Monday Night Wars I Road To WrestleMania XV

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.





    • WWF CHAMPIONSHIP
      "STONE COLD" STEVE AUSTIN (c) vs. THE ROCK



      HELL IN A CELL
      THE UNDERTAKER vs. PAUL WIGHT



      KANE vs. X-PAC



      WWF WOMEN'S CHAMPIONSHIP
      SABLE (c) vs. CHYNA


      FALLS COUNT ANYWHERE
      MANKIND vs. SHANE MCMAHON

      WWF INTERCONTINENTAL CHAMPIONSHIP
      VAL VENIS (c) vs. JEFF JARRETT vs. BILLY GUNN vs. ROAD DOGG

      WWF HARDCORE CHAMPIONSHIP
      BATTLE ROYAL FOR VACANT WWF HARDCORE CHAMPIONSHIP

      Matches to be announced.

      1 WEEK AWAY!


    • Liebe Leute,

      ich habe mich entschlosssen dieses Diary zu beenden. Im Oktober 2017 habe ich mich entschlossen mein erstes WWE 1999 Projekt zu starten. Es hat sich soweit gezogen, dass ich es sogar bis zum King of the Ring 2000 geschaffen habe.
      Vor einem Jahr habe ich mich dann entschlossen nochmals ein Attitude Era Projekt zu starten. Dieses Projekt beende ich nun mit WrestleMania 15.
      Das ist kein leichter Schritt, aber ich habe spüre schon seit längerer Zeit, dass das Feuer für dieses Projekt erlischt und ich neue Reize brauche. Vor allem 2 ½ Jahre sich nur mit den Spätneunzigern zu beschäftigen ermüdet irgendwann ;)
      Ein großes Danke an meine Feedbacker und auch stillen Leser. Vor allem auch ein Dank an @Stan und vor allem an @Nature Boy, der auch immer wieder für kreative Ideen zur Verfügung stand.
      Ich bitte daher @pokusa dieses Projekt auf den Friedhof zu verschieben ;)




      WWF RAW is WAR #301 - March 22, 1999



      - Mr. McMahon eröffnet mit Paul Wight und Bodyguard Test RAW is WAR. Dabei versucht Vince McMahon seine WCW Neuverpflichtung für sein bevorstehendes WrestleMania XV Match gegen den Taker mit einem eindringlichen Appell zu motivieren. Während der Ansprache gibt es einen Gongschlag und der Undertaker taucht aus den Nebelschwaden auf und verpasst einem völlig überraschten Mr. McMahon einen Tombstone Piledriver.

      - Backstage marschiert ein nachdenklicher The Rock auf- und ab.

      D'Lo Brown besiegt Ken Shamrock in 6:09 durch Pinfall nach einem Eingriff von Mark Henry.
      Nach dem Match attackieren Henry & D'Lo Owen Hart im Ring. (Note: 3)

      - Hinter den Kulissen ist Shane hysterisch. Die Corporate Stooges Gerald Brisco & Pat Patterson wenden sich von Shane ab nach dem dieser die Stooges in der Vorwoche verprügelt hat.

      Edge & Christian besiegen Headbangers in 3:32 nach dem Christian Thrasher den Implant DDT verpasst (Note: 3-)

      -Nach dem Kampf fordert Christian Jerry Lynn für ein WWF Light Heavyweight Match bei HeAT

      - Im Lockerroom wird The Rock von Kevin Kelly interviewt. Der Peoples Champion beleidigt Mr. McMahon und fordert Stone Cold Steve Austin endlich auf sich zu zeigen und stellt ihm ein Ultimatum bis zum Ende der Show.

      - Hinter den Kulissen ärgert sich HHH im Beisein von Chyna & X-Pac darüber nicht auf der WM Card zu sein. X-Pac versucht seinen Kumpel zu motivieren. Schließlich treffen die beiden im Main Event in einem 3 Way Tag Team Match auf Bradshaw & Faarooq, sowie Kane & Viscera.

      Southern Justice (Jeff Jarrett, Mark Canterbury and Dennis Knight) besiegen Val Venis und New Age Outlaws (Billy Gunn & Road Dogg) in 7:19 nach dem Jeff Jarrett Billy Gunn pinnen kann. Zuvor waren Billy Gunn und Road Dogg im Ring kollidiert. (Note: 2-)

      - Nach dem Kampf bricht zwischen den New Age Outlaws ein Streit ein. Aber auch Jeff Jarrett und Val Venis mischen sich ein und es entsteht ein Brawl zwischen den vier Anwärtern auf den Intercontinental Titelbelt.

      - Bei Michael Cole stehen Ken Shamrock & Owen Hart. Die WWF Tag Team Champions sind ziemlich sauer und fordern Mark Henry & D’Lo Brown zu einem Tag Team Fight bei WrestleMania heraus.

      - Backstage sehen wir Shane McMahon, der ziemlich angibt und große Töne vor seinem Match gegen Mankind spuck.
      Plötzlich wird er hinterrücks von Mankind attackiert. Shane O’Mac versucht zu flüchten und zieht rennt in die Halle. Mankind schnappt sich einen Stuhl und möchte damit auf Shane einschlagen, der zusammengekauert in der Ringecke hockt. Doch dann grinst Mankind und meint, dass er Shane vorerst noch verschone.

      - Backstage verspricht Chyna Michael Cole Sable für ihre Aktionen aus der Vorwoche zu bestrafen als ihr Sable das Playboycover über den Schädel zog.

      Hardcore Match: Al Snow besiegt Gangrel in 4:54 durch Pinfall nach einem Snow Plow. (Note: 3-)

      - Im Lockerroom streiten Ivory & Jacqueline sich wer Henry & D'Lo bei WrestleMania XV zum Ring begleiten soll. D’Lo Brown und Mark Henry können noch rechtzeitig dazwischen gehen und einen Catfight verhindern. Die beiden WWF Diven entschließen sich ihre Differenzen bei HeAT in einem Match auszutragen.

      Bradshaw & Faarooq besiegen Triple H and X-Pac, Kane und Viscera in 9:21 durch Pinfall von Faaroq an Viscera (Note: 2)

      - Nach dem Match bricht das Chaos wieder aus. Die drei verfeindeten Stables schenken sich im Ring nichts. Paul Wight taucht dann auf um der Corporation beizustehen. Er schlägt sowohl die D-Generation X als auch Kane und Viscera in die Flucht. Während der Riese im Ring steht reißt sich plötzlich ein Loch in die Ringmatte. Die Hand des Undertakers fasst nach draußen und packt Paul Wight am Bein. Der Riese wird dann ins Loch gezogen. Rauch steigt auf und als er sich verzieht sind beide Wrestler fort.

      - The Rock wird noch gezeigt, der sich auf den Weg in den Ring macht.

      - The Rock kommt in die Halle und hält dort noch eine Promo zu WrestleMania und seinem bevorstehenden Match gegen Steve Austin. Dabei gibt sich Rocky auch ganz schön selbstsicher. Er zählt dann einen Countdown. Bei 9 fährt plötzlich ein Truck in die Halle und darin befindet sich Stone Cold. Der WWF Champion kommt mit einem Biertruck in die Halle. Die Rattlesnake dreht die Leitungen des Lasters auf und spritzt The Rock mit Bier ab. RAW is WAR vor WrestleMania endet mit einem in Bier schwimmenden The Rock.



      WWF Shotgun Saturday Night #108 - March 27, 1999


      Edge besiegt Stevie Richards in 7:17 durch Pinfall. (Note: 3)
      The Hardy Boyz besiegt Kaientai in 8:11 durch Pinfall. (Note: 3-)




      WWF Sunday Night HeAT #30 - March 28, 1999


      - Kurz vor WrestleMania kommt Hunter Hearst Helmsley in die Halle. Triple H beschwert sich darüber nicht bei WrestleMania gebookt zu sein. Daraufhin kommt Mr. McMahon in die Halle und macht sich über die Beschwerden lustig. Er bookt Triple H in ein Match gegen seinen Bodyguard Test.

      Ivory besiegt Jacqueline in 4:11 durch Pinfall nach einem Einroller. (Note: 4)
      Nach dem Match attackiert Jacqueline Ivory und schlägt diese hinterrücks nieder. Dennoch darf Ivory nun Henry & D’Lo bei WrestleMania zum Ring begeleiten.

      WWF Light Heavyweight Title: Jerry Lynn © besiegt Christian in 6:56 durch Pinfall nach dem Piledriver. (Note: 3-)

      - Bei Kevin Kelly spricht Test vor seinem Kampf noch kurz über Triple H. Der Bodyguard verspricht den Abstieg von Hunter auf seine Kosten.

      Triple H besiegt Test in 5:43 durch Pinfall nach dem Pedigree. (Note: 2-)



      - Der PPV wird von einem ausführlichen Videopackage begeleitet, welches die wichtigsten Fehden beleuchtet.

      WWF World Tag Team Titles: Ken Shamrock und Owen Hart © besiegen Mark Henry & D'Lo Brown in 9:32 als Owen Hart Mark Henry durch Pinfall besiegt nach einem missglückten Eingriff von Ivory. (Note: 3)

      - Al Snow gibt ein Interview in dem er auf die bevorstehende Battle Royal zu sprechen kommt. Keiner sei mehr Hardcore als er selbst.

      WWF Hardcore Title: Steve Blackman gewinnt eine Hardcore Battle Royal in 9:45.
      Die anderen Final Four Teilnehmer der Battle Royal waren Al Snow, Stevie Richards und Marc Mero. Al Snow wurde als letzter Teilnehmer von Blackmann eliminiert.
      Darüber hinaus hatte Lethal Weapn die meisten Eliminierungen des Abends. (Note: 3-)

      - Nach dem Match feiert Lethal Weapon mit seiner neuen Errungenschaft im Ring.

      - Mit Billy Gunn, Road Dogg und Jeff Jarrett sind bereits 3 der 4 Teilnehmer des Intercontinental Fatal 4 Way Matches im Ring. Auf dem Titantron wird Val Venis gezeigt, der beinahe sein eigenes Match verpasst, da er bei Terri ran geht. Ein Road Agent macht Venis dann darauf aufmerksam den Weg in die Arena zu suchen.

      WWF Intercontinental Title: Billy Gunn besiegt Road Dogg, Val Venis © und Jeff Jarrett in 11:40 als Billy Gunn Road Dogg durch Pinfall nach einem Piledriver besiegt. (Note: 3+)

      - Vor seinem WrestleMania XV Match versucht Mr. McMahon seinen Sohn Shane nochmals zu motivieren. So ohrfeigt er seinen Sohn um ihn zu erinnern, dass sich ein McMahon nicht vor einem zweitklassigen Hardcore Wrestler wie Mankind zu fürchten habe.

      Fall Count Anywhere Match: Mankind besiegt Shane McMahon in 14:21 durch Submission. Während des Kampfes erleben wir einen Bump von Mankind von einer Balustrade in den Zuschauerreihen wo Shane gerade noch rechtzeitig ausweichen kann. Das Match gestaltet sich dann als harter Beatdown für Shane. Doch der junge McMahon zeigt seine Nehmerqualitäten und wankt in den Mandible Claw. McMahon Senior hat da aber schon genug gesehen und wirft das Handtuch für Shane, sodass dieser vor weiterem Leid verschont bleibt.

      - Ein Hype Video fasst noch einmal die brennheiße Fehde zwischen Kane und X-Pac zusammen.

      Kane besiegt X-Pac in 9:03 durch Pinfall nach einem Choke Slam. (Note: 2-)

      - Paul Wight wird von Michael Cole interviewt. Dabei spricht er über sein bevorstehendes Hell in a Cell Match gegen den Undertaker und wie sehr er doch eigentlich auch den Deadman hasse.

      - Der Undertaker zeigt wieder einmal einen sehr spektakulären und epischen WrestleMania Entrance als ihn die Druiden mit Fackeln zum Ring begleiten.

      Hell in a Cell Match: The Undertaker besiegt Paul Wight in 17:05 durch Pinfall nach einem Tombstone Piledriver. Während des Match schleuderte der Undertaker Paul Wight gegen die Zellenwand, welche ein Loch riss woraufhin sich beide Wrestler auch außerhalb des Rings brawlten. (Note: 2)

      - Billy Gunn gibt ein Interview. Der neue Intercontinental Champion spricht dabei auch über seinen Buddy Road Dogg und meint, dass er mit dem IC Belt nun doch irgendwie mehr „Wert“ sei als European Champion Road Dogg.

      WWF Women’s Title: Chyna besiegt Sable © in 1:33 durch Pinfall nach einer Powerbomb. Es war auch die einzige Aktion in diesem Match und demnach war es eine historische Squash Niederlage für Sable. (Note: 4)

      - Nach ihrem Kampf feiert Chyna mit ihrem Titel und den Fans.

      - Vor dem Main Event spricht The Rock, dass der Bieranschlag von Austin keine Auswirkungen auf ihn habe. Er garantiert Steve Austin einen fairen Kampf und damit will er ihm auch beweisen, dass er für die McMahons nicht käuflich sei.

      WWF Title Match: Steve Austin © besiegt The Rock in 21:30 durch Pinfall nach einem Stunner. Während des Kampfes kommt auch Mr. McMahon in den Ring. Er will The Rock einen Stuhl reichen damit dieser die Situation ausnutzt und Steve Austin niederstreckt. Doch stattdessen verpasst er dem WWF Owner den Stuhlschlag und bleibt damit seinen Prinzipien treu. (Note: 2+)

      - Nach dem Kampf feiert Steve Austin mit den Fans und einigen Steveweiser. The Rock richtet sich nach der Niederlage wieder auf und geht auf Stone Cold zu. Er bietet Steve Austin einen Handshake an. Doch dieser denkt nicht daran und drückt ihm stattdessen eine Bierdose zu mit der er The Rock zu prostet.

    • Schade, dass es vorbei ist, aber durchaus verständlich, dass man irgendwann was anderes machen will.Deinen zweiten Run fand ich auf jeden Fall besser als den Ersten.


      Zu Wrestlemania und die Zeit dannach möchte auch noch ein paar Worte sagen. Die Card finde ich relativ gut. Überraschend ist, dass Triple H wirklich nur bei Heat ist. Generell ist die DX Zeit wohl vorbei. Man hätte gespannt sein dürfen was aus Triple H und Billy Gunn wird. Ohne das Mr.Ass Gimmick hätte Gunn durchaus ein ganz andere Rolle spielen können. Shane hätte wohl weiterhin den einen oder anderen PPV mit einem Hardcore Match bereichert während Foley wohl weiterhin da gewesen wäre wo man ihn gerade am meisten braucht und öfters geturnt wäre. Taker gewinnt hier gegen Wight, bei dem ich mir noch garnicht vorstellen kann wie du ihn einsetzt. The Rock würde wohl ziemlich bald Heel turnen und einen guten Heel Run als Champion hinlegen.Sehr interessant wäre auch gewesen wen du so von WCW vielleicht weglocken kannst. Da hätte es vielleicht ganz frische Konstellationen geben können wenn du z.B. einen DDP oder Booker T holen hättest können. Oder was aus Owen Hart und Jeff Jarrett geworden wäre wenn sie dir länger als in Echt zur Verfügung stehen.
    • Für mich war WrestleMania XV ganz wichtig.
      Ich weiß selbst, dass mein erstes WWF Diary nicht ganz so gut war. In dieses Diary habe ich echt mehr Aufwand gesteckt. Eine Show hat ca. 3 Stunden in Anspruch genommen, weil ich nebenbei die echte RAW Episode von damals sah und bookte und danach das ganze auf Papier brachte um einen möglichst realistischen Ansatz zu haben. Denn ich bin auch kein Kind der Attitude Era und hab diese Epoche erst danach wirklich kennengelernt.

      HHH wurde bewusst total kleingehalten. Im Grunde hätte das mit einem Megaturn gegen die DX und hin zu Mr. McMahon enden sollen, sodass Hunter zum Corporate Champion gemacht worden wäre.
      Billy Gunn wäre bei mir zwar nie über die Uppermidcard hinausgekommen, aber genau das wäre seine Chance gewesen. Denke er hätte einen guten IC Champion gemacht.
      The Rock hätte auf kurz oder lang Heel turnen müssen, aber ich hätte wohl in den nächsten Monaten ein Tag Team mit Mankind gestartet, weil beide Feinde der McMahons sind hätte das durchaus gepasst.
      Paul Wight wäre in seine vertraute Big Show Rolle gekommen. Ich hätte ihn völlig als Tweener gebookt, der vor niemanden halt macht.
      Owen Hart hätte sein Abschiedsmatch gegen Ken Shamrock bekommen, was ich sehr schön und dezent gefunden hätte.
      Mein Fokus wäre gar nicht so auf WCW Talente gelegen, sondern viel mehr in der Jagd auf die ECW Leute. Ziel wäre es gewesen sogar ECW irgendwann aufzukaufen und sie entweder zum zweiten Brand zu machen oder zur Vorzeit-NXT.
    • WrestleMania hat nicht enttäuscht. Was mich nur stört, warum schmiss Vince das Handtuch für seinen Sohn? Mankind hätte flüssig gewinnen sollen. Klar soll der Vater sein Kind beschützen, aber ich hätte es hier jetzt weniger gebraucht. Gerade weil Shane sich gegen Vince stellte. Sehr positiv ist für mich Gunn als IC Champion, den kann man wunderbar in der Midcard nun einsetzen. Und für die Damen Division ist nun Chyna für zuständig, die da mal richtig aufräumen wird.

      Froh bin ich, dass der Taker gegen Big Show gewann. Das stärkt wieder den Deadman. Natürlich ist die Niederlage um Big Show jetzt auch nicht schön, aber eher verkraftbar.

      Und Mania endete mit dem Feel Good Moment von The Rock, der praktisch seinen Sieg opferte. Aber ich vermute mal, dass es zu einem ReMatch kommen wird. Immerhin hat Rock seine Ehre bewart, dass wird er Austin noch schön aufs Butterbrot schmieren.
    • Gerade vielleicht ist ja auch die Intention gewesen. Vielleicht gefällt es Shane gar nicht was sein Vater da so getan hat ;)
      Aber danke für dein Feedback zur WrestleMania.
      Ich weiß...Taker vs. Big Show habe ich schon beim letzten WWF Diary in einem Match bei WrestleMania gebookt. Damals verlor der Taker und damit konnte auch nie der Mythos der Streak entstehen.
      Es war Big Shows erstes WWF Match. Es war eine Niederlage gegen den 2. größten Star im Roster nach Stone Cold. Big Show's Zeit wird bestimmt auch kommen.
      Billy Gunn fand ich als Einzelwrestler auch immer irgendwie cool. Gerade als "The One" war er mit dem Theme schon ein Held ;) Das IC Titelpicture ist auch ziemlich prall. Du hast eigentlich 10 Wrestler, die den Titel sofort halten könnten: Jeff Jarrett, X-Pac, D'Lo Brown, Val Venis, Triple H, Road Dogg, Ken Shamrock, Owen Hart, Mark Henry, Goldust
    • Ich hab mir auch gedacht, dass Shane sich beschweren wird. So würde dann die Fehde zwischen Vater und Sohn auch weitergehen. Aber Foley wäre dann vorerst raus, für ihn muss man dann wieder schauen. Er ist ein beliebtes Babyface, vielleicht schenkst Du ihm ja noch mal einen Run.

      Wenn Du das DX Ende einleitest, hast Du zumindest sichere Positionen. Gunn IC Champion, Road Dogg EU Champion und Triple geht in den Singles Push. X-Pac könnte man noch eine weitere Story gegen Kane schenken. Deshalb wäre ich auch dann dafür, auch das Ende der DX einzuleiten.