Competition Pro Wrestling - Chapter II: The Year 2002

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich muss echt sagen, dass dieser Wrestling Cup bislang noch nicht ganz bei mir angekommen ist. Wäre vielleicht klug nach jedem Match auch den aktuellen Gruppenstand einzublenden.
      Der Opener war bestimmt gut. Aber ein Draw...das ist so Fußballmäßig. Nur so eine Idee. Man könnte ja nach einem Time Limit Draw plötzlich ein "Anything Goes"-Sudden Death machen. Also plötzlich gibt es keine Regeln mehr um einen Gegner zu besiegen.

      Women's Division fehlt nach dem furiosen Debüt momentan der Lead. Im Grund ist Felina ja auch eher in der Fight School Story involviert. Ihre aktuelle CPW Womens Division Karriere ist da noch nicht so wichtig.
      Der Sieg für die Danger war soweit in Ordnung.

      Scott Chase gewinnt mal wieder. Schön. Aber irgendwie fehlt mir da noch das große Ende in der Story mit Legacy.

      Die Fight School gewinnt und der Meister lobt sich selbst. Felina wird es zu bunt und sie haut ab. Wie gesagt ist das schon in Ordnung, aber da würde ich schon langsam mich eher um die eigene Division kümmern.

      Das nächste Draw...ich wiederhole mich jetzt lieber nicht. Aber die Entscheidung schmeckt mir gar nicht. Auch wenn das Match wirklich gut und unterhaltsam gebookt war.

      Ein mehr als Random zusammen gewürfeltes Trio besiegt also das einst gefürchtetste Stable der CPW Geschichte. Man muss echt sagen, dass da die Fight School mittlerweile sowohl Team D'Amore als auch Illuminated längst abgelöst hat. Der Sieg schmerzt auf jeden Fall sehr.

      Scott Chase vermiest Mike Legacy das Gruppenmatch. Auch das war irgendwie zu erwarten. Komisch, dass Bart Gunn davon profitiert. Aber vielleicht wird er bei dir doch mehr als der Brawl 4 All Jobber von Butterbean.

      Das 8 Man Tag Team Match bleibt ein wenig chaotisch zurück mit einem Lebenszeichen vom FBI.

      Der Main Event war nun auch nicht so überschwänglich. Der Sieg von Fallen Angel war wesentlich ungefährdet und er bleibt damit weiterhin auf Kurs. Larry Destiny war maximal ein Übergangsgegner.
      Aber ich muss echt sagen, dass ich mir langsam wieder neue Entwicklungen erhoffe. Die letzten Shows waren eher so Übergangsshows.
    • CPW International Wrestling Cup Tour Day 3
      Peterborough
      8.9.2002


      Heute steht der zweite Matchtag in den Gruppen A & B an. Dazu wird zuerst die aktuelle Punktestände gezeigt:

      Group A

      Chris Garvin 3
      Low Ki 3
      Dick Togo 1
      Sinn 1

      Group B

      La Parka 3
      Derek Wylde 2
      Steve Corino 2
      CW Anderson 1

      International Wrestling Cup
      Group B
      CW Anderson vs Derek Wylde
      Anderson steht nach seiner Niederlage im ersten Turniermatch hier schon unter Druck und er will hier unbedingt den Sieg. Das nutzt Wylde aus und nach einem STO dominiert er einige Minuten. Mit einem Ferris Wheel aus dem Nichts wendet Anderson das Blatt. Aus einer Armbar kann sich Wylde noch befreien. Kurz dannach will Wylde den Wylde Ryde zeigen, aber Anderson schubst ihn weg in den Ringseile und packt dann den Spinning Spinebuster zum Sieg aus.
      Winner via Pinfall: CW Anderson (12:39)

      Anderson feiert seinen Sieg und hat nun 4 Punkte gesammelt, während Derek Wylde bei 3 Punkten jetzt steht.

      Mixed Tag Team
      The Amazing Red & Tracy Brooks vs Jonny Storm & Allison Danger
      Beide Teams gehen ohne großes Abtasten an die Sache ran und zeigen ein schnelles Match. Während die Damen außerhalb des Ringes liegen, will Amazing Red die Red Star Press zeigen, aber Storm rollt sich aus dem Weg. Es folgt ein Super Rewind Huracánrana Pin von Storm, der zum 3 Count reicht.
      Winner via Pinfall: Jonny Storm & Allison Danger (8:27)

      Die Asian Fight School kommt nun zum nächsten Match zum Ring um Low Ki zu unterstützen. Nur Felina fehlt.

      International Wrestling Cup
      Group A
      Low Ki (w Asian Fight School) vs Chris Garvin
      Garvin hat natürlich den klaren Kraftvorteil und den spielt er auch aus. Dank eines Eingriffes von seinen Kollegen kann Low Ki aber besser ins Match finden und sogar eine Tidal Wave auspacken, aber Garvin kickt bei 2 aus. Am Ende fängt Garvin eine High Flying Aktion von Ki einfach auf und verpasst ihm einen Gorilla Press Slam. Dann folgt der Superstar Destroyer zum Sieg.
      Winner via Pinfall: Chris Garvin (10:17)

      Garvin fährt damit seinen Sieg ein und verlässt anschließend den Ring. Kwan Chang Lee hat sich währendessen ein Mikro geschnappt. Er erklärt, dass er nicht glücklich damit ist, dass Low Ki hier verloren habe. Garvin sei zumindest ein großer Brocken und Low Ki würde weiter gelehrig seinen Anweisungen zuhören. Währendessen glaubt ein anderer Schützling, dass sie inzwischen alles besser wisse. Doch auch diese werde schnell merken, dass sie ohne ihn nichts ist und dann wird sie wieder angekrochen kommen. Dann werde es jedoch zu spät sein.

      10 Men Tag Team
      Illuminated (Fallen Angel & Berzerker Jacobs & Executor Quinson/ w Cyrus) & Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid /w Low Ki) vs Bobby Roode & Ruffy Silverstein & Larry Destiny & Desperado & Jerry Lynn
      Die Heels dominieren die ersten Minuten des Mataches, doch dann kommen die Faces besser ins Match. Irgendwann artet das Match in ziemliches Chaos aus. Es gibt einige Nearfalls zu sehen, aber am Ende blockt der Fallen Angel den Destiny Ridge und zeigt seinerseits die Angel Wings an Larry Destiny zum Sieg.
      Winner via Pinfall: Illuminated (Fallen Angel & Berzerker Jacobs & Executor Quinson/ w Cyrus) & Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid /w Low Ki) (16:11)

      Nachdem der Ring frei ist, kommt das FBI in den Ring. Das Trio hält eine Promo indem sie die Stampede Bulldogs daran die Schuld geben, dass sie jetzt keine Tag Team Champs sind. Hätten die Bulldogs sich nicht so einfach übertölpeln lassen, dann hätte die Asian Fight School nicht ihre Titel so billig verteidigen können. Die Stampede Bulldogs haben bewiesen, dass sie zu grün sind. Sie haben aktuell nichts in CPW verloren und deswegen hätten sie die beiden auch verprügelt.

      Tag Team
      The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/w Sal E. Graziano) vs Stampede Bulldogs (Harry Smith & TJ Wilson)
      Die Stampede Bulldogs können diese Worte nicht stehen lassen und kommen in den Ring gesprintet. Der Referee läutet ein offizielles Match an. Die Bulldogs legen gut los, werden dann jäh von einem Dropkick von Guido in den Rücken von Wilson gestoppt, der voll in die Ringecke knallt. Wilson muss ordentlich einstecken, schafft dann nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen doch den Wechsel. Harry Smith räumt auf und nimmt dann Guido zum Running Powerslam auf die Schultern. Dabei bekommt er jedoch nicht mit, dass sich Tony Mamaluke selbst eingetaggt hat. Mamaluke verpasst Smith einen Chop Block in die Kniekehle. Smith geht in die Knie und kassiert einen Chinbreaker. Dann folgt ein Springboard DDT, der das Match beendet, da Wilson von Guido vom Apron befördert wird und so nicht mehr eingreifen kann.
      Winner via Pinfall: The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/w Sal E. Graziano) (9:57)

      Graziano lässt es sich anschließend nicht nehmen Harry Smith im Bogen aus dem Ring zu befördern. Anschließend feiern die Italiener
      noch etwas ihren Sieg.

      International Wrestling Cup
      Group A
      Dick Togo vs Sinn (w Cyrus)
      Nach Chris Garvin bekommt es Dick Togo heute mit dem nächsten Hünen zu tun. Zu Beginn kann sich Togo mit seiner Schnelligkeit gut behaupten, aber nach einem Powerslam wendet sich das Blatt. Sinn nimmt Togo in den Bearhug und dort dämmert der japanische Gastwrestler fast weg, doch irgendwie kann der beim dritten Mal doch den Arm oben halten und befreit sich dann. Nach einem Reverse STO gibt ein offenes Match. Togo bringt sogar die Diving Senton durch, aber Cyrus lenkt den Referee beim Cover ab. Sinn packt am Schluss den Hellion Hammer aus. Er kann aber nicht schnell genug das Cover ansetzen und so endet das Match in einem Time Limit Draw.
      Time Limit Draw (15:00)

      Damit ist keiner der beiden Wrestler glücklich, aber so haben beide Wrestler wenigstens noch Chancen auf ein Weiterkommen, wie die Tabelle der Group A zeigt:

      Chris Garvin 6
      Low Ki 4
      Dick Togo 3
      Sinn 3

      Tag Team
      Bart Gunn & Mike Legacy vs Scott Chase & Eric Young (w Angel Williams)
      Legacy will Chase in den Ring bekommen, aber der schickt lieber Eric Young vor. Erst als Legacy nach einem Suplex am Boden liegt, taggt Legacy sich ein und verpasst ihm eine Salve von Schlägen. Legacy muss hart einstecken, aber kämpft sich zurück ins Match. Bart Gunn wird eingewechselt und legt sich mit beiden Gegnern an. Gunn kann Eric Young einen Brainbuster verpassen, aber Chase bricht das Cover. Young und Gunn wechseln beide ihren Partner ein. Legacy und Chase gehen wir Furien aufeinander los und fliegen beiden aus dem Ring. Die Beiden brawlen durch die Halle und so werden beide Teams vom Referee ausgezählt.
      Double Count Out (12:25)

      Legacy und Chase interessiert das Matchende jedoch nicht und so brawlen sie weiter bis sie irgendwann aus der Halle verschwinden.

      CPW Ladies Title
      Felina (c) vs Alexis Laree
      Felina kommt ohne Unterstützung zum Ring. Sie geht sehr fokusiert zu Werke und beginnt gut. Doch dann kann Laree ein Thesz Press zeigen. Eine Diving Seated Senton folgt kurz dannach, aber Felina kickt noch rechtzeitig aus. Felina kann dann einer Clothesline ausweichen und den School Boy Pin zeigen, welcher aber nur zum 2 Count reicht. Felina zeigt den Happy Ending, welcher genauso wenig den Sieg bringt wie die Victory Roll von Laree. Laree setzt einen STF an. Felina hat zu kämpfen, rettet sich dann aber doch in die Seile. Laree will nachsetzen, läuft aber in mehrere Arm Drags von Felina. Dann folgt der Toronto Slam. Felina steigt anschließend auf die Ringecke, zeigt einen perfekten Diving Leg Drop, der ihr den Sieg einbringt.
      Winner via Pinfall: Felina (15:42)

      Felina lässt sich den Titel übergehen und dann fordert sie auch noch ein Mikro. Sie erklärt, dass sie ihrem Meister viel zu verdanken habe. Allerdings habe sie es satt, dass es nie um ihre Bedürfnisse und Gefühle gehe. Deswegen werde sie in Zukunft nicht mehr still halten, sondern aktiv ihre eigene Meinung verteten. In Zukunft werde sie sich nicht mehr bevormunden lassen. Nach diese Worten verlässt sie mit dem Titel die Halle.

      International Wrestling Cup
      Group B
      Steve Corino vs La Parka
      Parka hat bisher 3 Punkte auf dem Konto, während Corino einen weniger hat. Beide brawlen zu Beginn etwas, bevor beide Submissionaktionen auspacken. Corino kann dann mit einem Fisherman Buster ein Ausrufezeichen setzen, aber Parka kickt aus. Corino ist weiter in der Offensive, bis er sich bei einer Aktion in den Ringseilen verharkt und La Parka das zu einem Backcracker nutzt. Das ändert den Matchverlauf total. Corino rollt sich aus dem Ring um sich etwas Luft zu verschaffen, aber La Parka zeigt den Super Lazo und befördert Corino in die Ringabsperrung. Er rollt Corino wieder in den Ring und setzt das Cover an, aber Corino kickt im letzten Moment aus. La Parka will mit einem Alabama Slam weiter machen, aber Corino kontert in einen Einroller. Corino packt einen Full Nelson Slam aus, aber La Parka kickt wieder aus. Es soll dann der Superkick folgen, aber der Skelettmann duckt sich und zeigt dann einen Enzuigiri. Es soll dann der La Parkinator von der Ringecke folgen, aber Corino kontert in einen Powerslam. Anschließend folgt der Superkick zum Sieg.
      Winner via Pinfall: Steve Corino (14:17)

      Corino feiert seinen Sieg ausgiebig mit den Fans. Damit ergibt sich in Group B folgender Punktestand nach dem zweiten Kampftag:

      Steve Corino 5
      CW Anderson 4
      La Parka 4
      Derek Wylde 3

      Mit diesem Bildern endet die Show.
    • Dass CW Anderson seinen Kampf gewinnt lässt mich etwas überraschend zurück. Da hätte ich eher mit einem Sieg von Wylde gerechnet. Aber vielleicht gibt es ja auch hier einen Push in deinem Diary für Mr. 0 Charisma ;)

      Nettes Mixed Tag Team Match aber wohl eher nur ein richtiger Filler. Bin gespannt, ob Brooks mal zum Team Canada wechselt ;D

      Ein Sieg von Low Ki hätte mich echt sehr überrascht. Garvin ist da halt schon ein anderes Pfund und es ist auch die richtige Entscheidung das Match so zu booken.

      Auf den baldigen Turn von Felina bin ich echt gespannt. Langsam muss der echt kommen.

      deine zwei dominanten Heel Stables gewinnen also. Das war auch die richtige Entscheidung wie ich finde. Sie brauchen den Sieg auch. Vor allem die Illus brauchten ihn.

      Gute Ansage vom FBI. Endlich auch mal mit etwas mehr Facetten. Denn die habe ich da zuletzt echt ein wenig vermisst.
      Auch das Match war durchaus stimmig gebookt. Anscheinend werden sie nun etwas heelisher.

      Dick Togo. In meinem Diary ein Jobber und bei dir doch eine größere Nummer, die er ja auch durchaus war.
      So ein Time Limit Draw ist etwas zäh. Kann mir nicht vorstellen, dass das Match gegen Synn jetzt so ein buntes Feuerwerk war.

      Ich dachte immer Frauen sind Furien. Aber Legacy und Chase verbindet auch schon eine lange Historie und auch da fehlt mir etwas der Pay Off. Das ist ein wenig schade.

      Alexis Laree darf sich gleich mal beweisen und zeigt ein gutes Match. Dennoch gewinnt Felina. Das wirklich interessante ist danach die Promo. Die spätere Gail Kim löst also wohl ihre Zusammenarbeit mit der Fight School auf. Das wird der große Meister nicht auf sich sitzen lassen.

      Corino gewinnt also den Hauptkampf gegen La Parka und baut damit seine Führung aus. Ich hoffe schon, dass die Gruppenphase bald vorbei ist. Ich finde es ist irgendwie ein wenig ein Hemmschuh für die weitere Entwicklung für CPW. Frühe mich eher darauf, wenn sich Leute wie Eric Young, Bobby Roode, Daniels oder Felina weiterentwickeln können.

      Insgesamt war es eher ne solide Show. Groß etwas dagegen habe ich nicht.
    • CPW International Wrestling Cup Tour Day 4
      Kitchener
      10.9.2002


      Zu Beginn der Show werden zuerst die Zwischenstände der beiden Gruppen eingeblendet, die heute Matches bestreiten:

      Group C

      Eric Young 2
      Jerry Lynn 2
      Jonny Storm 2
      The Amazing Red 2

      Group D

      Bart Gunn 3
      Scott Chase 3
      Desperado 1
      Mike Legacy 1

      Den Anfang macht aber ein Non Tournament Match in dem die amtierenden Tag Team Champions in einem 6 Men Tag Team Match antreten.

      6 Men Tag Team
      Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid & Low Ki) vs Dick Togo & La Parka & El Tornado
      Die Faces legen gut los und können die ersten guten Aktionen setzen, aber dann wendet ein Karate Kick das Blatt und El Tornado wird minutenlang isoliert. Mehrere Wechselversuche scheitern, erst nach einem Chin Breaker gelingt der Wechsel. La Parka räumt mit Armdrags und Dropkicks aus und zeigt sogar einen Powerslam an Muay Thai Kid. Das Cover wird aber gebrochen. Dannach driftet das Match in einen Schlagabtausch ab. Lee setzt den Dragon Clutch an La Parka an, aber El Tornado bricht diesen mit einem Flying Elbow Drop. Togo kann dannach den Diamond Dust an Muay Thai Kid zeigen, aber Low Ki ist da und hindert ihn am Cover mit einem Enzuigiri. Anschließend verpasst er ihm den Ki Krusher zum Sieg.
      Winner via Pinfall: Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid & Low Ki) (16:09)

      Die Asiaten feiern ihren Sieg. Anschließend soll ein Interview folgen und Lee wird nach Felina gefragt. Das gefällt dem Anführer nicht und er meint kriptisch, dass er Herr der Lage sei und das werde sich später in der Show noch zeigen. Auf die Nachfrage was das denn genau zu bedeuten habe, verlässt die Fight School ohne weiteren Kommentar die Halle.

      International Wrestling Cup
      Group C
      Jonny Storm vs Eric Young (w Angel Williams)
      Beide Wrestler habe bisher ein Unentschieden gehabt, so dass dieses Match ein sehr wichtiges ist. Storm kann einige schöne Aktionen wie einen Half Nelson Suplex oder den Thunderstorm zeigen, aber Eric Young steckt diese weg. Am Ende mischt sich Angel Williams ein und diese Ablenkung reicht, dass Eric Young den Young Blood Neckbreaker zum Sieg zeigen kann.
      Winner via Pinfall: Eric Young (w Angel Williams) (10:42)

      Young und Williams feiern gemeinsam noch ihren Sieg. Dabei ist es ihnen auch egal, dass sie vom Publikum eher beschimpft werden.

      Tag Team
      Derek Wylde & Flexx Falcone vs Steve Corino & CW Anderson
      Beide Team haben hier ihr Höhen und Tiefen, aber keiner kann ein siegreiches Cover durchbringen. Wylde befördert dann sich und Anderson aus dem Ring. Im Ring blockt Corino einen Juming DDT Versuch von Falcone und zeigt seinerseits den Old School Expulsion zum Sieg für die Faces.
      Winner via Pinfall: Steve Corino & CW Anderson (8:56)

      Nachdem der Ring wieder frei ist, kommt Illuminated gemeinsam zum Ring. Cyrus schnappt sich nach der üblichen Routine ein Mikro. Er hält eine Promo über seinen Champion Fallen Angel und hypt diesen. Dann kommt er auf den International Wrestling Cup zu sprechen und erklärt, dass er das Turnier bisher verfolgt hat und es beeindruckt ziemlich wenig. Dort sei niemand dabei, der seinem Champion auch nur annährend das Wasser reichen kann. Deswegen sei es ihm auch völlig egal wer das Turnier gewinne. In diesem Moment ertönt das Theme von Chris Garvin. Garvin erklärt, dass er das Turnier gewinnen werde und dann könne der Champion ihm nicht mehr entkommen. Cyrus fordert Garvin auf zum Ring zu kommen, dann werden sie dafür sorgen, dass er nicht mal zum nächsten Turniermatch antreten kann. Garvin beeindruckt das wenig und er läuft in Richtung Ring. In diesem Moment erscheint James Monroe. Der Präsident macht klar, dass es jetzt keine Auseinandersetzung geben wird. Stattdessen setzt er für später ein 8 Men Tag Team Match an zwischen Illuminated sowie Garvin und 3 weiteren Wrestlern. Wer die 3 Wrestler sein werden, das wird Illuminated dann sehen wenn das Match ansteht.

      International Wrestling Cup
      Group D
      Desperado vs Mike Legacy
      Beide Wrestler haben ihr erstes Match verloren und wer heute verliert kann das Weiterkommen praktisch schon abhaken. Dennoch lässt sich keiner der beiden Wrestler zu unfairen Aktionen hinreißen. Es gibt viel technisches Wrestling zu sehen. Am Ende will Legacy den Tomikaze zeigen, aber Desperado kann sich befreien und zeigt seinerseit einen DDT. Dann soll der Desperado Driver kommen, aber auch Legacy kann sich befreien. Desperado will eine Clothesline zeigen, aber Legacy duckt sich und zeigt dann den Belly-to-Belly Suplex zum Sieg.
      Winner via Pinfall: Mike Legacy (11:42)

      Desperado bekommt so zwar einen Punkt, aber mit insgesamt 2 Punkten sind seine Chancen aufs Weiterkommen fast nur noch theoretischer Natur. Legacy feiert dagegen seinen Sieg und übernimmt zwischenzeitlich die Führung in der Gruppe.

      Tag Team
      Felina & Phoenix vs Allison Danger & Tracy Brooks
      Allison Danger hat die erste gute Aktion, aber dann wird sie von den Heels isoliert. Ihr gelingt dann doch der Wechsel. Brooks kann sogar einen Spear an Felina zeigen, aber Phoenix bricht das Cover. Phoenix kann dann Danger aus dem Ring befördern, kassiert aber kurz dannach den Brooks and Done. Brooks dreht sich nach der gelungenen Aktion um und kassiert einen Missile Dropkick von Felina, der den Sieg den Heels bringt.
      Winner via Pinfall: Felina & Phoenix (10:16)

      Felina und Phoenix feiern etwas ihren Sieg, bis Kwan Chang Lee auf der Entrance Ramp erscheint. Er klatsch den beiden Damen zu. Dann nimmt er ein Mikro und erklärt, dass er stolz ist, was aus Felina geworden ist. Dies habe sie jedoch alles ihm zu verdanken. Diese Dankbarkeit könne sie bereits bei der nächsten Show beweisen, denn die Offziellen hätten ein Mixed Tag Team Match mit der Asian Fight School als Teilnehmer angesetzt. Felina hat sich inzwischen ein Mikro geben lassen und erklärt, dass sie tatsächlich Lee einiges zu verdanken haben. Dennoch sei die Situation schwierig und deshalb fühle sie sich aktuell nicht wohl genug mit ihm gemeinsam in einem Ring zu stehen. Lee macht die Antwort ungehalten und erklärt, dass sie ein undankbares Miststück sei. Andere Damen würden sich darum schlagen, dass sie mit ihm in den Ring steigen würden. In diesem Moment verpasst Phoenix Felina einen harten Schlag in den Rücken. Felina kann sich so überrascht nicht wehren und kassiert noch den Down in Flames. Lee steht grinsend auf der Entrance Ramp und verkündet Phoenix als seiner Partnerin für das Mixed Tag Team Match.

      Tag Team
      Stampede Bulldogs (Harry Smith & TJ Wilson) vs The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/w Sal E. Graziano)
      Die Bulldogs wollen sich für die Taten des FBI in letzter Zeit rächen, der Italiener wissen sich mit dreckigen Tricks immer wieder einen Vorteil zu verschaffen. Mamaluke setzt einen Sicilian Crab an, aber Smith rettet sich noch in die Seile. Es dann der Sicilian Slice kommen, aber Smith kontert mit einem Backdrop. Beide Wrestler wechseln und Wilson verpasst Guido ein paar Armdrags. Graziano steigt deswegen aufs Apron und will sich auch ins Match einmischen. Dadurch lenkt er Wilson ab. Guido will das nutzen und eine Clothesline zeigen, aber Wilson duckt sich und schubst Guido in den am Apron stehenden Graziano. Wilson rollt dann den taumelnden Guido schnell von hinten ein und fährt so den Sieg ein.
      Winner via Pinfall: Stampede Bulldogs (Harry Smith & TJ Wilson) (12:38)

      Die Stampede Bulldogs wollen ihren Sieg feiern, aber das FBI attackiert die beiden. Zuerst wehren sie sich erfolgreich, aber einer Double Clothesline von Graziano haben sie nichts mehr entgegen zusetzen. Es folgen die Sicilian Legsweep von Guido und ein Italian Suplex von Mamaluke gefolgt von einen Splash vom Fleischberg Graziano. Erst dann sind die Italiener zufrieden und verlassen unter großen Buhrufen die Halle.

      International Wrestling Cup
      Group D
      Bart Gunn vs Scott Chase
      Die Fans sind hier klar auf der Seite von Bart Gunn und dieser legt gut los. Er will sogar den Barton Death Star zeigen, aber Chase befreit sich und zeigt seinerseits einen Neckbreaker. Dannach bearbeitet Er das Bein von Gunn systematisch und nimmt ihn dann in den Indian Death Lock. Bart Gunn kann sich aber nach langem Kampf doch befreien. Mit einem Sidewalk Slam kann dann Gunn das Blatt wenden. Wieder will er den Barton Death Star zeigen, aber sein Knie knickt weg und Chase zeigt einen Chop Block. Chase zeigt einen Scoop Slam. Dann soll die Outlaw Bomb folgen, aber Gunn kontert in einen DDT. Beide Wrestler bleiben liegen und als sie langsam zu Beinen kommen liefern sie sich einen Schlagabtausch. Beide versuchen Finisher durchzubekommen, aber das klappt nicht und so läuft die Zeit aus.
      Time Limit Draw (15:00)

      In Gruppe D haben jetzt Bart Gunn und Scott Chase 5 Punkte, Mike Legacy hat 4 und Desperado hat 2. Scott Chase ist mit dem Ergebnis nicht zufrieden und er attackiert Bart Gunn nach dem Match. Er verpasst ihm die Outlaw Bomb. Dann schnappt er sich einen Stuhl und will weiter auf den ehemaligen WWF Tag Team Champion losgehen. In diesem Moment rennt Legacy in den Ring. Er weicht dem Schlag von Chase mit dem Stuhl aus und kickt ihm dem Stuhl aus der Hand. Dieser flüchtet dann aus dem Ring. Beide liefern sich noch einen intensiven Stare Down.

      8 Men Tag Team
      Illuminated (Fallen Angel & Berzerker Jacobs & Executor Quinson & Sinn/ w Cyrus) vs Chris Garvin & Bobby Roode & Ruffy Silverstein & Larry Destiny
      Illuminated kommt zuerst zum Ring. Dann erscheint Garvin und alle sind gespannt auf seine Partner. Bobby Roode, Ruffy Silverstein und Larry Destiny erscheinen und kommen zum Ring. Zuerst gibt es einen großen Brawl und es braucht einige Zeit bis ein geordenetes Match entsteht. Bobby Roode wird von Heels dann eine Weile isoliert und scheitert mehrfach an Wechselversuchen. Erst nach einem Swinging Neckbreaker gelingt der Wechsel. Garvin räumt auf und verpasst Jacobs einen harten Big Boot. Das Cover wird aber gebrochen. Garvin kriegt einen Double Suplex von Quinson und Sinn ab. Cover, aber Garvin kickt aus. Garvin kann dann Sinn aus dem Ring befördern und Quinson einen Side Walk Slam verpassen. Er taggt mit Larry Destiny und dieser zeigt einen Elbow Drop von den Ringecke. Das Cover wird vom Fallen Angel gebrochen. Dannach bricht endgültig das Chaos aus. Es gibt einige Signature Moves zu sehen. Am Ende fährt der Fallen Angel mit den Angel Wings an Ruffy Silverstein den Sieg ein.
      Winner via Pinfall: Illuminated (Fallen Angel & Berzerker Jacobs & Executor Quinson & Sinn/ w Cyrus) (18:52)

      Cyrus entert den Ring und gemeinsam feiert Illuminated noch den Sieg.

      International Wrestling Cup
      Group C
      The Amazing Red vs Jerry Lynn
      Nun steht der Main Event an und hier ist klar, dass nur der Sieger gute Chance auf das Weiterkommen in die K.O. Runde haben wird. Beide Wrestler legen los mit Armdrags und Armbreakern. Lynn will dann die Armbreaker Submission früh ansetzen, aber Red verhindert das und befördert Lynn mit einem Dropkick nach draußen. Es folgt ein Topekohila und beide Wrestler bleiben erstmal draußen liegen. Red rollt Lynn zurück in den Ring und zeigt eine Red Star Press, aber Lynn kickt aus. Red will mit einer Springboard Body Press nachsetzen, aber Lynn fängt ihn auf und zeigt einen Samoan Drop. Nach dieser Aktion ist Lynn erstmal am Drücker, aber er kann nicht den Sieg einfahren, sogar der Air Raid Crash reicht nur zum 2 Count. Lynn will dann den Tornado DDT zeigen, aber Lynn kontert mit einem Enzuigiri. Anschließend folgt eine Hurracarana und ein Brainbuster. Red steigt dann auf die Ringecke und zeigt den Raging Red. Lynn rollt sich aber im letzten Moment auf die Seite und so geht die Aktion ins Leere. Lynn nutzt die Situation aus und zeigt eine Sunset Flip Powerbomb. Red kickt aber im letzten Moment aus. Lynn kann es nicht fassen. Dann setzt er zum Cradle Piledriver an. Red versucht sich zu wehren, aber am Ende geht der Finisher durch und so gewinnt Lynn kurz vor dem Time Limit das Match.
      Winner via Pinfall: Jerry Lynn (14:26)

      Damit haben in Gruppe C jetzt Eric Young und Jerry Lynn 5 Punkte auf ihrem Konto, während Jonny Storm und The Amazing Red bei 3 Punkten stehen. Mit einem feiernden Jerry Lynn geht die Show dann zu Ende.
    • Die Fight School besiegt also ein relativ illustres Team. War bestimmt ein durchaus guter Opener für den Event. Mit der Fight School gewinnt dann sogar relativ clean das erfahrene Team. Scheinbar ganz ohne Felina.

      Nach dem Match gibt es dann auch noch eine kryptische Aussage zu Felina. Bin gespannt was da noch kommt.

      Eric Young mit einem Sieg. Der tritt ja auch momentan eher auf der Stelle. Da ist es schon ganz gut, dass er Storm dank Angel Williams bezwingen konnte.

      Ein etwas zusammengewürfteltes Tag Team Match, das Corino und Anderson für sich entscheiden können.

      Der Fallen Angel und Cyrus dürfen ihr Stable etwas hypen und legen sich dann auch noch mit Garvin an. Das ist soweit auch alles in Ordnung. Monroe kommt dann raus und macht so eine Art Tag Team Teddy ;)

      Das nächste Tag Team Match des heutigen Abends findet unter den Wrestlerinnen statt und wir sehen mit Felina und Phoenix zwei durchaus interessante Siegerinnen.
      Phoenix turnt dann scheinbar auch noch gegen Felina und stellt sich auf die Seite der Fight School. Nach dem schier monatelangen Aufbau habe ich mir da etwas größeres erwartet. Schlussendlich war es dann ein plumper Turn, der zwar gut gemacht ist. Aber jetzt keine großen Überraschungen mit sich bringt.

      Das nächste Tag Team Match bestreiten dann FBI und die Stampede Bulldogs gegeneinander. Die Bulldogs feiern dann einen durchaus klugen Sieg gegen ihre Gegner. Nach dem Match holen sich die Italiener wenigstens wieder ein wenig von ihrer Heat zurück.

      Gunn vs. Chase endet also im Draw. Ein überraschendes Ende.Aber scheinbar ist Bart Gunn hier doch durchaus eine gute Nummer.
      Nach dem Kampf heizt du dann weiter die Fehde zwischen Chase und Legacy an. Auch hier bin ich schon gespannt, wann es zum Ende der Story kommt.

      Bei der Face-Auswahl setzt du dann auch nichts überraschendes. Das 8 Men Tag Team Match bringt da keine neuen Erkenntnisse. Aber für Illuminated ein durchaus wichtiger Sieg und das Stable ist damit auch weiter gestärkt.

      Amazing Red darf sich mal wieder in einem guten und packenden Main Event gegen Jerry Lynn beweisen. Lynn wiederum freut sich wohl über einen sehr wichtigen Sieg im Cup. Für die Show war das Match ein gutes und packendes Ende.
    • CPW International Wrestling Cup Tour Day 5
      Brantford
      11.9.2002


      Heute stehen die letzten Matches in den Gruppen A und B und es werden zuerst die Stände auf einer großen Tafel neben der Entrance Ramp gezeigt:

      Group A

      Chris Garvin 6
      Low Ki 4
      Dick Togo 3
      Sinn 3

      Group B

      Steve Corino 5
      CW Anderson 4
      La Parka 4
      Derek Wylde 3

      Singles
      Jonny Storm vs El Tornado

      Der Opener ist ein sehr schnelles Match mit einigen Highflying Aktionen. Tornado kann einen Springboard Bulldog durchbringen, aber der reicht genauso wenig wie der Thunderstorm von Storm. Nach einem Gutbuster will dann Storm den Wonderwhirl zeigen, aber Tornado kontert in einen Backcracker. Dann steigt er aufs Top Rope und kann den Frog Splash zum Sieg durchbringen.
      Winner via Pinfall: El Tornado (10:48)

      Singles
      Felina vs Tracy Brooks
      Felina tritt hier mit dem Titelgürtel, aber ohne Begleitung auf. Sie beginnt gut, wird dann aber durch eine Huracánrana von Brooks jäh gestoppt. Brooks dominiert dann die nächsten Minuten. Einem Lariat kann Felina dann ausweichen und selber einen Dropkick zeigen. Es folgt der Toronto Slam, der aber nur den 2 Count bringt. Brooks versucht noch zu wehren, muss aber dann den Happy Ending einstecken, der den Sieg bringt.
      Winner via Pinfall: Felina (7:11)

      Felina feiert den Sieg noch etwas und wird dann noch interviewt. Sie findet es traurig, dass sie von der Asian Fight School so einfach ersetzt wird. Das zeigt ihr einfach nur, wie wenig sie wirklich geschätzt wurde. Sie schaue jetzt aber in die Zukunft und schließlich sei sie Ladies Champion und darauf sind viele Wrestlerinnen sehr neidisch.

      6 Men Tag Team
      Eric Young & Scott Chase & Flexx Falcone (w Angel Williams) vs Bart Gunn & Mike Legacy & Desperado
      Beide Teams können einige gelunge Aktionen anbringen. Wie so oft in solchen Match artet es irgendwann im Chaos aus. Chase und Legacy prügeln sich lieber durch die Zuschauer und auch Young und Desperado landen außerhalb des Ringes. So kann Bart Gunn mit der Crucifix Powerbomb an Falcone problemlos den Sieg einfahren.
      Winner via Pinfall: Bart Gunn & Mike Legacy & Desperado (9:26)

      Weiter geht es mit einem Interview mit den Stampede Bulldogs. Die beiden kommen auf das FBI zu sprechen und können nicht verstehen, was eigentlich das Problem der Italiener sei. Aber wahrscheinlich seien sie einfach nur Bullies mit Minderwertigkeitskomplexen. Jemand muss diese Bullies mal in die Schranken weisen und genau das werden sie tun.

      International Wrestling Cup
      Group A
      Chris Garvin vs Sinn (w Cyrus)
      Die Ausgangslage ist klar, Sinn muss diese Match in unter 8 Minuten gewinnen, damit er noch eine Chance aufs Weiterkommen hat. Gegen Garvin ist das natürlich ein extrem schwieriges Unterfangen. Mit Cyrus Ablenkung gelingt ihm sogar der Sinn Kick gefolgt vom Hellbow, aber Garvin kickt aus. Leicht verzweifelt versucht er den Helion Hammer zu zeigen, läuft dabei aber voll in den Big Boot von Garvin. Es folgt der Superstar Destroyer und damit ist das Match beendet.
      Winner via Pinfall: Chris Garvin (6:41)

      Garvin steht damit in der KO Runde, während Sinn ausgeschieden ist. Weiter geht es nun mit Interview des FBI, die sich über die Stampede Bulldogs lustig machen. Es seien nur Jünglinge, die mit einem goldenen Löffel im Mund aufgewachsen seien und nur hart in der Lebenswirklichkeit angekommen sind. Mamaluke wird Wilson heute zeigen, dass er zuerst mal weitere 2-3 Jahre ins Hart Dungeon gehört bevor in einer Liga wie CPW was zu suchen hat.

      6 Mixed Tag Team
      Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid / w Low Ki) & Phoenix vs Bobby Roode & Ruffy Silverstein & Allison Danger
      Die Tag Team Champions treten hier in diesem Mixed Tag Team mit einer neuen Dame an und zu Beginn funktioniert das gut, denn sie können Silverstein eine Weile isolieren. Erst mit einem Exploder Suplex kann er sich soviel Luft verschaffen, dass der Wechsel funktioniert. Roode räumt auf und kann sogar den Northern Lariat an Muay Thai Kid zeigen, aber Lee bricht das Cover im letzten Moment. Während die Männer sich gegenseitig aus den Ring befördern, bleiben die Damen im Ring übrig, die sich einen Schlagabtausch liefern bis Danger Phoenix im DDT Ansatz hat. In diesem Moment kommt Kid aber zurück in den Ring und verpasst Danger einen Spinning Heel Kick in den Rücken. Phoenix zeigt dann den Down In Flames. Das folgende Cover geht durch weil Muay Thai Kid mit einem Suicide Dive die anderen Wrestler umreißt.
      Winner via Pinfall: Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid / w Low Ki) & Phoenix (10:33)

      Die Asian Fight School und Phoenix feiern etwas ihren Sieg und dann schnappt sich Kwan Chang Lee ein Mikro. Er macht klar, dass dieses Match beweise,das Felina überflüssig sei und Jederzeit austauschbar ist. Doch Felina braucht nicht glauben, dass damit das Thema gegessen sei. Er habe viel Zeit investiert um ihr was beizubringen. Wenn er die ganze Zeit in Geld umrechne, dann schulde sie ihm mindestens eine fünfstellige Summe. Wenn sie diese Summe bezahlt habe, dann werden sie sie in Ruhe lassen. Andernfalls werden sie ihr das Leben zur Hölle machen.

      International Wrestling Cup
      Group B
      Derek Wylde vs La Parka
      Derek Wylde muss in diesem Match gewinnen, ansonsten ist er ausgeschieden. Für La Parka wäre es aber auch sehr gefährlich auf ein Unentschieden zu spekulieren, denn dann könnte er immernoch ausscheiden. So kriegen die Fans ein Match ohne großes Abtasten zu sehen. La Parka fährt mit einem Sunset Flip Pin fast den schnellen Sieg ein, aber dannach übernimmt Wylde nach einer Clothesline die Führung, doch dann läuft er voll in einen Dropkick von La Parka. Der Knochenmann steigt auf Top Rope, aber da empfängt ihn Wylde schon mit ein paar Schlägen. Dannach folgt der Top Rope Frankensteiner. Es braucht ein paar Sekunden bis zum Cover und La Parka kann dann im letzten Moment auskicken. Wylde will dann den Wylde Ryde zeigen, aber La Parka befreit sich und zeigt einen Side Suplex. Kurz dannach bringt der Mexikaner die Skull Bomb zum Sieg durch.
      Winner via Pinfall: La Parka (10:53)

      La Parka erreicht damit die KO Phase, während Wylde ausgeschieden ist.

      Singles
      TJ Wilson (w Harry Smith) vs Tony Mamaluke (w Guido Maritato & Sal E. Graziano)
      Beide Wrestler gehen härter zur Sache, wobei Mamaluke mit unfairen Aktionen auffällt. Wilson kann Mamaluke dann aber mit einem Running Knee Strike überraschen, der fast den Sieg bringt. Wilson setzt dann den Dungeon Lock an. Mamaluke hat schwer zu kämpfen, aber sein Partner Guido hilft ihm und legt das Bein aufs Seil, so dass Wilson den Hold lösen muss. Mamaluke kann dann mit einem Drop Toe Hold in die Ringseile das Blatt wenden. Er packt den Italian Suplex aus, aber Wilson kickt aus. Mamaluke will den Sicilian Slice zeigen, aber Wilson kontert in einen Back Bodydrop. Wilson steigt aufs Top Rope, lässt sich dann aber von den Diskussionen zwischen Guido, Graziano und Smith außerhalb des Ringes ablenken. Das nutzt Mamaluke zu einem Bulldog von der Ringecke. Dann folgt der Sicilian Slice zum Sieg.
      Winner via Pinfall: Tony Mamaluke (w Guido Maritato & Sal E. Graziano) (8:15)

      Während Smith sich um den geschlagenen Wilson kümmert, verhöhnen die Italiener den geschlagenen Wilson noch etwas.

      International Wrestling Cup
      Group A
      Dick Togo vs Low Ki (w Asian Fight School)
      Die Ausgangslage ist klar vor diesem Match. Gewinnt Togo, dann ist er weiter, ansonsten zieht Low Ki in KO Runde ein. Togo legt gut los, aber dann übernimmt Low Ki und dominiert. Er kann sogar den Dragon Clutch ansetzen, aber Dick Togo kann sich in die Seile retten. Togo kämpft sich dann zurück ins Match und will die Diving Senton zeigen, aber die Asian Fight School mischt sich ein. Der Referee verbannt daraufhin die Asian Fight School. so entwickelt sich ein faireres Match. Am Ende setzt Low Ki einen Warriors Way ins Leere und anschließend macht Togo mit der Silver Bullet den Sack zu.
      Winner via Pinfall: Dick Togo (12:38)

      Es folgt nun ein Interview mit CW Anderson und Steve Corino. Die Beiden werden darauf angesprochen, dass sie heute aufeinander treffen und dass nach den bisherigen Ergebnissen nur der Gewinner in die KO Runde einzieht. Beide sind sich einig, dass egal wer gewinnt, dass das nichtsan ihrer Freundschaft ändern wird. Beide wünschen sich dann noch viel Glück und nach einem Handshake verlassen sie das Bild.

      6 Men Tag Team
      Illuminated (Fallen Angel & Berzerker Jacobs & Executor Quinson/ w Cyrus) vs Jerry Lynn & The Amazing Red & Larry Destiny
      Quinson sorgt mit seiner Kraft dafür, dass die Heel Red isolieren können und dieser muss einiges einstecken. Nach einem Brainbuster an Jacobs schafft Red dann den Wechsel. Die Faces sind dannach im Aufwind und Destiny packt sogar den Destiny Ridge aus, aber Quinson bricht das Cover. Es geht hin und her und Red zeigt sogar den Raging Red, merkt aber nicht, dass sich der Fallen Angel zurück in den Ring geschlichen hat. Er zeigt die Last Rites gefolgt vom BME und so fahren die Heels den Sieg ein.
      Winner via Pinfall: Illuminated (Fallen Angel & Berzerker Jacobs & Executor Quinson/ w Cyrus) (13:50)

      Cyrus ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden und fast schon provozierend streckt er im Ring den Titel in die Höhe als möchte er zeigen, dass niemand seinem Champion gewachsen ist.

      International Wrestling Cup
      Group B
      CW Anderson vs Steve Corino
      Die Ausgangslage ist klar. CW Anderson muss gewinnen um weiter zukommen, während Corino mindestens ein Unentschieden braucht. Beide Wrestler beginnen mit etwas Chain Wrestling bevor es immer mehr in einem technischen Brawl übergeht. Anderson packt einen Exploder Suplex aus und dominiert dannach das Match, kann aber keinen erfolgreichen Pinfall anbringen. Corino kann dann mit einem Back Body Drop sich Luft verschaffen, so dass sich ein offener Schlagabtausch entwickelt. Weder die Northern Lights Bomb von Corino noch der Ferris Wheel von Anderson können den Sieg bringen. Corino will nach einem Lariat anschließend den Superkick zeigen, aber Anderson duckt sich und zeigt einen Single Arm DDT. Dann setzt er den Anderson Tradition an. Corino hat schwer zu kämpfen. Kurz bevor er am Aufgeben ist, läutet aber die Ringglocke, da das Time Limit erreicht ist.
      Time Limit Draw (15:00)

      Damit sind mit Chris Garvin, Dick Togo, La Parka und Steve Corino die ersten 4 Teilnehmer für das Viertelfinale gefunden. CW Anderson kann es nicht fassen und hockt verzweifelt im Ring. Corino kommt langsam wieder auf die Beine. Er muntert Anderson etwas auf und dann lassen sie sich beide noch etwas von den Fans feiern.
    • CPW International Wrestling Cup Tour Day 6
      St.Catharines
      13.9.2002


      Heute stehen die letzten Matches in den Gruppen C und D an und es werden zuerst die Stände auf einer großen Tafel neben der Entrance Ramp gezeigt:

      Group C

      Eric Young 5
      Jerry Lynn 5
      Jonny Storm 3
      The Amazing Red 3

      Group D

      Bart Gunn 5
      Scott Chase 5
      Mike Legacy 4
      Desperado 2

      Singles
      Harry Smith (w TJ Wilson) vs Guido Maritato (w Tony Mamaluke & Sal E. Graziano)
      Smith hat bei den ersten Aktionen den Vorteil, aber dann kann Guido dank einer Ablenkung seiner Kollegen dominieren. Er kann sogar den Sicilian Crab ansetzen, aber Smith rettet sich in die Seile und kämpft sich wieder zurück ins Match. Guido will dann den Sicilian Slice zeigen, aber der geht ins Leere. Das nutzt Smith zum Saito Suplex, der den 3 Count bringt.
      Winner via Pinfall: Harry Smith (w TJ Wilson) (10:31)

      Die Italiener sind sauer, während Smith und Wilson mit den Fans ihren Sieg feiern. Backstage werden nun Allison Danger und Nattie Neidhart interviewt. Die Beiden werden zu ihrem Tag Team Match gegen Felina und Phoenix interviewt und sollten sie es gewinnen, dann bekommen sie ein Titel Match. Danger und Neidhart sind hochmotiviert und sie glauben fest an einen Sieg heute, denn im Gegensatz zu Felina und Phoenix werden sie heute eine Einheit sein.

      International Wrestling Cup
      Group D
      Bart Gunn vs Desperado
      Desperado muss das Match schnell gewinnen, das ist seine einzige Chance noch im Turnier weiter zu kommen. Bart Gunn nutzt das aber gnadenlos aus und gewinnt das Match via Elevated Power Bomb.
      Winner via Pinfall: Bart Gunn (6:41)

      Damit zieht Bart Gunn in die KO Runde ein während Desperado ausgeschieden ist.

      International Wrestling Cup
      Group C
      Jerry Lynn vs Jonny Storm
      Lynn und Storm liefern sich ein schnelles und intensives Match. Lynn setzt die erste große Duftmarke mit dem Air Raid Crash. Storm lässt sich aber nicht beeindrucken und packt die Spanish Fly und sogar die Rewind Huracánrana aus, aber Lynn kickt im letzten Moment aus. Gegen Ende läuft dann Storm langsam die Zeit weg. Lynn spielt seine ganze Routine aus und kann dann mit dem Cradle Tombstone Piledriver auch das Match für sich entscheiden.
      Winner via Pinfall: Jerry Lynn (12:53)

      Mit Lynn steht damit der sechste Wrestler für das Viertelfinale fest. Weiter geht es nun mit einem Backstage Interview mit Scott Chase. Thema ist natürlich sein heutiges Turniermatch gegen den Erzfeind Mike Legacy. So würde ihm zwar ein Draw reichen, aber das reiche ihm heute nicht. Das Schicksal habe ihm die Chance gegeben im Turnier auf Legacy zu treffen und nun müsse er diese auch nutzen um dessen Schandtaten endgültig zu sühnen. Dann starrt Chase psychomäßig in die Kamera.

      Tag Team
      Chris Garvin & Steve Corino vs Dick Togo & La Parka
      Garvin und Corino nutzen zu Beginn ihren Kraftvorteil aus, aber die Routiniers aus Japan und Mexiko finden ins Match und nutzen ihren
      Geschwindigkeitsvorteil aus. Togo packt einen Missile Dropkick aus, aber Corino kickt rechtzeitig aus. Anschließend geht es hin und her bis Togo wieder aufs Top Rope steigt und eine Highflying Aktion zeigen will. Garvin fängt ihn auf und packt den Superstar Destroyer zum Sieg aus.
      Winner via Pinfall: Chris Garvin & Steve Corino (8:56)

      Backstage wird die CPW Ladies Championesse Felina interviewt, die eher unglücklich wirkt. Wenn es eine Wrestlerin gäbe mit der sie aktuell nicht teamen wollen würde, dann wäre das Phoenix. Niemand könne wissen, was sie mit Kwan Chang Lee ausgeheckt habe. Sie könne nur hoffen, dass die mögliche Titelchance Phoenix rational handeln lässt.

      International Wrestling Cup
      Group C
      Eric Young (w Angel Williams) vs Amazing Red

      Die Ausgangslage ist klar, Young reicht ein Unentschieden, während Red den Sieg braucht. Red legt los wie die Feuerwehr, aber Young kickt immer rechtzeitig aus. Mit einem Stich in die Augen ist die Offensive von Red dann gestoppt. Young nimmt Red in einen Sleeper Hold. Red kann sich zwar daraus befreien, aber Young streckt ihn mit einer Clothesline nieder. Dann soll der Young Blood Neckbreaker folgen, aber Red kontert in eine Hurracarana. Es folgt die Red Star Press, aber Young kickt wieder aus. Red will dann den Red Alert folgen lassen, aber Young fängt ihn auf und zeigt einen Release German Suplex. Young zeigt einen Diving Leg Drop. Dann soll der Showstopper folgen, aber Red kontert in einen Einroller. Young kickt in letzter Sekunde aus. Red läuft die Zeit weg. Er packt einen Enzuigiri aus und steigt dann aufs Top Rope. Es folgt der Raging Red. Red schafft es aber nicht mehr rechtzeitig das Cover anzusetzen und so endet das Match im Time Limit Draw.
      Time Limit Draw (15:00)

      Während Amazing Red sichtlich enttäuscht ist, entert Angel Williams euphorisch den Ring und herzt ihren Schützling überschwänglich. Backstage sehen wir nun Mike Legacy. Dieser erklärt, dass es heute nicht nur darum geht in die KO Runde des Turniers einzuziehen, sondern um Scott Chase endgültig in seine Schranken zu weisen und dieses Kapitel zu schließen. Anschließend werde er sich dem Titel zuwenden.

      Tag Team
      Felina & Phoenix vs Allison Danger & Nattie Neidhart
      Felina und Phoenix beäugen sich argwöhnisch und somit dominieren die Gegnerinnen zu Beginn bis Phoenix einen Powerslam auspacken kann. Phoenix hält dann Neidhart fest und Felina will einen Dropkick zeigen, aber Neidhart kann sich befreien und so befördert der Dropick Phoenix aus dem Ring. Neidhart kann Felina einen Discus Lariat verpassen und wechselt mit Danger. Diese zeigt sofort den Tornado DDT und fährt so den Sieg ein, da Nattie Phoenix am Eingreifen abhält.
      Winner via Pinfall: Allison Danger & Nattie Neidhart (9:11)

      Damit erhalten Allison Danger und Nattie Neidhart ein Titelmatch und sie freuen sich sichtlich darüber, während Phoenix und Felina sich gegenseitig die Schuld geben.

      International Wrestling Cup
      Group D
      Mike Legacy vs Scott Chase
      Wie zu erwarten ist das Match kein technischer Leckerbissen, sondern ein verbissener Brawl. Beide Wrestler werden mehrfach ermahnt und stehen kurz vor der Disqualifikation. Chase kann dann Legacy einen Tritt in die Weichteile verpassen, was der Referee nicht mitbekommt. Es folgt ein Inverted Atomic Drop und Chase setzt einen Cross Kneelock an. Legacy hart schwer zu kämpfen rettet sich aber in die Seile. Chase zeigt einen Exploder Suplex, der aber nicht zum Sieg reicht. Mit einem Bulldog kann sich Mike Legacy etwas Luft verschaffen. Legacy kann dann sogar einen Cobra Clutch, aber Chase befreit sich, doch Legacy kann einen Neckbreaker zeigen, der zum 2 Count reicht. Legacy will dann Tomikaze zeigen, aber Chase schubst in die Ringecke und packst seinerseits einen Spinebuster. Legacy kickt im letzten Moment aus. Chase will dann die Outlaw Bomb zeigen, aber Legacy kontert in einen DDT. Dann lässt Legacy den Tomikaze folgen, aber Chase kickt irgendwie aus. Legacy verzweifelt langsam. Es folgt ein harter Schlagabtausch. Chase zeigt einen Fallaway Slam und steigt dann auf die Ringecke. Das braucht aber zu lange, so dass ihn Legacy mit einigen Schlägen. Es folgt der Belly-to-Belly Suplex von der Ringecke. Legacy robbt sich dann auf Chase und der Referee zählt den 3 Count wenige Sekunden vor dem Time Limit durch.
      Winner via Pinfall: Mike Legacy (14:48)

      Damit ist Mike Legacy der letzte Wrestler, der ins Viertelfinale einzieht. Sichtlich gezeichnet feiert er seinen Sieg mit den Fans.

      Als der Ring wieder frei ist, erscheint Illuminated in voller Stärke. Cyrus preist sein Stable und seinen Champion Fallen Angel an. Die Battle Royale sei völlig unnötig, weil eh niemand seinem Champion das Wasser reichen kann. Außerdem werden Berzerker Jacobs, Executor Quinson und Sinn an der Battle Royale teilnehmen und den Sieger unter sich ausmachen.

      No.1 Contender for the CPW Heavyweight Title
      Battle Royale
      Berzerker Jacobs vs Bobby Roode vs Chris Sabin vs Cody Steele vs CW Anderson vs Derek Wylde vs El Tornado vs Executor Quinson vs Flexx Falcone vs Gutter vs Kwan Chang Lee vs Larry Destiny vs Low Ki vs Muay Thai Kid vs Ruffy Silverstein vs Sinn

      Zu Beginn dominieren die beiden Stables Illuminated und Asian Fight School das Geschehen und sie elminieren nacheinander Flexx Falcone, Cody Steele, El Tornado, Chris Sabin und Gutter. Dannach gehen die beiden Stables aufeinander los, was dafür sorgt, dass Berzerker Jacobs und Muay Thai Kid eliminiert werden. Larry Destiny ist dann der Nächste der dran glauben muss und von Lee rausgeworfen wird. Executor Quinson und Ruffy Silverstein verharken sich ineinander und das führt am Ende dazu, dass CW Anderson beide rauswerfen kann. Derek Wylde kann dann Low Ki rauswerfen, worüber er sich sehr freut, aber die Freude währt nur kurz, denn Lee befördert ihn humorlos mit einer Clothesline aus dem Ring. Damit sind mit Bobby Roode, CW Anderson, Kwan Chang Lee und Sinn noch vier Wrestler übrig. Die beiden Heels verbünden sich und gemeinsam werfen sie CW Anderson raus. Dann wollen sie gemeinsam auf Roode los gehen. Dieser wehrt sich mit allem was er hat und kann Lee einen Swinging Neckbreaker verpassen. Sinn attackiert Roode und verpasst ihm einen DDT. Roode versucht sich an den Ringseilen hochzuziehen. Sinn will Roode mit einer Clothesline aus dem Ring werfen, aber dieser duckt sich im letzten Moment und zieht die Seile runter, so dass Sinn über das oberste Seil fliegt. Lee und Roode liefern sich dann einen intensiven Schlagabtausch, den der Asiate für sich enscheidet. Er versucht Roode übers Seil zu hieven, aber Roode wehrt sich mit einem Headlock. Beide hängen über dem obersten Seil und kämpfen miteinander bis sie nach draußen fallen. Irgendwie gelingt es Roode sich mit einer Hand am Seil festzuhalten und so hält er sich auf dem Apron, während Lee nach draußen fällt.
      Winner via Stipulation: Bobby Roode (15:07)

      Roode feiert seinen Sieg groß. Der Fallen Angel und Cyrus betreten dann den Ring. Cyrus gratuliert Roode zum Sieg, erklärt aber, dass er nicht am Sonntag sein Titelmatch bekommt, denn der Fallen Angel werde nicht anwesend sein können, denn er sei beim Shinya Hashimoto Legacy Cup eingeladen und werde dort bei diesem Turnier teilnehmen. Roode blickt ihn etwas ungläubig an. Cyrus erwidert, dass er nicht entäuscht sein soll, denn der Fallen Angel sei ein Fighting Champion und deswegen fände das Match jetzt sofort statt.

      CPW Heavyweight Title
      Fallen Angel (w Cyrus) vs Bobby Roode
      Sofort geht der Champion auf den verdutzten Roode los und der Referee startet das Match. Der Champion dominiert dann das Match und legt sich dann Roode zurecht. Es folgt der Best Moonsault Ever, doch Roode kickt im letzten Moment noch irgendwie aus. Der Champion kann es nicht fassen und will die Angel Wings zeigen, aber Roode kontert mit einem Back Body Drop. So verschafft sich Roode eine Verschnaufpause. Roode kann dann später sogar den Northern Lariat durchbringen, aber der Champion kickt aus gerade so aus. Roode will den Roode Awakening zeigen, aber der Fallen Angel befreit sich und bringt dann seinerseits die Angel Wings durch, die auch den Sieg bringen.
      Winner via Pinfall: Fallen Angel (w Cyrus) (10:13)

      Illuminated kommt komplett zum Ring und feiern ihren Champion. Gemeinsam verlassen sie die Halle. Roode kommt langsam auf die Beine und er wird mit Sprechchören von den Fans gefeiert. Mit diesen Bildern endet die Show.
      • Ich habe mir jetzt die letzten Tage damit verbracht den gesamten Diary zu lesen, da ich gehofft habe, dass er mir bei meinen Ideen hilft. Und was soll ich sagen. Das hat er. :D Ich denke nicht, dass ich bei einem anderen Global nochmal alles von Anfang an lesen werde. :blush:
      Mir gefällt der Diary und damit auch die CPW. Es gab nicht eine Show, die ich nicht gut gefunden habe. Auch das Roster finde ich echt super. Ich hoffe ich krieg das auch hin.

      Das Einzige, was ich ein wenig vermisse sind die News über die Top Ligen wie am Anfang über WWF, WCW und ECW. TNA wurde doch 2002 gegründet, aber die News dazu vermisse ich irgendwie. Aber ist ja auch nicht so wichtig.

      Was ich zum Beispiel sehr gut finde ist, dass du viele Gaststars hast, aber es damit nicht übertreibst. Ich finde alle ziemlich glaubwürdig mit ihren Auftritten. Einzig die Verpflichtung von Mr. Perfect hat mich überrascht.

      Auch dein derzeitiges Roster gefällt mir gut. Vor allem Chris Garvin hat es mir angetan. Wollte bei mir auch schon ein Biker Gimmick bringen. Mal sehen. Scott D'Amore und Chris Church vermisse ich ein wenig, aber fand die Story recht gut. Aber viele Gimmicks sind einem ans Herz gewachsen.

      Auch deine Berichterstattung mit den Interviews und Rückblicken zwischen den Shows sind immer recht interessant.

      Ich hoffe es geht bald mit dem 7. Tag weiter damit ich wieder was zu lesen habe.
    • Vielen Dank für die warmen Worte. Das Diary wird weitergehen, wann genau, kann ich aber noch nicht 100% sagen, aber ewig wird es sicher nicht mehr dauern. Am Schluss ging es mir hier nicht mehr ganz so leicht von der Hand wie zwischendrin und zeittechnisch war bei mir auch nicht immer so viel vorhanden. Mit WCW kam jetzt mein zweites Diary, was eigentlich nicht geplant war und ich durch Dokus angefixt wurde es mal zu probieren. Ich denke, dass es mir hilft, dort was ganz anderes wie CPW zu machen, das bringt auch für hier vielleicht neuen Schwung wieder.
    • Ich finde halt, dass Du dir mit dem Turnier einen ordentlichen Schuh angezogen hast. Das ist nicht ganz so easy zu handeln.
      Und man muss halt sagen, dass CPW irgendwann doch ein kleiner TV Deal ganz gut getan hätte.
      Du schreitest ja quasi mit riesigen Schritten durch die Monate der Vergangenheit. So ein kleiner 6 Slot Spot für eine Weekly wäre durchaus gut gewesen. Da die CPW wirklich massiv gewachsen ist und mittlerweile ein interessantes Roster hat.
      Ich lese zwar sehr gerne deine WCW, aber deine CPW hat halt schon Kult-Charakter, auch wenn sie hier wenig Aufmerksamkeit bekommt. Aber Du hast in einer sehr schwierigen Phase begonnen, wo Indywrestling quasi durch ECW, WCW und WWF komplett uninteressant war.
      Aber ich verstehe halt auch. Zwei Diaries sind immer fast unmöglich zu booken. Man muss immer in unterschiedlichen Sichtweisen und Zeitsprüngen denken. Das ist eine Mammutaufgabe.
    • CPW International Wrestling Cup Tour Day 7
      Mississauga
      14.9.2002


      Am vorletzten Tag der Tour beginnt heute die KO Phase mit den 4 Viertelfinales. Außerdem wird es ein CPW Ladies Title Match geben. Eröffnet wird die Show aber von der Asian Fight School. Die Tag Team Champion begleiten ihren Stablekollegen zum Ring während Gegner Jonny Storm allein zu Ring kommt.

      Singles
      Jonny Storm vs Low Ki (w Asian Fight School)
      Wie zu erwarten gibt es von beiden Wrestlern viel High Flying zu sehen. Wobei Low Ki Storm mit harten Kicks erst mal den Wind aus den Segeln nimmt. Ki steigt dann aber zu früh auf die Ringecke und Storm nutzt das und zeigt den Spanish Fly. Low Ki kickt aber im letzten Moment aus. Storm will nachsetzen, aber Low Ki packt den Tidal Wave aus, der aber genauso wenig den 3 Count bringt wie der Dragon Wing. Storm wendet das Blatt dann mit einem Chinbreaker und lässt weitere Aktionen folgen. Es soll dann eine Springboard Huracánrana folgen, aber Low Ki kontert mit einer Sitout Powerbomb. Ki beendet das Match dann mit dem Ki Krusher.
      Winner via Pinfall: Low Ki (w Asian Fight School) (11:49)

      Die Asian Fight School feiert den Sieg und nehmen dann Plätze in Ringnähe ein um das nächste Woche genau zu beobachten.

      No 1 Contender for the CPW Tag Team Titles
      Fatal 6 Way Tag Team
      Bobby Roode & Ruffy Silverstein vs Derek Wylde & Flexx Falcone vs Desperado & Larry Destiny vs El Tornado & Chris Sabin vs Illuminated (Executor Quinson & Sinn /w Cyrus & Berzerker Jacobs) vs Trailer Park Bros (Gutter & Cody Steele)
      6 Teams wollen sie sich hier einen Titelshot beim letzten Tag der Tour sichern. Auf Grund der Menge der Teilnehmer geht es natürlich eher chaotisch zur Sache mit einigen Big Moves. Am Ende kann dann Cody Steele überraschend Flexx Falcone zum 3 Count einrollen.
      Winner via Pinfall: Trailer Park Bros (Gutter & Cody Steele) (13:52)

      Die Trailer Park Bros freuen sich überschwänglich, doch dann entern die Champions den Ring und machen klar, dass sie den Trailer Park Bros keine Chance lassen werden. Die Trailer Park Bros zeigen sich kampfbereit, doch die Champs verlassen dann die Halle.

      International Wrestling Cup
      Quarter Final
      Bart Gunn vs Eric Young (w Angel Williams)
      Gunn legt gut los, doch mit der Hilfe von Angel Williams findet Young besser ins Match. Er bearbeitet über die ganze Match immer wieder das Knie von Gunn und setzt sogar einen Figure Four Leglock um den Ringpfosten an. Gunn kann aber dennoch die härteren Moves wie Sidewalk Slam und Brainbuster zeigen. Er will dann mit einer Elevated Power Bomb das Match beenden, aber sein Knie knickt weg. Young befreit sich und zeigt sofort den Young Blood Neckbreaker zum Sieg.
      Winner via Pinfall: Eric Young (w Angel Williams) (12:25)

      Young und Williams feiern den Sieg überschwänglich. Weiter geht es mit einem Interview von CPW Ladies Championesse Felina. Sie wird darauf angesprochen, dass sie nach dem verlornen Tag Team Match heute ihren Titel gleich gegen 2 Gegnerinnen verteidigen. Felina erklärt, dass es nicht optimal ist, aber es gab nur 2 schlechte Optionen. Vielleicht ist es besser gegen zwei faire Gegnerinnen anzutreten als gegen eine Gegnerin, die so unfair wie Phoenix agiert und auch noch mit Kwan Chang Lee kooperiert.

      Tag Team
      Stampede Bulldogs (Harry Smith & TJ Wilson) vs The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke/w Sal E. Graziano)
      Beide Teams sind sich inzwischen in starker Abneigung verbunden und das sieht man deutlich mit vielen harten Aktionen. TJ Wilson wird eine Weile isoliert, aber nach einem Tornado DDT schafft er den Wechsel. Dannach geht es hin und her bis Smith Mamaluke den Running Powerslam verpasst. Zum Cover kommt es nicht, denn Guido attackiert ihn mit einem Kendostick. Der Referee beendet sofort das Match.
      Winner via DQ: Stampede Bulldogs (Harry Smith & TJ Wilson) (8:33)

      Sal E. Graziano entert auch den Ring und es setzt einen Beat Down für die Stampede Bulldogs. Anschließend nimmt Guido das Mikro und fordert die Bulldogs zu einem einem Loser leaves Town Tag Team Street Fight bei der morgigen Show heraus wenn sie genug Eier haben. Dann verlässt das FBI die Halle.

      Singles
      CW Anderson vs Kwan Chang Lee (w Asian Fight School)
      Anderson und Lee versuchen sich zu Beginn gegenseitig mit diversen Holds auszuwrestlen, was aber nicht gelingt. Anderson kann dann einen Vertical Suplex zeigen, aber Lee gibt sich wenig beeindruckt und packt einen Gutbuster aus. Anderson gewinnt mit einer Clothesline die Überhand. Es soll ein Spinning Spinebuster kommen, aber Lee kontert in einen DDT. Es folgt ein Shoulderbreaker. Lee beendet das Match dann mit der Near Death Experience.
      Winner via Pinfall: Kwan Chang Lee (w Asian Fight School) (10:13)

      Lee feiert mit seinen Stablekollegen und schnappt sich dann ein Mikro. Er erklärt, dass es heute ja noch ein Titelmatch gebe werde. Er sei sich sicher,dass Felina heute ihr blaues Wunder erleben wird.

      International Wrestling Cup
      Quarter Final
      Chris Garvin vs La Parka
      Zuerst kommt Garvin zum Ring und dann La Parka. Parka hat einen Stuhl dabei und spielt in seiner typischen Manier Gitarre im Ring. Doch plötzlich haut er den Stuhl Garvin über den Kopf und verpasst ihm einige weitere harte Schläge. Dann fordert er den Referee auf das Match zu starten, doch dieser weigert sich zuerst, doch Garvin will angeschlagen und blutend unbedingt kämpfen und der Referee lässt das Match anläuten. Parka dominiert dann das Match, doch mit einem Big Boot kann Garvin kann sich zurück ins Match kämpfen. Es soll der Superstar Destroyer kommen, aber Parka befreit sich mit einigen Schlägen und Garvin fängt noch stärker zu bluten an. Parka packt kurz später die Skull Bomb aus und Garvin kann nicht mehr auskicken.
      Winner via Pinfall: La Parka (6:51)

      La Parka wird von den Fans ziemlich ausgebuht, aber das ist diesem ziemlich egal und er verlässt schnell die Halle bevor ihn Garvin noch in die Finger bekommen kann. Weiter geht es mit einem Interview auf der Entrance Ramp mit Mike Legacy. Legacy erklärt, dass er das Kapitel Scott Chase jetzt hoffentlich hinter sich lassen kann und voll auf die KO Phase des Turniers konzentrieren kann. Mit Steve Corino habe er heute eine harte Nuss zu knacken, aber er werde er allesdafür tun um ins Halbfinale einzuziehen.

      CPW Ladies Title
      Triple Threat
      Felina (c) vs Nattie Neidhart vs Allison Danger
      Alle 3 Wrestlerinnen habe ihre Aktionen und es gibt immer wieder verschiedene Allianzen. So verpassen Neidhart und Danger Felina einen Superplex. Das Trio bleibt dannach erst liegt als Phoenix zum Ring kommt und die Damen attackiert. Der Referee bricht das Match ab.
      No Contest (8:28)

      Phoenix wirft Neidhart im hohen Bogen raus und anschließend wirft sie Danger mit einem Gorilla Press Throw aus dem Ring auf Neidhart. Dann wendet sie sich Felina zu und hämmert ihren Kopf in die Ringecke. Dann folgt ein Side Walk Slam und der Down in Flames. Phoenix schnappt sich dann den Titel und schreit, dass es kein Titelmatch ohne ihre Teilnahme geben wird. Dann wirft sie den Titel auf Felina und verlässt zufrieden die Halle während die anderen Damen von Betreuern versorgt werden.

      International Wrestling Cup
      Quarter Final
      Dick Togo vs Jerry Lynn
      Togo und Lynn tauschen beide zu Beginn Armdrags, Dropkicks und Headlock Takedowns. Togo gelingt es Lynn aus dem Ring zu befördern und zeigt dann eine Senton auf Lynn. Er rollt Lynn zurück in den Ring und covert ihn, aber Lynn kickt aber aus. Togo will Lynn einige Schläge auf der Ringecke verpassen, aber Lynn kontert mit einer Running Sitdown Powerbomb, aber Togo bringt die Schulter hoch. Lynn setzt den Cross Armbreaker Submission an. Togo rettet sich irgendwie in die Seile. Es soll ein Air Raid Crash folgen, aber Togo befreit sich und zeigt einen Neckbreaker. Anschließend folgt ein Reverse STO und Togo steigt auf die Ringecke. Es folgt die Diving Senton, aber Lynn zieht die Beine hoch. Lynn packt einen Suplex aus und zeigt dann den Cradle Piledriver zum Sieg.
      Winner via Pinfall: Jerry Lynn (14:18)

      Lynn feiert seinen Halbfinaleinzug bevor es weiter mit einem Interview geht. Die neuen No.1 Contender auf die Tag Team Titels, die Trailer Park Bros sind natürlich in sehr guter Laune und erklären, dass sie wohl von vielen wegen ihrem Aussehen und Lebenweise unterschätzt werden. Doch sie arbeiten genauso hart wie andere und haben heute bewiesen, dass sie gut sind. Bei der nächsten Show werden sie sich die Tag Team Titel holen, denn wer heute 5 gegnerische Teams besiegen kann, der kann auch die Asian Fight School besiegen.

      International Wrestling Cup
      Quarter Final
      Mike Legacy vs Steve Corino
      Beide Wrestler beginnen das Match mit einem Handshake und man merkt in den ersten Minuten den gegenseitigen Respekt an und keiner will Fehler begehen. Legacy setzt dann mit einem Bulldog das erste Ausrufzeichen. Es folgt ein Snap Suplex und das Cover, aber Corino kickt problemlos aus. Corino geht dann in die Offensive und packt zwei Clotheslines aus. Dann setzt er einem Bridging Wristlock an. Legacy befreit sich aber. Corino setzt nach und zeigt einen Backbreaker. Legacy lässt sich aber nicht beeindrucken und kommt nach einem Powerslam zurück isn Match. Er zeigt einen Leg Drop vom zweiten Ringseil und dann soll der Tomikaze folgen, aber Corino schubst Legacy in die Ringecke. Legacy taumelt und Corino verpasst ihm die Northern Lights Bomb. Corino ist dann am Drücker, aber Legacy lässt sich einfach nicht bis 3 unten halten. Fast aus dem Nichts kann Legacy dann den Belly-to-Belly Suplex zeigen. Beide Wrestler bleiben ausgepowert liegen und können erst bei 8 wieder auf die Beine kommen. Legacy gewinnt den anschließenden Schlagabtausch mit einem Hammerlock DDT. Dann soll der Tomikaze folgen, aber plötzlich steht Scott Chase in Ringnähe. Legacy ist stinksauer und es gibt eine Diskussion beider Wrestler. Als Legacy sich wieder dem Match zuwendet, zeigt Corino einen Superkick und covert Legacy zum 3 Count.
      Winner via Pinfall: Steve Corino (17:42)

      Während Corino seinen Sieg feiert, kommt Mike Legacy langsam auf die Beine. Er sieht den grinsenden Scott Chase. Legacy will auf ihn losgehen, aber Chase flüchtet. Legacy jagt ihn, aber kriegt ihn nicht zu fassen und beide verlassen die Halle. Zurück bleibt Steve Corino, der noch ankündigt, dass er das Turnier gewinnen wird. Mit diesen Bildern endet die Show.
    • Schade. Hier scheint wohl dann doch Ende zu sein.

      Ich fand die letzte Show wieder sehr gelungen. Hat mir gut gefallen. Auch das hier trotz des Turniers die Fehden weiter gesponnen wurden finde ich echt klasse. Wie gesagt fände ich es geil, wenn noch weitere Shows hinzu kommen, aber kann auch verstehen, wenn du dich lieber auf WCW konzentrieren willst.
    • CPW International Wrestling Cup Tour Day 8
      Hamilton
      15.9.2002


      Der Finaltag des International Wrestling Cup steht an mit den Halbfinals und dem Finale des Turniers. Die Fans sind richtig heiß und dann werden auch schon die Wrestler für das erste Match vorgestellt.

      Tag Team
      Bobby Roode & Ruffy Silverstein vs Derek Wylde & Flexx Falcone
      Die Heels haben im ersten Teil mehr vom Match. Doch dann geht es hin und her. Roode und Falcone landen außerhalb des Ringes. Im Ring kann Wylde einen German Suplex Versuch von Silverstein blocken und zeigt einen Bulldog. Dann folgt die Inside Out Bomb. Wylde will covern, aber Roode ist zum Ring zurück und verpasst ihm den Northern Lariat und fährt so den Sieg ein.
      Winner via Pinfall: Bobby Roode & Ruffy Silverstein (7:51)

      Roode und Silverstein feiern den Sieg. Weiter geht es mit einem Interview der Stampede Bulldogs. Die beiden werden auf ihr heutiges Match gegen das FBI angesprochen und dass wenn sie heute verlieren, dass sie CPW verlassen müssen. Harry Smith und TJ Wilson erklären, dass das heute ihr wichtigstes Match in ihrer jungen Karriere ist. Sie haben die letzten Monate in CPW viel gelernt und sie werde heute alles dafür tun, dass sie weiter in CPW auftreten werden.

      International Wrestling Cup
      Semi Final
      Jerry Lynn vs La Parka
      Im ersten Halbfinale treffen zwei erfahrene Wrestler aufeinander. Die Sympathien der Fans sind nach der Taten von La Parka ganz klar auf der Seite von Lynn. Er kann auch mit Knife Edge Chops und einer Russian Legsweep die ersten Aktionen anbringen. Dann sticht ihm La Parka aber in die Augen. Der Maskenmann dominiert dann und verpasst Lynn unter anderem einen Headbutt in die Weichteile. La Parka will dann mit einem Skull Bomb das Match beenden, aber Lynn kontert mit einem DDT. Beide Wrestler bleiben zuerst liegen, liefern sich dann aber einen intensiven Schlagabtausch, den Lynn am Ende mit dem Cradle Piledriver für sich entscheiden kann.
      Winner via Pinfall: Jerry Lynn (9:43)

      Lynn feiert seinen Finaleinzug noch etwas mit den Fans und dann steht auch schon das zweite Halbfinale an.

      International Wrestling Cup
      Semi Final
      Eric Young (w Angel Williams) vs Steve Corino
      Young ist bisher sicherlich die bisherige Überraschung des Turniers. Auch hier kann er mit einem Backbreaker ein Ausrufezeichen setzen. Dann soll der Moonsault folgen, aber Corino ist da und verpasst ihm einen Backsuplex zurück in den Ring. Young gelingt es aber auszukicken. Corino setzt mit einem Scoop Slam und einem Knee Drop nach. Corino lässt einen T-Bone Suplex folgen, aber zum Cover kommt es nicht, da Angel Williams mit dem Referee diskutiert. Corino will Young dann zur Old School Bomb auf die Beine stellen, kassiert aber einen Low Blow. Young lässt einen Young Blood Neckbreaker folgen und Williams macht den Referee auf das Cover aufmerksam, der zum 3 Count durchzählt.
      Winner via Pinfall: Eric Young (w Angel Williams) (8:32)

      Angels Williams entert sofort den Ring und fällt ihrem Schützling um den Hals. Gemeinsam feiern sich den Finaleinzug noch ausgiebig. Weiter geht es mit dem FBI, das auf der Entrance Ramp erscheint und zu ihren heutigen Match befragt werden. Tony Mamaluke erklärt, dass die Stampede Bulldogs naive Neulinge sind, die heute ihre Lektion erteilt bekommen. Guido Maritato ergänzt, dass sie noch ihre letzten Minuten in CPW genießen sollen, denn das FBI werde sie vernichten und anschließend können sie nur noch in der kleinen Liga ihrer Verwandschaft antreten.

      CPW Tag Team Titles
      Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid /w Low Ki) (c) vs Trailer Park Bros (Gutter & Cody Steele)
      Die Champions zeigen von Anfang an warum sie seit fast einem halben Jahr Champions sind. Cody Steele muss richtig einstecken, aber dann gelingt ihm doch der Wechsel. Gutter befördert Lee aus dem Ring und kann Muay Thai Kid einen Swinging Neckbreaker verpassen, aber dieser kickt noch aus. Näher kommen die Herausforderer dem Sieg nicht mehr, den Lee befördert Gutter mit einem Spinning Kick aus dem Ring. Es setzt einen Powerslam für Steele und dann beendet der Dragon Clutch das Match.
      Winner via Submission: Asian Fight School (Kwan Chang Lee & Muay Thai Kid /w Low Ki) (7:01)

      Die Champions feiern mit Low Ki ihre Titelverteidigung. Lee schnappt sich dann ein Mikro und erklärt, dass niemand ihn und seine Methoden anzweifeln sollte. Dieser klare Sieg gerade unterstreicht das nochmal. Es würde ihn nicht wundern wenn das heute die einzige Titelverteidigung bleiben wird. Dann verlässt die Asian Fight School gemeinsam die Halle.

      6 Men Tag Team
      Illuminated (Berzerker Jacobs & Sinn & Executor Quinson/ w Cyrus) vs Desperado & CW Anderson & Larry Destiny
      Illuminated gelingt es nach der Anfangsphase Larry Destiny zu isolieren. Mit einem Spinning Heel Kick schafft er sich dann Luft zu verschaffen. CW Anderson legt sich mit den Heels an und er verpasst Jacobs den Ferris Wheel, doch Quinson bricht das Cover. Anschließend geht es hin und her bis Sinn den Tallulah Belle an Desperado zeigen kann und niemand mehr das Cover rechtzeitig bricht.
      Winner via Pinfall: Illuminated (Berzerker Jacobs & Sinn & Executor Quinson/ w Cyrus) (8:48)

      Weiter geht es mit einem Interview mit Jerry Lynn. Lynn macht klar, dass er sich hart bis ins Finale gekämpft habe und dass er nun die Trophäe auch holen will. Er werde Young sicherlich nicht unterschätzen, denn schließlich sind sie in der Gruppenphase schon aufeinander getroffen und dort gab es ja einen Draw. Jetzt gebe es aber kein Time Limit, das Young retten könne.

      Fatal 4 Way
      Dick Togo vs El Tornado vs Jonny Storm vs Low Ki
      Die Fans kriegen ein großes High Flying Fest hier zu sehen mit vielen spektakulären Aktionen und Near Falls. So zeigt Storm eine Super Rewind Huracánrana an Low Ki und Dick Togo verpasst El Tornado einen Diamond Dust, aber auch diese Aktionen reichen nicht zum Sieg. Am Ende kann Low Ki mit dem Warriors Way an Dick Togo den Sieg einfahren.
      Winner via Pinfall: Low Ki (12:25)

      Nachdem der Ring wieder frei ist, werden Eric Young und Angel Williams interviewt. Angel Williams hypt ihren Schützling als den großen neuen Star, der es allen gezeigt habe und jetzt auch das Finale gewinnen wird. Eric Young ist richtig euphorisch und bezeichnet sich selber dann noch als The Greatest since Ali.

      Loser has to leave CPW
      Street Fight Tag Team
      Stampede Bulldogs (Harry Smith & TJ Wilson) vs The FBI (Guido Maritato & Tony Mamaluke /w Sal E. Graziano)
      Beide Teams brawlen sofort miteinander los und es braucht auch nicht besonders lange bis die ersten Waffen eingesetzt werden. Graziano mischt sich auch ein. Er setzt dann aber einen Leg Drop auf der Entrance Ramp ins Leere und kassiert einen Double Inverted DDT von den Stampede Bulldogs. Dannach gibt es erstmal ein faires 2 on 2 Match. Guido verpasst Wilson einen Back Suplex auf eine Mülltonne während Smith außerhalb des Ringes Mamaluke auf einer Ringabsperrung absetzt, was Mamalukes Weichteilen weniger gefällt. Smith lässt dann einen Diving Clothesline vom Apron folgen. Lange kann er sich an seiner Aktion freuen, denn Guido kommt mit einem Crossbody angeflogen. Guido verpasst ihm dann einige Stuhlschläge und rollt ihn zurück in den Ring. Dann zeigt er einen Diving Leg Drop. Das Cover wird aber von Wilson verhindert. Wilson bringt Guido mit einem Snapmare zu Boden und stülpt Guido eine Mülltonne über. Es folgt ein Running Soccer Kick gegen Mülltonne. Das Cover wird dann aber von Mamaluke gebrochen. Mamaluke verpasst Wilson einen Jumping Armbreaker, aber wenig später kassiert er von Harry Smith einen Saito Suplex auf einen Stuhl. Das Cover wird wieder gebrochen. Smith und Maritato landen dann außerhalb des Ringes. Im Ring scheint TJ Wilson die Überhand zu haben, aber das ist Graziano wieder da. Er steht auf dem Apron und nimmt TJ Wilson in einen Full Nelson Hold. Mamaluke nutzt das um Wilson einen Kendostick Schlag zu verpassen. Weitere sollen folgen, aber Smith ist da und er verpasst Graziano einige Stuhlschläge in den Rücken. Wilson verpasst Mamaluke daraufhin einen Enzugiri. Smith positioniert einen Tisch außerhalb des Ringes und gemeinsam mit seinem Partner verpassen sie Graziano einen Double Uranage Slam vom Apron durch den Tisch. Mamaluke rächt seinen Kollegen wenig später mit einem Sucide Dive. Er packt sich Smith und verpasst ihm einen Bulldog auf den Hallenboden. Er rollt ihn zurück in den Ring und covert ihn, aber Wilson kommt mit einem Slingshot Leg Drop angeflogen und bricht das Cover. Wilson will sich dann einen Stuhl schnappen und Mamaluke misshandeln, aber Guido verpasst ihn einen Dropkick gegen den Stuhl. Aus dem Cover kickt Wilson im letzten Moment aus. Das FBI holt dann ein Stück Lattenzaun und positioniert es in einer Ringecke. Es soll ein Double Suplex an Wilson folgen, aber Smith verhindert es. Es gibt einen Schlagabtausch zwischen beiden Teams. Wilson befördert Mamaluke aus dem Ring und lässt dann eine Diving Hurricanrana folgen und beide bleiben auf dem Hallenboden liegen. Im Ring will Guido den Sicilian Slice auf einen Stuhl zeigen, aber Smith weicht im letzten Moment aus und Guido landet hart auf dem Stuhl. Smith nutzt dann die Situation und verpasst Guido einen Running Powerslam durch den in die Ringecke platzierten Lattenzaun. Der Referee zählt dann den siegreichen 3 Count durch.
      Winner via Pinfall: Stampede Bulldogs (Harry Smith & TJ Wilson) (16:50)

      Die Stampede Bulldogs brauchen etwas bis sie wieder auf die Beine kommen und dann fallen sie sich in die Arme und feiern ausgiebig mit den Fans ihren großen Sieg. Als das FBI langsam wieder zu sich kommt, können sie es nicht fassen, dass sie das Match verloren haben und tatsächlich CPW verlassen müssen. Mit lauten Na na hey hey Godbye Chants werden sie von den Fans verabschiedet.

      Nachdem der Ring von der Ring Crew wieder einigermaßen gesäubert ist, kommt Mike Legacy zum Ring und schnappt sich ein Mikro. Er ist immernoch stinksauer wie er aus dem Turnier ausgeschieden ist und dass Scott Chase elendiger Hurensohn ist. Eben dieser Scott Chase erscheint dann grinsend auf der Entrance Ramp. Er erklärt, dass Legacy genau das erhalten habe, was dieser Heuchler verdiene. Legacy erklärt, dass es ihm alles egal sei, er will Chase ein letztes Mal in die Finger bekommen und dann das Kapitel endgültig beenden. Überraschend stimmt ihm Scott Chase da zu und er fordert zu einem letzten speziellen Match heraus. Legacy stimmt zu und es sei ihm auch egal was es für ein Match sei, hauptsache er könne Chase alles heimzahlen.Chase erklärt, dass in seiner Heimat Texas die richtigen Männer ihren Dispute in einem speziellen Match auskämpfen, nämlich einem Texas Bullrope Match! Dann liefern sich die beiden Erzfeinde noch einen intensiven Stare Down bevor Chase die Halle verlässt.

      CPW Ladies Title
      Fatal 4 Way Elimination
      Felina (c) vs Allison Danger vs Nattie Neidhart vs Phoenix
      Phoenix hat sich mit ihren Aktionen in den letzten Shows keine Freundinnen gemacht und so wird sie zu Beginn von allen 3 Gegnerinnen ordentlich maltretiert. Ein erfolgreiches Cover gelingt aber nicht. Dann muss Phoenix einen Double Suplex auf den Hallenboden einstecken und anschließend geht das Match erstmal als Triple Threat weiter. Alisson Danger wird mit einem Dropkick von Felina hart vom Apron befördert. Nattie verpasst Felina dann ein Catapult in die Ringecke. Der Nattie by Nature soll soll folgen, aber Felina kontert in einem Hurricanrana Pin und kann Nattie tatsächlich bis 3 unten halten. Phoenix kommt langsam auf die Beine, wird aber gleich mit einem Sucide Dive von Felina wieder umgerissen. Danger befördert Felina in die Ringabsperrung. Dann rollt sie sie in den Ring zurück und covert sie, aber Felina kickt aus. Felina und Danger liefern sich ein intensives Duell. Danger kann Felina den Shimmering Warlock verpassen. Zum Cover kommt es aber nicht, da Phoenix zurück ist und sie mit einer Clothesline niederstreckt. Es folgt ein Backbreaker und der Down in Flames. Das Cover an Danger ist nur noch Formsache. Damit bleiben nur noch Felina und Phoenix übrig und Phoenix wirkt sehr siegessicher. Sie setzt einen Cloverleaf an. Felina kann sich aber in die Seile retten. Phoenix verpasst Felina einen Military Press Slam, aber Felina kickt aus. Phoenix will nachsetzen, aber Felina zeigt einen Jawbreaker und verpasst sich so etwas Luft. Dann gelingt ihr sogar ein Tornado DDT. Felina will das Match beenden, aber plötzlich kommt Kwan Chang Lee zum Ring. Felina ist ungehalten und auch der Referee versucht Lee wegzuschicken. Phoenix nutzt das zu einem Elbow Smash gegen den Hinterkopf von Felina. Dann lässt sie den Down in Flames zum Sieg folgen.
      Winner via Pinfall and new Champion: Phoenix (14:07)

      Phoenix feiert den Sieg während Kwan Chang Lee in den Ring kommt und ihr feierlich den Titel den Titel gibt. Dann betrachtet Lee die geschlagene Felina und befördert sie mit ein paar Tritten aus dem Ring.

      International Wrestling Cup
      Final
      Jerry Lynn vs Eric Young (w Angel Williams)
      Lynn und Young beginnen mit Chain Wrestling und einigen Holds. Young gelingt sich die Überhand zu verschaffen und mit einem Belly-to-Belly Suplex den ersten 2 Count einzufahren. Lynn lässt sich aber nicht beindrucken und packt einen TKO aus. Dann folgt der Cradle Piledriver, aber Young gelingt es auzukicken. Dannach dominiert Lynn bis Young mit einem einem Inverted Atomic Drop zurückkommt. Young lässt eine Clothesline folgen und steigt dann auf die Ringecke. Er zeigt einen perfekten Diving Elbow Drop. Lynn kickt aber aus. Es folgt ein Schlagabtausch zwischen beiden bis Lynn einen Tornado DDT auspackt. Lynn deutet an, dass er das Match jetzt beenden will und er bringt tatsächlich den Cardle Piledriver durch. Es folgt das Cover, aber irgendwie kickt Young tatsächlich im letzten Moment aus. Lynn kann es nicht fassen und auch Angel Williams steht fassungslos da. Lynn versucht Young auf die Beine zu stellen und will den Air Raid Crash zeigen, aber Young befreit sich irgendwie und rollt Lynn ein. Lynn kann sich gerade noch so befreien. Young versucht nachzusetzen, aber Lynn stoppt das mit einem harten Dropkick. Dann lässt Lynn den dritten Cradle Piledriver folgen und dieses Mal kann Eric Young nicht mehr auskicken und der Referee zählt den 3 Count durch.
      Winner via Pinfall: Jerry Lynn (18:38)

      Präsident James Monroe kommt zum Ring er übergibt Jerry Lynn in einer feierlichen Zeremonie die International Wrestling Cup Trophäe. Lynn hält eine kurze Dankesrede und bedankt sich bei den tollen Fans für die großartige Unterstützung. Anschließend gibt es noch eine ausführliche Siegesfeier und damit endet die Show.
    • Der Opener ist ganz gut gewählt. Ich glaube ja, dass aus diesem Roode noch ein ganz großer werden kann ;)

      Das nächste Interview ist etwas generisch, aber das ist halb so dramatisch. Du willst ja schließlich auch deinen jungen Talenten etwas Miczeit geben.

      Ich muss schon sagen, dass sich dein Cup etwas mehr Spotlight verdient hätte. Jetzt einfach so die zwei Halbfinale hinzuplatzieren ist schon etwas schade für ein Turnier, das deine Liga grundlegend verändern sollte. Auch wenn Lynn vs. La Parka sicher ein sehr würdiges erstes Halbfinale war.

      Young ist auch einer der CPW Wrestler von ganz früher Stunde. Er hatte nie so ein richtiges Gimmick, aber mit Angelina Love eine talentierte Managerin, die nun auch teilweise dazu führt, dass er dieses Match für sich entscheiden kann. Find ich ganz cool.

      Die Fight School also mit einem wenig überraschenden Sieg. Die Tag Team Division bräuchte wieder etwas frisches Blut. Die Trailer Park Bros erinnern mich etwas an Too Cool in meiner WWF. So einen wirklichen Durchbruch gibt es da auch nicht.^^

      Zum 6 Man Tag Team Match kann man jetzt nicht viel sagen außer, dass es halt da war.^^

      Lynn vs. Young könnte auch ein Generationen Kampf werden. Man darf gespannt sein.

      Das Tag Team Match war natürlich von einer hohen Verbissenheit geprägt. Schlussendlich kann man aber früh sein über diesen Ausgang. Das absolut richtige Team hat gewinnen können. Und das Finish war dann auch noch imposant von Harry Smith.

      Ein Texas Bullrope Match. Das ist natürlich das richtige Gimmickmatch für jemanden aus Texas. Ich selbst verbinde damit immer das legendäre Match zwischen Eddie Guerrero und JBL.

      Die spätere Gail Kim wird also um ihren Titel gebracht. Die CPW Women's Division ist schon ein Sahnestück der frühen Jahre im neuen Jahrtausend. Natürlich spielen die Asiaten da wieder eine mächtige Rolle mit. Ob Phoenix sich der Fight School nun anschließt?

      Jerry Lynn gewinnt diesen Cup. Ich denke, dass ich wohl eher Young den Pokal zugetraut hätte. Irgendwie war das irgendwie alles etwas zu glatt. Mir wäre da ein Sieg von Young mit einer provokanten Siegesrede lieber gewesen.
    • New

      The International Wrestling Cup 2002 Review

      Die Tour bestand aus 8 Shows und wurde insgesamt von 2736 Zuschauern besucht. Dabei lagen die Zuschauerzahlen zwischen 211 und 484 Zuschauern. Die Shows wurden dann später auf einem Set veröffentlicht. Wir haben noch einige rückblickende Statements gesammelt:

      Chris Kershaw: Das Veranstalten einer Tour mit 8 Shows innerhalb von 10 Tagen war natürlich eine sehr große Herausforderung. Allein was für ein riesiger logistischer Aufwand dahinter steht wenn man in Locations in 8 Städten in ganz Ontario hat. Die Crew musste nach Mitternacht den Ring und das ganze Equipment abbauen, dann teilweise mehrere hunderte Meilen und am nächsten Mittag schon wieder alles in der nächsten Halle aufbauen. An viel Schlaf war das nicht zu denken. Dafür wurden wir mit ordentlichen Zuschauerzahlen und Einnahnmen belohnt. Allerdings waren die Kosten auch deutlicher höher wie gewohnt und das lag nicht nur an den zusätzlichen Gaststars. Dass wichtigste war aber, dass wir für unsere Verhältnisse sehr viel Publicity bekamen und das sollte sich dann mittelfristig doch richtig auszahlen.

      Harry Smith: Ich war damals erst 17 Jahre alt und für mich war es natürlich ein große Sache bei einer solchen Tour dabei zu sein. Dann dort eine Fehde gegen das FBI bestreiten zu können war natürlich toll und ich konnte dort viel lernen. Der Street Fight am letzten Tag war sicherlich mit das beste Match in meiner frühen Karriere. Zuerst konnte ich es nicht glauben, dass wir die Fehde am Ende auch noch gewinnen. Ich bin auf jeden Fall dankbar dass Guido für uns den Job gemacht hat bevor er zur WWE ging.

      Ruffy Silverstein: Man merkte schon, dass eine solche Tour etwas ganz anderes war als eine normale Shows. Fast jeden Tag in einer anderen Stadt zu sein und noch hunderte Kilometer fahren zu müssen, das ist schon nicht zu unterschätzen. Was mir im Gedächtnis blieb, war dass Dick Togo auf einmal verschwunden war und panisch nach ihm gesucht wurde. Dabei wollte dieser eigentlich nur einen Spaziergang machen und hatte sich dabei etwas verlaufen. Er traf aber zum Glück auf 2 Wrestlingfans, die natürlich den Weg zur Halle wussten. Die Fans bekamen zum Dank einiges an Merchandise mit Unterschriften geschenkt. Togo war der Vorfall eher peinlich während sich die meisten anderen Wrestler köstlich amüsierten.

      Allison Danger: Auch wenn wir Damen bei der Tour nicht die Hauptrolle spielten, war für uns toll mit dabei zu sein und jeden Tag auftreten zu können. Man konnte förmlich sehen wie die In Ring Chemie immer besser wurde. Das Fatal 4 Way Title Match war dann durchaus ein Statement, dass wir Wrestlerinnen uns nicht verstecken brauchen. Zu dieser Zeit war ja Damenwrestling ja relativ wenig präsent und wenn dann oft nur als Eye Candy.

      Tyler Nash: Als klar war, dass wir eine Tour mit mehreren Shows innerhalb von ein paar Tagen aufstellen wollten, dann stellte sich natürlich die Frage wie wir die Show füllen wollten. Eine stinknormale House Show Tour wie es die WWE macht, war natürlich keine Option. Wir haben uns dann dafür entschieden unsere Tour im Format einiger japanischen Ligen aufzuziehen und ein entsprechendes Turnier zu machen. Länger haben wir daran getüftelt und mich dann für das Turnier mit Gruppenphase und KO Runde entschieden. Damit waren dann auch schon automatisch ein guter Teil der einzelnen Showcards gefüllt. Die Teilnehmer, Gruppen und genauen Turnierverlauf auszutüfteln hat dann einigs an Zeit verschlungen und die Pläne wurden auch mehrfach überarbeitet. Desweiteren habe ich dann natürlich noch ein paar Titelmatches und 2 größere Storylines in den Shows untergebracht. Einmal war das die Story um die Damendivision und den Streit der Asian Fight School, der zum Titelwechsel am Schlusstag der Tournee führte. Die andere große Storyline war das FBI gegen die Stampede Bulldogs. Wir wussten bereits einige Wochen davor, dass Guido Maritato uns nur noch für die Tournee zur Verfügung stehen würde, da er einen Vertrag bei der WWE unterschrieben hat. Für die Tag Team Division ist es natürlich ein Verlust gewesen, aber so konnten wir wenigestens die jungen Bulldogs noch stärken und over bringen.