World Wrestling Entertainment 2004 - Live Your Dream!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



    • WWE SmackDown
      13.05.2004
      Lawlor Convention Center - Reno, Nevada

      Commentators: Michael Cole & Tazz

      WWE SmackDown startet mit dem üblichen Intro, gefolgt vom Rückblick letzter Woche. Michael Cole und Tazz sagen natürlich vorher auch kurz Hallo und sprechen dann über das seltsame Segment mit Booker T und Eddie Guerrero. Michael Cole fandet Booker T´s Party zum fremdschämen, während Tazz es irgendwie ganz amüsant fandet. Doch wie geht es nun weiter? Es sind noch wenige Tage bis zum WWE Judgment Day, der wohl auch entscheiden wird wer als neuer oder alter WWE Champion diesen verlassen wird. Genug geredet, starten wir mit der heutigen Show!

      Singles Match
      Akio vs. Spike Dudley
      Cruiserweight Action im heutigen Opener. Akio trifft auf den kleinen Dudley Boy, Spike Dudley. Und dieser ist wohl der Fanliebling. Der Japaner Akio wirkt eher konzentriert und droht gleich mit einem Spinning Kick, der nur knapp das Ziel verfehlt. Doch dann täuscht er eine Attacke vor, die in einem Spring Board Moonsault endet. Dudley kippt dabei um wie ein Baum und wir gleich in einen Hold genommen. Der Dudley Boy powert sich hoch und zeigt einen Back Drop gegen Akio. Im Lauf setzt es noch eine Kopfschere, gefolgt eines Inside Cradles. Das Cover wirkt nur bedingt und Akio befreit sich. Schnell zeigt er einen Superkick, der Dudley in eine Ringecke fliegen lässt. Der Japaner steigt auf das Toprope und setzt zu einem Tornado DDT an, doch im Schwung wirft Dudley ihn von sich weg. Fix krallt er sich den Kopf seines Gegners und zeigt den Dudley Dog! Eine harte Aktion, die nach dem Cover mit einem Sieg belohnt wird.
      Winner Viá. Pinfall: Spike Dudley

      Und wieder haben wir wieder eine Videobotschaft von Mordecai. Er steht diesmal vor dem großen Altar, mit der Kapuze über den Kopf und dem eisernen Gegenstand in der Hand. Diesmal spricht er über die heutige kranke Gesellschaft. In seinen Augen vergiftet durch Korruption, Lügen und anderen bösen Machenschaften. Man habe zu lange gewartet und immer wieder dies kaum Beachtung geschenkt. Mordecai habe entschieden dies zu ändern. Den Sündern selbst will er in die Augen schauen und ihn befragen, ob er gerade in seine wirklichen Augen schaut. Man wird ihn hören und fürchten, denn der Tag der Entscheidung ist nahe. Und wieder endet damit dieses Video, doch jeder weiß das Mordecai nun kommen wird.

      Singles Match
      Hardcore Holly vs. Orlando Jordan
      Nach der kryptischen Botschaft von Mordecai, hören wir das Theme von Hardcore Holly. Der ehemalige Hardcore Champion kommt zum Ring, wo der Gegner bereits wartet. Orlando Jordan ist sein Name, der bei SmackDown nicht gerade einen Lauf hat. Doch das soll sich heute ändern, so denkt er. Holly brawlt Jordan beim Start in einer Ringecke zusammen und verpasst ihm eine harte Rechte ins Gesicht. Jordan will sich beschweren, doch das Petzen kommt bei Holly nicht gut an. Er haut Jordan in den Magen und wirft ihn einmal auf die andere Ringseite. Der farbige Superstar bittet um eine kurze Pause. Doch daraus wird nichts. Nach kurzer Zeit setzt es einen krachenden Alabama Slam, der Holly zum Sieg führt.
      Winner Viá. Pinfall: Hardcore Holly

      Nach seinem Match holt sich Hardcore Holly ein Mikrofon und bleibt im Ring stehen. Doch bevor er etwas sagt, rollt er unsanft Jordan aus dem Ring als wäre er ein alter Teppich. Er meint er habe die Videos über diesen Mordecai gesehen, der über seine Ankunft spricht. Holly meint, dass er ihn an WWE Judgment Day einen gebührenden Empfang bereiten wird. Viele komische Vögel habe er schon kommen und wieder gehen sein. Und genau so wird es auch bei Mordecai ablaufen. Er mag zwar mit Worten umgehen können, doch für den ehemaligen Hardcore Champion zählen nur Taten im Ring. Nach einem „Welcome, Mordecai!“, fliegt das Mikrofon zu Boden und damit steht wohl ein weiteres Match für WWE Judgment Day fest.

      Eddie Guerrero erscheint gerade im Backstagebereich, da wird er gleich von Kurt Angle abgefangen. Der General Manager ist wütend, warum hat der Mexikaner letzte Woche Booker T einfach so angegriffen? Der WWE Champion meint das Booker T dies verdient habe. Was er abgezogen hat, war eine Beleidigung für alle Latinos auf der Erde. Angle schüttelt dem Kopf. Booker T wollte Spaß und Freude mit den Menschen teilen, angeblich doch auch Ziele die Eddie Guerrero verfolgt? Guerrero möchte noch was sagen, doch Angle habe genug gehört. Er kann das nicht so stehen lassen, deshalb muss Guerrero mit den Konsequenzen leben. Sofort weiß der Mexikaner bescheid, er soll mal wieder gegen einer von Angles Auswahl antreten. Luther Reigns, René Duprée.. alle haben versagt! Guerrero hat sie alle besiegt und stolz nimmt der Mexikaner jeden Gegner als Aufwärmphase für WWE Judgment Day an. Jeder Sieg, ist für Angle ein Schlag ins Gesicht. Angle verstummt kurz und gibt dann ganz trocken an, dass Eddie Guerrero heute gegen den Undertaker in den Ring steigen muss! Da wird auch ein Eddie Guerrero ganz ruhig und Angle sagt zum Schluss, dass diese aktuelle Stille schon Angles Gewinn geworden ist. Doch nun: Werbung.

      Booker T steht im Anzug und Sonnenbrille neben Josh Mathews. Mathews spricht über die letzte Ausgabe von SmackDown, wo es zu eine Konfrontation der besonderen Art zwischen Eddie Guerrero und Booker T gekommen ist. Booker T fühlt sich beleidigt, er habe keine Ahnung warum Eddie Guerrero ihn einfach so feige angegriffen habe. Der Bookman wollte einfach Spaß und Freude bringen, er wollte einfach zeigen das er einen von “ihnen” ist. Doch Guerrero kam damit wohl nicht klar. Ja, Booker T behauptet sogar ein besserer Mexikaner zu sein als es der WWE Champion wäre. Doch für Booker T hat sich dieses Thema erledigt. Er konzentriert sich jetzt nur auf den kommenden Sonntag, wo er Guerrero besiegen wird und SmackDown als neuen WWE Champion verteten wird. Mathews fragt weiter über weitere Pläne, sehen wir noch ein Match vor WWE Judgment Day? Booker T muss leider seine Fans enttäuschen. Er wird heute kein Match mehr bestreiten, da Kurt Angle ihm persönlich einen freien Abend bestätigt hat. Und den nutzt Booker T aus, um vor dem Fernseher zu sehen wie Eddie Guerrero vom Undertaker einen kleinen Vorgeschmack hält. Die Sonnenbrille wird zurechtgerückt und Booker T verabschiedet sich für die heutige Show.

      Kurt Angle ist in seinem Büro, heute mal wohl ohne Leibwache Luther Reigns. Doch lang allein ist er nicht mehr, denn ein aufgebrachter René Duprée kehrt ein. Der Franzose schimpft was das Zeug hält. Wie kann Angle es wagen, John Cena heute seinen Titel aufs Spiel setzen zu lassen? Es sind nur noch wenige Tage für WWE Judgment Day und er sieht nur sich als potenzieller Herausforderer. Handelt es sich hier wieder um amerikanische Bevorzugung? Der Franzose flucht auf französisch weiter, bis Angle ihn stoppt. Er gibt an gerade kein Wort verstanden zu haben, trotzdem solle man ihm zuhören. Der General Manager gibt an, dass Duprée so oder so das Titelmatch am kommenden Event habe. Selbst wenn Cena heute den Titel verliert, so wird Duprée um diesen am WWE Judgment Day antreten. Weiter fügt Angle hinzu, dass er Cena genau so wenig leiden könnte wie es Duprée tun würde. Der Franzose kommt langsam wieder runter und versteht Angles Aussage. Zufrieden rümpft er die Nase und stolziert aus dem Büro. Der Olympionike schüttelt mit dem Kopf und gibt ein seufzendes “French People” von sich.

      WWE United States Championship - Singles Match
      John Cena (c) vs. Mark Jindrak
      Der United States Champion muss sich heute gegen Mark Jindrak behaupten, der von Kurt Angle ein Titelmatch zugesprochen hat. Ob es verdient ist, eine andere Frage, doch Angle versucht einfach Leuten wie Cena Steine in den Weg zu legen. Jindrak möchte sich diese Chance aber auch nicht entgehen lassen und vollführt einen sauberen Vertical Suplex gegen den Champion. Cena fightet aber zurück ins Match. Nach einer Serie von Shoulder Blocks soll der Five Knuckle Shuffle kommen, der aber nicht ausgeführt werden kann. Schnell richtet Jindrak sich auf, fängt Cena zum Snap Power Slam ab und covert. Es reicht nicht, Jindrak ist verägert. Es geht auf die Seile, wo er sich absprung bereit macht. Er fliegt aber genau in einen Punch hinein, den Cena in seiner Magengrube landen lässt. Es setzt die Proto Bomb, wo auch der folgende Five Knuckle Shuffle funktioniert. Der F-U droht, doch Jindrak landet auf den Beinen und schlägt mehrmals zu. Er flitzt in die Seile, wobei Cena sich bückt und Jindrak auf den Schulern hat. Der Finisher sitzt! Das Cover ist Formsache und Cena verteidigt.
      Winner Viá. Pinfall And Still WWE United States Champion: John Cena

      Cena erfreut sich über den Sieg und hält den Titel genau in die Kamera, wo er verkündet das Amerika wieder siegreich war und es auch nach dem WWE Judgment Day sein wird. René Duprée berachtet verägert Backstage mit, über einen Flatscreen, wie Cena noch mit den Fans abklatscht und auf eine USA Fahne im Publikum zeigt.

      Nach einer Werbung verstummt das Theme von Charlie Haas und Shelton Benjamin. Beide befinden sich schon im Ring und ziehen etwas über die Dudley Boyz her, die sie letzte Woche besiegt haben. In Benjamins Augen ein Zeichen dafür, dass ihre Tag Team Belts bald verlieren wird. Und dieses “Bald” ist schon am Sonntag, an WWE Judgment Day. Haas stimmt seinem Partner zu. Die Dudley Boyz hatten ihre Erfolge und es wird Zeit für eine moderne Ablöse. Plötzlich ertönt das Theme der Basham Brothers, die auf der Stage stehen bleiben und langsam zum Ring schreiten. Auch sie haben ein Mikrofon und raten dem World´s Greatest Tag Team sich hinten anzustellen. Sie mögen zwar gut sein, aber die Bashams sind besser. Im Ring angekommen fallen weitere Worte, die dann von dem F.B.I unterbrochen werden. Nunzio kommt mit Stamboli aus dem Backstagebereich und stehen nach wenigen Sekunden auch im Ring. Dort machts ich Nunzio über die Anzüge von Hass und Benjamin lustig, während Stamboli etwas über die verlorene Haarpracht der Bashams zu witzeln hat.

      Der Tonfall im Ring wird immer lauter und schärfer. Jedes Team sieht sich als das, was die Dudley Boyz an WW E Judgment Day enthronen wird. Plötzlich enfacht im Ring ein Brawl, alle Teams hauen sich eins vor die Mütze. Da ertönt das Theme der Dudley Boyz, die gleich zum Ring gelaufen kommen. Auch sie mischen sich unter das prügelnde Volk. Es dauert etwas, da werden Nunzio und Stamboli aus dem Ring befördert, natürlich von den Champions. Derzeigtig zeigen Haas und Benjamin einen synchronen Double Superkick, der die Bashams gemeinsam aus dem Ring rollen lässt. Da stehen sich dann nur noch 2 Teams gegenüber, die sich schon länger bekriegen. Wieder ein Brawl entsteht, Haas und Benjamin behalten stark die Oberhand. Doch die Dudleys tricksen die Beiden gekonnt aus und es setzt einen hohen 3-D gegen Charlie Haas. Voller Frust möchte Benjamin noch seinen Partner rächen, aber Bubba Ray fängt ihn ab und in aller Ruhe setzt es dann noch den What´s Uuuuup gegen den farbigen Superstar.

      Nach dem Gerangel lassen sich die WWE Tag Team Champions feiern, während die Kommentatoren die WWE Judgment Day Card durchgehen. Darunter auch das neue Match, wo Hardcore Holly auf Mordecai treffen wird.

      Singles Match
      Rey Mysterio vs. Shannon Moore
      Weitere Cruiserweight Action, Rey Mysterio darf sich mit Shannon Moore messen. Ein Match mit Tempo, wo selbst die Kommentatoren es schwer haben es in Ruhe zu kommentieren. Aber irgendwann kehrt auch der normale Verlauf zurück. Man könnte schon meinen das nach dem Toprope Frankensteiner von Mysterio Schluss wäre, doch Moore kommt mit der Hand ans Seil. Mysterio versucht es dann mit einer Springboard Aktion, fliegt aber genau in den Superkick seines Gegners hinein. Cover, Two Count! Moore trifft auf den Mexikaner ein will ihm einen Back Drop verpassen. Doch der Mexikaner kontert in einen Bulldog. Moore kriecht in das mittlerste Seil, ein Fehler, denn da sitzt der 619! In perfekter Position liegt Moore nun im Ring, wo es noch den West Coast Pop gibt. Dann ein weiteres Cover, ein Sieg für den kleinen Mexikaner.
      Winner Viá. Pinfall: Rey Mysterio

      Vor dem Main Event noch ein Video-Hype über WWE Judgment Day und dann sehen wir schon Eddie Guerrero mit einem schicken Low Rider zum Ring gefahren kommen.

      Non Title Match
      Eddie Guerrero (c) vs. The Undertaker (/with Paul Baerer)
      Der Main Event bricht an und Eddie Guerrero wirkt nun nicht mehr so lustig wie sonst. Denn sein Gegner ist der Undertaker, der im Ring keine Mine verzieht. Der WWE Champion versucht den Deadman während des Matches etwas aufs Korn zu nehmen, doch das passt dem Sensenmann überhaupt nicht. Er Antwortet prompt mit einem Running DDT und den Leg Drop außerhalb des Ringrandes. Doch Guerrero meldet sich zurück. Nach einer Kopfschere zeigt er eine Serie von Dropkicks und vollführt einen Tornado DDT. Der Mexikaner klopft sich auf die Brust und erschreckt zurück, als der Taker sich in alter Marnier aufrichtet. Zurück aus der Werbung dominiert Guerrero, der den Undertaker vom Toprope Walk runterziehen kann. Irgendwann ist der Taker aber wieder zurück im Match, mit harten Handkantenschlägen. Sogar der Chokeslam gelingt, bringt aber nicht den Sieg. Nun gehen die Anzugträger runter, die Last Ride Powerbomb soll folgen! Es geht hoch, doch Guerrero springt runter und zeigt ein Small Package. Two Count! Der Undertaker richtet sich schnell wieder auf, Big Boot, Nein, Guerrero rutscht unten durch. Der Mexikaner stürmt nun auf seinen Gegner zu, aber rennt genau in den Tombstone Piledriver rein - Bäm! Das Rest In Peace Cover folgt, was dem Undertaker einen wichtigen Sieg bringt.
      Winner Viá. Pinfall: The Undertaker

      Ein gutes Match, was der Champion verlor und trotzdem kein Titelwechsel stattgefunden hat. Der Undertaker und sein Manager nehmen die gewohnte Pose ein, doch es kommt anders als gedacht. Der Taker kniet und dann knallt das Pyro aus den Ringecken, wie man es aber von Kane kennt. Erschrocken hebt sich der Taker hoch und auf Bearer schaut verwirrend um sich. Lachend erscheint dann Kane auf der SmackDown Stage, der mal wieder versucht seinen Halbbruder einzuschüchtern. Doch plötzlich hebt der Deadman seine Arme in die Luft und wie aus dem Nichts knallen zwei Blitze hinab, die Kane nur knapp verfehlen. The Big Red Machine hat damit nicht gerechnet und liefert sich ein boshaftes Blickduell mit dem Undertaker.

      Die Kommentatoren sind der Meinung, dass soeben sich die Tore zu WWE Judgment Day geöffnet haben. Das Match zwischen Kane und dem Undertaker könnte ein Match werden, was die ganze WWE in eine andere Welt katapultieren könnte. Doch noch hat man wenige Tage Zeit, um sich auf die Apokalypse vorzubereiten. Man sieht sich dann am Tag der Entscheidung, kommenden Sonntag!
    • Smackdown startet verhältnismäßig "klein" mit Spike Dudley und Akio, die nun mal nicht zur First Class von SmackDown zählen. Ich bin bei diesem Match eher ein Fan des Japaners, der einfach der bessere Wrestler ist. Dennoch kann sich Akio in diesem Kampf durchsetzen, der doch etwas als leichte Kost durchgehen dürfte ;)

      Stan mit seiner CPW macht es vor wie man ein Mystik-Gimmick darstellt. Ich bin gespannt, ob dir dies bei Mordecai gelingt. Komischerweise hatte das Gimmick ja seine Fans und ich glaube die Leute hätten damals gerne so einen Anti-Taker gesehen anstelle von Heidenreich und Co.
      Die Videobotschaft war dann noch eher nichtssagend.

      Ich würde Mordecai nun eben nicht gegen einen Undercarder stellen. Ich denke, dass dieses Gimmick damals mit Scotty 2 Hotty auch nicht den idealen Start hatte. Hardcore Holly ist zwar ein solider Wrestler, aber ein wirklich großer Akteur ist er nicht.

      Taker vs. Eddie ist natürlich ein Topmatch für SmackDown. Ich will nicht so wirklich glauben, dass dieses Traummatch einfach bei SmackDown stattfindet. Schließlich hat Eddie vs. Taker auf jeden Fall einen PPV zu headlinen. Aber hier konnte sich abermals Mr. Angle als böser Gegenspieler positionieren.

      Booker T in seiner neuen Rolle macht großen Spass. Ich habe nur Angst, dass eine Niederlage gegen Eddie bei Judgement Day ihm sehr schaden könnte, weil er in seiner WWE kein großes Match gewinnen konnte. Ich hoffe mal, dass Du dich hier vielleicht zu einer gewagten Entscheidung traust. Aber nach dem Du bei RAW schon Probleme mit Benoit hast, wirst Du hier nicht auch noch ein Risiko gehen wollen.

      Cena bekommt es also mit Mark Jindrak zu tun. Also Jindrak bekommt bei dir auch kein Bein auf den Boden. Es ist halt auch schwierig so einen namenlosen Typen wie Jindrak gut darzustellen.
      Cena darf dann sogar noch ein wenig auf USA Hero machen. Man darf halt nicht vergessen, dass Cena damals nicht The Marine war und eher noch cooler und lässiger rüber kam als es heute so ist.

      Es gibt dann auch noch so ein richtig typisches Tag Team MischMasch. Hier bin ich auch schon eher gespannt, wie Du das beim PPV lösen wirst. Irgendwie hatten alle Teams in diesem Segment ihren Spot. Vor allem sind natürlich die Dudleyz das schillerndste Tag Team deiner Division.

      Rey Mysterio konnte sich bislang in diesem Diary auch noch nicht wirklich positionieren. Damals pendelte Rey ja zwischen Cruiserweight Division und Uppercard. Das Match hätte man vielleicht auch als Bonus beim PPV bringen können. Ich hoffe mal, dass Rey Mysterio seinen Platz auf der PPV Card bekommen wird.

      Dieser "Toprope Walk" heißt übrigens "Old School"..."Toprope Walk" klingt so nach Topmodel...so nach Tyler Breeze :D
      Aber eine cleane Niederlage in einem Non Title Match. Jetzt muss Eddie quasi schon beim PPV gewinnen, sonst hat er gar keine Overness mehr. Im Grunde ist es hier schon etwas überraschend wie der Kampf endete. So richtig gut fand ich das jetzt eher nicht.

      Kane darf dann zum Schluss auch noch auftauchen. Und die Effekte waren ganz nett, aber Kane vs. Taker war wirklich nur so wirklich spannend bei der ersten Fehde. Seit WrestleMania XX habe ich auch nicht wirklich verstanden wieso sich die beiden noch immer nicht grün sind. Es gab eher weniger Promos und Geschichte. Hier hast Du eher darauf gesetzt, dass dies ohnedies eine natürliche Feindschaft ist.

      Von daher war es eine solide SD
      Aber ich bin eher skeptisch, dass es klug war Eddie Guerrero so verlieren zu lassen.
    • Ich habe mich auch schwer getan, irgendwie hab ich die Ausgabe vor dem PPV nicht mehr gebraucht. Wie man der Kritik hört, merkt man es auch an. Nur den Taker musste ich gewinnen lassen, gegen Guerrero war er einfach zu hoch. Ich will an SD einfach die besseres Matches rausholen, SD soll ja für Wrestling stehen und RAW Entertainment. Persönlich hat es mir nichts ausgemacht das so zu booken. Dafür kann ich die aber beruhigen, Eddie vs. Booker endet passend (für meinen Geschmack).

      Mordecai ist gewagt. Bei Eugene habe ich verzichtet, dass wollte ich bei ihm nicht. Es ist einfach ein Test, sein Gimmick wird auch nicht einfach. Die Videos habe ich von der WWE übernommen und übersetzt, fand diese eigentlich aber gut gemacht. Holly als Gegner war für mich die beste Wahl, Hotty war damals schon das erste Bein im Grab.. Holly ist ein Name und solider Wrestler, irgendwie muss man ja was präsentieren.

      Trotzdem Danke für das Feedback, Kritik wird auch angenommen wie das Lob. Achja, Feedbacke Dich in Zukunft selbst :D :D
    • SmackDown - 13.05.2004

      - Ein recht kleiner aber ordentlicher Cruiserweight Opener, der die Crowd aber aufgrund der relativ unwichtigen Namen kaum anheizen dürfte.

      - Bei Mordecai muss man einfach abwarten. Das Gimmick hat Potential, den Worker an sich fand ich im Ring immer eher so semi-gut. Aber das spielt bei solch einem Charakter natürlich keine Rolle. Ich rätsel schon, wie er debütieren wird. Gleich in die Kane/Taker-Geschichte oder doch in der Midcard? Seinen Worten nach zu urteilen ist ja dann doch so als Prediger unterwegs.

      - Okay, da beantwortest du meine Frage gleich. :D Nachdem Holly Jordan wegfegt, wird er also Mordecai bei Judgment Day empfangen. Die Promo ist passend zu Holly recht farblos und beim PPV wird er natürlich unterliegen. Aber das ist völlig in Ordnung.

      - Ich habe die letzten Shows ja natürlich verfolgt und man muss schon festhalten, dass Eddie (ähnlich wie Benoit bei RAW) eine sehr schwierige Post-WrestleMania-Phase hat. Angle haut den "One on One wid daaa Undaaaattaakaaaa" Teddy-Long-Gedächtnis-Spruch raus und Eddie schaut erstmal dumm aus der Wäsche. Direkt nach seinem Comeback als Taker war er ja mehr Tweener denn Face und ich finde es gut, dass auch bei dir wenig Rücksicht drauf genommen wird, wen der Deadman vor die Fäuste bekommt. Eine große Paarung für SD.

      - Bei Booker T hast du auch aus der Not eine Tugend gemacht, aber das Gimmick wirkt jetzt auf mich persönlich wenig seriös. Booker T ist immerhin nicht irgendwer. Aber es bringt frischen Wind in die Shows und sorgt, was noch viel wichtiger ist, für etwas Heat hinsichtlich der Paarung Guerrero vs. Booker T. Ein nettes Segment.

      - Mark Jindrak ist in der Undercard, deshalb geht die klare Niederlage gegen den US Champion John Cena natürlich klar. Ich bin bekanntlich Jindrak-Fan. Er hat nie eine wirklich faire Chance bekommen und ging halt in der damaligen Masse total unter. Wie dem auch sei: Cena positioniert sich schon einmal stark gegen Renee Dupree, der 2004 schon Flatscreen-TVs am Start hat. :D Cena war damals sehr over und so patriotische Einschübe wie die Sache mit der US Flagge passen da gut ins Bild.

      - Der Tag Team Brawl wirkt zunächst generisch. Du verstehst es aber, jeder Paarung Spotlight zu geben, was mir sehr gefällt. Man muss abwarten, wie sich deine TT-Division entwickelt. Wie bereits mehrfach betont ist man froh um jedes halbwegs gute Team bei zwei getrennten Divisionen.

      - Mysterio gegen Moore liest sich schon gleich viel besser als Akio vs. Spike Dudley. Der Maskenmann wird immer populärer, sodass Moore natürlich wenig dagegenhalten kann in diesem Match.

      - Ich stimme da @ViRus zu: Das Finish ist mir etwas zu eindeutig. Das Match davor war spitze, das dürfte auch für den Undertaker mal eine Wohltat gewesen sein denke ich. Aber als WWE Champion sollte Eddie da schon etwas mehr anbieten dürfen. Das Match zeigt ja, dass Eddie quasi nach seiner dominanten Phase nach dem Old School nur noch eingesteckt hat und Einroller zeigen musste.

      - Kane und Taker haben eine lange Vorgeschichte, da muss man die Storyline meiner Ansicht nach nicht um weitere Aspekte erweitern. Der große Plot ist eben immer noch der, dass Kane seinen Bruder begraben hat und einfach nicht loslassen kann vom Deadman. Das sehe ich also nicht so kritisch. Dass die Pyros genau dann kommen, wenn sich der Taker auf den Boden kniet, finde ich echt klasse gemacht, ein richtiger Schocker. Die "Blitz-Spielchen" passen eben ins Bild, viel wichtige ist dann aber doch, wie das Match bei Judgment Day ausgeht.

      => Ich kenne es ja selber aus meinem 2005/2006er Diary: Bei so vielen Weeklies zwischen den PPVs muss man sich zum Ende hin schon strecken, um es irgendwie zur Großveranstaltung zu schaffen. Das passt aber gut in die Zeit und von daher war es eben eine solide SmackDown!-Ausgabe, die Judgment Day aber bis auf Taker vs. Kane eher dezent hypt.
    • Auch Dir Danke.

      Das Strecken war richtig mies, vorallem wollte ich Take vs. Kane nicht vor dem PPV bringen. Deshalb diese Psychospiele, nur lange kann man das nicht machen. Und ganz ehrlich, ich wollte nicht Kane vs. Taker II. Durch die Ausfälle wie der von JBL, musste ich was passendes aufbauen. Aber persönlich hat es mir gefallen, es wird auch am PPV etwas "passieren". Bin auf die Reaktionen gespannt.

      Und bei Eddie vs. Taker, es sollte nur ein guter Main Event sein. Ein weiterer Seitenhieb von Angle, damit Guerrero was zu knabbern hat.

      Aber auch für Eddie und Booker habe ich am PPV was passendes ausgedacht, wovon Guerrero meiner Meinung nach mehr von haben wird.

      • Das letzte Match wurde nun für WWE Judgment Day angekündigt. Hardcore Holly wird auf den Neuankömmling Mordecai treffen, über den man kaum und wenn nur verwirrende Informationen erhalten hat. Mit diesem Match steht die komplette Card dieses Events und ist nun in voller Pracht auf der Homepage von World Wrestling Entertainment zu sehen:


      WWE Judgment Day 2004

      SmackDown Pay-Per-View
      16.05.2004
      Staples Center - Los Angeles, California

      WWE Championship - Singles Match
      Booker T vs. Eddie Guerreo ©

      Singles Match
      Kane vs. The Undertaker (/with Paul Bearer)

      WWE Tag Team Championship Match
      The Dudley Boyz © (Bubby Ray Dudley & D-Von Dudley) vs. The Winning Team Of The Tag Team - Triple Threat Match

      WWE United States Championship - Singles Match
      John Cena © vs. René Duprée

      Singles Match
      Matt Hardy vs. Scotty 2 Hotty

      Tag Team - Triple Threat Match
      The Winning Team Will Face The Dudley Boyz For The WWE Tag Team Championship
      The Basham Brothers (Danny Basham & Doug Basham) vs. The F.B.I (Johnny Stamboli & Nunzio) vs. The World´s Greatest Tag Team (Charlie Haas & Shelton Benjamin)

      Singles Match
      Hardcore Holly vs. Mordecai
    • Chavo war doch verletzt. Leider konnte die Story so nicht weiter kommen, deshalb war sie mir das PPV Match nicht wert. Gab ja nichts spannendes außer ein Segment.

      Hotty ging in die Pause, so nutze ich ihn um gegen Hardy comebacken zu lassen.

      Aber keine Angst, die Story ist nicht vergessen und wird auch nach dem PPV weitergetragen.

      PS: Das wurde in den Shows erwähnt! :D