Year 3: 2003 endet mit Monty Brown vs. Sting

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NITRO 110

      *Lex Luger bes. Viscera nach einer Flying Clothesline
      *Paul London bes. Jonny Storm nach fairem Spotfest
      *Six Man Tag Team Match: LWO (Hernandez, Homicide & Chavo) bes. AJ Styles (C), The Prince of Punk & Jimmy Yang, nachdem AJ Styles seine Partner im Stich gelassen hatte. Chavo pinnte Yang nach einem Frogsplash, um danach anzudeuten sich bald den Belt schnappen zu wollen!

      Der PPV ist vorbei, bei NITRO erleben wir:

      - Wie reagiert DDP auf das skandalöse Ende von SLAMBOREE? Wieviel wusste Raven (C) wirklich?
      - Special Attraction: The Great Muta vs. Shawn Stasiak
      - Monty Brown vs. Robbie Brookside
      - Ladies Action: Madusa trifft auf Trinity

      Im PPV-Rückblick sah man auf welch unschöne Weise Mike Awesome & Chris Raaber sich die Tag Team Titel holten, nachdem sie nur gegen Ron Killings ran mussten, da sie Elix Skipper bereits Backstage zuvor ausgeschaltet hatten. Im Eight Man Tag Team Match zwischen Team Sting und The Darkside brach Chaos aus, bis Lex Luger plötzlich hinter Crowbar stand und ihn zum Sieg in das Turturerack packte. Und im Titelmatch zwischen den Freunden Raven (C) und DDP griffen O`Haire & Tomko gegen beide ein. DDP schlug sie zurück und sah nach DDP, der ihm den Evenflow-DDT zur fragwürdigen Titelverteidigung verpasste, nachdem er von all dem Chaos davor wohl nichts mitbekommen hatte. Nach Vorspann und Feuerwerk mit dem üblichen Schwenk durch das Publikum machte sich der erst vor zwei Wochen debütierte D`lo Brown überaus motiviert auf den Weg zum Ring …

      - D`lo Brown bes. Sonny Siaki nach einem wunderschönen Frogsplash [5 Min]

      DDP machte schlecht gelaunt seinen Entrence. Er erklärte, dass er Raven auf Grund ihrer 15-jährigen Freundschaft wirklich vertraute. Doch dies war ein Fehler, ein Fehler, der ihm den World Heavyweight Titel kostete. Raven (C) kam sofort raus. Page wollte ihn direkt attackieren, doch Raven erinnerte an die Freundschaft, gemeinsame Reisen und das er ihm einst die Chance gab bei WCW unter zu kommen. Deswegen solle DDP ihm nur einen Moment zu hören, danach könne er immer noch auf ihn einprügeln. Page erinnerte daran was gestern Nacht passierte und wie er Raven`s Arsch rettete, wofür der ihm als „Dank“ eiskalt den DDT verpasste. Doch der hielt einen emotinalen Vortrag darüber, dass Page in seinem Inneren wisse Raven hätte für ihn genau das Selbe getan und ihm geholfen bei einer Attacke, wenn er es gekonnt hätte. Und er glaube auch, dass Page im Moment der Siegeschance das Selbe getan hätte. Raven habe nichts unfaires getan, einfach seinen Finisher in einem One-on-One-Match durchgezogen, als es die Chance gab zu gewinnen. DDP erinnerte daran wie unfair alles von Anfang an ablief, aber Raven sagte dies sei nicht seine Schuld und er träumte lange von dem Gold, aber wenn DDP nun sage er habe sich als Champion nicht ausreichend bewiesen, dann müsse er ihm leider Gottes recht geben! Page kam etwas runter von seiner Wut, wonach er sogar sagte er verstehe wie wichtig das da sei für seinen alten Freund, immerhin könne Rena ihn leicht feuern, wenn er den Championship nicht mehr trägt, da er sich ihr immer noch mutig in den Weg stelle. Der Champion erinnerte daran, dass sie beide offensichtlich erkannt haben wer das Krebsgeschwür in dieser Company sei und offensichtlich wurden sie beide letzte Nacht betrogen, denn niemand von ihnen fühle sich heute Nacht als wahrer Sieger nach diesem Bullshit vom Sonntag. Doch egal was passiere, Rena dürfe keinen Teil zwischen sie beide treiben. Auch RHINO wurde letzte Nacht betrogen, deshalb habe er als Co-Commissioner dieser Company eine großartige Idee, denn alle drei sollten sich heute Nacht zusammen tun gegen Sean O`Haire, diesen Tomko-Typ und wen immer sie noch alles mitbringen wollen. Er könne dieses Match festlegen, jedoch nur wenn DDP dies wolle und jetzt einschlage. Der überlegte eine Weile, aber schlug dann ein mit dem Hinweis, dass ihm jedoch schon bald noch ein Rematch um den Titel zu stehe …

      - Monty Brown bes. Robbie Brookside, nachdem Bryan Lawler Brookside ablenkte und er sich dann den Pounce vom Alpha Male einfing [9 Min]

      RHINO kam Backstage zu Raven (C) und dankte ihm, dass er heute wieder Sean O`Haire in die Finger bekommen wird. Aber wie dem auch sei, er werde Raven heute nicht den Rücken zu drehen! Raven überzeugte auch ihn mit klugen Worten davon, dass sie nur gemeinsam gegen die Übermacht ankommen und den selben harten Weg gegangen sind, um heute hier zu stehen. RHINO reichte seinem früheren ECW-Kollegen daraufhin die Hand.
      Um die Ecke kam die LWO und Chavo ging ohne Umschweife auf den Co-Commissioner zu und fragte ihn ob er gesehen habe was AJ Styles (C) am Sonntag getan hat. Dies sei die WCW, hier laufe man nicht einfach weg wie ein kleines Mädchen, das Gold gehöre ihm. Raven gab ihm Recht, und genau deshalb werde er sein Rematch bekommen wann immer er will. Chavo nickte und verschwand mit einem „next week“.

      Sean O`Haire war Backstage sehr nervös bei Rena Mero. Sie könne doch nicht zulassen, dass ihr Golden Boy heute Nacht schon wieder mit einem Wahnsinnigen in den Ring muss, sie solle das Problem Raven doch endlich mit den einfachen Worten „You are fired“ lösen! Rena beschwichtige, dass sie Tyson Tomko vor einigen Wochen doch genau für diesen Zweck engagiert habe. Er solle und er werde auf Sean O`Haire aufpassen, außerdem habe sie für den heutigen Main Event bereits einen mehrfachen World Champion verpflichtet, um somit ein fantastisches Dreier Team zu haben, das gar nicht verlieren kann: Jeff Jarrett. O`Haire war etwas beruhigt, aber verstand trotzdem nicht, dass Raven immer noch hier arbeite. Sie erklärte welche Probleme die Entlassung des Champions und Co-Commissioners mit sich bringe, solange Raven der amtierende Champion ist, das würde dem Aufsichtsrat gar nicht gefallen. Doch das mit dem Titel sei er nicht mehr lange so, und bis dahin habe sie die Lage 100 %-ig unter Kontrolle. Nun habe sie aber erstmal eine wichtige Ankündigung im Ring zu machen, die ihr Sympathien einbringen werde …

      - Non-Titel-Match:
      Mike Awesome & Chris Raaber (C) bes. zwei Jobber ohne Probleme [2 Min]
      *Danach verkündete Commissionerin Rena Mero auf der Rampe, dass das Management auf Grund der Attacken gegen Elix Skipper letzte Nacht (der nun mehrere Wochen ausfällt) und dem Titelgewinn, der somit irregulären war, die Tag Team Championship von ihnen zu nehmen und zu vakantieren. Die Heels waren sehr sauer, doch Rena teilte direkt beschwichtigend mit, dass die beiden natürlich im größten Tag Team Turnier aller Zeiten einen Platz sicher haben und somit Geschichte schreiben könnten, in dem sie sich das Gold nicht irgendwann, sondern beim historischen 400. NITRO zurückholen und Geschichte schreiben!
      *Als die Heels kurz danach den Ring verließen stürmte der um die Titel betrogene Ron Killings raus und griff beide an. Er konnte tatsächlich auf beide einschlagen, doch dann übermannten sie ihn und warfen ihn über die Absperrung hinweg, um dann gelangweilt und zufrieden zu verschwinden, wobei sie Rena im Vorbeigehen ihre Belts in die Hand drückten.

      Es gab einen Clip zur großen Karriere des Great Muta. Die Wrestlinglegende kehrte am Sonntag zurück zur WCW, um seinem alten Kumpel Sting zu helfen. Heute Nacht erleben wir den japanischen Megastar in Singles-Action, wozu sein Gegner Shawn Stasiak schon im Ring wartete …

      - Special Attraction:
      The Great Muta bes. Shawn Stasiak durch Aufgabe im Muta Lock [7 Min]

      DDP stürmte Backstage Rena Mero`s Büro. Er habe ein paar Fakten für sie: 1. Sie ist eine Schande für diese großartige Company, 2. Er werde bald wieder World Champion sein und 3. Rena könne einen guten, gegen den Company-Krebs kämpfenden Raven nicht einfach am Tag nach dem Titelverlust entlassen.Rean beschwichtige, denn sie werde Raven in der SEKUNDE nach seinem Titelverlust entlassen. Und wenn Raven weg ist werde sie Diamond Dallas Page das Leben zur Hölle machen, bis dieser freiwillig nach Stanfort flüchtet. Page sollte das Büro verlassen, was er auch sehr gerne tat, jedoch nur mit dem Hinweis sie solle den Main Event ganz genau ansehen, denn danach sei ihr Schönling O`Haire kein Schönling mehr, dafür würden er, RHINO und Raven sorgen!

      Es gab einen Hypeclip zur Great American Battle Royal in vier Wochen. Im letzten Jahr kämpften 20 Männer in einer großen Schlacht, doch in diesem Jahr wird es noch größer: 30 Mann – Ein Sieger – Eine Nacht, die eine Karriere für immer verändern wird: The Great American Bash, live on Pay Per View!

      - Ladies Action:
      Madusa bes Trinity nach Toprope Crossbody [6 Min]

      Sting & Lex Luger kamen zum Ring. Sting verkündete, dass es großartig ist seinen Kumpel wieder dort zu haben, wo man ihn am besten brauchen kann, nämlich auf der richtigen Seite! Luger meinte er habe zu Hause gesessen, einige persönliche Probleme lösen müssen, doch dann habe er gesehen wie sein Freund Sting von der Darkside angegriffen wurde und wie sie ihn verletzten und versuchten die Legende des Stingers einfach so zu vernichten. Doch er wisse ganz genau niemand sei stärker als der Stinger und dieser werde zurückschlagen, und die Zeit dafür war genau jetzt gekommen. Sting meinte die Teamschlacht und der gesamten Darkside am Sonntag in den Arsch zu treten war großartig. Doch nun sei die Zeit gekommen eins-gegen-eins den Mann zu vernichten, der ihn umbringen wollte, der ihm den Titel stahl und der der dunkle Schatten in der WCW ist, nämlich Vampiro … und diesmal sei es wirklich persönlich. „Father“ James Mitchell kam (mit einer Haldkrause auf Grund von Sting`s Powerbomb durch den Tisch am Sonntag) auf die Rampe und erklärte, dass es erbärmlich sei dieses letzte Aufbäumen von zwei „früher Mal Stars“ zu erleben. Ein Vergnügen sei es deshalb dem Stinger zu zeigen, wo seine Grenzen sind, was dieser dann ankündigte gerne sehen zu wollen. Mitchell antwortete das passiere ausschließlich dann wann und wo er es will, Sting müsse sich das Privileg den Vampir persönlich zu treffen erst verdienen. Und nächste Woche werde er dem Stinger dem härtesten Hund vorwerfen, den man sich ausmalen kann: Giant Kurgan! Der kam auf die Rampe und lachte böse. Sting und Luger guckten ihm selbstbewusst entgegen.

      Nach der Werbung wurde von den Kommentatoren ergänzt, dass außerdem Lex Luger es nächste Woche mit Crowbar zu tun bekommen wird. Neben Lex Luger vs. Crowbar heißt es außerdem Great Muda vs. Vampiro! Zudem startet das World Tag Team Titel Turnier, daher wird es nächste Woche sicher eines der größten NITRO aller Zeiten, so die gewohnt begeisterten Kommentatoren.

      - Six Man Tag Team Match:
      Raven (C), DDP & RHINO bes. Sean O`Haire, Tyson Tomko & Jeff Jarrett nach GORE an O`Haire, der zuvor alle drei Finisher fressen musste [13 Min]
      *RHINO konnte nicht lange über diesen wunderbaren Triumpf jubeln, denn er bekam den Yakuza Kick von Tomko ab. DDP war daraufhin zur Stelle und warf Tomko aus dem Ring. Diesen Moment wollte Jarrett zu einem Gitarrenschlag an Page nutzen, doch diesmal war Raven wieder im Ring und zog Jarrett die Gitarre hinterrücks runter, wonach Double J (alleine im Ring mit den ex ECW-Stars) besser fersengeld gab. Beide Faces grinsten sich dann an, denn Raven wies anscheinend daraufhin, dass sie nun quit sind. O`Haire wollte von draußen einen Überraschungsangriff starten, doch die Faces hatten aufgepasst und der Golden Boy musste sich freiwillig zurückziehen. Die Show endete mit DDP und Raven, die zu DDP`s Musik jubelten, doch plötzlich schlug Raven DDP die Gitarre eiskalt über den Kopf! Mit einem zufrieden auf seinen ehemaligen guten Freund runter blickenden Raven und wütenden Fans ging die Show off-air. – HEELTURN!

      ----

      Und nächste Woche bei NITRO:

      - Sting vs. Giant Kurgan
      - Lex Luger vs. Crowbar
      - The Great Muta vs. Vampiro
      - Cruiserweight Titel Match: AJ Styles (C) vs. LWO`s Chavo Guerrero
      - Streetfight: Mike Awesome (mit Chris Raaber) vs. Ron Killings
      - AMW und Wefeelgood machen den letzten Startplatz im 8 Team Tag Team Titel Turnier untereinander aus
    • NITRO 111

      *D`lo Brown bes. Kid Kash
      *Tag Team Titel Turnier Qualifier: LWO (Homicide & Hernandez, mit Chavo) bes. Shawn Stasiak & Sonny Siaki, um in die letzten 8 einzuziehen
      *Slamboree-Rematch: Robbie Brookside bes. Bryan Lawler via Running High Knee Strike


      Und diese Woche bei NITRO:

      - Sting vs. Giant Kurgan
      - Lex Luger vs. Crowbar
      - The Great Muta vs. Vampiro
      - Cruiserweight Titel Match: AJ Styles (C) vs. LWO`s Chavo Guerrero
      - Streetfight: Mike Awesome (mit Chris Raaber) vs. Ron Killings
      - AMW und Wefeelgood machen den letzten Startplatz im 8 Team Tag Team Titel Turnier untereinander aus

      Rückblick: Letzte Woche forderte Sting (mit seinem Buddy Lex Luger) seinen Erzfeind Vampiro, der ihn für Monate außer Gefecht gesetzt hatte, zu einem Rematch heraus. Doch es kam nur „Father“ James Mitchell und verkündete ein Match von The Icon gegen sein größtes Monster Giant Kurgan, alles andere müsse er sich erst verdienen. Die neuen Tag Team Champions Mike Awesome & Chris Raaber zeigten eine beeindruckende Leistung, doch Rena Mero musste ihnen verkünden, dass ihnen ihre Tag Team Belts aberkannt werden für ein großes Titelturnier, wonach sie sauer Ron Killings abfertigten. Und im Main Event siegten Raven (C) und DDP trotz allem Zwist brüderlich Seite an Seite, doch plötzlich zog der Champion Page eine Gitarre über den Schädel und zeigte damit wer er wirklich ist … Nach Vorspann und Feuerwerk ertönte die altbekannte Musik von Lex Luger, der jetzt gleich seinen erstes NITRO-Match seit vier Jahren bestreiten wird.

      - Special Attraction:
      Lex Luger bes. Crowbar in einem sehr einfachen Match via Torturerack [6 Min]

      Monty Brown erklärte Backstage, dass er alles und jeden verprügelt habe im gesamten Roster. Darum könne er die Great American Battle Royal gar nicht abwarten, um dieses Mal das gesamte Roster gleichzeitig zu verprügeln. Sein Weg nach oben stehe fest, und beim GAB komme er ganz oben an, denn niemand, absolut könne The Alpha Male stoppen!

      - Tag Team Titel Turnier Qualifier:
      AMW (Chris Harris & James Storm) bes. Wefeelgood (Too Cold Scorpio & Paul London) via Double Superkick [6 Min]

      Das Tag Team Titel Turnier, in das es damit also AMW als Letztes von 8 Teams geschafft hat, wurde nun grafisch vorgestellt. Die nächste Woche startenden Viertelfinale lauten:
      - Urban Superheros vs. AMW
      - Misfits in Aciton vs. Awesome & Raaber
      - LWO vs. Prince of Punk & Jimmy Yang
      - Extreme Originals vs. Hardcore Invasion

      (Das Finale findet beim 400. NITRO statt!)

      - Streetfight:
      Mike Awesome (mit Chris Raaber) bes. Ron Killings [8 Min] nach Awesomebomb über das Toprope durch einen Tisch, den Raaber zuvor draußen platziert hatte

      Raven (C) kam unter massivem Heat nach dem Heelturn in der letzten Woche zum Ring und erklärte, dass es so nicht mehr weiterging. Rena Mero hatte ihn in der Hand, und obwohl DDP wusste, dass er damit seinen Job in Gefahr bringt bestand er auf sein Titelmatch. Das konnte er nicht zu lassen, daher ging er zu Rena und teilte ihr mit, dass er von nun an mit ihre Anforderungen 100 %-ig erfüllen und sie als Commissioner-Team agieren können, denn jeder Fan müsse es einsehen: Gemeinsam erreiche man einfach mehr als gegeneinander. DDP stand im Publikum und fragte ob dies wirklich sein ernst sei, dass er wirklich diese Ausrede vorschiebe dafür, dass er ihn und all die Fans hintergangen hat. Raven meinte hintergangen sei ein hartes Wort, er sei wohl einfach nur klüger und integrativer als DDP. Page versprach ihm dann eine Abreibung und ging in den Ring, wo sich beide Superstars sofort hart prügelten. Es ging hin und her, es folgte ein Powerslam vom ehemaligen Peoples Champion. Er wollte den Diamond Cutter anbringen, aber Tyson Tomko & Sean O`Haire rannten raus. DDP schlug beide mehrfach nieder, doch zu dritt übermannten sie das Babyface dann doch. RHINO stürmte den Ring. Tomko wurde rausgeworfen, Raven flüchtete, doch von hinten griff O`Haire ihn hinterrücks zum TKO. RHINO entkam jedoch in der Luft und zeigte sogleich den GORE an seinem Erzrivalen. Danach half er DDP hoch, der Raven offiziell herausforderte. Hat er die Eier, dann treten beide ein letztes mal gegeneinander an beim Great American Bash. Raven gab ihm nach kurzem flüstern mit der hinzugekommen Rena Mero dann dieses Match, doch seine Karriere steht auf dem Spiel!

      Nach einem Rückblick auf die Vorgeschichte zwischen der LWO und dem immer gleichgültiger werdenden AJ Styles (C), die darin mündete, dass der Champion sich beim PPV gegen Chavo auszählen ließ und er in der letzten Woche beim letzten Shockwave auch in einem Six Man Tag Team Match seine Partner der LWO alleine überließ, kam Chavo mit der LWO zum Ring, der heute sein Rematch erhält, wobei der Titel auch durch Countout und DQ wechseln würde!

      - World Cruiserweight Titel Match:
      AJ Styles (C) bes. LWO`s Chavo Guerrero (mit Homicide & Hernandez) nach einem Tiefschlag und Stylesclash [6 Min]
      *Hernandez war stinkwütend über das passierte, darum wollte er sich direkt AJ Styles schnappen zur Border Toss-Powerbomb, doch der entkam in der Luft nach unten, rollte sich raus, schnappte sich sein Gold und verschwand schnell aus der Halle.

      „Father“ James Mitchell schrie Backstage sein 2,10 Meter Monster Giant Kurgan an, der heute Nacht bloß nicht noch einmal versagen solle, er müsse das dunkelste in sich wecken, um Sting zu zerstören und ihm seine Ehre zurück zu geben. Kurgan bekam eine Ohrfeige ab zur Frage ob er verstanden hat und antwortete nur mit „Ja, Meister!“.

      - Special Attraction:
      Vampiro bes. The Great Muta per Nail in the Croffin [8 Min]

      RHINO erklärte im Backstage-Interview, dass er auch weiterhin Woche für Woche für Woche für Woche für Woche Sean O`Haire zu Boden GOREn werde, bis der ihm endlich seine letzte Chance auf den US Titel geben wird!

      - Jeff Jarrett bes. einen Jobber im Figure Four Leglock [2 Min]
      *Jarrett kündigte danach an, dass die Zeit in der man ihn unten hält vorbei ist. Er hypte sich selbst, um danach anzukündigen, dass er einfach gegen 29 andere Männer die Great American Battle Royal als der Great American gewinnen werde, und danach führe kein Weg mehr an ihm vorbei, er werde die WCW beherrschen … again!

      - Sting bes. Giant Kurgan (mit „Father“ James Mitchell) nach dem Scorpion Deathdrop [8 Min]
      *Vampiro versuchte danach einen Überraschungsangriff auf den Stinger, doch der hatte aufgepasst und nach kurzem Brawl gab es eine Clothesline nach draußen, wo Vampiro dann mit der hinzugeeilten Darkside (Giant Kurgan, Viscera, Crowbar & James Mitchell) stand und Sting anstarrte, der im Ring kampfbereit war, als NITRO auch schon off-air ging.

      ---

      Nächste Woche:

      - Sting & Lex Luger vs. Vampiro & Crowbar (mit "Father" James Mitchell)
      - US Titel No. 1 Contenders Four Way Match: RHINO vs. Shawn Stasiak vs. Tyson Tomko vs. Kid Kash
      - World Cruiserweight Titel Match: AJ Styles (C) vs. Paul London
      - Das erste Tag Team Turnier Viertelfinale
    • NITRO 112

      *Hernandez (mit LWO) bes. Shane Douglas
      *Tyson Tomko bes. The new Mark Jindrak und blieb weiter ungeschlagen
      *Hardcore Match: Robbie Brookside bes. The KroniK Killer nach Sentonbomb durch einen Tisch


      Nächste Woche:


      - Sting & Lex Luger vs. Vampiro & Crowbar (mit "Father" James Mitchell)
      - US Titel No. 1 Contenders Four Way Match: RHINO vs. Shawn Stasiak vs. Tyson Tomko vs. Kid Kash
      - World Cruiserweight Titel Match: AJ Styles (C) vs. Paul London
      - Das erste Tag Team Turnier Viertelfinale

      Rückblick: Nachdem Raven (C) seinem Kumpel DDP hinterrücks eine Gitarre über den Schädel geschlagen hatte, erklärte dieser letzte Woche eine kluge Allianz mit Rena Mero. DDP kam raus zu einem Brawl. Tomko & O`Haire halfen Raven, doch RHINO rettete den Tag und am Ende akzeptierte der Champion eine Herausforderung von Page, doch dessen Karriere wird beim PPV auf dem Spiel stehen! Sting hatte Vampiro herausgefordert, doch bekam nur ein anderes Darkside-Mitglied, Giant Kurgan wurde besiegt. Vampiro`s anschließender Angriff wurde abgewehrt und die beiden ex-Champions starrten einander zum Ende der letzten Woche an … nach Vorspann und Feuerwerk bekam das Publikum direkt etwas zum Jubeln …

      DDP kam durch das Publikum in den Ring, um dort eine emotionale Promo zu halten. Er versprach zu kämpfen und zu siegen für die People. Das Krebsgeschwür sei größer geworden, doch noch könne man es aufhalten, und er sei genau der richtige Mann für den Job. Der Gürtel sei seiner, von ihm aus nehme er es auch jetzt hier sofort mit Raven auf. Raven, Sean O`Haire & Rena Mero kamen auf die Rampe. Rena erinnerte daran was DDP alles erlitt in letzter Zeit. Warum mache er nicht auch so einen klugen Schritt auf sie zu und löse damit all seine Probleme, wie es schon Raven klug tat, der jetzt, auf der richigen Seite, gar keine Probleme mehr hat? Und wolle er wirklich für dieses Gold seine Karriere riskieren. DDP gab sich unnachgiebig und absolut selbstsicher, wonach Raven sich das Micro griff und ihn provozierte, denn DDP sei nunmal sehr dumm nicht seinen Weg zu gehen, denn er habe eingesehen, dass man Rena Mero nicht bekämpfen könne und ein kluger Anruf brachte ihn in eine so viel bessere Position. Wenn DDP das nicht wolle, dann werde er ihn beim GAB für seine Dummheit bestragen, die Fans sollten sich schonmal von ihm verabschieden, denn er selbst habe wie man sieht all dies getan um das Gold zu bekommen und um das Gold behalten, und das werde er auch! Page forderte ihn zur Freude der Fans nochmals für jetzt sofort heraus, doch O`Haire teilte ihm eine Neuigkeit mit, denn leider würden sie das Match der Gesundheit von DDP zur Liebe nicht zu lassen, denn der müsse heute schon ein schweres Match bestreiten. Ein Handicap Match, wonach AMW (James Storm & Chris Harris) zu den dreien auf die Rampe kamen und zufrieden in Richtung Diamond Dallas Page guckten, der es offensichlich später mit beiden zu tun bekommen wird.

      Backstage wurde RHINO zu seinem heutigen US Titel No. 1 Contenders Match befragt und ob er sich nicht sorge, dass die drei von Rena Mero handverlesenen Gegner auch dieses Match zu einem Handicap Match machen würden. Die Warmachine verkündete drei Gegner würden dreifache Schmerzen bedeuten, er werde tun was er tun müsse um seine monatelange Jagd endlich zu Ende zu bringen …

      - D`lo Brown bes. einen Jobber mit seinem Frogsplash [3 Min]
      *D`lo verkündete danach, dass er hierhin gekommen sei um ganz oben zu stehen, und genau deshalb werde er an der Great American Battle Royal teilnehmen und solange kämpfen, bis nur noch er steht und das bekommt wofür er hierhergekommen sei!

      - US Titel No. 1 Contenders Four Way Match:
      RHINO bes. Shawn Stasiak, Tyson Tomko und Kid Kash, obwohl die Heels (wie es Rena Mero`s Plan war) bis zu einem gewissen Zeitpunkt alle sehr gut 3-gegen-1 gegen das Manbeast gearbeitet hatten. [9 Min]
      *Es kam zu einem unschönen Missverständnis zwischen Stasiak und seiner Managerin Pamela Paulshock, was zum Roleup-Pinfall führte.
      *Sean O`Haire verpasste RHINO danach hinterrücks den TKO. Er erklärte er freue sich darauf RHINO in der nächsten Woche im Ring zu treffen, diese Sache werde nun endlich für immer beendet.

      Lex Luger kam Backstage zu Sting, denn er wolle ihm nochmals danken für alles was er für ihn getan hat, er hatte seine schlechten Zeiten, doch nun fühle er sich stärker denn je. Sting antwortete er solle nach vorne sehen, denn heute Nacht hätten sie eines der schwersten Matches seiner Karriere, und er brauche Luger, um die Darkside heute Nacht zu besiegen, denn nur so könne er an sein Singles-Match mit Vampiro kommen. Luger versprach ihn heute Nacht nicht zu enttäuschen.

      - Tag Team Titelturnier VF:
      Mike Awesome & Chris Raaber bes. Misfits in Action (Cpl. Cajun & Private Stash, mit Major Gunns) nach der Powerbomb-Neckbreaker-Kombi am ehemaligen Lash LeRoux [6 Min]

      Shawn Stasiak schrie Backstage seine Managerin Pamela Paulshock, die ihn schon seit vielen Monaten erfolgreich zum Ring begleitet hatte, wirklich wütend über den misslungenen Eingriff vorhin an und ließ die attraktive Blondine sprachlos stehen.

      - World Cruiserweight Titel Match:
      Paul London bes. AJ Styles (C) durch DQ nach diesmal erwischtem Tiefschlag und folgendem Schubser am Referee [7 Min]
      *Styles griff danach hinterrücks London an und fertigte ihn per Stylesclash ab, wonach Too Cold Scorpio zum Ring rannte und ordentlich mit Styles aufräumte, bis der sich aus dem Ring flüchten konnte. Danach äußerte der frühere ECW-und WWF-Superstar sich sehr enttäuscht darüber, dass Styles glaube nun etwas Besseres zu sein, er hätte so viel Potential gehabt. Der Champion ließ sich gleich ein Micro geben und bekräftigte nun einmal besser zu sein als der Rest der Menschheit, es sei egal was der „alte Mann“ dort sage. Scorpio forderte ihn auf es beim GAB One-on-One zu beweisen. AJ hatte nichts dagegen!

      - Monty Brown bes. Scotty Riggs per Dominator [4 Min]
      *Jeff Jarrett kam auf die Rampe, da er davon gehört hatte, dass Brown wirklich glaube die Great American Battle Royal zu gewinnen. Doch er habe schlechte Neuigkeiten für ihn, denn er selbst ist der Chosen One und holt sich über den Umweg GAB endlich das zurück was ihm zu steht und wovon er fern gehalten wird, den World Heavyweight Titel. Brown verkündete, dass hier nur Platz für ein Alpha Male sei, und darum werde er Jarrett persönlich eliminieren und dann das Ding gewinnen. Brown`s Musik wurde eingespielt und Double J konnte nur noch sichtlich angepisst gucken.

      Backstage sprachen sich AMW ab dazu, wie sie DDP im Main Event von zwei Seiten überwätigen und fertig machen würden. Raven kam hinzu und riet beiden dazu Page nicht zu unterschätzen, er kenne ihn seit 15 Jahren und wisse, dass er am stärksten sei, wenn niemand mit ihm rechnet. AMW erinnerte daran immerhin zweifache World Tag Team Champions zu sein, dies sei kein Problem. Raven ermahnte beide besser vorbereitet zu sein, denn wenn sie heute verlieren werden sie die Konsequenzen tragen müssen.

      - Sting & Lex Luger bes. Vampiro & Crowbar (mit „Father“ James Mitchell) durch DQ [7 Min]
      *Die Darkside (Viscera & Giant Kurgan) griff komplett ein. Sie schlugen danach beide Faces zu viert zusammen und Vampiro verpasste dem Icon zuletzt noch seinen Nail in the Croffin. Der Heel erklärte beim Great American Bash die „Great Vernichtung“ der Legende vom Stinger final abzuschließen (Vampiro vs. Sting wurde danach für den PPV bestätigt).

      - 2-on-1-Handicap Match:
      DDP bes. AMW (Chris Harris & James Storm) per Diamond Cutter gegen Storm, nachdem das Heelteam zuvor unglücklich kollidiert war [9 Min]
      *Gast-Kommentator Raven (C) versuchte seinen No. 1 Contender direkt nach dem Matchende zu attackieren, aber Page konterte ihn aus. Er setzte zum Diamond Cutter an, doch Raven stieß ihn weg und sofort war Tyson Tomko im Ring und zeigte seinen harten Big Boot gegen den No. 1 Contender. So konnte Raven dann doch noch ganz genüsslich den Evenflow-DDT durchziehen und danach mit seinem Belt über dem ausgeknockten DDP posen.

      ---

      Nächste Woche beim finalen NITRO vor dem GAB:

      - Three Way Dance - GAB-Startnummer 30 on the line: D`lo Brown vs. Jeff Jarrett vs. Monty Brown
      - GAB Warm Up Match: DDP & RHINO vs. Raven (C) & Sean O`Haire (C)
      - Tag Team Titel Turnier Viertelfinale: Urban Superheros vs. AMW
      - Tag Team Titel Turnier Viertelfinale: Extreme Originals (Bam Bam Bigelow & Scotty Riggs) vs. Shane Douglas & Kid Kash
    • Vollständige Great American Bash Card:

      - World Heavyweight Titel vs. Karriere Match:
      Raven (C) (mit Sean O`Haire & Rena Mero) vs. DDP

      - 30 Man Great American Battle Royal:
      D`lo Brown vs. Jeff Jarrett vs. Monty Brown vs. Mike Awesome vs. Chris Raaber vs. RHINO vs. Hernandez vs. Homicide vs. Chavo Guerrero vs. TBA

      - Sting vs. Vampiro

      - World Cruiserweight Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. Too Cold Scorpio

      - Tag Team Titel Turnier VF:
      LWO (Hernandez & Homicide, mit Chavo) vs. The Prince of Punk & Jimmy Yang
    • NITRO 113

      *The Prince of Punk (mit Jimmy Yang) bes. Chavo Guerrero (mit LWO) durch Eingriff
      *Handicap Match: Giant Kurgan bes. Paul London & Jimmy Yang
      *Four Way: Mike Awesome bes. The new Mark Jindrak, Pirat O und The KroniK Killer
      *Außerdem gab es jede Menge Statements rund um die GAB Battle Royal

      Diese Woche beim finalen NITRO vor dem GAB:

      - Three Way Dance - GAB-Startnummer 30 on the line: D`lo Brown vs. Jeff Jarrett vs. Monty Brown
      - GAB Warm Up Match: DDP & RHINO vs. Raven (C) & Sean O`Haire (C)
      - Tag Team Titel Turnier Viertelfinale: Urban Superheros vs. AMW
      - Tag Team Titel Turnier Viertelfinale: Extreme Originals (Bam Bam Bigelow & Scotty Riggs) vs. Shane Douglas & Kid Kash

      - Tag Team Titelturnier VF:
      Urban Superheros (The Hurricane & Pirat O) bes. AMW (Chris Harris & James Storm), nachdem es den Eye oft he Hurricane gegen Harris gab, direkt gefolgt von einem Toprope Splash vom glänzend aufgelegten Pirat O [6 Min]
      *Mike Awesome & Chris Raaber, ihre Gegner im Turnier-Halbfinale, waren Gast-Kommentatoren für dieses Match. Das Tag Team Gold sei jedoch nicht ihr einziges Ziel, denn am Sonntag in der GAB werde Raaber Awesome den Rücken freihalten, damit dieser sich den Sieg und danach den World Heavyweight Titel zurückholen werde.

      DDP sprach in einem Sitdown-Interview darüber, dass er sich wohl bewusst sei, dass eine lange Karriere an diesem Sonntag enden könne und welchem Risiko er sich aussetze. Er kenne Raven bereits seit 15 Jahren, und genau deswegen könne er sich ausrechnen, dass man diesen niemals ausrechnen könne. Doch er liebe die WCW, die am Scheideweg stehe. Beim Great American Bash werde Geschichte schrieben, so oder so. Er werde daraus gehen und alles, wirklich alles tun, um sich das Gold zu holen und die Schreckensherrschaft von Rena Mero und Raven endlich aufzuhalten.

      Lex Luger schrieb Backstage einige Autogramme für junge Fans, als „Father“ James Mitchell verrückt lachend hinzu gab. Luger schickte die Fans fürsorglich weg und stellte dann klar, dass Mitchell sich irre, wenn er glaube er habe Angst vor ihm und könne den Lex Express aufhalten, am Sonntag werde er in Sting`s Ecke stehen. Der Darkside-Leader erwiderte er sehe die Angst in Luger`s Augen, der sich offensichtlich nur hinter Sting verstecke, und zwar in dessen Schatten. Luger stellte sich Nase-an-Nase und sagte er habe vor niemandem Angst und werde dies jederzeit beweisen. Vampiro kam ins Bild, wonach Mitchell ihn aufforderte es doch zu beweisen und heute Nacht gegen Vampiro anzutreten. Luger war sehr einverstanden, und wir haben einen neuen Main Event!

      - LWO`s Hernandez (mit Homicide & Chavo) bes. Bryan „The Prince“ Lawler in kurzer Zeit mit der Border Toss Powerbomb [3 Min]
      *Danach verkündete die LWO im Ring, dass sie zusammen stehen und niemand sie in der Great American Battle Royal sie aufhalten werde. Einer von den dreien werde am Sonntag an der Spitze des Business stehen.

      Backstage kamen Sean O`Haire (C) und seine Liebhaberin sowie WCW-Commissionerin Rena Mero in die gemeinsame Umkleide mit Raven (C), wobei niemand sprach, die Stimmung erschien nicht besonders gut zwischen den Männern, die ja kürzlich noch Rivalen waren. Rena mischte sich deshalb ein und stellte klar, dass sie ihre Differenzen hatte, doch O`Haire müsse sehen, dass Raven ein großes Opfer brachte, in dem er seine Meinung korrigierte und das richtige tat, denn die Wahrheit sei sie seien beide große Champions, und beide würden ihre „Jäger“ besiegen, wenn sie mit ihren gemeinsamen Interessen Seite an Seite stünden. Raven stellte klar, dass sie keinen Zweifel daran haben solle, dass er O`Haire vertraue und der Hass gegenüber DDP und RHINO sie heute Nacht siegreich machen würde. O`Haire stimmte zu, denn es sei an der Zeit beide Männer loszuwerden.

      - Too Cold Scorpio bes. The Prince of Punk via 450 Splash [6 Min]
      *Gast-Kommentator AJ Styles (C) fand das Match derartig unter seiner Würde, dass er die Halle währenddessen gähnend verließ! Nach dem Match verkündete Scorpio nur kurz, dass er am Sonntag keine Limits geben würden, wenn er die Arroganz aus AJ rausprügeln werde.

      - Tag Team Titelturnier VF:
      Shane Douglas & Kid Kash bes. Extreme Originals (Scotty Riggs & Bam Bam Bigelow) nach dem Franchiser gegen Riggs [8 Min]
      *Die LWO sowie The Prince of Punk & Jimmy Yang beobachteten dieses Match an Backstage-Monitoren, denn der Sieger aus diesen Teams wird Halbfinalgegner werden.

      - Great American Bash Warm-Up Match:
      DDP & RHINO bes. Raven (C) & Sean O`Haire (C) (mit Rena Mero) durch den GORE an O`Haire, während DDP und Raven auf der Rampe brawlten [8 Min]
      *Danach brawlten DDP und Raven unbeirrt brutal weiter aufeinander ein, doch etliche Sicherheitskräfte schafften es dann beide Superstars zu trennen. Die Kommentatoren erinnerten daran, dass am Sonntag alles für DDP auf dem Spiel stehen wird: Es heißt bekanntlich Titel vs. Karriere!

      Es gab einen Rückblick auf die Great American Battle Royal vor einem Jahr, in der Giant Kurgan eine unglaublich dominante Vorstellung ablieferte. Am Ende eliminierte er seinen damaligen Rivalen Vampiro zum Sieg. Danach sah man Giant Kurgan in einem dunklen Raum still stehend. James Mitchell lief vor ihm auf und ab und erklärte dann, dass dies SEIN Match sei. Er werde ihn in die GAB senden, auch Viscera und Crowbar würden dabei sein, und während sich Vampiro mit Sting beschäftige, erwarte, nein verlange er von Kurgan, dass dieser erneut das gesamte WCW-Roster vernichten werde. Kurgan lachte siegessicher.

      -Three Way Dance - GAB-Startnummer 30 on the line:
      Jeff Jarrett bes. Monty Brown und D`lo Brown nach einem hinterrücksen Einroller gegen D`lo [9 Min]
      *Jeff Jarrett konnte sich nicht lange über seinen wichtigen Sieg freuen, denn Robbie Brookside stürmte sofort danach den Ring und knockte den Heel mit dem Running High Knee Strike aus, denn er hatte eine schlechte Nachricht mitzuteilen: Keiner der drei wird die Great American Battle Royal gewinnen, denn Sonntag wird die Nacht seines Lebens werden und nichts und niemand werde ihn davon abhalten, so der Engländer!

      - Main Event:
      Lex Luger bes Vampiro (mit „Father“ James Mitchell) durch DQ [4 Min]
      *Die Darkside-Vertreter hatte offensichtlich nie vor den Kampf zu Ende zu führen, sondern das ganze Match war ein: In Luger`s erster Offensive warf Mitchell direkt Vampiro seinen Gehstock zu und der rammte dem armen Altstar diesen direkt in die Kniekehle und schlug damit dann auf der Luger und fast auf den nun flüchtenden Ref ein. Er versuchte den Face zu verletzten, doch das Licht ging aus und danach stand der Stinger im Ring und clotheslinte seinen Great American Bash-Gegner dreimal voller Kraft nieder. Doch sofort war die gesamte Darkside (Giant Kurgan, Viscera & Crowbar) von allen Seiten aus dem Nichts zur Stelle und prügelten auf The Icon ein. Der wurde mit Kabelbindern an den Seilen festgemacht, wonach sie alle vier Heels den armen Lex Luger vornahmen. Der musste mit dem Stock von Vampiro (immer wieder in die Rippen) richtig leiden, während Sting ihm nicht helfen konnte. Nun holten die Heels gleich zwei Stühle rein, um noch schlimmes anzurichten, doch plötzlich riss der Stinger sich doch los und prügelte sich wieder mit Vampiro. D`lo Brown rannte zeitgleich raus und sie cleanten den Ring, wonach Sting sich um einen verletzten Luger kümmern musste. Mitchell lachte auf der Rampe in das Microfon und meinte man habe gerade Luger ernsthaft verletzt, und der Mann der damit leben müsse an all dem schuld zu sein sei der Stinger selbst, der den Fehler gemacht habe sich ihnen in den Weg zu stellen anstatt sein Karriereende zu akzeptieren. Alles sei seine Schuld! Eigentlich war es nur eine Warnung an den Stinger, die nie hätte passieren müssen, hätte er nicht diesen Krieg gewollt. Doch all dies sei ein Witz im Vergleich dazu, was Vampiro der Legende des Stingers am Sonntag antun werde. Die Welt solle am Sonntag besser einschalten, denn Sting werde danach nie wieder der Selbe sein, nie wieder! Sting guckte geschockt und Luger spuckte Blut, als das finale NITRO vor dem Great American Bash off-air ging!
    • Finale Great American Bash Card - mit TRIPLE MAIN EVENT:

      - World Heavyweight Titel vs. Karriere Match:
      Raven (C) (mit Sean O`Haire & Rena Mero) vs. DDP

      - 30 Man Great American Battle Royal:
      D`lo Brown vs. Jeff Jarrett (Startnummer 30) vs. Monty Brown vs. Mike Awesome vs. Chris Raaber vs. RHINO vs. Hernandez vs. Homicide vs. Chavo Guerrero vs. Giant Kurgan vs. Viscera vs. Crowbar vs. TBA

      - Sting vs. Vampiro

      - World Cruiserweight Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. Too Cold Scorpio

      - Tag Team Titel Turnier VF:
      LWO (Hernandez & Homicide, mit Chavo) vs. The Prince of Punk & Jimmy Yang
    • Too Cold Scorpio ins Cruiserweight Match zu stecken ist ja wirklich eine sehr interessante Idee. Ich kapier bis heute nicht wieso man ihn damals nicht in die Nation of Domination gesteckt hat, sondern ihm stattdessen das bescheuerte Flash Funk Gimmick geben musste.
      Ansonsten ist die Card sehr ansprechend. Ich bin neugierig, ob deine Battle Royal auch ein paar Überraschungen aufwarten kann.
    • Eigentlich verdient dieses Diary Feedback ohne Ende. Die Shows haben eine angenehme Länge und es geht stetig voran. Ich versuche hier mal, zumindest etwas Rückmeldung bezüglich NITRO #113 zu geben.

      - Ein netter Tag Team Opener. Generell sehe ich recht wenig Team Team Turniere, dabei sind sie eine willkommende Abwechslung zu herkömmlichen Singles Tournaments. AMW scheinen bei dir einfach noch nicht so weit zu sein, während das Team aus Mike Awesome und Chris Raaber wirklich recht groß klingt - nicht zuletzt wegen Awesome

      - Sitdown-Interviews sind immer eine sehr atmosphärische Angelegenheit, wenn der Gesprächspartner stimmt. DDP kann das Segment auf jeden Fall tragen. Ich kann mir gut vorstellen, dass DDP am Sonntag zum letzten Mal in den Ring steigt. Er hatte ja - soweit ich weiß - Rückenprobleme.

      - Lex Luger ist tatsächlich noch in deinem Roster? Als Christian-Buddy passt er natürlich sehr gut in die Ringecke von Sting, aber dass er tatsächlich nochmal selbst in den Ring steigt? Ich gehe davon aus, dass das Match gegen Vampiro eine Falle für Luger ist.

      - Sorry für die dumme Frage, aber: Erhält der Sieger der Battle Royal einen bestimmten Preis? Auf jeden Fall ist jede Niederlage für Bryan Lawler konsequent, der Mann ist für mich absolut untauglich für Mainstream Wrestling.

      - Zwischen Sean O'Haire und Raven herrschen große Spannungen, da kann sich Rean Mero noch so sehr bemühen. Mal sehen, wie lange das Zweckbündnis hält.

      - AJ Styles als arroganter Heel ist mal neu. Im Jahre 2002 war er ja gewiss noch keine Charisma-Bombe, sondern bestach eher durch seine Arbeit im Ring. Wobei "keine Charisma-Bombe" sicherlich etwas übertrieben ist meinerseits. Er hat eher eine natürliche Face-Aura.

      - Das Tag Team Match stand dann ganz im Zeichen des kommenden PPVs. Überraschend, dass O'Haire und Raven verlieren, nur durch den Brawl ist die Niederlage nicht wirklich aussagekräftig.

      - Giant Kurgan verbinde ich mit der WWF der frühen 90er Jahre...mich überrascht dieser Name ziemlich. Das Monster-Stable, das James Mitchell anführt, rechnet sich aber berechtigterweise große Chancen auf den Sieg in der Battle Royal aus.

      - Die Battle Royal scheint eine Art Royal Rumble zu sein, okay. Dann denke ich mal ganz naiv, dass der Gewinner einen Title Shot bekommen wird. Obwohl Jeff Jarrett in keinerlei Hinsicht Main Event Material ist, fand ich ihn immer ganz nett. Robbie Brookside ist da deutlich weniger charismatisch ehrlich gesagt.

      - Tatsächlich handelte es sich um eine Falle seitens der Darkside. Lex Luger ist nach wie vor eine Person, die den Personen am Herzen liegt, dadurch ist der Beatdown auch für die Fans bestimmt schmerzhaft. D'Lo Browns Hilfe kann ich nicht ganz einordnen, insgesamt aber sehr aufreibende Szenen am Ende, die gut zur WCW passen.

      -> Gut, vielleicht habe ich mir eine Ausgabe ausgesucht, in der es wenig Entwicklung gibt, aber das ist ja nicht weiter schlimm. Vieles steht im Zeichen der Battle Royal, die sehr gehypt wurde. Sting vs. Vampiro und DDP vs. Raven sind zwei weitere Paarungen, die vor allem mit Hinblick auf die Story überzeugen können.

      ------------------------------------------------------------------------

      - World Heavyweight Titel vs. Karriere Match:
      Raven (C) (mit Sean O`Haire & Rena Mero) vs. DDP
      -> Es wäre natürlich schön, wenn sich DDP durchsetzen würde, vor allem mit Hinblick auf die Übermacht Raven/O'Haire/Mero. Page ist schon ein Held der Massen. Trotzdem glaube ich, dass er unterliegen und seine Karriere beenden wird.

      - 30 Man Great American Battle Royal:
      D`lo Brown vs. Jeff Jarrett (Startnummer 30) vs. Monty Brown vs. Mike Awesome vs. Chris Raaber vs. RHINO vs. Hernandez vs. Homicide vs. Chavo Guerrero vs. Giant Kurgan vs. Viscera vs. Crowbar vs. TBA
      -> Schwer zu sagen. Ich habe zwar ganz persönliche Favoriten, doch ich denke, dass sich jemand aus dem noch nicht verkündeten Teilnehmerfeld durchsetzen wird.

      - Sting vs. Vampiro
      -> Ich hoffe, dass der Stinger Rache nehmen kann an Vampiro und dem gesamten Darkside-Stable. Das dürfte ein Match mit vielen Eingriffen werden.

      - World Cruiserweight Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. Too Cold Scorpio
      -> Für mich eine klare Sache: AJ Styles retaint.

      - Tag Team Titel Turnier VF:
      LWO (Hernandez & Homicide, mit Chavo) vs. The Prince of Punk & Jimmy Yang
      -> Beim PPV wird also ein Viertelfinal-Match stattfinden? Interessant. Deine Tag Team Division ist sehr stark, darum kann man dich beneiden. Ich tippe auf Punk & Yang.


    • PPV 26 (08.06.03): The Great American Bash


      Finale Card mit Triple Main Event:

      World Heavyweight Titel vs. Karriere Match:
      Raven (C) (mit Sean O`Haire & Rena Mero) vs. DDP

      - 30 Man Great American Battle Royal:
      D`lo Brown vs. Jeff Jarrett (Startnummer 30) vs. Monty Brown vs. Mike Awesome vs. Chris Raaber vs. RHINO vs. Hernandez vs. Homicide vs. Chavo Guerrero vs. Giant Kurgan vs. Viscera vs. Crowbar vs. TBA

      - Sting vs. Vampiro

      - World Cruiserweight Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. Too Cold Scorpio

      - Tag Team Titel Turnier VF:
      LWO (Hernandez & Homicide, mit Chavo) vs. The Prince of Punk & Jimmy Yang

      - Tag Team Titel Turnier VF:
      LWO (Hernandez & Homicide, mit Chavo) vs. The Prince of Punk & Jimmy Yang
      Das Match startete ausgeglichen mit feiner Technik, doch schon bald hatte Hernandez genug und er warf die beiden gegnerischen Cruiserweights ohne Rücksicht auf Verluste in seiner unvergleichlich kraftvollen Art ordentlich durch die Luft. Die LWO wechselte klug und räumte so richtig mit den nun überforderten Gegnern auf. Hernandez zeigte seine Kraft und Homicide schlug hart zu, so dass es letztendlich ohne Probleme eine Border Toss Powerbomb von Hernandez gab, gegen Punk auf Yang, wonach der locker pinnte und die LWO mit einer beeindruckenden Leistung in das Turnier-Halbfinale einzog. [5 Min]
      Sieger: LWO
      *Damit stehen nun beide Turnier-Halbfinale fest: LWO vs. Shane Douglas & Kid Kash, sowie Urban Superheros vs. Awesome & Raaber. Die beiden Siegerteams treffen bei NITRO 400 im großen Finale um die vakanten Belts aufeinander.

      - World Cruiserweight Titel Match:
      AJ Styles (C) vs. Too Cold Scorpio
      Beide Ausnahmeathleten legten los wie die Feuerwehr. Ein fantastisches, schnelles Match, zumindest bis AJ irgendwann die Nase voll hatte seinen überaus erfahrenen Gegner nicht dauerhaft zu Boden zu bekommen und sich rausrollte. Er legte sich draußen mit den Fans an, um zum Überraschungsangriff in den Ring zu stürmen, doch der No. 1 Contender schmiss ihn einfach cool an sich vorbei wieder nach draußen. Nun hatte AJ endgültig genug und wollte sich auszählen lassen, doch Scorpio stürmte hinterher, bekam den Heel-Champion zu packen und warf ihn in dem Ring, wo er einem Pelekick-Versuch auswich, um Styles einen Spinning Heelkick um die Ohren zu hauen. Er platzierte Styles und sprang seinen 450 Splash genau ins Ziel, doch irgendwie kam der Champion sensationell beim Cover ins Seil. Scorpio machte stark weiter, doch Styles zeigte eiskal einen Stich in die Augen, wonach sein Gegner in einen Slingshot auf das dritte Seil rannte. Styles war am Drücker, doch nun fuhr er das Tempo runter und aggierte überheblich, so dass sein Stylesclash in einen Überwurf gekontert wurde. Scorpio war wieder da, doch auch Styles gab ordentlich Gas. Am Ende brawlten beide Männer oben auf dem Toprope, bis der Titelträger letztendlich auf den Ringboden krachte. Das ECW-Originallandete mit einem Moonsault-Legdrop jedoch daneben und AJ rollte seinen Gegner eiskalt ein, wobei er seine Beine auf das unterste Ringseil legte und sich den 3-Count holte! [11 Min]
      Sieger: AJ Styles

      Rückblick: März 2001, das letzte Monday Nitro der Geschichte: In einem Four Way Elimination Match stehen sich am Ende Sting und Vampiro gegenüber. Vampiro gelang es Sting zu pinnen, der ihm danach fair die Hand schüttelte und damit den ersten World Heavyweight Championship zum WCW-Neustart bescherte. Februar 2002, der beliebte Mike Awesome kassierte von einer Heel-Übermacht als Sting endlich in die WCW zurückkehrte und als Held gefeiert wurde. Sommer 2002, Vampiro wird vom Albtraum seines Lebens erfasst, „Father“ James Mitchell will ihn brechen, doch Sting steht ihm zur Seite. Dezember 2002, Starrcade-Three Way um den nun von Sting gehaltenen Belt. Am Ende kehrte Mitchell nach 3 monatiger Abwesenheit kehrte Mitchell mitten in diesem wichtigen Main Event zurück und Vampiro schien geschockt von seinem widerkehrenden Kindheitsalbtraum. Sting stellte sich schützend vor Vampiro, doch der hinterging ihn und holte sich so das große Gold. Sting redete seinem ex-Tag Team Partner in den folgenden Woche ins Gewissen, er glaube an ihn, doch Vampiro attackierte ihn nur immer brutaler. Im Januar 2003 kam es dann endlich zum Singles-Match beider, wobei nach diversen Eingriffen der Heel den Belt verteidigte. Februar 2003, Sting ließ nicht locker, doch die Übermacht der Darkside attackierte ihn und legte seinen Kopf auf einen Stuhl, damit Vampiro mit dem zweite zuschlagen konnte. Sting verschwand für Monate aus den Shows. April 2003, Sting kehrte zurück und räumte ordentlich mit der Darkside auf, er verkündete alles zu tun, um Vampiro in die Finger zu bekommen und setzte mysteriöse Psychospielchen ein, denn nun kam endlich er in die Köpfte der Darkside. Sting ist zurück, stärker denn je, und heute Nacht will er endlich seine Rache nehmen an Vampiro und James Mitchell!

      - Revenche:
      Sting vs. Vampiro (mit „Father“ James Mitchell)
      Sting ließ seinen Dauer-Erzfeind gar nicht erst seinen Entrence zelebrieren, sondern divte direkt raus auf ihn und schickte ihn dann rein. Nach einer fetten Clothesline stand der Vampir aber einfach wieder auf und zeigte selbst eine Clothesline, doch auch The Icon blieb nur sehr kurz am Boden und beide Männer starrten sich an, hier war Spannung in der Luft. Es gab ordentlich Action im Ring zwischen zwei mehrfachen World Heavyweight Champions, die unbedingt ihren Sieg wollten. Nachdem Vampiro im Scorpion Deathlock gelandet war, schaffte er es sich ins Seil zu retten und dann draußen eine kurze Pause zu verschaffen, aber darauf hatte der Stinger gar keine Lust und so prügelte er Vampiro draußen um den Ring, der sich wehrte, in dem er den Face in die Absperrung schickte. Beide prügelten sich rund um den Ring, wo The Icon seinen Gegner hart in die Ringtreppen schicken konnte. Zurück im Ring sprang er direkt vom Toprope, doch landete genau in einem knappharten Dropkick für zwei. Vampiro zeigte einen wunderschönen Moonsault von oben, doch Sting kickte aus. Sting fightete sich zurück und zeigte 3 Stinger Splashes, doch beim dritten wich der Vampir aus und zog ein zuvor gelöstes Turnbuckle-Polster ab, so dass Sting hart landete und dann nochmal facefirst in die Stahlecke musste zum 2-Count. Kneeling Reverse Piledriver, doch der Stinger kickte aus, und auch beim folgenden Ankle Lock kämfte er sich in das rettende Seil. Wenig später überraschte Sting bei einem Powerslam-Versuch seines Gegners dann mit dem Scorpio Deathdrop, doch der konnte beim Cover sein Bein ins Seil legen. Sting mit einer Powerbomb gefolgt vom Toprope Splash, doch der Vampir zog die Beine an zu einer harten Landung. Vampiro deutete das Ende an, Nail in the Croffin, das sichere Ende. 1, 2, KICK OUT! Vampiro schien verzweifelt nach dem schweren Kampf und blickte zum Father, der nur nickte. Daraufhin rollte sich Vampiro raus und unter dem Ring kam ein Barbedwired-Baseballbet zum Vorschein! Unter Protesten des Referees bereitete er sich im Ring genüsslich vor, um dem langsam aufstehendem Stinger diesen über den Rücken zu ziehen! Er wartete genüsslich und schlug The Icon nun sogar damit über den Kopf. DQ! Vampiro betrachtete sich zufrieden den Stacheldraht, wähend Sting das Blut aus der Stirn floss. Der Vampir rieb ihm dann den Barbedwirebet ordentlich über die Stirn, um dann noch auf den Rücken einzuschlagen. Der blutige Stinger wollte hoch, doch bekam ein weiteres mal den Belt über, wonach eine irre grinsender Vampiro mit dem Fuß auf Sting`s Brust den Bet triumpfierend in die Luft streckte. Was für abscheuliche Szenen! [14 MIn]
      Sieger: Sting durch DQ

      - 30 Man Great American Battle Royal:
      Mike Awesome vs. D`lo Brown vs. Jeff Jarrett (Nr. 30) vs. Monty Brown vs. RHINO vs. Robbie Brookside vs. Bam Bam Bigelow vs. Tyson Tomko vs. The Hurricane vs. Pirat O vs. Jonny Storm vs. Paul London vs. Chavo Guerrero vs. Homicide vs. Hernandez vs. vs. Ron Killings vs. Giant Kurgan vs. Viscera vs. Crowbar vs. The new Mark Jindrak vs. Shane Douglas vs. Shawn Stasiak vs. Sonny Siaki vs. Bryan Lawler vs. Kid Kash vs. Chris Raaber vs. James Storm vs. Chris Harris vs. Hacksaw Jim Duggan (!) vs. Glacier (!)

      *Die Wrestler kommen im 2 Minuten-Tackt in den Ring. Der Sieger erhält - wie aus dem Vorjahr bekannt – eine garantierte Chance auf den WCW World Heavyweight Championship!
      *Nr. 1 Sonny Siaki hatte keine echte Chance gegen die fantastisch aufgelegte Nr. 2 Mike Awesome, der ihn rauswarf, als Nr. 3 Jonny Storm gerade angekündigt wurde, der sich tapfer wehrte, doch auch nach nur zwei Minuten von Awesome eliminiert wurde.
      *Den Lauf von Awesome stoppte jedoch ein zweites superstarkes Heavyweight, die Nr. 4 Hernandez, was zum Staredown und Schlagabtausch beider führte.
      *Nr. 5 Bryan Lawler genoss das Duell lieber anstatt mitzumachen, doch Nr. 6 The Hurricane räumte dafür wiederum mit ihm ordentlich auf.
      *Nr. 7 Chris Raaber rettete seinen Partner Awesome vor der Eliminierung durch Hernandez und sie übermannten das LWO-Member, bis Nr. 8 Homicide ihm zur Hilfe kam, so dass sich Awesome/Raaber und die LWO gegenüber standen, das mögliche Finale im gerade laufenden Tag Team Turnier übrigens.
      *Nr. 9 Glacier hatte einen beeindruckenden Entrence, doch das alles war eher Comedy als ernsthaftes Auftreten, denn er attackierte alle 6 Gegner im Ring übermütig und ohne großen Impact, wurde dafür dann von allen abgefertigt und vom Hurricane rausgeworfen. Ein kurzes Gastspiel von Glacier also.
      *Nr. 10 Paul London startete mit einem Springboard Crossbody auf Lawler gleich mal furios. Der Cruiserweight Wrestler sollte sich hier sehr tapfer schlagen.
      *Im Ring: Awesome & Raaber, Hernandez & Homicide, Lawler, Hurricane und London
      *Nr. 11 Bam Bam Bigelow räumte auf und eliminierte erstmal Lawler, danach übermannten ihn jedoch Awesome & Raaber gemeinsam.
      *Nr. 12 war Giant Kurgan, ein Favorit und der Vorjahressieger mit seiner gigantischen Größe, der Bigelow eliminierte und alles und jeden niederstreckte. London versuchte sich furchtlos vom Toprope das Monster zu stoppen, doch wurde gefangen und direkt rausgeworfen.
      *Nr. 13 Chris Harris entschied sich erstmal zurückzuhalten im Chaos. Der Hurricane baute sich unterdessen vor dem alles überlegenen Kurgan auf wie ein echter Superheld, der lachte nur, doch wurde von der Superhelden-schnelligkeit überrascht. Dafür durfte der Hurricane dann hart einstecken, doch zum Glück war Nr. 14 sein Superheldenazubi Pirat O, der erfolgreicher Wiederstand leisten konnte gegen Kurgan.
      *Hernandez eliminierte nun tatsächlich Raaber, doch wurde dafür von Awesome seinerseits rausgeworfen.
      *Nr. 15 war Shawn Stasiak, der sich LWO-Member Homicide vornahm. Unterdessen stoppte Kurgan jedoch die stark aufgelegten Superhelden mit seiner Power. Er eliminerte dabei Pirat O, während der Hurricane nur über das zweite Seil flog.
      *Großen Jubel löste Nr. 16 RHINO aus, der so richtig aufräumte. Chris Harris musste raus und jeder andere steckte ein, bis Giant Kurgan ihn aufhielt mit einem gewaltigen Big Boot und dem Ansatz zum Chokeslam, doch RHINO landete auf den Beinen, wich aus und zeigte den GORE! Kurgan kam wieder hoch, doch mit einem Konter schickte das Manbeast den bis dahin überaus dominanten Vorjahressieger und Jubel raus! (Auf dem Weg Backstage kam Kurgan noch kurz dessen Mentor James Mitchell entgegen, der ihm eine Ohrfeige verpasste.)
      *Nr. 17 war LWO`s Chavo Guerrero, der schon beim reinsliden von Awesome brutal attackiert wurde. Sein LWO-Buddy Homicide kam ihm jedoch zur Hilfe und letztendlich warf Chavo den heranstürmenden Awesome durch die runter gezogenen Seile aus dem Ring! Freuen konnte Chavo sich nicht lange, denn Stasiak warf ihn raus und jubelte. Dafür gab es den GORE.
      *Nr. 18 Tyson Tomko wurde dann jedoch endlich ein erstes Problem für RHINO, der nach dessen Running Big Boot ordentlich verprügelt wurde. Der Hurricane wollte dafür mit Tomko aufräumen, doch das ging ins Auge und Tomko warf den Helden raus.
      *Nr. 19 war Crowbar. Damit brawlte im Homicide mit Harris, Tomko versuchte RHINO zu eliminieren und Crowbar entschied sich mangels Alternativen zum Angriff auf Stasiak.
      *Nr. 20 „Hacksaw“ Jim Duggan war eine schöne Überraschung für die Fans, der sich gut einfügte, zumindest bis Nr. 21 Viscera ihn abfertigte und Duggan rauswarf. Auch Homicide fiel dem schwersten Wrestler der Welt zum Opfer. Der entschied sich nun Tomko zu helfen mit dem gemeinsamen Ziel RHINO zu eliminieren. Nr. 22 D`lo Brown eilte zur Hilfe und gemeinsam warfen sie den in der WCW ungeschlagenen Tomko wenig später raus!
      *D`lo Brown & RHINO standen nun Seite an Seite vor der Darkside, also Viscera & Crowbar, so dass die vier aufeinander los stürmten. Auch Harris und Stasiak waren noch im Ring.
      *Nr. 23 war Ron Killings. Er löste ein wunderbares Chaos aus, in diesem konnten D`lo und RHINO dann Crowbar eliminieren. Viscera griff wütend alles und jeden an, und wurde entsprechend von allen anderen attackiert und gemeinschaftlich eliminiert.
      *Im Ring verblieben damit: Harris, Stasiak, RHINO, D`lo Brown und Ron Killings.
      *Nr. 24 Monty Brown war glänzend aufgelegt und ihm gelang es schon nach kurzer Zeit Killings zu eliminieren.
      *Nr. 25 war James Storm, der sofort Chris Harris half. Gemeinsam gingen sie auf D`lo los und dann auf RHINO, doch der wich einer Double Clothesline aus und ließ zwei GORE folgen. Er eliminierte dann einfach mal Storm und Harris! Oder doch nicht, denn Storm war nicht mit beiden Füßen am Boden und kam nach etwas rumgehubse auf einem Bein vor dem Ring schon bald wieder rein.
      *Die Nr. 26 hatte mit Shane Douglas ein überaus erfahrener Mann, der taktisch vorging und bald auch mit Stasiak zusammen arbeitete.
      *Nr. 27 The new Mark Jindrak war wie gewohnt absolut übermotiviert und beeindruckte mit schönen, schnellen Babyfacemoves alles und jeden, doch das wurde ihm dann schnell zum Verhängnis, denn Monty Brown hatte darauf gar keine Lust und schmiss Jindrak nach Pounce im hohem Bogen schon wieder raus!
      *Im Ring: RHINO, D`lo Brown, Monty Brown, Shawn Stasiak, James Storm und Shane Douglas
      *Nr. 28 Robbie Brookside war absolut heiß, und ihm gelang es gleich mal James Storm zu eliminieren. Stasiak stoppte ihn, doch wurde etwas später ausgekontert und mit einer Headscissor über das Seil eliminiert!
      *Nr. 29 Kid Kash schloss sofort mit Douglas eine Allianz, denn beide ex ECW-Stars stehen gemeinsam im Tag Team Titel Turnier Halbfinale.
      *Nr. 30 war bekanntlich Jeff Jarrett, der sofort mit seinem Langzeitrivalen Brookside konfrontiert wurde. Doch durch einen klugen Konter des Routiners musste der Brite rund 5 Minuten später raus!
      *Damit waren also RHINO, D`lo Brown, Monty Brown, Shane Douglas, Kid Kash und Jeff Jarrett noch übrig, um den Titelshot unter sich auszukämpfen.
      *RHINO konnte Shane Douglas via brutaler Clothesline über das dritte Seil eliminieren, kurz danach warf Monty Brown den guten Kid Kash einfach mal aus dem Ring.
      *Final Four: Jeff Jarrett, RHINO, Monty Brown und D`lo Brown!
      *Es ging lange Zeit hin und her zwischen allen vieren, bis D`lo Brown aus dem Nichts den heranstürmenden Double J eliminierte. Jarrett passte das gar nichts und er rannte einfach wieder zurück in den Ring und D`lo eliminierte ihn einfach zu seiner Überraschung noch einmal, doch nur Sekunden später war es Monty Brown, der diese Ablenkung ausnutzte und D`lo hinterrücks hinterher warf!
      *Zuletzt lieferten sich die beiden finalen Teilnehmer RHINO und Monty Brown, die zwei Männer, die seit langem auf den letzten Step zum Main Eventer warten, nach einem groß gehypten Staredown eine kurze, aber knallharte Schlacht um den Sieg und damit den No. 1 Contendership. The Alpha Male verfehlte letztendlich den Pounce und bekam dafür direkt einen GORE aus dem Nichts ab. Das Manbeast deutete das Ende an, die Halle stand Kopf, doch beim rauswerfen drehte The Alpha Male aus dem Nichts die Situation und nun flog RHINO selbst über das Toprope auf den Hallenboden! [67 Min]
      Sieger: Monty Brown

      - World Heavyweight Titel vs. Karriere Match:
      Raven (C) (mit Sean O`Haire & Rena Mero) vs. DDP
      DDP brachte Raven direkt bei zwei Lockups zum Boden, so dass eine sichtlich angespannte Rena Mero auf den Ringrand sprang und den Ref ablenkte. O`Haire stürmte rein, doch wurde sofort von Page rausgeworfen, der dann die Commissionerin vom Ringrand zwang. Raven nutzte dieses Chaos sofort zum Tieftritt und nach einer Minute gab es so bereits den Evenflow-DDT. 1, 2, drKICK OUT, Page rettete seine Karriere, doch bekam dafür in der Anfangszeit ordentlich Prügel ab. Als der Herausforderer sich zurückkämpfte antwortete der Raabe klug, in dem er seinen langjährigen Freund raus warf und den Ref so ablenkte, dass draußen O`Haire seine Rache in Form eines brutalen Chairshots nehmen konnte, um dann DDP reinzurollen, dessen Karriereende besiegelt schien, doch er kickte bei 2,9 erneut aus. Es sah weiter schlecht aus, doch Page kam in das Match. Raven warf ihn zwar erneut O`Haire durch die Füße, doch dieses Mal antwortete der Face einfach mit einer Clothesline und stürmte sofort zurück in den Ring, um sich per Thesz Press auf den total überraschten Raven zu werfen. Es folgten ausgeglichene Minuten, in denen beide immer wieder einander auskonterten mit all den Jahren, die sie ihren Stil bereits gegenseitig kennen, im Rücken. Nach einem Superplex an Page schien Raven siegessicher, doch fing sich einen Diamond Cutter out of nowhere ein! Rena Mero sprang auf den Ringrand, um den Ref abzulenken vor dem Cover, was O`Haire nutzte, um sich Page zu seinem TKO zu packen. Der entkam nach unten und zeigte seinen Discus Clothesline. Doch als er sich umdrehte war plötzlich Tyson Tomko da, der einen knallharten Yakuza Kick zeigte und sich schnell rausrollte. Dies ermöglichte sofort Raven ein Cover, doch wieder kam Page raus und rettete sich nicht nur die Chance auf das Gold, sondern auch darum seine Karriere zu retten! Es folgte zum zweiten Mal im Match der Evenflow-DDT, doch auch dies reichte nur bis 2,9! Er versuchte sich an einem Sleeperhold, doch mit Hilfe der Fans kämpfte Page erfolgreich gegen die Bewusstlosigkeit an und sich selbst nun zurück in das Match. Nachdem Raven etwas später in einen Powerslam rannte bekam er direkt den Reverse-STO ab, doch beim Pinfall zog Rena den Referee aus dem Ring und schlug diesen nieder. DDP war schockiert und bekam einen Superkick von O`Haire ab. Der wollte DDP hochheben, doch bekam den Diamond Cutter verpasste. Dafür bestrafte Tomko Page per Lariat. Der wollte eine Powerbomb auspacken, doch Page entkam nach unten und hatte auch für ihn noch den Diamond Cutter übrig. Die Fans feierten dies, doch wo war eigentlich Raven? Der hatte sich den Titelbelt geschnappt und zeigte einen Beltshot gegen den Publikumsliebling! Rena schrie nach einem neuen Ref, der rausstürmte, in den Ring slidete und zählte, 1, 2, drKICK OUT! Der nächste sensationelle Kickout von Page. Raven schrie den Ref an, um sich dann Page zu zuwenden. Nach einem Piledriver kickte der No.1 Contender erneut aus. Raven stieg auf das zweite Seil und sprang … genau in einen Diamond Cutter. 1, 2, 3, und die Halle stand Kopf! [19 Min]
      Sieger: DDP – TITELWECHSEL!
      *Mit der Siegesfeier eines total geschafften Diamond Dallas Page mitten im Publikum, der glücklich den widergewonnenen alterwürdigen Belt umarmte, ging dieser actionreiche PPV off-air.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • NITRO 114

      *Robbie Brookside bes. Sonny Siaki
      *Too Cold Scorpio bes. The Prince of Punk
      *Mike Awesome (mit Chris Raaber) vs. Pirat O (mit The Hurricane) endete im No Contest und Chaos aller vier Turnier-Halbfinalisten

      Beim ersten NITRO nach dem Bash im Programm:

      - Wie werden Rena Mero & Raven auf den Titelgewinn von DDP reagieren?!
      - D`lo Brown vs. Jeff Jarrett
      - Tag Team Titel Turnier Halbfinale: LWO (Homicide & Hernandez, mit Chavo) vs. Shane Douglas & Kid Kash
      - Scotty Riggs vs. Shawn Stasiak (mit Pamela Paulshock)

      Es gab einen Rückblick auf den Great American Bash: Sting und Vampiro lieferten sich einen großen Kampf, doch letztendlich zerstörte der Heel das Match, in dem er Sting brutal mit einem Barbedwired Baseballbet in sehr unschönen Szenen blutig schlug. Die Great American Battle Royal bot jede Menge Action; Mike Awesome räumte beeindruckend auf, bis die LWO sich ihm und Raaber gegenüber stellten; Giant Kurgan schien seiner Favoritenrolle gerecht zu werden, doch RHINO stoppte ihn, wonach er von seinem Mentor Mitchell geohrfeigt wurde; Jim Duggan hatte eine gutes Gastspiel; bei den finalen 4 warf D`lo Brown Jarrett raus, der jedoch sich rächte. Am Ende überraschte Monty Brown RHINO und holte sich den Sieg. Und im Main Event war DDP gegen Raven etliche male offensichtlich am Ende, doch kickte immer wieder auf und machte weiter, um dann trotz Eingriffen von O`Haire und Tomko per Diamond Cutter sich den World Heavyweight Titel zurück zu holen … NITRO-Vorspann und direkt ertönte zum 398. NITRO eine äußerst beliebte Musik in der Halle ...

      DDP (C) eröffnete die Show mit seinem Entrence durch das Publikum und teilte im Ring angekommen den Fans mit, dass er stolz sei hier in dieser großartigen Stadt endlich wieder als World Heavyweight Champion zu stehen. Scott Steiner, Vampiro, Jeff Jarrett, Mike Awesome, Sting, Shane Douglas, Vampiro, Raven … das Gold ging durch viel zu viele Hände, doch nun werde er als Champion einen neuen Weg begehen und für das Volk kämpfen, egal wer auch immer etwas wolle, er werde das Gold verteidigen und ehren, denn nach all den Jahren sei nun die Zeit für den Big Bang! Er habe hoch gepokert, aber am Ende war dies nicht nur ein Sieg für sich selbst. Er lobte die jungen Talente im Lockerroom, doch Commissionerin Rena Mero, ihr Lover Sean O`Haire (C), ihr Geschäftspartner Raven & der Bodyguard Tyson Tomko unterbrachen. Rena stellte klar, dass sie die Person in Charge, sie die jenige ist die sagt was passiert und sie über ihren World Titel entscheidet! DDP habe Glück gehabt, sei aber am Ende des Tages auch nur ein Läufer auf ihrem Schachbrett, sie werde mit ihm tun was best for business sei. DDP erklärte daran wie er den beiden Männern da draußen schon in den Hintern getreten habe. Raven erwiderte er habe letzte Nacht einen kleinen Fehler gemacht, doch er werde DDP eher früher als später seine Klappe stopfen. Daraufhin machte sich Page darüber lustig, dass dieser dies gerade offensichtlich nicht tue, da er unter dem Befehl einer „Bitch“ steht. Rena beschwichtigte und kündigte dann an, dass sie gute Nachrichten für DDP habe, der ja anscheinend gerne so vielen Talenten eine Chance geben möchte wie es geht. Daher wird er den Titel heute nicht gegen einen, sondern drei Wrestler aufs Spiel setzen. Und sie sei innovativ, daher werde es heute Nacht zum aller ersten mal in diesem Jahr ein Tag Team Match um den großen Belt geben: Raven & O`Haire vs. DDP & RHINO! Sie fragte sich dann noch ob DDP wohl RHINO bei diesem Preis vertrauen könne. Page entgegnete er könne zumindest einem Partner vertrauen, nämlich dem Diamond Cutter, und den habe er für alle vier gerne noch heute Nacht übrig.

      - Tag Team Titel Turnier Halbfinale:
      LWO (Homicide & Hernandez, mit Chavo) bes. Shane Douglas & Kid Kash [10 Min]
      *Awesome & Raaber sahen das Match Backstage an einem Bildschirm mit an, genau wie an anderer Stelle die Urban Superheros. Diese Teams stehen im anderen Halbfinale.

      - Scotty Riggs bes. Shawn Stasiak, nachdem der gegen seine auf dem Ringrand stehende Managerin Pamela Paulshock prallte und dann aufgerollt wurde zu gefühlt ersten Riggs-Sieg seit Jahren [5 Min]
      *Stasiak schrie danach erneut stinksauer seine Manager an und machte sie für seine Niederlage verantwortlich.

      Ein Clip hypte die Geschichte von NITRO mit Superstars wie Ric Flair, Vader, Hulk Hogan, Macho Man, der nWo, Sting, Lex Luger, Mike Awesome und Vampiro, denn in zwei Wochen erleben wir die 400. NITRO-Ausgabe und ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten sowie der Krönung von neuen WCW World Tag Team Champions in einem 3 Stunden-Special!

      - The Hurricane (mit Pirat O) bes. Chris Raaber (mit Mike Awesome) via Inside Cradle, wonach es zu einem Brawl der Halbfinal-Teams kam, wobei letztendlich die Superhelden die Heels erfolgreich rauswerfen konnten. In der nächsten Woche treffen beide Teams im großen Tag Team Titel Turnier-Halbfinale aufeinander. [4 Min]

      Vampiro stand nun im rot beleuchteten Ring und hatte den Barbedwired Baseballbet dabei. Er meinte er sei der legitime Nachfolger des Stingers. Sting war gestern, heute sei seine Ära und er werde bald das Business anführen und bekannt sein als die neue Ikone in dieser Company. Er hypte seine Brutalität und gab sich gespannt, ob der Stinger nach allem was er ihn erleiden ließ noch einmal die Kraft finden werde aufzutauchen, denn er habe sein Blut geschmeckt und es schmeckte ihn verdammt gut, so dass nun niemand mehr ihn stoppen könnte, alle Regeln seien außer Kraft seien. Das Licht ging komplett aus, wonach gleich 4 Stinger im Ring standen (WTF?!). Vampiro überlegte wen der vier er attackieren solle, doch als er sich endlich entschieden hatte war das Licht wieder aus und die Stinger weg. Er suchte unter dem Ring, doch dort war niemand. Vampiro lachte verrückt. Die gesamte Darkside kam heraus, doch aus irgendeinem Grund ging ein sichtlich nervöser Giant Kurgan zurück zum Entrence, wo das Licht nur noch blitzartig flackerte, wobei man im flackernden Licht sehen konnte wie ein emotionsloser Stinger von hinten auf den starren Kurgan zu ging und ihn per Deathdrop ausschaltete. Der Stinger war wieder verschwunden, als es auf einmal sehr hell wurde in der Halle und Vampiro staunte danach im Ring. James Mitchell meinte jedoch stinksauer er sei der Master der Mindgames, und der Stinger werde nicht in ihren Kopf kommen. Schon bald sei die Legecy beendet, es sei nur noch ein finales Match nötig. Vampiro werde den Platz des Stingers nehmen, und dieses Mal für immer!

      - „Alpha Male“ Monty Brown bes. The new Mark Jindrak klar mit dem Dominator [3 Min]
      *Great American Battle Royal-Sieger The Alpha Male verkündete danach, dass seine Bestimmung in 4 Wochen erfüllt wird. Er habe die beeindruckendste Matchbilanz der letzten Jahre, er hielt den US Championship für 6 Monate, er bewies der Welt, dass Superhelden nichts existieren und gestern Nacht besiegte er 29 andere Superstars, aber dies alles führe nur auf einen Tag hin. Und der Bash at the Beach werde sein Tag X, denn Monty Brown werde eine solche Chance nicht verstreichen lassen, wer auch immer als Champion sein Statist sein wird!

      RHINO wurde Backstage zum Main Event interviewt. Er sagte an DDP`s Stelle würde er niemandem vertrauen, denn der habe das „rote X“ auf dem Rücken. Doch er sei nicht irgendwer, sondern RHINO und er halte sein Wort. Sie würden heute Nacht den gemeinsamen Feind vernichten, und für nächste Woche wird er seinen US Titel Shot einlösen, und danach wird sich Rena Mero sehr nackt fühlen, denn sie werde zum 400. NITRO komplett ohne Titelgold auf ihrer Seite darstehen.

      Vampiro wusch sich Backstage die Schminke ab und sah plötzlich das Gesicht des Stingers im Spiegel. Er griff sofort nach dem Barbedwired Baseballtbet und schlug hinter sich, doch der Raum war leer. Vampiro blickte verunsichert.

      Clip: Es wurde nochmal gezeigt wie D`lo Brown in der Great American Battle Royal Jeff Jarrett eliminierte. Der stürmte einfach wieder rein, wurde nochmals rausgeworfen, doch diese Ablenkung kostete D`lo letztendlich das Match. Nun treffen beide aufeinander …

      - First time ever in WCW:
      D`lo Brown bes. Jeff Jarrett nach großem Kampf via Frogsplash [10 Min]
      *Brown ließ sich danach feiern, doch als er gehen wollte zog ihm Jeff Jarrett seine Gitarre stinksauer über den Kopf.

      - World Heavyweight Titel on the line:
      DDP (C) & RHINO bes. Raven & Sean O`Haire (C) (mit Rena Mero & Tyson Tomko) nach Diamond Cutter an Raven [8 Min]
      *RHINO hatte zuvor einen GORE an O`Haire gezeigt, doch nach kurzem Zögern pinnte er nicht zum Titelwechsel, sondern warf ihn über das dritte Seil raus. Im Ring brawlten Raven und DDP auf dem Toprope, wobei es dem Heel gelang Page runter zu werfen zum Toprope Crossbody für zwei. Danach rannte er in einen Big Boot und torkelte zum Diamond Cutter, während RHINO das Cover absicherte.
      *No. 1 Contender Monty Brown kam kurz vor Ende des Matches auf die Rampe und schaute sich das Finish regungslos an. Zum Ende starten er und DDP sich aus der Ferne an.

      ---

      Und nächste Woche:

      - 3-on-1-Handicap Match: Sting vs. The Darkside (Giant Kurgan, Viscera & Crowbar, mit "Father" James Mitchell)
      - US Titel Match: Sean O`Haire (C) vs. RHINO
      - Tag Team Titel Turnier Halbfinale: The Urban Superheros vs. Mike Awesome & Chris Raaber
      - Rematch: D`lo Brown vs. Jeff Jarrett
      - Eine große Ankündigung zur 400. NITRO-Ausgabe
    • @ViRus: Danke. Ob Scorpio mit seinem Stil in einem Heelstable gut aufgehoben gewesen wäre weiß ich nicht, aber alles wäre wohl besser gewesen als Flash Funk :P Bei mir ist er ja schon länger der "Veteran" unter den Cruiserweights.

      @pokusa: Danke für das ausführliche Feedback. Das mit Luger hast du schön vorher gesehen. Wie beschrieben ein kurzes Gastspiel, welches er nicht zuletzt Sting, der seinen WCW-Vertrag verlängern soll, verdankt. Lawler ist ähnlich nervig wie heutzutage Enzo Amore, er hat z.B. AJ Styles schön over gebracht, bevor der aus Mangel an frischen Gegnern dann Heel turnte, ich denke das tut seiner Entwicklung auch gut.

      Ja, der Sieger der Battle Royal erhält jedes Jahr ein World Titel Match.

      Hier eine Übersicht zum erwähnten Tag Team Titel Turnier:

      Qualifikationskämpfe:
      LWO bes. Stasiak & Siaki
      AMW bes. Wefeelgood

      Viertelfinale:
      Mike Awesome & Chris Raaber bes. Misfits in Action
      Urban Superheros bes. AMW
      Shane Douglas & Kid Kash bes. Scotty Riggs & Bam Bam Bigelow
      LWO bes. The Prince of Punk & Jimmy Yang

      Halbfinale:
      LWO bes. Shane Douglas & Kid Kash
      Urban Superheros vs. Mike Awesome & Chris Raaber

      Finale:
      LWO vs. ???
    • NITRO 115

      *Scotty Riggs bes. Jimmy Yang
      *LWO (Hernandez & Homicide) bes. AMW (Chris Harris & James Storm)
      *CW Titel Match: Too Cold Scorpio bes. AJ Styles (C) durch DQ nach Beltshot

      Und diese Woche:

      - 3-on-1-Handicap Match: Sting vs. The Darkside (Giant Kurgan, Viscera & Crowbar, mit "Father" James Mitchell)
      - US Titel Match: Sean O`Haire (C) vs. RHINO
      - Tag Team Titel Turnier Halbfinale: The Urban Superheros vs. Mike Awesome & Chris Raaber
      - Rematch: D`lo Brown vs. Jeff Jarrett
      - Eine große Ankündigung zur 400. NITRO-Ausgabe

      Rückblick: Nachdem DDP sich das Gold von Raven zurückgeholt hatte sprach dieser stolz über seinen Titelgewinn, den er gegen die vielen großen Talente verteidigen wolle. Doch Rena Mero, Sean O`Haire, Raven & Tomko unterbrachen, wonach Rena ein Tag Team Match um das Gold festlegte. RHINO zeigte sich als toller Tag Team Partner für Page, da er nicht selbst den Pinfall machte, sondern DDP konnte am Ende Raven pinnen. Außerdem verkündete Vampiro nun den Platz vom Stinger einzunehmen. Nachdem kurzzeitig vier Fake-Stinger im Ring standen rannte dann doch die gesamte Darkside zum Ring. Kurgan zog sich im flackernden Licht zurück und wurde vom echten Stinger ausgeknockt.

      Commissionerin Rena Mero begrüßte uns im Ring zur großartigen 399. Ausgabe von WCW NITRO. In der nächsten Woche werde es die größte Show aller Zeiten geben, denn nicht nur werden all die großen Legenden für eine unglaubliche Battle Royal zurückkehren und wir bekommen neue World Tag Team Champions, sondern sie werde auch noch etwas sehr besonderes bieten: Einen Four Way Dance um den WCW World Heavyweight Titel. Darin würde der amtierende World Champion es unter anderem mit dem amtierenden US Champion zu tun bekommen, und die weiteren beiden Teilnehmerplätze gibt es schon heute Nacht zwei Plätze in zwei Qualifiers zu gewinnen. Doch heute Nacht werde ebenfalls sehr besonders, denn RHINO werde jetzt sofort, ohne sich weiter vorbereiten zu können, sein ihm zustehendes US Titel Match bekommen. Darin werde ihr „Golden Boy“ Sean O`Haire final beweisen, dass er besser sei und der Warmachine kein weiteres Titelmatch mehr zu steht, niemals! Außerdem habe er Tyson Tomko dabei. Danach kündigte sie selbst ihren Schützling an, den sie auf der Rampe mit einem Kuss begrüßte und verschwand, während der US-Champion sehr selbstsicher im Ring auf seinen Gegner wartete, der ihn seit Monaten gejagt hat.

      - US Titel Match:
      RHINO bes. Sean O`Haire (C) (mit Tyson Tomko) per GORE [10 Min] – TITELWECHSEL!
      *Raven versuchte kurz vor Schluss in das Match einzugreifen, während Tomko den Ref geschickt ablenkte. Jedoch war aus dem Nichts DDP (C) da, zog Raven noch rechtzeitig aus dem Ring und verpasste ihm draußen den Diamond Cutter, um dann zu verschwinden. Dieses Chaos lenkte den US Champion ab, was RHINO das Finish ermöglichte und damit den Titelgewinn auf den er so lange gewartet hatte!
      *Die Halle stand Kopf, während RHINO in Mitten des Publikums jubeln konnte!

      - NITRO 400 World Titel Match Qualifier:
      Jeff Jarrett bes. D`lo Brown nach überraschendem Stroke in einem Rematch zur Vorwoche [5 Min]

      Backstage freute sich RHINO mit Mark Jindrak, Bam Bam Bigelow und Scotty Riggs über den Titelgewinn. Commissionerin Rena Mero kam rumschreiend hinzu. Dies sei eine Frechheit und so gehe mal nicht mit ihrem Golden Boy um. RHINO drückte ihr grinsend einige Sprüche gekrönt von dem Hinweis, dass er von nun an ihr Champion sei. Daraufhin legte diese stinksauer ein Rematch für noch heute Nacht fest!

      An anderer Stelle schwörte „Father“ James Mitchell die Darkside (Kurgan, Viscera, Crowbar) auf das heutige Handicap Match gegen Sting ein. Der Stinger sei ein überheblicher Idiot dieses Match anzunehmen, doch er werde heute Nacht tief fallen, sehr tief. Vampiro befinde sich an sicherer Stelle, doch er sehe genüsslich zu, wie die drei The Icon in die Mangel nehmen.

      - Shawn Stasiak (mit Pamela Paulshock) bes. Paul London [6 Min]
      *Da der Ref kurz zu Boden gegangen war verlangte Stasiak einen Stuhl von seiner Managerin. Die war jedoch etwas zu langsam, so dass London ihn vorher wieder attackieren konnte und in die Offensive ging, bevor er den 450 daneben setzte und nach Deathvalleydriver dann doch gepinnt wurde.
      *Stasiak nannte danach seine weinende Managerin ein unfähiges Stück Scheiße, das seine Sache besser bald seiner entsprechend mache. Auf einmal slidete neben ihm Robbie Brookside rein und knockte den unvorbereiteten Stasiak einfach per High Knee Strike aus, um ihn dann ein Stück Scheiße zu nennen, das mit einer echten Frau offensichtlich nicht klar kommt. Er küsste die Hand der attraktiven Blondine und verschwand, während sich Stasiak etwas später nur fragte was da gerade geschehen ist.

      - NITRO 400 World Titel Match Qualifier:
      Raven bes. Ron Killings per Evenflow-DDT [6 Min]
      *Monty Brown kam nach diesem Match zum Ring und gratulierte Raven. Er müsse ihm jedoch leider in Erinnerung rufen, dass er vielleicht in der kommenden Woche Champion werden würde, aber was auf jeden Fall sicher sei ist, dass der World Champion sein Gold an ihn übergeben würde, denn er sei The Alpha Male und der rechtmäßige Besitzer des World Heavyweight Titels. DDP (C) kam auf die Rampe und sah sich seinen Titel immer wieder an, um festzustellen, dass dieser sich komischerweise wie sein Eigentum anfühle. Und er werde auch in der kommenden Woche noch Champion sei, denn niemand verdiene den Sieg bei NITRO 400 so sehr wie er, denn er war immer hier und wird auch immer hier bleiben. Außerdem motiviere ihn die Aussicht Monty Brown live on PPV in den Arsch zu treten sogar noch viel mehr. Raven heute auf den Boden zu diamond-cuttern hat ihm ebenfalls den Tag schon gerettet. Raven stürmte daraufhin stinksauer zu ihm auf die Rampe. Beide brawlten von dort in Richtung Ring, während Brown einfach nur zusah. Nach Augenstecher des Heels holte er einen Stuhl, doch der Champion wich so aus, dass Raven den Stuhl zurückfehdernd von den Seilen selbst abbekam. DDP nutzte dies zum Diamond Cutter, wonach er schnell kampfbereit zu Brown blickte, aber der machte gab keine Anstalten die Situation auszunutzen, sondern stand nur in der Ecke und grinste zufrieden über das Chaos.

      Eine Grafik verriet, dass in der nächsten Woche beim 400. NITRO im Rahmen der Legends Battle Royal niemand geringere als TERRY FUNK zurückkehren wird! Und im Main Event heißt es dann DDP (C) vs. Raven vs. D`lo Brown vs. den amtierenden US Champion um das große Gold!

      - US Titel Rematch:
      RHINO (C) bes. Sean O`Haire per GORE [3 Min]
      *Während seines Entrence wurde RHINO hinterrücks von Tyson Tomko attackiert. Der warf ihn letztendlich in den Ring, wo das Match startete, in dem der Heel offensichtlich erneut absolut sicher war zu gewinnen. O`Haire bearbeitete den angeschlagenen Champion kurz und zeigte dann auch schon den TKO, doch RHINO kickte sensationell aus und O`Haire verschwendete viel Zeit damit den Referee anzuschreien. Danach wollte er mit dem Face ein bisschen spielen und nahm ihn dann zum zweiten TKO hoch. Doch das Manbeast entkam in der Luft und direkt den GORE zum erneuten Sieg!

      Backstage machten sich Viscera, Crowbar & Kurgan in ihrer Kabine bereit für den Stinger. Plötzlich schlug ein Baseballbet durch die Tür. Viscera & Crowbar jagten sofort vergeblich durch die Tür hinterher. Doch als sie zurück kamen fanden sie Kurgan, der sich zuvor gerade die Stiefel zu binden wollte, bewusstlos und mit Stinger-Maske im Gesicht vor. Die Wände waren beschmirt mit dem Wort „Rache“ und die Heels waren sichtlich beeindruckt.

      - Tag Team Titel Turnier Halbfinale:
      Mike Awesome & Chris Raaber bes. Urban Superheros (The Hurricane bes. Pirat O) nach Powerbomb-Neckbreaker-Komination am Hurricane [8 Min]
      *Die LWO (Homicide & Hernandez) schaute sich das Match am Ring an. Danach provozierten die Heels die zwei Latinos, weshalb die LWO cool sich in den Ring gegenüber stellte. Dies führte zu Trashtalk und schubsern, was die Sicherheitskräfte sofort unterbinden konnten. Nächste Wochen machen sie die neuen Titelträger unter sich aus!

      „Father“ James Mitchell musste Backstage Viscera & Crowbar beruhigen. Auch wenn Kurgan verletzt raus sei aus dem Handicap Match, sie seien die Könige der Mindgames und nicht der Stinger. Heute Nacht würden sie ihm genau dies beweisen. Crowbar ging Mitchell hinterher in Richtung Entrence, während Viscera kurz stehen blieb und in Richtung einer plötzlich offenen Tür ging, in der ein rotes Licht leuchtete. Er ging durch die Tür, als diese auf einmal hinter ihm zu fiel und man das Monster nur noch schreien hörte. Nach der Werbung kamen dann Crowbar und Mitchell ganz alleine raus, denn aus dem angesetzten 3-on-1-Handicap Match war nun anscheinend ein Singles-Match geworden! Mitchell guckte schockiert, doch Crowbar war umso motivierter und attackierte den Stinger schon vor dem Gong, um im jetzt angeleuteten Match direkt in die Offensive zu gehen …

      - Sting bes. Crowbar (mit „Father“ James Mitchell) nach Aufgabe im Scorpion Deathlock [6 Min]
      *Man sah danach wie Vampiro mit Barbedwired Baseballbet hinter dem Backstage-Vorhang in einem Hinterhalt auf den Stinger wartete. Als der sich auf der Rampe noch einmal den Fans zu wandt war der richige Moment gekommen und Vampiro stürmte raus zu einer feigen Attacke von hinten. Doch das Licht ging urplötzlich aus und danach stand der Stinger plötzlich hinter dem geschockten Vampiro. Mitchell im Ring konnte diese Szene nicht fassen, doch bevor Vampiro dies alles verstand wurde er von hinten herangezogen zum Deathdrop auf die Rampe! Mit dem Stinger, der über dem ausgeknockten Vampiro stand und einem ungläubig vom Ring auf die Rampe blickenden James Mitchell endete diese denkwürdige NITRO-Ausgabe.

      ---

      Nächste Woche wird es historisch zur 400. NITRO-Folge:

      - World Heavyweight Titel Four Way Match: DDP (C) vs. Raven vs. Jeff Jarrett vs. US Champion RHINO
      - World Tag Team Titel Turnier FINALE: LWO (Hernandez & Homicide) vs. Mike Awesome & Chris Raaber
      - NITRO-Legends Battle Royal mit vielen Superstars!
      - World Cruiserweight Titel Rematch: AJ Styles (C) vs. Too Cold Scorpio
      - Six Man Tag Team Action: Robbie Brookside, D`lo Brown & Ron Killings vs. Shawn Stasiak, Shane Douglas & Sonny Siaki
      + Terry Funk, Sting, Lex Luger und viele andere bekannte Gesichter!
    • NITRO 116 = 400. Ausgabe – 3 Hour Special

      Shockwave-Tapings, diesmal als “Legends Special”:
      *RHINO (C) & ? = Rick Steiner bes. AMW (Chris Harris & James Storm)
      *Saturn bes. Bryan Lawler durch Aufgabe
      *No DQ Match: Urban Superheros bes. Nasty Boys (Saggs & Knobs) in einem Comedy-Match nach einem Tablebump

      Diese Woche wird es historisch zur 400. NITRO-Folge:

      - World Heavyweight Titel Four Way Match: DDP (C) vs. Raven vs. Jeff Jarrett vs. US Champion RHINO

      - World Tag Team Titel Turnier FINALE: LWO (Hernandez & Homicide) vs. Mike Awesome & Chris Raaber

      - NITRO-Legends Battle Royal mit vielen Superstars!

      - World Cruiserweight Titel Rematch: AJ Styles (C) vs. Too Cold Scorpio

      - Six Man Tag Team Action: Robbie Brookside, D`lo Brown & Ron Killings vs. Shawn Stasiak, Shane Douglas & Sonny Siaki

      + Terry Funk, Sting, Lex Luger und viele andere bekannte Gesichter!

      Rückblende: 1995 kam es in einer Mall zum aller ersten WCW Monday Nitro, wo Lex Luger plötzlich auftauchte und für Chaos im Match Sting & Flair sorgte. Es folgten große Momente in 8 Jahren absoluter TV-Geschichte, Hulk Hogan schloss sich den Outsiders an und formierte die NWO. Sting verschwand enttäuscht, doch kehrte zurück, um die WCW zu verteidigen. 1997 holte Lex Luger sich live bei NITRO den World Heavyweight Titel. Die Four Horseman vereinigten sich nach mehrjähriger Pause live im TV wieder. Bret Hart tauchte in einer Nacht plötzlich auf und trat der NWO bei. Goldberg zeigte eine beeindruckende Siegesserie und pinnte letztendlich Champion Hollywood Hogan. Das Wolfpac wurde gegründet. David Arquette wurde in einem Tag Team Match neuer World Champion. 1999 holte sich Sting den Titel in einem großen Kampf von DDP, doch am Ende des Abends gewann dieser in einem Four Way Dance das Gold zurück. Beim ersten NITRO 2002 verlor Mike Awesome seinen Titel vollkommen überraschend gegen Shane Douglas dank Jarrett, wonach es zum erneuten Comeback von Sting kam. Vor wenigen Monaten rettete DDP seinen Kumpel Raven (C), der ihn dann jedoch hinterrücks ausknockte und sein wahres Ich offenbarte. Oder wie RHINO letzte Woche endlich Sean O`Haire den US Titel abnahm und ihn dann sogar noch ein zweites Mal pinnte.
      Nach einem beeindruckenden Blick auf die Historie wünschte Talkshow-Legende Jay Leno auf der Leinwand viel Spaß bei einem Stück Geschichte, viel Spaß bei NITRO 400, wonach ein unfassbar großes Feuerwerk in der Halle ausbrach und die Kommentatoren uns begeistert zu dieser besonderen 3 Stunden Ausgabe begrüßten und den heutigen Main Event hypten. Doch dann wiesen sie daraufhin, dass wir jetzt gleich ohne weitere Umschweife neue Champions bekommen werden, das große Tag Team Turnier Finale ist der Opener …

      Es gab einen Blick auf die große Geschichte des alterwürdigen WCW World Tag Team Championships und den fünf größten Champions der Vergangenheit:
      Platz 5: The Outsiders als 5-fache Champions
      Platz 4: Ricky Steamboat & Jay Youngblood mit 5 Titelgewinnen und gut einem Jahr Regentschaftszeit zwischen 1979 und 1983
      Platz 3 The Steiner Brothers mit 7 Titelgewinnen
      Platz 2 Harlem Heat als 10-fache World Tag Team Champions
      Und auf Platz 1 The Minnesota Wrecking Crew (Gene und Ole Anderson) mit der aller ersten Titelregentschaft 1975, 7 Titelruns und dem Rekord von 992 Tagen Titelregentschaft!

      Danach gab es einen Blick auf das große Titelturnier mit 10 Teams (AMW, Stasiak & Siaki, Wefeelgood, Awesome & Raaber, Misfits in Action, Urban Superheros, Douglas & Kash, Hardcore Originals, Punk & Yang und LWO): Mike Awesome & Chris Raaber kämpften sich mit einem klaren Sieg über die Misfits in Action in das Turnierhalbfinale, wo sie letztendlich die überaus beliebten Urban Superheros aus dem Titelrennen warfen. Die LWO hatte keinerlei Probleme damit über The Prince of Punk & Jimmy Yang ins Halbfinale zu kommen. Dort besiegten sie nach einer Schlacht die beiden ehemaligen ECW-Stars Shane Douglas & Kid Kash, womit sie sich das nun folgende Finale verdienten, denn die Geschichte des Belt erhält nun einen neuen Höhepunkt! Und niemand geringeres als Rekord-Tag Team Champion Ole Anderson wurde nun sogar in der ersten Reihe gezeigt, anscheinend bereit für dieses besondere Match …

      - World Tag Team Titel Turnier FINALE:
      LWO (Homicide & Hernandez, mit Chavo) vs. Mike Awesome & Chris Raaber
      Ein richtig gutes Tag Team Match um die vakanten Titel krönte dieses 10 Team Turniers, welches auch ordentlich Zeit bekam. Die LWO schien lange Zeit am Rande einer Niederlage, doch mit den Fans auf ihrer Seite gelang letztendlich Hernandez die Border Toss Powerbomb am Österreicher für den vielumjubelten Titelgewinn!
      Sieger: LWO [15 Min] – TITELWECHSEL!

      Raven saß nach der Werbung im Ring und erklärte, dass die Leute vieles über ihn gesagt hätten, und alles was die Leute sagen sei ihm verdammt egal. Er werde heute Nacht seine Ehre und seinen Gürtel zurückholen, denn die Geschichte von NITRO sei seine Geschichte. „Quote the Raven nevermore!“

      Lex Luger sprach Backstage darüber was es ihm bedeute zur 400. NITRO-Ausgabe heute dabei sein zu dürfen, er verbinde unglaubliche Erinnerungen mit dieser Show. Doch bevor er mehr erzählen konnte fiel ein Schatten auf ihn, denn der gigantische Giant Kurgan kam ins Bild, daneben stand Vampiro und guckte ihn furchteinflössend an. Doch Luger, der vom ex-Champion kürzlich verletzt wurde, hatte gar keine Lust auf Spielchen und attackierte sofort den Vampir. Auch Kurgan konnte er kurz abwehren, doch dann schlug Vampiro dem Total Package ein Bild von der Wand über den Kopf. Beide traten auf den Face ein und Vampiro befahl ihn hochzuheben, doch plötzlich hatte er bedrohlich einen Baseballbet auf der Brust. „The Icon” Sting stand vor den Darkside-Mitgliedern, die sich dann freiwillig zurückzogen. Während des folgenden Matches wurde angekündigt, dass es heute Nacht noch Sting & Lex Luger vs. Vampiro & Giant Kurgan geben wird!

      - World Cruiserweight Titel GAB-Rematch:
      AJ Styles (C) bes. Too Cold Scorpio nach einem äußerst schnellen und spektakulären Match mit einem Dirty Roleup [8 Min]
      *Styles bot dem Routiner Scorpio danach erneut respektvoll den Handschlag an, doch nur um seine Hand im letzten Moment arrogant zurückzuziehen. Schon wieder grinste AJ nur überheblich und verschwand arrogant.

      - NITRO-Legends Battle Royal:
      Hacksaw Jim Duggan bes. Terry Funk, Larry Zbybisko, Saturn, Rick Steiner, Jerry Sags, Brian Knobs, Arn Anderson, Meng, Barry Windham und Road Warrior Animal [8 Min]
      *Alle Legenden durften ihren eigenen Entrence zelebrieren und starteten dann gleichzeitig in das kurzweilige Match. Nur Meng kam erst 1-2 Minuten nach Matchstart plötzlich zu seinem Entrence raus und schlug in topform jeden Gegner nieder, wofür sich jedoch Arn Anderson rächte und ihn als ersten Teilnehmer eliminierte.
      *Zuletzt eliminierte Duggan den Road Warrior Animal zum Sieg.
      *Die wütenden Nasty Boys umzingelten Duggan bei seiner Siegesfeier für eine After Match-Attacke, doch The Hurricane & Pirat O kamen heldenhaft zum Ring geeilt. Nach kurzem Staredown kam es zum Brawl, wobei die beiden Superhelden die Old School-Heels schnell abfertigten und dann mit Duggan gemeinsam feierten.

      DDP (C) kündigte im Backstage-Interview an, dass es ihm egal sei ob er 1, 2, 3 oder 10 Gegner bekomme. Er werde kämpfen bis zur letzten Sekunde und wachsam sein. Das letzte mal verlor er den Belt ohne gepinnt zu werden, doch nun sei er unaufhaltbar und werde heute Nacht siegreich sein.

      Commissionerin Rena Mero, „Golden Boy“ Sean O`Haire & ihr Bodyguard Tyson Tomko kamen zum Ring, wo Rena Mero meinte die heutige Nacht sei großartig und werde dank ihrer Genialität als eine der größten aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Dennoch sei dies auch ein trauriger Abend in der Geschichte der WCW. Denn der Vorzeige-Champion sei durch sehr unglückliche Umstände keiner mehr. Rena blickte auf das blaue Auge des nur unglücklich zu Boden blickenden O`Haire und erklärte dann stinksauer, dass niemand ihrem Vorzeigeathleten so etwas antue. RHINO möge vielleicht einmal, vielleicht zweimal Glück behabt haben, doch dies schaffe er niemals dreimal. Darum werde es nächste Woche zu einem weiteren US Titel Rematch kommen. RHINO (C) machte seinen Entrence, wonach er diese Entscheidung lobte, denn so bekomme er nur noch mehr Spaß, denn sein Hobby seien GOREs und genau das werde O`Haire dann wieder mal erleben. Rena entgegnete ein Titelwechsel liege in der Luft, doch RHINO machte sich über die drei lustig, was den Fans gefiel, bis die beiden Heel-Männer auf den US Champion losgingen. Doch eine Double Clothesline wurde von RHINO gekontert, wonach die Heels sich aus dem Ring zurückzogen. RHINO meinte er habe aber auch eine gute Nachricht, denn heute Nacht werde er sich den World Heavyweight Titel holen und ihn dann schon nächste Woche auf das Spiel setzen, denn doppelte Titel sind doppelter Spaß. Und er habe noch eine andere Sache doppelt für O`Haire übrig: GORE, GORE, GORE!

      - Six Man Tag Team Match:
      Robbie Brookside, D`lo Brown & Ron Killings bes. Shawn Stasiak (mit Pamela Paulshock), Shane Douglas & Sonny Siaki, als Brookside Stasiak nach Running High Knee Strike pinnte [8 Min]
      *Brookside flirtete danach mit Stasiak`s Managerin Pamela Paulshock, bis diese überzeugt schien mit zu gehen. In dem Moment war Stasiak jedoch wieder da und hielt sie fest. Er schrie sie an, doch Brookside konfrontierte ihn erneut, da er seinen Arm brechen werde, wenn er sie nicht sofort loslasse und vernünftig behandle. In dem Moment verpasste die Blondine Brookside jedoch eine schallende Ohrfeige, was Stasiak zu einem sofortigen Deathvalleydriver ausnutzte und das Heel-Paar ging zusammen.

      Jeff Jarrett kündige Backstage an, dass er der Chosen One sei und er auch ausgewählt sei heute Nacht den Sieg davon zu tragen. Die Gegner seien egal, denn er habe Wrestling im Blut und was auch immer er für den Sieg tun müsse, er werde es tun und siegen.

      - Special Attraction Tag Team Match:
      Sting & Lex Luger bes. The Darkside (Vampiro & Giant Kurgan, mit „Father“ James Mitchell) per Scorpion Deathdrop an Kurgan [10 Min]
      *Danach mussten sich Sting & Luger jedoch direkt den herausstürmenden Crowbar & Viscera entledigen, was gelang. Kurgan versuchte noch einen Angriff mit einem Stuhl, doch Sting holte seinen Baseballbet, schlug den Stuhl weg und danach Kurgan mit dem Schläger einfach zusammen, während Vampiro draußen nur gleichgültig zu sah.

      Eine Grafik verriet, dass Elix Skipper nach mehrwöchiger Verletzungspause nächste Woche zu NITRO zurückkehrt!

      - Tyson Tomko bes. Jonny Storm ohne nennenswerte Probleme und blieb weiterhin ungeschlagen [3 Min]

      Bevor es nun zum großen NITRO 400-Main Event kam gab es einen Blick auf die große Geschichte des alterwürdigen Belts. Darin wurden die Top 5-Champions der WCW-Historie mit einem Highlight eingeblendet, bevor dann die Action im Ring begann …
      5. Platz für Jeff Jarrett mit 5 Regentschaften
      4. DDP mit 5 Regentschaften, inklusive dem aktuellen, heute Nacht bedrohten Titelrun
      3. Hulk / Hollywood Hogan mit 6 Titelruns
      2. Ric Flair mit 8 Regentschaften
      1. der aktuelle WCW-Superstar Sting mit insgesamt 8 Regentschaften.

      - World Heavyweight Titel Four Way Match:
      DDP (C) bes. Raven, Jeff Jarrett und RHINO (C) nach Diamond Cutter an Jarrett [16 Min]
      *Monty Brown verpasste DDP danach aus dem Nichts den Pounce und sah sich das Gold ganz genau an, bevor er es auf Page legte mit dem Hinweis es sich bald zu nehmen. Schon beim Bash at the Beach in zweieinhalb Wochen treffen beide bekanntlich aufeinander!''

      ---

      Und nächste Woche:

      - US Titel Rematch: RHINO (C) vs. Sean O`Haire
      - D`lo Brown & Scotty Riggs vs. Jeff Jarrett & Monty Brown
      - Elix Skipper kehrt zurück
    • NITRO 117

      Shockwave-Tapings:
      *Tyson Tomko bes. Rick Steiner
      *The Hurricane bes. James Storm
      *Shane Douglas & Kid Kash bes. Wefeelgood (Too Cold Scorpio & Paul London) nach einem Brainbuster von Kash gegen London

      Und diese Woche bei NITRO:

      - US Titel Rematch: RHINO (C) vs. Sean O`Haire
      - D`lo Brown & Scotty Riggs vs. Jeff Jarrett & Monty Brown
      - Elix Skipper kehrt zurück

      Zunächst sah man einen schönen Rückblick auf all das was bei 400. NITRO geschah: Der Turniersieg und Titelgewinn der LWO; die Legends Battle Royal, wonach die Urban Superheros Hacksaw Jim Duggan gegen die Nasty Boys halfen; der schmutzigen Titelverteidigung von AJ Styles; und dem gemeinsamen Sieg von Sting & Lex Luger über die Darkside. Außerdem gab es Szenen vom Four Way Dance um das große Gold, welches DDP (C) knapp verteidigen konnte, doch danach zum ersten Mal überhaupt vom GAB-Sieger Monty Brown körperlich attackiert wurde, womit der aufstrebende Superstar NITRO 400 abschließen durfte. Danach ging es in den Vorspann …

      Unser World Heavyweight Champion DDP (C) kam durch das Publikum zum Ring, um zu erklären, dass es ein hartes Stück Arbeit war das Gold im Four Way zu verteidigen und das er begriffen habe, dass mit Monty Brown ein junger, hungriger und unberechenbarer Gegner vor der Türe stehe. Doch dies sei genau das was er wolle, denn er sei ein Fighting Champion und wolle den hart arbeitenden Menschen verdammt nochmal etwas bieten für ihr Geld. In der letzten Woche beeindruckte ihn der Hurricane sehr mit seinem Mut, und deswegen wolle er ihm als ersten von vielen jungen Talenten eine Titelchance geben, und zwar heute Nacht. Raven unterbrach, denn DDP rede nur Bullshit. Die Wahrheit sei, DDP war noch nie in der Lage das Gold auch länger zu verteidigen und hatte in der letzten Woche Glück. Doch dieses Glück ende heute Nacht, denn Rena Mero habe ihm sein One-on-One-Rematch auf das Gold für heute gegeben. DDP war dies egal, denn er werde noch ein weiteres mal Raven quer durch die Halle prügeln, wenn der drauf besteht. Gerne auch jetzt sofort … Monty Brown unterbrach, bevor weiteres passieren konnte, auf der Leinwand. Er meinte die beiden sollten heute Nacht alles geben, den Fans Stuhlschläge, brutale Fäuste, brennende Tische und sonst etwas präsentieren. Denn er werde sich dieses Match einfach nur ansehen. Seit letzter Woche wisse DDP, dass Brown selbst jederzeit eingreifen kann. Aber dazu habe er gar keine Lust, denn wer auch immer der Champion sei, der trägt ein „X“ auf dem Rücken und er ist der Jäger, der heute einfach nur im Gebüsch lauert, aber die Beute in zwei Wochen in der Serengeti zerlegen wird! DDP und Raven schauten zur Leinwand und danach trafen sich doch ihre Blicke zu einem Staredown, während wir das PPV-Rückmatch der zwei im heutigen Main Event sehen werden!

      - US Titel Rematch:
      RHINO (C) bes. Sean O`Haire (mit Tyson Tomko, Chris Harris & James Storm) trotz etlicher Eingriffe von außen per GORE [8 Min]
      *Rena Mero kam danach vollkommen geschockt raus, um sich um O`Haire nach seiner dritten Titelmatchniederlage in Folge zu kümmern, der total depressiv und den Tränen nahe am Boden saß. Der „Golden Boy“ der Commissionerin ist also gar nicht mehr golden …

      „Father“ James Mitchell erklärte Backstage, dass der Stinger langsam lästig werde wie eine Fliege. Doch er sei der Master der Mindgames und Sting`s Zeit etwas Spaß zu haben sei nun abgelaufen, ohne das er ihn auch nur eine Millisekunde beeindruckt habe. Werde er noch einmal in der Arena auflaufen, werde die Darkside sich rächen dafür, dass er Giant Kurgan in der letzten Woche schwer verletzte, und ihn ein für alle mal fertig machen. Also, traust du dich wirklich es mit dem Teufel und all seinen Helfern aufzunehmen, Stinger?!

      - Elix Skipper bes. Jimmy Yang (mit The Prince of Punk) mit dem Overdrive bei seiner geglüchten Rückkehr in den Ring [4 Min]
      *Direkt danach knockte der Prince of Punk jedoch den Rückkehrer aus und streckte siegreich die Arme die Luft.

      AJ Styles (C) wurde im Backstage-Interview zu diesem Cruiserweight Match befragt, doch gab sich davon nur gelangweilt. Er habe halt ein anderes Level als die Konkurrenz und all der Quatsch in der Cruiserweight Division interessiere ihn nicht, sondern AJ interessiert sich nur für AJ. Die Interviewerin fand das gerade Match hingegen doch sehr beeindruckend, was den Champion schlussfolgern ließ, dass sie keine Ahnung habe und er zu gut sei um sich von so jemand unqualifiziertem interviewen zu lassen. Er ließ sie dann unhöflich stehen.

      RHINO (C) wurde Backstage hinterrücks von Tyson Tomko mit einem schweren Wasserbehälter angegriffen. Auch mit dem Backblech und weiteren Gegenständen schlug der Heel den US Champion. Der Tomko-Kick schickte ihn dann gegen einen Schrank und zu Boden. Rena Mero kam ins Bild und verkündete gelangweilt, dass sie diese Attacke als WCW-Commissionerin natürlich „verurteile“. Nichts desto trotz müsse RHINO seinen Titel beim Bash at the Beach erneut verteidigen, aber nicht gegen Sean O`Haire, sondern gegen den einzigen ungeschlagenen Superstar im WCW-Roster: Tyson Tomko!

      Die Nasty Boys kamen ungeplant und ohne Musik zum Ring, um sich einfach ein Micro zu schnappen. Bei NITRO 400 seien sie betrogen worden, auch bei Shockwave letzte Woche ging es nicht mit fairen Dingen zu. Darum würden sie nicht einfach wieder verschwinden, sondern sie wollen kämpfen. Die LWO kam auf die Rampe, um „schlechte Nachrichten“ kurz und knackig zu überbringen: „We accept“ …

      - Non-Titel-Match:
      LWO (C) (Homicide & Hernandez, mit Chavo) bes. The Nasty Boys (Jerry Sags & Bryan Knobs) durch DQ [6 Min]
      *Kurz vor dem Sieg der Champions stürmten Mike Awesome & Chris Raaber den Ring. Sie attackierten die Champions hart, wonach sie zwei Tische aufbauten und zeitgleich einen Face hindurch schickten! Was für eine Ansage an die Champions von ihren Vorgängern!

      Man sah Backstage Sting durch einen Gang laufen. The Icon ist also trotz aller Warnungen heute Nacht in der Halle!

      - The new Mark Jindrak bes. Shawn Stasiak (mit Pamela Paulshock) per Einroller, nachdem Robbie Brookside raus kam und der Managerin von Stasiak ablenkend Herzpralinen überreichte. [5 Min]
      *Danach ging sie sofort zu Stasiak in den Ring, der sie wütend anblickte und danach den hinterher kommenden Brookside anschrie und mehrfach schubste, wofür er per High Knee Strike auf die Matte geschickt wurde. Brookside bot Pamela an mitzukommen, doch als sie zögerte ging er mit einem Hinweis auf „vielleicht das nächste Mal“.

      Nach der Werbung beschwerte sich Shawn Stasiak bei Commissionerin Rena Mero über die ständigen Angriffe von Robbie Brookside. Er verlangte Rache. Rena meinte sie habe anderes zu tun, doch als er nicht nachließ überließ sie ihm die Rache selbst: In einem One-on-One-Match beim Bash at the Beach solle er seiner Frau doch einfach beweisen, dass er es drauf hat.

      - Viscera (mit Crowbar, Vampiro & James Mitchell) vs. Too Cold Scorpio endete zeitnah im No Contest [3 Min]
      *Nach kurzer Zeit ging das Licht kurz aus und der Stinger stand auf der Rampe. Vampiro & Crowbar entschieden sich mit dem Barbed Wired Baseballbet Sting hinterher zu rennen, der gleich Backstage verschwand. Viscera hatte im Ring alles unter Kontrolle, doch das Licht ging erneut aus und danach war auch noch der Ref weg und stattdessen stand Sting in einem Ref-Shirt im Ring, der mit dem Baseballbet auf Viscera los ging. Nach mehreren harten Schlägen auf die Rippen verpasste er ihm den Deathdrop, während Vampiro & Crowbar wieder zurück zum Ring rannten, doch Sting verschwand locker durch das Publikum. Selbst James Mitchell war geschockt, dass der Stinger die Darkside schon wieder in den Psychospielen geschlagen hat! Und vielleicht das nächste Miglied mit einer Verletzung für den PPV ausgeschaltet hat?!

      - Jeff Jarrett & Monty Brown bes. D`lo Brown & Scotty Riggs per Pounce vom Alpha Male an Scott Riggs [8 Min]
      *Jarrett war vorher außerhalb des Ringes einem Frogsplash vom Kommentatorenpult ausgewichen, um Brown einfach seine Gitarre überzuziehen (vom Ref unbemerkt), während es im Ring in die Endphase zwischen Brown und Riggs ging, die deutlich für den aktuellen No.1 Contender endete.
      *Wenig später wurde ein Rematch zwischen Jarrett und D`lo für nächste Woche grafisch angekündigt!

      - World Heavyweight Titel Match:
      DDP (C) bes. Raven via Diamond Cutter [10 Min]
      *Monty Brown kam kurz vor Ende des Matches auf die Rampe, um sich die Entscheidung über seinen PPV-Gegner live anzusehen, griff jedoch nicht ein.
      *Zum Ende der Show starrten DDP Brown aus dem Ring aus an und entschied sich dann nach den Aktionen der Vorwoche auf ihn loszugehen. Sofort bauten sich jedoch 8 Sicherheitskräfte vor dem No. 1 Contender auf der Rampe auf, so dass DDP auf halbem Weg herausfordern stehen blieb, während Brown nur gelangweilt grinste und die Show off-air ging.

      ---

      Nächste Woche beim finalen NITRO vor dem Bash at the Beach:

      - Six Man Tag Team Match: DDP (C), Hernandez & Homicide (C) vs. Monty Brown, Mike Awesome & Chris Raaber
      - Challenge: Sting trifft auf einen von Vampiro ausgesuchten Gegner
      - Challenge: Vampiro vs. ??? (Sting`s Choice)
      - Rematch: D`lo Brown vs. Jeff Jarrett
    • Bisherige Bash at the Beach-Card:

      - The final Showdown:
      Sting vs. Vampiro

      - World Heavyweight Titel Match:
      DDP (C) vs. Monty Brown

      - US Titel Match:
      RHINO (C) vs. Tyson Tomko (mit Rena Mero & Sean O`Haire)

      - World Tag Team Titel Rematch:
      LWO (Hernandez & Homicide, mit Chavo) (C) vs. FAC (Mike Awesome & Chris Raaber)

      - Robbie Brookside vs. Shawn Stasiak (mit Pamela Paulshock)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • NITRO 118

      *Three Way: Too Cold Scorpio bes. Jimmy Yang und Jonny Storm
      *Chris Harris bes. The new Mark Jindrak
      *RHINO (C) & Pirat O bes. Tyson Tomko & Sean O`Haire durch DQ, nachdem Tomko RHINO mit dem US Titel Belt attackierte

      Diese Woche beim finalen NITRO vor dem Bash at the Beach:

      - Six Man Tag Team Match: DDP (C), Hernandez & Homicide (C) vs. Monty Brown, Mike Awesome & Chris Raaber
      - Challenge: Sting trifft auf einen von Vampiro ausgesuchten Gegner
      - Challenge: Vampiro vs. ??? (Sting`s Choice)
      - Rematch: D`lo Brown vs. Jeff Jarrett

      Rückblick: James Mitchell warnte Sting seine mystischen Psychospielchen sein zu lassen, denn er sei der Meister dieser. Doch Sting schaffte es vor zwei Wochen einen Angriff abzuwehren und Giant Kurgan mit dem Baseballbet zu verletzen. Letzte Woche tauchte Sting aus dem Nichts im Ring hinter Viscera auf und schaltete auch diesen aus. Er will offensichtlich nur One-on-One ohne Einmischung der Darkside beim PPV gegen seinen Erzfeind Vampiro ran. DDP (C) verkündete nach gewonnenem NITRO 400-Four Way Dance einem jungen Talent eine Titelchance geben zu wollen, doch Raven unterbrach, um seine Rematch-Klausel zu ziehen. Doch im Main Event war Page per Diamond Cutter siegreich, wonach er No. 1 Contender Monty Brown attackieren wollte, doch Sicherheitskräfte gingen dazwischen. Vor dem Titelmatch am Sonntag heißt es bereits heute Nacht: Six Man Tag Team Action - DDP (C) & LWO (C) vs. Monty Brown & Awesome/Raaber!

      Die Kommentatoren hypten nach Vorspann und Feuerwerk, dass heute Nacht Sting und Vampiro, nur Tage vor ihrem großen PPV-Duell, sich jeweils einen Gegner für den anderen aussuchen durften. Sie äußerten sich gespannt wer diese Gegner sein werden. Doch nun ging es direkt um eine andere große Rivalität. Der ehemalige World Champion Jeff Jarrett machte seinen Entrence …

      - D`lo Brown vs. Jeff Jarrett endete im Double Countout [7 Min]
      *D`lo nahm nach erfolgreichem Outsidebrawl Anlauf auf der Rampe für einen spektakulären Frog Splash runter durch einen Tisch, auf welchem Jarrett lag. Der Ref hatte jedoch dann doch mal bis 10 gezählt und abgeläutet. D`lo brach kurz ab, doch zuckte dann mit den Schultern und segelte dann erfolgreich in den Tisch, auch wenn ihm dies nur einen moralischen Sieg über Double J einbrachte.

      Monty Brown kam raus und hielt eine Promo darüber, dass seine großartige Karriere die ganze Zeit auf nur einen einzigen Tag zu lief. Und dieser Tag sei am Sonntag. Genau an diesem Tag werde Monty Brown eine gigantische Titelregentschaft beginnen, einen Titelregentschaft, die alles bisher dagewesene übertreffen werde. DDP werde am Sonntag vom Fighting Champion zum Loosing Champion, wenn er lernt was es heißt sich mit The Alpha Male anzulegen. DDP (C) unterbrach und sagte auch er zähle die Sekunden, bis er Brown endlich offiziell die Klappe stopfen darf. Brown habe 29 Mann besiegt, doch an DDP komme er bei allem Talent und aller Power trotzdem nicht vorbei. Brown sagte, dass sich bald niemand mehr an DDP oder den Diamond Cutter erinnern werde, dafür sorge er beim Bash at the Beach persönlich. Page sagte er habe jede Menge Respekt vor ihm, doch am Sonntag ende seine einmalige Chance in einem Arschtritt. Brown ohrfeigte DDP und lachte, doch bekam aus dem Nichts den Diamond Cutter out of nowhere! Page feierte etwas, doch im Main Event sehen sich beide schon wieder im Rahmen eines großen Six Man Tag Team Matches!

      - AJ Styles (C) & The Prince of Punk vs. Elix Skipper & Paul London endete im No Contest, da Styles und der Prince miteinander brawlten, weil der Prince irgendwann genug von den arroganten Anweisungen des Cruiserweight Champion hatte. Skipper divte einfach daraufhin raus auf beide Männer und feierte dann mit dem World Cruiserweight Titel. [7 Min]
      *Wenig später wurde für Sonntag angekündigt: Styles (C) vs. Prince of Punk vs. Skipper!

      Backstage kam ein sichtlich angeschlagener D`lo Brown zu Commissionerin Rena Mero, denn es dürfe nicht so enden, er wolle nicht, dass sich Jeff Jarrett`s hinter Countouts oder billigen Tricks verstecken dürfe. Die Geschichte zwischen beiden ginge seit Jahren, es müsse eine Entscheidung geben. Er wollte ein Falls Count Anywhere Match am Sonntag. Rena sagte sie möge das Feuer in seinen Augen, und darum bekomme er sein PPV-Match. Doch sie erinnerte ihn auch, dass eine Hand bekanntlich die andere wäscht …

      - Sting`s Challenge - Non-Titel-Match:
      Vampiro (mit „Father“ James Mitchell) bes. ? = RHINO (C), nachdem Tyson Tomko durch ein Festhalten von draußen zuvor den GORE verhindert hatte. [9 Min]
      *Crowbar sah das Match an einem Backstage-Monitor mit an, doch bei ihm Backstage ging während des Matches das Licht aus und als es wieder an war verpasste der „schwarze Rächer“ Sting dem ängstlich guckenden Crowbar mehrere Schläge mit dem Baseballbet. Damit scheint nach Kurgan (vor 2 Wochen) und Viscera (letzte Woche) nun auch Crowbar vor dem PPV aus dem Weg erfolgreich geräumt zu sein, so dass Vampiro ganz auf sich gestellt ist!

      Die LWO (C) hypte Backstage, dass sie im Krieg sei. Awesome & Raaber zeigten sich als schlechte Verlierer nach dem Titelmatch, und daher würden sie beim Bash at the Beach einen Krieg verlieren. Wenn sie es denn bis dahin schafft …

      - Robbie Brookside bes. Sonny Siaki durch DQ, da Shawn Stasiak mit Managerin Pamela Paulshock raus kam, wonach Brookside in einem ruhigen Moment sich raus rollte um ihre Hand zu küssen. Zurück im Ring griff Stasiak stinksauer mit einem Stuhl ein. [5 Min]
      *Er schlug mehrfach auf den Engländer mit dem Stuhl ein, doch seine Managerin schrie Brookside habe genug. Stasiak starrte sie stinksauer an und kündigte an, dass er ihr hübsches Gesicht zerstört, wenn sie ihm noch einmal sagt was er zu tun hat. Sie sei auf seiner Seite, und das wisse sie besser!

      Backstage unterhielten sich Mike Awesome & Chris Raaber über eine Taktik für den heutigen Main Event. Die Kabinentür öffnete sich und Monty Brown stand dort, der grinsend meinte man müsse sich unterhalten …

      - Vampiro`s Challenge:
      Sting bes. ? = The KroniK Killer durch Aufgabe im Scorpion Deathdrop [6 Min]
      *Direkt danach war Vampiro am Ring. Sting hatte zwar gut aufgepasst, doch bekam dann doch den Red Mist ins Gesicht gespuckt. Vampiro nutzte dies entschlossen zum Nail in the Croffin. Nun holte er seinen Barbed Wired Baseballbet hervor und wollte hiermit auf den Stinger einschlagen, doch der konterte per Tiefschlag und griff sich nun selbst den Schläger. Sting starrte das Teil erst nur an und holte dann doch noch aus, wobei Vampiro in letzter Sekunde aus dem Ring rollen konnte vor dem Einschlag. Mit einem Staredown aus der Ferne und Sting, der von 4 auf 1 Person mit seinen Fingern zählte endete das Segment.

      - Six Man Tag Team Match:
      Monty Brown, Mike Awesome & Chris Raaber bes. DDP (C), Hernandez & Homicide (C) nach einem schnellen Einroller vom Alpha Male an DDP [10 Min]
      *Mit einem auf der Rampe demonstrativ jubelndem Alpha Male ging die letzte NITRO-Ausgabe vor dem Bash at the Beach off-air.
    • Finale Bash at the Beach-Card:

      - The final Showdown:
      Sting vs. Vampiro

      - World Heavyweight Titel Match:
      DDP (C) vs. GAB-Sieger Monty Brown

      - US Titel Match:
      RHINO (C) vs. Tyson Tomko (mit Rena Mero & Sean O`Haire)

      - Falls Count Anywhere Match:
      D´lo Brown vs. Jeff Jarrett

      - World Tag Team Titel Rematch:
      LWO (Hernandez & Homicide, mit Chavo) (C) vs. FACT (Mike Awesome & Chris Raaber)

      - World Cruiserweight Titel Three Way Match:
      AJ Styles (C) vs. Elix Skipper vs. The Prince of Punk

      - Robbie Brookside vs. Shawn Stasiak (mit Pamela Paulshock)

      - Six Man Tag Team Bonus Match:
      The Hurricane, Pirat O & Mark Jindrak vs. Raven, Shane Douglas & Kid Kash
    • PPV 27: Bash at the Beach (13.07.2003)

      Finale PPV-Card:

      - The final Showdown:
      Sting vs. Vampiro

      - World Heavyweight Titel Match:
      DDP (C) vs. GAB-Sieger Monty Brown

      - US Titel Match:
      RHINO (C) vs. Tyson Tomko (mit Rena Mero & Sean O`Haire)

      - Falls Count Anywhere Match:
      D´lo Brown vs. Jeff Jarrett

      - World Tag Team Titel Rematch:
      LWO (Hernandez & Homicide, mit Chavo) (C) vs. FACT (Mike Awesome & Chris Raaber)

      - World Cruiserweight Titel Three Way Match:
      AJ Styles (C) vs. Elix Skipper vs. The Prince of Punk

      - Robbie Brookside vs. Shawn Stasiak (mit Pamela Paulshock)

      - Six Man Tag Team Bonus Match:
      The Hurricane, Pirat O & Mark Jindrak vs. Raven, Shane Douglas & Kid Kash

      Nach einem Opening Clip mit wilden, hohen Wellenberge, die auf einen Strand prallen, was in harte Bumps der ebenso schonungslosen WCW-Superstars überging, ging es zu einem Feuerwerk in die Halle, die Strand-artig geschmückt war, bevor die Kommentatoren begeistert auf unseren gigantischen Double-Main Event hinwiesen. Doch kurz darauf unterbrach die Musik vom kürzlich von der WWE gekommenen D`lo Brown diese Szene, der jetzt gleich seine Chance auf Rache am guten, alten Double J bekommen wird …

      - Falls Count Anywhere Match:
      D`lo Brown vs. Jeff Jarrett
      Jarrett verhöhnte seinen Gegner, doch der hatte gar keine Lust mehr sich das länger Gefallen zu lassen und so gab es direkt schnelle Action der beiden Ausnahmeathleten. Zumindest bis Jarrett draußen eine Pause brauchte, was D`lo zu einem Suicide Dive nutzte. Er prügelte den ex-World Champion um den Ring, bis es diesem gelang seinen Gegner mehrfach hart in die Ringtreppe zu werfen. Er baute vor dem Ring einen Tisch auf und suplexte Brown hindurch für 2,9. Der wich jedoch einem folgenden Stuhlschlag aus, so dass Jarrett hart die Ringtreppe traf und dann über die Absperrgitter geclotheslint wurde. Es ging quer durch die Halle. Am Hot Dog stand stopfte der Afroamerikaner seinem Gegner sogar mehrere Hot Dogs in dem Mund, der nicht erstickte, weil er D`lo Senf in die Augen warf. Vor einer Toilette griff er sich einen Mob, doch der Face überraschte ihm mit einem Putzwasserwurf in sein Gesicht, wonach er mit einem Eimer hart zuschlug zum Nearfall. Kurz danach, in der Umkleide angekommen, warf Double J dafür einen Schrank auf den gerade zu Boden geschickten D`lo und legte sich auf den Schrank, was fast ein Pinfall gewesen wäre. Letztendlich prügelten sich beide auf die Rampe, wo Jarrett der Stroke gelang, doch Brown kickte aus. Double J nahm Anlauf mit einem Monitor in der Hand, doch lief genau in den Sky High Spinebuster auf die Rampe! D`lo baute auf der Rampe einen Tisch auf, legte den Heel drauf und zeigte dann einen Frogsplash von dem Gerüst der Leinwand hindurch! Was für einen Aktion, nach der niemand mehr aufsteht. 3-Count!
      Sieger: D`lo Brown

      - Robbie Brookside vs. Shawn Stasiak (mit Pamela Paulshock)
      Paulshock schien nur mit großen Zweifeln ihren überselbstbewussten Schützling zu begleiten. Brookside hingegen machte seinen headbangend-verrückten Entrence wie gewohnt, und das obwohl er einen großen Strauß Blumen in der Hand hatte. Den wollte er der Blondine überreichen, doch Stasiak zerstörte stattdessen den Strauß, worüber Brookside traurig guckte, aber sich dann doch entschied diesen per High Knee Strike zu Boden zu hämmern. Das brachte ihm einen Nearfall direkt zu Beginn! Brookside genoss es Stasiak zusammen zu prügeln, doch der meldete sich mit einem Chinbreaker gefolgt von einer Clothesline gegen den Hinterkopf zurück. Ausgeglichene Action folgte, wobei beide Männer versuchten die recht regungslose und unsichere Pam von sich zu überzeugen. Am Ende lenkte der Heel den Ref ab und gab dabei seiner Begleiterin ein Zeichen, die auf den Ringrand stieg und anscheinend dem an den Seilen knienden Briten eine Ohrfeige verpassen sollte, doch das tat sie dann doch nicht, sondern stieg nachdenklich wieder runter. Stasiak ging zu ihr und guckte sie vom Ring aus nur fragend dafür an. Er drehte sich um znd wollte Brookside aufheben, doch der überraschte per Enzuigiri. Stasiak taumelte … genau in den Running High Knee Strike für drei zum Babyface-Sieg!
      Sieger: Robbie Brookside
      *Brookside ging danach grinsend zur Blondine und bot ihr an mit ihm zu kommen. Die wollte erst nicht so richtig, doch dann nahm sie nach einer kleinen Charmoffensive doch das Angebot an sich einzuhaken und verschwand, wenn auch nicht so ganz sicher was sie da gerade tut, mit ihm. Stasiak blickte angeschlagen und ungläubig hinterher!

      - World Cruiserweight Titel Three Way Match:
      AJ Styles (C) vs. Elix Skipper vs. The Prince of Punk
      Es gab grandiose Cruiserweight Action zwischen diesen drei Super-Highflyern, wobei der erst kürzlich in die Division zurückgeherte Skipper gefeiert wurde, während der frühere Shannon Moore eher als Tweener agierte und AJ vieles tat um vom zahlreich anwesenden Publikum wirklich gehasst zu werden. Am Ende gab es einen Halo Twisted 450 Splash von Punk auf Skipper, doch Styles, der zuvor draußen „toter Mann“ gespielt hatte, zog ihn an den Füßen aus dem Ring, um ihn draußen gegen die Ringtreppe zu schmeißen. Er wollte sich rein und schnappte sich abstaubend Skipper, um ihn per Stylesclash dann erfolgreich zu pinnen zur „abgestaubten“ Titelverteidigung.
      Sieger: AJ Styles

      - Six Man Tag Team Bonus Match:
      The Hurricane, Pirat O & Super-Mark Jindrak vs. Raven, Shane Douglas & Kid Kash
      Mark Jindrak kam mit den Superhelden gemeinsam raus, ebenfalls in einem Superheldenkostüm und tat diesmal nicht nur wie sonst immer wirklich alles um den Fans zu gefallen, sondern auch seinen „Superheld-Ausbildern“ ein vorbidlicher Heldencharakter zu sein. Die früheren ECW-Stars fanden das jedoch alles gar nicht witzig und gingen stattdessen verbissen und stiff gegen die drei aufstrebenden Fanforites vor. Die bestimmten dann aber dank tollem Teamwork und der Unterstützung der Fans, sowie natürlich auch der unglaublichen Kraft von ihrem Super-Heavyweight Pirat O (aka PCO), der wirklich jeden Gegner durch die Luft werfen kann, gute Teil dieses Bonus-Matches. Es folgte richtig schnelle Action. Am Ende ging jedoch Jindrak zu unüberlegt auf das dritte Seil, was Douglas unbemerkt nutzte, um ihn zu einer unschönen Landung hinunter zu stoßen. Raven war sofort wieder da und verpasste ihm eiskalt den Evenflow-DDT für drei.
      Sieger: Raven, Shane Douglas & Kid Kash

      - US Titel Match:
      RHINO (C) vs. Tyson Tomko (mit Sean O`Haire & Commissionerin Rena Mero)
      Der noch immer absolut ungeschlagene Tomko wollte seine Auftraggeber auf gar keinen Fall enttäuschen und so ging er schon mit dem Gong auf den Champion los, der sichtlich beeindruckt wirkte. Tomko wollte schon nach unter 3 Minuten seinen Tomko-Kick zeigen, doch das Manbeast wich aus und packte ihn sich einfach mal zu seinem Belly-to-Belly-Suplex! Der GORE sollte folgen, doch O`Haire zog geistesgegenwärtig seinen Bodyguard am Fuß rettend aus dem Ring. RHINO hatte darauf gar keine Lust und so schlug er draußen O`Haire nieder und prügelte Tomko rund um den Ring. Als es wieder rein ging nutzte Tomko dies zu einer harten Attacke. Es folgte ein ausgeglichener Kampf, obwohl Rena & Sean es immer wieder mit Eingriffen versuchten. Am Ende saß ein Running Powerslam vom ECW-Original zum 2-Count. Der deutete das Ende an, weshalb Rena auf dem Ringrand nun den Ref ganz offensichtlich ablenkte. O`Haire griff direkt mit einem Stuhl ein, welchen er dem Titelträger hinterrücks auf den Rücken donnerte. Er deutete einen zweiten Chairshot an, doch RHINO zeigte eiskalt einen Tischlaf und schnappte sich den Stuhl, um diesen erst O`Haire und dann reflexartig auch dem heranstürmenden Tomko überzuziehen. Der Ref drehte sich von der Rena-Ablenkung jedoch dummerweise gerade jetzt um und sprach die DQ gegen den Champion aus!
      Sieger: Tomko durch DQ

      - World Tag Team Titel Rematch:
      LWO (Hernandez & Homicide, mit Chavo) (C) vs. FACT (Mike Awesome & Chris Raaber)
      Awesome & Raaber gewannen das Gold vor zwei Monaten sehr unfair, in dem sie Elix Skipper verletzten und dann dessen Tag Team Partner Killings 2-on-1 pinnten. Dafür wurde ihnen der Belt aberkannt und nach dem großen 10 Team Turnier verloren sie im Halbfinale um „ihre Belts“ gegen die allseits beliebte Latino World Order, doch machten mit harten Angriffen klar das heutige Rematch zu verdienen, welches nun entsprechend verbissen geführt wurde. Das Tag Team Match bot viel hin und her mit zahlreichen klugen Wechseln. Am Ende gab es Chaos aller vier Männer. Homicide konterte den vom Toprope springenden Österreicher aus, in dem er ihn auffing zu einem Overhead-Belly-to-Belly! Er deutete das Ende an und hob den Heel zur Border Toss-Powebomb aus. Awesome war jedoch wieder zur Stelle und zog seinen Tag Team Parnter von hinter runter. Hernandez war jedoch on fire und so hämmerte er seinen Langzeitgegner einfach per knallharter Clothesline über das dritte Seil raus. In dem Moment war jedoch Raaber mit einem Inside Cradle zur Stelle. 1, 2, 3, und das Florida-Austrian-Connection-Team (FACT) hat ihr vor einigen Wochen aberkanntes Gold tatsächlich zurück!
      Sieger: FACT (Mike Awesome & Chris Raaber) – TITELWECHSEL!

      Es folgte ein Clip zum World Heavyweight Titel Match. Monty Brown wurde nah beleichtet: Der Alpha Male debütierte vor zwei beeindruckende Jahre mit einem beeindruckenden Sieg in der WCW und baute dieser Serie aus. Er wurde zum dreifachen United States Champion Champion. Zuerst entthronte er den bis zu diesem Moment unbesiegten Shawn Stasiak in einem umjubelten NITRO-Main Event, danach nahm er sich das Gold von Robbie Brookside (gegen den er vor einem Jahr ausgerechnet in England zum Heel turnte), sowie beim dritten Mal von niemand geringerem als Ken Shamrock zurück. Mit dem Sieg in der 2. Great American Battle Royal (WCW`s neuer Royal Rumble) wurde er vor vier offiziell zum No. 1 Contender und attackierte DDP bereits erfolgreich, auch Szenen aus seinen vielen bockstarken Promos durften nicht fehlen. Er versprach DDP alles zu nehmen, womit das Bild dunkel wurde …

      Danach sah man den jungen DDP bei seinem WCW-Debut in den 90er Jahren. 1999 holte er sich das große Gold erstmals von Ric Flair. Von Sting und Jeff Jarrett holte er sich ebenfalls den Titel, wobei er alles sympathische Held weiter dargestellt wurde, um Gegensatz zum arroganten Brown. Nachdem er etwas in der Versenkung war holte er sich Anfang dieses Jahres mit einem Sieg über Champion Vampiro endlich wieder den ganz großen Belt. Sein Freund (und Co-Commissioner) Raven hinterging ihm in einem Six Pack Ladder Match, doch Page holte sich das Gold in einem Singles Match zum fünften Mal zurück. Doch nun bekommt er es mit einem jungen, unglaublich hungrigen Gegner zu tun. Nach all dem Vorgeplänkel der letzten vier Wochen treffen die Stars zweier Generationen heute aufeinander …

      - World Heavyweight Titel Match:
      DDP (C) vs. Monty Brown
      Das große Titelmatch startete mit einem Lock Up, wobei es dem aktuell Great American Battle Royal-Gewinner gelang den Routiner gleich mal zu Boden zu stoßen. Statt weiter zu machen ließ er sich jedoch ein Micro geben, um klar zu stellen, dass DDP sich an das gewöhnen solle, was er ihm gerade schon zeigte: „Unten!“, denn wenn der Alpha Male etwas tue, dann tue er es richtig, und dies sei die Nacht, auf die seine gesamte epische Karriere zu lief, die Nacht, in der er endlich dort ankomme, wo er hingehöre, ganz oben! Und damit sei DDP`s Platz dort unten, und er werde es genießen seine Glanzzeit, seinen letzten Titelrun zu beenden und DDP vergessen zu machen, denn er sei von nun an nur noch ein Niemand! Page hatte dann endlich genug und clotheslinte den No. 1 Contender nieder. Er räumte mit ihm schön auf, zumindest bis der ihn aus den 10 Punches in der Ringecke einfach anhob und via Powerbomb für zwei zu Boden hämmerte. Der junge Brown verhöhnte den amtierenden World Heavyweight Champion, doch der meldete sich wütend mit wilden Schlägen zurück und zahlte nun die Powerbomb zurück: Sitout-Powerbomb, doch Kickout von Brown. Es ging nun hin und her, aber nur bis der Pounce gelang. Brown wollte jetzt überheblich schluss machen, doch beim Dominator-Versuch entkam DDP und antwortete via Diamond Cutter out of nowhere!!! Doch das Cover dauerte zu lange und das Seil war nah, ein Ropebreak beim 2-Count war die Folge. Page machte stark weiter. Toprope Clothesline für zwei. Dummerweise stieg er dann nochmals auf das dritte Seil, was The Alpha Male eiskalt zu einem Superplex ausnutzte! Direkt ein Neckbreaker hinterher für zwei! Dem folgenden Pounce entkam jedoch DDP, so dass Brown in die Ecke rannte und dann den Spineubster abbekam. Dem folgenden Diamond Cutter-Versuch entkam er knapp, doch ließ Page in einen kurz gezogenen Powerslam rennen. Er hob DDP siegessicher auf, doch fing sich einen DDT für zwei. Page schickte ihn in die Seile für seine knallhart durchgezogene Discus Clothesline. DDP deutete den Cutter an, doch Brown hämmerte ihn beim Versuch hart in die Ringecke, direkt zu einem German Suplex. Page überschlug sich dabie hart, doch stand einfach wieder auf, wild entschlossen weiter zu machen. Was er nicht kommen sah war eine unmittelbare Lariat vom Alpha Male!. Sofort der Dominator hinterher, 1, 2, 3, und die Sensation war perfekt!!!
      Sieger: Monty Brown – TITELWECHSEL!

      *Brown konnte sein Glück, innerhalb von zwei Jahren zum bedeutendsten Champion in diesem Business geworden zu sein kaum fassen und umarmte das Gold den Tränen nah. Er ließ sich das Micro geben und schluchzte, dass er den Leuten nur eins sagen wollte …. „I told you so, now you idiots finaly see the truth!“ Danch verschwand er arrogant mit dem Belt Backstage und DDP kam nur langsam und ungläubig wieder auf die Beine.

      Rückblick: März 2001, das letzte Monday Nitro der Geschichte: In einem Four Way Elimination Match stehen sich am Ende Sting und Vampiro gegenüber. Vampiro gelang es Sting zu pinnen, der ihm danach fair die Hand schüttelte und damit den ersten World Heavyweight Championship zum WCW-Neustart bescherte. Februar 2002, der beliebte Mike Awesome kassierte von einer Heel-Übermacht als Sting endlich in die WCW zurückkehrte und als Held gefeiert wurde. Sommer 2002, Vampiro wird vom Albtraum seines Lebens erfasst, „Father“ James Mitchell will ihn brechen, doch Sting steht ihm zur Seite. Dezember 2002, Starrcade-Three Way um den nun von Sting gehaltenen Belt. Am Ende kehrte Mitchell nach 3 monatiger Abwesenheit kehrte Mitchell mitten in diesem wichtigen Main Event zurück und Vampiro schien geschockt von seinem widerkehrenden Kindheitsalbtraum. Sting stellte sich schützend vor Vampiro, doch der hinterging ihn und holte sich so das große Gold. Sting redete seinem ex-Tag Team Partner in den folgenden Woche ins Gewissen, er glaube an ihn, doch Vampiro attackierte ihn nur immer brutaler. Im Januar 2003 kam es dann endlich zum Singles-Match beider, wobei nach diversen Eingriffen der Heel den Belt verteidigte. Februar 2003, Sting ließ nicht locker, doch die Übermacht der Darkside attackierte ihn und legte seinen Kopf auf einen Stuhl, damit Vampiro mit dem zweite zuschlagen konnte. Sting verschwand für Monate aus den Shows. April 2003, Sting kehrte zurück und räumte ordentlich mit der Darkside auf, er verkündete alles zu tun, um Vampiro in die Finger zu bekommen und setzte mysteriöse Psychospielchen ein, denn nun kam endlich er in die Köpfe der Darkside. Vor einem Monat trafen beide Männer in einem intensiven Match beim GAB aufeinander, wobei Vampiro die Grenzen durchschritt, in dem er Sting mit einem Barbed Wired Baseballbet blutig schlug. Die DQ war ihm egal und die Darkside warnte Sting noch einmal zurückzukommen, doch der war nur Tage später wieder zurück, und zwar als „dunkler Rächer“, der Mann für Mann die Darkside aus dem Spiel nahm, in dem er erst Giant Kurgan, dann Viscera und noch eine Woche später auch Kurgan mit dem Baseballbet ausschaltete. Letzte Woche schlug er einen Überraschungsangriff von Vampiro erfolgreich zurück und zählte dann mit den Fingern im Ring von 4 auf 1 runter, denn heute Nacht muss der Heel ganz alleine in die finale Schlacht einer der größten Fehden der WCW-Geschichte antreten!

      - The final Showdown:
      Sting vs. Vampiro (mit “Father” James Mitchell)
      Nach allem was beide Männer mit- und gegeneinander durchmachte standen sie sich nun in einem epischen Showdown vor einer heißen Crowd gegenüber und starrten einander nieder. Bis Vampiro zuschlug, doch The Icon war unbeeindruckt und es gab einen wilden Schlagabtausch, bis Vampiro den Stinger aus dem Ring warf. Der blieb zufrieden zurück, doch hatte nicht damit gerechnet, dass Sting reinstürmte und ihn einfach über das dritte Seil auch rausclotheslinte. So intensiv ging das Match weiter, beiden ex-Champions sah man an, dass sie bereit waren hier alles zu geben, um diese seit Jahren schwelende Rivalität ein für alle mal für sich zu entscheiden. Irgendwann ging es raus, wo Sting seinen Gegner durch das Kommentatorenpult powerbombte. Zurück im Ring reichte dies aber nur für zwei, weshalb The Icon auf das Toprope ging, doch per Big Splash nur auf den Knien des Vampirs landete, der ihn dann per Spinning Heelkick niederhämmerte und sofort einen Moonsault hinterher sprang. Nearfall! Es folgten weitere starke Aktionen beider Männer. Mitchell versuchte dann Sting abzulenken, was Vampiro einen Einroller mit Hilfe der Seile für 2,99 ermöglichte. Sting stand sofort wieder auf, doch fing sich den Superkick und sofort den Nail in the Croffin! Nearfall! Vampiro war so wütend, dass er den Rekord-Champion kopfüber an den Beinen in der Ringecke aufhang und am Rande einer DQ hart bearbeitete. Es sollte ein Spear in die Ecke folgen, doch der Face wich aus, so dass der Vampir shoulderfirst hart in den Ringpfosten krachte. Sting nutzte dies zu seiner großen Offensive gekrönt von drei Stinger Splashes und dem Scorpion Deathlock. Nachdem Vampiro sich in die Seile gerettete hatte, gelang ihm ein hinterlistiger Eselstritt. Er nahm Sting in einen Crossface, doch auch der kam nach hartem Kampf in das Ringseil.

      Der Heel mit einem Spring vom dritten Seil, doch genau in einen Dropkick hinein. Sting zeigte den Deathdrop, 1, 2, drKICK OUT! Er ließ einen Stinger Splash folgen, doch beim folgenden Reverse Piledriver-Versuch drehte der Darkside-Leader das im Move spektakulär um, so dass nun er den Reverse Piledriver erfolgreich ausführte. 1, 2, dreKICK OUT! Vampiro wusste vor Schock nicht weiter, doch rollte sich zum Father, der ihm anscheinend etwas teuflisches ins Ohr flüsterte. Der Vampir grinste und verpasste dann dem schwer angeschlagenen Stinger einfach mal dessen Scorpion Deathdrop. Nearfall! Es sollte nun sogar der Deathlock gegen Sting folgen, doch innerhalb von Sekunden war Vampiro zu Boden gedrückt und selbst im Submission Hold des Megastars gefangen! Der kämpfe sich erneut in das Ringseil! Sting deutete das Ende an, doch Vampiro entkam Deathdrop Nr. 2 kurz vor der Ausführung und zeigte einfach einen Superkick! Er ging auf das dritte Seil, doch Sting stand einfach auf und stieg hinterher. Beide kämpfen dort oben auf dem Toprope miteinandner, was darin endete, dass Vampiro einen Super-Nail in the Croffin von oben zeigte. Was für eine gefährliche Aktion! Und die Halle stand Kopf, als The Icon schon wieder den Kick Out schaffte! Vampiro konnte es nicht glauben, doch nach Zureden von Mitchell stand er dann aus der Ringecke auf und umkreiste den fertigen Stinger zum möglicherweise finalen Move. Doch der wich einer Lariat blitzschnell aus, kickte sofort in den gegnerischen Magen. Scorpion Deathdrop! ,1 ,2, 3!!!
      Sieger: Sting
      *Die Halle explodierte beide diesem Happy End in einer der größten Rivalitäten der WCW-Historie. Doch „Father“ James Mitchell wollte das Happy End unbedingt verhindern, und so stellte er sich hinter dem langsam wieder hoch kommenden Sting auf, um mit seinem Stock zu zuschlagen. Doch The Icon no sellte dies und starrte den Teufel tatsächlich nieder. Der flehte um Gnade, doch Sting blickte in die Fans und die waren anderer Meinung. Clothesline gegen Mitchell! Sting hob ihn hoch, Scorpion Deathdrop! Er zerstörte den Stock des Teufels in zwei Teile und ließ sich zum Ende der Show verdientermaßen groß feiern, denn The Darkside scheint ein für alle male besiegt! Als Vampiro wieder hoch kam bot Sting ihm einen respektvollen Handshake an, doch der Vampir verschwand enttäuscht, womit die Show off-air ging.
    • Deine Rekord-Nitro war wirklich sehr gut inszeniert. Vor allem hast Du hier wirklich immer wieder gut den Blick in die Vergangenheit der WCW gelegt. Man hat das Gefühl, dass die WCW sich von der "Schrumpfkur" 2001 mehr als gut erholt hat. Schade, dass es damals nicht so gekommen ist, wie Du es hier mit deinem Diary sehr gut aufzeigst. Die WCW als stabile zweite Liga hinter der WWE ohne große Abenteuer dafür aber mit sehr guten Wrestlern, die alle sehr zu unterhalten wissen. Ich muss ja gestehen, dass ich immer wieder neidvoll auf dein Diary gucke, weil ich es bei meinen WCW Diaries nie so gut hinbekam und mich zu sehr an den alten Strukturen festhalten wollte.

      Aber kommt wir zum 2003er Bash @ the Beach.
      Hier erleben wir den Opener vom WWF SummerSlam 1999. Doch hier geht es um die WCW und da sind die Rollen auch verändet. D'Lo darf dann sogar sehr überraschend über den wichtigen Jeff Jarrett einfahren. Insgesamt ist D'Lo eine interessante Akte. Ein sehr begabter Wrestler, der durch den unglücklichen Zwischenfall mit Droz damals völlig aus der Bahn geworfen wurde. Ich könnte ihn mir schon bei dir als möglichen WCW US Champion vorstellen.

      Für Stasiak heißt es dann die bittere Pille schlucken. Er hat auf Pam nicht zählen können, die lieber einen Rückzieher macht und sich dann sogar noch von Robbie Brookdside bezirzen lässt. Das ist durchaus interessant. Shawn lässt sich das bestimmt nicht so einfach bieten.

      Wieso heißt der Titel eigentlich World Cruiserweight Title und nicht WCW Cruiserweight Titel? Wird der international verteidigt? Ist jetzt eine ernstgemeinte Frage.
      Insgesamt war das bestimmt ein toller Einheizer beim PPV mit drei tollen Teilnehmern. Aber ich freue mich, dass AJ Styles hier siegreich sein darf.

      Schon interessant wie schnell es für Raven in die Midcard ging nach dem er noch kurz zuvor ein wahrer Topstar deines Rosters war. Dieses Six Man Tag Team Match war bestimmt ganz okay, aber wahrlich wohl nur ein Bonus Match für zwischendurch.

      Der DQ-Sieg hilft ja weder RHINO noch Tyson Tomko. Daher geht es hier wohl sehr bald in die nächste Phase und ich rechne mal ganz scharf mit einer dementsprechenden Stipulation.

      Floridan-AUSTRIAN Connection. Damit gewinnst Du natürlich meine Begeisterung. Nett wie Raaber seine große US-Karriere feiert, die er so eigentlich nicht hatte, wenn man von seinen unsäglichen Auftritten bei FCW als Christof Herzog absieht. Ich mag auch Mike Awesome und daher gefällt mir der Titelwechsel.

      Monty Brown war eines dieser Projekte in deinem Diary, wo du eine ganz klare Agenda verfolgst. Ich freue mich, dass er es geschafft hat. Er ist quasi die Neuversion von Booker T und nun ist er wirklich ein Topstar. DDP ist halt noch eine ganz andere Generation. Ich bin gespannt, was sich so in Zukunft auf Monty Brown zukommt.

      Ich verneige mich wirklich vor dem Main Event! Ich habe es sehr genießen können diesen zu lesen. Wow, was für eine langfristige Geschichte und dann noch dieses Ende. Der Sieg von Sting und die Emotionen. Ich glaube die Halle ist dabei vor lauten Pops explodiert. Eine geniale Sache, die hier ihr Ende fand.
      Dieser PPV würde sich mindestens die Note 2 verdienen. Es gab kein Lowlight, es gab keine Booking-Entscheidung die fragwürdig war, es gab fast nur stimmiges Booking und vor allem 2 Topmatches....ach was...dieser PPV verdient sich ne glatte 1!
    • Vielen Dank für die liebevolle Kritik.

      Der Titel hieß früher auch schon "WCW World Cruiserweight Championship", analog zum World Heavyweight Championship ist er halt - für meine Liga - die Weltmeisterschaft der "anderen Gewichtsklasse". Das "WCW" habe ich nur weggelassen, weil es in der WCW selbstverständlich ist und heute ja (bei WWE) auch ganz normal praktiziert wird, den eigenen Liganamen in den Titeln nicht nochmal zu erwähnen.

      Gehe ich richtig in der Annahme, dass du Österreicher bist? ;)