WWE News & Gossip (Sammelthread)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



    • Big Van Vader verstorben!

      Der ehemalige WWE Superstar Vader verstarb an einer Lungenentzündung, die sein schwaches Herz nicht mehr verkraften konnte. Vader war nach einer schweren Operation wieder auf dem Weg der Besserung, doch die Lungenentzündung war für ihn eine zu große Herausforderung. Er wurde nur 63 Jahre alt.
    • Das ist sehr traurig, aber er hat ja schon vor gut einem Jahr glaube ich eine Meldung gemacht, dass es ihm nicht mehr gut geht und er wohl selbst nicht mehr damit rechnet alt zu werden.
      Bei der HoF 2016 war er sehr unterhaltsam bei seiner Laudatio.
      Komisch, dass so ein zäher Brocken wie er dann doch an so etwas wie einer Lungenentzündung stirbt.
    • Ich habe auf einem komischen Weg von seinem Ableben erfahren. Ein Kollege schrieb mich an und fragte warum ich nicht von dem Vorfall erzählt hätte. Kaum wollte ich ihn Fragen was er meinte, schrieb mir ein anderer Kollege das Vader nicht mehr da ist. Als ich dann die offizielle Todesmeldung las, war ich sehr traurig.

      Vader war / ist ein Gesicht, was die ganze Welt kannte. Er war zwar nicht so groß wie Savage, Hogan oder Flair (außer in Japan). Aber jeder kannte Vader. In den 90er ein Gesicht, der das Wrestling in jeder Liga verkörperte.

      Und gerade jetzt hagelt es extreme Kritik gegen die WWE, dass sie ihn nicht in die HoF 2018 aufgenommen haben. Jeder wusste von seinem Zustand, besonders Mick Foley ist böse mit der WWE. Kann ich absolut verstehen, er hätte sicher viel zu erzählen gehabt.

      Ein Großer Verlust für den Sport, er starb aber als Kämpfer.
    • Die Frage ist, ob es ihm persönlich sehr wichtig gewesen wäre.
      Für mich hat die Hall of Fame keinen Wert. Sie ist ein netter Abend um alte Legenden mit netten Clips hochleben zu lassen.
      Aber in den Herzen der Fans sind Owen Hart oder Vader dennoch Legenden an die man sich ewig erinnern wird. An so einem Tag sollte man sich eher auf die Karriere und den Menschen Leon White konzentrieren und nicht darauf, dass die WWE ihn nicht in die Hall of Fame holte.
    • Werden wir leider wohl nie erfahren. Es gibt welche die wollen dabei sein, es gibt welche denen das einfach egal ist. Oder wie damals Paul Orndorff. Der sich damals freute und nach der Zeremonie dagegen wetterte :D Oder Billy Graham, der eiskalt den HoF Ring bei Ebay verkaufte.

      Die Hall Of Fame starb für mich, als man sofort Eddie Guerrero aufgenommen hat. Ab da fing alles an jeden aufzunehmen, dass hat genervt. Da war das Prestige einfach futsch. Vergleicht mal die 2004 oder 2005 Hall Of Fame mit der heutigen, dass sind Welten.

      Trotzdem war Vader ein Gesicht, dass da unbedingt reingehört. Die WWE hatte die Chance ihn noch mal vor den Fans sprechen zu lassen, jetzt gibt es dafür die Quittung. Er hat einfach mehr verdient, als den 10 Bell Salute.
    • News am Rande:

      - WWE Superstar Sami Zayn hat sich eine schwere Verletzung zugezogen. Die Ärzte diagnostizierten eine Rotatorenmanschettenruptur in beidenSchultern. Aktuell wird besagt, dass Zayn erst wieder ab Mitte 2019 im TV zu sehen sein wird. Nach diesem Zeitfenster würde er auch WrestleMania 35 verpassen.

      - Die Stimmen um ein Comeback seitens Shawn Michaels wurden immer lauter, jetzt bremst Michaels selbst diese Situation. In einem Interview äußerte sich, dass er dem Druck nicht mehr mit seinem 52 Jahren gewachsen wäre. Er kann sich zwar noch vorstellen für ein Match in den Ring zu steigen. Wenn dann nur an einer WrestleMania Show und unter besonderen Bedingungen.

      - Jason Jordan soll in wenigen Wochen wieder in das RAW Brand zurückkehren. Er soll wieder mit Chad Gable als das American Alpha Tag Team aufzutreten. Der Singles Push als Kurt Angles Sohn kam nie wirklich bei den Fans an und soll wohl keine größere Rolle mehr in seiner Karriere spielen.

      - Rey Mysterio scheint endlich mit der WWE in der Endphase der Vertragsverhandlungen zu stecken. Der Mexikaner soll für die WWE einen 3 Jahres Vertrag unterschreiben, allerdings unter der Bedingung als Part Timer aufzutreten.
    • Also ich möchte HBK auch nicht mehr im Ring sehen. Das wäre nicht mehr das gleiche. Er hat einen schönen Abeschied gehabt und ein Comeback wäre nicht notwendig. Cool wäre es aber, wenn Shawn Michaels wieder mal den GM geben würde. Das wäre doch nett und ich glaube er wäre da talentierter als Kurt Angle.

      Die Sache um Double J ist bitter. Er hat sich nie entwickelt. Er wird sich auch nie entwickeln. Das Tag Team wieder zu vereinen ist nachvollziehbar. Blöd war die WWE die beiden jemals zu splitten. Sie hätten ein legendäres Tag Team werden können. Besser als die Usos sind sie bestimmt.

      Rey Mysterio's Rumble Auftritt war cool. Aber dabei sollte man es aber belassen.
      Er war doch 2011 als WWE schon total langweilig.


    • Bestreitet der Undertaker ein Match am WWE SummerSlam 2018?

      Gerüchte werden laut, dass die WWE den Undertaker in diesem Jahr noch mehrfach vor den Kameras einsetzen möchte. Bereits wurde der Undertaker für die große Event Show in Australien angekündigt, wo sein Gegner Triple H sein wird. Jetzt soll er sogar einen Auftritte am diesjährigen SummerSlam erhalten. Es gibt sogar interessante Neuigkeiten, was seine Storyline für den kommenden Sommer-Event betrifft. Denn der Undertaker habe vor Jahren sich für einen einen bestimmten Plan eingesetzt, der von seinem Arbeitgeber nicht wirklich umgesetzt wurde. Das soll sich jetzt geändert haben, allerdings sind mehr Informationen nicht vorhanden. Man geht also davon aus das, dass kommende Match / Story unter der Leitung des Deadmans absolviert wird.
    • Neu

      Ein paar News & Dirtsheets:

      • Die WWE soll angeblich daran denken, einige PPVs umzubenennen bzw. zu ersetzen. Dabei möchte man auch auf bekannte WCW PPV-Namen wie Starrcade oder Halloween Havoc zurückgreifen.
      • Paul Heyman unterstützt aktuell das Writing Team. So wurde er auf dem "Production Sheet" der letzten Monday Night RAW Ausgabe als einer der Writer für das Segment zwischen Roman Reigns und Bobby Lashley aufgeführt. Das Segment kann man in Ausschnitten HIER sehen.
      • Bryan Alvarez erklärte über Twitter, dass Brock Lesnar die WWE Universal Championship beim SummerSlam verteidigen wird. Dies wäre die erste Titelverteidigung seit dem Greatest Royal Rumble Ende April. Lesnar tauchte bekanntlich jüngst bei UFC 226 auf. Alles sieht danach aus, als würde er zur MMA-Company zurückkehren.
      • Laut "WrestleVotes" wird Dean Ambrose nicht vor dem SummerSlam im August ins WWE Programm zurückkehren.
      • Der amtierende NWA Champion Nick Aldis (bekannt als Brutus Magnus) erklärte, dass "Backstage Politik und anderer Bull*hit" dafür sorgen würden, dass er noch nicht von der WWE unter Vertrag genommen wurde.