

      - Last Man Standing Match:
      Monty Brown vs. Scott Steiner

      - World Tag Team Titel No DQ Match:
      Team 3D (C) vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan

      - US Titel Match:
      Doug Williams (C) vs. Frankie Kazarian

      - World Cruiserweight Titel Match vs. Karriere Match:
      Mr. Shane Helms (C) vs. Indian Storm

      - Ladies Titel Match:
      pWo`s Nikita (C) vs. Gail Kim

      - D`lo Brown vs. DDP

      - Sabu vs. Ron Killings

      - D`lo Brown vs. DDP
      D`lo, der ja vor zwei Wochen den alten Face-Entrance von DDP kopierte hatte, war auch heute sichtlich gut drauf und bereitete dem fünffachen WCW Champion große Probleme, bis der sich mit all seiner Erfahrung auf das linke Bein des Gegners erfolgreich einschoss und die hohe Geschwindigkeit aus dem Match nahm. Doch der sympathische Afroamerikaner entkam mehreren Submission Hold und drehte dann doch auf, gekrönt vom Sky High-Spinebuster für 2,9. Kurz darauf wich D`lo einer Discus Lariat aus, wonach Page (sicherlich nicht ganz versehentlich) den Ref traf. D`lo punktete unbeeindruckt per Enzuigiri und griff sich Page, doch der trat ihm einfach mal zwischen die Beine. Direkt der Diamond Cutter hinher, und der Ref war schon wieder einigermaßen wach, zumindest wach genug um bis drei zu zählen zu einem schmutzigen Heel-Sieg.
      Sieger: DDP

      - NITRO-Rematch:
      Sabu vs. Ron Killings
      Beim letzten NITRO wurden das ECW-Original und der aufstrebende Truth noch beide ausgezählt, heute sollte ein klarer Sieger her. Und dies zeigte Sabu direkt mit harten Fäusten gegen den Heel, der wirklich Nehmerqualitäten beweisen musste. Die ausgeglichene Action endete nach knapp 10 Minuten, als Truth seinen Gegner shoulderfirst in die Ringecke gegen den Pfosten schleuderte. Der Truth or Consequence folgte, doch Sabu legte sein Bein bei zwei ins Seil. Truth zog ihn daraufhin in die Ringmitte, doch wieder und noch ein drittes Mal gingen die Cover nicht bis drei durch, weshalb „Truth“ den Ref einen „Liar“ nannte und sich rausrollte. Er holte einen Stuhl in den Ring, aber der Ref ging dazwischen. Einige Sekunden wurde diskutiert, dann entschied sich Killings doch zum Chairshot, doch Sabu wich aus und schlug ihm die Sitzgelegenheit per Spinkick voll ins Gesicht. Sabu zeigte daraufhin direkt einen Toprope Legdrop zum 3-Count.
      Sieger: Sabu

      Die Pink World Order (Nikita, Trinity & April) unterhielt sich Backstage über ihren schmutzigen Gameplan, um den Ladies Titel heute Nacht zu verteidigen, als GM Glen Gilberti hinzu kam und sagte, dass es heute Nacht mal nicht so laufen werden, denn heute Nacht solle einfach die bessere Frau gewinnen und er brauche nicht noch mehr Chaos. Daher verbannte er jeden für das heutige Nikita (C) vs. Gail Kim-Match vom Ring!

      - World Cruiserweight Titel Match vs. Karriere Match:
      Mr. Shane Helms (C) vs. Indian Storm
      Unglaublich, aber wahr, der ehemalige The Hurricane machte sich erstmal über das Superhelden-Kostüm seines früheren Superhelden-Azubi lustig und schrie ihn an niemand werde ihn so ernst nehmen, er werde ihm einen Gefallen tun heute Nacht seine kleine, unwichtige Karriere zu beenden. Doch die maskierte Version von Sonjay Dutt ließ sich nicht unterkriegen, sondern legte direkt los wie die Feuerwehr. Doch sein Corkscrew 450 Splash ging ins leere, wonach der arrogante Champion ihn leiden. Doch der indische Sturm kam immer besser ins Match, das sich richtig stark entwickelte. Am Ende entkam er in der Luft dem Whirblebreaker, landete auf den Füßen, tauchte unter einer Line ab, punktete per Superkick und zog den Bombay Buster knallhart durch. Chris Sabin stürmte auf den Ringrand, um den Face abzulenken, doch nach einigen Sekunden wurde er runtergezogen von unten, es war Alex Shellex, der Chris Sabin vom Ring prügelte. Dutt stieg unbeeindruckt wieder auf das Toprope, und diesmal saß Corkscrew 450 Splash perfekt zum verdienten Sieg für den Superhelden!
      Sieger: Indian Storm – TITELWECHSEL!

      - World Tag Team Titel No DQ Match:
      Team 3D (C) vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan
      Tag Team Regeln wurden nur in den ersten zwei Minuten eingehalten, dann gab es auf Grund der No DQ-Regeln einen einzigen Brawl. Team 3D brachte mit der Zeit Kendosticks, Mülltonnen und Stoppschilder in das Match ein, während die Heels vor allem durch die Power des ungeschlagenen Matt Morgans immer wieder dem etwas entgegen setzten. Irgendwann gelang Morgan eine doppelte Clothesline gegen die Dudleys, wonach er mit Double J einen Tisch in der Ringecke aufbaute. Doch Team 3D wehrte sich gegen ihn und Jarrett, wobei JJ im hohen Bogen aus dem Ring flogen, während Morgan mit einer Art doppeltem Spinebuster durch den Tisch in der Ecke musste. Nun griff Kip James ein, der die Gitarre von Jarrett dabei hatte und diese Devon überzog! Brother Ray schlug dafür sauer auf ihn ein, aber er wurde übermannt und Kip, Jarrett & Morgen prügelten nun brutal immer wieder mit Kendosticks auf den armen Ray ein. Doch Mike Awesome & Sabu rannten daraufhin raus und prügelten Morgan & Kip aus dem Ring. Jarrett und Ray blieben alleine zurück, weshalb der Heel eine zweite Gitarre holte, um das Match zu beenden. Doch diesmal rannte er mit der Gitarre in einen Spinebuster und bekam das Musikinstrument nun selbst auf dne Schädel gedonnert! 1, 2, 3, und Team 3D, Awesome & Sabu ließen sich feiern.
      Sieger: Team 3D

      - US Titel Match:
      Doug Williams (C) vs. Frankie Kazarian
      Der starke Ringfuchs Doug Williams ist seit Monaten auf Erfolgskurs, der ihn bis zum US Titel führte, während Kazarian seit seinem WCW-Debüt vor 3 Monaten jedes einzelne Match gewann, und zwar jedes Mal mit einem anderen Finisher. So lag ordentlich Spannung in der Luft, wessen Serie heute Nacht wohl reißen würde. Und beide Männer lieferten sich von der ersten Sekunde an ein richtig starkes Match mit großartiger Technik und immer noch zunehmender Schnelligkeit, wobei beide große Nearfalls landeten, doch auch nach 20 Minuten wollte absolut niemand dieser beiden Ausnahmetalente liegen bleiben. Am Ende gelang Kazarian der Wave of the Future-STO, doch Williams kickte wieder einmal aus. Der No. 1 Contender ging auf das oberste Seil, doch blitzartig sprang der Engländer auf und ebenfalls nach ganz oben, zu einem großen Super-Belly-to-Belly! Williams deutete das Ende an und hob aus, direkt in den German Suplex hinein, wobei Kaz einen Elbow nach hinten austeilte, doch in der Brücke landete, wo er Williams Körper unter ihm nach unten drückte. 1, 2, 3. Beide Männer jubelten, wonach sie wütend diskutierten. Der Ref kam hinzu, um für Klarheit zu sorgen, und hob beide Arme in die Luft. Es war ein Double Pin!
      Sieger: Double Pin
      *Williams verschwand sauer mit seinem US Titel Belt, während Kazarian im Ring es nicht glauben konnte, denn er blieb zwar quasi unbesiegt, doch scheiterte er hier und heute nach einem 20 minütigem Klassiker daran sich den ersten großen Titel seiner Karriere zu holen.

      - Last Man Standing Match:
      Monty Brown vs. Scott Steiner
      Beide Superstars stecken seit Monaten in einer intensiven Fehde, nahmen sich gegenseitig den US Titel ab, eliminierten sich gegenseitig aus der Great American Battle Royal, griffen in Matches des anderen ein, hatten heftige Promoduelle und in einem heftigen Steelcage Match vor einem Monat war Monty denkbar knapp dank Escape siegreich. Doch heute sollte nur einer von beiden am Ende noch stehen können, weshalb sie keine Zeit vergeudeten, sondern schon vor der Glocke aufeinander losgingen. Es war ein extremes Match, u.a. zeigte Big Poppa Pump einen Piledriver auf dem Ringrand, während Monty Brown per Powerbomb durch das Kommentatorenpult punktete. Doch immer wieder kamen beide Männer vor dem 10-Count wieder auf die Beine. Irgendwann punktete The Alpha Male im Ring mit einem harten Pounce, wonach er dem Heel gleich zweimal den Dominator verpasste. Als der wieder hoch kam, warf Brown ihn aus dem Ring, um in Selbigem unglaublicher Weise die Ringmatte und das Padding auf einer Seite einfach zu entfernen!!! Das hat man hier noch nie gesehen, Brown legte das blanke Holz in einem Teil des Ringes frei!!!

      Er holte Steiner wieder rein und setzte einen DVD in Richtung des blanken, ungeschützten Holzes an, doch Steiner konterte und clotheslinte den Alpha Male über die Seile nach draußen. Beide Männer brawlten daraufhin die Rampe hoch, wo Steiner einen Stuhl zu fassen bekam und ihn 10 mal auf den gegnerischen Rücken einsetzte. Der kam bei 9 wieder hoch, wich einem Chairshot aus und stieß Steiner gegen die Rampe, gefolgt von einem Spinebuster auf den Hallenboden. Nun brachte Brown seinen Gegner wieder zurück in den Ring und sah sich das blanke Holz auf einer Seite des Ringes an. Die Fans jubelten, doch BPP konterte per Lowblow. Es folgte eine Sitdown Powerbomb von Steiner auf das blanke Holz und beide Männer flogen durch den Ring hindurch ins Nichts!!!! Was für eine Aktion, die mehrfach in Zeitlupe gezeigt wurde, während der geschickte Ref abgefangen hatte zu zählen, obwohl man beide Männer unter dem Ring nicht sah. Bei 9 streckte Scott Steiner seinen Kopf aus dem Loch im Ring, was ihn damit zum Sieger dieser unglaublichen Schlacht machte!
      Sieger: Scott Steiner

      Der ordentlich zerstörte Ring musste nach dieser sensationellen Schlacht erst einmal repariert werden, während die Kommentatoren verdutzt dazu über gingen den Main Event zu hypen, bevor sie Backstage schalteten, wo Gail Kim in einem Interview versprach heute Nacht gegen alle Widerstände sich das Gold zurückzuholen.

      Der Interviewer
      versuchte Backstage nun ein Statement von RHINO zum heutigen Main Event zu bekommen, doch der fasste sich kurz, denn er wurde so lange übergangen, dass ihm AJ heute Nacht einfach nur Leid tue. Er ging weiter, doch der Interviewer wurde von Jeff Jarrett, Matt Morgan & Kip James abgefangen, die sich ausführlich darüber beschwerten was aus dieser Company geworden sei. Sie stünden für die wichtigen Werte in diesem Business, doch Leute wie Team 3D, Sabu oder Awesome machen dieses Business kaputt und haben sie heute Nacht betrogen. Sie forderten, dass GM Gilberti handeln solle. Danach war der Ring so langsam wieder repariert und die Show konnte weiter gehen …

      - Ladies Titel Match:
      pWo`s Nikita (C) vs. Gail Kim
      Die junge Britin hatte vor einem Monat, im von der Pink World Order gestifteten Chaos, Gail Kim das Gold abgenommen, die dieses heute unbedingt wieder auf die WCW-Seite holen wollte. Und dieses Mal war niemand ringside erlaubt … was den Heel-Champion wenig beeindruckte, denn die zeigte sich als herausragende Technikerin, die Gail vor große Probleme stellte. Nach etwas mehr als 10 ausgeglichenen Minuten Kampfzeit, flog Nikita vom zweiten Seil heran, doch genau in einen T-Bone Suplex von Gail. Diese ließ direkt den Eatdefeat folgen zum 3-Count und Titelwechsel!
      Sieger: Gail Kim – TITELWECHSEL!
      *Trinity & April Hunter stürmten sofort wütend den Ring, doch die Championss hatte aufgepasst und beförderte Trinity über sich und die Seile hinweg nach draußen, um April auszukontern und dann per Spinkick niederzustrecken. Sie divte raus auf Trinity, um zurück im Ring April rauszuclotheslinen, wonach sie mit dem Belt dann endlich auch feiern konnte.

      Wie vor fast allen Matches bei diesem PPV gab es auch vor dem Main Event einen Hypeclip zur Vorgeschichte dieses großen Duells …

      - World Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. RHINO
      Der Heel mit ECW-Vergangenheit war nun seit 5 Jahren in der WCW und war oft nah dran, doch nun hatte er genug und wollte sich das Gold nach seinem Sieg im 4 Mann-No. 1 Contender Tournament nun unbedingt endlich holen, vom jungen AJ Styles, der mit dem Happy End-Sieg gegen DDP vor einem Monat zum zweifachen WCW Champion geworden war. Das Publikum war dementsprechend geteilt dazu wer von beiden den Sieg hier und heute mehr verdiente, denn beide gaben 110 % und lieferten einen würdigen Main Event der neuen WCW-Geschichte. Nach gut 8 Minuten stieg RHINO nach einem Powerslam überraschend auf das oberste Seil, doch AJ war wieselflink dort oben und konnte nach Schlagabtausch einen Superplex durchziehen. Nun ging es selbst auf das dritte Seil, doch das Manbeast stand schon wieder und zeigte nun seinerseits auch einen Superplex von ganz oben, zum 2-Count. Er wollte eine Powerbomb nachsetzen, doch AJ konterte diese in der Luft in einem Tornado DDT. Nearfall. So ging es hin und her zwischen beiden Männern. AJ gelang irgendwann der Springboard Phenomenal Forearm, um mit einem wunderschönen Springboard 450 Splash nachzusetzen. Doch RHINO schaffte sensationell den Kick Out, und keine 30 Sekunden später überraschte er per GORE ouf of nowhere. Nearfall! Das Manbeast wurde richtig wütend und ging alles andere als zimperlich mit unserem Champion um, der sein großes Kämpferherz zeigte. Am Ende sollte es wieder den GORE geben, doch AJ sprang über den Heel hinweg, der hart in den Ringpfosten donnerte. Er taumelte raus, in die Blitzschlagserie von AJ, gekrönt von der Discus Lariat. Ein müder AJ stieg zu einem Moonsault die Seile hoch, doch RHINO griff sich ihn und packte ihn auf seine Schultern. Auf den Schultern sitzend konnte der Champion jedoch überraschen und das Manbeast so einrollen wie einst Owen Bret (nur nicht ganz so schön). AJ hielt den überraschten RHINO mit aller Kraft fest, 1, 2, 3! AJ hatte denkbar knapp sein Gold verteidigt!
      Sieger: AJ Styles

      ---

      Vorschau auf die folgende NITRO-Ausgabe:
      - Rematch vom Bash at the Beach: D`lo Brown vs. DDP
      - Gail Kim-Championship Celebration
      - Alex Shelley & Petey Williams vs. LethalDrive
      - The native American vs. “Big Poppa Pump” Scott Steiner
      - Indian Storm (C) & Frankie Kazarian vs. Mr. Shane Helms & Doug Williams (C)
    • Bast at the Beach

      Zuerst mal vorweg: Die Matchbeschreibungen sind richtig stark! Die Länge stimmt und ebenfalls die Fokussierung auf die wichtigsten Eckpunkte. Und was ich ebenso richtig geil finde sind die wenigen Segmente zwischen den Matches. Mir war es immer wichtig, dass sich PPVs von Weeklies deutlich unterscheiden. PPVs für die großen Kämpfe, PPVs für die Seifenoper!

      Die Show hat sich an das gehalten, was die Card schon versprochen hat. Gut getimt gehts gleich mit gehörig Action los. Als großer Sabu-Anhänger schiele ich bei dieser Aussage natürlich auf den Sieg des Gimmick-Inders/-Arabers. Aber auch DDP weiß als Arschloch richtig gut zu gefallen. Der Opener eröffnet den PPV stark und hypt die kommende Nitro-Ausgabe. Jut jemacht!

      I love cheesy Gimmicks! Sau stark, was du aus Indian Storm gemacht hast. Mit dem Sieg hat er es allen bewiesen, aber ist der Respekt einmal gewonnen, muss er auch verteidigt werden. Die Cruiserweights rocken das Match und die Division gibt eine Menge Fallstricke für Dutt her: Helms, Sabin und Shelley. Und sie alle haben ihr Stelldichein gegeben.

      Alter Falter, was geht denn da bei den Tag Teams! Team 3D, Double Jay & Morgan... Awesome & Sabu!? Wie geil ist das bitte? Wie geil war das Match bitte? Wie gerne würde ich eine blutige Schlacht zw. Team 3D und Awesome Sabu sehen??? :lol: Ach übrigens... Respekt, dass ein No-DQ-Match in der WCW nicht durch DQ entschieden wird, hahaha :D

      Der US-Title ist auch in den Händen der Cruiserweights. Williams und Kazarian sind ausgezeichnete Worker, keine Frage... aber ist der US-Title in der WCW nicht immer die U.S. Heavyweight Championship gewesen? ;) Eine Ausrichtung hin zu den Leichtgewichten finde ich aber gar nicht schlimm, das hatte auch Eazy E anno 2001 vor. An TNA hat man zu der Zeit ja gesehen, dass die CW unterhalten können.

      Mit Monty Brown und Scott Steiner standen sich zwei Monster im Ring gegenüber. HOLLA IF YOU HEAR ME!? Krass, wie die den Ring zerf... zerlegt haben! Hätte man auch als krönenden Abschluss dieses PPVs bringen können. Das Match ist bis dato das beste auf der Card! Gegen Steiner als Sieger spricht nichts, irgendwann reicht er die Dose Monster-Energy an Brown weiter.

      Die Frauen dürfen dann die Zeit bis zum Main Event überbrücken. die "gaile" Kim ist eine tolle Championesse :love:

      Main Event!!! Und was für einer. Super Aufbau, super Ausgangslage, super Verlauf, super Finish! Styles hat sich ordentlich gemausert... denkt man noch an seine Zeit bei Air Raid... (wo ist eigentlich Air Paris???)... gegen RHINO hat es zu einer Titelverteidigung gereicht, aber das kann doch eigentlich nicht mehr lange gut gegen, oder? Oder? ODER? :D An und für sich ein toller Abschluss, aber ich hätte sogar Brown vs. Steiner vorgezogen... und bei Nitro wäre im Opening während einer Promo das Seilgeviert wieder geflickt worden (Notiz an mich: Szenario für ein zukünftiges Diary merken :D).
      "Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
    • New

      NITRO 279

      Shockwave-Tapings:
      *Paul London bes. Chris Sabin
      *Tomko & T-Duxx bes. Raven & The Road Dogg
      *Ron Killings bes. Paul Burchill mit dem Truth or Consequence

      Vorschau auf die erste NITRO-Ausgabe nach dem Bash at the Beach:
      - Rematch vom Bash at the Beach: D`lo Brown vs. DDP
      - Gail Kim-Championship Celebration
      - Alex Shelley & Petey Williams vs. LethalDrive
      - The native American vs. “Big Poppa Pump” Scott Steiner
      - Indian Storm (C) & Frankie Kazarian vs. Mr. Shane Helms & Doug Williams (C)

      Bash at the Beach-Rückblick: DDP holte sich einen sehr schmutzigen Sieg gegen D`lo Brown. US Champion Doug Williams und Frankie Kazarian waren so unglaublich gleichwertig, dass das Match in Verwirrung und im Double Pin endete. Scott Steiner besiegte Monty Brown nach einer unglaublich krassen Powerbomb durch das Holz des blanken Ringes im enorm krassen Last Man Standing Match. Und im Main Event siegte World Champion AJ Styles hauchdünn gegen das Manbeast RHINO.

      Jeff Jarrett, Matt Morgan & Kip James standen nach dem NITRO-Vorspann bereits im Ring, um klar zu stellen, dass sie „Originale“ sind, die die Werte dieser Company verteidigen. Und genau deshalb werden sie sich nicht verarschen lassen. Die World Tag Team Titel seien ihr Eigentum, doch auch letzte Nacht wurden sie wieder einmal betrogen, von Leuten, die keine Regeln respektieren. Sie sprachen darüber wie Awesome, Sabu und Team 3D schon einmal eine Liga vor die Wand fuhren, doch sie würden sich das von ein paar „Trailer Park Trash Prüglern“, die heute (2006) kein Fan mehr sehen will, in IHRER Company nicht gefallen lassen. Awesome & Sabu kosteten sie das Tag Team Gold, doch die beiden werden dafür bezahlen. Mike Awesome & Sabu hatten genug gehört und kamen raus. Die ECW-Originale erinnerten daran, dass es 2006 ist und die Zeit von Politics und Gerede sei vorbei, heutzutage gäbe man den Leuten hier in der WCW was sie wollen, nämlich einen Fight! Kip griff dies auf und forderte die beiden gemeinsam mit dem unbesiegten Matt Morgen heraus sich gleich hier und jetzt eine Tracht Prügel abzuholen … damit stand ein spontaner Opener fest für nach der Werbung …

      - Mike Awesome & Sabu bes. Kip James & Matt Morgan (mit Jeff Jarrett) durch DQ, da Jarrett Sabu seine Gitarre überzog [8 Min]
      *Die drei Heels prügelten dann auf Awesome ein, doch Team 3D (Brother Ray & Devon) rannte raus zu einem großen Brawl, bis sich schließlich die Heels zurückziehen mussten.

      Backstage kam sichtlich glücklich World Champion AJ Styles (C) in der Halle an, der heute noch eine Ankündigung zu machen hat …

      - Alex Shelley & Petey Williams bes. LethalDrive (Jay Lethal & Elix Skipper) nach einem Sunsetflip-Pin von Shelley gegen Skipper [6 Min]
      *Danach wurde der Ring aus dem Nichts in weißen Nebel gehüllt, und als der sich verzogen hatte stand JUDAS MESSIAS im Ring. Der zerstörte Shelley & Petey und schnappte sich ein Micro, um zu verkünden, dass er letzte Woche ein Exempel an Vampiro statuierte habe, denn niemand mehr werde sich trauen der „Rising of the Darkness“ in den Weg zu stellen. Vampiro machte daraufhin seinen Entrance und beide Männer schlugen aufeinander ein, während Rauch den Ring komplett vernebelte. Danach trug Vampiro die Hände mit Handschellen auf dem Rücken, so dass Judas Messias ihn brutal abfertigen konnte. Wirklich sehr unschöne Szenen vom total verrückten Messias gegen den wehrlosen Vampir. Gekrönt wurde dies vom Streight to Hell, und Judas Messias triumphierte wieder einmal!

      DDP beklagte sich Backstage bei GM Glen Gilberti, dass er heute schon wieder antreten müsse, immerhin sei er eine exklusive Attraktion und kein Vielarbeiter. Gilberti meinte die Fans verdienen ihre „Attraktion“, wonach Page sich einschleimte, um zu verdeutlichen, dass D`lo Brown einfach nur Mittelmaßmatterial sei. Der GM sah dies anders und meinte nach dem Lowblow letzte Nacht verdiene D`lo die Chance der Welt zu zeigen, ob oder ob er nicht Main Event Material sei. DDP versprach ihm unzufriedenen einen „kurzen Prozess“.

      Die neue Ladies Championess Gail Kim (C) kam unter einem Konfettiregen zum Ring, um festzustellen wie verdammt gut es sei den Belt wieder auf der richtigen Seite zu haben, sie könne nicht stolzer sein. Doch die Musik der Pink World Order unterbrach. Trinity, Nikita & April Hunter kamen zum Ring, umkreisten die Kampfbereite Titelträgerin, wonach sie gemeinsam ohne Umschweife auf Gail losgingen. Die wehrte sich, doch wurde übermannt und alle drei Heels traten auf unsere Titelträgerin ein. Velvet Sky rannte raus, doch wurde auch von der pWo übermannt. Dann ertönte die Musik von Sarita, die mit einem Stuhl den Ring stürmte, als die pWo sich zurückzog.
      *Kurz danach für heute angekündigt: Gail Kim, Velvet Sky & Sarita vs. pWo!

      Team 3D, Mike Awesome & Sabu waren in ihrer Kabine stinksauer über die Angriffe von „Team Jarrett“. Der in der Ecke sitzende Devon sprang plötzlich auf, denn er hatte eine geniale Idee. Sie seien im Krieg, und genau darum werde er zu Glen Gilberti gehen und ihm vorschlagen den Krieg zu eskalieren. Awesome liebte diese Idee, denn es sei Zeit eine gute alte große Tradition fortzuführen beim FALL BRAWL …

      - Scott Steiner bes. The native American im Steiner Recliner, wobei der frühere Tatanka stark mitgehalten hatte, doch Big Poppa pump hält aktuell niemand auf [8 Min]
      *Die Kommentatoren erwähnten dabei, dass Monty Brown nach Steiner`s Powerbomb durch den Ring hindurch, sich noch immer im Krankenhaus befindet.

      D`lo Brown Backstage-Hypeinterview zum Main Event gegen DDP: Dies sei der Scheideweg für ihn, verliere er noch einmal sei seine Karriere in einer Sackgasse ohne Entkommen, doch schlage er den 5-fachen Champion trotz aller mieser Spielchen, dann gäbe es für ihn kein Limit mehr! Daher werde er gleich rausgehen und das Match seines Lebens abliefern und siegen!

      - Indian Storm (C) & Frankie Kazarian bes. Mr. Shane Helms & Doug Williams (C), als der Superheld seinen ex-Partner pinnte, während Kazarian und Williams (nach ihrem PPV-Unentschieden) draußen wild aufeinander einschlugen. [6 Min]
      *Frankie Kazarian & US Champion Doug Williams prügelten sich draußen auch nach Matchende weiter, doch sofort rannte etliche Offizielle herbei, denen es gelang die beiden Streithähne von einander zu trennen, die beide andeutete, dass diese Fehde noch lange nicht vorbei ist …
      *Danach sah man, dass Ron Killings an einem Monitor alles mitangesehen hatte. Er erklärte The Truth sei, dass der US Titel keinem dieser beiden zu steht.

      Unser World Champion AJ Styles (C) kam raus, um darüber zu sprechen, dass diese Nacht eine der besten seines Lebens sei. Er habe getan was ihm niemand zutraute und die Schlacht mit dem Manbeat überstanden und stehe nun hier als das was er immer sein wollte, als Fighting Champion vor den besten Fans der Welt. Er äußerte seinen Respekt vor RHINO, doch trotz des schweren Kampfes vom Sonntag wolle er den Fans immer etwas bieten, weshalb er im Vorfeld eine „Open Challenge“ ausgesprochen habe und einen ganz speziellen Gegner gefunden hat, gegen den er jetzt seinen Titel aufs Spiel setzen möchte … Too Cold Scorpio machte unter großem Jubel sein Comeback, doch nach wenigen Metern griff ihn hinterrücks RHINO an per Lariat in den Rücken, wonach er ihn direkt gegen die Leinwand warf. Das Manbeast wandte sich AJ zu, der sich seinen Respekt in den Arsch schieben solle, denn er sei eine Warmachine und werde es nicht zulassen, dass AJ gegen irgendjemanden kämpfe außer gegen ihn! The Phenomenal One sagte er habe noch nie vor einem Kampf zurückgeschreckt, doch letzte Nacht pinnte er RHINO 1, 2, 3, und er solle sich verdammt nochmal hinten anstellen, denn einige der Besten der Welt warten seit Jahren auf ihre Zeit und verdienen ihre Chance verdammt nochmal. Der antwortete jeder andere sei ihm egal, es zähle nur er selbst. Wenn er kein Titelmatch bekomme, bekomme es auch niemand sonst! Er versprach AJ das Leben zur Hölle zu machen, bis er seinen Shot bekomme, AJ solle besser darüber nachdenken, ob er den einfachen oder den harten Weg wolle vom Fighting Champion zum Verlierer zu werden!

      - Six Ladies Tag Team Action:
      Gail Kim (C), Sarita & Velvet Sky bes. pWo (Trinity, Nikita & April Hunter), als Sarita Nikita nach einem Tornado-DDT pinnte [7 Min]

      Nach der Werbung gratulierte GM Glen Gilberti den drei Siegerinnen zum Match über die pWo. Doug Williams (C) unterbrach unhöflich und wütend, denn er war der wahre, alleinige Sieger am Sonntag und er solle Kazarian dazu bringen dies zu respektieren. Jeder wisse er sei der bessere Mann. Velvet Sky unterbrach und nannte ihn unhöflich, außerdem habe jeder gesehen, dass am Sonntag Kazarian der bessere Mann war. Doug warnte sie sich nicht in Angelegenheiten einzumischen, die über ihrem IQ liegen, sie habe damit nichts zu tun. Velvet antwortete vielleicht werde sich dies schon sehr bald ändern (Anmerkung: Genau nächste Woche)!

      - Bash at the Beach-Rematch:
      D`lo Brown bes. DDP, als er Page beim Diamond Cutter-Ansatz in die Seile stoßen konnte und ihn direkt mit einem Inside Cradle für drei zu schultern und sich somit für die PPV-Niederlage zu revanchieren [9 Min]

      ---

      next week:

      - World Titel Match: AJ Styles (C) vs. Too Cold Scorpio
      - US Titel No. 1 Contenders Match: Frankie Kazarian vs. Ron Killings
      - Non-Titel-Match: Doug Williams (C) vs. D`lo Brown
      - The native American vs. Tomko

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • New

      ScandinavianFlick wrote:

      Bast at the Beach

      Styles hat sich ordentlich gemausert... denkt man noch an seine Zeit bei Air Raid... (wo ist eigentlich Air Paris???)... gegen RHINO hat es zu einer Titelverteidigung gereicht, aber das kann doch eigentlich nicht mehr lange gut gegen, oder? Oder? ODER? :D An und für sich ein toller Abschluss, aber ich hätte sogar Brown vs. Steiner vorgezogen... und bei Nitro wäre im Opening während einer Promo das Seilgeviert wieder geflickt worden (Notiz an mich: Szenario für ein zukünftiges Diary merken :D).
      Vielen Dank für das sehr nützliche Feedback. Ich möchte aber jetzt, anstatt des nur stehen zu lassen, doch mal aktiv nachfragen, was du mit "nicht mehr lange gut gehen" genau meintest?

      Brown/Steiner als Main Event zu bringen habe ich BTW auch überlegt, aber wollte dann doch AJ als Champion nicht abwerten. Den "durch den nackten Ring"-Spot und das anschließende Flicken hätte man tatsächlich aus Rating-Sicht unbedingt mitten in einer NITRO-Sendung bringen müssen, schade! Aber wenn du diese Tag Team Titel Match-Ansetzung mochtest, wird dir der nächste PPV sehr gut gefallen.
    • New

      NITRO 280

      *Kip James bes. einen Jobber
      *Sarita bes. pWo`s Nikita (mit Trinity)
      *Cruiserweight Eight Man Tag Team Action: Indian Storm (C), Alex Shelley, Paul London & Petey Williams Williams bes. Mr. Shane Helms, Jimmy Rave, Elix Skipper & Jay Lethal nach der Hindu Press von Dutt an Skipper

      Vorschau auf die heutige NITRO-Sendung:
      - World Titel Match: AJ Styles (C) vs. Too Cold Scorpio
      - US Titel No. 1 Contenders Match: Frankie Kazarian vs. RonKillings
      - Non-Titel-Match: Doug Williams (C) vs. D`lo Brown
      - The native American vs. Tomko

      Rückblick auf die Vorwoche: Jarrett, Morgan & Kip James beklagten sich über die “ECW-Originale”, die ihnen unter anderem die Tag Team Titel kosten. Awesome & Sabu konfronitierten die drei, was in einem Tag Team Match mündete. Jarrett setzte seine Gitarre ein, doch Team 3D machte den Save, um später ein besonderes Match bei FALL BRAWL anzudeuten. AJ Styles (C) verkündete stolz ein Fighting Champion sein zu wollen, doch Too Cold Scorpio kam nicht bis zu seinem Titelmatch, da RHINO diesen ausknockte und dann erklärte, dass absolut niemand sein Titelmatch erhalten werde, bis AJ ihm noch einen Titelshot gibt. Nach einem Tag Team Match brawlten US-Champion Doug Williams & Frankie Kazarian immer weiter, bis Offizielle sie endlich trennen konnten. Und im Main Event revanchierte sich D`lo Brown knapp für seine PPV-Niederlage an Heel-DDP.

      Die Show startete mit Ron Killings, der schon während seines Entrances klar stellte, dass The Truth sei, dass keine andere Hüfte den US Titel tragen sollte außer seine, und er Kazarian`s kleine Streak heute Nacht brechen werde. Überraschend kam Velvet Sky (hatte letzte Woche ja einen Disput mit Doug Williams) auf die Rampe und meinte sie glaube dies sei nicht die Wahrheit, sondern eine Lüge, denn sie sei hier, um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß abläuft. Sie präsentierte dann ihren neuen Schützling: Frankie Kazarian, der wie geplant für das US Titel No. 1 Contender Match seinen Entrance machte …

      - US Titel No. 1 Contenders Match:
      Frankie “The Future” Kazarian (mit Velvet Sky) bes. Ron „The Truth“ Killings per Celtic Cross [10 Min]
      *Kurz vor dem Ende kam Doug Williams (C) raus und lenkte Kazarian mit provozierenden Sprüchen über dessen Siegesserie ab, was The Truth zu einem Einroller mit Hilfe der Seile nutzte, doch Velvet schlug die Heel-Beine vom Seil, so dass Kazarian sich aus dem Cover befreite und einen Spinkick duckte, um seinen Superkick zu zeigen. Dann zeigte er das Ende an, dass er diesmal per Celtic Cross mit Blick in Richtung des US Champions umsetzte. Es folgte ein Staredown zwischen Williams und Kazarian mit seiner neuen Managerin!

      AJ Styles (C) kam Backstage zu Too Cold Scorpio. Er lobte diesen als einen der „most underrated stars of all time“, er habe ihn schon als Kind bewundert. Scorpio sagte, dass die Attacke von RHINO letzte Woche häftig war, aber er hoffe, dass der Tag seiner großen Chance kommen werde, er warte schon 16 Jahre, da komme es nicht auf Wochen an. AJ sah dies anders, er sagte er wolle mit ihm zusammen das Dach abreißen, und zwar heute Nacht! Es folgte ein Handshake.
      *Tonight: AJ Styles (C) vs. Too Cold Scorpio!

      - Scott Steiner zerstörte 2 Jobber durch einen doppelten Steiner Recliner [3 Min]
      *Big Poppa Pump verkündete danach, dass er verrückt sei und niemand ihn auf seinem Kreuzzug aufhalten könne, es gäbe niemanden in diesem Business der auch nur halb so tough sei wie er. Die Musik von SID VICIOUS ertönte und der kam auf die Rampe, um dort verrückt zu lachen und anzudeuten Steiner in zwei Teile brechen zu wollen.

      Brother Ray kam Backstage in die Kabine zu Devon, Awesome & Sabu, um diesen gute Nachrichten mitzuteilen: Sie bekommen Jarrett, Morgan & James heute Nacht im Main Event. Devon forderte WAR GAMES, doch Ray erklärte, dass wenn sie heute Nacht siegen sicherlich bekommen werden was sie wirklich wollen. Awesome fand das gut und fragte Sabu, was der davon hält, der natürlich nicht sprechen konnte. Brother Ray wies auf ein großes Problem hin: Es heiße heute 3-gegen-3, und sie seien ein Mann zu viel. Nach kurzen Diskussionen wurden Streichhölzer gezogen. Nach einer Weile zog Awesome den Kürzeren und schrie stinkwütend rum im Hintergrund, während Team 3D sowie Sabu sich kampfbereit zu nickten.
      *An anderer Stelle standen Jarrett, Morgan & Kip James am Monitor, wobei JJ erklärte, dass er das perfekte Ass für heute im Ärmel habe, damit sie die WCW schon bald wieder zu einer seriösen Company machen würden.

      - Non-Titel-Match:
      Doug Williams (C) vs. D`lo Brown endete im No Contest [6 Min]
      *Gast-Kommentator DDP fühlte sich provoziert von Sprüchen von D`lo, weshalb er sich einen Stuhl schnappte und in den Ring stieg. Dank Ablenkung des Refs konnte D`lo dem Stuhlschlag ausweichen, den Stuhl aus der Hand schlagen und nach kurzem Schlagabtausch DDP rauszuwerfen. Williams hatte zögerlich den Stuhl gegriffen, doch Frankie Kazarian stürmte raus und sprang einen Dropkick gegen den Stuhl in Williams Gesicht. Das Match wurde abgebrochen, während Kazarian sich in das Publikum zurückzog. DDP und D`lo schlugen draußen aufeinander ein, bis Page in die Absperrung flog, jedoch per Eselstritt konterte und nun den Diamond Cutter auf den Hallenboden auspackte, wonach Sicherheitskräfte endlich einschritten. DDP triumphierte.

      Backstage lockte Mr. Shane Helms zwei zunächst skeptische Jugendliche mit einigen Dollars, denn er benötige einen Gefallen von ihnen.

      - The native American bes. Tomko (mit T-Duxx) mit dem Wykea [7 Min]

      Die zwei vorhin bestochenen Jungs sprachen nun Indian Storm (C) Backstage an und baten ihn um Autogramme. Der kümmerte sich vorbildlich um die Fans, doch dies war nur eine Ablenkung von Mr. Shane Helms, der ihn von hinten niederschlug und dann mehrfach wütend schreiend auf ihn eintrat mit Anti-Superhelden-Sprüchen. Doch Paul London stürmte in den Raum, weshalb Helms sich dann doch zurückzog.

      - Judas Messias bes. Petey Williams ohne Probleme [3 Min]
      *Direkt nach dem 3-Count ging das Licht aus und plötzlich stand Vampiro im Ring und spielte damit anscheinend die Mindgames zurück. Vampiro schlug auf den überraschten Messias ein und schickte ihn per Clothesline aus dem Ring. Messias starrte unbeeindruckt Vampiro an, während Petey Vampiro zur Seite stieß, um über die Seile raus auf Messias zu fliegen, der ihn jedoch einfach auffing und auf den Hallenboden hämmerte. Williams musste dann mit dem Kopf voran brutal in die Ringtreppe, weshalb Vampiro sich um diesen kümmerte. Messias verschwand jedoch gar nicht wirklich, sondern stand plötzlich hinter dem Brother in Paint und spuckte ihm rote Soße ins Gesicht! Es gab den Straight to Hell auf den Hallenboden, wonach der Heel fast fürsorglich neben dem ausgeknockten Vampiro kniete und auf ihn niederstarrte.

      Gail Kim (C) wurde Backstage interviewt, wobei sie erklärte, dass sie jedes einzelne pWo-Member besiegt hatte und auch sie nun neue Gegnerinnen wolle, um das Gold noch größer zu machen. Sie sprach daraufhin eine Open Challenge für nächste Woche aus.

      - World Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. Too Cold Scorpio endete im No Contest, da RHINO rausrannte und Styles eine Lariat verpasste, während Scorpio im hohen Bogen rausflog [7 Min]
      *RHINO hatte ein Kabel dabei und chokte den Champion damit brutal aus. Sicherheitskräfte warf das Manbeast einfach wieder raus, um einen Tisch in der Ecke aufzubauen und Styles den GORE hindurch zu verpassen.

      11 Jahre NITRO - Das große Special mit vielen der größten Stars der WCW-Geschichte: COMING SOON!
      *Die Kommentatoren verrieten nach dem bunten Hypeclip, dass in der kommenden Woche der Special Guest Host für die Show bekannt gegeben wird …

      - Six Man Tag Team Match:
      Jeff Jarrett, Matt Morgan & Kip James bes. Sabu & Team 3D (mit Mike Awesome), nachdem der Road Dogg rausrannte und Heel tunte, in dem er Awesome brutal mit einem Stuhl niederstreckte, wofür Sabu ihn angriff und in den Ring rollte, doch einen unbemerkten Lowblow abbekam, wonach er in einen Fame Asser taumelte zum 3-Count [10 Min]
      *Die 4 Heels attackierten die „Hardcore Originals“ danach brutal mit Stühlen gekrönt von einer Powerbomb von Morgan gegen Devon durch einen Tisch auf dem Bubba lag! Danach erklärte Jarrett, dass man die Herausforderung für das WAR GAMES Match hiermit angenommen habe, denn man sei diesen Vollidioten ohnehin immer einen Schritt voraus und 2006 werde die „Hardcore Invasion“ auf die WCW nach fünf langen Jahren endlich final enden! Nur sie seien „The Originals“!

      ---

      next week:

      - First Time Ever: Vampiro vs. Scott Steiner
      - Best out of 3-Matchserie zwischen den Hardcore Originals und Team Tradition!
      - Ladies Titel Match: Gail Kim (C) vs. ???
      - Cruiserweight Titel Fatal Four Way Match: Indian Storm (C) vs. Alex Shelley vs. Chris Sabin vs. Jay Lethal