Impact Wrestling News & Gossip (Sammelthread)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Impact Wrestling News & Gossip (Sammelthread)

      GFW scheint einmal wieder vor dem Verkauf bzw. dem endgültigen Ende zu stehen.

      Global Force Wrestling is in a state of jeopardy, and things seem to be getting worse. After Jeff Jarrett took an indefinite leave of absence as Chief Creative Officer to focus on personal matters, Sports Illustrated's Justin Barrasso reports that GFW's parent company Anthem Sports and Entertainment is preparing to sell the wrestling commodity.

      Barrasso states that GFW is "hemorrhaging funds" and Anthem had to needed to "gut the Fight Network" just to finance GFW. It was just earlier this year that Anthem acquired the company after GFW's merger with TNA Impact Wrestling. Barrasso reports that since Jarrett technically owns the name of Global Force Wrestling, Anthem would technically be selling Impact Wrestling.

      Also, PWInsider reports that "multiple meetings" were held Tuesday afternoon to discuss the future of GFW. Members of the roster were called to reassure them of the company's stability in the wake of the Jarrett announcement. But with these latest reports, it seems that Anthem is looking for suitors to get rid of GFW. Barrasso reports that among the potential suitors are WWE, Ring Of Honor and former TNA investor Billy Corgan.

      Quelle: WrestlingInc.com

      Somit ist Jarrett bereits wieder weg vom Fenster. Angeblich muss seine persönlichen Probleme bekämpfen. Seine Ehefrau ist ebenso freigestellt worden.
    • Es ist Grauenhaft. Dabei habe ich jetzt gedacht, dass man die Kurve bekommen hat. Jarrett hat alles dafür getan und man merkte die starke Veränderungen. So viele Leute kamen zurück, neue Titel, neue Stars und alte Veteranen.

      Nur ob an den "persönlichen Problemen" was dran ist? Es laufen jetzt ja wieder 1000 Gerüchte, ändert nichts daran das man den Laden wieder vor die Wand fährt. Soll WWE die Videorechte aufkaufen, um das Network zu erweitern.
    • Die Gerüchte, dass eine millionenschwere Company nach wenigen Monaten wieder aussteigt, weil sie überrascht ist, dass TNA Verluste macht sind doch bullshit. Da ist rein gar nichts dran, das ist einfach nur ne unseriöse Schlagzeile.

      Das Jarrett ständig angetrunken ist, ist dagegen richtig, konnte man vor einem Jahr auch in Deutschland erleben. Seine Frau ist sowieso eine Katastrophe. Insofern nicht überraschend, dass das schief ging. Und das Jarrett in seinem Alter direkt nach irgendwelchen Indybookings sucht zeigt ja auch ein wenig, dass da privat in den letzten Jahren nicht alles richtig gelaufen ist.
    • Anthem hat ja mittlerweile dem Gerücht widersprochen, weshalb an einem etwaigen Verkauf wohl nichts dran zu sein scheint. Jarrett hingegen hat die Company definitiv wieder verlassen. Ich kann seine private Situation logischerweise nicht beurteilen, aus Fan-Sicht aber sicherlich schade für GFW. Ich hoffe, dass irgendwann einmal endlich Ruhe in die Company eintritt.
    • Aber es ist doch seltsam. Jarrett hat den Laden bei seinem Comeback richtig gut aufgestockt, es lief ja praktisch flüssig und von alleine. Deswegen kam mir der Ausstieg so überraschend.. Weil man lässt nicht ohne Grund so ein Projekt fallen. Vor allem: Er hat alle GFW Rechte. Wenn er geht, geht alles wieder von vorne los. Titel vakantieren, neue Namen, Stars werden gehen.. das gibt wieder das bekannte Chaos.

      Soll WWE die Videorechte aufkaufen, so hat man wenigstens auf dem Network eine Erinnerung.
    • Ich wette das bricht dann auch zusammen. Und gegen das WWE Network wirkt es doch eh wie ein kleiner Witz..

      Sehe es kommen, dass WWE sich die Rechte in diesem Jahr noch holt. Dann gibt es das Update zum Network und der Preis wird steigen. Immerhin ist das McMahons Nummer 1 Quelle.
    • Das Network ist aber die dickste Einnahmequelle. Wenn McMahon für Lau die Videorechte kaufen kann, macht er damit höchstens noch fetten Gewinn.

      Was hat damals die WCW, mit Angestellten und Rechte gekostet? 2 Millionen? Das ist Kleingeld in dem Vergleich, was diese Company einst an Marktwert hatte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Videorechte von denen so teuer wird.
    • Der WCW Verkauf ist sowieso ein Mysterium an sich.
      Habe für diverse Diaries schon im Internet recherchiert. Der Verkaufspreis war damals eine Farce und da hätte man die WCW doch besser gleich an Randy Savage verkaufen können.^^

      Ich hätte als TNA Verantwortlicher niemals den Namen gewechselt. Im Pro Wrestling war das doch schon eine tiefverwurzelte Marke mit einer 15-jährigen Historie, sowas ist auf jeden Fall kein Pappenstiel und da kann in Nordamerika fernab der WWE nur Ring of Honor auf eine ähnliche Historie verweisen.

      Ich glaube aber nicht, dass es für die WWE wirklich von Bedeutung ist die Videoarchive aufzukaufen. Der Prozentsatz an Leute, die sich wegen dem TNA Archiv und nicht wegen WrestleMania das WWE Network kaufen, ist wohl sehr gering.
      Die wichtigsten TNA Talente wie AJ Styles, Bobby Roode oder Kurt Angle hat man ohnedies in seinen Reihen.
    • Ich mein mal gelesen zu haben, dass McMahon sehr auf die Videorechte besteht. Gerade für Samoa Joe, Styles etc. Man wollte Videomaterial für die Promos verwenden. Da sie noch nicht solange bei WWE sind, wiederholt sich ja einiges immer.

      Also ich hätte nichts dagegen, müsste es aber auch nicht haben. Aber das Network hat ECW, WCW, NWA, SMW usw. Warum dann nicht auch TNA? Für einen Wrestlingfan gibt es keine bessere Plattform.

      Echt traurig wie sehr und schnell man die WCW runtergewirtschaftet hat. Bei guten Zeiten stand die mal über der WWF und dann wird sie für kleines Geld verscherbelt. Eigentlich schon sehr demütigend für einen ehemaligen Traditionsverein.

      Ich verstehe aber auch den Punkt nicht, dass "TNA" jetzt auch ein Network rausbringt. Wenn man jetzt verkauft, dann sind die Rechte ja auch wieder halbwegs weg. Da überlegt auch keiner mal vorher nach.
    • Das fühlt sich halt alles so lahm an dort bei GFW. Einem Jim Cornette mag das wohl gefallen. Doch will man wirklich mal Aufmerksamkeit erlangen, muss man so gut wie alles mögliche anders machen als die Konkurrenz. Einfach mal die Grenzen austesten und im schlimmsten Falle negative Publicity bekommen. Dieses pure Wrestling Produkt spricht mich leider auch nicht an. Match -> Interview -> Match -> Promo -> Backstage im Office -> Match ... gähn.
    • Eigentlich gut für ein NWA Projekt.. :D

      Aber ich verstehe diese Liga nicht, was diese Promotion schon alles durchgemacht hat. Dagegen wirkt das WCW Chaos noch human gegen. Wie oft die Titel vakantiert wurden, Massenentlassung, wechselende Investoren, On Air Charaktere, gekippte Stables und Stories.. unglaublich.
    • Heute verkündet Impact Wrestling auf deren offiziellen Twitter-Account, dass sie sich mit sofortiger Wirkung von Jeff Jarrett und Global Force Entertainment inc. getrennt haben.

      Jeff Jarrett soll aus persönlichen Gründen bereits vor zwei Monaten angedeutet haben, sich von Impact Wrestling zurückziehen zu wollen. Er war seit Anfang des Jahres verantwortlich für alle kreativen Abläufe von Impact Wrestling. Scott D’Amore, Sonjay Dutt und John Gaburick übernehmen seither alle kreativen Entscheidungen.

      Weiter verkündet Impact Wrestling, dass somit auch der Rebrand „Global Force Wrestling“ Geschichte ist.

      Impact Wrestling wird im November diesen Jahres die nächsten TV Tapings in Ottawa, Ontario, Kanada durchführen. So wird am 05.11.2017 der nächste Pay-Per-View „Bound for Glory“ im Aberdeen Pavilion stattfinden. An den fünf darauf folgenden Abenden finden „Impact“ Tapings statt.


      Quelle: WrestlingSims