Pro Wrestling X

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pro Wrestling X



      Allgemeine Daten:
      Aktueller Name: Pro Wrestling X
      Aktueller Kürzel: PWX
      Status: Aktiv
      Ort: New York City, New York, USA
      Aktive Zeit: 2018 - heute
      Besitzer: John Mara
      Bekannte Shows: Friday Night Riot

      ChampionshipTitelträger
      PWX World ChampionshipDavid Hart Smith
      PWX World Tag Team ChampionshipVakant


      Einleitung: Am 10.12.2018 staunten die Wrestling-Fans & -Kritiker nicht schlecht, als man Hulk Hogan & Eric Bischoff, zusammen mit John Mara (Besitzer der New York Giants) auf einer spontan einberufenen Pressekonferenz, zuhören konnte, wie sie eine neue Wrestling Promotion ankündigten. Ohne große Bedenkzeit wurde bereits am 28.12.2018 der erste Event angekündigt und fortan sollte es eine wöchendliche Ausstrahlung auf dem digital Sender "Tuff.TV" geben. Mit Informationen erschlagen & nicht genügend Zeit um Gerüchte aufkeimen zu lassen, ging es in den ersten Event wo David Hart Smith sich zum ersten PWX World Champion krönen konnte. Es bleibt abzuwarten wohin der Weg von Pro Wrestling X führt..

      Dieser Beitrag wurde bereits 25 mal editiert, zuletzt von Konzik Wensen ()




    • General Manager/s: Eric Bischoff & Hulk Hogan


      Valets/Managers:
      - Catalina Hager (Jack Hager)
      - Scott Hall (Cody Hall)
      - Zahra Schreiber (Sami Callihan)

      Factions:
      - Hart Foundation (Brian Pillman Jr., David Hart Smith, Teddy Hart)
      - Rascalz (Myron Reed & Trey Miguel)

      Staff Members:
      - Jim Ross (Commentary)
      - Matt Striker (Commentary)
      - Simone Johnson (Announcer)

      Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von Konzik Wensen ()






    • 10.12.2018, New York City, New York - Eine unangekündigte Pressekonferenz erheitert die Wrestlingwelt. Ausgestrahlt auf sämtlichen bekannten Videoportalen, erkennt man sofort zwei bekannte Gesichter in Person von Hulk Hogan und Eric Bischoff. Neben Ihnen positioniert sind John Mara (Inhaber des NFL Footballteams "New York Giants") und Lou Seals (Verantwortlicher beim digital Sender "Tuff TV").

      Hogan ergreift zuerst das Wort und heizt alle eingeladenen Gäste (hauptsächlich Pressevertreter) in alter Manier ein und kommt direkt darauf zu sprechen, dass heute der Tag der Gründung von "Pro Wrestling X" ist. Ein Projekt was ihm sehr am Herzen liegt und deshalb freut er sich umso mehr, dass sein alter Freund Eric Bischoff mit am Bord ist.

      Bischoff spricht davon, dass er ursprünglich bereits im Ruhestand war. Jedoch konnte er das Angebot von Hogan und den Verantwortlichen nicht ausschlagen. Deshalb würde auch er noch einmal 100% geben um dieses Projekt so schnell wie möglich ins Laufen zu bekommen. Er habe bereits alle seine Beziehungen spielen lassen und ist erfreut mitteilen zu können, dass bereits einige große Namen zugesagt hätten.

      Weitere Informationen gibt nun John Mara. Er ist der Hauptverantwortliche von Pro Wrestling X (Kurz: "PWX"). Lange habe er davon geträumt, eines Tages Vince McMahon als Konkurrent gegenüber zu stehen. Natürlich ist er noch weit weg davon, aber er habe Träume die er zusammen mit Hogan und Bischoff realisierbar hält. Seit einigen Jahren habe er auf diesen Tag hingearbeitet und ist deshalb stolz, ein bereits so sehr ausgereiftes Projekt vorstellen zu dürfen.

      In Kooperation mit Lou Seals bzw. Tuff TV hat man bereits einen Sendeplatz ergattern können und ist jederzeit bereit sowohl finanziell als auch personell aufstocken zu können um so schnell wie möglich ein stabiles Produkt präsentieren zu können. PWX präsentiert noch im Jahre 2018 seine erste Show und zwar zwischen Weihnachten und Silvester. Am 28.12.2018 wird es eine zweistündige Spezial-Sendung geben um den Zuschauern die Möglichkeit zu geben, bereits ein wenig zu erahnen, was im Jahre 2019 auf sie warten wird.

      Als die Pressevertreter nun die Zeit bekommen ihre Fragen zu stellen, sticht natürlich eine Frage heraus. Wer wird Teil des neuen Wrestling-Projekts? Diese Informationen können sie noch nicht preisgeben, da ab dem heutigen Tag erst gültige Verträge geschlossen werden können. Sobald die Tinte trocken ist, wird die entsprechenden Ankündigungen geben. Die Ausstrahlung endet damit, dass noch weitere Fragen abseits der Kamera gestellt werden können. Man verabschiedet sich von den Zuschauern und verspricht schnelle Ankündigungen.


      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Konzik Wensen ()



    • presents:
      WELCOME SPECIAL!
      live on TUFF.TV!
      Hammerstein Ballroom - New York City, New York, USA - 28.12.2018


      - Matt Striker & Jim Ross begrüßen die Zuschauer vor den Bildschirmen im legendären Hammerstein Ballroom in New York. Hier wurde bereits eine Menge Geschichte geschrieben, doch beide garantieren, dass heute erneut Geschichte geschrieben wird. Sie gehen auf die Pressekonferenz ein und das es ziemlich unüblich sei ohne große Ankündigungen in die erste Show zu gehen. Jedoch scheint dem Zuschauerstrom dadurch nichts abzugehen. Die Halle scheint voll und die anwesenden Fans haben Bock auf Wrestling.

      - Eröffnen tun Hulk Hogan & Eric Bischoff die Show. Es wirkt ein wenig seltsam, beide im Hammerstein Ballroom zu sein. Aber die "extremen" Fans geben ihr bestes um die beiden Legenden bei Ihrer ersten Show zu begrüßen. Hogan ergreift das Wort und begrüßt alle anwesenden Fans und auch die, die es nicht geschafft haben. Heute wird, wie bereits erwähnt, Geschichte geschrieben. Pro Wrestling X! Aber wofür steht das "X"? Genau das wird der Leitfaden sein. Das X kann für alles stehen, was das Herz begehrt. Pro Wrestling Hardcore? Pro Wrestling Lucha-Libre? Pro Wrestling Highflying Asskicking Crazy Motherfuckers?! Was auch immer einem gefällt, dass wird ihm hier geboten. Bischoff hat darauf die Ehre den heutigen Main Event anzukündigen. Keine Wrestling Organisation kann ohne einen World Champion auskommen und genau deshalb, wird schon heute der erste Champion herausgefunden. 20 Männer werden sich in einer Battle Royal messen. Und zum Schluss werden die letzten beiden verbleibenden Kontrahenten direkt in einem One on One aufeinander treffen und den World Champion unter sich ausmachen. Das scheint es auch soweit gewesen zu sein, denn beide Männer versprechen einen Action geladenen Abend und werden sich persönlich das erste Match in der Geschichte der PWX anschauen.

      - Beide steigen aus dem Seilgeschirr und lassen Simone Johnson den Vortritt. Simone Johnson? Genau! Die Tochter des legendären Wrestling Superstar und Hollywood Schauspieler Dwayne "The Rock" Johnson wird ab sofort die PWX Akteure ankündigen. Der erste Akteur erhält direkt positive Reaktion. Rich Swann wird heute in einem Triple Threat Match auf Rey Fenix und Matt Sydal treffen.

      Opening Match
      Triple Threat Match
      Rich Swann besiegt Rey Fenix & Matt Sydal
      - Vor dem Match begrüßen sich die Kontrahenten mit einem Handschlag und so verläuft auch das komplette Match. FAIR! Das tut jedoch dem Risiko, dem alle drei Kontrahenten sich aussetzen, kein Abbruch. Action ist hier von Anfang bis Ende geboten und am Ende kann Rich Swann den suizidalen Matt Sydal für drei Sekunden auf die Matte pinnen.

      - Nachdem Rich Swann sich einen Handschlag bei beiden Bossen abgeholt hat, feiert dieser noch ein wenig mit den Fans in der ersten Reihe. Bis dann die Bilder aus dem Backstage Bereich eingeblendet werden, die direkt Jubelrufe auslöst. Kevin Nash und Scott Hall sind dort in schwarz-weißer Manier zu erkennen. Beide philosophieren über ihre Karriere und was sie bereits mit Hogan und Bischoff erlebt hätten. Das jedoch ist komplett uninteressant, denn es geht ab jetzt nur noch um eine Person. Diese tritt dann auch vor die Kamera, während die Bilder ins farbige wechseln. Cody Hall, Sohn von Scott Hall, wird ab heute seine Pro Wrestling Karriere auf eine ganz neue Ebene heben. Er kündigt sich als erste für die Battle Royal an und verspricht seinem Vater, den Titel heute mit nach Hause zu bringen.

      - Der nächste Film steht an. Zuerst erkennt man nur ein verschneites Haus im Nirgendwo, bis es dann kurz darauf in das innere des Hauses geht. Dort erkennt man David Hart Smith, Sohn des legendären Davey Boy Smith wie er im Haus von legendären Stu Hart sich alte Bilder seiner Vorfahren anschaut. Mit dabei sind Teddy Hart und der noch junge Brian Pillman Jr. Alle drei sprechen über die Geschichten, die ihre Familienmitglieder Ihnen mit auf den Weg gegeben haben. Alle drei werden unter dem Namen bekannten "Hart Foundation" die Geschichte ihrer Familie vorantreiben.

      - Und anfangen werden sie damit sofort. Die Theme dröhnt aus den Boxen und David Hart Smith macht den ersten Schritt durch den Vorhang. Jedoch wird er heute nur am Apron stehen und Teddy Hart und Brian Pillman Jr. den Vortritt lassen. Ihre Gegner sind die noch relativ unbekannten Rascalz, bestehend aus Trey Miguel und Myron Reed.

      2nd Match
      Tag Team Match
      Hart Foundation (Brian Pillman Jr. & Teddy Hart)(w/ David Hart Smith) besiegen Rascalz (Myron Reed & Trey Miguel)
      - Zur Überraschung aller anwesenden Personen können die Rascalz die Hart Foundation direkt unter Druck setzen. Besonders Pillman Jr. hat große Probleme mit der Eingespieltheit der Rascalz und kann der Niederlage ein paar knapp von der Schippe springen. Teddy Hart versucht seine gesamte Erfahrung auszuspielen und die Oberhand wieder zu gewinnen. Jedoch ist er eine Zeit lang auf sich alleine gestellt und so können Reed und Miguel auch diese Hürde überwinden. Schlussendlich muss tatsächlich David Hart Smith im Rücken des Referees eingreifen und ermöglicht somit Pillman Jr. die Möglichkeit den Pinfall zu vollführen.

      - Während Smith dafür sorgt, dass die Rascalz "ihren" Ring verlassen, gratuliert Teddy Hart seinem jüngeren Partner. Alle drei lassen sich feiern unter den leisen Pfiffen der Fans. Im Backstage Bereich sind mittlerweile Bischoff und Hogan angekommen. Sie kontrollieren die Ablauf der Show und sind anscheinend äußerst zufrieden. Abgelenkt werden sie dann von einem ankommenden PWX Akteur. "The Last Real Man" Silas Young stellt sich etwas unfreundlich seinen neuen Vorgesetzten vor. Während Bischoff ihn anscheinend nicht zu kennen scheint, so scheint Hogan äußert angetan vom Mann mit dem Schnauzer zu sein. Pampig erklärt er, dass er fair behandelt werden möchte. Er habe noch nicht die Hoffnung verloren, gerade in Männeraugen zu schauen und wird deshalb sich nun fertig machen um heute als erster PWX Champion das Haus wieder verlassen zu können.

      - Es ist nun soweit. Der erste PWX World Champion wird nun herausgefunden. Simone Johnson erklärt für alle die Regeln und lässt alle wissen, das die letzten beide Kontrahenten direkt in einem Singles Match den PWX World Champion unter sich ausmachen werden. Bisher angekündigt sind lediglich Silas Young und Cody Hall. Deshalb bleibt eine Menge Platz für evtl. Überraschungen?!

      Main Event
      Welcome Special - 20 Men Battle Royal
      Entries: Cody Hall, Silas Young and 18 other Competitors

      Entry #1: Teddy Hart
      - Teddy Hart hat bereits heute ein Match bestritten. Jedoch wirkt er nicht großartig erschöpft und ist deshalb äußert motiviert, die heutige Battle Royal für sich zu entscheiden. Nachdem er unter Pfiffen in den Ring klettert zeigt er sein körperlichen Zustand in dem er einen Rückwärts Salto vom obersten Seil zeigt. Die anwesenden Fans scheinen nicht sonderlich beeindruckt zu sein.

      Entry #2: Chris Jericho
      - Und es ist soweit. Sämtliche anwesenden Fans im Hammerstein Ballroom springen aus Ihren Stühlen und begrüßen den ehemaligen Lionheart in "seinem" zu Hause. Jericho lässt sich gewohnt viel Zeit um dann schlussendlich in den Ring zu steigen. Als er seinen Blick durch die Halle schweifen lässt, attackiert ihn Teddy Hart und das Match beginnt offiziell.

      Entry #3: Brody King
      - Im Ring kann keiner die wirkliche Oberhand gewinnen und das wird sich wohl nun ändern. Der massive Brody King betritt den Hammerstein Ballroom und wird äußert erfreut von den Fans empfangen. Während sich Teddy Hart und Chris Jericho weiterhin im Ring duellieren, steigt Brody King nicht direkt in den Ring. Er kramt unter dem Ring einen Tisch, ganz zur Freude der Fans, hervor. Er positioniert den Tisch neben dem Ring und will dann vom Apron Teddy Hart schnappen. Er schafft es sogar beinahe per Suplex Teddy Hart über das oberste Seil zu ziehen, doch Jericho mischt sich ein und der Kampf verlagert sich dann in den Ring. Der Tisch bleibt vorerst unberührt.

      Entry #4: Cody Hall
      - Der bereits angekündigte Cody Hall betritt die Rampe zusammen mit seinem Vater. Kurz lässt er arrogant seinen Blick in die Menge wandern, bevor er dann seine Weste in die Ecke donnert und direkt in den Kampf geht. Zwischen den nun vier anwesenden Akteuren bricht ein unkontrollierter Brawl aus, in dem Jericho fasst per Clothline von Brody King über das oberste Seil befördert wird. Er kann jedoch seine komplette Erfahrung ausspielen und bleibt schlussendlich am untersten Seil hängen und möchte sich vorerst nicht mehr fortbewegen.

      Entry #5: Fred Rosser
      - Fred Rosser (fka Darren Young) sprintet direkt über den Eingangsbereich in den Ring und attackiert Cody Hall, der es gerade geschafft hat Teddy Hart von sich zu stoßen. Brody King mischt sich nun ein und es kommt zu einem Schlagabtausch zwischen Rosser und King. Diesen kann King darauf für sich gewinnen und befördert Rosser mit einem German Suplex zu Boden. Brody King steht sofort wieder und blickt sich nun im Ring umher, wo die meisten Kontrahenten um etwas Luft schnappen. Das kann Brody King mit dem nächsten Gegner nun vergessen.

      Entry #6: Sami Callihan
      - Bevor Callihan die Halle betritt wird er von der Ex-Freundin und Skandalnudel Zahra Schreiber besonders angekündigt. Er stürmt darauf wie ein Irrer zum Ring, bleibt jedoch vorher plötzlich stehen. Befördert einen Fan von seinem Stuhl und wirft diesen auf King. Während dieser dem Stuhl ausweicht, ist Callihan zur Stelle und der Kampf wird nun extremer.

      Entry #7: David Hart Smith
      - Das nächste Mitglied der "new Hart Foundation" betritt erneut die Halle und ist diesmal darauf aus körperlich zu werden. Er sammelt direkt seinen Partner Teddy Hart aus der Ecke auf und will nun aufräumen. Erst erwischt es Chris Jericho, der sofort wieder zu Boden sackt. Dann erwischt es Fred Rosser, der beschäftigt war mit Cody Hall. Brody King und Sami Callihan sind in sich verkeilt und prügeln immer noch aufeinander ein. Deshalb bleibt nur noch Cody Hall. Dieser blickt sich um und schaut seinen Vater fragend an. Der schickt ihn direkt in den Kampf und so kommt es auch. Hall duelliert sich mit beiden Hart Mitgliedern und ist Ihnen natürlich unterliegen. Hart und Smith spielen darauf etwas mit Cody und wollen eine kleine Show abliefern. Hart positioniert ihn am Seil und will das Smith ihn raus befördert. Es kommt jedoch anders. Smith verpasst Cody Hall und der kann den Moment nutzen und befördert Teddy Hart als ersten Akteur aus dem Ring. David Hart Smith schaut seinem Partner hinter und stürzt sich darauf wütend auf Cody Hall. Im Hintergrund sieht man wie Brody King und Callihan sich auf den Apron positioniert haben. Callihan kann sich lösen und einen harten Schlag ansetzen, so das King für kurze Zeit benommen ist. Darauf läuft Callihan an und befördert sich selbst und King in den aufgebauten Tisch. Keiner der beiden ist jedoch über das oberste Seil gegangen.

      Entry #8: Kevin Nash
      - Unter großen Jubelrufen stampft die Wrestling Legende zum Ring um seinem Schützling zu helfen, der immer noch mit David Hart Smith zu tun hat. Dieser sieht Big Sexy nicht kommen und kassiert einige harte Schläge. Chris Jericho mischt sich darauf auch ein und es gibt darauf ein Duell zwischen Jericho und Nash. Jericho ist jedoch schon zu sehr erschöpft und muss sich Kevin Nash geschlagen geben.

      Entry #9: Rey Fenix
      - Das Match hat sehr an Geschwindigkeit verloren. Das wird sich nun ändern. Rey springt direkt über das oberste Seil in den Ring und erwischt Kevin Nash mit einem Dropkick. Weitere eingesprungene Tritte können Kevin Nash zu Boden bringen, bis dann Cody Hall seinem "Onkel" hilft. Chris Jericho hat sich wieder erholt und duelliert sich nun mit Fred Rosser. Beide wollen die Eliminierung des anderen, weshalb beide an den Seilen stehen und versuchen sich gegenseitig auszuhebeln.

      Entry #10: PAC
      - Der ehemalige Adrian Neville stürmt unter der Freude zum Ring und duelliert sich direkt mit Rey Fenix. Er macht kurzen Prozess mit dem Maskenmann und wendet sich nun Chris Jericho zu. Während PAC nun Chris Jericho fast eliminieren kann, stört Fred Rosser und will stattdessen PAC eliminieren. Das endet damit das PAC sich etwas Freiheit beschaffen kann in dem er Rosser mit harten Tritten bearbeitet. Kurz bevor die Uhr abläuft und der nächste Teilnehmer hinzukommt, nutzt David Hart Smith die Chance und befördert Fred Rosser mit Schwung aus dem Ring.

      Entry #11: Silas Young
      - Der zweite vorab angekündigte PWX Akteur steigt nun in den Ring und hat es auf Cody Hall und Kevin Nash abgesehen. Er lässt sich tatsächlich auf einen Kampf gegen die beiden ein und kann ziemlich gut mithalten. Hauptsächlich weil Hall und Nash schon deutlich angeschlagen sind. Silas Young will nun Nash eliminieren, der kann sich jedoch wehren. Mit Anlauf stößt Cody Hall dazu, wird dann aber mit einem Ruck von Silas Young eliminiert. Silas Young blickt Cody Hall kurz hinter. Leider doch zu lang. Kevin Nash kann seine Wut nutzen und eliminiert darauf Silas Young. Kevin Nash blickt dem letzten richtigen Mann mit einem schmunzeln hinterher und merkt nicht, wie David Hart Smith Anlauf nimmt und ihn darauf ebenfalls rauswirft.

      Entry #12: Trey Miguel
      - Trey Miguel ist eine Hälfte des Tag Teams "The Rascalz" die heute leider der "new Hart Foundation" unterlegen waren. Jedoch haben sich alles andere als einen schlechten Eindruck hinterlassen, was die Fans mit den entsprechenden Reaktionen zu schätzen wissen. Miguel macht dort weiter, wo er aufgehört hat. Er legt sich erneut mit einem Hart Foundation Mitglied an. Das einzige, was momentan da ist, David Hart Smith. Der ist ihm jedoch körperlich deutlich überlegen und befördert darauf mit einem Running Powerslam auf die Matte um erstmal Ruhe zu haben. Chris Jericho und PAC haben sich anscheinend ineinander verbissen und bekämpfen ausschließlich sich selbst untereinander. Neben dem Ring sind nun auch Callihan und King wieder erwacht und somit füllt sich der Ring wieder mit mit Action und Akteuren.

      Entry #13: WALTER
      - Die Indy-Fans kennen ihn bestens. 2018 war sein Jahr, was er nun in der PWX fortsetzen will. Der Österreicher tritt durch den Vorhang und wird mit lauten Ovationen begrüßt. Die Fans singen seine bekannte Hymne mit und der Ring-General steht ihn gewohnter Pose auf der Rampe. Er brauch eine Weile um im Ring anzukommen. Legt dann aber los wie die Feuerwehr. Er verteilt schallende Chops an alle anwesenden Akteure wie andere Lose auf dem Rummel. Dann stehen sich WALTER und David Hart Smith gegenüber. Der kassiert zwar ein Chop, kann diesen aber wegstecken und zeigt seine Härte. Beide duellieren sich darauf mit abwechselnden Chops und es endet damit, das beide gleichzeitig ein Lariat zeigen und zu Boden sacken.

      Entry #14: Myron Reed
      - Die andere Hälfte der Rascalz ist nun im Ring und beide teamen natürlich sofort los. Chris Jericho steckt einen harten Double-Team-Move ein und rollt darauf außerhalb des Ringes. Striker und JR sprechen darüber, wie lange Jericho bereits im Match ist und deshalb ist er der Kandidat für den Sieg für beide.

      Entry #15: Pentagon Jr.
      - Der Bruder von Rey Fenix ist nun auch anwesend und es kommt zu einem kleinen Tag Team Schlagabtausch zwischen den Lucha Bros. und den Rascalz. Die erfahrenen Lucha Bros können die Oberhand gewinnen und schaffen es beinahe die Rascalz gemeinsam zu eliminieren. Fast. Der Ring ist wieder deutlich voller geworden und so ist die nächste Eliminierung nicht mehr weit entfernt.


      Entry #16: Rob Van Dam
      - Er ist endlich zu Hause! Mr. Pay Per View lässt sich gewohnt feiern von seinen Fans und geht darauf direkt in den Kampf. Er verteilt direkt gewohnte Kicks in allen Versionen an die stehenden Gegner. Rey Fenix befördert es darauf stehend an die Seile und wird von Rob Van Dam darauf mit einer Clothline eliminiert.

      Entry #17: Brian Pillman Jr.
      - Brian Pillman Jr. rennt sofort zum Ring um David Hart Smith zu unterstützen. Dieser kann sich aus dem Kampf mit WALTER kurz abwenden und scheint Pillman Anweisungen geben zu wollen. Im Rücken baut sich Walter auf und befördert Brian Pillman Jr. direkt aus dem Ring. David Hart Smith ist stocksauer und so geht der Kampf zwischen ihn und WALTER in eine zweite Runde. Aber Callihan und King mischen sich nun ein und wollen ein Stück vom Kuchen. WALTER und Smith sind jedoch so sehr aufeinander fixiert, dass es anscheinend eine Leichtigkeit für beide ist, Sami Callihan und Brody King zu eliminieren.

      Entry #18: Jack Hager
      - Der ehemalige WWE Superstar wird von seiner Frau Catalina begleitet. Während er sich etwas bejubeln lässt, geht die Action Ring weiter wo Chris Jericho es tatsächlich nach gefühlten Stunden schafft seinen heutigen Rivalen PAC zu eliminieren. Die Rascalz haben sich nun wieder zusammen getan und blicken zu Smith rüber. Dieser ist angeschlagen in der Ecke und maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Rascalz ihr erste Match in der PWX verloren haben. Deshalb gehen beide auf Ihn los und bearbeiten ihn sogut es geht.

      Entry #19: Matt Sydal
      - Matt Sydal ist auch dabei und springt direkt in das Geschehen. Er kann Rob Van Dam kräftig zusetzen und geht als Gewinner aus dem Duell. Als nächstes sucht er sich Pentagon Jr. raus und auch dort kann er großen Schaden zufügen. Im Hintergrund erkennt man wie die Rascalz Probleme bekommen, weil sich David Hart Smith langsam aufbaut. Ende der Geschichte ist, das David Hart Smith tatsächlich Trey Miguel und Myron Reed gleichzeitig eliminieren kann.

      Entry #20: Rich Swann
      - der erste PWX Akteur mit einem Sieg will auch als Champion heute nach Hause gehen. Genauso motiviert springt er in den Kampf und legt sich mit allen an, was noch irgendwie steht und sich nicht mehr wehren scheint. Alle 20 Mann sind bzw. waren nun Ring und nun schauen wir, wer die letzten beiden sein werden, die dann in einem Single Match aufeinander treffen werden. Jack Hager wird es jedenfalls nicht, denn dieser wird kurz darauf von Matt Sydal eliminiert. Weiter geht es damit das Rich Swann sich nun an Pentagon Jr. rantraut. Pentagon kann sich aber noch ordentlich wehren und so endet es damit, dass beide sich am Seil klammern und sich dort bekämpfen. Perfekte Voraussetzungen für Rob Van Dam, der darauf Pentagon Jr. und Rich Swann eliminieren kann. Rob Van Dam scheint diese Eliminierung erschöpft zu haben und so senkt er kurz seinen Kopf um etwas Luft zu schnappen. Aber nicht mit Matt Sydal. Dieser erkennt seine Chance und kann tatsächlich Rob Van Dam aus dem Ring befördern und bereits seine zweite Eliminierung an diesem Abend vollführen. Die letzten vier Akteure im Ring sind also Chris Jericho, David Hart Smith, Matt Sydal und WALTER. Bis auf Matt Sydal haben alle genug Kampf in den Knochen stecken, besonders Chris Jericho der als zweiter in den Ring stieg. Matt Sydal ist immer noch sehr erfreut und überrascht über seine Eliminierung von Rob Van Dam. Lange kann er sich jedoch nicht freuen, denn WALTER hat sich bereits in Stellung gebracht und lässt Matt Sydal unsanft auf den Hallenboden krachen. Chris Jericho weiß, das er die schlechtesten Chancen hat und will sich deshalb komplett raus ziehen. WALTER und David Hart Smith stechen sich zum dritten mal gegenüber es und es scheint so als würde es nun in die nächste Runde gehen. Jericho riecht seine Chance und kommt hinter WALTER auf die Füße und vollführt einen Backcracker an dem Österreicher. Es bleibt ihm jedoch nicht mehr viel Zeit um auf die Beine zu kommen, denn Smith wartet bereits und eliminiert ganz zur Wut der Fans den Fanliebling Chris Jericho.

      Main Event
      PWX World Championship (vacant)
      Singles Match
      David Hart Smith besiegt WALTER - TITELWECHSEL!
      - Beide sind bereits an den Grenzen ihrer Möglichkeit. Deshalb beschränkt sich dieses Match von Anfang an auf Chops und harten Aktionen inklusiver einiger Nearfalls. WALTER kann dann seinen Finisher vollführen und die ganze Halle bebt, weil sie den Pinfall erwarten. Smith kann zur Überraschung aller, inklusive WALTER noch einmal die Schulter hochbekommen. Smith schafft es sich darauf zurück ins Match zu kämpfen und kann mit einem Running Powerslam tatsächlich sich zum ersten PWX Champion küren.

      - Teddy Hart und Brian Pillman Jr. kommen mit dem ertönen der Ringglocke zum Ring gelaufen und gratulieren ihrem Freund. Mit einem regungslosen Ring-General und einem neuen Champion endet die erste Show von Pro Wrestling X!


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Konzik Wensen ()

    • WCW-Office schrieb:

      Wenn man so ein cooles, modernes Traumroster am Start hat, wieso lässt man dann 2019 Nash, Hall und Hogan da rumlaufen? Auf jeden Fall ansonsten ein starker Start mit dem schon recht wegweisendem Debüt.
      Nash und Hall gehören zu den engen Buddys von Hogan. Sie als Anfang für eine neue Promotion mit einzubinden, halte ich für ein gutes Werbemittel. Man hat die Starpower und die bekannten Namen, was Besseres gibt es da nicht. Ich denke auch nicht, dass sie hier riesen Erfolge haben werden.





    • Die ersten Verpflichtungen der PWX!

      Frohes Neues Jahr! Das ist die erste Nachricht die einem entgegenkommt, wenn man die offizielle Webpräsenz von Pro Wrestling X aufruft. Seit dem Welcome-Special ist es etwas ruhiger geworden. Was aber nicht bedeutet, dass sich nichts tut. Seit dem Event werden haufenweise Verhandlungen getätigt und es gibt nun endlich die ersten Verpflichtungen zu vermelden.

      David Hart Smith, Teddy Hart und Brian Pillman Jr. (Hart Foundation)
      - Keine Überraschung dass der erste PWX World Champion auch zum festen Roster der PWX gehört. Dazu kommen seine "Hart Foundation" Partner Teddy Hart und Brian Pillman Jr. die wohl hauptsächlich die Tag Team Division verstärken werden.

      Sami Callihan & Zahra Schreiber
      - Sami Callihan konnte zusammen mit Brody King den ersten WOW-Effekt der PWX liefern und wird auch zukünftig alles dafür tun um seine gewohnte Art und Weise mit einzubringen. Begleitet wird Sami Callihan zukünftig vom Tattoo-Model und ehemaligen NXT-Talent Zahra Schreiber.

      Cody Hall & Scott Hall
      - Der Sohn vom ehemaligen Razor Ramon wird auch zum Roster stoßen und mit dabei wird sein Vater sein. Als Manager/Begleiter/Mentor wird Scott Hall eine wichtige Rolle einnehmen um seinem Sohn den Aufstieg zu ermöglich. Kevin Nash, der überraschend am Welcome-Special teilnahm wird jedoch kein Teil des Rosters sein. Ein Auftritt ist aber jederzeit im Bereich des Möglichen.

      Weitere Verpflichtungen: Brody King, Silas Young und "The Rascalz" (Myron Reed & Trey Miguel)

      - Weitere Verpflichtungen & Ankündigungen werden die Tage erwartet.


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Konzik Wensen ()

    • Nature Boy schrieb:

      WCW-Office schrieb:

      Wenn man so ein cooles, modernes Traumroster am Start hat, wieso lässt man dann 2019 Nash, Hall und Hogan da rumlaufen? Auf jeden Fall ansonsten ein starker Start mit dem schon recht wegweisendem Debüt.
      Nash und Hall gehören zu den engen Buddys von Hogan. Sie als Anfang für eine neue Promotion mit einzubinden, halte ich für ein gutes Werbemittel. Man hat die Starpower und die bekannten Namen, was Besseres gibt es da nicht. Ich denke auch nicht, dass sie hier riesen Erfolge haben werden.
      Ich finde es auch gut, wenn man Nash und Hall noch einbaut. Sie sind ja jetzt auch keine Stars, die man in den letzten Jahren dauernd im TV sah. Vor allem sind sie coole Typen, die man auch als Non Wrestling Charaktere gut in Szene setzen könnte. Und hier und da könnten sie für eine gute Story doch mal in den Ring steigen. Mr. McMahon startete auch seine Wrestlingkarriere erst mit 53 Jahren und seine Streetfights waren für mich immer auch durchaus unterhaltsam. Aufs Booking kommt's an.

      Was mich nur ein wenig momentan stört ist die Schriftformation. Ich finde da zb. Verdana wesentlich angenehmer zu lesen. Vor allem erinnert der Font eher an die 90er Jahre.^^
    • ViRus schrieb:

      Nature Boy schrieb:

      WCW-Office schrieb:

      Wenn man so ein cooles, modernes Traumroster am Start hat, wieso lässt man dann 2019 Nash, Hall und Hogan da rumlaufen? Auf jeden Fall ansonsten ein starker Start mit dem schon recht wegweisendem Debüt.
      Nash und Hall gehören zu den engen Buddys von Hogan. Sie als Anfang für eine neue Promotion mit einzubinden, halte ich für ein gutes Werbemittel. Man hat die Starpower und die bekannten Namen, was Besseres gibt es da nicht. Ich denke auch nicht, dass sie hier riesen Erfolge haben werden.
      Ich finde es auch gut, wenn man Nash und Hall noch einbaut. Sie sind ja jetzt auch keine Stars, die man in den letzten Jahren dauernd im TV sah. Vor allem sind sie coole Typen, die man auch als Non Wrestling Charaktere gut in Szene setzen könnte. Und hier und da könnten sie für eine gute Story doch mal in den Ring steigen. Mr. McMahon startete auch seine Wrestlingkarriere erst mit 53 Jahren und seine Streetfights waren für mich immer auch durchaus unterhaltsam. Aufs Booking kommt's an.
      Was mich nur ein wenig momentan stört ist die Schriftformation. Ich finde da zb. Verdana wesentlich angenehmer zu lesen. Vor allem erinnert der Font eher an die 90er Jahre.^^
      Danke dir. Werde mich damit auseinandersetzen. :D





    • Weitere Verpflichtungen!

      Die letzten Tage war es zwar im öffentlichen Bereich weiterhin still, jedoch erwartete man jederzeit die Ankündigung neuer Verpflichtungen. Und so kam es auch. Auf der offiziellen Webpräsenz der PWX sind nun weitere Verpflichtungen bestätigt wurden.

      WALTER
      - Der Ring-General aus Österreich hat einen gültigen Vertrag abgeschlossen und ist nun ein fester Bestandteil der PWX. Auch wenn WALTER das erste World Championship Match bestritt, so ist diese Ankündigung doch etwas überrascht. WALTER ist festes Mitglied der deutschen Wrestling-Promotion WXW und wird dies auch weiterhin sein. Lediglich seine Indy-Auftritte wird er wohl etwas zurückfahren um seinen neuen Verpflichtungen gegenüber der PWX nachzukommen.

      Rich Swann
      - Der ehemalige WWE Cruiserweight Champion gewann das erste Match der noch jungen PWX-Geschichte und wird weiterhin ein Teil der New Yorker Promotion sein. Spannend wird sein, ob es evtl. eine Cruiserweight Division geben wird. So oder so, wird Rich Swann einen kräftigen Eindruck hinterlassen.

      Jack Hager & Catalina
      - Ein weiterer ehemalige WWE Champion stößt ins Roster dazu. Zusammen mit seiner Frau Catalina Hager, wird der ehemalige Jack Swagger erneut Anlauf nehmen um endgültig in die oberste Riege der Wrestler aufzusteigen.

      Management geht auf Kritik ein!

      - Die PWX Offiziellen sind auf Kritik der Fangemeinde eingegangen und haben ihre Web-Präsenz angepasst. Einige Fans haben die Darstellung der Website kritisiert. Nach einigen Veränderungen ist man den Wünschen der Fans nachgekommen und erhofft sich nun die Zufriedenheit der Zuschauer.







    • Sender strahlt Werbespot aus!

      Natürlich war es nur eine Frage der Zeit. Seit einigen Stunden strahlt Tuff.TV nun einen gezielten Spot für die Show von Pro Wrestling X aus. Die Show wird den Namen "Riot" tragen und am jeden Freitag-Abend zur besten Sendezeit ausgestrahlt. Für die erste Ausgabe gibt es bereits ein paar Ankündigungen um die Zuschauer vor die Bildschirme zu ziehen.

      - Hart Foundation präsentiert den ersten PWX World Champion!
      - Eric Bischoff gibt Neuigkeiten bzgl. PWX World Tag Team Titel bekannt!
      - Wer wird noch zum Roster stoßen?

      Passend zur Ankündigung gibt es natürlich ein offizielles Logo zur Freitag Abend-Show: