Year 3: 2003 endet mit Monty Brown vs. Sting

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PPV 30: Halloween Havoc (05.10.2003)

      Finale Card:

      - Final Battle-Matchserie: Team Hitman (Sting, Vampiro, Jeff Hardy, RHINO, DDP & PCO) vs. Team Mero (Monty Brown, Vader, Tyson Tomko, Sean O`Haire, Mike Awesome & Chris Raaber):
      ? vs. ?
      ? vs. ?
      ? vs. ?
      ? vs. ?
      ?? vs. ??
      (Die Teamcaptains senden im Wechsel einen ihrer Superstars zum Ring, jedes gewonnene Match bedeutet einen Punkt. Der verlierende Commissioner zieht sich aus der WCW zurück!)

      - US Titel Fatal Four Way Match:
      Too Cold Scorpio (C) vs. Ron Killings vs. Crowbar vs. Sonny Siaki

      - World Cruiserweight Titel No DQ Rematch:
      AJ Styles (C) vs. The Hurricane

      - D`lo Brown vs. Kid Kas

      Man sah Tomko, Vader, Monty Brown (C), Mike Awesome & Chris Raaber (C) vor dem Ring in einer noch leeren Halle, aufblickend zu Commissionerin Rena Mero, neben ihr ihr „Goldenboy“ Sean O`Haire. Die Commissionerin richtete einige Worte über die Bedeutung der heutigen Nacht, vergleichen mit großen historischen Ereignissen, an ihre Leute. Sie verkündete, dass dies die Nacht ihres Triumpfes sein, in dem sie endlich die alleinige Power über die WCW erhalte und alle ihre Leute einen Karrieresprung erleben. Doch sie warnte auf gar keinen Fall zu versagen, denn niemand wolle sie zum Feind, sie sollten besser das richtige tun. Die finale Schlacht beginne jetzt! Damit ging es in den Halloween Havoc-Vorspann und auf der einzigartig gestalteten Halloween Havoc-Kulisse begann ein großes Feuerwerk, wonach einer der beliebtesten WCW-Superstars seinen Entrence machte für seine große Titelchance, The Hurricane …

      - World Cruiserweight Titel No DQ Match:
      AJ Styles (C) (mit Larry Zybisko) vs. The Hurricane
      Im letzten Monat holte sich AJ das Gold vom Superhelden in einem Leitermatch, nachdem Larry Zybisko, der Verantwortliche für AJ`s neues Attitude, entscheidend eingriff. Dieses Mal war ein Match ganz ohne Regeln angekündigt. Dennoch gab es in der Anfangsphase richtig schöne Cruiserweight Action zu bestaunen. Zumindest bis der Phenomenal One aus dem Ring flog. Der Hurricane wollte einen Dive zeigen, doch unbemerkt hatte Zybisko draußen einen Stuhl in die Nähe seines Schützlings geschoben, mit welchem dieser genau in den Dive-Versuch zuschlug! Obwohl der Face nun einiges mit dem Stuhl einstecken musste kickte er aus dem folgenden Cover aus und meldete sich wenig später zurück, in dem er den Champion vom Toprope abräumte, und zwar mit einem Super-Frankensteiner. In der Folgezeit wurden diverse Hardcore Elemente klug in den Kampf eingebaut. Highlight war ein Toprope 450 Splash von AJ durch einen Tisch gegen den Hurricane, der absolut sensationell auskickte! Kurz darauf blockte der Held einen Stylesclash-Versuch auf eine Mülltonne, doch der blockte und warf AJ über sich auf die Tonne. Wenig später gab es einen Moonsault von oben auf den Champion, doch Larry Zybisko schlug mit einem Stuhl in das Cover! Zybisko mit drei weiteren Stuhlschlag auf den Rücken. Doch der Hurricane no sellte, wich einem fünften Chairshot aus und schaltete den Manager per Dropkick gegen den Stuhl aus! AJ hatte die Zeit genutzt und den Belt geholt. Der Hurricane wich dem Beltshot aus und zeigte einen wunderbaren Einroller zum 3-Count!
      Sieger: The Hurricane – TITELWECHSEL!!!

      - D`lo Brown vs. Kid Kash
      Beide Männer lieferten nach der wochenlangen Fehde ordentlich ab. Nach etlichen stiffen Aktionen gelang Kash der Brainbuster, mit welchem er seinen Gegner vor einem Monat schon einmal besiegt hatte. Doch D`lo kickte diesmal sensationell aus! Am Ende siegte der Publikumsliebung dann nach seinem Sky High Spinebuster gefolgt vom wunderschönen Frogsplash für drei.
      Sieger: D`lo Brown

      Man sah Vampiro, Sting, Jeff Hardy, DDP, RHINO & PCO in einer großen Kabine sitzen, als Commissioner Bret Hart rein kam und sich dafür bedankte, dass sie hinter ihm stehen. Er weiß jeder von ihnen ging ein großes Risiko ein und eigentlich sei diese Nacht unberechenbar für jeden von ihnen, niemand könne garantieren, dass sie gewinnen werden, dennoch sei er stolz über ihren Mut und Zuversichtlich, da heute Nacht Eingriffe verboten sei und er sie auswählte, weil sie die Besten sind. Sting stand auf, er habe nichts als Respekt vor Bret, er sehe da 5 große Talente vor sich und wisse jeder werde sich den Arsch aufreißen, denn es gehe hier gar nicht um den Hitman, es gehe hier um das Richtige, um die Zukunft des Wrestlings. DDP stand ebenfalls auf und versprach, auch wenn er in 15 Jahren im Business, noch nie so ein Risiko eingegangen war, man werde es schaffen!

      - US Titel Fatal Four Way Match:
      Too Cold Scorpio (C) vs. Ron Killings vs. Crowbar vs. Sonny Siaki
      Scorpio krönte seine 18-jährige, unvergleichbaren Karriere vor zwei Wochen endlich mit dem größten Titelgewinn seiner Karriere, doch schon heute stand ihm diese große Herausforderung bevor. Es gab einen anwechslungsreichen Four Way mit viel großen, aber sehr verschiedenen Talenten, wobei jeder der Superstars immer wieder kurz vor einem Sieg stand. Am Ende setzte sich jedoch der Titelträger nach einem wunderschönen 450 Splash auf Crowbar durch, zu seiner ersten Titelverteidigung überhaupt.
      Sieger: Too Cold Scorpio

      Es folgte ein episch gemachter Clip über die Terrorherrschaft von Rena Mero in der WCW, die begann als sie vor rund einem Jahr zu Sean O`Haire turnte. Als ihr Co-Commissioner Raven an die Seite gestellt wurde brachte sie diesen unter Kontrolle und sich wieder zur Alleinherrscherin, doch dann tauchte Bret Hart in der WCW auf und stellte einen starken Gegenpol zur früheren Sable da. Das ganze schaukelte sich immer mehr hoch, bis zur Herausforderung zu dem heutigen, alles entscheidenden Duell über die Zukunft von World Championship Wrestling. Man sah dann im Splitscreen zwei getrennte Großkabinen, in der einen Rena Mero und ihr Team, in der anderen das Team rund um Bret Hart.

      Die 6 besten Wrestler von Rena (Tomko, Vader, Awesome, Raaber, O`Haire & Monty Brown) gegen die 6 besten von Hart (Vampiro, Sting, Hardy, DDP, RHINO & PCO) in fünf Matches, die jetzt komplett spontan angesetzt werden, in dem Rena und Bret jeweils einen Wrestler aus ihrer Kabine rausschicken folgte jetzt. Bret Hart blickte in seine Runde und PCO sah aus als könne er es kaum erwarten. Daher fragte Bret, ob er an sich glaube. PCO und wurde nach kurzem Zögern von Bret dann rausgeschickt. Rena Mero sah dies an einem Monitor mit an und sah zufireden aus. Sie verkündete sie wolle in Führung gehen und darum wähle sie den Mann, den noch niemand besiegt hat: Tyson Tomko. Der versprach das Problem zu lösen …

      - PCO vs. ? = Tyson Tomko
      Der noch unbesiegte Problemlöser von Rena Mero wurde hier immer wieder an den Rand einer Niederlage gebracht, denn man merkte dem zurückgekehrten PCO an, wie motivierend die letztwöchige Ansprache des legendären Hitman an ihn wirkte. Er legte ordentlich los und zeigte seine enorme Kraft immer wieder im Match. Doch Tomko konnte stark zurückschlagen. Letztendlich landete ein Toprope Splash des Kanadiers auf den Knien von Tomko, der sofort seinen Tomko-Kick zeigte. PCO kickte aus, doch Tomko verpasste ihm einfach direkt den Inverted Piledriver zum 3-Count.
      Sieger: Tyson Tomko – 1:0 für Team Mero

      Rena Mero betrachtete an einem Monitor glücklich den jubelnden Tomko. Sie erklärte jeder solle sich ein Beispiel an diesem nehmen. O`Haire sprang übermotiviert auf und warnte jeden es besser genau so gut zu machen, wie sein Buddy Tomko. Vader hatte langsam genug gehört und warnte ihn seinen Mund besser nicht zu weit aufzureißen. Rena ging sofort dazwischen, ihr gefalle die Aggression, daher solle Vader diese jetzt draußen auslassen. Bret Hart hatte das am Monitor verfolgt und blickte dann unsicher in die Runde dazu wer mit Vader in den Ring solle. DDP stand auf und meldete sich freiwillig, Vader sei zwar ein Monster, aber sein Monster sei der Diamond Cutter. Bret schickte Page daraufhin raus zum zweiten Duell des Abends.

      - Vader vs. ? = DDP
      Vader zeigte, dass er noch immer ein kaum fällbares Monster ist. Und Diamond Dallas Page brauchte heute Nacht all seine Nehmerqualitäten. Letztendlich setzte der Heel zu seinem Vader Splash vom zweiten Seil an, doch Page stand schnell wieder auf eigenen Beinen und warf den 207 Kilo-Mann Powerbomb-artig von den Seilen. Vader kam recht schnell wieder hoch und wollte einfach weiter machen, doch Page wich seinem Clothesline-Versuch aus, direkt in den Diamond Cutter für drei.
      Sieger: DDP – 1:1

      DDP verschwand kurz nach dem Sieg, wenn auch leicht humpelnd Backstage, und lief direkt durch bis in die Hitman-Kabine, wo er mit allen klatschenden Faces abklatschte. Er meinte es sei Zeit zu gewinnen, wonach Bret direkt zu Jeff Hardy ging, der bestätigte, dass er mehr als nur bereit ist. Rena Mero in ihrer Kabine blickte in ihre Runde, doch O`Haire stand auf und nominierte sich quasi selbst, womit sie sehr einverstanden war und ihm einen motivierenden Zungenkuss und Klapps auf den Hintern verpasste …

      - Jeff Hardy vs. ? = Sean O`Haire
      Schon vor dem Gong griff Rena`s “Goldenboy” in dieser ehemaligen „WWF vs. WCW-Traumpaarung“ mit aller Wut aus dem kürzlichen Titelverlust den WCW-Neuzugang mit einer Lariat gegen den Hinterkopf an und zeigte direkt den TKO. Doch Hardy kickte sensationell aus. Es entwickelte sich ein richtig starkes Match, wobei dem Hardy Boy später der Twist of Fate gelang. Er stieg auf das oberste Seil und sprang die Swantonbomb, die jedoch auf den Knien von O`Haire landete. Der sofort mit einem Superkick und als Antwort mit seiner Seantonbomb, wobei Hardy sich wegrollen konnte und damit auch das daneben ging. Es ging dann hin und her mit toller Action, bis der zweite TKO-Ansatz folgte. Hardy landete dieses Mal auf den Beinen und überraschte den Power Plant-Absolventen direkt mit dem Twist of Fate. Die Swantonbomb saß dieses Mal und der Pin war nur noch Formsache.
      Sieger: Jeff Hardy – 2:1 für Team Hitman

      Rena Mero tobte in ihrer Kabine und sah sichtlich nervös auf. Sie schaute auf ihre verbliebenen drei Wrestler, wonach sie Monty Brown befiel jetzt da raus zu gehen und den Verlauf der Geschichte zu ändern. Aber wehe er versagte. The Alpha Male stand selbstbewusst auf und stellte klar sie habe ihm zwar 10 Millionen Dollar gegeben, aber niemand erteile ihm Befehle. Trotzdem gehe er jetzt da raus und werde auch als Champion zurück kommen … Bret Hart sah dies in seiner Kabine zufrieden mit an, denn er hatte anscheinend einen klaren Plan im Kopf und teilte RHINO mit, dass heute die Nacht seines Lebens sei, wonach der sich selbstbewusst aufmachte …

      - World Heavyweight Titel Match:
      Monty Brown (C) bes. ? = RHINO
      RHINO bekam endlich eine neue Chance auf das große Gold, doch man merkte dem Alpha Male an, dass er dieses um jeden Preis behalten wollte. Brown gelang aus einem Powerbomb-Ansatz des Faces heraus der Pounce, wobei dieser jedoch zum Jubel der Fans auskicken konnte. Der Titelträger wollte daher selbstbewusst mit seinem Dominator Schluss machen, doch RHINO entkam in der Luft und kämpfte sich mit großem Kämpferherz zurück. Später ging ein zweiter Pounce-Ansatz daneben und führte direkt zum Belly-to-Belly des Manbeast. Der zeigte den GORE und die Halle stand auf den Beinen, doch der Champ kickte aus. Als auch eine Powerbomb nicht zum Titelwechsel reichte ging RHINO tatsächlich auf das Toprope. Doch Brown ließ ihn hart landen und zeigte dann einen DDT mit RHINO`s Beinen auf dem Toprope liegend! Es folgte der Dominator und die Titelverteidigung.
      Sieger: Monty Brown – 2:2

      Nach dem Ausgleich war nun klar, dass im Main Event somit Sting & Vampiro bei den Faces übrig sind, um als eingespieltes Team ihre Tag Team Titelchance zu erhalten. Rena versprach beiden alles was sie wollen, sie müssten jetzt nur da raus gehen und gewinnen, ganz simpel, und wehe wenn nicht. Die Champions versprachen sie nicht zu enttäuschen und gingen. Bret Hart ging anders vor und bedankte sich, was auch immer jetzt passiere, bei Sting & Vampiro. The Icon antwortete mit „It`s showtime“ und Vampiro grinste nur, bevor auch er die Kabine verließ …

      - World Tag Team Titel Match:
      FACT (Mike Awesome & Chris Raaber) (C) vs. Vampiro & Sting
      Beide Commissioner hatten sich also ihr bestmögliches Tag Team bis zum Schluss aufgehoben. Ein enorm großer Main Event also, mit drei mehrfachen World Heavyweight Champions, in dem nicht nur die Tag Team Titel, sondern auch die zukünftige Führung von World Championship Wrestling entschieden wurde. Und beide Seiten schenkten sich Nichts. Nach rund 10 Minuten klopfte Raaber im Scorpion Deathdrop ab, doch Rena Mero war (entgegen der Absprache) heraus geeilt und lenkte unterdessen erfolgreich den Referee ab. Sting konnte das nicht fassen und bekam dann auch noch einen Tiefschlag von Raaber ab, so dass die Heels eine ganze Weile am Drücker waren. Irgendwann ging Sting, nach unbemerktem Eselstritt von Raaber in einem Outsidebrawl, per Deathvalleydriver durch das Kommentatorenpult! Der Österreicher warf dann auch noch illegal Vampiro bei dessen Moonsault-Versuch gegen Awesome vom dritten Seil, was dem ECW-Original einen Spear an Vampiro ermöglichte. Raaber stellte draußen einen Tisch auf, so dass Awesome nun eine Powerbomb nach draußen durch den dort stehenden Tisch gegen den armen Vampiro zeigen konnte! Er rollte diesen mühsam zurück in den Ring zum sicheren Pinfall, doch Sting sprang (trotz seinem großen Bump kurz zuvor) wie durch ein Wunder gerade noch so in das Cover. Es gab Chaos aller vier, bis Awesome Sting eine Lariat verpassen konnte. Er ließ einen Toprope Splash folgen. Nearfall für Awesome! Er wollte mit der Awesomebomb Schluss machen, doch Sting entkam und zeigte direkt den Scorpion Deathdrop! Vampiro hielt den anderen Heel beim Cover fest. 1, 2, 3, und die Zukunft von WCW war entschieden!
      Sieger: Vampiro & Sting - TITELWECHSEL! – 3:2 für Team Hitman
      *Rena Mero, die damit ihre komplette Macht verloren hat, erlitt anscheinend einen Nervenzusammenbruch, während der PPV off-air ging.

      ---

      Vorschau auf das kommende NITRO:
      - No. 1 Contenders Match: RHINO vs. Jeff Hardy vs. Shane Douglas vs. Chris Raaber
      - Was passiert nach dem Ende von Rena Mero in der WCW?! Bret Hart hat dazu eine große Ankündigung zu machen!
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders 10 Man Battle Royal
      - Robbie Brookside vs. Tyson Tomko

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • NITRO 131

      *Three Way: The Prince of Punk bes. Lash LeRoux und Jimmy Yang
      *Shawn Stasiak bes. Christopher Daniels
      *Mike Awesome bes. Ron Killings mit der Sitdown-Awesomebomb

      Vorschau auf das erste NITRO nach dem Havoc:
      - No. 1 Contenders Match: RHINO vs. Jeff Hardy vs. Shane Douglas vs. Chris Raaber
      - Was passiert nach dem Ende von Rena Mero in der WCW?! Bret Hart hat dazu eine große Ankündigung zu machen!
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders 10 Man Battle Royal
      - Robbie Brookside vs. Tyson Tomko

      In einem dramatisch gestalteten PPV-Rückblick sah man das Auf und Ab im Fernduell zwischen Bret Hart und Rena Mero letzte Nacht. Sie schickte Tomko raus, welcher sich knapp gegen PCO durchsetzen konnte. Danach pinnte DDP Vader und Jeff Hardy siegte über Sean O`Haire. Dafür verteidigte Monty Brown seinen Titel gegen RHINO zum 2:2-Ausgleich. Im Main Event holten sich Sting & Vampiro die Tag Team Titel und kosteten damit mit 3:2-Matches Rena Mero ihren Job, die anscheinend einen Nervenzusammenbruch zum Ende des PPV erlitt. Es folgte der Vorspann und Blick in das jubelnde Publikum, zumindest bis überraschend doch eine sehr verhasste Musik ertönte …

      Rena Mero kam mit Sean O`Haire heraus und unter Hohn und Spot kündigte sie an, dass ihr Team verloren habe, was nicht ihre Schuld sei sondern die von Mike Awesome & Chris Raaber, und sie nun WCW verlassen werde. Dies sei jedoch nichts schlechtes, denn sie ist größer als all das hier und hat die Fans gar nicht nötig. Doch mit ihrer großen Inteligenz habe sie ihren Vertrag erst heute für Mitternacht aufgelöst. Daher könnten die Fans nun noch ein letztes Mal von ihr profitieren, denn sie habe für einige großartige Dinge gesorgt:
      1. Mike Awesome, dieser Verlierer, der ihren Job kostete, ist heute nicht im Haus.
      2. für die neuen Tag Team Champions Sting & Vampiro hat sie stattdessen ganz besondere Gegner besorgt, die heute im Main Event eine faustdicke Überraschung sein werden.
      3. Als dankbarer Mensch werde sie ihrem Topmitarbeiter Tyson Tomko bei MAYHEM ein US-Titelmatch geben.
      4. Habe sie einem guten Freund einen Gefallen getan und zwei neue Wrestler eingestellt, die dem Hitman schon sehr bald die Hölle heiß machen würden.
      Doch 5. sei das aller wichtigste für die Company: Ihr „Golden Boy“ Sean O`Haire, der heute gegen einen Gegner seiner eigenen Wahl um einen Blanko-Titelmatchvertrag antritt.
      Sie hypte ihn in den Himmel, während eine Spannung zwischen ihm und ihr in der Luft lag, die in einem übertriebenen, wilden Kuss endete. Die Musik von DDP unterbrach das merkwürdige Szenario, der sich das im Ring grinsend anschaute, wonach er ein paar Witze auf ihre Kosten machte. Rena Mero versprach ihm, dass er dies bereuen werde und bookte ihn in ein 3-on-1-Handicap Match heute Nacht. DDP sagte dies sei ihm einfach egal, denn er hatte angekündigt, dass der Krebs aus WCW verschwinden werde, und genau dies sei passiert, daher habe er einen Song mitgebracht: „Nananana …“ sang er mit den Fans. O`Haire attackiert ihn daraufhin, doch nach kurzem Brawl landete er per Clothesline außerhalb des Ringes, wo Rena mit ihm wütend ging. DDP ließ sich unterdessen feiern.

      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders 10 Man Battle Royal:
      AJ Styles vs. Elix Skipper vs. Jonny Storm vs. Paul London vs. Bryan Lawler vs. The Prince of Punk vs. Jimmy Yang vs. Lash LeRoux vs. Chavo Guerrero vs. Homicide
      *ex-Champion AJ Styles sprang sofort zu anfang ganz locker aus dem Ring und ging mit Zybisko, denn der sei in einer anderen Liga als das.
      *Zuletzt eliminierte Paul London spektakulär den Prince of Punk und freute sich im Ring über seinen Sieg, doch Lawler hatte sich zuvor nur unter dem untersten Seil rausgerollt und eliminierte ihn nun hinterrücks-freige zum Sieg.
      Sieger: Bryan Lawler [9 Min]

      - Tyson Tomko bes. Robbie Brookside per Aufgabe und blieb somit auch weiterhin ungeschlagen [4 Min]

      Bret „The Hitman“ Hart machte seinen Entrence, um zu verkünden, dass er nun das alleinige Sagen habe, da er auf Männer mit Herz, Courage und Integrität gesetzt habe, und genau diese Männer kickten ein paar Ärsche! Nun da Rena Mero weg ist sei es an der Zeit für eine bessere WCW, mit mehr Action und einer Chance für jeden, der es sich verdiene. Und genau deshalb sei es nächste Woche an der Zeit für eine „Night of the Champions“. Bryan Lawler vs. The Hurricane (C) findet bereits dann statt. Die Sieger des heutigen Tag Team Titelmatch würden ihre Gürtel erneut verteidigen. Scorpio werde eine Open Challenge um den US-Titel stellen. Und Monty Brown (C) bekomme nicht nur heute keine Party, sondern er werde seinen Titel nächste Woche auf`s Spiel setzen, weshalb es heute einen Four Way um den No. 1 Contendership gibt. Raven unterbrach, in dem er ohne Musik und Gestik einfach mit einem Micro den Ring betrat. Beide schauten sich an, bis Bret fragte was er für ihn tun könne. Raven fragte wer im Four Way steht. RHINO, Douglas, Raaber und Hardy war die Antwort. „What about … no, Bret Hart, du wirst diesen Moment verfluchten.“ Raven ließ das Micro fallen und verschwand einfach wieder, während Bret ratlos zurück blieb.

      Too Cold Scorpio (C) wollte nicht bis zur Night of Champions nächste Woche warten, sondern gleich hier ein unglaubliches Titelmatch abliefern. Deshalb stellte er im Ring eine Open Challenge und die Musik von Shawn Stasiak ertönte. Doch der kam von hinten herangestürmt und prügelte brutal auf den US-Champion ein. Referes gingen dazwischen und Stasiak tat so als würde er sich zurückziehen, jedoch nur um auch noch per Lariat und Piledriver den angeschlagenen Champion zu überraschen!

      - Rena Mero`s Farewell 3-on-1-Handicap Match:
      Sonny Siaki, Crowbar & Vader bes. DDP nach Vaderbomb [6 Min]
      *Siaki teamte gut mit Crowbar, doch letztendlich kämpfte DDP groß zurück und räumte mit beiden auf, gekrönt vom Diamond Cutter an Siaki. Crowbar unterbrach das Cover, doch auch er fing sich Sekunden später den Cutter out of nowhere. Nun reichte es dem bis dato lustlosen Vader, und er enterte selbst den Ring, wo er DDP überraschte und stark abfertigte, gekrönt von der Vaderbomb zum Sieg im Alleingang.

      PCO wollte sich Backstage bei Bret Hart für letzte Nacht entschuldigen, doch der lehnte dies ab, denn PCO habe Herz bewiesen. Er sehe in ihm einen der Besten in diesem Business, und genau deshalb gebe er ihm heute Nacht ein Match, damit er dies auch den Fans dort draußen beweisen kann. PCO versprach Bret nicht noch einmal zu versagen.

      D`lo Brown wurde Backstage interviewt, wobei er verkündete, dass er in die WCW gekommen sei um Titelgold zu gewinnen, und nachdem er Steine nun aus dem Weg geräumt habe verspreche er hier und jetzt bis Jahresende noch einen Championtitel zu gewinnen. Kid Kash kam stinksauer hinzu, denn wenn D`lo sage er habe ihn aus dem Weg geräumt, dann sei er dumm. Es stehe nun 1:1 zwischen beiden, aber er werde ihm weiterhin das Leben zur Hölle machen, bis die ganze Welt gesehen habe, dass Kid Kash einfach der bessere Mann sei. Nach einigen Schubsern gingen Sicherheitsleute dazwischen, wonach D`lo ein finales Match für nächste Woche forderte, was Kash gerne annahm!

      - Blanko-Titelmatchcontract on the line:
      Sean O`Haire (mit Vader) bes. einen Jobber, da er sofort eine harte Punchkombination auspackte und dann einfach per TKO finishte. [1 Min]

      Jeff Hardy sprach im Backstage-Interview davon was ihm die Chance im heutigen Four Way bedeute. Er habe großen Respekt vor Douglas, Raaber und RHINO, doch am Ende werde er siegreich sein und endlich die Chance bekommen, auf die er sein ganzes Leben wartete, und wenn es das letzte ist was er tut.

      Die neuen World Tag Team Champions Sting & Vampiro (C) liefen Backstage durch einen Gang, während die Kommentatoren sich fragten wer wohl ihre heutigen Gegner sein werden.

      - PCO bes. „Cowboy“ James Storm via Package Piledriver [3 Min]

      Shane Douglas hypte im Backstage-Interview das nun folgende Match. Jeder scheint vergessen zu haben, dass er ein ehemaliger ECW und WCW Champion ist, doch dies sei ihm egal, denn bald werde er wieder der Champion sein.

      - World Titel No. 1 Contender Fatal Four Way Match:
      Jeff Hardy bes. RHINO, Shane Douglas und Chris Raaber dank Swantonbomb an Raaber [12 Min]
      *Monty Brown (C) machte seinen Entrence und erklärte überheblich, dass er am Sonntag RHINO in den Arsch getreten habe und daher weiterhin „euer ungeschlagener World Heavyweight Champion“ sei. Er verdiene mehr Geld als jeder andere in dieser Company, denn er sei der Star dieser Company. Jeff Hardy solle sich einmal ansehen, er sei einfach nur ein kleiner Freak, der gerade mit viel Glück gewonnen habe. Doch das Glück werde ihn verlassen, denn er habe nicht mehr verdient als eine Tracht Prügel. In 7 Tagen sollten besser als Hardy-Fans nicht den TV einschalten, denn er werde alle ihre Träume begraben und Jeff zurück nach Stamfort schicken. Hardy entgegnete, dass Brown große Worte spuckte, doch er habe auch gar keine Lust mehr zu warten. Der Face forderte das Match right here, right now, aber Brown erklärte nur er habe hier das Sagen und es werde dann laufen wenn er es will, und nicht vorher. Er ging damit wieder durch den Vorhang.

      Nun kamen erstmals die neuen World Tag Team Champions Sting & Vampiro (C) zum Ring, die sich kurz feiern ließen und ihr Gold in die Luft streckten, dann jedoch in Richtung Entrence starrten, um auf ihre Überraschungsgegner zu warten. Nach ein paar Sekunden der Spannung ertönte dann eine altbekannte Musik: KroniK!

      - World Tag Team Titel Match:
      Vampiro & Sting (C) bes. ??? = KroniK (Bryan Adams & Brian Clarke) nach dem Scorpion Deathdrop gegen Bryan Clarke [der sein KroniK Killer-Gimmick damit ablegte] [8 Min]

      ---

      Vorschau auf die NIGHT OF CHAMPIONS:

      - World Heavyweight Titel Match: Monty Brown (C) vs. Jeff Hardy
      - World Tag Team Titel Match: Vampiro & Sting (C) vs. The Darkside (Crowbar & Viscera)
      - US Titel Match: Too Cold Scorpio (C) vs. Shawn Stasiak
      - World Cruiserweight Titel Match: The Hurricane (C) vs. Bryan Lawler
      - PPV-Rematch: D`lo Brown vs. Kid Kash
    • NITRO 132 – Night of Champions Special

      *KroniK bes. 2 Jobber
      *Shane Douglas bes. Homicide
      *RHINO bes. Viscera mit dem GORE

      Und diese Woche bei der Night of Champions:
      - World Heavyweight Titel Match: Monty Brown (C) vs. Jeff Hardy
      - World Tag Team Titel Match: Vampiro & Sting (C) vs. The Darkside (Crowbar & Viscera)
      - US Titel Match: Too Cold Scorpio (C) vs. Shawn Stasiak
      - World Cruiserweight Titel Match: The Hurricane (C) vs. Bryan Lawler
      - PPV-Rematch: D`lo Brown vs. Kid Kash

      Commissioner Bret Hart stand schon im Ring bereit, denn er begrüßte die Fans zur „Night of Champions“. Heute gäbe es eine historische Ausgabe, denn die Besten der Besten werden im Ring stehen. Raven kam erneut ohne Musik oder einen Ton langsam und wortlos in den Ring geschlendert. Bret meinte er habe genug von den Spielchen und wenn er in einer Show der Besten stehe wolle müsse er sich beweisen, aber genau dies habe er in den letzten Monaten nicht getan, und daher sei der heutigen Main Event auch Monty Brown (C) vs. Jeff Hardy. Raven starrte den Hitman an, bis der Raabe erneut wortlos das Micro fallen ließ und einfach ging. Hart sagte genau dies sei der Grund warum Raven keiner der ganz Großen sei. Raven kehrte um und sagte, dass Bret genau diese Worte schwer bereuen werde, und zwar noch bevor der Abend vorbei ist, um dann doch zu gehen.

      - World Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) bes. Bryan Lawler mit dem Eye of the Hurricane [7 Min]
      *Lawler zeigte sich als schlechter Verlierer und attackierte den Hurricane nach der Niederlage. Doch ein schwarzer Superheld, nämlich Elix Skipper, stürmte zum Ring und schlug Lawler schnell in die Flucht. Beide jubelten, wonach der Hurricane den neuen Superhelden seinen Respekt erwies und nach seinem Namen fragte. "Superblack" war die Antwort, wonach er meinte die beiden würden ein tolles Superhelden-Team abgeben. Die Fans und dann auch der Hurricane waren begeistert von der Idee. Beide Helden jubelten gemeinsam, doch plötzlich turnte Skipper gegen den Hurricane und verpasste ihm den Overdrive. Skipper zog das Kostüm aus und spuckte auf dieses, wonach er ankündigte, dass der Traum von diesem Möchtegern genau heute geendet hat.

      Monty Brown (C) stellte in einem Backstage-Interview klar, dass er hier der Alpha Male sei, und zwar nun der 10 Million Dollar Alpha Male! Er machte sich über Jeff Hardy lustig, dieser werde noch bereuen hierher gekommen zu sein, denn heute Nacht werde er all die kleinen Jungs und Mädchen enttäuschen, denn er werde seinen Meister finden! Jeff Hardy kam plötzlich grinsend ins Bild und fragte was wohl passieren würde, wenn man nach so derartig großen Tönen am Ende des Abends ohne diesen netten Belt darstehen würde, vielleicht nach einem kleinen Twist of Fate und ein bisschen Swantonbomb. Hardy ließ den überraschten Champion stehen …

      - Six Man Tag Team Match:
      LWO (Homcide, Hernandez & Chavo) bes. Sonny Siaki, The Prince of Punk & Jimmy Yang in kurzer Zeit per GORE an Yang [3 Min]

      Scotty Riggs sprach Backstage mit Bret Hart darüber, dass er sich nicht mehr sicher sei ob seine Karriere am Ende sei. Hart outete sich als Fan von Riggs, und versprach ihm eine faire Chance in seiner neuen WCW zu geben, und er wisse Riggs sei ein Fighter und würde diese nutzen.

      - PPV-Rematch:
      D`lo Brown vs. Kid Kash endete im Double Countout, da beide wild auf die Rampe brawlten [4 Min]
      *Nach dem Gong zum Matchabbruch war D`lo abgelenkt, was Kash jedoch nutzte, um mit einem Low Blow nachzusetzen, und den Brainbuster auf die Rampe nachsetzte, um daraufhin lachend zu verschwinden.

      DDP sprach im Backstageinterview darüber wie Vader letzte Woche auf seinen lädierten Rippen landete und ihn 1, 2, 3 pinnte. Heute finde die Nacht der Besten ohne ihn statt, aber dies müsse sich ändern. Und genau deshalb habe er ein Match mit Vader bei Bret Hart gefordert, und es bekommen. Nächste Woche werde Vader den Big Bang fühlen!

      Sean O`Haire ging Backstage zu Bret Hart. Er drückte dem Hitman seinen Blanko-Vertrag für ein Titelmatch in die Hand. Er nehme sich den Shot auf den World Heavyweight Championship bei bei MAYHEM, er werde neuer Champion werden, und Bret könne dagegen rein gar nichts unternehmen. O`Haire verschwand zufrieden, während der Commissioner auf den Vertrag in seiner Hand blickte.

      - World Tag Team Titel Match:
      Vampiro & Sting (C) bes. The Darkside (Crowbar & Viscera) nach dem Nail in the Croffin von Vampiro gegen Crowbar [10 Min]

      - US Titel Match:
      Too Cold Scorpio (C) bes. Shawn Stasiak via 450 Splash [8 Min]
      *Tyson Tomko als No. 1 Contender sah sich dieses Match auf der Rampe an.

      Larry Zybisko verkündete in einem Clip, dass die Zeit des neuen AJ Styles in einer Woche starten werde. Jeder der an AJ zweifle solle sich im Ring The Phenomenal stellen …

      Bret Hart wurde Backstage mitgeteilt, dass Scotty Riggs Backstage mit Eisenstangen zusammengeschlagen wird. Der Hitman rannte in die angegebene Kabine, doch blieb stumm stehen, als das Licht flackerte und die Tür hinter ihm geschlossen wurde. Raven stand dort und sagte Bret, dass er ihm ein Versprechen gemacht hatte und er es pflege seine Versprechen einzuhalten. Hart verpasste ihm eine harte Rechte, doch drei Maskierte griffen den Hitman von hinten an. Während man Raven mit ausgebreiteten Armen in Nahaufnahme sah hörte man Kampfgeräusche, wonach man den Hitman verletzt am Boden sah!

      - World Heavyweight Titel Match:
      Monty Brown (C) bes. Jeff Hardy nach Ablenkung von Sean O`Haire, die Brown zum Pounce nutzte und dann den Dominator folgen ließ [12 Min]
      *Während der Champion jubelnd verschwand stellte sich O`Haire über den Publikumsliebling und sagte, dass dieser ganz alleine die Schuld daran trägt daran, dass WCW ohne die großartige Rena Mero den Bach runter geht. Hardy ist also zur WCW gekommen, um die WCW zu zerstören. Doch er sei der WCW Golden Boy, und daher werde er Jeff Hardy zerstören. Der kam fragend blickend wieder hoch, als O`Haire ihm den TKO verpasste. Mit einem Mittelfinger in Hardy`s Gesicht verschwand der Heel zum Showende.

      ---

      Vorschau auf nächste Woche:
      - Was passiert nach dem feigen Angriff auf Commissioner Bret Hart bei NITRO?!
      - DDP trifft auf Vader
      - D`lo Brown vs. Kid Kash
      - Jeff Hardy in Action

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • NITRO 133

      *LWO bes. 2 Jobber
      *Shawn Stasiak bes. Jonny Storm
      *KroniK bes. The Darkside (Crowbar & Viscera)

      Vorschau:
      - Was passiert nach dem feigen Angriff auf Commissioner Bret Hart bei NITRO?!
      - DDP trifft auf Vader
      - D`lo Brown vs. Kid Kash
      - Jeff Hardy in Action

      - Jeff Hardy bes. Sonny Siaki via Swantonbomb [3 Min]
      *Sean O`Haire kam daraufhin auf die Rampe und erneuerte die Aussage, dass Jeff Hardy die WCW ruinieren wolle. Und genau deshalb habe er ihm die Titelchance versaut, da Hardy es einfach nicht besser verdiene. Er selbst hingegen werde bei MAYHEM im Main Event wrestlen und neuer Champion werden, da er seinen Blankovertrag dafür nutzte. Eine Idee, die jemand wie Hardy niemals haben könne und gegen die niemand etwas tun könne. Der Stinger tauchte auf der Leinwand auf und entschuldigte sich für die Störung. Leider sei Bret Hart nach den Vorfällen der Vorwoche nicht in der Lage hier zu sein, aber die beiden machten viel zusammen durch und sprachen deshalb über die dieswöchige Show. Und Bret hatte eine großartige Idee, die er übermitteln würde: O`Haire sei zwar offizieller No.1 Contender, doch diesen Posten müsse er heute Nacht auf`s Spiel setzen. Und als Bret fragte wer der richtige Mann dafür sei, hatte er selbst nur eine Antwort … die Musik von Vampiro ertönte und der kam auf die Rampe, um O`Haire anzustarren. Der griff an, doch wurde dafür von Vampiro die Rampe unten entlang geprügelt, bis der Heel nach Augenkratzer entkam. Vampiro blickte ihm sauer hinterher.
      *Hardy stand über diese Geschehnisse verwundert im Ring, was Siaki zur Rache nutzen wollte, doch Hardy wich aus und verpasste ihm den Twist of Fate, um dann doch noch in Ruhe feiern zu können.

      Es folgte ein Rückblick auf die lange Vorgeschichte zwischen D`lo Brown und Kid Kash, wobei es momentan 1:1 zwischen beiden steht, so dass jetzt die Entscheidung folgt …

      - PPV-Rematch:
      D`lo Brown bes. Kid Kash per Frogsplash [9 Min]

      DDP nannte es inakzeptabel, was Raven in der Vorwoche mit Bret Hart tat. Dieser sei nun im Krankenhaus anstatt sich um eine bessere Zukunft der WCW kümmern zu können. Page erinnerte daran wie er Raven bereits in den Hintern getreten habe, und genau deshalb werde er selbst verhindern, dass Raven so etwas weiter abzieht. Doch momentan noch wichtiger sei das Match gegen Vader, denn dies werde eine unfassbar harte Schlacht und er müsse es nicht nur den Fans, sondern auch sich selbst beweisen.

      Larry Zybisko kam mit AJ Styles zum Ring und hypte diesen in den Himmel, denn heute Nacht starten seine Karriere auf dem Weg zum Heavyweight Titel. Daher folgte eine offene Herausforderung für seinen Schützling AJ, die nach einigen Sekunden Wartezeit dann niemand geringeres als Ron Killings beantwortete.

      - Open Challenge:
      AJ Styles (mit Larry Zybisko) bes. Ron Killings (mit Pam Paulshock) via Stylesclash [8 Min]

      - The Hurricane & Paul London bes. Elix Skipper & The Prince of Punk, als der Hurricane den Prince pinnte [7 Min]
      *Der Superheld konnte sich jedoch nicht freuen, da er sofort den Overdrive vom flüchtenden Elix Skipper abbekam.

      - Tyson Tomko bes. LWO`s Chavo Guerrero (mit Homicide & Hernandez) ohne Probleme, nachdem er ihn schon mit dem Gong brutal attackiert hatte [2 Min]
      *Too Cold Scorpio (C) beobachtete seinen PPV-Gegner Tomko an einem Backstage-Monitor und schien sichtlich beeindruckt.

      Clip: Das Zeitalter der Gewalt kommt, he is coming: Sabu!

      Sean O`Haire hypte den heutigen Main Event, denn Vampiro sei ein Niemand im Vergleich zu ihm, dem Golden Boy. Und daher werde er heute siegreich sein, um MAYHEM zu headlinen und seine Prphezeiung zu erfüllen.

      - No DQ-Match:
      Vader bes. DDP dank massiver Eingriffe von Raven & seinen masierten Helfern, die DDP trotz tapferer Gegenwehr durch einen Tisch warfen, wonach Vader ganz in Ruhe mit der Vaderbomb finishte [7 Min]
      *Nach dem Match ging Raven zu den drei maskierten Eingreifern auf die Rampe und machte vor ihnen seine typische Geste, wonach die drei sich als Raven`s Flock (Scotty Riggs, Kanyon & Lodi) enttarnten!!!

      - World Titel No. 1 Contendership on the line:
      Vampiro bes. Sean O`Haire, nachdem Jeff Hardy rausstürmte und gerade noch rechtzeitig einen Eingriffsversuch von Gast-Kommentator Monty Brown (C) verhinderte, per Nail in the Croffin zum 3-Count [8 Min]

      ---

      Vorschau auf nächste Woche:
      - DDP fordert Raven heraus, um sich endlich für alles passierte zu rächen!
      - US Titel Match: Too Cold Scorpio (C) vs. Chris Raaber
      - PCO vs. Shane Douglas
      - The Hurricane (C) vs. Paul London
      - Ron Killings vs. Sean O`Haire

      ---

      Aktuelle MAYHEM-Card:

      - World Heavyweight Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. Vampiro

      - US Titel Match:
      Too Cold Scorpio (C) vs. Tyson Tomko

      - World Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) vs. Elix Skipper

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • NITRO 134

      *Chavo Guerrero (mit LWO) bes. Bryan Lawler
      *Viscera bes. Jason Jett
      *D`lo Brown bes. „Cowboy“ James Storm mit dem Frogsplash

      Und heute bei NITRO:
      - DDP fordert Raven heraus, um sich für alles passierte zu rächen!
      - US Titel Match: Too Cold Scorpio (C) vs. Chris Raaber
      - PCO vs. Shane Douglas
      - The Hurricane (C) vs. Paul London
      - Ron Killings vs. Sean O`Haire

      DDP kam stinksauer zum Ring und meinte er habe genug von Raven und rief diesen heraus. Es kam trotz erneuter Provokation niemand. Page sprach darüber, dass die WCW in eine bessere Zukunft mit Bret Hart gehen sollte, doch Raven stehe genau dem im Weg, und er sei der Franchise von WCW, und wenn Raven sich seiner Promotion in den Weg stellte, dann werde er in seinen Weg treten und ihm ein letztes, ein finales, ein brutales Mal in den Arsch treten. Page werde dafür sorgen, dass Raven die heutige Show nicht stören wird und sich alles ganz genau ansehen. Und bis zum Ende des Abend bekommt Raven Zeit sich ihm zu stellen, sonst kommt er ihn holen …

      Larry Zybisko und sein Schützling AJ Styles kamen zum Ring. Nach einigen überschwänglichen Worten über das Zeitalter von Styles gab es erneut eine offener Herausforderung, die diesmal der verrückte Engländer Robbie Brookside beantwortete …

      - Open Challenge:
      AJ Styles (mit Larry Zybisko) bes. Robbie Brookside via Stylesclash [6 Min]

      Monty Brown (C) hypte sich im Ring selbst. Vampiro habe einen furchtbaren Fehler in der letzten Woche gemacht, denn er habe offensichtlich keine Ahnung mit wem er bei MAYHEM in den Ring steigen werde. Vampiro kam daraufhin in rotem Licht zum Ring und beide Männer starrten sich an. The Alpha Male meinte, dass er keine Angst habe, denn Vampiro werde nur ein weiteres Opfer für ihn sein. Vampiro deutete mehrfach an, dass Brown doch einfach zuschlagen sollte, was der ganz hinterlistig mit dem Titlegürtel versuchte, doch Vampiro wich aus und prügelte ihn in die Ringecke. Vader war da und attackierte Vampiro gemeinsam mit dem Champion. Doch das Licht ging aus und als es wieder an ging stand Sting im Ring. Der warf Vampiro einen Baseballbet zu und hatte selbst auch einen in der Hand, weshalb Brown & Vader sich lieber langsam zurückzogen. Brown hatte jedoch noch eine Idee, denn ihm gefallen die Tag Team Titel, und wenn er Vampiro einen Shot auf sein Gold gibt, dann will er dafür auch eine Chance auf das Tag Team Gold mit Vader … nach der Werbung wurde dieses Tag Team Titelmatch für heute bestätigt.

      - Non-Titel-Match:
      The Hurricane (C) vs. Paul London nach fairem Match im No Contest, da Elix Skipper beim Doubledown London aus dem warf und dann dem Superhelden drei Overdrives verpasste [7 Min]
      *Skipper erklärte dann, dass der Hurricane beweisen solle, dass er ein Mann ist, indem er bei MAYHEM seinen Titel gegen ihn auf`s Spiel setzt.

      - Sean O`Haire bes. Ron Killings (mit Pam Paulshock) mit seinem TKO [7 Min]
      *O`Haire forderte daraufhin Jeff Hardy heraus, da dies seine Company sei und deswegen werde er den wahren Krebs von WCW selbst entfernen, nämlich Jeff Hardy. Der kam raus und stellte klar, dass er hier sei um zu bleiben. Und O`Haire ihm dies einfach noch einmal ins Gesicht sagen solle. Der meinte dann dies sei alles nicht so gemeint gewesen, nur um mit dem Micro zu zuschlagen. Es gab den TKO am Face, wonach O`Haire eine Leiter holte, doch die bekam er direkt selbst von Hardy ins Gesicht gekickt. Der Heel musste drei mal in die Leiter, wonach Hardy eine Aktion von der Leiter nachsetzen wollte, doch der Golden Boy schubste die Leiter in letzter Sekunde um, und Hardy landete hart auf dem Ringseil. O`Haire zeigte eine Powerbomb auf die Leiter und ging zufrieden.

      - LWO (Chavo & Hernandez, mit Homicide) bes. Shawn Stasiak & Sonny Siaki [4 Min]

      Clip: Das Zeitalter der Gewalt kommt, he is coming: Sabu!

      - PCO bes. Shane Douglas via Package Piledriver [4 Min]

      DDP blickte Backstage auf seine Uhr, denn er hat bekanntlich angekündigt noch heute Nacht persönlich Raven gegenüber stehen zu wollen …

      - US Titel Match:
      Too Cold Scorpio (C) bes. Chris Raaber (mit Mike Awesome) mit einem Inside Cradle [8 Min]
      *Danach attackierte Awesome den Champion hart und stellte einen Tisch in der Ringecke auf. Die Powerbomb hindurch sollte folgen, doch RHINO stürmte raus, Scorpio flüchtete zugleich aus dem Ansatz hinunter und Awesome bekam sofort den GORE durch den Tisch. Raaber griff jedoch mit einem Stuhl wiederum das Manbeast an. Scorpio wollte zurück in den Ring, doch wurde in letzter Sekunde runter gezogen von Tyson Tomko, der ihn brutal in die Ringtreppe warf. RHINO kassierte unterdessen weitere harte Chairshots auf den Rücken von Raaber, doch dann D`lo Brown raus, der ebenfalls einen Stuhl dabei hatte. Die Stühle schlugen gegeneinander, wobei Raaber seinen verlor und dann raus flüchtete zu Awesome. RHINO & D`lo halfen sich gegenseitig hoch und blickten zu den Heels.

      DDP suchte quer durch den Backstagebereich nach Raven, da dessen Zeit sich von Mann zu Mann zu stellen jetzt ablaufe.

      - World Tag Team Titel Match:
      Sting & Vampiro (C) bes. Monty Brown (C) & Vader durch DQ nach Beltshot von Brown an Vampiro [10 Min]
      *Die Heels zogen sich danach einfach zurück und Brown poste mit dem World Heavyweight Titel auf der Rampe, während im Ring Sting Vampiro hoch half, der stinksauer seinem PPV-Gegner entgegen blickte.

      DDP kam zum Ring, wo er erneut über Raven sprach, wonach jedoch nur Lodi heraus kam, der Page erklärte, dass er hier gerade mit dem Feuer spiele, denn Raven macht keine Scherze und noch könne DDP sich ändern und seinem Schicksal aus dem Weg gehen. Die Rede endete in Prügeln für Lodi, doch Scotty Riggs & Kanyon liefen raus und gemeinsam übermannten sie DDP. Erst dann schlenderte Raven selbst zum Ring und sah sich an wie Page festgehalten wurde. Nach harten Schlägen der drei Assistenen fesselten sie Page an das Ringseil. Der Leader des Flocks verkündete, dass DDP es ihm nicht wert sei Hand an ihn zu legen, denn der verdiene es einfach nicht gegen ihn anzutreten. Genau deshalb werde sich das Flock nun zurückziehen und in der nächsten Woche werde Page einfach so klug sein den Mund halten, und alles sei vergeben und vergessen. Das gesamte Flock ging daraufhin während der gefesselte Page stinksauer hinterher blickte. Mit Raven`s Pose auf der Rampe endete das dieswöchige NITRO.

      ---

      Vorschau auf nächste Woche:
      - Eight Man Tag Team Main Event: Vampiro, Ron Killings, RHINO & D`lo Brown vs. Monty Brown (C), Vader, Mike Awesome & Chris Raaber
      - Jeff Hardy vs. Shawn Stasiak
      - Sean O`Haire vs. The new Mark Jindrak
      - D`lo Brown vs. Chris Raaber
    • NITRO 135

      *LWO`s Hernandez bes. Sonny Siaki
      *Doug Williams (mit Jonny Storm) bes. Crowbar
      *Jeff Hardy & PCO bes. AMW (Chris Harris & James Storm) trotz Eingriff von O`Haire

      Vorschau auf die finale NITRO-Folge vor MAYHEM:
      - Eight Man Tag Team Main Event: Vampiro, Ron Killings, RHINO & D`lo Brown vs. Monty Brown (C), Vader, Mike Awesome & Chris Raaber
      - Jeff Hardy vs. Shawn Stasiak
      - Sean O`Haire vs. The new Mark Jindrak
      - D`lo Brown vs. Chris Raaber

      Monty Brown (C) hielt eine Promo darüber, dass Vampiro`s Karriere am Sonntag begraben wird mit seinen Träumen. Die Fans wollen dieses Match sehen, aber sie werden es bereuen. Commissioner Bret Hart unterbrach überraschend und kam zum Ring. Er lobte den Champion, aber der Unterschied zwischen einem relativ guten und einem großen Champion sei die Leidenschaft und der Wille, und das habe Vampiro. Er sei sein absoluter „Wunschplayer“ für diesen Job, und bevor Brown fragt warum, verspreche er ihm einfach, dass er die Antwort am Sonntag im Main Event von MAYHEM live erleben werde, auf die harte Tour. Brown stellte sich selbst daraufhin verbal auch über die Legende Bret Hart, wonach der meinte am Sonntag persönlich jegliches Eingreifen von außen zu verhindern, deshalb wird die ganze Welt danach wissen ob Brown wirklich besser als Vampiro ist oder einfach nur der Mann mit der größten Klappe im Business ist. Brown äußerte nun bedrohlich die Idee den Hitman einfach in den Arsch zu treten, doch das Licht ging aus und plötzlich stand Vampiro an Stelle seines Landsmannes da. Beide MAYHEM-Main Eventer brawlten daraufhin bis Brown per Clothesline hart aus dem Ring befördert wurde. Ein Handshake zwischen Hart und Vampiro folgte. Heute Nacht treffen beide Superstars noch in einem Eight Man Tag Team Match aufeinander!

      - Jeff Hardy bes. Shawn Stasiak per Swantonbomb [8 Min]

      US Champion Too Cold Scorpio (C) wurde Backstage interview. Viele halten ihn für einen Übergangschampion, so der Interviewer. Scorpio sagte es sei egal was die Leute denken, er habe 15 Jahre lang hart gekämpft und seinen Körper aufs Spiel gesetzt, bis sich endlich alles auszahlte. Angesprochen darauf, dass er Außenseiter am Sonntag sei, meinte er, dass nur im Ring zähle, und egal wieviele Siege Tomko habe, er habe noch nie ihn besiegt, und er wolle das Gold um keinen Preis hergeben. Tomko kam ins Bild und grinste den ECW-Highflyer verächtlich an, um kurz auf den Belt zu klopfen und dann zufrieden zu gehen.

      - Sean O`Haire bes. The new Mark Jindrak per Seantonbomb [7 Min]
      *Danach kam Jeff Hardy mit einer Leiter wieder zum Ring, doch O`Haire konnte im letzten Moment flüchten. Hardy forderte an der stehenden Leiter ihn immer wieder auf sich zu stellen, doch der Golden Boy hatte offensichtlich wenig Lust auf dieses Risiko. Bret Hart tauchte auf der Leinwand auf und machte dieses Leitermatch für MAYHEM offiziell.

      - Six Man Tag Team Match:
      The Hurricane (C), Paul London & Jonny Storm bes. Elix Skipper, The Prince of Punk & Bryan Lawler, als der Champion Lawler pinnte [8 Min]
      *Elix Skipper stahl unmittelbar danach den Titelgürtel vom Hurricane

      Bret Hart kam Backstage zu DDP, um diesem zu versprechen sich bald Raven vorzunehmen. Der habe jedoch eine Creative Control Klausel von Rena Mero bekommen und das Raven`s Flock unbefristete Arbeitsverträge. Page sagte, dass das Flock eine Gefahr für die Zukunft der Company werden könne, doch Bret beruhigte er könne aus seiner Commissionerposition nichts gegen das Flock tun, aber er sei trotz aller gesundheitlichen Problemen immer noch der Hitman und Raven werde ihn kein zweites Mal überraschen. DDP bat Bret nicht das Risiko einzugehen im Rollstuhl zu landen, denn das sei Raven nicht wert, außerdem sei es für ihn eine persönliche, seine persönliche Sache. Er wolle dies ganz alleine regeln, diese alte Geschichte müsse endlich enden!

      - D`lo Brown bes. Chris Raaber durch DQ nach Tiefschlag [6 Min]
      *Mike Awesome attackierte danach D`lo, doch RHINO machte den Save. Es gab einen Brawl aller vier, bis die Heels aus dem Ring geworden wurden.
      *Wenig später wurde D`lo Brown & RHINO vs. FACT für Sonntag angekündigt.

      Vader verkündete in einem Backstageclip, dass er am Sonntag den Stinger plätten werde, denn auf diese Rache habe er schon seit 11 Jahren gewartet.

      - AJ Styles (mit Larry Zybisko) & Tyson Tomko bes. Too Cold Scorpio (C) & Robbie Brookside nach Stylesclash an Brookside [7 Min]

      DDP
      kam zum Ring sprach darüber was Raven in den letzten Wochen alles schreckliches getan hat, um diesen heraus zufordern. Doch der tauchte nur auf der Leinwand auf und erklärte er werde gegen DDP bei MAYHEM wrestlen. Aber nur wenn dieser sich bereit erklärt bei einer Niederlage dem Flock beizutreten und auf Befehle seines neuen Anführers zu hören. Page stichelte, da er Raven jetzt im Ring wollte, doch der blieb arrogant-cool. Als Page einsah, dass er keine Wahl bekommt, stimmte er der Stipulation zu. Lodi kam heraus mit dem entsprechenden Vertrag, den er dem Publikumsliebling arrogant-grinsend unter die Nase hielt. Dafür bekam Lodi einfach mal den Diamond Cutter verpasst. Page blickte auf den Flock-Helfer am Boden und den Leader auf der Leinwand, erst danach unterschrieb er den Matchvertrag, während Raven nur lachte!
      *Damit heißt es am Sonntag: Raven vs. DDP – verliert Page tritt er dem Flock bei!

      Clip: Das Zeitalter der Gewalt kommt, he is coming: Sabu! – NEXT WEEK!

      - Eight Man Tag Team Main Event:
      Monty Brown (C), Vader, Mike Awesome & Chris Raaber vs. Vampiro, Ron Killings, RHINO & D`lo Brown endete im Chaos und großen Brawl quer durch die Halle [10 Min]

      ---

      Finale MAYHEM-Card:

      - World Heavyweight Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. Vampiro

      - Laddermatch for a Future Titelshot:
      Jeff Hardy vs. Sean O`Haire

      - If DDP loses he will join the Flock:
      DDP vs. Raven (mit Lodi, Kanyon & Riggs)

      - 20 years in the making:
      Sting vs. Vader

      - US Titel Match:
      Too Cold Scorpio (C) vs. Tyson Tomko

      - World Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) vs. Elix Skipper

      - RHINO & D`lo Brown vs. FACT (Mike Awesome & Chris Raaber)

      - Three Way Dance:
      Robbie Brookside vs. AJ Styles (mit Larry Zybisko) vs. Shane Douglas
    • Mit Vampiro und Brown hast Du jetzt ja wirklich zwei "Vampiro WCW Guys" im Main Event. Das ist schon eine Leistung. Beide haben sich das Standing durchaus verdient. Wobei ich gerne Raven etwas länger in der Main Event Szene esehen hätte.
      Ansonsten wieder eine rundum unterhaltsame PPV Card für den Mayhem PPV.

      Interessant ist, dass Du 2 Cold Scoprio tatsächlich dieses Underdog Gimmick gibst. Der K(n)ackpunkt in seiner Karriere war nun mal das Run als Flash Funk oder generell seine Zeit in der World Wrestling Federation. In der WCW war er doch vor allem in den frühen 90er Jahren ein hervorragender Performer. Die ganz große Karriere blieb ihm dennoch versagt. Seine Worte in die Richtung von Tomko gefielen mir deshalb in der letzten Nitro Ausgabe ganz gut.
      Das Leitermatch für Jeff Hardy dürfte auch ein Spotfest werden. Irgendwie ist er in der WCW noch etwas abstrakt. Ich weiß nicht, ob Du hier den Turnaround schaffst und ihn WCW-kompatibel machen kannst. Vielleicht täte ihm da auch ein kleiner Ausflug in die CW-Division gut. Die ist ja auch mit Styles, Hurricane und Co spannend besetzt. Aber hier könnte er sich seine WCW-Sporen verdienen.
      Was mir auch aufgefallen ist, ist wie stark Bret Hart bei dir präsent ist. Er ist auch wirklich eine ziemliche WCW Größe und als Commissioner ist er halt mal eine Abwechslung zu Sable.
      Dafür ist die Sache mit DDP und Raven mittlerweile so richtig persönlich. Ich hoffe mal, dass DDP bei Mayhem gewinnen kann.
      Spannend auch, dass Du Sabu verpflichten konntest. Ich mag Sabu und ich mochte sogar seinen komischen WWE-Run. Schon alleine seine Theme ist kult. Ich würde mir wünschen, dass Sabu relativ prompt seinen Platz im Roster findet.
    • ViRus schrieb:


      Das Leitermatch für Jeff Hardy dürfte auch ein Spotfest werden. Irgendwie ist er in der WCW noch etwas abstrakt. Ich weiß nicht, ob Du hier den Turnaround schaffst und ihn WCW-kompatibel machen kannst. Vielleicht täte ihm da auch ein kleiner Ausflug in die CW-Division gut. Die ist ja auch mit Styles, Hurricane und Co spannend besetzt. Aber hier könnte er sich seine WCW-Sporen verdienen.
      Hardy kommt als 12-facher WWE Titelträger, ehemaliger IC Champion, Innovator (Hardys-E&C-Dudleys) und Teilzeit-Main Eventer (u.a. gegen den The Undertaker oder The Rock) mit einer gigantischen Popularität inklusive Frauen, die im Publikum wild kreischen, und reiht sich damit gewissermaßen in die lange unterbrochene Geschichte großer WWF-WCW-Wechsel ein. Warum sollte er zur neuen, modernen WCW-Ausrichtung nicht kompatibel sein und als Großverdienter und Draw erstmal in die Undercard gehen? Den Punkt verstehe ich noch nicht ganz. Auf jeden Fall vielen Dank für die Rückmeldung, @ViRus!
    • PPV 31: MAYHEM (10.11.03)



      Finale PPV-Card:

      - World Heavyweight Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. Vampiro

      - Laddermatch for a Future Titelshot:
      Jeff Hardy vs. Sean O`Haire

      - If DDP loses he will join the Flock:
      DDP vs. Raven (mit Lodi, Kanyon & Riggs)

      - 20 years in the making:
      Sting vs. Vader

      - US Titel Match:
      Too Cold Scorpio (C) vs. Tyson Tomko

      - World Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) vs. Elix Skipper

      - RHINO & D`lo Brown vs. FACT (Mike Awesome & Chris Raaber)

      - Three Way Dance:
      Robbie Brookside vs. AJ Styles (mit Larry Zybisko) vs. Shane Douglas

      Nach einem MAYHEM-Trailer, in dessen Mitte die ernsten Gesichter von Raven und DDP; Sean O`Haire und Jeff Hardy; Monty Brown und Vampiro standen, für die heute enorm großes auf dem Spiel steht, eine Karriere, ein Contract und der wichtigste Belt im Business, ging es direkt in die Halle, wo Feuerwerk explodierte und man jubelnde Fans sah. Es dauerte nicht lange, und eine äußerst beliebte Musik eröffnete den vorletzten Pay Per View des WCW-Jahres: „The Icon“ Sting machte sich auf den Weg zum Ring …

      - Sting vs. Vader
      Vader zeigte sich in diesem Rückmatch zu Starrcade 1992 bärenstark. Sting steckte vor allem etliche harte Aktionen gegen seine Rippen ein, inklusive dem klassischen Bearhug. Doch The Icon kämpfte sich immer wieder zurück und kickte aus dem Vadersplash und der späten Powerbomb jeweils sensationell aus. Am Ende fightete der Face sich zurück und brachte 2 Stinger Splashes ins Ziel. Den dritten konterte der Big Man jedoch mit einem Belly to Belly zum 2-Count. Nach diversen Schlägen versuchte er einen Running Big Splash, doch der Stinger wich aus und steckte ihn nieder. Kurz darauf folgte ein Toprope-Crossbody zum unjubelten Sieg für den Babyface.
      Sieger: Sting

      - Three Way Dance:
      Robbie Brookside vs. AJ Styles (mit Larry Zybisko) vs. Shane Douglas
      Ein actiongeladenes Match, in dem eine Aktion auf die andere folgte und jeder der drei Superstars immer wieder dem Sieg nahe war. Mangels DQ-Gefahr brachte der verrückte Engländer irgendwann einen Tisch ins Spiel, auf welchen er den ehemaligen ECW Champion platzieren konnte. Doch Styles, der zuvor nach einem DDT auf den Ringrand einige Zeit lang draußen rumgelegen hatte, überraschte ihn per Springboard Flying Forearm. Der Phenomenal One ging nun selbst auf das dritte Seil, doch Brookside sprang wieder auf und zeigte einen sensationellen Superplex an Styles durch den Tisch mit dem Franchise drauf! Er versuchte nacheinander beide zu pinnen, doch die Heels kickten jeweils auf und taten sich danach sogar gegen Brookside zusammen. Der fightete sich zurück, doch am Ende war er auf dem Toprope und wurde plötzlich von Douglas von oben auf den Hallenboden geschubst. Der Franchise wandte sich direkt danach AJ zu, doch wurde von dem Ausnahmekönner per Pelekick überrascht. Direkt folgte der Stylesclash für drei, und AJ und sein Monitor konnten jubeln!
      Sieger: AJ Styles
      *Danach griff sich einmal mehr Larry Zybisko das Microfon und hypte seinen Schützling in den gewohnt markanten Worten bis in den Himmel. Er sei die Zukunft des Business, wonach beide siegreich verschwanden.

      - US Titel Match:
      Too Cold Scorpio (C) vs. Tyson Tomko
      Sofort mit dem Gong stürmte der in der WCW ungeschlagene Heel auf den total überraschten United States Champion zu und knockte ihn per Tomkokick zu Boden. Doch der Underdog-Champion kickte sensationell aus. In der Folgezeit lieferte der unfassbar innovative ex ECW-Star den Fight seines Lebens und brachte den übermächtigen Gegner an den Rand einer Niederlage mit seinen höchstriskanten und unfassbar spektakulären Aktionen. Am Ende lief er dann aber doch in eine Lariat, die ihn wie aus dem Nichts durch die Luft wirbelte. Per Tomkokick und Inverted Piledriver war der Heel dann tatäschlich doch klar siegreich, wonach er seinen ersten Titelbelt überhaupt nickend in die Luft streckte!
      Sieger: Tyson Tomko – TITELWECHSEL!

      - RHINO & D`lo Brown vs. FACT (Mike Awesome & Chris Raaber)
      Das Florida-Austrian-Catch-Team, immerhin zweifache WCW World Tag Team Champion zeigte hier vorbildliches Teamwork, doch auch RHINO und D`lo arbeiteten im Matchverlauf immer besser zusammen. Nachdem Awesome und Brown auf dem dritten Seil brawlten stürtzte der ex ECW Superstar hinunter und D`lo zeigte direkt seinen wunderbaren Frogsplash. 1, 2, doch Raaber stürmte rettend in den Ring. Es folgte ein Chaos aller vier. Der Kampf wurde unübersichtlich, was etwas später Raaber nutzte, um D`lo Brown voll in die Augen zu stechen und ihn dann einzurollen für drei.
      Sieger: RHINO & D`lo Brown

      - If DDP loses he will join the Flock:
      DDP vs. Raven (mit Lodi, Kanyon & Riggs)
      Beide Männer starrten sich nach ihrer langen Vorgeschichte verbissen an, bis Raven seinem Gegner grinsend erklärte, dass er nun ihm gehöre, doch der schlug zu. Raven steckte ein, doch rollte sich dann raus und das Flock stellte sich schützend vor ihren Leader, so dass ein angepisster DDP nur wartend konnte, bis Raven erholt wieder den Ring betrat. Auch in der Folgezeit mischte sich das Flock immer wieder mit Ablenkungen ein oder gönnte ihrem Meister draußen eine Auszeit. Letztendlich lenkte Riggs den Ref ab und Lodi den Babyface, was Kanyon zu einer Lariat an den Hinterkopf nutzte. Raven ließ den Evenflow-DDT folgen, aber Page kickte mit letzter Kraft aus. Bald fightete er sich mit den Fans im Rücken wieder nach vorne. Nach Discus Clothesline stürmte das Flock einfach den Ring. Page warf Kanyon im hohen Bogen raus und streckte Lodi und Riggs jeweils mit dem Diamond Cutter nieder, während das Publikum explodierte. Dann deutete er den Cutter auch gegen Raven an, doch der Stieß den ex Peoples Champion von sich, genau gegen den Ref, der zu Boden ging. Dies nutzte jetzt Kanyon zu einem Superkick. Er hielt DDP nun fest, so dass Raven sich einen Kendostick schnappte. Doch DDP wich den Kendostickschlag aus und Raven streckte damit auch das letzte Flock-Member nieder! Page riss den Stick an sich und wollte sich den Raaber jetzt vornehmen, doch plötzlich war etwas verdammt Großes hinter ihm im Ring: GIANT KURGAN meldete sich nach Monaten in der WCW zurück und trat DDP per Big Boot beinahe den Kopf weg! Ein gigantischer Chokeslam hinterher und Kurgan stieg locker über das dritte Seil raus, während Raven den Evenflow-DDT zeigte und der wieder erwachte Ref bis drei zählte!
      Sieger: Raven
      *Absolute stille in der Halle, während Raven und sein Flock um DDP standen, der langsam zu sich kam und, als er nach oben guckte, ihm klar wurde, dass seine bisherige Karriere vorbei ist. Das Flock ging Backstage, während DDP noch etwas geschockt in die Luft starrte und dann doch hinterher ging. Er gehört nun dem Flock!

      - World Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) vs. Elix Skipper
      Vor wenigen Wochen sah es so aus als käme Elix Skipper dem Superhelden bei NITRO zur Hilfe, wozu er tatsächlich ein Superheldenkostüm trug und sich als „Superblack“ vorstellte. Doch das alles war eine Finte, um den Cruiserweight Champion dann selbst hinterrücks abfertigen zu können und in den Folgewochen immer wieder seinen Anspruch auf das Gold klar zu machen. Und so tragen heute Nacht zwei Ausnahmeathleten zeigten hier erstklassige Cruiserweight Action und warfen alles in die Waagschale. Am Ende dieses starken Matches entkam der Superheld dem Ansatz zum Overdrive und sprang aus dem Nichts seinen Double Knee Facebreaker. Skipper taumelte, und zwar genau in den Eye of the Hurricane zur Titelverteidigung!
      Sieger: The Hurricane

      - Laddermatch for a Future Titelmatch:
      Jeff Hardy vs. Sean O`Haire
      O`Haire verlor im letzten Monat nicht nur gegen Hardy, sondern trug damit auch dazu bei, dass seine „große Liebe“ Rena Mero ihren Job verlor, und all den Hass legte er nun in seine Schläge gegen den vor 3 Monaten von der WWE gewechselten Publikumsliebling. Doch der setzte furchtlose Aktionen erfolgreich dagegen. O`Haire wollte seinen TKO zeigen, aber der smarte Hardy Boy landete auf den Beinen und zeigte sofort den Twist of Fate, um unter großem Jubel nun endlich eine Leiter ins Spiel zu bringen. O`Haire stoppte dessen Aufstieg in Richtung des über dem Ring hängenden Blanko-Vertrages für ein Titelmatch nach Wahl, doch bekam dafür einen Tritt an den Kopf und Hardy flog direkt per Crossbody von der Leiter auf ihn. Es folgte schnelle Action, wobei immer wieder Leitern eingesetzt wurden. Ein fantastisches Leitermatch, wobei Jeff Hardy sich voll auslassen durfte. Letztendlich wollte O`Haire auf Nummer sich gehen: Nach einem Snapsuplex auf eine Leiter setzte er den Hardy Boy auch noch auf das Toprope, um einen Superplex auf die gleiche Leiter folgen zu lassen. Doch der Face wehrte sich und zeigte eine Sunsetflip Powerbomb auf die Leiter! O`Haire rollte sich vor Schmerzen, doch wurde per Twist of Fate nochmals zu Boden gebracht. Hardy stellte unter Schmerzen eine weitere Leiter auf und Erklomm sie in Richtung Vertrag. Doch dann entschied er sich nicht nach dem Contract zu greifen, sondern lieber zur Freude der Fans sein Shirt dort oben auszuziehen und noch einen drauf zu setzen! Er sprang dann von oben die Swantonbomb auf O`Haire! Doch der wich in letzter Sekunde aus und warf den hart gelandeten Hardy über das dritte Seil nach draußen. O`Haire stieg nach oben und griff sich schnell den Vertrag zum Sieg!
      Sieger: Sean O`Haire

      Wie vor den meisten Matches des heutigen PPV-Abends gab es auch vor dem großen Main Event um die World Heavyweight Championship einen Hypeclip als Rückblick auf die Vorgeschichte zwischen den beiden Superstars. Monty Brown hielt den Titelbelt jetzt schon seit 4 Monaten. Er gewann die Great American Battle Royal und setzte sich dann klar gegen den Champion DDP durch. Nach seiner übertrieben großen NITRO-Siegesfeier überlegte er einen Four Way Dance sowie ein Best out of 3 Falls Match gegen Page. Danach erpresste er eiskalt und spektakulär von Rena Mero einen Multimillionen Dollar Contract, wonach er seinen Titel auch gegen RHINO verteidigte. Doch mit einem Gegner rechnete er nicht, der ihm von (Bret Hart`s Commissionervertretung) Sting präsentiert wurde: Vampiro, der düstere Mann und zweifacher World Champion! Nach mehreren intensiven Begegnungen und großen Worten zwischen beiden in den letzten Wochen trafen sie nun erstmalig aufeinander …

      - World Heavyweight Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. Vampiro
      Nachdem Vampiro seinen Entrence zelebriert hatte, um sich heute nach 9 Monaten Durststrecke den großen Titel endlich zurückzuholen, blickte alles auf den Entrence vom über-selbstbewussten World Heavyweight Champion. Doch der war überraschend von hinten durch die Crowd gekommen und griff seinen Contender heimtückisch an. Das Match wurde angeleutet und Brown schlug direkt richtig hart zu. Der Pounce folgte bald, doch Vampiro kickte aus und entkam dem folgenden Dominator in der Luft, um selbst einen Superkick anzubringen, zum Nearfall für den Herausforderer. Danach schlugen die zwei Männer wild aufeinander ein. Es ging hin und her zwischen beiden. Nach einem Samoan Drop vom Kanadier rollte sich der Champion nach draußen und bekam einen Suicide Dive ab. Beide brawlten dann um den Ring, wo Brown gegen die Absperrung musste, doch dann einen Whip gegen die Ringtreppe erfolgreich umdrehen konnte. Brown ließ einen Running Powerslam durch das Kommentatorenpult folgen! Er rollte sich zurück in den Ring und schrie den Ref an endlich zu zählen. Vampiro wäre fast ausgezählt worden, doch kam bei 9 zurück in den Ring, wofür er sofort mit dem Pounce hart bestraft wurde. 1, 2, drKICK OUT! The Alpha Male stieg nun ungewohnt auf das dritte Seil, doch Vampiro überraschte ihn per Super-Frankensteiner für 2,99! Der Nail in the Croffin brachte sensationell auch noch nicht die Entscheidung und der geschockte Vampir lief jetzt seinerseits in einen schnellgezogenen Powerslam aus dem Nichts. Es ging nun schnell hin und her zwischen den beiden absoluten Topstars. Am Ende griff sich Vampiro nach einem Superkick den Champion und setzte einen German Suplex an, doch der hielt sich feige am Ref fest und nutzte die Verwirrung zu einem illegalen Eselstritt, anscheinend unbemerkt vom Referee. Sofort der Einroller gegen den Publikumsliebling, 1, 2, 3, Titelverteidigung!
      Sieger: Monty Brown
      *Monty Brown streckte im Ring sein Gold triumpfierend zum Ende der Show in die Luft. Sting kam dabei auf die Rampe und starrte den Champion nach dessen unfairen Sieg an, als der vorletzte PPV des Jahres off-air ging …
    • NITRO 136

      Shockwave-Tapings:
      *The new Mark Jindrak bes. Jason Jett
      *Three Way: D`lo Brown bes. Shawn Stasiak und Kid Kash
      *CW Titel Match: The Hurricane (C) bes. Homicide via Inside Cradle

      Und das erleben wir heute bei NITRO:
      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Four Way Match: LWO (Homicide & Hernandez) vs. FACT (Mike Awesome & Chris Raaber) vs. Team UK (Doug Williams & Jonny Storm) vs. AMW (James Storm & Chris Harris)
      - US Titel Rematch: Tyson Tomko (C) vs. Too Cold Scorpio
      - AJ Styles mit seiner nächsten Open Challenge
      + Sabu arrives!!!

      Los ging die erste Show nach MAYHEM mit einem Rückblick auf PPV, wo Raven dank des Comeback von Kurgan seinen Erzrivalen DDP besiegte, der damit dem Flock beitreten muss. Sean O`Haire gelang im Leitermatch die Revanche gegen Jeff Hardy, nachdem dieser von der Leiter daneben flog. Und im Main Event besiegte Monty Brown (C) seinen Gegner Vampiro nach einem Eselstritt. Damit ging es in den Vorspann und die Halle, wo der neue United States Champion Tyson Tomko stolz seinen Entrance zelebrierte. Die Show startete also direkt mit dem MAYHEM-Rematch um das Gold …

      - US Titel Rematch:
      Tyson Tomko (C) bes. Too Cold Scorpio nach starkem Match per Chokebomb [8 Min]
      *Tomko verkündete danach, dass es kein menschliches Wesen gäbe, welches ihn aufhalten könne. Er ist immer noch unbesiegt.

      Ein Clip hypte das Debüt von Sabu - heute Abend!

      Monty Brown (C) kam zum Ring, um sich selbst erneut als den größten Champion aller Zeiten zu bezeichnen. Er versprach Vampiro in den Arsch zu treten und schon jetzt habe alle Welt Vampiro vergessen, denn sein Name stehe in den Headlines und er sei heute Nacht einfach nur der Zuschauermagnet, in dem er einfach nur seinen Titel in die Luft strecke. Bret Hart unterbrach dies und kam zum Ring, um über die Art und Weise zu sprechen wie Brown sein Gold verteidigte. Ein echter Champion habe keine Lowblows oder große Sprüche nötig, ein echter Champion sei ein Fighting Champion und erkenne seine Gegner an. Brown sprach darüber, dass im Roster niemand sei, der auf seinem Level spiele, und auch Bret Hart war niemals auf seinem Level. Der Hitman schlug vor, dass er Vampiro nach dem Ausgang letzte Nacht heute ein Rematch anbieten könne. Brown erklärte dies werde niemals passieren, denn er habe es nicht mehr nötig sich zu beweisen. Hart meinte dies sei überhaupt nicht schlimm, denn er sei der Comminissioner und genau deshalb gebe es ein Rematch, und zwar bereits heute Nacht: Monty Brown vs. Vampiro II. Der Champion blickte ziemlich genervt drein über diese Ansetzung.

      Larry Zybisko kam wieder mal zum Ring, um mit übergroßen Worten seinen Schützling anzukündigen: AJ Styles. Es folgte eine Open Challenge von Zybisko, die zur Freude der Fans ein „alter Bekannter“ überraschend annahm: The Road Dogg!

      - Open Challenge:
      AJ Styles (mit Larry Zybisko) bes. The Road Dogg mit dem Stylesclash [7 Min]

      - The Debut:
      Sabu bes. Crowbar per Triple Jump Moonsault [8 Min]
      *Beide Männer gaben es sich so richtig, doch Sabu`s harte Punches mussten sich einfach durchsetzen, wonach er eine spektakuläre Performance zeigte. Crowbar kam nach Augenkratzer ins Match, doch er lief in einen Elbow zum Springboard Tornado DDT. Am Ende holte die ECW-Legende einen Stuhl rein, doch ließ ihn nach einigem Protest vom Referee dann doch auf den Ringboden fallen, nur damit Crowbar Sekunden später mit einem enorm hohen Backbodydrop auf dem Stuhl landete, gefolgt von einer krassen Lariat, und da der Stuhl gerade „unschuldig“ da war nutzte er ihn dann zum Sprung für den Triple Jump Moonsault, wonach die WCW-Fans beeindruckt von diesem Debüt sein konnten.

      Jeff Hardy kam zum Ring, doch wurde schnell vom „Golden Boy“ Sean O`Haire unterbrochen, der sich über ihn lustig machte. Hardy habe in der letzten Nacht – in seiner eigenen Matchart - der Welt bewiesen, dass er nicht annährend so gut sei wie der „Golden Boy“ und nichts in der WCW verloren habe. Hardy gab ihm recht, doch fragte die Fans, ob sie sehen wollen wie die beiden es noch einmal krachen lassen. Die waren begeistert, doch O`Haire nicht, der meinte die Sache sei vorbei und ging Richtung Backstage. Bret Hart tauchte jedoch auf der Leinwand auf und setzte für nächste Woche ein Best out of 5 Tables Match zwischen beiden Superstars an!

      - DDP bes. Sonny Siaki mit dem Diamond Cutter [6 Min]
      *DDP bejubelte seinen Sieg nur für Sekunden, denn schon ertönte die Musik des Flock und Raven kam langsam in den Ring zum verunsicherten Page, der ja seit Sonntag offiziell Flock-Member ist. Das ECW-Original sagte DDP`s Zeit alleine sei vorbei, von nun an gehöre er in ein Flock. Er gehöre ihm, wonach er ihm ein Flock-Shirt in die Hand drückte. Nach einigen Worten ohne Micro musste DDP als Ehrenmann nachgeben und zog unglücklich das Raven`s Flock Shirt über. Einige Klapse ins Gesicht des früheren Peoples Champions folgten, wonach RHINO in den Ring slidete und Raven konfrontierte. Dem war das egal und er verschwand, wobei DDP ihm sichtlich genervt folgte.

      - PCO zerstörte einen Jobber [2 Min]

      Backstage standen Paul London, Chavo Guerrero, The Prince of Punk und Bryan Lawler bereit, als Commissioner Bret Hart hinzu kam und sich für ihr Kommen bedankte. Er zeigte sich beeindruckt von ihren Leistungen in der Cruiserweight Division und wolle, dass diese unter ihm stärker denn je werde. Daher verkündete er, dass die vier in der nächsten Woche in einem Turnier den neuen No.1Contender auf The Hurricane (C) untereinander auskämpfen werden.

      - Tag Team Titel No. 1 Contenders Four Way Match:
      FACT (Mike Awesome & Chris Raaber) bes. LWO (Homicide & Hernandez), Team UK (Doug Williams & Jonny Storm) und AMW (James Storm & Chris Harris) [10 Min]
      *AMW eliminiert durch Doug Williams mit einer German Suplex Bridge
      *Team UK eliminiert durch Awesome`s Sitdown Awesomebomb an Storm
      *Die LWO schieden aus, nachdem Raaber dem Bambikill gegen Chavo zeigte

      Das World Heavyweight Titel Rematch zwischen Monty Brown (C) und Vampiro kam nicht zu stande, da Brown Vampiro bei seinem Entrance hinterrücks attackierte. Er rollte den Kanadier in den Ring, wo er mit einem Stuhl brutal zu schlug und danach das Bein vom ausgeknockten Vampiro mit einem Stuhl verletzen wollte. Bret Hart kam zum Ring und schrie ihn an er werde es bereuen, wenn er dies tue. Brown wirkte nachdenklich und ließ vom Gegner ab, aber drehte sich dann grinsend zurück und brach Vampiro das Bein! Der Hitman schlug Brown nieder, der sich daraufhin lachend rausrollte. Ärzte kümmerten sich um Vampiro und der Champion grinste draußen immer noch, während die Show off-air ging.

      ---

      Vorschau auf nächste Woche:
      - Best out of 5 Tables Match: Jeff Hardy vs. Sean O`Haire
      - Sting mit einer Botschaft an den World Champion!
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Turnier:
      Halbfinale zwischen Paul London und The Prince of Punk
      Halbfinale zwischen Chavo Guerrero und Bryan Lawler
      + das Cruiserweight Turnier-Finale!
    • NITRO 137

      *The Road Dogg & Robbie Brookside bes. Jason Jett & Elix Skipper
      *PCO bes. Crowbar
      *RHINO bes. Shawn Stasiak mit dem GORE

      Vorschau auf die heutige Ausgabe:
      - Best out of 5 Tables Match: Jeff Hardy vs. Sean O`Haire
      - Sting mit einer Botschaft an den World Champion!
      - Cruiserweight Titel No. 1 Contenders Turnier:
      Halbfinale zwischen Paul London und The Prince of Punk
      Halbfinale zwischen Chavo Guerrero und Bryan Lawler
      + das Turnier-Finale!

      - Best out of 5 Tables Match:
      Jeff Hardy bes. Sean O`Haire mit 3:2 nach vorherigem 0:2-Rückstand [14 Min]
      *Hardy wollte den Heel vom Ringrand per Backsuplex durch einen Tisch schicken, doch der blockte und schickte nach mehreren harten Schlägen dann per Running Forearm Hardy vom Ringrand durch den 1. Tisch
      *Hardy versuchte übermotiviert im Ring eine Swantonbomb, doch O`Haire rollte sich weg und er segelte damit durch den 2. Tisch
      *O`Haire baute einen 3. Tisch in der Ringecke auf, als urplötzlich Hardy anrannte und ihn hindurch spearte
      *Hardy gelang dann eine Swantonbomb durch den auf einem 4. Tisch liegenden Heel
      *Hardy zeigte einen Superplex nach draußen durch einen dort länger umkämpften Tisch

      Sting kam zum Ring, um darüber zu sprechen, wie feige Monty Brown (C) sich in der letzten Woche nicht nur vor einem Titelmatch drückte, sondern vor allem seinen Tag Team Partner, seinen Freund verletzte. Brown habe Talent, Brown sei ein guter Wrestler, doch als Champion sei er eine Schande. Dies sei sein Haus, und genau deshalb fordert er Brown für heute Nacht heraus. Wenn der Champion sich Mann-gegen-Mann beweise werde er sich persönlich bei ihm entschuldigen, doch dies sei persönlich und genau deshalb werde der Stinger ganz sicher nicht versagen. Anstatt Brown kamen jedoch FACT (Mike Awesome & Chris Raaber) auf die Rampe. Sie erinnerten daran, dass ihnen für heute ein World Tag Team Titelmatch zusteht, wovon der Stinger gerade ganz offensichtlich ablenken will. The Icon wies daraufhin, dass dank Brown eine Hälfe der Tag Team Champions eine lange Zeit ausfallen wird und sie deshalb ihr Titelmatch offensichtlich nicht haben können. „Zu schade“ fanden dies die beiden Heels, so müsse man die Titel wohl bald wieder vakantieren. Raaber provozierte den Stinger, der habe immerhin früher vor keiner Herausforderung zurückgeschreckt und heute spucke er auf die Ehre der altehrwürdigen Tag Team Titel, die wegen ihm aberkannt werden müssen. Letztendlich stimmte der Stinger zu sich beide heute Nacht in einem Tag Team Titel Match vorzunehmen, doch danach werde er im Ring bleiben und auf Monty Brown warten, der besser beide Stühle mitbringen werde. Awesome lachte, denn der Stinger habe gerade sein Schicksal besiegelt.

      - CW Titel No. 1 Contenders Turnier Halbfinale:
      The Prince of Punk bes. Paul London mit einem Dirty Roleup [6 Min]

      - CW Titel No. 1 Contenders Turnier Halbfinale:
      LWO`s Chavo Guerrero (mit Hernandez & Homicide) bes. Bryan Lawler via Frogsplash [4 Min]

      Backstage wurde Jeff Hardy zu seinem heutigen Sieg interviewt, doch bereits schnell hinterrücks von Sean O`Haire angegriffen. Dies endete in einem Wurf des Heels in einen sehr großen Haufen gestapelter Klappstühle, die dann umfielen und den Hardy Boy unter sich begruben, während O`Haire grinsend über der Szene stand und dann noch in Richtung des Publikumslieblings sputzte, während Sicherheitsleute heranstürmten.

      - Sabu bes. „Cowboy“ James Storm nach Triple Jump Moonsault [4 Min]

      - AJ Styles (mit Larry Zybisko) bes. einen Jobber per Stylesclash [3 Min]

      Raven`s Flock (Raven, Kanyon, Riggs & Lodi) präsentierte den „neuen DDP“, der sichtlich unglücklich mit einem Flock-Shirt zum Ring kam. Raven erläuterte Page nochmals, dass er ihn nun besitze, und dies das Beste sei was Page passieren konnte. RHINO konnte sich das anscheinend nicht lange mit anhören und kam letztendlich in die Halle gestürmt und brawlte mit allen, wobei der zunächst abwartende DDP ihn plötzlich unterstützte, in dem er Flock-Memebers aus dem Ring warf, so dass sich das Flock dann zurückziehen musste. RHINO blieb selbstbewusst im Ring zurück, neben ihm DDP, der kaum Emotionen zeigte.

      - CW Titel No. 1 Contenders Turnier Finale:
      The Prince of Punk bes. LWO`s Chavo Guerrero (mit Hernandez & Homicide) mit dem Halo [6 Min]
      *The Hurricane kam danach auf die Rampe und starrte seinen PPV-Gegner in heldenpose an, der unbeeindruckt im Ring andeutete bald den Belt zu tragen.

      - World Tag Team Titel Handicap Match:
      Mike Awesome & Chris Raaber bes. Sting, ohne Vampiro (C) nach Ablenkung von Monty Brown (C), den Sting vom Ringrand schlug und dann von Awesome eingerollt wurde [9 Min] – TITELWECHSEL!
      *Monty Brown (C) stand danach lachend auf der Rampe und nannte Sting einen Verlierer. Er habe Vampiro besiegt und möglicherweise Vampiro`s Karriere beendet. Nachdem er mit dem jungen Brother in Paint fertig ist, habe er nun auch dem älteren gerade einen Titelbelt gekostet. Er hoffe, dass dies dem Stinger Warnung genug sei hier nicht seine große Karriere zu riskieren, denn er schließe nun einfach dieses Kapitel. Brown ging, während Sting kurz ratlos im Ring stand, doch dann einfach los rannte in den Backstagebereich. Plötzlich flog Brown wieder in die Halle, da der absolut wütende Stinger ihn in den Ring prügelte. Dort konterte der Champion kurz, doch Sting war direkt mit einer Serie von Clotheslines wieder da. Es folgte ein übler Lowblow vom World Heavyweight Champion, der genüsslich einen Beltshot durchziehen wollte, doch Sting duckte ab und zog sofort den Deathdrop durch, wonach er sich den Belt, über dem ausgeknockten Champion stehend, genau betrachtete.

      ---

      Und nächste Woche bei NITRO:
      - Wie wird Monty Brown (C) auf die Herausforderung von Sting reagieren?!
      - Eine weitere Open Challenge von AJ Styles
      - The Hurricane (C) vs. Shane Douglas in einem Non-Titel-Match
      - RHINO vs. Raven – Und wie geht es weiter mit DDP?!
    • NITRO 138

      *Chris Kanyon (mit Lodi) bes. Paul London
      *The Road Dogg bes. Elix Skipper
      *Doug Williams & Jonny Storm bes. AMW (Chris Harris & James Storm)

      Und diese Woche bei NITRO:
      - Wie wird Monty Brown (C) auf die Herausforderung von Sting reagieren?!
      - Eine weitere Open Challenge von AJ Styles
      - The Hurricane (C) vs. Shane Douglas in einem Non-Titel-Match
      - RHINO vs. Raven – Und wie geht es weiter mit DDP?!

      Monty Brown (C) machte seinen überaus selbstbewussten Entrance. Im Ring hielt er eine gewohnt selbstbewusste Promo, in der er überraschend die Herausforderung des Stingers für ein Titelmatch offiziell annahn. Er sprach über die Größe seiner Legacy, die niemals vergessen sein werde. Nach den großen Worten erklärte er bei Starrcade ein für alle Mal die Legende des Alpha Male über die des Stinger zu stellen. Beim letzten PPV des Jahres, auf der ganz großen Bühne, werde er dies der Welt beweisen! Und schon heute Nacht gäbe es jeweils eine Herausforderung für beide, und er persönlich hat für den Stinger genau den richtigen Gegner ausgesucht.
      *Später heißt es also World Champion Brown (C) vs. ??? sowie No. 1 Contender Sting vs. ??? – unberechenbare Action heute bei NITRO!

      - Raven (mit Kanyon, Riggs, Lodi & DDP) bes. RHINO, dank DDP [10 Min]
      *In einem intensiven Match beförderte ein umgedrehter Whip In RHINO voll gegen den in der Ringecke stehenden Ref. Der war am Boden und sofort blickte sich das Manbeast misstrauisch um, denn er wusste, dass das Flock sich bereits auf den Ringrand gemacht hatte. Sie stürmten rein, doch geistesgegenwärtig konnte RHINO sie abwehren, und nach kurzem Zögern war auch DDP im Ring, der (trotz zwangsweise getragenen Flock-Shirt) ihm half und Lodi rauswarf. Das Manbeast guckte zufrieden, als ihm urplötzlich DDP den Diamond Cutter verpasste. Er weckte daraufhin den Ref, während Raven in aller Seelenruhe aus dem Schneidersitz in der Ringecke aufstehen und seinen Evenflow-DDT für drei durchziehen konnte! – HEELTURN!
      *Das gesamte Flock ging danach auf RHINO los, doch D`lo Brown machte mit einem Stuhl den Save.

      Larry Zybisko kam wie fast jede Woche zum Ring, um mit übergroßen Worten seinen Schützling anzukündigen: AJ Styles. Es folgte die übliche Open Challenge von Zybisko, doch als dann eine Musik ertönte glitten beiden die Gesichtszüge aus dem Gesicht: Die in seiner kurzen WCW-Karriere ungeschlagene Hardocre-Ikone Sabu kam zum Ring …

      - Open Challenge:
      Sabu bes. AJ Styles (mit Larry Zybisko) nach kurzer Zeit durch Countout [3 Min]
      *AJ hatte unter seinem neuen Mentor in den letzten 6 Wochen 6 große Siege geholt, doch das unberechenbare ECW-Original ließ ihn direkt in seine eisenharte Faust laufen. Styles versuchte es mit seiner sonst immer so herausragenden Schnelligkeit und Technik, doch wurde einfach immer wieder hart zu Boden gehämmert und sah kein Land. Nach einem hohen Backbodydrop rollte sich AJ raus und ging auf Anraten seines Managers Backstage, während Sabu im Ring auf ihn wartete, doch der Ref bis 10 zählte.

      - Non-Titel-Match:
      Tyson Tomko (C) bes. Paul London mit dem Tomko-Kick, um weiterhin ungeschlagen zu bleiben [5 Min]

      Der Interviewer versuchte Backstage eine Wortmeldung von DDP zu bekommen über seinen schockierenden Heelturn vorhin. Doch der war mit dem Flock unterwegs und Raven stellte sich vor ihn, um selbst in das Micro klar zu stellen, dass Page das richtige getan habe und nun auf der Seite der Sieger stehe. Quote the Raven … danach verschwand er und alle anderen hinter ihm wieder auf dem Bild.

      - Sean O`Haire bes. The Road Dogg mit seinem TKO [6 Min]
      *Danach kam Jeff Hardy in den Ring und es gab einen wilden Brawl mit O`Haire. Letztendlich kam eine Leiter ins Spiel, die der Heel hart abbekam, wonach Hardy seinen Erzrivalen auf einen Tisch legte und die Leiter bestieg, doch O`Haire konnte gerade noch flüchten. Hardy erinnerte danach daran, dass es 1:1 zwischen beiden steht und sie einmal Tische hatten, einmal Leitern, nun sei es jedoch Zeit für etwas ganz neues: Der Hitman habe es bereits abgesegnet, bei Starrcade treffen beide ein aller letztes mal aufeinander und es heißt Full Metal Mayhem!

      - Non-Titel-Match:
      The Hurricane (C) bes. Shane Douglas nach einem Frankensteiner [7 MIn]
      *Danach kam der Prince of Punk zum Ring und versprach dem Hurricane, dass er ihm schon einmal den Cruiserweight Titel wegnahm, und genau diese Geschichte werde sich bei Starrcade wiederholen, wonach die ganze Welt sehen werde, dass es keine Superhelden gibt.

      - Non-Titel-Match:
      Monty Brown (C) bes. ?? = PCO nach dem Dominator [9 Min]

      FACT (Mike Awesome & Chris Raaber) (C) machten sich in einer In Ring-Promo über die Dummheit des Stingers lustig, denn nun hätten sie ihr Gold zurück und es gäbe kein besseres Tag Team in der Geschichte dieser Belts als sie. Bret Hart unterbrach und sprach über diverse große Tag Teams der Vergangenheit, um danach ihnen ihre neuen No. 1 Contender für Starrcade vorzustellen: KroniK kamen auf die Rampe und zeigten selbstbewusst an sich das Gold zu holen.
      *Damit wir ein World Tag Team Titelmatch für Starrcade!

      Wie vorhin Monty Brown kam nun dessen Starrcade-Gegner Sting in den Ring, um dort auf seinen heutigen Mystery Opponent zu warten, den sein PPV-Gegner als „Härtetest“ vor dem großen Titelmatch ausgesucht hat. Nach einigen Sekunden Ruhe ertönte eine bestens bekannte Musik, denn Sting musste einmal mehr gegen eines der beeindruckendsten Monster der WCW-Historie ran: Vader!

      - MAYHEM-Rematch:
      Sting bes. ?? = Vader via DQ [7 Min]
      *Sting hatte Vader im Deathlock als plötzlich Monty Brown (C) den Ring stürmte und ihm einen Beltshot verpasste. Brown packte noch seinen Dominator aus, um danach den neuen Contender für einen harten Vadersplash bereit zu legen, wonach Brown zum Showende über dem ausgeknockten Icon jubeln und das große Gold in die Luft strecken konnte.

      ---

      Vorschau auf die finale Show vor Starrcade:
      - Starrcade Warm Up Match: Sting & Jeff Hardy will team up for the first time ever to face World Heavyweight Champion Monty Brown (C) & Sean O`Haire!
      - KroniK are back! Days before their big titelmatch they will face The Darkside!
      - The Hurricane and his former partner PCO reunite against The Prince of Punk & “The Franchise” Shane Douglas
      - Plus: Who will be the US Titel No. 1 Contender at Starrcade?: Ron Killings (mit Pam Paulshock) vs. Hernandez vs. Chris Kanyon vs. Shawn Stasiak
    • NITRO 139

      *Chris Raaber bes. Too Cold Scorpio
      *Robbie Brookside bes. Christopher Daniels
      *RHINO (mit D`lo) bes. Scotty Riggs (mit Lodi) via GORE

      Vorschau auf die finale Show vor Starrcade:
      - Starrcade Warm Up Match: Sting & Jeff Hardy will team up for the first time ever to face World Heavyweight Champion Monty Brown (C) & Sean O`Haire!
      - KroniK are back! Days before their big titelmatch they will face The Darkside!
      - The Hurricane and his former partner PCO reunite against The Prince of Punk & “The Franchise” Shane Douglas
      - Plus: Who will be the US Titel No. 1 Contender at Starrcade?: Ron Killings (mit Pam Paulshock) vs. Hernandez vs. Chris Kanyon vs. Shawn Stasiak

      - KroniK bes. The Darkside (Crowbar & Viscera) mit den High Times [6 Min]
      *Danach erklärten KroniK sie hätten keine Lust noch länger auf ihr Titelmatch zu warten und forderten Mike Awesome & Chris Raaber (C) für sofort. Die kamen auch und es gab einen wilden Brawl rund um den Ring, bis etliche Sicherheitsleute dazwischen gingen.

      Larry Zybisko stellte für AJ Styles wie in jeder Woche mit dem identischen, großspurigen Text eine Open Challenge. Bret Hart tauchte auf der Leinwand auf und erklärte, dass Styles in der letzten Woche weniger wie der zukünftige Superstar der Company, sondern mehr wie ein Feigling aussah. Daher werde AJ keinerlei Match mehr bestreiten, bis es nicht eine faire Entscheidung gebe, und zwar mit diesem Mann hier: Sabu kam raus und brachte eine Tonne mit etlichen Hardcore-Gegenständen raus, die er in den Ring schmiss und dann rein ging, wo AJ ihm direkt mehrfach einen Stuhl über den Rücken zog. Sabu war davon kaum angeschlagen, sondern kickte dem Jungspunt den Stuhl kurz darauf voll ins Gesicht und schlug dann einige male hart mit dem Kendostick zu, bis AJ von seinem Manager rausgezogen wurde und beide durch das Publikum feige flüchteten.

      Sting hielt im Ring eine Promo über alle großen Herausforderungen in seiner Karriere. Doch Monty Brown habe es wirklich persönlich gemacht. Alles was er jemals erreicht habe hänge von Sonntagnacht ab, doch er werde kämpfen und niemals aufgeben, um seinen Tag Team Partner zu rächen und die Regentschaft von Brown beenden. Monty Brown (C) tauchte daraufhin auf der Leinwand auf und sprach genüsslich davon wie er Vampiro`s Bein knacken hörte und nun die Idee habe dies mit dem Genick vom Stinger zu tun. Die Welt werde am Sonntag erfahren wer wirklich der größte WCW Champion aller Zeiten sei.

      - The Prince of Punk & Shane Douglas bes. The Hurricane (C) & PCO nach Einroller von Moore gegen den amtierenden Cruiserweight Champion [7 Min]

      Larry Zybisko erklärte Backstage entsetzt WCW notfalls zu verklagen, da sein Schützling AJ Styles sicherlich nicht seine Gesundheit gegen einen Irren wie Sabu auf das Spiel setzen werde. Plötzlich unterbrach sein Schützling ihn, da er heute Abend die bessere Idee habe. Er verkündete danach am Sonntag gegen Sabu zu kämpfen, denn er sei Phenomenal und werde vor niemandem davon laufen, sondern die Sache mit einem Stylesclash erledigen.

      DDP kam mit Raven`s Flock raus und sprach darüber, dass er einsehen musste, dass der Kampf gegen die eigene Bestimmung zum Scheitern verurteilt ware und er nun Raven`s Auserwählter sei den World Titel zu gewinnen und darum sei ganz klar, dass er mit Leib und Seele Mitglied im Flock sei. RHINO & D`lo Brown kamen raus und erklärten, dass DDP besser als das sei, doch mit dieser schlimmen Entscheidung sei er nun ihr Feind, und sie würden nicht aufgeben bis das Flock gestoppt ist. Raven legte daraufhin quasi fest, dass DDP heute Nacht ein Match gegen D`lo Brown haben wird.

      Jeff Hardy versprach im Backstage-Interview am Sonntag alles auf`s Spiel zu setzen, denn er sei hier um zu bleiben … und um Sean O`Haire zu beseitigen. Er hypte dann den heutigen Main Event, denn an der Seite von Sting zu kämpfen sei sein ultimativer Kindheitstraum und er werde ihn nicht enttäuschen.

      - Doug Williams & Jonny Storm bes. AMW (James Storm & Chris Harris) via German Suplex Bridge von Williams gegen Harris [5 Min]

      - US Titel No. 1 Contenders Four Way Match:
      Ron Killings (mit Pam Paulshock) bes. Hernandez, Chris Kanyon und Shawn Stasiak via Truth or Consequence gegen Stasiak [10 Min]
      *Danach gab es einen Staredown mit Gast-Kommentator Tyson Tomko (C)

      - D`lo Brown (mit RHINO) vs. DDP (mit The Flock) endete im No Contest, nachdem sich alle Begleiter einmischten und es einen großen Brawl gab, an dessen Ende sich das Flock auf Raven`s Anweisung zurückzog. [6 Min]

      - Starrcade Warm Up Match:
      Sting & Jeff Hardy bes. Monty Brown (C) & Sean O`Haire nach Twist of Fate von Hardy an O`Haire [11 Min]
      *Der Alpha Male griff sich danach auf der Rampe das Micro und schrie in Richtung des jubelnden Stingers, dass dies gar nichts bedeute. Die Leute sollten nicht glauben, dass Sting jetzt einen psychologischen Vorteil – „vor dem größten Event des Jahres, vor dem wichtigsten Match in der WCW-Historie, vor dem Duell zwischen Gestern und heute und vor Sting`s letztem großen Match“ – habe. Denn Sting habe nichts getan, sondern er werde sich daran erinnern, dass auch am Ende von dieser NITRO-Folge er den Alpha Male vor sich sehe, wie er gerade den Titelbelt in die Luft streckte. Den Belt, den der Face schon so oft in seinen Hände hatte, und von dem er tief in seinem Inneren wisse, dass er ihn nie wieder halten werde. Alle großen Äras gehen vorbei, und der Stinger wisse, dass seine vor bei sei, denn er werde niemals mit dem Alpha Male mithalten können. See you on Sunday! Mit diesen Worten ging Brown grinsend durch den Vorhang, während Sting ihm nachdenklich nachstarrte, wenige Tage vor WCW Starrcade!
    • Finale Starrcade-Card:

      - World Heavyweight Titel Match:
      "The Alpha Male" Monty Brown (C) vs. "The Icon" Sting

      - Full Metal Mayhem Match:
      Jeff Hardy vs. Sean O`Haire

      - RHINO & D`lo Brown vs. The Flock (Raven & DDP)

      - Special Challenge:
      Sabu vs. AJ Styles (mit Larry Zybisko)

      - World Tag Team Titel Match:
      FACT (Mike Awesome & Chris Raaber) (C) vs. KroniK (Bryan Adams & Brian Clarke)

      - US Titel Match:
      Tyson Tomko (C) vs. Ron Killings (mit Pam Paulshock)

      - World Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) vs. The Prince of Punk

      - Six Man Tag Team Bonus Match:
      LWO (Chavo, Homicide & Hernandez) vs. Bryan Lawler, Elix Skipper & Sonny Siaki
    • PPV 32: Starrcade (07.12.03)

      Finale Starrcade-Card:

      - World Heavyweight Titel Match:
      "The Alpha Male" Monty Brown (C) vs. "The Icon" Sting

      - Full Metal Mayhem Match:
      Jeff Hardy vs. Sean O`Haire

      - RHINO & D`lo Brown vs. The Flock (Raven & DDP)

      - Special Challenge:
      Sabu vs. AJ Styles (mit Larry Zybisko)

      - World Tag Team Titel Match:
      FACT (Mike Awesome & Chris Raaber) (C) vs. KroniK (Bryan Adams & Brian Clarke)

      - US Titel Match:
      Tyson Tomko (C) vs. Ron Killings (mit Pam Paulshock)

      - World Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) vs. The Prince of Punk

      - Six Man Tag Team Bonus Match:
      LWO (Chavo, Homicide & Hernandez) vs. Bryan Lawler, Elix Skipper & Sonny Siaki

      Nach einem Rückblick auf die Historie von Starrcade mit Männern wie Flair, Hogan und Sting, ging es in die aktuelle Zeit, wo man schnelle Ausschnitte davon sah wie intensiv die Rivalitäten von AJ Styles und Sabu, von Jeff Hardy und Sean O`Haire sowie natürlich von Monty Brown und Sting verliefen. Danach sah man Sting in einem dunklen Raum, der sagte, dass es nur eine Bühne gäbe um die ganz großen Rivalitäten zu entscheiden. Es folgte ein Blick auf das Starrcade-Logo in der Halle, in das eine Art Blick einschlug. Ein riesiges Feuerwerk startete und man sah die begeisterten Fans in der vollen Halle. Die Kommentatoren hypten kurz die beiden großen Main Event, doch schon ertönte die erste Musik des Abends und Ron Killings tanzte mit seiner vor einigen Wochen „gewonnen“ heißen Blondine gemeinsam in den Ring, um dort auf den ungeschlagenen United States Champion zu warten …



      - US Titel Match:
      Tyson Tomko (C) vs. Ron Killings (mit Pam Paulshock)
      Tomko ist immer noch ungeschlagen, doch Killings, der sich seinen Titelshot in einem Fatal Four Way beim letzten NITRO verdiente, war ein starker Gegner. Nach einer kurzen Abtastphase gelangen Killings mit einer Serie von Roleups direkt mal mehrere Nearfalls, wonach er eine Tanzeinlage für den stinkwütenden Champion übrig hatte. Er wich dessen Clotheslines aus und punktete mit seiner Schnelligkeit, aber nur um dann in einen Samoan Drop zu laufen, wonach Tomko seine Wut am No. 1 Contender ausließ. Der fightete sich zurück und es gab lange, ausgeglichene Action um den alterwürdigen Belt. Am Ende gelang der Tuth or Consequence, doch Tomko kickte in letzter Sekunde aus. Killings stieg auf das Toprope, doch sprang in einen knallharten Spear des „Problem Solvers“. Der zeigte seine Chokebomb und den 3-Count.
      Sieger: Tyson Tomko



      - World Tag Team Titel Match:
      FACT (Mike Awesome & Chris Raaber) (C) vs. KroniK (Bryan Adams & Brian Clarke)
      Die Altstars von KroniK waren so heiß zurück zu sein zu ihrem ersten PPV-Match seit fast zwei Jahren, das ihnen selbst der Angriff der beiden Gegner auf einmal mit dem Gong nichts anhaben konnte, denn sie zeigten einen doppelten Reversal und doppelte Clothesline. Den Faces gehörte überhaupt die Anfangsphase des Matches. Erst als Awesome von draußen illegal einem Face in den Rücken trat, was Raaber im Ring direkt zu einem Fame Asser nutzte, wendete sich das Blatt. Die World Tag Team Champions zeigten gutes Teamwork mit einiger Double Team Action gegen Clarke, doch irgendwann wich der einfach einer Double Clothesline aus und zeigte seinerseits die Aktion gegen beide Heels. Die wollten ihn noch an den Beinen festhalten, als er Richtung eigener Ecke kroch, doch er kickte beide weg und sprang zum umjubelten Hot Tag zu Adams. Der räumte ordentlich mit den beiden Heels auf, doch klug übermannten sie ihn dann doch. Clarke kam zur Hilfe und es brach das Chaos aus. Am Ende gelang den Faces ihr Finisher, die High Times, am Österreicher, doch Awesome brach das Cover. Nach kurzem Brawl verpasste er Adams ohne Vorwarnung die Awesomebomb. Dafür packte ihn Clarke nach Clothesline direkt zum Singles-Chokeslam, doch der Österreicher sprang ihm ins Knie. Beide Heels schlugen auf ihn ein. Double Spear und nun auch noch die Awesomebomb-into-Neckbreaker am Face und der 3-Count zur am Ende doch noch recht klaren Titelverteidigung war perfekt.
      Sieger: FACT



      Nach einem Rückblick auf die Vorgeschichte zwischen dem Hurricane und dem Prince of Punk, der sich sein Cruiserweight Titelmatch in einem No. 1 Contender Tournement mit beeindruckenden Leistungen bei NITRO 137 verdiente und danach mit beeindruckenden Worten versprach dem Hurricane bei Starrcade einmal mehr den Belt wegzunehmen …

      - World Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) vs. The Prince of Punk
      Ein starkes Cruiserweight Match, in dem beide Superstars ihr ganzes Können voll zeigen durften. Beide hatten wieder einmal eine tolle Chemie miteinander. Letztendlich sahen wir einen wunderschönen Suicide Dive vom Hurricane nach draußen. Als er den Prince wieder reinrollte und selbst kurz noch ein Thumps Up zum Publikum zeigte, wurde er jedoch beim Wiedereintritt in den Ring erfolgreich attackiert, und mit seinen beiden Beinen auf dem zweiten Seil gab es einen harten DDT vom ehemaligen Shannon Moore. Der ließ seinen Halo vom Toprope folgen, doch der Superheld kickte spektakulär aus. Der Prince versuchte konzentriert weiter zu machen, doch es gab einen no sell und hulk uo vom Face. Das endete fast im Eye of the Hurricane, doch Moore rettete sich gerade so und überraschte per Stunner zum Nearfall. Er stieg auf das dritte Seil, doch landete in einem Double Handed Chokeslam. Jetzt ging der Held nach ganz oben, doch Moore kletterte hinterher. Nach einem intensiven Schlagabtausch oben flog dann doch der Heel zurück in den Ring und kassierte direkt den Missile Dropkick. Der sprang einfach wieder auf, doch rannte nur in einen Powerslam, direkt gefolgt vom Eye of the Hurricane. 1, 2, 3, Titelverteidigung nach einem sehr guten Match!
      Sieger: The Hurricane



      Rückblick: Seit „The Living Legend“ Larry Zybisko den jungen AJ Styles unter seine Fittiche genommen hatte, zeigte er ein neues, hinterlistiges Attitude. Nachdem er sich zu schade war eine Cruiserweight Battle Royal zu bestreiten, kam er wochenlang kam er raus, um von Zybisko eine Open Challenge aussprechen zu lassen. Egal ob Killings, Brookside oder der Road Dogg, AJ besiegte jeden. Jeden, bis ihm eines Tages die Gesichtszüge entgleiteten, denn plötzlich nahm der noch ungeschlagene Sabu die Herausforderung an, und der schlug so fest zu, dass AJ absolut beeindruckt nur weg laufen konnte. Doch dann forderte er dieses Match auf der greatest stage of them all, um seinen Kritikern zu beweisen, dass er immer noch Phenomenal ist und selbst eine total entfesselte Hardcore Legende besiegen kann …

      - Special Challenge:
      Sabu vs. AJ Styles (mit Larry Zybisko)
      Nach Sabu`s Entrance wurde dieser vom auf dem Ringrand stehenden Zybisko beleidigt, was AJ zur hinterrücksen Attacke auf den gefährlichen WCW-Neuzugang ausnutzte. Der Heel trat hart zu gegen das am Boden liegende ECW-Original, um danach den Springboard Forearm auszupacken, doch Sabu kickte bei eins aus und stellte sich einfach hin, genau dem beeindruckten ex Cruiserweight Champion gegenüber. Der setzte auf Schnelligkeit, doch das machte die nun folgenden Treffer des Hardcore Wrestlers nur noch stärker. AJ musste ordentlich leiden, bis eine kurze Zybisko-Ablenkung ihm einen tiefen Dropkick, voll gegen die Kniescheibe des Gegners, ermöglichte und ihn so ins Match zurück brachte. Aber der kurz darauf folgende Stylesclash-Ansatz kam zu früh und Sabu warf ihn über sich, wonach er ihn hart bearbeitete. Als AJ nach draußen flüchtete divte sein Gegner eiskalt sofort hinterher und warf ihn mehrfach hart gegen die Ringabsperrung und über das Kommentatorenpult hinweg. Er zog AJ auf das Pult, doch der schickte ihn per Pelekick ins Gesicht zurück zum Boden und sprang eine Hurricanara von Pult hinunter auf den Hallenboden hinterher. Zurück im Ring folgte ein 450 Splash, doch Sabu kickte aus und kämpfte bei einem Sleeperhold wieder hoch und zurück ins Match. Nach einem Springboard Tornado-DDT gab es einen Nearfall für den Arabian Superstar, doch beim folgenden Arabian Press-Moonsault zog AJ erfolgreich die Knie an. Dies ermöglichte ihm einen Superkick für zwei. Er lief kurz darauf in eine knallharte Lariat des ECW-Originals, was Zybisko dazu veranlasste den Ref abzulenken. AJ griff wie abgesprochen in die gegnerischen Augen und holte schnell einen Stuhl in den Ring. Sabu wich dem Chairshot aus, kickte in den Magen und nahm ihm den Steelchair einfach weg. AJ konnte das akkes nicht glauben, doch Sabu warf ihm einfach den Stuhl wieder in die Hände, zum Spinkick dagegen. Der Ref war wieder da und zählte einen 2-Count. Sabu nutzte den Stuhl nun zu seinem legendären Triple Jump Moonsault, doch AJ war ausgewichen und antwortete schnell per Bulldog auf den noch rumstehenden Stuhl. Er bearbeitete den Face nun hart, bis hin zum Styles Clash Ansatz, der gekontert wurde in einen knallharten Alabama Slam. Sabu anschließend mit einem Toprope Moonsault hinterher. 2,99! Trotz Ref-Protesten holte er nun abermals einen Stuhl zum passiven Einsatz in den Ring, denn es sollte wieder den Triple Jump Moonsault geben. Doch Zybisko sprang währenddessen auf dem Ringrand und wackelte so am Toprope, dass Sabu vom dritten Seil sich gerade noch zurück auf den Ringboden retten konnte, wobei er sich anscheinend den Fuß verstauchte, denn er war zu langsam bei Zybisko, der schon wieder unten war. Diese entscheidende Ablenkung nutzte AJ zu einem Einroller mit den Füßen auf dem Seil. 1, 2, 3 und der Phenomenal One hatte es in sehr zweifelhafter Art und Weise geschafft den Neuling erstmals eine Niederlage zu zufügen.
      Sieger: AJ Styles
      *AJ und sein Mentor jubelten nur kurz auf der Rampe, denn Sabu griff sich nach kurzer Zeit voller Wut einen Stuhl und jagte damit beide Männer Backstage. Kurze Zeit später sah man wie die beiden Feige zu einem Auto rannte, ihre Taschen reinwarfen und dann feige mit quietschenden Reifen die Halle verließen.



      Rückblick: Die Rivalität zwischen Raven und DDP gibt es seit Jahren. Nachdem Page sich im Frühjahr das große Gold vom Raaber zurückgeholt hatte wurde es lange Zeit ruhig um diesen, doch als Bret Hart die WCW übernahm meldete sich Raven zurück und fragte provozierend, warum er nicht im aktuellen Titelmatch steht. Er versprach Bret er werde dies bereuen. Eine Woche später attackierten maskierte Männer Backstage Hart, die sich als The Flock enttarnten. DDP verkündete dies nicht zu dulden, wofür das Flock ihn hart attackierte. DDP wollte Raven unbedingt, doch wurde vom gesamten Flock angegriffen und gefesselt. Doch Raven verhöhnte ihn, in dem er ihn dann gar nicht selbst attackierte, sondern einfach gefesselt zurück im Ring ließ. DDP bekam sein gewünschtes Match bei MAYHEM, doch musste einer Stipulation zustimmen und nach schmutziger Niederlage dem Flock beitreten. Das Flock demütigte sein neues Member, das Hilfe von RHINO bekam. Doch Page hatte keine andere Wahl, er musste RHINO attackieren. Der bekam daraufhin Hilfe von D`lo Brown, und heute Nacht gibt es ein großes Tag Team Match zwischen beiden Seiten …

      - RHINO & D`lo Brown vs. The Flock (Raven & DDP)
      Schöne Tag Team Action, wobei es auffällig war, dass RHINO zwischendurch immer wieder DDP zu zureden schien, er müsse das mit dem Flock nicht tun. Der schien unbeeindruckt und rettete später sogar Raven mit einem Sprung in das Cover, nachdem dieser einen GORE kassiert hatte, direkt gefolgt vom D`lo Frogsplash! DDP kämpfte tapfer alleine weiter gegen die zwei Babyfaces. Irgendwann setzten sich RHINO & D`lo durch und setzten den Tower of Doom an. Genau richtig war Raven wieder fit, um seinen Tag Team Partner runter zu ziehen und RHINO so in die Ecke zu werfen, dass D`lo vom Seil stürzte. Er griff sich einen Kendostick, doch RHINO wich dem Schlag so aus, dass Raven seinen Tag Team Partner damit voll traf. Das Manbeast nutzte dies zum Belly-to-Belly, aber Raven kickte aus. Er wollte das Match mit dem GORE beenden, darum stürmte das gesamte Flock in die Halle. Das Match musste jedoch nicht abgebrochen werden, da er jeden der Angreifer direkt niederschlagen konnte. DDP gesellte sich zur Überraschung helfend dazu und warf das gesamte Flock (Kanyon, Riggs, Lodi & Kurgan) raus! RHINO nickte ihm zufrieden zu (es sah aus als hätte DDP seinen „Zwangsheelturn“ hinter sich gebracht) und drehte sich wieder zu Raven. Doch plötzlich bekam er hinterrücks den Diamond Cutter von Pageverpasst! D`lo stürmte den Ring und wurde von Page rausgeworfen, der den3-Count für das Flock dann selbst einfuhr.
      Sieger: The Flock
      *Anschließend demütigte Raven DDP mit mehreren Ohrfeigen, da dieser nicht das Recht gehabt habe den Sieg für ihn zu holen.

      Bryan Lawler kam Backstage zu seinen heutigen Tag Team Partnern Elix Skipper & Sonny Siaki. Die zwei hätten ja in letzter Zeit einfach alles verloren, aber sie sollten an sich glauben, denn sie hätten Talent und noch wichtiger sie hätten ihn. Skipper`s Protest wurde abgeblockt, denn man dürfe nicht nur an den Sieg denken, sondern auch an die Vermarktung, sie bräuchten einen Namen: TLC! Skipper fragte was das heißt, die Antwort war The Lawler Crew. Siaki kapselte ab, denn als Teamleader müsse er sagen für den Namen sei es zu spät. Er präsentierte drei Shirts mit dem Namen „Siaki & Friends“. Beide diskutierten, aber Skipper stellte klar, dass man sich besser auf das Match fokussierte, woraufhin beide daran erinnerten im Gegensatz zu Skipper in das Business hinein geboren zu seien. Der absurde Streit endete darin, dass Skipper erfolgreich vorschlug, dass der der heute Nacht die LWO besiegt den Teamnamen festlegen werde …

      Zurück in der Halle sah nun, dass um den Ring herum diverse Stühle, Tische und Leitern bereit standen, denn nun heißt es Full Metal Mayhem!



      Im üblichen Hypeclip blickte man auf die diesjährigen WAR GAMES zurück zwischen den beiden Commissioner-Team von Bret Hart bzw. Rena Mero, die ihren Liebhaber O`Haire ganz oben sah. Doch der Hitman brachte einen Überraschungsteilnehmer: Jeff Hardy, der eine unfassbare Performance ablieferte! Am Ende musste ausgerechnet O`Haire abklopfen und seiner Liebsten das Match kosten. O`Haire wurde von seiner Liebsten wieder aufgebaut und erklärte Hardy den Krieg, der ihn dafür ein US Titel Match kostete. Dafür kostete der Heel wiederum ihm ein Six Man Tag Team Match durch sein Eingreifen. Im finalen Duell um die WCW-Macht in der Havoc-Matchserie wünschten sich beide in einem Singles-Match und bekamen dieses. O`Haire verlor und gab daraufhin dem Face die Schuld daran, dass seine Rena aus der WCW verschwand. Er kostete ihm das große World Titel Match gegen Monty Brown, während Hardy sich Revanchiere, als O`Haire gegen Vampiro um einen Titelshot kämpfte. Jeff machte die Fehde dann extrem, in dem er immer wieder eine Leiter ins Spiel brachte, was natürlich zu einem Laddermatch bei MAYHEM führen musste. Nachdem eine Swantonbomb von der Leiter ins leere ging setzte sich der Heel hier durch. Es folgte ein Best out of 5 Tables Match, das Hardy gewann, aber noch am selben Abend Backstage brutal attackiert wurde. Hardy versprach Rache und das Krebsgeschwür der WCW zu entfernen, was heute Nacht im finalen Match beider Männer passieren soll!

      - Full Metal Mayhem Match:
      Jeff Hardy vs. Sean O`Haire
      Direkt mit dem Gong flogen schonungslos die Fäuste der beiden Erzrivalen in ihrem entscheidenden Aufeinandertreffen. O`Haire schien stärker und brachte einen Running Big Boot ins Ziel Er ließ direkt seinen gefürchteten TKO folgen, doch Hardy kickte aus. Er wurde in der Anfangsphase dafür hart bearbeitet, wonach O`Haire den Kampf erstmals extrem machte und einen Stuhl von draußen in der Ringecke zwischen zweitem und drittem Seil fixierte. Doch Hardy konterte, so dass der Heel selbst facefirst hinein krachte. Direkt der Twist of Fate, doch auch O`Haire hat ordentliche Nehmerqualitäten und kickte aus. Es ging dann mit guter Action hin und her, wobei auch mehrfach Stühle zum Einsatz kamen.

      Nach einem Twist of Fate holte Hardy nach gut 7 Minuten eine Leiter in den Ring und stellte diese auf, doch O`Haire überraschte ihn dabei und warf ihn mit einem hohen German Suplex quer durch den Ring. Das Kraftpaket wirbelte den Hardy Boy dann mit Anlauf per Lariat durch die Luft, um nun schon das Ende anzukündigen. Der Heel erklomm die vom Gegner aufgestellte Leiter, doch plötzlich stand Hardy unten wieder und der Heel konnte nur geschockt zu gucken, wie die Leiter mit ihm drauf umgeworfen wurde, und zwar so, dass er genau über die Ringseile durch einen der vor dem Ring bereit stehenden Tische segelte! Hardy stürmte raus und coverte in den Tischresten, doch das reichte nur zum Nearfall! Der ex WWE Intercontinental Champion hatte darauf eine Idee, die ihm anscheinend Freude bereitete: Er schmiss das Oberteil der Ringtreppe zur Seite und zog mit aller Kraft den unteren Teil der Stahltreppe in eine bessere Position, um dann seinen ausgeknockten Gegner drauf zu legen. Es folgte ein verrückter Move, denn er stieg im Ring auf das Toprope und flog dann nach draußen mit einer Swantonbomb. O`Haire rollte sich weg und er krachte zum Entsetzen des Publikums auf die Ringtreppe!

      Es schien vorbei zu sein und O`Haire rollte ihn in den Ring für das finale Cover, doch Hardy kickte wie durch ein Wunder aus! Das machte den Heel wütend, der ihm einen Stuhl mehrfach über den Rücken zog und dann seinerseits einen brutalen Einfall: Ein Figure Four Leglock mit Unterstützung des Stuhls um Hardy`s Knie! Der gab trotz großer Schmerzen nicht auf, bis O`Haire den Move lockerte und den Face auf die Auftrittsrampe brachte. Eine Powerbomb auf den Stahl sollte folgen, doch Hardy blockte und schaffte es sogar seinen Gegner über sich zu werfen für eine harte Landung! Nun war Hardy am Drücker und baute auf der Rampe einen Tisch auf, um einen DVD hindurch zu zeigen. Nearfall. Der Publikumsliebling überlegte nun und sah sich dann das rund 5 Meter hohe Set an, an dessen Seite er nach kurzem Suchen einen Weg fand hoch zu klettern. Doch der Heel stoppte ihn per Tiefschlag und entschied sich dann die leiterartige Konstruktion hoch zu klettern. Es schien ihm auf halbem Wege doch etwas zu hoch zu sein, doch plötzlich stand Hardy unten schon mit einem Stuhl, den er unter seinen Füßen an das Stahl schlug, so dass O`Haire quasi hochflüchten musste. Hardy kletterte ihm hinterher in 5 Metern Höhe. In wackliger, luftiger Höhe bekam Hardy direkt einen Big Boot ab. Der Heel chokte ihn da oben, bis er sich mit Punches befreite. Der Twist of Fate in 5 Metern Höhe wurde abgeblockt und O`Haire griff sich seinen Gegner. Er versuchte ihn runter zu werfen. Hardy zeigte zum Glück gute Gegenwehr, doch dann war es doch O`Haire, der ihn auf 5 Metern Höhe weit durch die Luft schmiss nach unten, durch den einbrechenden Seitenbereich der Auftrittsrampe!!! Was für ein Sturz (gesichern mit nicht sehbaren Luftpolstern). O`Haire brauchte jedoch lange, um runter zu klettern und Hardy aus der Rampe zu ziehen, so dass der wie durch ein Wunder auskickte. Der „Golden Boy“ schleifte seinen fast leblosen Gegner dann förmlich zurück bis in den Ring, wo er 5 zusammen geklappte Stühle von draußen im Ring übereinander warf. Er legte Hardy hinein und erklomm das dritte Seil. Wie durch ein Wunder sprang der Face wieder auf und schickte seinen Gegner per Frankensteiner in den Stuhlhaufen! Nearfall!

      Hardy schien total fertig, doch er packte noch einen Twist of Fate aus, um dann mit aller Kraft noch eine Leiter in den Ring zu holen. Die zog er O`Haire über und stellte sie dann im Ring auf. Er kletterte die Leiter hoch, um von oben auf seinen Gegner zu fliegen, doch der stoppte ihn auf halbem Wege mehreren Schlägen in den Rücken und griff ihn sich dann von unten direkt in eine Powerbomb, die er nach ein paar Schritten auf einen bereit liegenden Stuhl ausführte. Nearfall. O`Haire blickte erschöpft auf die noch dar stehende Leiter, wonach er den frühere WWE-Superstar zu Recht legte und jetzt selbst die Leiter bestieg und mit einem „So wird das gemacht“ von ganz oben seine spektakuläre Seatonbomb auf den Face zeigte. Er schien sich selbst weh getan zu haben, das Cover dauerte etwas, und es gab einen weiteren spektakulären Kickout!!!Nun war O`Haire wild entschlossen es zu Ende zu bringen, und so warf er mit aller Macht von draußen das Unterteil der Ringtreppe in den Ring. Er stellte er zu Recht, um seinen TKO darauf auszupacken, doch Jeff befreite sich in der Luft und stand auf einmal hinter ihm, um einen Backsuplex auf das Stahl zu zeigen! In der Ringecke stand noch ein Tisch, den er nun an blickte. Es folgte ein Running Deathvalleydriver durch diesen Tisch. 1, 2, drKICK OUT! Hardy mit fünf harten Stuhlschlägen auf den Rücken wildentschlossen direkt hinterher, und sofort ein Twist of Fate auf den Stuhl. 1, 2, 3, und eines der zweifellos spektakulärsten und risikoreichsten Matches der WCW-Historie war Geschichte.
      Sieger: Jeff Hardy



      - Six Man Tag Team Bonus Match:
      LWO (Chavo, Homicide & Hernandez) vs. Bryan Lawler, Elix Skipper & Sonny Siaki
      Vor dem Main Event kehrte also die Latino World Order zurück gegen drei Heels, die unbedingt mal wieder einen Sieg brauchten, jedoch erkennen ließen, dass sie sich nicht wirklich grün waren. Dennoch gab es eine Zeit lang ausgeglichene Action. Letztendlich war die LWO aber doch stärker und am Ende war es Hernandez mit seiner Border Toss Powerbomb an Skipper auf Siaki, der den Unterschied ausmachte und den 3-Count holte.
      SIeger: LWO



      Vor dem großen Main Event gab es einen emotional geschnittenen, aufwändig produzierten Hypeclip: Seit seinem Debüt im Sommer 2001 strahlt Monty Brown vor allem eines aus: Dominanz. Enorm großen Worten ließ er enorm große Taten folgen, wurde mit seiner cool-selbstbewussten Art ein absoluter Fanfavorite und holte sich nach 6 Monaten den US Championship von ungeschlagenen Shawn Stasiak. Ein Jahr nach seinem Debüt wurde es für ihn in England gegen den Localhero Robbie Brookside gefährlich und Brown zeigte seine hinterlistige Attitüde, wonach er sich mit den Fans anlegte. Seither ist er rücksichtslos unterwegs, schlug sogar bei Starrcade 2002 im Rematch den „World`s Most Dangerous Man“ Ken Shamrock. Im Sommer 2003 folgte dann der Sieg bei der Great American Battle Royal über 29 Gegner, um beim Titelmatch beim Bast at the Beach DDP klar und deutlich den World Heavyweight Titel zu entreißen. Auch im Rematch war er siegreich und bekam von Commissionerin Rena Mero durch Dreistigkeit einen Millionen Dollar Contract, um ihr Team in der Havoc-Matchserie zu unterstützen. Er besiegte Vampiro in einer intensiven Matchserie und verletzte diesen brutal, bevor es zum Rematch kommen konnte.

      Doch dies rief den größten WCW-Superstar aller Zeiten auf den Plan: Sting, im Februar 2002 groß zurückgekehrt, um Mike Awesome in hoffnungsloser Lage (gegen Planet Jarrett und Team Franchise) zu unterstützen und ihm zum Champion zu machen. Awesome hinterging Sting und nach monatelanger Fehde war The Icon erfolgreich und holte sich das große Gold nach Jahren zurück. Seither steht er für das Gute ein und half u.a. Commissioner Bret Hart die WCW zu übernehmen, um danach mit Vampiro die World Tag Team Titel von FACT (Awesome & Raaber) zu holen. Mit der Verletzung seines Tag Team Partners legte er sich nun mit dem anscheinend unbesiegbaren Newcomer Brown an, der ihm die Tag Team Titel kostete. Nun schwor The Icon Rache für seinen besten Freund und bekommt es auf der ganz großen Bühne mit einem der stärksten Champions der WCW-Historie zu tun.

      - World Heavyweight Titel Match:
      „The Alpha Male“ Monty Brown (C) vs. „The Icon“ Sting
      Der Champion zelebrierte einen großen Entrance mit einer weißen Limosine, wo ihm ein Buttler die Tür öffnete und er mit 4 leichten Mädchen ausstieg und sich seine Tiger-Robe abnehmen ließ, um dann stolz in den Ring zu gehen. The Icon kam zu seiner epischen Musik raus und klatschte die gesamte erste Reihe ab, um dann direkt in den Staredown der beiden stolzen Männer zu gehen. Zu Matchstart verhöhnte der Titelträger dann auch noch die Legende, bis er endlich in den Lock Up ging und dabei Sting zu Boden stieß. Der revanchierte sich beim zweiten Mal, wofür er eine Ohrfeige von Brown bekam, der ihn beleidigte. Zumindest bis der Stinger seine typische Schlagserie auspackte gefolgt von drei Clotheslines. Brown guckte etwas schockiert und wurde in die Seile geschickt, doch es gab nicht den Backbodydrop, da er sich fest hielt und aus dem Ring rollte. Sting war heiß, doch der Champ entschied sich den Belt zu nehmen und zu gehen. Natürlich ging Sting auf der Rampe hinterher, doch es war eine List des Heels, der ihn draußen attackierte und dann hart in die Ringtreppen warf. Er rollte den Altstar rein, um ihn dann zu bearbeiten. Sting brauchte etwas, doch kämpfte sich dann zurück. Es gab kurz darauf einen Stinger Splash, doch sofort rollte sich der Titelträger raus. Er wurde sofort wieder in den Ring gerollt, doch nutzte dies zu einem Cliff in die Kniekehle der WCW-Legende. In den folgenden Minuten bearbeitete er geschickt das Bein des Publikumslieblings, dessen Comeback-Versuche immer wieder abgeschnitten wurden.

      Brown gelang nach einer guten Viertelstunde der Pounce, doch Sting kickte klar aus. Dafür wurde er in einen Anklelock genommen und brauchte ordentlich Kraft und Unterstützung der Fans, um es ins Seil zu schaffen. Brown zog ihn unbeeindruckt in die Ringmitte, um einige Punches von oben zu zeigen. Einem arroganten Blick ins Publikum folgte ein Aufstieg auf das dritte Seil. Doch Sting stand wieder und nach etwas Hin und Her auf dem Toprope gab es den Superplex! The Icon stieg direkt wieder auf das oberste Ringseil, um einen Big Splash zu zeigen, aber The Alpha Male kickte aus. Sting nahm sich den Champ vor, jedoch nur um schnell in einen Samoan Drop zu laufen. Brown wollte direkt den zweiten Pounce dieses Fights durchbringen, doch landete nur in der Ringecke und dann in einem German Suplex. Der Scorpion Deathlock folgte, aber der Alpha Male kam gerade noch so ins Seil. Sting wollte sich ihn greifen, doch fing sich einen Chinbreaker gefolgt von einem steighten Neckbreaker. Nearfall. Es dauerte nicht lange, bis Sting wieder im Match war und es ging hin und her.

      Bei einem mehrfach gedrehten Whipin flog dann Sting ausgerechnet in die Ecke, in der der Referee stand, welcher zu Boden ging. Brown wollte die Verwirrung nutzen und setzte zum Dominator an, doch Sting entkam und zeigte direkt den Scorpion Deathdrop! Es dauerte sicher 10 Sekunden, bis endlich Referee 2 in den Ring slidete und zählte. 1, 2, Kick Out! Der Publikumsliebling verkündete das Ende, er setzte den Deathlock an, doch Brown schaffte es recht schnell ins nahe Seil. Sting mit einem Siderussian Legsweep und direkt wieder mit den Deathlock-Ansatz, doch dieses Mal trat der Heel ihn weg, und zwar so, dass er genau gegen den Referee Nr. 2 knallte. Sting sah nach dem Offiziellen, während der Champion ihm eiskalt einen Lowblow verpasste. Er bereitete sich in der Ringecke vor und lief dann im richtigen Moment an zum Pounce! Cover, und Referee Nummer 3 rannte raus, doch Sting kickte gerade noch aus. Das Publikum jubelte jedoch nur kurz, denn sofort zog der World Heavyweight Champion seinen Gegner hoch und zeigte den Dominator, der perfekt saß. 1, 2, dreKICK OUT! Brown sah verzweifelt aus und schrie Referee 3 an, um sich dann wieder in der Ecke vorzubereiten, und wieder traf der Pounce. Und wieder ging das Cover nur bis 2. Er holte einen Stuhl, doch der Ref Nr. 3 entriss ihm diesen und legte ihn weg, was er zu einem zweiten Lowblow nutzen wollte, doch Sting konnte das stoppen und ihn durch den Ring prügeln! Powerbomb, doch der Champ kickte aus! The Icon stieg auf das Toprope, doch bei seinem Crossbody zog Brown den Referee 3 in den Weg, der zu Boden ging. Brown nutzte dies zu einer Clothesline. Er holte den Stuhl zurück und deutete das Ende an, doch der Routiner wich dem Schlag aus und packte einen Dropkick gegen den Steelchairs ins Gesicht des Champions aus! Der Deathlock folgte, und Brown hatte große Schmerzen. Er blickte nach links und rechts. Als er sah, dass kein Referee da war klopfte er klug ab.

      Sting ließ von ihm ab, realisierte dann, dass er einen der Referees wecken muss. Dies nutzte The Alpha Male zu einem Tritt in die Weichteile, gefolgt von einem DDT. Er holte nun den Titelbelt und sein brutaler Beltshot ging ins Schwarze. Das Cover, wobei einer der Refs langsam wieder da war und mit letzter Kraft zählte. 1, 2, drKICK OUT! Brown mit seiner letzten Waffe, der Alphalution hinterher, 1, 2, drKICK OUT! Die Halle stand Kopf und Brown konnte das alles nicht glauben. Er schüttete den Ref 3, der ihn dafür wegschubste. Der sah rot und schaltete ihn per Pounce aus. Er sah das Chaos mit den drei ausgeknockten Offiziellen und entschied sich dann für einen zweiten Beltshot. Sting duckte ab und zeigte seinen wunderschönen Dropkick. Der Scorpion Deathdrop hinterher. Er wollte zum Cover, doch es war kein Referee wach. Er nahm den Champion in den Deathlock. Der klopfte nach kurzem Kampf tatsächlich ab. Alle drei Refs waren am Boden, doch Commissioner Bret Hart stürmte in den Ring. Er checkte das Abklopfen und leuchtete dann das Match unter gigantischem Jubel ab!
      Sieger: Sting – TITELWECHSEL!
      *Mit Bret Hart, der Sting`s Arm unter intensivem Konfettiregen in die Luft streckt, endete der letzte PPV des Jahres unter Jubel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • NITRO 140

      *Live your Dream Turnier-HF: The Shane Twins zerstörten zwei Jobber
      *HF: Motor City Machine Guns bes. Christopher Daniels & Michael Modest
      *RHINO bes. Crowbar
      *Finale: Motor City Machine Guns bes. The Shane Twins

      Vorschau auf NITRO:
      - Der neue World Heavyweight Champion Sting in Action!
      - US Titel Three Way Match: Tyson Tomko (C) vs. Ron Killings vs. Robbie Brookside
      - No DQ-Match: Jeff Hardy & ??? vs. Shane Douglas & Tommy Dreamer
      - Sabu vs. Bryan Lawler

      Im PPV-Rückblick gab es die großen Szenen der unfassbaren Full Metal Mayhem-Schlacht zwischen Jeff Hardy und Sean O`Haire, wobei sich Hardy final durchsetzen konnte. Danach sah man wie in einer epischen Schlacht mit 3 Refbumps am Ende der Stinger den Champion Monty Brown (C) zum abklopfen brachte. Dann gab es den Vorspann und die jubelnden Fans in der Halle zu sehen …

      Der neue Champion Sting (C) kam gefeiert zum Ring, wo er sagte, dass es sich großartig anfühle das ehrenvolle Gold wieder am richtigen Platz zu wissen und es sehr viel Spaß war Brown in den Arsch zu treten. Doch er sei nicht hier um zu reden, sondern um zu kämpfen …

      - Six Man Tag Team Match – World or Tag Team Titelshot on the line:
      Sting (C), Doug Williams & Jonny Storm bes. Monty Brown, Mike Awesome & Chris Raaber (C) nach Deathdrop an Raaber [10 Min]

      Monty Brown (C) stand nach der Werbung im Ring und schimpfte in Richtung von Commissioner Bret Hart. Er war der großartigste Champion in der Geschichte dieses Sports, und dennoch müsse er sich sein traditionell ihm zustehendes Rematch gegen den Stinger erarbeiten, und das auch noch in einem Match was er gerade nicht einmal selbst verlor. Hart sei ein unfähiger alter Mann. Er spucke auf all die Leute, die von der großen Tradition der Hart-Familie oder den Dungan etwas geben, denn all diese Leute seien Dinosaurier, doch er sei der Alpha Male. Deshalb booke Bret besser für die nächste Woche das Match was er verdiene, oder er werde ihn verprügeln. Scheißegal ob Hart im Rollstuhl lande oder sonst was, denn es zähle in dieser Company nur eins, und das ist der Alpha Male!

      - Sabu bes. Bryan Lawler per Triple Jump Moonsault [6 Min]

      - RHINO & D`lo Brown bes. 2 Jobber mit viel Wut im Bauch [3 Min]

      Larry Zybisko hypte wie in jeder Woche mit denselben drei Sätzen und dann einem Hinweis auf den Sieg über Sabu den nun folgenden Entrence seines Schützlings, der gleich auf den Road Dogg treffen wird …

      - AJ Styles (mit Larry Zybisko) bes. The Road Dogg per Stylesclash [5 Min]

      Jeff Hardy machte seinen Entrence, wonach er verkündete, dass er am Sonntag alles auf`s Spiel gesetzt habe. Und warum? Weil er dieses Business liebe. Und weil es höchste Zeit war den Krebs aus der Company zu entfernen, und tatsächlich sei Sean O`Haire geschlagen und nirgendwo mehr zu sehen. Wenn das Kapitel jetzt geschlossen ist sei es höchste Zeit ein Neues aufzuschlagen für ihn, und zwar gerne noch extremer. Daher habe er genau den richtigen Mann im Backstagebereich gefunden, mit dem er heute Nacht eine offene Herausforderung aussprechen werde, den toughest motherfucker, der ihn inspirierte zu werden was er heute ist. Ladies and Gentleman … Too Cold Scorpio! Der machte dann seinen Entrence, womit es in die Werbung ging.

      - No DQ-Match:
      Jeff Hardy (mit Rippenverband) & ? = Too Cold Scorpio bes. Shane Douglas & Tommy Dreamer nach Swantonbomb durch einen Tisch an Dreamer [5 Min]

      - Non-Titel-Match:
      The Hurricane (C) bes. LWO`s Chavo Guerrero (mit Hernandez & Homicide) in einem kurzen, fairen Match [4 Min]
      *The Prince of Punk versuchte danach einen hinterrücksen Angriff auf den Hurricane, doch sofort war die gesamte LWO zur Stelle. Kurz darauf landete der Prince of Punk in einer Triple Powerbomb.

      - US Titel Three Way Match:
      Tyson Tomko (C) bes. Ron Killings (mit Pam Paulshock) und Robbie Brookside, als er Brookside einrollte [8 Min]

      Raven kam mit dem Flock raus und kündigte die Bestrafung von DDP an, dessen angebliche Unzulänglichkeit im Vergleich mit ihm selbst er hervorhob, bevor er ihm mit einem Hammer den kleinen Finger zertrümmern wollte. Dieser wehrte sich nach Hinweis auf seine Ehre nicht mehr, doch die Musik vom Stinger unterbrach, der das Flock aus dem Ring prügelte. The Icon erklärte, dass dies nichts mit Ehre zu tun habe, und DDP einer der größten Stars in der Geschichte des Professionell Wrestlings sei, den ein Raven nie kontrollieren könne. Der erwiderte DDP zu besitzen, sprich jederzeit seinen Vertrag zerreißen zu können und die Besitzurkunden über Page`s Haus und Auto zu haben, dieser werde also nirgendwohin gehen. Sting sagte er stehe zu DDP und werde tun was auch immer nötig ist um ihn wieder auf seine Seite zu bringen. DDP schaute nur nachdenklich drein. Raven antwortete, dass er schon gerne eine Chance auf Sting`s Gold hätte. Der Stinger schlug den entsprechenden Deal vor, woraufhin Raven meinte DDP bekomme seine Chance auf die Freiheit, wenn Sting denn wirklich bereit sei seine eigene Karriere für die von Page auf`s Spiel zu setzen! Nächste Woche erwarte er eine Antwort im Ring. Das Flock verschwand, während Page mit dem Stinger anscheinend diskutierte über das Geschehene und NITRO off-air ging.

      ---

      Vorschau auf die Weihnachtsausgabe:
      - Die Antwort von Sting an Raven
      - Sabu & Kid Kash vs. AJ Styles (mit Larry Zybisko) & Bryan Lawler
      - WCW Tryout Match für die Sieger des Life your Dream Tournement Motor City Machine Guns (Alex Shelly & Chris Sabin) gegen AMW (James Storm & Chris Harris)
      + Santa Claus zu Gast bei NITRO!
    • NITRO 141 - Weihnachtsausgabe

      *Doug Williams & Jonny Storm bes. zwei Jobber
      *The new Mark Jindrak bes. Ron Killings in einem fairen Match
      *D`lo Brown bes. Viscera mit einem Einroller

      Vorschau:
      - Die Antwort von Sting an Raven
      - Sabu & Kid Kash vs. AJ Styles (mit Larry Zybisko) & Bryan Lawler
      - WCW Tryout Match für die Sieger des Life your Dream Tournement Motor City Machine Guns (Alex Shelly & Chris Sabin) gegen AMW (James Storm & Chris Harris)
      + Santa Claus zu Gast bei NITRO!

      Raven kam mit dem Flock zum Ring und sprach darüber, dass Sting ein sehr dummer Mann sei. Er stelle eine große Karriere, alles was er erreicht hat, den großen Ruhm und alles weitere auf das Spiel nur um einen Freund zu helfen? Solche Menschen nenne er Idioten. Er hypte das Flock und was für ein wertvolles Puzzleteil in seinem Spiel DDP darstellte.
      Sting (C) unterbrach und sprach von Respekt und Ehre, doch wenn er damit für Raven zu einem Idioten werde, dann sei dies nun einmal so. Ihn und DDP verbinde gemeinsame Geschichte, eigentlich sogar die Geschichte der WCW, und er werde nicht zulassen, dass dieser ein Puzzleteil sei und deswegen wolle er Raven`s versprochenes Angebot nun hören, oder er werde dem gesamten Flock in den Arsch treten. Raven lachte und sagte, dass Sting wirklich dumm sei, aber vermutlich nicht dumm genug sein Angebot anzunehmen. Denn er müsse tatsächlich in einem Gauntlet Match heute Nacht den gesamten Flock besiegen, inklusive ihm. Gewinne Sting, erhalte DDP seinen Vertrag, seine Hausbesitzurkunde und seine Ehre zurück. Schafft er es jedoch nicht, bekommt Raven ein Titelmatch wann und wo er will, unter den Regeln die er will. Sting willigte gerne ein. The Hurricane kam plötzlich raus und erkläre er kämpfe für das Gute, und genau deshalb sei Raven von nun an sein Feind. Er stehe heute Nacht an der Seite von Sting. Raven erwiederte, dass in seinen Regeln niemand Ringside sein dürfe. Der Superheld sah in Raven jedoch einen Superschurken und wollte ihm deshalb der Gerechtigkeit zu führen. Raven nannte ihn unter seinem Level, doch er könne jetzt ein Match mit Lodi haben. Es ging in die Werbung …

      - Non-Titel-Match:
      The Hurricane (C) bes. Lodi (mit Riggs) mit dem Eye of the Hurricane [5 Min]
      *Riggs verpasste dem Hurricane direkt danach einen Reverse Piledriver

      Monty Brown verkündete Backstage, dass er heute Nacht kein Titelmatch von Bret Hart erhalten habe. Darum werde er am Ende des Abends in den Ring gehen und von Bret Hart eine Erklärung verlangen. Entweder er bekommt diese, oder der Hitman bekommt die schlimmsten Prügel seines Lebens!

      Es folgte ein Clip über das „Life the Dream“-Turnier von Shockwave, in dem die Motor City Machine Guns mit dem Finalsieg über The Shane Twins sich die nun folgende Chance ihres Lebens, ein Match um einen WCW-Vertrag, verdienten …

      - WCW Tryout Match:
      Motor City Machine Guns (Alex Shelly & Chris Sabin) bes. AMW (James Storm & Chris Harris) [7 Min]

      DDP warnte Backstage den Stinger (C) dies nicht für ihn zu tun. Er tue halt was er tun müsse, doch der Stinger habe viel zu viel zu verlieren, und wisse vielleicht nicht wieviel Macht Raven hat. Sting sagte es sei ihm egal was es koste, er werde für Page kämpfen, einfach weil es die richtige Sache ist und er mit diesem Gold die richtige Sache verkörpern möchte.

      Jeff Hardy kam zum Ring, um einen guten alten Freund anzukündigen, jemanden der das Herz am rechten Fleck hat und sich abrackert für die Leute. Ladies and Gentleman, Santa Claus! Eine Weihnachtsmusik spielte, doch niemand kam. Hardy wunderte sich, eine Kamera fing Backstage The Prince of Punk und Elix Skipper ein, die die Kamera nicht da haben wollten. Hardy sagte er müsse Backstage wohl etwas regeln.

      - Sabu & Kid Kash (faceturn) bes. AJ Styles (mit Larry Zybisko) & Bryan Lawler, als Sabu Styles nach Triple Jump Moonsault pinnte [5 Min]

      Jeff Hardy schnappte sich Backstage The Prince of Punk um zu fragen ob er etwas mit Santa`s Abwesenheit zu tun hatte, da beide lange telefoniert hatten und der eigentlich vorhin zum Ring kommen wollte, Unpünktlichkeit auch gar nicht seine Art ist. Der Heel sagte er wisse von nichts, aber der Typ der ihm als Kind nie seine gewünschte Eisenbahn brachte solle am besten nie wieder auftauchen und Weihnachten für immer ausfallen. Hardy fragte ob der Prince evtl. nicht brav war und es daran liege, aber der ging einfach.

      Nach der Werbung sah man wie The Prince of Punk und Elix Skipper bei einem gefesselten Santa Claus standen und ankündigten, dass sie nie ein richtiges Weihnachtsfest hatten, daher solle dieses Jahr niemand etwas von Santa haben. Der erwiderte, dass Skipper seine Freunde hinterging und Moore wirklich schmutzige Wörter sagte, also beide nicht brav waren. Die Heels schienen sauer, doch es klopfte an der Tür. Zimmerservice, daher öffnete Skipper, obwohl Moore im letzten Moment noch stoppen wollte. Jeff Hardy stand im Raum und sagte, dass sie Santa besser gehen lassen. Die beiden waren nicht einverstanden, doch bekamen ein Geschenk. Skipper öffnete dieses und bekam grünes Pulver ins Gesicht, während The Prince of Punk mit dem Twist of Fate geschenkt würde. Hardy wollte zu Santa, doch der war schon weg.

      Sting bereitete sich Backstage auf sein großes Gauntlet Match heute Nacht vor …

      Santa Claus (aka Jim Duggan) kam zum Ring und wünschte allen frohe Weihnachten. Elix Skipper kam raus und bekräftigte, dass Weihnachten dieses Jahr sicher ausfallen würde, denn niemand solle schöne Geschenke bekommen außer ihm. Doch Santa hatte ein Geschenk. Skipper war gespannt, aber gar nicht zufrieden, denn er bekam ein Match gegen RHINO!

      - RHINO (mit Santa Claus) bes. Elix Skipper (mit The Prince of Punk) per GORE [5 Min]
      *The Prince of Punk attackierte danach RHINO, doch der wusste sich zu wehren. Dennoch stürmte Jeff Hardy raus, der Twist of Fate & Swanton Bomb zeigte, wonach Santa Duggan mit beiden jubelte.

      - Gauntlet Match for DDP`s Contract vs. Raven`s Titelshot:
      *Sting (C) bes. Lodi sofort per Deathdrop [1 Min]
      *Sting (C) bes. Chris Kanyon durch Aufgabe im Deathlock [4 Min]
      *Sting (C) bes. Scotty Riggs via Einroller [4 Min]
      *Sting (C) bes. Giant Kurgan durch DQ, da Raven The Icon in dessen Offensiv-Comeback attackierte um direkt mit einem Vorteil in sein Match zu gehen [5 Min]
      *Sting (C) bes. Raven durch DQ nach Lowblow [5 MIn]
      *Alle Heels wollten nun den Stinger attackieren, doch der schaffte es das gesamte Flock im hulk-up-Modus aus dem Ring zu werfen. Raven & Co zogen sich zurück, während Sting im Ring zurück blieb. Sting erklärte er habe so eben das gesamte Flock ehrenhaft besiegt, und deswegen sei Diamond Dallas Page nun zurück! DDP machte erstmals wieder seinen Babyface-Entrence zu seiner eigenen Musik, und zwar durch das einfach nur staunende Flock hindurch. Im Ring jubelte DDP und überzeugte den Stinger mit ihm zusammen die Diamond Geste zu machen. Doch Sting musste erstmal Kanyon vom Ringrand schlagen und als er sich umdrehte bekam er einen üblen Tieftritt von DDP ab, gefolgt vom Diamond Cutter!!! Raven betrat den Ring mit einem Stuhl, um seinen Evenflow-DDT gegen Sting auf diesen zu zeigen. Danach machten Raven & DDP die Geste des Raben unter dem Heat der Fans. Beide Männer umarmten sich sogar, während Sting ausgeknockt war!

      Monty Brown kam nun raus und hypte sich und seine Titelregentschaft. Es sei ein Witz, das er kein Rematch erhalten soll wegen einem dummen Six Man Tag, eigentlich sei Bret Hart der Witz. Niemand wolle diesen mehr sehen, kein Mensch erinnere sich mehr an seine großen Schlachten und Titelgewinne. Der Hitman sei die Vergangenheit. Und genau deshalb sei er nicht Manns genug sich hier zu stellen und ihm ins Gesicht zu sagen, dass er keinen Titelshot erhält. Die Musik des Hitman unterbrach und Commissioner Bret Hart stellte sich dem ex-Champions vors Gesicht. Seine Karriere sei vorbei, doch er habe kein Problem damit die alten Zeiten aufleben zu lassen. Brown sprach abfällig über die Hart-Familie und den Dungon. Hart sei deshalb verärgert, aber er solle dies nicht an den Fans auslassen, die ihren Champion zurück wollen, nämlich The Alpha Male! Hart sagte ihm zu, dass ihm der Weg nach oben offen sei, aber ein wahrer Champion zeige Respekt vor diesem Sport. Brown entgegnete er habe vor Bret keinerlei Respekt, denn er sei ein ****. Hart verkündete ihm gleich in den Arsch zu treten, weshalb Brown grinste und ihn dann dreist ohrfeige. Nach einigen Sekunden hagelte es drei heftige Fists, Brown ging zu Boden und landete direkt im Sharpshooter! Brown schrie nach Hilfe und klopfte dann doch unter großem Jubel ab, während Mike Awesome & Chris Raaber (C) zur Rettung eilten. Sie umzingelten Hart, der trotz seines Gesundheitszustandes hier absolut kampfbereit schien. Plötzlich standen zwei Männer im Ring: David Hart Smith & Tyson Kidd!!! Es gab einen Staredown, wonach die drei Heels sich zurückzogen, während Bret Hart seinen Großneffen und Neffen den Fans vorstellte. Die Kommentatoren fragten sich ob wir hier gerade die Geburt einer new Hart Foundation sehen, als die letzte echte NITRO-Folge des Jahres zu Ende ging.

      ---

      NITRO 142 (24.12.03)

      Weihnachts-Special (nach dem letztwöchigen NITRO noch aufgezeichnet, da Feiertagsbedingt in den USA und anderen Märken teilweise nur zeitversetzt gesendet):

      - World Cruiserweight Titel Four Way Match:
      The Hurricane (C) bes. Chavo Guerrero, Bryan Lawler und The Prince of Punk nach einem Top Rope Crossbody auf Punk [16 Min]

      Ausführlicher Rückblick auf die Storyline zwischen dem Flock und Sting sowie die Highlights aus dem Gauntlet Match der Vorwoche.

      - Ron Killings (mit Pam Paulshock) bes. Shawn Stasiak nach dem Truth or Consequence [8 Min]

      Rückblick auf die Geschichte um Santa Claus letzte Woche.

      - Eight Man Tag Team Match – Final Match of the year:
      Jeff Hardy, Robbie Brookside, RHINO & D`lo Brown bes. Tyson Tomko (C), Viscera, Mike Awesome & Chris Raaber, als Hardy Raaber nach der Swantonbomb pinnte [21 Min]

      ---

      NITRO 143 (31.12.03)

      Silvester-Special mit einem Best-off 2003, darunter wurden folgende Matches (gekürzt) gezeigt:

      - NITRO 91: 4-on-1-Handicap Match:
      RHINO bes. Sean O`Haire & LWO (Chavo Guerrero, Homicide & Hernandez)
      *Die LWO ließ mit dem Gong den armen O`Haire einfach stehen, der von RHINO bekam was er verdiente

      - NITRO 92: CW Titel No. 1 Contender 12 Man Battle Royal:
      Too Cold Scorpio bes. Bryan Lawler, Elix Skipper, Jonny Storm, Paul London, Kid Kash, Homicide, Jimmy Yang, Kid Romeo, The Prince of Punk, Billy Fives & Lash LeRoux

      - NITRO 99: Six Man Streetfight:
      LWO (Hernandez, Homicide & Chavo) bes. Mike Awesome, Shane Douglas & Tommy Dreamer in einem krassen Streetfight

      - Spring Stampede: World Heavyweight Titel Six Pack Ladder Match:
      Raven bes. DDP (C), Vampiro, Mike Awesome, Hernandez und Jeff Jarrett, wobei Raven als Commissioner nur spontan eingesprungen war, sich dann jedoch in einem perfiden Plan selbst das Gold von seinem “angeblichen” Freund sicherte

      - Slamboree: Ladies Tag Team Match:
      Madusa & Alexis Laree bes. Rena Mero & Trinity

      - NITRO 116: 400. NITRO-Special Attraction Tag Team Match:
      Sting & Lex Luger bes. The Darkside (Vampiro & Giant Kurgan, mit „Father“ James Mitchell) per Scorpion Deathdrop an Kurgan

      - NITRO 114: First time ever in WCW:
      D`lo Brown bes. Jeff Jarrett nach großem Kampf via Frogsplash

      - NITRO 127:
      JEFF HARDY & Vampiro bes. Sean O`Haire (C) (mit Rena Mero) & Monty Brown (C) in Hardy`s NITRO-Debüt

      - NITRO 132: World Heavyweight Titel Match:
      Monty Brown (C) bes. Jeff Hardy dank Sean O`Haire

      - MAYHEM: Three Way Dance:
      AJ Styles (mit Larry Zybisko) bes. Robbie Brookside und Shane Douglas

      - Halloween Havoc: Finales Match der Rena Mero vs. Bret Hart Matchserie, um die WCW-Kontrolle & World Tag Team Titel Match:
      Sting & Vampiro bes. FACT (Mike Awesome & Chris Raaber) (C), um sich die Titel und Bret Hart die Kontrolle über WCW zu verschaffen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()