Year 4: Starrcade - 2004 endet mit Jarrett vs. Brown

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NITRO 186 (live)

      *CW Titel Match: Elix Skipper (C) bes. Lodi (mit Kanyon) via Overdrive
      *Chris Raaber bes. Paul London
      *Sean O`Haire & Tomko bes. Truevolucion (Ron Killings & Sonny Siaki, mit Trinity)

      Vorschau auf die heutige Live-Ausgabe:
      - Handicap Match Jarrett`s Karriere vs. Sting`s Karriere: Jeff Jarrett vs. PCO & Glen Gilberti
      - Non-Titel-Match: MCMG (C) vs. The new Hart Foundation
      - Petey Williams debütiert bei NITRO
      - D`lo Brown vs. James Storm

      - D`lo Brown bes. James Storm (mit Chris Harris) via DQ, nachdem beide AMW-Mitglieder gemeinsam auf den überlegenen Brown losgingen [6 Min]
      *Sabu (C) machte den Save und räumte mit AMW auf. Die Fans feierten Sabu, der D`lo hochhalf. Doch der sah gar nicht glücklich aus und schubste Sabu dafür, dass er sich in sein Match eingemischt hatte. Sabu beruhigte D`lo offensichtlich, doch als er gehen wollte, schlug D`lo ihn hinterrücks nieder. Er griff sich den US Titel, küsste ihn und schlug dann damit den Champion nieder. Er sagte, dass dies sein Eigentum sei, um dann noch den Frogsplash folgen zu lassen und mit dem Gold zu gehen. – HEELTURN!

      Man sah wie ein junger Mann namens Petey Williams in den beiden letzten Shockwave-Ausgaben aus dem Nichts zwei beeindruckende Siege holte. Danach stand dieser Backstage zum Interview bereit, wobei ihm zu seinem frisch unterzeichneten WCW-Vertrag gratuliert wurde. Petey sagte dies fühle sich großartig an, heute Nacht werde ein Traum für ihn war, er sei stolz hier zu sein … The Prince of Punk kam ins Bild und versprach ihm seinen Traum jetzt gleich zu einem Albtraum zu verwandeln!

      - NITRO-Debut:
      Petey Williams bes. The Prince of Punk in einem kurzen Match via Canadian Distroyer nach beeindruckender Performance [4 Min]
      *Gast-Kommentator war World Cruiserweight Champion Elix Skipper (C)

      - Fatal Four Way Match:
      AJ Styles bes. Robbie Brookside, Too Cold Scorpio und Bryan Lawler nach Stylesclash an Lawler [9 Min]
      *Brookside war mit diesem Ende so gar nicht einverstanden und schubste AJ durch die Gegend, bis der sich mit einer Ohrfeige wehrte, wofür der Engländer ihn mit dem High Knee Strike ausknockte und mit arrogantem Blick ging.

      Jeff Jarrett wurde Backstage zum heutigen Main Event interviewt, wo er mit einem Sieg Sting zurückholen kann, doch wenn er verliert sehen wir ihn heute zum letzten mal in einem WCW-Ring. Jarrett wirkte nachdenklich, denn er sei vielen Leuten sehr dankbar, er hatte eine fantastische Karriere hier und heute Nacht könne ein Fehler diese beenden … doch dann stand er auf und sagte selbstbewusst, dass man manchmal große Risiken für große Ziele eingehen müsse, doch er wisse er tue das richtige und er wisse er werde heute Nacht nicht versagen! Heute Nacht: Jeff Jarrett vs. Commissioner Gilberti & PCO!

      - Jeff Hardy bes. ? = Tomko (mit Sean O`Haire) via Swantonbomb [7 Min]
      *Danach stellten Helfer überraschend Tische, Leitern und Stühle auf der Rampe auf, wonach Monty Brown (C) raus kam und sagte, dass Hardy es offensichtlich liebe zu spielen, doch die Wahrheit sei er liebe es ihm Stühle über dem Schädel zu spalten, ihn von Leitern zu stürzen und ihn durch Tische zu werfen. Hardy habe aus irgendeinem Grund das Gefühl unverwundbar zu sein, doch die Wahrheit werde er in zwei Wochen erleben, und danach werde die Welt den Jeff Hardy von heute nie wieder erleben! Die Worte nutzte O`Haire zum Angriff mit dem TKO-Ansatz, doch Hardy befreite sich und zeigte den Twist of Fate, um dann den Champion selbstbewusst anzustarren.

      - Dark Angel bes. Trinity nach fairem Match via DQ, da April Hunter (mit T-Duxx) eingriff [5 Min]
      *Dark Angel konterte danach einen Powerbombansatz von April, doch T-Duxx selbst knockte sie nieder und schrie er habe genug von ihr, er werde sie fertig machen, wenn sie noch einmal seinen Weg kreuzt!!!

      Sid Vicious kam in den Ring, um zu erklären, dass die Zeit für ihn kommen werde sich den World Heavyweight Titel zu holen, nachdem er bewies, dass er der Ruler of the World, der Master of the Powerbomb, etc. ist. Mike Awesome unterbrach und sagte, dass Sid beim Havoc Glück hatte, doch er habe offensichtlich noch nicht verstanden wem er gegenüber steht. Er tue Dinge, die Sid nicht einmal träume, werfe Menschen durch Tische, zerbreche Schädel mit Stühlen und schlage Menschen Holzschläger ins Gesicht. Sid entgegnete seine Erfolge, worauf Awesome meinte ihm gehöre offensichtlich die Vergangenheit, aber er selbst sei der beste Mann heute. Sid warnte Awesome davor gleich von einem Psycho das Maul gestopft zu bekommen. Der Heel forderte daraufhin ein Rematch zur finalen Klärung wer der bessere Mann wirklich ist. Sid lachte verrückt, denn Awesome habe es persönlich gemacht und keine Ahnung was mit ihm passieren wird, wenn er wirklich noch einmal mit dem Psycho in den Ring steigt. Beide starrten sich wütend Nase-an-Nase an, bis Awesome und dann auch Sid einige Schritte zurückgingen. Plötzlich rannte der Heel an, doch Sid passte auf und beförderte ihn locker über die Seile nach draußen.

      - Non-Titel-Match:
      The new Hart Foundation (Harry Smith & Tyson Kidd) bes. MCMG (C) (Chris Sabin & Alex Shelley) mit der Hart Attack gegen Sabin [9 Min]
      *Wenig später wurde dieses World Tag Team Titel Match für MAYHEM bestätigt!

      Im Backstage-Interview forderte eine wütende Dark Angel T-Duxx zu einem One on One-Match bei MAYHEM heraus!

      - Handicap Match – Jarrett`s and Sting`s Carrier on the line:
      Jeff Jarrett vs. PCO & Glen Gilberti endete im No Contest [6 Min]
      *Das Flock (RHINO, Kurgan, Riggs, Kanyon & Lodi) attackierte Jarrett als dieser sich in das Match kämpfte, doch Vampiro machte den Save. Auch noch AMW (Chris Harris & James Storm) griff ein, aber der seit Monaten nicht mehr gesehene STING machte unter gigantischem Jubel sein Comeback und den Save für die Faces. Gilberti nannte Sting eine Ratte, da er den Ehrencodex gebrochen habe, denn ganz egal wie es passierte er müsse zurück treten. Doch nun sehe er als Visionär eine große Chance, denn Sting bekäme eine zweite Chance, aber nur wenn nicht nur Jarrett, sondern auch Vampiro ihre Karriere auf`s Spiel setzen in einem Match, das sie erst nach Zusage erfahren. Think about it!

      ---

      Und nächste Woche bei NITRO:

      - Vampiro vs. RHINO
      - CW Titel No. 1 Contenders Six Way Match: Paul London vs. Jonny Storm vs. Petey Williams vs. Psychosis vs.The Prince of Punk vs. Bryan Lawler
      - Ladies Action: Dark Angel & Trinity bes. April Hunter & Jacqueline
      - Six Man Tag Team Match: Sabu (C) & The new Hart Foundation vs. D`lo Brown & MCMG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • NITRO 187 (aufgezeichnet)

      Shockwave-Tapings:
      *Chris Raaber bes. Kid Kash via Roleup
      *Sean O`Haire & Tomko bes. Too Cold Scorpio & AJ Styles
      *Mike Awesome bes. Sonny Siaki (mit Ron Killings) nach Awesomebomb

      Bei der letzten NITRO-Ausgabe vor MAYHEM sehen wir:
      - CW Titel No. 1 Contenders Six Way Match: Paul London vs. Jonny Storm vs. Petey Williams vs. Psychosis vs.The Prince of Punk vs. Bryan Lawler
      - Ladies Action: Dark Angel & Trinity bes. April Hunter & Jacqueline
      - Six Man Tag Team Match: Sabu (C) & The new Hart Foundation vs. D`lo Brown & MCMG

      Jeff Jarrett-Promo im Ring, in der er sagte was ihm und seiner Familie das Professional Wrestling bedeutet. Doch er hypte den Stinger, der ihm immer inspirierte und diese Company verkörpert, weshalb er keine Sekunde zögerte, um seine Karriere auf das Spiel zu setzen, um alles aufs Spiel zu setzen, um das richtige zu tun, ganz egal was Glen Gilberti dagegen setzen wird. Jerry Jarrett unterbrach und sprach seinem Sohn Respekt für diese Courage aus, doch das hier gehe zu weit. Glen Gilberti habe die Macht und die Regeln in seiner Hand, darum müsse Double J einsehen, dass dies ein Kampf ist, indem er nur verlieren kann. Jeff entgegnete was ihm diese Sache bedeute, doch Jerry wies ihn zurecht, denn Gilberti habe ihn manipuliert und in diese Situation gebracht. Sting machte einst selbst den selben Fehler, denn auch er setzte freiwillig seine Karriere aufs Spiel. Jarrett sei nicht schlauer als Sting oder Bret Hart, daher müsse er einfach das richtige tun und Vernunft zeigen. Der gab sich kampfbereit, denn wenn er einfach nicht verlieren kann, dann werde er halt eben am Sonntag nicht verlieren. Jerry entgegnete die WCW werde nicht besser, sondern schlechter wenn sein Sohn verschwindet. Doch er könne ihn verstehen, wenn da nicht die Gegner wären: Gilberti ist ein unberechenbarer Spieler, PCO ist der vielleicht stärkste Mann im Business und das Flock ist eine Macht purer Zerstörung, insbesondere RHINO als ehemaliger ECW-Champion, dessen GORE jederzeit jeden treffen könne. Double J entgegnete, er sei nicht allein und hypte erst den Stinger und dann vor allem aber auch Vampiro. Jerry sagte er könne Vampiro nirgendwo hier sehen, in Wahrheit sei er ein Verrückter, auf den man sich nicht verlassen könne, wenn man sein ganzes Leben und das seiner Familie aufs Spiel setzt.

      Jeff solle an Frau und Kinder denken und jedermann könne verstehen wenn er sich nun zurückzieht, da er hier ganz alleine stehe. Double J zögerte, doch Vampiro machte seinen Entrance und sagte auch er setze alles aufs Spiel, weil die Macht in den falschen Händen sei. Es bedürfe mutige Männer, wenn man Sachen verändern will. Und deswegen können sie ihm vertrauen, denn sein Bruder Sting werde zurückkehren und das werde nicht das Abschiedsmatch des Stingers werden, sondern sie würden das unmögliche möglich machen. Jerry schaute ihm tief in die Augen und fragte ihn mehrfach ob er wisse was hier auf dem Spiel steht, wonach es einen Handschlag gab. Glen Gilberti (mit PCO) unterbrach, da er das ganz rührend findet, doch dies sei keine Nachmittagstalkshow, sondern NITRO. Und es gefalle ihm gar nicht, dass Vampiro sich tatsächlich ihm in den Weg stellt. Umso praktischer, dass dieses ganze gequatsche umsonst war, denn das Match ist bereits offiziell und damit auch seine Planung die Störenfriede los zu werden. Jerry Jarrett sei ein weiser Mann, denn neben ihm stehe ein hungriges Monster, das sich nicht aufhalten lasse und auch alleine drei Karrieren beenden könne. Er liebe den Fakt, dass die Leute für ihr Geld drei große letzte Matches in einem bekommen werden. Vampiro entgegnete, dass er einen ganz anderen Fakt liebe, nämlich das er ganz legal Gilberti in sein hässliches Gesicht schlagen kann. Jarrett ergänze, was für ein schlechter Commissioner Gilberti ist, weswegen dieser sagte er habe genug gehört. Nun werde er die Arbeit dem Flock überlassen. Riggs, Kanyon, RHINO, Kurgan und Lodi rannten raus und umzingelten den Ring. Die beiden Jarretts und Vampiro waren eingekreist wie Tiere im Käfig, doch total kampfbereit. Gilberti meinte jedoch die Abreibung ihres Lebens werde jetzt nicht stattfinden, denn er könne nicht riskieren, dass Jarrett eine Ausrede in Form einer Verletzung erhalte sich zu drücken. Doch er habe noch ein hochinteressantes Match für heute Nacht: Vampiro vs. RHINO! Jarrett banned from ringside.

      Backstage bereitete sich D`lo Brown mit den MCMG auf das nun folgende Six Man Tag Team Match vor. Der Interviewer kam hinzu, da die Welt von D`lo wissen wolle warum er in der letzten Wochen Sabu attackierte, der ihm half. D`lo stellte klar er hatte keine Hilfe nötig, in Wahrheit wollte dieser Freak ihm sein Spotlight stehlen, und er tat was er tun müsse. Am Sonntag werde er sich den US Titel nehmen, denn mit „nett sein“ kommt man im Leben nicht weiter. D`lo ging, während die MCMG klarstellten, dass man besser auf sie gucken sollte, denn sie tragen das Gold und sie stopfen Harry & Tyson heute ihre großen Klappen …

      - Six Man Tag Team Match:
      D`lo Brown & MCMG (C) (Alex Shelley & Chris Sabin) bes. Sabu (C) & The new Hart Foundation (Harry Smith & Tyson Kidd) nach Einroller von D`lo gegen Sabu [7 Min]

      - Robbie Brookside bes. Jonny Storm in einem britischen Duell per Running High Knee Strike [2 Min]
      *AJ Styles stürmte danach den Ring und räumte mit Brookside auf gekrönt vom Stylesclash

      Jeff Hardy
      saß auf einer Leiter im dunklen Ring und hypte sein TLC-Match bei MAYHEM. Monty Brown täusche vor sich sicher zu fühlen, doch die Wahrheit sei, dass es beim Havoc zu viel für ihn war in Hardy`s Welt einzutauchen. Und dies alles wird er nun 100 mal stärker in nur einem Match erleben, denn er sei der Meister von Tischen, Stühlen und Leitern, und niemand lege sich mit dem König an. In wenigsten Stunden werde er das Verwirklichen wofür er viele Jahre kämpfte.

      Ein Videopackage hypte das Match zwischen Sid und Awesome bei MAYHEM (das nun ein Powerbomb-Match sein wird!), wobei beide Männer in Videopackages von sich selbst sehr überzeugt waren, denn es kann nur einen „Master of the Powerbomb“ geben.

      Jeff Hardy schrieb Backstage ein paar Autogramme für Kinder, als Glen Gilberti vorbei kam und ihm mitteile, dass er leider ihm vergessen habe etwas zu sagen: Er muss gleich noch gegen einen Mystery Oppenent ran!

      - Ladies Action:
      Dark Angel & Trinity bes. April Hunter & Jacqueline, da Dark Angel Jacqueline pinnte. Das dies obwohl T-Duxx während des Matches raus kam und seine PPV-Gegnerin versuchte azulenkten. [7 Min]
      *T-Duxx schnappte sich das Micro und sagte er sei gar nicht beeindruckt, denn Dark Angel war so dumm ihr eigenes Schicksal zu unterschreiben, denn bei MAYHEM werde er ihr zeigen wie es mit einem richtigen Mann sei und keinen Funken Rücksicht nehmen.

      Das Flock (RHINO, Kurgan, Riggs, Kanyon & Lodi) hypte sich in einem Backstage-Segment selbst. Das Problem Raven ist gelöst, nun würden sie bei MAYHEM gleich drei Männer eigenhändig das Leben zerstören.

      - MAYHEM-Warm Up Match:
      ? = Kurgan (mit Lodi) bes. Jeff Hardy nach Eingriff von Monty Brown (C) [8 Min]
      *Lodi lenkte den Ref ab, während Brown durch das Publikum kam und Hardy zwischen die Beine kickte, so dass Kurgan locker die Chokebomb folgen ließ und erst nach einer weiteren Chokebomb den aktuellen No. 1 Contender pinnte

      Es gab einen emotionalen Clip über The new Hart Foundation (Harry Smith & Tyson Kidd), wobei man sah wie hart die beiden jungen Männer im Hart Dungeon trainierten und dabei einst von ihrem Traum sprachen. Am Sonntag, fast genau ein Jahr nach ihrem WCW-Debüt, erhalten die beiden ihre große Chance auf den World Tag Team Championship!

      - Cruiserweight Titel Six Way No. 1 Contenders Match:
      Petey Williams bes. Psychosis, Paul London, The Prince of Punk, Bryan Lawler und Jonny Storm nach Canadian Distroyer am Prince, womit der Traum des sympathischen WCW-Neuzugangs sogar noch weiter geht! [8 Min]
      *Gast-Kommentator war Elix Skipper (C), der überhaupt kein Respekt für den „Rookie“ übrig hatte, gegen den er am Sonntag antreten muss.

      - The Flock`s RHINO (mit Kurgan, Riggs, Kanyon & Lodi) bes. Vampiro dank der Eingriffe des Flock [9 Min]
      *Danach ging das Flock weiter auf Vampiro los, so dass Jeff Jarrett und auch Jerry Jarrett den Save machten. Sie räumten gut auf, doch plötzlich war PCO im Ring mit einem Big Boot gegen Jeff zur Stelle. Die Heelüberzahlung war nun überlegen, während Glen Gilberti zufrieden zum Ring schlenderte, wo das Flock Jeff Jarrett festhielt, während Gilberti mit einem Kabel den Vater des früheren Chosen One in einen Camel Clutch nahm, direkt vor den Augen seines leidenden Sohnes. Nachdem Gilberti von seinem Opfer abließ packte er sich Jarrett noch zum Stunner. Danach verschwand er mit PCO, während RHINO bereits einen Tisch in der Ecke aufgebaut hatte und Vampiro hindurch gorte, so dass am Ende der Show das Flock jubeln konnte – nur wenige Tage vor MAYHEM 2004!


      ---


      Finale MAYHEM-Card:

      - World Heavyweight Titel TLC-Match:
      Monty Brown (C) vs. Jeff Hardy

      - 3-on-6-Handicap Match – Sting, Jarrett & Vampiro`s Carriers are on the
      line:
      STING, Jeff Jarrett & Vampiro vs. PCO, Commissioner Glen Gilberti & The Flock (RHINO, Kurgan, Riggs & Kanyon, mit Lodi)

      - Monster`s Rematch – Powerbomb-Match:
      Sid Vicious vs. Mike Awesome

      - US Titel Match:
      Sabu (C) vs. D`lo Brown

      - World Tag Team Titel Match:
      MCMG (C) (Chris Sabin & Alex Shelley) vs. The new Hart Foundation (Tyson Kidd & Harry Smith)

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Elix Skipper (C) vs. Petey Williams

      - Intergender Match:
      Dark Angel vs. T-Duxx (mit April Hunter)

      - AJ Styles vs. Robbie Brookside
    • PPV 43 MAYHEM (07.11.2004)

      Finale MAYHEM-Card:

      - World Heavyweight Titel TLC-Match:
      Monty Brown (C) vs. Jeff Hardy

      - 3-on-6-Handicap Match – Sting, Jarrett & Vampiro`s Carriers are on the line:
      STING, Jeff Jarrett & Vampiro vs. PCO, Commissioner Glen Gilberti & The Flock (RHINO, Kurgan, Riggs & Kanyon, mit Lodi)

      - Monster`s Rematch – Powerbomb-Match:
      Sid Vicious vs. Mike Awesome

      - US Titel Match:
      Sabu (C) vs. D`lo Brown

      - World Tag Team Titel Match:
      MCMG (C) (Chris Sabin & Alex Shelley) vs. The new Hart Foundation (Tyson Kidd & Harry Smith)

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Elix Skipper (C) vs. Petey Williams

      - Intergender Match:
      Dark Angel vs. T-Duxx (mit April Hunter)

      - AJ Styles vs. Robbie Brookside

      - Monster`s Rematch – Powerbomb-Match:
      Sid Vicious vs. Mike Awesome
      Die Regeln in diesem Halloween Havoc-Rematch besagten, dass man den Gegner nur nach einer Powerbomb pinnen konnte. Es krachte ordentlich zwischen den beiden Hünen und immer wieder wurde, wie schon seit Wochen, die Powerbomb angedeutet, jedoch wie gewohnt immer wieder geblockt oder gekontert. Die Fans waren heiß auf eine Powerbomb und die Frage nach dem wahren „Master of the Powerbomb“ schien dann auch beantwortet, als Awesome seinen Topropesplash daneben flog und dafür direkt den Chokeslam vom Psycho abbekam. Und nun deutete er sie wieder an und brachte sie tatsächlich durch: Die Powerbomb an Mike Awesome! 1, 2, drKICK OUT! Sid konnte es nicht glauben, doch machte weiter. Das ECW-Original überraschte ihn jedoch bald mit einem Spear. Sid blockte seinen Awesomebomb-Ansatz erfolgreich und wollte selbst ein zweites Mal die Powerbomb durchbringen. Awesome ließ sich dieses Mal aber nicht ausheben und stoppte ihn aber per fiesem Tiefschlag. Und diesmal ging seine Power- bzw. Awesomebomb durch zum 3-Count.
      Sieger: Mike Awesome

      - AJ Styles vs. Robbie Brookside
      Brookside schnappte sich erstmal das Micro und stellte fest, dass AJ nicht mehr der Rookie von einst sei und sprach über dessen Erfolge, wie der Hardcore Match Sieg über Sabu, das Loslösen von Zybisko oder den Sieg über Hernandez, der AJ Styles-Hype sei wahr. Und es sei wahr, dass der AJ Styles-Hype jetzt von ihm selbst genau jetzt beendet werde. AJ stürmte sauer auf den grinsenden Heel zu, doch wurde direkt mit einem Konter vom Ringveteran überrascht und dann übel zusammen getreten. Der ehemalige Cruiserweight Champion brauchte etwas, doch dann lieferten sich beide Ausnahmeathleten ein großes Match. Nach etlichen großen Moves und Kontern ging ein Springboard 450 Splash vom Phenomenal One ins Leere, was Brookside zu einem T-Bone Suplex nutzte gefolgt von einer knallhart durchgezogenen Lariat. Nearfall. Der Running High Knee Strike sollte das Ende bringen, doch AJ wich aus und überraschte mit einem tiefgezogenen German Suplex. Der Brite wollte unbeeindruckt sein Knie durchbringen, aber AJ blockte und überraschte per Pele Kick. Direkt der Stylesclash, und sein Sieg war perfekt.
      Sieger: AJ Styles

      - World Tag Team Titel Match:
      MCMG (C) (Chris Sabin & Alex Shelley) vs. The new Hart Foundation (Tyson Kidd & Harry Smith)
      Die Motor City Machine Guny überraschten die hochgelobten Favoriten, gegen die sie vor zwei Wochen in einem Non Titel Match unterlegen waren, mit einem fiesen Angriff vor dem Ringgong, da man das Gold mit jedem Mittel verteidigen wollte. Die Faces kämpften sich aber kurz danach zurück und nach einer guten Minute landete ein total verdutzter Shelley im Sharpshooter des jungen British Bulldog. Chris Sabin konnte seinen Partner retten, wonach das Tag Team Match geordnet verlief. Die vier Aushängeschilder der neuen WCW Tag Team Generation lieferten sich einen Titelkampf auf höchstem Niveau. Als Sabin den Ref ablenkte überraschte auf dem Ringrand Shelley den glänzend aufgelegten Smith mit einem knallharten Beltshot über das Seil, was Sabin sofort zu einem Einroller nutzte. Der nächste fiese MCMG-Heelsieg schien sicher, doch der Face kickte sensationell bei 2,99 aus! Das Match ging weiter und wenig später räumte die Hart Foundation so richtig auf, gekrönt von der Hart Attack an Shelley, und 1, 2, 3 haben die Publikumslieblinge nach knapp einem Jahr in der WCW sich ihre ersten Titel gesichert!
      Sieger: The new Hart Foundation – TITELWECHSEL!

      - Intergender Match:
      Dark Angel vs. T-Duxx (mit April Hunter)
      T-Duxx verhöhnte die maskierte Dame erstmal sehr unschön, auch mit üblichen sexuellen Anspielungen. Die antwortete total unbeeindruckt mit einer knallharten Ohrfeige, T-Duxx musste sich schüttelt, doch all seine Schläge als Antwort gingen daneben, da Dark Angel die typischen Cruiserweight Aktionen auspackte, die den Kandier überforderten und immer wieder zu Boden brachten. Doch dann hielt April draußen kurz ihren Fuß fest, was T-Duxx zu einem harten Superkick nutzte. Nearfall! T-Duxx schleifte die Dame unter gigantischem Heat an den Haaren quer durch den Ring und chokte sie unter anderem gemein im Ringseil. T-Duxx verhöhnte sie, doch dann sprang er eine Aktion daneben und landete selbst mit den Beinen zwischen den Seilen, an denen Dark Angel dann auch noch wackelte, autsch! April wollte das stoppen, doch per Dropkick wurde vom Ringrand gefegt. Ein schneller Suicide Dive auf die Ringbegleiterin hinterher. T-Duxx wollte helfen, doch bekam einen Tritt ab und nun auch den Suicide Dive! Aber der Heel fing Dark Angel draußen auf und warf sie gegen die Ringabsperrung, wonach er sie auszählen lassen wollte. Die Luchadorra schaffte es bei 9 zurück und wurde sofort in einen Sleeperhold genommen. Unter großer Anfeuerung kam Dark Angel aus dem Move zurück und bumpte den Mann mehrfach. Es gab einen perfekten Einroller, der offensichtlich für 20 gereicht hätte, aber April lenkte den Ref beim Cover ab. Angel hämmerte sie dafür vom Ringrand. Als sie sich jedoch umdrehte bekam sie eine echt heftige Lariat voll ins Gesicht! T-Duxx lachte und zeigte seinen Brainbuster für drei!
      Sieger: T-Duxx
      *Danach baute T-Duxx einen Tisch für seine April auf und die wollte eine Powerbomb nachsetzen, aber Madusa rannte mit einem Stuhl raus und die Heels ergriffen die Flucht, wonach Madusa am Ende Dank Angel`s Arm hoch hob, die hier wirklich den Sieg verdient hatte.

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Elix Skipper (C) vs. Petey Williams
      Man sah Skipper förmlich an, wie er den vor wenigen Wochen debütierten Rookie absolut nicht ernst nahm. Doch der „Frischling“ legte los wie die Feuerwehr. Skipper überraschte ihn nach einer Weile, als er vom Toprope flog und genau in einem klatschenden Superkick landete. Nearfall. Es folgte ein großartiges Cruiserweight Match zwischen diesen beiden Topathleten. Am Ende zeigte Petey einen wunderbaren Missile Dropkick vom Toprope, aber der Champion zog berechnend den Referee in den Weg, der mit dem Dropkick hart getroffen wurde. Der Rookie guckte geschockt und bekam eine knallharte Clothesline in den Nacken ab, was Skipper sofort mit dem Overdrive krönen wollte. Petey entging dem Move blitzschnell und zeigte einen Spinning Heelkick, direkt gefolgt von seinem unfassbaren Finisher, dem Canadien Destroyer! Kein Ref war da, und so reichte es nicht zum Titelgewinn, denn als der Ersatzref endlich draußen war kickte der Champion aus. Petey konnte es nicht glauben, doch der Überraschungsangriff von Skipper wurde schnell gestoppt und er blieb in der Offensive. Diese wollte er mit dem Canadien Destroyer Nummer 2 beenden zum verdienten Sieg, doch der Champion warf ihn klug über sich und setzte sich auf seine Schultern zum 3-Count aus dem Nichts, so dass Petey`s fantastische Leistung heute ungekrönt blieb. Skipper konnte jubeln.
      Sieger: Elix Skipper

      - US Titel Match:
      Sabu (C) vs. D`lo Brown
      Sabu prügelte D`lo erst einmal mit der Wut der letzten Woche im Bauch rücksichtslos rund um den Ring, doch zurück in selbigem übermannte dieser den Champion mit fiesen Tricks. Bald sollte schon der Frogsplash folgen, doch Sabu zog die Knie an und verpasste dem frisch geturnten Heel einen Tornado DDT zum Nearfall. Es ging hin und her, bis D`lo in einen Samoan Drop rannte und ein stinkwütender United States Champion sich von draußen einen Stuhl holte und diesen aufstellte zum Triple Jump Moonsault. Die Fans zählten beim Cover mit, aber sensationeller weise nur bis zwei. Letztendlich war es ein ungeahndeter Tiefschlag von D`lo Brown, der direkt in einen Inside Cradle überging und so den 3.Count aus dem Nichts brachte zum schmutzigen Titelwechsel. D`lo Brown verzog sich mit seinem US Titelbelt besser schnell auf die Rampe, während Sabu ihm hasserfüllt nachstarrte.
      Sieger: D`lo Brown – TITELWECHSEL!

      - 3-on-6-Handicap Match – Sting, Jarrett & Vampiro`s Carriers are on the line:
      STING, Jeff Jarrett & Vampiro vs. PCO, Commissioner Glen Gilberti & The Flock (RHINO, Kurgan, Riggs & Kanyon, mit Lodi)
      Alle in Gillberti`s Zeit ausgeschiedenen Superstars wie Sting & Vampiro, aber auch Bret Hart oder The Hurricane, würden dauerhaft in die WCW zurückkehren dürfen, wenn das Team von Jeff Jarrett denn heute Nacht dieses ganz besondere Handicap Match gewinnt. Doch wenn nicht würde auch Double J als letzter großer Gilberti-Widersacher für immer verschwinden, so dass pure Dramatik in der Luft lag, es ging um alles oder nichts, zumal „The Icon“ Sting nach fast 6 Monaten wieder ein offizielles Match bestritt.

      Das Match startete offiziell, wobei Jarrett gegen RHINO, dann Riggs und dann auch noch gegen Kanyon gut aussah. Doch unbemerkt wechselte sich der 2,17 Meter-Hüne Kurgan als viertes Flock-Member ein und warf den Publikumsliebling so richtig durch die Luft. Der befreite sich mit mehreren tiefen und hohen Dropkicks, so dass Kurgan wankte. Er flog zu Vampiro zum Wechsel, der direkt mal vom Toprope per Dropkick den Riesen, übrigens sein einstigen Erzfeind, endlich von den Beinen fegte. Er verprügelte den gerade noch so starken Kurgan, der sich deshalb raus rollen musste. Vampiro divte, doch wurde vom Riesen gefangen und gegen den Pfosten draußen geschmissen. Zurück im Ring folgten schallende Chops, bevor er RHINO rein ließ, der den Vampir klug bearbeitete. Der wollte zurück kämpfen, aber Scotty Riggs durfte rein. Es sah so gut für das Überzahl-Team aus, dass Gilberti verlangte selbst rein zu dürfen und Vampiro zusammen trat. Der hatte bald genug, no sellte und zeigte einen Superkick. Dummerweise fiel der Commissioner in die eigenen Ecke und sein Handlanger PCO klatschte ab und überraschte Vampiro einfach mal mit einem hohen Overhead Belly-to-Belly. Vampiro wurde bearbeitet und bald durfte Kanyon rein, der nach Spinkick den Flatliner auspacke zum 2-Count. Als als nächstes Riggs drinnen war kämpfte Vampiro zurück und machte den Hot Tag zu Sting, der nach all den Monaten keinen Ringrost hatte, sondern unter gigantischem Jubel der Fans alles und jeden niederhämmerte. Erst Kurgan mit einem Chokeslam-Ansatz stoppte ihn, doch Jarrett war da und spearte den Riesen helfend um. Kanyon wollte Sting überraschen, doch der konterte und zeigte den Scorpion Deathdrop. Gilberti sprang ins Cover und das Chaos aller 9 beteiligten Wrestler hielt an.

      Das Match wurde zum chaotischen Brawl. Wenig später hingegen alle 4 Flock-Members in je einer Ringecke, was Sting zu seinen patentierten Stinger Splashes in alle vier Richtungen nutzte. Sah super aus, wenigstens bis das Manbeast RHINO genug hatte und einfach einen überraschenden GORE am Icon zeigte. Vampiro sprang vom Toprope aus in das Cover hinein. Das Flock nahm sich ihn dafür vor und zog ihn aus dem Ring, aber Jeff Jarrett sprang einfach mit einem Dive vom Toprope auf alle vier. Jarrett war on fire und räumte das Kommentatorenpult frei. Plötzlich rannte PCO einmal um den Ring und hämmerte JJ per Lariat nieder. Er stieg auf das Toprope und piledrivte Jarrett hindurch. Unterdessen konterte Vampiro im Ring Kanyon & Riggs aus, wonach er die zwei ex-Tag Team Champions mit den Köpfen zusammen hämmerte. Er deutete das Ende an, doch Glen Gilberti war mit einem Tritt zwischen die Beine zur Stelle, wonach er dem Ref befahl es gäbe heute keine DQ. Sein Stunner folgte, doch Vampiro kickte aus. Der Commisch setzte nach kurzem Schock dann den Vampir auf das Toprope, um einen Superplex anzusetzen. Als das nicht klappte rief er PCO herbei zum doppelten Superplex-Ansatz, aber Vampiro warf PCO mit Schlägen hinunter und nun setzte es andersrum, einen Superplex und zwar nach draußen an Gilberti, wobei beide in einem großen Brawl aller Wrestler einigermaßen weich landeten. Das Chaos ging weiter, bis Sting & Vampiro ihre Finisher gleichzeitig an Kanyon & Lodi zeigten. Doppeltes Cover 1, 2, dr … nein, Gilberti zog den Ref aus dem Ring und ermahnte ihn erneut, wofür Sting einen Dive auf ihn flog. Jubeln konnte The Icon darüber nicht, denn Giant Kurgan stand auf einmal hinter ihn und warf ihn hart in die Ringtreppe. Kurgan wollte sogar mit der Ringtreppe zu schlagen, aber Jeff Jarrett stürmte heran und bekam den Schlag mit dem Stahl stellvertretend für den Stinger ab, welcher nun per Dropkick gegen die Treppe den Riesen stoppen konnte. Im Ring überraschte zeitgleich RHINO per GORE den von Lodi abgelenkten Vampiro, aber dieser kickte bei 2,9 aus. Sting war wieder im Ring und warf ihn nach kurzem Brawl raus. Kanyon nutzte das zu einem Superkick gegen Vampiro und gegen Sting. Er stieg auf das Toprope, doch flog in einen doppelten Chokeslam der beiden Brothers in Paint! Vampiro warf mehrere heranstürmende Heels aus dem Ring und sprang vom Toprope raus per Moonsault auf sie alle. Sting unterdessen mit Stinger Splashes auf den eingreifenden Lodi, doch dann griff ihn Gilberti hinterrücks und hielt ihn fest. RHINO stand sofort bereit zu seinem gefürchteten GORE. Sting wich aus und der GORE traf den Commissioner! RHINO war geschockt und Jarrett zurück, der ihn per Clothesline über das Toprope schickte. Im Chaos setzte Sting den Scorpion Deathlock gegen Glen Gilberti an. Der schrie vor Schmerz, bevor er abklopfte und damit selbst das Match für sein Team verlor!
      Sieger: Sting, Jeff Jarrett & Vampiro

      - World Heavyweight Titel TLC-Match:
      Monty Brown (C) vs. Jeff Hardy
      Jeff Hardy lieferte sich zu seiner großen Chance ein großes TLC-Match in seinem unverwechselbaren Stil mit unserem verhassten World Heavyweight Champion. In dieser großen Schlacht wurde alles eingesetzt, was die Stipulation hergab. Highlights waren ein Kampf beider mit jeweils einem Stuhl in der Hand, den sie sich gegenseitig aus der Hand schlugen gefolgt vom Twist of Fate. Ein draußen aufgestellter Tisch führte zu keiner Powerbomb hindurch, aber kam wieder ins Spiel, als Brown sich auf dem Ringrand wieder sah und einen Enzugiri von Hardy fressen musste. Er taumelte vor dem Match, und als er auch nach diversen Schlägen nicht vom Ringrand fallen wollte, hämmerte ihm Hardy einfach eine Leiter ins Gesicht, zum Sturz durch den Tisch. Oder später ein Sprung von Hardy von einer draußen stehenden Leiter auf den stehenden Champion, wonach der Face sich einen Stuhl schnappte, doch der Alpha Male schlug gegen diesen, wonach er Hardys Kopf in den Stuhl klemmte und dann gegen den Ringpfosten beförderte. Zum Glück konnte Hardy wenig später eine liegende Leiter Katapultartig gegen Brown einsetzen. Mit letzter Kraft gelang ihm eine Springboard Aktion, die Brown jedoch in eine Powerbomb auf eine Leiter verwandelte. Ein Pounce durch den Tisch ging wenig später jedoch daneben, so dass der Champion sich selbst durch den Tisch geschickt hatte. Hardy wollte eine Toprope Swantonbomb auf den Champ, der auf einer Leiter lag, fliegen. Doch der zeigte eiskalt einen Superplex auf die Leiter! Immer wieder waren beide Männer dabei auf dem Weg nach oben, doch wurden gestoppt. Nach einem Spinkick gegen einen Stuhl sah es für Hardy wieder gut aus, er ging hoch, aber auf der anderen Seite machte der Champion das Selbe. Ein Brawl oben endete in einer Sunsetbomb von Hardy nach unten! Nun wollte Hardy das Ende, aber mit aller letzter Kraft zog ihm Brown am Bein. Ohne Probleme trat er den Champion weg und wollte hinterher fliegen. Doch er flog voll in einen Faustschlag! Brown mit einer weit geworfenen Powerbomb durch eine in der Ecke liegende andere Leiter, die dabei sogar brach! Der Alpha Male stieg daraufhin die Leiter hoch und holte sich sein Gold zurück!
      Sieger: Monty Brown

      ---

      Und beim nächsten NITRO:

      - Ein neues Tag Team debütiert in der WCW!
      - MAYHEM-Rematch: AJ Styles vs. Robbie Brookside
      - Paul London & Petey Williams vs. Elix Skipper (C) & Juventud Guerrera

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • Ich hätte hier gerne in letzter Zeit öfters etwas gepostet, aber mein Interesse am Wrestling per se war vor allem in letzter Zeit eher gegen 0.
      Meine Gedanken zu Mayhem: Coole Idee mit dem Powerbomb-Match. Ist doch besser als so ein 0815-Singles Match. Schade, dass zwar Awesome gewonnen hat, aber ich finde es gut, dass wir Sid bei dir erleben. Leider wurde ihm in echt nie die Chance nach dem komplizierten Beinbruch gegeben.
      AJ Styles gewinnt also und ich finde der Mann ist langsam bereit für den nächsten Schritt. Er hat bislang wirklich eine schöne WCW Karriere in der Midcard gehabt, aber sein Aufstieg ist unaufhaltsam.
      Im Gegensatz zur wahren WCW scheinst Du die Tag Team Division fernab von Harlem Heat und den Steiner Brothers zu beherrschen.^^ Gut, dass die Heel-Taktik nicht gefruchtet hat und die neuen Harts den Titel sichern konnten.
      Interessante Geschichte um Dark Angel. T-Duxx ist wohl Tyson Duxx bzw. Thai Kid aus @Stan's CPW?^^
      Der Save von Madusa rundet dann natürlich die ganze Geschichte auch durchaus ab.
      Skipper vs. Williams ist wohl ein einstiger X-Division Zungenschnalzer. Schön auch das Matchfinish, das dann noch einmal die Dynamik der Cruisrweights in den 00er Jahren unterstreicht und damit auch der damaligen CW Division der WWE klar den Rang abläuft.
      Das heißt wohl, dass Du "Down with the Brown" bist^^ Mit seinen unfairen Einsatz holt er sich also abermals den US Titel zurück.
      Dieses Mega Handicap-Match war dann doch sehr overbooked und aufgrund der Anzahl an Teilnehmern etwas unübersichtlich. Letztendlich gewinnt also die Face-Partie und darf damit weiterhin in der WCW bleiben. Alles andere wäre ja auch eine faustdicke Überraschung gewesen.
      Der Sieg von Brown war dann einem Alpha Male sehr würdig. Damit hat er eine Matchart für sich entschieden, die nicht wirklich sein Heimspiel ist. Bin neugierig, wer sich ihm nun in den Weg stellen wird.
    • NITRO 188 (live)

      Shockwave-Tapings:
      *Doug Williams bes. James Storm
      *Chris Raaber bes. Kid Kash
      *Mike Awesome bes. Too Cold Scorpio mit der Awesomebomb

      Und diese Woche im Programm:
      - Ein neues Tag Team debütiert in der WCW!
      - MAYHEM-Rematch: AJ Styles vs. Robbie Brookside
      - Rena Mero hat eine Ankündigung zu machen
      - Paul London & Petey Williams vs. Elix Skipper (C) & Juventud Guerrera

      Die Musik von Bret „Hitman“ Hart eröffnete die Show, der raus kam und verkündete, dass drei echte Kämpfer mit Herz, Vampiro, Jarrett und Sting, in der letzten Nacht das unmögliche möglich machten, und genau deshalb könne auch er ab sofort wieder an dem liebsten Platz auf der Welt stehen, dem Wrestlingring. Doch heute Nacht gehe es nicht um ihn, sondern um zwei Männer, die den Hart Doungon bezwangen mit einer Leidenschaft in ihren Augen, wie es nur zwei echte Harts haben können. Sie mussten lange dafür kämpfen anerkannt zu werden, doch letzte Nacht zählten keine Tricks, keine Politik, kein Eingriff, in der letzten Nacht zeigen sie Team-gegen-Team, wer die Nummer eins ist: Die neuen Tag Team Champions, Harry Smith & Tyson Kidd, kamen daraufhin raus und man umarmte sich zufrieden. Bret sagte er habe viele große Titel gewonnen, doch das gestern war größer als alles was er je selbst gewonnen habe. Doch er wolle nicht weiter reden, sondenr den Jungs ihre verdiente Bühne überlassen. Kidd sagte, dass all das Blut, der Schweiß, die Tränen sich letzte Nacht auszahlen. Doch Smith wollte gar nicht sprechen, denn er sei kein Redner, sondern ein Kämpfer. Daher wollen sie Fighting Champion sein, und als solche haben sie selbst ein Team herausgefordert, nämlich das, das den Fight am meisten verdient: Ron Kollings & Sonny Siaki machten ihren Entrence und man begrüßte sich per Handschlag vor einem fairen Match …

      - World Tag Team Titel Match:
      The new Hart Foundation (C) (Harry Smith & Tyson Kidd) bes. Truevolucion (Ron Killings & Sonny Siaki) via Hart Attack an Siaki [9 Min]

      Die MCMG forderten beim sichtlich schlecht gelaunten Glen Gilberti ein Rematch um „ihre“ Titel, doch nach kurzer Diskussion sagte er er habe momentan andere Pläne für sich, vor allem weil heute ein brandneues Tag Team debütieren wird. Die MCMG waren damit nicht einverstanden, niemand stehle ihre On Air Time. Gilberti lud beide daraufhin ein doch einfach nachher raus zu kommen, wenn das neue WCW Tag Team ankommt. Wer wird das mysteriöse Team sein?! Die Antwort später in der Show!!!

      - Paul London & Petey Williams bes. Elix Skipper (C) & Juventud Guerrera nach Canadian Destroyer von Williams an Skipper [5 Min]

      Commissioner Glen Gilberti kam zum Ring, um zu verkünden, dass er froh sei, dass die Liga weiterhin Charaktere wie Sting, Vampiro oder Jeff Jarrett habe. Wäre dies anders gewesen, dann hätte er am Sonntag nicht abgeklopft. Er wollte halt die Fans überraschen und beim größten PPV des Jahres, Starrcade, diese Superstars in Action bieten - auch wenn er von nun an keine Verantwortung mehr für ihre Gesundheit übernehmen könne. Das Flock (RHINO, Kurgan, Riggs, Kanyon & Lodi) unterbrach und umkreiste Gilberti skeptisch. Riggs fragte Gilberti, ob dies sein erst sei, immerhin habe er seine Brüder für ihn in die Hölle geschickt. Gilberti streckte das Micro weg und wollte etwas flüchtern, doch Riggs hatte keine Lust, denn alles was Gilberti zu sagen habe solle er besser seinen Brüdern sagen. Der war verwirrt, doch rettete die Situation, in dem er das Flock in den Himmel hypte und festfestellte, dass sie letzte Nacht nie verloren haben. Doch er werde persönlich dafür sorgen, dass der Ruf des Flocks nicht beschädigt werde, und genau deshalb gibt es heute ein Six Man Tag Team Match, in dem nur die drei besten aus ihren Reihen die Gelegenheit für Rache an Jarrett, Rache an Vampiro, Rache an Sting haben werden. Riggs warnte ihn tief atmend sie besser niemals, niemals wieder zu reizen. Doch diese Idee gefalle ihm, das Flock werde heute Nacht zerstören. Jeff Jarrett unterbrach und hatte beim Wort „zerstören“ ein Dejavue, denn letzte Nacht zerstörte er die Gitarre auf Riggs Schädel. Doch er fand etwas anderes viel besser, denn Gilberti sei ein verdammt guter Redner, doch er sei besser in einer anderen Sache: Abklopfen! Die Szenen von Gilberti`s Aufgabe wurden immer wieder gezeigt, bis der den Verantwortlichen im Produktionstruck feuerte, und Jarrett sagte er werde dies bereuen. Der erinnerte daran, dass Gilberti es nicht schaffte ihn zu feuern, ihn schon in Handicap Matches und sonst etwas einsetzte und um sein Gold betrog. Was zur Hölle solle er also ihm also jetzt noch antun? Gilberti solle besser darüber nachdenken, dass er ihm immer noch ein World Titelmatch schuldet. RHINO gefiel gar nicht, dass der das Flock gerade respektlos ignoriert, woraufhin Jarrett ihm versprach, dass er ihm nachher gerne noch den Respekt einprügeln werde …

      - Non-Titel-Match:
      D`lo Brown (C) gegen einen Jobber endete nach anderthalb Minuten im No Contest, da Sabu raus rannte und D`lo Brown quer durch die Halle prügelte, bis der nach einem Augenkratzer die Flucht ergriff. Sabu schnappte sich am Ring den Gürtel und breitete ihn im Ring aus nach dem Motto hol ihn dir, doch Brown kam nicht zurück, weshalb der ex-Champion kopfschüttelnd über so viel Feigheit ging. [2 Min]

      T-Duxx (mit April Hunter) machte sich darüber lustig, wie er gestern Dark Angel verprügelte. Und er forderte sie heraus sich heute in einem Mixed Tag Team Match zu stellen, aber für diese Chance müsse sie heute Nacht ihre Maske aufs Spiel setzen. Was ein unfassbarer Spaß wäre sie zu demütigen und vor der ganzen Welt zu blamieren. Dark Angel kam auf die Rampe und sagte er habe gestern gewonnen und sich damit das Mask Match verdient. Doch sie habe eine kleine Änderung bei ihrem Tag Team Partner …

      - Mixed Tag Team Match – Dark Angel`s Mask on the line:
      Sid Vicious & Dark Angel bes. T-Duxx & April Hunter in einem relativ kurzen Match, nachdem Sid mit seinem Gegner aufräumte und eine Powerbomb gegen T-Duxx zeigte, um Dank Angel einzuwechseln, die den Mann nach Moonsault pinnte [4 Min]

      Nächste Woche bei NITRO: The Monty Brown Appriciation Night!

      Rena Mero zelebrierte ihren Entrance. Sie erinnerte die Fans daran, dass sie eine mehrfach WWF Womens Championess ist, ein mehrfaches Playboy-Covergirl, ein Filmstar und sie dominierte die WCW als erster weiblicher Commissioner und als Aktive. Und nun sei es Zeit für eine gigantische Ankündigung für die Zukunft der WCW. Nein, es gehe nicht um das neue Tag Team, sondern um etwas viel größeres: Heute mittag wurde ein großer Multi-Millionen-Dollar Vertrag unterzeichnet, der jeden Einzelnen hier glücklich machen werde … ein Megastar sei endlich wieder unter Fulltime WCW-Contract: Sie selbst, die größte Wrestlerin of all time! Madusa konfrontiert die arrogante Blondine sofort für ihre großen Worte, denn sie stehle die Zeit und das Spotlight von Leuten, die es verdienen. Rena wollte etwas sagen, doch bekam das Micro weggenommen, wonach Madusa im Namen der Fans sagte „Shut the f… up“! Rena verlangte nach Security, weshalb die Face-Dame sie provozierte das doch selbst zu regeln. Rena versuchte einen Überraschungsschlag, doch Madusa wich katzenartig aus und schlug zu. Rena rollte sich direkt angeschlagen und wütend aus dem Ring … sie hatte sich ihr Comeback wohl anders vorgestellt!

      - MAYHEM-Rematch:
      AJ Styles bes. Robbie Brookside nach großem Kampf via Stylesclash [10 Min]

      Vampiro hypte den heutigen Main Event, denn er fand gefallen daran mit seinem Bruder Sting und Jeff Jarrett zu teamen, und darum mache man heute einfach da weiter, wo man gestern aufhören musste, weil Gilberti feige abklopfte …

      - Sean O`Haire & Tomko bes.zwei Jobber ohne Probleme [2 Min]

      Die MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin) verkündeten im Ring, dass heute Nacht also „irgendein neues Tag Team“ in ihrer Show debütieren würde, und es täte ihnen leid, aber sie müssten ihre WCW-Karriere direkt wieder beenden. Es sei zwar nicht persönlich, doch sie müssten offensichtlich dem Office ein Zeichen setzen und daran erinnern, dass sie die beste World Tag Team Champions aller Zeiten waren und nicht einsehen auch nur eine Sekunde länger auf ihr Rematch zu warten. Die Musik der New Age Outlaws ertönte und KIP JAMES & THE ROAD DOGG kamen raus und hielten erstmal provozierend vor den ex-Champions ihre typische Promo zur Freude der begeisterten Fans, die mitriefen: „Suck it“. Nach einem Wortduell der Teams gingen die MCMG auf die New Age Outlaws los, doch die gewannen schnell die Oberhand und die MCMG flogen hochkannt aus dem Ring.
      *Next week: Debut of The Outlaws vs. Bryan Lawler & Chris Raaber!

      - Six Man Tag Team Match:
      Sting, Vampiro & Jeff Jarrett vs. The Flock (RHINO, Kurgan & Riggs, mit Kanyon & Lodi) endete im No Contest, nachdem es Chaos im Ring gab und dann auch noch das gesamte Flock mitmischte. [7 Min]
      *Sting mit RHINO sowie Vampiro mit Kurgan brawlten in das Publikum, während im Ring sich dann drei Heels auf Jeff Jarrett stürzten. Der kämpfte sich jedoch zurück und räumte auf, jedoch stand plötzlich Monty Brown (C) mit Double J`s zuvor vergeblich unter dem Ring gesuchter Gitarre im Ring und zog ihm diese über den Schädel! Mit einem jubelnden World Champion über dem ausgeknockten JJ endete die dieswöchige NITRO-Ausgabe.

      ---

      Next week

      - Monty Brown feiert sich selbst und hat die Kontrolle über die heutige Show
      - Debut of The Outlaws (Kip James & The Road Dogg) vs. Bryan Lawler & Chris Raaber
      - Madusa & Trinity vs. April Hunter (mit T-Duxx) & Jacqueline
    • NITRO 189 - Monty Brown Appriciation Night (aufgezeichnet)

      *Petey Williams bes. Psychosis
      *AMW (Chris Harris & James Storm) bes. Truevolucion (Ron Killings & Sonny Siaki)
      *AJ Styles bes. T-Duxx via Stylesclash

      Und heute bei NITRO:
      - Monty Brown feiert sich selbst und hat die Kontrolle über die heutige Show – im Main Event präsentiert er uns eine besondere Performance!
      - Debut of The Outlaws (Kip James & The Road Dogg) vs. Bryan Lawler & Chris Raaber
      - Madusa & Trinity vs. April Hunter (mit T-Duxx) & Jacqueline

      Glen Gilberti kündigte auf dem Screen an, dass besondere Menschen besondere Anlässe verdienen. Er hypte seinen Champion Monty Brown in den höchsten Tönen, um danach den Gastgeber der Monty Brown Appriciation Night anzukündigen … Der Champion machte seinen Entrance mit etlichen Cheerleadern und großen Pyros, wonach er in einer Promo sich selbst hypte. Er habe sie alle besiegt, und niemand könne ihn aufhalten. Er lud einen speziellen Gast ein, nämlich den Mann, der ihm seit Monaten auf die Eier gehe und der letzte Woche seine eigene Medizin zu spüren bekam: Jeff Jarrett. Der kam nach zweimaliger Aufforderung raus, wo Brown meinte man sei nun quit und könne sich gegenseitig aus dem Weg gehen, seine guten Leben weiterleben. Jarrett schlug das Angebot sofort aus, denn dieser Titel stehe für all das wofür Brown nicht steht, daher werde er egal wer sich ihm in den Weg stelle ihm dies wegnehmen. Der Alpha Male lachte darüber nur und nahm das Stichwort auf, denn er habe befürchtet, dass Jarrett ein dummer Mann ist. Die Fans hätten verdient zu sehen wieviel hinter dieser großen Klappe steckt und präsentierte ihm seine Gegner für ein jetzt folgende Handicap Match: The Flock

      - Handicap Match:
      The Flock (Kurgan & Kanyon, mit Riggs) bes. Jeff Jarrett, nachdem der Referee sich (mit voller Absicht) wegdrehte und Gast-Kommentator Monty Brown (C) den Pounce hinterrücks zeigte, wonach Kurgan per Chokebomb pinnte [7 Min]
      *Monty Brown (C) lachte Jeff Jarrett auf der Rampe aus, weshalb der danach auf den Champion zu stürmte, doch 8 Sicherheitskräfte stellten sich dazwischen, wonach Brown sagte, dass sie Double J nun von seiner Party entfernen sollen. Jarrett ließ sich nach kurzem Widerstand freiwillig raus begleiten.

      The Outlaws (Kip James & The Road Dogg) hypten in einer Backstage-Promo ihr heutiges WCW-Debutmatch mit markigen Sprüchen.

      - Ladies Tag Team Action:
      Madusa & Trinity bes. April Hunter (mit T-Duxx) & Jacqueline durch DQ, da Gast-Kommentatorin Rena Mero den Ring stürmte und Madusa mit einem Stuhl ausknockte. [5 Min]
      *Danach hielt Rena Mero eine Promo. De Frage nach der First Lady im Wrestlingbusiness sei so eben beantwortet worden.

      Commissioner Glen Gilberti sprach Backstage vor AMW, Tomko & O`Haire, Bryan Lawler und Chris Raaber. Er sehe die Zukunft der Company vor sichund präsentierte ihnen den Mann, der ein Vorbild für jeden einzelnen im Backstagebereich sein solle: Monty Brown (C), der Applaus von den Heels erhielt und danach von jedem Team den Respekt ausgesprochen bekam. Er fragte sich welches dieser so extrem respektvollen, talentierten Tag Teams ein Titelmatch am meisten verdiene, um dann Gilberti zu bitten für nächste Woche ein Tag Team Gauntlet Match dieser Teams festzusetzen. Alle stimmten zu.

      - Non-Titel-Match:
      The new Hart Foundation (C) (Harry Smith & Tyson Kidd) bes. 2 Jobber [3 Min]

      Das Flock kam Backstage zu Glen Gilberti, wo sie darauf hinwiesen wieviele Gefallen sie dem Commissioner schon taten. Dennoch werde heute nur Monty Brown geehrt. Gilberti solle sich einfach darauf vorbereiten, dass sie bald Gefallen zurück fordern. Der Commissioner erwiderte dies sei kein Problem, Monty Brown habe sich für den heutigen Main Event ein Matches des Stingers gefordert, und jeder aus dem Flock, der wolle könne ganz einfach dabei sein und sich einen großen Sieg holen. Das Flock beriet sich kurz, wonach Gilberti fragte ob sie mehrere Männer dafür aufstellen wollen. Riggs vereinte, denn er sei der Sprecher des Flocks, und er werde heute Nacht ganz alleine beweisen, dass das Flock besser ist als der Stinger, und zwar One-on-One … in einem Flock-Lumberjack Match: Riggs vs. Sting!

      Monty Brown (C) stand wieder im Ring, wo er die Fans damit beschenkte sein erstes eigenes Gedicht zur Feier des Tages vorzutragen. Unterdessen polierten zwei Bedienstete seinen am Ring liegenden Belt, den er sich dann in den Ring holte und betrachtete. Das der Belt ihm nun sein Spielbild zeigt mache diesen noch viel schöner. Doch er sei ein Champion der großen Titelverteidigungen: So wie er Jeff Hardy in gleich drei Matches zerstörte, so werde er bei Starrcade den nächsten Superstar zerstören. Jarrett und Sting seien für diesen Anlass keine Optionen, doch gegen wen solle er das Gold verteidigen? Er sei dem Flock sehr dankbar für seine gute Zeit, deswegen präsentierte er die beste Option, die er gefunden habe, seinen No. 1 Contender: Lodi kam auf die Rampe, was für eine zweifelhafte Wahl. Nur Sekunden später tauchte Sid Vicious plötzlich cool hinter dem merkwürdig tanzenden Lodi auf, bis der sich erschrak und per Powerbomb durch die Rampe befördert wurde! Sid betrat selbstbewusst den Ring, wo der Heel-Champion sagte, dass er sich dieses Verhalten nicht gefallen lasse, besonders nicht an seinem großen Abend!

      Sid lachte verrückt und sagte dann, dass sich mit seinem jetzigen Handeln entscheidet, ob er als großer Mann oder großer Feigling in Erinnerung bleibt. Er verdiene sein Titelmatch. Brown antwortete, dass dies jeder im Backstagebereich sage, doch dies sei nicht die Wahrheit. Mike Awesome kam raus und konfrontierte Sid, denn er sei der bessere Mann und daher solle sich Sid besser hinten anstellen. Staredown der Big Man, doch Robbie Brookside unterbrach. Er verkündete, dass seine Zeit gekommen sei und er von Glen Gilberti gute Chancen attestiert bekommen habe gegen diesen großen Champion anzutreten. Monty Brown grinste über das Geschehen im Ring, jedoch nur bis Awesome & Sid plötzlich beide gemeinsam böse anstarrten. Vampiro machte seinen Entrance und sagte, dass seine Zeit gekommen sei und niemand über das Titelmatch entscheiden könne ohne seinen Namen zu benutzen. Vampiro, Awesome, Brookside und Sid sahen einander an, während sich The Alpha Male auf die Rampe zurückgezogen hatte. Der meinte er sei nicht davon überzeugt, dass im Ring Championshipmatterial steht. Doch dies sei seine Nacht und er wolle ein bisschen Action zu seinen Ehren sehen. Deswegen werde Sid jetzt sofort gegen Brookside antreten, und danach Vampiro gegen Mike Awesome! Werbung …

      - The Alpha Male is watching:
      Sid Vicious bes. Robbie Brookside via Powerbomb [3 Min]
      *Vampiro und Awesome waren beide ringside, denn danach ging das Match der beiden los.

      - The Alpha Male is watching:
      Vampiro vs. Mike Awesome endete im Time Limit Draw [10 Min]
      *Monty Brown (C) ließ sich auf der Leinwand sehen, wo er die Fans fragte, ob sie 5 More Minutes wollten. Die jubelten, doch der Champion meinte dies werde nicht passieren, denn das sei alleine seine Nacht. Und Vampiro und Awesome haben bewiesen, dass sie beide kein Titelmatch verdienen. Niemand dieser 4 werde ein Titelmatch bei Starrcade erhalten, dies sei seine eigene Entscheidung!

      Backstage bedankte sich Petey Williams bei Paul London für dessen tolle Leistung im Tag Team Match letzte Woche. Der lobte ihn für das Feuer, dass er mitbringe, bis Williams meinte ohne dessen Unterstützung hätte er nie Elix Skipper (C) gepinnt und sich damit offensichtlich sein Titel-Rematch verdient. Daraufhin kam es zu einem Streit, wonach London sagte, dass sie ihre Differenzen klären müssen, doch nächste Woche haben die beiden erst einmal eine spezielle Chance, und zwar gemeinsam.

      The Outlaws (Kip James & The Road Dogg) machten ihren Entrance, um im Ring ihre typische Kurzpromo zu halten. Suck it! Doch sofort ertönte die Musik von Chris Raaber, der mit seinem Teilzeit-Tag Team Partner Bryan Lawler zum Ring kam für das Debütmatch der ehemaligen WWF Tag Team Champions bei World Championship Wrestling …

      - WCW-Debut of the Outlaws / Qualifier for next weeks No. 1 Contender Gauntlet:
      The Outlaws (Kip James & The Road Dogg) bes. Bryan Lawler & Chris Raaber [6 Min]
      *Die MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin) stürmten nach dem Finish direkt zum Ring, doch aus dem Überraschungsangriff wurde nichts, denn die Outlaws waren vorbereitet und standen kampfbereit da. Die Heels stoppten ihre Sprint so kurz vor dem Ring und zögerten, bis sie klarstellten, dass sie sich die beiden „Neulinge“ schon bald vornehmen werden und sich zurück zogen.

      - Flock-Lumberjack Match:
      Sting bes. The Flock`s Riggs (mit RHINO, Kurgan & Kanyon) via Scropion Deathdrop. Zuvor wurde The Icon mehrfach rausgeworfen und dort gemäß der Stipulation von den Flock-Mitgliedern attackiert, doch rettete sich immer wieder erfolgreich. [9 Min]
      *Das Flock stürmte danach den Ring, doch wurde vom Stinger abgefertigt. Alle bis auf RHINO, der sich The Icon einfach gegenüber stellte. Ein intensiver Staredown, bis RHINO einen Schritt zurück ging und den Face anspuckte. Es folgte ein wilder Brawl im Ring. Sting rang das Manbeast zu Boden und wollte den Scorpion Deathlock ansetzen, doch er musste Kanyon & Riggs zwischendurch erstmal auf dem Ring werfen. Dies nutzte RHINO zu einem Spinebuster. Er stellte sich in die Ecke und ließ genüsslich den GORE folgen, wonach überraschend RHINO`s eigene Musik (nicht die vom Flock) eingespielt wurde und dieser selbstbewusst alleine auf den ausgeknockten Stinger blickte.

      Es folgte das den ganzen Abend über angekündigte Monty Brown Appriciation-Special … Es gab ein beeindruckend großes Feuerwerk, wonach auf der Bühne etliche Cheerleader tanzten und eine Band aufspielte, bis Monty Brown (C) in überpompöser Kleidung auftrat und mit der Band im Hintergrund anfing zu singen! Seine überraschend ordentliche Musikperformance wurde nach einer knappen Minuten jedoch knallhart unterbrochen. Der Schlagzeuger mit dem großen Hut im Hintergrund spielte kompletten Mist, so dass Brown wütend seinen Song abbrach und diesen anschrie, was er sich hier erlaube. Der untalentierte Schlagzeuger entpuppte sich als Jeff Jarrett, der auf den total überraschten Champion einprügelte. Während Musiker und Cheerleader von der Bühne stürmten, schlugen die beiden WCW-Megastars absolut wild aufeinander ein. The AMW (Chris Harris & James Storm) griffen Jarrett an, doch der setzte sich zur Wehr und setzte die beiden mit E-Gitarre und mit dem Schlagzeug el-kabang außer Gefecht. Monty Brown hatte unterdessen sich davon gemacht und wies nun die Sicherheitskräfte an Jarrett endlich zu entfernen. Sein großer Auftritt als heutiger „Main Event“ war dank Double J ordentlich ruiniert …

      Glen Gilberti wurde in seinem Büro eingeblendet, wo er mit sichtlich mühevoll unterdrückter Wut Jeff Jarrett eine 10.000 Dollar Geldstrafe aufbrummte dafür, dass er diese „besondere Nacht“ ruiniert hatte. Doch Monty Brown ist und bleibt ein Fighting Champion, deshalb habe der Champion sich entschieden Jarrett sein Titelmatch zu gewähren, jedoch dieses Mal final nach „Do or Die“-Regeln. Dieses mal in einem Steelcage, und zwar auf der größten Bühne im WCW-Jahr, bei WCW Starrcade 2004! Und um warm zu werden müsse JJ nächste Woche in einem No DQ-Match überstehen: Jeff Jarrett vs. Mike Awesome!
      *Damit lautet unser Starrcade-Main Event: Monty Brown (C) vs. Jeff Jarrett im Steelcage!

      ---

      Next week:

      - No DQ-Match: Jeff Jarrett vs. Mike Awesome
      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Gauntlet Match feat. The Outlaws, AMW, Tomko & Sean O`Haire, Williams & Storm und Paul London & Petey Williams
      - Sabu & Too Cold Scorpio vs. D`lo Brown (C) & T-Duxx
    • NITRO 190 (live)

      Shockwave-Tapings:
      *CW Titel Match: Elix Skipper (C) bes. Juventud Guerrera
      *The Prince of Punk bes. Kid Kash
      *US Titel No. 1 Contenders Four Way: Sabu bes. Ron Killings, Kurgan und PCO

      Diese Woche bei NITRO:
      - No DQ-Match: Jeff Jarrett vs. Mike Awesome
      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Gauntlet Match feat. The Outlaws, AMW, Tomko & Sean O`Haire, Williams & Storm und Paul London & Petey Williams
      - Sabu & Too Cold Scorpio vs. D`lo Brown (C) & T-Duxx

      Der Ringannouncer kündigte das Tag Team Titel No. 1 Contenders Gauntlet Match an und erklärte die Regeln, mit denen wir heute die neuen Herausforderer auf die Hart Foundation finden werden. Dann wurde mit Spannung das erste der fünf teilnehmenden Teams angekündigt: Paul London & Petey Williams. Der Blick ging wieder auf den Screen, denn ihre ersten Gegner waren AMW (Chris Harris & James Storm)

      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Gauntlet Match:
      *AMW bes. Paul London & Petey Williams, nachdem Elix Skipper (C) eingriff [5 Min]
      *The Outlaws bes. AMW [4 Min]
      *The Outlaws bes. Doug Williams & Jonny Storm [4 Min]
      *Tomko & Sean O`Haire bes. The Outlaws dank einem Eingriff der MCMG [5 Min]

      Backstage wurden Tomko & Sean O`Haire im Anschluss zu ihrem Sieg interviewt. O`Haire erklärte es sei komisch, dass die Zukunft der Company in der Gegenwart unten gehalten wurde. Doch jetzt hätten sie „ihr Ding“ gefunden, das heißt am 5. Dezember, bei Starrcade werde die Zukunft endlich beginnen. Sie würden der Hart Foundation die Köpfe abtreten, denn sie nehmen sich jetzt was ihnen zu steht: Die World Tag Team Championships! Die new Hart Foundation (Harry Smith & Tyson Kidd) kam überraschend ins Bild, um ihre neuen No. 1 Contender zu konfrontieren, denn sie sollten ihrer übergroßen Klappe besser übergroße Taten folgen lassen, sonst würden sie sie bei Starrcade vernichten, denn das Gold ist und bleibe bei ihnen!

      Mike Awesome kam zum Ring, wo er darüber sprach, dass es heute Nacht zu einem Rematch des größten Fights seiner Karriere kommen werde. Er habe Jarrett damals geschlagen, doch heute sei dies endlich wieder ein No DQ-Match, und daher werde er Jarrett dieses mal schlagen, demütigen, vernichtet. Komme was wolle. Es sei ein Witz, dass Double J bei Starrcade ein Titelmatch erhält, und er nicht. Er werde zeigen, dass er derjenige ist, der das nächste Titelmatch erhalten muss, kein Weg gehe an ihm vorbei. Das Licht ging aus, es erschien rotes Licht und danach stand Vampiro im Ring. Der sagte, dass die Zeit gekommen sei, die Zeit für ihn, der Awesome in seinem wirklich wichtigsten Match einfach geschlagen hat. Awesome fragte ihn wütend, ob er ihm seine Ansprüche auf das erste Titelmatch auf den Sieger Brown vs. Jarrett streitig machen wolle. Der lobte ihn dafür ein Blitzwerker zu sein, wonach beide sich anstarrten. Sid Vicious machte nun seinen Entrance und erinnerte daran der Ruler of the World, der Master of the Powerbomb, etc. zu sein. Wer sonst außer ihm verdiene dieses Titelmatch mehr? Awesome, Sid und Vampiro starrten sich an. Völlig überraschend ertönte die Musik von AJ Styles! Styles wurde von allen drei ex-World Champions verwundert angeblickt, wonach Awesome dem „Kid“ riet besser nicht im Weg zu stehen, wenn die großen Jungs spielen. AJ sagte er reißte sich seit 5 Jahren den Hintern für diese Company auf, doch habe nie eine Chance bekommen, wie sie jeder der drei als Champion schon hatte. Er sei nicht nur hungrig, er sei fast verhungert, und deswegen werde er jetzt auf die Backstage Politics spucken und sich die Chance seines Lebens nehmen, egal was er dafür geben muss. Awesome riet ihm eindrücklichst nun einfach aus seinem Ring zu verschwinden, doch bekam nur den Pele Kick ab, wonach Styles ihn mit schnellen Aktionen zu Boden brachte, doch als er feierte sprang Awesome sofort mit dem Spear gegen ihn. Vampiro attackierte direkt Awesome, doch Sid hatte genug und zeigte eine Double Clothesline gegen beide. Die vier brawlten, bis am Ende AJ Styles einen Suicide Dive auf die drei ex-Champions draußen flog und danach jubelnd verschwand.

      RHINO wurde Backstage interviewt. Er stehe immer noch für das Flock ein, doch dem Stinger ins Gesicht zu spucken, das war einfach allein seine Idee. Eine Idee, die sich großartig anfühlte, genau wie der Gore gegen den alten Mann. Vampiro kam ins Bild und meinte, dass der Stinger sein Bruder ist und er sich diese Sprüche nicht anhören wird. RHINO fragte was er dagegen tun wird. Der antwortete mit einer Herausforderung für heute Nacht. RHINO sagte, dass ihm nichts lieber sei als auch noch Vampiro zu verprügeln.

      - Ladies Action:
      Madusa vs. Miss Jacqueline endete im No Contest, da nach wenigen Minuten die selbst ernannte „First Lady of WCW“ Rena Mero heraus kam, um sich das Match am Ring anzusehen. Nach der feigen Attacke in der Vorwoche slidete Madusa einfach aus dem Ring und prügelte auf die frühere Sable ein. Doch Jacqueline griff sie an, wobei Madusa sich wehrte, doch von beiden Heels übermannt wurde, was zum Abbruch führte. [5 Min]
      *Die Heel-Damen warfen Madusa gemeinsam zurück in den Ring, doch sofort stürmte Trinity zum Save raus. Sie bumpte beide Heels wild, wobei sie mit einem Dropkick Jacqueline gegen die mit dem Rücken zu ihr stehenden Madusa schickte. Rena & Jacqueline wurden raus geflogen, wonach Trinity zu Madusa ging. Die wusste nicht was los war und schubste Trinity kampfbereit weg. Sie machte ihr wilde Vorwürfe, weshalb Trinity wütend wurde und sie mit einem Dragon Suplex überraschte! Trinity blickte selbst unglücklich über die Aktion auf Madusa am Boden, als sie hinterrücks von Rena Mero gegriffen wurde zu einem DDT. Rena konnte am Ende einmal mehr triumphieren!

      Wenig später wurde für Starrcade ein weiteres Match angekündigt: Madusa vs. Rena Mero vs. Miss Jaqueline vs. Trinity!

      Nach einem Hypeclip zum großen Aufbau von Jeff Jarrett in den letzten Monaten, sprach dieser in einem Sitdown-Interview darüber was ihm der Belt bedeute und wie sehr er das Business von klein auf liebte. Genau deshalb schmerze es ihn zu sehen was Monty Brown als Champion anstellte, und genau deshalb gäbe es keine Alternative dafür ihn aufzuhalten, und genau das werde er tun für Respekt, Ehre und Kampfgeist gäbe es keien Alternative.

      - Sabu & Too Cold Scorpio bes. D`lo Brown (C) & T-Duxx via Triple Jump Moonsault gegen T-Duxx, nachdem D`lo zuvor nach etlichen harten Schlägen der Hardcore Legende aus dem Ring geflohen war. [6 Min]

      Jeff Hardy-Backstagepromo: Er werde schon bald zurückkehren und Starrcade rocken.

      - RHINO bes. Vampiro, nachdem Sid Vicious Vampiro ablenkte via GORE [7 Min]
      *RHINO nahm danach einen Stuhl und schrie, dass dies für Sting sei, wonach er den Kopf des ausgeknockten Faces anvisierte und ausholte. Das Licht ging aus und danach stand der Stinger im Ring, der mit dem Baseballbet den Stuhl vernichtete und danach auch RHINO in den Magen schlug. Der Deathdrop sollte folgen, doch das Flock (Kurgan, Kanyon & Riggs) griff an. Sting wehrte alle ab, doch als auch das Manbeast wieder mitmischte wurde The Icon dann doch übermannt. Vampiro war auch wieder da und hatte einen Stuhl, weshalb das Flock flüchtete. RHINO und Sting starrten sich zuletzt aus der Ferne an …

      - No DQ-Match:
      Jeff Jarrett bes. Mike Awesome nach Guitarshot vom Toprope [10 Min]
      *Direkt nach dem Sieg stand aus dem Nichts Monty Brown (C) im Ring und verpasste seinem Starrcade-Gegner einen Beltshot. Er stellte einen Tisch in der Ringecke auf und zeigte den Pounce hindurch, wonach er das Gold über Jeff Jarrett triumpfierend in die Höhe streckte.

      ---

      Und bei der finalen NITRO-Folge vor Starrcade erleben wir:

      - Jeff Jarrett vs. RHINO
      - Starrcade Warm Up Tag Team Match mit zugelosten Teams – feat. Awesome, Sid, Vampiro & Styles
      - Six Ladies Tag Team Action: Madusa, Dark Angel & Trinity vs. Rena Mero, April Hunter & Miss Jacqueline
      - CW Titel No. 1 Contenders Match: Paul London vs. Petey Williams

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • NITRO 191 (aufgezeichnet)

      *The Road Dogg (mit Kip James) bes. Chris Sabin (mit Alex Shelley)
      *The Prince of Punk bes. Doug Williams
      *D`lo Brown (C) & T-Duxx bes. Truevolucion (Ron Killings & Sonny Siaki)

      Beim finalen NITRO vor Starrcade im Programm:
      - Jeff Jarrett vs. RHINO
      - Starrcade Warm Up Tag Team Match mit zugelosten Teams – feat. Awesome, Sid, Vampiro & Styles
      - Six Ladies Tag Team Action: Madusa, Dark Angel & Trinity vs. Rena Mero, April Hunter & Miss Jacqueline
      - CW Titel No. 1 Contenders Match: Paul London vs. Petey Williams

      Die finale NITRO-Ausgabe vor dem größten PPV des WCW-Jahres startete nach dem üblichen Rückblick auf die Vorwoche und Vorspann mit Feuerwerk dann mit der Musik von Mike Awesome, der angenervt zum Ring kam, da er jetzt gleich ein Tag Team Match bestreitet und seinen zugelosten Partner nicht kennt. Er lief wie ein Tiger im Ring auf und ab, bis die Musik von Vampiro ertönte, der sein Partner sein wird im Starrcade-Warm Up Tag Team Match, was beide Männer wenig glücklich zu machen schien … es folgte der Entrance von AJ Styles, der zwischen den drei mehrfachen Champions ein bisschen wie ein Fremdkörper erscheint, und dann kam Sid Vicious und es konnte losgehen…

      - Starrcade-Warm Up mit zugelosten Teams:
      Mike Awesome & Vampiro bes. Sid Vicious & AJ Styles via Awesomebomb gegen Styles [8 Min]
      *Danach verpasste Vampiro jedoch noch seinem Zwangspartner den Nail in the Croffin, um zu triumpfieren!

      Glen Gilberti kam Backstage zu Vampiro. Er sagte diesem, dass ihm seine Verbissenheit gefalle, genau wie die Verbissenheit der anderen drei. Daher werde er am Sonntag einen No. 1 Contender Contract über dem Ring aufhängen lassen, und sie sollten sich in einem Leitermatch ihre Chance auf den World Heavyweight Championship verdienen, auf die harte Tour!
      *Bei Starrcade gibt es also ein Leitermatch: Mike Awesome vs. Vampiro vs. Sid Vicious vs. AJ Styles!

      Das Flock kam angeführt von RHINO in den Ring. Man hypte, dass RHINO ein Monster sei, wie Sting es noch nie kennengelernt hat. Der Stinger glaube er wisse worauf er sich einlässt, aber er liege verdammt falsch, denn dem Flock sind ist die Legende egal, man werde sich einfach dem Mann der dahinter steht nehmen und ihn zerstören. Heute spreche niemand mehr von Raven, und in ein paar Monate niemand mehr von Sting. RHINO versprach, dass der GORE verdammt wehtue, Sting solle sich seinen Sieg über Vampiro aus der letzten Woche gut ansehen, denn der Schmerz ist schon unterwegs zu ihm.
      *Backstage sah sich Jeff Jarrett dies alles an, der im heutigen Main Event auf RHINO trifft.

      Die Musik der Outlaws ertönte, doch es kamen die MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin), verkleidet als die Road Dogg und Kip James, in den Ring, wobei sie auf alt machten. Sie wollten die Kult-Promo der Outlaws parodieren, doch erinnerten sich einfach nicht, weil sie ja so „alt“ seien. Als sie albernerweise auch noch über die „coolen MCMG“ anfangen wollten zu sprechen, endete dieses Schauspiel zum Glück mit dem Entrance der echten Outlaws (Road Dogg & Kip James), die unterwegs ihre Promo mit dem berühmten „Suck It“ runter spulten, doch nun war es Zeit zu kämpfen …

      - Kip James (mit The Road Dogg) bes. Alex Shelley (mit Chris Sabin) mit dem Fame Asser [6 Min]
      *Danach griffen die MCMG jedoch die Rückkehrer mit Pfefferspray an und verpassten beiden einen Finisher, um sich kurz vor ihrem Starrcade-Match zufrieden zurückzuziehen.

      - Six Ladies Tag Team Action:
      Madusa, Dark Angel & Trinity bes. Rena Mero, April Hunter & Miss Jacqueline, nachdem Madusa Rena Mero im German Suplex pinnte [7 Min]

      Backstage wurde Madusa anschließend zu ihrem Sieg interviewt. Trinity kam ins Bild, um dann aber freundlich klar zu stellen, dass Madusa ihre Heldin war als sie als Kind Wrestling schaute und ohne sie wäre sie wohl nicht hier. Doch die Wahrheit sei, Madusa`s Zeit sei vorbei, denn nun werde sie sich das Spotlight nehmen. Madusa lud sie ein dies am Sonntag zu tun, denn im größten Damen Match der WCW-Geschichte gehe es nicht um Geld oder Gold bzw. große Sprüche. Nein, es gehe darum wer verdammt nochmal die beste der Welt ist, und am Ende werde sie stehen. Trinity: „Viel Glück … du wirst es brauchen!“

      Monty Brown (C) hielt im Ring eine Promo, um sich selbst als großen Champion zu hypen. Jeff Jarrett stehe für all das wofür er nicht steht, Verlierer, anderen gefallen wollen, Selbstlosigkeit, die Vergangenheit. Am Sonntag werde er dieses Kapitel ein für alle male beenden. Jeff Jarrett unterbrach und kam in den Ring, wo er Brown recht gab und erklärte wie verschieden beide seien, und genau darauf sei er verdammt stolz. The Alpha Male spuckte große Worte, doch Double J ließ sich nicht einschüchtern, denn das einzig wichtige sei, dass am Sonntag das passieren werde wofür er seit vielen Monaten arbeitete, denn die Terrorherrschaft von Brown werde beendet und die richtige Seite werde den Krieg ein für alle mal gewinnen. Tick-Tack, danach ließ Jarrett sein Micro fallen und verschwand selbstbewusst Backstage.
      *Jarrett`s heutiger Gegner RHINO sah Backstage alles an einem Monitor mit an.

      Jeff Hardy
      kam zum Ring. Es sei großartig wieder da zu sein. An diesem Sonntag findet die größte Show des Jahres statt, daher werde eher die Hölle zu frieren, als das er diese Party verpasst. Leider hatte er keinen Gegner, weshalb er letzte Woche eine Open Challenge aussprach, die ein alter Freund annahm. Er und Shannon Moore würden sich am Sonntag eine großartige Schlacht liefern, ohne rücksicht auf Verluste das Dach abreißen. The Prince of Punk unterbrach auf der Leinwand mit viel Hass im Gesicht. Hardy habe gar nichts verstanden. Shannon Moore sei tod, all die Entertainment-Matches, als sie sich früher vor 30 Leuten fast umbrachten, seien Geschichte. Er sei der Prince of Punk, und er werde keine Spielchen spielen, sondern am Sonntag werde er Hardy mit allen Mitteln vernichten und sich seine Karriere, sein Leben nehmen.

      - CW Titel No. 1 Contenders Match:
      Paul London vs. Petey Williams endete im No Contest, da Elix Skipper (C) eingriff [4 Min]
      *Der Cruiserweight Champion verpasste beiden Faces noch den Overdrive, um danach sein Gold selbstbewusst in die Luft zu strecken. Einen Tag später verriet WCW.com das Starrcade-Match: Elix Skipper (C) vs. Paul London vs. Petey Williams.

      Es wurde ein intensiver Clip zur Rückkehr von Jeff Jarrett im Juli gezeigt. Seine Karriere nahm eine ungeahnde Fahrt auf, die in einem kurzen Titelgewinn über Mike Awesome endete. Doch Glen Gilberti war erneut gegen Double J und setzte sofort ein Match gegen Monty Brown fest, was dieser gewann. Es war ein langer Weg für Jeff Jarrett, doch jetzt endlich, bei Starrcade erhält der neue Publikumsliebling im WCW-Universum endlich sein großes Titelmatch gegen Monty Brown, der in der Form seines Lebens ist. Im erbarmungslosen Steelcage, Do or Die!

      Jeff Hardy kam Backstage zu The Prince of Punk und sprach ihm seinen tiefen Respekt aus, die Dinge müssten nicht so laufen, er habe doch sein Match. Der gab sich kurz einsichtig und Hardy wollte gehen, doch wurde hinterrücks attackiert. The Prince of Punk prügelte mit allem greifwaren auf den Hardy Boy ein und warf diesen letztendlich über eine Produktionsbox hinweg, wonach er mit der großen Box gegen den an der Wand lehnenden Hardy fuhr! Der Prince verschwand grinsend über sein Werk aus dem Bild, während Hardy am Boden war.

      - Six Man Tag Team Match:
      Sean O`Haire, Tomko & Robbie Brookside bes. The new Hart Foundation (C) (Harry Smith & Tyson Kidd) & Sabu, nachdem D`lo Brown (C) Sabu im allgemeinen Chaos hinter dem Rücken des Refs den US-Titel überzog, wonach O`Haire den Pin abstaubte [8 Min]

      Nach der Werbung berichteten die Kommentatoren von einem Zwischenfall während des Breaks, wonach man Bilder sah, wie die new Hart Foundation auf dem Weg Backstage freundlich ein paar Autogramme schrieb, als aus dem dunklen plötzlich O`Haire & Tomko wieder da waren und sie attackierten. Smith wurde von beiden gemeinsam mit dem Rücken in die Absperrung gepusht, während sie Kidd nach kurzer Gegenwehr per Double Spinebuster auf den Hallenboden hämmerten! Sie schauten sich die Belts an und O`Haire stellte klar, dass er hier der Golden Boy sei, am Sonntag würden sie ihre kleinen Karrieren beenden, um die Belts dann auf die Faces am Boden zu werfen und grinsend zu gehen.

      - Jeff Jarrett vs. RHINO endete im Chaos, als Monty Brown (C) und Sting eingriffen [8 Min]
      *Sting prügelte RHINO die Rampe hoch, während vor dem Ring Jarrett und Brown verbittert aufeinander einschlugen. Mit dem unkontrolliertem Chaos ging die letzte Show vor Starrcade schnell off-air.
    • Finale Starrcade-Card:



      - World Heavyweight Titel STEELCAGE Match:
      Monty Brown (C) vs. Jeff Jarrett

      - Sting vs. RHINO (mit The Flock)

      - Four Way Ladder No. 1 Contenders Match:
      Sid Vicious vs. Vampiro vs. Mike Awesome vs. AJ Styles

      - World Tag Team Titel Match:
      The new Hart Foundation (C) (Harry Smith & Tyson Kidd) vs. Sean O`Haire & Tomko

      - US Titel Match:
      D`lo Brown (C) vs. Sabu

      - World Cruiserweight Titel Three Way Match:
      Elix Skipper (C) vs. Petey Williams vs. Paul London

      - First Time Ever:
      The Outlaws (Kip James & The Road Dogg) vs. MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin)

      - Ladies Four Way Elimination Match:
      Madusa vs. Rena Mero (mit April Hunter) vs. Trinity vs. Jacqueline

      - Open Challenge:
      Jeff Hardy vs. The Prince of Punk
    • WCW-Office schrieb:

      Finale Starrcade-Card:



      - World Heavyweight Titel STEELCAGE Match:
      Monty Brown (C) vs. Jeff Jarrett

      - Sting vs. RHINO (mit The Flock)

      - Four Way Ladder No. 1 Contenders Match:
      Sid Vicious vs. Vampiro vs. Mike Awesome vs. AJ Styles

      - World Tag Team Titel Match:
      The new Hart Foundation (C) (Harry Smith & Tyson Kidd) vs. Sean O`Haire & Tomko

      - US Titel Match:
      D`lo Brown (C) vs. Sabu

      - World Cruiserweight Titel Three Way Match:
      Elix Skipper (C) vs. Petey Williams vs. Paul London

      - First Time Ever:
      The Outlaws (Kip James & The Road Dogg) vs. MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin)

      - Ladies Four Way Elimination Match:
      Madusa vs. Rena Mero (mit April Hunter) vs. Trinity vs. Jacqueline

      - Open Challenge:
      Jeff Hardy vs. The Prince of Punk
      PPV 44 Starrcade (05.12.2004)

      Mit einem Rückblick auf das WCW-Jahr 2004 (Sting verteidigte den Titel im Januar gegen DDP; im Mai nahm Mike Awesome Sting das Gold dank PCO ab; Ken Shamrock gewann die Great American Battle Royal, aber nicht den Titel; Jeff Jarrett kehrte im Mai spektakulär als Babyface zurück und gewann im August das Gold … für drei Minuten, denn er wurde reingelegt und Monty Brown Champion; im November gewann der Alpha Male dann im TLC die extreme Fehde gegen Jeff Hardy; im Herbst kehrten die Ladies Division in die WCW zurück; das Flock zerstörte seinen ex-Leader Raven; Jarrett trat unterdessen gegen die „Terorherschaft“ von Gilberti ein und holte Sting & Co in einem 3-on-6-Handicap Match im November in die WCW zurück; im Dezember stritten sich die ex-Champions Vampiro, Mike Awesome & Sid Vicious um einen Titelshot, und plötzlich auch AJ Styles) begann die PPV-Ausstrahlung, wonach das Bild direkt in schnelle Bilder von den für heute Nacht aufgebauten Auseinandersetzungen über ging. Mit etlichen Brawls und großen Sprüchen der heutigen Wrestler. Die Bilder wurden chaotischer und auch schnell nebeneinander gezeigt, als das Bild auf einmal leise und dunkel wurde. Aus einem dunklen Raum traten in zwei verschiedenen Szenen Jeff Jarrett und Monty Brown (C) nach vorne, um anzukündigen den Belt heute Nacht zu holen bzw. zu verteidigen. „This is my night“, sagten beide nacheinander, womit es in die Halle ging zu einem großen Feuerwerk auf dem Starrcade-Set und die Kommentatoren uns zum größten PPV des WCW-Jahres willkommen hießen. Sie sprachen anschließend über mehrere Matches auf der Card, bis die erste Musik des Abends ertönte …

      - First Time Ever:
      The Outlaws (Kip James & The Road Dogg) vs. MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin)
      Was für ein Weg, um Starrcade zu eröffnen: Der Entrance der vor 4 Wochen debütierten Outlaws, die die „Ladies and Gentleman, children of all ages“ in ihrer unvergleichlichen Art zum größten WCW-Pay Per View des Jahres begrüßten. Nach dem obligatorischen „Suck it“ kamen ihre Gegner zum Ring, die sich eigentlich ein Titelrematch versprochen hatten, anstatt diese zwei „Neulinge“. Die großmäuligen zweimaligen WCW Tag Team Champions trafen auf die kultigen sechsfachen WWF Tag Team Champions.

      Die Motor City Machine Guns wollten sich beweisen und zeigten hier und heute intelligente Tag Team Action mit vielen Wechseln und diversen kleinen Schummeleien hinter dem Ref, um die Outlaws die meiste Zeit unten zu halten. Nach dem Hot Tag räumte Kip James so richtig auf. Der Road Dogg stoppte dabei Sabin, während zeitgleich der Fame Asser gegen Shelley perfekt saß. Doch nur ein Nearfall! Die MCMG meldeten sich bald zurück im Match, als Sabin von draußen illegal dem ex-Billy Gunn einen Slingshot verpasste, genau in einen harten Dropkick von Alex Shelley. Ein schneller Wechsel folgte und direkt der Frogsplash, doch auch Kip James kickte sensationell aus. So spitze sich das Tag Team Match immer wieder zu, bis am Ende der gemeinsame Spike Piledriver der Outlaws gegen Sabin saß! 1, 2, 3, und im ersten WCW PPV-Match hatten die ex WWE Superstars ihren ersten PPV-Sieg in der Tasche.
      Sieger: The Outlaws

      - World Cruiserweight Titel Three Way Match:
      Elix Skipper (C) vs. Petey Williams vs. Paul London
      Elix Skipper kam grinsend zum Ring, als hätte er einen Plan gegen seine beiden überaus sympathischen Gegner. Und so rollte er sich mit dem Gong raus und deutete an sich auszählen zu lassen. Alle zuckten mit der Schulter, wonach der Ref klar stellte, dass ein Three Way keinen Countout kennt. Skipper regte sich zurück im Ring furchtbar über diese Regel auf, doch mit gemeinsamen Aktionen bumpten London & Williams den Champion einfach mehrfach und warfen ihn im hohen Bogen über das Toprope nach draußen, mit dem Ziel im Ring unter sich jetzt den wahren Cruiserweight Champion auszumachen, was sie mit wunderbarer Cruiserweight Action taten. London gelang irgendwann ein Tornado-DDT, als Skipper auf einmal wieder da war mit einem Superkick, um dann den Pin an Petey abzustauben. Doch der Kanadier kickte aus und konterte schnell mit einem kurzgezogenen Powerslam im Orton-Style. Es folgte ein großes Spotfest zwischen den drei Ausnahme-Cruiserweights. Skipper glänzte u.a. mit einem Walk über das gesamte Toprope, genau in einen Frankensteiner hinein. London präsentierte u.a. eine Shootingstarpress vom dritten Seil raus auf die zwei brawlenden Gegner. Und bei Petey blieb vor allem besonders in Erinnerung, wie er London auf Skipper slamte und sofort eine Cannonball auf beide flog. Im ganzen intensiven Match lag mehrfach der neue Kultmove im Wrestling, der Canadien Distroyer vom WCW-Rookie, in der Luft, der jedoch immer wieder erfolgreich gekontert wurde. Am Ende ging ein 450 Splash von London gegen den amtierenden Titelträger ins leere, wofür der Mann aus Kalifornien einen Overdrive kassierte. Petey rannte an zur Rettung, aber in einen Elbow des Heels. Doch der Kandier konterte Skipper dennoch direkt aus. Ein paar Sekunden später saß der Canadien Distroyer dieses Mal endlich perfekt und die Halle zählte mit, 1, 2, 3! New Champion!
      Sieger: Petey Williams – TITELWECHSEL!

      - US Titel Match:
      D`lo Brown (C) vs. Sabu
      D`lo turnte vor zwei Monaten gegen Sabu, der ihm eigentlich helfen wollte, doch der Afroamerikaner sah nur noch das Gold, welches er dann tatsächlich bei MAYHEM diesem fies per Tiefschlag abnehmen konnte.

      Heute stand das große Rematch an, und Sabu war so wütend, dass er den einst so beliebten D`lo erstmal quer durch und dann um den Ring verprügelte. Der wurde in der Ecke kopfüber aufgehangen und bekam einen Baseballslide ins Gesicht. Unser United States Champion wollte nur noch flüchtend die Rampe hoch kriechen, doch dies ließ Sabu nicht zu und schickte ihn wieder in den Ring, wo D`lo kurz „versehentlich“ den Ref stieß, um dann unbemerkt Sabu den Lowblow zu verpassen zum Inside Cradle, genau wie beim Titelwechsel vor einem Monat. Doch dieses Mal kickte der Face aus und war richtig wütend. Erst als sein Toprope Legdrop daneben ging, war D`lo endlich so richtig im Match. Und er hielt die Kontrolle mit smarten Aktionen gegen das Bein des ECW-Originals. Letztendlich kämpfte der sich aus dem Figure Four Leglock und fing kurz darauf eine Toprope Aktion des Heels zu einem Belly-to-Belly ab. Kurz darauf saß der Triple Jump Moonsault, und Sabu holte sich per 3-Count tatsächlich das Gold zurück!
      Sieger: Sabu – TITELWECHSEL!

      - Ladies Four Way Elimination Match:
      Madusa vs. Rena Mero (mit April Hunter) vs. Trinity vs. Jacqueline
      Rena Mero verkündete kürzlich mit übergroßen Worten ihr Fulltime-Comeback als Star der neuen Women`s Division, doch Madusa gefiel dies gar nicht und prügelte sie und ihr Anhängsel April aus dem Ring. Nachdem sich auch Jacqueline zum Thema eingemischt hatte, und ein Versuch von Trinity Madusa zu helfen schief ging, wurde dieses Match um die Vormacht unter den Frauen angesetzt (auch wenn es leider noch keinen offiziellen Damen Titel gibt).

      Es gab ausgeglichene Action zwischen den vier Frauen, bis Trinity nach einem Enzugiri vom Toprope auf die frühere Sable fliegen wollte. April Hunter mischte sich unbemerkt ein und stieß sie hart vom Toprope. Rena sofort mit einem Einroller mit Hilfe der Seile, und Trinity war nach 5 Minuten eliminiert. Jacqueline und Rena bildeten nun eine gemeine Allianz gegen Madusa, die jetzt ordentlich einstecken musste. Erst als sie einer Double Clothesline ausweichen konnte und diese gegen die zwei Heels auspackte, war sie wieder voll und ganz im Match. Es gab eine tolle Offensive gekrönt vom Toprope Crossbody auf Rena. Jaqueline stoppte das Cover bei 2,9 und übermannte den Publikumsliebling. Wieder wollten die Heels kooperieren, aber in einem unachtsamen Moment stieß Madusa Jaqueline gegen Rena. Rena fiel raus und Jaqueline taumelte in die German Suplex Bridge für drei! Damit gab es die finale Phase zwischen den beiden großen Stars der Division, Madusa und Rena Mero. Immer wieder mischte April sich von draußen unfair ein, bis plötzlich Dark Angel rausstürmte und draußen die überraschte April per Headscissor gegen die Ringtreppe schickte, befolgt von einem Cannonball vom Ringrand. Der Ref stürmte raus und schickte die Maskierte und das ex NWO-Girl dafür aus der Halle. Im Ring gab es unterdessen die German Suplex Bridge an Rena Mero, doch der Ref kam viel zu spät, so dass der Kickout die logische Konsequenz war. Madusa ließ einen Kick für zwei folgen, wonach sie einen Splash in die Ringecke zeigte. Doch Rena wich aus und rollte Madusa ein, um sich mit Hilfe der Seile den schmutzigen 3-Count zum Heel-Sieg zu holen.
      Siegerin: Rena Mero

      - Open Challenge:
      Jeff Hardy vs. The Prince of Punk

      Nachdem Hardy sein Leben auf`s Spiel setzte und doch am World Titelgewinn scheiterte, kehrte er vor zwei Wochen mit einer Open Challenge für Starrcade zurück, die unerwartet sein alter Freund Shannon Moore annahm, aber dabei klarstellte weder noch Shannon Moore zu heißen noch ein Freund zu sein. Als Hardy das nicht verstand wurde er letzte Woche übel Backstage attackiert.

      Auch heute griff der Prince den Publikumsliebling schon vor dem Gong hart an. Doch der kam bald zurück und warf den Heel raus, um einen wunderbaren Suicide Dive raus zu fliegen. Zurück im Ring überraschte der Prince ihn per Spinning Heelkick. Es entwickelte sich ein technisch starkes und schnelles Match, wobei beide Männer einander immer wieder spektakulär auskonterten, immerhin kennen sie sich seit etlichen Jahren. Nach mehreren Anläufen brachte Hardy irgendwann endlich den Twist of Fate durch, doch unter lautem Jubel landete seine Swanton Bomb auf den Knien des Gegners. Der zeigte seinen eingesprungenen Neckbreaker, direkt gefolgt vom Halo vom Toprope. Nearfall! Hardy kämpfte sich zurück ins Match gegen den richtig stark aufgelegten Prince of Punk. Nach einem Brawl auf dem dritten Seil konnte Jeff seinen Rivalen vom Toprope werfen und dann direkt die Swantonbomb hinterher fliegen zum Sieg nach einem tollen Match.
      Sieger: Jeff Hardy
      *
      Es folgte ein respektvoller Handshake beider Männer.

      - Four Way Ladder No. 1 Contenders Match:
      Sid Vicious vs. Vampiro vs. Mike Awesome vs. AJ Styles
      Drei ehemalige World Champions wollten vor 4 Wochen das Titelmatch bei Starrcade, als auch noch der junge AJ Styles hinzu kam und mahnte, dass nun seine Zeit sei. Letztendlich bekamen alle vier die heutige Chance sich den in 5 Metern Höhe über dem Ring hängenden Titelmatch-Vertrag heute Nacht abzuhängen, um wieder nach ganz oben zu kommen.

      Im Ring starrten sich die Dauerrivalen Sid und Awesome erstmal nieder, bis AJ dazwischen ging, denn hier ginge es um ihn. Die Riesen warfen ihn dafür raus, wonach Awesome Sid eine Clothesline in den Nacken schlug, doch zu seinem Erstaunen war AJ direkt wieder auf dem Ringrand und überraschte ihn per Springboard Forearm, wobei Vampiro per Spinkick den Bump perfekt machte, wonach der Vampir und der Außenseiter dieses Matches schnelle Aktionen gegeneinander austauschten. Die schöne Action stoppten Awesome und Sid, die sich zeitgleich wieder reinrollten und einfach mal beide Gegner chokeslamten, um dann miteinander zu brawlen. Später im Match war es AJ, der als erster Lust fand eine Leiter in den Ring zu bringen, mit der er Vampiro und Awesome bumpte, doch Sid trat ihm die Leiter einfach mal ins Gesicht und slammte den ex-Cruiserweight Champion dann auf diese. Als er sich Vampiro griff konterte dieser jedoch, um einen Tornado-DDT auf die Leiter anzubringen. So gab es starke Action, in der alle vier Superstars ihre Stärken zeigen konnten und mehrfach Leitern einsetzten. Zu den Highlights zählten ein Springboard Moonsault von AJ nach draußen auf die drei brawlenden Gegner oder im Ring ein Awesomesplash ganz oben von der Leiter auf Vampiro. Das Ende kam, als Vampiro AJ auf dem Ringrand einen DDT verpasste, um danach im Ring eine Leiter aufzubauen und diese hoch zu gehen, in Richtung Titelshot. Doch Sid war da und griff sich eine zweite Leiter, um diese hart dem Vampir oben in den Magen zu rammen. Ein zweiter Schlag mit der Leiter ließ den Face runterfallen. Nun baute Sid, der im Match immer wieder Anzeichen von Höhenangst zeigte, zu seiner Sicherheit die zweite Leiter, neben die erste, um mit diesem mehr an Sicherheit die zwei Leitern langsam hoch zu klettern Richtung Contract. Awesome war wieder da und ging die zwei Leitern auf der anderen Seite hoch, was in einem Schlagabtausch der Big Man in schwindelerregender Höhe endete. Letztendlich fiel Awesome hinunter und Sid war alleine oben. Urplötzlich flog AJ Styles per Springboard Aktion direkt auf die Leitern, wo er die Leiter des geschockten Sid umwarf, der hart auf den Seilen landete, während The Phenomenal One sich den Vertrag sicherte und mit diesem auf die Rampe flüchtete im Moment des größten Erfolges seiner Karriere! Was für eine Überraschung, AJ Styles erhält demnächst ein World Heavyweight Titelmatch!
      Sieger: AJ Styles

      - World Tag Team Titel Match:
      The new Hart Foundation (C) (Harry Smith & Tyson Kidd) vs. Sean O`Haire & Tomko
      Im Dezember 2004 wurde die Tag Team Division auf den Kopf gestellt, als nach den MCMG auch die Hart Foundation debütierte – präsentiert vom stolzen damaligen Commissioner Bret Hart. Nach einem beeindruckenden Jahr bekam sie im letzten Monat endlich ihr Titelmatch gegen eben jede MCMG und holten sich beeindruckend das Gold. O`Haire & Tomko hingegen sicherten sich ihre Chance in einem 5 Team Gauntlet Match, wonach O`Haire beklagte, dass die Zukunft der Company in der Gegenwart unten gehalten werde, doch als „Golden Boy“ beginne seine Zukunft bald. Es folgte eine brutale Attacke auf die Champions vor einer Woche.

      Beide Teams lieferten sich ein gutes Tag Team Match. Als Tomko seinen Tomko-Kick gegen Smith zeigen wollte, wich dieser aus und hob den Heel zu einem großen Powerslam aus. Dabei wurde der Ref von den Füßen im Gesicht getroffen und ging zu Boden, während Smith einen perfekt angesetzten Sharpshooter zeigte. Tomko klopfte ab, doch es war kein Ref, was O`Haire zu einem Beltshot eiskalt ausnutzte. Er konnte Kidd rauswerfen und Tomko robbte sich auf Smith, der Ref war wieder da. Nearfall! Nun wurde das Match zum einzigen Chaos aller vier. Am Ende gab es den Tomko-Kick an Kidd, sofort den Powerslam von Smith gegen Tomko, gefolgt vom Superkick und TKO von O`Haire an Smith. Fisherman Neckbreaker von Tyson Kidd an O`Haire, Smith hielt Tomko fest, 1, 2, 3!
      Sieger: The new Hart Foundation

      - Sting vs. RHINO (mit The Flock)
      RHINO nahm Raven vor Monaten sein Flock einfach weg, das von da an auf einem Pfad der Zerstörung war. Commissioner Gilberti überredete sie zur Kooperation, was zu Aufeinandertreffen mit The Icon führte. Der konnte das gesamte Flock in Schach halten, bis auf RHINO, der ihn mit einem Grinsen ins Gesicht spuckte. Es folgte ein GORE und eine hasserfüllte Promo des Manbeast sowie weitere Aufeinandertreffen.

      Ein dementsprechend intensives Match bekamen die Zuschauer in Atlanta, Georgia heute Nacht geboten. Als RHINO irgendwann die Chance zum GORE sah, wich der WCW-Rekordchampion aus und das Manbeast landete draußen, wo er jedoch den Houseshowdive des Faces einfach auffing und dessen Rücken gegen den Ringpfosten hämmerte. Sting musste mehrfach in die Absperrung und zurück im Ring den Belly-to-Belly einstecken. Doch schon bald powerte sich Sting aus einem Aufgabegriff raus und streckte seinen Gegner mehrmals nieder. Stinger Splash 1, 2 und 3 trafen, doch das gesamte Flock stürmte raus. Das Licht ging im entscheidenden Moment kurz aus und danach hatte der Face seinen Baseballbet in der Hand, mit dem er Riggs, Kanyon und dann Kurgan ausschaltete, während Lodi feige in Höchstgeschwindigkeit wegrannte. The Icon ließ sich den Bat vom Ref abnehmen und drehte sich zu seinem Gegner, der unbemerkt einen Schlagring hart einsetzte. Das Cover ging nur bis zwei, wonach es sofort den Piledriver gab. Wieder nur ein Nearfall! Es sollte den GORE geben, dem Sting zwar auswich, jedoch stoppte RHINO rechtzeitig und hob ihn einfach zum Powerslam aus. Schneller Konter in den Scorpion Deathdrop. Das Cover ging bis 2,9! Es sollte den Scorpion Deathlock geben, doch Kurgan war im Ring und griff sich den Face zum Chokeslam, welchen dieser per Tieftritt und Scorpion Deathdrop cool abwehrte. RHINO wollte das ausnutzen, aber wurde vom ausweichenden Sting voll gegen Kanyon auf dem Ringrand gestoßen und per Samoan Drop zu Boden geschickt. Es folgte ein Toprope-Splash, aber der ex ECW Champion zog die Beine an! Harte Landung und direkt der Piledriver, doch Sting kickte aus. Ein richtig wütender RHINO setzte nun erneut zum GORE an, doch dem wurde ausgewichen und er hämmerte sich selbst shoulderfirst in den Ringpfosten. Roleup vom Stinger, 1, 2, 3!
      Sieger: Sting

      - World Heavyweight Titel STEELCAGE Match:
      Monty Brown (C) vs. Jeff Jarrett
      Im April kehrte ein neuer Jeff Jarrett in die WCW zurück, in dem er Rache an Sean O`Haire nahm, der ihn mehrere Monate zuvor heimtückisch hintergangen und verletzt hatte. Double J war siegreich gegen das „teuflische Paar“ der WCW, O`Haire und Rena Mero, um danach auch RHINO in einem PPV-Match klar zu besiegen. Im August dann errang „Super-Jarrett“ trotz aller Widerstände von oben sein erstes World Heavyweight Titelmatch als Babyface und pinnte unter Jubel Mike Awesome, um Champion für drei Minuten zu werden, denn Commissioner Gilberti überrumpelte den angeschlagenen Double J mit einem Spontanmatch, wobei Monty Brown sich den Titel holte. Brown konnte in den Folgemonaten in beeindruckenden Matches mehrfach Jeff Hardy besiegen, während Jarrett etwas gegen die Terrorherrschaft von Gilberti tat, wobei er seine Karriere auf`s Spiel setzte, um Sting, Vampiro & Co erfolgreich wieder in die WCW zu holen. Doch heute Nacht war es endlich soweit, das Rematch auf das Jarrett vier Monate warten musste stand an, und zwar im Steelcage unter Do or Die-Rules!

      Nach einem intensiven Staredown, wobei der arrogante Champion sein Gold demonstrativ in die Luft streckte, sollte der Käfig verschlossen werden, doch Brown behielt den Titel und rannte an zum Beltshot, dem Jarrett auswich und ihn auf den Boden warf, um wilde Faustschläge zu landen. Das Match wurde angeleutet und Double J bumpte den Heel direkt mehrfach. Er war on fire, zumindest, bis er urplötzlich vom mächtigen Alpha Male gegen den Stahlkäfig geworfen wurde. Der Beginn einer intensiven Main Event-Schlacht. Beide Männer schenkten sich nichts, zeigten harte Aktionen und schickten sich auch immer wieder gegen den Stahl. Irgendwann gelang dem Alpha Male der Pounce, und dieser ließ im Anschluss die Türe öffnen, um den Käfig zum Sieg zu verlassen. Doch als er schon auf der Ringtreppe war sprang Jarrett auf, griff sich ihn und zog ihn wieder rein, wobei beide auf das Toprope stiegen, was nach Schlagabtausch dort oben im Superplex von Double J endete. Der kam wieder auf die Füße, doch Commissioner Glen Gilberti rannte die Rampe runter und ließ die Türe verschließen, als der Face gerade hindurch wollte und nahm sich höchstpersönlich den Schlüssel.

      Jarrett wollte daraufhin oben über den Käfig, doch der World Heavyweight Champion kam ihm hinterher, bis auf das dritte Seil und griff sich ihn. Nach einem Brawl auf dem Toprope flogen beide Männer in den Ring zurück. Der Stroke wurde geblockt und Brown griff sich ihn zu einem Running Powerslam-Ansatz, der facefirst im Stahl für Jarrett endete. Pounce, Nearfall! Brown wollte den Dominator folgen lassen, aber Jarrett entkam in der Luft. Er wurde ein zweites Mal gepackt, aber zog dem Heel die Beine weg zum Katapult gegen die Käfigwand und Roleup für zwei. Double J mit einem Neckbreaker, wonach er über den Käfig wollte. Doch als er von oben runter blickte, sah er Brown wieder auf den Beinen und zeigte einen Dive von oben auf Brown. Nearfall! Figure Four Leglock, aber Brown rettete sich in die Seile und rächte sich bald per Lowblow. Erneut saß der Pounce, und dieses mal saß auch der Dominator. Nearfall! Brown konnte es kaum glauben, doch Gilberti rief ihm von draußen etwas zu und öffnete eine Klappe im Käfig, um Jeff Jarrett`s Gitarre hindurch zu reichen. Der Alpha Male nahm sich diese grinsend. Um damit das Match zu beenden stieg er auf das zweite Seil, doch flog in einen Spinebuster hinein! Direkt der Stroke hinterher. Nearfall! Gilberti begann panisch die Türe aufzuschließen, um einzugreifen, doch Double J dropkickte gegen die Tür, die der Heel-Commissioner voll ins Gesicht bekam und zu Boden ging. Jarrett griff sich nun zur Freude der Fans die Gitarre und anstatt raus zu gehen, kletterte er auf das Toprope … Guitarshot vom Toprope. 1, 2, 3!
      Sieger: Jeff Jarrett – TITELWECHSEL!
    • NITRO 192 (live)

      Shockwave-Tapings:
      *Mixed Tag: Paul London & Dark Angel bes. Bryan Lawler & Jacqueline
      *Doug Williams bes. The Flock`s Kanyon (mit Lodi)
      *Mike Awesome bes. Sonny Siaki (mit Ron Killings) via Awesomebomb

      Heute bei NITRO:
      - 2-on-3 Handicap No DQ Match: Sting & Vampiro vs. The Flock (RHINO, Kurgan & Riggs)
      - World Cruiserweight Titel Rematch: Petey Williams (C) vs. Elix Skipper
      - Rena Mero krönt sich selbst zur Königin des Wrestlings!
      - Harry Smith vs. T-Duxx

      Im Rückblick gab es Bilder von Starrcade zu sehen: Sting wehrte sich erfolgreich gegen das Flock und konnte RHINO bis drei einrollen. AJ Styles holte sich sensationell gegen die ex-Champions Mike Awesome, Sid Vicious und Vampiro im Leitermatch den Contract für ein World Titel Match. Und im Steelcage konnte Jeff Jarrett – trotz Glen Gilberti – nach einem Guitarshot Monty Brown den Titel abnehmen. Vorspann und ab in die Halle zum wöchentlichen Feuerwerk …

      Der neue World Heavyweight Champion Jeff Jarrett (C) machte seinen bejubelten Entrance, um darüber zu sprechen wie ihn sein Vater im Alter von 3 Jahren sein erstes Wrestlingmatch sehen ließ. Damals began das Feuer zu lodern, welches immer und immer größer wurde. Er sprach über seine Karriere und Verletzungen, doch all dies habe sich letzte Nacht ausgezahlt, denn die Fans standen hinter ihm, als er sich endlich das holte was alles bedeutet: Den World Heavyweight Championship! Es machte ihn krank wie Monty Brown auf die große Historie um Leute wie Flair oder Rhodes spuckte, doch dies hier sei sein Happy End. Monty Brown unterbrach, um zu erklären, dass dies alles bullshit sei, niemand und absolut niemand sei besser als der Alpha Male, daher sei er immer noch der wahre Champion. Jarrett sagte, dass er die größte Klappe habe, doch in der letzten Nacht konnte er nichts mehr sagen, und das sei einer der besten Momente in der WCW-Geschichte gewesen.

      The Alpha Male entgegnete, dass es 1:1 zwischen ihnen steht, und dies auch nur weil gestern alles Glück der Welt zusammen kam. Gut, dass Glen Gilberti ihm bereits bestätigt hat, dass er sein Rematch sofort erhalten werde. Double J entgegnete, dass nicht die großen Worte zählen, sondern die Taten und genau deshalb freue er sich, dass der offizielle No. 1 Contender der aktuell hart arbeitendste Mann im Lockerroom ist: AJ Styles. Brown nannte dies lächerlich, denn weder Jarrett noch Styles sei auf seinem Level und etwas anderes als das Gold zurück zu gewinnen lasse er sich auch nicht gefallen, immerhin ist er The Alpha Male und dies hier ist seine Serengeti. AJ Styles unterbrach und kam ebenfalls in den Ring, wo er daran erinnerte, dass er der aktuelle No. 1 Contender ist und für diese Chance seit 10 Jahren arbeite, genau deshalb werde ihm absolut niemand alles wieder wegnehmen. Brown sagte er könne dem „Kid“ jederzeit alles wegnehmen im Fingerschnippsen. Styles forderte ihn auf dies doch einfach zu tun. Während Jarrett sich zurücklehnte affte Styles den Heel nach. Der sagte er habe genug, sie sollten doch einfach der ganzen Welt zeigen, wer der wahre No. 1 Contender ist. AJ wollte auch nichts lieber tun, als heute zu wrestlen, wonach Brown grinsend ging. Styles freute sich, doch Brown kam einfach zurück, um hinterrücks den Pounce anzusetzen, aber Jeff Jarrett war ja auch noch da. Der schaltete Brown gerade noch rechtzeitig per Clothesline und Dropkick aus, so dass der Heel raus flog. Styles nutzte dies einfach mal zu einem Dive über die Seile auf Brown und jubelte danach. Heute Nacht heißt es also Monty Brown vs. AJ Styles!

      Man sah wie vor der Sendung Jeff Hardy zum Prince of Punk kam und ihm seinen tiefsten Respekt aussprach. Am Sonntag hatten sie das Haus gerockt und kennen sich schon ewig, deshalb sei es Zeit das Ego zur Seite zu stellen und gemeinsam die Tag Team Division aufzumischen. Moore entgegnete nur er werde mal drüber nachdenken.

      - Jeff Hardy & The Prince of Punk bes. AMW (Chris Harris & James Storm) [7 Min]
      *Hardy startete alleine, da zunächst niemand raus kam. Doch als Hardy das erste Mal am Boden war kam der Prince of Punk doch noch raus und beide siegten dank tollem Teamwork.

      Elix Skipper verkündete Backstage, dass gestern Nacht alles Glück der Welt zusammen kam, als dieser kleine, nutzlose Rookie Petey Williams sich den Gürtle umschnallte. Doch jeder wisse One-on-One habe er keine Chance gegen “Primetime” Elix Skipper, weshalb er das heutige Rematch nicht erwarten könne …

      - The Outlaws (Kip James & The Road Dogg) bes. zwei Jobber [3 Min]

      - Sid Vicious bes. Robbie Brookside per Powerbomb [7 Min]

      Das Flock besprach sich Backstage zu ihrem heutigen Match gegen Sting & Vampiro. Niemand demütige das Flock ungestraft, motivierte dabei RHINO seine Mitstreiter.

      - Harry Smith (mit Tyson Kidd) bes. T-Duxx (mit April Hunter) per Running Powerslam [5 Min]
      *Direkt nach dem Sieg attackierten O`Haire & Tomko die World Tag Team Champions, doch kurze Zeit später rannten Truevolucion (Ron Killings & Sonny Siaki) raus zum Save. Die widerrum wurden von den MCMG (Chris Sabin & Alex Shelley) attackiert und es gab einen großen Brawl, bis die Musik der Outlaws (Kip James & The Road Dogg) ertönte und die den Faces den entscheiden Vorteil verschafften. Die MCMG wurden von den Outlaws abgefertigt, während O`Haire & Tomko keine Lust mehr hatten. Die drei Face-Teams verblieben im Ring, offensichtlich jedoch ohne Sympathien für einander. Was für eine Tag Team Divison hier bei World Championship Wrestling!

      - World Cruiserweight Titel Rematch:
      Petey Williams (C) bes. Elix Skipper via Canadien Distroyer [7 Min]

      Mike Awesome kam raus und erklärte, dass das Ergebnis des Laddermatches aus der letzten Nacht ungültig sei, er habe dieses ganz eindeutig gewonnen. Er habe den Vertrag als erster in der Hand gehabt und verdiene eindeutig den No. 1 Contendership am meisten. Vampiro kam raus und fragte sich was mit Awesome verkehrt sei. Er hatte so viele Chancen in seinem Leben, und doch könne er nicht einfach anerkennen verloren zu haben. Vampiro empfahl ihm einfach hart zu arbeiten, denn auch er könne akzeptieren, dass AJ Styles gewonnen hatte. Awesome nannte Vampiro ein Stück Scheiße, und warnte ihn besser nicht noch einmal seinen Weg zu kreuzen, und auch AJ Styles habe ein Kreuz auf seinem Rücken. Awesome sagte er habe nun mit Gilberti zu sprechen und ging einfach, während Vampiro zur Werbung im Ring blieb …

      - 2-on-3 Handicap No DQ Match:
      The Flock (RHINO, Kurgan & Riggs) bes. Sting & Vampiro nach GORE von RHINO an Vampiro durch einen Tisch [7 Min]

      Im Ring stand ein Tron und vier männliche, halbnackte Models, wonach April Hunter die unumstrittenste Königin des Wrestlings ankündigte: Rena Mero. Die kam übertrieben freundlich winkend zum Ring, ließ sich von jedem der Männer Blumen geben und setzte sich in ihren Tron. Doch plötzlich war Madusa da, die direkt mal April via Clothesline aus dem Ring fegte, wonach sie Rena mit einer Ohrfeige überraschte, so dass ihre Krone vom Kopf fiel. Rena flüchtete, genau wie alle Männer, wonach Madusa die Krone und den Stab zerstörte. Sie machte sich kampfbereit, doch Rena Mero dachte gar nicht daran zurück in den Ring zu kommen.

      - No. 1 Contenders Match:
      AJ Styles bes. Monty Brown via DQ, nachdem Brown wütend auf Styles in der Ecke einprügelte und sogar den Ref niederschubste. [7 Min]
      *Für die DQ gab es eine demütigende Ohrfeige des Alpha Male gegen den armen Ref. Danach verpasste er dem überraschten Styles den Pounce, doch die Musik von Jeff Jarrett (C) ertönte. Der ging entschlossen in den Ring, wo er sich nach kurzem Staredown einen Brawl mit dem Alpha Male lieferte. Der Champion setzte sich nach Spinebuster durch und wollte den Stroke ansetzen, doch Commissioner Glen Gilberti lenkte ihm mit wütenden Beschimpfungen vom Ringrand aus kurz ab. Dies nutzte Brown zu einem Tritt zwischen die Beine aus, um Jarrett dann den Dominator zu verpassen. Es folgte nach genüsslichem Warten der Pounce, wonach Brown das Titelgold einfach wieder mitnahm. Gilberti guckte nicht unzufrieden, während Jarrett und Styles erst langsam wieder zu sich kamen.

      ---

      Und nächste Woche:

      - World Heavyweight Titel Three Way Dance: Jeff Jarrett (C) vs. Monty Brown vs. AJ Styles!
      - Vampiro vs. Mike Awesome
      - US Titel Open Challenge: Sabu (C) vs. ???
      - Truecolucion vs. MCMG
      - The new Kidz (Jeff Hardy & Shannon Moore) in Action

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • NITRO 193 (aufgezeichnet)

      Shockwave-Tapings:
      *Paul London bes. Bryan Lawler
      *Doug Williams bes. Robbie Brookside
      *Six Man Tag: The Outlaws & Petey Williams (C) bes. AMW & Elix Skipper nach einem Canadien Distroyer gegen Skipper

      Heute bei NITRO:
      - World Heavyweight Titel Three Way Dance: Jeff Jarrett (C) vs. Monty Brown vs. AJ Styles!
      - Vampiro vs. Mike Awesome
      - US Titel Open Challenge: Sabu (C) vs. ???
      - Truecolucion vs. MCMG
      - The new Kidz (Jeff Hardy & Shannon Moore) in Action

      Im wöchentlichen Rückblick sah man wie Monty Brown ein Rematch um seinen Belt forderte, was in einer Herausforderung an No. 1 Contender AJ Styles endete. Das Match endete ohne klaren Sieger und Jarrett elite raus, um Styles zu retten, doch nach Gilberti-Ablenkung und einem Tritt zwischen die Beine triumpfierte am Ende Monty Brown. Heute Nacht treffen die drei in einem Three Way Dance um den wertvollsten Belt im Business aufeinander! Nach dem Vorspann sah man außerdem das Rededuell aus der Vorwoche zwischen Vampiro und Mike Awesome, was zum jetzt folgenden Match führte …

      - Vampiro vs. Mike Awesome endete im Double Countout, als Vampiro einen Verticalsuplex auf der Rampe zeigte und danach angeschlagen knapp zu spät in den Ring zurückkam. [7 Min]
      *Vampiro war über das Ergebnis nicht glücklich und hielt sich die Rippen, als er plötzlich realisierte, dass vier Männer in Screammasken aus dem Publikum um den Ring geschlichen kamen. Er starrte nach draußen, als die vier Maskierten, die ihn umzingelt hatten, sich als das Flock in Form von Kanyon, Riggs, Lodi und Kurgan outeten. Sie umkreisten ihn und stürmten dann den Ring. Vampiro wehrte sich gegen alles und jeden, doch RHINO stand plötzlich auch noch im Ring und packte den GORE aus. Danach ging das gesamte Flock brutal auf Vampiro los! Sid Vicious stürmte den Ring mit einem Stuhl und alle Heels flüchteten … alle außer Lodi, der nicht aufgepasst hatte und daher den Stuhl und dann noch eine Powerbomb abbekam!

      Monty Brown kam zum Ring und nannte es lächerlich, dass er heute Nacht nicht die One-on-One-Chance erhält sich das zurück zu nehmen, was ihm gehört, das zu tun was getan werden muss, dem Schicksal freien lauf zu lassen und das unvermeindliche passieren zu lassen. Es sei lächerlich, dass er nur in einem Three Way Match mit einem No Name wie AJ Styles stehen muss. Dessen Musik unterbrach direkt. AJ Styles erklärte, dass es ihm ganz egal sei, ob er einen, zwei oder 50 Gegner habe, heute Nacht sei das gekommen wofür er sein Leben geben würde, und er werde ganz einfach jeden der in seinem Weg steht den Styles Clash verpassen. Und genau das sei der Unterschied zwischen den beiden, er werde handeln, während Brown nur hier sei um Ausreden zu finden. Der Alpha Male atmete durch und stellte dann klar, dass der Unterschied zwischen beiden eigentlich zwei Nullen auf dem Gehaltszettel sei. Alleine wie AJ in seinem Shirt und alten Jeans rumlaufe lasse jeden erkennen, wer hier im Ring Championshipmatterial sei.

      Außerdem habe er ihn nicht ausreden lassen, denn AJ bekomme einfach den Pounce und könne dann heulend Backstage gehen, um am Monitor den legendären Titelgewinn des Alpha Males zu sehen. Der Face entgegnete, dass der wahre Unterschied zwischen ihnen sei, dass er Herz habe und genau deswegen müsse man ihn umbringen, um ihn von dem zu entfernen, wofür er Jahre lang hart gearbeitet habe. Der ex-Champion entschied sich dann dazu, dass er Styles als Kontrahenten akzeptiere, da er das unglaubliche Feuer in seien Augen sieht. Brown bot einen Handshake an, doch als AJ naiv annahm wurde er danach hinterrücks attackiert. Brown trat wütend auf AJ ein, doch Jeff Jarrett (C) stürmte raus und er zog sich zurück. Jarrett stellte dann klar, dass AJ 10 mal mehr Mann sei als Brown. Doch heute Nacht werde er nicht das wichtigste in diesem Business hergeben, sondern er werde ganz einfach beide besiegen und am Ende des Abends das Gold in die Luft strecken. „Sorry, AJ!“

      - MCMG (Alex Shelley & Chris Sabin) bes. Truevolucion (Ron Killings & Sonny Siaki) [4 Min]
      *Danach beschwerte sich Killings bei Siaki über die Niederlage, der ihn überredete sich zu beruhigen. Jedoch nur kurz, denn Killings attackierte Siaki überraschend mit einem Tritt zwischen die Beine. Es folgte der Truth or Conseqence, wonach Killings auf seinen Partner am Boden spuckte. – HEELTURN!

      - Sean O`Haire bes. Tyson Kidd mit seinem TKO [5 Min]
      *Tomko und an anderer Stelle Harry Smith durften das Match nur Backstage verfolgen.

      Trinity eilte Backstage zum gehenden Ron Killings, um aufgeregt zu fragen was er da gerade getan habe. Der starrte seine ex-Managerin an und sagte er brauche Siaki nicht, er brauche sie nicht. Er sei der Star hier und es sei verdammt nochmal Zeit den Balast abzuschütteln. Er ließ Trinity stehen.

      - The new Kidz (Jeff Hardy & Shannon Moore) bes. Juventud Guerrera & Psychosis via Twist of Fate und Halo-Kombination [6 Min]
      *The Outlaws (Kip James & The Road Dogg) waren die sehr gut gelaunten Gast-Kommentatoren des Matches.

      AJ Styles trainierte Backstage hart für sein heutiges Titelmatch, in der wichtigsten Nacht seiner bisherigen Karriere!

      - US Titel Open Challenge:
      Sabu (C) bes. PCO per Einroller [8 Min]
      *Auf dem Weg in den Backstagebereich wurde Sabu hinterrücks von D`lo Brown attackiert und mehrfach mit den Rippen gegen die Absperrung gedonnert.

      In einem Backstageinterview hypte Jeff Jarrett (C) erneut die Bedeutung des heutigen Main Events.

      - Ladies Tag Team Match:
      Madusa & Dark Angel bes. April Hunter & Jacqueline via DQ, als Rena Mero hinterrücks Madusa angriff und dann mit der Sablebomb abfertigte. [5 Min]
      *Kurz darauf wurde für nächste Woche Madusa vs. Rena Mero angekündigt!!!

      - World Heavyweight Titel Three Way Dance:
      Jeff Jarrett (C) bes. Monty Brown und AJ Styles via Stroke gegen Styles [12 Min]
      *Mit einem Staredown zwischen dem auf der Rampe jubelndem Jeff Jarrett und dem im Ring wütend nachstarrendem Monty Brown endete die dieswöchige NITRO-Ausgabe, die vorletzte des Jahres.

      --

      Und bei der letzten regulären NITRO-Sendung des Jahres sehen wir:

      - Six Man Tag Team Match: Sting, Vampiro & ??? vs. The Flock
      - World Tag Team Titel Three Way Match: The new Hart Foundation (C) vs. The Outlaws vs. MCMG
      - Ron Killings äußert sich über seine Taten gegen Sonny Siaki
      - Wer ist die König im Wrestling?: Madusa vs. Rena Mero
    • NITRO 194 – Before Christmas Episode (live)

      *Three Way Dance: PCO bes. Too Cold Scorpio und Chris Raaber
      *Dark Angel & Trinity bes. April Hunter & Jacqueline
      *Monty Brown bes. Kip James (mit The Road Dogg) via Pounce

      Beim letzten regulären NITRO des Jahres:
      - Six Man Tag Team Match: Sting, Vampiro & ??? vs. The Flock
      - World Tag Team Titel Three Way Match: The new Hart Foundation (C) vs. The Outlaws vs. MCMG
      - Ron Killings äußert sich über seine Taten gegen Sonny Siaki
      - Wer ist die Nummer 1?: Madusa vs. Rena Mero

      Sting & Vampiro kamen zum Ring. The Icon erklärte, dass er in der letzten Wochen nicht da war. Dies war ein großer Fehler und er entschuldige sich hierfür bei seinem Bruder. Er glaubte der Krieg sei vorbei, doch das Flock hat Vampiro erneut hinterrücks attackiert. Wer tut so etwas? Die Antwort ist einfach: Feiglinge. Vampiro ergänzte, dass das Flock es offensichtlich noch nicht wisse, aber der Krieg sei nun auf einem neuen Level, und das würden sie alle furchtbar bereuen. Sting forderte sie zu einem finalen Six Man Tag Team Match heraus. Eigentlich wollten sie Sid in ihrem Team haben, aber Gilberti buchte ihn stattdessen in ein Handicap Match gegen Kurgan und Lodi. Doch er habe einen Anruf gemacht und er sei überzeugt, dass sie genau den richtigen Partner für heute Nacht gefunden haben. Vampiro möge besorgt gucken, doch Sting zeigte sich sicher, dass ihr Partner rechtzeitig zum heutigen Main Event auch wirklich auftauchen wird. The Flock tauchte auf der Rampe auf und RHINO erwähnte wieviel Spaß es doch mache Sting und Vampiro zu gorren. Vor zwei Wochen wurden die beiden besiegt, letzte Woche lag Vampiro hilflos am Boden wie eine Made, doch dies alles sei vergessen, wenn sie heute das Flock besiegen. Er grinste und schrie daraufhin, dass genau dies nicht passieren werde. Sting, Vampiro und welcher Freak auch immer dumm genug sei, würden noch bereuen heute Morgen aufgestanden zu sein!

      - Jeff Hardy (mit Shannon Moore) bes. T-Duxx (mit April Hunter) via Swanton Bomb [6 Min]
      *Zuvor hielt Moore einen Mistelzweig über April, die verwirrt war und dann geküsst wurde vom Face. T-Duxx war dadurch so abgelenkt, dass er den Twist of Fate und die Swanton Bomb zum Face-Sieg kassierte.

      - Handicap Match:
      Sid Vicious bes. Kurgan & Lodi (mit The Flock) via Powerbomb an Lodi [6 Min]
      *Kurz vor Ende des Matches waren Sting & Vampiro mit Baseballbets regungslos auf der Rampe stehend zu sehen, so dass das Flock letztendlich doch nicht eingriff und sich nach dem Match dann auch zurückzog.

      Ron Killings kam zum Ring und sprach darüber wie sehr er es liebte in der letzten Woche Siaki zu hintergehen. Der habe ihn all die Monate gebremst und sei seine Schwachstelle gewesen. Und genau darum habe er getan was Siaki verdiente. Nun sei die Zeit gekommen dieses Stück Dreck hinter sich zu lassen und eine große Zukunft zu beginnen. Sonny Siaki tauchte auf der Leinwand auf. Er trug eine Halskrause und sagte, dass er Killings wirklich für einen Freund hielt und ihm blind jederzeit den Rücken zugedreht hätte. The Truth erwiderte, dass Siaki nur nützlich für ihn war, nicht mehr, nicht weniger. So etwas wie Freundschaft gäbe es in diesem Business nicht. Siaki erinnerte daran, dass Killings das Gegenteil von dem sei wofür Weihnachten steht. Eigentlich wolle er ihm zu Weihnachten vergeben, aber nun wünsche er sich einfach nur ein Geschenk. In zwei Wochen will er Killings One-on-One im Ring haben. The Truth sagte Gilberti müsse das Match nicht schenken, sondern er schenke es Siaki, aber nur damit er ihn vor all diesen Menschen demütigen kann.

      - D`lo Brown bes. Too Cold Scorpio via Frogsplash [7 Min]
      *D`lo konnte sich jedoch nicht freuen, denn Sabu (C) kam trotz Rippenverband raus und es gab einen wilden Brawl der beiden. Letztendlich zeigte D´lo einen Tiefschlag und prügelte dann auf den Face ein. Paul London, Petey Williams, Jonny Storm, Doug Williams und Kid Kash rannten jedoch raus und umzingelten D`lo. Der versuchte sich offensichtlich bei allen einzuschleimen, doch kassierte dann doch alle fünf Finisher plus noch den 630 Splash von Scorpio. Danach verschwanden die Faces und Sabu holte einen Tisch in den Ring, legte D`lo herauf und zeigte seinen Legdrop mit Stuhl hindurch, um sich dann mit dem US Titel feiern zu lassen.

      - World Tag Team Titel Three Way Match:
      The new Hart Foundation (C) bes. The Outlaws und MCMG via Running Moonsault von Tyson Kidd auf Alex Shelley [8 Min]
      *Sean O`Haire & Tomko kommentierten dieses Match. Sie gaben bekannt, dass sich ihr Weihnachtswunsch dank Gilberti erfüllt habe, denn anstatt heute in einem Four Way um die Titel zu stehen erhalten sie ihr Match erst beim ersten NITRO im neuen Jahr, und zwar gegen die Sieger von heute.
      *Nach dem Match gab es einen Staredown der Hart Foundation mit O`Haire & Tomko rund um das Kommentatorenpult.

      - Ladies Action – Who is the queen of Wrestling?:
      Madusa bes. Rena Mero (mit April Hunter) durch DQ, da April eingriff, als Madusa gerade den Sieg sicher hatte. [5 Min]
      *Madusa konnte April auskontern und abfertigen, während Rena Mero sich im Hintergrund feige zurückgezogen hatte. Madusa starrte ihr wütend nach.

      Es wurden Szenen von Jeff Jarrett (C) bei Charityaktionen gezeigt.

      - Cruiserweight Action:
      Juventud Guerrera & Psychosis bes. Petey Williams (C) & Paul London, nachdem Williams nach kurzer Zeit keine Lust mehr hatte und den Ring verließ, wonach London beide Mexikaner versuchte abzufertigen, doch am Ende nach Double Team Move gepinnt wurde. [7 Min]

      Main Event-Zeit! Das Flock kam raus und machte sich darüber lustig, dass sie aus sicherer Quelle wissen, dass der mysteriöse Tag Team Partner von Sting & Vampiro nicht hier sei. Darum gäbe es wieder einmal ein Handicap Match und trotz Weihnachten würden damit heute Abend die „Guten“ verlieren. Sting & Vampiro sollten raus kommen, alles geben und am Ende als große Verlierer am Boden liegen bleiben. Die Faces kam auch raus und Sting entschuldigte sich bei Vampiro und den Fans offiziell dafür, dass der Mistery Partner, den er anrief nicht hier ist. Doch das Licht ging aus und danach stand RAVEN (nach über drei Monaten Pause) plötzlich im Ring und prügelte auf das gesamte Heel-Stable ein. Sting und Vampiro stürmten den Ring und es ging mit Chaos unter großem Jubel los …

      - Six Man Tag Team Match:
      Sting, Vampiro & ? = RAVEN bes. The Flock (RHINO, Kanyon & Riggs, mit Kurgan & Lodi) nach Evenflow-DDT von Raven an Riggs [10 Min]
      *Zuvor schlich sich Kurgan mit einem Stuhl an, doch Sid Vicious war da und warf ihn nach kurzem Brawl über die Absperrung.

      ---

      NITRO 195 (Best off & ein aufgezeichnetes Match)

      - Exklusiv-Match: Jeff Jarrett, Sid Vicious, Jeff Hardy & The new Hart Foundation (mit Dark Angel) vs. Monty Brown, Mike Awesome, T-Duxx, Sean O`Haire & Tomko (mit April Hunter)
      - Ausführliche Rückblicke auf das Jahr 2004


      Monty Brown betrat Backstage eine Kabine, in der Mike Awesome, T-Duxx, O`Haire und Tomko saßen. Er erinnerte daran, dass er heute Nacht von allen eine erstklassige Leistung erwarte, denn heute Nacht würden sie alle in die Geschichte eingehen, im letzten großen Match des Jahres sollten sie als Gewinner in die Geschichtsbücher eingehen. Awesome unterbrach stinksauer und fragte ihn warum er sich so einen Mist anhören musste. Brown antwortet er sei der Teamleader, der Champion im Team. Awesome antwortete provozierend er sehe keinen Belt und legte sich mit ihm an. T-Duxx mischte sich ein und meinte sie hätten zwar Muskeln, doch jeder hier wisse er sei das Gehirn des Teams, bei weitem. Awesome & Brown blickten ihn wütend an, doch O`Haire & Tomko schlichteten. Es wurde weiter diskutiert, doch aus dem Hintergrund kam April Hunter, die für Ruhe sorgte und klar stellte es gehe heute um Sid, Jarrett, Hardy und die Harts, gemeinsame Feinde, die zum Jahresende einen Arschtritt für die Geschichte verdienen. Alle Heels nickten.

      Es ging in die Halle (Aufzeichnung nach der letzten Woche), wo die Kommentatoren dieses 10 Man Tag Team Match hypten, doch diese Nacht sei eine ganz besondere, da man zurückblicken werde auf ein großes Jahr WCW. Und man könne darüber nicht sprechen ohne das Flock zu erwähnen und dessen unglaubliche Wandlung. Es folgte ein Rückblick darauf wie das Flock Raven hinterging und auf die folgende Fehde, bevor es in die erste Match-Wiederholung des „Best of 2004“ ging …

      Match-Rückblicke:
      - Flock-Challenge Final: RHINO (mit The Flock) bes. Raven beim Hallween Havoc
      - Sabu bes. AJ Styles (mit Larry Zybisko) (erstes Januar-NITRO)
      - Mixed Tag: Dark Angel & Sid Vicious bes. April Hunter & T-Duxx
      -> danach sah man neue Szenen: T-Duxx stürmte den Produktionstruck und schrie dort wütend herum, dass man hier zeigte wie eine Frau ihn pinnte. Niemand im Truck wollte schuld sein, darum schwor er im heutigen Main Event Sid Vicious eine Lektion zu erteilen.
      - The new Hart Foundation (in ihrem Debütmatch) bes. AMW bei NITRO 145 im Januar

      Jarrett, Sid, Hardy und die Hart Foundation saßen Backstage in einer Kabine. Man nickte sich gegenseitig zu, ganz anders als in der Heel-Kabine

      Match-Rückblicke:
      - World Titel Match: Monty Brown (C) bes. Vampiro bei NITRO 178 vom 01.09.
      - Jeff Jarrett gewann eine 15 Man No. 1 Contender Battle Royal – Teilnehmer: Jarrett vs. Jeff Hardy vs. RHINO vs. AJ Styles vs. Hernandez (mit Larry Zybisko) vs. Ron Killings vs. Sonny Siaki vs. Alex Shelley vs. Chris Sabin vs. Sean O`Haire vs. D`lo Brown vs. Buff Bagwell vs. Robbie Brookside vs. Bryan Lawler vs. Chris Raaber bei NITRO 173 im Juli
      - Sting bes. RHINO von Starrcade

      - Special Year End MAIN EVENT - 10 Man Tag Team Match (neu):
      Jeff Jarrett, Sid Vicious, Jeff Hardy & The new Hart Foundation (mit Dark Angel) bes. Monty Brown, Mike Awesome, T-Duxx, Sean O`Haire & Tomko (mit April Hunter), als Hardy T-Duxx pinnte, der zuvor eine Powerbomb von Sid abbekommen hatte [18 Min]