Year 6 - Road to FALL BRAWL

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Year 6 - Road to FALL BRAWL

      Die große WCW-Fortsetzung geht bereits in ihr sechstes Jahr! - EWBattleground.de-Rekord weiter ausgebaut!

      Erlebt das neue World Championship Wrestling mit bekannten Megastars wie Sting, Mike Awesome und Monty Brown in den weltweit beliebten TV-Formaten NITRO (jeden Mittwoch) und Shockwave (check local listings) sowie natürlich den 12 großen PPV-Events, darunter der Great American Bash mit traditioneller 30 Mann Battle Royal, FALL BRAWL mit den gefürchteten War Games oder Starrcade, dem großen Abschluss des Wrestlingjahres.

      Und dieses Jahr wird ein entscheidendes, denn im Januar kommt es direkt zur FINAL BATTLE zwischen der im letzten März zurückgekehrten nWo und der in ihrer Existenz bedrohten WCW: Im Dezember vereinbarten die beiden Co-Commissioner Kevin Nash und Glen Gilberti, dass die lange Geschichte zwischen WCW und nWo nun enden müsse, und zwar im Rahmen eines FINAL BATTLE 10 Man Tag Team Matches. In den 10 Singles-Matches zwischen WCW und nWo wurden in den folgenden zwei Wochen die Männer bestimmt, die die Ehre haben sollten in diese finale Schlacht der größten Fehde aller Zeiten zu ziehen. Es wurden: AJ Styles, Monty Brown, Vampiro, Road Dogg & Sting für die WCW, und D`lo Brown, Kip James, Jeff Jarrett, RHINO & Kevin Nash für die nWo. Das Year 5 endete mit einem NITRO-Special, welches fast nur aus Hypeclips für dieses gigantische Match bestand., und das neue Jahr wird direkt mit der Go Home-Ausgabe vor diesem unvergleichlichen PPV starten!

      Alle Informationen zur WCW-Fortsetzung gibt`s auch unter www.wrestling-total.de und auf Facebook!
    • WCW-Roster im Januar 2006

      • Sting
      • Vampiro
      • AJ Styles
      • Monty Brown (Turn)
      • Mike Awesome
      • Sid Vicious (Turn)
      • Sabu
      • The Road Dogg (Turn)
      • Raven (inaktiv)
      • Harry Smith
      • Tyson Kidd
      • Alex Shelley (Turn)
      • Chris Sabin (Turn)
      • The Hurricane
      • Shannon Moore
      • Paul London
      • The Indian Storm (aka Sonjay Dutt)

      • Gail Kim
      • Dark Angel
      • Madusa (neu)


      • nWo`s Kevin Nash
      • nWo`s Jeff Jarrett
      • nWo`s RHINO (Turn)
      • nWo`s Kip James
      • nWo`s Syxx-Pac
      • nWo`s D`lo Brown
      • nWo`s Paul Burchill (neu)
      • nWo`s Doug Williams (Turn)
      • Ron Killings
      • Tomko
      • T-Duxx
      • PCO
      • Kid Kash (Turn)
      • Kurgan
      • Riggs
      • Elix Skipper
      • Petey Williams
      • Jimmy Rave (neu)

      • nWo`s Trinity
      • nWo`s Nikita (neu)
      • nWo`s April Hunter
      • Ivory (neu)

      • Commissioner: Kevin Nash (nWo) und Glen Gilberti (WCW)
        Road Agents: Lance Storm, Glen Gilberti, Tommy Dreamer
        Teams/Stables: nWo (Kevin Nash, Monty Brown, Syxx-Pac, Kip James, Jeff Jarrett, Petey Williams, Doug Williams, Paul Burchill, Trinity, Nikita); MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin); The new Hart Foundation (Harry Smith & Tyson Kidd); Strikeforces (Doug Williams & Paul Burchill); Tomko & O`Haire; The Bruisers (PCO & Kid Kash)

      Abgänge: Jeff Hardy, Sean O`Haire, Scott Norton, Too Cold Scorpio, Jacqueline, Robbie Brookside
    • NITRO 249

      Shockwave-Tapings:
      *Non-Titel-Match: Ron Killings (C) bes. Sabu
      *T-Duxx (mit Tomko) bes. Tyson Kidd (mit Harry Smith) per Dirty Roleup
      *Vampiro bes. nWo`s Kip James nach Ablenkung vom Road Dogg

      Vorschau auf das traditionell große erste NITRO im neuen Jahr:
      - Final Battle Warm Up Match: Sting & AJ Styles (C) vs. Jeff Jarrett & D`lo Brown
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Six Man Ladder Match: Paul London vs. nWo`s Petey Williams vs. Shannon Moore vs. Elix Skipper vs. Jimmy Rave vs. Chris Sabin
      - World Tag Team Titel Match: nWo`s Strikeforce (C) (Doug Williams & Paul Burchill) vs. The Hurricane & Indian Storm
      - Ladies Titel Match: nWo Pink`s Trinity (C) vs. Dark Angel

      Rückblick: Vor einem Monat vereinbarten die beiden Commissioner Kevin Nash (nWo) und Glen Gilberti (WCW), dass dieser Krieg nach gut 10 Jahren endlich enden müsse, da die Company nicht groß genug für beide ist. Sie vereinbarten eine FINAL BATTLE für GENESIS (diesen Sonntag!). Man sah Highlights von den 10 Singles-Matches, in denen sich 5 WCW-Superstars und 5 nWo-Vertreter für dieses gigantische Match qualifizierten: AJ Styles, Monty Brown, Vampiro, Road Dogg & Sting vs. D`lo Brown, Kip James, Jeff Jarrett, RHINO & Kevin Nash! Es wurde auf mehrere selbstbewusste Statements aus beiden Seiten geblickt, womit es in den NITRO-Vorspann ging, wo direkt der erste Entrance des Jahres 2006 folgte …

      Monty Brown (einst Champion für die nWo, mittlerweile ein wichtiger WCW-Vertreter) zelebrierte seinen Entrance und hielt im Ring eine mitreißende Promo darüber, dass die Uhr ticke biszur historischen Stunde, einer Stunde, auf die die Welt seit 10 Jahren wartet, eine Stunde die die Geschichte dieses wunderschönen Sports umschreiben wird, eine Stunde in der man den Alpha Male schon töten müsse, um an ihm vorbei zu kommen. Er werde die WCW bis zur letzten Sekunde verteidigen und könne sich keine besseren Partner als Sting, Vampiro, den Road Dogg und Styles für die FINAL BATTLE gegen die nWo vorstellen. „Hey, nWo, ich bringe 5 zu eurer Beerdigung mit, feel the POOOOUNCE!”

      - World Tag Team Titel Match:
      nWo`s Strikeforce (C) (Doug Williams & Paul Burchill, mit Syxx-Pac) bes. The Hurricane & Indian Storm via Running European Uppercut into German Suplex Bridge am früheren Sonjay Dutt [6 Min]
      *Danach explodierte alles auf der Rampe und Team 3D (!!!) tauchte unter gigantischem Jubel auf, die sich im Ring einen wilden Brawl mit der Strikeforce lieferten. Letztendlich flogen die beiden Heels raus, während Syxx-Pac noch den 3D abbekam. Es wurde von Devon der Tisch geholt, doch Syxx-Pac flüchtete in letzter Sekunde feige raus.

      The Road Dogg stand im Ring, da er sich entschuldigen wollte vor all diesen Leuten. Er sprach über viele falsche Entscheidungen im Leben, doch schwöre, dass er genau deswegen die nWo mehr hasse als jeder andere in dieser Company und daher werde er am Sonntag die nWo zerstören. RHINO unterbrach und nannte ihn ein Stück Müll, das die nWo weggeworfen habe. Doch am Sonntag werde sie den kompletten Container entsorgen und der Name WCW werde für immer vergessen sein. Der Road Dogg war anderer Meinung, doch eigentlich sei er mehr Freund einer gepflegten Prügelei als vieler Worte, was eine offene Herausforderung bedeutete. RHINO akzeptierte gerne …

      - Final Battle Warm Up Match:
      nWo`s RHINO bes. The Road Dogg durch Eingriff von Kip James [5 Min]

      T-Duxx & Tomko kamen Backstage zu Glen Gilberti, da sie hörten, dass er ein neues Tag Team verpflichtet hätte. Doch sie würden sich nicht länger hintergehen lassen, sondern sich 2006 endlich nehmen was ihnen zu steht, und nicht einem neuen Tag Team. Sie forderten die ersten Gegner für Team 3D in der WCW zu sein, und Gilberti meinte er habe so viel wichtigeres zu tun, doch mochte die Idee und machte das Match für Sonntag fix.
      *Bei FINAL BATTLE: Team 3D vs. T-Duxx & Tomko

      - Ladies Titel Match:
      Dark Angel bes. nWo Pink`s Trinity (C) (mit April Hunter & Nikita) via Schoolgirl [7 Min] – TITELWECHSEL!

      nWo`s Kevin Nash kam mit Syxx-Pac, Kip James, Jeff Jarrett, RHINO, D`lo Brown, Petey Williams, Doug Williams und Paul Burchill zum Ring, um „eine Stunde in Geschichte“ zu erteilen, nämlich der Geschichte vom Aufstieg der nWo. Er ließ viele Szenen aus den 90ern und der Neuzeit einspielen, wonach er jedes einzelne nWo-Member hypte. Dies sei die beste nWo aller Zeiten, und genau deshalb habe er die WCW an den Punkt gebracht, wo er sie haben will, nämlich kurz vor ihr Ende. In 4 Tagen werde die WCW vernichtet werden und der Krieg mit einem grandiosen Triumph beendet werden. Jarrett hypte, dass er persönlich sich um die Eliminierung von AJ Styles kümmern werde, der der Schwachpunkt im Team WCW sei, doch auch die anderen werde man vielleicht am Sonntag zum letzten mal überhaupt sehen. Und im heutigen Main Event werde er Sting und Styles schon einmal weich klopfen. Alle Heels stellten sich vor die Kamera und stellten gemeinsam klar: „nWo 4 life!“

      - Sid Vicious bes. PCO (mit Kid Kash) via Powerbomb [6 Min]
      *Gast-Kommentator war Ron Killings (C), der direkt danach den Ring stürmte, um den von Kid Kash abgelenkten Sid hinterrücks zu attackieren. Doch der wehrte sich schnell und verpasste auch Killings die Powerbomb, um dann den US Titel in die Höhe zu strecken.
      *Diesen Sonntag gibt`s ihr Rematch: Ron Killings (C) vs. Sid Vicious!

      Mike Awesome sprach auf der Rampe darüber, dass es ein Stich in sein Herz sei die WCW am Sonntag nicht verteidigen zu können, denn dieser Kampf sei der größte der WCW-Geschichte und er verpasst ihn. Doch diesen großen Schmerz, diese Wut in seinem Inneren werde er überwinden und das Jahr 2006 zum Jahr der Zerstörung machen mit einem besseren Mike Awesome als je zuvor. Doch zunächst seien seine Augen wie die der Welt auf den finalen Endkampf gerichtet und er glaube an Sting, an Vampiro, an Brown, an den Road Dogg und vor allem an AJ Styles, denn sie haben am Sontag auch seine Karriere in ihren Händen!

      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Six Man Ladder Match:
      nWo`s Petey Williams bes. Paul London, Shannon Moore, Elix Skipper, Jimmy Rave und Chris Sabin nach schnellem und spektakulärem Leitermatch durch Abhängen des Vertrages, nachdem er zuvor eine Leiter mit London und Skipper ganz oben, umgestoßen hatte [8 Min]
      *Danach jubelte Petey oben auf der Leiter, doch blitzschnell war Alex Shelley (C) im Ring und ebenfalls oben auf der Leiter. Er starrte dort oben den nWo-Vertreter an und streckte dabei sein Gold in die Luft, bis Petey sich wütend zurückzog, natürlich nicht ohne gestisch anzudeuten sich am Sonntag das Gold zurück zu holen.
      *Am Sonntag bei GENESIS – FINAL BATTLE: Alex Shelley (C) vs. Petey Williams in einem Leitermatch!

      Eine Grafik verriet, dass Trinity am Sonntag ihr Rematch einlöst. Damit für GENESIS – FINAL BATTLE offiziell: Dark Angel (C) vs. nWo`s Trinity! Doch nun war erstmal Main Event-Zeit bei NITRO …

      - Final Battle Warm Up Match:
      Sting & AJ Styles (C) bes. Jeff Jarrett & D`lo Brown durch DQ, da Jarrett Styles seine Gitarre überzog [6 Min]
      *Brown und Jarrett hatten einen deutlichen Plan, denn sie holten zwei Stühle und wollten damit anscheinend dem Champion den Arm brechen, doch sofort stürmte Vampiro den Ring. Der räumte auf, doch wurde mit gezielten Stuhlschlägen ausgeschaltet. Monty Brown und Mike Awesome rannten als nächstes raus, doch die restliche nWo (Syxx-Pac, Kip James, D`lo Brown, Petey Williams, Doug Williams und Paul Burchill) stürmte geschlossen zum Ring. Auch die anderen WCW-Stars rannten raus und es gab einen großen Brawl. Kevin Nash kam als letztes raus und hatte ein Eisenrohr dabei, was den Ablauf des Brawls veränderte. Letztendlich räumte die nWo im Ring auf und alle WCW-Stars wurden rausgeworfen. Nur für Vampiro gab es auch noch die Jacknife Powerbomb auf den Stuhl, womit die letzte Show endete, bevor der Krieg zwischen WCW und nWo für immer beendet wird!!!
      *This Sunday, FINAL BATTLE: AJ Styles, Monty Brown, Vampiro, Road Dogg & Sting vs. D`lo Brown, Kip James, Jeff Jarrett, RHINO & Kevin Nash!
    • GENESIS: FINAL BATTLE-Card:

      - THE FINAL BATTLE 5-on-5-Elimination Match:
      nWo (Kevin Nash, Jeff Jarrett, RHINO, D`lo Brown & Kip James) vs. WCW (AJ Styles (C), Sting, Vampiro, Monty Brown & The Road Dogg)

      - US Titel Match:
      Ron „The Truth“ Killings (C) vs. Sid Vicious

      - World Cruiserweight Titel LEITERMATCH:
      Alex Shelley (C) vs. nWo`s Petey Williams

      - Ladies Titel Match:
      Dark Angel (C) vs. nWo`s Trinity (mit April Hunter & Nikita)

      - The Debut:
      Team 3D (Brother Ray & Brother Devon) vs. T-Duxx & Tomko


    • GENESIS: FINAL BATTLE (08.01.06):


      Die finale PPV-Card:

      - THE FINAL BATTLE 5-on-5-Elimination Match:
      nWo (Kevin Nash, Jeff Jarrett, RHINO, D`lo Brown & Kip James) vs. WCW (AJ Styles (C), Sting, Vampiro, Monty Brown & The Road Dogg)

      - US Titel Match:
      Ron „The Truth“ Killings (C) vs. Sid Vicious

      - World Cruiserweight Titel LEITERMATCH:
      Alex Shelley (C) vs. nWo`s Petey Williams

      - Ladies Titel Match:
      Dark Angel (C) vs. nWo`s Trinity (mit April Hunter & Nikita)

      - The Debut:
      Team 3D (Brother Ray & Brother Devon) vs. T-Duxx & Tomko

      - World Cruiserweight Titel LEITERMATCH:
      Alex Shelley (C) vs. nWo`s Petey Williams
      Petey gewann im August den Cruiserweight TItel von Paul London und schloss sich hierfür der nWo an. Erst bei Starrcade verlor er den Belt gegen Alex Shelley, der am Höhepunkt seiner Karriere angekommen scheint. Doch beim ersten NITRO des Jahres holte sich Petey in einem Leitermatch das Recht auf die heutige Titelchance in dieser gefährlichen Matchart.

      Die Fans erlebten zum Start dieses besonderen Pay Per Views ein richtig starkes Leitermatch, wobei beide Männer nach einem schnellen Abtausch zum Start dann kein Risiko scheuten und mehrfach Leitern in rücksichtsloser Art und Weise gegeneinander einsetzten, um heute Nacht mit dem Gold nach Hause zugehen. Letztendlich wollte Shelley die Leiter hoch, doch der Kanadier hielt ihn von unten fest und wollte ihn runter powerbomben. Shelley konterte die Aktion per Frankensteiner und dropkickte Petey rücklinks voll in eine noch in der Ecke stehende Leiter. Um auf Nummer sich zu gehen, wollte der Face mit einer großen Aktion nachsetzen, wozu er die zweite Leiter mit einer Seite auf das zweite Seil und mit der anderen Seite auf die passenden Stufen der stehenden Leiter legte. Er wollte den Running-DVD auf die Leiter zeigen, doch Petey entkam der Aktion im letzten Moment und zeigte einen überraschenden Backcracker. Der Canadian Distroyer folgte, wonach der nWo-Vertreter seinen Gegner mit letzter Kraft aus dem Ring schob, um dann siegessicher zur Leiter zu blicken und diese zu erklimmen. Er war oben angekommen und griff nach dem Gold, als der Champion urplötzlich wieder auf dem Ringrand stand und per Springboard-Aktion direkt hoch auf die andere Seite der Leiter flog. Petey guckte geschockt und bekam etliche Punches ab, bis er nach hinten runter fiel, von der Leiter, auf die dort liegende zweite Leiter. Dies ermöglichte Alex Shelley das Gold zu greifen zur Titelverteidigung.
      Sieger: Alex Shelley

      - The Debut:
      Team 3D (Brother Ray & Brother Devon) vs. T-Duxx & Tomko
      Die ehemaligen Dudley Boy debütierten beim ersten NITRO des neuen Jahres, wonach die zuletzt mäßig erfolgreichen T-Duxx & Tomko dieses Match forderten, da sie gar keine Lust haben ihre Sports zu verlieren. Und so hatten die zwei Heels heute gar keine Lust den Debütanten lange beim Feiern zu zusehen und attackierten daher hinterrücks. Sie schickten Team 3D in die Seile, doch die drehten das, zu einem zeitgleichen Backbodydrop, gefolgt von synchronen Clotheslines nach draußen. So konnten sich die ehemaligen Dudley Boyz doch noch feiern, bevor ein geordnetes Tag Team Match startete. Durch eine geschickte Heel-Taktik, bei der vom Ringrand aus T-Duxx per Slingshot an Bubba Bubba eingriff, um diesen in den Tomko Driver für 2,9 zu schicken, übernahmen die Heels die Kontrolle. Doch Team 3D kämpfte sich schon bald zurück, was zu Chaos im Ring führte. Die Faces räumten auf und spielten ihre Trademark Aktionen ab, gekrönt vom 3D gegen Tomko zum 3-Count.
      Sieger: Team 3D
      *nWo`s Strikeforces (Doug Williams & Paul Burchill) (C) sah sich das Match Backstage ganz genau mit an.
      *Ein über die neuerliche Niederlage sichtlich wütender T-Duxx versuchte danach noch einen hinterrücksen Angriff, was den 3D durch einen Tisch zur Folge hatte.

      - US Titel Match:
      Ron „The Truth“ Killings (C) vs. Sid Vicious
      The Truth sieht sich selbst als größten United States Champion der Geschichte und startete daher seine „Very Open Challenge“ an ehemalige Superstars, die im bei Starrcade ein Titelmatch mit Sid Vicious bescherte, bei dem er sich mit einem Beltshot feige zur DQ rettete, wofür Sid ihn nach dem Match noch durch die Stage powerbombte. Heute kam es zum Rematch der beiden um das Gold.

      Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, wobei Killings auffällig oft mit Einrollern, teilweise mit den Füßen auf den Seilen, versuchte eine schnelle Entscheidung herbei zu führen. Beim dritten unfairen Cover bekam der Ref das jedoch mit und ermahnte den Titelträger deutlich. Dies nutzte Sid eiskalt aus, um mit einer Clothesline und fünf Bodyslams am Stück zu zuschlagen. Der Master and Ruler of the World prügelte den Heel durch und um den Ring. Dies endete im Ring in einem hohen Legdrop zum Nearfall. Er wollte den Titelwechsel nun bei Powerbomb erzwingen, doch aus dem Ansatz riss The Truth sich los, wobei er den Ref umstieß und das sofort ausnutzte, um Sid hart zwischen die Beine zu treten. Er halt dem Ref schnell wieder hoch und zeigte mit einem überheblichen Grinsen im Gesicht seinen Truth or Consequence zum 3-Count
      Sieger: Ron Killings

      - Ladies Titel Match:
      Dark Angel (C) vs. nWo`s Trinity (mit April Hunter & Nikita)
      Trinity wollte nach dem kürzlichen Titelverlust gar keine Zeit verlieren und griff die Luchadorra direkt an den Haaren, um sie durch die Gegend zu werfen. Doch sie befreite sich schnell mit einem Enzuigiri, und das Match zwischen diesen beiden sehr athletischen Damen nahm schnell an Fahrt auf mit vielen schnellen Aktionen. Als Dark Angel jedoch das zweite Seil bestieg, war April auf dem Ringrand. Die Titelträgerin trat sie unbeeindruckt runter, doch Trinity zog sie an ihrem Bein zu einer harten Landung in dem Ring, wonach sie die Kontrolle über das Match hatte. Mit harten und teils unfairen Aktionen sowie ihren beiden Begleiterinnen mit geschickten kleinen Eingriffen, musste Dark Angel einstecken. Mit einer Hurricanarana und Headscissor meldete sie sich jedoch bald zurück, wobei sie einfach mal einen Suicide Dive raus auf April zeigte, wieder in den Ring stürmte und direkt auch noch einen Suicide Dive für Nikita übrig hatte. Unter großem Jubel wollte sie sich im Ring Trinity vornehmen, doch die konterte per Griff in die Augen zu einer harten Lariat. Trinity brachte mehrere gute Aktionen ins Ziel, bis DA zurück kam per Spinkick. Ein Toprope-Crossbody für zwei folgte, doch beim Cover sprang Nikita zur Ablenkung auf den Ringrand. Dark Angel diskutierte mit ihr, während von der anderen Seite Trinity von April einen Schlagring zugeworfen bekam. Sie wollte diesen unbemerkt von hinten einsetzen, doch der Face wich aus und sie schlug damit versehentlich nur Nikita vom Seil. Das nutzte die Luchadorra zu einem Side Russian legsweep. Sie stieg auf das dritte Seil und der Moonsault traf perfekt zur Titelverteidigung.
      Sieger: Dark Angel

      - THE FINAL BATTLE 5-on-5-Elimination Match:
      WCW (Sting, Vampiro, AJ Styles (C), Monty Brown & The Road Dogg) vs. nWo (Kevin Nash, Jeff Jarrett, RHINO, D`lo Brown & Kip James)

      *Backstage sah man zwischendurch jeweils wie angespannt an einem Monitor die restlichen nWo-Superstars (Syxx-Pac, Petey Williams, Doug Williams, Paul Burchill, Trinity, April Hunter & Nikita) sowie an einem anderen Monitor diverse WCW-Superstars (Glen Gilberti, Mike Awesome, Harry Smith, Tyson Kidd, Paul London, Alex Shelley, Chris Sabin, Dark Angel & Gail Kim) dieses unglaublich große Spektakel gebannt mitverfolgten. Mehrere Ringrichter waren rund um den Ring, um das totale Chaos bei dieser finalen Schlacht nach 10 Jahren Geschichte zwischen WCW und nWo zu verhindern.

      Die fünf Auserwählten um die WCW zu retten, standen im Ring den fünf Männern im Staredown gegenüber, die die WCW heute nach 10 Jahren endlich final auslöschen wollten. Mehrere Referees standen bereit, um nun einzuschreiten und einen fairen Start Mann gegen Mann zu gewährleisten. Sting als der Mann mit der meisten Anti-nWo Erfahrung startete auf der Seite des Guten, während auf der schwarz-grünen Gruppierung Altmeister Kevin Nash startete, doch nur um sofort mit Kip zu wechseln, der auch vor dem ersten Kontakt wieder mit Jarrett wechselte. The Icon war wütend über diese feigen Spielchen und verpasste, dass hinterrücks Nash schon wieder eingewechselt worden war, und ihn von hinten zu Boden donnerte. Es folgte der Whipin zum Big Boot und ein Chokeslam, doch Sting entkam der sensationell frühen Eliminierung per knappem Kickout aus. Er no-sellte die Heel-Schläge, um seinen Langzeit-Rivalen in die Ecke zu prügeln, zu drei Stinger Splashes. Der Ansatz zum Scorpion Deathlock folge schon, doch Nash trat ihn im letzten Moment noch weg und wechselte schnell mit D`lo, der sich per Springboard Dropkick perfekt einfügte. Darüber freute er sich überheblich, doch Sting lag durch den Aufprall direkt in der eigenen Ecke und AJ wechselte sich ein und stellte sich seinem Langzeitrivalen vollkommen selbstbewusst mit ausgebreiteten Armen gegenüber. Wilder Schlagabtausch, bis endlich D`lo sich durchsetzte, jedoch voll in einen Powerslam lief, gefolgt von AJ`s Running Moonsault für zwei. Was für ein Start in dieses historische Match!

      D`lo steckte ein, bis er RHINO reinschicken konnte, der AJ schon nach kurzer Zeit zu Boden brachte und kurz dominierte, bis der Face per Pelekick zurück kam und zum Road Dogg sprang, der RHINO mehrfach bumpte. Doch anstatt weiter zu machen forderte er nur seinen ex-Tag Team Partner Kip James auf sich ihm jetzt im Ring zu stellen. Der täuschte nach Wortduell nur an reinzugehen, damit RHINO ihn hinterrücks per German Suplex attackieren konnte. Aus der folgenden Powerbomb rettete der Face sich und wechselte mit Monty Brown, womit sich zwei absolute Kraftpakete im Ring gegenüberstanden standen und sich mehrmals vergeblich versuchten zu Fällen, bis am Ende beide Powerhouses zeitgleich zu Boden gingen. Das Manbeast kroch in seine Ecke und wechselte mit dem nWo-Commissioner, der Monty von der eigenen Ecke vor dem Wechsel zurückzog und nun in aller Seelenruhe bearbeitete. Nach dem Nash-Sidewalkslam wechselte dieser Jarrett ein, aus dessen Figure Four Leglock das Alpha Male nur knapp in die Seile entkam. Es dauerte, bis das Powerhouse wieder ins Match kam, doch dann saß er direkt, der Pounce out of nowhere. Nearfall! Wenige Minuten später waren Vampiro und Kip im Ring, wobei der Face beim Rennen ins Seil das Knie von Nash unbemerkt voll in den Rücken bekam, was der ex-Billy Gunn sofort zum Fame Asser nutzte. Nearfall! Er provozierte den Road Dogg so sehr, dass der den Ref versehentlich ablenkte und alle nWo-Stars kurz in der Ecke auf Vampiro eintreten konnten. Kip schien danach siegessicher und mit einem Zwinkern in Richtung seines ex-Partners sollte der zweite Fame Asser folgen, aber Vampiro wich aus und überraschte per Spinkick. Nail in the Croffin. Nearfall! Der Road Dogg bettelte förmlich, und nun durfte er rein, doch Kip James entkam feige in seine Ecke und schickte Jeff Jarrett rein, der den Road Dogg an die eigene gemeinsame Vergangenheit erinnerte und daran, dass er immer nur die zweite Geige war und ihn dazu auch noch demütigend ohrfeigte. Dafür bumpte der ihn mehrfach, doch letztlich kam Jarrett mit all seiner Erfahrung per DDT zurück. Der Road Dogg schaffte kurz danach den Wechsel mit AJ, der eine schnelle Phase mit Jarrett hatte. RHINO wechselte sich unbemerkt selbst ein und wollte aus dem Hinterhalt kommend per GORE überraschen, aber AJ übersprang den Move perfekt und wechselte mit Vampiro. RHINO und Vampiro schenkten sich nichts, bis dem ECW-Original ein Superplex gelang. Er holte D`lo rein, der direkt den Frogsplash zeigen wollte, doch Vampiro zog die Knie an. Der Wechsel zu Sting folgte, welcher D`lo Brown ordentlich durch den Ring prügelte, gekrönt von einem Stinger Splash in die Ecke. Beim zweiten wich der Heel aus und lud The Icon auf zum Powerslam. Konter zum Scorpion Deathdrop, 1, 2, 3! Die WCW war überraschend in Überzahl, denn D`lo war eliminiert!!!

      Das Match ging in den nachfolgenden Minuten actionreich weiter. Es kam u.a. zu einem starken Duell zwischen The Icon und Double J, die mehrfach knapp ihre gegenseitigen Finisher blockten, sowie kurz darauf zwischen Nash und Vampiro, wobei letzterer einen Toprope Moonsault daneben setzte. Und dann folgte endlich das, was mehrfach im Matchverlauf geteast worden war: Als Kip James Vampiro verhöhnte, bekam er plötzlich einen Superkick ab, und Vampiro sprang zum Wechsel zum Road Dogg. Der baute sich hinter Kip auf, bis der realisierte, was los war, denn nun stand er seinem racheerfüllten ex-Partner gegenüber. Kip rannte raus, doch wurde sofort von Monty wieder reingerollt, wo der Road Dogg ihn ordentlich verprügelte, bis Kip ihn über sich hinweg über das Toprope nach draußen schicken konnte. Doch der Road Dogg zog ihn einfach von draußen am Fuß hinterher und beide prügelten sich wild um den Ring. Der Road Dogg musste hart gegen die Ringtreppe, aber stand direkt wieder auf. Kip wollte wieder in den Ring, doch in selbigem clotheslinte der Road Dogg ihn wieder raus. Beide ex-New Age Outlaws prügelten sich wild die Rampe hoch, wobei ihre Teams ihnen zuriefen zurück zu kommen, doch es war zu spät. 10-Count gegen beide Männer und Kip James sowie der Road Dogg waren beide eliminiert!!! Sie ließen jedoch nur kurz voneinander ab, dann trat Kip seinem früheren Freund zwischen die Beine und warf ihn gegen die Leinwand. Der schlug trotzdem zurück und beide prügelten sich Backstage.

      Unterdessen hatte sich im Ring Nash Styles vorgenommen und verprügelte diesen. Der amtierende WCW World Champion entkam der überheblich angesetzten Jacknife Powerbomb in der Luft und überraschte per Pele Kick. Er wich einer Nash-Clothesline aus zu seiner Phenomenal Blitz-Schlagkombination, die den gigantischen ex-Champion wirklich fällte. Es folgte der Springboard Forearm-Ansatz, doch Nash wich aus und überraschte per Big Boot. Kurz darauf waren Monty und Jarrett eingewechselt worden. Monty gelang ein Running Powerslam, doch er ließ sich von den Provokationen von Nash ablenken, was Jarrett zum Cliff ins Knie nutzte. Er trat Double J zwar beim Figure Four Leglock-Versuch weg, doch der landete genau zum Wechsel bei RHINO, der den Ring stürmte und Monty zu Boden trat. Der fightete sich zurück zum offenen Schlagabtausch. Nach einem Alpha Male-Neckbreaker schickte er Sting rein, der RHINO durch den Ring prügelte. Jarrett wechselte sich unbemerkt ein und nutzte dies zum hinterrücksen Stroke an der WCW-Legende. Nearfall! Auch ein Toprope-Elbowdrop von Jarrett reichte nicht um, The Icon zu eliminieren, weshalb er den absolut fiesen Figure Four Leglock um den Ringpfosten zeigte, wobei die in Ringnähe stehenden Ersatz-Referees dies nach einigen Sekunden stoppten. Double J verhöhnte Sting, doch schon bald hulke dieser up, was in drei Stinger Splashes am Chosen One endete. Der taumelte in Richtung von RHINO zum Wechsel, doch Sting holte den total gleichgültig einfach per Verticelsuplex vom Ringrand in den Ring. Er schlug auch Nash von Ringrand und war in diesem unfassbar wichtigem Match so on fire, dass das Manbeast hier absolut keine Chance zu haben schien. Stinger Splash auch gegen RHINO, noch ein Stinger Splash hinterher, doch Nummer drei ging daneben und RHINO antwortete mit einem gewaltigen Spinebuster! Er deutete den GORE an, bis Sting endlich stand, und dann traf der Finisher perfekt. 1, 2, 3 …… totenstille in der Halle. Sting war eliminiert! Was für ein Rückschlag für Team WCW! Damit hieß es nun drei gegen drei: AJ, Monty Brown & Vampiro vs. Nash, Jarrett & RHINO – um alles!

      The Alpha Male meldete sich sofort im Ring, um weiter gegen seine ehemaligen Brüder zu kämpfen, während die nWo draußen wohlüberlegt eine Art Huddle machte zum weiteren Gameplan. Die ließen sich Zeit und Monty wurde vom Ref zurückgehalten, aber nicht Vampiro, der auf das Toprope geklettert war und einfach raus auf alle drei divte. Nash stand schnell wieder und warf ihn dafür mit aller Kraft in die Zuschauerabsperrung. Da griffen entgegen aller Absprachen und mehreren protestierenden Refs auch die restlichen WCW-Vertreter ein und alle sechs Männer brawlten wild um den Ring. Das Chaos nutzte irgendwann im Ring RHINO, um sich AJ Styles zu einer Razor`s Edge-Powerbomb zu schnappen. Er powerbomte den Champion über das Toprope hinweg auf die vier anderen brawlenden Teilnehmer. Holy Shit!!! RHINO schickte AJ rein, um ihn nochmal im Ring zu powerbomben, doch der konterte die Aktion in der Luft per Frankensteiner zum 2-Count, gefolgt vom Running Phenomenal Forearm. Eine Springboard-Aktion sollte folgen, doch von draußen riss ihm Nash unfair den Fuß weg zur harten Landung. RHINO ging hinterher nach draußen und GOREte AJ über das Kommentatorenpult hinweg! AJ wurde wieder reingerollt und entkam einem Powerslam zum Phenomenon Reverse-DDT aus dem Nichts. Jarrett und Brown durften rein und lieferten sich eine harte Schlacht, bis Nash sich hinterrücks selbst einwechselte. Er bearbeitete den Alpha Male kurz, bis dem eine krachende Lariat gelang. Vampiro durfte rein und war sofort on fire. Er bearbeitete Nash hart, bis der sich feige raus rollte. Vampiro hatte Bock und wollte auf ihn fliegen. Doch den Outsidedive fing Nash ab und donnerte ihn facefirst gegen den Ringpfosten. Nash rollte ihn wieder rein zum Big Boot. Vampiro wehrte sich nun kurz erfolgreich, was Nash per fiesem Eselstritt beantwortete und den Ref ermahnte ihn nicht zu disqulifizieren Was für eine Farce! Jacknife Powerbomb. 1, 2, 3, und Vampiro war raus. 3 zu 2 verlieben, was für einentscheidener Vorteil für die nWo!

      Monty Brown und AJ Styles starrten sich an, nach dem Motto „Jetzt erst recht“ und stürmten allen Regeln und Aufpassern zum Trotz gemeinsam in den Ring, um erfolgreich mit den drei nWo-Vertretern aufzuräumen. Doch als der Ref versuchte AJ zurück zu halten, nutzte Nash dies zu einem harten Big Boot in sein Gesicht und die nWo übernahm die Überhand. Ordnung und ein typisches Tag Team Match folgten, wobei der Face-Champion durch geschickte Heel-Wechsel und auch diverse unfaire Manöver im Ring gefangen war. Er zeigte einmal mehr Nehmerqualitäten und konnte sich irgednwann gegen Jarrett freikämpfen. Der wollte ihn raus werfen, aber AJ landete auf dem Ringrand und überraschte ihn mit dem Springboard Phenomenal Forearm! Beide waren am Boden und wechselten. Nun war die Zeit des Monty Brown gekommen, der so richtig ablieferte gegen die drei verbleibenden nWo-Stars. Doch dann überraschte Jarrett ihn per Flapjack und schickte sofort Nash rein. Der punktete per Clothesline und Chokeslam. Nearfall! Nash verhöhnte das ehemalige nWo-Member und schrie ihn an er war noch nie gut genug. Doch beim Jacknife Powerbomb-Ansatz warf Monty seinen ex-Boss über sich hinweg und rannte direkt zum Pounce heran. 1, 2, 3, und Commissioner Kevin Nash war raus! Es blieben zwei gegen zwei! Übrig waren: AJ Styles (C) & Monty Brown für die World Championship Wrestling, sowie Jeff Jarrett & RHINO für die New World Order!

      Nach harten Aktionen hin und her zwischen RHINO und Monty, wechselte das nWo-Powerhouse mit dem achtfachen World Champion Jeff Jarrett, der jedoch zunächst forderte, das AJ wieder rein sollte. Den bekam er letztlich und beide Männer zeigten schöne Sequenzen miteinander, bis JJ plötzlich RHINO einwechselte, der dem Phenomenal One drei hart gezogenen German Suplessen verpasste, der flog durch die Luft als wäre er ein Spielzeug. Running Powerslam für zwei, wonach der Heel das Polster einer oberen Ringecke entfernte. Er lud AJ auf, um ihn gegen das nackte Metall zu werfen. Doch der entkam und zeigte einen Spinning Heelkick. RHINO zog ihn jedoch vom Wechsel wieder weg, wonach AJ erfolgreich dagegen ankämpfe, dass sein Gesicht doch noch in den blanken Stahl musste. Er schaffte es zum Wechsel mit Monty Brown, welcher mit RHINO aufräumte, bis dem ein Samoan Drop gelang für zwei. Er zog den WCW-Vertreter in die eigene Ecke, damit der nun eingewechselte Jarrett ihn bearbeiten konnte. Mehrere fliese Heel-Wechsel dieser Art folgen, bis Monty gegen JJ stark zurückkämpfte. Er bumpte ihn mehrfach und setzte den Pounce an. Der saß perfekt, doch er musste erstmal den reinstürmten RHINO cool wieder aus dem Ring werfen. Nun grinste er, denn die Zeit für den Dominator war gekommen. Doch urplötzlich entkam Jarrett in der Luft zum Einroller mit Hilfe der Seile, 1, 2, 3, Monty Brown war raus!

      Jarrett grinste und zeigte AJ an, dass er wie beim letzten PPV nun wieder gegen zwei nWo-Vertreter die Prügel seines Lebens beziehen werde, nur dieses mal werde dies ohne Happy End verlaufen. Ein schon fertiger AJ stürmte jedoch sofort auf ihn zu und brachte seine unverwechselbar schnellen Aktionen ins Ziel. Jarrett antwortete mit harten Schlägen. Strokeansatz, doch AJ entkam zu einem wunderbar eingeleiteten Inside Cradle. 1, 2, 3, und Jeff Jarrett war raus!

      AJ konnte sein Glück kaum fassen, doch sofort attackierte RHINO ihn hart mit einer Lariat von hinten. Das Manbeast verpasste ihm eine Serie verschiedener harter Suplessen. Das Manbeast grinste und nahm Anlauf, und sein GORE trafperfekt, 1, 2, drKICK OUT! AJ Styles ließ die WCW am Leben. Dafür war der letzte nWo-Vertreter RHINO nun sauer wie noch nie und warf AJ im hohen Bogen über die Ringseile zur harten Landung auf den Hallenboden. Hier musste AJ mehrfach hart gegen die Absperrung und Ringrand geschleudert werden. Es ging zum Kommentatorenpult, wo das ECW-Original eine Powerbomb hindurch ansetzte. AJ blockte und klapperte sich fest. Das machte RHINO sauer und er wollte ihn gegen die Ringtreppe schicken, doch AJ drehte das um und das Manbeast flog selbst in die Ringtreppe. Running Frankensteiner vom Ringrand, und nun wurde RHINO auf das Kommentatorenpult gelegt. AJ ging zurück in den Ring, zögerte, und sprang dann einen unglaublichen Springboard 450 Splash auf das Kommentatorenpult!! RHINO wich aus, und war für eine unfassbare Landung für unseren jungen World Champion! RHINO rollte ihn zurück in den Ring, 1, 2, dreKICK OUT! AJ lebte noch, und wurde dafür hart in der Ecke bestraft. Es sollte wieder den GORE geben, doch AJ wich aus und RHINO schlug ein, und zwar shoulderfirst in den Ringpfosten. Beide Superstars waren am Boden, was im Schlagabtausch endete. RHINO gewann diesen und zeigte den Belly-to-Belly zum 2-Count. Er erblickte nun die seit kurzem blanke Ringecke, und wollte AJ facefirst in den Stahl werfen, aber der konterte und RHINO flog selbst in den nackten Turnbuckle. Harter Aufprall und ein perfekter Inside Cradle von AJ, doch nur zum Nearfall!

      AJ war total fertig, und RHINO stand schon wieder. German Suplex, doch AJ landete unglaublicher Weise auf seinen Füßen zu einem perfekten Dropkick. Spear von AJ Styles! Und nun wurde es Zeit, und er ging tatsächlich durch, der Stylesclash gegen das Manbeast! Die Halle stand und zählte mit, 1, 2, dreKICK OUT! AJ konnte es nicht fassen, doch wollte via Spiral Tap Corcrew Senton vom Toprope nachsetzen. RHINO rollte sich jedoch weg und nahm AJ sofort in einen vernichtenden Crossface. Es dauerte etwas, doch AJ schaffte es dramatisch ins rettende Seil. RHINO bestrafte ihn sofort per Piledriver. 1, 2, drKICK OUT! RHINO schrie ihn an endlich liegen zu bleiben. Er zog ihn hoch, ohrfeigte ihn grinsend und setzte wieder den Piledriver an, doch irgendwie griff AJ aus seiner misslichen Situation zu, zum Deathvalleydriver! AJ stieg wieder auf das Toprope, doch dieses Mal rannte RHINO hinterher und packte ihn zum Super-Belly-to-Belly-Suplex! 1, 2, drNEIN! AJ kam noch einmal raus! Doch nun, nach rund 45 Minuten Matchzeit, sollte Schluss sein. RHINO deutete ihn an und wartete, und dann rannte er los, und der GOOOORE traf ein zweites Mal perfekt! 1, 2, dreKICK OUT! Der nWo-Star konnte das nicht glauben und war kurz ratlos. Nun sollte ein Powerslam her, doch AJ entkam und gab mit der Macht der Verzweiflung noch einmal Vollgas. Schöne Offensive, zumindest bis er in einen verheerenden Spinebuster rannte. RHINO zog den Face am Arm hoch, genau in eine knallharte Lariat, die AJ durch die Luft wirbelte. Nearfall! RHINO deutete das Ende der WCW an und setzte AJ auf das dritte Seil, um hinterher zu klettern. Der Champion wehrte sich jedoch beim Ansatz zum zweiten Super-Belly-to-Belly. Ein harter Headbut ließ RHINO tatsächlich vom zweiten Seil rückwärts auf die Matte fallen. AJ brauchte einen Moment, doch dann stellte er sich wieder aufs dritte Seil auf, doch RHINO ließ ihn hart auf dem obersten Seil wieder sitzen. Der zeigte etliche harte Faustschläge und stieg nun wieder hoch auf die Seile zu AJ Styles. Diesmal ein Superplex-Ansatz, doch AJ wehrte sich erfolgreich. Beide Männer brawlten dort oben, bis letztendlich AJ ihn, auf dem zweiten Seil stehend, von unten so packte, dass er ihn hatte, er hatte ihn im Ansatz zum Super-Stylesslash vom zweiten Seil!!! Dieser sensationelle Move saß perfekt, mit letzter Kraft schaffte es AJ das Cover anzusetzen, die Halle stand … 1, 2, drei! Sieg für AJ Styles, Sieg für World Championship Wrestling!!!
      Sieger AJ Styles für Team WCW
      *Etliche WCW-Superstars stürmten sofort in den Ring zum Phenomenal One und umarmten sich, denn die nWo war besiegt! Die new Hart Foundation packten nach kurzer Zeit den total fertigen AJ sogar hoch auf ihre Schultern, während die anderen Babyfaces um sie rum diese Szenen bejubelten.

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • NITRO 250:

      *D`lo Brown bes. Chris Sabin
      *Kip James bes. Indian Storm (mit The Hurricane)
      *The new Hart Foundation (Harry Smith & Tyson Kidd) bes. T-Duxx & Tomko via Hart Attack gegen Duxx

      Vorschau auf die erste NITRO-Ausgabe nach der FINAL BATTLE:
      - Die finale Schlacht ist geschlagen, wie sieht nun die Zukunft von World Championship Wrestling aus? – Heute starten wir in eine brandneue Ära!
      - Es wird ein neuer No. 1 Contender für AJ Styles gesucht!
      - US Titel Very Open Challenge: Ron Killings (C) vs. ???
      - Ladies Titel Match: The Dark Angel (C) vs. Ivory

      Die Show startete mit einem dramatischen geschnittenen PPV-Rückblick auf das „größte Match in der WCW-Geschichte“, in dem am Sonntag WCW und nWo in der 10 Man FINAL BATTLE aufeinander trafen. Es gab die Highlights des Matches, bis zu Endphase, wo AJ Styles sich mit dem Stylesclash gegen RHINO durchsetzte und der WCW den Endsieg brachte. Es folgte der NITRO-Vorspann.

      Der nun alleinige Commissioner Glen Gilberti stand im Ring, absolut euphorisch zu dieser historischen Nacht, in der der finale Sieg über die nWo gefeiert werde. Es sei in der letzten Nacht historisches geschehen, die fantastischen Fans, die lange Tradition, die ehrlichen Kämpfer, sie waren siegreich und dies wird heute Nacht mit einer gigantischen NITRO-Ausgabe gefeiert! Er versprach eine neue WCW, in der die Besten der Besten erfolgreich sein werden. Er kündigte dann die wahren Helden in diesem Sport an: Team WCW (Vampiro, Monty Brown, Mike Awesome, The Road Dogg, The Hurricane, Indian Storm, Paul London, Harry Smith und Tyson Kidd) kam zum großen Jubel in den Ring.

      Monty erinnerte daran, dass er schlimme Fehler machte, doch im tiefsten Herzen immer wusste, dass das bessere Herz gewinnen wird. Der Hurricane sprach vom Heldentum, das gesiegt hatte und unendlichen Stolz auf die am Sonntag aktiven. Die Hart Foundation erinnerte daran, dass sie schon immer NWA und WCW verfolgten, selbst vom Hart Dungeon und dies wirklich das wichtigste Match aller Zeiten war, das sie ganz genau beobachteten. Awesome erinnerte daran, dass es einen Mann gab, der die letzte Schlacht und damit den Krieg entschied, wonach er AJ Styles (C) heraus rief. Der junge World Heavyweight Champion zeigte sich sehr stolz und sagte dann Gilberti, dass genug gesprochen wurde, er wolle Action und er wolle ein Fighting Champion sein. Jeder hier verdiene ein Titelmatch und dieses wolle er genau jetzt. Gilberti erwiderte, dass AJ nach den brutalen Attacken aus der letzten Nacht keine ärztliche Freigabe habe, doch beim kommenden PPV komme es zu einem gigantischen Titelmatch im Steelcage, und heute sei die große Nacht, in der der erste No.1Contender der „neuen WCW-Geschichte“ ermittelt werde, AJ solle sich gedulden. Der Commissioner kündigte drei Halbfinale und ein Finale für heute an. Doch zu viele gute Männer verdienen einen Platz, deshalb sei das erste Halbfinale eine große Battle Royal der WCW-Helden, und diese starte jetzt sofort mit all den Jungs hier im Ring …

      - World Titel No. 1 Contenders Turnier HALBFINALE – Battle Royal:
      Mike Awesome bes. gewann die „Team WCW“-Battle Royal gegen Vampiro, Monty Brown, The Road Dogg, The Hurricane, Indian Storm, Paul London, Harry Smith und Tyson Kidd [8 Min]
      *Zuletzt eliminierte Awesome Monty Brown für den Sieg.

      Ron Killings (C) kündigte für später eine weitere Ausgabe seiner „Very Open Challenge“ um den US Titel an. Gilberti kam ins Bild und sagte, dass er nicht vergessen werde, dass Killings die WCW im Stich ließ und wie unehrenhaft er letzte Nacht das Gold verteidigte. Und genau deshalb habe er einen ganz besonderen Gegner für später organisiert!
      *Gleich: Ron Killings (C) vs. ???

      - World Titel No. 1 Contenders Turnier HALBFINALE:
      Jeff Jarrett bes. Sabu, nachdem der Triple Jump Moonsault daneben ging, via Stroke [7 Min]
      *Jeff Jarrett erklärte danach, dass das Zeitalter der nWo zu Ende sei. Doch jeder solle wissen, dass das Zeitalter von Jeff Jarrett gerade erst beginne, und Sabu war nur ein kleines Opfer auf seinem Weg dazu der größte Superstar aller Zeiten zu werden. Dafür brauche er nichts und niemanden an seiner Seite, er werde sich sein ihm ohnehin zustehendes Rematch um den Titel heute Nacht nehmen!

      - World Titel No. 1 Contenders Turnier HALBFINALE:
      Sid Vicious bes. RHINO durch DQ [6 Min]
      *Kip James wollte den Referee bei einem Kendostickschlag von RHINO ablenken, doch der Road Dogg drehte den Ref um, so dass es zur DQ kam
      *Es folgte ein wilder Brawl von Kip James und dem Road Dogg die Rampe hoch, bis etliche Sicherheitsleute dazwischen gingen. RHINO mischte sich nicht ein, sondern ging mit der Bemerkung, dass dies nicht mehr sein Business sei.
      *Damit heute im Main Event: Awesome vs. Sid vs. Jarrett!

      - Ladies Titel Match:
      The Dark Angel (C) bes. Ivory via Tornado-DDT [6 Min]
      *Danach attackierten Trinity, April Hunter und Nikita die Championess gemeinsam. Sie erklärten, dass die nWo vielleicht Geschichte sei, doch die nWo Pink sei wirklich 4-life und der Alptraum für Dark Angel werde niemals enden. Es wurde ein Stuhl in den Ring geholt, doch Gail Kim rannte raus und Dark Angel kämpfte sich zurück. Gemeinsam warfen die beiden dann die nWo Pink raus, als plötzlich eine maskierte Dame hinter ihnen stand und ihnen eine Double Clothesline verpasste. Gail flog raus, während die Maskierte der Championess einen Piledriver auf den Stuhl verpasste und sich danach noch auf der Rampe verbeugte, bevor sie durch den Vorgang verschwand. Die nWo Pink ging schnell hinterher.

      Ron „The Truth“ Killings hielt mal wieder eine starke Promo, um dann wieder eine seiner „Very Open United States Challenges“ auszusprechen. Er wartete einige Sekunden, als plötzlich das Licht ausging und die Ringglocke läutete. RAVEN stand (nach fünf Monaten Pause) überraschend im Ring ….

      - US Titel Match:
      ? = Raven bes. Ron Killings (C), da nachdem das Licht wieder an ging der auf seinen Gegner wartende Champion direkt mit Fäusten attackiert wurde und komplett überrascht den Evenflow-DDT abbekam [1 Min!!!] – TITELWECHSEL!

      - Team 3D bes. Riggs & Lodi ohne größere Probleme [3 Min]
      *Danach nannten sie die British Strikeforces (C) einen schlechten Witz, der augenscheinlich zu feige sei, um sich ihnen noch ein zweites Mal zu stellen. Und dies mache ihnen schlechte Laune, und gegen schlechte Laune gäbe es nur eins: Tische! Riggs & Lodi flogen danach noch durch zwei Tische, wonach Team 3D im Ring triumphierte.
      *Man sah, dass Backstage die Strikeforces (Doug Williams & Paul Burchill) (C) die Szenen am Monitor verfolgt hatten. Doch als die beiden die Kamera bemerkten, schmissen sie diese wütend darüber gerade gefilmt geworden zu sein aus ihrer Kabine.

      Sting sprach in einem aufgezeichneten Sitdown-Interview darüber wie groß der Sieg der WCW in der letzten Nacht war. Er hypte wie lange es dauerte die nWo zu vernichten und die Leistung von AJ Styles (C). Danach verkündete er, dass er einen Anfängerfehler begannen habe, der ihn fast alles gekostet hat wofür er lebt. Es sei an der Zeit für ihn für eine lange Zeit nach Hause zu gehen, um eines Tages stärker als je zuvor zurückzukehren. Sting verschwand!

      - World Titel No. 1 Contenders Turnier Finale – Three Way Dance:
      Jeff Jarrett bes. Mike Awesome und Sid Vicious, nachdem es die Awesomebomb gegen Sid gab, doch Jarrett diesen raus warf und den Pin abstaubte. [8 Min]
      *Gast-Kommentator AJ Styles (C) kam danach in den Ring und lieferte sich einen Staredown mit Jeff Jarrett, wobei er demonstrativ seinen Belt in die Höhe streckte. Die Zeiten, in denen der junge AJ sich einschüchtern lässt, scheinen endgültig vorbei zu sein!
      *Bei Superbrawl: Steelcage Match – AJ Styles (C) vs. Jeff Jarrett!

      ---

      next week:

      - Der neue US Champion äußert sic him Ring zu seinem sensationellen Comeback aus der Vorwoche!
      - Monty Brown vs. Kip James
      - Six Ladies Tag Team Match: Dark Angel (C), Gail Kim & Ivory vs. nWo Pink (Trinity, April Hunter & Nikita)
      - Team 3D kämpfen in ihrem NITRO-Debüt gegen The Bruisers

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • NITRO 251

      *Paul London bes. Syxx Pac
      *The Hart Foundation bes. Petey Williams & Jimmy Rave
      *Sabu bes. T-Duxx (mit Tomko) nach Toprope-Legdrop

      Vorschau auf die heutige NITRO-Ausgabe:
      - Der neue US Champion äußert sic him Ring zu seinem sensationellen Comeback aus der Vorwoche!
      - Monty Brown vs. Kip James
      - Six Ladies Tag Team Match: Dark Angel (C), Gail Kim & Ivory vs. nWo Pink (Trinity, April Hunter & Nikita)
      - Team 3D kämpfen in ihrem NITRO-Debüt gegen The Bruisers

      Im Rückblick auf die Vorwoche sahen wir wie die WCW ihren Sieg über die nWo und die neuen Zeiten feierte. Mike Awesome gewann eine spontane Battle Royal, Jeff Jarrett pinnte Sabu und Sid Vicious per DQ-Sieg über RHINO qualifizierten sich für ein No. 1 Contender Three Way Main Event. Jarrett staubte den Pin an Sid ab, um danach einen Staredown mit AJ Styles zu haben. Außerdem kehrte Raven im Rahmen der Very Open Challenge von Ron Killings zurück und nahm ihm in einer Minute den US Titel ab.

      - Team 3D bes. The Bruisers (PCO & Kid Kash) durch DQ, nachdem die British Strikeforces (Doug Williams & Paul Burchill) (C) eingriffen und Team 3D abfertigten und zur ultimativen Demütigung durch zwei Tische schickten [7 Min]

      Mike Awesome kam zum Ring, denn es sei 2006 und er habe versprochen all seine Wut in diesem Jahr im Ring auszulassen. In der letzten Woche wurde er um das betrogen, was er verdienst, nämlich ein World Titel Match. AJ Styles (C) kam raus und erinnerte daran, dass er immer versprochen habe ein großer Champion zu sein, und als solcher wolle er als Fighting Champion in die Geschichtsbücher eingehen, deshalb forderte er Awesome zu einem Titelkampf heute Nacht heraus. Awesome gefiel die Idee, denn sie würden einen fantastischen Klassiker in dieser großartigen Stadt liefern. Dumm nur, dass danach AJ Styles tatsächlich in die Geschichtsbücher eingehen werde, und zwar auf Grund seiner kurzen Titelregentschaft, die die Mike Awesome-Ära einläutete. Mit einem aggressiven Handshake gingen beide Männer auseinander, was No. 1 Contender Jeff Jarrett an einem Backstage-Monitor genau mit ansah.

      Der letzte Woche zurückgekehrte Raven (C) kam wortlos zur US Titel Open Challenge in den Ring, nach wenigen Sekunden ertönte die Musik von The Flock und Riggs & Lodi kamen vollkommen überraschend heraus. Riggs erinnerte daran was für ein großartiges Team sie doch waren und lud ihn zu einer Reunion des Flocks ein. Raven sagte nur „Challenge accepted“, wonach er beide niederschlug …

      - Handicap Match:
      Raven (C) bes. Riggs & Lodi ohne große Probleme [3 Min]
      *Danach kam Ron Killings auf die Rampe und erklärte Raven, dass er in der letzten Woche nicht bereit war. Doch er als größter US Champion aller Zeiten habe sich sein Rückmatch bereits gesichert, darum solle sich Raven nun besser vorbereiten, denn nächste Woche werde diesmal er die Scheiße aus ihm rausprügeln!
      *Next week: Raven (C) vs. Ron Killings!

      D`lo Brown kam zu seinem Match heraus, doch er trug dabei ein nWo-Shirt. Da es die nWo nun nicht mehr gibt, rannten auf halbem Wege ein paar Offizielle zu ihm und forderten ihn auf das Shirt herzugeben. Der weigerte sich kurz, doch zog dann das nWo-Shirt aus, was ihn wütend für sein Match gegen The Hurricane machte …

      - D`lo Brown bes. The Hurricane (mit Indian Storm) [6 Min]
      *Danach griff ein stinkwütender D`lo Brown auch noch Indian Storm stinksauer an und prügelte auf ihn ein. Vampiro kam heraus zum Save und fertigte D`lo nach kurzem Brawl mit dem Nail in the Croffin ab.

      - Six Ladies Tag Team Match:
      nWo Pink (Trinity, April Hunter & Nikita) bes. Dark Angel (C), Gail Kim & Ivory, nachdem „die Maskierte“ mit einem Superkick gegen Dark Angel eingriff [8 Min]
      *Anschließend bekam die Maskierte auf der Rampe ein nWo-Pink Shirt und jubelte gemeinsam mit den 4 Heel-Damen. Wer steckt unter der Maske?!?

      Vampiro stand zum Backstage-Interview bereit, doch bevor er etwas sagen konnte attackierte ihn aus dem Nichts D`lo Brown in nWo-Kleidung. D`lo prügelte hart auf ihn ein und zog ihm ein Blech über, wobei er schrie, dass Vampiro die falsche Seite wählte und nun dafür zahlen müsse. Er sagte dem ausgeknockten Faces danach, dass dies eine Lektion war sich besser niemals wieder in seine Angelegenheiten einzumischen wie vorhin.

      - Non-Titel-Match:
      Alex Shelley (C) (mit Chris Sabin) bes. einen Jobber [2 Min]

      - Monty Brown bes. Kip James durch DQ, nachdem RHINO plötzlich da stand und Brown einen GORE verpasste [6 Min]
      *Kip James und RHINO griffen The Alpha Male gemeinsam an, doch The Road Dogg rannte mit einem Stuhl raus. RHINO flüchtete, während Kip James einige Stuhlschläge genüsslich über den Rücken gezogen bekam. Der Road Dogg meinte danach die Zeiten für Spielchen seien vorbei. Er forderte ihn für Superbrawl heraus, um ein für alle male zu zeigen, wer der Bessere der beiden ist!

      - World Titel Match:
      AJ Styles (C) bes. Mike Awesome nach großartigem Kampf per Stylesclash [11 Min]
      *Jeff Jarrett kam danach auf die Rampe und meinte, dass er ein Superstar sei, doch AJ Styles sei nur ein niemand. Um dies zu unterstreichen zeigte er Bilder davon wie ein wahrer Champion, also er selbst, lebt. Danach zeigte er überraschend Bilder von AJ Styles zu Hause, der wie „irgendein Arbeiter“ lebt. Als er noch ein Selfie von sich selbst neben der schlafenden Frau von Styles (!!!) zeigte mit dem Kommentar, dass dies auch nur die Frau eines einfachen Arbeiters sei, die einfach nichts wert ist, rastete der Champion aus und rannte auf Double J zu. Der verschwand durch den Vorhang. Die Kamera hatte Mühe hinterher zu kommen, fand hinter dem Vorhang jedoch den ausgeknockt und am Kopf blutenden AJ vor, während Jarrett mit einem Eisenrohr lachend daneben stand!!! Er sagte, dass er AJ immer überlegen sein werde, der habe keine Chance, und ging. Mit diesen schockierenden Bildern und dem verletzten AJ Backstage endete NITRO für diese Woche.

      --

      next week:

      - US Titel Rematch: Raven (C) vs. Ron Killings
      - Monty Brown & The Road Dogg vs. RHINO & Kip James
      - Ladies Tag Team Match: Dark Angel (C) & Gail Kim vs. nWo Pink (Trinity & die Maskierte)
      - Mike Awesome vs. D`lo Brown
    • NITRO 252

      *Elix Skipper bes. Chris Sabin
      *Ron Killings bes. Indian Storm (mit The Hurricane)
      *Harry Smith (mit Tyson Kidd) bes. Syxx-Pac via Running Powerslam

      Vorschau auf die finale Ausgabe vor Superbrawl:
      - First time ever: Monty Brown vs. Sid Vicious
      - Six Man Tag Team Match: Vampiro, Petey Williams & The Road Dogg vs. D´lo Brown, The Hurricane & Kip James
      - Madusa äußert sich zu ihren Taten aus den letzten Wochen
      - World Cruiserweight Titel Match: Alex Shelley (C) vs. Jimmy Rave
      - Raven (C) vs. RHINO

      Im Rückblick auf die Vorwoche ging es darum, wie Jeff Jarrett AJ Styles sehr persönlich beleidigte und über seinen Einbruch in AJ`s Haus sprach. AJ attackierte den Heel wütend, der direkt Unterstützung von den British Strikeforces bekam. Team 3D machte den Save. Bei den Damen gelang es Dark Angel die Maskierte nWo Pink-Dame zu demaskieren, wobei Madusa zum Vorschein kam. Ron Killings erhielt ein Rematch auf den US Titel gegen Raven, doch Sid Vicious zerstörte einfach beide, um seine eigenen Ansprüche auf den Titel zu untermauern. Und im Main Event konnte sich das Team von Jeff Jarrett gegen AJ Styles & Team 3D durchsetzen.
      Nach Vorspann, Feuerwerk und Kameraschenk durch die Fans, startete die heutige Ausgabe mit dem World Cruiserweight Champion Alex Shelley, der seinen Belt verteidigen musste …

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Alex Shelley (C) bes. Jimmy Rave durch DQ, da Gast-Kommentator Elix Skipper eingriff und ihn vom Toprope warf [8 Min]
      *Chris Sabin rannte zum Save raus und nach einem Brawl zogen sich Jimmy Rave & Elix Skipper zurück.
      *Wenig später wurde ein Four Way um den World Cruiserweight Titel für Sonntag angekündigt: Alex Shelley (C) vs. Jimmy Rave vs. Elix Skipper vs. Chris Sabin!

      Die neue, böse Madusa kam mit der nWo Pink (Trinity, April Hunter & Nikita) heraus und hielt eine Promo darüber, dass Dark Angel ihr ihre neue maskierte Identität gestohlen hat mit der sie unfassbar viel Geld gemacht hätte. Geld sei der Grund warum sie zurückkehrte, doch als neue Championess und Anführerin dieser großartigen, talentierten Gruppe werde sie nun sogar noch mehr verdienen. Dark Angel werde sie am Sonntag nicht nur aus dem Weg räumen, sondern verletzen. Und dafür mache sie sich genau jetzt warm …

      - Madusa (mit nWo Pink) bes. Ivory ohne Probleme via Submission [4 Min]
      *Dark Angel (C) erschein anschließend auf der Rampe und lieferte sich so einen Staredown aus der Ferne mit der nWo Pink
      *This Sunday: Dark Angel (C) vs. Madusa

      - Brother Devon (mit Brother Ray) vs. Doug Williams (mit Paul Burchill) endete im No Contest und Brawl aller 4 Männer [4 Min]
      *Letztendlich schickte Team 3D Burchill per 3D durch einen Tisch!

      - Six Man Tag Team Match:
      D´lo Brown, The Hurricane (mit Indian Storm) & Kip James bes. Vampiro, Petey Williams & The Road Dogg nach Fame Asser von Kip an seinem ehemaligen Tag Team Partner [10 Min]

      - Non-Titel-Match:
      RHINO bes. Raven (C), da Ron Killings eingriff [7 Min]
      *RHINO konnte sich jedoch nicht lange freuen, denn die Musik von Monty Brown ertönte, der sich bei einem Brawl im Ring durchsetzen konnte.

      Jeff Jarrett hielt erneut eine sehr beleidigende Promo über AJ Styles (C), der danach heraus kam und meinte er habe keine Lust mehr zu warten, Jarrett solle seinen Titelkampf genau hier genau jetzt bekommen. Double J entgegnete er habe eine bessere Idee und den perfekten Gegner für AJ Styles gefunden, wenn dieser sich nur traue. Der meinte er habe keine Lust auf Spielchen, er bekomme einen Kampf mit Jarrett jetzt um welchen Preis auch immer, oder er werde sich ihn nehmen. Jarrett sagte ein so großes Maul könne sehr gefährlich werden, doch Styles sagte er gebe den Fans immer was sie wollen, egal was es kostet. Jarrett sagte er sei überzeugt, daher solle AJ doch als Kompromiss jetzt sowohl gegen ihn als auch gegen seinen ausgewählten Gegner antreten. AJ schien einverstanden, wonach Jarrett seinen neuesten Klienten präsentierte: MATT MORGAN (vor einigen Monaten von WWE entlassen) machte seinen ersten WCW-Entrance!

      - Handicap Match:
      Jeff Jarrett & Matt Morgan (Debut!) bes. AJ Styles (C) nach Powerbomb von Morgan und Stroke von Jarrett [7 Min]

      Der Road Dogg hielt eine emotionale Promo darüber wie der Turn seines besten Freundes gegen ihm ihn die Augen öffnete. Der Kampf am Sonntag sei der schwerste seiner Karriere und verlieren sei keine Option, wenn die Welt ein für alle mal erfährt wer wirklich der bessere Outlaw ist.

      - First time ever:
      Monty Brown bes. Sid Vicious per Pounce, nachdem Ron Killings Sid vorher ablenkte [7 Min]
      *Killings freute sich jedoch nur kurz, denn Raven (C) stürmte rausund prügelte ihn wütend rund um den Ring. Raven warf den Heel dann in den Ring, um sich ihn für den Evenflow-DDT zu greifen, doch bekam plötzlich den Big Boot von Sid ab. Sid zeigte den Chokeslam gegen den US-Champion, um sich danach Killings zur Powerbomb zu greifen, der sich per Tiefschlag wehrte. Killings schnappte sich draußen einen Stuhl und schlug damit immer wieder abwechselnd auf Raven und auf Sid ein, um dann mit dem US Titel zu posen. Er bückte sich dann auch noch provozierend über Sid, der ihn plötzlich an der Kehle griff, wieder auf stand und powerbombte! Sid griff sich den US Title und sah ihn genau, doch plötzlich war auch Raven wieder da und triumpfierte nach seinem Evenflow-DDT zum Ende der Show.

      ---

      Superbrawl XV - Die finale Card:

      - World Titel Steelcage Match:
      AJ Styles (C) vs. Jeff Jarrett (mit Matt Morgan)

      - US Titel Three Way Match:
      Raven (C) vs. Sid Vicious vs. Ron Killings

      - World Tag Team Titel Match:
      The British Strikeforce (Doug Williams & Paul Burchill) (C) vs. Team 3D (Brother Ray & Brother Devon)

      - Ladies Titel Match:
      Dark Angel (C) vs. Madusa (mit nWo Pink)

      - World Cruiserweight Titel Fatal Four Way Elimination Match:
      Alex Shelley (C) vs. Chris Sabin vs. Elix Skipper vs. Jimmy Rave

      - The Outlaws collide:
      The Road Dogg vs. Kip James

      - Streetfight:
      Monty Brown vs. RHINO

      - Vampiro vs. D`lo Brown

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • Superbrawl XV (05.02.2006)

      Finale PPV-Card:

      - World Titel Steelcage Match:
      AJ Styles (C) vs. Jeff Jarrett (mit Matt Morgan)

      - US Titel Three Way Match:
      Raven (C) vs. Sid Vicious vs. Ron Killings

      - World Tag Team Titel Match:
      The British Strikeforce (Doug Williams & Paul Burchill) (C) vs. Team 3D (Brother Ray & Brother Devon)

      - Ladies Titel Match:
      Dark Angel (C) vs. Madusa (mit nWo Pink)

      - World Cruiserweight Titel Fatal Four Way Elimination Match:
      Alex Shelley (C) vs. Chris Sabin vs. Elix Skipper vs. Jimmy Rave

      - The Outlaws collide:
      The Road Dogg vs. Kip James

      - Streetfight:
      Monty Brown vs. RHINO

      - Vampiro vs. D`lo Brown

      - US Titel Three Way Match:
      Raven (C) vs. Sid Vicious vs. Ron Killings
      Sid kehrte nach monatelanger Auszeit bei Starrcade zurück, um die Very Open Challenge von US Champion Ron Killings anzunehmen, was im DQ-Sieg für den Altstar endete. Im Rematch bei GENESIS war Killings unfair siegreich, weshalb er wenige Tage danach wieder eine Very Open Challenge aussprechen konnte. Das Licht ging aus und Raven feierte nach monatelanger Auszeit sein Comeback, um ihn in einer Minute den Belt abzunehmen. Killings bekam sein Rematch, doch Sid stellte klar, dass der US Titel seiner ist, in dem er beide Männer abfertigte zum No Contest. Nach diversen Aufeinandertreffen in den letzten Wochen, sollte nun heute Nacht also eine Klärung zwischen allen drei Superstars her.

      Und The Truth versuchte mit beiden Faces jeweils vergeblich eine Allianz zu schmieden, doch diese fertigten ihn dafür einfach mal gemeinsam ab. Direkt versuchte Raven daraufhin aus der Situation Kapital zu schlagen mit einem Einroller von hinten gegen Sid, doch das Powerhouse raus und rächte sich direkt per hartem Big Boot, um zu beweisen, wer in diesem Match der körperlich überlegene Mann ist. Doch Raven ließ sich nicht unterkriegen und kämpfte sich zurück, während Raven vor dem Ring nur auf den entscheidenden Moment wartete, um wieder einzugreifen. Es folgte jede Menge Action zwischen allen dreien, bis Raven sich mit einem Superplex auf dem dritten Seil an Killings versuchte. Doch The Truth auf dem dritten Seil wehrte sich mit harten Punches, bis Raven auf den Hallenboden krachte. Truth sah direkt den angeschlagenen Sid vor sich im Ring und sprang von oben ab, jedoch genau in eine Powerbomb hinein. 1, 2, 3, new Champion!
      Sieger: Sid Vicious – TITELWECHSEL!

      - The Outlaws collide:
      The Road Dogg vs. Kip James
      Nun wurde es sehr persönlich, denn als New Age Outlaws feierten diese beiden Superstars unzählige Erfolgte. Gemeinsam waren sie im vergangenen Jahr Eckpfeiler der nWo-Wiedergeburt. Doch nachdem sie ihre WCW World Tag Team Titel gegen Sting & Vampiro verloren hatten, folgten mehrere Niederlagen, bis ein immer unzufriedener Kip James plötzlich seinen eigenen Partner hinterrücks attackierte, um „das schwächste Glied“ aus der nWo zu feuern. Es dauerte mehrere Wochen, doch dann kehrte der Road Dogg auf Seiten der WCW in die Shows zurück und verprügelte James voller Rachegefühle. Beide traten in der FINAL BATTLE für verschiedene Seiten an und brawlten so intensiv, dass beide per Countout zeitgleich gegenseitig eliminiert waren. Die Fehde spitze sich weiter zu, bis zum heutigen ersten großen Aufeinandertreffen der früheren Outlaws.

      Entsprechend gingen beide schon mit Ertönen des Ringgongs aufeinander los! Im wilden Schlagabtausch wollte niemand nachlassen, bis der Road Dogg den Heel per Clothesline über die Seile rausbeförderte. Dort donnerte er ihn gegen die Ringabsperrung, doch einen Whipin gegen die Ringtreppe drehte der ex-Billy Gunn erfolgreich um. Er rollte den hart getroffenen Road Dogg in den Ring, um ihn dort hart zu bearbeiten, bis der sich mit Unterstützung der Fans zurück fightete. Es ging intensiv hin und her, wobei man beiden ansah wie gut sie sich kennen und immer wieder entscheidende Moves blocken konnten. Letztendlich war es ein ungesehener Eselstritt von Kip James, den er zum Fame Asser nutzen konnte zum 3-Count!
      Sieger: Kip James
      *Kip James konnte sich über seinen schmutzigen Sieg nicht lange freuen, denn der Road Dogg griff ich per Thess Press an. Kip rettete sich nach draußen, doch auch dort griff der Road Dogg ihn direkt wieder mit harten Punches an. Kip schlug nach Augenkratzer zurück, doch der Road Dogg gab nicht nach und schlug weiter zu. Etliche Sicherheitskräfte waren erforderlich, um beide Streithöhne endlich voneinander zu trennen.

      - Streetfight:
      Monty Brown vs. RHINO
      Beide Männer bekriegten sich in den letzten Woche immer und immer wieder, nach dem Ende der nWo scheinen beide zu kämpfen, um ihren Spot in den Main Events zurückzubekommen.

      Dementsprechend verbissen ging es in diesem Streetfight zur Sache, wo beide Männer schon auf halbem Wege zum Ring aufeinander los stürmten und das Match mit einem wilden Brawl starteten. Sie kämpften quer durch die Halle, sogar die Treppen auf der Tribüne herauf und runter. Dort schlug RHINO mit dem Steelchair eines unsaft herunter gestoßenen Zuschauers zu, um seinen Gegner dann auf einen Tisch zu legen und von einer Tribünenerhöhung per Big Splash hindurch zu springen. 2-Count. Anschließend ging es dann auch noch durch den Eingangsbereich der Halle, inklusive Einsatz mehrere Mülleimer und Sprühbosis aus einem Feuerlöscher, bevor sie quer durch den Backstagebereich brawlten, bis zurück in die Halle auf die Rampe. Dort gab es einen spektakulären GORE vom Manbeast durch eine Leinwand hindurch! Nearfall! Noch ein GORE auf der Rampe sollte her, aber The Alpha Male konterte per Backbodydrop auf den Stahl. Nearfall! Brown wollte den Dominator zeigen, doch bekam einen Tiefschlag ab, wonach RHINO hinter dem Vorhang sich einen Monitor schnappte und diesen dem überraschten Publikumsliebling voll überzog. Nearfall. Nun baute das ECW-Original unter der Rampe einen Tisch auf und setzte eine Powerbomb von dort oben an. Brown blockte dies, in dem er ihm die Beine wegzog und dann per Katapult gegen den Entrancestahl schickte. Sofort stemmte Brown seinen Gegner hoch und zeigte einen spektakulären Running Deathvalleydriver von der Auftrittsrampe durch einen Tisch unter dieser zum hart umkämpften Sieg, ohne das beide Männer auch nur einmal den Ring gesehen hatten.
      Sieger: Monty Brown

      - World Cruiserweight Titel Fatal Four Way Elimination Match:
      Alex Shelley (C) vs. Chris Sabin vs. Elix Skipper vs. Jimmy Rave
      Vier absolute Ausnahmeathleten gaben hier alles, um sich den World Cruiserweight Championship zu sichern. Schnelle Action mit vielen Highriskaktionen begeisterte das Publikum. Nach gut acht Minuten sprang MCMG-Member Alex Shelley vom Toprope per Frogsplash auf den draußen stehenden Rave. Unterdessen rannte im Ring sein MCMG-Kollege Chris Sabin in einen klatschenden Superkick von Skipper. Er konnte dem Overdrive im letzten Moment entkommen, um dem überraschten Skipper seinen wunderbaren Enzuigiri zu verpassen. Direkt der Cradle Shock hinterher, 1, 2, 3, Skipper war raus!
      Im Ring standen sich daraufhin beide MCMG-Members erstmals gegenüber, da Rave noch draußen lag, und ließen es nach kurzem Zögern mit unglaublich schnellen, ästhetischen Kombinationen krachen. Zumindest bis irgendwann Jimmy Rave sich per Toprope Dropkick gegen beide Faces zurückmeldete. Schnelle Action aller drei, bis Rave Sabin per Shinning Whizzard überraschte, direkt gefolgt vom Ghanarhea. Shelley sprang im letzten Moment ins Cover zur Rettung seines ex-Partners. Rave rächte sich dafür mit einem Pegiree. Nearfall. Rave sprang nun vom Toprope, doch genau hinein in den Shellshock, 1, 2, 3, Rave war raus!
      Nun standen sich tatsächlich beide Motor City Machine Guns One-on-One gegenüber und schienen zu realisieren, dass nur einer den Belt mit nach Hause nehmen konnte. Sie blickten nicht glücklich, und ließen dennoch noch einmal schnelle Action folgen. Shelley kickte aus dem Brainbuster aus, und Sabin aus dem Shellshock. Alex Shelley wollte die Titelverteidigung unbedingt, und fertigte seinen Partner mit schnellen Aktionen ab. Der Frogsplash sollte folgen, doch Sabin wich aus und rollte seinen Freund direkt perfekt ein, 1, 2, 3!
      Sieger: Chris Sabin – TITELWECHSEL!

      - Ladies Titel Match:
      Dark Angel (C) vs. nWo Pink`s Madusa (mit Trinity, Nikita & April)
      Dark Angel kämpfte sich innerhalb von anderthalb Jahren in der WCW spektakulär in die Herzen der Fans, doch erst beim ersten NITRO des neuen Jahres konnte sie sich endlich ihren Traum erfüllen, in dem sie (trotz mehrerer Eingriffe) nWo`s Trinity den Titel abnahm, wonach sie auch das GENESIS-Rematch gewann. Als sie eine Woche später von der Gruppe, die sich nun nWo Pink nennt, gemeinsam attackiert wurde und Gail Kim retten wollte, tauchte eine maskierte Dame auf, um beide Faces abzufertigen. Zwei Wochen rätselte man, bevor die Championess ihr die Maske entriss und eine neue, böse Madusa zum Vorschein kam. Sie scheint die neue Anführerin der nWo Pink zu sein und will unbedingt das Gold.

      Doch Dark Angel wollte das unbedingt verhindern, und so wich sie heute dem Überraschungsangriff von Madusa direkt mal aus, um mit Cruiserweight-Action zu punkten. Die Heel-Dame rollte sich raus, um sich mit ihren nWo-Damen zu besprechen, doch Dark Angel divte todesmutig einfach mal auf alle. Sie rollte Madusa rein, wo diese mit einem Augenkratzer ins Match kam. Es folgte ausgeglichene Action, bis die Championess mit einer Toprope-Aktion das Match beenden wollte. April lenkte jedoch schnell den Ref ab. Nikita stürmte den Ring, doch wurde per Toprope Crossbody von DA empfangen. Trinity war jedoch auch noch da und traf die Championes jedoch mit einem Kick. Gail Kim war einem Spear gegen die Angreiferin zur Stelle und prügelte sie schnell aus dem Ring. Die Ablenkung des Refs nutzte Madusa, um sich einen Schlagring aus der Hose zu nehmen und Dark Angel damit zu überraschen. Der Ref drehte sich um, 1, 2, 3, und die nWo Pink hatte das Gold zurück!
      Sieger: Madusa – TITELWECHSEL!

      - Vampiro vs. D`lo Brown
      Vampiro und D`lo gerieten im Rahmen der WCW und nWo-Fehde schon oft aufeinander, doch als D`lo nach dem nWo-Ende seine Wut am Hurricane und Indian Storm auslassen wollte, fertigte Vampiro ihn dafür ab. D`lo wollte sich die erneute Schmach auf keinen Fall gefallen lassen und fertigte ihn racheerfüllt brutal Backstage ab.
      Beide Männer lieferten sich heute Nacht ein starkes, technisches Match. Schade, dass am Ende D`lo Brown einen Einroller mit Hilfe der Seile nötig hatte, um das Match höchst unverdient zu seinen Gunsten zu entscheiden und endlich wieder Lachen zu können.
      Sieger: D`lo Brown

      - World Tag Team Titel Match:
      The British Strikeforce (Doug Williams & Paul Burchill) (C) vs. Team 3D (Brother Ray & Brother Devon)
      Team 3D debütierte beim ersten NITRO des Jahres nicht irgendwie in der WCW, sondern mit einer großen Attacke auf die Tag Team Champions. Danach landete Team 3D mehrere Siege, wobei die Strikeforces nur heimlich zu sahen. Vor zwei Wochen schlugen die Champions jedoch zu, mit einem hinterrücksen Angriff, um beide Dudleys direkt mal durch einen Tisch zu schicken. Team 3D zahlte das letzte Woche mit barer Münze zurück, so dass es heute Nacht Zeit ist, um diese Attacken hinter sich zu lassen und im Ring zu klären wer das bessere Team ist.

      Und Team 3D legte richtig gut los, immerhin waren sie in die WCW gekommen, um genau dieses Gold kurzfristig zu gewinnen. Doch mit der Zeit kamen die technisch sehr gut aufeinander eingespielten Briten in das Match. Schnelle Tag Team Action, wobei Williams den 3D abbekam, doch Burchill stoppte das Cover in letzter Sekunde. Am Ende gab es Chaos im Ring, bis Brother Ray eine Sitdown Powerbomb gegen Burchill gelang. Doch er hatte nicht aufgepasst und wurde hinterrücks von Williams überraschte, der sofort die German Suplex Bridge zum 3-Count durchzog.
      Sieger: The British Strikeforces

      - World Titel Steelcage Match:
      AJ Styles (C) vs. Jeff Jarrett (mit Matt Morgan)
      Im Four Way Elimination Match bei Starrcade schaffte der junge AJ die Sensation und nahm Double J das alterwürdige Gold ab, um bei GENESIS den entscheiden Fall zum Ende der nWo zu holen. Seither ist Double J, der sich sein Rematch in einem No. 1 Contender Tournement erarbeiten musste, richtig wütend, was neben zahlreichen Beleidigungen darin endete, dass Jarrett Fotos von sich im Haus von AJ samt schlafender Ehefrau präsentierte. Die Geschichte war wirklich persönlich, und nachdem es keine nWo mehr gibt holte Jarrett mit Matt Morgan auch noch ein echtes Monster an seine Seite.

      Im Steelcage steckte AJ auch heute einiges ein, bis er dem Stroke entkam zum Blabla-Reverse DDT. Dies wollte der Champion nutzen, um über den Steelcage rauszuklettern, doch unten stand Matt Morgen bereit, der mit einem Steelchair immer wieder voll gegen die Käfigwand schlug. AJ konnte nicht raus und ging zurück, wo Jarrett ihn per Backsuplex vom Toprope hart runter beförderte. Der Stroke folgte, doch AJ kickte sensationell aus. Wenig später überraschte er den Heel mit einem Superplex vom dritten Seil, und war wieder voll da. Dies endete im Stylesclash, doch zugleich hatte draußen der wütende Matt Morgan den Türverschloss aufgerissen und stürmte mit Gitarre in der Hand nun in den Ring. AJ versuchte seinen Forearm, doch der prallte einfach ab, wonach Morgan die Gitarre zur Seite warf und den Champion aus dem Chokeslam-Ansatz gegen den Stahllkäfig schmetterte. Es folgte der F5, wonach das Monster sich von mehreren Ringrichtern aus dem Käfig vertreiben ließ, damit sein Boss Jeff Jarrett nun covern konnte. AJ kickte bei 2,9 aus. Es folgte der Figure Four Leglock, doch AJ schaffte es nach langem Kampf den Move zu drehen. Jarrett ließ los und rächte sich, in dem er AJ facefirst gegen den Käfig warf. Dann sah er die nun im Ring liegende Gitarre und schnappte sich diese. JJ stieg auf das zweite Seil mit der Gitarre in der Hand und sprang ab, doch AJ konterte dies mit einem Rock Bottom! Nun hatte Styles die Gitarre in der Hand und schlug zur Freude der Fans diese Jarrett über den Schädel! Der Champion wollte nun wieder über den Käfig rausklettern, doch unten stand schon wieder Matt Morgan bedrohlich mit einem Stuhl in der Hand. AJ saß oben auf dem Käfig und zögerte, doch dann grinste er, stand auf dem Rand des Käfigs, und blog mit einem 450 Splash vom Käfigrand in den Ring auf Jarrett!!! 1, 2, 3, Titelverteidigung!
      Sieger: AJ Styles

      ---

      Und bei NITRO:

      - Mixed Tag Team Match: The Hurricane & Dark Angel vs. D`lo Brown & Madusa (C)
      - US Titel Match: Sid Vicious (C) vs. Raven
      - Sabu vs. Kip James
      - Team 3D vs. The new Hart Foundation
    • NITRO 253

      Shockwave-Tapings:
      *The Bruisers (Kid Kash & PCO) bes. Shannon Moore & Syxx-Pac
      *Paul London bes. Petey Williams via Einroller
      *Monty Brown bes. Tomko mit dem Pounce

      Vorschau auf die NITRO-Sendung nach Superbrawl:
      - Mixed Tag Team Match: The Hurricane & Dark Angel vs. D`lo Brown & Madusa (C)
      - US Titel Match: Sid Vicious (C) vs. Raven
      - Sabu vs. Kip James
      - Team 3D vs. The new Hart Foundation

      Eine Limousine fuhr vor der Halle vor und unser beliebter GM Glen Gilberti stieg aus, der sich angeregt mit jemandem im inneren unterhielt. Danach wurde er vom Interviewer abgefangen, dem er erklärte, dass er einen Deal abgeschlossen hat, der ein „Game Changer“ sein wird. Auf die Frage nach dem Insassen versprach er, dass er das Geheimnis nicht einfach so lüften werde, sondern ein großes Tag Team Match angesetzt habe. Jeff Jarrett habe ihn die letzten beiden Tage mit Anrufen und SMS genervt, das er ein weiteres Match gegen AJ Styles (C) brauche. Und genau darum gibt es einen gigantischen Tag Team Kampf: Jarrett & Morgan vs. Styles & diesen Mistery Partner!

      Es folgte ein PPV-Rückblick: Am Sonntag konnte Sid in einem Three Way den US Titel gewinnen. Kip James war schmutzig gegen den Road Dogg erfolgreich, der sich dafür aber rächen konnte. Im Cruiserweight Titel Four Way Elimination Match nahm Chris Sabin ausgerechnet seinem Partner Alex Shelley den Belt ab. Dank einem Schlagring wurde nWo Pink`s Madusa neue Ladies Championess gegen Dark Angel. Team 3D scheiterten knapp daran sich die Tag Team Titel nach nur anderthalb Monaten zu holen. Und im Main Event verteidigte AJ Styles per 450 Splash vom Steelcage den World Titel gegen Jarrett.
      Es folgte der NITRO-Vorspann, Feuerwerk und Kommentatoren, die den Mystery Man in der Limo hypten, bevor Team 3D ihren Entrance machten …

      - Team 3D (Brother Ray & Brother Devon) bes. The new Hart Foundation (Harry Smith & Tyson Kidd) mit dem 3D gegen Kidd [7 Min]
      *Bubby Ray schnappte sich das Micro und schrie hinein, dass es noch nicht vorbei sei, die Tag Team Champion sollten wissen, die Jagdsaison sei niemals vorbei!

      - Kip James bes. Sabu per Fame Asser [6 Min]
      *The Road Dogg kam raus und prügelte Kip James aus dem Ring. Etliche Sicherheitskräfte waren mal wieder nötig, um beide Männer nach einigen Mühen endlich voneinander zu trennen.

      Nach der Werbung sah man, wie der Road Dogg Backstage immer noch absolut aufgebracht war. Hinterrücks griff ihn jedoch Kip James an. Er schleuderte ihn mehrfach gegen die Wand und zog ihm dann einen Behälter über den Kopf, bis er vor den Sicherheitskräften wieder verschwand, dieses Mal deutlich zufriedener.
      *Wenig später in der Sendung wurde das entsprechende Rematch angekündigt. Next week: Kip James vs. The Road Dogg!

      - US Titel Match:
      Raven bes. Sid Vicious (C) durch DQ, da Ron Killings eingriff, als Raven Sid im Aufgabegriff hatte [4 Min]
      *Killings schnappte sich nach dem Matchabbruch auch noch den Titelbelt und knockte beide Rivalen mit Beltshots aus, um danach selbst den US Titel in die Luft zu strecken.

      Jeff Jarrett (mit Matt Morgan) hielt Backstage eine Promo. Am Sonntag fielen schon wieder Weihnachten und Ostern auf den selben Tag, doch heute Abend werde er AJ Styles nicht unterschützen, sondern mit einem Sieg zurückkehren, immerhin habe er auch diese Waffe (Matt Morgan) an seiner Seite. Und wer der neue, mysteriöse Mann sei sei egal, denn er werde ihn direkt wieder aus seiner Company rausprügeln.

      - MCMG (Chris Sabin (C) & Alex Shelley) bes. Elix Skipper & Jimmy Rave via Frogsplash von Shelley auf Skipper [6 Min]
      *Man bemerkte deutlich, das seine gewisse Spannung zwischen den MCMG in der Luft lag, die beide natürlich gerne den Belt um ihre Hüfte hätten. Trotzdem brachte ihr gutes Teamwork ihnen heute mal wieder den Sieg. Sabin jubelte danach mit Belt, Shelley ohne.

      Der Backstagereporter versuchte Backstage ein Statement aus der mysteriösen Limousine zu bekommen, doch die Sicherheitsleute fingen ihn im letzten Moment noch ab. Die Auflösung wer heute Nacht zurückkehrt erhalten wir also erst im Main Event!

      - RHINO bes. einen Jobber per GORE [1 Min]

      - Mixed Tag Team Match:
      D`lo Brown & Madusa (C) (mit nWo Pink) bes. The Hurricane (mit Indian Storm) & Dark Angel per Frogsplash von Brown auf den Hurricane [8 Min]
      *Danach griff D`lo erneut Indian Storm an, während die Damen von der nWo Pink gemeinsam Dark Angel attackierte. D`lo & Madusa wollten ihren Gegnern nun die jeweiligen Masken zur ultimativen Demütigung entreißen und zählten dafür zusammen auf null runter! Doch im aller letzten Moment ging das Licht aus und Vampiro stand plötzlich im Ring. Der prügelte D`lo einfach raus, während sich die Heel-Frauen auch zurückgezogen hatten. Mit einem Staredown aus der Entfernung zwischen D`lo und Vampiro endete dieses Segment.

      Jeff Jarrett machte mit Matt Morgan seinen Entrance für den heutigen Main Event. Es folgte der allseits beliebte World Heavyweight Champion AJ Styles (C), ehe alle Augen gespannt auf die Entrancerampe blickten, um zu erfahren, wer sein mysteriöser Tag Team Partner ist. Es dauerte ……. doch dann ertönte eine altbekannte Musik, die wir seit zwei Jahren hier nicht mehr gehört hatten: Der 5-fache WCW World Heavyweight Champion Diamond Dallas Page war zurück!!! Und es ging direkt los …

      - Main Event:
      AJ Styles (C) & ??? = DDP (!) bes. Jeff Jarrett & Matt Morgan nach Diamond Cutter gegen Jarrett [12 Min]
      *Mit dem zurückgekehrten DDP, der den Arm des jungen Champions AJ Styles demonstrative in die Luft streckte, endete die dieswöchige NITRO-Ausgabe.

      ---

      Vorschau auf nächste Woche:

      - World Tag Team Titel Match: British Strikeforces (C) vs. The Hurricane & Indian Storm
      - PPV-Rematch: The Road Dogg vs. Kip James
      - Ladies Tag Team Action: Dark Angel & Gail Kim vs. Trinity & Nikita
      - US Titel No.1 Contenders Match: Raven vs. Ron Killings
    • - Team 3D in die WCW zu bringen ist okay. Finde es schade, dass sie Indy nicht ihren echten Namen nutzen dürfen. 3D war für mich halt nie der Team-Name.
      Wobei ich auch sagen möchte, dass sie deiner Tag Team Division gut tun. Sie hatten damals ja noch ein paar gute Jahre vor sich. Ein Name im Tag Team Wrestling waren sie sowieso.

      WCW Genesis:

      - A-Shell besiegt also Petey Williams und hier riecht man doch förmlich das Gras der X-Division in deiner WCW wachsen. Ist auch gut so. Die X-Division hätte damals gut in die WCW gepasst und man muss sagen, dass der Titel nach 10 Jahren durchaus dieses Face-Lifting vertragen könnte. Das originale CW Wrestling sind für mich sowieso Eddie Guerrero, Rey Misterio Jr, Jushin Thunder Liger, Ultimo Dragon oder Dean Malenko. Shelly, Petey und Co sind halt für mich schon die nächste Stufe. Eine ganz andere Zeit.

      - 3D gewinnen ihr erstes PPV Match gegen ein Tag Team, das mich jetzt weniger in seinen Bann zieht. Aber gut.

      - Irgendwie macht es mich traurig, dass ich Sid jetzt eher als Edeljobber in der US Titelregion sehe. Dort passt er irgendwie auch nicht so ganz rein.

      - Das Ladies Titelmatch war durchaus in Ordnung. Doch irgendwie erinnert mich die WCW Women's Division an die Anfänge der WWF Women's Division in der Attitude Era. Man sieht doch sehr oft die gleichen Gesichter im Ring und wenn dann kämpfen sie meistens um den Titel.

      - Das Match hatte im Main Event ganz nette Geschichten wie den übermütigen D'Lo Brown, der sich trotz des Powerslam geschlagen gegeben musste oder die prügelnden ehemaligen Outlaws, die sich wohl nun ultimativ hassen. Das Problem ist halt bei jedem Split der beiden hilft es keinen.^^
      Die Überraschung schlechthin war dann aber Stings rasche Eliminierung nach dem er Rhino zuvor noch kräftig dominierte und dann dennoch eine bittere Niederlage einstecken musste. Eigentümliches Booking.
      Nash darf dann während des Kampfes einfach einen Eselstritt nutzen und Vampiro eliminieren. Auch das wirft bei mir doch auch Fragen auf.
      Das Ende von Nash durch den Pounce von Brown war dann auch überfällig muss man sagen und hat bestimmt für großen Jubel gesorgt.
      Mir hat es dann gar nicht gefallen, dass sich Brown so einfach durch einen Einroller eliminieren ließ nur damit AJ Styles den wichtigen Spot bekommt. Der dann auch gleich mal Jeff Jarrett eliminieren darf.
      Das Ende war dann eher Cena Wins LOL-mäßig. Du machst das ultimative Babyface auch zum ultimativen Gewinner. Höher kann es für AJ Styles gar nicht mehr gehen.

      Bei der ersten Nitro nach dem PPV bin ich dann schon etwas ratlos. Wie kann es insgesamt 3 Halbfinale geben? Das ist doch eher ungewöhnlich.
      Raven dann zum US Champion zu machen halte ich auch für eine mutige Lösung. In meinen Augen passt der US Titel nicht so ganz zu ihm.
      Interessant auch, dass Sting mal wieder aus der WCW verschwindet. Ich bin gespannt, wann er wieder zurückkehren wird.
      Jeff Jarrett fehdet um den Titel. Okay, das war wohl auch der einzige passende No#1 Contender, den Du momentan hast.

      Super Brawl

      - Sid ist eine ungewohnte Wahl als neuer US Champion. Ich denke, dass es dir sehr wichtig war ihm unbedingt einen Titel zu geben. Für mich ist er ja eher ein Sprungbrett für junge Talente, aber Sid scheint ja jetzt so vorerst einen kleinen Push zu erhalten.
      Ravens Regentschaft war so natürlich nicht der Rede Wert.

      - Die Story zwischen Road Dogg und Billy Gunn ist wohl noch nicht am Ende so wie das Match gebookt wurde. Ich erwarte mir hier noch einen großen Showdown.

      - Ich bin froh, dass Brown den Streetfight gewinnen konnte. Irgendwie war er nach seinem megastarken Titelrun auch etwas abgesunken. Das fällt mir immer wieder in deinem Diary auf, dass Wrestler nach einem starken Run ziemlcih absinken wie zb. Mike Awesome, Jeff Jarrett und Konsorten und plötzlich sind sie dann wieder da.

      - Wieder ein typisches X-Division Match und mit Sabin hast Du den nächsten Titelträger, der eigentlich eine starke TNA Vergangenheit mitbringt.

      - Für meine eigene Promotion CCW plante ich auch das Stable mit dem Namen nWo (new Wormen's Order) aber nWo Pink ist doch auch ganz nett auch wenn die alternde Madusa nicht wirklich wieder eienn Titel bräuchte.

      - Vampiro ist auch so ein Kandidat für einen starken Depush eine Niederlage gegen einen eher biederen D'Lo Brown schmerzt auf der Karrierevita schon auch wenn der Sieg nicht ganz fair war.

      - Die Titelvertreidigung der Briten war dann schon ein wenig überraschend für mich. Aber man muss ja nicht immer gleich Neuzugängen in der Promotion so einfach das Gold hinwerfen.

      - AJ Styles dann mit einer standesgemäßen Titelverteidigung. Ja, sein Push geht jetzt auch in großen Höhen weiter. Seine Karriere in der WCW wurde ja auch behutsam vom ersten Tag vorgezeichnet.

      - Nitro geht dann wieder Schlag auf Schlag weiter. Die Motor City Machine Guns scheinen sich wohl auch langsam voneinander zu lösen. DDP also wieder in der WCW. Ich bin mir unschlüssig. Natürlich eines der WCW Gesichter schlechthin. Aber ich hoffe mal nicht, dass es eine Fulltime Rückkehr ist. Dafür ist er selbst in den Mitt 2000ern schon ein wenig zu alt.
    • NITRO 254

      *Mike Awesome bes. Riggs
      *Three Way: Petey Williams bes. Paul London und Shannon Moore
      *Matt Morgan bes. Sabu mit dem F5

      Vorschau auf die heutige NITRO-Ausgabe:
      - World Tag Team Titel Match: British Strikeforces (C) vs. The Hurricane & Indian Storm
      - PPV-Rematch: The Road Dogg vs. Kip James
      - Ladies Tag Team Action: Dark Angel & Gail Kim vs. Trinity & Nikita
      - US Titel No.1 Contenders Match: Raven vs. Ron Killings

      Im Rückblick auf die Vorwoche sahen wir die Ankunft einer Limousine mit mysteriöser Person in ihr, die am Main Event teilnehmen sollte. Zuvor wurde Kip James, nach einem Sieg, vom Road Dogg einmal mehr attackiert. Dafür rächte er sich mit einer brutalen Backstageattacke, wonach ein Match beider ex-Outlaws für heute angekündigt wurde. Im US Titelmatch zwischen Sid und Raven, attackierte plötzlich Ron Killings beide und teilte brutale Beltshots aus. Und im Main Event kehrte aus der Limousine niemand geringeres als DDP zurück und siegte gemeinsam mit World Champion AJ Styles über Jeff Jarrett & Matt Morgan.
      Nach NITRO-Vorspann und Feuerwerk durfte The Hurricane mit seinem „Sidekick“ Indian Storm die Show eröffnen …

      - Non-Titel Match:
      British Strikeforces (Doug Williams & Paul Burchill) (C) bes. The Hurricane & Indian Storm via Running European Uppercut/German Suplex Bridge-Kombination am früheren Sonjay Dutt [8 Min]
      *Danach explodierte die Stage und Team 3D rannten raus und beförderten die Tag Team Champions letztendlich unter riesigem Jubel durch zwei Tische. Brother Ray erklärte, dass dies ihre Art sei zu sagen, dass sie ein Rematch wollen!

      World Heavyweight Champion AJ Styles (C) stand Backstage zum Interview bereit. Auf die Frage, was nach dem Sieg gegen Jarrett, dem Ende der nWo und dem Team mit Rückkehrer DDP nun als nächstes für ihn ansteht, sagte AJ, dass das Schöne an seinem Job sei, man könne niemals wissen was noch alles auf einen zu kommen, doch wichtig sei nur eins: Er sei bereit! Eine weitere Frage unterbrach er, denn die Leute würden nicht ihr hart erarbeitetes Geld zahlen, um ihn reden zu hören, vor allem weil er kein guter Redner ist. Er schwor ein Fighting Champion zu sein, und genau darum werde er heute Abend noch da raus gehen und eine Open Challenge aussprechen …
      *Später: AJ Styles (C) vs. ???

      - Alex Shelley (mit Chris Sabin (C)) bes. Petey Williams per Shell Shock [5 Min]
      *Danach meinte Shelley ohne Micro, dass es wohl Zeit ist den Leuten zu geben, was sie wollen, nämlich ein großes World Cruiserweight Titelmatch. Doch Chris Sabin antwortete dies sei einfach keine gute Idee und ließ seinen Tag Team Partner und Freund stehen.

      Raven erinnerte in einer Backstage-Promo, dass er Killings schonmal in unter einer Minute abfertigte und dass dieser seitdem ganz sicher von ihm träume. Er wisse zwar nicht wie lange es heute Nacht dauern werde, doch Killings werde gleich im No. 1 Contenders Match untergehen, und danach werde er sich Sid vornehmen. Der Raabe werde bald wieder Gold tragen. Quote the Raven, nevermore.

      Vampiro kam zu einem geplanten Match gegen T-Duxx in den Ring, doch wurde auf halbem Weg hinterrücks von D`lo Brown attackiert. Es kam zu einem wilden Brawl die Rampe herauf, an dessen Ende D`lo einen Griff in die Augen zeigte und seinen Gegner dann durch eine Leinwand auf der Stage warf. D`lo verschwand, zufrieden über sein Werk.

      - US Titel No.1 Contenders Match:
      Raven vs. Ron Killings endete im Double Countout [7 Min]
      *Sicherheitskräfte trennten den wilden Outside-Brawl der beiden danach. Sid Vicious machte seinen Entrance, um einfach im Ring, herabblickte auf beide Gegner, die draußen von Sicherheitskräfte umzingelt waren, den US Campionship verrückt lachend hoch zu halten.

      - Ladies Tag Team Action:
      Dark Angel & Gail Kim bes. nWo Pink`s Trinity & Nikita (mit Madusa (C) & April Hunter) via Eatdefeat von Gail gegen Trinity [7 Min]

      - Superbrawl-Rematch, Outlaw vs. Outlaw:
      The Road Dogg bes. Kip James durch DQ nach einem Tiefschlag vom ehemaligen Billy Gunn [8 Min]
      *Kip James verpasste seinem ex-Partner nach dem Matchabbruch noch drei Fame Asser, um zufrieden zu verschwinden.

      World Champion AJ Styles (C) kam nun wie angekündigt heraus und stellte ohne große Umschweife seine Open Challenge, denn dies sei was ein echter Champion, ein Fighting Champion nun mal tue. Es dauerte nicht lang, da ertönte die Musik von RHINO, der schon eine gefühlte Ewigkeit auf seinen ersten Titelgewinn hinarbeitet und jetzt spontan diese Chance bekam …

      - World Titel Open Challenge:
      AJ Styles (C) bes. RHINO nach sehr starkem Match mit dem Stylesclash [14 Min]
      *DDP kam danach in den Ring und streckte den Arm des Champions in die Luft. Doch aus dem Nichts gab es den Diamond Cutter gegen den Champion! DDP blickte selbstbewusst herab auf AJ, als die Show off-air ging.

      ---

      next week:

      - US Titel Match: Sid Vicious (C) vs. Monty Brown
      - Wie reagiert AJ Styles (C) auf die hinterrückse Attacke von Rückkehrer DDP?!
      - No DQ Match – Outlaw vs. Outlaw: The Road Dogg vs. Kip James
      - Six Man Tag Team Match Vampiro & Team 3D vs. D`lo Brown & British Strikeforces (C)
      - Starrcade 2001-Rematch: Mike Awesome vs. Jeff Jarrett
    • @ViRus: Vielen Dank. Ich denke es gibt in den 2000ern außer die Hardys kaum ein so großes Team wie die Dudleys, daher finde ich die beiden für die Tag Team Division viel mehr als "ok". ;)

      Du würdest den Cruiserweight Titel also einstampfen? Ich meine klar sind die Gesichter der Division andere als vor 10 Jahren, aber sind sie nicht auch legitime Nachfolgen in der alterwürdigen Division, die Innovateure ihrer Zeit, so wie Rey, Eddie und Co es zuvor waren? Die Idee ist interessant.

      Die Personaldecke bei den Damen ist dünn, bis vor wenigen Jahren war das ja schon relativ normal würde ich sagen, oder? Aber zumindest etwas Besserung ist in Sicht.

      AJ´s Push, auf den ich 5 Jahre hingearbeitet wurde, ist zugegebenermaßen ziemlich hart gerade. Ich hoffe er ist sympathisch und gut genug, das die 2006er Fans nicht gegen ihn turnen.

      Die Story beim US Titel ist halt die, dass 3 bis 4 echt große Namen diesen Belt unbedingt wollen und dabei jeder jeden schlagen kann, inklusive einer Verdichtung der sonst recht seltenen Titelwechsel. Die Sprungbrett-Sache wird sicher auch mal wieder kommen, aber kann auch nicht permanent funktionieren. War z.B. der späte John Cena nicht auch ein großer US Champion?

      Monty Brown, Awesome, Jarrett … es ist richtig, dass sie in den Main Events waren und nach Titelverlust in die Midcard abrutschen. Aber ist das nicht normal, einfach auf Grund dessen, dass jede Show nur einen Main Event hat, oder wie sind deine Erfahrungen im Umgang mit besiegten Champions?

      Ja, ex-Champion Vampiro brachte Midcarder D`lo over. Allerdings ist hier das letzte Wort noch nicht gesprochen.

      Bei DDP bitte nicht vergessen, dass wir aktuell gerade mal 6 Jahre von den 90ern weg sind. ;)
    • NITRO 255

      *Paul London bes. Kid Kash (mit PCO)
      *Gail Kim bes. nWo Pink`s Nikita
      *Six Man Tag Team Match: The Hurricane & The Hart Foundation bes. Tomko & The Bruisers nach dem Eye of the Hurricane an Kid Kash

      Vorschau auf die heutige Ausgabe:
      - US Titel Match: Sid Vicious (C) vs. Monty Brown
      - Wie reagiert AJ Styles (C) auf die hinterrückse Attacke von Rückkehrer DDP?!
      - No DQ Match – Outlaw vs. Outlaw: The Road Dogg vs. Kip James
      - Six Man Tag Team Match Vampiro & Team 3D vs. D`lo Brown & British Strikeforces (C)
      - Starrcade 2001-Rematch: Mike Awesome vs. Jeff Jarrett

      Im Rückblick auf die Vorwoche sahen wir, wie AJ Styles (C) in seiner Open Challenge in einem tollen Match gegen RHINO siegreich war. Danach kam DDP raus, streckte seinen Arm in die Luft und verpasste dem Champion hinterrücks den Diamond Cutter. Vorspann, Feuerwerk, Blick ins Publikum …

      AJ Styles (C) zelebrierte seinen Entrance, um klarzustellen, dass er seinen Kindheitstraum lebe, in dem er Woche für Woche mit dem größten Preis des Business auf der Schulter in diesen Ring komme, Open Challenges ausspreche und das Dach abreiße. Er trete hier in die Fußstapfen von Leuten wie Hogan, Sting, Flair, Savage … und DDP. Vor zwei Wochen durfte er mit ihm in den Ring gemeinsam in den Ring steigen, dem 5-fachen Champion, einer WCW-Legende. Doch in der letzten Woche attackierte er ihn von hinten, dies tue keine Legende, sondern ein Feigling, und er sei sick and tired davon sich rumstoßen zu lassen. Darum werde er sich das nicht gefallen lassen, und heute wolle er keine Open Challenge aussprechen, sondern DDP hier im Ring haben, er solle sich erklären, oder kämpfen. Niemand kam, also forderte er Page mehrmals heraus. Letztendlich teilte ein Mitarbeiter AJ mit, dass Page nicht in der Halle sei. Der stellte fest, dass er wisse DDP sei gebucht, und er werde auf ihn warten, denn der schulde ihm heute Nacht eine Entschuldigung.

      - Mike Awesome bes. Jeff Jarrett (mit Matt Morgan) durch DQ, da Matt Morgan eingriff [8 Min]
      *Nach dem DQ setzte ein sichtlich amüsierter Morgan noch zwei F5 gegen Awesome nach

      - Non-Titel-Match:
      Chris Sabin (C) bes. Indian Storm (mit The Hurricane) per Dirty Roleup [6 Min]
      *Der Hurricane coachte wie gewohnt fleißig von draußen und tröstete danach seinen Superhelden-Azubi
      *Alex Shelley war Gast-Kommentator und man merkte ihm eine gewisse Unzufriedenheit darüber an, dass sein Tag Team Partner ihm kein Titelrematch gewährte.

      Kip James kam zum Ring und sprach darüber, dass er den Road Dogg erschaffen und groß gemacht habe, und genau so werde er ihn heute zerstören. Danach werde er nur noch ein Schatten seiner selbst sein und all das getanze und entertainment für immer enden. Der Road Dogg kam raus und sein ex-Partner machte sich über ihn lustig, wofür er sich eine harte Rechte fing und sofort feige aus dem Ring flüchtete. Der Road Dogg verkündete ihn gleich in den Arsch zu treten.
      *Tonight: Road Dogg vs. Kip James!

      - Six Man Tag Team Match
      Vampiro & Team 3D (Brother Ray & Brother Devon) bes. D`lo Brown & British Strikeforces (Doug Williams & Paul Burchill) (C) nach Nail in the Croffin von Vampiro gegen Burchill [8 Min]

      Alex Shelley sprach Backstage mit Chris Sabin (C), doch als er auf sein World Cruiserweight Titelrematch zusprechen kam, hatte Sabin plötzlich keine Zeit mehr und ging.

      Die nWo Pink (Madusa (C), Trinity, April Hunter & Nikita) kamen in ihren pink-schwarzen Shirts zum Ring, um zu verkünden, dass sie niemand aufhalten und sie das weltweite Ladies Wrestling übernehmen werden. Sie beleidigten Gail Kim und Dark Angel, woraufhin die beiden rausstürmten und es einen Brawl gab. Die beiden Faces schlugen die Heels anscheinend in die Flucht. Doch diese kamen nach kurzer Zeit überraschend in den Ring zurück und spielten ihre Überzahl aus, was in zwei Double Chokeslams gegen die beiden Face-Damen endete. In pinker Farbe schrieben Madusa und Trinity „nWo“ auf ihre ausgeknockten Gegnerinnen.

      - Matt Morgan bes. Sabu durch DQ, denn Mike Awesome stand plötzlich im Ring und spearte Morgan als Rache für die Aktionen vorhin [6 Min]
      *Awesome wollte im Ring einen Fight, doch Morgan zog sich draußen lieber angeschlagen zurück.

      DDP kam Backstage in der Halle an, wo ein Mitarbeiter ihn über die Herausforderung von AJ informierte und die Fans ihn draußen erwarten. Der stellte klar, dass er dann dort raus gehen werde, wenn er Lust habe, denn in dieser Liga macht nicht AJ Styles die Regeln …

      Monty Brown kündigte im Backstage-Interview in seiner unterhaltsamen Art und Weise an sich heute den US Titel zu holen und ihn zu seinem „Alpha Belt“ zu machen.

      Es folgte ein emotional geschnittener Clip zur gemeinsamen Karriere der Outlaws, die mit dem Angriff von Kip James auf das „schwächste Glied der nWo“ endete. Der Road Dogg kehrte Wochen später zurück mit einer brutalen Attacke, wonach die Fehde der ehemaligen besten Freunde immer weiter Fahrt aufnahm, und im nun folgenden No DQ Match entschieden wird …

      - No DQ Match:
      Kip James bes. The Road Dogg per Fame Asser auf einen Steelchair, um ihre Fehde für sich zu entscheiden [9 Min]

      - US Titel Match:
      Monty Brown bes. Sid Vicious (C) per Einroller, nachdem Sid abgelenkt war, weil Ron Killings den US Titel am Ring stahl [8 Min] – TITELWECHSEL!
      *Brown freute sich jedoch nicht lange über seinen Titelgewinn, da er realisierte, dass The Truth gerade auf der Rampe mit seinem neuen Gold verschwand. Er forderte ihn auf sofort wieder zu kommen, sonst habe er ein gigantisches Problem mit dem Alpha Male, und niemand wolle ein Problem mit dem Alpha Male! Killings tat so als käme er zurück, aber drehte lachend ab, um zu gehen. Raven war plötzlich da und prügelte auf ihn ein, was darin endete, dass Killings in den Ring geworfen wurde, wo er den Pounce abbekam und dabei den Belt los ließ. Monty Brown hob den Belt auf und streckte ihn demonstrativ in die Luft.

      DDP kam zwei Wochen nach seinem Comeback zu gemischten Reaktionen zum Ring. Dort sprach er darüber wie gut es sich anfühle zu Hause zu sein und all den Stamford-Mist hinter sich zu lassen. Er sei hier der Star zu dem die Fans und alle Backstage aufsehen und vieles lernen können. Nach einer Weile unterbrach AJ Styles (C), der sich ihm im Ring mutig gegenüber stellte und meinte, dass er keine Lust auf dieses Blabla habe, sondern eine Erklärung hören wollte: Sei das hier noch der Peoples Champion, dessen Fan er war, oder jemand der Leute von hinten angreift, weil er neidisch ist?!? Page antwortete mit arrogant-belehrenden Worten. AJ wiederum erwiderte er müsse sich nicht beweisen, denn er habe „das“ (den Belt). Er sei bereit den World Titel gleich hier und jetzt auf`s Spiel zu setzen! DDP wirkte für gut 30 Sekunden sprachlos. AJ wurde nervös und fragte die Fans, ob sie das Titelmatch right here, right now wollen. Die jubelten, doch hinterrücks griff Page den Champion an. Er trat ihn zusammen und zeigte den Diamond Cutter. Dann schrie er ins Micro: „No! … I make the rules!“ und ging einfach unter Buh-Rufen Backstage. AJ kam verwirrt wieder hoch, während die Show off-air ging.

      ---

      next week:

      - No DQ Match: Mike Awesome & Sabu vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan
      - Wird DDP der Welt erklären, warum er das Titelmatch letzte Woche ablehnte?!
      - Ladies Titel Rematch: nWo Pink`s Madusa (C) vs. Dark Angel
      - Vampiro vs. RHINO

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • Etwas schade, dass Road Dogg vs. Billy Gunn irgendwo in der Nitro Midcard endet. Das gefällt mir weniger und ich frage mich, ob nun beide Wrestler rapide in der Versenkung verschwinden werden.
      Bin zwar immer ein Fan von Mr. Ass gewesen, aber man gibt ihm sehr selten die Chance sich zu beweisen.
      Man muss aber auch sage, dass er in dieser Zeit ja schon über seinem Zenit war.
      Der erneute US Titelwechsel schmeckt mir nicht. Ich habe ja auch eine andere Sichtweise auf die Situation um den US Titel.
      Monty Brown hat halt das Gold, aber braucht er das? Sein Marktwert müsste deutlich darüber liegen. Der Run von Sid war halt nicht mehr als eine Fußnote.
      Aber dafür durfte halt im Aftermath auch noch Raven und R-Truth mitmischen.
      Etwas ungewöhnlich ist auch die Fehde zwischen AJ und DDP. Zuerst fordert AJ DDP auf in die Halle zu kommen. Am Ende der Show kommt es dann doch zur Konfrontation und zum Diamond Cutter von DDP, der aber ein Titelmatch sofort ausschlägt. Ich weiß auch noch nicht, ob mir die verbitterte Art des Peoples Champion so gefallen soll. Page ist halt auch schon sehr relativ alt zu diesem Zeitpunkt.
    • ViRus wrote:

      Etwas schade, dass Road Dogg vs. Billy Gunn irgendwo in der Nitro Midcard endet. Das gefällt mir weniger und ich frage mich, ob nun beide Wrestler rapide in der Versenkung verschwinden werden.
      Bin zwar immer ein Fan von Mr. Ass gewesen, aber man gibt ihm sehr selten die Chance sich zu beweisen.
      Man muss aber auch sage, dass er in dieser Zeit ja schon über seinem Zenit war.
      Der erneute US Titelwechsel schmeckt mir nicht. Ich habe ja auch eine andere Sichtweise auf die Situation um den US Titel.
      Monty Brown hat halt das Gold, aber braucht er das? Sein Marktwert müsste deutlich darüber liegen. Der Run von Sid war halt nicht mehr als eine Fußnote.
      Aber dafür durfte halt im Aftermath auch noch Raven und R-Truth mitmischen.
      Etwas ungewöhnlich ist auch die Fehde zwischen AJ und DDP. Zuerst fordert AJ DDP auf in die Halle zu kommen. Am Ende der Show kommt es dann doch zur Konfrontation und zum Diamond Cutter von DDP, der aber ein Titelmatch sofort ausschlägt. Ich weiß auch noch nicht, ob mir die verbitterte Art des Peoples Champion so gefallen soll. Page ist halt auch schon sehr relativ alt zu diesem Zeitpunkt.
      Zu allen drei Themen (Billy Gunn-Status, US Titel Story, DDP-Motivation) wirst du in der nächsten Sendung einiges erfahren. :B
    • NITRO 256

      *Tyson Tomko bes. T-Duxx
      *Ron Killings bes. Harry Smith
      *The Bruisers (Kid Kash & PCO) bes. MCMG (Shelley & Sabin) nach einem Missverständnis unter den Faces

      Vorschau:
      - No DQ Match: Mike Awesome & Sabu vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan
      - Wird DDP der Welt erklären, warum er das Titelmatch letzte Woche ablehnte?!
      - Ladies Titel Rematch: nWo Pink`s Madusa (C) vs. Dark Angel
      - Vampiro vs. RHINO

      Im Rückblick auf die Vorwoche sahen wir, wie Kip James die intensive Fehde gegen den Road Dogg in einem harten No DQ Match gewann. Monty Brown holte sich den US Titel von Sid Vicious, nachdem dieser von Ron Killings abgelenkt wurde, wonach auch Raven mal wieder mitmischte. Und DDP ließ bis zum Ende der Show auf sich warten, wonach AJ Styles (C) ihn konfrontierte. Doch anstatt einer Erklärung gab es arrogante Worte von Page, der eine Herausforderung um den Belt nicht annahm, sondern AJ lieber wieder hinterrücks attackierte und verschwand. Nach Vorspann und Feuerwerk kamen zwei die ECW-Originale Mike Awesome & Sabu unter Jubel zum Ring für einen besonderen No DQ Opener, der auf zwei gegenseitigen Attacken auf der Vorwoche basiert …

      - No DQ Match:
      Jeff Jarrett & Matt Morgan bes. Mike Awesome & Sabu in einem intensiven Fight mit viel Materialeinsatz, nachdem Morgan Sabu per F5 durch einen Tisch schickte [10 Min]
      *Der noch unbesiegte Matt Morgan wurde hier einmal mehr als kaum aufzuhaltendes Monster dargestellt.

      Kip James kam zum Ring, um das Publikum zu beleidigen und sich dann über den Road Dogg lustig zu machen, den er in der letzten Woche ein für alle Male besiegte. Er zeigte der Welt was für ein unnötiger Typ der Road Dogg war, und er zeigte der Welt, dass er auf einem ganz anderen Lebel ist, auf dem Level eines Superstars, eines World Champions! Und genau dieses Ziel werde er in Angriff nehmen. AJ Styles (C) unterbrach und verteidigte den Road Dogg verbal, der sich seinen Arsch für die Rettung der WCW an seiner Seite aufriss. Kip lief wochenlang voller Angst vor seinem ex-Partner davon, und dieser Sieg ändere gar nichts an seinem Charakter. Kip erwiderte, dass er auch besser als AJ sei, nur erhalte dieser ständig die Chancen, auf die er seit Jahren warte. Dies wollte AJ nicht auf sich sitzen lassen und forderte Kip für heute Nacht heraus. Der forderte ein Titelmatch, was AJ mit „it`s on“ beantwortete, und direkt verschwand. Kip grinste.
      *Main Event - tonight: AJ Styles (C) vs. Kip James!

      Die Bruisers (PCO & Kid Kash) machten sich Backstage bei Alex Shelley darüber lustig, wie sie die beiden besiegten und das dieses blinde Verständnis innerhalb der MCMG wohl weg sei, seit Sabin der größere Star sei. Shelley gab sich unbeeindruckt, doch Chris Sabin (C) stürmte in das Bild und forderte ein Rematch für nächste Woche bei NTRO, was die Bruisers annahmen und gingen. Shelley fand es gar nicht gut, dass Sabin hier Matches booke ohne ihn zu fragen, doch komischerweise immer noch kein Cruiserweight Titel Rematch zwischen den beiden angeboten hatte. Quasi als ultimatives Traummatch für all die MCMG-Fans da draußen. Chris Sabin meinte nur dieses Titelmatch habe keine Priorität!

      - Doug Williams (mit Paul Burchill) bes. Brother Ray (mit Devon) per German Suplex Bridge, nachdem Ray Burchill vom Ringrand schlagen musste [6 Min]
      *Die ehemaligen Dudley Boys ließen die unfaire Niederlage nicht auf sich sitzen, sondern attackierten die Heel-Champions. „Devon, get the tables“ hieß es, wonach Burchill per Second Rope Powerbomb durch einen Tisch musste. Ein zweiter Tisch wurde für einen 3D aufgebaut, doch im letzten Moment rettete sich Williams nach draußen.

      Der neue US Champion Monty Brown (C) zelebrierte seinen Entrance, um zu erklären, dass er das hier liebe, denn er wurde als Alpha Male geboren und hier mit diesem großartigen Belt zu stehen fühle sich verdammt richtig an. Kurz darauf unterbrach Raven, der meinte, dass Brown ein Lügner sei, denn nichts an diesem Moment sei richtig. Er selbst wurde als US Champion nie gepinnt, darum wäre es richtig, wenn der Belt noch seiner sei, nicht der von Sid und erst recht nicht der von Brown, der ihn noch nie besiegt habe. Nach einem Wortduell bekam Brown Lust dem Raaben die Klappe zu stopfen und forderte ihn zu einem spontanen Titelmatch heraus. Raven nahm gerne an, und es ging gleich los …

      - US Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. Raven endete im No Contest, da Ron Killings raus rannte und beide Männer attackierte [8 Min]
      *The Alpha Male fightete gegen Killings zurück, und auch Raven mischte sich ein. Am Ende kam Sid Vicious raus und chokeslamte alle drei Männer, um selbst als letzter stehender Mann zu triumphieren.
      *Für Unconsored daraufhin angekündigt: Monty Brown (C) vs. Sid Vicious vs. Raven vs. Ron Killings!

      Team 3D kam Backstage zu GM Glen Gilberti und regte sich übertrieben-lauthals über die feigen British Strikeforces (C) auf. Es dauerte, bis Gilberti sie beruhigen konnte, wonach beide ein Titelmatch forderten. Gilberti meinte er könne ihnen dieses geben, doch es sei riskant, denn bei einer neuen Niederlage würden sie keine weiteren Chancen mehr erhalten. Bully Ray war dies egal, er forderte Zerstörung und Tische, bis Gilterti zustimmte.
      *Bei Uncensored: British Strikeforces (C) vs. Team 3D – Best of 3 Tables Match!

      - Ladies Titel Match:
      Dark Angel bes. nWo Pink`s Madusa (C) durch DQ, nachdem die nWo Pink eingriff [5 Min]
      *Gail Kim rannte mit einem Stuhl zur Rettung heraus, wonach sie die Heels zurückzogen, jedoch Madusa klar stellte, dass die beiden niemals einen Hauch einer Chance gegen die neue Übermacht im Ladies Wrestling haben werden. Ihre einzige Wahl ist das Business zu verlassen und bei Hooters zu kellnern oder ab sofort Woche für Woche verprügelt zu werden!

      - RHINO bes. Vampiro, nachdem D`lo Brown unbemerkt vom Ringrand mit dem Kendostick eingriff, der den entscheidenden GORE für das Manbeast ermöglichte [8 Min]
      *Vampiro kam danach wieder hoch und stellte angeschlagen klar, dass D`lo keine Ahnung habe mit wem er sich hier einlasse, denn bisher habe er nur gespielt, doch von nun an werde er D`lo nicht mehr unterschätzen, sondern bei Uncensored werde er ihn in seine Welt mitnehmen, in seine furchtbare Welt! D`lo blickte auf der Rampe herausfordern-gewillt.

      - World Titel Match:
      AJ Styles (C) bes. Kip James per Stylesclash [9 Min]
      *Direkt danach gab es den Diamond Cutter von DDP gegen Styles, wonach dieser betonte, dass diese „kleinen Siege“ rein gar nichts bedeuten, denn er sei ein so viel größer Star als Styles es in 10 Leben jemals werden könne, und genau deshalb werde er ihm nicht nur um das Gold besiegen, sondern vor all diesen Fans und seiner Familie demütigen. Er nutze seine Vertragsklausel und nehme sich das Titelmatch beim kommenden PPV. Feel the Bang!
      *Uncensored: AJ Styles (C) vs. DDP!

      ---

      Vorschau auf die finale NITRO-Ausgabe vor Uncensored:

      - Eight Man Tag Team Main Event: AJ Styles (C), Vampiro & Team 3D vs. RHINO, D`lo Brown & The British Strikeforces (C) (Doug Williams & Paul Burchill)
      - DDP im Interview kurz vor seinem Titelmatch
      - Sabu vs. Matt Morgan
      - Lucky Lottery Tag Team Match of the US Titel Contenders feat. Monty Brown, Sid Vicious, Ron Killing & Raven
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way Match: Paul London vs. The Hurricane vs. Petey Williams vs. Jimmy Rave
      - MCMG vs. The Bruisers
    • NITRO 257

      *Elix Skipper bes. Shannon Moore
      *Indian Storm (mit The Hurricane) bes. Syxx-Pac
      *Tomko bes. The Road Dogg

      Vorschau auf die finale NITRO-Ausgabe vor Uncensored:
      - Eight Man Tag Team Main Event: AJ Styles (C), Vampiro & Team 3D vs. RHINO, D`lo Brown & The British Strikeforces (C) (Doug Williams & Paul Burchill)
      - DDP im Interview kurz vor seinem Titelmatch
      - Sabu vs. Matt Morgan
      - Lucky Lottery Tag Team Match of the US Titel Contenders feat. Monty Brown, Sid Vicious, Ron Killing & Raven
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way Match: Paul London vs. The Hurricane vs. Petey Williams vs. Jimmy Rave
      - MCMG vs. The Bruisers

      Rückblick auf die Vorwoche: Jeff Jarrett & Matt Morgan bes. Mike Awesome & Sabu in einem starken No DQ Match. Ein spontanes US Titel Match zwischen Monty Brown (C) und Raven wurde vom Angriff von Ron Killings zerstört, doch letztendlich knockte Sid alle drei aus. Vampiro verlor sein Match dank Eingriff von D`lo Brown, doch versprach danach ihn beim PPV mit “in seine Welt” zu nehmen. Und im Main Event besiegte AJ Styles (C) Kip James um den Titel, wonach er jedoch von DDP attackiert wurde, der sein Titelmatch für Uncensored angekündigte.

      Nach Vorspann und Feuerwerk startete die Show mit Monty Brown (C). The Alpha Male begrüßte die Fans in seiner unvergleichlichen Art „zu seiner Show“ und verkündete, dass es egal sei wieviel ex-Champion Schlange stehen für sein Gold, denn diese würden ex-Champion bleiben, und warum das werde er schon jetzt gleich zeigen. Danach blickte er abwartend zur Rampe, um zu sehen, wer sein heute zugeloster Tag Team Partner ist …

      - Lucky Lottery Tag Team Match of the US Titel Contenders:
      Monty Brown (C) & Raven bes. Sid Vicious & Ron Killings, nachdem Sid einfach seinem zugelosten Tag Team Partner Killings einen Chokeslam verpasste und ging, wonach Raven nur noch das Cover anbringen musste [8 Min]

      D`lo Brown wurde Backstage interviewt zur Ankündigung von Vampiro ihn beim PPV mit in seine furchtbare Welt zu nehmen. D`lo nahm das nicht sehr ernst, sondern betonte das Vampiro ein mehrfacher World Champion sei, doch er ihn schon besiegt habe und das wieder tun werde. GM Glen Gilberti kam hinzu und fragte D`lo wie er noch schlafen könne, was der nicht verstand. Gilberti erinnerte daran, dass Vampiro schon als Kind gequelt wurde, durch die Hölle ging, einst Sting verbrannte, eine Allianz mit dem Teufel schmiede und Karrieren beendete, und nun dieses Match (Zettel in der Hand). D`lo wollte wissen was für ein Match das schon sein könne. Gilberti übergab ihm den Zettel und ging direkt. D`lo las, und guckte dann doch sehr erschreckt. Er guckte nachdenklich in die Kamera, als er erschrack, denn der Zettel (war nicht im Bild) hatte angefangen zu brennen. Er verschwand sichtlich verunsichert, wonach eine Grafik dies aufklärte …
      *Bei Uncensorred: Vampiro vs. D`lo Brown - Casket Match!

      - Ladies Tag Team Match:
      nWo Pink`s Madusa (C) & Nikita (mit April Hunter & Trinity) bes. Dark Angel & Gail Kim dank unbemerktem Beltshot von Trinity gegen Dark Angel [7 Min]
      *Gail Kim erklärte danach, dass sie genug von diesem Scheiß hat und kündigte an Verstärkung zu holen. Wenn die nWo Pink sich traut sieht man sich beim PPV in einem Eight Man Tag Team Match, um zu sehen wie gut die nWo Pink wirklich ist.
      *Bei Uncensorred: nWo Pink vs. Dark Angel, Gail Kim, ? & ?!

      Aufgezeichnetes DDP-Sitdown Interview: AJ Styles (C) habe in den letzten Monaten viele Leute beeindruckt, wie er sich vom Trailer Park Jungen mutig zum Champion hochkämpfe. Leider sei er der einzige, der die offensichtliche Wahrheit auch ausspreche: Alles was AJ in den letzten Monaten erreichte sei rein gar nichts wert, denn es war viel Glück dabei und vor allem passierte dies alles, während der „Peoples Champion“ in einer anderen Company war. Nun sei er zurück, schüttelte respektvoll AJ`s Hand und kam seinem Job als Lockerroom-Veteran nach, in dem er ihn per Diamond Cutter in die Realität zurück holte. Zurück in die zweite Reihe. Eine weitere Frage würgte er ab und stellte lieber klar, dass AJ mit ihm nie auf Augenhöhe sprechen könne, denn er sei nun einmal viel kleiner, von der Körpergröße und als Wrestler. Es tue ihm fast leid, doch am Sonntag siege das Recht des Stärkeren, AJ gehe zurück in die Midcard und die Leute bekommen ihren Peoples Champion zurück, denn er wisse was das Beste für sie sei.

      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way Match:
      The Hurricane (mit Indian Storm) bes. Petey Williams, Jimmy Rave und Paul London nach Eye of the Hurricane an Rave [8 Min]
      *Bei Uncensorred: Chris Sabin (C) vs. The Hurricane!

      Backstage kam Team 3D zu AJ Styles (C), der sich für den Eight Man Tag Team Main Event warm machte, und versprachen diesem, dass sie ihm heute den Rücken frei halten werden. Doch ihr Fokus liege auf den beiden Engländern, die sie heute Nacht für den PPV warm klopfen würden. AJ schien sehr einverstanden.

      - The Bruisers (Kid Kash & PCO) bes. MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin (C)), nachdem der World Cruiserweight Champion seinen Partner nach einem Missverständnis beim Hot Tag-Versuch einfach eiskalt im Stich ließ und ging [7 Min]

      Direkt danach konfrontierte Backstage der Hurricane den Cruiserweight Champion Chris Sabin (C), denn man solle niemals einen Freund in Not in Stich lassen und so kenne er ihn auch gar nicht. Sabin ermahnte ihn besser den Mund zu halten, denn er sehe komplett lächerlich aus und niemand hörte ihm je zu. Seine Zeit sei lange abgelaufen. Der Hurricane versprach ihm daraufhin am Sonntag etwas Realität in ihn hinein zu prügeln. Sabin forderte ihn auf es doch zu versuchen und ging …

      - Matt Morgan (mit Jeff Jarrett) bes. Sabu mit dem F5, wonach die beiden Heels versuchten ihn zu verletzen, doch Mike Awesome machte den Save [8 Min]
      *Awesome half seinem Kumpel Sabu im Ring, während Morgan & Jarrett zufrieden von der Rampe auf beide blickten. GM Glen Gilberti tauchte auf der Leinwand auf und meinte er habe genug von diesen feigen Aktionen von Jarrett & Morgan, es sei Zeit für beide zu zeigen, was sie wirklich können, wonach er zwei Matches für Sonntag ankündigte: Sabu vs Jarrett und Awesome vs. Morgan! Die Heels regten sich in der Halle auf, während die ECW-Originale im Ring ein High Five füreinander übrig hatten.

      Es folgte ein Hypeclip zur kommenden England-Tour. NITRO kommt in den nächsten zwei Wochen aus England, wozu es viele Bilder von den verrückten Fans gab. Team 3D & Gail Kim waren in UK auf Promotour unterwegs, wovon es einige schöne Bilder gab.

      - Eight Man Tag Team Main Event:
      RHINO, D`lo Brown & The British Strikeforces (C) (Doug Williams & Paul Burchill) bes. AJ Styles (C), Vampiro & Team 3D (Brother Ray & Devon), nachdem DDP mit einem Beltshot gegen Styles eingriff, wonach RHINO den Pin abstaubte [10 Min]
      *D`lo Brown und Vampiro prügelten sich zwischenzeitlich mit brutalen Schlägen die Rampe hoch, wo Vampiro hinter einem Vorhang einen Sarg enthüllte. Er öffnete diesen und versuchte den schwer angeschlagenen D`lo (kurz vor ihrem PPV Casket Match) hineinzulegen, doch der riss sich ängstlich los und rannte Backstage. Vampiro hinterher, womit es im Ring 3 gegen 3 hieß, bis DDP mal wieder unschön eingriff.
      *Am Ende der Show fing die Kamera DDP auf der Rampe in Nahaufnahme ein, der murmelte, dass AJ ein Niemand sei, nur er selbst sei hier der Star, nur er selbst!
      *Nicht vergessen, diesen Sonntag: AJ Styles (C) vs. DDP!
    • Finale Uncensored-Card:

      - World Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. DDP

      - US Titel Fatal Four Way Match:
      Monty Brown (C) vs. Sid Vicious vs. Raven vs. Ron Killings

      - World Tag Team Titel Best out of Three Tables Match:
      British Strikeforces (C) vs. Team 3D

      - Casket Match:
      Vampiro vs. D`lo Brown

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Chris Sabin (C) vs. The Hurricane (mit Indian Storm)

      - Eight Ladies Tag Team Match:
      Dark Angel, Gail Kim, ??? & ??? vs. nWo Pink (Madusa (C), Trinity, April Hunter & Nikita)

      - Mike Awesome vs. Matt Morgan

      - Sabu vs. Jeff Jarrett

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().