WWE 2018 - SmackDown Live

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WWE 2018 - SmackDown Live




      Project InGame Start: OCT 16, 2018



      Shows: SmackDown #1000 (16.10.2018) - SmackDown #1001 (23.10.2018) - WWE Evolution (28.10.2018) - SmackDown #1002 (30.10.2018) - WWE Crown Jewel (02.11.2018)

      SmackDown Live Management Board




      SmackDown Live Male Roster




      SmackDown Live Female Roster




      SmackDown Live Champions








      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von ViRus ()

    • News vom 16.10.2018



      Die Planungen für WWE Evolution nehmen langsam an Fahrt auf. Bei RAW wurde gestern Abend eine Battle Royal angekündigt. Die Siegerin dieser Schlacht wird auf die RAW oder SmackDown Women’s Champion treffen. Für diese Battle Royal wurde nun neben Asuka, Mandy Rose, Sonya Deville, Lana, Carmella, Naomi, Billie Kay, Peyton Royce, Ember Moon, Nia Jax, Dana Brooke, Alicia Fox, Tamina Snuka angekündigt. Nun wurde auch Torrie Wilson hinzugefügt. Es gibt Gerüchte wonach Torrie Wilson auch ein Teil von SmackDown#1000 sein könnte.



      Momentan sieht die Matchcard wie folgt aus.

      WWE RAW Women’s Championship
      Ronda Rousey (c) vs. Nikki Bella

      WWE SmackDown Women’s Championship
      Becky Lynch (c) vs. Charlotte Flair

      NXT Women’s Championship
      Kairi Sane (c) vs. Shayna Baszler

      Tag Team Match
      Alexa Bliss & Mickie James vs. Trish Stratus & Lita

      #1 Contendership – Battle Royal
      Torrie Wilson vs. Asuka vs. Mandy Rose vs. Sonya Deville vs. Lana vs. Carmella vs. Naomi vs. Billie Kay vs. Peyton Royce vs. Ember Moon vs. Nia Jax vs. Dana Brooke vs. Alicia Fox vs. Tamina Snuka vs. TBA

      Zusätzlich wurden Beth Phoenix, Sasha Banks, Brie Bella und Natalya für diesen Event bestätigt.

      Die Vorbereitungen für WWE Crown Jewel verlaufen sehr schleppend. Die anhaltenden politischen Spannungen könnten dafür sorgen, dass die WWE diesen Event gar noch völlig verändern muss.
      Den Einzug in den WWE World Cup haben gestern Abend Seth Rollins und Dolph Ziggler geschafft. Die letzten Qualifikationsmatches finden heute Abend bei SmackDown statt. Dort wird Rey Mysterio in seinem Comeback Match auf Shinsuke Nakamura treffen und Rusev bekommt es mit The Miz zu tun.



      WWE Universal Championship
      Roman Reigns (c) vs. Braun Strowman vs. Brock Lesnar

      WWE Championship
      AJ Styles (c) vs. Daniel Bryan

      Tag Team Match
      D-Generation X (Triple H & Shawn Michaels) vs. The Brothers Of Destruction (The Undertaker & Kane)

      WWE World Cup Tournament
      Teilnehmer: Jeff Hardy, John Cena, Kurt Angle, Randy Orton, Seth Rollins, Dolph Ziggler, Rey Mysterio oder Shinsuke Nakamura, Rusev oder The Miz

      In der US-Hauptstadt Washington findet heute Abend die 1.000ste Ausgabe von SmackDown statt. Für die Show wurden bereits die zwei WWE World Cup Tournament Matches zwischen Rey Mysterio und Shinsuke Nakamura und Rusev vs. The Miz angekündigt.
      Außerdem wurde der Auftritt von Evolution (Triple H, Randy Orton, Batista und Ric Flair), Edge, Michelle McCool, Vickie Guerrero und Teddy Long offiziell angekündigt. Es soll aber auch zu besonderen Auftritten kommen. Spekuliert auch damit, dass Dwayne „The Rock“ Johnson der Geburtstagsshow einen Besuch abstatten könnte.

    • WWE SmackDown Live #1000 -October 16, 2018
      @ Capital One Arena in Washington, District Of Columbia, USA


      SmackDown startet mit einem Rückblick auf die vergangenen 19 Jahre. Bilder vom zerbrechenden Ring im Match zwischen Big Show und Brock Lesnar, dem Herzinfarkt von Theodore Long während seiner Hochzeit mit Kristal oder von Eddie Guerrero’s Zeit als WWE Champion kommen darin vor.

      In der Capital One Arena in Washington, DC startet SmackDown mit der „Queendom“ und die selbsternannte legitime Erbin der WWE Stephanie McMahon kommt unter gemischten Reaktionen in die Halle. Doch gerade die 42-jährige fordert mehr Respekt. Schließlich sei sie die erste und bislang auch erfolgreichste Chefin der Show gewesen. Sie habe die legendären SmackDown Six begründet, Brock Lesnar, das Team Angle. Alles sei ihre Leistung und ihre Arbeit gewesen. Stephanie kommt wieder in einen Redefluss, der die Fans erzürnt und ihre Lobhudelei wird so nicht akzeptiert. Doch Stephanie erwartet sich ein einfaches „Thank You“ von den Fans, denn sie habe sich das verdient.
      Doch die erfolgreiche RAW Chefin wird von „No Chance in Hell“ unterbrochen. Tatsächlich kommt der frenetisch gefeierte Mr. McMahon in die Halle und der Patriarch der Familie umarmt seine Tochter. Doch kurz nach der Umarmung meint Vince sehr trocken, dass die Fans nicht seiner Tochter, sondern ihm danken sollten. Er habe damals seine Tochter mit dem Richtwerkzeug ausgestattet. Ohne ihn würde es SmackDown nicht geben. Der frühere WWE Champion fordert Applaus und diesen erhält er, als er mit seiner gewohnt tiefen Stimme diesen einfordert.
      Doch der Jubel der Fans wird noch lauter als „Here comes the Money“ erklingt und Shane O’Mac nach einem halben Jahr seine Rückkehr feiert und im Ring seinen Shuffle hinlegt und sich ein Mikrophon schnappt.
      Der graumelierte Shane spricht von Meilensteine. Sowohl seine Schwester als auch sein Vater haben wichtige Arbeit für die erfolgreichen SmackDown-Jahre geliefert. Aber nun sei nun mal er der Commissioner und als Commissioner habe er das Durchgriffsrecht und tatsächlich fordert er seine Familie auf den Ring zu verlassen damit er selbst noch ein paar Worte an die Fans richten könne.

      Sichtlich überrascht verlassen Stephanie und Vince die Capital One Arena und lassen Shane im Ring zurück. Der McMahon-Sohn spricht von einem großartigen Moment, um die neue Ära einzuleiten. SmackDown Live werde noch stärker und dominanter werden. Am heutigen Abend werden zwei Teilnehmer des WWE World Cups ermittelt. Doch die Pläne von Shane sind noch größer. Er lässt an seine Schwester Stephanie ausrichten, dass sich SmackDown offiziell von RAW abgrenze und nach dieser Show nicht mehr einfach Stars hin und her wechseln können. Zusätzlich kündigt er auch eine Revolution innerhalb der WWE SmackDown Women’s Division an. Allerdings werde er die WWE SmackDown Wrestlerinnen erst nächste Woche von den Plänen unterrichten.
      Abschließend wünscht Shane McMahon auch noch einen wundervollen Abend und einen Blick in die Vergangenheit. Denn mit der nächsten Show werde nur noch in die Zukunft geblickt.
      Mit diesen Worten setzt auch die Theme von Shane ein und er verlässt unter Beifall den Ring.

      Die Kommentatoren gehen nun kurz die einige Glanzlichter des heutigen Abends durch. Rey Mysterio wird sein Comeback feiern und auf Shinsuke Nakamura treffen. Rusev bekommt es mit The Miz zu tun und natürlich ist auch noch mit Evolution am heutigen Abend zu rechnen.

      Im Backstage-Bereich sehen wir nun allerdings AJ Styles und Daniel Bryan. Der WWE Champion und sein Herausforderer bei Crown Jewel werden aber prompt vom ehemaligen WWE SmackDown General Manager Theodore Long unterbrochen. Teddy Long habe von Shane McMahon die Erlaubnis erhalten heute Abend ein Match zu booken. Und Teddy sieht bereits die Spannungen zwischen AJ Styles und Daniel Bryan. Er meint, dass sich die beiden wieder vertragen sollten und dies ginge nur in einem Tag Team Match gegen die Usos!
      Styles scheint sich über den greisen Teddy Long etwas zu amüsieren und auch Daniel Bryan muss schmunzeln und so bekommt der legendäre „Tag Team“ Teddy erklärt, dass dieses Match bereits angesetzt worden sei.
      Sie lassen den längstdienendsten General Manager alleine zurück und dieser meint dann noch zu sich selbst, dass dies ein großartiges Tag Team Match werde.

      Tag Team Match
      AJ Styles & Daniel Bryan vs. The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso)
      Kurz darauf finden wir uns wieder im Ring ein, wo uns das Tag Team Match nun bevorsteht. Tatsächlich können AJ Styles und Daniel Bryan am Anfang gegen das erfahrene Tag Team wirklich mithalten. Tatsächlich ist es Daniel Bryan, welcher nach einem High Knee gegen Jey Uso beinahe erfolgreich pinnt. Aber tatsächlich ist es Jimmy Uso, welcher sich heldenhaft dem Cover entgegenwirft. Daraufhin will AJ Styles seinem Tag Team Partner zur Hilfe kommen. AJ Styles liefert sich einen Schlagabtausch mit Jimmy Uso. Daniel Bryan will Styles zur Hilfe kommen und verpasst diesem selbst einen Schlag. Damit hat der Herausforderer des WWE Champions wohl nicht gerechnet. Daniel Bryan kassiert dann selbst einen Double Superkick von den Usos. Jey Uso staubt dann auch ziemlich eiskalt zum Pinfall ab und kann das Match für sein Team entscheiden.
      Winner via Pinfall: The Usos (09:04)
      Die Usos feiern ihren Sieg natürlich verhöhnen ihre Gegner mit lauten „Us-So“-Rufen. Daniel Bryan und AJ Styles wiederum starren sich in der Ringmitte auf dem Boden sitzend verständnislos an.

      Im Backstage-Bereich sehen wir nun Becky Lynch, welche von General Managerin Paige wissen will welche Pläne Shane mit „ihrer“ Division verfolge. Doch die Engländerin gibt zu verstehen, dass es sich bei der SmackDown Women’s Division nicht um die Division von Lynch handle. Diese Division gehöre niemanden außer den Fans! Plötzlich werden die Damen von Hornswoggle überrascht. Der Kobolt stiehlt Lynch ihren Titel und rennt damit aufgeregt durch den Backstage-Bereich. Lynch schreit Paige an, dass diese etwas unternehmen solle.

      WWE World Cup Tournament Qualifying Match
      Rusev (w/ Lana) vs. The Miz
      Wieder zurück im Ring bekommt es The Miz mit der bulgarischen Bedrohung zu tun. Rusev reißt sich sein Shirt vom Leib als er in den Ring steigt und sich dort sofort mit dem Liebling der Filmszene The Miz anlegt. Doch The Miz zeigt vor Rusev keinen Respekt und provoziert diesen sogar mit der Mutmaßung, dass Lana doch nicht die Wahrheit sage. Daraufhin gibt es einen wilden Fight zwischen den beiden Männern. The Miz muss sich einige Powermoves vom Bulgaren gefallen lassen. Doch Rusev kommt nicht dazu das Match mittels Pinfall zu beenden. Stattdessen gelingt The Miz das Comeback als er Rusev ins Leere laufen lässt und ihm einen DDT verpasst. Währenddessen kommt Aiden English in die Halle. English hadert noch immer mit Rusev und möchte diesem wohl den Sieg kosten. Doch stattdessen steigt Aiden English auf den Apron. Im Ring kann Rusev einem versuchten Clothesline ausweichen und The Miz trifft English und stößt diesen vom Apron. Daraufhin kann der frühere United States Champion Rusev selbst den Machka Kick zeigen und den Kampf für sich entscheiden.
      Winner via Pinfall: Rusev (07:10)
      Ein Sieg für Rusev! Dieser ist sichtlich zufrieden und wird von Lana gefeiert. Damit ist Rusev Teil des WWE World Cups in Saudi Arabien! Aiden English muss sich nun den Vorwurf gefallen lassen, dass er Miz den Sieg gekostet habe.

      Hinter den Kulissen ist Becky Lynch sichtlich sauer und fragt sich wo ihr Titel sei. Shane versucht Becky zu beruhigen. Doch da taucht Finlay mit dem WWE SmackDown Women’s Titel auf und ist völlig außer Atem. Er entschuldigt sich für seinen Sohn Hornswoggle und gibt Shane darüber hinaus zu verstehen, dass Hornswoggle etwas vergessen habe. Plötzlich zieht Finlay einen Topf hervor aus dem Gold schimmert. Shane nimmt diesen dankbar an. Doch Lynch ist außer sich und spricht davon, dass man sie hier wohl nicht ernst nehme.

      Tony Chimel ist im Ring zu sehen. Und der beliebte Ringsprecher kündigt niemand anderen an als den „Rated R Superstar“ Edge. Der Kanadier stattet SmackDown heute Abend ebenso einen Besuch ab und wird dafür von den Fans gefeiert. Sein heutiger Gast im Cutting Edge ist niemand geringeres als Big Show. Der WWE Veteran wird von den Fans bejubelt und ihm selbst scheint die Aufmerksamkeit selbst sehr gut zu gefallen. Der Riese und Edge schwelgen ebenso in Erinnerungen aus ihrer Zeit bei SmackDown. Beide durften hier die großen Titel halten und während Edge eher eine unrühmliche Beziehung zu Vickie Guerrero unterhielt, war es Big Show der mit einem Betäubungspfeil KO geschossen wurde und die Haare rasiert bekam. Doch während sich die beiden WWE Legenden freundschaftlich necken, erklingt plötzlich die Theme von MVP. Montel Vontavious Porter kehrt damit zu SmackDown zurück und unter lauten Gedöns stellt sich der einst teuerste SmackDown Superstar aller Zeiten Big Show entgegen und fordert diesen zu einem Kampf heraus. Denn der wahre MVP im Ring sei nun mal Montel Vontavious Porter! Von diesen Worten ist Big Show sichtlich angestachelt und nimmt die Challenge an.

      Singles Match
      Big Show vs. MVP
      MVP legt noch seine Goldkette und seine Brillis ab, da wird er bereits von Big Show attackiert. Der Riese befördert den früheren United States Champion in die Ringecke und verpasst ihm mehrere Chops. Das Großmaul taumelt jammernd durch den Ring und kassiert daraufhin auch noch den Chokeslam. Und so ist das Comeback von MVP in Windeseile auch schon wieder beendet, da Big Show den 3-Count schafft.
      Winner via Pinfall: Big Show (01:10)
      Nach dem Kampf klatscht der Riese noch mit einigen Fans ab und verschwindet daraufhin wieder in den Backstage-Bereich.

      Backstage sehen wir nun Vickie Guerrero, die sich versucht bei Andrade „Cien“ Almas als Managerin zu präsentieren. Sie macht dem Latino auch noch schöne Augen und meint, dass dieser wirklich ein toller Mann sei. Doch Almas zeigt sich davon weniger überzeugt und meint, dass Guerrero erst zu ihm kommen könne, wenn sie ihm ein Titelmatch beschaffe.

      Ein Schwenk zeigt John Bradshaw Layfield, der gerade versucht Shane McMahon SmackDown abzukaufen. Der Wrestling God verspricht eine Wiederauferstehung von SmackDown Live und diese kann es nur mit dem Wrestling God geben. Doch gerade als Shane dem Selfmade Millionär eine Absage erteilen will, taucht Torrie Wilson auf und bedankt sich bei Shane für die Einladung und die Möglichkeit bei WWE Evolution mitzuwirken. Der Commissioner scheint durchaus froh zu sein. Er möchte Torrie über seine Pläne zur WWE SmackDown Women’s Division einweihen und lässt derweil einen verdutzten JBL alleine zurück. Dieser winkt noch mit den Dollarscheinen nach Shane und meint, dass man etwas zu bereden habe.

      Es folgt eine Videobotschaft von John Cena. Dieser spricht davon, dass er SmackDown Live viel zu verdanken habe. Sein großer Traum sei es irgendwann wieder WWE Champion zu werden. Daher wird John Cena alles daran setzen, um seinen Traum zu verwirklichen. SmackDown sei die Geburtstätte seines Erfolges gewesen.

      WWE World Cup Tournament Qualifying Match
      Shinsuke Nakamura vs. Rey Mysterio
      Nach über 4 Jahren feiert Rey Mysterio seine Rückkehr zu SmackDown Live. Der beliebte Maskenmann trifft auf den japanischen WWE United States Champion Nakamura. Der King of Strongstyle zeigt dann auch keinerlei Angst oder Respekt vor dem Rückkehrer und so bietet sich den Fans vor den TV-Geräten ein durchaus spannender und abwicklungsreicher Kampf zwischen den beiden Topathleten. Während des Kampfes ist es dann aber Rey Mysterio, welcher wieder die Oberhand gewinnen kann. Er weicht einem Kick von Nakamura aus und befördert diesen in die Ringseile. Es setzt den 619 und Rey lässt auch noch den Springboard Frogsplash folgen und fährt damit den Sieg für sich ein und ist offiziell im World Cup Turnier vertreten.
      Winner via Pinfall Rey Mysterio (10:05)
      Doch dieser tolle Fight der beiden Athleten ist noch nicht das Ende von SmackDown Live. Rey Mysterio sucht noch etwas das Bad in der Menge und SmackDown geht in die letzte Werbepause.

      Unter den Klängen von Motorhead’s Evolution kommen Ric Flair, Batista, Triple H und Randy Orton in die Halle.
      Batista bekommt ein Mikrophon in die Hand gedrückt und meint, dass es gut sei wieder heute Abend Teil von SmackDown zu sein. Die WWE sei wie eine Familie für Batista und bei dieser sei man zu gerne. Doch Evolution sei mehr als eine Familie, es sei eine Bruderschaft. Das sieht auch Triple H so und meint, dass Batista fit und motiviert aussehe und er durchaus nochmals SmackDown aufräumen könne. Doch dagegen wehrt sich Randy Orton. Dieser erklärt, dass SmackDown sein Revier sei und Batista wäre wohl eher noch immer nur etwas wie „Mr. Skinny Jeans“. Das bringt Batista natürlich auf die Palme und es kommt beinahe zum Streit unter den Evolution Mitgliedern. Daraufhin setzt auch Ric Flair ein und versucht die Jungs wieder zu beruhigen. Tatsächlich glätten sich die Wogen und Hunter will bereits den Auftritt von Evolution beenden und allen einen guten Weg nachhause wünschen. Etwas nervös blickt sich Triple H um, als es plötzlich einen lauten Knall gibt und es ein flammendes Pyro durch die Ringpfosten gibt. Ein Gongschlag erklingt und der Undertaker in dunkler Kutte erscheint und marschiert die Entrance Rampe runter. Die Evolution Mitglieder sind perplex. Doch während man den Undertaker umzingelt lüftet er die Kutte und es ist plötzlich doch Kane. Dieser legt sich sofort mit den Evolution Mitgliedern an. Während Kane verbissen mit Randy Orton und Batista kämpft, verschwindet Triple H und zieht sich auf die Entrance Rampe zurück. Doch abermals setzt der Gongschlag ein. Es wird dunkel und als das Licht wieder angeht steht der Undertaker hinter Triple H und verpasst dem erschrockenen Triple H einen Tombstone Piledriver. Mit einem lauten „Rest in Peace“ aus der Kehle des Deadmans endet dann die tausendste SmackDown-Episode heute Abend.

    • WWE Monday Night RAW #1326 - October 22, 2018
      @ Dunkin' Donuts Center in Providence, Rhode Island, USA



      WWE Universal Titel wird für Vakant erklärt. Drama um Roman Reings!
      Für viele Fans war diese Ankündigung wohl ein Schlag in die Magengrube. Der umstrittene WWE Universal Champion Roman Reigns muss vorübergehend seine Karriere beenden und den hart erkämpften WWE Universal Titel abgeben. Beim ehemaligen Footballer ist die längst geschlagene Krankheit Leukämie aufgetaucht. Reigns muss sich nun einer langwierigen Therapie aussetzen. Der Krebs war bereits mit 22 beim damaligen Footballer ausgebrochen. Mit emotionalen Worten musste Reigns nun an diesem Abend vorerst seinen Traum vom WWE Superstar beenden. Der Universal Titel wird demnach neu bei WWE Crown Jewel ausgefochten. Dies war sogleich die letzte RAW Show vor dem ersten Women's PPV der Geschichte. Evolution.


      RAW Results

      Finn Balor besiegt Bobby Lashley (w/Lio Rush) (9:10)

      Ruby Riott (w/Liv Morgan & Sarah Logan) besiegt Sasha Banks (w/Bayley & Natalya) (7:58)

      Elias besiegt Apollo Crews (7:00)

      Fatal Four Way: Ember Moon besiegt Dana Brooke und Nia Jax und Tamina (1:45)

      WWE RAW Tag Team Title: The Shield (Dean Ambrose & Seth Rollins) besiegen Dolph Ziggler & Drew McIntyre (c) (19:20) - TITELWECHSEL !!!
    • SmackDown #1000

      Da bin ich ja mal sehr gespannt auf dein neuestes Projekt. SmackDown passt zu dir wie die Faust aufs Auge muss ich sagen und ich denke, dass du zu Beginn gleich ein stimmigeres SmackDown Special auf die Beine stellen wirst. SmackDown ist über die Jahre etwas in Vergessenheit geraten, dabei hat mich die blaue Show bis auf wenige Ausnahmen bis 2009/2010 meistens besser unterhalten als RAW.

      - Das Opening Segment endet glücklicherweise nicht mit einem Tanz, das ist schon einmal lobenswert. ^^ Auch Stephanie McMahon positioniert sich hier wieder klar als Heel, wobei sie zwischen HHH-Ehefrau, Women's Revolution, Krebsbekämpfung und was auch immer öfter turnt als ein Big Show. Shane McMahon schwelgt etwas in Erinnerungen, krempelt aber sogleich die Ärmel nach oben und blickt in die Zukunft - mit einer Mini-Women's-Revolution bei SmackDown. Auch wird er SmackDown von RAW deutlicher abgrenzen. Was das im Detail bedeutet, werden die kommenden Wochen zeigen. Alles in allem eine schöne Mischung aus Vergangenheit und Zukunf mit drei ikonischen Figuren.

      - Vintage Teddy darf bei einem SmackDown Jubiläum nicht fehlen und natürlich bookt er ein Tag Team Match. Styles und Bryan werden vermutlich nicht einfach so zusammenkämpfen können.

      - Die Usos fahren einen wirklich großen Sieg ein muss ich sagen, wenngleich natürlich Styles vs. Bryan der Fokus ist und Niederlagen dem D-Bry eh kaum schaden können. Ein munterer Opener.

      - Der kleine Basstard ist genauso SmackDown-Geschichte wie gestohlene Titelgürtel generell in der WWE. Somit hast du auch einen kleinen roten Backstage-Faden, wenngleich Lynch seit ihrem Turn sicherlich ein äußerst ernsthafter Charakter ist.

      - The Miz ist für mich einer der wichtigsten Talente überhaupt bei SmackDown. Schade, dass er Rusev unterliegt. Aber auch wie bei Bryan gilt (wenn auch aus komplett anderen Gründen): Niederlagen schaden ihm gar nicht so viel. Es ist klar, dass du mit Rusev größere Pläne verfolgst, denn der Mann deckt für mich fast jeden Aspekt ab, den man beherrschen muss, um ganz oben mitreden zu können: Look, In-Ring Skills, Charisma, Ernsthaftigkeit, Comedy...das volle Programm. English ist aber für mich lediglich ein Appendix. Ich frage mich, wie du ihn künftig booken wirst.

      - Das kleine Hornswoggle-Segment ist bereits wieder beendet. Trotzdem schön, dass du auch Leuten wie Finlay etwas Spotlight gibst, der die Midcard in den Jahren 06 bis 08 doch sehr geprägt ha bei SmackDown.

      - Edge und Big Show sind weitere Namen, die man mit SmackDown in Verbindung bringen muss. Das Cutting Edge Segment an sich diente dann eher keinem höheren Zweck. MVPs Comeback ist wirklich sehr überraschend. Ob es wohl dauerhaft sein wird? Generell halte ich das SD-Roster für ziemlich in die Jahre gekommen. Klar, Styles und Nakamura gehen beim WWE-Fan noch als "frisch" durch, Orton, Mysterio, Benjamin, Big Show, Jeff Hardy, nun wohl auch MVP - da könnte man glatt meinen, man sei im Jahr 2006. ^^ Ich finde es sehr gut, dass du Big Show den verdienten Spotlight gibst. Kein Turn, kein albernes Segment - einfach ein Feel Good Moment. Die schnelle Niederlage seitens MVP ist seinem Gimmick entsprechend nicht nur folgerichtig, sondern auch sehr gut gebookt.

      - Die "Vickie Guerrero"-Jahre von SmackDown sehe ich doch relativ gemischt, zusammen mit Edge hat sich aber ein perfektes Duo abgegeben (nicht zu vergessen die Edgeheads und Chavo). Ein unterhaltsames Segment mit Almas.

      - Du als alter JBL-Mark baust den einstigen WWE Champion natürlich mal wieder ideal ein. Der Mann ist von oben bis unten Heel, seine letzten Jahre am Pult wurden dem Charakter kaum gerecht. Deswegen schön, ihn wieder zu sehen. Ich hätte sogar mit einem noch längeren Segment gerechnet.

      - Rey Mysterio ist eine Personalie, die ich Anno 2018 nicht mehr sehen muss. Mit etwas mehr Feingefühl hätte man einen ähnlichen Charakter ohne Probleme etablieren können, doch diese turnen bei 205 Live rum. Den Sieg über Nakamura sehe ich gemischt ehrlich gesagt. Das Comeback muss aber natürlich gebührend gefeiert werden, von daher okay.

      - Über das Evolution Segment haben wir bereits an anderer Stelle hier diskutiert. Das gehört nicht nach SmackDown, du trägst aber nun die "Last" der DX und Brothers of Destruction Reunion auf seinen Schultern. Die Spannungen zwischen Hunter und Batista baust du genauso ein wie einen zweckmäßigen Hype für das Match bei Crown Jewel. Schön: Der Taker beendet die Show, vermutlich DAS Gesicht von SmackDown schlechthin. Viele kamen und gingen, er blieb der blauen Show treu.

      -> Erwartungsgemäß war dein SmackDown-Special sehr Ruthless Aggression lastig, aber das wäre bei mir wohl genauso gewesen. Dein Jubiläum ist mit Sicherheit charmanter gewesen als in der Realität und dennoch hast du auch ein paar Fäden Richtung Zukunft auslegen können. Eine "runde" Episode, im wahrsten Sinne des Wortes. ;)
    • Vielen Dank für das ausführliche Feedback, das motiviert noch mehr.
      SmackDown #1000 zu booken war dann doch schwieriger als gedacht. Ich wollte mich nicht zu weit vom Original wegbewegen, aber dennoch auch eigene Noten einbringen. Mir fiel während der Show auf wie eigenständig die Show doch bis 2010 war. Da machte SmackDown immer durchwegs einen Unterschied zu RAW.
      Die Altlasten haben die Show mitbegleitet, aber dennoch war es schön mal wieder bekannte Gesichter zu booken, aber nun gibt es nur noch den Blick in Richtung Zukunft.

    • WWE SmackDown Live #1001 -October 23 2018
      @ Prudential Center in Newark, New Jersey, USA


      SmackDown Live startet mit einem Rückblick auf die vergangene Woche als die Show die tausendste Sendung feiern konnte und dabei sich über so manchen Rückkehrer freuen durfte. Aber viel wichtiger sind die Siege von Rusev und Rey Mysterio, welche damit bei Crown Jewel im WWE World Cup stehen.

      Den Anfang an diesem Abend machen Sheamus und Cesaro. Der Ire und sein Tag Team Partner aus der Schweiz beklagen, dass sie ewig auf ihre Tag Team Titelmöglichkeit warten. Cesaro fletscht sein Mundstück und Sheamus kündigt an, dass The Bar niemand stoppen könne. Der Ire verspricht die Pan Cake Ära in der WWE zu zerstören und stattdessen bei einem baldigen Titelgewinn köstliches Haggis zu servieren. Jeder Fan würde das Gericht aus Schafsinnereien lieben lernen!
      Diese Drohung lässt dann die Jungs von New Day in die Halle kommen. Big E schmeißt wieder einmal mit Pan Cakes um sich und Kofi Kingston hält sich vor Übelkeit schon den Magen, wenn er an dieses abscheuliche Gericht denken müsse. Sheamus fühlt sich von diesen Worten beleidigt und meint, dass er schon heute Abend aus Kingston selbst Haggis machen könne.
      Ja, das wollen wir dann mal sehen.

      Singles Match
      Kofi Kingston (w/Xavier Woods & Big E) vs. Sheamus (w/Cesaro)
      Nach einer kurzen Werbeunterbrechung befindet sich Kofi Kingston schon im Headlock des Rotschopfes. Cesaro motiviert seinen Tag Team Partner fest zuzudrücken und dieser ist selbst sehr motiviert hier ein schnelles Ende zu setzen. Doch Kofi Kingston beweist sich wieder einmal als beeindruckender Athlet und kontert mehrmals dem irischen Brawler. Cesaro wiederum nützt eine kurze Ablenkung des Ringrichters durch New Day aus und verpasst Kingston hinterrück einen European Uppercut. Daraufhin wandert der Tag Team Champion direkt in den Brogue Kick und der Celtic Warrior kann zum Sieg abstauben.
      Winner via Pinfall: Sheamus (04:13)
      Nach dem Match sind Xavier Woods und Big E sofort zur Stelle und schieben dabei sogar den Ringrichter aus dem Weg. Cesaro und Sheamus ziehen sich aber zeitig auf die Stage zurück und lachen dabei die düpierten Champions aus.

      Ein Video behandelt die Situation von RAW als Roman Reigns bekannt gab, dass er seinen WWE Universal Titel abgeben müsse und sich nun ganz dem Kampf gegen seine Leukämie-Krankheit stellen müsse.

      Die WWE SmackDown Wrestlerinnen sind nun im Ring versammelt. Da erklingt plötzlich die Theme von WWE SmackDown Commissioner Shane McMahon, welcher gemeinsam mit General Managerin Paige den Ring betritt. Der Commissioner bedankt sich bei den Frauen für ihre Anwesenheit und kündigt eine Revolution innerhalb der WWE SmackDown Women’s Division an. Die SmackDown Damen werden für eine bahnbrechende Neuerung stehen. Denn Shane McMahon spricht davon aus der Women’s Division eine Fighting League zu machen. Es werde ab sofort ein Ranking der WWE SmackDown Women’s League geben und jede Wrestlerin muss nun um ihren Platz kämpfen. Die Zweitplatzierte dieses Rankings sei damit auch offiziell immer die Herausforderin (Charlotte Flair) der Titelträgerin (momentan Becky Lynch). Shane erklärt, dass nach WWE Evolution dieses Ranking gilt. Die Damen blicken hoffnungsvoll und motiviert in die Richtung von Shane McMahon, welcher daraufhin wieder gemeinsam mit Paige den Ring verlässt.

      Zum Interview stehen bei Dasha Fuentes nun AJ Styles, Daniel Bryan und Rey Mysterio bereit. Das Gespann wird gleich auf die Usos und The Miz treffen. Natürlich erklärt AJ Styles gleich, dass er die Bilder von Daniel Bryan aus der Vorwoche gesehen habe und dieser ihn nicht absichtlich attackiert habe. Daniel Bryan sei genauso wie Rey Mysterio ein guter Typ und eine Bereicherung für das Haus, welches von AJ Styles erbaut worden ist. Rey will jedoch nichts von der Spannung zwischen Daniel Bryan und AJ Styles wissen. Man werde jetzt gleich für die bestmögliche Show sorgen. Rey und AJ Styles marschieren motiviert voraus. Daniel Bryan folgt ihnen sogleich während er kurz davor etwas nachdenklich dem WWE Champion hinterherblickt.

      Six Men Tag Team Match
      AJ Styles, Daniel Bryan and Rey Mysterio vs. The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) and The Miz
      Die Babyfaces sorgen mit ihrem Entrance für gute Stimmung. The Miz platziert sich bereits vor dem Kampf als vermeintlicher Superstar. Das Match wird dann auch gleich von Jey Uso und Daniel Bryan eröffnet. Natürlich will Bryan seine Niederlage aus der Vorwoche vergessen machen und er setzt sofort alles daran, um sich im Ring zu beweisen. Doch Jey Uso kann vorerst einen Running Forearm Smash anbringen und damit Daniel Bryan vorerst ins Wanken bringen. Aber der frühere WWE Champion findet seinen Weg zurück und es gelingt ihm sogleich der rettende Tag In mit AJ Styles. Der WWE Champion kann sich im Ring gegen Uso behaupten und sogar den Styles Clash zeigen, aber es kommt nicht zum Cover, da sich The Miz nun doch in den Kampf einmischt und sofort von Rey Mysterio attackiert wird. AJ Styles kann nun abermals den Styles Clash zeigen, doch er wird plötzlich hinterrücks gettaged und so steigt Daniel Bryan in den Ring und fährt den Pinfall-Erfolg für sein Team ein.
      Winner via Pinfall: AJ Styles, Daniel Bryan and Rey Mysterio (10:22)
      Nach dem Match feiern AJ Styles, Daniel Bryan und Rey Mysterio den Sieg über die Heels. Allerdings scheint AJ Styles gar keine Freude daran zu haben, dass er den Sieg nicht einfahren durfte und so muss Rey Mysterio dafür sorgen, dass die Stimmung nicht kippt.

      General Managerin Paige bekommt hohen Besuch in der Form von Big Show. Der Riese wird von der Engländerin sehr freundlich empfangen und diese freut sich, dass Show offizieller Teil des Rosters sei. Doch der Riese zeigt sich eher von seiner angriffslustigen Seite. Big Show spricht davon, dass er nicht Teil von SmackDown Live geworden sei, um hier auf das Altersheim zu warten. Er wolle wieder Titel gewinnen und daher fordert er nun auch Paige’s Unterstützung. Die General Managerin scheint sogar durchaus Gehör für Show’s Forderungen zu finden und bookt Big Show heute Abend noch in ein United States Titelmatch gegen Shinsuke Nakamura. Der Veteran grinst und verspricht den Japaner mit dem schwierig auszusprechenden Vornamen zu besiegen und den US Titel wieder den Amerikanern zu geben.

      Singles Match
      Aiden English vs. Rusev (w/Lana)
      Zurück im Ring will sich Aiden English gegen Rusev beweisen. Der Bulgare ist dabei sichtlich dominant und lässt dem Geistesmenschen keine große Chance im Ring. Nach einer Reihe von Suplexen setzt Rusev zum Thrust Kick an und bringt English im Accolade zur Aufgabe.
      Winner via Pinfall: Rusev (02:11)
      Nach dem Kampf lässt Rusev von English ab und Lana applaudiert ihrem bulgarischen Ehemann. Der WWE World Cup Teilnehmer wird jedoch unterbrochen als wir auf dem Titantron The Miz sehen. Der Hollywood Star hat in der Vorwoche gegen Rusev verloren und redet nun sehr abfällig bei Dasha Fuentes über den talentlosen Klotz, der aus irgendeinem Versagerland aus Europa stamme. Wäre Rusev ein richtiger Mann, dann würde dieser nächste Woche abermals seinen Platz im WWE World Cup Tournament auf Spiel setzen.
      Rusev ist sichtlich außer sich, doch Lana beruhigt ihren Mann noch einmal, sodass dieser bei ihr ihm Ring bleibt während wir in die Werbung geben.

      Truth TV in der Form von Carmella und R-Truth ist nun im Ring. Das Set ist natürlich aufgebaut und R-Truth heizt die Crowd wieder einmal mit Whats Up-Chants richtig ein. Der heutige Gast ist Charlotte Flair, die lautstark gefeiert wird. Die Tochter des Nature Boy bedankt sich für den großartigen Empfang und wird von R-Truth gleich einmal dazu befragt wie sie das neue Ranking-System der WWE SmackDown Women’s Division findet. Doch bevor Charlotte eine Antwort gibt fordert Carmella zum „Dance-Break“ auf und so tanzen Truth und Carmella zur Belustigung der Fans. Charlotte kommt dann wieder zum Punkt und spricht von einer großen Möglichkeit für die SmackDown Women’s Division aus dem Schatten der Männer hervorzutreten.
      Doch mit dieser Ansicht ist die Tochter von Ric Flair nicht auf der Seite von Becky Lynch. Die Titelträgerin kommt sauer in den Ring und spricht davon, dass Shane und Paige wohl alles daran setzen würden, um ihr den Titel abzunehmen. Wahrscheinlich werde Charlotte sogar bevorzugt bei Evolution behandelt werden, um das Gold an die „richtige“ Champion weiterzugeben. Die Flair-Tochter sieht das völlig anders und warnt Becky davor nicht solchen Blödsinn von sich zu geben. Daraufhin stößt Becky Charlotte respektlos und erklärt, dass es ihr egal sei was Charlotte von ihr hält. Zwischen den beiden Damen brodelt es und es entsteht eine wüste Prügelei. R-Truth wiederum versucht selbst dazwischen zu gehen. Doch Carmella hält ihn ab und verlässt mit ihm den Ring.

      WWE United States Title Match
      Shinsuke Nakamura © vs. Big Show
      Das Titelmatch steht nun auf dem Programm. Big Show bekommt es mit Shinsuke Nakamura zu tun und der King of Strongstyle zeigt gleich am Beginn des Kampfes keine Furcht vor Big Show, welcher mit stiffen Kicks bearbeitet wird. Big Show gerät ins Wanken und erhält dann tatsächlich noch einen gefährlichen Kick an den Kopf, der ihn schlussendlich wirklich den Halt nimmt. Ein Cover von Nakamura beschert dann jedoch nur einen 2-Count. Nakamura kann es nicht glauben und der Japaner will den Kinsasha zeigen, aber Big Show weicht nochmals aus und packt sich seinen Kontrahenten und will den Chokeslam zeigen. Aber da verdunkelt sich das Licht. Ist dies wieder ein Mindgame des Undertaker? Nein, denn als das Licht wieder Normalzustand erreicht wird Big Show von drei maskierten Gestalten umkreist. Es sind die maskierten Männer von SAnitY! Eric Young, Killian Dain und Alexander Wolfe schlagen sofort auf Big Show ein und nützen ihre zahlenmäßige Überlegenheit aus. Der Ringrichter bricht diesen Kampf zu Gunsten von Big Show ab!
      Winner via DQ: Big Show (06:24)
      SAnitY hat aber noch lange nicht genug mit dem Riesen. Es gelingt wirklich Big Show aus dem Ring mit einer Double Clothesline zu befördern. Der hünenhafte Riese bekommt die Ringtreppe an den Kopf geschleudert und wird dann von Killian Dain mit einem Bodyslam durch das Kommentatorenpult geschleudert. SmackDown endet mit Big Show, der sich in den Trümmern des Tisches wiederfindet. SAnitY scheint aber noch nicht am Ende zu sein. Eric Young stellt sich sehr nahe an die Kamera und sagt bedrohlich „That’s just the beginning“. Mit diesen Bildern endet SmackDown Live vor Evolution.
    • Feedback: (SmackDown #1)

      / SmackDown startet mit dem Kampf der McMahon-Platzhirsche. Eigentlich waren sie wirklich alle mal ein Teil von SmackDown. Es war halt ein typisches McMahon Segment, ohne Comedykram. Dann am Ende noch Shane, der irgendwie von einem Umbruch spricht. Klingt erst radikal, aber es war noch ganz in Ordnung. RAW soll RAW bleiben, und SmackDown eben SmackDown. So wünsche ich es mir auch, dass man ohne Gründe wechselt ist doch alles Käse.

      + / ~ Lustiges Segment mit Theodore Long, der wohl beste GM. In dem Tag Team Match könnte es dann zu echten Spannungen kommen. Man braucht sie auch, um das Match zwischen ihnen etwas Reiz zu geben.

      / Passend gebookt, es kommen die langsamen Spannungen. Es ist nicht gerade einfach das Dream Match so aufzubauen, vor allem dann noch für den Arabien Event (schreibst Du den aus?). Das wäre was für die Series gewesen, nur man muss halt damit jetzt arbeiten. Für den starken Sieg der Usos könnte man sie auch wieder in ein Tag Team Title Match stecken.

      + / ~ Der kleine Gnom, mit der Erinnerung an den CW Title. Damals ja eher peinlich, aber hier steht der Kultfaktor ganz oben. Lynch bleibt bei Dir hoffentlich noch lange Champion, aus der kann man gerade soviel rausholen.

      + Interessant, Du setzt auf Rusev? Du hast natürlich mit dem Booking das Beste raus geholt, er gewinnt durch den Eingriff von English der daneben ging. Das schadet Miz überhaupt nicht, er wäre mir als Sieger aber auch Recht gewesen. Nur mit Rusev hat man dann endlich mal einen weiteren Nicht-Amerikaner mit dabei, denke das war auch Deine Absicht. Freut mich für den Mann, Happy Rusev Day!

      / Finlay! Ich fand das Segment gut, aber mit dem Topf voll Gold auch wieder zu kitschig. Es passt, keine Frage, aber es ist Geschmackssache. Auch Finlay hat SD mit seinem Midcard Einsatz damals geprägt, um 2006 / 2007.

      + / ~ Auch hier wieder ganz feine Nostalgie. Das Cutting Edge mit Big Show war ganz nett, aber das mit MVP hat es echt abgerundet. Auch der Squash danach passte einfach, denke es war auch nur ein One Night Stand von MVP.

      + / ~ JBL und Vickie, mir gefällt die Ausgabe 10x besser als die echte von der WWE. Hier kommen alte Charaktere richtig aus ihren Rollen raus und wecken Erinnerungen. Schade das es bei Cena nur bei einer Videobotschaft bleibt, er ist ja auch praktisch Mr. SmackDown. War er unterwegs, in China, gell?

      / Das war ja in Real auch so, weiß nicht. Ich mag Nakamura nicht, bin auch kein Fan von Mysterio. Aber der cleane Sieg über den Champion, finde ich schon was heftig. Ganz so schlimm ist es natürlich auch nicht, Nakamura ist eh ein belangloser Champion. Da er auch angekündigt war, hätte man ihn auch natürlich nicht verlieren lassen können.

      + Hier hast Du die Evolution einfach besser genutzt. Ein starkes Endsegment, mit kleinen Andeutungen. Triple H lässt die Evolution im Stich und vorher gab es im Segment schon einen Zwist, bahnt sich da ein Batista Comeback an? Doch erst folgt mal das der Event in Arabien, deswegen auch die Sache mit Kane und dem Undertaker. Es wurde einfach richtig genutzt, dass war fakt und ist wichtig. SD hat mir wirklich gut gefallen, weiter so!

      Feedback: (SmackDown #2)

      / Auch wenn The New Day eine Marketing Maschine ist, so geht mir das Pancake Gimmick nur noch auf den Keks. Du kannst aber denen das Gimmick auch nicht nehmen, dass ist das Problem. Oder sie werden Heel, wäre eine Option. Und The Bar bietet ihnen die Stirn, der Sieg im kommenden Match ist ja auch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.

      / Hm, so ganz schlau bin ich mit dem Ranking jetzt nicht geworden. Ich verstehe den Sinn und das System, aber warum? Bekommen die Damen jetzt Punkte, pro Sieg? Man weiß ja so nicht, wie das Ranking aufgebaut wird. Die Idee ist zwar nicht verkehrt, bräuchte es aber allerdings nicht wirklich.

      + / ~ Das Segment und Match kann man ja zusammenfassen: Die Spannungen werden weiter ausgebaut, alles fängt klein an und irgendwann explodiert man im Ring. Typische Schiene von WWE, kann man nie was mit falsch machen. Das 6 Man Tag Team Match war auch ne nette Ansetzung, dachte nur das Miz sich noch an Rusev mehr rächen würde.

      + Oha, es wundert mich das Big Show so schnell gut eingesetzt wird. Er ist frisch wieder da und dann gleich ein Match gegen Nakamura? Show ist natürlich “alt”, aber als Big Show Fan feier ich das einfach. In dem Segment kommt er zwar etwas heelig rüber, denke aber er wollte nur dominant wirken.

      / Schade, auch hier kein richtiges One On One Match. Die WWE hat ja daraus auch einen Squash gemacht, was ich bei Rusev vs. English absolut nicht verstanden hab. Sieht zwar für Rusev gut aus, aber immerhin haben beide eine Vergangenheit gehabt. The Miz rächt sich dann am Ende doch gegen Rusev, er will ein ReMatch. Kann mir nicht vorstellen das Miz es gewinnt, weil dann sähe es für Rusev wieder so schlecht aus.

      / Solides Segment mit den Damen, aber eine verbissene Paarung. Kommt bei Dir noch das Last Women Standing Match? Wenn ja und Lynch gewinnt es, haste echt einen starken weiblichen Champ. So sehr ich Charlotte mag, Lynch hat sich als Tweener / Heel blendend entwickelt. Carmellla und Truth muss ich sagen, interessiert mich absolut nicht.

      + / ~ Es war klar das Big Show kein neuer Champion wird, aber damit hab ich nicht gerechnet. Sanity ist endlich (!) mal wieder da und sorgen für Chaos, so wie es auch sein sollte. Nur mit Show hat man sich echt den falschen Gegner ausgesucht, da wird noch was kommen. Er wird aber dem Stable helfen sich zu etablieren, was anderes kann man mit Show leider nicht mehr machen. Lass ihn nur nicht zu alt aussehen, er hat auch viel für SD und den Sport getan. Nakamura ist schlussendlich der lachende Dritte gewesen, doch von Bedeutung kann man kaum sprechen.
    • Danke für das ausführliche Feedback, Naitch!

      Es freut mich, dass die 1000. Ausgabe bei dir so gut ankam. Wie gesagt, es sollte eine Wohlfühl-Show werden, wo die Fans einfach alte Momente wieder erleben.
      Evolution werde ich übrigens soweit die Echtzeit-Ergebnisse übernehmen.
      Das Women's League System werde ich natürlich in einem Post noch genau erklären, aber ich wollte das im Segment nicht zu sehr ausformulieren.
      Und nicht wundern, dass jetzt zwei Shows so kurz nacheinander kamen, aber nun bin ich mit der Zeitschleife quasi pari. ;)


    • Die neue SmackDown Women’s League sorgt für noch mehr Women’s Wrestling bei WWE SmackDown Live. Das Konzept ist simpel, aber auch effektiv um sich einen Namen zu machen. In der WWE SmackDown Women’s League zählt jeder Sieg und jede Niederlage. Die Wrestlerinnen werden mit einer Kampfbilanz ausgestattet.
      Jede Wrestlerin kämpft um ihren Platz im Ranking. Die Nummer 1 des Rankings ist immer die aktive SmackDown Women’s Titelträgerin und die Zweitplatzierte ist immer offizielle Herausforderin des SmackDown Women’s Champion. Die Herausforderin darf sich einmal selbst den Ort und Zeitpunkt für ihren Titelkampf aussuchen. Sollte sie dabei scheitern, dann muss sie bereits wieder um ihren Status als Herausforderin fürchten. Die Platzierungen während anhand der Kampfbilanz gereiht.
      Ab 30. Oktober 2018 startet die WWE SmackDown Women’s League und bietet eine bahnbrechende Veränderung im Frauenwrestling. Mehr Kämpfe, mehr Drama und Spannung sind vorprogrammiert.



      Die finale WWE Evolution Matchcard sieht wie folgt aus.

      WWE RAW Women’s Championship
      Ronda Rousey (c) vs. Nikki Bella

      WWE SmackDown Women’s Championship
      Becky Lynch (c) vs. Charlotte Flair

      NXT Women’s Championship
      Kairi Sane (c) vs. Shayna Baszler

      Mae Young Classic 2018 Tournament Final Match
      Toni Storm vs. Io Shirai

      Tag Team Match
      Alicia Fox & Mickie James vs. Trish Stratus & Lita

      #1 Contendership – Battle Royal
      Torrie Wilson vs. Asuka vs. Mandy Rose vs. Sonya Deville vs. Lana vs. Carmella vs. Naomi vs. Billie Kay vs. Peyton Royce vs. Ember Moon vs. Nia Jax vs. Dana Brooke vs. Alicia Fox vs. Tamina Snuka vs. Michelle McCool vs. Alundra Blayze vs. Ivory vs. Kelly Kelly vs. Maria Kanellis vs. Molly Holly vs. Zelina Vega

      Six Women Tag Team Match
      Sasha Banks, Bayley, und Natalya vs. The Riott Squad (Ruby Riott, Liv Morgan, und Sarah Logan)

      Auch WWE Crown Jewel wirft schon seine Schatten und findet eine Woche später statt. Aufgrund der tragischen Erkrankung von WWE Universal Champion Roman Reigns wurde der Titel für vakant erklärt und beim Event neu ausgefochten.



      WWE Universal Championship
      Braun Strowman vs. Brock Lesnar

      WWE Championship
      AJ Styles (c) vs. Daniel Bryan

      Tag Team Match
      D-Generation X (Triple H & Shawn Michaels) vs. The Brothers Of Destruction (The Undertaker & Kane)

      WWE World Cup Tournament
      Teilnehmer: Jeff Hardy, John Cena, Kurt Angle, Randy Orton, Seth Rollins, Dolph Ziggler, Rey Mysterio, Rusev

    • Das System um die Damen habe ich zwar besser verstanden, aber ich warte trotzdem mal ab wie es sich entwickelt. Kann dazu keine feste Meinung abgeben, noch nicht. Was mich nur stutzig macht, doch kein LWS Match zwischen Lynch und Flair? Wäre mal ein starkes Gimmick Match, wo Becky so richtig punkten würde.

      Und Jewel & Evolution, werden auch als PPV ausgeschrieben oder in Kurzform kommen?

    • WWE Evolution -October 28 2018
      @ Nassau Veterans Memorial Coliseum in New York City, New York, USA


      Tag Team Match
      Lita & Trish Stratus besiegen Alicia Fox & Mickie James (w/Alexa Bliss) (11:03)

      20 Women Battle Royal
      Nia Jax besiegt Alundra Blayze und Asuka und Billie Kay und Carmella und Dana Brooke und Ember Moon und Ivory und Kelly Kelly und Lana und Mandy Rose und Maria Kanellis und Michelle McCool und Molly Holly und Naomi und Peyton Royce und Sonya Deville und Tamina und Torrie Wilson und Zelina Vega (16:28)

      Mae Young Classic 2018 Final Match
      Toni Storm besiegt Io Shirai (10:04)

      Six Woman Tag Team Match
      Bayley, Natalya & Sasha Banks besiegen The Riott Squad (Liv Morgan, Ruby Riott & Sarah Logan) (13:40)

      WWE NXT Women's Title Match
      Shayna Baszler besiegt Kairi Sane (c) durch Ringrichterentscheid (12:32) - TITELWECHSEL !!!

      WWE SmackDown Women's Title Last Woman Standing Match
      Becky Lynch (c) besiegt Charlotte Flair (28:40)

      WWE RAW Women's Title Match
      Ronda Rousey (c) besiegt Nikki Bella (w/Brie Bella) (14:07)

    • Richtig, dass Match war das Beste auf der Card und einer der besten LMS Matches die ich gesehen hab. Flüssiger Verlauf, bis auf den Tisch mit dem Moonsault und ein richtiger Sieger. Das kann man perfekt weiterführen, allein um Lynch als Heel weiter zu pushen.

      Der Event war selbst auch nicht schlecht, nur der Sieg von Baszler und Jax haben mich etwas gestört. Aber das kommt ja nicht SD zu Gute, dass kam am eigentlich noch am besten weg.

      Bin dafür gespannt wer der neue Gegner von Lynch wird, ich zähle mal Rousey jetzt irgendwie nicht dazu.