Pinned HUSTLE WRESTLING ALLIANCE [Wikipedia Eintrag]

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • HUSTLE WRESTLING ALLIANCE [Wikipedia Eintrag]

    HUSTLE WRESTLING ALLIANCE





    HUSTLE WRESTLING ALLIANCE (HWA) ist eine professionelle US-amerikanische Wrestling Promotion mit Sitz in Philadelphia, Pennsylvania. Der Haupteigentümer dieser Promotion ist Paul Heyman.
    HWA wird nach der WWE als zweitgrößte Wrestling Promotion in den USA angesehen.

    Geschichte



    Gründung

    Die Idee einer eigenen Wrestling-Promotion war Paul Heyman, welcher bereits in den 90er Jahren mit Extreme Championship Wrestling (ECW) große Erfolge feierte, geschuldet. Der Manager von Brock Lesnar zeigte sich - ebenso wie sein Schützling - im Frühjahr 2016 mehr als Unzufrieden mit der Ausrichtung der WWE. Nach ihrem letzten Auftritt bei WrestleMania XXXII, wo Brock Lesnar sein No Holds Barred Match gegen Dean Ambrose verlor, verabschiedete sich das Duo am 4. April bei RAW mit einem F5 von Lesnar gegen Vince McMahon.


    Paul Heyman gründete die HWA nach Unzufriedenheit mit der WWE

    Bereits am 8. April gab Paul Heyman auf einer Pressekonferenz die Geburt seiner neuen Eigenkreation bekannt. Dabei wurde auch ein TV-Deal mit Spike TV präsentiert, welcher der Promotion fortan auch eine gewisse Lebensgarantie ausstellen sollte. Mit den Investments des Senders konnte sich Heyman eine Planungssicherheit erkämpfen und damit auch gleich von der ersten Stunde an bekannte Free Agents für sein Projekt gewinnen.
    An jenem 8. April präsentierte Paul Heyman sogleich mit Kurt Angle und Brock Lesnar die zukünftigen Hauptfiguren seiner Promotion

    Schon auf der Pressekonferenz gab Paul Heyman seinen ersten Pay Per View mit "Lesnar vs. Angle I" bekannt, welcher demnach bereits am 27. Mai 2016 über die Bühne ging.

    2016

    Im Zuge der Gründung der HUSTLE WRESTLING ALLIANCE arbeiteten Paul Heyman und Spike TV sogleich ein TV-Konzept aus. Am 3. Mai 2016 flimmerte erstmals eine Ausgabe von HWA RAGE über die Bildschirme. Die Show wurde vom ersten Tag an Live in der 2300 Arena in Philadelphia, Pennsylvania ausgestrahlt. Insgesamt 60 Minuten wurden der HUSTLE WRESTLING ALLIANCE anfänglich seitens Spike TV jeden Dienstag um 19:00 zur Verfügung gestellt.

    Neben der wöchentlichen Ausstrahlung von TV Shows, setzte die HWA vom ersten Tag an auch auf ein monatliches Pay Per View-Konzept.

    In den ersten Wochen auf Spike TV sollten vor allem die Rivalität zwischen Brock Lesnar und Kurt Angle im Hauptfokus stehen. Die beiden Topstars schenkten sich nichts und bestritten am 27. Mai 2016 den ersten PPV Main Event der HWA-Geschichte. Dort konnte sich Kurt Angle gegen seinen Rivalen durchsetzen nach dem dessen Ehefrau Rena Mero-Lesnar das Handtuch warf und damit die Niederlage von Brock Lesnar besiegelte.

    Im Juni 2016 fand die HUSTLE WRESTLING ALLIANCE dann ihren ersten Champion. Kurt Angle konnte sich beim zweiten Pay Per View „Gold Rush“ in einem 8-Mann Turnier gegen Mr. Anderson durchsetzen und sich fortan auch erster HWA Heavyweight Champion der Geschichte nennen. Der damals 47-jährige Angle startete folglich eine Fehde gegen Mr. Anderson, welche jedoch aufgrund der plötzlichen Entlassung des Mannes aus Greenbay nach einem schändlichen Radiointerview, beendet wurde.

    Doch auch im Juli wurde ein weiterer Titelgürtel in der HUSTLE WRESTLING ALLIANCE eingeführt. Ein 4 Tag Team starkes Turnier um die HWA Tag Team Titel wurde bei Modern Warfare ausgefochten und fand in der darauffolgenden RAGE-Ausgabe ihren Höhepunkt. Matt Sydal und PJ Black waren an jenem Abend gegen den Premier Athlete Brand erfolgreich und wurden zu den ersten Tag Team Champions der jungen Promotion.


    Brock Lesnar: Einer der Topstars vom ersten Tag an der HWA.

    Am 5. August 2016 kam es dann zum Tag der Revanche für Brock Lesnar. Durch einen Sieg über Kurt Angle konnte sich nun Lesnar bei „Angle vs. Lesnar II“ zum neuen HWA Heavyweight Champion krönen. Doch sein Sieg wurde von einer wüsten Attacke Bully Rays überschattet, welcher damit der erste aktive WWE Superstar war, welcher die Seiten wechselte und kurz darauf Brock Lesnar bei HWA Suplex City vergeblich um den Titel herausforderte.

    In der Folge schien Brock Lesnar seine Macht zu zementieren nach dem er bei HWA Free Fall den Neuling Moose bezwingen konnte und dann bei Cyber Slam am 5. November 2016 als Champion in den Ring stieg. Dort traf Lesnar auf den Veteranen Rob Van Dam und Matt Morgan. Überraschend konnte sich Matt Morgan in diesem Kampf durchsetzen und Lesnar den Titelgürtel abnehmen. Aber auch das Juicy Product konnte sich an jenem Abend gegen die bis dato amtierenden Tag Team Champions Matt Sydal und PJ Black durchsetzen. Dies hatte zur Folge, dass Lesnar kurz darauf entnervt die Promotion verlassen sollte genauso wie Matt Sydal und PJ Black, welche ebenso nicht zufrieden waren mit ihrer kreativen Ausrichtung innerhalb der HWA.

    Am 8. November 2016 bei HWA RAGE konnte Kurt Angle nach dreimonatiger Auszeit seine Rückkehr in die RAGE-Zone feiern und dort direkt den HWA Heavyweight Champion Matt Morgan herausfordern. Daraus resultierend entstand eine Fehde zwischen den beiden Akteuren, welche zu einem Match beim letzten PPV des Jahres „End of Days“ führen sollte. Dort konnte sich Kurt Angle nicht durchsetzen.

    Für Aufsehen sorgte hingegen zum Jahresende das Debüt von Drew Galloway. Der Schotte, war zuvor bei TNA aktiv und attackierte bei RAGE am 6. Dezember 2016 Kurt Angle und Matt Morgan, welche gerade den Main Event um den HWA Heavyweight Titel bestritten.

    2017

    Bereits am 3. Januar 2017 konnte die HUSTLE WRESTLING ALLIANCE einen weiteren neuen Titelgürtel einführen. Die HWA United States Championship hatte fortan großen Stellenwert für die Midcard in der Promotion von Paul Heyman haben. Sehr überraschend setzte sich hierbei Debütant Eddie Colon in dieser Battle Royal durch. Der ehemalige Primo Colon war damit erste HWA Champion aus Puerto Rico.

    Auch neue Tag Team Champions sollte es in diesem Monat geben als sich Trevor Murdock und Punisher Knox am 17. Januar 2017 im Main Event von RAGE gegen David Starr und JT Dunn durchsetzen konnten.

    Die Rivalität zwischen Matt Morgan und seinem Herausforderer Kurt Angle zog sich hingegen über Monate. Beim zweiten HWA PPV des Jahres „Hellbound“ setzte sich der Olympionike durch und beendete damit die Regentschaft von Matt Morgan. Allerdings feierte am Abschluss des PPVs Mil Muertes sein Debüt in der HWA und sorgte fortan für die pure Verwüstung.

    Zwischen dem 21. Februar 2017 und dem 19. März 2017 fand erstmalig das HWA March Madness Turnier statt. Dieses Turnier wurde schlussendlich von Bobby Roode für sich entschieden. Der Kanadier konnte sich gegen 15 Teilnehmer von nah und fern durchsetzen und gewann damit die Möglichkeit bei HWA Grand auf den dortigen HWA Heavyweight Champion zu treffen. Bei besagtem PPV March Madness am 19. März 2017 war es auch Moose, welcher sich um den HWA United States Titel bemühte und diesen auch von Eddie Colon erringen konnte.


    Rivalen durch und durch: Kurt Angle und Bobby Roode

    Nach dem sich Kurt Angle im April bei London Calling gegen Mil Muertes durchsetzen konnte, trafen Angle und Roode beim bis dato größten HWA Event Grand aufeinander. Dort konnte sich Bobby Roode durchsetzen und damit auch die HWA Karriere von Kurt Angle beenden. Darüber hinaus feierten in den Wochen davor auch einige andere bekannte Wrestler ihr Stelldichein in der Promotion. So debütierte AJ Styles beim PPV und konnte sich gegen John Morrison durchsetzen. Auch Brock Lesnar kehrte für HWA Grand zurück, um es vergeblich mit Mil Muertes aufzunehmen. Der Inder Raj Singh hingegen konnte sich erstmals gegen Moose zum neuen HWA United States Champion küren.

    Personalien



    Autoritätspersonen

    Bereits vom ersten Tag an trat Paul Heyman als Besitzer der Promotion auf. Der ehemalige ECW Boss versuchte hier immer wieder zwischen der Rolle eines guten und bösen Bosses zu wechseln. In seinen Auftritten wird Paul Heyman immer wieder als Owner of HWA angekündigt.

    Der einstige Manager von Brock Lesnar sorgte hierbei im Februar 2017 für eine Kontroverse, als er Mil Muertes in die Promotion brachte, um seinen Privatkrieg mit Kurt Angle zu befeuern. Im Nachhinein bereute Paul Heyman jedoch die Verpflichtung des Mexikaners und stellte seinen einstigen Schützling Brock Lesnar wieder ein, um einen Kampf dieser beiden Giganten bei HWA Grand zu promoten.

    Im Zuge dieser Storyline wurde Paul Heyman am 2. Mai bei RAGE von Mil Muertes schwer verletzt. Fortan gibt es keine direkte Autoritätsperson bei HUSTLE WRESTLING ALLIANCE.

    Shows



    HWA RAGE

    HWA RAGE ist eine wöchentliche TV-Show, welche in den USA jeden Dienstag auf Spike TV Live ausgestrahlt wird. In den ersten 50 Episoden der Show wurde dieses Format immer zwischen 19:00 und 20:00 im 60-Minuten Format ausgestrahlt. Kommentiert werden diese Shows fortan von Jim Ross und Taz.
    Dies änderte sich mit der RAGE Ausgabe vom 18. April 2017. Fortan wird RAGE als zweistündiges Showformat ausgestrahlt und hat damit dieselbe Länge wie WWE SmackDown.
    Die Ratings pendelten anfänglich zwischen 1.69 und 2.05. Damit war man nach dem Ende von TNA Impact der erste direkte Konkurrent der WWE. Bereits mit dem einstündigen Format konnte man mit WWE SmackDown mithalten.
    Das bislang beste Rating erreichte man am 2. Mai 2017 mit 3.19

    Pay-per Views

    Bereits seit der Gründung der HUSTLE WRESTLING ALLIANCE setzte man auf ein monatliches PPV-System. 2016 wurden die PPVs noch samstags ausgestrahlt. Im Jahr 2017 stellte man dann auf sonntägliche Events um. Der bislang wichtigste PPV der HWA ist Grand. Dieser Event soll das HWA-Gegenstück zu WWE’s WrestleMania werden.
    Wurden die ersten PPVs noch in Philadelphia produziert, änderte man dieses System im April 2017. Dort wurde der erste HWA PPV sogar im britischen London mit „London Calling“ aufgezeichnet. HWA Grand hingegen wurde im Staples Center zu Los Angeles

    Championships



    Aktuell führt die HUSTLE WRESTLING ALLIANCE drei verschiedene Titel. Der erste Titel wurde im Juni 2016 mit der HWA Heavyweight Championship eingeführt und stellt somit auch den bedeutendsten Titel der Promotion dar. Ein Monat später führte Paul Heyman auch die HWA Tag Team Titel ein. Um jedoch auch der Midcard einen größeren Konkurrenzkampf zu bieten, wurde auch die HWA United States Championship eingeführt.

    Roster




    HWA Originale von Anfang an: Der Premier Athlete Brand

    Als Promotion, welche vor allem in ganz Amerika tätig ist, versteht es die HWA einen bunten Mix an Wrestlern in ihrem Roster zu haben.
    Anfänglich wurde das Roster von Namen wie Kurt Angle, Brock Lesnar oder Mr. Anderson getragen. Auch Shelton Benjamin zählt genauso wie Bobby Roode oder Rhino als Gesichter der ersten Stunde.
    Dennoch verpflichtete Paul Heyman auch immer wieder junge und weniger bekannte Akteure. So sind JT Dunn, David Starr, Moose oder Tony Nese bereits HWA Akteure der ersten Stunde. Diese Independent Wrestler bildeten von Anfang genauso die Midcard wie im Mainstream „gescheiterte“ Wrestler wie Punisher Knox und Trevor Murdock.
    Die HWA setzte auch immer wieder auf Gastwrestler. So gab es immer wieder Auftritte von Sabu, John Morrison, Rob Van Dam oder Kazuchika Okada.
    Darüber hinaus konnte man mit Bully Ray sowie Drew Galloway zwei Wrestler direkt von den Konkurrenten WWE und TNA verpflichten.
    Im Zuge des fortschreitenden Wachtums der Promotion wurden 2017 einige bekanntere Wrestler wie Mark Briscoe, Eddie Colon oder Raj Singh verpflichtet.
    Für Aufsehen sorgte vor allem die Verpflichtung von AJ Styles im April 2017 sowie die Rückkehr von Bobby Roode und Brock Lesnar im März des Jahres.


    Stand: Mai 2017