Year 6 - 2006 endet mit Brown vs. DDP + Angle vs. Jarrett

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • PPV Uncensored (12.03.06):

      Finale PPV-Card:

      - World Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. DDP

      - US Titel Fatal Four Way Match:
      Monty Brown (C) vs. Sid Vicious vs. Raven vs. Ron Killings

      - World Tag Team Titel Best out of Three Tables Match:
      British Strikeforces (C) vs. Team 3D

      - Casket Match:
      Vampiro vs. D`lo Brown

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Chris Sabin (C) vs. The Hurricane (mit Indian Storm)

      - Eight Ladies Tag Team Match:
      Dark Angel, Gail Kim, ??? & ??? vs. nWo Pink (Madusa (C), Trinity, April Hunter & Nikita)

      - Mike Awesome vs. Matt Morgan

      - Sabu vs. Jeff Jarrett


      - US Titel Fatal Four Way Match:
      Monty Brown (C) vs. Sid Vicious vs. Raven vs. Ron Killings
      Das Jahr 2006 startete mit Ron Killings als US Champion mit seinen großkotzigen “Very Open Challenges”, bis er Mitte Januar gegen den aus dem Nichts zurückgekehrten Raven in Sekunden verlor. Doch Sid Vicious war bereits seit Wochen der Jäger des Belts und wurde in einem Three Way mit beiden selbst neuer Champion. Doch vor gut drei Wochen erhielt überraschend Monty Brown sein Titelmatch und nahm Sid das Gold wieder ab, wonach alle drei ex-Champions Ansprüche anmeldeten und immer wieder aneinander gerieten, so dass das heutige Match unvermeidbar wurde.
      Und es ging direkt mit dem Gong los, jeder schlug auf jeden ein und es erfolgte jede Menge zeitgleicher Action in und um den Ring. Irgendwann schlugen sich auf dem Kommentatorenpult stehend Raven und Killings, welcher dort oben einen DDT abwehren konnte, als plötzlich Sid zur Stelle war und beide vom Pult warf. Er legte daraufhin Raven auf das Kommentatorenpult und zeigte eine Powerbomb an The Truth durch Raven und das Pult hindurch. Im Ring wollte der Master of the Powerbomb sich dann den Monty Brown, doch der Champion war wieder voll da und schlug zurück. Ein offener Schlagabtausch, bis wenig später sich Raven zurück meldete, der sowohl Sid als auch Brown hinterrücks per Evenflow-DDT überraschte, doch beide kickten abwechselnd aus den Coverversuchen aus. Mit einem Toprope Dropkick war plötzlich Killings zur Stelle, wonach Raven dem Truth or Consequence-Ansatz entkam. Es ging actiongeladen weiter zwischen allen vieren, was in einem Finisher-Festival endete. Am Ende war es der Pounce des Alpha Male, der Killings aus dem Nichts traf und durch die Luft wirbeln ließ. 1, 2, 3, Raven kam zu spät, und die Titelverteidigung war perfekt.
      Sieger: Monty Brown

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Chris Sabin (C) vs. The Hurricane (mit Indian Storm)
      Hauchdünn gewann Chris Sabin den Belt in einem Four Way ausgerechnet von seinem MCMG-Partner Alex Shelley, doch der Erfolg schien seine Einstellung zum negativen zu verändern. So drückte er sich vor einem Rematch und ließ seinen Partner im Schnitt. Der Hurricane kritisierte dieses Verhalten nach dem No. 1 Contender Match Sieg am Mittwoch, weshalb der Heel-Champion ihm für heute Nacht versprach, ihm das Maul zu stopfen.
      Den besseren Start hatte jedoch der Hurricane. Der zeigte schöne Aktionen, bis Sabin in den Seilen einen Augenstecher und Slingshot auspackte, um dann selbst in die Offensive gehen zu können. Es folgte ein starkes Match, wobei der Champion mehrmals kleine unfaire Aktionen ansetzte. Irgendwann gelang der Eye of the Hurricane, doch Sabin legte bei 2,9 das Bein ins Seil. Der Superheld wollte unbeeindruckt weiter machen, doch Sabin hielt sich in den Seilen fest. Der Face zog ihn raus, wobei Sabin kurz den Ref schubste, um schnell einen Eselstritt zu zeigen. Sofort ein Einroller mit Griff an die Hose hinterher, 1, 2, 3.
      Sieger: Chris Sabin
      *
      Im Matchverlauf sah man zwischendurch Alex Shelley, der das Match an einem Backstagemonitor sichtlich unzufrieden mit an sah.

      - Mike Awesome vs. Matt Morgan
      Im Duell zwischen dem mehrfachen WCW World Heavyweight Champion und dem noch ungeschlagenen Newcomer ging es direkt richtig zur Sache. Beide Männer ließen immer wieder Aktionen abprallen und steigern die Intensität zunehmens. Nach gut 10 ausgeglichenen Minuten gab es den Spear von Awesome, der die Awesomebomb folgen lassen wollte. Doch Matt Morgan entkam nach hinten und hob den Face direkt aus. Der F5 saß perfekt. 3-Count und Matt Morgan blieb auch weiterhin absolut ungeschlagen im WCW-Ring.
      Sieger: Matt Morgan

      - World Tag Team Titel Best out of Three Tables Match:
      British Strikeforces (C) (Doug Williams & Paul Burchill) vs. Team 3D (Brother Ray & Devon)
      Die ehemaligen Dudley Boyz bekamen 10 Wochen nach ihrem Debut nun ihre zweite und letzte Chance auf das Gold - und dieses Mal sogar in ihrer Paradedisziplin. Doch die zuletzt sehr erfolgreichen Briten traten einmal mehr knallhart auf und schlugen Oldschool-mäßig krachend zu. Das kann Team 3D selbst schlug hart zurück, und so schenkten sich beide Teams von Anfang an nichts. Nach rund 8 Minuten holten die Champions sich den ersten Punkt, als Williams einen Super-Belly-to-Belly vom Toprope gegen Devon zeigte, der dabei spektakulär durch den ersten Tisch flog. 1:0.
      Schon kurz darauf ging der zweite Tisch zu Bruch, als Brother Ray eine Running Cannonball gegen Burchill durch einen in der Ecke stehenden Tisch zeigen wollte, aber der Heel wich aus und Ray flog damit selbst durch den Tisch. Da es keine Fremdeinwirkung gab, stand es weiterhin nur 1:0. Die Publikumslieblinge steckten nun einiges ein, doch konnten es mehrfach knapp vermeiden durch einen Tisch zu müssen. Sie kämpften sich zurück, was in einer Powerbomb vom zweiten Seil von Ray gegen Williams durch einen Tisch endete. 1:1.

      Nach der folgenden, spannenden Endphase, folgte ein 3D durch einen Tisch gegen Burchill zum 2:1-Sieg für eines der erfolgreichsten WWE-Tag Teams der Neuzeit, die danach die WCW Titel euphorisch unter Jubel in die Luft streckten.
      Sieger: Team 3D – TITELWECHSEL!

      - No DQ Match:
      Sabu vs. Jeff Jarrett
      Das Match startete (wie angekündigt) als normales Singles-Match, in welchem Jarrett direkt voll in die Faust des ECW-Originals stürmte und dann von diesem quer durch und rund um den Ring geprügelt wurde. Zurück im Ring versuchte Double J es mit einem Beinfeger, doch sofort stand Sabu wieder und schlug zu. Jarrett antwortete einfach mit einem feigen Tiefschlag und wurde dafür disqualifiert. Er verpasste Sabu den Stroke und ging zufrieden die Rampe hoch.

      GM Glen Gilberti tauchte jedoch auf und verkündete, dass dies Uncensored sei und er werde Jarrett es nicht so leicht machen. Das Match wurde daraufhin als No DQ Match neugestartet.

      Jarrett diskutierte auf der Rampe, und als er endlich zurück in den Ring wollte, flog Sabu mit einem Suicide Dive auf ihn. Wenig später legte das ECW-Original im Ring eine Leiter aus, doch mit seinem Toprope Legdrop flog er selbst voll auf die Leiter, da Jarrett sich weggerollt hatte. Es folgte Hardcore Action, wobei Kendosticks, Mülltonnen, Stopschilder und Stühle zum Einsatz kamen. Am Ende landete der Triple Jump Moonsault auf den angezogenen Knien von Double J, der sofort eine harte Lariat auspackte. Nach einem Guitarshot vom zweiten Seil pinnte Double J das ECW-Original.
      Sieger: Jeff Jarrett

      - Eight Ladies Tag Team Match:
      Dark Angel, Gail Kim, Jacqueline Moore & Velvet Sky vs. nWo Pink (Madusa (C), Trinity, April Hunter & Nikita)
      Gail Kim und Dark Angel präsentierten ihre mysteriösen Tag Team Partnerinnen, um gemeinsam der weiblichen nWo-Version endlich etwas entgegen zu setzen: Gail kündigte ihre „sehr gute Freundin“ an, wonach die noch vollkommen unbekannte Velvet Sky einen sexy, aber entschlossenen Entrance machte. Wesentlich bekannter war die letzte Face-Dame, denn mit Jaqueline kehrte eine der erfolgreichsten Frauen ihrer Zeit zurück! Die nWo Pink hatte sich das alles vor dem Ring mit angesehen, doch sobald die letzte Face-Dame im Ring angekommen war, hatten sie keine Lust mehr zu warten und griffen hinterrücks an.

      Es gab einen großen, chaotischen Brawl aller acht Damen, bis das Match nach einiger Zeit dann doch seine Ordnung fand, wobei beide Teams im Matchverlauf klug und häufig wechselten. Am Ende hatten die Faces die Nase vorn: Velvet verpasste der eigentlich überlegenen Trinity aus dem Nichts einen Spinkick, direkt gefolgt von ihrem Pedigree und wechselte mit letzter Kraft mit der hochmotivierten Dark Angel. Die sprang direkt auf`s Toprope zu einem wunderbaren Moonsault. Die Face-Damen räumten die Heels zugleich vom Ringrand ab, und der Ref zählte den 3-Count.
      Sieger: Dark Angel, Gail Kim, Cowgirl Jacqueline & Velvet Sky

      - Casket Match:
      Vampiro vs. D`lo Brown
      Schon bei seinem Entrance sah man D`lo an, dass er sehr viel Repekt vor dem direkt am Ring stehenden Sarg in seinen Augen hatte. Vampiro hingegen kam voller Lust auf diese von ihm ausgewählte Matchart heraus, um sich an D`lo für die letzten Wochen und eine PPV-Niederlage zu revanchieren. Es ging technisch los, doch das Match gewann zunehmend an Intensivität. Beide versuchten dann mehrfach den Gegner in den Sarg zu bekommen, doch immer wieder gab es Konter. Irgendwann gelang D`lo sein Frogsplash im Ring. Daraufhin rollte er Vampiro zum Sarg. Der zeigte kaum Gegenwehr und landete in selbigem. D`lo wollte den Deckel schließen, doch Vampiro hielt diesen mit aller Kraft oben. Stattdessen spuckte er aus dem Nichts ein rotes Pulver in das Gesicht von D`lo, und stand in seiner typischen Pose im Sarg einfach wieder auf. Er fertigte D`lo wunderbar ab, wonach dieser in den Sarg sollte, aber D`lo wehrte sich mit Angst in den Augen mit aller Kraft. Letztendlich brawlten beide Männer auf dem Ringrand, direkt vor dem Sarg. Auf dem Ringrand setzte es den klatschenden Superkick von Vampiro und D`lo fiel direkt vor den Sarg. Vampiro musste ihn nur noch reinpacken und die Deckel schließen, wonach die Halle in ein mystisches rotes Licht getaucht wurde und er auf dem Sarg stehend mit seiner typischen Pose triumphierte.
      Sieger: Vampiro

      - World Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. DDP
      AJ brauchte 5 Jahre, bevor er seine fantastischen Leistungen im letzten Starrcade-Main Event krönte und den alterwürdigen Titel gewann. Er verschrieb sich auch dem Kampf gegen die nWo und stand einen Monat später im FINAL BATTLE 10 Man Elimination Match, wo er am Ende RHINO pinnte und die nWo somit vernichtete. Danach präsentierte er sich als Fighting Champion und siegte ehrenhaft gegen Jarrett, RHINO und Kip James.
      Anders sah es bei DDP aus, der die letzten zwei Jahre unter WWE-Vertrag stand und vor einem Monat als Mystery Partner für Styles in die Shows zurückkehrte. Doch er zeigte sein wahres Gesicht mit mehreren hinterrücksen Attacken gegen den jungen Champion und ließ den „Veteran“ raushängen, der alles besser weiß und selbst die Regeln diktieren will, so dass er sich auch das heutige Match nur durch seine Vertragsklausel nahm.

      Und für wie klug der WCW-Rückkehrer sich hält sah man direkt, als er Styles als erstes mit dem Diamond Cutter überraschen wollte, doch der befreite sich und punktete selbst mit schnellen Aktionen. DDP spielte jedoch all seine Routine aus und ließ den heranstürmenden Champion im hohen Bogen über sich und die Seile fliegen. Draußen warf er AJ mehrfach gegen die Ringabsperrung, um zurück im Ring stark weiter zu machen. Kurz darauf gab es die Sitdown Powerbomb, doch AJ kickte im letzten Moment aus. Wenig später überraschte er per Pele Kick und es folgte ein ausgeglichenes Match der beiden Superstars. Styles entkam erneut einem Diamond Cutter-Ansatz, während DDP einen Stylesclash per Überwurf konterte. Nach einem Reverse STO von Page stieg dieser auf das Toprope, doch AJ war blitzschnell wieder auf den Beinen und sprang hoch, was in kurzem Schlagabtausch in einem AJ-Superplex endete. Sofort rollte er sich auf dem Ringrand, und der folgende Springboard Flying Forearm traf perfekt. Nearfall! AJ deutete das Ende an. Er flog heran mit seinem Springboard 450 Splash, doch Page hatte sich weggerollt. AJ landete mit Mühe auf seinen Beinen, doch wurde innerhalb einer Millisekunde gepackt zum Diamond Cutter aus dem Nichts. 1, 2, 3, und der arrogante WCW-Veteran war zum sechsten Mal WCW World Champion!
      Sieger: DDP – TITELWECHSEL!
      *DDP jubelte arrogant mit dem Belt. Er stieg mit einem Fuß auf die Brust des ausgeknockten AJ Styles und streckte zu einer Pose den Titelbelt mit absoluter Selbstverständlichkeit in die Luft. Danach verschwand er mit dem Belt. Die Show endete damit, wie Styles im Ring langsam hoch kam, sehr enttäuscht über seine Niederlage, doch von den Fans Applaus für eine starke Leistung in seinem allerersten Titelrun bekam.

      ---

      next week:

      - DDP Championship Celebration
      - World Tag Team Titel Match: Team 3D (C) vs. Kip James & Petey Williams
      - Eight Ladies Tag Team Rematch: Dark Angel, Gail Kim, Jacqueline Moore & Velvet Sky vs. nWo Pink
      - The Hurricane vs. D´lo Brown
    • NITRO 258 UK

      *Jimmy Rave sprach eine Open Challenge aus …
      *UK`s own Paul Burchill bes. Jimmy Rave
      *Non-Titel-Match: Chris Sabin (C) bes. Indian Storm
      *RHINO bes. The Road Dogg mit dem GORE

      Vorschau auf die Rückkehr ins Vereinigte Königreich:
      - DDP Championship Celebration
      - World Tag Team Titel Match: Team 3D (C) vs. Kip James & Petey Williams
      - Eight Ladies Tag Team Rematch: Dark Angel, Gail Kim, Jacqueline Moore & Velvet Sky vs. nWo Pink
      - The Hurricane vs. D´lo Brown

      Im Uncensored-Rückblick sahen wir die US Titelverteidigung von Monty Brown in einem krassen Four Way. Außerdem wie Vampiro nach hartem Kampf D`lo zum Sieg in den Sarg befördern konnte. Im Main Event jedoch musste sich Champion AJ Styles einem Diamond Cutter aus dem Nichts geschlagen geben, was DDP sehr überheblich bejubelte.
      Und heute Nacht bekommt er seine Championship Celebration, nicht irgendwo, sondern in London, England.
      Nach Szenen aus der britischen Hauptstadt und dem NITRO-Vorspann folgte Feuerwerk und der ausführliche Blick durch das besonders heiße und laute englische Publikum, bevor es mit dem allseits beliebten The Hurricane los ging …

      - D`lo Brown bes. The Hurricane (mit Indian Storm) mit dem D`lo Driver [7 Min]

      Backstage hatte Chris Sabin (C) die Niederlage vom Hurricane sichtlich amüsiert verfolgt, als der Interviewer ihn überraschte. Auf die Frage, wen er als No. 1 Contender sehe antwortete er, dass nur zähle wer der Champion sei, und die nächste Titelverteidigung sei noch weit weg, man solle sich besser Replays von seinem Sieg am Sonntag ansehen. Eine Frage zu Alex Shelley (C) gefiel ihm gar nicht, denn der müsse lernen, dass sich die Welt nicht nur um ihn drehe und sich hinten anstellen, er werde keine Geschenke bekommen, die MCMG seien Geschichte!

      An anderer Stelle schaute sich GM Glen Gilberti verblüfft eine englische Zeitung an, als Jeff Jarrett ihn unterbrach, er müsse über etwas sprechen. Gilberti erwiderte, Double J werde nicht glauben, was auf „Page 3“ in England zu sehen sei. Jarrett zerriss die Zeitung, denn Gilberti solle verdammt nochmal seinen Job machen, dies sei kein Urlaub. Niemand sei so lange hier wie er und verdiene den Titelshot so sehr. Auch letzte Nacht gewann er, Gilberti solle den Mist lassen und ihm ein Titelmatch geben. Der gab Double J Recht, er werde den Mist lassen. Double J sah gestern Nacht nicht aus wie ein Sieger, sondern wie ein Feigling, der vor Sabu davon laufen wollte! Jarrett nannte dies eine verdammte Lübe, wonach der GM für heute Nacht ein weiteres No DQ Match Jeff Jarrett vs. Sabu festlegte!

      - World Tag Team Titel Match:
      Team 3D (Brother Ray & Brother Devon) (C) bes. Kip James & Petey Williams via 3D gegen Petey [8 Min]
      *Anschließend ließ Ray Devon die Tische holen, damit Petey auch noch via Powerbomb vom zweiten Seil danach musste, während Kip James einfach feige verschwand.

      Backstage kam Gail Kim zur sichtlich nervösen Velvet Sky, um ihr zu sagen wie stolz sie auf ihre Leistung am Sonntag war, ohne sie hätten sie es nie geschafft. Sie baute sie mit positiven Worten auf, wonach Jacqueline hinzu kam und relativierte, dass Sky noch einen langen Weg vor sich habe. Dann sagte sie aber doch, dass sie ein verdammt guter Rookie sei. Auch Dark Angel kam hinzu und sagte nur, dass niemand an Sonntag denken solle, denn jetzt zähle nur heute Nacht die nWo final zu besiegen. Alle nickten.

      - UK`s own Doug Williams bes. T-Duxx via German Suplex Bridge, um sich danach ausgiebig von den britischen Fans feiern zu lassen [3 Min]

      Backstage wurde Alex Shelley interviewt. Der sagte es tue weh nach all den Jahren „on the road“ mit Sabin, nun aus dem TV zu erfahren, dass die MCMG Geschichte seien, dabei ist er doch selbst ein Motor City Machine Gun. Auf Rückfrage bejate er, vor seinem Titelverlust auf die Rematch Klausel verzichtet zu haben, doch er hätte nie gedacht, dass Sabin sich davor drücken würde. Sein Tag werde kommen …

      - Eight Ladies Tag Team Rematch:
      nWo Pink (Madusa (C), Trinity, April Hunter & Nikita) bes. Dark Angel, Gail Kim, Jacqueline Moore & Velvet Sky, als Madusa Velvet in der German Suplex Bridge pinnte [8 Min]
      *Nach dem Match attackierten die Heels ihre Gegnerinnen nochmal hinterrücks, um alle raus zu werfen, während Velvet im Ring eine Powerbomb von April kassierte, sie ihr das Oberteil bis auf den BH runterrissen, um auf den Rücken zu sprayen: n-W- … doch bevor sie auch nur halb fertig waren, war Jacqeline mit einem Kendostick plötzlich wieder im Ring und prügelte mit diesem die nWo raus. Madusa guckte sichtlich beeindruckt, während Jacqueline aufgedreht im Ring andeutete, dass der Belt ihr gehöre …
      *Kurz danach für nächste Woche angekündigt: Madusa (C) vs. Jacqueline Moore!

      Monty Brown (C) zelebrierte seinen Entrance und hielt eine gewohnt unterhaltsame Promo. Er habe 100 Matches im Jahr, doch kein Abend sei so wie ein Abend hier in London. Er als Fighting Champion habe heute Nacht umso mehr Lust auf einen Fight, darum sprach er eine Open Challenge um sein Gold aus, die nach kurzer Zeit ex-Champion Raven annahm …

      - US Titel Open Challenge:
      Monty Brown (C) bes. Raven mit dem Pounce aus dem Nichts [8 Min]

      DDP (C)-Championship Celebration: Der neue Champion kam unter übertriebenem Konfettiregen in den feierlich geschmückten Ring, in dem der „WCW-Veteran“ England übel beleidigte und klar stellte, dass er einfach nur besser als dieser Niemand AJ Styles sei. Dieser unterbrach und meinte, dass DDP tatsächlich am Sonntag möglicherweise der bessere Mann war, doch er wisse nicht was mit Page los sei. Um ehrlich zu sein war DDP sogar ein Vorbild in seiner Jugend, ein großer Fighting Champion, doch sein heutiges Verhalten sei merkwürdig, wo ist der Peoples Champion hin? Page nannte es einen Witz, dass ein Trailerparkasi wie AJ sich überhaupt wage einen der größten Superstars aller Zeiten zu unterbrechen, anstatt nach Hause zu gehen und sich die Videos von seinen nie wieder kommenden „5 Minuten Ruhm“ anzusehen. Niemand hier interessiere sich für AJ Styles. Die Fans sahen das anders und AJ forderte sofort sein Rematch ein, right here, right now. Page entgegnete er hatte eine Klausel in seinem Vertrag ausgehandelt, demnach stehe AJ kein Rematch zu und daher werde es dieses nicht geben. AJ fragte ob DDP ein Fighting Champion sei, doch der entgegnete es zähle nur eins: AJ sei ein niemand und er ein Champion. Ein Champion, der jetzt feiern gehe. DDP ließ AJ stehen, der war sichtlich enttäuscht.

      In einem beeindruckenden Vampiro-Promoclip kündigte dieser in den irischen Highlands stehend an, dass seine Zeit gekommen sei und er sich das Gold holen werde.

      - No DQ Match – Everybody banned from ringside:
      Sabu bes. Jeff Jarrett via Triple Jump Moonsault, nachdem er zuvor dem Guitarshot ausweichen und dann Jarrett selbst seine Gitarre spüren lassen konnte [9 Min]
      *Sabu konnte sich jedoch nicht lange freuen, denn das noch immer ungeschlagene Powerhouse Matt Morgan rannte sofort raus und schaltete ihn per Big Boot aus. Jarrett & Morgan wollten auf das Sabu losgehen, doch Mike Awesome rannte raus, wo er Jeff Jarrett direkt über das Seil fliegen ließ, während Morgen sich nach kurzem Brawl einen Spear fing und zurückzog. Die „Hardcore Originals“ Sabu & Mike Awesome konnten am Ende im Ring jubeln.

      ---

      next week:

      - Starrcade 2001-Rematch: Mike Awesome vs. Jeff Jarrett
      - GM Glen Gilberti mit einer Ankündigung zu den MCMG
      - Ladies Titel Match: nWo Pink`s Madusa (C) vs. “Cowgirl” Jacqueline Moore
      - Four Way Tag Team Titel No. 1 Contenders Elimination Match: British Strikeforces vs. The Bruisers vs. Urban Superheros vs. Kip James & Petey Williams
    • NITRO 259 UK

      *Alex Shelley bes. Jimmy Rave
      *Velvet Sky bes. nWo Pink`s April Hunter (mit Trinity) per Einroller
      *Three Way: Sabu bes. Ron Killings und The Road Dogg

      Vorschau auf die heutige England-Ausgabe:
      - Starrcade 2001-Rematch: Mike Awesome vs. Jeff Jarrett
      - GM Glen Gilberti mit einer Ankündigung zu den MCMG
      - Ladies Titel Match: nWo Pink`s Madusa (C) vs. “Cowgirl” Jacqueline Moore
      - Four Way Tag Team Titel No. 1 Contenders Elimination Match: British Strikeforces vs. The Bruisers vs. Urban Superheros vs. Kip James & Petey Williams

      Im Rückblick auf die Vorwoche sahen wir die Championship Celebration vom neuen Champion DDP, die AJ Styles unterbrach und ihn herausforderte. Doch DDP ließ ihn einfach abblitzen und ging. Und in einem typischen No DQ Match konnte sich Sabu gegen Jeff Jarrett durchsetzen, wonach Matt Morgan ihn attackierte, doch Mike Awesome den Save machte.
      Nach dem Vorspann und Feuerwerk sahen wir die tolle Stimmung in Manchester, England, bevor die nWo Pink gemeinsam die Show eröffnete zur Titelmatchzeit …

      - Ladies Titel Match:
      nWo Pink`s Madusa (C) (mit Trinity, April & Nikita) bes. “Cowgirl” Jacqueline Moore via German Suplex Bridge [9 Min]
      *Danach attackierte die nWo Pink Jacqueline, doch Dark Angel, Gail Kim & Velvet Sky machten den Save. Die Heels zogen sich nach kurzem Brawl geschlagen zurück.

      AJ Styles machte unter großem Jubel seinen Entrance und forderte im Ring abermals DDP zu einem Rematch heraus, gleich hier, gleich jetzt. Doch es kam niemand. AJ sprach darüber wie er ihn einst als Peoples Champion bewunderte und wie wenig davon übrig sei. Es kam niemand. Er appellierte an seine Ehre. Er sagte, dass die beiden es diesen großartigen Fans schulden. Es kam immer noch niemand! Dann kam T-Duxx heraus und machte sich über AJ lustig, da dieser nicht einsieht verloren zu haben. Danach meint er AJ habe es einfach nicht mehr drauf und forderte ihn heraus. AJ nahm sofort an …

      - AJ Styles bes. T-Duxx nach beeindruckend starker Performance via Stylesclash [4 Min]

      Es folgte ein zweiter beeindruckend gemachter Hypeclip zu Vampiro in den mystischen, nebligen Highlands stehend. Er sprach darüber, wie seine Seele gequält wurde (James Mitchell-Bilder), wie er unterschätzt wurde (erste Titelmatches gegen Jarrett), wie er die dunkle Seite überstand (seine Angriffe auf Sting), wie sein Körper gequält wurde (Darkside-Massenangriff gegen ihn), wie er gebrochen wurde (brutaler nWo-Verletzungsangle gegen ihn) … doch er habe die Hölle überlegt. Und all dies machte ihn zu dem, der er heute ist. Er komme zurück, zurück aus der Hölle, stärker denn je!

      - RHINO zerstörte einen Jobber mit seinem GORE [2 Min]
      *RHINO erklärte danach, dass nichts und niemand ihn aufhalten könne auf seinem Pfad der Zerstörung, woraufhin überraschend Sid Vicious seinen Entrance machte und ihn mitteilte, dass er jetzt besser sein Großmaul halte und aus seinem Ring gehe, denn er habe etwas zu sagen. Der War Machine gefiel das gar nicht und stellte sich demonstrativ vor ihn. Sid lachte verrückt, denn RHINO habe keine Ahnung mit wem er sich anlegt. Der verpasste ihm daraufhin einfach den Belly-to-Belly und schrie, dass sich niemand mit einer War Maschine anlegte, doch als er sich wieder umdrehte stand Sid schon wieder und zeigte einen Chokeslam, wonach er zufrieden ging.

      Jeff Jarrett (mit Matt Morgan) wurde Backstage zum Main Event interviewt. Er stellte klar, dass die Geschichte mit Mike Awesome schon viel zu lange andauere, sie beide seien die wohl größten Stars hier der letzten fünf Jahre und schrieben zusammen Geschichte, doch während Awesome`s Karriereweg immer weiter nach unten gehe, sei seine eigene Zukunft wie die von Matt Morgan weiter ganz oben. Und genau darum werde die Saga heute mit einem Sieg vom Chosen One enden.

      - Four Way Tag Team Titel No. 1 Contenders Elimination Match:
      The Bruisers (Kid Kash & PCO) bes. British Strikeforces (Doug Williams & Paul Burchill), Kip James & Petey Williams und Urban Superheros (The Hurricane & Indian Storm) [14 Min]
      *Der Hurricane pinnte Petey nach Eye of the Hurricane
      *Burchill pinnte The Hurricane via Running Shootingstarpress
      *PCO pinnte den Lokalhelden Burchill via Piledriver, sehr zum Ärgernis der britischen Fans nach diesem starken Kampf

      Nach dem Sieg der Bruisers konnten die beiden Schlägertypen sich jedoch nicht lange freuen, den ein Blitz schlug in die Rampe ein und Team 3D (C) stürmten in den Ring. Nach Schlagabtausch setzten sich die früheren Dudley Boyz gegen ihre kommenden Gegner durch, die beide zu Boden gingen. Bubba befahl Devon sehr zu Freude der Fans „get the tables“, wonach ein Tisch aufgebaut wurde, doch beim 3D-Versuch gegen Kid Kash, wurde dieser von draußen von PCO rausgezogen und in Sicherheit gebracht.
      *Damit heißt es bei Spring Stampede: Team 3D (C) vs. The Bruisers!

      GM Glen Gilberti konfrontierte Backstage Chris Sabin (C) und stellte klar, dass die MCMG keines Wegs einfach so zu Ende seien, die Tag Team Division brauche sie, sie würden heute Nacht gemeinsam für ein Match rausgehen, oder er werde ihm den Belt einfach abnehmen. Als Sabin danach alleine war fluchte er wütend über dieses „Zwangsmatch“ und schmiss ein paar Sachen um …

      DDP (C) zu kam einem Interview heraus, wobei er erklärte, dass er den einst Titel immer wieder verloren machte, weil er Fehler machte. Diesmal werde es die Fehler nicht geben, er werde gewinnen und Geld verdienen, alles andere sei ihm dieses Mal egal. Als der Interviewer zu stark nach AJ Styles fragte wurde er sauer und machte diesen auf das übelste runter, um ihn wegzuschicken. Er stellte und beantwortete sich selbst drei Fragen, bevor das Licht ausging und danach alles in rotem Licht erschien und Vampiro im Ring stand. Er erklärte, dass er dieses Unrecht nicht dulden werde, sondern DDP eigenhändig das wegnehmen werde, was er nicht verdient, den World Heavyweight Titel. DDP antwortete nur mit „nein“ und wollte gehen, doch wurde von Vampiro niedergeschlagen. Bevor mehr passieren konnte war D`lo Brown zur Stelle und attackierte seinen Erzrivalen Vampiro. Es hagelte brutale Kendostickschläge und einen Piledriver, wonach D`lo auf das Seil ging, doch der Frogsplash ging daneben und Vampiro prügelte auf ihn ein, bis D`lo raus flüchtete. Draußen hatte sich DDP das auf der Rampe mit angesehen, doch als AJ Styles plötzlich raus rannte und flüchtete der Champion durch das Publikum aus der Halle.

      US Champion Monty Brown (C) kam heraus, um nach einer kurzen, ausdrucksstarken Promo mal wieder eine offene Herausforderung zu stellen. Zur Überraschung aller machte Paul London seinen Entrance …

      - US Titel Open Challenge:
      Monty Brown (C) bes. Paul London mit dem Pounce, wonach es einen Handshake gab [7 Min]
      *Ron Killings war Gast-Kommentator und machte sich über den Handshake ordentlich lustig, Respekt kennt er offensichtlich unverändert nicht. Es folgte ein Staredown aus der Entfernung zwischen Brown und Killings.

      MCMG-Comeback: Chris Sabin (C) und Alex Shelley machten nun ihren Entrance, um gegen zwei lokale Wrestler anzutreten und Sabin schien sich auf den ersten Metern tatsächlich zu entschuldigen und Shelley heiß zu machen für dieses Match. Doch kurz vor dem Ring warf der Cruiserweight Champion seinen Partner hinterrücks gegen die Ringtreppe, und das dann nochmals fester. Er prügelte Shelley die Rampe hoch, um ihm dort auch noch einen Brainbuster auf den Stahl zu verpassen. Sabin poste demonstrativ mit dem Belt über seinen ausgeknockten ex-Partner.

      Der Interviewer versuchte Backstage ein Statement von Mike Awesome (mit Sabu) zum nun folgenden Main Event einzufangen, doch der erwiderte nur er habe gar keine Lust zu Reden, denn es sei Zeit zu kämpfen und Jarrett endlich das Maul zu stopfen. Er ging direkt zu seinem Entrance raus …

      - Main Event - Starrcade 2001-Rematch:
      Mike Awesome (mit Sabu) bes. Jeff Jarrett (mit Matt Morgan) [10 Min]
      *Nach Eingriffsversuch von Matt Morgan kam es draußen zum Brawl mit Sabu, wobei ersterer harte Bekanntschaft mit dem Ringpfosten machte. Sabu rollte sich dann in den Ring, wo ihn Jarrett direkt per Clothesline rausschickte, doch als er sich umdrehte in einen Spear lief gefolgt von der Awesomebomb für drei.

      ---

      next week:

      - Mike Awesome vs. Matt Morgan
      - AJ Styles vs. D`lo Brown
      - Velvet Sky & Dark Angel vs. nWo Pink`s Trinity & April Hunter
    • Sauber, dass du noch dran bist! Davor ziehe ich den digitalen Hut :thumbup:
      Und jetzt gibt es etwas vom Aussterben bedrohtes... mein Feedback! :D

      NITRO 259 UK

      Im sechsten Jahr müsste sich die WCW schon 2007 befinden, oder? Wie sehr würde ich mir nun ein Datum zu deinen Shows wünschen, haha. Der Rückblick auf die Vorwoche offenbart mir wirklich etwas verpasst zu haben. Mittlerweile hat sogar Sabu den Weg in deine WCW gefunden. Wäre das doch nur früher passiert! :D Und mit Styles und DDP sind WCW-Urgesteine im Main Event.

      Ach herrje, die nWo ist ja schon wieder existent, nun sogar in pinker Farbgebung (eine bewusst subtile sexuelle Anspielung? :D). Alle daran beteiligten Damen sagen mir etwas, für das Jahr 2007 bist du da sehr solide aufgestellt. Sogar Madusa hockt noch auf der Hühnerstange. Quasi als Grand Dame der WCW steht ihr der Titel natürlich zu. Als WCW-Urgestein zweifelsohne natürlich auch.

      Wow, AJ Styles hat Karriere gemacht: Vom Jobber zum Main Eventer. DDT hält sich scheinbar dank Yoga noch gut im Seilgeviert (ich will hier mal sich keinen wiederkehrenden Trend mit alten, abgehalfterten Stars von Gestern deuten). Leider lässt sich DDT nicht blicken, stattdessen wirft sich ein mir noch unbekannter T-Duxx ins Gefecht. Handelt es sich hier um Tyson Dux? Mir fiele sonst niemand ein, der ansatzweise zum Namen passt. Kann aber auch eine Eigenkreation deinerseits sein. Wobei... nach der großspurigen Niederlage kann er sich wohl nun in Re-Duxx umbenennen und einen neuen Angriff versuchen. :D

      Vampiro ist richtig geil. Stimmige Hintergrundgeschichte mit passender Visualisierung. Konnte ich mir richtig gut vorstellen. RHINO und Sid Vicious fehden? Holy!!! Spätestens jetzt tränen meine vertrockneten Augen vor heller Freude! Vicious Auftauchen wirkt etwas random auf mich, dennoch kann ich nicht abstreiten, dass es umso kultiger ist. SID VICIOUS ist im RING!!! :)

      Double Jay hypt sein Tänzchen mit Mike Awesome. So solls sein. Die Besetzung im TT-Match klingt beinahe kunterbunter als der CSD. Dass noch PCO fleißig bei dir fleißig rumturnt finde ich löblich. Wer ist eigentlich Indian Storm? Klingt vom Namen her interessant. Team 3D kommt aus dem Nichts geblitzdingst. Trash! :D Da lacht das Herz und verweilt gedanklich schon bei der Spring Stampede.

      Folgend wird die Fehde zwischen den MCMG gehypt. Leider, leider, leider fehlt mir da die Vorgeschichte, aber ein Zwangs-TT verspricht mehr als zu wenig Kloppe! Und dann lässt sich der Herr Page doch noch zu einem Wortwechsel herab. Alle Achtung! Dem DDP geht es also vordergründig ums Geld verdienen? Keine Leidenschaft mehr für den Sport? Schande über ihn!!! :D Und un dem Moment, in welchem ich AJ Styles erwartet habe, drängt sich Vampiro ins Title-Picture!!! Argh! Und als Styles dann endlich am Start ist, macht sich DDP auch schon aus dem Staub. So ein Feigling! Jetzt bin ich sauer X(

      Der ausdrucksstarke Monty Brown (wenn das mal kein Gimmick ist...) bezwingt dann den überraschend aufmuckenden Paul London. Ganz ehrlich, ich mochte beide. Schwer sich da zu entscheiden, wobei Monty schon noch eine Kante cooler ist. Ron Killings gegen Monty Brown? Da bin ich dabei! Das MCMG-Drama im Anschluss war abzusehen, macht deshalb aber nicht weniger Laune.

      Actionreicher Mainer. Mike Awesome macht bei dir noch immer eine äußerst gute Figur... sogar Sabu hat es in den Main Event geschafft. Wie herrlich ist das denn bitte? Über J-A-Double R-E-Double T freue ich mich eifnach immer. War einfach ein herrlich streitbarer Heel.
      "Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
    • ScandinavianFlick wrote:

      Sauber, dass du noch dran bist! Davor ziehe ich den digitalen Hut :thumbup:
      Und jetzt gibt es etwas vom Aussterben bedrohtes... mein Feedback! :D

      NITRO 259 UK

      Im sechsten Jahr müsste sich die WCW schon 2007 befinden, oder? Wie sehr würde ich mir nun ein Datum zu deinen Shows wünschen, haha. Der Rückblick auf die Vorwoche offenbart mir wirklich etwas verpasst zu haben. Mittlerweile hat sogar Sabu den Weg in deine WCW gefunden. Wäre das doch nur früher passiert! :D Und mit Styles und DDP sind WCW-Urgesteine im Main Event.

      Ach herrje, die nWo ist ja schon wieder existent, nun sogar in pinker Farbgebung (eine bewusst subtile sexuelle Anspielung? :D). Alle daran beteiligten Damen sagen mir etwas, für das Jahr 2007 bist du da sehr solide aufgestellt. Sogar Madusa hockt noch auf der Hühnerstange. Quasi als Grand Dame der WCW steht ihr der Titel natürlich zu. Als WCW-Urgestein zweifelsohne natürlich auch.

      Wow, AJ Styles hat Karriere gemacht: Vom Jobber zum Main Eventer. DDT hält sich scheinbar dank Yoga noch gut im Seilgeviert (ich will hier mal sich keinen wiederkehrenden Trend mit alten, abgehalfterten Stars von Gestern deuten). Leider lässt sich DDT nicht blicken, stattdessen wirft sich ein mir noch unbekannter T-Duxx ins Gefecht. Handelt es sich hier um Tyson Dux? Mir fiele sonst niemand ein, der ansatzweise zum Namen passt. Kann aber auch eine Eigenkreation deinerseits sein. Wobei... nach der großspurigen Niederlage kann er sich wohl nun in Re-Duxx umbenennen und einen neuen Angriff versuchen. :D

      Vampiro ist richtig geil. Stimmige Hintergrundgeschichte mit passender Visualisierung. Konnte ich mir richtig gut vorstellen. RHINO und Sid Vicious fehden? Holy!!! Spätestens jetzt tränen meine vertrockneten Augen vor heller Freude! Vicious Auftauchen wirkt etwas random auf mich, dennoch kann ich nicht abstreiten, dass es umso kultiger ist. SID VICIOUS ist im RING!!! :)

      Double Jay hypt sein Tänzchen mit Mike Awesome. So solls sein. Die Besetzung im TT-Match klingt beinahe kunterbunter als der CSD. Dass noch PCO fleißig bei dir fleißig rumturnt finde ich löblich. Wer ist eigentlich Indian Storm? Klingt vom Namen her interessant. Team 3D kommt aus dem Nichts geblitzdingst. Trash! :D Da lacht das Herz und verweilt gedanklich schon bei der Spring Stampede.

      Folgend wird die Fehde zwischen den MCMG gehypt. Leider, leider, leider fehlt mir da die Vorgeschichte, aber ein Zwangs-TT verspricht mehr als zu wenig Kloppe! Und dann lässt sich der Herr Page doch noch zu einem Wortwechsel herab. Alle Achtung! Dem DDP geht es also vordergründig ums Geld verdienen? Keine Leidenschaft mehr für den Sport? Schande über ihn!!! :D Und un dem Moment, in welchem ich AJ Styles erwartet habe, drängt sich Vampiro ins Title-Picture!!! Argh! Und als Styles dann endlich am Start ist, macht sich DDP auch schon aus dem Staub. So ein Feigling! Jetzt bin ich sauer X(

      Der ausdrucksstarke Monty Brown (wenn das mal kein Gimmick ist...) bezwingt dann den überraschend aufmuckenden Paul London. Ganz ehrlich, ich mochte beide. Schwer sich da zu entscheiden, wobei Monty schon noch eine Kante cooler ist. Ron Killings gegen Monty Brown? Da bin ich dabei! Das MCMG-Drama im Anschluss war abzusehen, macht deshalb aber nicht weniger Laune.

      Actionreicher Mainer. Mike Awesome macht bei dir noch immer eine äußerst gute Figur... sogar Sabu hat es in den Main Event geschafft. Wie herrlich ist das denn bitte? Über J-A-Double R-E-Double T freue ich mich eifnach immer. War einfach ein herrlich streitbarer Heel.
      Großartigen einen der wichtigsten Feedback der der WCW-Geschichte wieder hier zu haben!

      Ich möchte deine Punkte einfach stehen lassen, daher nur ganz kurz:

      - Es ist März 2006, das genaue Datum steht hinter jedem PPV
      - BTW, wenn du eine halbe Stunde Zeit hast, empfehle ich kurz die vorherige Seite zu lesen mit dem finalen WCW vs. nWo-Showdown nach fast einem Jahr Fehde (inkl. Rückblick) und dann der Weichenstellung zu allen aktuellen Geschichten
      - Jetzt lebt die nWo in Pink als Damen-Stable fort.
      - Indian Storm ist Sonjay Dutt als Superhelden-Azubi; T-Duxx ist Tyson Duxx (hatte einfach zu viele Tysons)
    • WCW-Office wrote:

      Europa-Tour Ergebnisse vom März 2006 (Rom, Mailand, Stuttgart, Hannover) – im Anschluss an 2 UK-NITRO-Ausgaben:

      Rom:
      - AJ Styles bes. Ron Killings
      - World Cruiserweight Titel Match: Chris Sabin (C) bes. Alex Shelley, The Hurricane und Jimmy Rave
      - Sid Vicious bes. Raven
      - Six Ladies Tag Team Match: Gail Kim, Jacqueline & Velvet Sky bes. nWo Pink (Trinity, April & Nikita)
      - World Tag Team Titel Match: Team 3D (C) bes. British Strikeforces
      Pause
      - Ladies Titel Match: Madusa (C) bes. Dark Angel
      - Tag Team Streetfight: Mike Awesome & Sabu bes. RHINO & Matt Morgan
      - European Titel Match: Jeff Jarrett bes. Monty Brown (C) – TITELWECHSEL!
      ---
      Mailand:
      - US Titel Match: Monty Brown (C) bes. Ron Killings
      - Six Ladies Tag Team Match: Gail Kim, Dark Angel & Velvet Sky bes. nWo Pink (Trinity, April & Nikita)
      - Sid Vicious bes. Raven
      - World Cruiserweight Titel Match: Chris Sabin (C) bes. Alex Shelley, The Hurricane und Jimmy Rave
      - World Tag Team Titel Match: Team 3D (C) bes. British Strikeforces
      Pause
      - Ladies Titel Match: Madusa (C) bes. Jacqueline
      - Tag Team Streetfight: Mike Awesome & Sabu bes. RHINO & Matt Morgan
      - European Titel Match: AJ Styles bes. Jeff Jarrett (C) – TITELWECHSEL!
      ---
      Stuttgart:
      - US Titel Match: Monty Brown (C) bes. Ron Killings
      - Six Ladies Tag Team Match: Gail Kim, Dark Angel & Jacqueline bes. nWo Pink (Trinity, April & Nikita)
      - Sid Vicious bes. Raven
      - World Cruiserweight Titel Match: Chris Sabin (C) bes. Alex Shelley, The Hurricane und Jimmy Rave
      - World Tag Team Titel Match: Team 3D (C) bes. British Strikeforces
      Pause
      - Ladies Titel Match: Madusa (C) bes. Velvet Sky
      - Tag Team Streetfight: RHINO & Matt Morgan bes. Mike Awesome & Sabu
      - European Titel Match: AJ Styles (C) bes. Jeff Jarrett
      ---
      Hannover:
      - World Tag Team Titel Match: Team 3D (C) bes. British Strikeforces
      - Sid Vicious bes. Raven
      - Six Ladies Tag Team Match: Velvet Sky, Dark Angel & Jacqueline bes. nWo Pink (Trinity, April & Nikita)
      - World Cruiserweight Titel Match: Chris Sabin (C) bes. Alex Shelley, The Hurricane und Jimmy Rave
      - US Titel Match: Monty Brown (C) bes. Ron Killings
      Pause
      - Ladies Titel Match: Madusa (C) bes. Gail Kim
      - Streetfight: Mike Awesome bes. RHINO
      - European Titel Match: AJ Styles (C) bes. Jeff Jarrett
    • NITRO 260

      Shockwave-Tapings:
      *Raven bes. Kid Kash
      *Paul London & Shannon Moore bes. Elix Skipper & Jimmy Rave
      *Vampiro bes. Kip James via Nail in the Croffin

      Vorschau auf die heutige NITRO-Ausgabe:
      - Mike Awesome vs. Matt Morgan
      - AJ Styles vs. D`lo Brown
      - Velvet Sky & Dark Angel vs. pWo`s Trinity & April Hunter

      Mike Awesome kam raus und sprach darüber, wie viele Menschen von Matt Morgan und seiner Siegesserie beeindruckt seien, doch für ihn sei dies alles nur „blabla“. Es sei an der Zeit wirklich herauszufinden, wie beeindruckend der ist, denn nun könne er nicht mehr weglaufen oder sich verstecken. Morgan solle herauskommen, denn Awesome wolle auf das Match nicht länger warten. Matt Morgan ließ nicht lange auf sich warten, und es ging direkt los …

      - Mike Awesome vs. Matt Morgan endete im No Contest, nachdem Jeff Jarrett und Sabu eingriffen [8 Min]
      *Im wilden Brawl schnappte sich Sabu einen Stuhl, weshalb die beiden Heels sich besser freiwillig zurückzogen.

      - PCO (mit Kid Kash) bes. Brother Ray (mit Devon) nach Sitdown Powerbomb [6 Min]

      Monty Brown (C) kam heraus, um erneut in markigen Worten eine Open Challenge um seinen US Titel auszusprechen. Die Musik von Sid Vicious ertönte, der verrückt lachend raus kam, doch kurz vor dem Ring griff ihn hinterrücks Ron Killings mit Stuhlschlägen in den Rücken an. Brown rollte sich raus, nahm dem Heel hinterrücks das Sitzgerät weg und schlug ihm mehrere harte Punches im Gesicht. Niemand verderbe ihm seine Open Challenge schrie er, während es zurück in den Ring ging, wo es den Pounce für Killings geben sollte, doch der konterte per High Knee. Doch dafür war nun wieder Sid Vicious zur Stelle und warf The Truth im hohen Bogen in die Ecke. RHINO war jedoch da mit dem GORE out of nowhere an Sid! Das Manbeast triumphierte als Last Man Standing im Ring.

      Kurz danach legte Backstage Glen Gilberti in einer Ankündigung ein Tag Team Match zwischen allen vier Männern fest.
      *Tonight: Monty Brown & Sid Vicious vs. RHINO & Ron Killings!
      *Bevor die Kamera wegschalten konnte, stürmten Mike Awesome & Sabu ins Bild. Awesome forderte vom GM, dass Jarrett & Morgan nicht mehr jedes mal weglaufen dürfen, wenn es Hardcore wird, denn sie ließen sich auf das Spiel ein und müssten dieses nun ein für alle male zu Ende spielen. Nach kurzer Diskussion gab Gilberti ihnen das gewünschte Match.
      *Spring Stampede: Awesome & Sabu vs. Jarrett & Morgan – Streetfight!

      - The Hurricane & Indian Storm quaschten zwei Jobber [2 Min]

      - Ladies Tag Team Match:
      pWo`s Trinity & April Hunter (mit Madusa & Nikita) bes. Velvet Sky & Dark Angel via Hurricanarana von Trinity anVelvet, nachdem die pWo-Damen entscheidend eingriffen [5 Min]

      Alex Shelley forderte vor seinem nun folgenden Match noch spontan Chris Sabin (C) dazu heraus ihm endlich sein Rematch zu geben, denn sie können das Dach der Halle zusammen abreißen!

      - Doug Williams bes. Alex Shelley, nachdem Chris Sabin (C) seinen bisherigen Tag Team Partner ablenkte, was Williams die German Suplex Bridge ermöglichte. Ein Titelmatch gab Sabin ihm nicht [7 Min]

      - AJ Styles bes. D`lo Brown durch DQ, da Gast-Kommentator DDP (C) ihm den Diamond Cutter verpasste [7 Min]
      *DDP trat auf Styles ein, doch das Licht wurde erst dunkel und dann rot, denn Vampiro stand im Ring und schlug wild auf DDP ein. Der wehrte sich mit einem feigen Augenkratzer, doch sein Diamond Cutter wurde geblockt und es gab einen Vampiro-Superkick. Dafür bekam er jedoch aus dem Nichts von D`lo Brown eine Lariat in den Nacken gefolgt von dessen Sky High-Spinebuster ab. AJ nutzte dies zu einem Dropkick gegen D`lo, doch bekam von DDP einen Lowblow ab und wurde rausgeworfen. D`lo stand DDP gegenüber, welcher mit dem Gold einfach gehen wollte, doch er wurde von D`lo in einen Spinkick gezogen. D`lo Brown verschwand daraufhin mit dem Gold.

      Chris Sabin (C) verließ Backstage mit seinem Rollkoffer die Halle, wobei er Autogrammwünsche ablehnte, doch auf Alex Shelley traf. Sabin wollte einfach weiter gehen, doch wurde festgehalten. Shelley stellte klar, dass er das Titelmatch verdiene. Sabin erwiederte, dass sie Jahre lang zusammen auf Tour waren, doch niemals echte Freunde waren, er schulde ihm gar nichts. Erneut ließ Shelley ihn nicht gehen, sondern machte klar, er werde ihn so lange nicht in Ruhe lassen, bis er seine faire Chance bekomme ... und genau so lange sei Sabin`s Titelrun für die Leute sowieso nichts wert. „Was muss ich tun für nur eine Chance?“ Sabin schlug ihm vor doch einfach nächste Woche drei Matches zu gewinnen, nur dann werde er ihn als No. 1 Contender ansehen. Sabin verschwand.

      - Monty Brown (C) & Sid Vicious bes. Ron Killings & RHINO nach einem Chokeslam von Sid gegen RHINO [10 Min]

      ---

      Vorschau auf die finale Ausgabe vor Spring Stampede:
      - Six Man Tag Team Match: Ron Killings, Jeff Jarrett & Matt Morgan bes. Monty Brown (C), Sabu & Mike Awesome
      - 3 Stages Gauntlet Match for a Cruiserweight Titelshot for Alex Shelley
      - Die Pink World Order hat etwas zu sagen!
    • NITRO 261

      *Three Way: Raven bes. Paul London und Jimmy Rave
      *Dark Angel bes. Trinity
      *Sid Vicious bes. Paul Burchill via Powerbomb

      Vorschau auf die finale Ausgabe vor Spring Stampede:
      - Six Man Tag Team Match: Ron Killings, Jeff Jarrett & Matt Morgan bes. Monty Brown (C), Sabu & Mike Awesome
      - 3 Stages Gauntlet Match for a Cruiserweight Titelshot for Alex Shelley
      - Die Pink World Order hat etwas zu sagen!

      „Der Veteran der WCW“ DDP (C) machte gleichgültig seinen Entrance und hielt im Ring eine Promo darüber, dass es ein Witz sei, dass er seinen Titel gegen gleich drei Mann auf`s Spiel setzen müsse. Vampiro sei einfach nur overrated, D`lo Brown werde niemals mehr als ein Midcarder sein und AJ Styles sei gut, nämlich genau etwas weniger als halb so gut wie er. D`lo Brown unterbrach und gab ihm Recht, denn was all die Leute hier sehen wollen ist nur eins und zwar die seit 10 Jahren überfällige World Titel Chance von D`lo Brown. DDP machte sich über ihn lustig, woraufhin dieser ihm erklärte, dass er ihm schon sehr bald das Maul stopfen und das Gold wegnehmen werde. AJ Styles unterbrach und erklärte, dass er zu lange und zu hart gekämpft habe, um sich jetzt seine einzige Chance nehmen zu lassen. D`lo sprach darüber, dass AJ nicht aussehe wie ein Champion. AJ erinnerte daran was für Schlachten beide miteinander hatten, und vor allem wie am Ende der Sieger immer wieder AJ war. Page warf ein, dass er dafür AJ bereits gepinnt habe und dieses Kid besser Respekt vor einem wahren Superstar habe. AJ machte sich über ihn lustig und nannte 5 Wege, wie er DDP dieses Mal schlagen könnte, doch als er sich wieder D`lo zu wendete versuchte DDP den Diamond Cutter out of nowhere. AJ konnte ihn wegstoßen, doch auch D`lo attackierte ihn hinterrücks. Das Licht ging aus und danach stand Vampiro im Ring, um beide Heels aus dem Ring zu werfen, wonach sich jedoch AJ einen aggressiven Staredown mit ihm lieferte. GM Glen Gilberti tauchte auf der Leinwand auf und sagte, dass Page behauptet hat die Contender seien nicht alle drei würdig. Genau deshalb müssten sie sich heute Nacht alle drei beweisen, und zwar gegen handverlesene Gegner!
      *Tonight: D`lo vs. ?? / Vampiro vs. ?? / AJ vs. ??

      Unser World Cruiserweight Champion Chris Sabin (C) machte seinen Entrance, um im Ring klar zu stellen, dass ihm egal sei was die Leute sagen, denn die Wahrheit sei er habe den Titel erst wieder relevant gemacht. Und dies sei der rote Faden seiner Karriere, denn auch die Motor City Machine Guns waren nur durch ihn relevant, er war es unter dessen Führung man dreimal die World Tag Team Titel gewann. Er verstehe einfach nicht, warum Alex Shelley anstatt ihm zu danken und fair zu gratulieren, ihn nun ständig belästige. Er verdiene nunmal nicht einfach so ein Titelmatch. Alex Shelley kam zum Ring und erzählte seinem ex-Partner anschaulich, was sie einst alles zusammen erlebten. Der unterbrach und sagte dies langweile die Leute, dies sei die Vergangenheit. Shelley konnte nicht glauben was aus „seinem Freund“ geworden sei, doch Sabin sagte sie waren niemals Freunde, es war nur eine Geschäftsbeziehung, und die MCMG seien tod. Shelley zeigte sich enttäuscht, doch betonte, dass ihm sein Rematch zu stehe. Sabin antwortete Shelley`s Titelrun war eine Schande, und hätte er anstatt würde er sich hinten in der Schlange anstellen. Nun war der Face wütend und nannte den Champion einen Feigling, wonach beide sich anschrien, bis Sabin genug hatte, und klarstellte, dass die Welt jetzt sehen werde wie gut Shelley wirklich sei, denn dieser bekomme nur diese eine Chance, und für das „3 Stages Gauntlet Match“ präsentierte er die ersten beiden Gegner: Jimmy Rave und Petey Williams!

      - 3 Stages Gauntlet Match for a Cruiserweight Titelshot:
      *Alex Shelley bes. Jimmy Rave (mit Chris Sabin (C)) via Shellshock [4 Min]
      *Alex Shelley bes. Petey Williams (mit Chris Sabin (C)) via Toprope-Frankensteiner [6 Min]
      *Nun kündigte Chris Sabin mit großen Worten den dritten Gegner an, und zeigte zur Stage, doch nur um selbst seinen ex-Partner hinterrücks zu attackieren, und das Match ging sofort los …
      *Alex Shelley bes. Chris Sabin (C) durch einen Inside Cradle aus dem Nichts, nachdem der Champion ihn zu viel verhöhnte und mit keiner Gegenwehr gerechnet hatte [2 Min]

      - Spring Stampede-Warm Up:
      D`lo Brown bes. ? = Doug Williams via D`lo Driver [6 Min]

      - The Bruisers (PCO & Kid Kash) bes. zwei Jobber ohne Probleme [3 Min]
      *Die Heels gingen danach noch weiter gegen die Jobber vor, doch Team 3D (C) machten den Save und am Ende musste PCO per 3D durch einen Tisch

      Ron Killings rappte eine Promo darüber wie gut er ist und beleidigte die Fans, die Monty Brown (C) ihn unterbrach. The Alpha Male sagte er habe genug gehört, denn The Trust ist er habe Killings bereits geschlagen und genau das Spielchen werde sich am Sonntag wiederholen. Killings versprach hingegen, dass die Zeit des Fighting Champions schon bald vorbei sei, denn er sei hier der einzige, der wirklich The Truth kenne!

      - Spring Stampede-Warm Up:
      AJ Styles bes. ? = Kip James via Stylesclash [7 Min]

      Jeff Jarrett und Matt Morgen unterhielten sich Backstage über Awesome & Sabu, diese seien enorm aggresiv und gewährlich, aber genau das würden sie ausnutzen. Ron Killings tauchte plötzlich auf und stellte klar, dass „The Truth“ sei, dass es egal sei welchen Plan die beiden hätten, er würde das Regeln. Die beiden sollten ihn im heutigen Main Event besser nicht enttäuschen, wonach er direkt weiter ging … Monty Brown (C) hatte das an einem Monitor verfolgt, während er Klimmzüge machte.

      Pink World Order-Promo im Ring: Trinity fragte wer hier sei um die WCW zu sehen, und wer für die pWo. Madusa (C) stellte klar, dass sie alle Heldinnen seien, da sie dem Frauen Wrestling die stärkste Gruppierung im heutigen Business gescherten. Sie hypte Trinity, Nikita, April und vor allem sich selbst in übertriebenen Worten. Gemeinsam seien sie unaufhaltsam. Velvet Sky unterbrach auf der Rampe und meinte sie sei zwar noch nicht lange hier, doch sie verfolge Wrestling seit sie denken könne, und fragte sich was aus ihrer Kindheitsheldin Madusa geworden sei und warum sie nicht fair kämpfen wollten. Madusa beleidigte sie als unnützes Blondchen, das einfach nicht gut genug sei, um hier zu bleiben. Velvet schlug vor ihr das Gegenteil zu beweisen, woraufhin Madusa sie in den Ring einlud, um das One-on-One zu klären. Velvet ging naiv in den Ring, doch dummerweise attackierte die gesamte pWo sie, und die junge Blondine war total chancenlos und steckte ein. Zum Glück ertönte nach gut einer Minute die Musik von Dark Angel, die zum Ring rannte und dort tatsächlich mit ihrer Schnelligkeit alle vier pWo-Damen jeweils mit einer guten Aktion überraschte. Die pWo musste sich tatsächlich zurückrufen, während Dark Angel im Ring andeutete, dass sie das Gold schon bald um ihre Hüften haben werde.
      *Am Sonntag: Madusa (C) vs. Dark Angel!

      RHINO-Backstagepromo: Sid habe keine Ahnung worauf er sich einließ, als er sich in seine Angelegenheiten einmische. Sid mag von der alten Schule sein, doch so etwas wie RHINO habe er noch nie erlebt, am Sonntag werde er ihn in Stücke reißen. Er habe keinen Respekt vor Sid, er werde ihn schon bald fühlen, den Schmerz des Gore, Gore, Gore!

      - Spring Stampede-Warm Up:
      Vampiro bes. ? = Tomko mit dem Nail in the Croffin [7 Min]
      *Kurz vor dem Ende des Matches stand plötzlich DDP (C) im Ring, der sich Vampiro hinterrücks zum Cutter schnappte, doch von diesem einfach aus dem Ring geworfen wurde. Page starrte Vampiro an, doch auf einmal war AJ Styles da, der den störenden Champion draußen attackierte und mit ihm brawlte, während im Ring Tomko`s Überraschungsangriff scheiterte, und er bald darauf das Match verlor.
      *Nach dem Gong brawlten DDP und Styles draußen immer noch, weshalb Vampiro einen Suicide Dive auf beide Männer zeigte. Vampiro streckte beide vor dem Ring auch noch per Superkick nieder und jubelte in seiner typischen Pose, doch hinterrücks war D`lo Brown zur Stelle, der ihm einen Brainbuster auf den Hallenboden verpasste, um danach mit dem World Heavyweight Championship im Ring zu posen. DDP gefiel dies gar nicht, weshalb er den Diamond Cutter out of nowhere versuchte. D`lo konnte sich aus dem Ring retten, doch er verlor dabei den Belt, den DDP so wieder bekam, während auf drei Seiten des Ringes seine PPV-Gegner ihn wütend ansahen.
      *Nicht vergessen, den Main Event für Sonntag: DDP (C) vs. AJ vs. Vampiro vs. D`lo!

      Sid Vicious-Backstagepromo: RHINO habe einen großen Mund, doch am Sonntag betrete er nicht nur einen Wrestlingring, am Sonntag betrete er seine Welt. Er werde RHINO klar machen, wer der Ruler of the Worlds sei, und ihn genau in die Hölle powerbomben!
      *Spring Stampede: Sid Vicious vs. RHINO!

      US-Champion Monty Brown (C) zelebrierte seinen Entrance, um in seiner unvergleichlichen Art noch ein paar hypende Worte über seinen PPV-Gegner Ron Killings zu sagen, der sich am Sonntag in der Serengeti die Zähne ausbeißen werde. Doch heute Nacht sei genug gesprochen worden, deswegen wolle er jetzt kämpfen, wonach seine jetzigen Tag Team Partner rauskamen: Sabu & Mike Awesome! Es folgten die drei Heels, und schon startete unser Main Event …

      - Six Man Tag Team Match:
      Ron Killings, Jeff Jarrett & Matt Morgan bes. Monty Brown (C), Sabu & Mike Awesome, als Killings Brown einrollte [7 Min]

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • Finale Spring Stampede-Card:

      - World Titel Four Way Dance:
      DDP (C) vs. AJ Styles vs. Vampiro vs. D`lo Brown

      - No DQ Tag Team Streetfight:
      Sabu & Mike Awesome vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan

      - US Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. Ron Killings

      - World Tag Team Titel Match:
      Team 3D (C) vs. The Bruisers (Kid Kash & PCO)

      - Ladies Titel Match:
      nWo Pink`s Madusa (C) vs. Dark Angel

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Chris Sabin (C) vs. Alex Shelley

      - RHINO vs. Sid Vicious
    • 09.04. Spring Stampede

      Finale Card:

      - World Titel Four Way Dance:
      DDP (C) vs. AJ Styles vs. Vampiro vs. D`lo Brown

      - No DQ Tag Team Streetfight:
      Sabu & Mike Awesome vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan

      - US Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. Ron Killings

      - World Tag Team Titel Match:
      Team 3D (C) vs. The Bruisers (Kid Kash & PCO)

      - Ladies Titel Match:
      nWo Pink`s Madusa (C) vs. Dark Angel

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Chris Sabin (C) vs. Alex Shelley

      - RHINO vs. Sid Vicious

      - RHINO vs. Sid Vicious
      Das gefürchtete Manbeast und der verrückte Ruler of the World schenkten sich nichts, sondern zeigten von Anfang an kraftvolle Aktionen gegeneinander, ganz ohne Rücksicht auf Verluste. Letztendlich entkam RHINO der Powerbomb in der Luft, wonach er hinter Sid auf den Beinen landete und direkt anlief zum GORE. Der traf perfekt und brachte dem ECW-Original einen wichtigen PPV-Sieg ein.
      Sieger: RHINO

      - Special Attraction:
      Doug Williams vs. Raven
      Dieses noch spontan angesetzte Bonusmatch konnte nach einigem hin und her eine perfekte German Suplex Bridge des Briten entscheiden.
      Sieger: Doug Williams

      - World Tag Team Titel Match:
      Team 3D (C) vs. The Bruisers (Kid Kash & PCO)
      Die beiden knallharten, rücksichtslosen Schlägertypen sicherten sich ihre große Titelchance in einem Four Way vor wenigen Wochen, und waren hier und heute vor dem wohl größten Match ihrer Karriere hochmotiviert, während die ehemaligen Dudley Boyz ihren ersten WCW Titelrun noch lange nicht zu Ende gehen lassen wollten. Es war ein verbissenes Tag Team Match, das irgendwann in einen wilden Brawl aller vier in und um den Ring eskalierte. Nach einem todesmutigen Moonsault von PCO vom Toprope auf alle anderen nach draußen, gelang den Heels im Ring ein zeitgleicher Brainbuster gegen die zwei Champions, doch Team 3D kickten aus und kämpften sich schnell wieder zurück in eine heiße Endphase. Dies wurde gekrönt einem 3D gegen Kid Kash zum Sieg.
      Sieger: Team 3D

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Chris Sabin (C) vs. Alex Shelley
      Hauchdünn gewann Chris Sabin den Belt in einem Four Way ausgerechnet von seinem MCMG-Partner, doch der Erfolg schien seine Einstellung zum Negativen zu verändern. So drückte er sich wochenlang vor einem Rematch und erkläre das Tag Team mit Shelley, der nie sein Freund gewesen sei, für tod. Bei einem „Zwangscomeback“ der MCMG attackierte Sabin sogar seinen ex-Partner und erkläre in einem richtig fiesen In Ring-Interview, dass er sowohl die MCMG als auch den Cruiserweight Titel ganz alleine relevant gemacht habe. Shelley krieg sich nicht einkriegen, sondern gewann ein Three Stages Gauntlet Match, um sich diese einmalige Titelchance doch noch zu holen.

      Und Shelley war richtig gut drauf im heutigen Match, er wollte sich das Gold unbedingt zurückholen und war bereits in den ersten Minuten mehrmals nah dran am Pinfall. Sabin hatte irgendwann genug und wollte einfach gehen, doch No. 1 Contender stürmte hinterher, was eine Finte von Sabin war, um ihn auszukontern und zurück im Ring nun selbst zu dominieren, wobei er keinen unfairen Trick scheute. Publikumsliebling Shelley fightete sich zurück mit starken Aktionen gekrönt vom Shellshock, doch Sabin legte beim Pin das Bein rettend ins Seil. Kurz danach verfehlte Shelley einen Frogsplash, und Chris Sabin schien endgültig genug von diesem schweren Match zu haben. Er warf den Face in die Ecke und trat dort trotz mehrfacher Ermahnung des Refs immer und immer wieder auf ihn ein, bis dies zur DQ-Entscheidung gegen den Champion führte.
      Sieger: Alex Shelley
      *Chris Sabin schien die Niederlage gleichgültig zu sein. Er clotheslinte seinen ex-Partner über die Seile nach draußen und ließ dort einen Brainbuster auf den Hallenboden folgen!!! Ringärzte eilten herbei, während Sabin einfach nur zufrieden grinsend mit seinem Gold verschwand.

      - US Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. Ron Killings
      Ex-Champion Killings sieht den Belt immer noch als sein persönliches Eigentum, auch wenn er zwischenzeitlich über Raven und Sid zum Alpha Male gelangte. In den letzten Monaten begegneten sich beide immer und immer wieder, was im heutigen Titelmatch mündete.
      The Truth nahm sich nach der Glocke anstatt zu kämpfen lieber erstmal das Micro, um eine ausführliche Promo darüber zu halten, warum in Wahrheit er der wahre Champion dieses Langes sei und Brown niemals sein Level haben werde. Doch der schlug ihm das Micro aus der Hand und ihn mit einer rechten Geraden zu Boden. Es gab nach Sekunden bereits den Pounce, doch Killings kickte aus dem Cover aus. Es folgte ein ausgeglichenes Match dieser beiden jungen, aufstrebenden Superstars. Brown konnte nach einem Truth or Consequence nur knapp auskicken, wonach er den Sack erst recht zu machen wollte, doch Brown konnte ihn auskontern, direkt zum zweiten Pounce. Dieses mal setzte er den Dominator direkt hinterher, was zum 3-Count und damit zur Titelverteidigung führte.
      Sieger: Monty Brown

      Clip: Frankie Kazarian is coming … soon!

      - No DQ Tag Team Streetfight:
      Sabu & Mike Awesome vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan
      Beim letzten PPV setzte sich der noch immer ungeschlagene Morgen gegen ex-Champion Awesome durch, während Jarrett ein No DQ-Match gegen Sabu gewann. Doch in den folgenden NITRO-Ausgaben schlugen die Hardcore Originale zurück, Sabu gewann ein Rematch gegen Double J, und auch Awesome war gegen Jarrett siegreich. Awesome vs. Morgan endete eine weitere Woche später im No Contest und im aktuellen Six Man Tag Team Match waren die Heels siegreich.

      Heute Nacht sollte die Geschichte entschieden werden, und das Match verlief im absoluten Chaos. Sabu brachte schnell Kendosticks ins Spiel, und nur mit einem überraschenden Running Bog Boot des bärenstarken Morgan kamen die Heels zurück ins Match. Awesome und Morgan brawlten miteinander in den Backstagebereich und schickten sich dann mehrfach in das Catering-Buffet. Im Ring gelang unterdessen nach hartem Match Sabu der Air Sabu-Toprope Legdrop durch einen Tisch, doch Jarrett war ausgewichen. Er holte ein Gitarre hervor und zog diesem Sabu über den Kopf. Doch Awesome rannte im rechten Moment aus dem Backstagebereich und unterbrach das Cover. Er verprügelte daraufhin Jarrett, bis der einen Stuhl ins Spiel brachte und mehrmals erfolgreich einsetzte. Doch dann kickte Awesome ihm den Steelchair selbst ins Gesicht, während auch Matt Morgen jedoch wieder da war. Es gab den F5, aber Sabu sprang ins Cover. Es folgte auch weiter chaotische, ausgeglichene Action mit diversen Gegenständen. Sowohl der Jarrett-Stroke, als auch der Sabu-Triple Jump Moonsault brachten keinen Sieg. Letztendlich kamen mehrere Tische ins Spiel. Awesome wollte Jarrett die Running Awesomebomb aus dem Ring hinaus durch einen Tisch verpassten, doch in den Anlauf hinein schlug der starke Matt Morgan zu. Awesome landete auf dem Ringrand und wurde per Big Boot runter geschickt, wobei er genau in seinen Tisch fiel. Sabu nutzte dies, um Morgan zu attackieren, doch der konterte. Running Powerbomb von Morgan an Sabu durch einen noch in der Ringecke stehenden Tisch, 1, 2, 3!
      Sieger: Jeff Jarrett & Matt Morgan

      - Ladies Titel Match:
      pWo`s Madusa (C) (mit Trinity, Nikita & April) vs. Dark Angel
      Obwohl die Heel-Damen immer wieder eingriffen, lieferte Dark Angel der Routinerin ein richtig starkes Match, wobei der Titelwechsel immer wieder in der Luft lag. Letztendlich warf Dark Angel die mal wieder störenden Trinity vom Ringrand, was Madusa hinterlistig zu einem Dirty Roleup mit Hilfe der Seile zum knappen 3-Count ausnutzte.
      Sieger: Madusa

      - World Titel Four Way Dance:
      DDP (C) vs. AJ Styles vs. Vampiro vs. D`lo Brown
      Anstatt in den Ring zu steigen setzte sich Veteran DDP einfach mal zu den Kommentatoren. Vampiro und AJ starrten ihm vom Ring aus an, doch D`lo wollte das zu einem Einroller an AJ nutzen, was Vampiro sofort unterbrach. Es ging los zwischen den drei Männern im Ring, doch nach gut zwei schnellen Minuten rollte sich plötzlich Vampiro raus und sprang mit Anlauf über das Kommentatorenpult hinweg auf den Champion, der mit wilden Faustschlägen in das Match verwickelt wurde. Wenig später landete Page in der Ringtreppe, doch ihm gelang vor dem Ring dann ein überraschender Backbodydrop gegen den heranstürmenden Vampiro, wonach er zufrieden guckte, bis AJ via Outsidedive ihm ins Gesicht flog. So gab es einen richtig guten Main Event, in dem alle vier Superstars unbedingt den Sieg wollten. Nach gut 15 Minuten gab es einen Whip In von DDP gegen AJ in die Ecke, in der der Ref stand, welcher daraufhin K.O. zu Boden ging. Page nutzte dies zu einem Tritt zwischen die Beine des irritierten Phenomenal One, um den Diamond Cutter folgen zu lassen. Doch vom Toprope flog Vampiro überraschend mit einem Missile Dropkick auf ihn, wonach er D`lo aus dem Ring clotheslinte und dem Champion direkt den Nail in the Croffin verpasste. Im Cover gab es keinen Ref, weshalb die Fans bis drei zählten. Der Vampir wollte den Ref wecken, doch dies nutzte D`lo zu einem Beltshot. Langsam kam der Ref wieder zu sich und zählte. Nearfall! D`lo direkt mit dem Frogsplash hinterher, aber Page flog in das Cover hinein. Weiter ging es in diesem actiongelandeten Match hin und her, bis irgendwann Vampiro einen Toprope Moonsault auf D`lo fliegen wollte. Doch der rollte sich weg und zeigte direkt einen wunderbar hohen Sky High-Spinebuster. Nearfall! D`lo stieg auf das dritte Seil, doch plötzlich war AJ wieder da und sprang in einem Sprung auch nach oben. Dort oben gab es einen Brawl, bis AJ herunter flog. D`lo sprang, doch landete genau im AJ-Superkick! Springboard 450 Splash auf D`lo hinterher, doch aus dem Nichts war DDP da mit einem Diamond Cutter out of nowhere gegen AJ. 1, 2, 3, Titelverteidigung!
      Sieger: DDP

      ---

      Vorschau auf die erste NITRO-Ausgabe nach Spring Stampede:
      - World Tag Team Titel TABLES Rematch: Team 3D (C) vs. The Bruisers
      - Mixed Tag Team Match: The Hurricane & Dark Angel bes. Chris Sabin (C) & Trinity
      - One more time: Sabu vs. Matt Morgan
    • NITRO 262

      Shockwave-Tapings:
      *Indian Storm bes. Petey Williams
      *Raven bes. Jimmy Rave
      *Kip James bes. Paul London nach dem Fame Asser

      Vorschau auf die erste NITRO-Ausgabe nach Spring Stampede:
      - World Tag Team Titel TABLES Rematch: Team 3D (C) vs. The Bruisers
      - Mixed Tag Team Match: The Hurricane & Dark Angel bes. Chris Sabin (C) & Trinity
      - One more time: Sabu vs. Matt Morgan

      Rückblick auf Spring Stampede: Im Four Way um das große Gold pinnte Vampiro DDP (C), doch der Ref war zuvor zu Boden gegangen. Später gelang AJ Styles der Springboard 450 Splash auf D`lo, doch der Champion zur mit einem Diamund Cutter zum Sieg zur Stelle.

      Vampiro saß im mystisch-rot beleuchteten Ring auf einem Stuhl und stellte klar, dass er gestern den Champion bis drei auf der Matte hatte (3-Count nach dem Nail in the Croffin, jedoch nach einem Ref Bump) und dieser ihm nun sein Gold schuldet. Er sprach darüber was er alles in seiner Karriere durchmachte, und das DDP offensichtlich keine Ahnung habe mit wem er sich hier anlegte! Der Champion kam daraufhin auf die Rampe, um zu beklagen, dass Vampiro sein Spotlight stehle, denn normalerweise gehöre diese Ehre gehöre dem Sieger. Und da das Gold um seine Hüften liegt stehe ganz offensichtlich gerade ein Verlierer im Ring. Vampiro erwiderte DDP habe ihn noch nie besiegt und solle sich nun ihm, seinem Schicksal stellen. Page erklärte er sei der verdiente Veteran hier und leider kein Freund von zweiten Chancen zu sein und wollte gehen. Vampiro nannte ihn einen Feigling und sagte er würde alles tun, um ihm im Ring zu stehen. Page entgegnete, dass Vampiro nur ein Niemand sei und jeder in der Halle wisse wer hier der große Star sei. Nach einem weiteren Spruch fragte Page, ob Vampiro wirklich alles tun würde für ein Match mit ihm?! Das endete darin, dass er meinte Vampiro solle sich wirklich beweisen und heute in einem Handicap Match gegen ihn und einen „alten Freund“, der zufällig hier sei antreten … und einfach nur überleben, bevor wir weiter sprechen ...

      Eine Limousine fuhr Backstage vor und GM Glen Gilberti stieg aus, um zu hypen, dass am Ende des Abends er seine neueste Superstar-Verpflichtung präsentieren werde.

      - World Tag Team Titel TABLES Rematch:
      Team 3D (C) bes. The Bruisers (Kid Kash & PCO) nach Powerbomb vom zweiten Seil durch einen Tisch von Ray gegen Kash [8 Min]

      Nach der Werbung wurde Team 3D Backstage interviewt. Sie stellten klar, dass sie die Strikeforces zerschlagen und die Bruisers zerstört haben, doch sie seien hier um die Tag Team Titel auf ein neues Level zu bringen, darum wollten sie die aller besten Gegner haben. Sie verkündeten daraufhin, dass sie einen Vertrag für ein Titelmatch unterschreiben und dieses in 6 Metern Höhe über dem Ring aufhängen werden, und wer auch immer dieses Leitermatch besteht bekomme von ihnen ein Titelmatch wann immer, wo auch immer!
      *Next week: Laddermatch for a Tag Team Titelshot!

      - Doug Williams bes. The Road Dogg ohne größere Probleme per German Suplex Bridge [2 Min]

      - US Titel Open Challenge:
      Monty Brown (C) vs. Raven endete im No Contest und einer Sensation [8 Min]
      *Nach einem Superplex von Raven lagen beide Männer am Boden, als plötzlich jemand in den Ring slidete: SCOTT STEINER (!!!), seit 6 Jahren nicht mehr in der WCW gesehen, hämmerte gleich mal Raven mit seinem gigantischen Bizeps per Clothesline zu Boden! Brown attackierte ihn mit Punches, doch Steiner`s Punches waren eindeutig härter, weshalb er problemlos ein Knie in den Magen und den Belly-to-Belly zeigen konnte. Raven wurde aus der Ecke im hohen Bogen durch den Ring geworfen, gefolgt von einer Clothesline, dem Bizeps-Kuss, Elbowdrop und 10 Push Ups. Raven wurde per Clothesline rausgeworfen und Brown bekam noch einen Flatliner ab, gefolgt vom Steiner Recliner, bis Big Poppa Pump genug hatte und verschwand!

      Chris Sabin (C) machte sich im Ring darüber lustig, dass er mit seiner brutalen Attacke gestern den Mann, der immer in seinem Schatten mitgelaufen war, Alex Shelley das Maul gestopft und ihn ins Krankenhaus geschickt hat, und ganz nebenbei immer noch als der Champion hier steht! Anschließend machte seine heutige Tag Team Partnerin pWo`s Trinity ihren Entrance zum folgenden Match …

      - Mixed Tag Team Match:
      The Hurricane & Dark Angel bes. Chris Sabin (C) & pWo`s Trinity (mit Madusa, Nikita & April) als Dark Angel Trinity nach dem Moonsault pinnte, was Chris Sabin nicht besonders interessierte [10 Min]
      *Sabin ging sofort, was der Hurricane nicht glauben konnte und nach kurzem Zögern hinterher rannte, bis durch den Backstage-Vorhang. Plötzlich flog der Superheld im hohen Bogen wieder in die Halle hinein. SCOTT STEINER kam hinterher und verpasste ihm seine gewaltige Clothesline. Er hämmerte den Superhelden facefirst gegen die Stage und nahm ihn dort noch etwas in den Steiner Recliner, um lachend zu gehen …

      GM Glen Gilberti kam Backstage aufgeregt zu Scott Steiner, immerhin habe er ihm heute seinen großen Auftritt im Main Event eingeplant, eine ehrenvolle Präsentation und nicht so etwas. Big Poppa Pump entgegnete, dass so etwas genau das ist was er tut, zerstören. Und Gilberti solle ihm nun aus der Sonne gehen …

      Backstage wurde Dark Angel zu ihrem heutigen Sieg interviewt, die klarstellte, dass sie ihr Rematch um den Titel kaum erwarten könne, doch schnell hinterrücks von der Pink World Order attackiert wurde. Sie alle schlugen auf die Luchadore ein, wonach Madusa ankündigte, dass sie sich einmal zu oft eingemischt habe und man ihr nun ihre Ehre nehmen werde, nämlich ihre Maske. Sie versuchten ihr die Maske zu entreißen, als plötzlich Velvet Sky mit einem Stuhl heran stürmte. Die pWo zog sich freiwillig zurück.
      *Wenig später angekündigt für nächte Woche:
      Madusa (C) vs. Dark Angel - Titel vs. Mask!!!

      - Matt Morgan (mit Jeff Jarrett) bes. Sabu (mit Mike Awesome) nach hartem Fight mit dem F5 [8 Min]
      *Jeff Jarrett schnappte sich danach das Micro und erinnerte daran, dass Morgan immer noch ungeschlagen im WCW-Ring ist und er selbst ein achtfacher World Heavyweight Champion. Dieses Kapitel hier hätten sie nun hinter sich gelassen und es sei Zeit für große Ziele. Sie kündigten sich daraufhin als erste Teilnehmer für das Tag Team Titel Contender Ladder Match für nächste Woche an!

      Clip: Frankie Kazarian is coming … soon!

      - RHINO bes. einen Jobber mit dem GORE [3 Min]
      *RHINO kündete sich danach ebenfalls für das Leitermatch nächste Woche an, ob er einen Partner habe interessiere ihn nicht, er wolle einfach nur zerstören.

      - Handicap Match:
      Vampiro bes. DDP (C) & ? = Tomko nach Superkick von Vampiro gegen Tomko, nachdem dieser versehentlich Page auf dem Ringrand mit einem Forearm getroffen hatte [6 Min]
      *DDP konnte das nicht fassen und ließ seinen Frust gegen Tomko mit einem Diamond Cutters aus, wonach er sich furchtbar aufregte. Vampiro sah sich das lachend vor dem Ring an.

      ---

      next week:

      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way Ladder Match: Sabu & Mike Awesome vs. Matt Morgan & Jeff Jarrett vs. The Hurricane & Indian Storm vs. D`lo Brown & RHINO
      - Ladies Titel vs. Mask Match: Madusa (C) vs. Dark Angel
      - Vampiro vs. Syxx-Pac
      - AJ Styles vs. PCO
      - Wie geht es weiter mit dem unkontrollierbaren Scott Steiner?!?
    • NITRO 263

      *Doug Williams bes. Kid Kash
      *Petey Williams & Jimmy Rave bes. Crowbar & Christopher Daniels
      *Kip James bes. Paul Burchill via Fame Asser

      Vorschau auf die heutige Sendung:
      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way Ladder Match: Sabu & Mike Awesome vs. Matt Morgan & Jeff Jarrett vs. The Hurricane & Indian Storm vs. D`lo Brown & RHINO
      - Ladies Titel vs. Mask Match: Madusa (C) vs. Dark Angel
      - Vampiro vs. Syxx-Pac
      - AJ Styles vs. PCO
      - Wie geht es weiter mit dem unkonrolierbaren Scott Steiner?!?

      Rückblick auf die Vorwoche: Vampiro stand im mystisch-rot eingetauchten Ring und forderte nach den Vorfällen beim PPV den Champion DDP, der heraus kam, ihm jedoch nur ein Handicap Match gab. In diesem präsentierte Page Tomko als starken Partner, doch Vampiro konnte diesen pinnen und siegen. Außerdem machte SCOTT STEINER ein krasses Comeback, als er Monty Brown und Raven eindrucksvoll abfertigte, worüber GM Gilberti sich dann Backstage vergeblich beschwerte. Außerdem siegte Matt Morgan über Sabu, wonach er und Jarrett sich für den heutigen Main Event ankündigten. NITRO-Vorspann, Feuerwerk und Vampiro machte seinen Entrance zum Opener …

      - Vampiro bes. Syxx-Pac per Nail in the Croffin [7 Min]
      *Direkt danach attackierte DDP (C) Vampiro von hinten. Er holte einen Stuhl, doch Vampiro wich aus und beide Männer prügelten wild aufeinander ein. Es gab einen Brawl quer durch die Halle, bis etliche Sicherheitsleute beide wilden Männer trennen konnten.

      Dark Angel sprach im Backstage-Interview darüber, dass sie heute alles auf das Spiel setzen wird, um das richtige zu tun und um sich endlich den Titel zu holen. Sie hypte die Bedeutung der Maske in Mexiko und das es heute für sie nur den großen Erfolg oder das ganz große Ende für Dark Angel geben wird.

      - Non-Titel-Match:
      Chris Sabin (C) bes. Paul London nach Lowblow und Einroller [6 Min]
      *Anschließend machte sich Sabin noch etwas über den verletzten Alex Shelley lustig.

      Mike Awesome & Sabu hielten eine Backstage-Promo. Awesome sagte, dass Jarrett & Morgan letzte Woche glaubten sie seien der Hölle entkommen, aber in Wahrheit werde heute Nacht all das extreme toppen, was beide durchmachten mussten, denn Awesome & Sabu würden den Stahl der karrierebedrohenden Leitern lieben und heute Nacht härter denn je kämpfen, um sich ihre Titelchance zu holen. RHINO kam ins Bild und sagte es sei ihm egal, wer sein Tag Team Partner sei, heute Nacht werde er im Ring alles und jeden zerstören und der Welt zeigen wer hier der härteste Hund ist!
      *Don`t forget our Main Event: Sabu & Mike Awesome vs. Matt Morgan & Jeff Jarrett vs. The Hurricane & Indian Storm vs. D`lo Brown & RHINO – Leitermatch!

      Clip: Frankie Kazarian is coming … soon!

      DDP (C) beschwerte sich Backstage bei GM Glen Gilberti über das Verhalten von Vampiro, ein guter GM würde seinen Topverdiener, seinen Champion, das Aushängeschild seiner Liga schützen und endlich etwas unternehmen. Gilberti verstand das nicht so ganz, doch Page redete weiter auf ihn ein. Auf einmal wurde er aus dem Hintergrund angesprungen von Vampiro, der wieder auf den Champion einprügelte. Der befreite sich und flüchtete aus dem Raum, Vampiro hinterher, doch hinter der zweiten Ecke bekam er ein Blech ins Gesicht. DDP prügelte auf ihn ein, doch der Vampir schlug zurück. Erneut trennten etliche Sicherheitskräfte beide Männer.

      - AJ Styles bes. PCO (mit Kid Kash) nach starkem Match via Springboard 450 Splash [9 Min]
      *Styles sprach anschließend darüber, dass er es liebe Ärsche zu treten, doch die Wahrheit ist, dass es ihn unfassbar schmerzt, dass alles wofür er Jahre lang sein Leben gab weg ist und er wohl nie wieder eine Chance auf den World Heavyweight Titel erhalten wird. Ron Killings unterbrach die Promo, um klar zu stellen, dass er The Truth kenne und die sei AJ ist ein Crybaby, das endlich aus seinem Weg treten solle, um einzusehen, dass seine Zeit schon wieder vorbei ist und Killings dieses Spotlight verdient. The Truth wollte wieder gehen, doch drehte sich um, um AJ von hinten zu attackieren und ihm den Truth or Consquence zu verpassen. Der Heel machte sich über AJ lustig und verschwand.

      DDP (C) wurde mit Kühlpack im Gesicht vom Arzt gecheckt, als GM Glen Gilberti in den Raum kam. Page schrie ihn wütend an und fragte letztlich was er gedenke zu unternehmen. Gilberti kündigte daraufhin für den PPV an: DDP (C) vs. Vampiro! Der war gar nicht happy!

      Raven kam heraus, um daran zu erinnern, dass er der toughest moth****er im Business ist und letzte Woche Scott Steiner hier in sein Haus kam und sich mit dem falschen Mann anlegte. Er werde Steiner auseinandernehmen, bis dieser es bereue Hand an Raven gelegt zu haben. Scott Steiner ließ sich nicht zweimal bitten und kam raus, wo er arrogant seinen Bizeps präsentierte, was schnell in einem Brawl endete. Steiner schlug härter zu, doch Raven warf ihn klug aus dem Ring und setzte einen Baseballslide nach, um draußen auf Big Poppa pump einzuschlagen, bis der ihn einfach voll in die Ringtreppe beförderte. Nach mehreren Würfen in die Absperrung ging es zurück in den Ring, wo Raven sich kurz zurück kämpfte, doch direkt in eine Steiner Line lief. Der Steiner Recliner wurde angesetzt, doch etliche Sicherheitskräfte rannten raus und Steiner zog sich nach kurzer Zeit lachend zurück.

      Backstage schikanierte Kip James am Buffett zwei junge Mitarbeiterinnen für Kleinigkeiten in wirklich übelster und unsympathischter Weise, bis Sid Vicious ins Bild kam und ihn sehr bedrohlich anguckte, bis Kip letztendlich besser zurückzog.

      Glen Gilberti schrie Backstage Scott Steiner an, er habe ihn hierher geholt als neuen Superstar, doch er zerstöre einfach seine Show und halte sich nicht an seine Anweisungen. Steiner stellte ihm ins Gesicht klar, dass niemand ihm Anweisungen gäbe. Er sei nun hier und werde tun was er am besten kann: Zerstören.
      *Wenig später für nächste Woche angekündigt: Raven vs. Scott Steiner!

      - Ladies Titel vs. Mask Match:
      Madusa (C) bes. Dark Angel in einem großartigen Match, wonach Dark Angel in demütigender Weise demaskiert wurde (Sarita) [9 Min] – DEMASKIERUNG!
      *Dark Angel bzw. Sarita stand erstmals ohne Maske vor den Fans und bekam Applaus für ein großes Match, als die gesamte Pink World Order sie auch noch attackierten und dabei lachten. Gail Kim machte mit einem Stuhl den Save. Die Heels flüchteten bis auf Nikita, die den Eatdefeat abbekam.

      Man sah, wie Team 3D (C) es sich Backstage auf einer Couch mit Nachos und Pocorn gemütlich gemacht hatten, offenbar um den von ihnen angesetzten extremen Main Event ausgiebig zu genießen …

      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way Ladder Match:
      Matt Morgan & Jeff Jarrett bes. Sabu & Mike Awesome, The Hurricane & Indian Storm und D`lo Brown & RHINO nach einer echten Schlacht, als Jarrett den Vertrag abhängte [16 Min]
      *Zum Ende der Show kam Team 3D (C) auf die Rampe und streckte demonstrative ihre World Tag Team Championships in die Höhe, während die sichtlich erschöpften Jarrett & Morgan sie anstarrten.

      ---

      next week:

      - Six Man Tag Team Match: Vampiro & Team 3D (C) vs. DDP (C), Matt Morgan & Jeff Jarrett
      - The Comeback: Raven vs. Scott Steiner!
      - Ladies Titel No. 1 Contenders Four Way Elimination Match: Gail Kim vs. Jacqueline Moore vs. Velvet Sky vs. pWo`s Nikita
      - AJ Styles & The Road Dogg vs. Ron Killings & Kip James

      The post was edited 1 time, last by WCW-Office ().

    • NITRO 264

      *Paul Burchill & Sid Vicious bes. T-Duxx & Tomko
      *Syxx-Pac bes. Paul London
      *Mike Awesome & Sabu bes. The Bruisers (Kid Kash & PCO) via Awesomebomb an Kash

      Vorschau:
      - Six Man Tag Team Match: Vampiro & Team 3D (C) vs. DDP (C), Matt Morgan & Jeff Jarrett
      - The Comeback: Raven vs. Scott Steiner!
      - Ladies Titel No. 1 Contenders Four Way Elimination Match: Gail Kim vs. Jacqueline Moore vs. Velvet Sky vs. pWo`s Nikita
      - AJ Styles & The Road Dogg vs. Ron Killings & Kip James

      Rückblick zur Vorwoche: Vampiro gewann gegen Syxx-Pac und wurde danach von DDP (C) attackiert, bis etliche Sicherheitskräfte den Brawl stoppten. Backstage kam es erneut zum Brawl beider, der wieder getrennt werden musste, wonach Gilberti ein PPV-Titelmatch beider ansetzte. Raven forderte Rache an Scott Steiner, der heraus kam und diesen nach kurzem Brawl abfertigen konnte. Dark Angel verlor das „Mask vs. Titel“-Match gegen Madusa (C) und damit ihre Maske, nach einer weiteren pWo-Attacke machte Gail Kim den Save. Und ein wahnsinnig hartes Tag Team Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way Ladder Match konnten Jeff Jarrett & Matt Morgan gewinnen.

      Vampiro hielt im mystisch-rot beleuchteten Ring eine düstere Promo im Ring, denn er werde bis zum letzten Tropfen Blut kämpfen, um DDP alles zu nehmen was er gestohlen hat, koste es was es wolle.

      - Ron Killings & Kip James bes. AJ Styles & Road Dogg, als Killings den Road Dogg pinnte [8 Min]
      *Killings machte sich im Siegestaumel über Styles lustig, aber wurde dafür mit schnellen AJ-Aktionen abgefertigt, so dass er sich stinkwütend auf dem Ring rollen musste

      Kip James stand nach der Werbung noch Ring, um nun zu erklären, dass diese Company ein Joke sei. Gerade siegte er mal wieder, und trotzdem setze man ihn nicht gut genug ein. Überhaupt war es unfassbar dumm die Outlaws zu holen anstatt nur ihm, denn wie man gerade sah war der Road Dogg schon immer ein Verlierer und hielt ihn all die Jahre unten. Er verdiene besseres, auch das Catering hier sei furchtbar, er habe keine Lust mehr seine Kabine zu teilen, er verlange Liousinen … die Musik von Sid Vicious unterbrach (der diesen Bully letzte Woche vom Catering vertrieb). Dieser gab einen „gutgemeinten Ratschlag“: Niemand mag Crybabys und wenn er einen Status wie Sid wolle solle er ihn sich verdienen. Kip entgegnete Sid`s Superstar-Zeit sei lange vorbei, er solle verschwinden, wonach der ihn ausdrücklich warnte den Mund zu halten. Kip ging, aber nur für einen hinterhältigen Überraschungsangriff. Sid hatte aufgepasst und konterte zum Sidesuplex. Er deutete die Powerbomb an, doch Kip flüchtete raus …

      - Ladies Titel No. 1 Contenders Four Way Elimination Match:
      Gail Kim vs. „Cowgirl“ Jacqueline Moore vs. Velvet Sky vs. pWo`s Nikita
      *Velvet wurde via Neckbreaker von Jacqueline eliminiert
      *Jacqueline wurde via Bridged Northern Lights Suplex eliminiert
      *Nikita wurde per Eatdefeat von Gail eliminiert
      Sieger: Gail Kim [8 Min]
      *Gast-Kommentatorin Madusa begab sich daraufhin ganz langsam in den Ring für einen Staredown, bei dem sie arrogant mit dem Titel in der Hand grinste. Gail Kim hatte gar keine Lust sich das anzuschauen, sondern die spearte die Championess wieder, gefolgt von der Tilt-a-whirl headscissors Armbar. Nikita & April stürmte den Ring, so dass die neue No. 1 Contenderin sich besser zurückzog.

      Clip: Frankie Kazarian is coming … soon!

      - Doug Williams bes. Crowbar in seiner German Suplex Bridge [5 Min]

      - Chris Sabin (C) & Jimmy Rave bes. The Hurricane & Indian Storm, als Sabin Storm einrollte [6 Min]
      *Sabin machte sich danach erneut am Mikrofon lustig, doch die Musik von Alex Shelley ertönte und der rannte unter gigantischem Jubel direkt in dem Ring, setzte sich beim Schlagabtausch durch und fertigte den Cruiserweight Champion unter großem Jubel ab, wonach er mit dem Titel posierte, den er selbst nie One-on-One verloren hat.

      Der Backstage-Interviewer versuche Backstage DDP (C) abzufangen mit einer Frage zur unglaublichem Form von Vampiro, doch der sagte nur „Kein Kommentar“ und ging weiter.

      Es gab einen Rückblick auf die äußerst eindrucksvolle WCW-Karriere von „Big Poppa Pump“ Scott Steiner, der sich vor zwei Wochen mit brutalen Attacken nach 6 Jahren Pause in die WCW zurückmeldete und nun sein erstes Match bestreiten wird …

      - The Comeback:
      Scott Steiner bes. Raven im Steiner Recliner [7 Min]
      *Steiner konnte sich jedoch nicht freuen, denn sofort stürmte Monty Brown (C) raus und prügelte den Rückkehrer aus dem Ring. Brown erinnerte in einer Promo daran, dass er The Alpha Male sei und wer in sein Territorium komme werde es bereuen. Er wisse es werde zu einem epischen Kampf kommen, an dessen Ende Steiner sein Haus wieder verlassen werde, und darum wolle er nicht mehr länger warten, sondern das Match genau jetzt, er setze auch gleich seinen US Titel aufs Spiel. Steiner sagte nur er spiele nach seinen Regeln und ging einfach, sehr zum Unmut der Fans.

      - Six Man Tag Team Match:
      DDP (C), Matt Morgan & Jeff Jarrett bes. Vampiro & Team 3D (Brother Devon & Brother Ray) (C) per Diamond Cutter gegen Devon [10 Min]

      ---

      Vorschau auf die finale Folge vor SLAMBOREE:

      - Vampiro vs. RHINO
      - Sabu vs. DDP (C)
      - Alex Shelley vs. Elix Skipper
      - Scott Steiner in Action
    • NITRO 265

      *Paul London bes. Syxx-Pac im Rematch zur Vorwoche
      *Ladies Action: Gail Kim & Velvet Sky bes. pWo (Madusa (C) & Nikita) via Toprope-Crossbody von Gail gegen die Championess
      *US Titel Match: Monty Brown (C) bes. T-Duxx via Dominator

      Vorschau auf die finale Folge vor SLAMBOREE:
      - Vampiro vs. RHINO
      - Sabu vs. DDP (C)
      - Alex Shelley vs. Elix Skipper
      - Scott Steiner in Action

      Rückblick zur Vorwoche: Alex Shelley machte sein umjubeltes Comeback, um sich an Cruiserweight Champion Chris Sabin zu rächen, welcher flüchten musste. Scott Steiner gewann sein Comeback-Match gegen Raven, wonach Monty Brown ihn rausprügelte und ein Match forderte, doch Big Poppa Pump ging einfach. Und im Main Event siegten DDP (C), Matt Morgan & Jeff Jarrett gegen die Publikumslieblinge Vampiro & Team 3D (C).

      - Scott Steiner bes. Paul London durch KO im Steiner Recliner [5 Min]
      *Monty Brown (C) machte danach seinen Entrance und nach einem kurzen Staredown im Ring flogen die Fäuste. Beide Männer schlugen sich wild um den Ring, bis etliche Sicherheitsleute beide trennen konnten.

      Nach der Werbung schrie Scott Steiner Backstage stinkwütend rum und nahm einen Raum auseinander. Als ihn zwei Sicherheitsleute ermahnten, knockte er einen aus und schmiss den anderen im hohen Bogen durch einen Tisch. Daraufhin tauchte GM Glen Giblerti auf und ermahnte BPP wütend, dem dies total egal war, er verlangte von ihm ein Match gegen Monty Brown am Sonntag, um den US Titel und bekam dieses dann auch.
      *This Sunday: Monty Brown (C) vs. Scott Steiner!

      - Matt Morgan (mit Jeff Jarrett) bes. Brother Devon (mit Brother Ray) mit dem F5 [8 Min]
      *Am Ende mussten beide Team 3D-Mitglieder dank Matt Morgan noch durch jeweils einen Tisch, wonach Jeff Jarrett sich schon mal beide Tag Team Titel ganz genau ansah.

      - Handicap Match:
      Sid Vicious bes. 2 Jobber in kurzer Zeit per Powerbomb gegen einen direkt auf den anderen Jobber [2 Min]
      *Sid konnte sich über die gelungene Kraftdemonstration nicht freuen, denn hinterrücks war Kip James da, mit einem Cliff in die einst verletzte Kniekehle. Er holte einen Stuhl, den er Sid mehrfach über den Rücken zog, um dann den Fame Asser folgen zu lassen. Dann noch ein Fame Asser. Er klemmte Sid`s einst schwer gebrochenes Bein in den Stuhl ein und deutete an, auf diesen zu springen, doch dann brach er ab und ging auf die Rampe, wo er sich das Micro schnappte. Es sei ein furchtbarer Fehler von Sid gewesen sich in seine Angelegenheiten einzumischen. Sid sei die Vergangenheit, doch die Zukunft heißt Kip James. Und wenn er sich traue, werde Kip ihm dies am Sonntag beweisen, wenn er ihm sein Bein noch einmal bricht, aber diesmal werde Sid für immer ein Krüppel bleiben!
      *Bei SLAMBOREE: Sid Vicious vs. Kip James!

      - Alex Shelley bes. Elix Skipper nach toller Leistung per Frogsplash [5 Min]
      *Anschließend gab es einen Staredown mit Gast-Kommentator Chris Sabin (C)

      Ron Killings hielt Backstage eine Promo darüber, dass er eines Tages der größte Superstar in diesem Business sein wird. Und The Truth sei, er werde diesen Sonntag den ersten Schritt gehen und ex-Champion AJ Styles 1, 2, 3 aus dem Weg räumen!

      - Non-Titel-Match:
      DDP (C) bes. Sabu via Diamond Cutter [10 Min]
      *Danach schnappte sich Page das Micro, um klar zu stellen, dass er seit 15 Jahren in diesem Business sei und keine Angst vor niemandem habe, erst recht nicht vor Vampiro.

      Clip: Frankie Kazarian is coming … soon!

      - Doug Williams bes. The Road Dogg via German Suplex Bridge [5 Min]

      Madusa wurde Backstage über ihr Titelmatch am Sonntag interviewt. Sie gab sich extrem arrogant, es habe ihr so viel Spaß gemacht die Karriere von Dark Angel zu beenden, und am Sonntag werde sie auch die Hoffnung von Gail Kim für immer zerstören, die Pink World Order werde jede Konkurrenz auslöschen!

      - Vampiro bes. RHINO durch DQ, da DDP (C) Vampiro mit einem Beltshot attackierte [12 Min]
      *Es folgten drei Diamond Cutter, bevor DDP in einer Heelpromo die Fans und Vampiro auf das Übelste beleidigte, um den Fans zu versprechen, dass er der Champion bleiben wird.
    • Finale Slamboree-Card:

      - World Titel Match:
      DDP (C) vs. Vampiro

      - US Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. Scott Steiner

      - World Tag Team Titel Match:
      Team 3D (C) vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Chris Sabin (C) vs. Alex Shelley

      - Ladies Titel Match:
      pWo`s Madusa (mit Nikita, Trinity & April Hunter) (C) vs. Gail Kim

      - AJ Styles vs. Ron Killings

      - Sid Vicious vs. Kip James
    • PPV 62: Slamboree (07.05.2006)

      Finale PPV-Card:

      - World Titel Match:
      DDP (C) vs. Vampiro

      - US Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. Scott Steiner

      - World Tag Team Titel Match:
      Team 3D (C) vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Chris Sabin (C) vs. Alex Shelley

      - Ladies Titel Match:
      pWo`s Madusa (mit Nikita, Trinity & April Hunter) (C) vs. Gail Kim

      - AJ Styles vs. Ron Killings

      - Sid Vicious vs. Kip James

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Chris Sabin (C) vs. Alex Shelley
      Hauchdünn gewann Chris Sabin den Belt in einem Four Way ausgerechnet von seinem MCMG-Partner, doch der Erfolg schien seine Einstellung zum Negativen zu verändern. So drückte er sich wochenlang vor einem Rematch und erkläre das Tag Team mit Shelley, der nie sein Freund gewesen sei, für tod und behauptete, dass er sowohl die MCMG als auch den Cruiserweight Titel ganz alleine relevant gemacht habe. Lange wollte er sich drücken, ließ sich beim ersten Titelmatch disqualifizieren, doch heute bekam Shelley sein Rematch.

      Und die ehemaligen Motor City Machine Guns kennen sich in- und auswendig, das merkte man hier, wo beide ihr Match aus dem Vormonat (wo sich Sabin disqualifizieren ließ) nochmal in Sachen Tempo und Risiko toppten, sehr zur Begeisterung der Fans. Letztendlich entkam Shelley, nach zahlreichen Nearfalls im Match, dem Brainbuster-Ansatz, was er direkt zum Shellshock nutzte. Nearfall! Der Publikumsliebling stieg auf das Toprope, doch seinem Frogsplash wich der Champion aus zur harten Landung für Alex Shelley. Unterdessen hatte sich jedoch Sabin rausgerollt und verschwand die Rampe hoch. Shelley versuchte noch mit dem Ref zu diskutieren, da war es auch schon zu spät, und dieser hatte bis 10 den Champion ausgezählt.
      Sieger: Alex Shelley durch DQ
      *Alex Shelley wollte dieses traurige Ende eines großartigen Matches nicht zu lassen, doch unterließ die Diskussion mit dem Ref dann doch und stürmte in Richtung Backstagebereich. Dort schlugen die beiden ehemaligen Tag Team Partner wild aufeinander ein, bis etliche Sicherheitskräfte beide trennen konnten.

      - Sid Vicious vs. Kip James
      Sid unternahm etwas, als Kip James Backstagemitarbeiter schikanierte und sich im Ring über alles und jeden beschwerte, doch dafür rächte der sich letzte Woche mit einem brutalen Attacke, was zum heutigen Match führte. Dabei attackierte Kip den „Ruler of the World“ bereits vor dem Ringgong und schlug hart auf ihn ein. Doch Sid kam bald zurück und prügelte den Heel durch und auch rund um den Ring. Der entkam einem Splash in die Ecke, um einen Cliff in die Kniekehle des Big Man zu zeigen und dann dessen einst furchtbar verletztes Bein sehr hart zu bearbeiten. Doch der gab trotz allem nicht auf, sondern meldete sich bald zurück und räumte auf, gekrönt vom Big Boot. Chokeslam-Ansatz, doch der ex-Billy Gunn zeigte einen Augenkratzer und holte sich von draußen einen Steelchair. Sid jedoch schlug diesen per Fist weg und zog dieses mal den Chokeslam durch. Powerbomb, 1, 2, 3.
      Sieger: Sid Vicious

      - World Tag Team Titel Match:
      Team 3D (C) (Brother Ray & Brother Devon) vs. Jeff Jarrett & Matt Morgan
      Die Heels hatten sich ihre Titelchance in einem krassen Tag Team Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way Ladder NITRO-Main Event verdient, doch zunächst schienen die im Januar debütierten Champions das bessere Team zu sein. Der noch immer ungeschlagene Matt Morgan machte den Unterschied und streckte wütend gleich beide Team 3D-Member nieder. Es folgte ein ausgeglichenes Tag Team Match, bis es zum 3D gegen Morgan kam, doch der kickte sensationell bei 2,99 aus, um ungeschlagen zu bleiben. Bald darauf griff Jarrett von draußen per Slingshot gegen Devon ein, der genau in den F5 von Morgan torkelte zum 3-Count.
      Sieger: Jeff Jarrett & Matt Morgan – TITELWECHSEL!

      - AJ Styles vs. Ron Killings
      Die beiden vielleicht aufstrebendsten WCW-Superstars der letzten 12 Monaten, die sich in den letzten Shows immer wieder mit wenig freundschaftlichen Gefühlen begegnet waren, lieferten sich ein großes Match mit etlichen überraschenden Aktionen und Nearfalls über 15 spannende Minuten Matchdauer. Am Ende wollte The Truth dem Publikumsliebling einen Superplex vom Toprope verpassen, doch der wehrte sich. Nach einigen ausgetauschten Schlägen dort oben, endete dies höchst spektakulär im Stylesclash vom zweiten Seil. 1, 2, 3.
      Sieger: AJ Styles

      - US Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. Scott Steiner
      Scott Steiner machte vor 3 Wochen seine Rückkehr, jedoch nicht wie geplant, sondern auf seine Weise, in dem er hinterrücks Brown und Raven, später auch den Hurricane abfertigte. Das ließ unser stolzer US Champion natürlich nicht auf sich sitzen und nach mehreren Brawls und Wortduellen, war dieses First Time Ever Match heißerwartet. Nach einigem Trashtalk, gab es einen Schlagabtausch, in dem keiner auch nur ein Stück sellen wollte, bis Steiner sein Knie einsetzte, doch dafür über Brown hinweg aus dem Ring flog. Zurück in selbigem konnte er den Face in die Ecke werfen und dort zusammen schlagen, doch beim folgenden Whip In flog der ihn einfach per Flying Clothesline um. So ging es immer wieder hin und her, keiner der beiden wollte unten bleiben. Irgendwann gelang dem Alpha Male sein Pounce, doch Big Poppa pump kickte aus und überraschte per Flatliner gefolgt vom TKO zum Nearfall. Nun verhöhnte Steiner den Champion förmlich und warf ihn im hohen Bogen mit Kraftaktionen durch die Gegend. Locker leicht deutete er das Ende per Steiner Recliner an, doch der hob ihn von unten via Electric Chair hoch in die Luft und ließ sich nach hinten fallen. The Alpha Male warf on fire mit schellen Schlägen, einem Belly-to-Belly und dem Pounce. Der Champion ließ sich feiern und wollte den Dominator zeigen, doch Steiner entkam in der Luft und zeigte nun selbst den Belly-to-Belly, gefolgt vom Steiner Recliner. Der Champ kämpfte, doch verlor das Bewusstsein, sein Arm fiel und die Glocke läutete. Was für Sieg für den beeindruckenden Rückkehrer!
      Sieger: Scott Steiner – TITELWECHSEL!

      - Six Man Tag Team Bonus Hardcore Match:
      Mike Awesome, Sabu & Raven vs. Doug Williams, RHINO & T-Duxx
      Ein typisches ECW-Style Hardcore Match, in dem es viele harte Aktionen und viel Matterialeinsatz zu sehen gab. Die Tag Team Regeln waren bereits nach weniger als 5 Minuten auch endlich über den Haufen geworfen worden, und überall rund um dne Ring wurde wild gebrawlt. Das Ende dieser Schlacht kam als Awesome T-Duxx aus dem Ring durch zwei dort stehende Tische powerbombte, während zeitgleich Raven im Ring Williams nach seinem Evenflow-DDT pinnte.
      Sieger: Awesome, Sabu & Raven

      - Ladies Titel Match:
      pWo`s Madusa (mit Nikita, Trinity & April Hunter) (C) vs. Gail Kim
      Die nWo wurde im Januar zwar von der WCW vernichtend geschlagen, doch die nWo-Damen machten einfach weiter, und bekamen von einer maskierten Frau Unterstützung, die sich als ihr neuer Kopf herausstellte: Die legendäre Madusa war zurück und nahm mit ihrer neuen skrupellosen Einstellung Dark Angel das Gold ab. Im Rematch demaskierte die Dark Angel sogar. Doch eine Frau gab sich der Übermacht nie geschlagen: Gail Kim!
      Und diese Ausnahmeathleten lieferte dem Altstar des Damenwrestlings ein grandioses, 10-minütiges Match ab. Sie hatte auch zwei pWo-Eingriffe überstanden, doch dann whippte Madusa sie gegen den Ref in der Ecke. Refbump. Gail konnte alle drei Eingreiferinnen zwar abwehren, doch das Chaos hatte Madusa benutzt, um sich draußen den Belt zu schnappen, und der Beltshot saß perfekt. Das Cover, der Ref wurde wieder wach und zählte 1, 2, drKICK OUT! Sensationelle Leistung von Gail Kim, die auch aus der German Suplex Bridge knapp entkam. Madusa demütigte sie mit Ohrfeigen und einem Kick ins Gesicht, um dann auf das dritte Seil zu steigen. Gail Kim sprang blitzschnell hinterher, Superplex! Sofort der Eatdefeat, 1, 2, 3, und der Sieg für das Gute!
      Sieger: Gail Kim – TITELWECHSEL!

      - World Titel Match:
      DDP (C) vs. Vampiro
      DDP kehrte kürzlich mit einem MIllionenvertrag und kreativen Freiheiten zurück, weshalb er sich sein Titelmatch gegen AJ Styles buchte, den er zuvor hinterrücks attackiert hatte. Er holte sich das Gold dank einem Cutter und verweigerte dem Youngstar nicht nur seinen Respekt, sondern auch sein Rematch. Beim letzten PPV verteidigte er das Gold in einem Four Way, doch nur weil ein klarer Pin von Vampiro mangels fittem Referee nicht gesehen wurde. Dementsprechend forderte er im mystisch-beleuchtetem Ring sein One-on-One-Match, was dieser vor allem mit einem Handicap Match-Sieg gegen Tomko & DDP untermauerte und nun auch endlich bekam …

      Page versuchte mit all seiner Erfahrung das Match langsam zu gestalten, doch als er sich zum zweiten Mal zur Verschnaufpause rausrollte, sprang Vampiro einfach einen Suicide Dive hinterher und prügelte den Champion um den Ring, um dann in selbigem per Spinning Heelkick und T-Bone-Suplex zu punken. Direkt sollte der Moonsault folgen, doch DDP zog klug die Knie an. Vampiro entkam zwar dem Diamund Cutter, aber wurde dennoch per Big Boot zu Boden gehämmert. Page bearbeitete den Vampir, doch nach ein paar Fehlversuchen gelang ihm ein richtig starkes Comeback. Dieses Mal saß der Toprope Moonsault genau, doch der Heel-Champion kickte bei 2,9 aus. Das Match ging hin und her, bis der Kampf sich wieder nach draußen verlagerte, wo Page seinen Herausforderer zweimal hart gegen die Ringtreppen beförderte. Er deutete eine Powerbomb durch das Kommentatorenpult an, doch der Face wehrte sich, und letztendlich ging DDP per Powerbomb selbst voll durch den Tisch der Kommentatoren! Vampiro hatte seine Mühe den Titelträger reinzurollen, wo dieser bei 2,9 auskickte. Vampiro machte mit harten Kicks weiter, wonach sein Nail in the Croffin folgen sollte, doch DDP griff feige in seine Augen, um mit dem DDT für zwei zu punkten. Eine Spinning Sitdown Powerbomb brachte ebenfalls nur einen Nearfall. Der Diamond Cutter sollte folgen, doch Vampiro wich blichschnell aus und zeigte selbst den Cutter. 1, 2, drKICK OUT! Vampiro wollter das Ende, doch Page zeigte eiskalt einen Eselstritt, um einen Powerslam anzusetzen. Vampiro konterte per Scorpion Deathdrop! Nearfall! DDP entkam dafür einem Nail in the Croffin-Ansatz, doch wurde direkt per Superkick bestraft. Vampiro rannte heran, doch DDP wich aus, so dass der No. 1 Contender hart in die Ringtreppe prallte und direkt mit Griff an die Hose eingerollt wurde, 1, 2, 3, schmutzige Titelverteidigung!
      Sieger: DDP
    • NITRO 266

      Shockwave-Tapings – Tag Team Tournement Special Episode:
      *No. 1 Contenders VF: Lethal-Drive (Elix Skipper & Jay Lethal) bes. Team Canada (Lance Storm & Petey Williams)
      *No. 1 Contenders VF: The Bruisers bes. D´lo Brown & Jimmy Rave
      *No. 1 Contenders VF: The Hurricane & Indian Storm bes. T-Duxx & Tomko

      Vorschau auf die erste Sendung nach SLAMBOREE:
      - Scott Steiner (C) vs. Paul Burchill
      - Tag Team Titelshot on the line: Brother Ray vs. Jeff Jarrett
      - Mixed Tag Team Match, Cruiserweight Titel or Ladies Titel Match on the line: Alex Shelley & Gail Kim (C) bes. Chris Sabin (C) & Nikita
      - Frankie Kazarian Debut!

      SLAMBOREE-Rückblick: Jeff Jarrett & Matt Morgan konnten Team 3D nach einem F5 die Tag Team Titel abnehmen. Gail Kim konnte pWo-Eingriffe und sogar einen Beltshot von Madusa überstehen, um dieser dann per Eatdefeat den Titel abzunehmen. Scott Steiner zeigte gegen US Champion Monty Brown eine unglaubliche Performance und siegte per TKO. Und im Main Event gab Vampiro alles und verhinderte immer wieder den Cutter, doch am Ende konnte „Veteran“ DDP eine Unachtsamkeit zum Dirty Ropeup zur Titelverteidigung nutzen. Danach kam es wie immer zum Vorspann und Feuerwerk für die begeisterten Fans, ehe unser World Champion die heutige NITRO-Ausgabe eröffnete …

      DDP kam zum Ring und sprach in einer Heel-Promo darüber was für ein großartiger Champion er sei. Niemand im Roster könne ihn besiegen, dennoch werde er sich die Great American Battle Royal beim kommenden PPV ganz genau von seiner Couch aus ansehen. Vampiro sei nicht mehr als ein „Stolperstein“ gewesen, der nun seine Wunden zu Hause in Kanada leckt, nun sei es Zeit ihn zu vergessen und in die Zukunft zu blicken. Das Licht ging aus und Vampiro stand da, no-sellte einige Schläge und blockte den Diamond Cutter, um selbst einen Jumping Cutter auszupacken! Nail in the Croffin! Er erklärte DDP danach, dass er heute Nacht sein Rematch bekommt!
      *Kurz danach bestätigt für heute Nacht: DDP (C) vs. Vampiro!

      - Non-Titel-Match:
      Scott Steiner (C) bes. Paul Burchill (als Face) im Steiner Recliner [6 Min]
      *Danach griff der aggressive US Champion sich Burchill direkt noch einmal zum Recliner, den er weigerte zu lösen, bis die Musik von Monty Brown ertönte. Der kam von hinten durch das Publikum, doch Steiner hatte aufgepasst und nach wilden Faustschlägen zeigte er eine brutale Kopfnuss und den Belly-to-Belly. BPP holte sein Stahlrohr, doch mit einem Tiefschlag und Tritt auf das Rohr in seinen Händen war Brown wieder da und schlug den Champion zusammen, der gerade noch vor dem Pounce rausflüchtete. Brown deutete gestisch an, sich schon bald den Belt zurückholen zu wollen!

      - Tag Team Titelshot on the line:
      Jeff Jarrett (mit Matt Morgan) bes. Brother Ray (mit Brother Devon) nach einem Gitarrenschlag, während Morgan den Referee ablenkte und Devon zuvor ausgeschaltet hatte [8 Min]
      *Danach griffen die beiden Heel-Champions auch noch Devon an, der sich gerade um seinen Bruder am Boden kümmerte. Es setzte den F5, wonach beide noch weiter auf die ehemaligen Dudley Boyz eintraten, bis AJ Styles mit einem Stuhl in der Hand rausstürmte. Jarrett & Morgan zogen sich zurück.
      *Es folgte ein Hypeclip zum Tag Team Titel No. 1 Contenders Tournement, das diese Woche bei Shockwave (heute bereits augezeichnet) und bei der nächsten NITRO-Ausgabe verlaufen wird und viel Spannung verspricht.

      Backstage saß ein sichtlich schlecht gelaunter Alex Shelley, als Gail Kim (C) hinzu kam. Sie sagte sie habe genau wie jeder andere gesehen, wie feige sich Chris Sabin letzte Nacht gedrückt habe. Shelley solle also nicht aussehen wie ein Verlierer, sondern wie ein Gewinner. Shelley gab sich enttäuscht von seinem ex-Tag Team Partner, doch wurde von der Championess motiviert das heutige Mixed Tag Team Match zu nutzen, denn nur gemeinsam können sie heute gewinnen, und dazu gäbe es keine Alternative. Shelley nickte.

      - Doug Williams bes. Paul London per German Suplex Bridge zu einem weiteren beeindruckenden Sieg [6 Min]

      Frankie Kazarian kam Backstage in der Halle an. Gleich feiert er endlich sein Debut (nachdem er WWE mit 5:0 Siegen bei Velocity im August 2005 verlassen hatte) …

      Jeff Jarrett kam mit Matt Morgan Backstage wütend zu GM Glen Gilberti, um AJ lautstark über die wiederholten Einmischungen von AJ Styles zu beschweren. Ein guter GM würde sie als amtierende Tag Team Champions und Aushängeschilder der Liga schützen, doch Gilberti tue nichts. Er solle aufwachen und etwas unternehmen. Gilberti stimmte daraufhin zu, er werde etwas unternehmen wegen AJ Styles: Er werde ihm ein World Tag Team Titel Match mit einem Partner seiner Wahl geben! Double J konterte, dass beim PPV bereits die Sieger des großen Tag Team Turniers als Gegner feststünden, doch Giblerti stellte klar, dass das Match nicht beim PPV stattfinde, sondern nächste Woche: Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. AJ Styles & ???!

      - Mixed Tag Team Match:
      Alex Shelley & Gail Kim (C) bes. Chris Sabin (C) & pWo`s Nikita (mit Trinity) per Eatdefeat gegen Nikita, nachdem die MCMG sich rausgebrawlt hatten [10 Min]

      - RHINO bes. einen Jobber per GORE [2 Min]
      *RHINO verkündete danach, dass er die Great American Battle Royal gewinnen und dann schon sehr bald endlich das bekommt, was er seit Jahren verdiene, die World Heavyweight Championship! Mike Awesome kam auf die Rampe und erinnerte daran, dass er RHINO gestern in den Arsch getreten hätte. Und genau darum könne RHINO nicht gewinnen, denn er versprach, dass 2006 sein Jahr wird und nun sei es Zeit die Prophezeiung zu erfüllen.

      - The Debut (in Clips seit 4 Wochen aufgebaut):
      Frankie Kazarian bes. Syxx-Pac nach richtig gutter Leistung per Role the Dice [5 Min]

      - World Titel Rematch:
      DDP (C) bes. Vampiro mit dem Diamond Cutter aus dem Nichts [10 Min]
      *DDP ging danach weiter auf Vampiro los, doch Sid Vicious machte den Save und verpasste dem Champion den Chokeslam sowie seine Powerbomb. Mit einem feiernden Sid über dem ausgeknockten Heel-Champion ging NITRO off-air.

      ---

      next week:

      - World Tag Team Titel Match: Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. AJ Styles & ???
      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Turnier HF:
      1. The Hurricane & Indian Storm vs. The Bruisers
      2. Team 3D vs. Lethal-Drive
      - Sabu vs. Scott Steiner
      - Frankie Kazarian`s zweites WCW-Match!
    • NITRO 267

      *Raven bes. Syxx-Pac
      *pWo`s Nikita bes. Velvet Sky
      *RHINO, Kip James & Ron Killings bes. Paul London, Paul Burchill & Doug Williams nach dem GORE gegen London

      Vorschau auf die heutige Sendung:
      - World Tag Team Titel Match: Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. AJ Styles & ???
      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Turnier HF:
      1. The Hurricane & Indian Storm vs. The Bruisers
      2. Team 3D vs. Lethal-Drive
      - Sabu vs. Scott Steiner
      - Frankie Kazarian`s zweites WCW-Match!

      Rückblick auf die Vorwoche: DDP (C) kündigte annach vorne zu sehen, doch Vampiro unterbrach und forderte sein Rematch. Hiersiegte Page via Diamond Cutter, aber dafür wurde er von niemand geringerem alsSid Vicious abgefertigt. Scott Steiner (C) besiegte Burchill, doch als er vonihm nicht abließ wurde er von Monty Brown aus dem Ring geprügelt. Außerdemmachte AJ Styles einen Save gegen Jarrett & Morgan (C), die sich danachbeim GM beschwerten, wofür sie heute Nacht die Tag Team Titel gegen AJ undeinen Partner verteidigen müssen.

      World Cruiserweight Champion Chris Sabin (C) eröffnete die Show, um die Fans kurz zu beleidigen und dann zu betonen, dass er der Mann sei, der den World Cruiserweight Titel so relevant gemacht habe wie nie jemand zuvor. Einst bildete er mit einem komplett unwichtigem Typ ein komplett unwichtiges Tag Team, nun sei der Star dieser Company, für den es keine echten Gegner mehr gäbe. Die großen Worte unterbrach die Musik von Alex Shelley, der sich im Ring seinem ex-Partner gegenüber stellte. Sabin stellte klar, dass Shelley zu dumm war seine Chance zu nutzen, also was genau habe er jetzt hier, in seinem Ring zu suchen?! Shelley antwortete er wolle nur eine Sache klarstellen … und trat dem Heel-Champion einen Superkick voll ins Gesicht. Wilde Punches am Boden, bis Sabin sich befreite und einen Augenkratzer zeigte. Doch Shelley wich seiner Aktion aus zu einem Superkick gefolgt von einer knallharten Lariat. T-Bone Suplex, Shellshock, und nun holte der betrogene Publikumsliebling einen Stuhl in den Ring, doch Sabin flüchtete im letzten Moment (einmal mehr) aus dem Ring. Shelley stellte klar, dass er News für Sabin habe: Er bekomme sein Rematch, und dieses mal wechselt der Titel auch bei DQ und Countout – TONIGHT!
      *Heute: Chris Sabin (C) vs. Alex Shelley – Do or Die!

      Rückblick auf die bisherigen Viertelfinals des Tag Team Titel No. 1 Contenders Tournement, welches in der aktuellen Shockwave-Sendung ausgestrahlt wurde: Lethal-Drive (Elix Skipper & Jay Lethal) bes. Team Canada (Lance Storm & Petey Williams) / The Bruisers bes. D´lo Brown & Jimmy Rave / The Hurricane & Indian Storm bes. T-Duxx & Tomko / Team 3D erhielt ein Freilos … und genau jetzt folgten die beiden Halbfinal-Matches, das Finale steigt dann nächste Woche.

      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Turnier HALBFINALE:
      The Hurricane & Indian Storm bes. The Bruisers (PCO & Kid Kash) via Tornado DDT des ehemaligen Sonjay Dutt gegen Kash [7 Min]

      In einer Backstagepromo hypte Elix Skipper das neue Team „Lethal-Drive“ (Turnier-Halbfinalisten) als „the new shit“. Er sprach darüber was für ein Typ Jay Lethal ist, welcher betonte er sei mehr bereits direkt in seinem Debüt dieses verdammte Turnier zu gewinnen und habe keine Angst vor Team 3D. Beide setzten sich 3D-Brillen auf und nickten.

      Als AJ Styles Backstage in der Halle ankam, fing der Interviewer ihn ab, um ihn zu fragen was ihm die heutige Tag Team Titelchance bedeute. AJ hypte, dass der Titel etwas ganz besonderes sei, dass ihm in seiner Karriere noch fehle. Auf die Frage wer heute sein Partner sein werde grinste er nur und meinte, dass er die Überraschung doch nicht verderben wolle … Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) hatten dies an einem Monitor sichtlich unzufrieden mitangesehen.
      *Nicht vergessen, heute Nacht: Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. AJ Styles & ??? – doch zunächst ging das Turnier um die Herausforderer beim Great American Bash weiter …

      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Turnier HALBFINALE / Debut:
      Lethal-Drive (Elix Skipper & Jay Lethal) bes. Team 3D nach Einroller von Lethal gegen Bully Ray [7 Min]
      *Damit nächste Woche im Finale: The Hurricane & Indian Storm vs. Lethal-Drive!

      In einer kurzen Backstage-Promo verkündete Doug Williams, dass jeder sehe, dass er in der Form seines Lebens sei und es liebe Leute durch die Gegend zu werfen und zu kämpfen. Er verkündete, dass er bei der Great American Battle Royal nicht nur teilnehmen, sondern diese auch gewinnen werde!
      *GAB 2006-Teilnehmer bisher: Mike Awesome, RHINO, Raven, Doug Williams!

      - Non-Titel-Match:
      Scott Steiner (C) bes. Sabu (mit Mike Awesome) mit dem Steiner Recliner [5 Min]
      *Danach legte sich Steiner mit Mike Awesome an, der sich bereit zu einem Kampf machte, doch nach wenigen Schlägen rollte sich Steiner raus, da schon RHINO da stand und seinem Dauerrivalen Awesome direkt den GORE verpasste. RHINO erinnerte daran, dass Awesome in der letzten Woche versprach die GAB zu gewinnen, doch er sehe nur einen Typ auf dem Boden liegen. Niemand werde ihn aufhalten!

      - Frankie Kazarian bes. T-Duxx (mit Tomko) per Spinning Reverse Piledriver trotz Eingriff von Tomko in seinem zweiten WCW-Match [5 Min]

      DDP (C) forderte GM Glen Gilberti auf raus zu kommen, der dann auch kam. Page erinnerte an die Freundschaft beider, doch vor allem daran, dass er diese Company als Champion trage und Gilberti bekomme den einfachsten Job der Welt nicht hin, nämlich sein „Zugpferd“ zu schützen. Dieser irre Sid Vicious gehöre gefeuert. Vor der Antwort machte Sid seinen verrückten Entrance, wo er klar stellte, dass es verdammt einfach war sich DDP zu schnappen, ihn brutal zu chokeslamen und dann mit der Powerbomb in die Matte zu schicken. Page erinnerte daran, dass er hier der Champion sei, während Sid dem großartigen Gilberti besser den Hintern küssen solle dafür noch einen Job zu haben. Sid forderte DDP zu einem Titelmatch sofort hier und jetzt sofort heraus! Der hatte eine andere Idee und forderte Gilberti auf Sid zu suspendieren, womit es leider kein Titelmatch geben könne. Gilberti gab darin recht, dass es kein Titelmatch heute geben werde, doch beim GAB heiße es DDP vs. Sid Vicious! Page diskutierte wütend ohne Micro mit dem GM, der am Ende grinste, weswegen DDP den Cutter versuchte, doch der GM stieß ihn weg, zufällig genau zu Sid, der den Champion einfach powerbombte, wonach The Millennium Man sich feiern ließ.

      Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) kamen für ihr Titelmatch heraus. Double J nannte es „Missmanagement“, dass bevor das No. 1 Contender Turnier auch nur zu Ende ist sie ihren Titel schon wieder verteidigen müssen, und zudem zu dem Mann, der seit Monaten immer und immer wieder in seinem Weg stehe, AJ Styles. Darum würden sie hier nur unter Protest antreten, und eine Tracht Prügel austeilen. AJ Styles kam heraus, wonach einige ruhige Sekunden folgten, bis man endlich seinen Tag Team Partner zu Gesicht bekam: Monty Brown!

      - World Tag Team Titel Match:
      Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) bes. AJ Styles & ? = Monty Brown, nachdem Scott Steiner (C) Brown ablenkte, was Morgan zum F5 an Brown nutzte [10 Min]

      Ein ausführlicher, emotional geschnittener Hypeclip fasste die gemeinsame Geschichte der unglaublich populären Motor City Machine Guns zusammen, bis Alex Shelley seinen Traum wahr machte und World Cruiserweight Champion wurde. Doch Sabin wurde mehr und mehr eifersüchtig und betrog seinen einstigen besten Freund um das Gold. Er weigerte sich lange Alex Shelley sein Rematch zu geben, und ließ sich dann feige auszählen. Doch heute Nacht kommt es zur finalen Schlacht, und es wird Geschichte geschrieben, denn nun war es Zeit für einen ganz besonderen MAIN EVENT …

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Alex Shelley bes. Chris Sabin (C) nach einem fantastischen Match per Frogsplash [10 Min] – TITELWECHSEL!

      ---

      next week:

      - Mike Awesome vs. RHINO
      - Tag Team Titel No.1 Contenders Turnier FINALE: The Hurricane & Indian Storm bes. Lethal-Drive (Elix Skipper & Jay Lethal)
      - Six Ladies Tag Team Match: Gail Kim (C), Velvet Sky & Jacqueline Moore vs. pWo (Trinity, April Hunter & Nikita)
      - A never ending story: AJ Styles vs. D`lo Brown
    • NITRO 268

      Shockwave-Tapings:

      *Kip James bes. Paul Burchill
      *The Road Dogg & Paul London bes. The Bruisers (PCO & Kid Kash)
      *Team 3D bes. T-Duxx & Tomko nach einem 3D gegen den ehemaligen Tyson Duxx

      Vorschau:
      - Mike Awesome vs. RHINO
      - Tag Team Titel No.1 Contenders Turnier FINALE: The Hurricane & Indian Storm bes. Lethal-Drive (Elix Skipper & Jay Lethal)
      - Six Ladies Tag Team Match: Gail Kim (C), Velvet Sky & Jacqueline Moore vs. pWo (Trinity, April Hunter & Nikita)
      - A never ending story: AJ Styles vs. D`lo Brown

      Vorwochen-Rücklick: The Hurricane & Indian Storm sowie Lethal-Drive siegten in den Halbfinals des großen Tag Team Turniers, um sich für das heutige Finale zu qualifizieren. AJ Styles präsentierte Monty Brown als seinen Mystery Partner für ein Tag Team Titelmatch, doch nach Ablenkung von Scott Steiner (C) verloren sie gegen Jarrett & Morgan (C). DDP (C) beschwerte sich im Ring lautstark über GM Gilberti, doch bekam nur eine Powerbomb von Sid und ein PPV-Titelmatch gegen diesen dafür. Und in einem historischen NITRO-Main Event erhielt Alex Shelley endlich sein faires Cruiserweight Titelmatch gegen Chris Sabin, wobei er das Gold in einem großen Match zurückholen konnte.

      - Mike Awesome bes. RHINO durch DQ, da RHINO einen Stuhl einsetzte [7 Min]
      *Sabu machte den Save, in dem er einen zweiten Stuhl gegen RHINO und dessen Stuhl warf, wonach der sich direkt angeschlagen zurückzog.

      Nach der Werbung verweigerte Mike Awesome Backstage medizinische Behandlung und als er die Kamera sah schrie er wütend in diese, dass dies noch gar nichts war. Immer und immer wieder kreuze dieses Stück Sch*** RHINO seinen Weg, doch es sei Zeit dies ein für alle male zu klären. So forderte er RHINO zu einem Match beim GAB heraus.

      - Doug Williams bes. einen Jobber durch Submission [2 Min]
      *Danach verkündete Williams, dass er aus den Straßen von London wisse wie man eine Straßenschlacht gewinnt, und genau das werde er in zwei Wochen tun, wenn er in die Schlacht ziehe, nämlich die GAB.

      Scott Steiner (C) sollte Backstage interviewt werden, doch er stauchte den Interviewer verbal zusammen, der ihm besser „aus der Sonne“ ging. BPP verkündete, dass er hier her gekommen sie, um zu zerstören und das der US Titel erst der Anfang war, denn auch der Great American Bash sei nur ein Spielplatz für ihn, seine Chance sei 99 %. Sid Vicious kam ins Bild, um ihn irre anzustarrten. Er erklärte, dass er DDP in den Boden stampfte, da er hierher, in seine Company kam und nervte. Doch jetzt sehe er, Steiner nerve genau so. Er schlug Steiner vor nun aus seiner „Sonne“ zu gehen. Das sah Steiner anders, woraufhin Sid sagte er warte heute Nacht auf Steiner im Ring.
      *Kurz darauf bestätigt für heute Nacht: Sid Vicious vs. Scott Steiner!

      Es gab einen Rückblick auf die Finishes der 3 Viertelfinale sowie beider Halbfinale des World Tag Team Titel No.1 Contender Tournements, wonach beide Final-Teams, The Hurricane & Indian Storm sowie Lethal-Drive sich in kurzen Backstage-Segments siegessicher zeigten. Beide Teams machten dann ihre Entrance, denn nun wurde der kommende PPV-Gegner für Jarrett & Morgan gekürt …

      - Tag Team Titel No.1 Contenders Turnier FINALE:
      The Hurricane & Indian Storm bes. Lethal-Drive (Elix Skipper & Jay Lethal) nach Eye of the Hurricane gegen Skipper [8 Min]
      *Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) kamen danach auf die Rampe und machten sich über die beiden in ihren „Kinderkostümen“ lustig, doch in zwei Wochen werde sie die Realität treffen wie ein Schlag ins Gesicht. Nein, durch ganz viele Schläge ins Gesicht, denn die Spielzeit sei vorbei und die Welt werde sehen, dass es keine Superhelden gibt.

      RHINO wurde Backstage vom Interviewer abgefangen zur Herausforderung von Awesome für den PPV. Er sagte er liebe die Idee ihn wieder in den Arsch zu treten, doch warum das ganze nicht spannender machen, und den härtesten Kontrahenten aus dem Weg räumen?! Er sagte zu, unter der Voraussetzung, dass der Verlierer alles, also seine große Chance im GAB, verlieren werde!
      *Beim GAB: RHINO vs. Mike Awesome – GAB-Platz on the line!

      - Frankie Kazarian bes. Tomko (mit T-Duxx) per Reverse-STO zum dritten Sieg in Folge [5 Min]
      *Nach seinem dritten Sieg in Folge verkündete Kazarian, dass man ihn nicht umsonst „The Future“ nennt, denn in der Zukunft liege die Great American Battle Royal, und derjenige, der ihn aufhält sei noch nicht geboren.

      Backstage sprach Alex Shelley (C) im Interview darüber, wieviel ihm der Titelgewinn im Main Event der letzten Woche und die Unterstützung der Fans bedeutet, als Petey Williams unterbrach, der ihn letztendlich aufforderte zu bewiesen, dass er einen wahrer Champion ist. Shelley nahm dessen Herausforderung für nächste Woche an.
      *Next week: Alex Shelley (C) vs. Petey Williams!

      - Six Ladies Tag Team Match:
      Gail Kim (C), Velvet Sky & “Cowgirl” Jacqueline Moore bes. pWo (Trinity, April Hunter & Nikita) via Toprope Crossbody von Gail gegen April [8 Min]
      *Für nächste Woche wurde ein No. 1 Contenders Match angekündigt: Jacqueline vs. Trinity vs. Velvet!

      - AJ Styles bes. D`lo Brown nach starkem Match via Einroller [8 Min]
      *Danach kam es zu einer überraschenden Szene, denn D`lo ging auf den ehemaligen World Heavyweight Champion zu, doch anstatt einer Attacke reichte er seinem Langzeitrivalen respektvoll die Hand. Am Ende feierten beide gemeinsam. - FACETURN!

      In einer Backstage-Promo erinnerte Ron Killings daran, dass viele Wrestler sagten sie würden die Great American Battle Royal in diesem Jahr gewinnen, doch er habe eine gute Nachricht, er werde den Fans „The Truth“ sagen. Er befinde sich gerade im Trainingslager, denn in einer Woche gewinne er gegen 29 andere Männer und der nächste World Heavyweight Champion heiße dann Ron Killings!

      - Non-Titel-Match:
      Sid Vicious vs. Scott Steiner (C) endete im No Contest, nachdem Monty Brown und DDP eingriffen [8 Min]
      *US Champion Steiner und Monty Brown sowie auch Sid Vicious und World Champion DDP schlugen sich nach dem Matchabbruch jeweils wild durch die Halle, während die Show mit diesem Chaos off-air ging.

      ---

      Vorschau auf die finale Ausgabe vor dem GAB:

      - Traditional Fatal Four Way um Startnummer 1 und 30 in der Great American Battle Royal
      - World Cruiserweight Titel Match: Alex Shelley (C) vs. Petey Williams
      - Mike Awesome & Sabu vs. RHINO & Doug Williams
      - The Hurricane (mit Indian Storm) vs. Jeff Jarrett (mit Matt Morgan)
      - Ladies Titel No. 1 Contenders Three Way Match: Jacqueline vs. Trinity vs. Velvet
    • NITRO 269

      *Paul Burchill bes. Kip James
      *Team 3D bes. Lethal-Drive (Jay Lethal & Elix Skipper)
      *D`lo Brown bes. Ron Killings via Frogsplash

      Vorschau auf die finale Ausgabe vor dem GAB:
      - Traditional Fatal Four Way um Startnummer 1 und 30 in der Great American Battle Royal
      - World Cruiserweight Titel Match: Alex Shelley (C) vs. Petey Williams
      - Mike Awesome & Sabu vs. RHINO & Doug Williams
      - The Hurricane (mit Indian Storm) vs. Jeff Jarrett (mit Matt Morgan)
      - Ladies Titel No. 1 Contenders Three Way Match: Jacqueline vs. Trinity vs. Velvet

      Vorwochen-Rückblick: Im Tag Team Titel Turnier besiegten The Hurricane & Indian Storm das Team Lethal-Drive, um sich ein PPV-Titelmatch zu verdienen. RHINO verlor gegen Mike Awesome, da er einen Stuhl einsetzte. Anschließend forderten sich in Backstage-Promos beide für den GAB heraus, wobei nur der Sieger in der Battle Royal antreten solle. Und World Titel No. 1 Contender Sid Vicious konfrontierte Backstage US Champion Scott Steiner für seine Respektlosigkeiten, was in einem Match beider mündete, das nach Eingriffen von Monty Brown und DDP (C) gegen ihre jeweiligen Fehden-Gegner im Chaos endete.

      “The Alpha Male” Monty Brown zelebrierte seinen Entrance, um in seiner unvergleichlichen Art über Scott Steiner herzuziehen, der dicke Arme, aber nichts im Hirn habe, und man höre auch anderswo nicht. Steiner reiße gerne seinen Mund auf, doch wenn er ein Mann sei, dann kämpfe er am Sonntag, um das was Brown gehöre. Scott Steiner (C) kam auf die Rampe und empfahl Brown seinen dummen Mund zu halten, denn jedes wisse der sei nicht der Alpha Male, sondern seine Bi***! Und seine Muskeln seien viel zu groß für nur einen Belt, und darum werde er am Sonntag anstatt einen lieber 29 andere Männer zusammenschlagen, die GAB gewinnen und danach auch noch den World Titel. Brown antwortete, er werde auch in die GAB gehen und höchstpersönlich Steiner rauswerfen, aus der Halle prügeln, zurück kommen, Pounce links, Pounce rechts, Pounce oben, Pounce unten, auch den letzten Gegner rauswerfen und dann um beide Belts antreten. Steiner nannte ihn einen niemand, wonach Brown ihn für heute Nacht herausforderte. BPP sagte er habe besseres zu tun, nämlich sich im heutigen Main Event GAB-Startplatz 30 zu holen, und ging einfach. Brown guckte unzufrieden.

      Nach der Werbung machte GM Glen Gilberti dem angepissten Monty Brown Backstage ein Angebot, nämlich ebenfalls einen Startplatz im heutigen Main Event, um so Steiner noch heute in die Finger zu bekommen. Der war sehr einverstanden und ging. Vampiro kam ins Bild und sagte kein Mensch habe mehr Zeit im GAB verbracht als er, kein Mensch wurde so sehr in der GAB betrogen wie er, er verdiene Platz 30 und er werde nicht versagen. Gilberti teilte ihm mit, dass er der dritte Teilnehmer im heutigen Main Event sei …
      *Heute im traditionellen Main Event um Startplatz 1 und 30: Monty Brown vs. Scott Steiner vs. Vampiro vs. ?!

      - The Hurricane (mit Indian Storm) bes. Jeff Jarrett (mit Matt Morgan) durch Einroller [5 Min]
      *Matt Morgan attackierte daraufhin wütend den Hurricane und stemmte ihn zum F5 hoch, doch Indian Storm war mit einem Kick in die Nüsse zur Stelle, wonach beide Faces das Monster mit einem doppelten Suplex auf die Matte schickten, während Jarrett in den Eye of the Hurricane lief, wonach die Tag Team Titel No. 1 Contender Superhelden-artig abposen konnten …
      *Don`t forget, this Sunday: Jarrett & Morgan (C) vs. Hurricane & Indian Storm!

      - Frankie Kazarian bes. Jimmy Rave mit dem TKO zu seiner 4:0-Matchbilanz, wobei er im vierten Match den vierten verschiedenen Finisher zeigte [3 Min]

      Sid Vicious hypte in einem Backstage-Interview mit verrücktem Blick sein Titelmatch. Sonntag werde nur seine Nacht sein. Er wartete 7 lange Jahre, doch am Sonntag werde der Ruler of the World endlich wieder das um seine Hüfte haben, was ihm zu stehe. Er könne DDP nicht ausstehen, und kenne keine Gnade.
      *Gleich: No 1. Contender Sid Vicious vs. PCO!

      - Ladies Titel No. 1 Contenders Three Way Match:
      pWo`s Trinity bes. Velvet Sky und „Cowgirl“ Jacqueline Moore nach Northern Lights Suplex gegen Velvet [6 Min]
      *Gast-Kommentatorin war Gail Kim (C), die nach dem Match Trinity respektvoll einen Handshake andeutete, doch die Heel-Dame schlug nicht ein, sondern machte eine verhöhnende Geste und verschwand arrogant.

      AJ Styles sprach in einer Backstage-Promo darüber, dass das letzte Jahr ein „Hell of a ride“ für ihn war. Er gewann alles und er verlor alles, doch er werde wieder aufstehen und die größte Chance des Jahres, die Great American Battle Royal, zu seiner Show machen. GM Glen Gilberti kam ins Bild mit einem besonderen Angebot: Platz 4 im heutigen Main Event. AJ sagte er habe noch nie einen Kampf abgelehnt …
      *Heute im traditionellen Main Event um Startplatz 1 und 30: Monty Brown vs. Scott Steiner vs. Vampiro vs. ???!

      - Sid Vicious bes. PCO (mit Kid Kash) durch DQ [7 Min]
      *Als Sid die Powerbomb ansetzte rannte DDP (C) raus und knockte seinen Great American Bash-Gegner mit dem Belt aus. Auf seine Anweisung hin griffen die Bruisers Sid brutal an und fertigten ihn noch weiter ab, was DDP zufrieden grinsend mit ansah, bevor die beiden Sid nochmal hinhielten, für einen weiteren DDP-Beltshot!

      Backstage sah man wie Sabu verletzt am Boden lag, während RHINO zufrieden verschwand …

      Rückblick auf die bisherigen Great American Battle Royals:
      2002 gewann das Monster der Darkside, Giant Kurgan, die GAB als Startnummer 14 (von damals 20 Wrestlern), nachdem er am Ende mit Vampiro auf dem Ringrand brawlte, als dieser von seinem vermeintlichen Freund Crowbar attackiert wurde, welcher sich dem Heel-Stable um James Mitchell anschloss.
      2003 wäre am Ende Monty Brown (Startnummer 23) fast von RHINO nach einem GORE eliminiert worden, als er den Rauswurf umdrehte und den größten Erfolg seiner Karriere errang, wonach er im Folgemonat gegen DDP erstmals Champion wurde.
      2004 kehrte als Startnummer 24 sensationell Ken Shamrock in den Wrestling-Ring zurück und räumte so richtig auf. Am Ende eliminierte er RHINO via Clothesline über die Seile.
      2005 hatte Nr. 26 Sting das Ziel nWo-Champion Monty Brown zu enttrohnen, und musste darum die GAB unbedingt gewinnen. Zuletzt lieferte ihm Ron Killings einen harten Fight, doch nach Deathdrop siegte The Icon … und pinnte einen Monat später Brown um das Gold.
      Und in diesem Jahr? RHINO? AJ? Monty? Awesome? Steiner? Sabu? Killings? Raven? Williams? Jemand ganz anderes? Diesen Sonntag finden wir es heraus!

      Erst Doug Williams und dann RHINO kamen zum Ring für das anstehende Tag Team Match, doch Mike Awesome kam alleine und blickte sich verwundert um, da Sabu nicht kam. RHINO provozierte ihn im Ring, so dass der direkt loslegte, und alleine gegen beide Heels antrat. Nach 3 Minuten Matchzeit wurde er von der Übermacht übermannt, doch Raven lief raus und stellte sich in seine Ecke …

      - RHINO & Doug Williams bes. Mike Awesome & Raven (ersetzte spontan Sabu) via German Suplex Bridge von Williams gegen Awesome [10 Min]
      *Doug Williams schnappte sich danach das Micro, um klarzustellen, dass er gerade einmal mehr gezeigt habe wie gut er ist und warum er am Sonntag die GAB gewinnen werde. RHINO hörte jedoch nicht lange zu, sondern zeigte einen überraschenden GORE, um danach selbst klarzustellen, dass der Sieg am Sonntag sein sei und direkt zu gehen. Kurz bevor er Backstage war hatte Mike Awesome im Ring das Micro gegriffen, der ihm versprach, dass er es am Sonntag gar nicht erst in die Battle Royal schaffen werde!
      *This sunday: Mike Awesome vs. RHINO – nur der Sieger ist in der GAB!

      In einer Backstage-Promo erinnerte Kip James daran, dass er im letzten Jahr nur Sekunden davon entfernt war die Great American Battle Royal zu gewinnen. Ein kleiner Fehler, ohne den wäre er heute der Champion, doch die Wahrheit sei, er werde seither übergangen, das alles wegen Backstage Politics. Doch am Sonntag werde er seine Chance nutze und die GAB nicht nur fast gewinnen, sondern dieses Jahr spüre er, es werde sein Jahr!

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Alex Shelley (C) vs. Petey Williams endete im No Contest, da Chris Sabin nach einem Superplex reinstürmte und beiden Männern einen Finisher verpasste, um danach mit dem Titelbelt einfach zu verschwinden [5 Min]

      - Traditional Four Way for GAB Starting Number 1 and 30:
      Vampiro bes. AJ Styles, Scott Steiner (C) und Monty Brown nach einem überraschenden Einroller gegen Styles [10 Min]

      ---

      Great American Bash-Vorschau

      - Great American Battle Royal:
      Vampiro (30.) vs. AJ Styles (1.) vs. Monty Brown vs. Scott Steiner (C) vs. RHINO vs. Sabu vs. Raven vs. Doug Williams vs. D`lo Brown vs. Ron Killings vs. Frankie Kazarian vs. Kip James vs. PCO vs. Kid Kash vs. The Road Dogg vs. T-Duxx vs. Tomko vs. Syxx-Pac vs. Paul Burchill vs. Elix Skipper vs. Jay Lethal vs. Jimmy Rave vs. Paul London vs. Brother Devon vs. Brother Ray vs. 5 TBA

      - World Titel Match:
      DDP (C) vs. Sid Vicious

      - World Cruiserweight Titel Three Way Match:
      Alex Shelley (C) vs. Petey Williams vs. Chris Sabin

      - World Tag Team Titel Match:
      Jeff Jarrett & Matt Morgan (C) vs. The Hurricane & Indian Storm

      - Ladies Titel Match:
      Gail Kim (C) vs. pWo`s Trinity

      - Last Battle Royal Spot on the line:
      Mike Awesome vs. RHINO