Ric Flair im Krankenhaus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ric Flair im Krankenhaus

      WWE covered the news Ric Flair was hospitalized in Atlanta, GA over the weekend on their official website and ran comments from his management team that he's dealing with "tough medical issues."

      As noted earlier here at WrestlingINC.com, it was learned (via Pro Wrestling Sheet) that Flair, 68, was admitted to an intensive care unit on Saturday morning for heart-related issues. At the time, his manager, Melinda Morris Zanoni of Legacy Talent and Entertainment, indicated there was no reason to panic. A tone that seemed to change early Monday morning when she asked for prayers and positive energy for the Hall of Famer.

      PWInsider.com pointed out that while there is no confirmation on Flair's exact issues, it was written in his To Be The Man autobiography that he suffers from Alcoholic cardiomyopathy. The condition is a result of prolonged alcohol abuse and can result in heart failure. The effects of the alcohol damage the myocardium where it is unable to efficiently pump blood.

      Head WWE producer Michael Hayes visited Flair on Sunday prior to flying to Boston for RAW and tweeted, "I saw @RicFlairNatrBoy before I flew to Boston yesterday I can assure that he needs everyone's prayers and positive vibes. Thx in advance!!"

      Quelle: WrestlingINC.com
    • Langsam wird es unheimlich. News geben Entwarnung, andere News wieder nicht. Also sollte was passieren, was es nicht hoffe, so wird es mich wirklich schwer treffen. Der Mann verkörpert meine Leidenschaft durch den Sport und meine Kindheit. Trotzdem will ich den Teufel nicht an die Wand malen. Der Mann hat schon soviel durchmachen müssen, dass muss er packen.
    • Ja, was da teilweise in den Dirt Sheets rumgeistert halte ich für äußerst unangebracht. "Ich hab gehört er sei im Koma", "Ich hab dies gehört", "Ich hab das gehört"...da sollte man aus Respekt vor der Person auch einfach mal auf offizielle Fakten warten.

      So traurig es klingen mag: Es war ja nur eine Frage der Zeit. Der Mann hat seinem Körper wirklich unglaublich viel zugemutet. Von 1972 bis ca. 2010 eigentlich durchgehend aktiv im Ring (!), Blading, Steroide, "Modedrogen" und nicht zu vergessen seine jahrzehntelange Alkoholabhängigkeit. Dazu etliche private Rückschläge. Der Kerl ist wirklich tough und ich hoffe, dass er das packen wird - was auch immer er jetzt hat.
    • Man spricht von einem künstlichen Koma, damit sein Körper sich erholt. Michael Hayes soll zu Besuch bei ihm gewesen sein, wo es nicht gut aussehen soll. Aber ich warte da einfach ab, es wäre für mich ein Stich ins Herz. Wegen dem Kerl gucke ich den Sport.

      Aber mal ehrlich. Ich bin knapp über 20 Jahre Flair Fanboy, aber Drogen, Steroide und Alkohol sind mir neu. Das er über den Durst getrunken hat, klar, aber Alkoholiker? Also ich höre es zum ersten Mal, muss ich gestehen.

      Und ja, die Schicksale waren hart. Sohn früh verstorben, Flugzeugabsturz allein überlebt, 3 mal geschieden, Pleite durch Alimente.. Aber der Kerl stand noch auf seinen Beinen und hoffe das er das auch wieder packt. Weil Wrestling ohne Flair, auch wenn er nicht mehr aktiv ist, wäre ein derber Verlust.

      Man kann auch froh sein, dass Charlotte beim Slam nicht gebookt wurde. Den Druck will ich dem Mädel nicht antun wollen.
    • Nature Boy wrote:

      Aber mal ehrlich. Ich bin knapp über 20 Jahre Flair Fanboy, aber Drogen, Steroide und Alkohol sind mir neu. Das er über den Durst getrunken hat, klar, aber Alkoholiker? Also ich höre es zum ersten Mal, muss ich gestehen.

      Das steht alles in seiner Biografie. Er leidet an einem Herzfehler, der das Blut irgendwie nicht mehr richtig pumpen lässt. Zunächst hat er es auf die Steroide geschoben. Am Ende stellte sich aber raus, dass der Alkoholmissbrauch Schuld war. Und Flair hat reichlich getrunken, teilweise natürlich auch irgendwo nachvollziehbar - auf der anderen Seite aber auch einfach dem Leben auf der Road geschuldet.
    • Ich hab die Biographie im Schrank, aber ich kam nie wirklich zum Lesen. Gibt es jetzt nicht sogar ein 2tes Buch? Aber wirklich, davon hab ich so nie was mitbekommen. Wie z.B. beim Scott Hall, Ultimate Warrior etc.

      Dann kann ich es nicht wissen, dachte diese Fakten wären wieder "Informationen" von Wrestlingseiten. Wenn es so ist, tut es mir leid. Und wie Du schon sagtest, es ist nachvollziehbar. Ich habe leider sehr viele Alkoholiker kennengelernt, es ist ja in Deutschland sehr verbreitet. Und viele trinken, um was bestimmtes zu vergessen. Aber das sehen die Anderen nicht, sehen nur das "Saufen". Von daher ist das Wort "nachvollziehbar" gut gewählt. Man muss es ja nicht für gut heißen, glaube die Leute wollen nur verstanden werden.

      Auch wenn Flair daran wohl "selber schuld" ist, soll er kämpfen. Ich glaube nicht daran, dass er ein schlechter Mensch ist. Lebt sicher nicht mit einer weißen Weste, aber das tun wir auch nicht.
    • Egal, wie es für Flair ausgeht. Ich sehe es da wie @pokusa denn der Nature Boy hat seinem Körper viel zu gemutet. Klar hatte sein Leben einige dunkle Seiten, aber er kann auch ein Leben führen, wie viele nur träumen würden.
      Und Ric Flair war für mich nicht nur als Wrestler interessant, sondern weil er diesen 80er Jahre Flair (Wortspiel) so lebt wie kein zweiter Mensch auf diesem Planeten.

      Ich wünsche dem Dirtiest Player in the Game einfach alles Gute und möge er rasch wieder auf die Beine kommen.
    • Flair hat die OP gut überstanden, aber er ist noch im kritischen Zustand. Die Familie weicht nicht von seiner Seite und sein Erholungsweg soll sehr anstrengend werden.

      Klingt zumindest etwas positiv. Nur was er genau hat, auch wenn es in dem Sinne keinem was angeht, wird nicht gesagt.
    • Ric Flair remains in critical condition as of last word in a hospital in Atlanta.
      Flair underwent colon surgery yesterday to remove a blockage that was the catalyst for a number of different health issues that followed including kidney failure. Those in WWE were made aware that Flair is on kidney dialysis as well. A key is being able to get the kidneys back functioning.
      The surgery was considered a success, but as noted there are more issues involved.
      With fans and people within the pro wrestling industry sending well wishes for her father, Charlotte Flair posted a message thanking people for their support this morning.

      She wrote on Instagram: "Hi guys, On behalf of my family and I, we want to THANK everyone for the prayers, texts, calls and support. Our Dad is a FIGHTER and your continued thoughts and prayers MEAN THE WORLD to us. We will update everyone when we have more information."

      Quelle: f4wonline.com
    • Nach vielen Gerüchten hat sich jetzt mal Flair´s Lebensgefährtin zu Wort gemeldet:

      “Just want to give an update to my friends and Family as I have been unable to talk on the phone without crying and just feel shocked over events….I took Ric to the Hospital Friday night with Severe Abdominal pain. From that moment on it all seems like a nightmare…multiple Organ problems. Not to go into too many details I want everyone to know he still needs Prayers as he is still in Critical Condition. And No he did not have Colon Surgery….It was another Surgery! I don’t know how the Media comes up with their stories. I have been by his side since Friday and will continue to make sure he is getting the best care possible. Thanks for all of the support and Love"
      Quelle: WrestlingWorld
    • Ich weiß auch nicht wie ich das jetzt aufnehmen soll. Es klingt zwar positiv und man weiß (etwas) womit man zu tun hat, aber er braucht noch eine OP und muss sich dann genesen. Ich denke egal wie das ausgehen wird, man wird merken das er nicht mehr der Alte ist. Das wird sicher so eine Kraft kosten.. Trotzdem bleibt Hoffnung, ist mir als Fanboy schon sehr viel wert.

      Aber was die Medien alles so an News verstreuen. Es laufen auch schon Special Videos im Internet und manche Idioten posten "R.I.P Flair". Da würde ich als Familie auch austicken und versuchen nichts an die Medien kommen zu lassen.
    • There is some good news to report on the condition of “Nature Boy” Ric Flair. As first noted in the Wrestling Observer Daily Update by Dave Meltzer, Flair is doing significantly better than he was earlier this week. However, he is still in critical condition.

      The good news is that he was given an external pacemaker and his heart is beating at normal levels and getting stronger. He is still dealing with an infection and he is still on kidney dialysis so, obviously, he is not going to get better overnight but it’s great to hear that his heart is improving.

      Things were very dire on Monday when he went in for surgery so it’s good to hear that he is still fighting. We will pass along more updates as we get them.

      Quelle: WrestlingWorld
    • Die war doch geil :D

      Ich erinnere mich noch wie Flair aus der "Irrenanstalt" die Matches ansetzte. Oder sein Comeback, wo bei Nitro die ganzen Irren mit Luftballons auf der Stage rumtanzten :D

      Hach WCW.. Damals waren die Storys so kitschig, dass man sie einfach nur lieben musste.