Year 2: 2002 endet mit Awesome vs. Sting vs. Vampiro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nitro 62 hat wieder wunderbar unterhalten! Und wahnsinn, wie schnell die Zeit verstreicht. Du bist schon im Juni 2002!

      Aber vorher noch ein paar Zeilen zum Great American Bash:
      Über den Opener lässt sich schlecht meckern, der war einfach spitze (da mache ich doch glatt einen auf Hans Rosenthal)! Helms sehe ich gerne als Champion, in irgendeinem Diary habe ich den auch mal als Superheld gebookt. Sein Sidekick finde ich interessant... oder sind es schon zwei? Eine Woche vor dem GAB ist noch von Pirat X die Rede, dann von Pirat O und darauf wieder von Pirat X? :D

      Monty Brown ist mittlerweile etabliert und gar nicht mehr aus der WCW wegzudenken. Im folgenden Aufeinandertreffen der Tag Teams war die Sache mit der Bierflasche richtig krass. Eine interessante Wendung in der Geschichte, ob sich da Styles letztendlich aus den Ästen machen wird? Das Match zwischen Sting und Jarrett lässt nicht nur meine Freudentränen die Wangen runterrollen, es ist auch bockstark umgesetzt worden! Perfektes Rollenspiel der beiden, geiles Finish am Ende. Mehr davon!

      Gut, so ein Royal Rumble passt an sich ja zum Wort "Bash", aber die WCW hatte doch ihre eigene Version mit dem WW3-Match (jedenfalls steht das in Verbindung mit dem PPV). Hätte mich auch gefreut, wenn dieses monströse Etwas mit drei Ringen wiederbelebt worden wäre :D Letztendlich ist Giant Kurgan eine gute Wahl als Sieger, bin gespannt, ob Sting das Monster aufhalten können wird.


      Zu Nitro 62:
      Aus dem X wird wieder ein O, aber vielleicht kapiere ich da etwas nicht :D Ich wüsste zu gern, wer der Pirat ist. Und: Glenn Gilberti existiert ja noch! Das mal ne Überraschung. Sonny Siaki hängt zur Zeit durch? Wäre schade.

      "Father" James Mitchell hat sich da aber eine echt starke Armee zusammen gebaut. Kurgan, Viscera und nun auch Crowbar? Wie konnte Crowbar nur!? Ich mochte ihn immer... Sting bekommt arge Probleme und Vampiro darf sich als Retter in der Not erweisen. Das verspricht schonmal spannende Paarungen in Zukunft.

      Riggs baut wieder einen Scheiß und RHINO ist sauer. Soweit, so gut. Mike Awesome hat auch ein richtig geiles Gimmick bekommen. From Hero to Zero. Die Jobber dürfen es büßen.

      Auf Sting folgt nun Ken Shamrock für Double Jay, da steckt schon jetzt viel Brisanz drinnen, auf das Aufeinandertreffen freue ich mich sehr. Verspricht großartige Matches. Bei Sean O'Haire bin ich mir gerade nicht im Klaren, ob er auf der guten oder der schlechten Seite steht, aber irgendwie kann ich mir da auch eine Verbindung zu Shamrock vorstellen. Vielleicht dann nach Jarrett. ;) O'Haire würde ich gerne als Batista-mäßiges Muskelprotz-Face sehen...

      Ohne Run-Ins geht es bei WCW auch anno 2002 nicht :D Hier wird die Fehde weiter aufgebaut, ich freue mich jetzt schon auf den Bash At The Beach. Dann ein Title vs. Career-Match? Das hätte etwas!
      "Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
    • NITRO 63

      Shockwave-Special zum US Titel No. 1 Contender Tournement:
      *VF: The new Mark Jindrak bes. Sonny Siaki
      *VF: Elix Skipper bes. Glenn Gilberti
      *VF: The KroniK Killer bes. Jimmy Yang
      *VF: Robbie Brookside bes. Hernandez
      *Die Halbfinale und das Finale folgen in der nächsten Shockwave-Folge!

      Und diese Woche bei NITRO:

      - Wer kann die neue Armee von "Father" James Mitchell stoppen? The Crushers nehmen es mit Giant Kurgan & Crowbar auf! Vampiro trifft auf Viscera!
      - Special Attraction Three Way Dance: Mike Awesome vs. RHINO vs. Sean O`Haire
      - Ron Killings vs. The KroniK Killer
      - The new Mark Jindrak vs. Shawn Stasiak
      + Ken Shamrock`s WCW-Debutmatch!

      Backstage hypten sich „Father“ James Mitchell und Crowbar. Der Father nannte seine Army unbesiegbar, er sei froh, dass Crowbar die richtige Entscheidung getroffen habe und nun vor einer großen Karriere stehe. Bevor er groß etwas sagen konnte stürmte Vamprio ins Bild, der Crowbar angriff, dafür das er ihm den Battle Royalsieg vor 10 Tagen gekostet hatte. Der durchgeknallte Heel konnte sich zunächst wehren und als er zu Boden ging war Viscera zur Stelle, der den Face einfach mal packte und im hohen Bogen durch einen Tisch warf. Auch Giant Kurgan kam hinzu und Mitchell schrie ihn an sich das Bild des ausgeknockten Vampiro`s gut zu merken. Denn er werde keinen Partner bekommen, sondern da raus gehen zu zwei der stärksten Superstars in der Company, einem der besten Tag Teams im Business … und am Ende müssen diese ausgeknockt am Boden liegen, so dass der Stinger endlich versteht, dass er nicht kämpfen braucht. Der Bash at the Beach werde der Tag, an dem er, der Father, „mit euch, meiner Armee“ die Herrschaft an sich reißt!

      Es folgte ein Rückblick darauf, wie letzte Woche eine neue Armee auftauchte: „Father“ James Mitchell, Giant Kurgan, Crowbar und Viscera umzingelten Sting (C) im Ring und nahmen ihn burtal auseinander, bis Vampiro den Save machte. Doch nach dem Main Event griff die Armee auch Vampiro hart an. Wer kann dieses teuflische Quartett bloß aufhalten?! Der NITRO-Vorspann folgte, wonach die Crushers schon im Ring standen …

      - Handicap Match:
      Giant Kurgan (mit „Father“ James Mitchell) bes. The Crushers (Chris Raaber & Robbie Brookside)
      *Alleine gelang den beiden Faces jeweils nichts gegen das Monster, die dann angeschlagen jeweils den Partner wieder reinschickten. Erst als Brookside blitzartig mehreren Aktionen ausweichen konnte und wechselte zu schnellen Double Teamaktionen brachten sie den GAB-Sieger ins Wanken und dann per Double Dropkick sogar zu Boden, wonach Brookside per Toprope-Crossbody sogar ein Cover ansetzen konnte. Beim folgenden Double-Superplexansatz, blockte Kurgan jedoch und suplexte beide, gefolgt von zwei harten Big Boots. Er fertigte nun beide ab gefolgt von einer Powerbomb an Brookside auf Raaber, um den Brieten dann mit einer Hand zu pinnen
      *Sting kam direkt danach zu einem Brawl raus und konnte tatsächlich zwei Stinger Splashes anbringen, doch beim dritten wurde er per Spinebuster ausgekontert. Crowbar & Viscera rannten raus, so dass The Icon eine Viscera-Avalanche und einen Crowbar-DDT einstecken musste. Kurgan stand über dem Stinger, doch James Mitchell verstreute erneut Reißzwecken. Genüsslich griff er sich The Icon zum Chokeslam-Ansatz, aber der entkam in der Luft, zeigte einen Tieftritt und wehrte Viscera & Crowbar ab. Der Champion warf den heranstürmenden Kurgan raus und hatte damit den Ring für sich. Er schnappte sich nun ein Micro, um zu verkünden, dass er der Champion sei und Mitchell ihn schon töten müsse, um ihm sein Gold wegzunehmen!

      - The KroniK Killer bes. Ron Killings dank Gast-Kommentator Shawn Stasiak, der seinen Dauerrivalen im entscheidenden Moment vom Toprope warf, wonach der Killer mit seinem Piledriver abstaubte

      AJ Styles bat Scotty Riggs sich heute Nacht, nach den Fehlern der letzten beiden Wochen, zu fokussieren. Riggs meinte er sei sehr stolz auf AJ, aber dieser müsse sich nur auf sich selbst konzentieren, dann würden die beiden heute Nacht auch siegreich sein.

      Shane Douglas stellte im Backstage-Interview klar, dass er einem Match gegen RHINO nicht zustimmen werde. Die Wahrheit sei doch, dass er ein ehemaliger ECW und WCW World Heavyweight Champion ist, der Franchise der Company und der größte Name im Business. RHINO dagegen habe ihn einfach nur feige hintergangen mit dem Ziel seine Karriere nach vorne zu bringen. Doch was erreichte dieser seitdem? Er bekam sofort ein No. 1 Contender Match vor die Füße geworfen, und scheiterte. Er bekam die Chance nochmal in der Battle Royal, und scheiterte. Dann letzte Woche ein US Titel Match, und er scheiterte. Die Wahrheit sei RHINO war eine zeitlang ein guter Lakeie, aber er sei es ganz einfach nicht wert. Ansonsten müsse er ihm das Gegenteil beweisen, und wenn er sich traue trete er in der nächsten Woche in einer Special Challenge an. Und im heutigen Three Way Main Event werde er ringside sein.

      - The new Mark Jindrak bes. Shawn Stasiak per Superkick dank vorheriger Ablenkung von Ron Killings, der sich damit 1:1 für vorhin revanchierte
      *Stasiak war danach stinksauer und schrie in das Micro „Stop it! Stop it!“ in Richtung des auf der Rampe jubelnden Truth. Er erklärte danach, dass dies aufhören müsste, denn beide haben den anderen besiegt, es steht unentschieden, sie sollten die Sache hier sofort mit einem Handshake beenden und sich auf Unentschieden einigen, immerhin habe er wichtigeres zu tun als das hier. Killings kam auf Aufforderung in den Ring zurück, wo er trotz Bedenken aus dem Publikum den symbolischen Handschlag von The Superstar annahm. Natürlich attackierte er ihn sofort danach mit einer Clothesline, die jedoch Killings hatte kommen sehen, in seiner einzigartigen Art mit einem Spagath auswich und ihm die Beine weg zog. Es folgten ein Spinkick in den Magen und der Sorcscrew 360 Scissors Kick, wonach ein enorm mies gelaunter Stasiak sich rausrollte und Killings im Ring tanzte.

      Commissionerin Rena Mero kam Backstage zu Shane Douglas, denn sie habe gehört er werde heute während des Main Event ringside sein. Da hatte sie einen Einfall, denn der heutige Main Event werde zu einem Four Way Dance abgeändert, und Douglas sei dabei! Der schluckte und ging. Vampiro kam ins Bild und verlangte von Rena Mero, dass er noch heute Nacht Viscera im Ring bekommt, um sich zu rächen. Wie es seinen Rippen gerade gehe sei egal. Rena wollte erst nicht, doch ließ sich dann überzeugen, wenn er denn vorher unterschreibe, dass dies auf seine eigene Verantwortung sei, egal was ihm zustößt.

      - KEN SHAMROCK brachte einen Jobber in unter 2 Minuten zur Aufgabe
      *Danach kündigte er an, dass es keine Vergebung dafür gebe, dass Jeff Jarrett ihm das wichtigste Match in seinem Leben kostete, daher forderte er ihn offiziell für den Bash at the Beach heraus. Nächste Woche erwarte er die Antwort face-to-face, ansonsten werde er kommen und sich diese holen.

      Backstage sah man The Hurricane und Pirat O beim Superhelden-Training, wobei Pirat O beim Posing und hohen Stimme alles falsch machte. Der Hurricane sagte am Ende, dass er dennoch sehr stolz auf Pirat O sei und er nun sein offizieller Assistent ist, doch er hatte noch eine besondere Überraschung, denn nächste Woche kämpfen sie Seite an Seite gegen das böse … die LWO attackierte sie in diesem Moment hinterrücks und ließ die Helden am Boden liegend zurück.

      - RealStyle (AJ Styles & Scotty Riggs) bes. Kid Kash & Tommy Dreamer
      *James Storm & Chris Harris (C) kamen raus, um Scotty Riggs darauf anzusprechen, ob er sich nicht schäme seinem Freund die traurige Wahrheit zu verraten. Er sollte vernünftig sein und auf seinen Titelshot verzichten, ansonsten würden sie ein Video zeigen, dass seinen Ruf als Mentor für immer zerstören werde. Er solle eine Woche darüber nachdenken. Styles lehnte dies mit scharfen Worten ab, aber Riggs bat ihn nichts mehr zu sagen und ging enttäuscht.

      The Prince of Punk will arrive … in two weeks!

      - Vampiro bes. Viscera (mit James Mitchell, Giant Kurgan & Crowbar) durch DQ
      *Crowbar verprügelte Vampiro mit seinem Kendostick, als der so richtig in die Offensive gegangen war, was zwangsläufig zum DQ führte. Mitchell packte Handschellen aus, um den schwer angeschlagenen Vampir von Crowbar daraufhin auch noch am Ringseil festmachen, zu lassen, doch das Licht ging aus und plötzlich stand Sting mit dem Baseballbet im Ring. Der stand selbstbewusst da, schützend vor dem Face. Er ging zwar nicht auf die vier Heels los, aber die zogen sich langsam und trotzdem nicht unzufrieden zurück.

      - Special Attraction Fatal Four Way Match:
      Mike Awesome bes. Sean O`Haire, RHINO und Shane Douglas
      *Douglas konnte sich in der ersten Zeit davor drücken gegen RHINO zu kämpfen, der mit Awesome brawlte. Er lief sogar um den Ring vor diesem weg, bis er geschnappt wurde, doch ihm Pulver in die Augen warf und dann sogar bearbeitete. Nach einer Zeit konnte das Manbeast wieder sehen und verpasste seinem ex-Chef drei Belly-to-Bellys. Als er den GORE zeigen wollte rollte sich Douglas raus und flüchtete. RHINO jagte ihm nach, während im Ring O`Haire eine Seantonbomb versuchte, doch auf den Knien von Awesome landete, der ihm dann den Running Big Boot und die Sitdown-Awesomebomb verpasste zum 3-Count.

      ---

      Und nächste Woche:

      - Ein XXL-Main Event: Sting & Vampiro vs. Giant Kurgan & Crowbar
      - Die Warmachine RHINO stellt sich dem Shane Douglas-Gauntlet Match, um The Franchise in die Finger zu bekommen
      - Sean O`Haire vs. Mike Awesome
      - The Hurricane und sein Pirat treffen in einem Tag Team Match auf die LWO
      + eine große Ankündigung von Scotty Riggs!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • Ich mag die Teaser vor jeder Ausgabe. Stell mir da immer vor, wie Tony Schiavone das Wort ergreift. Das Wort zum Mittwoch hat aber erstmal "Father" James Mitchell. welcher seine Rolle wieder gekonnt spielt. Schöner Hype nicht nur der Fehde im Allgemeinen, sondern auch des heute anstehenden Tag Team-Matches von Mitchells Schergen. Das folgende Match wird natürlich wieder chaotisch. Kurgan dominiert alles und jeden, bis Sting auftaucht! Klasse Sache, Sting scheint der Einzige in der WCW zu sein, der es wirklich mit dem Monster aufnehmen kann.

      Die Geschichte rund um Styles und Riggs verwirrt mich hin und wieder etwas. Riggs hat Styles quasi aus dessen Tranigkeit befreit und produziert nun Fehler auf Fehler? Dieses Mal ging es ja gut und die Beiden können gewinnen... aber welches Geheimnis trägt Riggs mit sich herum? Was haben die Harris Bros. in der Hinterhand? Spannung!!!

      Starke Promo von Douglas! Zu doof nur, dass Rena Mero ihn dann selbst in das Match bookt. Bin auf nächste Woche gespannt. Selbiges gilt für Shamrock vs. Jarrett.

      Pirat X entwickelt sich so langsam zu meinem Favoriten. :D Ich wüsste immer noch zu gern, wer das ist. Soll sich mal die LWO darum kümmern. :D
      "Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
    • @ ViRus: Wow, der Blick zurück auf den Sommer mit Schumi und Ronaldinho kommt richtig cool. Das Cruiserweight Titelmatch beim PPV hatte zugegebenermaßen einen flachen Aufbau, aber du siehst schon richtig, dass dieser es wahr, dass der Hurricane sich als großer Champion mit diesem heftigen Match platzieren sollte.

      Auf die Beurteilung der Geschichte um AJ und Riggs bin ich auf jeden Fall gespannt. Danke für das Lob zum World Titel Match, auch wenn man den Einsatz von Sable, die den Herausforderer zwingt sein Titelmatch weiter zu bestreiten kritisieren könnte. Aber Sting wollte halt den klaren Sieg.

      Ich kann Skepsis bei Kurgan verstehen, aber Fakt ist der Typ ist ein 2,08 Meter großes und 150 Kilo schweres Monster, das jeden Gegner beliebig durch die Gegend schmeißen kann und alle Powermoves drauf hat, siehe seine Indymatches. Ich will ihn glaubwürdig einsetzen und mit jemandem wie Sting, der ihn führt, kann er beim richtigen Aufbau einen spannenden Main Event liefern.

      Die Beliebigkeit der PPVs stimmt absolut. Bis auf die Deko beim Halloween Havoc, die War Games bei Fall Brawl oder das Jahresfinale ala Mania bei Starrcade (und die GAB bei GAB) ist da tatsächlich nichts. Die Frage ist, wie wichtig ist das?

      @ ScandinavianFlick: Wie gut, dass ich dich habe ... Pirat O ist korrekt, das X war ein dummer Fehler von mir. Es handelt sich um PCO, einen der stärksten und beeindruckendsten Indywrestler, die je live gesehen habe (aka früher mal Pierre Carl Outlet).

      Danke für das Lob. WW3 mit 60 Mann, dagegen habe ich mich klar entschieden, weil ich aus Kostengründen ja ein recht kleines Roster habe und hier mehr als die Hälfte hätte mit irgendwem auffüllen müssen. Zumal der Rumble aber auch das "rundere" Match ist, der hier ja genau ein halbes Jahr weit weg ist. Ob die 20 statt 30 Wrestler eine gute Idee waren weiß ich aber im Nachhinein nicht mehr.

      Glenn Gilberti ist wie Lance Storm immer noch Road Agent und ab und ab mal auf der Card. Ja, Sonny Siaki hängt ziemlich durch, das kann man wohl so sagen. :/

      Sean O`Haire ist ein junger, kämpferischer Face, der keine Skrupel hat richtig stiff zu zuschlagen und sich nie aufgibt. Er verliert seit dem US Titelrun leider alle wirklich großen Matches bislang, aber liefert immer ordentlich ab und ist für die Frauen was zu gucken.
    • NITRO 64:

      *HF: The KroniK Killer bes. Robbie Brookside
      *HF: The new Mark Jindrak bes. Elix Skipper
      *US Titel Contender Tournement FINALE: The new Mark Jindrak bes. The KroniK Killer mit einem Springboard Crossbody vom dritten Seil, wonach er jedoch den Pounce von Gast-Kommentator Monty Brown (C) abbekam

      Und diese Woche:

      - Ein XXL-Main Event: Sting & Vampiro vs. Giant Kurgan & Crowbar
      - Die Warmachine RHINO stellt sich dem Shane Douglas-Gauntlet Match, um The Franchise in die Finger zu bekommen
      - Sean O`Haire vs. Mike Awesome
      - The Hurricane und sein Pirat treffen in einem Tag Team Match auf die LWO
      + eine große Ankündigung von Scotty Riggs!

      Rückblick: Letzte Woche schickte „Father“ James Mitchell sein Monster Giant Kurgan alleine ins Match gegen The Crushers. Der versagte nicht, erst Sting (C) konnte ihn – mit großer Mühe - danach aus dem Ring befördern. Später zerstörte Ken Shamrock einen Jobber und forderte dann von Jeff Jarrett für die Folgewoche eine Antwort auf die Herausforderung. AJ Styles & Scotty Riggs errangen einen beeindruckenden Sieg, doch danach forderten die Tag Team Champions von Riggs besser auf den Titelshot zu verzichten, ansonsten werde sein dunkles Geheimnis schon bald verraten. Vampiro wehrte sich stark gegen Viscera bis zum Matchabbruch, doch stecke dann Prügel von der gesamten Armee von James Mitchell ein, bis Sting den Save machte. Und im Main Event drückte sich Shane Douglas lange vor einem Aufeinandertreffen mit dem stinkwütenden RHINO und flüchtete, während Mike Awesome in diesem Four Way dann Sean O`Haire pinnen konnte. Heute steht die nächste acitonreiche NITRO-Folge auf dem Programm, deswegen gab es nach dem Vorspann ein extra-chickes Feuerwerk.

      Die Kommentatoren sprachen über die Wut von RHINO auf Shane Douglas, der ihn im „Team Franchise“ lange unten hielt. Doch Douglas drückte sich seither vor einem One-on-One-Match. Heute Nacht allerdings bekommt RHINO die Chance. Er trifft jetzt im „Franchise-Gauntlet Match“ zuerst auf Tommy Dreamer. Bei einem Sieg innerhalb vom 5 Minuten Timelimit auf Kid Kash. Und wenn er auch diesen in 5 Minuten pinnt geht es jetzt gleich gegen Douglas! Nach diesen Grafiken kam Shane Douglas auch schon zum Ring und setzte sich dafür zu den Kommentatoren …

      Franchise-Gauntlet Match:
      - RHINO bes. Tommy Dreamer nach 4:49 Minuten per GORE
      - RHINO bes. Kid Kash nach 3:30 Minuten durch DQ
      *Nach dem Gore hätte RHINO sicher das zweite der drei Matches gewonnen und damit seine Chance sofort One-on-One gegen Douglas ran zu dürfen … wenn der nicht sofort in den Ring gesprungen und RHINO den Schlagring übergezogen hätte. Douglas prügelte mit dem Ring auf RHINO ein und krönte dies mit dem Franchiser, wonach er über den ausgeknockten RHINO grinsend stand und sich eine „Hände abwisch“-Geste machte, da er diese Fehde offensichtlich schon als erledigt ansah.

      „Father“ James Mitchell (mit Kurgan, Crowbar & Viscera) hielt in der abgedunkelten Halle eine entsprechend düstere Promo über das Thema Zerstörung. Vampiro`s Karriere war nach dessen dummer Entscheidung sich gegen ihn zu stellen bereits vor einigen Monaten beendet, aber nachdem die Welt ihn bereits vergessen hatte machte er einen gigantischen Fehler … und kehrte zurück. Er kam zurück wofür? Ganz einfach, um ein letztes mal zu leiden und um mit einer großen Niederlage für immer aus diesem Ring zu verschwinden, niemand hier werde sich an ihn danach noch erinnern. Und auch der Stinger sollte endlich aufhören gegen das unvermeindliche anzukämpfen, denn der 07.07. sei der Tag an dem ein Jahre langer Masterplan sich erfülle, und dafür tue es ihm fast leid, doch ausgerechnet eine der größten Legenden in der Geschichte dieses Sports werde zerstört werden, damit er selbst seine Legende begründet, eine Legende die größer sein werde als alles andere zuvor. Er hypte den Tag Team Main Event für heute Nacht, denn er werde der Welt zeigen, dass Sting & Vampiro selbst als Einheit sie nicht besiegen können! Die Wahrheit ist, niemand kann sie besiegen!

      - The Hurricane (C) & Pirat O bes. LWO (Hernandez & Homicide, mit Chavo & Psychosis) nach Eye of the Hurricane gegen Homicide
      *Danach attackierte die gesamte LWO gemeinschaftlich Pirat O. Der Hurricane wurde aus dem Ring geschmissen, doch der Pirat wehrte sich, zumindest bis er mit einer harten Clothesline von Hernandez auf dem Ring gehämmert wurde. Draußen schlug Hernandez wie wild auf Pirat O ein, um ihn - angefeuert von der umstehenden LWO - per Border Toss-Powerbomb durch das Kommentatorenpult zu schicken. Was für ein Duell der Powerhouses!

      DDP sprach im Backstage-Interview darüber, dass seine Pause bald beendet sei, denn sein Ziel sei immer noch der World Heavyweight Titel, und nichts werde ihn davon abbringen. Er kämpfe bereits seit zu vielen Jahren darum sein Ziel zu erreichen und heute sei er in der Form seines Lebens. Mike Awesome unterbrach ihn stinksauer sauer. Denn auf dem Titel stehe sein Name, und die beste Form in DDP`s Leben hätte er bereits behabt als er 12 Jahre alt war, er sei verdammt nochmal nicht beeindruckt von Page. Der solle sich besser nicht in seinen Weg stellen, dies sei eine Warnung, eine letzte Warnung! DDP grinste, während Awesome mit fokussiertem Blick verschwand.

      - Jeff Jarrett bes. Jimmy Yang nach starker Leistung durch Aufgabe im Figure Four Leglock
      *Ken Shamrock kam danach auf die Stage, denn mit Blick auf seine Uhr fiel ihm auf, dass Jarrett, der ihm seinen Traum nahm, nun sein Ultimatum ignorierte. Doch er solle mal versuchen das hier zu ignorieren: Shamrock rannte in den Ring, wo Double J gerade noch flüchten konnte. Der schnappte sich draußen ein Micro und akzeptierte die Herausforderung, aber nur unter der Bedingung, dass Shamrock bei einer Niederlage für immer aus seinem Haus verschwinde … und das Rena Mero ihm bei einem Sieg ein weiteres Titelmatch gibt.

      The Prince of Punk will arrive … next week!

      Backstage unterhielten sich Kid Kash & Tommy Dreamer sehr zufrieden über den Opener, als plötzlich ein stinkwütender RHINO (mit Kopfverband) ins Bild stürzte und beide niederhämmerte. Kash flog im hohen Bogen über einen Cateringtisch hinweg, während Dreamer durch einen anderen Tisch hindurch gepowerslamt wurde. Sicherheitsleute gingen dann dazwischen, um schlimmeres zu verhindern. RHINO schnaubte vor Wut, aber ging dann mit der Ermahnung man solle ihm Douglas bringen. Nach der Werbung erfuhren wir, dass Rena Mero in der nächsten Woche den Kampf angesetzt hat, auf den er seit Wochen wartete: Shane Douglas vs. RHINO – next week on NITRO!!!

      - Ron Killings & The new Mark Jindrak bes. Shawn Stasiak & Monty Brown (C), nachdem Jindrak Brown nach Tornado-DDT pinnte

      Scotty Riggs kam heraus, um eine große Akündigung zu machen. Er bedankte sich bei den Fans für viele schöne Jahre, doch der Entrence von AJ Styles unterbrach ihn. Er zeigte sich enttäuscht, dass Riggs die ganze Woche nicht mit ihm gesprochen habe und ihn im Dunkeln ließ über seinen Plan. Er solle sagen was er zu sagen hat, aber dabei ehrlich sein und vor allem es ihm ins Gesicht sagen. Riggs sagte dies ginge AJ gar nichts an, was der damit entgegnete, dass Riggs ihn in seiner dunkelsten Zeit nicht alleine ließ und was auch immer los sei werde er Riggs hier nicht alleine lassen. Denn dies ist was Freunde tun! Nach kurzer Diskussion gab es eine Ohrfeige von Riggs, doch AJ meinte dies sei ihm egal, er werde hinter Riggs stehen was auch immer los sei … und er brauche seinen Tag Team Partner. Riggs entgegnete er müsse zurücktreten, doch AJ sagte es sei ihm egal was passiert ist, sie sind ein Team und komme was wolle, sie bleiben ein Team. James Storm & Chris Harris (C) kamen raus, um Riggs an ihren Deal zu erinnern. Sie würden AJ sehr wehtun, wenn er nicht tue was sie vereinbart haben. AJ gab sich unnachgiebig, weshalb die Heels Riggs baten zu verschwinden. Nachdem der nach kurzer Überlegung aus dem Ring ging, stiegen die Tag Team Champion bedrohlich zum Phenomal One in den Ring, der sich nun alleine kampfbereit machen musste. Doch Riggs hatte nur einen Stuhl geholt und ließ nun die Champions flüchten. Die kündigten an, dass Riggs dies furchtbar bereuen werde!

      - Mike Awesome bes. Sean O`Haire durch DQ
      *Aus dem Nichts griff Rückkehrer DDP mit dem Diamond Cutter gegen Awesome ein. O`Haire war jedoch gar nicht einverstanden mit der Einmischung und beschwerte sich lautstark, bis auch er den Diamond Cutter abbekam. DDP ließ sich nach einem Schulterzucken dann auf dem Weg Backstage feiern.
      *Im Laufe des folgenden Main Event verkündeten die Kommentatoren für den Bash at the Beach einen besonderen Three Way: Awesome vs. O`Haire vs. DDP!

      - Giant Kurgan & Crowbar (mit James Mitchell & Viscera) bes. Sting & Vampiro
      *Am Ende herrschte Chaos, wobei Viscera mit einem Schlag von draußen gegen Vampiro eingriff, wofür Sting raus divte. Viscera fing ihn jedoch auf und slamte ihn auf den Hallenboden, was Vampiro im Ring ablenkte, so dass Kurgan ihn per Shoulderblock überraschte. Er ließ auf Mitchell`s Anweisung zwei Chokeslams folgen, wonach er auf Befehl Crowbar einwechselte, der nach einem Toprope-Stomp pinnte.
      *Nach dem Match kümmerte sich Sting um Vampiro, doch die Heels kehrten nach ihrem Triumpf plötzlich wieder in den Ring zurück, so dass Viscera ihm einen Avalanche aus dem Nichts verpasste und ihn in einen Reverse Piledriver von Kurgan warf. Danach jubelten die Heels gemeinsam über Sting & Vampiro stehend zum Showende.
    • Wenn man so deine WCW liest, dann wünscht man sich wirklich, dass dies damals so passiert wäre. :love: Es wird nicht lang gefackelt und gleich im Opener gibt es das Franchise-Gauntled. Klar, dass Douglas wieder mit allen Tricks und Kniffen spielt, um RHINO das Leben so schwer wie möglich zu machen. Ich bezweifel aber, dass die Fehde schon erledigt ist :D

      "Father" James Mitchell wird stimmungsvoll. Sting wird das Kind schon schaukeln. ;) Und dann kommen auch endlich meine Lieblinge! Hurricane und Pirat O. Vor allem der Pirat hat es mir in den letzten Ausgaben angetan. Die beiden müssen eine Cartoon-Serie bekommen und im Kinderprogramm laufen! Den Kindern wird allerdings weniger gefallen, wie Pirat O. am Ende kleingehauen wird. Ich hoffe auf baldige Rache und einen Titelgewinn des Piraten. Wie cool wäre denn, wenn er sich nem bisschen Gewichtsabbau den Cruiserweight-Title holt? Wie würde Hurri darauf reagieren? :D Aber auch davon abgesehen ist die Story bisher mehr als dufte!

      Oho, bahnt sich da eine erbitterte Fehde zwischen DDP und Mike Awesome an? Hätte was! Jarrett auch wieder total geil drauf: Drückt sich vor dem Kampf, nimmt dann die Herausforderung an, nur um dann auch noch Bedingungen zu stellen. :D

      Drama im Ring! Fürchterlich, wie sich Scotty Riggs da um eine Antwort drückt! Immerhin haben die Tag Team-Champions ein Einsehen und bringen etwas mehr Bewegung in die Sache. Riggs schuldet Styles und uns aber nach wie vor eine Erklärung, was es mit seinem plötzlichen Rücktritt auf sich hat.

      Der arme O'Haire muss wieder einstecken... aber beim PPV wird er gewinnen. Da lege ich mich fest! Nämlich, wenn zwei sich streiten... ;) Am Ende wieder das WCW-typische Chaos. Die Faces dürfen wieder ordentlich einstecken... aber die Payback time wird nicht mehr lange auf sich warten lassen.

      Ich finde dein Diary sehr faszinierend. Die viele Arbeit verdient einfach Anerkennung. Und ich lüge nicht, wenn ich schreibe, dass dies hier seit geraumer Zeit mein Lieblingsdiary ist.
      "Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
    • NITRO 65:

      *Mike Awesome zerstörte Jimmy Yang und verkündete danach bald wieder World Heavyweight Champion zu sein
      *AJ Styles (mit Scotty Riggs) bes. James Storm (mit Chris Harris)
      *Six Man Tag Team Match: LWO (Hernandez, Homicide & Psychosis) bes. The new Mark Jindrak & The Crushers nach Border Toss-Powerbomb an Raaber

      Bei der finalen NITRO-Ausgabe vor dem Bash at the Beach:

      - Endlich: RHINO vs. Shane Douglas!!!
      - Rematch: Ron Killings vs. Shawn Stasiak
      - First Time Ever: DDP vs. Sean O`Haire
      - The Debut of the Prince of Punk
      - CW Titel Match: The Hurricane (C) vs. LWO`s Chavo Guerrero
      + Vampiro mit einer Open Challenge an "The Darkside"

      Rückblick: Giant Kurgan wurde mit dem Sieg in der Great American Battle Royal zum neuen No. 1 Contender. Eine Nacht später griff auf Anweisung von “Father” James Mitchell der No. 1 Contender gemeinsam mit dem geturnten Crowbar und Rückkehrer Viscera den Stinger an, sowie später auch Vampiro. Die Heels waren dominant und besiegten letzte Woche das Team von Sting & Vampiro, die danach noch eine Abreibung bekamen. Die drohenden Worte von Mitchell liefen dabei, so dass man sich fragen muss wer dieses Monster-Stable aufhalten soll. Anschließend sah man dann James Mitchell vor Giant Kurgan, Viscera & Crowbar stehen. Er hieß die Fans zu „seiner Show“ willkommen. Mit dem schwersten, dem größten und dem verrücktesten Typen aller Zeiten könne sie niemand aufhalten, jeder der sich gegen „The Darkside“ stelle werde zerstört. Sting sei klug genug heute Nacht nicht hier zu sein, doch am Sonntag könne er nicht weglaufen. Zu schade, dass Vampiro all seine Angebote auf die Darkside zu kommen abgelehnt hatte und nun auch noch so dumm sei eine Open Challenge zu stellen. Dies alles hätte nicht sein müssen, doch nun solle Vampiro sich seinem Schicksal stellen … nach dem Vorspann machte Vampiro seinen Entrence, wartete einige Sekunden und sah dann, dass Mitchell niemand geringeres als Viscera als Gegner bestimmt hatte, der mit ihm zum Ring kam …

      - Vampiro bes. Viscera (mit „Father“ James Mitchell), nachdem er zuvor ordentlich eingesteckt hatte, via Inside Cradle
      *Vampiro griff sich danach James Mitchell, doch aus dem Nichts war Crowbar schon da und schlug mit einem Kendostick heftig in dessen Rpcken. Vampiro wurde im Ring weiter mit dem Kendostick bearbeitet, bis er ausweichen und einen Superkick gegen Crowbar sowie einen DDT gegen Viscera zeigen konnte. Giant Kurgan kam jedoch raus und fing direkt einen Überraschungs-Outside Dive des Faces auf, um ihn einfach mal auf dem Hallenboden zu werfen. Zurück im Ring zeigte er einen Reverse Piledriver. Reißzwecken wurden von James Mitchell verteilt, wonach Kurgan auf Anweisung den Vampir packte und ihn einfach mitten hinein in die Reißzwecken chokeslamte!
      *Mitchell hielt danach eine Promo, in der er verkündete, dass er sein junges ich in Crowbar sehe, weshalb er ihn nun persönlich damit beauftragt Vampiro am Sonntag wieder in die Rente zurückzuschickt. Dann richtete er das Wort über die Kamera an den Stinger, der habe ihm einen großen Gefallen getan und seinen Flug zu dieser Show „gecancelt“. Diesen Gefallen werde er ihm jedoch am Sonntag nicht tun, denn Giant Kurgan werde seine Legende vernichten, denn das Gold um seine eigenen Hüften sei nicht mehr zu verhindern.

      “The Superstar“ Shawn Stasiak sprach im Backstage-Interview darüber, dass er von Geburt an zu höherem berufen sei, aber diese „Trailer Park Schmeißfliege“ Killings schwirre immer und immer wieder um seinen Kopf und nehme ihm den Fokus zu größerem. Daher werde er jetzt sofort dort rausgehen und das Problem für immer beseitigen … Werbung.

      - Six weeks in the making:
      Ron Killings bes. Shawn Stasiak via Truth or Consequence

      Shane Douglas stellte im Backstage-Interview klar, dass er natürlich keine Angst vor RHINO habe. Das Beste in dessen Karriere war, dass er für eine kleine Zeit sein Lakeie im großen Team Franchise sein durfte. Und nachdem er ihm, der ihm alles gegeben hat, hintergang, was erreichte er seitdem? Das Manbeast bekam sofort ein No. 1 Contender Match vor die Füße geworfen, und scheiterte. Er bekam die Chance nochmal in der Battle Royal, und scheiterte. Dann erhielt er noch ein US Titel Match, und er scheiterte. Die Wahrheit sei: RHINO sei ein Niemand, doch er sei der größte Name in diesem Business. Und deshalb werde er im heutigen Main Event nicht verlieren, sondern RHINO werde in die Falle hineinlaufen!

      Es gab einen Rückblick auf das US Titel No. 1 Contender Tournement aus Shockwave. Im Finale des 8 Mann Turniers pinnte The new Mark Jindrak den KroniK Killer, womit er beim Bash at the Beach in wenigen Tagen seine Titelchance sicher hat …

      Es folgte erneut der Hypeclip zum Prince of Punk (aka Shannon Moore), der zwischen Hochhäusern entlang lief und über eine neue Zeitrechnung sprach. Die Zeit wird kommen … und zwar genau jetzt. Der Prince lief in einer New Yorker Straßengasse in einen weißen Nebel, und kam Sekunden später beim Entrence durch entsprechendem weißen Nebel wieder hervor, um seinen ersten Entrence mit neuen Attitude zu machen, wobei er direkt eine schwere Prüfung in Form von einem Four Way mit drei starken Gegnern (Jindreak, Siaki und Skipper) erhält …

      - Four Way Dance:
      The Prince of Punk (Debut!) bes. The new Mark Jindrak, Sonny Siaki und Elix Skipper nach Moorgasm an Siaki
      *Gast-Kommentator war Monty Brown (C). Der hinderte am Ende seinen PPV-Gegner Jindrak daran das entscheidende Cover von Moore an Skipper zu brechen und verschwand anschließend lachend.

      Sean O`Haire sprach Backstage darüber, dass er ein Kämpfer ist, und er seit Jahren nur das große Ziel vor Augen habe, eines Tages die Nummer 1 zu sein. Bislang scheiterte er immer, deshalb ist jede Niederlage schlimm für ihn. Und trotzdem werde er immer und immer wieder aufstehen. Letzte Woche sorgte DDP dafür, dass er schon wieder nicht gegen Mike Awesome gewinnen konnte. Page sei kein Freund, er ein Konkurrent im großen Rennen um das Gold, und genau deshalb werde er heute Nacht nicht versagen. Über den PPV-Three Way führe der Weg direkt zum ganz großem Ziel, einem World Heavyweight Titelmatch … und er müsse es einfach nur dieses eine mal dort hin schaffen, dann dann sei sie endlich gekommen, seine Zeit!

      RHINO trainierte Backstage gerade verbissen für den heutigen Main Event, auf den er so lange warten musste.

      - CW Titel Match:
      The Hurricane (C) bes. LWO`s Chavo Guerrero (mit Psychosis) per Eye of the Hurricane
      *Hernandez attackierte danach den Superheld, doch Pirat O machte den Save und räumte ordentlich auf mit Hernandez, gekrönt von einer stiffen Clothesline über die Seile hinaus und direkt einem unfassbar hohen Suicide Dive nach draußen. Anschließend posten die beiden Superhelden gemeinsam im Ring.

      Commissioner Rena Mero telefonierte gerade in ihrem Büro, um anscheinend einem Sicherheitsmann mitzuteilen, dass im heutigen Main Event zwischen RHINO und Douglas jeglicher Wrestler von ringside verbannt sein wird, als Jeff Jarrett arrogant grinsend in ihr Büro maschierte. Sie brach das Gespräch ab, um Double J zu fragen, ob er glaube es war eine gute Entscheidung Ken Shamrock, einen ehemaligen UFC und WWF Champion, den gefährlichsten Mann der Welt, so wütend zu machen mit solchen Forderungen? Jarrett entgegnete er kenne Rena gut, und wie immer würde sie nicht das bigger picture erkennen, selbst nicht wenn es direkt vor ihr liegt. Sie sei diejenige, die dne Fehler gemacht habe, als sie auf Wunsch von ihrem neuen Megastar Shamrock, dieses Match für Sonntag absegnete. Er selbst könne endlich einen Titelshot gewinnen, doch Shamrock, der habe allen Druck, denn er könne nur verlieren. Ein Fehler und ihr großer Transfercoup ist schon wieder weg vom Fenster für immer, und der Chosen One neuer World Heavyweight Champion. Rena gab sich nicht beeindruckt, während Double J sie daran erinnerte, dass sie doch wisse er habe immer einen Plan und seit sie von seiner Seite ist, ist er besser denn je. Die Commissionerin lobte Jarrett tatsächlich, doch er stand noch nie mit einem Shamrock im Ring. Sie kenne beide und wäre sie nicht zu 100 % sicher, dass Jarrett am Sonntag Prügel bezeiehn wird hätte sie diese Klauseln niemals unterschrieben. Die Fans wollen sehen wie Jarrett Prügel bezieht. Der war darüber sehr unzufrieden und versprach den Mythos von Shamrock am Sonntag zu brechen, denn dies sei sein Haus! Und er sei 100 % sicher, wenn er verliert werde er sogar die WCW verlassen!

      Nach der Werbung bestätigte eine Grafik die geänderten Matchklauseln für Sonntag:
      Ken Shamrock vs. Jeff Jarrett – Looser Leaves WCW – Titelshot for Jarrett on the line!

      James Storm & Chris Harris (C) kamen raus, um zu bedauern, dass Scotty Riggs trotz seines hohen, hohen Alters und harter Lebenserfahrung einen dummen Fehler wie ein Anfänger machte. Er wolle kämpfen, daher werden sie kämpfen, und am Ende werde Riggs kein echter Gegner für sie sein, so dass sein Freund AJ Styles brutal leiden wird wie nie, während er ihm nicht helfen kann. Dabei gaben sie ihm einen Weg aus seinem Dilema. Die Fans mögen das Team aus irgendeinem Grund, und dieser Grund sei, dass sie nicht die Wahrheit kennen. Sie ließen die Szenen einspielen wie Riggs vor Monaten Styles aus dessen psychologischem Tief heraus wieder zu Höchstleistungen motivierte. Nun werde die Wahrheit durch ein ihnen zufällig zugespieltes Video gezeigt, denn Scotty Riggs, der trockene Alkoholiker sei in Wahrheit ein Lügner. Sie ließen das versprochene Video abspielen und dieses zeigte Riggs in schwarz-weiß auf einer Überwachungskamera total betrunken in einer Bar. Storm fragte nach diesen Szenen, ob Rena Mero verantwortungsvoll sei, denn so ein Vorbild solle keinen Titelkampf bekommen. AJ Styles unterbrach die Heels, denn Riggs habe ihn aus seinem Tief geholt. Jeder mache Fehler, doch er stehe zu 100 % hinter seinem Partner, gestern, heute und auch morgen. Harris redete auf ihn ein, einem Lügner und Alkoholiker dürfe Styles nicht vertrauen, dies könne seine junge, vielversprechende Karriere zerstören. Letztendlich ging Styles auf beide los, wobei er zuerst mit dem Überraschungsmomentum stärker aussah, zumindest bis Harris ihn mit einem Cliff ins Knie stoppte. Sie schlugen zu zweit auf den ehemaligen Cruiserweight Champion ein, wobei Harris ein Micro schnappte und meinte Riggs liege irgendwo betrunken in der Ecke, deshalb werde Styles jetzt halt ein bisschen vernichtet und am Sonntag dann den Rest von ihm. Doch Scotty Riggs rannte raus und fegte überaus motiviert beide Tag Team Champions aus dem Ring. Danach meinte er er habe tatsächlich ein Problem, verursacht durch diese zwei (sie fügten ihm Alkohol vor einigen Wochen ein), aber dank Styles werde er seine Dämonen besiegen, denn am Sonntag holen sie sich das Gold und starten in ein besseres Leben, gemeinsam.

      - First Time Ever:
      DDP vs. Sean O`Haire endete im No Contest, nachdem Mike Awesome bei einem Doubledown zum Ring rannte und beide Faces abfertigte. Zuletzt kassierten beide die Awesomebomb und der seit seinem Titelverlust völlig durchgeknallte Heel verschwand dann einfach ohne zu jubeln.

      Es folgte ein großer Hypeclip zur Vorgeschichte, um Shane Douglas und den von ihm immer wieder betrogenen RHINO, der seinen ex-Boss heute endlich in die Finger bekommt …

      - Special Main Event:
      Shane Douglas bes. RHINO nach einem Tiefschlag und Einroller mit Hilfe der Seile
      *Rena Mero kam auf die Rampe und gratulierte Shane Douglas … dazu, dass er so eben ein zweites Match gegen RHINO gewonnen hat. Und diesmal werde es ein STREETFIGHT: An diesem Sonntag werde diese 10 Jahre alte Geschichte entgültig entschieden! Mit einem geschockten Blick vom Franchise im Ring ging die Go Home-Show zum Bash at the Beach off-air.
    • WCW Bash at the Beach (07.07.2002): FInale Card

      - World Heavyweight Titel Match:
      Sting (C) vs. Giant Kurgan (mit "Father" James Mitchell & Viscera)

      - Three Way Match:
      DDP vs. Mike Awesome vs. Sean O`Haire

      - Looser Leaves WCW Match:
      KEN SHAMROCK vs. Jeff Jarrett

      - US Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. The new Mark Jindrak

      - Tag Team Titel Rematch:
      James Storm & Chris Harris (C) vs. RealStyle (AJ Styles & Scotty Riggs)

      - Vampiro vs. Crowbar (mit „Father“ James Mitchel)

      - Streetfight:
      RHINO vs. Shane Douglas

      - Pirat O (mit The Hurricane (C)) vs. LWO`s Hernandez (mit Chavo Guerrero, Psychosis & Homicide)
    • Auf wenige Dinge kann man sich wirklich verlassen... sicher ist aber immer, dass Vampiro in kurzer Zeit eine neue Show posten wird. :D

      Sting ist nicht bei Nitro? Das darf doch nicht wahr sein... Vampiro bekommt die Abwesenheit gleich einmal zu spüren, als er sich allein gegen Mitchells drei Schergen behaupten muss und letztendlich in den Reißzwecken landet. Interessant ist, dass sich Mitchell in Crowbar wieder erkennt (wenn auch, als deutlich jüngerer Mitchell :D). Könnte ne Interessante Entwicklung werden... und für Crowbar ein richtig guter Push. Crowbar ist einer meiner dicksten Favs. :D Denke aber, beim PPV wírd er erstmal von Vampiro kassieren!

      Armer Stasiak... kann seinen großen Worten keine Taten folgen lassen. Killings muss der neue Booker T der WCW werden, wenn er das nicht schon ist... :D Shane Douglas gefällt mir auch richtig gut, wieder eine starke Promo. Es bahnt sich hier aber der große Turnaround an... und ich vermute, dass Rhino sich ausgerechnet im direkten Duell mit Douglas behaupten wird.

      Starkes Debut vom PoP! Der kann die CW-Division allemal bereichern. Vergessen sind die Zeiten von 3 Count :D Da frage ich mich: Wo steckt eigentlich Evan Karagias?

      Ebenfalls starke Promo von Sean O'Haire. Aus dem MUSST du einfach etwas machen. Dito Pirat O.! Der Kerl ist einfach zu gut!

      Rena heizt Jarrett aber ganz schön ein... und lockt ihn aus der Reserve! Ein Career-Ending-Match gegen Shamrock!? Wenn das mal nicht der heiße Scheiß vom PPV sein wird. Ich kann mir eigentlich gar nicht vorstellen, dass Double Jay so schnell aus der WCW verschwinden wird.

      Styles und Riggs machen dann Seifenoper. :D Fehlt noch das Happy End beim PPV. Vielleicht sollte sich Awesome an die beiden wenden und eine Selbsthilfegruppe gründen... denn Mike scheint ja auch mit einem großen Leidensdruck durch die Gegend zu laufen.

      Große Ankündigung am Ende: Douglas setzt sich unfair gegen RHINO durch, aber das wird ihm beim PPV nicht mehr so schnell gelingen. Streetfight! Das ist mal eine klasse Sache!


      ---> Fazit: Gute Unterhaltung am Vormittag...
      "Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
    • WCW Bash at the Beach

      - World Heavyweight Titel Match:
      Sting (C) vs. Giant Kurgan (mit "Father" James Mitchell & Viscera)


      - Three Way Match:
      DDP vs. Mike Awesome vs. Sean O`Haire


      - Looser Leaves WCW Match:
      KEN SHAMROCK vs. Jeff Jarrett


      - US Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. The new Mark Jindrak


      - Tag Team Titel Rematch:
      James Storm & Chris Harris (C) vs. RealStyle (AJ Styles & Scotty Riggs)


      - Vampiro vs. Crowbar (mit „Father“ James Mitchel)


      - Streetfight:
      RHINO vs. Shane Douglas


      - Pirat O (mit The Hurricane (C)) vs. LWO`s Hernandez (mit Chavo Guerrero, Psychosis & Homicide)
      "Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
    • PPV 15 Bash at the Beach (07.07.2002)

      - World Heavyweight Titel Match:
      Sting (C) vs. Giant Kurgan (mit "Father" James Mitchell & Viscera)

      - Three Way Match:
      DDP vs. Mike Awesome vs. Sean O`Haire

      - I Quit Match - Looser Leaves WCW:
      KEN SHAMROCK vs. Jeff Jarrett

      - US Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. The new Mark Jindrak

      - Tag Team Titel Rematch:
      James Storm & Chris Harris (C) vs. RealStyle (AJ Styles & Scotty Riggs)

      - Vampiro vs. Crowbar (mit „Father“ James Mitchel)

      - Streetfight:
      RHINO vs. Shane Douglas

      - Pirat O (mit The Hurricane (C)) vs. LWO`s Hernandez (mit Chavo Guerrero, Psychosis & Homicide)

      - Looser Leaves WCW – I Quit Match:
      KEN SHAMROCK vs. Jeff Jarrett
      Nach dem der Entrence vom World`s Most Dangerous Man den diesjährigen Bash at the Beach eröffnet hatte, wartete dieser im Ring wie ein Tiger im Käfig, bis endlich die Musik von Jeff Jarrett ertönte, der auf der Rampe gewohnt unbeliebt jubelte, aber dann plötzlich losrannte und in den Ring slidete, um Shamrock mit einem Angriff zu überraschen. Doch diese Offensividee ging schief, denn schon hatte der Chosen One diverse Fäuste im Gesicht und fing sich Punches und Knees am Boden gefangen, bis er sich zum Glück befreien und draußen erstmal durchatmen konnte. Jedoch nur kurz, denn der MMA-Star ging nach und prügelte ihn rund um den Ring. Zurück in selbigem steckte Double J in der Ecke ein, bis er Shamrock über sich nach draußen werfen und mit einem harten Baseballslide überraschen konnte. Draußen musste der Face in die Ringtreppen, um zurück im Ring in den Seilen hart gechokt zu werden. Doch Shamrock gab trotz Schmerzen nicht auf und kämpfte sich zurück in das Match. Jarrett landete weniger später schon im Anklelock, doch rettete sich in die Seile. Der WCW-Newcomer „bedankte“ sich mit einem Overhead-Belly-to-Belly, doch landete plötzlich in einem Crossarmbreaker, den er nach kurzem Kampf beeindruckend brach, in der er den ex-Champion mehrfach hochzog und auf die Matte warf. Als Jarrett nun angeschlagen davon robbte wurde er zu einer Art Camel Clunch gepackt, doch rettete sich in die Seile. Wenig später traute sich Shamrock auf das zweite Seil, doch sprang in einen wunderschönen Dropkick, wonach Double J wieder da war und ihn im Figure Four Leglock gefangen nahm. Der Griff wurde jedoch nach längerem Kampf umgedreht, so dass nun Double J vor Schmerz in die Seile greifen musste. Der Heel wurde mehrmals durch die Gegend geslammt, bis er per Lowblow antwortete, immerhin gibt es hier keine DQ. Er holte einen Stuhl, den er Shamrock überzog und nun einen Figur Four Leglock mit dem Stuhl um das gegnerische Knie ansetzte. Shamrock stand kurz vor der Aufgabe, doch rettete sich mit letzter Kraft in die Seile, wonach er einen Stroke abbekam. Nun setzte Jarrett siegessicher den Figur Four von draußen um den Ringpfosten an, so dass der MMA-Star vor Schmerzen schrie, doch solange nicht aufgab, bis Jarrett die Kraft aus ging. Der Chosen One holte eine Gitarre in den Ring und stieg mit dieser auf das zweite Seil, doch der Heel fing seinen Sprung einfach auf zu einem Overhead-Belly-to-Belly-Suplex. Er griff sich die am Boden liegende Gitarre und schlug sie dem WCW-Origional über den Kopf, um nun erneut den Ankle Lock anzusetzen. Jarrett hatte keine Kraft mehr um in Richtung Seile zu kommen und musste tatsächlich abklopfen, womit seine WCW-Karriere bis auf weiteres beendet ist, während sich Shamrock nach seinem ersten großen WCW-Sieg euphorisch feiern ließ.
      Sieger: Ken Shamrock

      - US Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. The new Mark Jindrak
      Der Alpha Male spielte erstmal Spielchen, in dem er sich zunächst weigerte seinen Belt abzugeben mit dem Hinweis darauf, dass Jindrak (der schon im letzten Monat sein US Titelmatch verlor, dann jedoch ein 8 Man No. 1 Contender Turnier gewann) dieses Match nicht verdiene und ein Niemand sei. Dann konnte es doch endlich losgehen und der Babyface beeindruckte den arroganten Champion erst einmal mit diversesten Roleup-Variationen zu einem halben dutzend Nearfalls, bis ein sichtlich wütender Brown ihn per wütender Clothesline niederhämmerte. Er rannte ins Seil, doch direkt mal in zwei Armdrags. Den dritten blockte er und zog den Publikumsliebling einfach wieder hoch, doch der überraschte vollkommen unbeeindruckt, in der er eine Line durckte und einen wunderbar hohen Dropkick sprang. Der United States Champion rollte sich raus und bekam einen Suicide Dive ab, konterte jedoch wenig später im Ring den Versuch einer Toprope-Aktion mit einem Superplex. Nach mehreren starken Moves sollte der Pounce sollte folgen, doch Jindrak wich aus und überraschte nun mit einem Spinning Spinebuster für zwei. Es ging hin und her, bis Jindrak sein Tornado DDT gelang. Er deutete das Ende an und wollte es wie gewohnt besonders spektakulär machen für die von ihm geliebten Fans, so dass er auf das dritte Seil ging zu einem Moonsault. Der landete aber auf den Knien des Titelträgers, der ihn sofort griff zum Dominator, zum 3-Count und zur Titelverteidigung. Jindrak war danach ungläubig und den Tränen nahe, denn trotz großer Leistung und großem Jubel der Fans war ihm wieder mal der ganz große Durchbruch verwehrt geblieben.
      Sieger: Monty Brown

      - Pirat O (mit The Hurricane (C)) vs. LWO`s Hernandez (mit Chavo Guerrero, Psychosis & Homicide)
      Der 111 kg schwere Superheldenpiraten-Powerhouse gegen das 134 schwere mexikanische LWO-Powerhouse stand nun auf dem Programm. Hernandez spielte sich arrogant auf und schien den verkleideten Gegner wenig ernst zu nehmen, doch bekam dafür direkt mal schöne Schläge ab und eine Jumping Clothesline. Der Pirat jubelte, doch das LWO-Heavyweight zeigte einfach mal einen beeindruckend hohen Spinebuster und einen Belly-to-Belly. Der lief an, rannte genau in einen kurz gezogenen Powerslam des Helden. Geistesgegewärtig rollte der LWO-Vertreter sich auf den Ringrand und zeigte einen Spingshot Shouldertackle. Beide Männer überraschten sich gegenseitig immer wieder mit ihren enormen Kräften und innovativen Aktionen. Under anderem gelang Hernandez ein Running Powerslam zum Nearfall, während etwas später der Pirat bei einem Border Toss-Ansatz nach hinten runter rutschte und er einfach mal selbst eine Sitdown-Powerbomb zeigte, ebenfalls zum Nearfall. Letztendlich lief der Heel genau in eine heftige Lariat vom ehemaligen Pierre Carl Outlette bzw. PCO bzw. X und rollte sich raus, wo er mit Anlauf eine Running Senton vom Ringrand abbekam und wieder reingerollt wurde. Pirat O deutete das Ende an, doch die LWO griff ein. Homicide sprang vom Toprope, jedoch genau in eine Lariat hinein, während der Hurricane den Eingriff von Psychosis mit einer Hurricanarana stoppte. Chavo wollte mit einem Stuhl rein, aber der Ref ließ sich das Chaos nicht länger gefallen und verwies die ganze LWO vom Ring. Diese Ablenkung wiederum nutzte Hernandez zu einem Tritt in die Weichteile gefolgt von seiner gewaltigen Border Toss Powerbomb. Es dauerte etwas bis der Ref zurück kam und das Cover zählen konnte und der Pirat kickte noch gerade so aus. Der Heel wollte per Crackerjack schluss machen, doch dieses mal lenkte der Hurricane ab, in dem er auf den Ringrand stieg. Hernandez warf ihn runter und schrie ihm wütend nach, doch als er sich umdrehte lief er in einen Deathvalleydriver. Der Face sofort mit einem Package Piledriver hinterher, 1, 2, 3! Es folgte ein doppelter Superheldenjubel, sehr zur Freude des Publikums!
      Sieger: Pirat O

      - Tag Team Titel Rematch:
      James Storm & Chris Harris (C) vs. RealStyle (AJ Styles & Scotty Riggs)
      Die starken Champions versuchten im Vorfeld Riggs, der als Vorbild Styles aus seinem Tief geholt hatte, mit einem dunklen Geheimnis zu erpressen, doch The Phenomenal One hielt seinen Partner vom geforderten Rücktritt ab und heute wirkten beide mehr zusammen geschweißt denn je, um sich endlich ihr großes Ziel zu erfüllen: Das Tag Team Gold zu holen. Mit dem Gong machte Storm Styles jedoch mit streighten Faustschlägen klar, dass die Heels alles dafür tun werden um das Gold zu behalten. Styles kämpfte sich mit seiner Schnelligkeit jedoch schnell frei und überraschte gleich mal mit einem Pelekick. Schnelle Kicks hinterher, doch Storm fing das Bein ab und hob ihn aus, um ihn auf den Boden zu slamen. Er wollte Styles rauswerfen, doch der fing sich auf dem Ringrand ab, zeigte von dort einen Enzuigiri, gefolgt vom Springboard Phenomenal Forearm für zwei. Kurze Zeit später überraschte Storm ihn jedoch per Flapjack und schickte Harris rein, der den ex Cruiserweight Champion hart rannahm, bis der nach einem Spinkick den überaus heißen Riggs reinschickte, um aufzuräumen. Das Match ging in der Folgezeit schnell hin und her mit klugem Teamwork, bis Riggs ein Powerslam gegen Harris gelang. Erneut sprang Storm auf den Ringrand mit einer Bierflasche in der Hand, um den trockenen Alkoholiker mit Provokationen abzulenken. Als der sich dieses mal unbeeindruckt einfach wegdrehen wollte, spuckte Storm ihm eine Ladung Bier ins Gesicht, doch heute war Riggs klug und kickte ihn einfach vom Ringrand. Harris wollte dies nutzen zum Superkick, doch der Face tauchte ab und verpasste ihm den Fame Asser. Styles wollte einen Eingriffsversuch von Storm stoppen, doch der Ref hielt ihn zurück, was Storm nutzte, um die Bierflasche nun zu einem Schlag gegen Riggs einzusetzen! Styles befreite sich endlich vom Ref, doch wurde im Ansturm von Storm rausgeworden, während sich Harris über den ausgeknockten Riggs gerobbt hatte zum skandalösen 3-Count!
      Sieger: James Storm & Chris Harris

      - Vampiro vs. Crowbar (mit „Father“ James Mitchell)
      Vor dem Match starrte Vampiro seinen Nemesis James Mitchell draußen an. Es sah so aus als wäre der Father immer noch in seinem Kopf tief drinnen, doch mit dem Gong wich er dann doch geistesgegenwärtig einer Attacke des irren Darkside-Mitglied aus, der ihm letzten Monat den Great American Battle Royal-Sieg kostete, und prügelte diesen in der Ringecke zusammen. Sofort ein Spinkick und der Nail in the Croffin sitzt. Nearfall! Vampiro wollte auf das Toprope, doch ließ sich erst einmal von den Psychosprüchen von Mitchell ablenken, so dass Crowbar ihn durch Wackeln am Seil auf unsanfte Art und Weise stoppte. Ein Toprope Frankensteiner von Crowbar folgte und direkt ein eingesprungener DDT, nun zum knappen Nearfall für den Heel. Was für ein Matchstart! Der Heel war am Drücker, bis sich Vampiro mit einem Superkick in den Lauf knallhart zurückmeldete. Er zeigte starke Aktionen, zumindest bis er von einem Codebreaker überrascht wurde. Crowbar hing seinen Gegner auf ein kleines Handzeichen vom Father hin kopfüber in der Ringecke auf und maltretierte diesen mit Chokings, Schlägen und dann einem Running Dropkick. Nearfall. Er prügelte auf den Kanadier ein, um seinen Spike Brainbuster folgen zu lassen, doch Vampro kickte aus und kämpfte sich aus einem folgenden Slepperhold wieder voll ins Match und drehte nun so richtig auf. Nach einem Spear ging jedoch ein Toprope Elbow daneben, was Crowbar per Northern Lights Suplex und stiffem Shinning Wizzard beantwortete. Da dies nicht bis drei reichte holte er sich kurze Instruktionen von seinem Meister, wonach er einen Scorpion Deathdrop ansetzen wollte, doch Vampiro befreite sich und packte stiffe Punches und einen Spinnng Heelkick aus. Er lief ins Seil, doch wurde von einem Samoan Drop überrascht. Crowbar mit einem riskanten Toprope Headbut hinterher für zwei. Crowbar deutete nun das Ende an, doch als er ins Seil rannte sprang der Face plötzlich auf und zeigte einen perfekten Superkick genau in den Lauf! Crowbar taumelte in den Nail in the Croffin, 3-Count! Vampiro verbeugte sich danach höhnisch-selbstbewusst vor seinem Erzrivalen Mitchell, der sichtlich unzufrieden vor dem Ring stand.
      Sieger: Vampiro

      - Three Way Match:
      DDP vs. Mike Awesome vs. Sean O`Haire
      Drei absolute Topstars der neuen WCW, der dreifache World Heavyweight Champion DDP, der zweifache Champion Mike Awesome, der sein Titel-Rematch bald will, und Sean O`Haire als aufstrebender Superstar, dem nicht viel zum absoluten Durchbruch fehlt, trafen hier aufeinander, um zu klären welche Ambitionen die dringlichsten sind. Awesome provozierte und schubste vor lauter überselbstbewusstsein gleich mal beide Gegner, bis die gemeinsam auf ihn einschlugen und jeweils einen schönen Bodyslam zeigten. Awesome befreite sich und rannte in die Seile, jedoch nur um mit einem doppelten Backbodydrop hoch durch die Luft zu fliegen und sich rauszurollen. Während DDP ihm hinterherstarrte, wurde er bereits von O`Haire gegriffen und zum TKO-Ansatz ausgehoben, doch entkam nach unten und packte sich ihn von hinten zu einem hohen Backsuplex. Er rannte ins Seil, doch O`Haire wich aus und überraschte mit einem Spinkick, jedoch nur um bei einem Running Senton auf den Knien des Altstars zu landen, der ihm nun seinerseits mit seiner Spinning Clothesline zurückkam. Plötzlich warf ihn jedoch der zurückkehrende Heel hinterrücks im hohen Bogen aus dem Ring, der einen knallharten Spear am früheren US Champion folgen ließ zu einem Nearfall. O`Haire steckte ein, doch bei einem Awesomebomb-Ansatz warf er das ECW-Original einfach über sich hinweg und schickte ihn per Clothesline über die Seile raus. Als er sich umdrehte war jedoch DDP mit einem Diamond Cutter out of nowhere zur Stelle! Zum Glück zog Awesome von draußen den Ref beim Cover aus dem Ring, was DDP mit einem Spingshot Splash nach draußen beantwortete, jedoch vom Awesome One aufgefangen und gegen die Absperrung gehämmert wurde. Er rollte Page in den Ring, doch sein Toprope Splash ging daneben, was DDP zu einem Neckbreaker nutzte. Der Diamond Cutter sollte folgen, doch Awesome stieß ihn weg, und zwar genau in einen Springboard Crossbody von O`Haire, der sofort einen Frankensteiner gegen den Heel folgen ließ für zwei. Diese abwechslungsreiche Action ging in den folgenden Minuten weiter, denn jeder der drei war gewillt sich hier unbedingt gut zu verkaufen, da jeder der Superstars diesen Sieg dringend brauchte, um auf die Gewinnerstraße zurückzukehren.

      Im Matchverlauf gab es eine Running Awesomebomb gegen O`Haire, den Diamond Cutter gegen Awesome und den TKO gegen Page, doch jeweils konnte der dritte Beteiligte den Pinfall verhindern und sich wieder stark zurückmelden. Am Ende entkam O`Haire in der Luft einem Awesomebomb-Versuch nach hinten und beantwortete diesen mit einem Spinkick, so dass Awesome wangte und dann mit einem Running High Knee gefällt wurde. O`Haire packte seinen früheren Finisher, die Toprope Seantonbomb aus, doch Awesome kickte aus. Unbeeindruckt packte er sich ihn und hob ihn zu seinem aktuellen Finisher, dem TKO aus, wobei Page wieder da war und den Heel runterzog, um einen Chinbreaker gegen den Power Plant-Absolventen zu zeigen und Awesome im hohen Bogen rauszuwerfen. Nun folgte wieder der Diamond Cutter-Ansatz, doch O`Haire stieß ihn in die Seile und zeigte direkt einen Scoop Powerslam. Er deutete das Ende an, doch Page entkam dem TKO in der Luft und wich einer Clothesline aus. Diamond Cutter! Awesome war wieder da, doch seinem Big Boot wich Page einfach aus und überraschte ihn mit seiner unglaublich stiffen Spinning Clothesline. Er deutete den Diamond Cutter an, doch Awesome hämmerte ihn einfach shoulderfirst in die Ringecke. Nun grinste der Heel siegessicher, doch in dem Moment als er sich umdrehte hatte er einen Kneestrike des wie durch einen Wunder schon wieder stehenden O`Haire im Gesicht. Der war richtig heiß auf die Sensation und rannte in die Seile, doch wurde im Stile einer Popup-Awesomebomb abgefangen. Er kickte bei 2,9 aus, aber es gab sofort eine Sitdown Awesomebomb hinterher und den 3-Count, da Page zu spät kam um noch zu retten.
      Sieger Mike Awesome

      - Streetfight:
      RHINO vs. Shane Douglas
      Der Franchise rollte sich mit dem Gong raus und kam mit einem Kendostick zurück in den Ring, während RHINO darüber nur lustvoll-unbeeindruckt grinste. Er steckte zwar einen Schlag in den Magen ein, doch wich zwei Schlägen aus und plötzlich wurde Douglas mit seinem eigenen Stock ordentlich gewürgt, bis er diesen los ließ und dann genau in einen Kendostickschlag lief. RHINO holte einen Stuhl, snapsuplexte seinen Erzrivalen auf diesen und schlug dann immer wieder seinen Kopf auf den liegenden Stuhl. Er lief nun in die Seile, doch dank einem Beinfeger landete er selbst auf dem Stuhl, den Douglas ihm dann in den Magen und dreimals auf den Rücken hämmerte. Ein Neckbreaker folgte für zwei. Douglas bearbeitete seinen ehemaligen Mitarbeiter anschließend klug, bis der mit einem Belly-to-Belly aus dem Nichts konterte. Der GORE-Ansatz folgte, doch der Heel rollte sich feige raus. Dafür bekam er draußen eine Lariat ab und wurde über die Absperrung geworfen. Als das Manbeast rüberklettern wollte konterte Douglas jedoch im ungünstigsten Moment mit einem Big Boot. Zurück am Ring griff der Franchise sich unter dem Ring eine Kuhglocke und zog sie seinem Gegner über. Zurück im Ring chokte er ihn mit dem dazugehördigen Bullrope fast bis zur Bewusslosigkeit, doch dann schmiss RHINO ihn über sich und bumbte ihn mehr. Eine Mülltonne wurde reingeworfen und Douglas draufgepowerbombt zum Nearfall. Wenig später wurde der Publikumsliebling mit einem Chinbreaker überrascht und mit einer Clothesline über das oberste Seil rausgeschickt. Douglas prügelte ihn mit einem Mülltonnendeckel die Rampe hoch, wo RHINO sich wehrte, doch nach einen Schlägen und einem langen Anlauf vom Entrence aus nun überrascht wurde mit einem Backsuplex-Überwurf auf das Metall. Nearfall auf der Rampe. Sie prügelten sich die Rampe hoch, wo die Warmachine einen Verticelsuplex-Ansatz auf das Metall einfach konterte und selbst durchzog, um den Franchise nun quer durch den Backstagebereich zu prügeln.

      Dort kamen diverse Utensilien zum Einsatz, einschließlich einem Gatoratebehälterschlag von Douglas und einem Feuerlöscher-Sprühen von RHINO. Sie kamen irgendwann auf dem Parkplatz an, wo der Face seinen Gegner in einen Choke nahm, bis der sich feige per Eselstritt befreite. Douglas griff aus einem herumstehenden Kasten ein Brecheisen und sah dieses verrückt an, um nach genauem Zielen dieses in Richtung RHINO zu schlagen. Der wich jedoch aus und das Brecheisen zerschlug eine Autoscheibe! RHINO packte sich den erschreckten ex ECW-Champion am Hals und ging mit diesem auf die Motorhaube des armen KFZ. Dort befreite sich jedoch der Heel allerdings wieder und schickte RHINO mit einer Art Samoan Drop einfach mal durch die Windschutzscheibe! Nearfall auf dem Wagen. Nun prügelte Douglas ihn zurück in die Halle, wo due Warmachine einen Whipin gegen die Absperrung konterte und damit zurück im Match war. Er schickte Douglas gegen die Ringtreppe und motivierte die Fans, bevor er mit seiner großen Kraft den oberen Teil der Ringtreppe in die Luft stemmte, aber der Franchise überraschte mit einem Stuhlschlag gegen die Treppe! Er schickte das Manbeast zurück in den Ring und packte den Franchiser aus. Nearfall! Nun holte der Heel erneut einen Stuhl in den Ring, aber RHINO stand schon wieder und schlug ihm dieser einfach ins Gesicht! Er packte einen Belly-to-Belly auf den Stuhl aus. Anschließend blickte der Publikumsliebling verrückt, denn er hatte eine Idee und ging raus, um von unter dem Ring ungefähr 8 Stühlte zu einem großen Haufen hoch in den Ring zu schmeißen. Er setzte Douglas auf das oberste Seil. Die Halle hielt den Atem an, was für ein gefährlicher Superplex auf den Haufen Stühle!!! Nearfall! Er warf die Stühle zu Seite und deutete den GORE für das Matchende an. Douglas wich noch einmal aus und zeigte mit letzter Kraft einen DDT. Der Franchise musste erstmal durchatmen, bevor er mit einem Whipin nachsetzen wollte. RHINO wich einer Clothesline aus, auch einer zweiten, direkt zum GORE! 1, 2, 3, what a Match!
      Sieger: RHINO

      - World Heavyweight Titel Match:
      Sting (C) vs. Giant Kurgan (mit James Mitchell & Viscera)
      Das seit Monaten ungeschlagene Monster kam angeführt von seinem Meister siegessicher in den Ring, bevor der Stinger seinen gewohnt gefeierten Entrence ablieferte. Im Ring wurde die Legende jedoch schon mit dem ersten Lockup durch die Gegend geworfen, wonach das 2,10 Meter-Monster einen furchteinflößenden Schrei abließ. Handkantenschläge, Punches und Kicks vom Champion schienen das Monster kurz zu beeindruckend, doch sobald er ins Seil rannte hämmerte Kurgan ihn mit einem Shouderblock locker auf die Matte. Sting wurde im hohen Bogen in die Ecke geworfen und bekam harte Schläge und Headbuts ab. Es dauerte eine Weile, doch dann brachte eine Corner Clothesline ins leere Sting die Chance zu einem schnellen, kämpferischen Comeback. Kurgan wangte durch den Ring zurück in die Ecke, wo er zwei Stinger Splashes einsteckte, doch beim dritten fing er Sting einach in der Luft ab zu einem gigantischen Chokeslam. 2-Count! Der Heel spielte in der Folgezeit mit dem Champion, doch als er eine Powerbomb ansetzte, konnte The Icon ihn tatsächlich über sich hinweg auf die Matte werfen! Drei Clotheslines scheiterten, doch mit doppelten Anlauf brachte eine Flying Clothesline den Herausforderer dann unter gigantischem Jubel endlich mal zu Boden. Als er auf die Knie hoch kam wurde er in dieser Position mit wilden Punches gefangen, gefolgt von einem Running Dropkick. Sting ging auf das oberste Seil, doch sein Topropesplash wurde in der Luft aufgefangen zu einem hohen Fallawayslam. Sting stand einfach wieder auf, doch nur um genau in einen hammerhaften Big Boot zu rennen zum nächsten 2-Count für den No. 1 Contender. Der zeigte zu allem Überfluss auch noch einen Gorilla Press, um die Legende hoch zu Boden zu werfen und dann in einen Nearvehold zu nehmen. Beim Titelträger gingen die Lichter aus, doch der Arm fiel nur zweimal und er kämpfte sich mit wilder Power topmotiviert wieder hoch.

      Es gab mehrere Aktionen gegen das Monster, bevor dieses Sting zu einem Powerslam auffing, doch Sting glitt nach hinten runter und griff ihn mit all seiner Kraft zu einem schönen Backsuplex. Kurgan lag wie ein Käfer auf seinem Rücken, was die Legende zum Toprope Splash nutzte, doch Kurgan warf ihn bei zwei hoch aus dem Cover weg und stand wieder auf, um Sting einfach zur Claw zu packen. Der ging in die Knie, doch drückte die Hand dann erfolgreich weg und zeigte einen Enzuigiri, wonach er Kurgan mit einem Bulldog vom zweiten Seil schon wieder sensationell auf den Boden brachte. Drei Running Big Splashes auf den am Boden liegenden Contender folgten, doch nun lenkte Mitchell den Referee ab, was jedoch Viscera dazu nutzte in den Ring zu steigen. Sting antwortete dem Eindringling sofort mit Punches, doch rannte in einen gewaltigen Avalanche. Viscera ließ den World Strongst Slam folgen und rollte sich raus, während Kurgan wieder in der Ringecke stand und der Ref sich umdrehte. Das Monster lachte verrücktbeängstigend, als er zu einem unglaublich hohen Legdrop ansetze. Nearfall! Kurgan zeigte wütend drei harte Clotheslines in die Ringecke, gefolgt von einem genau gezielten Running Big Boot, doch wie durch ein Wunder kickte der Champion wieder aus! Walking Sideslam, Bodyslam und Verticelsuplex folgten.

      Der Face antwortete per Enzuigiri aus dem Nichts, doch konnte nicht nachsetzen, da er einfach wieder zur Claw gepackt wurde. Um zu verhindern, dass sein Kopf in den Pranken des Gegners zerquetscht wird kletterte er irgendwie über das Seil und löste den Move mit einem Slingshot an Kurgans Arm. Der fehderte zurück und bekam von Sting auf dem Ringrand mehrere harte Schläge und einen Slingshot am Hals ab, wonach dieser eine Springboard-Aktion nachsetzen wollte, doch unbemerkt zog draußen Viscera ihm so die Beine weg, dass er hart auf dem Ringrand landete und runter fiel. Kurgan warf ihn zufrieden wieder zurück in den Ring. Es folgte eine gewaltige Lariat für zwei gefolgt vom brutalen Bearhug. The Icon kämpfte sich nach kurzer Zeit frei, fing einen Kickversuch vom Monster ab, hielt ein Bein fest, zog das andere weg und bekam mit letzter Kraft den Gegner in einen Scorpion Deathlock! Es sah kurz so aus als würde das Darkside-Member aufgeben, doch dann stieß er den Titelträger einfach weg, so dass der in die Ringecke prallte. Er fehderte zurück, genau in den Ansatz zu einem gewaltigen Chokeslam! Nearfall! Auf Anweisung von Mitchell es nun zu beenden folgte dann der Reverse Piledriver, doch bei 2,99 kickte Sting unter gigantischem Jubel aus! Kurgan guckte hilflos zu seinem Meister, der ihm ein kleines Zeichen gab, wonach er den Move wiederholen wollte, doch dieses mal rutschte die WCW-Ikone nach hinten runter, landete auf den Beinen und warf seinen Gegner in die Ecke zu einem Roleup. Kurgan kickte gerade noch so aus, doch bekam einen haufen Schläge und Kicks ab, bis er in der Ecke landete. Stinger Splashes 1, 2 und 3 saßen und Sting trommelte siegessicher auf seine Brust, doch als er den auf den Knien befindlichen Kurgan packte wurde er einfach hochgestemmt und spearartig in die gegenüberliegende Ecke geworfen. Nun zeigte Kurgan zwei Stinger Splashes, doch beim dritten wich der Champion aus und zeigte nach der harten Landung des Riesen sofort den Deathdrop. 1, 2, 3, und das Unmögliche war wahr, The Icon hatte das ungeschlagene Monster besiegt!
      Sieger: Sting
    • Mal abgleichen...

      ScandinavianFlick schrieb:

      - World Heavyweight Titel Match:
      Sting (C) vs. Giant Kurgan (mit "Father" James Mitchell & Viscera) - NOPE

      - Three Way Match:
      DDP vs. Mike Awesome vs. Sean O`Haire - NOPE

      - Looser Leaves WCW Match:
      KEN SHAMROCK vs. Jeff Jarrett - NOPE

      - US Titel Match:
      Monty Brown (C) vs. The new Mark Jindrak - CHECK

      - Tag Team Titel Rematch:
      James Storm & Chris Harris (C) vs. RealStyle (AJ Styles & Scotty Riggs) - NOPE

      - Vampiro vs. Crowbar (mit „Father“ James Mitchel) - CHECK

      - Streetfight:
      RHINO vs. Shane Douglas - CHECK

      - Pirat O (mit The Hurricane (C)) vs. LWO`s Hernandez (mit Chavo Guerrero, Psychosis & Homicide) - CHECK
      4/8 = 50%... ich war bei dir auch schonmal besser... aber zugegeben: In einigen Matches habe ich auch sehr mutig getippt. :D

      Große Überraschung und noch viel größerer Knall gleich im Opener: Shamrock bezwingt Jarrett! Damit ist die Karriere von Double Jay formal erstmal vorbei. SCHOCK! Also damit hatte ich wirklich nicht gerechnet, ich hatte eher mit dem Szenario geliebäugelt, dass Jarrett sich irgendwie wieder unfair aus der Affäre ziehen wird. Ich rechne allerdings damit, dass sich Jarrett bei NITRO wieder aus der Geschichte herauswinden wird.

      Monty verteidigt seinen Titel... passt! Pirat O. ebenfalls, passt noch viel mehr! Ich würde dem Piraten ja durchaus einen Titelgurt gönnen, aber welchen? Die Tag Team Championship vielleicht.

      Jetzt dachte ich, hätte sich RealStyle wieder zusammen gerauft und sie sichern sich den Titel, aber da werden sie böse verarscht. Dass Riggs die Bierflasche an den Kopf kriegt, ist genial erzählt. Letztendlich doch wieder am Bier gescheitert, ein Trauma in the making! Bin gespannt, ob dies weitere Auswirkungena auf RealStyle haben wird.

      Na bitte, Crowbar ist doch kein Gegner für Vampiro :D Schlägt sich aber gut. Große Überraschung: Kein Run-In von Viscera!

      Der Three-Way danach ist absolute Klasse. Jeder Teilnehmer bringt seine spezielle Geschichte mit und jedem Teilnehmer traue ich den Sieg zu. Da ich ja nach wie vor auf den ganz großen Durchbruch von O'Haire warte, drücke ich ihm die Daumen. Leider wird er letztendlich wieder geschultert. Klar, DDP und Awesome sind große Namen, aber O'Hare hätte auch gut vom Zwist der beiden profitieren können. So ist er in meinen Augen erstmal der große Verlierer dieser Auseinandersetzung, damit DDP nicht den Pinfall einstecken muss. :D Awesome als Sieger geht aber natürlich klar. Sein neues Gimmick ist Klasse, die Fehde mit DDP kann weiter gehen.

      Dann kommt ja noch der Streetfight. Da ist RHINO für mich der richtige Sieger. Nach alledem, was er Woche für Woche von Douglas einstecken musste, hat er nun endlich sein Happy End bekommen. Ob die Fehde jetzt weiter geht oder sich die Herren neuen Aufgaben zuwenden? Hab das Gefühl, dass es noch ein Re-Match geben wird.

      Der Main Event wird ebenfalls nochmal ganz groß. Sting gewinnt und lässt sich von "Father" James Mitchells Armee nicht bezwingen. Giant Kurgan wird das erstmal verdauen müssen, seine Serie ist gerissen. Ein Titelgewinn seinerseits wäre für mich auch nochmal richtig interessant geworden, Sting hätte ihn ja auch bald wieder zurück gewinnen können. Nun hat Sting jeden von Mitchells Schergen bezwungen, was bleibt da noch übrig? Vielleicht eine neue Fehde?
      "Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
    • Newsflash

      - Der Grund warum Sean O`Haire in der letzten Zeit seine großen Matches zwar erhielt, jedoch stets verlor, liegt darin, dass man den Power Plant-Absolventen aktuell als sympathischen, toughen Underdog aufbauen will, der stets weiter kämpft auf seinem steinigen Weg nach oben. Das Problem für O`Haire ist laut Insiderquellen, dass er momentan im Schatten von drei etabliebten Face-Main Eventern sowie zwei aktuellen „Projekten“, also Faces mit großem Facepush (Sting, DDP & Vampiro sowie RHINO und Shamrock) steht. Der große Push für O`Haire liegt jedoch weiterhin mit einem konkreten Storylineplan in der Schublade, soll jedoch erst passieren, wenn der Zeitpunkt „optimal“ ist.

      - Aktuell in einer Sackgasse sind die Verhandlungen zwischen Diamond Dallas Page und dem WCW-Management. Der dreifache WCW Champion verlängerte seinen Arbeitsvertrag zum WCW-Neustart auf zwei Jahre, so dass die WCW ihn im Moment gerne vorzeitig verlängern möchte, jedoch ohne dabei zu tief in die Tasche zu greifen. Page hingegen sieht sich unter Wert verkauf. Man hofft dennoch nach wie vor auf eine Einigung, wobei auch die WWF an den Diensten von DDP interessiert sein soll.

      - Der Grund warum Sting aktuell einige NITRO-Ausgaben verpasst ist, dass der aktuelle WCW Champion laut seinem Vertrag nur 30 Auftritte pro Jahr absolvieren muss. Für diesen „Teilzeitvertrag“ erhält The Icon rund 600.000 US-Dollar jährlich sowie umfangreiche Merchandisebeteiligungen und das Recht andere Projekte zu verfolgen.

      - Laut unbestätigten Gerüchten wird aktuell ein Heelturn für WCW-Commissionerin Rena Mero intensiv diskutiert. Die frühere Sable managte vor ihrer aktuellen Rolle bereits Jeff Jarrett in der WCW. Auch für die mittelfristig geplante Wiedereinführung einer Womens Division soll eine größere Rolle für sie vorgesehen sein.

      - Der Hintergrund dazu Jeff Jarrett beim Bash at the Beach das Karrierematch gegen Ken Shamrock verlieren zu lassen, soll privater Natur sein. So habe der Chosen One selbst um eine Auszeit gebeten, nicht nur um sich nach der langen Zeit im Ring auskurieren zu können, sondern um sich auch um familiäre Angelegenheiten zu kümmern. Die WCW entschied sich diesem Wunsch nachzukommen unter der Bedingung, dass er den neuesten WCW-Superstar Shamrock zuvor (mit einem leichten Terminplan) noch over bringt. Man rechnet aktuell fest damit, dass der ehemalige WCW Champion in einigen Monaten mit erneuertem Gimmick frisch in die Shows zurückkehren wird.

      - Bei Ken Shamrock selbst hingegen ist davon auszugehen, dass er erst einmal nur einen Kurzzeitvertrag unterzeichnet hat, der ihm auch Freiheiten für Projekten außerhalb der WCW lässt. Dennoch ist ein großer Push geplant und eine weitere Zusammenarbeit nicht ausgeschlossen.

      - In rund einem Monat ist es soweit, es startet die nächste Australien-Tour der WCW. Es werden wenige Tage nach dem SHOTGUN-Pay Per View wie im Vorjahr ganze vier NITRO-Ausgaben in „Down Under“ vor vollem Haus aufgezeichnet werden, sowie ein zweiter Bonusevent in Sydney unter dem Titel „Super 8 – Night of Champions in Down Under“, welcher ein 8 Mann Turnier mit Halbfinals und einem Fatal Four Way Main Event beinhalten soll (Vampiro vs. Viscera; RHINO vs. Awesome; DDP vs. Douglas; O`Haire vs. KroniK Killer) sowie drei weitere Matches. Tickets für diese besondere Houseshow können auch im Paket mit der NITRO-Aufzeichnung am Vortag gebucht werden und sollen zusätzliche Einnahmen in 5-stelliger Größe auf der Endabrechnung dieser logistisch aufwändigen Tour bescheren.

      - Für den kommenden PPV SHOTGUN planen die WCW-Verantwortlichen aktuell mit einem Four Way Dance um den World Heavyweight Titel von Sting, der in den nächsten vier Wochen aufgebaut werden wird.
    • WCW-Roster im Juli 2002

      • Sting
      • DDP
      • Vampiro
      • RHINO
      • Ken Shamrock
      • Sean O`Haire
      • Ron Killings
      • AJ Styles
      • Scotty Riggs
      • Pirat O
      • The new Mark Jindrak
      • Chris Raaber
      • Robbie Brookside
      • The Hurricane
      • Jimmy Yang
      • Elix Skipper
      • Bam Bam Bigelow

      • Mike Awesome
      • Jeff Jarrett
      • Shane Douglas
      • Monty Brown
      • Shawn Stasiak
      • Giant Kurgan
      • Crowbar
      • Viscera
      • James Storm
      • Chris Harris
      • The KroniK Killer
      • Kid Kash
      • Tommy Dreamer
      • Sonny Siaki
      • The Prince of Punk
      • LWO`s Psychosis
      • LWO`s Chavo Guerrero
      • LWO`s Homicide
      • LWO`s Hernandez

      • Commissionerin: Rena Mero
    • NITRO 66

      *Hernandez (mit LWO) bes. Jonny Storm
      *Chris Raaber bes. Sonny Siaki
      *CW Titel Match: The Hurricane (C) bes. Elix Skipper via Jacknife-Cover

      Und heute bei NITRO:

      - Sting (C) & Vampiro bes. The Darkside (mit "Father" James Mitchell)
      - Monty Brown (C) vs. Pirat O (mit The Hurricane)
      - RHINO & Ken Shamrock bes. Kid Kash & Tommy Dreamer

      Vor dem Vorspann gab es einen PPV-Rückblick, in dem man sah wie Jeff Jarrett nach harter Schlacht gegen Ken Shamrock abklopfen und seine WCW-Karriere beenden musste. Wie RHINO - kurz nach einem Superplex auf einen Berg von Stühlen - die Rache gegen seinen ehemaligen „Meister“ Shane Douglas im Streetfight bekam. Und wie Sting (C) das unmöglichte schaffte und den unbesiegten Giant Kurgan um den Titel besiegen konnte.

      Die World Tag Team Champion James Storm & Chris Harris (C) kamen nach ihrer sehr unschönen PPV-Titelverteidigung zu Beginn der heraus, um sich im Ring als das beste Tag Team in der Geschichte dieses Sports zu bezeichnen. Sie hätten einmal mehr bewiesen, dass keine Team gäbe, dass es mit ihnen aufnehmen kann. Doch Commissionerin Rena Mero unterbrach und ging auf die schlimmen Handlungen der letzten Wochen sowie den unfairen Sieg am Sonntag ein. Dies sei etwas was sie in dieser Company nicht sehen wolle, etwas was wirklich große Champions nicht nötig haben. Und genau deshalb müssen sie ihren großen Worten auch genau jetzt Taten folgen lassen und ihr Gold jetzt verteidigen. Anschließend stellte sie jedoch nicht nur eins, sondern gleich drei Herausforderer-Teams vor: Zuerst The Crushers, dann machte die LWO ihren Entrence und zu guter letzt RealStyle. Denn sie bestätigte für den Opener gleich mal ein Four Way Tag Team Titelmatch, wünschte den Fans viel Spaß und verschwand …

      - Tag Team Titel Four Way Match:
      James Storm & Chris Harris (C) bes. RealStyle (AJ Styles & Scotty Riggs); LWO (Psychosis & Homicide) und The Crushers (Chris Raaber & Robbie Brookside) nach Einroller von Harris an Riggs

      Man sah wie Jeff Jarrett beim Bash at the Beach enttäuscht und alleine im Backstagebereich seine Tasche packte, in ein Auto stieg und nach der Looser Leaves WCW-Niederlage aus der Halle verschwand. Irgendwie traurig … aber dafür sehen wir heute Abend noch den Mann, der ihn tappen ließ: Ken Shamrock teamt later tonight mit einem anderen großen Sieger von Sonntag, RHINO!

      - Mike Awesome bes. The new Mark Jindrak via Sitdown-Awesomebomb
      *Awesome meinte danach er werde solange Leuten wehtun, bis man ihm endlich seine Titelchance gibt, denn Sting habe ein Kreuz auf seinem Rücken und er sei der Jäger, der niemals versagt!

      „Father“ James Mitchell stand Backstage vor Viscera & Crowbar. Er schritt vor den verunsicherten Mitgliedern auf und ab, um ihnen danach endlich mitzuteilen, dass sie alle offensichtlich keine Idee davon hätten von was sie hier Teil seien. Dies sei größer als jeder einzelne von ihnen. Sie sind seine Armee, und für seine Armee sei Verlieren inakzeptabel. Letzte Nacht verloren sie eine Schlacht, jedoch nicht den Krieg. Heute hätten sie eine große Chance dies vergessen zu machen … und sie nutzen diese besser, denn sie möchten nicht, dass er wütend wird. Mit diesen Worten donnerte der Advokat des Teufels seinen Gehstock auf den Boden und ließ die drei Heels stehen.

      - The Prince of Punk bes. Jimmy Yang in einem kurzen Match per Moorgasm

      The Hurricane (C) sah Backstage wie sein Schützling Pirat X gerade eine Cola trank. Die schlug er ihm aus der Hand und sagte er habe noch viel zu lernen. Echte Superhelden trinken ein Getränk für echte Superhelden. Wie durch ein Wunder holte er ein Päckchen Milch aus seiner Hose und nach kurzem Zögern trank der Superhero in Training diese doch zufrieden, was der Hurricane ihm gleich tat. Danach erinnerte er daran, dass der Pirat heute eine große Schlacht zu kämpfen hat gegen einen wahren Superschurken und er sollte seine Augen genau auf sein Ziel richten … ähm, sein Auge, denn heute Nacht zähle es, er müsse einen Schritt machen dazu dem bösen das Gold zu entreißen. Er vertraue auf ihn. Sie stießen nochmals mit Milch an und exten die Päckchen zum Ende der Szene.

      - RHINO & Ken Shamrock bes. Kid Kash & Tommy Dreamer ohne größere Probleme, als Dreamer im Shamrock-Anklelock gefangen war und Kash mit einem Stuhl reinstürmte, doch direkt von RHINO geGOREd wurde, so dass Dreamer abklopfen musste
      *Shamrock kündigte an, dass wenn Awesome ein Titelmatch wolle er erst an ihm vorbei müsse, denn er sei mit einem Ziel hergekommen, und nun sei seine Zeit. RHINO unterbrach, denn dies sei Shamrock`s Zeit? Böser Fehler, denn er arbeite seit Jahren auf seinen Moment hin und Shamrock stelle sich besser hinten an. Nach einigen Worten gab es einen Staredown beider Faces, doch herbeieilende Sicherheitskräfte konnten sie trennen, bevor etwas passierte.

      - The KroniK Killer bes. einen lokalen Jobber in einer Minute mit seinem knallhart durchgezogenen Piledriver

      - Non-Titel-Match:
      Monty Brown (C) bes. Pirat O (mit The Hurricane) nach starkem Match via Inside Cradle
      *Danach sagte Brown, dass er alles und jeden um den US Titel besiegt habe. Der Belt sei groß, doch er sei noch größer als das hier. Daher werde er jetzt zu Rena Mero geben, und sie gebe ihm besser ein Match um den World Heavyweight Titel, aka seine Zukunft. DDP unterbrach auf der Leinwand, denn irgendwie spreche heute Nacht jeder von einem Titelmatch. Doch bevor hier alle ihren Hut in den Ring werfen müsse jeder einzelne an ihm vorbei, denn er wolle bald 4-time World Heavyweight Champion sein. Brown nannte ihn einen dreifachen Verlierer, während er nunmal ungeschlagen sei. Page meinte dies könne man ändern, wonach Brown eine Herausforderung annahm für nächste Woche.

      - Sting (C) & Vampiro bes. The Darkside (Viscera & Crowbar, mit „Father“ James Mitchell) via Nail in the Croffin von Vampiro gegen Crowbar
      *Mitchell versuchte im Match Vampiro vor dem Finish abzulenken mit einem Bild von ihm als kleinen Jungen und gutem Zureden, jedoch ohne Erfolg weshalb Mitchell den 3-Count mit ansehen musste und danach stinksauer über die erneute Niederlage ging. Vamprio schnappte sich direkt nach dem Sieg das Micro und schrie ihm hinterher, dass Mitchell tatsächlich dafür verantwortlich war, dass er Wochen lang nicht schlafen konnte und entschied die WCW zu verlassen. Doch all dies habe er hinter sich gelassen und sei nun neugeboren und stärker denn je. Und der Teufel jage ihn immer noch? Gut, dann werde er tun was er tun muss und den Teufel ein für alle mal vernichten! Er solle ihm sein Monster Kurgan schicken, und er werde dieses genau so besiegen wie Crowbar und Viscera … und danach werde er sein Werk vollenden und sich James Mitchell holen, um seine Rache nehmen, diese Company sei nicht groß genug für diese zwei. Vampiro starrte nach diesen Worten zum Ende der Show auf den nur regungslos da stehenden Mitchell.
    • NITRO 67

      *NITRO-Rematch: The Prince of Punk bes. Jimmy Yang
      *Viscera bes. The new Mark Jindrak
      *Best out of 3 Tables Match: The Crushers (Brookside & Raaber) bes. LWO (Pychosis & Homicide) mit 2:1 Tischen

      Diese Woche bei NITRO:

      - Wie geht es weiter mit dem World Heavyweight Championship?!
      - Vampiro vs. Crowbar (mit "Father" James Mitchell)
      - The Hurricane & Pirat O vs. Sonny Siaki & The Prince of Punk
      - Sean O`Haire vs. Shawn Stasiak

      Rückblick: Mike Awesome besiegte letzte Woche Jindrak, um danach anzukündigen, dass der Champion eine Zielscheibe auf seinem Rücken hat. RHINO & Ken Shamrock waren im Team siegreich, doch danach znisterte die Luft bei einem Staredown, da beide World Titelambitionen haben. Auch US Champion Monty Brown, der Pirat O pinnte, verkündete sich das große Gold holen zu wollen, doch DDP unterbrach und forderte ihn heraus. Jede Menge Titelambitionen und ein großes Duell zwischen DDP und Brown heute Nacht bei NITRO …

      Monty Brown (C) kam nach Vorspann und Feuerwerk herraus, um zu verkünden, dass er der Alpha Male sei und in dieser Company seit Monaten seine Opfer durch die Gegend warf. Er sei der großartigste United States Champion in der Geschichte dieses großartigen Belts, doch seine Großartigkeit überstrahle den Belt. Dies alles unterfordere ihn, er brauche den nächsten Schritt auf dem Weg zu seiner Bestimmung. Deswegen forderte er „The Icon“ Sting heraus, denn das große Gold werde verdammt gut um seine Hüften aussehen … RHINO machte überraschend seinen Entrence, um klarzustellen, dass Brown zwar die größte Klappe im Geschäft habe, doch er habe noch nie dort gespielt wo die großen Jungs spielen. Denn er sei immer ihm, dem Manbeast aus dem Weg gegangen, da er wisse, dass RHINO ihm sein großes Maul stopfen werde, und genau deshalb werde er selbst sich das Titelmatch nehmen. Ken Shamrock kam bereits widersprechend mit einem Micro in der Hand durch den Vorhang raus, denn RHINO habe offensichtlich letzte Woche nicht zugehört, er müsse sich hinten anstellen, denn als die Hölle zu frohr und Ken Shamrock zur WCW kam hatte dies nur einen Grund. Und dieser Grund sei Shamrock vs. Sting, um sich endlich das wichtigste Gold in diesem Business umschnallen zu können, um seine Karriere zu krönen. RHINO und Shamrock standen nun Nase an Nase. Brown unterbrach den Staredown, denn beide sollten besser seinen Ring verlassen und verstehen wem hier die Vergangenheit und wem hier die Zukunft gehöre.

      Mike Awesome kam nun hinzu, beleidigte alle drei nacheinander und erinnerte daran, dass er eine große Regenschaft hatte und dennoch enthalte man ihm bis heute sein Rematch um den Titel vor, weil das Office Angst hätte davor was dann passiert. Daher werde er ab sofort einfach jeden vernichten, der sich in seinen Weg stelle. Alle drei bauten sich ihm gegenüber auffordern auf, doch bevor die Szene eskalierte kam auch noch The KroniK Killer raus. Er verlangte das Micro, doch Awesome gab es ihm nicht, was den nächsten Stardown auslöste, während Shamroch auch noch zugleich RHINO provozierend schubste. Spannung lag in der Luft, doch nun kam auch noch DDP auf die Rampe, um daran zu erinnern, dass er hier der einzige 3-fache Champion sei und dann die Fans zu fragen was sie vom first time ever Dreammatch zwischen DDP und Sting halten. Danach bestätigte er, dass ihn niemand von diesem Match fernhalten werde. RHINO wiedersprach, immerhin habe er Page schon oft verprügelte und werde dies gerne wiederholen, wenn es sein müsse. Awesome entgegnete niemand hier könne ihm das Wasser reichen, weshalb Brown erinnerte, dass dies hier seine Redezeit ist, immerhin sei er hier der Alpha Male ist. Darüber schmunzelten die anderen nur. Rena Mero kam auf die Rampe, um ihr Verständnis nacheinander gegenüber jedem einzelnen Anliegen auszudrücken, doch es könne nunmal nicht jeder einen Titelshot erhalten. Sie hypte die Bedeutung des Titels, einer Ehre, die man sich wirklich verdienen müsse. Shamrock fand das gut, denn er wolle kämpfen. RHINO sah dies als Herausforderung an ihn an und wollte gerne den Fight, aber die Commissionerin unterbrach, denn sie werde heute Nacht jeden hier in den Ring schicken, um danach dieses Problem aufzulösen. Und ja, wenn Shamrock und RHINO kämpfen wollen können sie dies haben, allerdings nicht gegeneinander, sondern sie wolle gerne sehen ob sie ein Tag Team Match gegen schwere Gegner gewinnen können, nämlich gegen Awesome & The KroniK Killer. Brown nannte das eine geniale Idee die Jungs anderweitig zu beschäftigen. Er versuchte mit Rena zu flirten, doch wurde nur unterbrochen mit der Frage, ob er das Gold wirklich mit allen Konsequenzen wollte. Der bejahte und wurde dann direkt in ein US Titelmatch gegen DDP im heutigen Main Event gebookt, wobei sie ringside sein werde. Rena ging zufrieden, während im Ring niemand so richtig zufrieden war, so dass nun endlich ein Brawl ausbrach, wobei letztendlich noch Ken Shamrock, RHINO und DDP im Ring zurück blieben, die sich alle misstrauisch anblickten.

      - Vampiro bes. Crowbar durch DQ, nachdem im Match das Licht ausging und danach „Father“ James Mitchell auf dem Entrenceway stand mit Vampiro`s Kinderfoto. Als der Face aus dem Ring ging, um sich ihn zu greifen, griff ihn Viscera von unter dem Ring aus hinterrücks an. In den Ring geworfen versuchte Vampiro sich zu befreien, doch auch Giant Kurgan war da und knockte ihn einfach aus. Die Darkside prügelten gemeinsam Vampiro Richtung Rampe, doch der befreite sich, um Mitchell sauer anzusehen. Er wollte sich diesen genau jetzt endlich vornehmen, doch „The Father“ warf aus dem Nichts einen Feuerball auf den Face. Der ging blind und geschockt zu Boden, wonach er auch noch den Chokeslam von Kurgan von der Rampe durch einen dort stehenden Tisch abbekam.

      - Ron Killings bes. Tommy Dreamer via Truth or Consequence
      *Gast-Kommentator Shane Douglas interessierte das alles wenig, weshalb Killings auf dem Kommentatorenpult einen Rap in Richtung des „Wannabee-Champions“ ablieferte. Der ging daraufhin wütend auf Killings los, aber der kämpfte sich zurück und schickte den Heel per Jumping Sidekick über die Absperrung.

      Backstage brachte The Hurricane seinem Superhero in Training Pirat O die passenden Posen bei. Danach fragte er den Pirat was wohl davor komme. Der guckte sichtlich verwirrt, weshalb der frühere Shane Helms ihm erläuterte, dass davor eine Heldentat gehöre, und zwar am besten eine Heldentat im Team. Deswegen werde er zu Rena Mero gehen und sie um einen Tag Team Titelshot bitten … wenn Pirat O sich heute Nacht beweist und sie den Sieg gegen Sonny Siaki & The Prince of Punk holen.

      - Ken Shamrock & RHINO bes. Mike Awesome & The KroniK Killer durch DQ, nachdem Awesome alle drei und dann noch den Ref mit Chairshots abfertigte, um anschließend in Richtung der abwesenden Rena Mero zu fragen, ob sie nun endlich „impressed“ sei?! Mit einer verhöhnenden Verbeugung ging der seit Wochen außer Kontrolle geratene ex-Champion einfach wieder Backstage.

      DDP hypte in einer Backstage-Promo den heutigen Main Event um den US Titel.

      AJ Styles sprach Backstage mit Commissionerin Rena Mero darüber, dass sein Team keine ihrer drei Titelchancen fair verloren hatten, und diese eine letzte Chance einfach verdienen. Mero zeigte sich trotz leidenschaftlichem Appell skeptisch, sie werde darüber nachdenken.

      - The Hurricane & Pirat O bes. Sonny Siaki & The Prince of Punk nach Powerbomb an Siaki
      *Nach diesem eindeutigen Sieg fertigten Chris Harris & James Storm (C) die Superhelden ab, da diese zuvor verkündet hatten nach den Tag Team Titeln greifen zu wollen.

      Commissionerin Rena Mero kam Backstage zur Kabine von Styles & Riggs mit guten Nachrichten, doch als sie freudig eintrat, sah man wie Scotty Riggs (alleine) gerade einen Flachmann absetzte und hektisch versteckte. Rena stellte ihn zur Rede, doch der redete sich sichtlich betrunken raus. Die Commissionerin zeigte sich enttäuscht, denn sie hätte hier den Vertrag für ein Tag Team Titelmatch gegen Harris & Storm, doch diesen werde sie nun zerreißen, da AJ sie belog als er sagte mit Riggs sei alles in Ordnung und er in Therapie. Sie zerriss das Dokument und ging, während gerade AJ an die Tür gekommen war und seinen Partner einfach nur schockiert ansah.

      - Sean O`Haire bes. Shawn Stasiak mit seinem TKO
      *O`Haire verkündete danach, dass er sich angesehen habe wie vorhin 6 Leute eine große Klappe bewiesen. Doch er hielt sich ganz bewusst raus und ließ Taten sprechen, und nun solle Rena ihm einfach erklären wie sie jemandem außer ihm einen Titelshot geben wolle.

      Backstage musste ein wilder Brawl vom KroniK Killer und RHINO von etlichen Sicherheitsleuten getrennt werden.

      - US Titel Match, Loser won`t get a World Titel Match:
      Monty Brown (C) bes. DDP durch Dirty Roleup
      *Danach gab es beim Gehen einen Handkuss vom stolzen US-Champion an die darüber total verblüffte Rena Mero, die sich wie zuvor versprochen das Match ringside angesehen hatte. Wie geht es weiter mit dem World Heavyweight Titel?!

      ---

      Next week on NITRO:

      - Rena Mero hat eine Ankündigung zu machen zur Zukunft des World Heavyweight Titels!
      - World Cruiserweight Titel Match: The Hurricane (C) vs. The Prince of Punk
      - Six Man Tag Team Match: Vampiro & The Crushers vs. The Darkside
      - Monty Brown (C) vs. Sean O`Haire

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • NITRO 68

      *Non Titel Match: James Storm & Chris Harris (C) bes. Ron Killings & Elix Skipper
      *Three Way: LWO`s Hernandez bes. Sonny Siaki und The new Mark Jindrak
      *Robbie Brookside bes. Shane Douglas dank Ablenkung von Killings per Einroller

      This week on NITRO:

      - Rena Mero hat eine Ankündigung zu machen zur Zukunft des World Heavyweight Titels!
      - World Cruiserweight Titel Match: The Hurricane (C) vs. The Prince of Punk
      - Six Man Tag Team Match: Vampiro & The Crushers vs. The Darkside
      - Monty Brown (C) vs. Sean O`Haire

      Im Rückblick sah man wie Monty Brown, RHINO, Ken Shamrock, Mike Awesome, The KroniK Killer und DDP letzte Woche ihre Ambitionen auf die World Heavyweight Championship im Ring verkündeten. Es kam zu einem Tag Team Match, in dem Mike Awesome beide Gegner und den eigenen Partner einfach mit einem Stuhlschlag ausknockte und sich höhnisch verbeute, während im Main Event Monty Brown gegen DDP siegreich war, um danach die Hand von Commissionerin Rena Mero zu küssen. Doch auch Sean O`Haire verkündete nach einem beeindruckenden Sieg gegen Stasiak seine Titelambitionen. Wer wird der neue No. 1 Contender auf Sting, die Antwort heute Nacht bei NITRO! Es gab dann noch einen Blick darauf wie letzte Woche Vampiro in seinem Match mit Crowbar versuchte „Father“ James Mitchell in die Finger zu bekommen, doch von der Darkside attackiert wurde, was in einem Feuerballwurf und Chokeslam von der Rampe für ihn übel endete. Es folgte der Vorspann und das Feuerwerk.

      Commissionerin Rena Mero kam zu Beginn der Show zum Ring, um zu verkünden, dass sie eine Entscheidung getroffen hat, um dem gerecht zu werden, dass es heute so viele Männer mit Titelambitionen auf einen großartigen Champion gäbe, wie noch nie zuvor. Und deshalb kommt es beim kommenden PPV SHOTGUN einen großen Four Way Dance um die World Heavyweight Championship! 6 Männer hätten zu Recht ihre Titelambitionen bekräftigt, daher werde es heute drei Matches geben, aber nicht irgendwelche Matches, sondern drei No DQ Matches! Nur die Sieger dieser Matches bekommen ihre Chance mit „The Icon“ Sting bei SHOTGUN 2002! Während das im gewohnt heißen Businesslook bekleidete ex-Playboycovergirl zufrieden verschwand verrieten Grafiken die drei Qualifikationsmatches des heutigen Abends:

      *Monty Brown vs. Sean O`Haire
      *RHINO vs. Mike Awesome
      *Und genau jetzt bereits: Ken Shamrock vs. KroniK Killer

      - No. 1 Contender No DQ Match A:
      Ken Shamrock bes. The KroniK Killer durch Tap-Out, nachdem er zuvor einem Stuhlschlag des KroniK Killers auswich, der den Stuhl aus den Seilen abfedernd selbst voll ins Gesicht bekam zum entscheidenden Anklelock.
      *Natürlich deutete eine zufriedener Shamrock danach gestisch an sich schon bald den World Heavyweight Titel umschnallen zu wollen. Man sah wie Monty Brown (C) und Sean O`Haire getrennt voneinander an Backstage-Monitoren sich das genau mitansahen. Beide treffen gleich aufeinander.

      - Ron Killings bes. James Storm (mit Chris Harris), nachdem Pirat O einen Eingriff von Harris verhinderte, was Storm entscheidend ablenkte zum Ropeup gegen den Tag Team Champion
      *Nach der Werbung sah man wie in der Pause ein glücklicher Killings noch Autogramme an der Absperrung schrieb, als hinterrücks Shane Douglas ihn angriff und per Franchiser ausknockte, um sich für die Abreibung aus der Vorwoche zu revanchieren.

      Man sah in einer düster geschnittenen Szene „Father“ James Mitchell durch einen düsteren, vernebelten Gang Schritt für Schritt schreitend. Dabei sprach er über Vampiro, den er Ian nannte. Er habe Ian ein Königreich zu Füßen gelegt, als wäre er ein Prinz, doch er wollte sein Schicksal nicht akzeptieren. Doch das Schicksal sei unerbittlich, es hole einen ein, egal wie schnell man laufe. Dinge haben Konsequenzen und zwar furchtbare Konsequenzen. Mitchell griff sich am Ende des Ganges ein in Gold eingerahmtes Bild von Ian bzw. Vampiro im Kindesaltes und schritt den Gang entlang zurück, wobei er mit Blick auf das Bild weitere düstere Worte sagte, bevor er verkündete, dass Ian dies alles selbst in der Hand hatte und alles zerstörte, womit das Bild in Mitchell`s Hand plötzlich in Flammen aufging! Mit einer nahaufnahe seines düsteren Lachens durch das Feuer hindurch wurde ausgeblendet.

      - AJ Styles bes. Jimmy Yang beeindruckend in zwei Minuten per Stylesclash
      *Scotty Riggs kam danach raus, um mit seinem Tag Team Partner zu feiern, doch AJ verschwand enttäuscht über die Lügen von Riggs.

      Pirat O kam Backstage aufgeregt zu seinem Superheldenausbilder The Hurricane (C), da er unbedingt wissen wollte, ob sie nun wirklich ihr Tag Team Titelmatch bekommen werden. Der Superheld sprach seinem Schützling zu, dass Geduld eine Tugend sei. Doch ja, sie bekommen ihr Tag Team Titelmatch beim kommenden PPV. Der Pirat jubelte lauthals, bis der Hurricane ihn endlich unterbrach und ihm sagte, dass dies Zukunftsmusik sei, denn heute Nacht müsse er erst einmal seinen eigenen Belt vor dem Bösen schützen, wenn er gegen den Prince of Punk antritt. Pirat O sagte zu ihm am Ring zu helfen, doch der Cruiserweight Champion erwiderte, dass ein Held keine Hilfe brauche, er solle besser seine Hausaufgaben machen für die nächste große Herausforderung … und das hier lesen. Der Hurricane übergab ihm einen Stapel Comics und trainierte mit Hanteln weiter, während der Pirat schon brav laß.

      - No. 1 Contender No DQ Match B:
      Monty Brown (C) bes. Sean O`Haire nach einer Sunsetflip-Powerbomb vom Toprope durch einen Tisch, den O`Haire eigentlich für einen Superplex aufgebaut hatte
      *Damit ist nach Shamrock auch Brown für das World Titel Four Way Match bestätigt. Den vierten Platz machen RHINO und Shamrock im heutigen Main Event untereinander aus.

      Vampiro kam Backstage leicht humpelnd in der Halle an. Der Interviewer bat ihn um einige Worte über James Mitchell und die sehr düsteren Szenen, doch der Face erwiderte heute Nacht sprechen nur Taten. Der Ringarzt kam hinzu und sagte er wolle ihn nach der Aktionen in der Vorwoche untersuchen zum Thema Ringfreigabe. Vampiro entgegnete dies interessiere ihn nicht, niemand werde ihn davon abhalten zu kämpfen, niemand!

      - CW Titel Match:
      The Prince of Punk bes. The Hurricane (C) nach Ablenkung von Chris Harris & James Storm (C) durch überraschenden Moorgasm – TITELWECHSEL!
      *Harris & Storm wollten danach in den Ring, doch Pirat O stürmte raus und die beiden Tag Team Champions verschwanden lieber zufrieden. Auf der Rampe ging die Nahaufnahme dann auf den neuen World Cruiserweight Champion, der das Gold in die Höhe streckte.

      - Six Man Tag Team Match:
      The Darkside (Giant Kurgan, Crowbar & Viscera, mit „Father“ James Mitchell) bes. Vampiro & The Crushers (Robbie Brookside & Chris Raaber), nachdem Kurgan beide Crushers draußen mit je einem Chokeslam auf den Hallenboden ausgeschaltet hatte und danach alle drei Heels Vampiro leiden ließen, der sich tapfer wehrte, doch dann alle drei Finisher einsteckte und von Kurgan gepinnt wurde.
      *Zwischendurch bot James Mitchell Vampiro abermals an dies alles zu beenden, in dem er auf die richtige Seite kommt, aber der steckte lieber weiter alleine von drei Gegnern ein, kämpfte sich sogar nochmal tapfer frei, aber am Ende hatte er gegen eine Chokebomb von Kurgan doch keinerlei Chance.
      *Nach dem Gong kam James Mitchell ganz langsam in den Ring und kniete sich über den ausgeknockten Vampiro, den er „my boy“ nannte und über die Stirn streichelte, bevor er verrückt lachte, während The Darkside um ihn stand.

      - No. 1 Contender No DQ Match C:
      Mike Awesome bes. RHINO nach einem überraschenden Schlag mit der Ringglocke, als das Manbeast gerade zum GORE ranstürmte
      *Awesome feierte seinen Sieg, doch plötzlich stand Ken Shamrock hinter ihm und es hagelte Fäuste gefolgt von einem Belly-to-Belly-Suplex und dem Ansatz zum Anklelock, aber mit letzter Kraft konnte Awesome diesen abwehren und sich nach draußen retten. Shamrock starrte seinem PPV-Konkurrenten um das Gold unglaublich fokussiert nach, doch als er sich umdrehte war Monty Brown (C) zur Stelle mit dem POUNCE! Der Alpha Male jubelte auf der Ringecke, als die Show off-air ging.
      *Im Main Event von SHOTGUN heißt es damit also: Sting (C) vs. Mike Awesome vs. Ken Shamrock vs. Monty Brown

      ---

      Und nächste Woche bei NITRO:

      - SHOTGUN-Countdown Tag Team Match: Sting (C) & Ken Shamrock vs. Mike Awesome & Monty Brown (C)
      - CW Titel No. 1 Contenders Six Pack Challenge: LWO`s Psychosis vs. LWO`s Homicide vs. Elix Skipper vs. Jimmy Yang vs. Jonny Storm Kid Kash
      - Six Man Tag Team Match: The Hurricane, Pirat O & CW Titel No. 1 Contender vs. Chris Harris & James Storm (C) & The Prince of Punk (C),

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • Aktuelle WCW SHOTGUN-Card (in 10 Tagen):

      - World Heavyweight Titel Four Way Match:
      Sting (C) vs. Mike Awesome vs. Ken Shamrock vs. Monty Brown

      - Vampiro vs. Giant Kurgan (mit “Father” James Mitchell)

      - World Tag Team Titel Match:
      Chris Harris & James Storm (C) vs. The Urban Superheros (The Hurricane & Pirat O)

      - World Cruiserweight Titel Match:
      The Prince of Punk (C) vs. Winner No. 1 Contenders Match