WWE News & Gossip (Sammelthread)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zunächst freut es mich für Bruce Prichard. Wer seine Podcasts verfolgt hat weiß, wie sehr ihm das Geschäft noch am Herzen liegt und - sind wir mal so ehrlich - er gerne wieder für die WWE arbeiten würde. Außerdem hat er sich durch seine Show einen ganz hervorragenden Ruf erarbeitet und ja auch gezielt den Kontakt zur WWE gesucht. Einen "Zufall" vermute ich hinter der ganzen Geschichte nicht. Erst einmal finde ich es gut, dass ein Mann mit so viel Erfahrung im Business zu einem kreativ betrachtet kritischen Zeitpunkt in verantwortender Position zurückkehrt. Nachdem er die Company 2008 verlassen hat, ging es ja writing-technisch drastisch den Bach runter.

      Trotzdem darf natürlich auch kritisch hinterfragt werden, ob ein in die Jahre gekommener und als "Yes-Man" bekannter Vince-Buddy jetzt der Weisheit letzter Schuss ist. Warten wir mal ab, ob es überhaupt irgendeine spürbare Veränderung geben wird. Auf jeden Fall bringt Prichard immer Ideen ein, die auch mal die Grenzen der Sinnhaftigkeit sprengen und totaler Trash sind. Aber genau das braucht die WWE finde ich. Es muss eben alles in rechte Bahnen gelenkt werden.

      EDIT: Natürlich auch witzig, wie ein Vince Russo jahrelang ignoriert wird und jetzt plötzlich Prichard zurückkommt. :D Russo bietet ja regelmäßig an, kostenfrei für die WWE zu schreiben. Leute wie Vince und Shane werden auch konstant mit Nachrichten von ihm geflutet. Ich glaube ja, dass die McMahons immer noch eine hohe Meinung von ihm haben, er aber viel mehr (mächtige) Gegensprecher hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pokusa ()

    • Bei den ganzen WWE Dokus in den 2000er Jahren kam mir Prichard immer wie der übelste McMahon-Schleimer vor. So wie du es sagst ein "Yes-Man"
      Erfahrene Leute können die WWE helfen stabilisieren, aber es ist so wie wenn man als Bundesligaklub einen über 60 jährigen Trainer holt. Eine langfristige Lösung sieht dann doch anders aus.

      Über ViRus brauchen wir nicht sprechen. Ich glaube der hat in der WWE keine Berechtigung mehr. Wenn man die News von der letzten RAW so liest, dann klingt das eh schon sehr Russo-esk. :D
    • Es bringt nichts neue Leute für das Booking Team zu holen, wenn am Ende doch noch Vince entscheidet. Da können 100 Leute kommen, am Ende sagt Vince ob es gut oder schlecht ist. In der Führungsposition muss man Einstellungen zum Sport ändern. Ich wäre ungern im Creative Team, die auf der letzten Minute immer wieder alles umschreiben müssen. Sehr undankbar, dieser Job.

    • Pläne mit Roman Roman Reigns

      - Kaum ist Roman Reigns zurück im Ring, so hagelt es schon ein riesiges Gerücht um WrestleMania 35. Eigentlich war es geplant Reigns gegen Drew McIntyre zu stellen, nun soll man sich für eine andere Idee entschieden haben. Und diese Idee kommt bei den Fans nicht wirklich gut an. Man habe vor den Samoaner in das WWE Universal Championship Match zu stecken. So möchte man nun ein Triple Threat Match umsetzen, um Reigns weiterhin auf Main Event Ebene schwimmen zu lassen. Trotz dieses Gerüchtes plant man aber weiterhin auf Seth Rollins zu setzen, der nach diesem Event als neuer Titelträger gekrönt werden soll.

      WWE Superstar beendet Karriere

      - Brie Bella hat ihrer Karriere beendet, zumindest im Ring. Bella bleibt aber der WWE weiterhin als Medienfigur erhalten. Ihre Karriereende hat sie bei Total Divas angekündigt, in der sie mit ihrer Zwillingsschwester gemeinsam auftritt.

      Tag Team vor Abgang

      - Steht der Abgang der Good Brothers kurz davor? Vor einigen Wochen haben sie alle Trademarks & Namensrechte persönlich sichern lassen. Es folgte dann die Einstellung des “Botch Club”, einer Sendung auf dem Network. Jetzt hat das Tag Team auch noch einen schweren Multi-Millionen-Deal abgelehnt. Alle Zeichen stehen nun dafür, dass sie nur noch ihren Vertrag auslaufen lassen werden. Ihre Auftritte sind in der letzten Zeit auch streng limitiert, am meisten absolvieren sie noch ein Match in der House Show. Die AEW scheint als Zusasatzinformation auch noch Interesse an Gallows & Anderson zu haben.

      Musiklegende vor WWE Vertrag?

      - Skandal-Rapper Eminem hat wohl einen WWE Vertrag erhalten. Doch der Musiker hat nicht vor in den Ring zu steigen, man baut eher auf seine Musik. Eminem soll angeblich den Song für das Videospiel “WWE 2k20” produzieren.

      WrestleMania 35 ohne den Undertaker?

      - Es scheint so, als würde WrestleMania 35 ohne den Undertaker stattfinden. Der Grund dafür ist der Ideenmangel um die WWE Legende. Anfangs war es geplant ihn auf Finn Balor treffen zu lassen, nach dem Motto “Demon vs. Phenom”. Allerdings hat man aus unbekannten Gründen die Finger von dieser Idee gelassen. Weiteres ist über den Undertaker nicht bekannt, der bei seinen letzten Matches keine gute Figur abgegeben hatte.

      NWA Champion im Kampf um das Leben

      - Wrestling Legende Harley Race kämpft wohl seinen letzten Kampf. Es wurde bestätigt das er unter Lungenkrebs leidet und sich in der Endphase dieser Krankheit befindet. Es sieht nicht danach aus als würde Race diesen Kampf gewinnen, trotzdem hofft und betet man für den ehemaligen NWA Champion.
    • Dann ist aber der gute Vinnie Mac echt debil.
      Schließlich hätte er endlich mal die Möglichkeit Reigns auf die Seite der Fans zu stellen.
      Es wäre besser, wenn man ihn nach dieser Krankheit wieder ganz unten starten lässt. Teilweise auch mit Rückschlägen und bitteren Niederlagen, wo er dann wieder an sich selbst arbeiten muss und sich die Fans langsam mit dem Big Dog identifizieren.
    • Ich hätte es genau so getan. US / IC Bereich hätte einfach gereicht, anstatt ihn ohne großen Grund in das Match gegen Lesnar und Rollins zu booken. Das würde sich wie ein Störfaktor entwickeln, siehe mit Charlotte bei den Damen. Das nervt einfach und macht die letzten Matches auf der Card kaputt, auf die man noch etwas Spannung gehofft hat.

      Und dann sich wundern, dass die Fans sich wieder gegen Reigns stellen. Das nützt auch kein "Hey, ich habe / hatte Krebs und jetzt feiert mich". Klingt böse, aber so kommt es einfach an.

      Bookt Reigns gegen McIntyre, Corbin oder in einem IC Match gegen Lashley. Dann wäre ich damit zufrieden, selbst wenn er Lashley als Champion besiegen würde. Weder er noch Balor konnten was mit dem Titel anfangen, total uncharismatische Klötze.
    • Es ist schon etwas schade, dass Reigns so schnell wieder zurückkehren konnte. Natürlich freut es mich, dass er den Krebs besiegt zu haben scheint. Aus kreativer Sicht gesehen muss man aber aufpassen, nicht wieder in gleiche Muster zu verfallen und ihn bei den Fans zu verbrennen. Leider ist die WWE während der Reigns-Abstinenz sozusagen in eine Art Schockstarre verfallen. Ich dachte ja tatsächlich, dass man nun auf neue Leute setzt und Talente wie Balor, McIntyre, Ambrose etc. entsprechend pusht. Stattdessen schwimmen sie weiter in der Belanglosigkeit herum. Ich hoffe wirklich, dass Lesnar nach WrestleMania verschwindet und ein frischer Wind durch RAW weht. Bei WWE Fastlane hat Lashley z.B. gute Reaktionen bekommen, als er kurz davor stand, Leo Rush zu verprügeln. Da geht was, nur hat die WWE leider 0,0 Ideen für die gesamte Midcard.
    • Lio Rush ist ja auch so ein fehlgebookter Charakter. Ich habe ihn damals 2016 schon in meiner HWA gehabt, weil mir sein Look gut gefiel. Jetzt als Sidekick von Lashberg ist er einfach etwas lächerlich. Dem müsste man ein richtiges Risk Taker Gimmick geben finde ich.

      Wie gesagt die Booking Formel bei Reigns wäre so einfach.
      Der ehemalige Topstar kommt von einer schweren Krankheit zurück und muss feststellen, dass sich die Wrestlingwelt verändert hat. Er gewinnt nicht die großen Matches und muss sich unten einordnen. Die Leute fangen an sich zu fragen, ob es er doch nicht mehr das Zeug dazu hat. Er muss sich von unten hochkämpfen und beweisen. Schritt für Schritt lernen die Fans Roman Reigns anders kennen.
      So kommt er einfach zurück. Jeder hat ein wenig Mitleid mit ihm und die WWE gibt ihm dann noch einen Push, der ihn sofort wieder zum Super Hero macht trotz dieser lebensbedrohlichen Krankheit. Das ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
      Gerade diese Company, die damals den Zeitgeist erkannte als sie Steve Austin zum Antihelden machten.
    • Ich mach es gerade mal kurz, da kann man nicht viel zu schreiben:

      - AJ Styles hat seinen Vertrag in der WWE verlängert, wie lang und weitere Details sind noch unbekannt.

      - Brie Bella hat angeblich ihren Rücktritt vom Ring wieder zurückgerudert.

      - Die WWE hat Gallows & Anderson von allen Live-Event-Planungen gestrichen, da sie nicht den Multi-Millionen Deal unterschrieben haben. Deren Vertrag läuft erst ab September 2019 aus.

      - Der Wrestler DJ-Z hat nun einen Vertrag bei WWE unterschrieben, bekannt wurde er aus Impact Wrestling.

      - Dana Warrior verstärkt ab jetzt das Creative / Booking Team in der WWE.
    • Freu mich dass Styles der WWE erhalten bleibt. Warum auch nicht? Er hat eins sehr gutes Standing, da Vince scheinbar ein sehr großer Fan von ihm mittlerweile ist. Er verdient sicher richtig gut, hat sich auch bestimmt einen dünneren Terminplan geben lassen und er ist einer der absoluten Topstars.
      Ein Abgang zu AEW wäre sicher auch möglich gewesen, aber weniger ratsam für ihn. Zum einen ist er bereits über 40, bis AEW dann wirklich richtig abheben würde, wäre er dann womöglich zu alt. Außerdem ist der WWE In-Ring Stil sicher angenehmer für den Körper als der, den AEW präsentieren wird.
      Dann doch lieber noch eine handvoll Manias mitnehmen und würdig auf der großen Bühne abtreten :thumbup:

      Bei Gallows und Anderson ist der Fall jedoch anders. Denen würde ich, sofern sie zukünftig überhaupt noch mal on TV und PPV wrestlen wollen empfehlen, das Weite zu suchen. Die WWE hat von Anfang an nichts mit ihnen anzufangen gewusst, und ich bezweifle mal stark dass sich das noch ändern wird. Die beiden würde ich gern bei AEW in Zukunft sehen.
    • Neu




      Plant die WWE das "Match Of Matches"?

      Kommt es doch noch zu dem „Dream Match“, wovon man all die Jahre gesprochen hat? Dabei handelt es sich um das Match zwischen dem Undertaker und Sting. Warum es wieder Gerüchte über dieses Match gibt? Sting sagte vor einigen Tagen in einem Interview, dass er noch einmal in den Ring steigen würde und das nur noch um gegen den Undertaker anzutreten! Natürlich spitzte das die Ohren von Vince McMahon, der wirklich dieses Match noch in der Tat umsetzen will. Angeblich soll es dafür auch schon den passenden Ort geben. Nein, nicht WrestleMania, sondern am kommenden Pay-Per-View in Arabien. Der Event ist bei den Wrestlern immer sehr beliebt, weil es dort einen großen Gehaltsbonus gibt.

      Bereits wurde schon der Undertaker für diesen Event angekündigt. Er soll ein Match bestreiten, der Gegner ist aktuell noch unbekannt. Ist dies bereits ein Zeichen dafür, dass man ein Match gegen Sting in Planung gebracht hat? Leider darf man nicht vergessen, dass der Undertaker in seinen letzten Matches keine gute Figur abgab. Und auch bei Sting darf man einfach nichts mehr erwarten, der schon kurz vor seinem WWE Debüt die Karriere verletzungsbedingt beenden musste. Es also fraglich und spannend zugleich, ob man dieses letzte große Match auf die Beine gestellt bekommt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Nature Boy ()

    • Neu

      Es gibt halt Dinge, da hat man den Moment verpasst es umzusetzen. Wie soll bitte dieses Match ankommen? Beide sind kaum in der lange ein ordentliches und langes Match zu bestreiten, bei Promos sollte es keine Probleme geben. Aber dann auch noch in Arabien, um dem Scheich was zu bieten und dafür auch die passende Kohle zu bekommen? Das klingt wieder so nach verkaufter Seele, die einst auch ein Shawn Michaels opferte und am Ende sich dafür schämte. Ich hoffe wirklich, dass man dieses Match nicht mehr umsetzt. Da sieht man echt wie man noch versucht alles zu melken, ohne Rücksicht auf Verluste.

      Den letzten Event in Arabien habe ich keine Beachtung geschenkt. Ich weiß das bringt nichts, aber viele sagten das es gut war diesen nicht geguckt zu haben. Mir taten ja schon die Augen weh, als ich nur den Bericht las. Bitte lass dies einfach ein Gerücht sein, traue der WWE aber trotzdem zu auf biegen und brechen dies aufzubauen. Verstehe dann aber auch Sting nicht, Kohle doch wichtiger als die Gesundheit?
    • Neu

      Na ja wenn der Paycheck so unmoralisch hoch ist, dann kommt man ins Grübeln. Ist doch völlig menschlich. Buffon müsste ja auch nicht bei Paris spielen und wurde halt so mit Geld zugeschüttet, dass ihm die Verbundenheit zu Juve plötzlich doch nicht so wichtig war.
      Bei Wrestlern ist es doch gleich und ich glaube jeder von uns würde sich so ein Angebot durch den Kopf gehen lassen.

      Dennoch ist es völliger Mist und gefällt mir nicht was man da anscheinend machen will.
      Fakt ist, dass die WWE doch nur noch verwaltet...mehr nicht.
    • Neu

      Einen Vorwurf wollte ich damit auch nicht gemeint haben. HBK bekam ich knapp 3 Millionen Dollar, für das Geld würde ich meine Moral vergessen :D

      Nein, wenn gebe ich die Schuld schon eher der WWE. Sie verpasst ihre Momente und lockt dann Wrestler im besten Alter zurück in den Ring, um diesen Moment noch auszukosten. Die WWE hat dann zwar ihren Willen, die Wrestler ihre Kohle. Doch die Fans haben nur eine ganz miese Erinnerung, als Beispiel wieder das Tag Team Match zwischen den Kane / Taker und der DX.

      Es ist schwierig als Angestellter bei WWE zu urteilen, doch als Fan bin ich total dagegen. Man stelle sich vor, dass man in 10 Jahren noch Hart vs. Angle bringt.
    • Neu

      Soweit ich weiß erhält Sting keine Freigabe der WWE-Ärzte mehr für ein Match und ist in der gleichen Situation wie Edge, wo jeder Bump den Rollstuhl bedeuten kann. Soweit ich weiß wird so eine Wirbelseulengeschichte auch nie besser, insofern sind die Gerüchte doch total unrealistisch.

      Sting hatte sein ganzes Leben lang recht nicht zur WWE zu gehen, um sich seinen Status nicht zu versauen. Und als er es dann zu spät doch tat, passierte genau das.