Competition Pro Wrestling - Chapter II: The Year 2002

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Newsflash 2.1.2002

      - Kurz nach dem Jahreswechsel steht bei CPW natürlich noch vieles im Eindruck von der letzten großen Show des Jahres 2001. Dort konnte mit 322 zahlenden Zuschauern klar ein neuer Zuschauerrekord aufgestellt. Die Shows bekam auch sehr gute Reaktionen. Die Verantwortlichen sind natürlich sehr glücklich darüber, da sie sehr viel speziell in diese Show investiert haben.

      - Bei der letzten Show wurde verkündet, dass zum ersten Mal ein Event außerhalb von Hamilton stattfinden wird, nämlich in Toronto. Er wird den Namen Breakout haben und am 30.03.2002 statt finden. Dabei will man neben dem Stammroster auch mindestens einen namenhafteren Gastwrestler präsentieren.

      - Letztes Jahr hat man in jedem Monat nur eine Show abgehalten. Dieses Jahr will man auf jeden Fall die Showanzahl steigern. So sind bisher 4 Shows in Hamilton vor der Toronto Show geplant. Die Termine sind 12.1., 2.2., 23.2. und 16.3..

      - Die erste Show des Jahres steht auch schon in den Startlöchern. Diese wird mit 6 Matches beworben. Der Main Event ist dabei ein CPW Tag Team Titles Match zwischen den Champions Asian Fight School vs Corino & Anderson. Illuminated mit dem neuen CPW Heavyweight Champion Fallen Angel nehmen es in einem 8 Men Tag Team unter anderem auf Ex Champion Desperado auf. Eric Young und Ruffy Silverstein sind sich in letzter Zeit alles andere als grün gewesen und können es hier in einem Singles Match austragen. Das FBI trifft in einem weiteren Match die auf die Skaters. Nachdem der junge Chris Sabin beim Christmas Rumble debütierte, bekommt er hier sein erstes Singlesmatch. Als letztes Match sind noch die Damen angekündigt. Dabei kommt eine Wrestlerin namens Phoenix aus dem angrenzten Ohio nach Ontario und gibt ihr Debüt.

      Card:

      CPW Tag Team Titles
      Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid /w Felina) (c) vs Steve Corino & CW Anderson

      8 Men Tag Team
      Illuminated (Fallen Angel & Berzerker Jacobs & Sinn & Executor Quinson/w Cyrus) vs Desperado & Bobby Roode & Larry Destiny & Scott Chase

      Singles
      Eric Young (w Angel Williams) vs Ruffy Silverstein

      Tag Team
      The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke) vs The Skaters (Chris Hawk & Nick Mullen)

      Singles
      Chris Sabin vs Flexx Falcone

      Tag Team
      Allison Danger & Tracy Brooks vs Felina & Phoenix
    • Die Jahresunterteilung finde ich gut. Das sorgt zb. auch schon bei @Vampiro für eine gute Struktur.

      Aber allmählich bin ich gespannt wohin sich die CPW entwickelt. Die monatlichen Shows sind gut. Aber im Grunde aben sie bei dir ja auch teilweise die Struktur einer Weekly. Finde ich auch absolut gut so, wenn nicht immer zwanghafte Titelmatches gebookt werden, aber ob so eine "B-Show" dann viele neue Fans zieht?
    • Competition Pro Wrestling
      In your Hood! XXIV
      Hamilton, Ontario
      12.01.2002


      Die erste Show des Jahres beginnt mit dem Theme von Illuminated und das Stable kommt in voller Stärke zum Ring. Die 4 Wrestler knien im Ring nieder, während Cyrus den Titel in die Höhe streckt. Dann schnappt sich Cyrus ein Mikro und fragt das Publikum ob sie inzwischen kapiert hätten, was in den letzten Monaten passiert ist. Er habe einen Masterplan ausgearbeitet und niemand habe ihn kommen sehen bis der Titel breits in seinen Händen war. Nach dem Ende der ECW hatte er Zeit zum Nachdenken und was er in Zukunft machen will. Dabei sei er ihm klar geworden, dass er mehrere besondere Talente habe und nur diese ausspielen muss, dann könne er alles erreichen und machen was er will. Er habe Leute um sich gescharrt, die von der Gesellschaft nicht geachtet wurden. Er habe hingegen ihre Talente gesehen und ihnen klar gemacht, dass es nicht zählt, was die Gesellschaft von ihnen hält, sondern was sie von sich selbst und er von ihnen hält. Nun folgen sie ihm bedingungslos und jeder kann sehen wie erfolgreich sie damit sind. Der Gewinn des CPW Heavyweight Titles ist nur ein weiterer Schritt zur totalen Dominanz. Es sei nur eine Frage der Zeit bis alles in CPW und im kanadischen Wrestling nach seiner Pfeife tanzen wird. Cyrus lacht diabolisch, wird aber dann vom Theme von Desperado unterbrochen. Desperado erscheint mit einem Mikro in der Hand im Entrance Bereich und gratuliert dem Fallen Angel zum Titelgewinn, aber macht dann klar, dass er ein Anrecht auf ein Titelrematch habe und spätestens da werde er Cyrus hochfliegende Pläne zerstören. Aber schon heute werde Illuminated ihre Grenzen aufgezeigt bekommen, denn er habe 3 starke Tag Team Partner. Destiny, Chase und Roode erscheinen dann und es gibt noch etwas Trash Talk zwischen den Teams.

      Singles
      Chris Sabin vs Flexx Falcone

      Newcomer Chris Sabin gibt hier sein Singlesmatchdebüt gegen Falcone. Beide Wrestler gehen von Anfang an ein hohes Tempo und können Aktionen zeigen, die aber nur Nearfalls einbringen. Nach einem Headscissors Takedown steigt Falcone auf die Ringecke und will mit einem Moonsault das Match beenden, aber Sabin ist schnell auf den Beinen und attackiert Falcone auf der Ringecke mit Schlägen. Es folgt ein Overhead Belly-to-Back Suplex von der Ringecke. Falcone kickt dann aus dem Cover aus. Sabin setzt aber sofort nach und zeigt den Future Shock, der den Sieg bringt.
      Winner via Pinfall: Chris Sabin (8:02)

      Chris Sabin feiert natürlich seinen Sieg, während Falcone entäuscht die Halle verlässt.

      6 Men Tag Team
      Trailer Park Bros (Gutter & Cody Steele) & El Tornado vs Chris Garvin & Derek Wylde & Mike Van Tastic
      Die Faces legen ganz gut los, aber dann packt Wylde seine dreckigen Tricks aus und so muss Gutter von den Heels einstecken, aber er schafft nach einem DDT an van Tastic den Wechsel. Es folgt eine chaotische Phase mit Nearfalls. El Tornado streckt dann van Tastic mit einem Suicide Dive nieder und Gutter befördert sich und Wylde mit einer Clothesline aus dem Ring. Es bleiben noch Steele und Garvin übrig. Der Biker macht kurzen Prozess indem er ziemlich schnell den Superstar Destroyer auspackt und so den Sieg holt.
      Winner via Pinfall: Chris Garvin & Derek Wylde & Mike Van Tastic (8:49)

      Während Wylde und van Tastic feiern wollen, hat Garvin keine Lust darauf, schnappt sich seine Kutte und verzieht sich. Weiter geht mit Lilly Kershaw, die Steve Corino und CW Anderson als Interviewgäste hat. Zuerst kommt CW Anderson zu Wort, der klar macht, dass als ihn Corino angerufen hat, es für ihn keine lange Überlegung war. Er habe ihm schnell zusagt und freut sich nun hier in Kanada zu sein und heute um die CPW Tag Team Titels antreten zu kommen. Corino erklärt, dass dem FBI in der letzten Show ihr großes Maul gestopft haben und nun wenden sich neuen Aufgaben zu. Dass sie so schnell ein Titelmatch bekommen, hat ihn selber überrascht, aber die Offiziellen wissen halt, was CW und er zu bieten haben und sie werden sich heute Gold um die Hüften schnallen.

      Singles
      Mike Legacy vs Ricky Stardust

      Während Legacy einen garantierten Heavyweight Title Shot in 2002 hat, ist Stardust mit seinen vielen Niederlagen weit weg davon und das sieht man auch hier. Legacy dominiert über weite Strecken und holt dann mit dem Tomikaze den Sieg.
      Winner via Pinfall: Mike Legacy (5:21)

      Legacy feiert seinen Sieg, wird dann aber unterbrochen, denn sein Tag Team Partner Chris Church kommt zum Ring. Church scheint nicht so glücklich zu sein und teilt Legacy das auch so mit. Das Match zwischen Legacy und D´Amore fand er schon vorher nicht als die beste Idee, aber dass es so ausartet hätte er nicht gedacht. D´Amore hat sich Brüche an der Nase und Wange zugezogen. Er wird in nächster Zeit nicht in einen Ring steigen können und daran sei Legacy schuld. Legacy verteidigt sich, dass er nicht den Stuhl in den Ring gebracht hat, sondern es D´Amore war, der ihn mit einem Stuhl attackieren wollte. Church erwidert, dass er nicht mitbekommen hat, wer in Stuhl in den Ring gebracht. Fakt ist, dass Legacy D´Amore schwer verletzt hat und dannach bis jetzt nicht mal im Krankenhaus besucht hat. Legacy stellt klar, dass D´Amore in den letzten Monaten es mit seiner Art mehrfach versaut hat und er sei endgütlig durch mit ihm. Church erklärt, dass er zugeben muss, dass D´Amore viele Fehler gemacht hat, aber so hätte es dennoch nicht enden sollen. Außerdem hat es ihm auch nicht gefallen, dass Legacy ihn im Christmas Rumble einfach so von hinten eliminiert hat. Legacy erklärt, dass im Rumble irgendwann jeder für sich selber kämpft und der Sieg ihm ja auch recht gibt. Church hätte sicher dasselbe getan, wenn er in dieser Situation gewesen wäre. Legacy hofft, dass dies ihre Freundschaft nicht geschadet hat, denn diese sei ihm sehr wichtig. Dann streckt er die Hand aus. Church überlegt kurz, nimmt dann den Handschlag an und beide umarmen sich. Doch dann rammt Church plötzlich das Knie in die Magengrube und Legacy sackt zusammen. Church zeigt einen Side Walk Slam und schreit dann Legacy an, dass dies für die Eliminierung war. Dannach packt er Legacy am Hals und verpasst ihm einen krachenden Chokeslam. Dann betrachtet er den auf der Matte liegenden Legacy und schreit ihm zu, dass das für Scott war. Anschließend verlässt ein wütender Church die Halle.

      Tag Team
      The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/ w Sal E. Graziano) vs The Skaters (Chris Hawk & Nick Mullen)
      Beide Teams wollen hier natürlich einen Sieg einfahren. Das FBI legt gut los, aber die Skaters kämpfen sich zurück und können nach Thrust Spinebuster an Guido fast den Sieg einfahren, aber Graziano lenkt den Referee ab. Dannach gibt es weitere Nearfalls für beide Teams. Am Ende zeigt Hawk einen Suplex an Guido. Als er sich umdreht, kommt Mamaluke angeflogen und zeigt Springboard DDT. Das Cover folgt und geht durch, da Graziano Mullen am Bein festhält und so ein Brechen des Covers verhindert.
      Winner via Pinfall: The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/ w Sal E. Graziano) (11:13)

      Die Skaters beschweren sich beim Referee, während das FBI gemeinsam den Sieg mit der italienischen Flagge feiern. Weiter geht es nun mit der Asian Fight School, die eine Promo halten. Die CPW Tag Team Champions geben sich selbstbewusst vor ihrer Titelverteidigung. Corino und CW Anderson haben zwar einen bekannten Namen, aber dieser käme nur von die Phillypromotion und jeder wisse, dass es dort relativ einfach war Titel zu holen, denn die talentierteren Wrestler wurden schnell von WWF und WCW abgeworben und die meisten anderen waren untalentierte Backyarder. Deswegen haben sie auch keine Angst vor Corino und Anderson, denn sie haben als Champions schon bessere Gegner geschlagen. Dann bekommt Felina noch eine motivierende Ansprache von Lee für das jetzt anstehende Match und die zierliche Asiatin macht entschlossen ihren Entrance.

      Tag Team
      Allison Danger & Tracy Brooks vs Felina & Phoenix

      Mit Phoenix gibt eine realtiv große und austrainierte Wrestlerin ihr Debüt, die mit ein paar Powermoves gut startet. Danger und Brooks halten aber dagegen und Brooks kann mit einem Spear an Felina fast den Sieg holen, aber Phoenix ist da und bricht das Cover. Phoenix zeigt einen Side Walk Slam an Brooks und lässt den Flying Phoenix folgen. Es folgt das Cover, aber Danger ist da und sie befördert Phoenix aus dem Ring. Dann will sie Felina den Death Valley Driver verpassen, aber Felina kontert in einen Roll Up und holt damit den Sieg.
      Winner via Pinfall: Felina & Phoenix (9:39)

      Während Felina und Phoenix den Sieg feiern, haben sich Danger und Brooks ein Mikro geschnappt und kommen auch in den Ring. Gemeinsam erklären die 4 Damen, dass sie verschiedene Ansichten und Ziele haben, aber sie hätten ein gemeinsames Anliegen. Sie freuen sich, dass sie regelmäßig auftreten dürfen, aber es fehlt aktuell einfach noch etwas und das sei ein Womens Title.. Klar sind sie aktuell nur 4 Frauen, aber sobald es einen Titel gebe, würden einige weitere Damen kommen. Das würde der Division und dem kanadischen Damenwrestling einen großen Auftrieb geben. Deswegen starten sie nun diese Petition für einen Damentitel und jeder Fan, der ihre Petition unterschreibt, hilft ihnen dabei ihr Ziel zu erreichen.

      Singles
      Eric Young (w Angel Williams) vs Ruffy Silverstein

      Young zieht mit seiner Managerin gut Heat und so stehen die Fans voll hinter Silverstein. Der legt auch gut los, aber dann lenkt Williams ihn ab und das nutzt Young um das Match an sich zu reißen. Young arbeitet sehr aggresiv und nimmt dann Silverstein in den Camel Clutch. Silverstein kann sich aber befreien und zeigt einen Release German Suplex. Es folgt ein Inverted Atomic Drop, der aber nur den 2 Count bringt, genauso wie ein Front Missile Dropkick von Young. Kurz dannach lenkt Angel Williams den Referee ab und das nutzt Eric Young um ein Ringpolster zu entfernen. Dann will er Silverstein in die Ringecke befördern, aber Silverstein blockt und am Ende kracht Young selber in die ungeschützte Ecke. Silverstein rollt Young sofort ein und holt so den Sieg.
      Winner via Pinfall: Ruffy Silverstein (12:43)

      Silverstein feiert den Sieg, während Williams sich um den benommenen Young kümmert.

      8 Men Tag Team
      Illuminated (Fallen Angel & Berzerker Jacobs & Sinn & Executor Quinson/w Cyrus) vs Desperado & Bobby Roode & Larry Destiny & Scott Chase

      Illuminated übernimmt schnell das Heft des Handelns und Larry Destiny muss minutenlang einstecken. Nach mehreren fehlgeschlagenen Wechselversuchen klappt es dann doch noch. Bobby Roode ist richtig on fire. Nach mehreren Clotheslines, setzt es einen Knee Drop für Sinn. Berzerker Jacobs mischt sich ein und kassiert am Ende den Roode Awakening. Das folgende Cover wird vom Fallen Angel unterbrochen und das ist das Signal für die restlichen Wrestler sich auch voll einzumischen. Es folgen mehrere Finisher, u.a. der Running Head Kick von Quinson an Roode, der Desperado Driver von Desperado an Berzerker Jacobs, der Hellion Hammer von Sinn an Desperado und der Destiny Ridge von Destiny an Executor Quinson. Jedes Mal bricht jedoch jemand das Cover. Jacobs kann dann den Contra Code an Scott Chase zeigen. Destiny hindert ihn aber am Cover und beide landen außerhalb des Ringes. Der Fallen Angel schleicht sich dann in den Ring und sieht Chase in der Mitte des Ringes liegen. Der Champion packt den Best Moonsault Ever aus und fährt so den Sieg ein.
      Winner via Pinfall: Illuminated (Fallen Angel & Berzerker Jacobs & Sinn & Executor Quinson/w Cyrus) (17:57)

      Nach dem Match entert Cyrus den Ring und seine Jünger knien um ihren Anführer. Dieser übergibt dem Fallen Angel den Heavyweight Title und umarmt jeden. Dann hält er ein Promo und erklärt, dass Illuminated wie ein Bulldozer alles niederwalze was sich in ihren Weg stellt. Unter seiner Führung könne sie niemand stoppen. Kaum hat Cyrus diese Worte ausgesprochen, erscheint Chris Garvin in der Halle. Der Biker kommt zielstrebig zum Ring. Dort will Executor Quinson auf den Biker losgehen, aber dieser zieht aus der Tasche seiner Bikerkutte seinen geliebten Schraubenschlüssel hervor und streckt Quinson damit nieder. Die restlichen Mitglieder von Illuminated flüchten dann lieber aus dem Ring. Nur das Mikro bleibt im Ring zurück und das schnappt sich Garvin. Er erklärt, dass er vor nicht allzulanger Zeit von einem Jackass um den Titel gebracht wurde und nun sei es Zeit, dass er nochmal ein Titelmatch kriege und dann werde er dem Fallen Angel und wenn es sein muss auch den restlichen Illuminated den Arsch aufreißen. Cyrus findet das garnicht lustig. In diesem Moment erscheint Präsident James Monroe auf der Entrance Ramp und dieser macht klar, dass Desperado ein Anrecht auf sein Rematch habe. Garvins Verhalten gefalle ihm auch nicht immer, aber er habe durchaus Recht, dass ihm ein weiteres Titelmatch zustehe. Deswgen setze er für die nächste Show ein Triple Threat um den Titel zwischen Fallen Angel, Desperado und Garvin an. Während Garvin zufrieden wirkt, sind Illuminated und Desperado über diese Ankündigung nicht so erfreut, aber das ist dem Präsidenten egal und er verlässt die Halle.

      CPW Tag Team Titles
      Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid /w Felina) (c) vs Steve Corino & CW Anderson
      Die Champions werden natürlich von Felina begleitet. Sie scheinen selbstbewusst zu sein und gehen auch so ins Match. Corino und Anderson halten voll dagegen und so haben beide Teams ihre gute Phasen. Lee verpasst den Herausfordern mehrere Mongolian Chops, aber Corino lässt sich davon nicht beeindrucken und zeigt einen harten Back Elbow und nimmt Lee in den Abdominal Stretch, der sich daraus aber wieder befreit. Beide Wrestler wechseln dann und zuerst hat Anderson die Überhand, aber dann kann Muay Thai Kid mit einem Drop Toe Hold kontern. Anschließend bearbeitet er den Arm von Anderson systematisch und nimmt ihn in den Armbar. Anderson hat zu kämpfen, aber rettet sich dann in die Seile. Muay Thai Kid setzt sofort nach, aber Anderson kontert mit einem Single Arm DDT und verschafft sich so Luft. Es folgt wieder der Doppelwechsel und Corino kann dann den Corino Driver durchbringen, aber Kid kommt rechtzeitig mit einem Flying Elbow angeflogen und bricht das Cover. Kid zeigt einen Cradle Brainbuster. Corino kickt im letzten Moment bei 2,9 aus. Anderson kommt dann seine Kumpel wieder zur Hilfe und verteilt mehrere Half Nelson Exploder Suplessen. Gerade als die Herausforderer auf der Siegerstraße scheinen, erscheint das FBI und kommt zum Ring. Diese Ablenkung reicht, damit Lee den Near Death Experience an Corino zeigen kann. Das Cover folgt und da Anderson von Kid am eingreifen abgehalten kann, geht der 3 Count durch.
      Winner via Pinfall: Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid /w Felina) (16:21)

      Während die Asian Fight School vom Referee die Titel überreicht bekommen, kommt das FBI in den Ring und sie attackieren Anderson und Corino. Die Asian Fight School scheint sich dafür nicht groß zu interessieren und feiert außerhalb des Ringes. Mamaluke verpasst Corino einen Cross Armbreaker und Guido verpasst Anderson den Kiss of Death. Anschließend verpasst Sal E. Graziano beiden noch jeweils einen Big Splash und die beiden werden mit italienischen Fahnen bedeckt. Die Fans buhen lautstark, was das FBI aber nicht interessiert. Mit den Bildern der feiernden Full Blooded Italiens endet die erste Show des Jahres.
    • Illuminated kam relativ sprunghaft in deine CPW und hat nun mittlerweile Team D'Amore problemlos als Nummer 1 der Stables abgelöst. Gut, das Team D'Amore gibt es so auch nicht mehr. Aber das ist auch ein anderes Thema. Cyres als Mastermind ist ganz gut. James Mitchell wäre vielleicht noch einen Zacken passender gewesen, aber ich nehme mal an, dass wir diesen auch noch irgendwann in einer Rolle bei dir sehen werden. Dafür gibt es in der heutigen Show mal ein gutes Six Man Tag Team Match. Kann bestimmt ein durchaus unterhaltsames Aufeinandertreffen werden. Interessant ist dann doch, dass dein Booking bei den Events teilweise schon eher wie eine Weekly rüberkommt. Gerade bei so Eight Tag Team Matches.

      Chris Sabin wird als Rookie gleich mal gebührend mit einem Sieg gepusht. Interessant ist, dass Sabin bei dir anscheinend auf dem Einzelpfad unterwegs ist.

      Das Six Tag Team Match war soweit in Ordnung. Interessant ist, dass Garvin dann scheinbar gar nicht so sehr mit seinen Tag Team Partnern feiern will. Vielleicht gibt es diesbezüglich noch eine Aufklärung.

      Mike Legacy steht wohl ein großer Push bevor. Dazwischen mal ein erwatbares Jobbermatch gegen Ricky Stardust.
      Du bist in Sachen Ringpsychologie wirklich sehr gut bewandert. Wie Du in dieser Promo von Church und Legacy einen simplen Stuhl einfach over gebracht hast, wie die brutalste Waffe im Pro Wrestling Hut ab. Der Turn von Church war dann herzzereißend und genau das, was man im Pro Wrestling so gerne liest. Hier ist dir wirklich ein kleines Meisterstück gelungen. Mir hat die Promo sehr gut gefallen.

      Die FBI mit einem Sieg. Aber auch dieses Match will mich nicht begeistern. Garziano darf dann auch noch etwas mitmischen. Irgendwie gibt es bei den Skaters auch dauernd Ups and Downs.

      Weil es gerade eine Promo der Fight School gibt. Mich würde es ja interessieren, ob sie in ihren Promos gebrochenes Englisch reden oder doch eher fließende Promos machen. Ich glaube bei der Fight School ist es bestimmt ganz gut, wenn sie korrektes englisch verwenden, da man sie ja wirklich als Bedrohung ernst nehmen sollte.

      Von der Beschreibung her scheint das die gute Beth Phoenix zu sein. Ach, Beth war eine meiner Lieblingsdiven. ;) Deine Womens Division ist schon jetzt viel besser als die meinige. Daher hoffe ich auch, dass es hier einen Titel geben wird. Alle vier Damen sind gute Wrestlerinnen vor allem Danger, Kim und Phoenix verdienen sich das Prädikat "Spitzenklasse"

      Natürlich war der Sieg für Illuminated sehr wichtig. Du willst sie ja bestimmt als Stable festigen und daher auch gut verständlich ihnen hier den Sieg zu geben auch wenn das Match bisweilen eher ausgeglichen war.

      Nett wie Du hier Garvin ins Spiel gebracht hast. Das Triple Threat Match für das nächste Event klingt jetzt schon nach Slobberknocker. Ich freue mich darauf und denke, dass es auch deinem Titel sehr gut tun werde.

      FBI kosten dann den ECW Geeks doch den vermeintlichen Titelwechsel. Meh, etwas schade, aber gut gebookt. So macht CPW halt auch Spaß, weil so vieles einen roten Faden hat.

      Im Grunde gibt es da an der Show nichts auszusetzen. CPW ist gut ins neue Jahr gestartet. Mal sehen, ob wir jetzt bald mal etwas Richtung TV Show oder Weekly PPV hören. Notwendig wäre es bald, um weiter zu wachsen.^^
    • Newsflash 20.01.2002

      - Der ehemaligen WWF und ECW Manager Cyrus debütierte in der letzten Show des Jahres 2001 als Anführer von Illuminated. Dabei soll Cyrus nicht in und am Ring dem Produkt helfen, sondern er übernimmt nun auch Aufgaben hinter den Kulissen um die Liga weiter zu professionalisieren.

      - Bei der letzten Show debütierte die Wrestlerin Phoenix in CPW. Die junge Wrestlerin mit dem brügerlichen Namen Elizabeth Kocianski stammt aus Elmira New York und hat in ihrer High School Zeit einige Amateurwrestlingtitel gewonnen. Nach der High School begann sie für eine Professional Wrestling Karriere zu trainieren und debütierte im Mai 2001. Seitdem ist sie für mehrere Indypromotions angetreten, unter anderem auch Cleveland All Pro Wrestling and Apocalypse Wrestling. In der letzteren Liga bestritt sie bereits Matches gegen Felina und Tracy Brooks und konnte sich so für CPW empfehlen.

      - Am 2.2. steht bereits die nächste CPW Show an. Dabei wird aktuell mit insgesamt 6 Matches geworben. Die beiden Main Events sind dabei das CPW Heavyweight Title Triple Threat zwischen Champion Fallen Angel und den Herausforderern Desperado und Chris Garvin und das Tag Team Match zwischen Corino & Anderson gegen The FBI.

      Card:

      CPW Heavyweight Title
      Triple Threat
      Fallen Angel (w Cyrus) (c) vs Desperado vs Chris Garvin

      Tag Team
      Steve Corino & CW Anderson vs The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/ w Sal E. Graziano)

      6 Men Mixed Tag Team
      Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid & Felina) vs The Skaters (Chris Hawk & Nick Mullen) & Allison Danger

      Singles
      Phoenix vs Tracy Brooks

      6 Men Tag Team
      Illuminated (Berzerker Jacobs & Sinn & Executor Quinson/w Cyrus) vs Larry Destiny & El Tornado & Scott Chase

      Tag Team
      Derek Wylde & Eric Young (w Angel Williams) vs Ruffy Silverstein & Bobby Roode
    • Cyrus war wirklich eine sehr gute Verpflichtung von dir, die Spass machen wird.
      Beth Phoenix halte ich für eine spannende Verpflichtung. Auch wenn sie am Anfang ihrer Karriere doch eher wie eine graue Maus aussah. Dennoch wird es aufregend sein, dass man hier ihre Karriere begleiten kann.
      Also der Event hat schon ganz schön viele Tag Team bzw. Multimen Matches, aber ich gehe mal davon aus, dass Du hier bestimmt etwas sehr interessantes anbieten kannst.
    • Competition Pro Wrestling
      In your Hood! XXV
      Hamilton, Ontario
      2.2.2002



      Die zweite Show des Jahres beginnt mit Mike Legacy, der zum Ring kommt und sich ein Mikro schnappt. Der Christmas Rumble Gewinner erklärt, dass er vorhatte relativ bald seinen Titelshot einzulösen. Das wird aber jetzt nicht passieren. Er habe ja das ganze Jahr Zeit, denn nun muss er zuerst einige andere Sachen klären. Eigentlich dachte er, dass er mit Chris Church einen Freund fürs Leben gefunden habe. Doch das sei wohl ein Trugschluss gewesen. Scheinbar lässt sich er noch immer von Scott D´Amore manipulieren. Anderst könne er sich dieses Verhalten nicht erklären. Dann fordert Legacy Chruch auf zum Ring zu kommen und sich zu erklären. Doch Church erscheint nicht. Mike Legacy erklärt dann, dass Church sich jetzt verstecken kann, aber später muss er rauskomen, denn die beiden hätten ein Match heute. Dann werde er eine Erklärung aus Church rausprügeln. Anschließend wirft Legacy das Mikrofon weg und verlässt die Halle.

      Tag Team
      Trailer Park Bros (Gutter & Cody Steele) vs Flexx Falcone & Mike Van Tastic
      Die Trailer Park Bros sind in diesem Opener nominell die leichten Favouriten, da sie das eingespieltere Team sind. Aber die Heels arbeiten oft an der Grenze des Erlaubten und überschreiten die auch teilweise. So kann am Ende van Tastic Gutter im Getümmel von Referee unbemerkt einen Tritt in die Weichteile verpassen und dann mit dem Sitout Spinebuster den Sieg einfahren.
      Winner via Pinfall: Flexx Falcone & Mike Van Tastic (8:06)

      Während die Fans nicht so glücklich mit dem Matchende sind, ist das Falcone und van Tastic ziemlich egal und sie provizieren einzelne Fans noch mit Victory Zeichen Gesten.

      Singles
      Chris Sabin vs Ricky Stardust

      Sabin konnte bei der letzten Show sein erstes Singlesmatch gewinnen und auch hier beginnt er stark, wird dann aber von einem Enzuigiri gestoppt. Stardust kann dann einige nette Aktionen zeigen, aber Sabin kämpft sich zurück und kann dann am Ende nach dem Hesitation Dropkick und dem Future Shock das Match gewinnen.
      Winner via Pinfall: Chris Sabin (6:44)

      Chris Sabin kann damit nochmal unterstreichen, dass er ein sehr großes Talent ist. Anschließend verdunkelt sich die Halle etwas und Illuminated kommt gemeinsam zum nächsten Match in den Ring. Auch Champion Fallen Angel ist dabei, der offensichtlich noch ganz entspannt ist vor seiner heutigen Titelverteidigung.

      6 Men Tag Team
      Illuminated (Berzerker Jacobs & Sinn & Executor Quinson/w Cyrus & Fallen Angel) vs Larry Destiny & El Tornado & Scott Chase
      Illuminated startet gut in das Match und das Trio harmoniert gut. Das gefällt dem Leader Cyrus natürlich. Doch dann kann Destiny dem Helion Hammer von Sinn ducken und mit dem Sitout Rear Mat Slam kontern. Das wendet das Blatt mehr in Richtung der Faces. Beide Teams haben dann gute Aktionen bis El Tornado einen Bulldog an Berzeker Jacobs zeigen kann und dann aufs Top Rope steigt um den Frog Splash zu zeigen. Doch bevor das geschehen kann steigt der Fallen Angel aufs Apron und lenkt den Referee ab. Das nutzt Cyrus um El Tornado am Bein festzuhalten. Executor Quinson ist da und befördert ihn mit einem Gorilla Press Slam von der Ringecke. Es folgt der Hangmans Neckbreaker und das Cover geht bis 3 durch, da Destiny und Chase am Eingreifen abgehalten werden.
      Winner via Pinfall: Illuminated (Berzerker Jacobs & Sinn & Executor Quinson/w Cyrus & Fallen Angel) (9:33)

      Illuminated kniet nach dem Match im Ring im Kreis um ihren Leader. Dieser hält dann eine Promo und erklärt, dass sie unstoppbar seien und der Fallen Angel ein so grandioser Wrestler sei, so dass ihn 1 on 1 niemand schlagen kann. Das habe wohl auch das CPW Management erkannt und um überhaupt einen Funken Spannung in dieses Titelmatch zu bringen habe man nun dieses Triple Threat angesetzt. Es gebe wohl die kleine Hoffnung, dass von den beiden Herausforderer der eine den anderen pinnt und so der Titel ohne Einfluss des Champions wechselt. Doch da machen sie die Rechnung ohne den Fallen Angel und ihn. Der Titel wird bei Illuminated bleiben und das bis in alle Ewigkeit.

      Tag Team
      Derek Wylde & Eric Young (w Angel Williams) vs Ruffy Silverstein & Bobby Roode

      Die Heels können nach einer kurzen Einmischung von Angel Williams das Heft des Handelns übernehmen und können Ruffy Silverstein bearbeiten. Dieser kann sich dann aber doch irgendwann befreien und mit Roode wechseln. Dieser zeigt mehrere Clotheslines gefolgt von einem Gourdbuster an Young, aber Wylde bricht das Cover. Roode und Wylde liefern sich einen Schlagabtausch mit dem besseren Ende für Roode. Das hilft ihm jedoch nicht viel, da Young wieder da ist und gemeinsam mit Wylde verpasst er Roode einen Suplex. Young zeigt einen Diving Elbow Drop. Es folgt das Cover, aber Silverstein ist wieder da. Young und Silverstein landen dann außerhalb des Ringes. Im Ring will Derek Wylde dann den Wylde Ryde zeigen, aber Roode kann sich befreien und dann den Northern Lariat zum Sieg durchbringen.
      Winner via Pinfall: Ruffy Silverstein & Bobby Roode (12:13)

      Roode und Silverstein feiern ihren Sieg noch etwas gemeinsam, während Williams und Young sich unzufrieden schnell verziehen. Anschließend gibt es ein Interview mit dem Biker Chris Garvin. Der finstere Biker erklärt, dass die CPW Offziellen zum ersten Mal das richtige getan haben als sie ihn in das Triple Threat Match um den Titel gebucht habe. Dabei sei es ihm egal, ob sie es aus Überzeugung getan oder nur aus Angst davor, dass er austicken würde, wenn er das Match nicht kriege. Deasperado sei in diesem Match er nur eine Randfigur, denn er werde den Fallen Angel platt machen und den Titel holen. Und sollte jemand von Illuminated versuchen, sich in das Titelmatch einzumischen, dann könne er sich schon mal drauf gefasst werden, dass er entweder seinen Stiefel oder seinen Schraubenschlüssel in die Fresse bekomme. Garvin streckt den Schraubenschlüssel noch demonstrativ in die Höhe .

      6 Men Mixed Tag Team
      Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid & Felina) vs The Skaters (Chris Hawk & Nick Mullen) & Allison Danger

      Beide Teams haben sich schon in normalen Tag Teams getroffen und heute sind sie jeweils um eine Dame verstärkt. Allison Danger outwrestlet Felina am Anfang mit guten Kontern und so wechselt Felina genvert mit Muay Thai Kid und dieser stürmt auf Danger los. Diese kontert ihn mit 2 Hip Tosses aus und wechselt dann Nick Mullen ein, der einen Suplex zeigt, aber nur einen 1 Count einfährt. Lee gefällt der Beginn nicht und wechselt sich dann selber ein und wendet dann das Blatt und er bearbeitet Mullen. Lee zeigt eine Shining Wizard. Hawk bricht sofort das folgende Cover und dann bricht das Chaos im Ring aus. Am Ende befinden sich Muay Thai Kid und Allison Danger gegenüber. Der Tag Team Champion zögert nicht lange und verpasst Danger einen Kick in die Magengrube gefolgt vom Kryptonite Krunch, der den 3 Count bringt.
      Winner via Pinfall: Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid & Felina) (10:51)

      Den Fans gefällt es zwar nicht, dass die Asian Fight den Sieg so holt, aber das ist diesen ziemlich egal. Weiter geht es mit Lilly Kershaw, die Desperado zu Gast hat. Der ehemalige CPW Heavyweight Champion kommt ohne große Umschweife sofort auf das heutige Titelmatach zu sprechen. Am liebsten wäre ihm natürlich ein faires 1 on 1 Rematch, aber das sei bei Illuminated nicht realistisch. Dass nun auch noch Chris Garvin im Match ist, macht es nicht einfacher. Er sei aber nie jemand gewesen, der sich viel beschwert. Er nimmt es so wie es gekommen ist und er wird alles reinhauen um den Titel wieder um seine Hüften zu schnallen.

      Singles
      Chris Church vs Mike Legacy

      Legacy kommt in den Ring, aber von Church ist zuerst nichts zu sehen. Legacy ist sauer und schnappt sich ein Mikro und lässt einige böse Worte fallen. Dabei merkt er nicht, dass sich Chruch durch die Zuschauer zum Ring geschlichen hat und ihn von hinten attackiert. Der Referee läutet das Match an und Church dominiert nach dieser hinterhältigen Attacke minutenlang das Match. Legacy muss unter anderem einen Head Butt in die Weichteile einstecken. Einen Chokeslamversuch kann Legacy dann aber in einen DDT kontern und beide Wrestler bleiben erstmal liegt. Die Verschnaufpause reicht Legacy um ins Match zu finden und er bearbeitet das linke Bein von Church um dem Hünen seinen Größtenvorteil etwas zu nehmen. Legacy nimmt dann Church in einem Boston Crab. Church kann sich aber noch in die Seile retten. Legacy versucht Church einen Suplex zu verpassen, aber dieser blockt und zeigt seinerseits einen Powerslam, der fast den Sieg bringt. Wieder soll der Chokeslam folgen, aber auch dieses Mal kann Legacy kontern und zwar dieses Mal in einem Roll Up, den der Referee etwas überraschend durchzählen kann.
      Winner via Pinfall: Mike Legacy (12:14)

      Mike Legacy kann sich jedoch nicht groß über den Sieg freuen, denn Church attackiert ihn sofort mit einem Big Boot gefolgt von einem Side Walk Slam. Dann wirft er Legacy aus dem Ring und schleift ihn in Richtung Merchandise Bereich. Legacy versucht sich noch mit ein paar Schlägen zu wehren, aber das hilft am Ende nichts, denn Church verpasst ihm einen harten Chokeslam durch einen der Merchandisetische. Legacy liegt regungslos das, was Church scheinbar zufriedenstellt. Der Hüne verlässt die Halle und Legacy muss von Sanitätern versorgt werden und wird dann von 2 Personen gestützt aus der Halle gebracht.

      Singles
      Phoenix vs Tracy Brooks

      Phoenix kann zu Beginn ihren Ringerhintergrund ausspielen und befördert Brooks mehrfach auf die Matte und nimmt sie in verschiedene Holds. Brooks kann dann aber einen Chinbreaker zeigen und wendet so etwas das Blatt. Ein schöner Tilt-a-Whirl Headscissors Takedown gefolgt von einem Leg Drop von zweiten Seil bringt Brooks fast den Sieg. Phoenix kann dass aber die Offensive von Brooks mit einem Sidewalk Slam stoppen. Es folgt ein Gorllia Press Slam, der fast den Sieg bringt. Brooks bäumt sich zwar nochmal aus, aber ihre Spear geht in die Leere und so fährt Phoenix kurz dannach den Sieg mit dem Down in Flames ein.
      Winner via Pinfall: Phoenix (8:08)

      Phoenix feiert etwas ihren Sieg. Währendessen kommt Allison Danger mit Mikro und einer Tasche zum Ring. Auch Felina erscheint und Tracy Brooks kommt auch langsam auf die Beine. Danger erklärt, dass sie ja das letzte Mal eine Petition gestartet haben und diese würde bis jetzt ganz gut laufen. Sie holt die Liste aus der Tasche und erklärt, dass schon über 250 Personen unterschrieben hätten. Phoenix erklärt, dass das toll sei, aber sie noch mehr Unterschriften bräuchten, dann hätten die CPW Ofiziellen gar keine andere Möglichkeit als den Titel einzuführen. Gerade als Tracy Brooks etwas sagen will, ertönt das Theme von Derek Wylde und dieser kommt zum Ring. Dort angekommen fragen ihn die Damen, ob er auch unterschreiben will. Andere männliche Wrestler hätten auch schon unterschrieben. Wylde meint, dass er zuerst den genauen Wortlaut der Petition durchlesen will. Danger gibt ihm die Liste und Wylde liest etwas. Dann streckt er die Hand aus und lässt sich von Felina einen Kugelschreiber geben. Die Damen freuen sich natürlich über eine weitere Unterschrift. Wylde setzt den Kugelschreiber an, aber wirft ihn dann plötzlich weg und meint, dass er so einen Schwachsinn sicher nicht unterschriebe. Einen Damentitel sei das Letzte was diese Promotion brauche. Die Damen finden das garnicht lustig. Wylde geht dann aber noch weiter und verreißt die Liste mit den bisherigen Unterschriften in kleine Fetzen. Die Damen können es nicht fassen. Wylde grinst hämisch und wirft die Schnipsel in den Zuschauerbereich. Grinsend verlässt er die Halle und lässt vier fassungslose Wrestlerinnen zurück.

      Tag Team
      Steve Corino & CW Anderson vs The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/ w Sal E. Graziano)

      Guido und Mamaluke haben zu Beginn Probleme. Erst als Graziano Corino das Bein wegzieht, hat das FBI die Überhand und kann Corino isolieren. Mamaluke nimmt Corino in den Sicilian Necktie. Corino kann sich mit letzter Kraft in die Seile retten. Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen schafft Corino nach einem Back Suplex doch den Wechsel. Anderson nimmt es mit beiden Gegnern auf und wirft dann Guido im hohen Bogen aus dem Ring. Dann nimmt er es mit Mamaluke auf. Dieser kann einen Clotheslineversuch von CW ducken und sprint Anderson auf den Rücken und nimmt ihn in einem Sleeper Hold. Anderson wirft Mamaluke dann aber hart auf den Boden. Es folgt der Ferris Wheel. Das Cover wird aber von Guido gebrochen, was Corino auch wieder auf den Plan ruft. Es gibt mehrere Nearfalls für beide Seiten. Mamaluke kann dann einen Dive nach draußen auf Corino zeigen, der von Graziano abgelenkt wurde. Im Ring will Anderson einen Spinebuster zeigen, aber Guido kontert in einem Double Knee Facebreaker. Anschließend folgt der Kiss of Death, der den Italienern den Sieg bringt.
      Winner via Pinfall: The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/ w Sal E. Graziano) (14:47)

      Das FBI reicht der Sieg aber noch nicht. So rollt Mamaluke Corino in den Ring. Graziano packt sich Corino und zeigt dann einen Samoan Drop direkt auf den noch am Boden liegenden Anderson. Erst nach dieser Aktion ist das FBI zufrieden und verlässt siegestrunken die Halle.

      CPW Heavyweight Title
      Triple Threat
      Fallen Angel (w Cyrus) (c) vs Desperado vs Chris Garvin

      Nun steht das Titelmatch als Main Event an und während die beiden Herausforderer allein zum Ring kommen, hat der Champion Cyrus an seiner Seite. Am Anfang ist man gespannt ob sich irgendwelche Allianzen bilden, aber Garvin hält davon garnichts und attackiert beide Gegner. Garvin verpasst dann beiden jeweils einen Giant Swing, die aber nur 1 Counts einbringen. Der Fallen Angel kann dann Garvin mit einem Springboard Back Elbow stoppen. Lange kann er sich aber nicht daran freuen, den Desperado empfängt ihn mit einigen Schlägen gefolgt von einem Fallaway Slam. Dieses Momentum befördert den Champion aus dem Ring. Garvin streckt Desperado mit einer Clothesline nieder und lässt dann einen Leg Drop folgen. Desperado kickt aber leicht aus. Garvin setzt nach und will einen Big Boot zeigen, aber Desperado duckt sich und zeigt einen Neckbreaker, der nur den 2 Count bringt. Es soll der Desperado Driver folgen, aber Gravin ist zu schwer und bringt jetzt den Big Boot durch gefolgt von einem Body Slam. Dann soll der Superstar Destroyer kommen, aber Desperado befreit sich und schubst Garvin in die Ringseile. In diesem Moment zieht der Fallen Angel das oberste Seil runter und der Biker fällt hart nach draußen. Im Ring zurück sieht der Champion nun seine Chance gekommen und setzt zu den Angels Wings an, aber Desperado kann mit einem Bridging Suplex kontern. Der Champion kickt rechtzeitig aus, muss aber eine krachende Clothesline einstecken. Dann zeigt Desperado seinen Desperado Driver. Chris Garvin liegt noch immer draußen. Zum Cover kommt es jedoch nicht, da Cyrus den Referee niederstreckt. Desperado kann es nicht fassen und packt sich Cyrus und will auch ihm den Desperado Driver verpassen, aber da kommt Illuminated zum Ring gerannt und retten ihren Leader. Gemeinsam gehen sie auf Desperado los und dieser muss ordentlich einstecken bis ihm Chris Garvin zur Hilfe kommt und der Biker es mit Hilfe seines Schraubenschlüssels mit Illuminated aufnimmt. Garvin landet dann mit den 3 anderen Illuminated Wrestlern außerhalb des Ringes. Im Ring kommen Desperado und Fallen Angel langsam auf die Beine. Desperado gewinnt den Schlagabtausch und will einen weiteren Desperado Driver zeigen, aber Cyrus zeigt einen Chop Block und Desperado fällt um. Der Fallen Angel erkennt die Situation und zeigt dann den Best Moonsault Ever. Cyrus weckt den Referee und Garvin kann auch nicht mehr eingreifen, da in die anderen Illuminatedmitglieder nach längeren Kampf ihn hart in eine Absperrung beförderen konnten. So zählt der Referee langsam den 3 Count durch.
      Winner via Pinfall: Fallen Angel (w Cyrus) (20:27)

      Cyrus übergibt dem Fallen Angel den Titel und auch die anderen Illuminated Mitglieder kommen in den Ring und gratulieren ihren Stablekollegen. Die Wrestler knien nieder und Cyrus grinst zufrieden. Mit diesen Bildern geht die Show zu Ende.
    • Die Promo am Beginn der Show von Legacy war ganz gut. Hier versuchst Du ihn wohl wirklich als das Babyface schlechthin over zu bringen. Mir gefällt es wie Du ihm langsam Facetten gibst und er sich schon von Team D'Amore losgesagt hat. Hier kann man echt beobachten wie sich ein Wrestler entwickelt.

      Das erste Match war eher kurz gehalten und dient wohl eher dazu die Heels over zu bringen. Ich bin gespannt, ob die Trailer Park Jungs noch einmal eine Bedeutung in der Tag Team Division erhalten.

      Sabin erhält auch weiterhin seinen Push bei dir. Stardust ist ja auch wirklich ein Edeljobber in deiner Promotion.

      Illuminated gewinnt dann auch das Tag Team Match und festigt damit den Status der neuen dominanten Kraft. Da fehlt momentan auch eine wirklich gefährliche Gegenseite. Denn ich denke schon, dass Cyrus recht hat. Niemand kann sie momentan aufhalten. Nicht einmal ein Triple Threat Match kann dem Fallen Angel gefährlich werden.

      Auch dieses Tag Team Match mag mich nicht wirklich begeistern. Es war soweit schon in Ordnung, aber du bookst ja auf Event-Basis. Ich weiß nicht, ob so ein Kampf die Fans wirklich in die Halle lockt.

      Garvin ist einer meiner Lieblingscharaktere in diesem Diary. Er wirkt sehr cool und abgebrüht. Ich nehme mal an, dass er den Kampf zwar nicht gewinnen werde, aber er wird durchaus eine Bedrohung sein. Daher war das auch eine gute Promo.

      Es ist schon ganz schön interessant, dass sich Muay Thai Kid den Sieg nach einer Aktion gegen Danger holt. Die Asian Fight School ist in der Tat irgendwie ein Selbstläufer, der sich ganz gut und solide bookt. So macht es auch ganz schön Spass deren Aufstieg zu beobachten.

      Die Promo von Desperado war eher so eine durchschnittliche Sache. Er muss auch langsam aus dem Titelpicture verschwinden finde ich.

      Überraschend wie hart hier Church gegen Legacy nach dem Kampf losgeht. Auch hier scheint es so zu sein, dass Du auch mit Church noch etwas mehr planst. Ich nehme mal an, dass wir hier nicht das letzte Aufeinandertreffen der beiden Akteure im Ring gesehen haben.

      Phoenix gewinnt auch weiterhin. Ich mochte Beth ja auch als WWE Wrestlerin sehr. Daher freue ich mich über ihren Push. Die Promo von Wylde und den Diven war aber echt sehr gut gemacht. Mir hat es gefallen. Das war auf jeden Fall ein kluger Schachzug, um Wylde als Heel noch weiter zu etablieren.

      Corino braucht wohl auch wieder etwas mehr Spotlight. So verkommt er hier doch mehr und mehr zum Midcarder, wobei er bestimmt sehr viel mehr auf dem Kasten hat als die anderen Protagonisten im Ring. So ist natürlich auch eine Niederlage nicht besonders dienlich für den Wrestler.

      Beim Main Event hat mir dann Cyrus doch ein wenig zu viel mitgemischt. Die Verteidigung des Titels für den Fallen Angel ist natürlich die richtige Entscheidung. Ich bin aber schon neugierig, wer dann der nächste Gegner wird.

      Insgesamt wieder ein solider Event. Am besten gefallen haben mir der Main Event und die Promo von Derek Wylde.
    • Newsflash 10.02.2002

      - Für die große Show in Toronto Ende März möchte man den einen oder anderen größeren Namen präsentieren. Dabei stehe der Gastauftritt eines Wrestler nun fest. Dabei soll es sich um einen ehemaligen WCW Wrestler halten, der dort mehrere Titel gewinnen konnte. Die Plakate mit dem Wrestler sollen auch schon gedruckt sein.

      - Bei der letzten Show hat sich Nick Mullen verletzt. Dabei soll es sich um keine schwere Verletzung handeln, so dass der Partner von Chris Hawk schon bald wieder im Ring stehen.

      - In knapp 2 Wochen steht schon die nächste Show an, die auch schon kräftig beworben wird. Dabei werden die CPW Tag Team Titels in einem Triple Threat zwischen Asian Fight School, FBI und Corino & Anderson ausgefochten. Desperado und Chris Garvin werden in einem Match den neuen Herausforder für CPW Heavyweight Champion Fallen Angel ausfechten. In einem Submission Match werden Eric Young und Ruffy Silverstein außerdem versuchen ihr lange Fehde endgültig zu klären.

      Card:

      CPW Tag Team Titles
      Triple Threat
      Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid /w Felina) (c) vs The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/ w Sal E. Graziano) vs Steve Corino & CW Anderson

      CPW Heavyweight Title No 1 Contender Match
      Desperado vs Chris Garvin

      Submission
      Eric Young (w Angel Williams) vs Ruffy Silverstein

      Tag Team
      Allison Danger & Tracy Brooks vs Felina & Phoenix

      Tag Team
      Illuminated (Fallen Angel & Berzerker Jacobs/w Cyrus) vs Bobby Roode & Larry Destiny

      Tag Team
      Illuminated (Sinn & Berzerker Jacobs/ w Cyrus) vs Trailer Park Bros (Gutter & Cody Steele)
    • Ich bin gespannt wer der große WCW Star ist. Ich kann mir da auf die Schnelle Lance Storm vorstellen. Zumindest wäre das jemand der hervorragend in deine CPW passt. Booker T und Co weniger. Vielleicht ist es ja auch eine Überraschung und wir erleben Sid Vicious ;)

      Die Card ist zwar soweit ganz gut, aber mir sind da schon wieder zu viele Tag Team Matches dabei. Ich glaube da fehlt wirklich der Weekly TV Deal, da die Events ja schon teilweise eher wie Weeklies gebookt werden. Alternativ wäre es vielleicht ganz sinnvoll, wenn es weitere Titel in der CPW geben würde.
    • Competition Pro Wrestling
      In your Hood! XXVI
      Hamilton, Ontario
      23.2.2002


      Los geht die heutige Show mit Illuminated, die dieses Mal aber nicht voller Stärke erscheinnen, denn der Fallen Angel und Sinn fehlen, aber Cyrus begleitet seine anderen beiden Jungs natürlich zum Match.

      Tag Team
      Illuminated (Executor Quinson & Berzerker Jacobs/ w Cyrus) vs Trailer Park Bros (Gutter & Cody Steele)
      Das Match ist überraschend schnell und mit einigen gelungenen Aktionen für beide Seiten gespickt. Am Ende zeigt Cody Steele einen Flying Crossbody, den Quinson in einen krachenden Powerslam kontert. Dann folgt der Hangmans Neckbreaker zum Sieg, da Gutter nicht mehr eingreifen kann.
      Winner via Pinfall: Illuminated (Executor Quinson & Berzerker Jacobs/ w Cyrus) (7:21)

      Cyrus reicht der Sieg aber noch nicht und so verpasst Quinson und Jacobs Gutter noch einen Double Vertikal Suplex. Jacobs nimmt dann Gutter in den End Time und Quinson nimmt Steele in einen Sleeperhold. Damit schicken sie ihre Gegner ins Land der Träume und erst dannach ist Cyrus zufrieden und verlässt mit seinen Jungs den Ring.

      Singles
      Mike Van Tastic vs Chris Hawk (w Nick Mullen)

      Van Tastic zeigt gleich zu Beginn einige seiner dreckigen Aktionen an Hawk. Mullen gefällt das natürlich nicht und er diskutiert mit dem Referee, was van Tastic dazu nutzt Hawk mit den Ringseilen zu würgen. Van Tastic hat natürlich Überwasser und bringt einen Backbreaker durch, der aber nur den 2 Count bringt. Hawk kann sich dann irgendwann mit einer Clothesline Luft verschaffen und lässt eine Side Russian Legsweep folgen, die aber auch nicht zum Sieg reicht. Am Ende kontern beide ihre Finisherversuche bis Hawk doch den Cutter zum Sieg durchbringt.
      Winner via Pinfall: Chris Hawk (w Nick Mullen) (8:03)

      Hawk und Mullen feiern gemeinsam noch etwas und dann geben sie den Ring wieder frei. Die Full Blooded Italians sind dann bei Lilly Kershaw im Interview. Zuerst brüsten die 3 sich, dass sie letztes Mal aus Corino und Anderson Bolognese gemacht haben und deswegen niemand daran glauben soll, dass diese beiden auch nur einen Funken Chance auf den Titel haben. Die beiden seien Stastisten. Das Hauptmatch werde zwischen der Asian Fight School und dem FBI ausgetragen und das FBI werde heute die Titel holen und dann gebe es eine große Siegesfeier in der nächstgelegenen Pizzeria.

      Tag Team
      Allison Danger & Tracy Brooks vs Felina & Phoenix

      Phoenix spielt zu Beginn ihre Kraftvorteile aus und dank geschickter Wechsel mit Felina muss Danger zuerst ordentlich einstecken. Dann kann sie aber einem Corner Splash von Phoenix ausweichen und wechselt mit Tracy Brooks. Diese legt richtig gut los und bringt dann sogar einen Spear an Felina durch, aber Phoenix bricht das Cover. Danger stürzt sich daraufhin auf Phoenix und beide fallen aus dem Ring. Nach einem Snap Suplex an Felina, will dann Brooks eine Powerbomb zeigen, aber diese kontert mit einem Huracánrana Pin und fährt so den Sieg für ihr Team ein.
      Winner via Pinfall: Felina & Phoenix (9:46)

      Nachdem Match versammeln sich die Damen im Ring und haben sich ein Mikro geschnappt. Sie kommen auf die Taten von Derek Wylde zu sprechen, der einfach ihre Unterschriftenliste zerstört hat. Sie haben versucht sich beim CPW Management zu beschweren, aber dieses hat bis jetzt noch nicht klar geäußert. Dabei sollte Wylde dafür suspendiert oder anderweitig bestraft werden. Der gerade Genannte erscheint dann und macht sich über die Damen lustig, die höchstens einen Titel im Rumweinen verdient hätten. Danger will ihm dann eine Ohrfeige verpassen, aber dieser blockt und packt sie an den Haaren. In diesem Moment ertönt das Thema von Flexx Falcone und dieser kommt in den Ring. Wylde lässt Danger los. Falcone schnappt sich das Mikro und erklärt, dass ihm Wylde Taten nicht gefallen. Die Damen wirken zufrieden, während Wylde etwas säuerlich wirkt. Falcone setzt seine Promo fort und meint, dass Wyldes Taten für seinen Geschmack viel zu lasch seien. Die Damen hätten nicht nur keinen Titel verdient, sie haben es nicht mal verdient hier im Ring zu stehen. Die Damen finden das natürlich nicht lustig, aber Falcone setzt noch einen drauf und meint, dass wenn sie schon Catchen wollen, dann sollen sie doch zum Schlammcatchen gehen, dann hätten auch die Männer was davon. Falcone und Wylde klatschen sich dann ab. Die Damen sind fassungslos, während die beiden Heels grinsend die Halle verlassen.

      Singles
      Chris Church vs Scott Chase

      Weiter geht es mit zwei ehemaligen Tag Team Champions, die beide inzwischen allein unterwegs sind. Church ist öfters in der Offensive und nach einem Gorilla Press Slam kippt das Match endgültig. Am Ende beendet ein krachender Chokeslam das Match.
      Winner via Pinfall: Chris Church (4:56)

      Chris Church feiert etwas seinen Sieg und dann schnappt er sich ein Mikro. Er erklärt, dass er noch immer wütend darüber ist, was Legacy Scott D´Amore angetan habe. D´Amore musste sich 3 Operationen unterziehen um die Brüche seiner Nase und des Gesichtes wieder zu reparieren. Es wird dennoch eine lange Zeit brauchen bis alles geheilt ist. Deswegen habe er Mike Legacy dafür büßen lassen. Legacy habe zwei Optionen. Entweder er lasse sich nicht mehr blicken oder er werde ihn weiter büßen lassen. Kaum sind diese Wörter gesprochen, geht ein Raunen durch die Fans, denn Legacy bahnt sich seinen Weg durch die Fans und attackiert dann Church. Beide liefern sich dann einen wilden Brawl durch die ganze Halle bis beide irgendwann an einem Ausgang verschwinden und die Fans den Brawl nicht mehr weiter verfolgen können.

      Tag Team
      Illuminated (Fallen Angel & Sinn/w Cyrus) vs Bobby Roode & Larry Destiny

      Der Heavyweight Champion muss heute mit seinem Stablekollegen Sinn ein Tag Team Match bestreiten. Cyrus ist natürlich auch am Ring und er sorgt mit einer Ablenkung dafür, dass Illuminated die Überhand bekommt und Destiny muss ordentlich einstecken, aber dann gelingt doch der Wechsel. Roode kann nach mehreren Aktionen den Roode Awakening an Sinn zeigen, aber der Fallen Angel bricht das Cover. Nach einem Schlagabtausch der Beiden bringt der Fallen Angel den Fall from Grace durch, aber Roode kickt rechzeitig aus. Dann mischt Destiny wieder mit und er will mit dem Destiny Ridge an Sinn das Match für die Faces gewinnen, aber Cyrus wirft dem Fallen Angel einen Stahlstange zu und damit streckt der Champion Destiny nieder. Der Referee sieht das und beendet sofort das Match.
      Winner via DQ: Bobby Roode & Larry Destiny (9:08)

      Roode schnappt sich einen Stuhl und vertreibt so Illuminated. Dann kümmert er sich um seinen niedergeschlagenen Partner, der dann von ihm gestützt die Halle verlassen kann. Weiter geht es mit Lilly Kershaw, die die komplette Asian Fight School zu Gast. Thema ist natürlich die anstehende Titelverteidigung im Triple Threat. Muay Thai Kid macht klar, dass sie nicht ohne Grund den Titel und mehrfach verteidigt haben. Lee sei einfach ein großartiger Lehrer. Nicht jeder würde seine Methoden gut finden und auch er können nicht jede Maßnahme sofort verstehen. Der Erfolg gebe ihm aber recht, denn er habe sie zu einer praktisch unschlagbaren Einheit geformt. Felina liegt dann auch etwas auf dem Herzen und zwar das Verhalten von Wylde und Falcone, von denen sie mehrfach gedemütigt wurde. Dann fragt sie ihren Meister, ob er etwas gegen die beiden tun kann. Lee weist Felina aber ab und meint, dass er größere Aufgaben habe und sich nicht um jedes kleine Problem kümmern könne. Er habe sie ihr alle notwendige Elemente gelehrt damit sie ihre Probleme selber lösen kann. Felina scheint nicht ganz glücklich mit der Aussage zu sein, aber Lee blockt weitere Nachfrageversuchen von Felina und der Interviewerin sofort ab.

      Submission
      Eric Young (w Angel Williams) vs Ruffy Silverstein

      Beide Wrestler sind seit längerer Zeit in einer Fehde und dieses Submission Match soll nun einen Schlusstrich ziehen. So geht es von Anfang an verbissen zu und beide Seiten setzen verschiedenen Submission Holds an, aber der andere kann sich befreien. Young bringt einen Superkick durch. Er steigt dann auf die Ringecke, aber das braucht zu lange und Silverstein ist wieder da. Beide liefern sich einen Schlagabtausch. Am Ende kann sich Silverstein mit einem Superplex durchsetzen. Beide bleiben nach dieser Aktionen erst mal liegen. Silverstein kann dann Young in eine Armbar. Young hat schwer zu kämpfen, kriegt aber dann Hilfe von seiner Mangerin, die sein Bein auf das Ringseil legt und dann den Referee auf das Bein aufmerksam macht. Silverstein ist natürlich nicht glücklich und diskutiert mit dem Referee. Dann wendet er sich wieder Young zu und will diesen zu Boden bringen, aber Young kontert mit einem Wheelbarrow Suplex. Young setzt den Figure-Four Leglock an und nach langem Kampf muss dann Silverstein doch aufgeben.
      Winner via Submission: Eric Young (w Angel Williams) (14:18)

      Eric Young und Angel Williams feiern den großen Sieg natürlich ausgiebig. Dannach geht es weiter mit Steve Corino und CW Anderson, die zum anstehenden Titelmatch interviewt wird. Anderson erinnert an die Erfolge von Corino in ECW und dass er selber in ECW zwar keinen Titel halten konnte, aber dafür war er vor ECW NWA World Tag Team Champion und nun sei es für ihn wieder Zeit den Titel zu holen. Corino stimmt ihm zu und endet das Interview mit einem Let´s do it.

      Tag Team
      El Tornado & Chris Sabin vs Derek Wylde & Flexx Falcone

      Nach den Taten in der letzten Zeit von Wylde und Falcone sind die Fans natürlich auf der Seite von Tornado und Sabin. Das Match ist ziemlich schnell mit vielen Spots von beiden Seiten. El Tornado ist irgendwann auf der Ringecke, aber Wylde ist da und befördert ihn mit einem Overhead Suplex zurück in den Ring. Wylde kann aber nicht nachsetzen, da Sabin mit einem Tilt-a-Whirl Headscissors Takeover da ist und Wylde aus dem Ring befördert. Falcone ist aber auch wieder da und dieser verpasst Sabin einen Springboard Bulldog. Sabin rollt sich aus dem Ring. El Tornado liegt noch zentral im Ring und das nutzt Falcone für einen Moonsault, der den Sieg bringt.
      Winner via Pinfall: Derek Wylde & Flexx Falcone (8:56)

      Wylde und Falcone provozieren noch etwas die Fans und verlassen dann zufrieden den Ring. Weiter geht es mit James Monroe, der zum Ring kommt. Der Präsident kommt auf den großen Event in Toronto zu sprechen. Dies werde ein wirklich wichtiger Moment in der Geschichte dieser Liga. Es sind nur noch 5 Wochen bis dahin und nun stehe auch das erste Match für die Show fest. Dabei haben wir uns was Besonderes einfallen lassen. Es ist ein Special Lucha Libre Match. Der erste Teilnehmer ist einer der spektakulärsten jungen Wrestler, den es aktuell auf der Welt gibt. Er stammt aus Puerto Rico und hat besonders in der New York Region sich schon einen Namen gemacht. Es ist The Amazing Red! Er wird auf einen Luchador treffen, den wohl jeder Wrestlingfan kennt. Er hat mexikanische Wurzeln und war bei WCW World Cruiserweight Champion, Cruiserweight Tag Team Champion und World Tag Team Champion. Es ist Rey Mysterio Jr.! Die Fans sind natürlich geschockt von dieser Ankündigung, aber sie freuen sich riesig.

      CPW Heavyweight Title No 1 Contender Match
      Desperado vs Chris Garvin

      Der Gewinner dieses Matches darf den aktuellen Champion Fallen Angel herausfordern und beide Wrestler würden das nur zu gern tun. Garvin dominiert mit seiner Kraft den Beginn des Matches, aber Desperado kann man mit einem Inverted Atomic Drop das Match offener gestalten. Mit einem DDT kann Desperado fast den Sieg einfahren. Garvin packt fast aus dem Nichts einen Discus Clothesline aus, der aber nur zum 2 Count reicht. Garvin will dann einen Running Big Boot zeigen, aber Desperado weicht aus und stattdessen wird der Referee getroffen und geht zu Boden. Das ruft Illuminated auf den Plan und das Stable attackiert beide Wrestler. Desperado wird nach etwas Kampf von Sinn und Berzeker Jacobs niedergestreckt. Garvin kämpft währendessen und mit Executor Quinson und befördert diesen in die Ringabsperrung. Dann entert er den Ring und streckt Sinn und Jabobs mit einem Double Clothesline nieder und wirft sie aus dem Ring. Der Fallen Angel hat sich in den Ring geschlichen und streckt Garvin mit der Metallstange nieder. Dann will sich Champion Desperado zuwenden, aber dieser überrascht ihn mit einem Dropkick und befördert so den Champion aus dem Ring. Dann sieht Desperado den ausgeknockten Garvin und covert diesen. Der Referee kommt auch wieder halbwegs zu Sinnen und zählt den 3 Count durch.
      Winner via Pinfall: Desperado (13:37)

      Desperado kann sich nicht lange über seinen Sieg freuen, denn sofort wird er von Illuminated attackiert, die ihm einen Beatdown verpassen. Cyrus wirkt zufrieden und streckt den Titelgürtel in die Höhe bevor er mit seinen Jüngern den Ring verlässt.

      CPW Tag Team Titles
      Triple Threat
      Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid /w Felina) (c) vs The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/ w Sal E. Graziano) vs Steve Corino & CW Anderson

      Wie zu erwarten ist das heutige Titelmatch eine wilde Schlacht zwischen den 3 Teams. Besonders Corino und Anderson müssen ordentlich einstecken, da sie jeweils von einem gegnerischen Teams in die Mangel genommen werden. Das FBI verpasst Corino einen Double Neckbreaker. Das Cover wird jedoch vom Muay Thai Kid unterbrochen. Mamaluke verpasst ihm als Reaktion einen Northern Lights Suplex, aber Kwan Chang Lee ist da und dieser verteilt an das FBI eine Serie von Mongolian Chops. CW Anderson verpasst Lee dann aus dem Nichts einen Superkick. Lee kickt im letzten Moment aber noch aus. Maritato reißt Anderson Sicilian Slice nieder und dann landen beide außerhalb des Ringes. Anderson und Corino brawlen außerhalb des Ringes mit Maritato und Graziano bis Muay Thai Kid mit einem Flying Crossbody alle niederreißt. Im Ring will Mamaluke eine Fujiwara Armbar an Lee ansetzen, aber dieser kontert mit einer Dragon Leg Screw. Lee lässt sofort den Near Death Experience folgen und der Referee zählt den 3 Count durch.
      Winner via Pinfall: Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid /w Felina) (18:26)

      Damit gelingt es den Champions tatsächlich den Titel gegen diese zwei starke Teams. Felina entert den Ring und übergibt ihren Jungs die Titel. Diese feiern ausgiebig ihre Titelverteidigung und mit diesen Bildern endet diese Show.
    • Der Opener war ein ungewöhnlich kurzes Match, aber dennoch hast Du das Wesentliche darin verpackt. Mir gefällt es, dass Du Illuminated so konsequent bookst. Hier verfolgt das Stable wohl eine sehr klare Linie. Klar, dass da die Trailer Park Typen nicht mithalten können.

      Van Tastic gegen Hawk war soweit auch in Ordnung. Bestimmt ein solides Match, aber nichts wirklich richtungsweisendes.
      Der Sieg von Hawk ist für mich soweit auch okay.

      FBI vs. AFS kann natürlich ein sehr interessanter Main Event werden. Da muss man schon sagen, dass sich deine Tag Team Division echt schon einen eigenen Namen gemacht hat, das gefällt mir soweit auch ganz gut.

      Die Damen bekommen ihre eigene, sehr interessante Story. Selbst die Interaktion mit den Heels finde ich ganz gut gelungen. Da geht es schon jetzt irgendwie um Reskept für deine Women's Division. Auf jeden Fall gefällt mir die Womens Story bei dir momentan am besten.

      Legacy vs. Church wird auch weiterhin kontinuierlich fortgesetzt und aufgebaut. Hier muss man auch sagen, dass man sich schon auf einen interessanten Kampf freuen kann. Dafür wird halt leider D'Amore mal ein paar Monate aussetzen und vielleicht wird auch sein Gimmick neu aufgesetzt. Die Große Ära von D'Amore scheint jedenfalls wahrlich vorbei zu sein.
      Church und Legacy führen dafür ihren Hass fort.

      Interessant ist, dass Fallen Angel hier doch eigentlich nur in der Midcard steht. Das ist für deinen momentanen Champion doch ein wenig dünn.
      Dafür wirkt hier Bobby Roode zum Schluss doch sehr wie ein Held.

      Das Segment mit Gail Kim und der Asian Fight School kündigt einen zukünftigen Split andeuten. Auf jeden Fall scheint der große Meister hier doch kein Interesse an den Bedürfnissen seiner Schülerin zu haben. Das lässt natürlich Raum offen damit Felina bald ihren eigenen Weg gehen wird.

      Dass Du Rey Mysterio Jr. für deine kleine Promotion verpflichten kannst ist natürlich eine sehr große Überraschung. Rey könnte natürlich auch im Main Event der Promotion stehen. Er ist aber bestimmt wohl nur ein Gastwrestler. In deiner CPW gab es ja jetzt wirklich schon einige interessante Gäste. Und angefangen hat das alles mit dem "tollen" King Kong Bundy.^^

      Illuminated hat natürlich im No Contender Match ordentlich seine Finger mit drin. Dafür ist es dann doch schlussendlich schön, dass der Sieger dann doch ermittelt werden kann. Ich hätte allerdings Garvin lieber als neuen Herausforderer auf den Titel gesehen.

      Nach dem Du diesen Fight in den Main Event gebookt hast bin ich dann doch eher davon ausgegangen, dass Du hier einen Titelwechsel planst. So ist es dann doch überraschend, dass der Titel auch weiterhin bei der Fight School bleibt.

      Insgesamt war es wieder ein sehr solides Event. Gespannt darf man natürlich auch auf die nächste Show sein, wenn das Lucha Turnier beginnt.
    • Newsflash 04.03.2002

      - In der letzten Show wurde bereits das erste Match für die Toronto Show verkündet. Dabei wird es ein Special Lucha Libre Match zwischen Rey Mysterio Jr. vs The Amazing Red zu sehen geben. Mit dem ehemaligen WCW Star Mysterio hofft man natürlich einige Fans ziehen zu können. Deswegen wird mit ihm auch groß geworben.

      - Rey Mysterio Jr. soll nicht der einzige bekannte Name sein, der in Toronto. So sei es gelungen auch weitere namenhafte Auftritte in Toronto geben. Man setzt alles daran um die Show zu einem Erfolg zu machen und so den Status als lokale Promotion los zu werden und zumindest in Ontario erfolgreich expandieren zu können. Dafür muss diese Show natürlich ein Erfolg werden.

      - In knapp 2 Wochen steht der letzte Event an bevor CPW zum ersten Mal eine Show außer Hamilton abhalten wird. Dabei ist jetzt schon klar, dass der Fallen Angel seinen Titel in Toronto gegen Desperado verteidigen muss. Dieses Mal gibt es ein Tag Team Match und als Bonus darf der Sieger die Stipulation für das Titelmatch bestimmen. Der Fallen Angel nimmt dabei seinen Stablekollgen Executor Quinson als Partner. Desperado hat noch keinen Partner bestimmt. Ansonsten wird es in Toronto auch ein Tag Team Titels Match geben. Der Gegner für die Champions wird dabei in dieser Show in einer 10 Tag Team Battle Royale bestimmt. Kwan Chang Lee wird das sicherlich genau beobachten. Selber muss er in einem Singles Match gegen Scott Chase antreten. Außerdem werde Church und Legacy ihre Fehde fortsetzen. 2 Damen Singles Matches wurden auch angekündigt, so dass aktuell 6 Matches bekannt sind.

      Card:


      Tag Team
      Illuminated (Fallen Angel & Executor Quinson/ w Cyrus) vs Desperado & ??

      No.1 Contender for the CPW Tag Team Titles
      10 Tag Team Battle Royale
      Bobby Roode & Ruffy Silverstein vs Chris Sabin & El Tornado vs Derek Wylde & Flexx Falcone vs Illuminated (Sinn & Berzerker Jacobs) vs Mike Van Tastic & Eric Young (w Angel Williams) vs Steve Corino & CW Anderson vs The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/w Sal E. Graziano) vs The Skaters (Chris Hawk & Nick Mullen) vs Trailer Park Bros (Gutter & Cody Steele) vs ??

      Singles
      Chris Church vs Mike Legacy

      Singles
      Felina vs Phoenix

      Singles
      Tracy Brooks vs Allison Danger

      Singles
      Kwan Chang Lee (w Muay Thai Kid) vs Scott Chase
    • Competition Pro Wrestling
      In your Hood! XXVII
      Hamilton, Ontario
      16.03.2002


      Die heutige Show wird durch ein Damenmatch eröffnet. Beide Damen machen ihren Entrance und dann kann das Match auch schon beginnen.

      Singles
      Tracy Brooks vs Allison Danger
      Brooks legt gut los, wird dann aber jäh von einem STO gestoppt. Danger legt nach, kann aber keinen 3 Count durchbringen. Danger will dann den Roundhouse Kick zeigen, aber Brooks duckt sich und kann dann einen Lariat zeigen. Beide bleiben erst mal liegen. Brooks steigt auf die Ringecke, aber das braucht zu lange. Danger ist da und beide Damen liefern sich einen verbitterten Schlagabtausch. Am Ende kann dann Danger Brooks auf ihre Schulter hieven und den Death Valley Driver zum Sieg durchbringen.
      Winner via Pinfall: Allison Danger (8:33)

      Nachdem Danger ihren Sieg gefeiert hat, macht sie Platz für Desperado und der ehemalige Champion macht klar, dass er in Toronto seinen Titel zurückholen werde. Deswegen werde er heute das Tag Team Match gewinnen und dann könne er die Stipulation für seine Titelchance selbst bestimmen. Illuminated unterbricht dann die Promo und das ganze Stable kommt zum Ring. Der Fallen Angel streckt Desperado erst mal den Titel hin um nochmal klar zu machen wer aktuell der Champion ist. Cyrus hat sich inzwischen ein Mikro geschnappt und er nennt Desperado einen Träumer. Die Wirklichkeit sei, dass Illuminated alles dominiere und er überhaupt nur No.1 Contender von ihren Gnaden sei, denn in einem normalen Match hätte er nie den Sieg geholt. Er habe ja nicht mal einen Tag Team Partner bis jetzt. Sie werden spielerisch das Match gewinnen und dann werde Cyrus sich schon eine Stipulation aussuchen in der sie in schön quälen können. Desperado gibt es nicht besonders beeindruckt, aber Cyrus meint, dass er jetzt schon einen kleinen Vorgeschmack bekommen kann. Illuminated geht dann auf Desperado los und dieser kann sich natürlich nicht besonders lange wehren. Doch da kommt auf einmal Chris Garvin zum Ring geschritten. Der Biker hat mit Illuminated natürlich noch ein Hühnchen zu rupfen und er hat seinen großen Schraubenschlüssel dabei. Illuminated flüchtet dann lieber aus dem Ring. Im Ring stehen sich dann Garvin und Desperado gegenüber. Desperado streckt dann seine Hand aus und nach ein paar Momenten nimmt der grimmige Biker diesen an. Offensichtlich hat Desperado nun einen Partner gefunden.

      Singles
      Larry Destiny vs Ricky Stardust
      Ricky Stardust gibt natürlich eine Tanzeinlage zum besten, aber die hilft ihm dann auch nicht viel, denn Destiny dominiert das Match und macht mit dem Inverted Pedigree den Sack zu.
      Winner via Pinfall: Larry Destiny (5:52)

      Singles
      Kwan Chang Lee (w Muay Thai Kid) vs Scott Chase
      Die Tag Team Champions kommen mit Gürtel, aber ohne Felina zum Ring. Es steht jedoch kein Tag Team Match an, sondern ein Singles Match gegen Scott Chase, dem sie damals den Titel abnehmen konnten. Chase will sich heute natürlich revanchieren und so ist es ein intensives Duell mit vielen harten Schlägen und Kicks. Chase kann dann nach einem Full Nelson Slam etwas die Überhand gewinnen, aber dann hält Muay Thai Kid kurz Chase am Bein fest und das nutzt Lee sofort für einen Savate Kick. Lee setzt dann den Dragon Clutch an und Chase muss dann nach etwas Kampf doch abklopfen.
      Winner via Submission: Kwan Chang Lee (w Muay Thai Kid) (8:09)

      Kid entert nach dem Match den Ring und übergibt seinem Meister den Titel und ein Mikro. Lee ist natürlich in guter Stimmung und erklärt, dass er Show für Show beweise, dass nicht nur ein exzellenter Wrestler sei, sondern auch ein guter Lehrmeister. Deswegen sei er auch überzeugt, dass Felina ihre Probleme selber lösen werde und deswegen habe ihr auch Bedenkzeit im Backstagebereich gelassen. Muay Thai Kid sei sein bester Schüler und inzwischen sei er soweit, dass er gegen jeden Wrestler der Welt gewinnen könne. Dass soll er dann auch gleich beweisen, den Lee spricht eine Open Challenge an alle Wrestler nah und fern. Zuerst tut sich erstmal nichts, aber dann tönt doch ein Song aus den Boxen. Tatsächlich erscheint dann wenig später Jerry Lynn. Der ehemalige ECW World Heavyweight und WWF Light Heavyweight Champion wird natürlich von den Fans herzlich begrüßt.

      Singles
      Muay Thai Kid (w Kwan Chang Lee) vs Jerry Lynn
      Die Tag Team Champions sind natürlich überrascht und so kann Lynn zu Beginn im Chainwrestling eine schöne Aktionen bringen. Lynn zeigt dann einen TKO und kann so fast einen schnellen Sieg einfahren, aber Muay Thai Kid kickt im letzten Moment doch noch aus. Kid kann dann einen Dragon Leg Screw zeigen und gestaltet so das Match offener. Kid will dann den Kryptonite Krunch zeigen, aber Lynn kann sich aus dem Ansatz befreien und zeigt den Tilt-a-Whirl Headscissors Takeover. Lee ist auch besorgt und steigt aufs Apron, aber Lynn räumt ihn mit einem Dropkick vom Apron. Dann folgt der Cradle Piledriver zum Sieg.
      Winner via Pinfall: Jerry Lynn (9:42)

      Lynn feiert seinen Sieg dann mit den Fans, während die Tag Team Champs bedient die Halle verlassen. Anschließend wird in der Halle ein kurzes Video eingespielt, dass das Match in Toronto zwischen Rey Mysterio Jr. vs The Amazing Red hypt.

      Singles
      Felina vs Phoenix
      Phoenix hat in diesem Match natürlich den Kraftvorteil, den Felina aber mit ihrer Schnelligkeit ganz gut kompensieren kann. Einen Crossbody vom zweiten Seil fängt Phoenix einfach auf und zeigt dann einen krachenden Sidewalk Slam. Felina kickt aber noch rechtzeitig aus. Phoenix will dann nach weiteren Aktionen mit dem Fisherman Suplex das Match beenden, aber Felina kontert und kann den Dragon Sleeper ansetzen. Derek Wylde und Flexx Falcone kommen nun zum Ring und die beiden werfen einfach den Referee aus dem Ring und sorgen so für ein abruptes Ende des Matches.
      No Contest (7:21)

      Felina und Phoenix sind über das Matchenede unglücklich, während Wylde und Falcone sichtlich ihren Spaß haben. Nun kommen Tracy Brooks und Allison Danger zum Ring und die 4 Frauen stehen den beiden Machos gegenüber. Letztere verkünden, dass sie auch in Zukunft regelmäßig diese Matches beenden werde, da diese nicht mal halb so viel wert seien wie ein schwaches Männermatch. Die Damen haben jetzt endgültig die Faxen dicke. Sie fordern die beiden Männer zu einem Intergender Match auf. Sollte die beiden Männer gewinnen, dann werden die Damen CPW verlassen. Sollten jedoch die 4 Damen gewinnen, dann wird ein Damentitel eingführt und diesen müssen die beiden Machos aus der eigenen Tasche bezahlen. Die Machos erklären sich einstanden unter der Bedingung, dass sie niemand verklagen kann, wenn sie den Damen ihre hübschen Gesichter bis zu Unerkenntlichkeit ramponieren. Die Damen nicken nur und bevor es jetzt schon zu Handgreiflichkeiten kommen kann eskortieren mehreren Securities die beiden Männer aus der Halle.

      Singles
      Chris Church vs Mike Legacy
      Man spürt den Hass der ehemaligen Freunde so richtig und der Referee kann das Match nur schwerlich in geordnete Bahnen lenken. Nach einem harten Knee Lift kann Church die Initiative übernehmen. In einem Bearhug hat Legacy schwer zu kämpfen, aber dann kann ihr sich mit mehreren Head Butts befreien. Legacy kann Church mit einem Flying Forearm Smash niederreißen, aber das reicht nur zum 2 Count. Chruch befördert dann Legacy mit einer Clothesline auf dem Ring. Church rammt die Schulter von Legacy mehrfach gegen den Ringpfosten. Legacy ist angeschlagen, kann aber mit einem Drop Toe Hold kontern und Church kracht in die Ringabsperrung. Legacy will dann einen Running Splash zeigen, aber Church hat sich einen Stuhl genommen und zieht diesen dem anstürmenden Legacy über den Kopf. Der Referee spricht natürlich sofort die Disqualifikation aus.
      Winner via DQ: Mike Legacy (9:38)

      Während der blutende Legacy von Road Agents und Sanitätern versorgt wird, schnappt sich Chruch ein Mikro und hält eine Promo. Er möchte die Sache ein für alle mal für seinen Freund Scott D´Amore beenden und Legacy für seine Taten büßen lassen. Deswegen fordert für die Show in die Toronto ein Last Man Standing Match und dort werde Legacy endgültig zerstören. Dann wirft er das Mikro weg und verlässt mit finsterer Mine die Halle.

      Weiter geht es nun mit dem 10 Tag Team Battle Royale. Nacheinander kommen die bekannten 9 Teams zum Ring. Gespannt schauen die Teams auf den Entrance Bereich um zu schauen, wer als zehntes Team nun erscheint. Nach einigen Sekunden Stille ertönt Ironman von Black Sabbath aus den Boxen und ein Teil der Fans rastet aus. Der Rest folgt kurz später als tatsächlich die Road Warriors in der Halle erscheinen. Animal und Hawk bahnen sich den Weg zum Ring und dann kann das Match endlich beginnen.

      No.1 Contender for the CPW Tag Team Titles
      10 Tag Team Battle Royale
      Bobby Roode & Ruffy Silverstein vs Chris Sabin & El Tornado vs Derek Wylde & Flexx Falcone vs Illuminated (Sinn & Berzerker Jacobs) vs Mike Van Tastic & Eric Young (w Angel Williams) vs Steve Corino & CW Anderson vs The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/w Sal E. Graziano) vs The Skaters (Chris Hawk & Nick Mullen) vs Trailer Park Bros (Gutter & Cody Steele) vs The Road Warriors (Animal & Hawk)
      Die Regeln in diesem Match sind, dass wenn ein Teammitglied über das oberste Seil geworfen wird, dass dann das Team eliminiert ist. Als Erster ereilt dieses Schicksal El Tornado, der der von Sinn aus dem Ring befördert wirde. Van Tastic legt sich mit CW Anderson an und zieht am Ende den Kürzeren und wird eliminiert. Robert Roode gelingt es dann etwas später Chris Hawk zu eliminieren. Damit sind schon 3 Teams eliminiert. Derek Wylde bearbeitet Gutter und versucht diesen zu eliminieren, aber Gutter kann sich in den Seilen festhalten. Dann kommen Alisson Danger und Tracy Brooks zum Ring und liefern sich ein Wortgefecht mit Wylde. Dadurch wird Wylde so abgelenkt, das Corino ihm einen Superkick verpassen kann und Wylde übers oberste Seil nach draußen segelt. Die Damen freuen sich natürlich diebisch und suchen dann das Weite bevor sie Wylde und Falcone in die Finger bekommen können. Road Warrior Hawk wirft dann Ruffy Silverstein aus dem Ring. Cody Steele versucht Berzerker Jacobs rauszuwerfen, aber der wehrt sich und eliminiert dann Steele mit einer Headscissors. Corino muss sich beiden FBI Mitgliedern erwahren, was zuerst ganz gut gelingt, bis Graziano sich auch noch einmischt und Corino am Arm nach draußen zieht und so eliminiert. Damit sind noch 3 Teams übrig. Sobald ein Team eliminiert ist, geht das Match in ein normales Tag Team Match über. Den Road Warriors gelingt es dann Sinn mit einer Double Clothesline aus dem Ring zu befördern. Damit stehen sich das FBI und das Road Warriors in einem normalen Tag Team gegenüber. Das FBI sieht zuerst ganz gut aus, aber dann wird Mamaluke hart aus dem Ring befördert. Guido kommt kommt angeflogen, wird aber von Hawk aufgefangen und kassiert eine Military Press. Dann folgt der Doomsday Device und das ist natürlich der Sieg für Animal und Hawk.
      Winner via Pinfall: The Road Warriors (Animal & Hawk) (21:06)

      Damit bekommen die Road Warriors in Toronto ein Titelmatch gegen die Asian Fight School. Die Road Warriors feiern etwas mit den Fans bis dann die Tag Team Champion auf der Rampe erscheinen. Es gibt noch einen Stare Down beider Teams, aber es kommt dann zu keiner körperlichen Auseinandersetzung.

      Tag Team
      Illuminated (Fallen Angel & Executor Quinson/ w Cyrus) vs Desperado & Chris Garvin
      Im heutigen Main Event geht es um viel, denn der Sieger darf die Stipulation des Titelmatches in Toronto bestimmen. Desperado und Garvin legen ganz gut los, aber dann gelingt es Illuminated Desperado zu isolieren und dieser muss richtig einstecken. Quinson packt einen Scoop Slam aus, der fast zum Sieg reicht, genauso wie ein Springboard Moonsault des Fallen Angels. Desperado schafft dann nach mehreren Versuchen doch den Wechsel zu Garvin und der Biker teilt zuerst mal ordentlich aus mit einigen härten Schlägen und Clotheslines. Dann setzt es einen Powerslam für den Champion, aber sein Partner Executor Quinson rettet ihn. Desperado mischt dann auch wieder mit und schickt den Champion per Whip In in die Ringecke. Dort stand jedoch der Referee und dieser geht zur Boden. Das nutzt Cyrus aus um mit Berzerker Jacobs und Sinn die restlichen Mitglieder zum Ring zu rufen. Die kommen zum Ring gerannt und mischen sich ein. Das ruft jedoch die Trailer Park Bros auf den Plan, die in der letzten Show Probleme mit Illuminated hatten. Gutter und Cody Steele können so zumindest die beiden illegalen Mitglieder aus dem Ring befördern und so für Gleichzahl sorgen. Am Ende kann dann Garvin die Angel Wings des Champions mit einem Back Body Drop kontern und dann seinerseits den Superstar Destroyer auspacken. Der reicht zum Sieg, da Desperado, das Eingreifen von Quinson verhindern kann.
      Winner via Pinfall: Desperado & Chris Garvin (16:23)

      Desperado und Garvin feiern zusammen mit den Trailer Park Bros im Ring, während Cyrus mit seinen Jungs wütend im Entrance Bereich stehen. Desperado lässt sich ein Mikro geben und erklärt, dass er einem fairen Match Champion werde wolle und das ginge nur mit einer Matchart. So werde das Titel Match im Steel Cage stattfinden! Dabei werde die Käfigtür mit einem dicken Vorhängeschloss verschlossen und der Sieg könne nur durch Pinfall, Aufgabe oder wenn man über die mehrere Meter hohen Käfigwände klettert erzielt werden! Illuminated scheint mit dieser Wahl alles andere als glücklich zu sein. Mit dieser Ankündigung endet dann die Show.
    • Oh, ein verbitterter Schlagabtausch. Wie darf man sich das denn vorstellen? ^^ Ansonsten wieder ein solider Kampf deiner Damendivision. Langsam verdient sich die Division aber dann auch einen Titel, um mehr Story zu haben. Die Matches sind soweit gut, aber es fehlt da momentan doch auch das Salz in der Suppe, da deine Damen doch mehr wie Athletinnen wirken und nicht wie WWF Diven braucht es wohl einen Titel.^^

      Der Schraubenschlüssel war also schon lange vor Randy Orton ein beliebtes Werkzeug im Wrestlingring.^^ Illuminated hat sich ja nett als Stable positioniert, aber ich würde mir da auch wieder mehr Bezug auf ihr Gimmick wünschen. So wirken sie dann doch nur wie Team D'Amore nur mit einer anderen Aufstellung.

      Destiny vs. Stardust war nur ein typischer Filler. Da kann man nicht viel zu sagen.

      Also Jerry Lynn ist schon eine große Nummer für deine Promotion. Die Asiaten haben zuvor noch leichtes Spiel mit Scott Chase. Ob Jerry Lynn bald auch hier ein paar Matches absolviert. Insgeheim muss man doch sagen, dass deine ganzen Gaststars echt eine gute Idee sind, aber eingebrannt haben sich bei mir immer nur die CPW Originale, aber ich denke sogar, dass du das sogar so beabsichtigt hast.

      Das Booking ist ja sehr interessant. Zuerst Felina und Beth mit einem eigentlichen Draummatch, wenn man bedenkt welche Karrieren sich später mal dahinter verbergen werden. Dann erhält die Damengeschichte ihren nächsten Höhepunkt. Das Intergender Match verspricht natürlich Spannung mit erwartenden Happy End. Auf jeden Fall ist diese Division wirklich bereit, um bald an den Start zu gehen.

      Church vs. Legacy geht also in die nächste Runde. Daher war auch zu erwarten, dass dieser Kampf nicht ganz klar enden wird. Du hast ja diese Annahme auch so gesehen. Halte ich auch für einen interessanten Schritt und man darf sich echt sehr bald auf einen spannenden Last Man Standing Fight freuen. Der Kampf ist auf jeden Fall sehr gut aufgebaut.

      Die Legion of Doom? WTF. Was Du immer so aus dem Hut zauberst. Aber es ist schon spannend wie sich die Liga gewandelt hat. Da war es anfänglich schon ein Erfolg, dass King Kong Bundy in den Ring steigt. Jetzt macht du Animal und Hawk sogar zu den Herausforderern auf die Tag Team Titel. Eigentlich müssten sie das Gold jetzt auch gewinnen, sonst ist es etwas unspannend, wenn die Gastwrestler mal einen Kampf gewinnen, aber immer dann wenn es um was geht den Schwanz einziehen.

      Die Faces gewinnen dann den Main Event und es gibt sogar schon eine Matchstipulation, die es natürlich in sich hat. Ich freue mich auf das Steel Cage Match und das passt ganz gut. Insgesamt wird uns in Toronto eine sehr starke Show erwarten. Das Line Up ist schon jetzt sehr vielversprechend.
    • Newsflash 22.03.2002

      - Mit den überaschenden Auftritten von den Road Warriors und Jerry Lynn ist CPW ein echter Coup gelungen. Es gab mehrere Zeitungartikel über die Auftritte und einigen Auffuhr in den Internetforen. Alle 3 Wrestler wurden auch für Breakout in Toronto bestätigt. Die Road Warriors bestreiten dort sogar ein Titelmatch.

      - Der Vorverkauf für Breakout soll recht gut laufen. Knapp 400 Tickets sollen verkauft. Dabei sind auch Fans auf Hamilton, die nach Toronto mitreisen. So sollen schon 2 Reisebusse gechartert sein, die von CPW subventioniert sind, damit die treusten Fans der Liga bei diesem großen Ereignis dabei sein können.

      - In einer Woche steht der große Event Breakout in Toronto an. Nun ist die ganze Card mit insgesamt neun interessanten Matches bekannt:

      Card:

      CPW Heavyweight Title
      Steel Cage
      Fallen Angel (w Cyrus) (c) vs Desperado

      CPW Tag Team Titles
      Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid /w Felina) (c) vs The Road Warriors (Animal & Hawk)

      Special Lucha Libre Match
      Rey Mysterio Jr. vs The Amazing Red

      Last Man Standing
      Chris Church vs Mike Legacy

      Handicap
      Derek Wylde & Flexx Falcone vs Allison Danger & Felina & Phoenix & Tracy Brooks

      ECW Rules Tag Team
      Steve Corino & CW Anderson vs The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/ w Sal E. Graziano)

      6 Men Tag Team
      Illuminated (Berzerker Jacobs & Sinn & Executor Quinson/w Cyrus) vs Trailer Park Bros (Gutter & Cody Steele) & Chris Garvin

      Singles
      Jerry Lynn vs Eric Young (w Angel Williams)

      Tag Team
      El Tornado & Chris Sabin vs Ruffy Silverstein & Bobby Roode
    • Competition Pro Wrestling
      Breakout
      Toronto, Ontario
      30.03.2002


      Die Halle in Toronto ist gut gefüllt und die Fans scheinen richtig heiß zu sein. Jerry Lynn eröffnet dann die Show und will ein paar Worte sagen, aber Eric Young und Angel Williams unterbrechen ihn und bezeichnen ihn als ECW Has Been, während Eric Young die CPW Zukunft sei. Lynn erwidert dann, dass der ECW Has Been ihm in der Gegenwart jetzt den Arsch versohlen werde.

      Singles
      Jerry Lynn vs Eric Young (w Angel Williams)

      Der Opener beginnt mit etwas Chain Wrestling, bevor Young sich einen Vorteil verschafft und Lynns Arm systematisch bearbeitet. Aus einer Armbar kann sich Lynn dann aber befreien und wendet kurz dannach das Blatt mit einem Enzuigiri. Anschließend folgt ein Corkscrew Reverse Elbow, der aber nur zum 2 Count reicht. Auch ein Front Gourdbuster reicht nicht. Lynn will weiter nachsetzen, aber Angel Williams mischt sich ein und so abgelenkt kann Young einen Bulldog durchbringen. Young steigt dann aufs Top Rope und zeigt einen schönen Moonsault. Lynn kickt jedoch im letzten Moment noch aus. Eric Young schaut etwas ungläubig und will dann mit dem Young Blood Neckbreaker den Sack zumachen, aber Lynn kontert mit einem Tilt-a-Whirl Headscissors Takeover. Dann folgt ein Brainbuster. Young kann nochmal auskicken, aber gegen den Cradle Piledriver hat er dann nichts mehr entgegen zusetzen.
      Winner via Pinfall: Jerry Lynn (10:28)

      Während Williams sich um Young kümmert, feiert Lynn seinen Sieg mit den Fans. Weiter geht es dann mit Desperado, der interviewt wird. Desperado kommt natürlich schnell auf sein heutiges Titelmatch zu sprechen. Illuminated sei wie ein Heuschreckenschwarm eine hartnäckige Plage. Ihre Stärke liege hauptsächlich in ihrer guten Organisation und ihrer numerischen Überzahl. Der Fallen Angel sei kein schlechter Wrestler, aber ohne die Hilfe von Cyrus und seinen Schergen wäre er nie Champion geworden. Auf diesen Zeitpunkt habe er in den letzten Wochen und Monaten hingearbeitet. Dank des Käfig sei der Fallen Angel seiner stärksten Waffe beraubt und deswegen werde Desperado heute als Sieger aus dieser Schlacht hervorgehen und sich den CPW Heavyweight Title zurückholen.

      Tag Team
      El Tornado & Chris Sabin vs Ruffy Silverstein & Bobby Roode

      Weiter geht es mit Tag Team Action und die Betonung liegt auf Action, denn es geht ziemlich schnell zur Sache und es gibt eine spektakuläre Aktionen zu sehen wie einen Suicide Dive von El Tornado auf die anderen 3 Wrestler oder einen Top Rope Overhead Suplex von Silverstein an Sabin. Sabin kann mit einem Springboard Tornado DDT an Silverstein fast den Sieg holen, aber Roode bricht im letzten Moment das Cover. Roode kann dann Sabin den Northern Lariat verpassen. El Tornado kommt angeflogen, aber Roode fängt ihn mit einem krachenden Spinebuster ab und fährt so den Sieg ein.
      Winner via Pinfall: Ruffy Silverstein & Bobby Roode (7:39)

      Roode und Silverstein klatschen sich zufrieden ab. Weiter geht es mit Illuminated, die in voller Stärke in der Halle erscheinen und erstmal ein gemeinsames Gebet einlegen bevor dann Cyrus das Wort ergreift. Er zählt auf was seine Jungs vor Illuminated für Schwächlinge waren und was sie nun für eine unstoppbare Einheit sind. Und das seien sie nur dank seiner großartiger Genialität und Spiritualität geworden. Cyrus zieht dann einen Kelch hervor und dann tröpfelt er eine rote Flüssigkeit aus dem Kelch auf den Kopf des Fallen Angels, dessen Kopf dann blutverschmiert aussieht. Dann streckt Cyrus dem Fallen Angel einen Spiegel entgegen und meint, dass er heute nach dem Käfigkampf wahrscheinlich so aussehen werde. Das würde jedoch nichts ausmachen, solange er Titel verteidige. Er verlange, dass der Champion sich zur Not selbst opfern werde, hauptsache der Titel bleibe bei Illuminated. Der Fallen Angel nickt nur und verlässt dann die Halle, während die anderen Mitglieder für das nächste Match dableiben.

      6 Men Tag Team
      Illuminated (Berzerker Jacobs & Sinn & Executor Quinson/w Cyrus) vs Trailer Park Bros (Gutter & Cody Steele) & Chris Garvin
      Der Hüne Garvin legt gut los, aber dann gelingt es Illuminated Gutter zu isolieren. Der Trailer Park Bewohner muss ordentlich einstecken, kann dann aber nach mehreren Versuchen den Wechsel doch schaffen. Cody Steele räumt dann etwas auf, wird aber jäh mit einem Kick von Quinson gestoppt. Steele kann dann kurz dannach mit einem DDT sich Luft verschaffen und er wechselt mit Garvin. Dieser ist noch immer angepisst auf Illuminated und das bekommen sie zu spüren. Garvin wirft zuerst Sinn aus dem Ring und schmeißt kurz darauf Berzerker Jacobs mit einer Gorilla Press nach draußen auf Sinn. Quinson attackiert dann Garvin, aber dieser kontert einfach mit einem Backbreaker. Dann folgt der Superstar Destroyer und der Referee zählt den 3 Count durch.
      Winner via Pinfall: Trailer Park Bros (Gutter & Cody Steele) & Chris Garvin (8:53)

      Cyrus ist natürlich wenig erfreut, aber der kann wenig dagegen tun, denn Garvin steht im Ring und droht mit seinem Schraubenschlüssel, dass er Cyrus damit eine Tracht Prügel verpasst. Cyrus verzieht sich deswegen lieber mit seinem Wrestlern.

      Derek Wylde und Flexx Falcone kommen nun zum Ring und schnappen sich ein Mikro. Arrogant geben sie bekannt, dass heute das Thema Damen Wrestling in CPW endlich Geschichte ist. Die Damen hätten jetzt zwei Optionen. Entweder sich nach Strich und Faden verprügeln lassen oder den einfachen Weg gehen und das tun was sie am besten können. Das sei freiwillig auf den Rücken liegen mit einem Mann oben drauf. Für diesen Spruch kriegen die Heels natürlich massig Heat und die Damen erscheinen daraufhin. Das Quartett macht klar, dass sie niemals kampflos aufgeben werden. Wenn die Männer so siegessicher seien, dann sei es doch sicher auch kein Problem, wenn das Match ein No DQ Match werde. Wylde und Falcone grinsen nur hämisch und stimmen dem No DQ Match zu.

      Handicap
      No Disqualification
      Derek Wylde & Flexx Falcone vs Allison Danger & Felina & Phoenix & Tracy Brooks
      Natürlich haben die beiden Männer die Kraftvorteile und diese nutzen sie auch aus und befördern die Mädels mehrfach hart auf die Matte und teilweise aus dem Ring. Erst als Felina mit einem Kendostick bewaffnet den Ring entert und den Männer diesen mehrfach über den Kopf zieht wendet sich das Blatt. Anschließend nehmen sich dann jeweils 2 Damen einen Mann vor und es gibt jeweils einen Double Suplex zu sehen. Aus dem Cover kicken Wylde und Falcone aber aus. Wylde wird dann von den Damen mit einem Whip In in die Ringecke befördert. Phoenix macht dann den Sprungbock vor der Ecke, den die anderen 3 Damen für Springboard Elbows und Splashes nutzen. Ein Cover unterbindet dann Falcone rechtzeitig, der mit einer Double Clothesline Brooks und Felina umnietet und dann Danger einen German Suplex verpasst. Phoenix ist aber noch da und kann Falcone einen Bodyslam verpassen. Zum Cover kommt es aber nicht, aber Wylde wieder da ist und Phoenix einen Chop Block verpasst. Anschließend müssen die Damen ordentlich einstecken, teilweise sogar Tag Team Moves. Dann steigt Falcone aufs Top Rope und will das Match beenden, aber plötzlich bahnen sich mehrere Gestalten den Bahn zum Ring. Es sind 2 Männer und eine Frau und diese attackieren Wylde und Falcone. Es sind Harry Smith, TJ Wilson und Nattie Neidhart! Wylde kassiert einen Running Powerslam durch Smith und wird dann von Wilson und Neidhart gemeinsam aus dem Ring geworfen. Dann setzt es für Falcone noch die Hart Attack. Während das Trio den Ring verlässt, robbt sich Allison Danger auf Falcone und der Referee zählt den 3 Count durch!
      Winner via Pinfall: Allison Danger & Felina & Phoenix & Tracy Brooks (9:05)

      Die Damen sind natürlich außer sich vor Freude und feiern den Sieg ausgiebig. Wylde und Falcone können es nicht fassen und beschweren sich beim Referee, der aber auf die No DQ Stipulation verweist, denen die beiden zugestimmt haben. Die Heels wollen dann aus Frust die Damen attackieren, aber die Hart Foundation 2.0 befördert die beiden Heels in einem Brawl aus der Halle, so dass die Damen weiter ihren Sieg genießen können. Die anderem vier Damen bedanken sich dabei natürlich bei Nattie Neidhart für die Hilfe.

      Last Man Standing
      Chris Church vs Mike Legacy

      Beide Wrestler können kaum den offziellen Matchbeginn abwarten und brawlen dann wie wild aufeinander ein. Church kann sich dann mit einem Knee Lift einen Vorteil verschaffen. Church besorgt sich einen Stuhl und will damit auf Legacy losgehen, aber dieser kontert mit einem Dropkick gegen den Stuhl. Der Referee beginnt zu zählen, aber Church kommt bereits bei 7 wieder auf die Beine. Legacy setzt weiter nach, aber Church kommt immer rechtzeitig auf die Beine. Ein harter Discus Clothesline wendet dann das Blatt. Church kann dann sogar den Chokeslam durchbringen, aber Legacy kommt bei 8 wieder auf die Beine. Auch ein Powerslam auf mehrere Stühle reicht knapp nicht so Sieg. Church befördert Legacy nach draußen und will dort dann einen Chokeslam durch einen Tisch zeigen, aber Legacy kontert mit einem Tritt in die Weichteile. Legacy kann einen Belly-to-Belly Suplex auf den Betonboden zeigen. Church bleibt zuerst liegen, aber zieht sich dann mit letzter Kraft an der Absperrung wieder bei 9 auf die Beine und stüzt sich dort ab. Legacy will einen Splash zeigen, aber Church weicht im letzten Moment aus. Legacy kracht so voll in die Absperrung und bleibt liegen. Chris Church klettert das Gerüst hinauf um sich etwas Luft zu verschaffen. Mike Legacy kommt aber hinterher und so gibt es auf der Plattform einen Schlagabtausch bei denen sich beide gerade so noch festhalten können. Chruch gewinnt dann die Überhand und will dann mit einem Chokeslam von der Plattform dem Duell eine Ende setzen, aber im letzten Moment kann sich Legacy befreien und zegit einen Uppercut. Chruch torkelt und nach einem weiteren Uppercut durch Legacy stürzt Church mehrere Meter in die Tiefe in eine Ansammlung von Equipement. Legacy schaut geschockt nach unten während der Referee zählt und Church regt sich bis 10 natürlich nicht mehr.
      Winner via Stipulation: Mike Legacy (15:02)

      Während Legacy erschöpft und geschockt auf der Plattform kniet, kommen natürlich unzählige Staffmitglieder und Sanitäter in die Halle geeilt, die sich um Chris Church kümmern. Es braucht zuerst eine Weile bis sie Church aus den ganzen Equipement befreit haben. Dann legen sie Church ein Halskrause an und fixieren ihn auf einer Trage. Während Church aus der Halle gebracht wird, ist Legacy die Plattform runterklettert und betrachtet den Abtransport. So richtig kann sich Legacy nicht über den Sieg freuen, so schockierend sind die Bilder der letzten Minuten.

      CPW Tag Team Titles
      Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid /w Felina) (c) vs The Road Warriors (Animal & Hawk)
      Weiter geht es mit dem ersten von zwei Titelmatches in dieser Show. Die Asian Fight School muss dabei ihren Titel gegen die legendären Road Warriors verteidigen, die in ihrer langen Karriere praktisch jeden großen Tag Team Titel gewinnen konnten. Die Herausforderer legen auch gut los und Hawk setzt nach einem Fist Drop das erste Cover an, was natürlich noch nicht zum Sieg reicht. Mit einem Stich in die Augen von Hawk wendet Lee dann das Blatt und Hawk wird systematisch bearbeitet. Erst nach einem Neckbreaker gelingt doch noch der Wechsel und Animal ist richtig on fire und packt eine Serie Animal Strikes und Shoulderblocks aus. Das Cover an Lee reicht aber nur bis 2, da Muay Thai Kid es bricht. Animal muss dann eine Serie von diversen Kicks durch die Champions einstecken und dann noch einen DDT durch Kid, aber Hawk hat sich wieder erholt und rettet seinen Partner. Anschließend liefern sich alle 4 einen Schlagabtausch im Ring. Kid muss einen Backbody Drop einstecken und Lee wird mit einem Double Clothesline aus dem Ring geschmissen. Anschließend setzt es für Kid den Doomsday Device und das ist der Sieg für die Herausforder!
      Winner via Pinfall and new CPW Tag Team Champions: The Road Warriors (Animal & Hawk) (10:21)

      Damit sind die Road Warriors tatsächlich die neuen CPW Tag Team Champions! Der Referee übergibt Hawk und Animal die Titel und diese feiern ausgiebig ihren Titelgewinn. Nachdem der Ring wieder frei ist, wird jetzt richtig international, den ein Mexikaner trifft auf einen Puerto Ricaner. Die Fans können mit dem ehemaligen WCW Wrestler Rey Mysterio Jr. natürlich mehr anfangen als mit jungen Amazing Red, der bisher vor allem in der New York Region auf sich aufmerksam machen konnte.

      Special Lucha Libre Match
      Rey Mysterio Jr. vs The Amazing Red
      Das Match hat zu Beginn einige schnelle Kontersequenzen bevor Mysterio mit der Springboard Body Press etwas die Überhand gewinnt. Red wird nach draußen befördert und Mysterio setzt sofort mit der Slingshot Arabian Press nach. Dann rollt er Amazing Red wieder in den Ring und covert ihn, aber nur ein 2 Count. Mysterio will dann nachsetzen, aber Red zeigt einen Spinning Heel Kick gefolgt von der Red Star Press. Mysterio kickt aber aus. Nach einer atembraubenden Kontersequenz beider Wrestler landet Mysterio draußen. Amazing Red setzt mit einem Corkscrew Plancha nach und beide bleiben zuerst erschöpft draußen liegen. Der Referee zählt beide Wrestler an, aber sie schaffen es rechtzeitig zurück in den Ring. Dort packt Red den Tilt-A-Whirl DDT aus. Mysterio kann im allerletzten Moment auskicken. Red setzt weiter nach, aber dem erfahrenen Mysterio gelingt es den Jungspund in die Defensive zu bringen. Mit einer Diving Huracarana kann er Red in die Ringseile befödert. Der 619 soll folgen, aber Red duckt sich weg und verpasst Mysterio einen Tritt in die Kniekehle. Mysterio kniet und Red packt die Projectile Hurricanrana aus. Wieder kickt Mysterio im letzten Moment aus. Red will dann eine Powerbomb zeigen, aber Mysterio kontert mit einem Tornado DDT. Cover aber wieder der Kick Out im letzten Moment. Mysterio setzt dann Red auf der Ringecke ab, aber Red wehrt sich. Beide liefern sich ein Schlagduell. Mysterio will dann den Frankensteiner zeigen. Dabei rutscht Mysterio aber etwas ab und Red schubst ihn auch weg, so dass Mysterio alleine hart auf die Ringmatte kracht. The Amazing Red sammelt sich kurz und zeigt dann den Infrared, der perfekt trifft und tatsächlich bis zum 3 Count reicht!
      Winner via Pinfall: The Amazing Red (13:56)

      Damit holt der junge Amazing Red wohl den bisher größten Erfolg in seiner Karriere. Etwas ungläbig steht er im Ring und wird von den Fans mit diversen Chants bedacht. Rey Mysterio Jr. kommt langsam wieder auf die Beine und er schnappt sich ein Mikro. Er drückt Amazing Red seinen Respekt aus und erklärt, dass wenn er so weiter macht, dass er einer der besten Luchadores der Welt werden kann. Dann zollt Mysterio auch noch dem Publikum seinen Respekt. Mysterio und Red umarmen sich dann und lassen sich noch gemeinsam etwas von den Fans feiern.

      ECW Rules Tag Team
      Steve Corino & CW Anderson vs The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/ w Sal E. Graziano)

      Weiter geht es nun mit der Fehde ehemaliger ECW Wrestler, die heute passend dazu in einem ECW Rules Tag Team Match ihre Differenzen austragen. Corino und Anderson bringen gleich mal einen ganzen Einkaufswagen gefüllt mit diversen Waffen zum Ring. Sofort ensteht ein wilder Brawl. Mamaluke packt sich eine Mülltonne und zieht die Anderson über den Schädel. Anderson geht zu Boden und muss einen Springboard Legdrop einstecken. Corino packt zu Freude der Kanadier einen Hockeyschläger aus und damit kassiert das ganze FBI Schläge. Guido kriegt dann eine Mülltonne übergestülpt und dann zieht Corino mit dem Hockeyschläger voll durch. Cover, aber Guido kickt aus. Die Italiener machen dann ihrer Herkunft alle Ehre, indem Mamaluke Corino mit einer Käserreibe niederschlägt und über die Stirn fährt, so dass Corino an der Stirn blutet. Anderson streckt Mamaluke als Vergeltung mit einem Stuhl nieder. Dann baut Anderson im Ring einen Tisch auf. Anderson packt sich Mamaluke und befördert diesen nach etwas Kampf mit einem Vertical Suplex durch den Tisch. 1..2.. aber Guido bricht das Cover mit einem Kendostickschlag. Guido wütet mit dem Kendostick. Anschließend verpasst er Corino eine Sicilian Legsweep auf einen Stuhl, aber Corino kickt aus. Anderson kann dann das Blatt für die Faces wenden indem er eine Serie an diversen Suplessen an Guido und Mamaluke verteilt. Sal E. Graziano will sich auch einmischen und steht auf dem Apron, aber er kassiert einen Old School Kick von Corino von segelt dann vom Apron durch ein auf Apron und Absperrung drapiertes Board. Mamaluke und Corino liefern sich einen Brawl und fliegen aus dem Ring. Im Ring kann Guido einen Armbreaker an Anderson zeigen. Guido will den Sicilian Drop folgen lassen, aber Anderson schubst Guido weg in die Seile und packt dann Spinning Spinebuster auf einen Stuhl aus und das ist der Sieg für die Faces.
      Winner via Pinfall: Steve Corino & CW Anderson (13:15)

      Schwer gezeichnet feiern Corino und Anderson ihren Sieg über das FBI. Während die Ringcrew den Ring säubert und den Käfig für den Main Event aufbaut, erscheint Präsident James Monroe auf der Entrance Ramp mit einem Mikro in der Hand und bedankt sich erst mal bei allen Fans, die den heutigen Event mit zu einem Erfolg machen. Deswegen sei er aber nicht rausgekommen. Wie jeder vorhin mitbekommen habe, haben die Damen ihr Match gegen Wylde und Falcone gewonnen. Deswegen werde nun auch offiziell ein CPW Ladies Title eingeführt. Um diesen werde es ein Turnier geben. Das genaue Turnierformat ist noch offen, aber er fordere alle Wrestlerinnen auf sich bei CPW zu bewerben um Teil dieses Turniers zu werden. CPW wird die besten Damen auswählen und diese werden dann in dem Turnier die erste CPW Ladies Championesse ausfechten.

      CPW Heavyweight Title
      Steel Cage
      Fallen Angel (w Cyrus) (c) vs Desperado
      Nun ist alles bereitet für den Main Event. Der Käfig ist dabei nicht mit Maschendraht verkleidet, sondern mit dicken schwarzen Metallstäben ähnlich wie der blaue Käfig, den die WWF früher benutzt hat. Zuerst kommt der Herausforder zum Ring und dann macht der Champion in Begleitung von Cyrus seinen Entrance. Nachdem die Formalitäten abgehandelt sind und die Käfigtür fest verschlossen ist, kann es auch los gehen. Beide Kontrahenten tasten sich zuerst etwas ab. Erste Versuche den Gegner in die Käfigwand zu befördern, werden erfolgreich unterbunden. Desperado kann dann den Fallen Angel in einen Sleeper Hold nehmen, aber dem Champion gelingt es sich zu befreien und einem Running Knee Desperado zu Boden zu bringen Dann bearbeitet er systematisch das Bein von Desperado. Dann setzt er einen Inverted Indian Deathlock an. Desperado kann sich nach einer Weile Kampf dann aber doch befreien. Der Champion will nachsetzen, aber Desperado kontert und schickt ihn in die Käfigwand. Der Fallen Angel torkelt gewaltig und wird dann mit einem Running Neckbreaker zu Boden gebracht. Desperado klettert dann die Käfigwand hoch. Will der Herausforder etwa den Käfig verlassen? Nein, er zeigt einen Crossbody und reißt damit natürlich den Champion zu Boden. Das Cover reicht aber nur bis 2. Auch ein Full Nelson Slam kann nicht den Sieg bringen. Erst als der Fallen Angel einen Springboard Back Elbow und einen STO zeigen kann wendet sich das Blatt. Der Champion hämmert den Kopf des Herausforderers mit großer Intensität gegen die Käfigwand. Dann folgt ein Double Knee Gutbuster, aber wieder nur der 2 Count. Der Champion klettert nun die Käfigwand hoch und will so entkommen, aber Desperado folgt und packt den Champion am Bein. Die Kontrahenten kämpfen etwas und dann kann Desperado doch einen Back Suplex in den Ring zeigen. Nach dieser Aktion bleiben die Kontrahenten zuerst eine Weile liegen. Langsam kommen sie wieder auf die Beine und liefern sich ein Schlagduell, das der Champion gewinnt. Es sollen die Angel Wings folgen, aber Desperado blockt und schubst den Champion weg. Dieser will einen Running Crossbody zeigen, aber Desperado bleibt stehen und packt einen Overhead Suplex aus und der Schützling von Cyrus fliegt voll in die Käfigwand. Aus dem Cover kickt er aber im letzten Moment aus. Es soll dann der Desperado Driver folgen, aber der Champion kontert und zeigt die Last Rites. Desperado kickt aber bei 2,9 aus. Cyrus kann es nicht fassen. Der Fallen Angel packt dann den BME aus, aber Desperado zieht die Beine an und verschaft dem Champion ein schmerzhaftes Erlebnis. Desperado packt dann den Pumphandle Drop aus. Dann deutet er an, dass er das Match beenden will. Cyrus gestikuliert wild, aber Desperado lässt sich nicht beindrucken und setzt zum Desperado Driver an. Doch plötzlich regnet es eine rote Flüssigkeit vom Hallendach direkt auf die beiden Wrestler. Desperados Sicht wird dadurch stark beeinträchtigt, während beim Fallen Angel der Kopf relativ heil bleibt, da der Kopf in diesem Moment zwichen den Beinen von Desperado gesteckt hat. Der Champion nutzt die Sichtprobleme seines Kontrahenten aus und zeigt sofort eine Clothesline gefolgt vom Fall from Grace. Cyrus grinst diabolisch und scheint zufrieden zu sein. Dann folgen die Angel Wings und dem Referee bleibt nicht anderes übrig als den 3 Count durchzuzählen.
      Winner via Pinfall: Fallen Angel (w Cyrus) (18:44)

      Cyrus kann es garnicht erwarten in den Ring zu kommen, aber es braucht etwas bis der zweite Referee wieder da ist und die Käfigtür aufschließt. In der Mitte des Ringes liegt Desperado geschlagen in einer roten Brühe. Der Referee übergibt dem Fallen Angel den Titel und Cyrus umarmt seinen Champion obwohl dieser auch mit der roten Flüssigkeit überzogen ist. Anschließend kommen die restlichen Mitglieder von Illuminated auch zum Ring und Cyrus umarmt jeden von ihnen. Es folgt noch eine ausgiebige Feier von Illuminated und mit diesen Bilder geht dann Breakout zu Ende.
    • Dieser Sieg war für Eric Young ganz schön wichtig und ich glaube, dass er davon auch sehr profitieren kann. Jerry Lynn war damals schon eine gewaltige Nummer und damit ist es für den damals sehr jungen Blondschopf eine wahrlich große Sache. Mit Angel Williams arbeitet EY bisweilen auch gut zusammen.

      Desperado mit sehr markigen Worten. Aber ich glaube, dass Du Fallen Angel weiter so stark booken wirst und daher glaube ich nicht an einen Titelwechsel.

      Also so wirklich kommt Bobby Roode auch nicht vom Fleck. Mal nascht er am Main Event dann ist er wieder in der Undercard unterwegs. Aber gut. Der Mann war damals auch noch sehr jung und es stehen ihm ja noch alle Türen offen.

      Nettes Segment mit dem Fallen Angel und Cyres. Das erinnert schon etwas an die Ministry of Darkness. Aber das macht ja auch dein Stable aus und daher kann man ruhig mit solchen Sachen spielen.

      Mit der Niederlage von Illuminated konnte man nun wirklich nicht rechnen. Das ist eine nette Sache und das Ende war ungewohnt unspektakulär. Mal sehen, ob das den Anfang vom Ende von Illuminated heute Abend einläuten könnte.

      Gut gebooktes Match. Ich finde es schon interessant, dass bei dir die Hart Foundation debütiert. Wir haben es bei dir InGame 2002 und zb. bei @Vampiro 2004. Das ist doch irgendwie nett und zieht sich dann doch wie ein roter Faden durch die Diaries.
      Schön, dass die Damen dann das Happy End haben und die gute Division bei dir ihren Platz finden wird.

      Also Chris Church wird nach diesem Bump wohl auch mal aus den Shows verschwinden. Die Geschichte von Mike Legacy zieht sich also durchs Diary. Das finde ich nett. Jetzt wird er dann wohl bald seinen Titleshoot erhalten.
      Das Last Man Standing hat sich seine Bezeichnung hier auf jeden Fall sehr verdient.

      Puh, die Road Warriors waren ja damals schon über ihren Zenit. Ich bin gespannt wie lange sie das Gold halten werden. Für deine Promotion auf jeden Fall eine coole PR-Aktion, wenn man das beste Tag Team der letzten 20 Jahre in die Promotion bringt und ihnen kurzfristig das Gold gibt. Auf der anderen Seite ist damit die erfolgreiche Titelregentschaft der Asiaten zu ende ohne, dass davon ein hauseigenes Tag Team profitieren kann.

      Alter Schwede, die nächste Überraschung und die gefällt mir als Fan mal gar nicht. Man kann nicht Rey Misterio Jr. damals in seiner Prime gegen den unscheinbaren Amazing Red jobben lassen. Klar, dieses Match war hier der Showstealer, aber ich finde es jetzt schon etwas unrealistisch, dass sich Rey einfach so für einen dahergelaufenen Rotschopf hinlegt.

      Das ECW Rules Match war soweit solide. Man kann nur hoffen, dass die Fehde mit dem FBI nun zu Ende geht. Ich finde es etwas schade, dass Corino vom Anfangsschwung eingebüßt hat. Als NWA Champion war er am Beginn der CPW Ära doch sehr unterhaltsam. CW Anderson ist gewiss nicht der Partner mit dem man auch noch Charmepunkte bei den Fans sammelt.
      Das FBI ist meiner Meinung nach sowieso immer schwer zu booken. Vor allem in einer Liga, die mehr von Matches als von Segmenten lebt.

      Mit einem Blood Bath endet also der Main Event der Show. Hier kann man nun schon auch davon ausgehen, dass die Fehde so weitergehen muss. Schließlich war das ja jetzt eher ein unsauberes Ende.
      Fallen Angel und Cyrus bauen damit also auch weiterhin ihre Machtstellung in der CPW aus.
    • Danke fürs Feedback. Ja, Roode ist ein schwieriges Thema. Einerseits will ich ihn nicht zu stark pushen, da er ja damals noch recht jung war. Anderseits bin ich nicht 100% zufrieden was ich mit ihm aktuell so mache. Aber das trifft nicht nur auf ihn zu.

      Bei den Road Warriors habe ich lange überlegt, ob ich es machen soll. Hab mich dafür entschieden, einfach wegen PR und um dem Titel eine zusätzliche Historie zu geben. Wenn jemand in ein paar Jahren auf die Champions schaut und die Road Warriors liest, dann gibt das einfach zusätzliches Prestige.

      Bei Mysterio wollte ich ihn zuerst gewinnen lassen, aber dann habe ich mir seine Matchbilanz vor seinem WWE Run angeschaut. Von 5 Matches von März bis Mai 2002 hat er nur eins gewonnen und das war ein Tag Team Match. Er hat sogar Singles Matches gegen BJ Whitmer und Ace Steel verloren. Von dem her finde ich nicht so komplett unrealistisch, dass er sich hinlegt. Mysterio war eh eine einmalige Sache, während ich mit Red noch was machen kann und so kriegt er natürlich einen Push.

      Besonders freut mich, dass die Damenstoryline und die ganze Geschichte von Legacy gefällt. Vor allem wird es bei Legacy noch weitergehen. Das ist glaub einer der längsten Geschichten, die ich überhaupt fabriziert habe. Und dabei war der Beginn eher zufällig und diese Entwicklung zuerst garnicht so bewusst geplant.