HWA PPV-Center

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • HWA PPV-Center

    Free Fall (2017)
    Calgary Stampede (2017)
    Summer in the City (2017)
    Date: 1. Oktober 2017
    Venue: KeyBank Center
    City: Bufallo, New York
    Buyrate:
    Date: 3. September 2017
    Venue: Scotiabank Saddledome
    City: Calgary, Canada
    Buyrate:
    Date: 6. August 2017
    Venue: Save Mart Center
    City: Fresno, California
    Buyrate:
    Date: 2. Juli 2017
    Venue: James Brown Arena
    City: Augusta, Georgia
    Buyrate:
    Date: 4. Juni 2017

    Venue: Allstate Arena
    City: Rosemont, Illinois
    Buyrate: 1.39
    Date: 7. Mai 2017
    Venue: Staples Center
    City: Los Angeles, California
    Buyrate:1.37
    Date: 9. April 2017
    Venue: O2 Arena
    City: London, UK
    Buyrate: 1.13
    Date: 19. März 2017
    Venue: 2300 Arena
    City: Philadelphia, Pennsylvania
    Buyrate:1.00
    Date: 5. Februar 2017
    Venue: 2300 Arena
    City: Philadelphia, Pennsylvania
    Buyrate: 0.73
    Date: 1. Januar 2017
    Venue:2300 Arena
    City: Philadelphia, Pennsylvania
    Buyrate: 0.63
    Date: 3. Dezember 2016
    Venue: 2300 Arena
    City: Philadelphia, Pennsylvania
    Buyrate: 0.58
    Date: 5. November 2016
    Venue: 2300 Arena
    City: Philadelphia, Pennsylvania
    Buyrate: 0.52
    Date: 1. Oktober 2016
    Venue: 2300 Arena
    City: Philadelphia, Pennsylvania
    Buyrate: 0.52
    Date: 3. September 2016
    Venue: 2300 Arena
    City: Philadelphia, Pennsylvania
    Buyrate: 0.59
    Date: 5. August 2016
    Venue: 2300 Arena
    City: Philadelphia, Pennsylvania
    Buyrate: 0.54
    Date: 9. Juli 2016
    Venue: 2300 Arena
    City: Philadelphia, Pennsylvania
    Buyrate: 0.47
    Date: 11. Juni 2016
    Venue: 2300 Arena
    City: Philadelphia, Pennsylvania
    Buyrate: 0.50
    Date: 28. Mai 2016
    Venue: 2300 Arena
    City: Philadelphia, Pennsylvania
    Buyrate: 0.40

    The post was edited 12 times, last by ViRus ().

  • HWA Grand wrote:





    HWA Grand
    Veranstaltungsdaten


    Name der Veranstaltung: HWA Grand
    Datum: 07.05.2017
    Liga: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE
    Art: Pay Per View
    Ort: Los Angeles, California
    Halle: Staples Center
    Ausstrahlungsart: Live
    Kommentatoren: Jim Ross & Taz
    PPV-Theme: Glorious Domination (CFO)

    Singles Match
    Caleb Konley besiegt in einem Pre-Show Match Lio Rush in dem er den Jungstar im Oh! Face! zum Abklopfen bringt. (06:51)
    Rating: **1\2

    Nach dem Pre-Show Match geht es dann auch endlich los. Jim Ross und Taz haben sich heute Abend wirklich sehr in Schale geworfen und sind auch bei bester Laune, als sie die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehgeräten zum größten Pay Per View der HUSTLE WRESTLING ALLIANCE Geschichte willkommen heißen.

    Dann marschiert auch schon Raj Singh zum Ring und der Inder hält eine sehr USA-feindliche Promo in der er die Vereinigten Staaten sehr scharf und drastisch attackiert. Singh wird daraufhin lautstark aus der Halle gebuht. Doch diese Buhrufe sollten jäh in Jubel umschlagen, als sich Moose endlich auf den Weg in die Halle macht, wo er sich direkt Raj Singh gegenüberstellt.



    HWA United States Title Match Match
    Moose © vs. Raj Singh

    Die Fans sind natürlich hier ganz klar auf der Seite des amtierenden Champions. Sein Herausforderer ist erst durch das March Madness Turnier ein Teil der HWA geworden. Doch heute Abend bestreitet der 30-jährige Inder wohl den bisherigen Kampf seiner Karriere gegen Moose. Der dunkelhäutige United States Champion ist Mitglied der HWA seit der ersten Stunde und kämpft gleich am Beginn sehr verbissen. Die Fans begleiten Moose auf seinem Zerstörungspfad mit sehr lautstarken USA-Chants. Natürlich hat dieser Eröffnungskampf den dementsprechenden heroischen Pathos. Aber Moose lässt sich von seinen Emotionen leiten, als er von Raj Singh provokant ins Gesicht gespuckt wird. Der Inder nützt dies aus und kann Moose ins Leere laufen lassen und ihn kurz daraufhin mit voller Wucht und ungeschützt gegen den Ringpfosten knallen lassen.
    Ein lautes Raunen geht durch den Ring als Moose wie ein nasser Sack umfällt und Raj Singh in der Ringmitte zum Camel Clutch ansetzt. Keine Spur von Rettung weit und breit. Der Ringrichter sieht besorgt zum Champion und bricht daraufhin den Kampf ab!

    Winner by Submission and new HWA United States Champion: Raj Singh [08:48]
    Rating: **1\2

    Was für ein Eröffnungskampf. Die Fans sind natürlich enttäuscht und sogar einige Pappbecher fallen in die Richtung von Singh, als sich dieser den Titel überreichen lässt. Der Inder lässt sich außerhalb des Rings ein Mikrophon geben und spricht von einer neuen historischen Zeitrechnung. Er sei ein Teil des Great Commonwealth und habe damit soeben die Vereinigten Staaten von Amerika erobert!
    Im Ring kommt Moose langsam wieder auf die Beine. Der ehemalige Footballer blutet aus der Nase und ist außer sich. Provokation von Raj Singh hat gefruchtet und vorerst die Titelträume von Moose beendet.

    Vor dem nächsten Kampf am heutigen Abend sehen wir Eddie Colon gemeinsam mit seiner Managerin Shelly. Der Mann aus Puerto Rico beobachtet einen Moment, wie das engsitzende Outfit von Shelly ihn beinahe betört und wird dann von seiner Managerin mit einem wütenden Blick wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht. Eddie grinst daraufhin verschmitzt und verspricht seiner heutigen Tag Team Partnerin ein Teil des neuen Selbstvertrauens Puerto Ricos zu werden.



    Mixed Tag Team Match
    Tony Nese & SoCal Val (w/Caleb Konley) vs. Eddie Colon & Shelly Martinez

    Das Mixed Tag Team Match zwischen dem Premier Athlete Brand und Shelly Martinez und Eddie Colon steht nun auf der Card. Tony Nese und die rothaarige SoCal Val werden dabei von Caleb Konley zum Ring begleitet, welcher heute Abend bereits über einen Sieg gegen Lio Rush jubeln durfte.
    Das Mixed Tag Team Match ist dann natürlich kein wrestlerischer Leckerbissen. Immer wieder taggt Eddie Colon mit seinem Valet, um eine Offensivaktion von Tony Nese zu blocken, welche dann gezwungener Maßen mit SoCal Val wechselt. Shelly Martinez hingegen provoziert SoCal Val mit einer doppeldeutigen Geste. Daraufhin entsteht ein Schlagabtausch zwischen den beiden Ladies. Shelly will daraufhin mit einem Suplex punkten, doch sie wird von SoCal Val mit dem So Cal Slap niedergestreckt und erfolgreich gepinnt.

    Winner by Pinfall: Tony Nese & SoCal Val [05:19]
    Rating: 1\2 *

    Ein eher nicht so glanzvoller Sieg von Tony Nese und SoCal Val. Für Eddie Colon war diese Niederlage auf der großen Bühne eher schmerzhaft. Nach dem Match hilft er Shelly auf die Beine. Doch seine Managerin scheint wütend und hält ihrem heutigen Tag Team Partner eine Standpauke.



    Falls County Anywhere Match
    Bully Ray vs. Rhino

    Das nächste Match ist wohl der Höhepunkt einer langandauernden Rivalität. Bully Ray und Rhino gelten als ECW-Originale. Sie teamten sogar vor einigen Monaten noch gemeinsam. Doch irgendwann sollte es zum Bruch kommen und Rhino attackierte seinen einstigen Tag Team Partner Bully Ray. Heute Abend soll diese Blutfehde sogar in einem Falls Count Anywhere Match ihr Ende finden.
    Der Kampf steigt traditionell im Ringseilgeviert. Doch rasch verlagert er sich aus dem Ringseilgeviert. Mehrmals schleudern sich die beiden wildgewordenen Männer die Ringtreppen regelrecht entgegen. Die Ring-Area gleicht immer mehr einem Schlachtfeld und so verlagern die beiden Brawler ihren Fight außerhalb des Rings, wo Bully Ray seinem Kontrahenten zwischen den Fans immer wieder damit demütigt ihm volle Bierbecher gegen den Kopf zu knallen. Doch irgendwann kann Rhino sich aus dieser misslichen Situation befreien und zieht Bully Ray eins mit einem Stuhl über den Schädel. Daraufhin beginnt der ehemalige Bubba Ray Dudley zu bluten. Er taumelt ein paar Schritte zurück und findet den Ausgang aus der Arena. Ein Kameramann folgt den Beiden daraufhin und sieht, wie Bully Ray seinen Gegner mit dem Bubba Cutter auf den Betonboden überrascht. Daraufhin legt Bully Ray noch nach und wirft einen Stapel an Tischen auf seinen Gegner. Sofort steigt er auf den Stapel und fordert den Ringrichter emsig auf den Pinfall durchzuzählen 1…2…3

    Winner by Pinfall: Bully Ray [11:23]
    Rating: ***1\4

    Ein sehr aufregender Kampf hat damit sein Ende gefunden. Bully Ray kann sich als glücklicher Sieger freuen. Von Rhino sieht man unter dem Stapel Stühlen noch nichts. Erst als die Kamera heran zoomt hält der ehemalige ECW Champion seine Hand raus und streckt den Mittelfinger in die Höhe.

    Wir sehen Backstage nun Kevin Kelly, welcher heute Abend für die Fans auch weniger gute Nachrichten habe. Nach der Attacke von Mil Muertes auf den HWA-Boss Paul Heyman, befindet dieser sich nicht in der Lage heute Abend am Match zwischen Brock Lesnar und Mil Muertes teilzunehmen. Aktuell sei es auch noch unklar, wie es mit der ersten HWA-RAGE Ausgabe nach dem PPV weitergehe. Eventuell wird es sogar einen Ersatz für Paul Heyman geben müssen.



    Tag Team Match
    Two Man Band (Drew Galloway & One Man Band) vs. Shelton Benjamin & Jason Jordan

    Die Two Man Band feiert ihre Wiedervereinigung und aus diesem Grund lässt es sich Drew Galloway heute Abend auch nicht nehmen im selben Rocker-Outfit wie sein Tag Team Partner zu erscheinen. Die Gegner hingegen sind wahrlich sehr ambitioniert. Erst vor wenigen debütierte der junge Jason Jordan an der Seite seines neuen Mentors.
    Gleich am Beginn legt OMB los wie eine Feuerwehr. Er verpasst Shelton gleich einmal den Headbutt und will dann mit dem DDT nachsetzen. Jedoch kontert Shelton dies aus und zeigt den Tritt gegen das Gesicht von OMB. Nach dem Brainbuster Suplex wechselt Shelton Benjamin mit Jason Jordan und dieser zeigt auch gleich einmal seine ganze Ringerfähigkeit mit einer German Suplex Serie. Dann wirft sich allerdings endlich Drew Galloway in die Schlacht und zeigt seinem jungen Kontrahenten worauf es im Business ankommt.
    Er wechselt dann jedoch auch wieder mit OMB und dieser zeigt einen Death Valley Driver gegen Jordan. Der Grünschnabel ist schwer getroffen und kickt gerade so aus dem Cover aus. Den heranstürmenden Avalanche kann JJ aber ausweichen und endlich mit Shelton taggen. Benjamin verpasst OMB einen Butterfly Suplex. Aber der Bandleader kommt wieder auf die Beine und packt sich Shelton. Dies will Drew ausnützen, um einen Superkick zu zeigen. Aber Benjamin taucht ab und Galloway trifft seinen Bandkollegen. Daraufhin nützt Shelton die undurchsichtige Situation und zeigt den Pay Dirt 1…2…3

    Winner by Pinfall: Shelton Benjamin & Jason Jordan [09:18]
    Rating: **3\4

    Ein Sieg für Jason Jordan und Shelton Benjamin. Reift hier etwa auch ein Tag Team heran? Auf jeden Fall feiern die beiden Topathleten diesen Sieg. Für Drew Galloway scheint die Zeit bei HUSTLE WRESTLING ALLIANCE auch keine wahrlich einfach zu sein. Enttäuscht rollt er sich aus dem Ring und lässt OMB zuerst einmal einfach zurück.

    AJ Styles marschiert in die Halle und wird von den Fans lautstark gefeiert. Der HWA-Neuzugang nimmt sich ein Mikrophon und spricht darüber, dass er heute ein Match gegen Mark Briscoe bestreiten hätte sollen. Jedoch kommt es leider nicht zu diesem Match und scheinbar scheint sich stattdessen im Internet jemand einzubilden, es mit AJ Styles aufnehmen zu können.
    AJ Styles spricht den Shaman of Sexy John Morrison an und fragt sich, ob dieser eigentlich nur im Fitnessstudio brillieren kann oder er tatsächlich auch endlich einen Sieg auf der großen Bühne einfahren kann.



    Singles Match
    AJ Styles vs. John Morrison

    Die Fans sind natürlich begeistert, dass man nun so einen Ersatzgegner für AJ Styles parat hat. John Morrison vollzieht seinen gewohnten Hollywood-artigen Entrance und genießt wohl das Bad in der Menge.
    Im Ring geht es dann aber gleich so richtig zur Sache, als John Morrison gleich einen Flying Crossbody zeigen kann. Aber es sollte auch Styles sein, welcher einen Kick von Morrison blocken kann. AJ Styles kontert mit einem Enzugiri und schickt damit den athletischen Kontrahenten auf die Ringmatte. Sofort folgt das Cover von Styles, aber dieses reicht nur für einen 2-Count. Der Kampf kennt aber keine Pause und beide Männer bewegen sich auf den Turnbuckle, wo sich dann Styles mit einem DDT durchsetzen kann. Unschön kommt John Morrison auf dem Mattenboden auf, doch das Cover reicht wieder nur für einen Nearfall.
    Styles macht weiter und setzt zum Headlock an. Doch daraus kann sich John Morrison befreien und der Shaman of Sexy zeigt den Flying Reverse Elbow. Das Cover geht allerdings wieder nur bis 2. Morrison zeigt den Superkick gegen Styles und ist dem Sieg so nahe wie noch nie. Er robbt sich zu Styles, doch dieser kann vor dem 3-Count gerade noch sein Bein auf das Ringseil legen.
    Nun scheint John Morrison so richtig in Fahrt zu sein. Er zeigt einen Dropkick gegen AJ Styles und setzt zum Hammerlock an. Aus diesen kann sich AJ Styles mit Ellbogenstößen befreien und mit einem Back Suplex kontern. Der Springboard Dropkick von Styles folgt und nun ist es soweit. AJ Styles deutet den Styles Clash an und dieser sitzt perfekt gegen John Morrison 1….2…3

    Winner by Pinfall: AJ Styles [11:39]
    Rating: ***

    Damit kann AJ Styles gleich seinen ersten Kampf in der HWA für sich entscheiden. Er steigt auf jeden Turnbuckle um mit den Fans zu feiern. Diese wollen in Zukunft wohl auf jeden Fall noch viel mehr von ihrem neuen Fanliebling sehen.

    Hinter den Kulissen sehen wir nun Catrina. Diese holt aus ihrem Dekolleté einen Schlüssel hervor und geht durch einen dunklen Raum, wo wir Mil Muertes in einem Käfig eingesperrt sehen. Der massive Hüne rüttelt gegen das Käfiggitter und Catrina begrüßt ihr Monster mit einem lasziven Kuss. Daraufhin öffnet sie auch noch den Käfig und befreit ihr eigenes Monster, welches später auf Brock Lesnar treffen wird.



    HWA Tag Team Fatal 4 Way Ladder Match
    The Rustbelt Connection (Trevor Murdock & Punisher Knox) © vs. Tommaso Ciampa & Johnny Gargano vs. The Great Commonwealth (Harry Smith & The Great Sanada) vs. The Juicy Product (David Starr & JT Dunn)

    Alle 4 Teams stehen sich gegenüber und starren fixiert auf die Hallendecke, wo die Tag Team Titel schon baumeln. Gleich am Anfang werden The Juicy Product und The Great Commonwealth aus dem Ring geschmissen und die amtierenden Tag Team Champion eröffnen dieses Match gemeinsam mit Ciampa & Gargano. Doch rasch greifen Smith und Sanada ein und legen sich mit den HWA Tag Team Champion an. The Juicy Product pfeffern gleich drei Leitern in den Ring und David Starr kann sogleich einen Springboard Dropkick von einer Leiter zeigen. Alle vier Teams liefern isch einen wüsten Kampf. Doch dann kann die Rustbelt Connection das Chaos endlich etwas aufräumen. Und Trevor Murdock versucht die Leiter zu erklimmen, doch der mollige Südstaatler ist dafür doch etwas zu behebig und JT Dunn stößt die Leiter um.
    Daraufhin finden sich Juicy Product mit Smith und Sanada alleine im Ring und wollen die Leitern für ihren Vorteil einsetzen.
    Die Tag Team Champion liegen erst einmal außerhalb des Rings und im Ring ist es Harry Smith der sich beide Mitglieder von Juicy Product packt um einen Double Running Powerslam auf eine liegende Leiter zeigt. Sanada will nun die Leiter erklimmen, doch er wird von Ciampa aufgehalten.
    Der Italo-Amerikaner will nun die Gürtel abhängen, aber er wird von Sanada mit einem Dropkick gegen die Leiter aufgehalten. Nun liegen erst einmal alle 8 Teilnehmer des Matches erschöpft im Ring.
    Nach einiger Zeit geht es dann wieder verbissen weiter. JT Dunn will die Leiter erklimmen, aber er wird von Gargano mit einem spektakulären Neckbreaker von der Leiter geschleudert. Nun versuchen Punisher Knox und Harry Smith die Leiter an den verschiedenen Seiten zu erklimmen.
    Die anderen Teams sind nun angeschlagen. Und tatsächlich verpasst Knox seinem Kontrahenten mehrere Kopfstöße und dieser fällt dann von der Leiter und der Tag Team Champion kann problemlos das Gold abhängen.

    Winner by Stipulation and still HWA Tag Team Champions: The Rustbelt Connection [14:10]
    Rating: ***

    Punisher Knox und Trevor Murdock liegen sich in den Armen. Den Fans gefällt das eher weniger, aber die Rustbelt Connection hat damit ein weiteres Mal das Tag Team Gold verteidigen können, welches die beiden Männer bereits seit Mitte Januar halten.
    Die Kommentatoren sprechen von einem großartigen Tag Team Match, welches die Division wohl auf ein neues Level gehoben hat.



    Singles Match
    Brock Lesnar vs. Mil Muertes (w/Catrina)

    Endlich ist es soweit. Das großte Match zwischen Brock Lesnar und Mil Muertes steht nun endlich bevor. Muertes wird dabei von Catrina zum Ring begleitet. Der maskierte Hüne und sein heutiger Gegner Brock Lesnar liefern sich einen langen Face-Off. Dann setzt Brock Lesnar zu einer ersten Kraftprobe an, welche aber nicht wirklich zu einem Vorteil führt und dadurch trennen sich die beiden Männer wieder. Brock setzt zu einem Headlock an und wird von Muertes beinahe spielerisch ausgekontert. Wütend schnauft Lesnar daraufhin in die Richtung von Muertes und der Mexikaner kann eine Military Press Slam in einen Powerslam umwandeln. Nun soll der Big Boot von Mil folgen, aber Lesnar kann weichen und der 40-jährige Lesnar zeigt eine Clothesline und wirft damit den schwergewichtigen Mexikaner aus dem Ring.
    Brock heftet sich an die Fersen und schickt Muertes gegen den Pfosten. Doch da stellt sich plötzlich Catrina gegen Lesnar. Dieser packt das Valet und verhindert, dass sie den Lick of Death zeigen kann und küsst sie stattdessen auf den Mund. Die Latina klopft auf den Rücken von Lesnar, welche die Managerin gegen das Absperrungsgitter schleudert.
    Aber diesen Moment kann Mil Muertes für sich nützen und er baut sich hinterrücks auf und kann Lesnar mit einer Clothesline von den Beinen holen den Modified Neckbreaker zeigen. Aber Lesnar und Muertes fighten sich wieder zurück in den Ring. Dort zeigt Lesnar dann den Spear, aber Muertes weicht gerade aus und zeigt den Chokeslam gegen den Hünen. Sofort folgt das Cover 1…2…3

    Winner by Pinfall: Mil Muertes [10:01]
    Rating: **

    Damit hat Mil Muertes den Sieg für sich entscheiden. Der Dämon baut sich über Brock Lesnar auf und beginnt laut zu schreien. Die Halle verdunkelt sich und als das Licht wieder angeht sehen wir Mil Muertes mit einem zerdellten Stuhl bewaffnet, den wohl Brock Lesnar mehrmals schmecken musste. The Next Big Thing ist auf jeden Fall ernsthaft verletzt. Muertes hingegen hat diese Schlacht für sich entscheiden können und hat damit Rache nehmen können.

    Vor dem heutigen Main Event sehen wir noch einmal einen nachdenklichen aber völlig konzentrierten HWA Heavyweight Champion Kurt Angle in seinem Lockerroom. Er nimmt sich seinen HWA Title-Belt und macht sich auf den Weg in den Ring, wo er jetzt gleich den Hauptkampf des heutigen HWA Grand PPVs bestreiten wird.




    HWA Heavyweight Title Match
    Kurt Angle © vs. Bobby Roode

    Es ist an der Zeit für den heutigen Main Event. Der Sieger des March Madness Turniers darf also den HWA Heavyweight Champion herausfordern und gleich startet Roode mit keinem großen Respekt und stößt Kurt zu Boden, wo er zum Ankle Lock ansetzt. Aber Angle rollt sich nach draußen und zeigt Bobby Roode, dass er es ihm nicht so einfach machen wird. Daraufhin steigt Kurt wieder in den Ring und gibt die Pace vor.
    Angle zeigt einen German Suplex, aber Bobby Roode sticht ihm unbemerkt in die Augen. Daraufhin verpasst er Kurt mehrere Ellbogenstöße und setzt dem Champion damit zu. Bobby kann einen Neckbreaker zeigen und dies führt daraufhin nur zum 2-Count. Kurt versucht sich wieder zu wehren. Und unter lauten Pops der Fans gibt es einen Schlagabtausch. Nun ist der Champion wieder besser drauf und feuert eine German Suplex Serie ab. Aber diese reicht nur zum Nearfall. Es soll der Angle Slam folgen, aber der March Madness Sieger kontert mit einem Spinebuster und schafft selbst nur einen 2-Count. Roode setzt zum Crossface an, aber Angle denkt nicht daran einfach abzuklopfen.
    Der HWA Heavyweight Champion rettet sich in die Seile und Roode muss den Hold lösen. Aber wieder setzt der Kanadier zum Crossface an. Aber Angle zeigt noch einmal seine ganze Agilität und kontert mit dem Angle Lock. Aber wieder trumpft Bobby auf und befördert Angle in den Crossface. Angle kontert mit einem versuchten Pinfall. Aber der Herausforderer befreit sich und Kurt’s versuchte Clothesline geht ins Leere. Und wieder der Crossface in der Ringmitte gegen Angle.
    Doch der Olympionike kämpft wieder dagegen an und zeigt wie aus dem Ncihts den Angle Slam. Das Cover zählen die Fans mit, aber es reicht nur zu einem Nearfall. Kurt Angle zeigt daraufhin einen German Suplex und will nachsetzen. Aber Roode packt den Ringrichter am Kragen und befreit sich mit einem Lowblow. Der Death Valley Driver des Kanadiers sitzt perfekt. Aber da ist auch wieder Kurt auf den Beinen und kann den Angle Lock ansetzen. Der March Madness Sieger ist verzweifelt und kurz vor der Aufgabe, aber es schafft es sich noch in die Seile zu pirschen.
    Kurt Angle ist enttäuscht und fassungslos. Er setzt seinen Kontrahenten auf den Turnbuckle und es setzt einen Angle Slam vom Top Rope. Beide Worker liegen geschlagen auf dem Mattenboden und werfen vom Ringrichter angezählt. Roode wankt und es fehlt ihm schon die Kraft. Er packt sich Angle und zeigt den Glorious DDT. Sofort folgt das Cover 1….2….3 und die HWA hat einen neuen Heavyweight Champion!

    Winner by Pinfall and new HWA Heavyweight Champion: Bobby Roode [20:12]
    Rating: ***1\4

    Was für ein Main Event. Was für ein Kampf für die HWA. Bobby Roode kann nun endlich seine Karriere krönen. Er ist Heavyweight Champion der HWA. Der Ringrichter überreicht ihm das Gold und der Kanadier kann es selbst nicht glauben. Erst vor einigen Wochen gelang dem Kanadier durch den Sieg bei HWA March Madness die Rückkehr in die Liga, der er erst schmachvoll nach einem Loser Leaves Town Match verlassen musste.
    Man sieht die Rührung bei Robert Roode. Dieser sieht einen am Mattenboden liegenden Kurt Angle, welcher sich wohl gerade langsam bewusst wird was da passiert. Die Fans sind nun ruhiger und applaudieren und skandieren laut den Namen des zweifachen HWA Heavyweight Champions. Roode legt den Titel auf die Schulter von Kurt Angle, doch dieser schüttelt den Kopf und überreicht ihn wieder an Roode. Er deutet auf den neuen Heavyweight Champion und applaudiert diesem. Daraufhin verlässt Kurt Angle den Ring und lässt Bobby Roode zurück.

    HWA Grand endet mit einem großen Feuerwerk in mitten des Rings mit dem neuen HWA Heavyweight Champion Bobby Roode.

  • So, endlich komm ich mal dazu noch den PPV zu reviewen.

    - Dein US Title wechselt gefühlt ja relativ oft den Besitzer. Der Sieg von Singh überascht mich nicht so übermäßig, aber dass er den Sieg via Submission holt, hätte jetzt eher ein dreckiges Cover oder so als Matchende erwartet und die Submission dann in irgendeinem Rematch.

    - Da haste wohl 2 der wrestlerisch mit schlechtesten Knockouts aller Zeiten ausgesucht und so ist ein kurzes Match ganz klug. Wenn ich so die Entwicklung von Colon betrachte, dann muss eigentlich mal der Split kommen und Shelly fehdet mit einem neuen Schützling gegen ihn.

    - Schönes ECW Hardcore Match, nur das Ende mit den Tische wirkt auf mich etwas komisch bzw. kann ich mit nicht so recht vorstellen. Ein Bubba Cutter durch den Tisch hätte mir besser gefallen.

    - Hättest du das vor ein paar Wochen dir vorstellen können, dass die WWE deine Shelton Benjamin Idee kopiert, nur mit Gable statt Jordan? Gut, dass Benjamin und Jordan hier gewinnen.

    - Ein Duell zweier toller Wrestler. Leider gibt es 2 kleine Kritikpunkte und zwar hätte das Match ruhig noch nen Tick mehr Zeit haben können und es ist etwas schade, dass diese Match keinen wirklichen Aufbau hatte.

    - Hab ich echt nicht gedacht, dass die Rustbeltler hier verteidigen, da das Match gemacht für einen Wechsel schien. Auf jeden Fall bin ich gespannt wer dann das Team ist, die den beiden Heels die Titel abnimmt. Aktuell habe ich aber nicht dagegen, wenn die Champs noch etwas bleiben, sie machen ihren Job recht gut.

    - Lesnar küsst Catrina, was Sable wohl dazu sagt? Das Finish überrascht mich jetzt doch wie klar Muertes das Match gewinnt und dann noch Lesnar zerstört.

    - Der Main Event wird dann wie erwartet ein großes Match und die Fackelübergabe von Angle an eine jüngere Generation. Man darf gespannt sein ob Angle jetzt ganz raus ist oder ob man ihn noch regelmäßig zu sehen kriegt.

    Fazit: Man kann dir auf jeden Fall nur gratulieren, ein absolut feiner PPV mit eigentlich nur einem schwachen Match.
  • Danke fürs Feedback.
    Hehe, ja das mit Jason Jordan finde ich echt lustig und irgendwie habe ich selbst damit gehadert ihn an die Seite von Shelton zu stellen. Die ursprünglichen Pläne waren in der Tat Chad Gable debütieren zu lassen, der auch am Markt ist. Nur die Stats von Jason sind etwas besser InGame.

    Ansonsten habe ich in der Tat versucht daraus eine kleine WrestleMania von seiner Zeit zu erstellen.
    Also mit dem Sieg des "Neulings" im March Madness Turnier, das man ja mit der Bedeutung einen Royal Rumble Sieg gleichsetzen kann, dazu dann natürlich auch mit Brock Lesnar ein ganz großer Name auf der Card, geballte Tag Team Aktion usw.
    Das war eigentlich meine Idee von einer kleinen WrestleMania im HWA Style und ich hoffe, dass mir das auch geglückt ist. Ich bin froh, dass ich dieses March Madness Turnier aufgezogen habe, um einen No#1 Contender zu ermitteln.
  • Finale HWA Gold Rush Card wrote:



    HWA Gold Rush
    04.06.2017
    aus der Allstate Arena, Rosemont, Illionois

    HWA World Heavyweight Championship
    Bobby Roode (c) vs. AJ Styles

    HWA United States Championship
    Raj Singh (c) vs. Bully Ray

    HWA Tag Team Championship
    The Rustbelt Connection (Trevor Murdock & Punisher Knox) vs. The Premier Athlete Brand (Caleb Konley & Tony Nese)

    Matt Morgan vs. Mil Muertes

    Drew Galloway vs. One Man Band

    Jason Jordan & Shelton Benjamin vs. Tommaso Ciampa & Johnny Gargano

    The Nation vs. Moose
  • HWA Gold Rush wrote:





    HWA Gold Rush
    Veranstaltungsdaten


    Name der Veranstaltung: HWA Gold Rush
    Datum: 04.06.2017
    Liga: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE
    Art: Pay Per View
    Ort: Rosemont, Illinois
    Halle: Allstate Arena
    Ausstrahlungsart: Live
    Kommentatoren: Jim Ross & Taz
    PPV-Theme: Hide U - Kosheen

    Ein Video-Einspieler heizt auf den heutigen Pay Per View ein! Goldgräberstimmung herrscht bei HWA Gold Rush. Dies ist der erste Pay Per View der HUSTLE WRESTLING ALLIANCE, der bereits zum zweiten Mal ausgetragen wird.

    Jim Ross und Taz heißen uns kurz am Kommentatorenpult Willkommen. Die beiden Männer gehen auch sehr schnell die Card durch und werden dann jäh von Shelton Benjamin’s Theme unterbrochen. Benjamin marschiert gemeinsam mit Jordan in die Halle.





    Tag Team Match
    Jason Jordan & Shelton Benjamin vs. Tommaso Ciampa & Johnny Gargano

    Jason Jordan und Shelton Benjamin treffen am heutigen Abend auf Tommaso Ciampa und Johnny Gargano. Beide Tag Teams gelten als hervorragende Teams und dementsprechend groß sind auch die Erwartungen der Zuschauer. Johnny Gargano und Tommaso Ciampa wirken während des Matches allerdings wesentlich vertrauter und arbeiten hier auch in diesem Kampf auch besser zusammen als Shelton Benjamin und Jason Jordan. Immer wieder findet Shelton Benjamin während des Matches Zeit, um Jason Jordan lautstarke Anweisungen zu geben.
    Tommaso Ciampa gelingt es Jason Jordan mit dem High Knee auszuknocken. Der Italo-Amerikaner möchte mit seinem Tag Team Partner wechseln und sieht dabei nicht, dass Shelton Benjamin sich kurzerhand ebenso einwechselt. Der ehemalige WWE Intercontinental Champion packt sich den überraschten Ciampa am Bein und setzt zum T-Bone Suplex ein. Mit dieser Aktion hat Ciampa wohl gar nicht rechnen können und Benjamin kann ihn problemlos pinnen.

    Winner by Pinfall: Jason Jordan & Shelton Benjamin [08:29]
    Rating: ***

    Ein erfolgreicher Sieg für Shelton Benjamin. Der ausgezeichnete Wrestler feiert seinen Erfolg und scheint sich wohl vor allem selbst mit diesem Sieg über Ciampa und Gargano zu prahlen. So lässt er sich alleine auch vom Ringrichter zum Sieger ernennen und wartet nicht bis Jason Jordan auf die Beine kommt. Der Neuling muss sich nach dem Kampf sogar noch ein paar mahnende Worte von Shelton Benjamin anhören.




    Singles Match
    The Nation vs. Moose

    Das nächste Match des heutigen Abends steht bereits auf dem Programm. The Nation trifft auf Moose. Der ehemalige United States Champion hatte seit dem Debüt des ehemaligen WWE NXT Akteurs kein leichtes Leben.
    Das wird auch im Ring gleich deutlich als der agile Nation gleich einige Schlagsalven abfeuert. Aber Moose lässt sich nach einigen Prügelattacken nicht weiter verprügeln und sellt keinen Schlag mehr. Stattdessen tritt er The Nation in die Magengegend und verpasst ihm einen DDT. Doch da sehen wir plötzlich Great Sanada und Harry Smith vom Great Commonwealth in die Halle stürmen. Moose ist davon abgelenkt und liefert sich ein verbales Duell. The Nation nützt dies aus um Moose einzurollen und ihn bis zum 3-Count auf der Matte zu halten.

    Winner by Pinfall: The Nation [05:06]
    Rating: *

    Ein sehr billiger Sieg von The Nation. Doch das wird dem Mitglied des Great Commonwealth bei seinem PPV-Debüt sichtlich egal sein. Er springt sofort aus dem Ring und feiert mit seinen Teamkollegen diesen Sieg. Im Ring hingegen richtet sich Moose wieder auf und scheint mehr als sauer zu sein.

    Kevin Kelly hat heute Abend seinen ersten Interview-Partner. Drew Galloway steht beim Interviewer parat und erklärt sich wenig beeindruckt von seinem heutigen Gegner One Man Band. Er habe nichts gegen den Rotschopf, da dieser im Gegensatz zu ihm bei weitem nicht dasselbe Niveau hätte. Mit bösem Grinsen rät Galloway den Kindern und One Man Band’s Frau besser gleich den Fernseher auszumachen, denn heute Abend wird es das Ende der One Man Band geben. Ein für alle Mal!




    Singles Match
    Drew Galloway vs. One Man Band

    Mit dieser Ankündigung geht es dann auch in den Ring, wo wir den Entrance von One Man Band sehen. Der Musiker erhält laute Pops von den Fans und klatscht mit ihnen auch ab. Er wartet angespannt auf seinen heutigen Gegner Drew Galloway.
    Der Schotte marschiert langsam und stoisch in den Ring. In der Arena wird Drew aus der Halle gebuht. Doch der ehemalige TNA Champion zeigt sich im Ring nicht sehr emotional. Er legt seine Jacke ab und wird jedoch vom angriffslustigen One Man Band überrascht. Der Band-Leader legt stürmisch und engagiert in diesen Kampf. Doch Galloway zeigt sich fast schon gnadenlos, als sich ihr Kampf außerhalb des Rings verlagert und Drew dort den Future Shock auf die Ringtreppe zeigen kann. Den Fans und den Zuschauern stockt der Atem. Galloway rollt One Man Band wieder in den Ring und kann ihn dort ohne weitere Mühen pinnen.

    Winner by Pinfall: Drew Galloway [08:19]
    Rating: ***1\4

    Nach dem Match lässt sich Galloway jedoch nicht viel Zeit. Er rollt sich wieder aus dem Ring und holt darunter eine Gitarre hervor. Die Fans buhen den Schotten lautstark aus als er die Gitarre in die Höhe hält und damit wieder in den Ring steigt, um sie OMB über die Birne zu ziehen. Sofort zerberstet die Gitarre in zig Stücken und während die Fans Galloway lautstark ausbuhen marschiert dieser zufrieden aus der Halle.

    Backstage ist niemand geringeres als den amtierenden HWA Commissioner Brian Jossie. Dieser erhält einen Besuch von der Rustbelt Connection. Die amtierenden HWA Tag Team Champions sind laut und machen sich etwas lustig über den Anzugträger. Punisher Knox fragt Jossie, ob dieser auch zur Fake News-Fraktion zähle, die nur die Wahrheit verzerren. Das Land habe sich seit Januar einfach sehr verändert und sei endlich wieder großartig. Es würde seit Januar ein frischer Wind in diesem Land herrschen, da sie HWA Tag Team Champions geworden seien. Und Trevor Murdock klinkt sich auch noch ein und meint, dass auch die Präsidentschaft von Mr. Trump das nötige dazu beigetragen habe, sodass der Rustbelt wieder glänze.
    Daraufhin hauen die Tag Team Champions wieder ab und Jossie fragt sich, was die Tag Team Champions eigentlich von ihm wollten.




    Singles Match
    Eddie Colon vs. Jax Dane

    Das nächste Match des heutigen Abends steht nun ganz im Zeichen von Eddie Colon und Jax Dane. Für Dane ist es auch der erste Auftritt bei einem HWA Pay Per View. Der Hüne trifft nun auf den ersten HWA United States Champion der Geschichte.
    Im Kampf selbst bleibt es lange Zeit sehr ausgeglichen. Jax Dane schickt Eddie Colon gegen den Ringrichter und daraufhin stoßen der Ringrichter und Eddie zusammen. Dane setzt daraufhin zur Powerbomb an. Aber der Puerto Ricaner befreit sich mit einem fiesen Tritt in die Weichteile. Sofort setzt es einen Bulldog und Colon steigt auf den Turnbuckle. Aber da sehen wir Shelly Martinez zum Ring eilen. Die Diva stellt Eddie zur Rede und dieser ist abgelenkt, sodass ihn Jax Dane vom Turnbuckle schnappt und einen Running Powerslam zeigen kann. Sogleich folgt das Cover 1…2…3

    Winner by Pinfall: Jax Dane [06:05]
    Rating: 1\2*

    Wieder setzt es eine Niederlage für Eddie Colon. Der ehemalige United States Champion musste sich Jax Dane geschlagen geben, der wiederum die Gunst der Stunde nutzen konnte. Nach dem Match sehen wir Shelly Martinez, die außerhalb des Rings steht und der es sichtlich Leid tut, was hier gerade passiert ist.




    HWA United States Title Match
    Raj Singh (c) vs. Bully Ray

    Bully Ray greift nun nach dem ersten HWA Titel in seiner Karriere. Sein heutiger Gegner hat den Titel wiederum erst beim letzten PPV HWA Grand von Moose erringen können. Raj Singh selbst hat mit Bully Ray wohl einen denkbar schwierigen Gegner und gleich am Beginn zeigt das ECW Original, wie dominant er doch auftreten kann. Bully lässt Raj Singh am Anfang des Match keine Chance und sorgt dafür, dass er mit mehreren Nearfalls gegen den Inder immer wieder kurz vor dem Sieg steht.
    Und tatsächlich kann Bully Ray wie aus dem Nichts dem heranstürmenden HWA United States Champion den Bully Cutter verpassen. Doch bevor er Raj Sing überhaupt pinnen kann, stürmt das gesamte Great Commonwealth in den Ring, um Bully Ray unter den lauten Buhrufen der Fans zu attackieren. Der Ringrichter spricht sofort eine DQ gegen den US Champion aus

    Winner by DQ: Bully Ray [09:39]
    Rating: **3\4

    Doch The Great Commonwealth zeigt sich davon weniger begeistert. Great Sanada holt unter dem Ring sogar einen Tisch hervor und so wollen Harry Smith und The Nation auf Befehl von Raj Singh Bully Ray durch den Tisch slammen. Aber was ist da los? Wir sehen Devon Dudley durch die Zuschauerränge in den Ring stürmen. Dort teilt er sofort Schlagsalven auf die heranstürmenden Mitglieder des Great Commonwealth aus. Einer nach dem Anderen rollt sich daraufhin aus dem Ring. Nun nützen Bully Ray und Devon die Gelegenheit und packen sich Raj Singh um den 3D durch den Tisch zu zeigen. Die Halle kann es kaum glauben und so feiern die beiden Brüder ihre Wiedervereinigung in der HWA!

    Bei Kevin Kelly steht nun AJ Styles bereit. Der Herausforderer von HWA World Heavyweight Champion Bobby Roode ist motiviert. Der ehemalige TNA Champion erklärt, dass er am Dienstag seinen Respekt vor dem amtierenden Champion verloren hätte, als dieser ihm doch eine Zusammenarbeit mit Brian Jossie unterstellte. AJ Styles macht klar, dass er Brian Jossie für einen Schleimer halte, der anscheinend nur irgendwelche versteckten Eigentümer zufriedenstellen möchte. Er brauche keine Gunst von Jossie. Denn Styles selbst hält die Vorwürfe von Bobby Roode für ein Ablenkungsmanöver, da dieser wohl sehr viel Angst davor habe seine kurze Titelregentschaft jäh beendet zu sehen.




    HWA Tag Team Title Match
    The Rustbelt Connection (Trevor Murdock & Punisher Knox) © vs. The Premier Athlete Brand (Caleb Konley & Tony Nese) (w/SoCal Val)

    Der zweite Titelkampf des Abends steht auf dem Programm. Trevor Murdock und Punisher Knox müssen heute ihre HWA Tag Team Titel gegen den Premier Athlete Brand verteidigen. Caleb Konley und Tony Nese haben heute die große Chance ihre ersten HWA Tag Team Titel zu gewinnen. Der Kampf wird natürlich in einem sehr würdigen Rahmen aufgezogen und man merkt einfach, dass auch die HWA Tag Team Titel innerhalb der Promotion einen hohen Stellenwert genießen, was wohl auch an den hochkarätigen Tag Teams liegt, die diese Liga zu bieten hat.
    Während des Matches zeigen Knox und Murdock klassisches Tag Team Wrestling der Vergangenheit. Immer wieder bearbeiten sie Caleb Konley in ihrer Ecke und verhindern gezielt den Hot Tag mit Tony Nese. Doch Konley nimmt seine letzten Kräfte zusammen und eifert in die heimische Ringecke. Allerdings ist er zu angeschlagen, um den Tag zu schaffen. Daraufhin stößt Punisher Knox Tony Nese vom Turnbuckle. Sofort kümmert sich SoCal Val um ihren Schützling. Und Trevor Murdock kann problemlos den Ace of Spades zeigen, um so den Sieg via Pinfall zu feiern.

    Winner by Pinfall and still HWA Tag Team Champions: The Rustbelt Connection [08:58]
    Rating: ***

    Sehr starkes Match der amtierenden HWA Tag Team Champions. Die beiden Männer schnappen sich grinsend ihre Titelgürtel. Für den Premier Athlete Brand hingegen war es eine harte und vor allem schmerzvolle Niederlage. Beide Wrestler wirken nach diesem Kampf wirklich nicht sehr fit, sondern angeschlagen.




    Singles Match
    Matt Morgan vs. Mil Muertes (w/Catrina)

    Der Co-Main Event steht auf dem Programm. Matt Morgan trifft auf Mil Muertes und er sühnt nach Rache. Nicht nur, dass Mil Muertes für den Titelverlust von Matt Morgan gesorgt hat. Er hat Matt Morgan auch eine längere Auszeit beschert.
    Gleich am Beginn des Kampfes zeigt Matt Morgan seine Motivation, um sich endlich am Mexikaner zu rächen. Er packt den Carbon Footprint aus. Doch Mil Muertes zeigt seine geballte Power und fängt den Versuch mit seinen Händen ab. Der maskierte Riese schüttelt einfach nur den Kopf und streckt Matt Morgan mit einer Clothesline zu Boden. Doch der Kampf verlagert sich prompt aus dem Ringseilgeviert. Dort schleudert Mil Muertes seinen Gegner mehrmals gegen das Absperrgitter und wirft dieses sogar auf den am Boden liegenden Matt Morgan. Der ehemalige HWA Champion ist nun völlig chancenlos. Er zerrt Matt Morgan wieder in den Ring, um ihm dort den Straight to Hell zu verpassen.

    Winner by Pinfall: Mil Muertes [07:11]
    Rating: **

    Catrina zeigt zu Muertes in den Ring und deutet noch einmal auf Matt Morgan, welcher sich vor Schmerzen krümmt. Sie verlangt von Muertes einfach weiterzumachen und dieser reißt prompt das Ringpolster aus der Verankerung und schleudert Matt Morgan mit dem Kopf voraus auf die Stahlverstrebung. Sofort geht Morgan zu Boden und es öffnet sich eine klaffende Platzwunde. Der böse Mexikaner bekommt daraufhin einen Belohnungskuss von seiner Managerin. Nach dem das Monster den Ring verlassen hat stürmen sofort Rettungskräfte in den Ring, um sich um Matt Morgan zu kümmern.




    HWA World Heavyweight Title Match
    Bobby Roode (c) vs. AJ Styles

    Nach diesen mehr als harten Szenen kommen wir auch endlich zum heutigen Main Event. Bobby Roode muss am heutigen Abend zum ersten Mal seinen HWA World Heavyweight Titel gegen AJ Styles verteidigen. Der Kanadier zieht in den Ring ein als wäre er die Wiedergeburt des aktiven Wrestlers Ric Flair.
    AJ Styles hat hingegen die Herzen der Fans auf seiner Seite und deutet auch sogleich an, dass er sich hier unbedingt den Titel schnappen möchte.
    Nach dem der Ringrichter den Kampf freigegeben hat, ist alles bereit für diesen Abschluss von HWA Gold Rush. Beide Männer schenken sich in diesem Kampf gar nichts und er ist auch mehr als ausgeglichen. Ein wirklicher Favorit will sich in diesem Kampf nicht hervortun. So kann Bobby Roode seinen Glorious DDT zeigen, aber dieser reicht ebenso wenig zum Sieg wie auch der Styles Clash. Der Kampf zerrt nicht nur an den Kräften, sondern auch an den Nerven. Beim Versuch eines Dropkicks kann Bobby Roode jedoch AJ Styles ausweichen und dieser trifft den Ringrichter. Nun herrscht ein Spiel der freien Kräfte und da sehen wir plötzlich Brian Jossie zum Ring kommen. Doch der HWA Commissioner gestikuliert frenetisch und winkt jemand zum Ring. Wir sehen plötzlich die Umrisse von Mil Muertes. Der mexikanische Volksgott schreitet in die Halle und macht sich im Ring breit, um sich dort zuerst Bobby Roode zu packen. Den HWA Heavyweight Champion schleudert er mit einem Ruck aus dem Ring, um sich dann einfach AJ Styles zu packen und ihm den Straight to Hell zu verpassen. Was für Szenen für AJ Styles. Sichtlich angeschlagen robbt sich Bobby Roode wieder in den Ring, um den Pinfall einfach abzustauben!

    Winner by Pinfall and still HWA World Heavyweight Champion: Bobby Roode [11:25]
    Rating: ***

    Was für ein Ende von HWA Gold Rush. Jim Ross und Taz können es kaum glauben, dass Mil Muertes auf Geheiß von Brian Jossie AJ Styles attackieren konnte. Bobby Roode bekommt im Ring den HWA World Heavyweight Titel überreicht und kann es wohl selbst nicht so richtig fassen, wie er überhaupt zu diesem Sieg gekommen ist.

    Mit diesen Bildern endet der erste HWA PPV nach HWA Grand.
  • Finale HWA Modern Warfare Matchcard wrote:



    HWA Modern Warfare
    02.07.2017
    aus der James Brown Arena in Augusta, Georgia


    HWA World Heavyweight Title Match
    Bobby Roode (c) vs. Ethan Carter III


    HWA United States No DQ Title Match
    Raj Singh (c) vs. Jax Dane


    HWA Tag Team Title Match
    The Rustbelt Connection (Trevor Murdock & Punisher Knox) (c) vs. Team 3D (Brother Bubba & Brother Devon)


    Number One Contender Singles Match for the HWA World Heavyweight Championship
    Mil Muertes (w/Catrina) vs. AJ Styles


    Winners gets a HWA Tag Team Title Shoot at Next RAGE Show - Triple Threat Tag Team Match
    The Premier Athlete Brand (Caleb Konley & Tony Nese) vs. Tommaso Ciampa & Johnny Gargano vs. The Benjamin Classic (Jason Jordan & Shelton Benjamin)


    Verbal Debate: Mick Foley & Drew Galloway*



    *auf der Homepage der HWA sprach Drew Galloway eine Herausforderung für eine verbale Debatte an Mick Foley aus, welcher diese auch annahm.
  • HWA Gold Rush

    - Ein eher glücklicher Sieg für Benjamin und Jordan, aber ein ordentlicher Opener

    - Ein ziemlich kurzes und eher entäuschendes Match der beiden Muskelberge. Ich hoffe, dass die weiteren Match besser werden.

    - Alles andere als der Sieg von Galloway hätte ich dir auch krumm genommen.

    - Mit diesem Matchende ist wohl der endgültige Bruch zwischen Shelly und Colon eingeleitet.

    - Singh verteidigt zwar seinen Titel, wirkt hier aber schon sehr schwach . Wenigstens ein bisschen ordentliche Offensive wäre nicht schlecht gewesen. Das Erscheinen von Devon ist eine nette Überraschung und die Dudleys werden wohl in Zukunft eher in der Tag Division Schrecken verbreiten.

    - Dei Rustbeltler verteidigen klar ihren Titel. Ich fände es gut, wenn sie noch 1-2 Fehden hätten und dann auf die Dudleys treffen würden.

    - Morgan wirkt in dieser ganzen Fehde wie ein Edeljobber und so verwundert mich dieses klare Match auch nicht. Damit sollte die Fehde aber auch zu Ende sein.

    - Langsam ist mir Muertes zu omnipräsent und dominant und er zerstört so ein potentielles 5* Match. Jetzt bin doch etwas enttäuscht von diesem Main Event.

    Fazit: Die Stories sind mehr als ordentlich, aber das Wrestlerische beim PPV lässt dieses Mal doch größtenteils eher zu wünschen übrig. Ich glaub es sagt viel wenn ich den Opener zum MotN wähle.
  • Danke fürs Feedback. Ja, die Workrate lässt in der Tag zu wünschen über. Es überrascht mich, dass Du scheinbar etwas satt vom Muertes Run bist. Der ganz große Wurf ist ihm ja bis dato verwehrt worden.
    Matt Morgan hat ja seinen Vertrag nicht mehr verlängern wollen und daher habe ich mir gedacht, dass ihm die Niederlage nicht weh tut.
  • HWA Modern Warfare wrote:




    HWA Modern Warfare

    Veranstaltungsdaten


    Name der Veranstaltung: HWA Modern Warfare
    Datum: 02.07.2017
    Liga: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE
    Art: Pay Per View
    Ort: Augusta, Georgia
    Halle: James Brown Arena
    Ausstrahlungsart: Live
    Kommentatoren: Jim Ross & Taz
    PPV-Theme: War Pigs - Black Sabbath

    Der 2. Juli 2017 bietet den Fans wieder einmal Grund zur ausgelassenen Stimmung. In der gutbesuchten James-Brown-Arena haben sich wieder viele Fans eingefunden, um am heutigen Abend mit dabei zu sein.



    Winners gets a HWA Tag Team Title Shoot at Next RAGE Show - Triple Threat Tag Team Match
    The Premier Athlete Brand (Caleb Konley & Tony Nese) vs. Tommaso Ciampa & Johnny Gargano vs. The Benjamin Classic (Jason Jordan & Shelton Benjamin)

    Den ersten Kampf des heutigen Abends liefern sich drei Tag Teams, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch alle drei Teams haben das gleiche Ziel: Die HWA Tag Team Championship. Um den Titeln ein Stück näher zu kommen müssen sie den heutigen Kampf jedoch für sich entscheiden.
    Und so legen die drei Teams im Ring gleich richtig los. Caleb Konley und Tony Nese befördern Shelton Benjamin und seinen Rookie überraschend aus dem Ring, um sich dann mit Ciampa und Gargano zu messen. Die Italo-Amerikaner möchten auch nur zu gerne Tag Team Champions werden und so kann Ciampa Tony Nese mit einem German Suplex beinahe ausschalten, aber Caleb Konley wirft sich heldenhaft auf den gecoverten. Außerhalb des Rings sehen wir Jason Jordan, der in den Ring stürmen möchte, aber er wird von Shelton Benjamin aufgehalten. Ungläubig blickt er seinen Lehrmeister an, doch dieser flüstert ihm etwas zu.
    Derweil ist auch Caleb Konley mit Tommaso Ciampa und kann diesen mit einem Spinebuster auf die Ringmatte schleudern. Nun gibt Shelton Jason das Zeichen und dieser sprintet in den Ring. Konley ist verdattert und heftet sich an den Fersen des Rookies. Derweil ist es niemand geringeres als Shelton Benjamin, welcher dem ebenso perplexen Tony Nese den T-Bone Suplex verpasst und den Sieg abstauben kann!

    Winner by Pinfall: The Benjamin Classic [09:20]
    Rating: ***

    Ein munteres Tag Team Match geht mit einem gezielten Ablenkungsmanöver zu Ende. Der Jubel für Shelton Benjamin ist dennoch eher verhalten. Doch das scheint dem Veteranen weniger zu stören. Er feiert diesen Sieg und reißt auch den Arm von Jason Jordan empor, welcher wohl etwas überrascht von dieser Strategie war. Doch das alles zählt nun nicht mehr, denn bei der RAGE-Ausgabe am 4. Juli erleben wir Jordan und Benjamin um die HWA Tag Team Titel.



    HWA United States No DQ Title Match
    Raj Singh © vs. Jax Dane

    Doch bei Modern Warfare geht es rasant weiter. Der Inder Raj Singh muss seinen HWA United States Titel gegen Jax Dane verteidigen und hat damit wahrlich ein massives Problem vor sich. In diesem No DQ Match geht Jax Dane gleich am Beginn des Matches einen ungewöhnlichen Weg. Er schleudert den Champion noch vor der Matchfreigabe gegen den Ringpfosten und sorgt damit vorerst für einen Eklat. Der Ringrichter stutzt den Herausforderer zu Recht und gibt den Kampf dann dennoch frei. Beinahe kann Jax Dane innerhalb weniger Sekunden den Titelgewinn feiern, aber Raj Singh kann gerade noch auskicken. Die Fans sind etwas verblüfft, doch Jax Dane streckt den Inder dann auch noch gekonnt mit dem Big Boot nieder. Jetzt macht sich der Herausforderer auch bereits zum Spear bereit, aber da tauchen plötzlich Great Sanada, Harry Smith und The Nation auf und prügeln auf Jax Dane ein. Dieser versucht sich zu wehren, aber ein klarer Kick in die Magengrube von Sanada streckt den Herausforderer nieder. Der ehemalige Jinder Mahal kann daraufhin seinen Khallas gegen den Hünen zeigen und kurz darauf via Pinfall die Titelverteidigung feiern.

    Winner by Pinfall and still HWA United States Champion: Raj Singh [07:21]
    Rating: **

    Die Ära von Raj Singh als United States Champion geht damit weiter. Der Inder ringt noch etwas um Luft. Doch The Nation überreicht ihm das Gold. Die beiden Männer starren sich kurz einen Moment an, doch dann nickt Nation dem Inder zu und das Stable feiert die Titelverteidigung ihres Anführers.



    HWA Tag Team Title Match
    The Rustbelt Connection (Trevor Murdock & Punisher Knox) © vs. Team 3D (Brother Bubba & Brother Devon)

    Dieser Kampf verspricht nun wirklich sehr intensiv zu werden. Die HWA Tag Team Titel stehen auf dem Spiel und Trevor Murdock und Punisher Knox kann man schon getrost als Langzeitchampions ankündigen. Die persönlichen Anhänger des Präsidenten Donald J. Trump treffen heute Abend auf die Tag Team Veteranen Brother Bubba und Brother Devon. Die Dudleyz können mit einem Sieg über die Champions einen weiteren Meilenstein in ihrer einzigartigen Karriere hinzufügen.
    Den Anfang in diesem Kampf geben sich Trevor Murdock und Brother Bubba. Murdock versucht seinen Kontrahenten gekonnt mit einigen Old School Aktionen außer Kontrolle zu bringen, aber Brother Bubba ist ein geborener Brawler und kämpft sich dementsprechend zurück. Er kann sogar einen DDT gegen Murdock zeigen und daraufhin Brother Devon ins Match bringen. Gemeinsam gehen sie gegen Murdock vor und zeigen sogar den 3D. Aber als Devon versucht Murdock zu covern, ist es Knox, welcher den Ringrichter einfach vom Cover wegzieht. Sofort fängt sich Knox die Ermahnung des Ringrichters ein. Aber da ist es wiederum Trevor Murdock, welcher diese Ablenkung dafür ausnützt, um Brother Devon einen Tiefschlag in die Weichteile zu verpassen. Devon ringt um Luft und kassiert den Ace of Spades vom Tag Team Champion. Sofort folgt das Cover und dieses kann Murdock erfolgreich bis 3 durchhalten.

    Winner by Pinfall and still HWA Tag Team Champions: The Rustbelt Connection [11:19]
    Rating: ***

    Doch wirklich viel Gelegenheit diese Titelverteidigung zu feiern haben die Champions nicht wirklich. Nach dem Match kommt auch Brother Bubba wieder auf die Beine und dieser ist merklich sauer. Gemeinsam mit Brother Devon wagt er sich wieder in den Ring und die Veteranen nehmen es dort mit den Champions auf. Es folgt der 3D gegen Punisher Knox und unter dem Jubel der Fans steigen die Herausforderer auf die Ringecken und lassen sich gekonnt feiern.

    Die Kommentatoren Jim Ross und Taz sprechen über den bisherigen Event. Am nächsten Dienstag, am Unabhängigkeitstag werden wir ein HWA Tag Team Titel Match zwischen der Rustbelt Connection und den Benjamin Classic sehen.
    Doch für den heutigen Abend dürfen wir uns noch auf den Fight zwischen AJ Styles und Mil Muertes sowie das HWA World Heavyweight Titelmatch zwischen Bobby Roode und Herausforderer Ethan Carter III gefasst machen.



    Aber nun sehen wir den Ring etwas umgestaltet. Roter Teppich ist ausgelegt und wir sehen zwei Stühle im Ring. Es ist Zeit für die Debatte zwischen Mick Foley und Drew Galloway. Tatsächlich macht der Schotte als erstes den Anfang als er unter lauten Buhrufen in die Halle kommt. Galloway erklärt der buhenden Menge, dass es ihn krank mache, was aus der HUSTLE WRESTLING ALLIANCE geworden wäre. Es würde schon reichen, dass das Team 3D nicht konkurrenzfähig sei. Nein, nun werde auch eine völlig veraltete und langweilige Person wie Mick Foley noch ein Teil der HWA. Dies sei in den Augen von Galloway zu viel. Doch der Schotte kann gar nicht weiter ausführen. Da Mick Foley in die Halle kommt und natürlich dementsprechend lautstark gefeiert wird.
    Mick erklärt den Fans, wie gut es tue hier heute Abend in Augusta zu sein. Er fühlt die besondere Atmosphäre in der Luft liegen. Doch die gute Stimmung von Foley verschwindet als er in die Richtung von Galloway sieht und diesen genau mustert. Der 52-jährige sieht in Galloway jemand, der sehr verbittert sein muss, da seine Karriere nie in Schwung gekommen sei. Er wisse ganz genau worauf der Schotte hinauswolle. Drew fordert ein Match gegen die Hardcore Legende, um seiner eigenen Reputation auf die Sprünge zu helfen, so sieht das zumindest Mick. Aber Foley erklärt energisch, dass er seine Karriere 2012 beenden musste und es sie ihm unmöglich wieder in den Ring zu steigen. Doch Drew schüttelt den Kopf und grinst plötzlich bitter und böse. Er meint, dass er nichts mit diesem fetten, ungewaschenen Foley zu tun haben möchte. Aber eines würde ihn ganz besonders interessieren: Noelle! Als Mick natürlich den Namen seiner Tochter hört, scheint seine bislang eher ruhige Art zu verkommen. Drew legt jedoch mit seiner Provokationen nach als er meint, dass er Noelle vö… doch mehr kann Galloway nicht sagen. Da schlägt plötzlich Mick auf seinen Kontrahenten ein und ringt Galloway zu Boden. Aber Galloway versetzt Mick einen Schlag und dieser fällt wie ein nasser Sack um. Grinsend blickt er auf den Altstar, welcher plötzlich eine klaffende Blutwunde an der Stirn trägt Der Schotte zieht seinen Schlagring ab und wirft ihn zu Boden.
    Unter lauten Buhrufen und den Klängen seiner Theme verschwindet Galloway während sich einige Ringärzte um Mick Foley kümmern, welcher sich schwer angeschlagen aufsetzen kann.

    Jim Ross und Taz sprechen kurz darüber wie angewidert sie von Drew Galloway seien. Dieser habe Mick Foley bewusst in diesen Hinterhalt gelockt. Ganz klar distanziert man sich von der „graphic language“ des Schotten.



    Number One Contender Singles Match for the HWA World Heavyweight Championship
    Mil Muertes (w/Catrina) vs. AJ Styles

    Das nächste Match ist mehr als brisant. Mil Muertes hat heute die Chance dem HWA World Heavyweight Titel ein gutes Stück näher zu kommen. Aber sein heutiger Gegner ist AJ Styles und dieser wird sich garantiert nicht zahnlos zeigen.
    Dementsprechend gespannt darf man auch auf diesen Kampf sein, welchen Mil Muertes gleich am Beginn ziemlich dominiert. In den ersten Minuten dieses Fights sehen wir die meiste Zeit AJ Styles am Boden liegen und nach Luft ringen. Die Dominanz des Mexikaners ist scheinbar ungebrochen und so scheint sich auch Catrina am Ring schon der Sache sehr sicher zu sein. Muertes packt sich Styles, aber dieser überrascht plötzlich mit einem Enzugiri. Endlich lässt Muertes für einen Moment von seinem Gegner ab und fängt an zu wanken. Dies nützt AJ Styles aus um mit Schwung auf Muertes zufliegen und ihm eine Clothesline zu verpassen. Aber Muertes fängt Styles einfach ab und setzt zum Flatliner an. Aber Styles und Muertes kollidieren mit dem Ringrichter. Dennoch zeigt er den Flatliner gegen AJ Styles. Nun soll das Cover folgen. Aber da brandet plötzlich enorm lautstarker Jubel auf. Wir sehen niemand geringeres als Brock Lesnar! Der einstige Gegner von Mil Muertes bei HWA Grand feiert damit seine Rückkehr als er sich seinen Weg durch die Zuschauer kämpft und in den Ring steigt. Dort steht er nun Mil Muertes gegenüber und sofort schlägt der Mexikaner auf seinen Gegner ein. Lesnar versucht sich teuer zu verkaufen. Er kann einen Belly-to-Belly Suplex gegen Muertes zeigen und setzt ihn dann mit einem F5 außer Gefecht. Sofort legt er AJ Styles auf Muertes und rollt sich aus dem Ring.
    Der Ringrichter kommt langsam aber doch wieder auf die Beine und zählt den 3-Count!

    Winner by Pinfall: AJ Styles [14:19]
    Rating: **1\2

    Was für ein Sieg für AJ Styles. Damit ist er der neue Herausforderer auf den HWA World Heavyweight Champion. Unter lautem Jubel feiert AJ Styles seinen Sieg. Auf der Stage wiederum sehen wir nun Brock Lesnar, welcher sich grinsend über die geglückte Attacke freut. Muertes im Ring wird wiederum von Catrina aufgestützt welche ihre Wut über diese Attacke lautstark mit lauten Schreien freien Lauf lässt.



    HWA World Heavyweight Title Match
    Bobby Roode (c) vs. Ethan Carter III

    HWA Modern Warfare bietet nun den abschließenden Kampf auf! Bobby Roode muss seinen Titel gegen Ethan Carter III verteidigen. EC3 ist erst im Vormonat als neuer Teilbesitzer der HWA aufgetaucht und bookt sich nun gleich einmal in den Kampf um den HWA World Heavyweight Titel.
    Seinen Einzug in die James-Brown-Arena zieht der Herausforderer regelrecht epochal auf und nützt dafür sogar einen eigenen Chor, welcher seine Theme vertont. Der World Heavyweight Champion Bobby Roode zeigt sich davon ein wenig beeindruckt, aber dies legt er gleich im Ring ab. Die beiden Männer schaffen es im Ring gleich am Beginn richtig loszulegen, wie die Feuerwehr. Bobby Roode kann mit einem Vertical Suplex Ethan Carter III gleich einmal auf den Boden der Tatsachen holen. Aber der Herausforderer zeigt sich hier und heute natürlich sehr kämpferisch. Mit einem Back Elbow versetzt er Bobby Roode in Probleme. Der Champion wankt in den TK3 und diesen kann EC3 beinahe mit einem Pinfall veredeln. Aber Bobby Roode kickt rechtzeitig aus und ihm gelingt tatsächlich das Comeback in diesem Match. Mit einer Clothesline befördert er EC3 aus den Ring und folgt diesem sofort. Mehrmals schlägt er auf EC3 ein, doch der Herausforderer schickt den Champion einfach gegen die Stahltreppe. Der Ringrichter ermahnt die beiden Wrestler und so rollt sich EC3 wieder in den Ring, um das Auszählen zu verhindern. Doch Bobby Roode folgt ihm noch rechtzeitigt in den Ring und weicht dort dem Double High Knee seines Gegners aus. Sofort setzt es den Glorious DDT gegen EC3 und damit fährt Roode tatsächlich den Sieg ein!

    Winner by Pinfall and still HWA World Heavyweight Champion: Bobby Roode [15:19]
    Rating: ****

    Ein großer Sieg für Bobby Roode, das steht fest! Doch während der Champion seine Titelverteidigung feiert stellt sich wohl viel mehr die Frage, was die Antwort von Ethan Carter III auf diese Niederlage sein wird. Bei HWA Summer in the City wird es damit wohl zu einem Match zwischen AJ Styles und Bobby Roode kommen. Der PPV geht mit diesen Jubelbildern off Air.
  • HWA Modern Warfare

    - Ein wirklich interessanter Matchverlauf, wobei es wahrscheinlich egal ist, wer hier gewinnt, ein reelle Chance auf die Titel hat unter normalen Umständen eh kein Team aktuell.

    - Ein eher lahmes Match und es war klar, dass Singh Hilfe kriegen wird. Dann teast du etwas Spannungen zwischen den Nation und Singh an. Mit solchen Elementen arbeitest du ja ganz gern.

    - Solider Brawl beider Teams, aber da ist schon noch Luft nach oben. Es folgen aber ja hoffentlich noch einige Matches in dieser Fehden.

    - Galloway macht es mit dem Tochterspruch richtig persönlich, das gefällt mir. Was mir nicht gefällt ist, dass Galloway wieder erst von Foley zu Boden gebracht wird und nur mit einem Schlagring die Überhand erlangt. Gespannt darf man sein, was am Ende bei dieser Fehde rauskommt. Das kann aktuell genauso wahrscheinlich ein Reinfall werden wie es richtig genial werden kann.

    - AJ Styles gewinnt tatsächlich dieses Match dank Lesnar. Anderst hätte ich eine Niederlage auch nicht gut gefunden. Lesnar ist eine der ganz wenigen Personen, der ich glaubwürdig abnehme, dass es das brutale Monster in Schach halten können. Problem ist nur, dass Lesnar selber so over ist, dass er eigentlich den großen Sieg über Muertes nicht braucht. Einem anderen Wrestler würde er viel mehr helfen, aber mir fällt gerade niemand ein, der aktuell bei dir das glaubwürdige Standing dafür hat.

    - Ein würdiger Main Event und ich finde es gut, dass Roode seinen Titel verteidigt und wir dieses Mal dann hoffentlich einen Minimum 20+ Minuten Showstealer zwischen Roode und Styles zu sehen kriegen.

    Fazit: Auf jeden Fall eine klare Steigerung zum vorherigen PPV. 5 Matches sind mir aber persönlich dann doch etwas wenig, v.a. wenn es kein epochales langes Match (60 Minutes Iron Man Match, Royale Rumble, War Games, etc.) gab.
  • Danke für dein Feedback.
    Lustig, die Sache mit Galloway und Mick Foley schätze ich sehr ähnlich ein. Entweder es wird ne tolle Fehde oder ein ziemlicher Flop. Ich mag Mick Foley und er war gerade frei am Markt und hat daher gut gepasst.

    Ja, 5 Matches sind mau...das Roster ist teilweise einfach in der breite zu schwach besetzt, das muss ich offen eingestehen.
  • Finale HWA Summer in the City Matchcard wrote:


    HWA Summer in the City

    01.08.2017
    aus dem Save Mart Center in Fresno, California


    HWA World Heavyweight Title Triple Threat Match
    Ethan Carter III (c) vs. AJ Styles vs. Bobby Roode


    HWA United States Open Challenge Title Match
    Raj Singh (c) vs. ???


    HWA Tag Team Title Tables Match
    The Rustbelt Connection (Punisher Knox & Trevor Murdock) (c) vs. Team 3D (Brother Devon & Brother Bubba)


    Singles Match
    Kurt Angle vs. Mil Muertes


    Singles Match
    Samoa Joe vs. Drew Galloway


    Singles Match
    Jax Dane vs. Moose


    Tag Team Match
    The Great Commonwealth (The Great Sanada & The Nation) vs. The Juicy Product (JT Dunn & David Starr)