All Elite Wrestling (Kampf um Batista)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • All Elite Wrestling (Kampf um Batista)



      All Elite Wrestling - Gründung im neuen Jahr bestätigt!

      Lange war es ein Gerücht, was sich nach und nach immer mehr zur Bestätigung entwickelte. Heute ist der Tag gekommen, an dem dies offiziell passiert ist. Auf den sozialen Medien bestätigte man All Elite Wrestling, gegründet von Cody Rhodes und den Young Bucks. Als Investor haben sie ein enormes Kapitalpolster erlangt, wovor angeblich auch ein Vince McMahon Sorgenfalten bekommen soll. Die Rede ist Tony Kahn, Sohn des Multimilliardärs Shahid Kahn. Er finanziert dieses Projekt praktisch alleine. Durch die enorme Menge an Kapital, ist dies der Einzige Grund diese kommende Promotion als "kleiner Feind" von World Wrestling Elite zu betrachten.

      Die erste Show dieser jungen Promotion soll den Namen "Double Or Nothing" erhalten, einen fixen Ausstrahlungsort / Zeit ist aktuell noch nicht bekannt. Doch am 8. Januar möchte man mehr Informationen verlauten lassen.

      Cody Rhodes und die Young Bucks sollen bereits schon feste Verträge unterschrieben haben. Auch die ersten Namen des Rosters sind aufgetaucht, darunter liest man folgende Stars:

      - Brandi Rhodes
      - Hangman Page
      - Christopher Daniels
      - Franke Kazarian

      Es kam auch ein Gerücht auf, dass man eine Kooperation mit New Japan Pro Wrestling erlangt hat. Aber dieses Gerücht wurde bereits dementiert, allerdings ist man trotzdem dabei mit Japan eine Zusammenarbeit auf die Bühne zu bekommen. Eine Homepage ist auch in Arbeit, in den kommenden Tagen und Wochen werden sicherlich noch weitere Fragen beantwortet werden!

      - - - - - - - - - - - - - - - -



      Male Wrestlers

      Chris Jericho
      Christopher Daniels (Head Of Talent Relations)
      Chickie T.
      Cody (Executive Vice President)
      Frankie Kazarian
      “Hangman” Adam Page
      Jimmy Havoc
      Joey Janela
      Jungle Boy
      Kenny Omega (Executive Vice President)
      Matt Jackson (Executive Vice President)
      Maxwell Jacob Friedman
      Nick Jackson (Executive Vice President)
      Pac
      Péntagon Jr.
      Rey Fénix
      Sammy Guevara
      Scorpio Sky
      Sonny Kiss
      Trent Baretta

      Female Wrestlers

      Aja Kong
      Brandi Rhodes (Chief Brand Officer & Valet of Cody)
      Britt Baker
      Kylie Rae
      Nyla Rose
      Penelope Ford (Valet of Joey Janela)
      Yuka Sakazaki

      Broadcast Team

      Alex Marvez (Announcer)

      Backstage Personnel

      Billy Gunn (Producer)
      B.J. Whitmer (Producer)
      Jeff Jonses
      Michael Cuellari (Coordinator)

      Corporate Staff

      Chris Harrington (Vice President Of Business Strategy)
      Dana Massie (Cheif Merchandise Officer)
      Shahid Khan (Owner)
      Tony Khan (President & Chief Executive Officer)

      Partner

      Asistencia Asesria Administración
      Oriental Wrestling Entertainment

      Partner:

      - Oriental Wrestling Entertainment (China)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Nature Boy ()

    • Das Gerücht gab es ja schon länger. Da es nur ein Gerücht war, wollte ich dazu noch nichts Posten. Jetzt da alles nun offiziell läuft, versuche ich hier Euch damit mehr auf dem laufenden zu halten. Ich denke mal, dass diese Company einen eigenen Thread verdient hat.

      Ebenso ist dies eine Chance für ein Diary! :D

      Ich warte erst einmal genauer ab, wie sich das ganze Entwickelt. Viele sprechen hier schon von einer neuen WCW, die man in der Tat umsetzen könnte bei einer richtigen Führung. Da man so eine heftige Geldquelle hat, kann ich mir echt Vorstellen das McMahon etwas ins Schwitzen kommt. Man muss jetzt nur Written Verträge aufbauen.
    • Ich kann mit Cody Rhodes (recht mittelmäßiger Worker in meinen Augen) und vor allem den Young Bucks (moderne "Spot"-Wrestler) nicht besonders viel anfangen. Ich stehe der ganzen Sache erst einmal skeptisch gegenüber, aber wünsche ihnen in jedem Falle Erfolg. Das kann nur gut für jeden Fan da draußen sein. Ich würde mir wünschen, dass das Projekt nicht zu sehr Richtung Smarks geht.
    • Cody hat mich als WWE IC Champion begeistert, mit dieser Maske hatte das richtigen Style. Nur als Starrdust, dass war einfach Mist hoch 10. So als Wrestler ist er solide.

      Ich hoffe auch das man das Roster so aufbaut, damit jeder etwas davon hat. Wenn das wieder nur die typischen Indy / Japan Stars werden, reizt es auch nicht mein Interesse. Aber man muss dem Projekt eine Chance geben. Und in dem Fall auch nur, weil man weiß das dieses Kapital keine Grenzen hat. Sonst wäre dies eine normale 0815 Show, über die man in der WWE nur lachen kann. Die Gefahr ist das Geld, wie damals mit der WCW / WWF auch. Ist zumindest spannend.

      Chris Jericho, Jim Ross und Kenny Omega haben ja auch schon etwas in der Richtung angedeutet.
    • Bei der Summe sicherlich, aber auch gewagt. Man darf nicht vergessen, sie haben nur diesen einen Investor. Da darf auch nichts schief gehen. Aber dieses Kapital kann hier und da schon einen Star locken.

      Man bemüht sich auch gerade wie verrückt einen TV Deal zu bekommen. Ansonsten wird das erst ein Aufbau über Youtube, oder einer anderen Streaming Plattform.
    • Es wurde nun das offizielle Leader Board der Company angegeben: Tony Khan (Investor), Cody Rhodes & The Young Bocks (Head Leader) und Brandi Rhodes (Chief Brand Officer).

      Brandi Rhodes gab es auch eine Stellungname:

      "I’ve dreamt of a life where I could marry my passions, combining my academic past with my entertainment future. I’m so excited to have been named Chief Brand Officer of AEW, and thrilled to continue to entertain inside and around the ring. 2019 is going to be amazing."

      Desweiteren möchte die AEW mit Ring Of Honor und New Japan Pro Wrestling zusammenarbeiten. Nach dem Wrestle King 13 wird man sich zusammen an einem Tisch setzen und über eine Zusammenarbeit nachdenken.

      Auch soll ein neuer Name unterschrieben haben, die Frau von WWE Superstar Adam Cole, Britt Baker. Zumal werden auch die Stimmen immer lauter, dass ein Bill Goldberg extrem interessiert an einer Verpflichtung ist.
    • Am 08. Januar 2019 kam es zu der ersten Pressekonferenz, folgende Informationen wurden vermittelt:

      Erster Event Name:

      Double Or Nothing
      25.05.2019
      MGM Garden Arena - Las Vegas, Nevada

      Male Roster:

      - CIMA
      - Chris Jericho
      - Christopher Daniels
      - Cody Rhodes (Executive Vice President & Producer)
      - El Lindaman
      - Frankie Kazarian
      - Adam Page
      - Joey Janela
      - Matt Jackson (Executive Vice President)
      - Maxwell Jacob Friedman
      - Nick Jackson (Executive Vice President)
      - PAC (Adrian Neville, WWE)
      - Scorpio Sky
      - T-Hawk

      Female Roster:

      - Brandi Rhodes (Valet Of Cody Rhdoes & Chief Brand Officer)
      - Britt Baker
      - Penelope Ford (Valet Of Joey Janela)

      Backstage Personnel:

      - Billy Gunn (Producer)
      - B.J. Whitmer
      - Dana Massie
      - Jeff Jones

      Corporate Staff:

      - Shahid Khan
      - Tony Khan (President)

      Partner:

      - Oriental Wrestling Entertainment (China)

      Nachdem Regisseur Huayang Fu 2017 die Promotion gründete, ging man wenig später eine Partnerschaft mit der japanischen Liga Dragon Gate, die CIMA als Trainer bereitstellen, ein. Inspiriert von Dragon Gate besteht das Grundkonzept der OWE aus verschiedenen Gruppierungen, durch diverse Farben getrennt. Die Liga steht aufgrund eines Teilhabers zusätzlich in Verbindung mit der C-POP-Girlgroup SNH48, die dem japanischen Original AKB48 nachempfunden sind, und enthält deswegen auch Live Performances dieser.

      Quelle: Cagematch (ich hab es mal 1:1 übernommen, als Erklärung)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nature Boy ()

    • Ich habe mir die Pressekonferenz live angeschaut. Sie war etwas seltsam aufgebaut, aber es geht ja auch um den Inhalt.

      Etwas enttäuschend fand ich, dass die meisten Ankündigungen bereits bekannt waren und daher kaum etwas Neues dabei war.

      Bis auf PAC und Jericho. Bei Jericho kann ich mir gut vorstellen, wie Vinnie Mac im Kreis gesprungen ist. Ich bin sehr gespannt, was die nächsten Wochen noch passiert.

      Bisher alles zufriedenstellend.
    • Konzik Wensen schrieb:

      Etwas enttäuschend fand ich, dass die meisten Ankündigungen bereits bekannt waren und daher kaum etwas Neues dabei war.

      Bis auf PAC und Jericho. Bei Jericho kann ich mir gut vorstellen, wie Vinnie Mac im Kreis gesprungen ist.
      Wenn das dann dennoch enttäuschend ist, was entspräche deinen Erwartungen? AJ Styles, Brock Lesnar und CM Punk? :P

      100 Mio Dollar und ein NFL-erprobter Milliardär im Hintergrund. Wenn das mit dem TV Deal bei TNT stimmt ist das Potential zur WWE Konkurrenz jetzt schon mindestens gleich groß wie das größte Level, das TNA in 18 Jahren mal erreicht hat.
    • Mit den finanziellen Mitteln und dem gerüchteten TV-Deal hat AEW ja irgendwo schon das Zeug dazu, auch selbstständig für "Buzz" und Interesse zu sorgen. Heißt, dass sie nicht um die Marktanteile kämpfen, die neben der WWE noch übrig sind, sondern selbstständig Zielgruppen erschließen oder zurückholen könnten. Das ist aber natürlich noch alles Zukunftsmusik. Wichtig ist, dass mit dem Geld schlau gehandelt wird. Ich halte es für sehr wichtig, dass man einen langfristigen Plan ausarbeitet, sodass man nach einem möglicherweise enttäuschenden ersten Jahr nicht gleich in Aktionismus verfällt wie Dixie 2010. Also eigentlich genau das Gegenteil davon, was TNA ab 2010 gemacht hat. :D

      Auch sollte man - neben dem TV Business - Second Screen Modelle entwickeln und sich in der Social Media und Streaming Landschaft aufstellen. Leute hängen vor ihren Smartphones und Tablets, das darf nicht unterschätzt werden. Ergo: Irgendwie ums Verrecken die "junge" Zielgruppe 14 bis 29 abholen.
    • Ich muss leider richtig schmunzeln und mich auch schämen für das, was gerade auf den Boards passiert. User sind in totaler Euphorie, reden davon das alle WWE nun die WWE verlassen. Das man CM Punk verpflichten wird und die WWE in einem Jahr überholt sein wird.

      Leute.. Die junge Promotion hat aktuell nur einen festen Investor, der auch Gewinne und Erfolg sehen möchte. Außerdem fehlt die Erfahrung, zumindest die des Levels eines McMahons. Auch wenn die WWE aktuell echt lahm mit ihrem Produkt umgeht, die stehen noch lange nicht im Minus. Diese Globalisierung kam nicht über Nacht. Es ist einfach traurig zu sehen wie extrem viele nur eine Zahl sehen und meinen damit alles machen zu können.

      Ich gönne denen ja die Chance, aber was gerade abgeht ist bescheuert. Bei TNA hat man damals auch so hoch gepokert und was haben wir jetzt? Es stecken mehr Faktoren dahinter, als nur ein Kapitalpolster zu haben. Und wenn diese Liga jetzt die ehemaligen Stars der WWE aufnimmt, ja wo ist dann deren Eigenerfolg? Genau wie bei TNA würde man mit "WWE Abfall" arbeiten, was die Company nicht weiter bringen wird.

      Also diese Promotion ist noch kein Monat alt und die Leute drehen richtig durch. Einfach nur dumm und unerfahren.
    • Das stimmt, dass finde ich auch total in Ordnung. Aber in selben Atemzug die WWE schlecht machen und jetzt nach CM Punk / Omega rufen? Angenommen Omega entscheidet sich für die WWE, ist dann die WWE wieder total interessant? Ich sag ja nicht das alle so denken, aber über 50% steigern sich gerade in etwas hinein was noch nicht richtig angekommen ist.
    • Sorry für den Doppelpost, aber: Im Ausgangspost habe ich das aktuelle Roster aufgelistet und werde es bei kommenden Entwicklungen updaten.

      EDIT: Chris Jericho wurde aus allen WWE Intros rausgeschnitten und er ist nun in der Alumini Sektion verschoben worden :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nature Boy ()