Der WM 2018 Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie hat euch eigentlich das Finale gefallen?
      Da ich in Kroatien war konnte ich natürlich auch die Enttäuschung aber auch zugleich den Stolz der dortigen Bevölkerung miterleben.
      Für mich ist Frankreich dennoch ein würdiger Weltmeister einer eher durchschnittlichen WM. Ich hoffe noch, dass wir in Katar eine 32er WM erleben.
      Den großen Durchbruch bei dieser WM hat für mich Mbappe geschafft. Nun gehört er endgültig zur Weltspitze und es wird nur eine Frage der Zeit sein bis er dann Messi und Ronaldo an der Weltspitze ablöst.
      Einen herben Imageverlust musste ja Neymar einstecken. Ich glaube dieses Turnier könnte auch seine Karriere sehr negativ beeinflussen. Für mich ist er sowieso überbewertet.
      Ich freue mich dann wieder auf den regulären Bundesliga-Betrieb. Ob sich das DFB-Debakel auch auf die Bundesliga auswirkt? Es muss ein Selbstreinigungsprozess in Deutschland gestartet werden.
    • Zwischenzeitlich habe ich noch auf eine Steigerung der Qualität gehofft. Alles in allem war das aber ein recht dürftiges Turnier in meinen Augen. Alle sogenannten Favoriten wurden ihrer Rolle eigentlich nicht gerecht und haben viel zu defensiv gespielt. Mitreißend war das selten. Kroatien hätte ich es natürlich gegönnt, da viele Spieler ca. zwei Spiele mehr in den Knochen hatten. Frankreich als Weltmeister ist aber konsequent und irgendwo auch richtig.

      Viele Trainer ziehen ja anhand einer WM Schlüsse darauf, wie in den nächsten vier Jahren Fußball gespielt werden sollte. Solche Andeutungen hat auch Jogi Löw gemacht. Ich möchte aber viel lieber attraktiveren Fußball sehen, der nicht auf Risikominimierung ausgelegt ist.
    • Ich hab es auch mehr Kroatien gegönnt, aus dem Grund weil es ein schöner Abschluss gewesen wäre. Für mich war das Turnier aber auch etwas dünn und wurde mit einigen Aktionen überschattet. Alleine die Show von Neymar, oder immer wieder das Hinlaufen zum Videobeweis. Das nimmt dem ganzen schon die Luft.

      Schön war es Belgien zu sehen, eine Mannschaft die der Favorit war und trotzdem mit Platz 3 etwas starkes geleistet hat.

      Löw steht jetzt unter Druck, genau wie Özil. Denke das man eine neue Mannschaft aufbauen muss, man diese ganz schnell vergessen wird und will.
    • Insgesamt war die WM eher enttäuschend. Die groß beschworenen neuen Trends sehe ich eigentlich nicht. Die Tendenz ging, zumindest in der BuLi, letzte Saison ohnehin schon zum destruktiven und unattraktiven Spiel, da hat die WM keine neuen Erkenntnisse gebracht.

      Auffällig war natürlich das Favoritensterben. Überzeugend war von den Großen eigentlich nur Frankreich, wobei auch hier die Spielweise alles andere als attraktiv, aber eben effizient, war. Belgien oder Kroatien hätte ich es gegönnt. Beide haben im Rahmen ihrer Möglichkeiten ordentlich gespielt und vor allem Belgien hat fast über das gesamte Turnier überzeugt. Bei den Kroaten war im Finale einfach der Tank leer. Nachdem man drei Verlängerungen inklusive aufgeholter Rückstände in den KO-Spielen in den Beinen hatte, war wohl einfach nicht mehr drinn.

      Den Videobeweis fand ich eigentlich recht gut eingebunden. Ich bin schon ein Verfechter von technischen Hilfsmitteln beim Fußball (über die Torlinientechnik wurde sich am Anfang auch aufgeregt, ähnlich bei dem Freistoß-Spray) und denke, dass der VAR einfach noch etwas ausreifen muss. Nachdem die Hinrunde in der BuLi desaströs lief, war der Einsatz in der Rückrunde schon besser. Der einzige größere Kritikpunkt bei dieser WM meinerseits ist, dass man die Schiris nicht unbedingt bei jedem Mist an die Seitenlinie jagen muss, sondern nur dann, wenn es wirklich nötig ist. Dass die Technik grundsätzlich funktionieren kann zeigen verschiedene Ligen, wie bspw. die MLS, wo der VAR ohne größere Probleme eingeführt wurde.

      Über die deutsche Nationalself rund um unseren Bundes-Schal ist genug gesagt worden. Ich hoffe die (selbstherrlichen) Herren Grindel, Bierhoff und Löw haben wenigstens erkannt, dass man krasse Fehler gemacht hat und versuchen diese auszubessern. Aktuell warte ich mal ab, wie die ersten Kadernominierungen aussehen, wenn im September und Oktober die Länderspiele gegen Frankreich, Niederlande und Peru anstehen. Bin doch recht skeptisch ob Löw noch der Richtige für den Job ist.