Pinned WWE - Weekly Shows [RAW & SmackDown]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Es war wohl eine deiner bislang besten SmackDown Shows, die Du in diesem Diary geliefert hast. Du hast eigentlich gar keine große Matchcard gehabt und man muss sagen, dass sich auch nicht dramatisch viel in dieser Show tat, aber sie hatte durchwegs Hand und Fuß und wusste einfach bestens zu unterhalten.

      Zuerst schon einmal das Geplänkel mit Booker T und Kurt Angle. Kurt freut sich darüber, dass er wieder die Wrestling Machine sein kann und springt sich für sein Match warm. Booker T versucht sich die Beziehung zu Kurt Angle warm zu halten, um weiterhin von der Wrestling Machine profitieren zu können. Das ist ein durchaus geschickter Schachzug. Was mir noch sehr gut gefällt ist, dass sie die GM-Thematik wirklich wie ein roter Faden durch die Show zog.

      Mordecai schafft es mich einfach nicht zu erreichen. Man muss sagen, dass dieses Gimmick bislang noch nicht den gewünschten Effekt erzeugt. Du hättest ihn früher gegen Taker oder Kane stellen sollen. Hardcore Holly ist ja jetzt auch eher Undercarder.
      Aber wo sind eigentlich die Brothers of Destruction?

      Kidman vs London war dann halt typische Ruthless Aggression Cruiserweight Action, die kann man so ruhig bringen.

      JBL okkupiert dann einfach mal ein Drittel von SmackDown und ist der MVP. Er legt ein gutes Segment als Schleimer der Nation hin. Vielleicht bietet er Teddy Long ja auch noch bald ein wenig Geld an, um die Dinge für ihn zu regeln.
      Cena steht ihm da auch noch im Weg und darf in der Zwischenzeit Nunzio wegsquashen.
      Der Brüller ist ja dann auch noch wie sich der US Champion bei Torrie Wilson hin verirrt und damit natürlich für einen kleinen Skandal sorgt.

      Heyman als Dudleyz Manager will noch nicht so zu 100% zünden, aber ich denke, dass er gute Chancen hat doch noch gut zu werden.
      Ich hätte Heyman ja immer gerne als Kane Manager gesehen vor allem als Kane noch die Maske trug.

      Der Clip mit Heidenreich war ja genial. Du willst anscheinend wirklich für ein fragwürdiges Gimmick sorgen. Ich warte schon darauf, dass Heidi das Deutschlandlied anstimmt.

      Man merkt wie Dünn das Roster ist, weil es sehr viele Jobbermatches passieren.

      Rey Mysterio und Angle liefern sich dann ein gutes Match und schlussendlich mischt dann auch noch Eddie und Booker T mit. Einfach ein gutes Ende. Genial, dass Du so auch noch Teddy Long als General Manager bringst und damit die Tag Team Teddy Era auch noch mit einem traditionellen Tag Team Match startest.
      Aber ich glaube es wäre besser gewesen, wenn Vince ihn als GM präsentiert hätte. So wirkt der GM etwas ohne Berechtigung.
    • Danke für das Feedback, ich ging mit der Show auf Riskio.

      Ich wollte kein großes Feuerwerk um Long machen, ich wollte einen soliden Einstieg. In der nächsten Ausgabe gibt es mehr von Teddy, hier sollte er einfach unerwartet für das "gute Ende" von SmackDown sorgen.

      Mit Heidenreich teste ich wohl meine größte Idee, die ich um den Charakter bauen will. Entweder kommt das an, oder nicht. Es klingt vielleicht alles etwas übertrieben, aber immerhin nutze ich etwas von der Vorlage der eigentlichen Idee von WWE. Bin selbst gespannt ob ich es schaffe, einen neuen Heidenreich zu erschaffen. Hoffentlich singt er aber dann auch die richtige Strophe :D

      Kane und Taker fehlen in der Show, weil ich nichts mehr zum Unterbringen hatte. Dazu kommt aber auch noch was, dachte man könnte sogar aus der Show etwas erahnen.


    • WWE Monday Night RAW
      19.07.2004
      MCI Center - Washington, DC

      Commentators: Jerry „The King“ Lawler & Jim Ross

      WWE Moday Night RAW beginnt gleich nach dem Einspieler mit einem Kamerablick an die Hallendecke, dort baumelt der große Käfig. Die Kommentatoren begrüßen die Fans vor Ort und weisen erneut auf den Käfig hin, denn heute wird dieser von Edge und Randy Orton betreten. Als nächsten Hinweis gibt es dann noch, dass Chris Benoit heute nicht anwesend sein wird. Dafür aber Shawn Michaels, der in einem Handicap Match um ein Titelmatch gegen den Kanadier kämpfen wird. Das und noch vieles mehr erwartet uns heute, die Show möge beginnen!

      Eric Bischoff befindet sich in seinem Büro, bei ihm ist auch Jonathan Coachman. Es betritt die komplette Evolution den Raum, angeführt von einem wütenden Triple H. The Game beschwert sich lauthals über The Big Show, der ihm sein Comeback versaut habe. Wieso mischt sich dieser Typ in etwas ein, was ihn absolut Nichts angehen würde? Er verlangt von Bischoff Handlungsbedarf. Der ehemalige WCW Präsident gibt an, dass es dafür irgendwie keinen Grund geben würde. Wenn Triple H ein Problem mit Big Show habe, so solle er das mit ihm persönlich abklären. The Game macht seinem Boss deutlich, dass er auf diese Spiele keine Lust habe. Bischoff beruhigt Triple H, denn es wird heute zu keiner Störung kommen. Denn er Big Show habe heute noch ein Match zu bestreiten. Triple H rät dem General Manager das dies auch so bleiben solle, ansonsten würde er dafür haften müssen. Danach verlassen alle Herren den Raum, während Bischoff dem Stable böse hinterherschaut.

      Singles Match
      Rodney Mack vs. The Big Show
      Es ist das erste Match nach Big Shows langer Ausfallzeit. Der Gigant bekommt es auch gleich mit Rodney Mack zu tun, nicht gerade einfach einfacher Gegner. Mack verpasst Show harte Punches in die Magengegend und versucht Show keine Kontrolle über das Match zu erlangen. Aber dann versucht er seinen Gegner in die Seile zu bekommen, was durch das Gewicht nicht gelingt. Big Show slamt daraufhin Mack hart zu Boden, lässt ihn dafür in die Seile fliegen und verpasst ihm einen Big Boot. Mack fasst sich an den Kopf und sucht nach seinem Gegner, der ihm da schon am Halse greift und ihm den wuchtigen Chokeslam verpasst. Das Cover, Three Count!
      Winner Viá. Pinfall: The Big Show

      Todd Grisham steht vor dem großen WWE Monday Night RAW Logo und begrüßt Edge als kurzer Gast für ein Interview. Sie sprechen über das heutige Steel Cage Match und Edge gibt zu, dass er angespannt ist. Er weiß das dieser Käfig keine Gnade kennt und viele historische Schlachten geschlagen wurden. Und heute trifft er auch noch auf Randy Orton, hoffentlich ist dies auch dies deren letztes Match. Denn Edge habe kein Interesse mehr daran, sich mit Orton abgeben zu müssen. Grisham spricht weiter und fragt nach der Evolution, wird sie heute sich einmischen? Edge kratzt sich am Hinterkopf und meint das Randy Orton kein Mann wäre, wenn er sich heute nicht dem alleine stellen würde. Doch der Kanadier verrät, dass er eine kleine Absicherung getätigt habe. Denn Edge ist nicht dumm, doch mehr möchte er nicht verraten. Denn diese tritt nur in Kraft, sollte es Probleme geben. Nach diesen Worten verabschiedet sich Edge und Grisham bedankt sich für die netten Worte.

      Non Title - Singles Match
      Stacy Keibler vs. Trish Stratus ©
      Die Damen sind dran und wir haben gleich den WWE Women´s Champion im Ring, Trish Stratus. Die Blondine hat eine andere Blondine als Gegnerin, Stacy Keibler. Keiblers Beinarbeit ist im Ring hervorragend, kein Wunder bei dieser Länge. Stratus bekommt harte Kicks ab und wird in einer Ringecke bedrängt. Das regt die Kanadierin auf. So sehr, dass ihr Rage-Modus übel für Keibler ausgeht. Sie schmeißt Keibler in die Seile und rammt ihr das Knie in den Magen. Dann nimmt sie sich ihren Kopf und schleudert ihn frontal auf die Ringmatte. Stratus faucht sie mit Worten an und legt mit einer saftigen Backpfeife nach. Cover, Two Count. Aber da ist Keibler zurück im Match, sie rollt Stratus ein! Two Count, Keibler und Stratus kommen zurück auf die Beine. Chick Kick! Sofort bricht Keibler beim Aufstehen wieder zusammen und es erfolgt das nächste Cover, was für den Sieg sorgt.
      Winner Viá. Pinfall: Trish Stratus

      Nach dem kurzen Match schnappt sich die Kanadierin ein Mikrofon und lässt böse Worte über Lita fallen. Sie fragt sie ob sie eben genau hingeschaut hätte, denn das würde ihr ebenfalls am kommenden SummerSlam passieren. Sie wird nie in der Liga mitspielen, in der sich Stratus befindet. Und damit das noch mal deutlich gemacht wird, hier noch einmal eine Warnung. Das Mikrofon fällt zu Boden und Stratus krallt sich Keibler an den Haaren. Sie will sie wohl erneut attackieren, aber da ertönt das Theme von Lita! Sie eilt zum Ring und will auf Stratus losgehen, die aber dann eine Flucht vorzieht. Sie hat dabei wieder ihren Gürtel umklammert und lacht böse, während Lita sich etwas um Stacy Keibler kümmert.

      In der Kabine der Evolution haben sich alle Mitglieder versammelt und Randy Orton wird von Triple H angesprochen. The Game möchte das Ric Flair ihn heute begleiten solle, was aber Orton irgendwie nicht möchte. Er fragt nach warum das so sein soll, da gerne das mit Edge persönlich beenden möchte. Triple H versteht es, aber man darf sich von nun an keine Fehler mehr leisten. Der Nature Boy sorgt nur für eine Rückendeckung, in jedem Sinne. Orton wirkt etwas genervt, doch da ist schon Flair selbst und spricht dem Legend Killer gut zu. Er nimmt Triple H in Schutz, der nur das Beste für die Evolution wolle. Orton nimmt es hin und zusammen mit Flair begibt er sich aus dem Raum, bis zum Main Event wird es nicht mehr lange dauern.

      2 On 1 - Handicap Match
      Shawn Michaels Sweet Chin Music Is Not Allowed
      Shawn Michaels vs. Christian & Tyson Tomko
      Und da sind wir auch schon im Match, wo einiges auf dem Spiel steht. Zumindest für Shawn Michaels, dem es untersagt ist in diesem Match die Sweet Chin Music zu benutzen. Sollte er gewinnen, erhält er sein ReMatch gegen Chris Benoit. Doch bis dahin scheint der Weg noch lang. Auch wenn Michaels am Anfang gut austeilen kann, so schwindet seine Kraft. Er versucht vom Toprope den Elbow gegen Christian zu zeigen, aber Tomko hintert ihn daran. Michaels muss einiges dann einstecken. Tomko und Christian liefern gute Zusammenarbeit, wenn auch im negativen Sinne. Doch dann dreht Michaels einmal voll auf und verteilt Inverted Atomic Drops, Flying Forarms und dann droht er mit der Sweet Chin Music. Allerdings bricht er die Aktion langsam wieder ab, während die Heels ihn damit provozieren wollen. Michaels versucht weiter zu machen, wird aber dann von Christian stark in die Mangel genommen. Der Unprettiert droht, doch der Herzensbrecher kontert in einen Back Drop. Nach der Werbung sehen wir Tomko wieder im Ring. Er schlägt auf Michaels ein, wirkt aber selbst auch angeschlagen. Doch dann kämpft Michaels sich zurück, es kommt zum Brawl. Tomko schmeißt seinen Gegner in die Seile und Christian will ihn zum Schlag empfangen. Aber da bremst Michaels ab und befördert den Kanadier in den Ring. Tomko eilt zur Hilfe, aber da prallt er mit Christian zusammen! Dieser rollt sich raus und Tomko holt aus zur Clothesline, Cripplers Crossface! Unglaublich, aber da kontert Michaels in die Aktion die Chris Benoit berühmt machte. Die Fans und die Kommentatoren haben damit nicht gerechnet. Michaels hält den Hold fest und bevor Christian zurück im Ring ist, klopft sein Partner ab!
      Winner Víá. Submission: Shawn Michaels

      Was für ein unglaubliches Finish, wie wird das Chris Benoit aufgefasst haben? Michaels kann sein Glück kaum fassen und hat damit das Match gegen den Champion in der Tasche. Christian und Tomko helfen sich auf die Beine und Tomko scheint es wohl auch nicht zu fassen, dass Michaels diesen Hold angewendet hat.

      Chris Jericho kommt unter seiner Theme zum Ring und trägt normale Klamotten, es riecht also nicht nach einem heutigen Kampf. Im Ring begrüßt er die Fans zu „RAW Is Jericho“ und spricht über den kommenden WWE SummerSlam. Jericho meint das dieser Event die heißeste Party im Sommer sein wird und bis jetzt habe er noch keine Einladung dazu erhalten. Und was ist schon eine Party, ohne einen Chris Jericho? Doch Jericho ist heute gekommen, um etwas Werbung zu gestalten. Shawn Michaels habe es geschafft und wird nun auf Chris Benoit treffen, um die WWE World Heavyweight Championship am SummerSlam. Er weiß, wie jeder andere auch, dass es zwischen Ihnen einige Probleme gab. Er will den Herren es ermöglichen diese Probleme komplett aus der Welt zu schaffen. Und das in einem Gespräch, an einem besonderen Ort - Im Highlight Reel! Ganz genau, für die nächste Woche lädt er beide zu sich ein, um in einem Gespräch alle Fronten zu Klären. Jericho bietet sich damit an den Vermittler zu spielen, von daher erwartet er deren Auftauchen in der kommenden Woche. Die Fans nehmen das sehr positiv auf und auch Jericho fühlt sich durch die Stimmung gestärkt.

      Christian und Tyson Tomko stehen Backstage und ärgern sich über das Match, was sie eben verloren haben. Als wäre der Abend nicht so schlecht gelaufen, so wird es noch schlechter: Eric Bischoff erscheint und ist wütend. Er weiß nicht ober er Christian und Tomko bestrafen sollte, doch selbst dazu hätte er keine Lust und würde am Ende auch nichts mehr bringen. Jetzt müsse er das ReMatch Michaels zusagen, was er eigentlich nicht wollte. Bischoff will das Schaubild verlassen und da versperrt ihn Shawn Michaels mit verschenkten armen den Weg. Christian und Tomko schleichen sich heimlich aus der Situation raus, während Bischoff seufzend in die Luft schaut. Michaels solle kein Wort erwähnen, er bekommt das Match. Am kommenden SummerSlam wird er auf Chris Benoit erneut treffen, um den Titel. Michaels grinst und macht Bischoff höflich den Weg frei, brummig geht der General Manager aus dem Bild und Michaels ist zufrieden.

      Non Title - Tag Team Match
      Rob Van Dam © & William Regal © vs. S.H.I.T (Rosey & The Hurricane)
      Es geht weiter mit Tag Team Aktionen im Ring. Die WWE World Tag Team Champions kommen zum Ring, danach folgen die WWE Superhelden. Beide Teams verhalten sich respektvoll, aber dann läutet die Glocke und nun ist man ein Rivale. Rob Van Dam und William Regal zeigen sich mal wieder von der besten Seite, aber gegen die Kraft von Rosey muss man erst einmal klar kommen. Das Schwergewicht lässt Regal hart zu Boden krachen und Rob Van Dam wird mit einem Big Splash ausgeschaltet. Er kommt The Hurricane ins Spiel, der etwas flinker unterwegs ist. Aber dann springt er genau in einen Superkick von Rob Van Dam rein und kassiert noch den Rolling Thunder. The Hurricane hält sich wacker und rappelt sich wieder auf. Aus der Werbung zurück ist Regal im Ring, der mit seinem Chain Wrestling punktet. Wie aus dem Nichts kassiert er aber dann den Eye Of The Hurricane, gerade noch kann Rob Van Dam den Three Count verhindern. Das Match kommt in die Endphase, die Aktionen werden härter. The Hurricane verpasst Regal einen Body Slam und bereitet damit etwas vor. Er klatscht mit Rosey ab, der den Toad Splash vom Toprope ausführen will. Doch im Flug rollt sich Rob Van Dam weg, während Regal den Exploder gegen The Hurricane zeigt. Rosey hält sich den Magen und kassiert dabei das Running Knee von Regal. RVD steht schon auf dem Turnbuckle, da kommt der Five Star Frog Splash! Schnell das Cover, Ende.
      Winner Viá. Pinfall: Rob Van Dam & William Regal

      Ein schönes Tag Team Match und die Champions sind außer Atem. Sie nicken den Superhelden zu und man erlebt noch den Handshake, auch die Fans applaudieren über deren Leistungen.

      Der Käfig von der Hallendecke wird nun langsam runter gefahren und die Kommentatoren weisen nun auf den Main Event hin. Zu erst kommt Randy Orton, gemeinsam mit Ric Flair zum Ring. Erst dann folgt Edge und man positioniert sich im Ring. Ein Referee schließt dann der Käfig ab, allerdings vergewissert sich ein Nature Boy ob das Schloss auch wirklich gut verschlossen ist.

      WWE Intercontinental Championship - Steel Cage Match
      Edge © vs. Randy Orton (/with Ric Flair)
      Das Match startet wie jedes andere Match aus, aber es folgt schnell die Steigerung und der Käfig selbst wird in das Match einbezogen. Randy Orton ist der Erste, der den Stahl zu seinem Vorteil nutzen möchte. Er schmeißt Edge gegen das Gitter und drückt mit aller Kraft sein Gesicht gegen das Konstrukt. Der Intercontinental Champion muss sich davon erst erholen, was Orton nutzt um aus dem Käfig steigen zu wollen. Doch Edge zieht ihn runter und übernimmt dann die dominante Rolle. Er schwächt Orton mit einem Missile Dropkick und versucht ihn dann zu coven, vergebens. Die Herren bearbeiten sich weiter und der Nature Boy beobachtet alles. Orton ist am Drücker und setzt Edge auf ein Turnbuckle, der Super Plex bahnt sich an. Aber Edge puncht ihm vom Tunbuckle runter. Edge klettert nun langsam hoch, doch da folgt Orton und sie hängen beide an der Käfigwand. Die schlagen aufeinander ein, bis Edge den Kopf von Orton packen kann es geht abwärts mit dem Reverse DDT! Edge robbt sich zum Cover hin, Two Count. Jetzt visiert der Champion die Türe an, die geöffnet wird. Edge kommt näher und näher, doch da zieht Orton ihn zurück! Der Legend Killer nimmt sich Edge zu seiner Backbreaker-Version und Covert, Two Count erneut. Jetzt droht Orton mit dem RKO und Edge richtet sich langsam auf. RKO, nein, da feuert ihn Edge beim Absprung einfach gegen das Käfiggitter! Edge sieht seine Chance und will wieder aus der Türe den Käfig verlassen, wäre da nicht ein Ric Flair. Dieser stößt den Referee weg und drückt Edge die Käfigtüre zu. Flair hält dagegen, aber dann wird es laut in der Halle. Da ist The Big Show! Ist er die Absicherung von Edge? Der Riese kommt und der Nature Boy verzieht sich. Orton ist wieder auf die Beine gekommen und attackiert Edge. Flair läuft um den Ring, da Big Show immer noch ihn anvisiert hat. Jetzt erscheint der Rest der Evolution, Triple H und Batista stehen auf der Stage. The Animal wird von Triple H nach unten geschickt, der sich um Big Show kümmern soll. Edge versucht es derzeitig mit dem Spear, aber im Lauf kickt Orton zu und RKO! Orton geht langsam zur Türe, während außerhalb Flair und Batista sich um Batista kümmern. Flair wird zu Boden geworfen und Batista fliegt durch einen harten Schlag zurück, so dass er an die Käfigtüre kommt und diese gerade Orton eim Ausstieg erwischt! Der Legend Killer torkelt zurück, Spear von Edge! Cover, es gelingt die Verteidigung.
      Winner Viá. Stipulation And Still WWE Intercontinental Champion: Edge

      Edge hat es geschafft und nimmt mit dem letzten Atemzug den Titel entgegen. The Big Show steht derweil vor dem Käfig und achtet auf Flair und Batista. Ein wütender Triple H steht schnaufend auf der Stage und mit diesen Bildern endet auch die heutige Ausgabe von WWE Monday Night RAW.
    • Triple H eröffnet RAW wieder einmal in seiner Paraderolle als übergroße Heulsuse und beklagt sich über Big Show. Der Riese kommt jetzt hoffentlich dann auch richtig im RAW Roster an. Ich glaube nach dem Draft hatte er ja bei RAW noch gar keine Fehde bevor er sich in die Betty Ford Klinik einweisen ließ um dort den Bierchen abzuschwören.^^
      Bischoff stellt sich dann auch gleich gegen die Evolution und zeigt, dass er unabhängig agiert. In Echt hat er sich ja erst ein paar Monate später von der Evolution emanzipiert.

      Rodney Mack war nie wirklich interessant. Eigentlich dient er nun als Jobber und das zeigt er hier auch gleich einmal eindrucksvoll gegen Big Show.

      Edge steht heute noch ein sehr wichtiges Match bevor. Ich bin schon gespannt darauf wie sich der Kanadier gegen Orton absichern wird. Aber es dürfte schon etwas besonderes sein.

      Stacy hat meiner Meinung auch nichts im Ring als aktive Wrestlerin verloren auch wenn man ihre Beinarbeit sehr schätzen darf. Auf jeden Fall gab es hier das zu erwartende Ende für Stacy. Damit hat Trish einen weiteren Sieg landen können.
      Lita taucht abschließend noch auf um sich ein paar Face Punkte zu sammeln. Das Match beim Slam dürfte sehr intensiv werden.


      Komisch wie Triple H auftritt. Im Grunde kann ich Orton's Zorn da gar nicht so verstehen. Hunter will eben das beste für sein Stable und Flair anscheinend auch nur Orton zickt wie ein Alpha Kevin herum und weiß es nicht zu schätzen, wenn eine große Legende wie Ric Flair seine Hilfe anbietet. Es dürfte aber wohl langsam einen Turn des Legendkiller einläuten.

      Ein Crippler Crossface von Shawn? Ich glaube HHH oder er zeigten den Submission Hold mal ein oder zwei Jahre nach Benoits Ableben. Aber insgesamt schon eine komische Aktion. Christian und Tomko wirkten in diesem Handicap Match auch wie die Corporate Stooges. So wird Christian niemals auch nur Ansatzweise den Titel holen können.
      Etwas kontroverser wäre wohl der Sharpshooter von Shawn gewesen vor allem gegen Christian um wieder einmal einen der Kanadier zu screwen.^^

      Ich hoffe mal, dass Du Chris Jericho ins Triple Threat einbaust. Seine Rolle in deinem Diary wirkt eher etwas unglücklich. Wobei man sagen muss, dass Jericho damals schon verdammt aufgesetzt wirkte. Irgendwie kam Y2J damals so gar nicht in Fahrt. Das Highlight Reel dient hoffentlich dazu, um für eine Kontroverse zu stehen. Ich denke mal, dass zb. der Jeritron hier eine große Rolle spielen kann.

      Irgendwie komisch. Hast Du dich bei den Segmenten vertan? Jericho hat das Match ja bereits angekündigt. Etwas unglücklich wirkten hier auch Tomko und Christian, die eher wie geprügelte Hunde wirken.

      Das Tag Team Match war schon solide. Man kann noch nicht wirklich abschätzen wohin Du mit Regal und RVD willst. Das war halt in der Ruthless Aggression Era schon so ein Problem. Es gab viele gute, zusammengewürfelte Tag Team Ideen und nichts hatte nachhaltigen Erfolg. Vielleicht ist es hier ja auch anders.

      Das Steel Cage Match war schon sehr spannend. Aber es endete wieder einmal unglücklich für die gesamte Evolution. Big Show erhält jetzt hoffentlich auch bald mal einen Dämpfer. So muss man schon sagen, dass HHH momentan nicht gerade erfolgreich wird. Die Evolution scheint mit dieser Niederlage vor einer großen Krise zu stehen. Orton wird sich wohl so eine Niederlage nicht bieten lassen.
    • Danke für Feedback!

      Ich habe bewusst das Crossface genommen für Michaels, da er eher in Verbindung gebracht wird mit Benoit. Der Sharp Shooter wäre natürlich auch ideal gewesen, hätte mich an der Zeit aber eher an Hart erinnert. Ich wollte das Benoit sich damit angesprochen fühlt. Und das mit Tomko und Christian tat mir selbst weh, sie waren nicht vorgesehen für das Match. Doch da Big Show zurück kam etc., wurde der Plan geändert. Habe aber noch mit ihm was vor, darum hab ich auch Tomko die Niederlage reingedrückt.


    • WWE SmackDown
      22.07.2004
      Wachovia Center, Philadelphia, Pennsylvania

      Commentators: Michael Cole & Tazz

      Nach dem üblichen Intro sagen Michael Cole und Taz Hallo und dann gibt es einen schnellen Rückblick der letzten Ausgabe. Bei dieser feierte Theodore Long sein Comeback und Debüt als neuer WWE General Manager. Man hat für heute auch kaum Informationen auf den Schirm, denn von nun an wird SmackDown wieder aus einer anderen Richtung geleitet. Michael Cole lässt auch nun verlauten, dass der General Manager jeden Moment zum Ring erscheinen wird. Was wird er wohl zu sagen haben?

      „You Know It´s The MacMilitant, Coming To Get It On“ mit diesem neuen Theme erscheint Theodore Long auf der SmackDown Stage und begibt sich zum Ring. Die Kommentatoren weisen erneut daraufhin hin, dass er der neue General Manager von WWE SmackDown ist. Im Ring angekommen begrüßt Long das Publikum mit einem „Holla Holla, Players“ und bedankt sich für den Empfang. Genau das Publikum ist er selbst überrascht heute hier als SmackDown General Manager stehen zu dürfen, dabei gilt auch der Dank und beste Grüße an WWE Chairman Vince McMahon. Long habe so viele Ideen und er verspricht, dass sich ab sofort Einiges ändern wird. Er verspricht sein Bestes für diese Show zu geben. Denn wer Macht besitzt, der hat auch für Verantwortung für der er in seinem Namen stehen würde. Deshalb.. Weiter kommt Long mit den Worten nicht, denn da ertönt das Theme von John „Bradshaw“ Layfield! Zusammen mit Orlando Jordan kommt er mit der Limousine angefahren und steht nach etwas Zeit im Ring.

      Layfield begrüßt den neuen General Manager und wollte ihn persönlich Willkommen heißen. Er wollte der Erste sein, der eine weitere und wichtige Person (nach ihm...) in WWE SmackDown begrüßen möchte. Der WWE United States Champion weiß selbst, dass er nun viel zu tun habe. Doch er soll wissen, dass Layfield ihn zu Rat und Tat begleiten möchte. Auch er ist ein Mensch, der sich gern arrangiert und Zeit in wichtige Angelegenheiten investiert. Long bedankt sich vorsichtig, aber er wird sich schon zurecht finden. Allerdings ist es gut das gerade Layfield vor ihm stehen würde, so könnte er gleich mit ihm ein wichtiges Thema ansprechen. Da der WWE SummerSlam vor der Türe steht, möchte er das auch ein John „Bradshaw“ Layfield vertreten sein wird. Layfield erfreut sich, doch die Position scheint ihm noch nicht ganz klar zu sein.

      Long spricht heute von einer großartigen Show, die nach einem großartigen Match verlangt. Deshalb wird es heute ein 6 Man Elminiation Match geben, der Gewinner dieses Matches wird auch John „Bradshaw“ Layfield treffen. Und das am SummerSlam, in einem WWE United States Championship Match! Layfield verstummt, während Jordan versucht seinem Boss Luft zuzufächeln. Und das John Cena der erste Teilnehmer dieses Matches sein wird, macht es auch nicht besser für den Texaner. Die restlichen Teilnehmer werden im Laufe der Show bekanntgegeben und der General Manager bedankt sich bei Layfield erneut, dass dieses Thema schnellstens vor Ort nun geklärt wurde. „Holla Holla, Player!“. Nach diesen Worten verlässt Long den Ring, während Layfield und Jordan absolut nicht zufrieden wirken.

      Non Title - Singles Match
      Matt Hardy © vs. Sakoda (/with Akio)
      Vor dem heutigen Opener bekommt man die Information, dass John Cena der erste Teilnehmer im 6 Man Elimination Match sein wird. Und dann folgen Matt Hardy und Sakoda zum Ring, die in einem Non Title Match gegenüberstehen werden. Sakoda wird von Akio begleitet, die seit kurzer Zeit ein Tag Team ergeben haben. Das Match startet mit einem Lock Up von Hardy gegen Sakoda, der den Hardy Boy fast mit einem harten Kick getroffen hätte. Der Champion achtet auf die Kicks seines Gegners und fängt am Ende einen ab, was in einem Einroller endet. Aber damit hat Hardy das Match nicht gewonnen. Der Japaner hat noch andere Fähigkeiten, wie das Ausführen eines schnellen Moonsaults vom Toprope. Der trifft sein Ziel schon eher. Von der Aktion braucht Hardy Zeit zum erholen. Aber dann kommt er zurück ins Match, mit der Ausführung des Side Effects. Akio läuft außerhalb hin und her und versucht seinen Kollegen anzufeuern. Leider vergebens, der Twist Of Fate sorgt für das Ende.
      Winner Viá. Pinfall: Matt Hardy

      Kurt Angle trifft Booker T Backstage und er spricht gleich auf den neuen General Manager an. Angle ist nicht gerade begeistert, er meint das er doch mit Eddie Guerrero gemeinsame Sachen machen würde. Booker T kratzt sich an den Hinterkopf, denkt aber das dies möglich sein könnte. Der Bookman gibt an leider keine Zeit zu haben, er müsste sich fertig machen. Angle wundert sich und wirkt noch schlecht gelaunter, als er erfährt das Booker T heute auch im 8 Man Elimination Match mit dabei sein wird. Angle habe noch keine Zusage. Er wird gleich sofort in das Büro von Long gehen und dann.. Und dann räuspert hinter ihm eine Person namens Theodore Long. Booker T sorgt für Fersengeld und Angle konfrontiert den General Manager. Long gibt an das er Angle nicht in dieses Match gesteckt habe, da er mit ihm andere Pläne habe. Außerdem hat er bereits das Titelmatch gegen Eddie Guerrero, am kommenden SummerSlam. Der Olympionike will natürlich von den Plänen wissen und Long gibt preis, dass er heute Abend auf Shelton Benjamin treffen würde! Long verschwindet, Angle schnauft wütend.

      Non Title - Singles Match
      Eddie Guerrero © vs. Paul London
      Mit dem Low Rider scheint Eddie Guerrero in die Halle und der WWE Champion erhält großen Zuspruch der Fans. Paul London ist heute sein Gegner, gelingt diesem heute eine Sensation? London ist in der letzten Zeit schon positiv aufgefallen, was seine Matches betrifft. Ist ein Match gegen Guerrero etwa eine Belohnung? Auch wenn es nicht um die WWE Championship geht, so tut London alles für den raschen Sieg. Aber vor ihm steht der WWE Champion aus Mexiko, der das nicht zulassen will. London macht eine gute Figur, doch ein Toprope Arm Drag stoppt seinen Lauf. Guerrero zeigt seine Tres Amigos und steigt dann auf das Toprope. Aber der Frog Splash folgt nicht, da London aufspringt und Guerrero mit einem schnellen Frankensteiner vom Turnbuckle holt! Cover, Two Count. London übernimmt die Oberhand und ist auch nach einer kurzen Werbung am Drücker. Erst ein Tornado DDT bringt den WWE Champion zurück in sein Match. Während des Matches kommt langsam überraschend Kurt Angle zum Ring, was auch Eddie Guerrero nun mitbekommen hat. Angle macht plötzlich halt neben dem Low Rider, den er sich anschaut. Das macht den WWE Champion sichtlich nervös, der langsam die Kontrolle über sein Match verliert. Angle steht nun neben einen Seitenspiegel und bricht diesen ab! Lässig schmeißt er den Spiegel dann vor den Ring auf die Erde, was den Mexikaner zum Kochen bringt. Er steigt aus dem Ring und ist fassungslos. Angle zieht sich langsam die Rampe zurück und Guerrero folgt ihm. Während das passiert, zählt der Referee ihn an. Bei der ganzen Wut entgeht dem Mexikaner das und merkt es erst, als es zu spät ist. Er rennt zurück zum Ring kurz davor wird er ausgezählt!
      Winner Viá. Count Out: Paul London

      Lachend zieht sich Angle schnell zurück und Guerrero weiß nicht ob er sich erst um den Wagen oder um Angle kümmern soll. Die Kommentatoren sind über diese Aktion nicht sehr erfreut und man erhält die Information, dass auch Rey Mysterio im 6 Man Elimination Match zu finden sein wird.

      Theodore Long sitzt in seinem neuen Büro, dass er etwas eingerichtet hat. So hat er eine braune Sitzlederecke aufstellen lassen, ebenso befindet sich ein Bild von Dr. Martin Luther King auf dem schweren Schreibtisch. Es klopft und Paul Heyman betritt das Büro, mit den Dudley Boyz. Heyman schaut sich im Büro um und meint, dass er damals mehr Geschmack für das Auge gehabt hätte. Erst dann nickt er Long grüßend zu und möchte zum Punkt kommen. Seine Jungs sind die aktuelle WWE Tag Team Champions. Sie haben jedes Tag Team bereits hier besiegt, deutlich besiegt. Aktuell sieht Heyman für seine Champions keine wirkliche Herausforderung mehr. Doch Bubba Ray und D-Von gehören einer hungrigen Meute an, die davon Leben Gegner zu vernichten. Long berichtet davon, dass er die beeindruckende Leistung auch ihm nicht entgangen wäre. Doch er fragt sich, ist auch ein Dudley Boy alleine so stark? Bubba Ray findet diese Frage empörend. Die Dudleys sind genau so alleine gefährlich, wie im Team. Jeder der sich in den Weg stellt, wird besiegt, durch ein Möbelstück geschmissen und wenn man Pech hat passiert sogar beides. Long kommt da die Idee. Er möchte von Bubba Rays Worten selbst überzeugt werden. Zwar kann er für heute nicht mit einem Tag Team Match dienen, dafür hat er für Bubba Ray heute die Herausforderung seines Lebens parat. Heute steigt er in den Ring, gegen das Beste was SmackDown zu bieten habe. Gegen den Undertaker! Ray nimmt sich seine Sonnenbrille ab und schaut ratlos zu Heyman, der die Worte nicht mehr finden kann. Heyman versucht noch etwas zu retten, aber Long bittet die Herren zu gehen und die Entscheidung steht fest. Ebenso die Entscheidung, dass Orlando Jordan im großen 6 Man Elimination Match vertreten sein wrd.

      Singles Match
      Kurt Angle vs. Shelton Benjamin (/with Charlie Haas)
      Es kommt nun zum Match zwischen Kurt Angle und Charlie Haas, was Theodore Long eben noch persönlich ankündigte. Hier treffen 2 Herren aufeinander, die einst noch eine Zusammenarbeit pflegten. Man muss sagen, dass es sich hierbei um ein tolle Match handelt. Man sieht Suplessen aller Art und erschreckend gute Konter, die jeden Fan mit Spannung dieses Match verfolgen lassen. Angle zeigt gerade seine German Suplex Series, doch bei der letzten Suplesse landet Benjamin auf den Beinen und zeigt gegen seinen ehemaligen Mentor den Superkick! Cover, Two Count. Benjamin wirkt aufgedreht, aber dann bremst Angle ihn aus. Der olympische Held bearbeitet das Bein von Benjamin und beginnt dann böse auf ihn einzureden. Als Antwort erhält er dann einen Enzuigiri Kick. Benjamin macht sich dann bereit für Spring Board Aktion und lauert auf Angle, der sich aufrappelt. Benjamin springt ab, doch da hat Angle ihn aufgefangen und zeigt eine Overhead Suplesse! Sofort krallt Angle sich das Bein von Benjamin, Angle Lock! Benjamin kämpft mit den Schmerzen und plötzlich kommt ein aufgebrachter Eddie Guerrero zum Ring. Er brüllt Angle an und lenkt ihn dabit so ab, dass Shelton Benjamin mit einem plötzlichen eingesprungenen Einroller gewinnt!
      Winner Viá. Pinfall: Shelton Benjamin

      Der Mexikaner ist so aufgebracht über den Schaden seines Lowriders, dass er am liebsten nicht mehr auf dem SummerSlam warten möchte. Und nun ist Angle auch vor der Kernschmelze, da Guerrero ihm sein Match gekostet habe. Beide kommen sich gefährlich Nahe, werden aber wieder von einigen Referees getrennt. Der lachende Dritte ist Shelton Benjamin, der sich sehr über seinen Sieg freut und von Charlie Haas beglückwünscht wird. Ebenfalls Glückwunsch an Luther Reigns, er gehört mit zum 6 Man Elimination Match!

      Nach der Werbung steht Hardcore Holly im Ring, der sich zu Mordecai äußert. Holly bezeichnet Mordecai als einen Feigling, der sich irgendwo in seinem Gemäuer verstecken würde und versucht den Leuten das Wort um Munde zu verdrehen. Seit seiner Ankunft würde er nur von seiner angeblichen Reise und Mission sprechen. Holly steht heute hier um mitzuteilen, dass Mordecais Reise bald ein Ende gefunden habe. Er mag ihn zwar bereits in einem Match besiegt haben, doch ein Holly steht auf und kämpft weiter. Genau das habe ihn über alle die Jahre ausgezeichnet. Letzte Woche habe er auf einer miesen Art und Weise Rey Mysterio attackiert, es ist genug. Er weiß das Mordecai ihn jetzt hier hören und wohl auch sehen könnte, darum soll er jetzt ganz genau zuhören: Nächste Woche verlangt Hardcore Holly um ein erneutes Match, doch diesmal wird das Match unter seinen Regeln laufen. No Disqualification! Diese Worte brüllt Holly ins Mikrofon und lässt es dann zu Boden knallen. Die Kommentatoren befürchten ein intensives Match und geben noch an, dass René Duprée der letzte Teilnehmer des 6 Man Elimination Match sein wird.

      Und nun kommt dieses große Elimination Match, wo nach und nach alle Herren zum Ring einfinden. Dann wird noch mal erwähnt worum es geht, um eine Chance um die WWE United States Championship. Der Gewinner trifft auf John „Bradshaw“ Layfield, der sicher Backstage noch wütend auf seinem Hut rumkaut.

      6 Man - Elimination Match
      For A WWE United States Championship Oppertinity At WWE SummerSlam
      Booker T vs. John Cena vs. Luther Reigns vs. Orlando Jordan vs. René Duprée vs. Rey Mysterio
      Das Match beginnt mit gegenseitiger Beobachtung und plötzlich gehen dann alle aufeinander los. Hier und da fliegen die Fäuste, so schnell das die Kameras nicht mal mehr mitkommen. Doch die Fans feiern dieses wilde Chaos. In wenigen Minuten ist dann auch schon der Erste eliminiert. Denn Luther Reigns wird von Rey Mysterio überrascht und erfolgreich eingerollt!
      Luther Reigns Elimitated By Rey Mysterio
      Doch es gibt keinen Grund zu feiern, denn das Match läuft noch weiter. Mysterio wird sofort von René Duprée angefahren, der den Mexikaner mit dem Hals auf das oberste Ringseil fallen lässt. Auf der anderen Seite kümmert sich Booker T um John Cena, der ihm gerade einen hohen Kick verpassen möchte. Doch der Chain Gang Soldier kontert in seine Proto Bomb und geht in die Seile für den Five Knuckle Shuffle. Doch da ist Orlando Jordan und lässt Cena in eine Clothesline rein laufen. Cena und Jordan beginnen mit einer Zusammenarbeit, gegen Cena. Da stößt nun auch Duprée zu. Cena kämpft in der Unterzahl, aber da hält ihn Mysterio etwas den Rücken frei. Er verpasst dem Franzosen einen Dropkick in den Rücken, so dass er auf Cenas Schultern landet und den F-U einkassiert. Das Cover, Three Count!
      René Duprée Is Eliminated By John Cena
      Der nächste ist raus und Cena will gleich den nächsten F-U gegen Booker T zeigen. Aber der windet sich von den Schultern und zeigt dafür einen Spine Buster. Booker T und Jordan fixieren nun Rey Mysterio in den Blickwinkel. Aber da versucht Booker T plötzlich Jordan einzurollen, was zum Streit führt. Schnell schaltet Mysterio um und behauptet sich gegen die Beiden. Es gelingt ihm auch den 619 gegen Jordan auszuführen. Jetzt macht er sich bereit für den West Coast Pop, aber im Flug kassiert er den Superkick von Booker T! Was für eine böse und harte Aktion. Wacklig kämpft sich Mysterio auf die Beine zurück, aber da folgt noch der Scissors Kick und dieser macht den Sack zu!
      Rey Mysterio is Eliminated By Booker T
      Da waren es nur noch 3. John Cena, Orlando Jordan und Booker T starren sich an. Es gibt keine Zusammenarbeit mehr, selbst Orlando Jordan attackiert nun Booker T. Cena punktet mit einer Serie von Flying Shoulder Blocks und kann sich so freien Raum schaffen. Jordan und Booker T liegen nun beide auf dem Boden und kassieren eine Kurzform des Five Knuckles Shuffle. Jetzt wartet Cena, dass er jemanden seinen Finisher verpassen kann. Booker T und Jordan drücken sich gegenseitig auf die Beine, bis Booker T Jordan zu Cena schubst und er diesem den F-U verpasst. Der Mann aus Harlem mischt sich nicht in das kommende Cover ein, was Jordan eliminiert!
      Orlando Jordan Is Eliminated By John Cena
      Jetzt wird es mehr wie ernst. Beide sind sichtlich angeschlagen und geben noch einmal alles. Man kämpft sich sogar auf ein Turnbuckle, wo Booker T der Superplex gelingt. Ein Cover, Two Count. Booker T versucht es nun mit einem Sleeper Hold, aber Cena vollführt einen Chin Breaker und im Lauf folgt noch ein Bulldog. Cena covert, aber auch er erlangt nicht den Three Count. Es kommt zum Brawl, der damit endet das Booker T in die Seile läuft und einen Flying Forarm ausführt. Danach geht es auf ein Turnbuckle und da kommt der Missile Dropkick, den Cena aber entweichen kann. Booker steht wieder auf und Cena hebt ihn auf die Schulter, doch da kratzt Booker in die Augen seines Gegners. Cena lässt ab und Booker kickt hart in den Magen zu. Ab ins Seil, Scissors Kick, Nein! Cena weicht aus und in einem Ruck hat er Booker T wieder auf den Schultern und zeigt den F-U. Cena cover, die Fans zählen mit, Sieg!
      Booker T Eliminated By John Cena
      John Cena hat es geschafft und liegt erschöpft auf dem obersten Seil, die Fans feiern seinen Sieg fanatisch.
      Winner Viá. Pinfall: John Cena

      Nun erhalten wir eine Grafik die zeigt, dass John Cena gegen John „Bradshaw“ Layfield am kommenden SummerSlam antreten wird. Es geht natürlich um die WWE United States Championship. Jetzt heißt es auch gleich Main Event Zeit und die Bestreiter finden langsam ihren Weg zum Ring ein.

      Singles Match
      Bubba Ray Dudley © (/with D-Von Dudley © & Paul Heyman) vs. The Undertaker (/with Paul Bearer)
      Auch wenn Bubba Ray Dudley sich gegen jeden behaupten würde, so hat er doch wohl noch etwas Respekt für den Undertaker übrig. Er arbeitet präzise und vorsichtig, aber auch der Deadman lässt seinen Gegner nicht aus den Augen. Besonders hat Ray auch noch Verstärkung in seiner Ecke stehen, während der Taker nur seinen Manager an seiner Seite hat. Bubba Ray vollführt gerade eine Schlagsalve aus, mit kommenden Bionic Elbow. Irgendwann blockt der Taker aber einen Schlag ab und drescht dann auf den Dudley Bruder ein. Ab ins Seil, Big Boot und Leg Drop. Ein Cover, Two Count. Der Undertaker scheint Ray überlegen, der nun den Old School schmecken soll. Der kommt, doch da puncht ihn Ray in der Luft in den Magen. Schnell will Ray handeln und slamt den Taker zu Boden. Heyman und sein Halbbruder feuern ihn an. Er schickt den Undertaker in die Seile und versucht es mit einer Clothesline, die aber daneben geht. Plötzlich hat der Taker ihn an der Kehle zum Chokeslam, doch daraus befreit sich Ray und zieht wie aus dem Nichts seinen Cutter durch. Auch hier ein Cover, dass Bein landet auf den Seilen! Bubba Ray regt sich auf und seine Wut lässt ihn stolpern. So sehr, dass er am Ende doch den Chokeslam abbekommt. Es kommt aber nicht zum Cover, der Taker nimmt seine Anzugsträger ab und droht nun mit der Last Ride Power Bomb. Doch da schreckt Bearer auf, D-Von Dudley huscht in den Ring und attackiert den Undertaker! Der Referee bricht das Match ab.
      Winner Viá. Disqualification: The Undertaker

      D-Von Dudley kommt gerade noch seinen Halbbruder vor der Niederlage retten. Gemeinsam schlägt er nun mit Bubba Ray auf den Undertaker ein, der noch etwas austeilt aber dann wieder zusammensackt. Paul Bearer muss mit ansehen, wie der Undertaker zu Boden geht. Paul Heyman stecht lachend vor dem Hüter der Urne und versucht ihn einzuschüchtern. Plötzlich ertönt das Theme von Kane und dessen Feuerpyro entflammt aus der Stage. Da ist Kane! Er kommt langsam zum Ring, alle sind verwundert und angespannt. The Big Red Machine steht nun vor Heyman, der langsam den Rückzug einleiten möchte. Schnaufend steigt Kane in den Ring, während die Dudley Boyz sich vor ihm stellen. Plötzlich setzt es von Kane Handkantenschläge gegen die Dudley Boyz, D-Von Dudley muss sogar ins Seil und kassiert den Big Boot. Er rollt sich raus und Bubba Ray schlägt auf Kane ein. Da packt Kane ihn am Hals, aber da steht nun der Undertaker! Plötzlich streckt auch er seine Hand aus und packt sich Ray, gemeinsam setzt es gegen ihn einen Double Chokeslam!

      Die Fans jubeln laut, während Kane und der Undertaker sich langsam anstarren. Paul Heyman und D-Von Dudley versuchen Bubba Ray aus dem Ring zu ziehen. Paul Bearer steht noch außerhalb des Ringes und hält sich den Mund zu, während er die Augen weit aufgerissen hat. Es ist immer noch sehr Laut in der Halle. Der Undertaker und Kane lassen ihre Blicke nicht von sich ab und mit diesem Bild endet die heutige WWE SmackDown Ausgabe!
    • Teddy Long hat damals wirklich überraschend einen guten Job als General Manager gemacht, auch wenn ich ihn anfänglich echt nicht mochte. Rückblickend war er aber eine ungewohnte Wohltat als GM.
      Das merkt man auch hier gleich. JBL hat einen mutigen Gegenspieler. Man wird es ihm nicht einfach machen sich so an die Spitze zu pushen. Ein Six Way Titelmatch klingt schon mal nach einer großen und wichtigen Ansetzung.

      Matt Hardy tritt momentan echt ein wenig auf der Stelle. Ich finde auch, dass es gar nicht so einfach ist einen passenden Gegner für ihn zu finden. Das merkt man auch wieder in dieser Ansetzung.

      Kurt Angle hat es anscheinend auch nicht einfach. Etwas verwirrt bin ich, weil du hier von einem 8 Men Match und nicht von einem Six Men Match schreibst. Na ja Teddy Long darf dann auch noch Booker T vertreiben und Kurt Angle weiter anstacheln Ein Match gegen Shelton ist ja auch nicht gerade eine einfache Aufgabe auch wenn Shelton bei dir keinen wirklich hohen Status hat.

      Eddie Guerrero hat mit Paul London auch keinen Überdrüber-Gegner. Aber dieser erhält dann von Kurt Angle auch noch ungewohnte Schützenhilfe und kann das Match sogar mit Count Out gewinnen, wobei dieser Kampf natürlich von den Attacken von Kurt Angle geprägt war, der einfach den Low Rider von Eddie auseinander nahm. Eine solide Idee auch wenn es mir nicht gefällt, dass Du deinen WWE Champion einfach in der Midcard gegen einen Undercarder antreten und sogar auf dem Papier verlieren lässt.

      Undertaker vs. Bubba Ray. Das kann nur auf eines hinauslaufen, aber ich bin mal offen.
      Mir gefällt es wie Du in den Segmenten versuchst die Situation bildlich darzustellen. Das gelingt dir fast immer ganz gut. Heyman als ehemaliger GM hat natürlich keine Freude, dass er wieder den Job nicht zurückerhalten hat.

      Auch Eddie kostet Kurt den Sieg über einen Midcarder. Man muss sagen, dass Booking um den WWE Titel schon mal kreativer war. Keine Ahnung, aber vielleicht lässt Du Eddie mal die Medaillen von Kurt stehlen und machst das etwas lustiger.^^ Gegen das Match gegen Shelton kann man nichts einwenden. Eine starke Ansetzung.

      Mordecai ist wirklich ein zäher Kollege in deinem Roster. Mal sehen, ob er nach dem Match gegen Hardcore Holly einen Sprung auf der Karriereleiter macht. Ich kann es mir bislang noch nicht so ganz vorstellen.

      Das 6 Way Elimination Match bietet natürlich eine bunte Zusammensetzung und wohl einige ganz interessante Konstellationen.
      Dass Reigns dann der erste Streichkandidat ist, ist weniger verwunderlich.
      Booker T vs. Cena am Ende ist gut gewählt. Man muss aber sagen, dass die Emotionen nun bei JBL vs. Cena wesentlich größer und bedeutsamer wirken als beim WWE Titelmatch. Diese Ansetzung ist echt stark, aber momentan schadet sie eher dem WWE Titel beim Slam.
      Das Booking hat mir aber gut gefallen

      Der Main Event bringt dann genau das, was ich noch etwas skeptisch sehe. Die Reunion der BoD. Aber ich sage auch ganz ehrlich, dass Du gar keine andere Chance hast. Deswegen hatte ich Kane auch nie zu SD getradet. Die beiden Brüder haben nun ein gemeinsames Tag Team gegen die Dudleyz. Das ist auf dem Papier natürlich ein Dream-Match, aber im Grunde hätten auch beide Männer der Main Event Szene momentan sehr gut getan.

      Aber insgesamt muss man sagen, dass die Starpower bei SD echt nicht zu unterschätzen ist. Da hast du in meinen Augen mehr zur Verfügung als bei RAW.
    • Alles richtig erkannt und Danke.

      Kane sollte neuen Wind bringen, aber der Königstransfer entwickelte sich zum Flopp. Aber ist nun leider da, deswegen auch die Zusammenkunft mit dem Taker. Bin aber in der Form zufrieden, weil ich mit dem Taker auch gerade nicht viel anfangen kann. Und starke Tag Team Action ist auch nie verkehrt.

      Mit dem 6 & 8 Man Elimination Match, dass war so: Eigentlich gab es in Realität ein 8 Man Elimination Match. Das konnte ich nicht booken, da sonst die anderen Slots nicht füllbar gewesen sind. Darum zog ich 2 ab, hab ich wohl vergessen im Text umzuändern. Das war auch der Grund, weswegen ich Probleme mit der Show bekam.


    • WWE Monday Night RAW
      26.07.2004
      Mellon Arena - Pittsburgh, Pennsylvania

      Commentators: Jerry „The King Lawler“ & Jim Ross

      Es startet der übliche RAW Trailer und es begrüßen die Kommentatoren, die schon einige Jahre bei der WWE vertreten sind. Dann wird auch gleich über die heutige Show gesprochen, wir haben The Big Show gegen Batista auf dem Programm. Dieses Match entwickelte sich durch letzte Woche, wo Batista sich mit dem Riesen anlegte und damit Randy Orton seinen Sieg gegen Edge entging. Und wenn man von ihm spricht, wie wird Orton auf diese Niederlage reagieren? Nicht zu vergessen das Highlight Reel mit Chris Benoit und Shawn Michaels, also dran bleiben!

      WWE Monday Night RAW startet in der Umkleidekabine der Evolution, allerdings sieht man nichts von Randy Orton. Batista scheint gerade den Raum verlassen zu wollen, da öffnet er die Türe und ein schnaufender Legend Killer steht vor ihm. Orton schubst Batista in den Raum zurück, er schreit ihn an und macht ihn verantwortlich für seine Niederlage gegen Edge. Es sieht mal wieder knapp nach einer Prügelei aus, bis Ric Flair Batista zurück hält und Triple H sich um Randy Orton kümmert. Hunter ist es langsam satt und mahnt beide an, so kann es nicht weiter gehen. So sieht das Orton auch, der langsam glaubt das diese Evolution nicht mehr funktionieren würde. Triple H hört das absolut nicht gerne und droht Orton andere Worte zu wählen. Er wird alles dafür tun, dass sie ein Team bleiben. Das Orton seine Niederlage nur schwer verkraftet, kann er verstehen. Doch deswegen darf man nicht die Evolution in Frage stellen! Um wieder die Gemeinschaft und das Vertrauen zu stärken, will er gemeinsam mit Orton in den Ring steigen. Batista hat heute andere Aufgabe und auch von ihm verlangt er sich gegen The Big Show zu behaupten. Die Evolution bleibt bei RAW die oberste Nahrungskette! Nach diesen Worten starren sich alle wortlos an.

      Backstage sehen wir Edge und dieser begegnet Christian. Christian gratuliert seinem ehemaligen Tag Team Partner. Er habe das Match zwischen ihm und Randy Orton verfolgt. Edge weiß nicht wie er mit dem Lob umgehen soll, bedankt sich aber solide. Und dann spricht Christian ein Thema an, was wohl für Ärgern sorgen wird. Denn er meint das Edge nun keinen neuen Herausforderer für die WWE Intercontinental Championship habe. Deswegen behauptet Captain Charisma, dass er nun das Rechte habe ihn auf ein Match zu fordern. Edge fragt sich allerdings wieso, er wüsste nicht das man sich selbst zu einem Anwärter machen könne. Christian gibt zu das es stimmt, doch Edge habe ihm zu verdanken das er diesen Titel tragen würde. Wie Brüder sind sie aufgewachsen, Edge habe von ihm viel gelernt und deswegen badet sich Edge in dem Erfolg der eigentlich für Christian vorgesehen war. Als „Dank“ verlangt er dafür nun das Titelmatch, da Edge ihm einiges Schuldet. Der Champion weiß nicht was er dazu sagen soll, er geht kopfschüttelnd einfach an Christian vorbei. Dieser ist wütend und signalisiert jemanden mit einem Kopfnicken. Aus dem Backstageschatten taucht Tyson Tomko auf, der die Verfolgung auf Edge aufgenommen hat.

      Singles Match
      Molly Holly vs. Nidia
      Die Haare von Molly Holly sind fast wieder komplett nachgewachsen, ob das im Ring helfen wird? Ihre Gegnerin ist Nidia, sieht nicht nach einer großen Gefahr aus? Nidia scheint auch nicht wirklich gegen die aufbrausende Holly anzukommen. Sie wird an die Haare gepackt und einmal durch den Ring geschleudert. Holly hämmert dann noch ihren Kopf gegen ein Turnbuckle Pad und kickt ihr in den Magen. Nidia gelingt es noch Holly einzurollen, allerdings ohne Erfolg und Früchte tragend. Molly gewinnt nach kurzer Zeit mit dem Molly Go Round vom Toprope und beendet damit das kurze Leiden ihrer Gegnerin.
      Winner Viá. Pinfall: Molly Holly

      Christian erscheint im Büro von Eric Bischoff und beschwert sich über Edge, der ihn einfach abserviert habe. Es gäbe keinen neuen Herausforderer für die WWE Intercontinental Championship, die er nun ins Visier genommen habe. Der General Manager preist an, dass er immer noch alle Matches festlegt. Doch er gibt Christian recht, niemand ist bekannt als neuen Gegner für Edge. Da sich Bischoff als sehr großzügig erweißt und Christian der Erste bei ihm war, gibt er diesen eine minimale Chance. Sollte er heute Edge in einem Singles Match besiegen, so könnte man über ein kommendes Titel Match reden. Das hört Christian gerne, er spricht davon auch „Vorbereitungen“ getroffen zu haben. Er bedankt sich sehr schleimig bei seinem Boss und verlässt zufrieden das Büro.

      Non Title - Singles Match
      Christian vs. Edge ©
      Christian steht im Ring und wartet auf seinen Gegner, seltsam das man von Tyson Tomko weder hört noch sieht. Aber was ist da los? 2 mal wird das Theme von Edge eingespielt und niemand kommt. Christian holt sich den Referee und beide besprechen sich. Plötzlich fängt der Referee an Edge anzuzählen. Und bei totaler Verwunderung erscheint der WWE Intercontinental Champion immer noch nicht und wird damit ausgezählt! Der Referee erklärt Christian damit zum Sieger, durch Count Out.
      Winner Viá. Count Out: Christian

      Der Kanadier steht im Ring und schaut lachend durch die Fanreihen. Wenn man schon lange genug die WWE verfolgt, erkennt man schnell das Christian wohl etwas im Schilde führt.

      Aus der Werbung zurück sehen wir den Ring geschmückt im Stil des Highlight Reels. Und was ist diese Show, ohne den Host von Chris Jericho? Nicht lange dauert es, da erscheint er zum Ring und begrüßt das heimische Volk in seiner typischen Art und Weise. Der Kanadier spricht dann auf den den kommenden SummerSlam an, die größte Party des Sommers im Hause der WWE. Und wer soll für den Party Crash sorgen? Chris Benoit und Shawn Michaels, die er heute als Gäste einberufen hat. Als erstes gibt er dem WWE World Heavyweight Champion den Vortritt, Chris Benoit! Benoit erscheint, im normalen Look und der Titel ist dabei. Jericho begrüßt den Champion und kündigt dann den Mann an, der einst Champion war und dann doch wieder nicht. Shawn Michaels, der unter etwas gemischten Reaktionen zum Ring schlendert. Auch er bekommt von Jericho den Handschlag, aber an Benoit geht er einfach vorbei und man setzt sich auf einem Hocker.

      Y2J erwähnt, dass er heute versucht sehr neutral zu bleiben. Er weiß das hier eine große Anspannung herrscht, aber man wäre doch erwachsen genug um in Ruhe sprechen zu können. Benoit werden die ersten normalen Fragen gestellt und dann fragt Jericho ihn, ob Shawn Michaels es wirklich verdient hätte Champion zu werden. Der Champion holt etwas aus und meint, dass er skeptisch ist diese Frage beantworten zu können. Keine Frage, er kennt die Leistungen seiner Vergangenheit. Doch vieles habe sich geändert, Shawn Michaels habe sich geändert. Nein, aktuell könnte er einen Michaels als Champion weder ansehen noch respektieren können. Michaels macht dies sauer. Er hat wie Benoit Jahre gebraucht um Champion zu werden, dieses Gefühl bleibt unvergessen. Doch der Titel scheint Benoit zu verblenden, denn der Heart Break Kid habe sich nicht verändert. Ihn ihm steckt noch der Selbe, wie vor 10 Jahren. Vor einigen Tagen war er für eine kurze Zeit Champion und fühlte etwas, was er schon lange einst nicht mehr fühlte. Und dieses Gefühl möchte Michaels noch einmal erleben, für eine längere Zeit. Und Benoit will ihm das nicht gönnen!

      Jericho versucht die angespannte Situation wieder zu beruhigen. Der SummerSlam wird in Kanada stattfinden. Es ist das Heimatland von Benoit (und Jericho) und für Michaels könnte es ein langer Tag werden. Jericho fragt sich, wie es sich anfühlen müsste bei einem der größten Pay-Per-Views im Ring zu stehen und das noch noch im eigenen Land. Da kommt ihm eine Idee. Er stellt sich vor Benoit und fordert ihn überraschend zu einem Match heraus. Wenn er den Champion besiegen würde, so stände ihm wohl ein Match zu. Benoit ist überrascht, Michaels geht dazwischen. Er fragt sich was das hier werden soll, geht es hier nicht um ein anderes Thema? Jericho bittet Michaels sich zu setzen, er habe gerade den Champion etwas gefragt und wartet auf eine Antwort. Er gegen Chris Jericho, Tonight! Benoit erhebt sich von seinem Hocker und willigt ein! Jericho hypt sein Match, während Michaels einfach emotionslos zur Seite starrt.

      Tag Team Match
      The Evolution (Randy Orton & Triple H) vs. S.H.I.T (Rosey & The Hurricane)
      Dieses Tag Team Match soll das Bündnis zwischen Triple H und Randy Orton stärken? Sie bestreiten gemeinsam nun ein Match gegen die Superhelden aus der WWE. Bis jetzt gibt es keine Auffälligkeiten und selbst Orton benimmt sich im Team Play mit Triple H. Rosey bekommt es mit The Game zu tun, der Mühe hat das Schwergewicht zum Wanken zu bringen. Doch dann gelingt von Hunter der Spinebuster und Rosey klatscht ab. The Hurricane ist schneller und behauptet sich gut gegen Triple. Aber dann ist der Legend Killer im Ring und begrüßt den Helden mit dem Whitp In Power Slam. Cover, Two Count. Wie ein gewöhnliches Tag Team Match spielt sich hier alles ab. Irgendwann ist dann Triple H wieder im Ring und verpasst dem Grünling den Facebreaker mit dem Knie. Dann visiert er Rosey an und schmeißt die Wuchtprume (ein Ausdruck für dickere Menschen) vom Ringrand, mit dem High Knee ins Gesicht. Dann geht er zum ehemaligen Shane Helms und setzt zum Pedigree an. Nein, er lässt von ihm ab und schickt Orton rein. Er will das er das Match beendet, RKO! Schnell kam die Aktion, genau wie das Cover und der Sieg.
      Winner Viá. Pinfall: The Evolution (Randy Orton & Triple H)

      Triple H und Randy Orton siegen in einem netten Tag Team Match. Triple H applaudiert Randy Orton zu und dann hebt er seinen Arm in die Luft. Friede, Freude, Eierkuchen?

      Backstage hören wir lautes brüllen und ein starkes Klopfen gegen eine Türe. Einige Mitarbeiter stehen nun gemeinsam vor einer Türe, die wohl verschlossen wurde. Mit etwas Gewalt wird die Türe geöffnet und Edge war im Raum gefangen. Derzeitig kommt Todd Grisham ins Bild und fragt nach, was passiert ist. Edge meint das er von Tomko verfolgt wurde und sich in seiner Kabine von ihm abwendenden wollte. Aber er habe ihn damit in eine Falle locken wollen und blockierte die Türe. Dabei sollte er doch noch heute ein Match bestreiten. Grisham gibt an, dass dieses bereits vorbei wäre. Christian wäre sein heutiger Gegner gewesen, der per Count Out zum Sieger ernannt wurde. Man sieht Edge an, dass er jetzt alles verstanden habe. Und er schwört, dass Christian dafür noch bezahlen wird. Wütend wendet sich Edge von Grisham ab und man schaltet wieder zum Ring.

      Singles Match
      Batista (/with Ric Flair) vs. The Big Show
      Vom Backstagebereich zurück in den Ring, wo 2 Naturgewalten ihre Grenzen finden wollen. The Big Show bekommt es mit Batista zu tun, der von Ric Flair begleitet wird. Die Kolosse finden sich immer wieder in einem Kräftemessen wieder und führen sich auf wie 2 Platzhirsche im Wald. Batista trumpft mit harten Shoulder Blocks in der Ecke, während The Big Show mit Big Boot und Leg Drop punkten kann. Der Kampf wird irgendwann außerhalb des Ringes verlagert, wo Flair versucht für seinen Partner einzugreifen. Das gefällt Big Show nicht, der Flair an die Gurgel geht und durch die Ablenkung von Batista niedergeschlagen wird. Zurück im Ring dominiert Batista weiter, bis Show ihm eine Kopfnuss verpasst und ihn zu Boden slamt. Der Riese greift The Animal an den Hals und positioniert sich für den Chokeslam, aber da kriecht Ric Flair in den Ring und Tiefschlag! Der Referee hat es gesehen, lindert aber die Schmerzen von Big Show aktuell weniger.
      Winner Víá. Disqualifikation: The Big Show

      The Big Show gewinnt zwar per Disqualifikation, aber das hilft dem Riesen gerade auch nicht viel. Er kommt nur noch mit viel Mühe auf die Beine. Und kaum sieht man etwas Gegenreaktion von ihm, erscheinen Randy Orton und Triple H zum Ring! Sie steigen nun auch zu ihren Kollegen in den Ring und schlagen auf den ehemaligen WCW Giant ein. Batista verschafft sich einen Stuhl und überreicht diesen Triple H, der ihn einsetzt. Einige Schläge auf den Rücken und dann lässt er noch Show mit dem Stuhl auf den Hals fallen. Der Gigant wird von Orton, Flair und Batista positioniert das Triple H mit Leichtigkeit den Pedigree noch ausführen kann. Nach dieser harten Attacke steht das Evolution Stable in gewohnter Position im Ring und die Kommentatoren glauben, dass die Evolution wieder zueinander gefunden habe.

      Backstage wird Shawn Michaels zum Interview gebeten, Todd Grisham möchte ein paar Worte mit ihm wechseln. Doch der Herzensbrecher wirkt genervt und will irgendwie nur seine Ruhe. Dann taucht auch noch der General Manager ins Bild auf, was die Laune nicht verbessert. Easy E wirkt belustigt, der große Shawn Michaels wird die Aufmerksamkeit genommen. Hat wohl jetzt keine große Klappe, wie? Da kommt ein Chris Jericho aus dem Nichts und klaut ihm die Show. Auch wenn Bischoff Michaels ein Match gegen Benoit zusagte, so könnte er ihn doch zu jeder Zeit ersetzen. Vielleicht ist Jericho ja doch eine bessere Option? Irgendwie findet Bischoff selbst seltsam so was auszusprechen, aber was meint Michaels dazu? Grinsend zieht sich Bischoff aus dem Bild raus und Grisham versucht noch einige Worte von Michaels zu entlocken, keine Chance.

      Non Title - Singles Match
      Chris Benoit © vs. Chris Jericho

      Der Main Event zündet jeden Moment und die Bestreiter sammeln sich gerade im Ring ein. Chris Jericho möchte sich gegen den Champion beweisen, schafft er es? Benoit und er schlugen in der Vergangenheit bereits heftige Schlachten und sie scheinen dies nun fortführen zu wollen. Der Crippler rammt Jericho den Elbow ins Gesicht und sorgt dafür, dass er sich nach einem German Suplex aus dem Ring rollen muss. Y2J atmet durch, danach geht es in einen kurzen Video Hype um den SummerSlam. Der Spot ist vorbei und da sieht man Jericho gerade einen Missile Dropkick ausführen. Jetzt sieht man Submission Arbeit, beide versuchen verzweifelt einen Lock anzusetzen. Doch dann gelingt Jericho der Bulldog, der Lionsault kommt.. nicht! Benoit hechtet sich weg und setzt zum Crossface an, doch Jericho kommt gleich ans Seil. Es hagelt Chops vom Champion, dann kommt ein Snap Suplex. Er klettert auf das Turnbuckle, doch da flitzt Jericho hoch und zeigt den Superplex. Cover, Two Count. Y2J setzt zum Walls Of Jericho an, während Benoit dagegen ankämpft. Doch da rammt Jericho ihm kurz seinen Fuß in sein Gesicht und da kommt die Walls Of Jericho! Der Champion kämpft mit den Schmerzen und er windet sich nach etwas Zeit raus. Angeschlagen bauen sich beide wieder Herren wieder auf und brawl auf sich ein. German Suplex Series! Benoit gibt noch mal alles und nach der Aktion geht es erneut auf das Turnbuckle. Folgt der Flying Headbutt? Benoit springt ab und merkte vorher das Jericho aufstehen will. Leider ist Benoit im Flug verhindert und beim Aufkommen zieht Jericho ihm die Beine weg, Walls Of Jericho! Die Fans feiern dies und Benoit brüllt vor Schmerzen. Doch was tut sich da? Shawn Michaels slidet in den Ring und verpasst Jericho die Sweet Chin Music! Danach geht er auf Benoit los und schlägt auf ihn ein, der Referee erklärt den No Contest!
      No Contest

      Man sieht wie wütend Shawn Michaels sein muss. Da er beide Gegner sofort attackierte, gibt es hier den No Contest. Der Referee versucht noch Michaels aufzuhalten, aber der wird übel zu Boden geschubst. Der Herzensbrecher fasst sich an die Haare und Benoit will sich an den Seilen hochraffen, Sweet Chin Music! Auch er kassiert diesen Kick und liegt in der Nähe von Jericho, der kaum bei Sinnen zu scheinen mag. Monday Night RAW endet mit einem Shawn Michaels, der von den Fans ausgebuht wird und damit wohl das Match des Abends zunichte gemacht hat.
    • Der Anfang von RAW ist etwas ungewohnt. Evolution scheint wirklich ziemliche Probleme mit dem Zusammenhalt zu haben. Big Show hat wohl auch nur darauf gewartet, aber ich hoffe nicht, dass er schlussendlich der Grund für das Ende des Stables ist, das wäre schon eher schade.

      Das Segment mit Christian und Edge hat mir auch nicht so wirklich gefallen. Irgendwie hat Christian bislang in deinem Diary keine deiner Gelegenheiten nützen können, um die Card raufzuklettern. Jetzt nimmt also Tyson Tomko die Verfolgung auf. Mal sehen, ob wir hier noch etwas im Laufe des Abends sehen werden.

      Nidia ist auch wirkliches Fallobst im Roster. Die Niederlage gegen Molly Holly war zu erwarten. Für Mighty Molly ein kleiner, nette Sieg. Aber nichts spezielles.

      Christian jammert dann auch noch herum. Etwas peinlich, wie sich der Kanadier anstellt und man muss sich fragen wie sich hier GM Bischoff doch sehr einfach dieses Non Title Match erschleicht.

      Weniger überraschend ist es dann, dass das Match von Edge und Christian nicht stattfindet. Aber eigentlich wäre es für Christian wohl klüger gewesen, wenn er Edge im Ring besiegt hätte und nicht via Count-Out. Darüber kann man nun wirklich diskutieren.

      Das Highlight Reel war bis zum Einsatz von Chris Jericho eher langweilig. So schaffst Du dann doch eine gewisse Spannung in diese Fehde. Jericho ist nun mal noch immer ein interessanter Name auch wenn 2004 nicht gerade sein Jahr war. Mal sehen, ob ihm das Wunder gelingt. Ein Triple Threat dieser drei Männer bei WrestleMania klingt nach einem ultimativen Traumkampf.

      Komisches Tag Team Match der Evolution. Was will Triple H damit wohl bezwecken? Er wirkt hier schon etwas zu glatt als kollegialer Teamplayer.

      Edge wirkt etwas einfach in diesem Segment. Er lässt sich von Tomko so einfach in einen Hinterhalt jagen und verliert dann auch noch das Match aus den Augen. Ganz schön blöde Situation für den Intercontinental Champion.

      Bittere Abreibung für Big Show, der sein Match via DQ verliert und nun wirklich mal einen ordentlichen Beatdown erlebte. Aber noch fehlt der Fehde etwas die Story. Wieso hassen sich denn Big Show und die Evolution. Eigentlich so sehr?

      Das Segment mit Bischoff, HBK und Jericho bringt dann keine großen Spannungen. Es macht halt dann noch einmal klar, wie wichtig der Main Event ist.

      Der Main Event wird dann leider durch HBK zerstört. Es ist völlig verständlich ihn vor dem PPV zu turnen, aber auch dieser Turn hätte sich einen größeren Aufbau verdient.
      Damit steht uns wohl nun wirklich ein hochemotionaler SummerSlam Main Event bevor. Das ist wirklich eine spannende Sache für den PPV in Kanada.
    • Danke für das Feedback, da kam RAW wohl nicht so gut weg. Mit Christian wollte ich die Fehde auf andere Weise starten, anstatt gleich ihn gegen Edge gewinnen zu lassen. Tomko ist nur in dem Fall der Lakai, der mit miesen Tricks Christian zum Titel verhilft.

      Einen Turn von Michaels ist es in dem Sinne nicht, ich will ihn nur anders verkaufen da der Event in Kanada ist. Eventuell kann sich da aber mein Plan noch ändern.

      Folgen ja noch ein paar Shows, vielleicht werden diese besser gefallen.

      Scheiß EWR.. kaum läuft es nicht, krieg ich mieses Feedback :D