Recherche-, & Ressource-Quellen für Diaries

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Recherche-, & Ressource-Quellen für Diaries

      Roster & Talente


      Diary-Schreiber haben etliche Möglichkeiten, Nachforschungen zu ihrem Szenario anzustellen. Allen voran Wikipedia wuchs über die Jahre zur Anlaufstelle Nr. 1 in Sachen Wrestling heran. Anfangs gab es lediglich sehr grobe Roster-Übersichten und Wrestler-Einträge, doch mittlerweile kann dort ein wahres Sammelsurium an Informationen vorgefunden werden.

      WWE-Roster: en.wikipedia.org/wiki/List_of_WWE_personnel

      Dieser Wikipedia-Eintrag ist nicht nur stets brandaktuell, sondern reicht dank der „View-History“-Funktion bis in den August 2005 zurück. Es werden nicht nur die Talente von RAW und SmackDown! genannt, sondern auch sämtliche Wrestler in den jeweiligen Nachwuchsligen, Backstage-Mitarbeiter, Offizielle und viel mehr. Ebenso gibt es zu fast jedem Wrestler ausführliche Einträge mit Karriere-Zusammenfassungen, Trademark Moves, Championship-Regentschaften, Theme-Songs – das Rundum-sorglos-Paket für jeden Diary-Schreiber, der mit einem halbwegs aktuellen WWE-Szenario arbeitet.

      TNA-Roster (bis August 2005): en.wikipedia.org/wiki/List_of_Impact_Wrestling_personnel

      NJPW-Roster (Oktober 2006): en.wikipedia.org/wiki/List_of_…n_Pro-Wrestling_personnel

      ROH-Roster (September 2005): en.wikipedia.org/wiki/List_of_Ring_of_Honor_personnel

      Lucha Underground (April 2015): en.wikipedia.org/wiki/List_of_Lucha_Underground_personnel

      WCW Alumni: en.wikipedia.org/wiki/List_of_…pionship_Wrestling_alumni

      Natürlich gibt es auch Einträge für alle gängigen Companies dieser Welt – von Mainstream bis Independent.

      Welche Quellen können bemüht werden, wenn es um Szenarien geht, die vor 2005 spielen? Die Seite solie.org bietet Roster von WWF, WCW, ECW und NWA von 1986 bis 1998. Ebenso findet man auf der Seite Titel-Regentschaften und (Kayfabe-)Interviews aus der damaligen Zeit.

      Für alle weiteren Lücken (z.B. von 1999 bis 2005 oder alles vor 1985) gibt es die Seite Wrestlingdata.com (internationale Version von Genickbruch.com). Wenngleich die Navigation etwas umständlich ist, findet man auf der Seite so gut wie lückenlose Übersichten von Roster, TV-Shows und mehr. Wichtig: Die Akteure werden immer mit ihren aktuellen Gimmicks angezeigt, sodass ein „Blackjack“ Bradshaw dort als John „Bradshaw“ Layfield auftauchen kann.

      Show-Archive und Zeitgeist


      Das Auflisten aller Wrestler und Champions ist in der Regel aber noch nicht genug. Hat man den Anspruch, ein möglichst „reales“ Abbild der damaligen Zeit seinen Lesern zu präsentieren, muss man sich ein Bild von der damaligen Gesamtsituation machen: Welche Talente waren auf dem aufsteigenden Ast bzw. hatten Potential? Wer hat gute Reaktionen bekommen? Wie wurden die Gimmicks gespielt? Was ging damals eventuell sogar durch die Dirtsheets und im Backstagebereich?

      Um sich ein visuelles Bild von Präsentation und Darstellung zu machen, gibt es bekanntlich mittlerweile das WWE Network, das umfangreiche Archive alter Ausgaben bietet. Neben RAW und SmackDown!, die beinahe lückenlos vorzufinden sind, sind auch Ausgaben von WCW Nitro, Thunder, ECW und alten Independent-Ligen im Angebot. Abgerundet wird dies mit einigen Highlights aus vergangenen Territory-Tagen. Das WWE Network kostet im Monat 9,99€, als Neukunde ist der erste Monat kostenlos. Das gesamte Angebot des Networks findet ihr auf Wikipedia.

      Auch Impact Wrestling bzw. deren Eigentümer Anthem Sports & Entertainment wartet mittlerweile mit einem eigenen Streaming Service auf. Das Global Wrestling Network besticht in erster Linie natürlich mit dem umfangreichen Videokatalog von TNA bzw. Impact Wrestling, wenngleich die Bibliothek aktuell noch etliche Lücken aufweist. Ebenso zeigt der Streaming Service Shows diverser Indy-Promotions.

      Da Diaryschreiber in der Regel Freunde des geschriebenen Wortes sind, kann solch ein Streaming-Marathon schon einmal zeitraubend oder gar nervig werden. Aber natürlich gibt es im Internet diverse Blogs und Seiten, die alte Wrestling-Shows zusammenfassen und bewerten. TheHistoryofWWE.com bietet umfangreiche Zusammenfassungen von WWE (1963 bis 2012), TNA (2002 bis 2012), ROH (2002 bis 2012), Smoky Mountain Wrestling (komplett), Jim Crockett Promotions / WCW (1983 bis 2001) und die originale ECW (1992 bis 2001). Die Zusammenfassungen schwanken in ihrem Umfang und Qualität. Zumeist ist aber ersichtlich, wer Face bzw. Heel war und warum sich Wrestler gegenüberstanden.

      Der inoffizielle Friedhof der WCW ist ohne Frage DDTDigest.com. Dort gibt es detaillierte Reports für alle WCW Shows, die jemals ausgestrahlt wurden. Es handelt sich dabei um Echtzeit-Berichte aller A-, B-, und C-Shows der Company, die im Jahre 2001 letztendlich von der damaligen WWF aufgekauft wurde.

      Unter rspw.org/petrie/ findet ihr eine Zusammenfassung der Monday Night Wars aus Fan-Sicht. Sowohl Nitro als auch RAW werden beleuchtet und mit subjektiven Meinungen angereichert.

      Ein Schmankerl für Wrestling-Nerds findet ihr unter rspw.org/tidbits/. Von 1990 bis 2002 schrieb Herb Kunze Reviews zu den damaligen Weeklies der Mainstream Promotions (auch Japan & ECW) sowie interessante Dirtsheet-Gerüchte und Insider-News.

      Eine weitere interessante Seite ist WrestlingRecaps.com. Die Autoren dieses Blogs schauen sich regelmäßig alte Wrestling-Shows an, setzen diese in einen Kontext und bewerten sie. Ergänzt werden diese Beiträge teilweise um damalige Backstage-Ereignisse und Insider-Wissen.

      Wer gezielt nach losen Matches oder Angles sucht, ist natürlich auch mit den gängigen Videoplattformen dieser Welt beraten. Neben YouTube (u.a. WWE und Impact Wrestling haben dort eigene Channels) hat sich auch Dailymotion als verlässliche Quelle erwiesen.

      Abschließend sei euch auch noch die Seite web.archive.org ans Herz gelegt: Dort könnt ihr alte, gecachte Stände diverser Internetseiten aufrufen, darunter auch WWE.com oder WCW.com. Für Historiker immer einen Klick wert.

      Als deutschsprachige Anlaufstelle für alte News und Gerüchte hat sich die Archiv-Funktion von Moonsault.de als gelungene Anlaufstelle etabliert. Die WWE-News beginnen dort beispielsweise im August 2003 mit dem SummerSlam.

      Grafiken, Bilder & Logos


      In Sachen Bilder und sogenannte „PSDs“ (Slang-Begriff für „ausgeschnitte“ Bilder von Wrestlern, Logos, Titeln etc.) war PSD-Dreams.org jahrelang die erste Anlaufstelle. Nachdem deren Server aber vor einigen Monaten ausfiel und man den Datenbestand nicht wiederherstellen konnte, sind so gut wie 90% der Inhalte verschwunden. Somit eignet sich die Seite "lediglich" noch für brandaktuelle Bilder.

      Als Ausweichlösung kann Google Bilder verwendet werden: Sucht einfach nach „Suchbegriff + PNG“ und mit etwas Glück findet ihr ausgeschnittene Talente und andere Ressourcen.

      Weitere Links


      Cagematch.de: Neben Genicksault.de die wohl umfangreichste Wrestling-Datenbank. Sowohl in Deutsch als auch in Englisch verfügbar. Die Seite musste vor einiger Zeit alle Bilder von der Seite löschen, da die WWE mit einer Klage drohte (laut eigener Aussage des Admins).

      onlineworldofwrestling.com: Sehr umfangreiches Archiv an Results und Reports von allen relevanten und weniger relevanten Promotions

      IndeedWrestling: Wrestling-Statistiken, teilweise sehr tiefgreifend.

      Pro Wrestling History: Weitere historische Ergebnisse und Berichte aus aller Welt

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von pokusa ()

    • Die Verantwortlichen Editoren hinter den Wrestling-Artikeln auf Wikipedia haben sich dazu entschlossen, die "In-Wrestling"-Sektion zu streichen. Somit fehlen nun alle Signature und Finishing Moves, Theme Songs, Tag Team Partner, Manager und mehr. Somit sind Wikipedia-Artikel über Wrestler plötzlich zu 90% nutzlos. Es sei denn man möchte wissen, was Wrestler X irgendwann im Jahr Y On-Air gemacht hat. Vor allem die Leute, die bei den WWE Videospielen CAWs erstellen und Move-Sets anlegen, sind ziemlich lautstark am Kotzen. Auch Diary-Schreiber dürfte das betreffen.

      Als Alternative gibt es das "Pro Wrestling Wiki", das viele Sachen sowieso von Wikipedia kopiert hat. Hier gibt es noch die Move-Listen etc.

      Fun Facts: Wie man so auf Reddit liest, hat jedes "Oberthema" bei Wikipedia bestimmte "Chef-Editoren", die Sachen bestimmen etc. So gibt es ein paar Leute, die alle Artikel über Wrestling begutachten usw. Die meisten davon sollen gar kein Wrestling schauen und Signature Moves als nicht relevante Informationen über einen Wrestler bezeichnen. Auf Reddit wurde einer dieser Editoren privat von einem Benutzer drauf angesprochen und er hat sehr pampig und besserwisserisch reagiert.

      Klar, solche Listen sind wahrscheinlich echt schwer aktuell zu halten. Aber es war eben die beste Quelle für sowas. Und generell finde ich, dass Wikipedia jegliche Form von Informationen - wenn sie seriös belegt sind - publizieren sollte. Informationen einfach zu streichen, und dann auch noch relevante, spricht ja eher gegen den Grundgedanken der Plattform.
    • Neu

      Ja, damit ist Wikipedia plötzlich sehr wertlos für den Diaryschreiber geworden.
      Ich habe die Signaturmoves auch immer aus der Sektion entnommen.
      Teilweise werden diese ja bei Cagematch gepflegt teilweise auch ebenso wenig.
      Es ist wirklich schade darum und zeigt wieder einmal welch dämliche Blasen es im Internet gibt. Wenn Leute denken sie seien plötzlich diejenigen, die entscheiden was relevant ist und was nicht.
      Mir ist das schon vor ein paar Wochen aufgefallen, aber danke für die Hintergrundinfos, pokusa!
    • Neu

      Es wird immer schwere eine gute und aktuelle Wrestlingpage zu finden. Würde man alle Pages vereinen, ist das möglich. Aber manchmal da sucht man bei Genickbruch, was man bei Cagematch nicht findet. Das ewige hin und her, manchmal auch noch alles sehr lückenhaft. Okay, dass sind alles große Seiten und das braucht Arbeit / Zeit. Nur kommt es mir so vor, dass man sich auch keine Mühe mehr gibt?

      Allerdings gebe ich der WWE auch etwas "Schuld", die ja verbietet ihre Logos usw zu benutzen. Damals wurde WWE-Germany von der echten WWE ja ermahnt alles mit Logo & Bilder verschwinden zu lassen. Auch das "WWE Germany" musste weg, da man sonst drohte mit Klage. Einerseits ist es das typische Verhalten einer Firma wegen Compyright. Nur manchmal ist scheiße, einfach auch nur scheiße.

      @pokusa eventuell Dein Traum einer Wrestlingseite noch mal zu überdenken :D
    • Neu

      Vor allem sehr kurzsichtig damals. WWE Germany war auch meine erste Newsseite damals so 2005 wo ich immer alles verfolgt habe.
      Ich verstehe diese Unternehmen nicht. Die Fans wollen ja das beste für die Company und betreiben doch Werbung.
      Aber die Nutzung von Bilddateien im Internet wird aufgrund neuer EU-Richtlinien eventuell ein großes Problem sein.

      trend.at/branchen/rechtsschutz…eil-urheberrecht-10264594
    • Neu

      Nicht nur Fotos, auch Videos und Co. Das merkt man an Youtube besonders. Die ganzen Youtube "Stars" zeigen sich gegenseitig an, wegen Bildmaterial, Videos, Aussagen etc. Durch diese neuen Richtlinien kann man jemanden schnell ans Bein pinkeln. Ich weiß nicht ob man das nicht hätte besser lösen können..

    Inhaltsverzeichnis

    1. Roster & Talente
    2. Show-Archive und Zeitgeist
    3. Grafiken, Bilder & Logos
    4. Weitere Links