Year 2: 2002 endet mit Awesome vs. Sting vs. Vampiro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke. Ich würde bzgl. "Weiterentwicklung" Sting mit dem Undertaker gleich setzen. Er kann heute sprechen und in ein paar Monaten wieder wortlos zurückkehren. Das kann sich zwar abnutzen, aber wenn es in Abständen von einem Jahr + X passiert immer wieder funktionieren. Ich glaube das die Fans 2002 Bock auf dieses mystisch eingeleitete Comback haben und die klassische Babyface-Promo, wo er einem jungen Star zur Seite steht gegen die nun von zwei Stables bedrohte WCW, funktioniert. Ich sollte aber echt aufpassen, dass manches nicht zu "flach" wird.
    • WCW-Roster im Februar 2002

      • Mike Awesome
      • DDP
      • Vampiro
      • Monty Brown
      • The new Mark Jindrak
      • Sean O`Haire
      • Crowbar
      • Chris Raaber
      • Robbie Brookside
      • Bam Bam Bigelow
      • Scotty Riggs
      • The Hurricane
      • AJ Styles
      • Jimmy Yang
      • Kaz Hayeshi
      • Elix Skipper

      • Jeff Jarrett
      • Shane Douglas
      • RHINO
      • Shawn Stasiak
      • The KroniK Killer
      • MALICE
      • Buff Bagwell
      • Sonny Siaki
      • Glenn Gilberti
      • Psychosis
      • Chavo Guerrero
      • Homicide
      • Hernandez
      • James Storm
      • Chris Harris
      • Kid Kash
      • Tommy Dreamer

      • Commissioner: Rena Mero



    • PPV 10 Superbrawl (24.02.2002)

      Finale Superbrawl-Card:

      - Return of an Icon - World Heavyweight Titel on the line:
      Sting & Mike Awesome vs. Shane Douglas (C) & Jeff Jarrett

      - Last Man Standing Match:
      DDP vs. RHINO

      - US Titel Rematch:
      The KroniK Killer (C) vs. "The Alpha Male" Monty Brown

      - Vampiro on the line:
      Vampiro vs. MALICE (mit "Father" James Mitchell)

      - Tag Team Titel Three Way Match:
      The Crushers (C) (Robbie Brookside & Chris Raaber) vs. Team Franchise (Tommy Dreamer & Kid Kash) vs. Planet Jarrett (Chris Harris & James Storm)

      - The NEW Mark Jindrak vs. "The Superstar" Shawn Stasiak

      - Cruiserweight Titel Three Way Dance:
      Psychosis (C) vs. The Hurricane vs. AJ Styles
      - Cruiserweight Titel Three Way Match:
      LWO`s Psychosis (C) (mit Chavo Guerrero, Hernandez & Homicide) vs. The Hurricane vs. AJ Styles
      AJ machte seinen Faceentrence, doch der Jubel wurde erst richtig groß, als danach der Hurricane seinen Einzug zelebrierte. Es folgte der WCW World Cruiserweight Champion, der sich die gesamte LWO einfach mal zum Ring mitbrachte. Nach dem Gong rollte sich AJ, der als ehrlicher Arbeiter bekanntlichermaßen kein großer Freund des Superheldengimmicks ist, einfach mal raus und sah zu wie Psychosis den Hurricane angriff. Der befreite sich schnell mit drei Armdrags gefolgt von einem Spinkick. Drei schnelle, tiefgesprungene Legdrops auf Psychosis, wonach er dessen Arm verdrehte und dabei auf dem Toprope entlang rannte, um zur Headscissor angeflogen zu kommen. Er rannte nach Superheldenpose sofort zur nächsten Aktion heran, doch wurde via Sidekick vom Mexikaner auf die Matte gedonnert, der nun zum Toprope Springboard Legdrop heran flog. AJ war jetzt auch mal da und brach das Cover, um schnell einen Stylesclash anzusetzen, wobei Psychosis ihn jedoch über sich hinweg warf. Er prügelte hart auf AJ ein, bis der ihn via Pelekick überraschte. Psychosis brauchte absolut überrascht erstmal eine Pause draußen, wo sich Homicide um ihn kümmern wollte. Der Phenomel One flog per Suicide Dive einfach mal auf beide, sofort im Anschluss zeigte der Hurricane einen Toprope Moonsault raus auf einfach mal alle Gegner. Es gab ein schnelles, abwechslungsreiches Match dieser drei Ausnahmecruiserweights. Die LWO griff im Matchverlauf zwei mal entscheidend ein. Einmal als AJ vom Ringrand den Springboard-450 Splash andeutete und Hernandez ihn locker am Fuß runter zog zur Landung mit dem Gesicht auf dem Ringrand. Und einmal als der Hurricane nach Lariat einen Toprope-Splash auf den Champion zeigte, wobei Homicide den Ref vom Pin ablenkte und Chavo heran rannte zum Neckbreaker am Superhelden, wonach er Psychosis auf ihn legte zum 2-Count. Am Ende hulkte der Hurricane gegen den Titelverteidiger wunderbar ab mit starken Aktionen unter dem Jubel der Fans, doch als der die LWO vom Ringrand schlagen musste und wieder auf seinen Gegner zu rannte,warf Psychosis ihn über sich hinweg auf den Ringrand und dann per Enzuigiri nach unten. Psychosis griff sich sofort den angeschlagenen AJ zum Brainbuster, doch der konterte und packte erneut den Pelekick aus. Der Stylesclash sollte folgen, doch dabei wurden ihm die Beine weggezogen und der Phenomenale wurde via Katapult aus dem Ring geworfen. Der Heel sah, dass der Hurricane gerade versuchte unbemerkt auf das Toprope zu steigen. Er sprang ebenfalls nach oben zu einem Frankensteiner, aber der Wirbelsturm zog den Kopf ein und ließ den Heel selbst hart zurück auf die Ringmatte knallen. Der Hurricane flog dann sofort per Tornado-DDT vom obersten Seil heran, warf den heranstürmenden Homicide raus, hämmerte den anstürmenden Chavo nieder, wich auch einem Clothesline-Versuch des Champions aus und brachte sofort den Eye of the Hurricane durch. 1, 2, 3! AJ flog zu spät heran um das Cover zu brechen und der frühere Shane Helms konnte seinen verdienten Titelgewinn zelebrieren (auch wenn auf dem Belt noch das bunt gesprayte LWO zu lesen war).
      Sieger: The Hurricane – TITELWECHSEL!

      - United States Titel Match:
      The KroniK Killer (C) vs. Monty Brown
      Nach einem Staredown, wobei der Champion andeutete Brown würde es niemals schaffen ihm den Belt abzunehmen packte der einfach einen brutalen Headbut aus, direkt mal zum 2-Count. The Alpha Male prügelte den Heel rund um den Ring, doch zurück in diesem gab es einen überraschenden Big Boot vom Killer gefolgt von einem Running Samoan Drop. Nachdem das noch nicht zur Titelverteidigung langte versuchte er einen Powerslam, doch Brown entkam nach hinten und zeigte einen hohen German Suplex, der ihn zurück auf die Erfolgsspur brachte. Ein ausgeglichener Fight folge, in dem man merkte, dass beide Männer den Belt unbedingt haben wollten. Nachdem es einen Pounce zum Nearfall gab konterte der Heel den Dominator-Ansatz mit einem Überwurf. Heftige Lariat und nun deutete er den Piledriver an, doch der Alpha Male kämpfte dagegen an und warf ihn letztendlich über die Seile nach draußen. Dort brawlten beide Powerhouses wild. Brown musste gegen den Ringpfosten und der Killer nahm daraufhin die Matte vom Hallenboden ab, um den Gegner per Piledriver-Ansatz zu killen. Doch der entkam dem Ansatz, um selbst einen Belly-to-Belly auf den unnachgiebigen Hallenboden auszupacken. Beide waren kurz am Boden, dann sah er, dass der Ref schon bei 8 war und wollte zurück in den Ring. Doch in letzter Millisekunde hielt der frühere Bryan Clarke ihn am Fuß fest. Brown stieß ihn weg und rollte sich rein, in der Sekunde wo der Ref die 10 gezählt hatte. Das Match wurde abgeleutet als doppelter Countout, was der ex-Champion einfach nicht glauben wollte. Unten verschwand unterdessend The KroniK Killer zufrieden mit dem Titelbelt, der immer noch seiner ist.
      Sieger: Double Countout

      - The NEW Mark Jindrak vs. “The Superstar” Shawn Stasiak
      Der neue Jindrak war wie immer über face-lastig gutgelaunt aufgelegt und machte gleich zwei super schnelle Abklatschrunden um den Ring, während Stasiak (als erster Entrence) im Ring schon ungeduldig auf ihn wartete. Das Match startete technisch, wobei Jindrak immer eine Idee voraus war und seinen Gegner immer wieder als der glaubte on top zu sein schön auskonterte. Als er ins Seil rannte wurde er jedoch mit einem rücksichtslosen Ellenbogenschlag auf die Matte geschickt. The Superstar war überlegen, bis Jindrak ihn mit einer Hurricanarana überraschte. Sein Standing Moonsault landete jedoch auf den Knien des Heels, weil er mal wieder zuerst die Fans animierte bevor er den Move zeigte. Danach war das Match ausgeglichen mit schneller Action beider Power Plant-Absolventen. Nach knapp 10 Minuten gelang Jindrak ein Running Moonsault gefolgt von einem Belly-to-Backsuplex in die Brücke für zwei. Er dachte kurz nach und motivierte die Fans zum anheizenden Klatschen, während er auf das dritte Seil stieg. Er sprang jedoch genau auf Stasiak, der ihn zum Deathvalleydriver auffing und hart auf die Matte hämmerte. 1, 2, 3, und der Mann, der fast ein Jahr ungeschlagen war ist entgültig wieder zurück auf der Erfolgsspur.
      Sieger: “The Superstar” Shawn Stasiak

      - Tag Team Titel Three Way Match:
      The Crushers (C) (Robbie Brookside & Chris Raaber) vs. Team Franchise (Tommy Dreamer & Kid Kash) vs. Planet Jarrett (Chris Harris & James Storm)
      Die beiden Heel-Stable-Teams begrüßten sich im Ring freundlich per Handschlag, wonach die Crushers nach ihrem verrückten Headbanger-Entrence sich selbstbewusst bereit machten. Der Ref stellte klar, dass nur zwei Teams bzw. zwei Mann starten können, was zu einer Diskussion der vier Heels führte, die sich doch gar nicht so grün waren wie es zuvor aussah. Die Tag Team Champions griffen daraufhin alle vier Heels an und warfen sie aus dem Ring. Bis auf Dreamer, den Raaber in die Ecke prügelte, während sein britischer Tag Team Partner auf die anderen drei raus divte. Es gab ein spannendes Match, wobei viele Falls vom jeweiligen Partner oder vom dritten Team gebrochen wurden. Ein Electricchair-Superplex mit fast allen Teilnehmern war das große Highlight in diesem abwechslungsreichen Tag Team Match, das daraufhin jedoch die geordneten Bahnen verließ und im Chaos aller Athleten endete. Es gab ein Finisher-Festival, wobei nach jedem Finisher das Cover gebrochen wurde zum nächsten Finisher. Am Ende zeigte Dreamer seinen DDT gegen Harris und wurde von Brookside attackiert. Doch er war so inteligent auszuweichen und den Engländer aus dem Ring zu clotheslinen. Kash freute sich über seine geistesgegewärtige Inteligenz, doch als er sich umdrehte stand Chris Raaber schon bereit. Superkick. Sofort der Bambikill. 3-Count!
      Sieger: The Crushers

      - Last Man Standing Match:
      DDP vs. RHINO
      Page kam wie gewohnt durch das Publikum in den Ring, während die Warmaschine bei ihrem Entrence schon von der Rampe aus sehr provozierende Gesten zeigte, wonach beide Männer auf der Rampe aufeinander zu stürmten, um aufeinander hart einzuschlagen, während das Match schon angeleutet wurde. Unnachgiebiger Schlagabtausch der beiden WCW-Superstars, bis RHINO seinen Gegner einfach plötzlich aushob und auf die dünne Hallenmatte slamte. Es folgte ein Anlauf die Rampe hoch, um heranzustürmen. Jedoch genau in die Diskuslariat von DDP, so dass nun das ECW-Original die überaus harte Landung zu spüren bekam. Der Kampf verlagerte sich dann in den Ring und wurde von beiden Seiten hart geführt. Nach einiger Kampfdauer entblößte RHINO wie schon im Vormonatskampf das Ringpolster, doch diesen Moment nutzte der gerade am Boden liegende Page, um sich wieder so weit zu erholen, dass es den Diamond Cutter out of nowhere gab. Danach stemmte er den Heel mit aller Kraft hoch auf seine Schuter und schickte ihn facefirst gegen das blanke Stahl der Ecke. RHINO wurde jedoch nur bis acht angezählt. Einige Zeit später wurde seinerseits DDP überrascht, der einen Slingshotdive aus dem Ring raus zeigen wollte, doch aufgefangen wurde zum Worlds Strongest Slam auf den nur dünn gepolsterten Hallenboden. RHINO schnappte sich einen Stuhl und schlug mit aller Kraft zu, was zu einem 8-Count führte.

      Das Match ging hin und her, bis RHINO seinen Gegner jeweils hart gegen beide Ringtreppen warf, um dann alle Kraft zusammen zu nehmen und den Oberteil der Stahltreppe hoch zu stemmen. Er wollte damit zu schlagen, doch DDP hatte glücklicherweise den noch da liegenden Stuhl in die Hand bekommen und hämmerte diesen nun gegen den Stahl, so dass RHINO die Treppe voll ins Gesicht bekam! Es folgte einen DDT auf den Teil der Ringtreppe, wonach der Heel wieder bis acht angezählt wurde. Page hatte nun die Idee seinen Gegner auf das Kommentatorenpult zu legen. Er stieg in den Ring und von dort aus nach kurzem durchatmen zur Begeisterung des Publikums auf das oberste Seil. Er motivierte die Fans und sprang dann spektakulär von ganz oben nach draußen durch das Kommentatorenpult, von dem sich jedoch das Manbeast wegrollte! Was für eine Landung! Beide Männer wurden angezählt, RHINO kam siegessicher bei sechs hoch, doch bei 9,5 sprang auch der sehr angeschlagene Page noch einmal auf. Die Warmaschine war stinksauer, warf seinen Gegner in den Ring und zeigte drei GOREs gegen den jeweils nach einigen Sekunden wieder sich aufrappelnden DDP. Doch beim dritten schien es zu viel gewesen zu sein, so dass RHINO siegessicher mitzählte. Zumindest bis 9, denn das Publikum brachte den ex-World Heavyweight Champion noch einmal auf die Beine. RHINO baute daraufhin drei Stühle zu einer kleinen Pyramiede auf, um eine Powerbomb anzusetzen. Page entkam aus der Luft nach hinten und schlug mit aller verzweifelter Restkraft wild auf seinen Gegner ein. Der wehrte sich mit einem Headbut, wonach er in die Seile rannte, doch Page fing ihn via eingedrehten Spinebuster ab, genau durch die drei Stühle! Es folgte sofort ein Diamond Cutter. 8-Count. DDP schien kurz ratlos, doch dann baute er einen Tisch im Ring auf und stieg auf das Toprope, was erneut schief ging, denn RHINO kletterte hinterher und nach längerem, spannendem Schlagabtausch dort oben, packte der Heel ihn sich zu einem Samoan Drop, der vom zweiten Seil hart durch den Tisch hindurch einschlug.!

      Er jubelte Siegessicher und spielte mit Page, woraufhin der zu trat, voll zwischen die Beine. Diamond Cutter-Ansatz, aber RHINO stieß ihn hart in die immer noch entblößte Ringecke, so dass Page zu Boden ging. Die ECW-Legende nutzte dies und baute nun seinerseits einen Tisch vor dem Ring auf, um vom Ringrand aus einen Verticelsuplex gegen den im Ring stehenden DDP anzusetzen, abzielend auf den Tisch unten hinter beiden. Ausgehoben in der Luft konnte der Face sich jedoch befreien und auch seinerseits sicher auf dem Ringrand landen. Das Manbeast schlug unbeeindruckt auf Page ein, um ihn zum Chokeslam-Griff zu packen. Der Publikumsliebling stieß einfach den gegnerischen Arm weg und nun prügelten beide Männer auf dem Ringrand stehend (vor dem Tisch unten) aufeinander ein, bis es einen Tritt in den Heel-Magen gefolgt vom Diamond Cutter auf dem harten Ringrand gab. Der frühere Peoples Champion rollte sich angeschlagen zurück in den Ring, um auf der anderen Ringseite einen Stuhl zu holen. RHINO war noch auf dem Ringrand und bekam ebenfalls einen noch da liegenden Stuhl zu fassen, um wieder auf die Füße zu kommen. Page sah dies von der anderen Ringseite und rannte mit vollem Anlauf heran, um seinen Stuhl unter einem mächtigen Knall gegen das Sitzgerät zu hämmern, das RHINO gerade hochhielt. Der bekam damit heftig den doppelten Stuhl ins eigene Gesicht, hielt sich mit letzter Kraft noch auf dem Ringrand, doch Page schlug einfach nochmal ungeschützt den eigenen Stuhl gegen seinen Kopf, so dass der Heel vom Ringrand hart getroffen durch den Tisch unten krachte. Danach steht wohl keiner mehr auf und selbst das Manbeast kam nur auf die Knie, um dann bei acht doch noch einmal hinzufallen … 9 … 10. Ein vollkommen fertiger Diamond Dallas Page konnte sich nach dieser Schlacht feiern lassen, seine Ambitionen auf das ganz große Gold sind auf jeden Fall untermauert.
      Sieger: DDP

      - Vampiro on the line:
      Vampiro vs. MALICE (mit James Mitchell)
      Vampiro kam als erster in den Ring, wonach MALICE seinen Entrence auf der Rampe stoppte, damit „Father“ James Mitchell den Gegner verrückt auslachen konnte. Er hielt den Vertrag über das Match in die Luft, um Vampiro erneut zu erklären, dass dies nicht einfach ein Papier sei, das er unterschrieb, sondern dies sei ein Deal mit dem Teufel. Das sei das Papier, das dafür sorgt, dass all die kleinen Fans da draußen „ihren“ Vampiro heute zum letzten mal sehen werden, denn danach gehöre sein WCW-Contract, seine Ehre, seine Karriere ihm. Und dies sei die Nacht, in der MALICE diesen Vampiro für immer auslöschen werde, wonach er seinen Charakter und alles wofür er stand auslöschen werde, um ihn als seine Marionette wieder ganz neu aufzubauen … und erfolgreicher und stärker als je zuvor zu machen. Wenn er klug wäre würde Vampiro sich jetzt sofort hinlegen. Der antwortete auf das Angebot mit einem Mittelfinger, wonach Mitchell seinem Monster befahl es auf die harte Tour zu machen. Der ging nun stolzen Schrittes motiviert in den Ring, wo der Vampir, um seine Karriere, um seine Freiheit kämpfend, auf diesen hart einprügelte. Doch MALICE stieß ihn mehrfach erfolgreich weg und letztendlich wich er einem Schlag aus, um den mutig auftretenden Face mit einem Big Boot niederzuhämmern. Vampiro steckte ordentlich ein, bis es ihm gelang den heranstürmenden Heel über sich nach draußen zu werfen. Ein Suicidedive sollte folgen, doch James Michell stellte sich mit irrem Blick vor seinen Schützling, wohlwissend was nun passiert: Vampiro brach den Move ab und starrte dem Mann, der ihm seit Wochen Alpträume bereitet einfach nur an. Der lenkte ihn mit seinem Blick von außerhalb des Ringes genug ab, dass MALICE sich wieder reinrollen und ihn wieder übermannen konnte. MALICE zeigte vier mal einen harten Running Big Boot, wobei der Father den Face anschrie er solle liegen bleiben. Der kickte trotzdem jeweils aus dem gegnerischen Cover bei 1 aus.

      MALICE bearbeitete den Face nun in der Ecke, doch der konnte dem folgenden Corner Splash ausweichen und mit aller Macht tatsächlich einen German Suplex durchziehen. Vampiro sprang sofort einen Moonsault vom obersten Seil, doch MALICE kickte locker aus, wonach der Manager Vampiro von draußen erklärte, dass er es niemals, wirklich niemals schaffen werde. Der machte unbeedruckt weiter mit mehreren schnellen Aktionen, wonach er die Fans motivierte, um das Ende anzukündigen. Der frühere The Wall blockierte jedoch den Nail in the Croffin-Ansatz und zeigte einen Overhead-Belly-to-Belly, während Mitchell den Vampir anschrie er sei einfach schwach, doch er werde dies ändern. MALICE ließ einen Legdrop auf den Hinterkopf folgen, Nearfall. Nachdem sich Vampiro mühevoll aus einem Bearhug befreite rannte er genau in eine Avalanche, wonach der Heel sich über seinen Gegner lustig machte. Powerbomb-Ansatz, doch Vampiro befreite sich und brachte einen Neckbreaker durch. 2-Count. Das Match ging nun in seine Endphase, es ging hin und her, wobei MALICE immer wieder seinen Gegner vorausschauend stoppen konnte, jedoch wiederum seinerseits seine Powerbomb nicht durchbringen konnte. Am Ende landete eine MALICE-Backsenton vom zweiten Seil auf den Knien des ex-Champions. Der kämpfte sich trotz allem was er eingesteckt hat daraufhin hoch und sprang einen Spinning Heelkick. Er zwinkterte nun gar nicht mehr eingeschüchtert dem davon entsetzten Father zu und räumte ordentlich im Ring auf. Die Halle stand Kopf, doch nach einem Neckbreaker rannte er in die Seile, wo Mitchell im entscheidenden Moment seinen Fuß festhielt. Der Kanadier sah ihn kurz an, doch schüttelte den Kopf, um sich erneut dem Heel zu zuwenden, doch dem reichte der Moment, um ihm auszuweichen und selbst mit einer gewaltigen Lariat durch die Luft zu wirbeln. Sofort der Kick in den Magen und die schon so oft angedeutete Powerbomb gelang! Mitchell zeigte ihm beim Cover jedoch an, dass es noch nicht vorbei ist und MALICE zog seinen Gegner wie angewiesen bei 2,9 aus dem Pinfall heraus. Er tauschte sich mit seinem Meister aus und ging dann arrogant nickend zu seinem „Opfer“, um ihn an lässig an den Haaren hochzuziehen, doch aus dem Nichts hatte er plötzlich den Red Mist in den Augen! Knallharter Spinning Heelkick von Vampiro, der gleich drei Running Shoulderblocks zeigte gefolgt vom Toprope Crossbody sowie einem wunderschönen Running Bulldog. Mitchell kam verzweifelt auf den Ringrand, doch musste vor Vampiro flüchtend wieder runter springen, denn der war gar nicht mehr beeindruckt. Superkick gegen den heranstürmenden MALICE. Belly-to-Back-Suplex. Nail in the Croffin. 1, 2, 3, was für ein Sieg!
      Sieger: Vampiro
      *Der nun wieder absolut frische Vampiro wollte sich nach seinem Sieg Mitchell vorknöpfen, den er in die Ecke drängte, so dass der weder nach links noch nach rechts seinem „Schicksal“ entfliehen konnte. Der Manager versuchte den Kanadier nun mit seinen Psychosprüchen wieder zu manipulieren, doch Vampiro schubste ihn einfach unbeeindruckt in die Ringecke, denn nun endlich konnte er endlich Rache nehmen für alles …doch aus dem Nichts stand etwas VERDAMMT großes hinter ihm. Das gewaltige, 2,08 Meter große, 160 Kilogramm schwere GIANT KURGAN stand plötzlich in seinem Rücken. Der Face bemerkte dies und rannte auf ihn zu, doch der massive Riese ließ ihn an sich abprallen und schmiss ihn quer durch den Ring weg, um einen gigantischen Jumping Big Boot zu springen. Er zog den Face am Hals locker vom Boden hoch und auf das Kommenando von James Mitchell gab es einen enorm hohen Chokeslam! Mitchell triumpfierte mit diesem „Plan B“, neben Kurgan stehend, über dem ausgeknockten Gegner stehend.

      - The Icon returns ONE NIGHT ONLY - World Heavyweight Titel on the line:
      Sting & Mike Awesome vs. Shane Douglas (C) & Jeff Jarrett
      Zunächst machte der World Heavyweight Champion seinen Entrence mit dem Team FRANCHISE (Tommy Dreamer & Kid Kash) im Rücken, doch Referees stellten sich auf halbem Wege dazwischen, um – sehr zum entsetzen des lautstark protestierenden Douglas – die Begleiter wieder in den Backstabebereich zu senden. Beim Entrence seines Partners Jeff Jarrett mit dem PLANET JARRETT (Chris Harris & James Storm) schickte der ex-Champion seine Begleiter nach dem gemeinsamen Jubel daraufhin schon vorausschauend freiwillig Backstage, um sich im Ring bewusst selbstbewusst zu präsentieren. Nach kurzem Zögern gab es den Handshake der beiden Businesspartner, wonach Mike Awesome mit extra-großem Feuerwerk seinen Entrence machte, um vor dem Ring zu warten, denn nach einigen Sekunden stille ertönte endlich wieder die Musik der WCW-Ikone Sting, der richtig heiß auf dieses Match zu sein schien. Die zwei Publikumslieblinge verjagten nach einem Highfive die Heels aus dem Ring, um zeitgleich in den beiden Ecken zu jubeln. Danach überließ der Altstar dem ECW-Original den Ring, während Jarrett und Douglas erstmal diskutierten, bevor Double J dann freiwillig rausging. Awesome vs. Douglas startete daraufhin, wobei es technisch versiertes Abtasten gab, bis der Awesome One nach zwei Minuten einfach genug hatte und den Champion mit einem gigantischen Chop auf die Matte hämmerte und dann noch mehrmals bumpte. Der Face war so on fire, dass er den Champ nach Bodyslam zum Verticelsuplex für zehn Sekunden beeindruckend hoch stemmte, doch der schaffte es irgendwie von oben zu entkommen und nach einem Augenkratzer den Chosen One reinzuschicken, der mit einem Dropkick seinen Gegner in die Ecke schickte, wo er ihn bearbeitete. Zumindest bis Awesome genug hatte und nach bedrohlich bösem Blick den Spieß in der Ecke umdrehte für Chops und Zusammentreten.

      Jarrett steckte ein, doch beim Whipin für einen wunderbar hohen Backbodydrop von Awesome, wechselte der Franchise sich unbemerkt selbst ein. Awesome wurde überrascht mit einer Clothesline auf den Hinterkopf. Douglas war am Drücker, jedoch nur kurz, da er in einen Bigboot von Awesome lief, der nach einem schnellen Verticelsuplex einen Splingshotsplash vom Ringrand auf ihn platzierte. Nun fragte er die begeisterten Fans, ob sie Sting im Ring sehen wollen, doch als er wechseln wollte überraschte der festgehaltene Douglas, in dem er sich befreite und einen Enzuigiri anbrachte. Es folgte ein ausgeglichenes Match, wobei Sting dann tatsächlich einmal reindurfte, um einen Double-Exhandleblow vom Toprope zu springen. Er verdrehte dann Douglas mehrfach den Arm und Awesome durfte wieder rein zu der selben Aktion. Doch nach rund 7 Minuten wurde Awesome übermannt. Douglas täuschte nach einem Whipin zur Ringecke eine Knieverletzung vor dem Ref vor, was Jarrett erlaubte vom Ringrand dem irritierten Awesome einen Schlagring überzuziehen. Sting wollte rein, doch der Ref stellte sich dazwischen, was dem wieder genesenen Douglas zu allem Überfluss auch noch einen Tiefschlag an Awesome ermöglichte, der beim folgenden Cover bei zwei auskickte. Nun gab es ein langes, unschönes Doubleteaming der beiden Heels mit schnellen Wechseln. Sting motivierte die Fans und Awesome hätte den Tag nach einem Powerslam gegen den anrennenden Jarrett geschafft behabt, wenn Douglas nicht geistesgegenwärtig kurz den Ref abgelenkt hätte, der Sting nach Sekunden stoppte und ihn trotz Protest wieder rausschickte. Das Publikum explodierte fast. Awesome fing sich den Stroke, doch kickte bei 2,9 aus. Die Heels arbeiteten weiter klug am Rande der Legalität zusammen. Als sie jedoch Awesome eine Double Clothesline verpassten wollten, wich der aus und fegte beide Männer mit einem doppelten Spear von den Beinen. Alle lagen am Boden und Awesome robbte in Richtung Sting, doch im letzten Moment griff der World Champion ihn am Bein und zog ihn wieder vom Hot Tag weg. Awesome konnte ihn jedoch mit den Beinen wegkicken und sprang endlich zum Hot Tag. Sting, der nur wenige Sekunden in diesem, seinem ersten Match seit rund einem Jahr hatte, stürmte unter gigantischem Jubel rein und räumte so richtig auf, gekrönt von einem Stinger Splash gegen Douglas, den er daraufhin in den Scorpion Deathlock nahm. Doch Jarrett konnte gerade noch retten. Jarrett wurde zwar im hohen Boden von der Legende rausgeworfen, doch als er sich wieder umdrehte trat ihm Douglas in den Magen und brachte sofort den Franchiser durch. Beide Männer lagen am Boden, doch Douglas robbte sich schnell auf den Face, der in aller letzter Millisekunde auskickte.

      Nach einem Schlagabtausch zwischen dem Champion und Sting setzte The Icon sich durch und zeigte mehrere Clotheslines. Er stieg auf das Toprope, doch Douglas stieß den Referee gegen das Ringseil, so dass die Ikone hart auf dem obersten Seil landete. Superplex von Douglas, doch Sting stand einfach wieder auf und zeigte einen Atomic Drop und Clothesline. Dann ging er erschöpft zu Boden und entschied sich dafür Awesome einzuwechseln, der vom dritten Seil mit einem Crossbody auf den Franchise segelte, ihn vom Boden mit unglaublicher Kraft wieder hoch zog und sich ihn über die Schulter warf. Powerslam, 1, 2, Kick Out! Mehrere schöne Aktionen des ex-Champs, doch bei einem Whipin ging er zu früh nach unter und wurde mit einem DDT aus dem Lauf von Douglas überrascht. Der wechselte Jeff Jarrett ein, der Awesome per Bulldog überraschte. Wenig später nach einem Swinging Neckbeaker stieg der Chosen One auf das oberste Seil, sprang ab und landete genau in einem Chokeslam von Mike Awesome. Der holte per Running Big Splash einen Nearfall, um dann wieder Sting reinzuschicken, der gleich mal mit einem schönen Dropkick den Gegner von den Beinen fegte. Es folgten ausgeglichene Minuten mit schnellen Wechseln der beiden nun gleichwertigen Teams. Nach einer Sitdown-Powerbomb von Awesome rettete Douglas seinen Partner vor dem Cover. Doch auch Douglas hätte nach überraschendem Belly-to-Belly gefolgt vom Putsburgh Pludge fast den Sieg geholt. Letztendlich landete Douglas, nachdem er einen Legdrop verfehlte, sofort im Scorpion Deathlock! Er kämpfte sich in Richtung Seile, doch Sting zog ihn wieder weg, so dass der Champion geschlagen schien …wenn da nicht Jeff Jarrett mit einem rettenden Eingriff gewesen wäre. Awesome stürmte ebenfalls rein und es gab Chaos aller vier Männer im Ring. Letztendlich versuchte Awesome die Running Awesomebomb gegen Jarrett, doch der entkam von oben im letzten Moment und hämmerte ihn shoulderfirst gegen den Ringpfosten. Er lauerte nun auf den Stroke, doch Awesome konnte sich gerade so rausdrehen und ihn per Clothesline rausschicken. Er drehte sich um, um Douglas zu spearen, doch der trat brutal in den Spear hinein, um sofort den Franchiser zu zeigen.

      Sting sprang vom Toprope gerade noch so in das Cover und prügelte sich dann hart mit dem Champion, der eine Clothesline zeigte. Sting sprang einfach wieder auf, trommelte sich auf die Brust und hämmerte den Champ nieder. Atomic Drop, Dropkick, drei Stinger Splashes. Jarrett hatte dies genutzt, um von draußen mit einer Gitarre in den Ring zu stürmen, doch aus dem Nichts war Awesome wieder da und spearte Jarrett nieder, um mit ihm rauszugehen. Sting war kurz abgelenkt und hatte plötzlich einen Superkick von Douglas im Gesicht, der danach grinste, doch in einen Powerslam von The Icon rannte. Scorpion Deathdrop! Die Halle explodierte und Sting stand über dem ausgeknockten Champion. Doch er coverte nicht, sondern blickte nachdenklich auf ihn und dann in Richtung Mike Awesome, der wieder in seiner Ecke stand. Nach kurzem Blick ins Publikum wechselte Sting zu Awesome und rollte sich raus. Der konnte es kaum glauben, doch dann stieg er auf das Toprope. Frogsplash von Awesome! 1, 2, 3!
      Sieger: Mike Awesome & Sting - TITELWECHSEL!

      Sting`s Musik ertönte und Mike Awesome war überglücklich über den Sieg, doch als der Referee mit dem Gürtel in seine Richtung ging nahm plötzlich der Stinger den Belt an sich! Awesome blickte die Legende an, die sich das Gold betrachtete und dann in Richtung des ECW-Originals guckte, dem er gerade quasi den Sieg geschenkt hat. Nach einigen Sekunden übergab er dann zufrieden dem Awesome One den wichtigsten Belt in diesem Business und streckte respektvoll dessen Arm zum Sieg in die Luft. Sting`s Musik wurde nun zu der Theme vom neuen World Heavyweight Champion umgeleitet und The Icon überließ ihm den Ring, wo Awesome feierte, während auf unterschiedlichen Ringseiten Douglas und Jarrett vom Boden aus geschockt hochblickten. Mit Konfettiregen über dem neuen Champion, der den alterwürdigen Belt in die Luft streckte, endete der zweite PPV des Jahres.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • NITRO 47

      *Planet Jarrett (Harris & Storm) bes. The Yang Dragons (Yang & Hayeshi)
      *Four Way Dance: Scotty Riggs bes. Tommy Dreamer, Elix Skipper und Homicide
      *US Titel Match: The KroniK Killer (C) bes. Crowbar mit seinem Piledriver (Gast-Kommentator: Monty Brown)

      Vorschau auf die heutige NITRO-Ausgabe:
      - Der neue World Heavyweight Champion Mike Awesome äußert sich!
      - The new Mark Jindrak vs. MALICE (mit „Father“ James Mitchell)
      - Eight Man Tag Team Match: AJ Styles, The Hurricane, Elix Skipper & Sean O`Haire vs. LWO (Psychosis, Chavo Guerrero, Homicide & Hernandez)
      - Bam Bam Bigelow vs. "The Superstar" Shawn Stasiak

      Es gab einen ausführlichen, mit dramatischer Musik untermalten Rückblick auf den Tag Team Main Event vom vergangenen Sonntag Abend. Jarrett & Douglas arbeiteten sehr gut zusammen, bis Sting nach einem Hot Tag aufräumte. Als er übermannt wurde stand Awesome für ihn ein und es gab schnelle Action. Im Endchaos konnte Sting den Deathdrop gegen Douglas anbringen, doch anstatt zu pinnen schenkte er Mike Awesome den Sieg, um ihm am Ende persönlich den Titelbelt zu übergehen. The Icon verschwand nach beendeter Mission wieder, während Awesome jubelte. Mit diesen Bildern ging es in den NITRO-Vorsprann und das Feuerwerk inklusive ausführlichem Publikumsschwenk …

      Mike Awesome (C) kam unter großem Jubel mit seinem frisch gewonnenen Titelgürtel heraus und hörte zufrieden dem Jubel der Fans zu. Doch bevor er daraufhin etwas sagen konnte unterbrach ihn der Franchise Shane Douglas. Dieser erklärte, dass es doch bemerkenswert sei einen Champion zu haben, der rein gar nichts dafür getan hat. Ein „Champion“ dem der Gürtel geschenkt wurde vom Stinger, der jetzt wieder in Rente ist. Im One-on-One war Douglas der bessere Mann, deshalb sei die Wahrheit offensichtlich, Awesome ist nicht mehr als ein „Paperchampion“. Awesome erinnerte daran wie er Douglas, Jarrett und all ihre Affen durch die Gegend warf und verprügelte, um nun zweifacher Champion zu sein. Douglas meinte nur, dass das zweifach daher komme, dass er ein Verlierer sei, denn Awesome habe das Gold an ihn verloren und ihn danach niemals selbst besiegt. Awesome war nachdenklich, doch betonte ein Fighting Champion zu sein. Douglas forderte ein Rematch, doch der Face hatte dazu nur eine Bedingung: Es findet heute Nacht statt, und es klärt ein für alle Mal wer der bessere Mann ist, denn er werde dem Franchise das Mail stopfen. Dies endete im Staredown, wonach Douglas zufrieden ging. Jeff Jarrett hatte das Ganze Backstage an einem Monitor genau mitangesehen.

      The new Mark Jindrak wurde Backstage zu seiner Niederlagenserie interviewt. Es wurde nachgefragt, ob seine Neuorientierung hin zur Unterhaltung der Fans nach dem Tipp von Roddy Piper nicht ein Riesengroßer Fehler war, wenn man seine Bilanz betrachtete. Jindrak verneinte, er werde es mit den Fans im Rücken schaffen und egal wie lange es dauert ganz oben angekommen. Der Interviewer zählte diverse Niederlagen auf, woraufhin er antwortete, dass er dann halt eben gleich gewinnen würde, denn es interssiere ihn nicht, dass MALICE seit dem Comeback nur eine einzige Niederlage hatte, gleich würden das zwei sein. Sein Gegenüber schien wenig überzeugt von dessen Siegeschance …

      - The new Mark Jindrak bes. MALICE (mit „Father“ James Mitchell) per Role-Up
      *Der von der Niederlage total geschockte MALICE attackierte Jindrak daraufhin stinkwütend weiter, was Vampiro auf den Plan rief, der einen Superkick zeigte und sich mit einem Micro in der Hand James Mitchell packte. Er ging Nase an Nase mit ihm, um sein neues Monster jetzt sofort zu verlangen, denn er werde sich von nichts und niemandem unterkriegen lassen. Giant Kurgan tauchte daraufhin auch schnell in der Halle auf, weshalb Vampiro direkt aus dem Ring auf ihn divte. Doch er wurde wie eine Puppe locker aufgefangen und gegen die Absperrung geschmissen. Das 2,08 Meter-Monster war wütend und so trat es die Stahltreppen um und platzierte den schweren Unterteil vor ihm. Er hob Vampiro ganz locker hoch und starrte ihm im Chokeslam-Ansatz bedrohlich an, um dann einen hohen Chokeslam auf die Stahltreppen zu zeigen. Wow! Mitchell stellte sich daraufhin außerhalb über Vampiro und meinte mit einem Micro in der Hand einfach nur, dass er dies alles gar nicht wert ist. Mitchell und sein neues Monster zogen daraufhin zufrieden ab.

      AJ Styles verließ Backstage die Halle, was Elix Skipper nicht fassen konnte, da sie gleich ein Match zusammen haben. Doch Styles meinte nur es sei ihm total egal, dies sei einfach nicht wichtig genug und ließ den Afroamerikaner sprachlos stehen. Damit wurde der folgende Kampf zu einem Handicap Match …

      - 3-on-4-Handicap Tag Team Match:
      LWO (Psychosis, Chavo Guerrero, Homicide & Hernandez) bes. The Hurricane (C), Elix Skipper & Sean O`Haire via Hernandez-Powerbomb gegen den Hurricane. Auch in diesem Match konnte kein Cruiserweight den bärenstarken Hernandez auch nur halbwegs beeindrucken.

      Monty Brown erklärte, dass The KroniK Killer (C) am Sonntag mit einem Double Countout davon gekommen sei, doch er werde sich seinen eigenen Besitz, den US Titel wiederholen. Und wenn er das Rematch nicht bekommen würde, dann geht er Backstage und prügelt den Belt aus dem Lulatsch raus, oder hat jemand etwas dagegen? Kid Kash kam raus und stellte klar, dass nun seine Zeit gekommen sei nach Tag Team und Cruiserweight Titel das nächste Gold zu holen. Brown forderte ihn sofort heraus, doch Kash müsse klar sein, dass er danach nicht mehr in den heutigen Main Event eingreifen werden könne …

      - Monty Brown bes. Kid Kash mit dem Dominator
      *Danach wollte Brown Kash noch etwas verpassen, um ihn für den Main Event auszuschalten, doch Commissioner Rena Mero kam raus und stoppte ihn. Rena sprach Brown ihren Respekt aus. Sie sicherte ihm ein Rematch um den US Titel bei Uncensorred zu.

      The Crushers (C) (Robbie Brookside & Chris Raaber) schrieben vor der Show in der Halle spontan einige Autogramme für eine Gruppe junger Fans, als Buff Bagwell & Sonny Siaki hinzukamen. Sie erzählten den Fans, dass dies alles wertlos sei, denn sie hielten nur die Namen von ein paar Niemandem in der Hand. Und Niemande bleiben auch unwichtig, wenn sie gerade zufällig ein paar Gürtel vorübergehend tragen. Sie seien die echten Stars. Ein Fan ging mit dem Autogrammstift zu Bagwell, doch der brach den Stift herzol durch. Die Europäer traten daraufhin vor sie und forderten sie zu einem finalen Match, denn egal wie oft sie sie schon besiegten, heute würde es wieder passieren und sogar noch mehr Spaß machen.

      - Shawn Stasiak bes. Bam Bam Bigelow per Cruxifix-Cover
      *Stasiak erinnerte daraufhin an seine Siegesserie in 2001, und jeder könne sehen, dass er auch jetzt unschlagbar sei. Er forderte daraufhin den Sieger aus Awesome-Douglas zu einem Titelmatch heraus.

      DDP kam zu einer Promo raus, wobei er RHINO einen der härtesten Typen nannte, den er je gegenüber stand. Und doch sei nun er derjenige, der als Sieger hier steht. Er sprach darüber, dass er viel zu lange Titelmatches mit angesehen habe, doch er spüre, dass die Zeit reif sei für den People`s Champion. Doch der Stinger sei weg und darum werde er heute Abend in Awesome`s Ecke stehen, damit sich niemand in den Main Event einmischt und wirklich der bessere Mann gewinnt. DDP ließ sich feiern, doch auf dem Weg zurück griff Planet Jarrett (Chris Harris & James Storm) ihn an, was in einem Double Suplex auf der Rampe endete, wonach Ärzte sich um Page kümmern mussten.

      - Non-Titel-Match:
      The Crushers (C) (Robbie Brookside & Chris Raaber) bes. Stuff & Tough (Buff Bagwell & Sonny Siaki) im x-ten Duell der beiden Teams nach Bambikill am Buffster

      - World Heavyweight Titel Match:
      Mike Awesome (C) vs. Shane Douglas (mit Kid Kash & Tommy Dreamer)
      Ein intensives Match, das mit einem Staredown und zwei schillernden Ohrfeigen starteten. Awesome gehörte die Anfangsphase, doch als es raus ging lenkten die Heel-Begleiter Awesome ab, so dass der Franchise ihn gegen die Ringtreppe werfen konnte. Am Ende des in der Folgezeit ausgeglichenen Kampfes zeigte der Champion einen Running Powerslam zum Nearfall. Er wollte die Awesomebomb ansetzen, doch musste einen Angriff von den reinstürmenden Kash & Dreamer jeweils mit einer Clothesline stoppen, was Douglas zu einem überraschenden Franchiser nutzte. Awesome schaffte gerade so den Kickout. Als der darüber stinkwütende Douglas nach Choking das endgültige Ende ankündigte, rannte er genau in einen Spear aus dem Nichts. Es folgte sofort die Running Awesomebomb für den 3-Count nach einem langen, intensiven Main Event.
      *Jeff Jarrett tauchte danach auf und klatschte von der Rampe aus höhnischen Beifall für den Champion.

      --------------------

      Und nächste Woche bei NITRO erleben wir unter anderem:

      - Vampiro vs. Buff Bagwell
      - Hardcore Match: Crowbar vs. MALICE
      - Sean O`Haire vs. "The Superstar" Shawn Stasiak
      - Non-Titel-Match: The Hurricane (C) vs. LWO`s Homicide

      -------------------

      Nachtrag, Fehlerteufel: Im Finish des PPV-Main Events hatte ich bei Sting`s finalem Move eine falsche Bezeichnung geschrieben und dies nun korrigiert: Korrekt war der Scorpion Deathdrop.
    • NITRO 48

      *Bam Bam Bigelow bes. Sonny Siaki
      *Chris Raaber (mit Brookside) gegen James Storm (mit Harris) endete im Double-DQ, als beide Tag Team Partner eingriffen
      *Eight Man Tag Team Match: LWO bes. The Hurricane (C), Elix Skipper, Jimmy Yang & Kaz Hayeshi via Pin von Hernandez an Skipper

      Diese Woche bei NITRO erleben wir unter anderem:

      - Vampiro vs. Buff Bagwell
      - Hardcore Match: Crowbar vs. MALICE
      - Sean O`Haire vs. "The Superstar" Shawn Stasiak
      - Non-Titel-Match: The Hurricane (C) vs. LWO`s Homicide

      Jeff Jarrett (mit Chris Harris & James Storm) machte zu Beginn der Show seinen Entrence. Der PLANET JARRETT-Leader erklärte, dass Mike Awesome ihn nicht gepinnt habe und er schon seit Starrcade auf sein ihm offiziell zustehendes Singles-Rematch warte, denn an jenem Abend vor vielen, vielen Wochen hatte Awesome Glück, aber in Wahrheit sei er der beste Mann in diesem Geschäft. Notfalls werde er nun die WCW verklagen, um sein Recht zu bekommen. Bevor er weiter sprechen konnte unterbrach ihn die Musik von DDP, welcher durch die Fans in den Ring kam und sich ein Micro schnappte. Der Publikumsliebling nannte Double J ein Crybaby, denn die Wahrheit sei Awesome ist einfach besser als Jarrett es ist, war und jemals sein wird! Der wiedersprach, wonach DDP ihn darauf ansprach, dass er auch ihn immer nur unfair geschlagen habe, doch er müsse mal kurz mit den beiden kleinen Jungs sprechen, die ihn letzte Woche ins Krankenhaus brachte, wonach ihr Plan, dass Jarrett Awesome auf dem Weg zum Titelmatch übergehen könne, trotzdem nicht aufging. Er ging auf Harris & Storm zu, um ihnen nur eine einzige Frage stellen zu wollen: Mögen sie Coke oder Pepsi? Sie guckten sich verwirrt an, als Page beide überraschte, in dem er ihnen jeweils das Micro überzog und nun auf sie einprügelte. Doch Jarrett griff Page direkt an, welcher sich nach kurzer Zeit zum Glück wieder freiprügeln konnte. Nun waren die Heels gemeinsam da und übermannten den Face. Sofort rannten The Crushers (C) rettend raus und nach einem kurzem Brawl zog PLANET JARRETT sich geschlossen zurück. Commissionerin Rena Mero kam auf die Rampe und setzte ein Six Man Tag Team Match fest. Doch es werde nicht einfach nur irgendein Match, sondern es geht um alles: Gewinnt Team Jarrett bekommt er sein Rematch beim kommenden PPV Uncensored, gewinnt jedoch Team DDP verliert Double J das Titelmatch offiziell an Diamond Dallas Page!

      - Non-Titel-Match:
      The Hurricane (C) bes. LWO`s Homicide (mit Hernandez, Chavo Guerrero & Psychosis) trotz mehrerer Eingriffsversuche via Eye of the Hurricane
      *Danach stürmte die komplette LWO sofort den Ring. Die Heels fertigten den Superhelden gemeinsam ab und nach einer Hernandez Mega-Powerbomb sprayten sie L-W-O auf sein Outfit, um ihn verhöhnt zurückzulassen.

      Ein Reporter fing Backstage AJ Styles ab, der gerade die Arena verlassen wollte, um den Angriff gerade zu erwähnen. AJ fragte ihn warum zur Hölle ihn dies interessieren solle. Ein Held schlage seine Schlachten halt alleine und der Belt stehe ihm zu, denn wenn er da raus geht reißt er die Hütte ab. Auf die Frage warum er geht teilte er mit er werde nur antreten, wenn das Office ihn in angemessene Matches setzt.

      - Monty Brown & The new Mark Jindrak bes. Team Franchise (Kid Kash & Tommy Dreamer) via Pounce gegen Dreamer
      *Anschließend kam The KroniK Killer raus und kündigte an, dass Monty Brown ein Verlierer sei, deshalb werde er beim PPV auch kurzen Prozess mit ihm machen. Brown forderte ihn gleich hier, gleich jetzt. Der jedoch sagte nur er mache hier die Regeln, Brown sei nichts weiter als ein verdammt grüner Rookie und müsse noch viel lernen. Fast schade, dass es auf die harte Tour sein wird …

      DDP und die Crushers (C) stimmten sich Backstage für ihren heutigen Main Event ab. Page gab zu ein großer Fan beider zu sein, während die Europäer ihm zusicherten ihm den Rücken freizuhalten, denn er verdiene dieses World Titel Match beim PPV einfach.

      - Shawn Stasiak bes. Sean O`Haire mit dem Deathvalleydriver
      *Anschließend hypte er erneut sich selbst und seine gigantische einjährige Siegesserie. Es sei an der Zeit sich nun endlich zu nehmen was ihm zu steht. Er forderte anschließend ein World Heavyweight Titelmatch. Mike Awesome (C) kam nach einigen provozierenden Worten selbstbewusst raus und wollte sofort loslegen, denn er habe jetzt Lust auf einen echten Fight. Doch Rena Mero unterbrach auf der Leinwand und ließ verlauten, dass das Regelwerk kein drittes Titelmatch in 10 Tagen zulasse, doch Stasiak könne sein Match bekommen, und zwar nächste Woche. Stasiak nutzte die Ablenkung von Awesome, der Richtung Leinwand schaute, zu einem hinterrücksen Lowblow gegen den World Champion und verpasste ihm daraufhin mit einem dummen Grinsen im Gesicht seinen Deathvalleydriver.

      - Hardcore Match:
      Crowbar bes. MALICE nach Bigsplash durch einen Tisch
      *Anschließend kam „Father“ James Mitchell heraus und nannte MALICE (der drei Matches in Folge verloren hat) eine Schande. Der wollte antworten, doch aus dem Nichts war der gigantische Giant Kurgan da und fertigte ihn auf Befehl von Mitchell ab. Vampiro kam heraus, doch kurz bevor er in den Ring steigen konnte um sich an Kurgan zu rächen, griff ihn hinterrücks sein heutiger Gegner Buff Bagwell an, welcher unbemerkt hinterher gerannt war. Nach kurzen Prügeln draußen warf er Vampiro in den Ring, wo sich die Heels schon zurückgezogen hatten und direkt ihr Singles-Match starten konnte …

      - Vampiro bes. Buff Bagwell via Nail in the Croffin
      *Danach attackierte Vampiro direkt den draußen wartenden Giant Kurgan, doch der setzte sich schnell durch und hämmerte den Körper des Faces locker mit einer Hand gegen die Ringtreppe. Es ging dann in den Ring und das Monster zeigte nach harten Kicks und einer Lariat unglaubliche fünf Chokeslams gegen Vampiro, wobei er ihn immer wieder am Hals hochzog. Anschließend triumpfiere er und sein Manager über dem ausgeknockten Vampiro stehend.

      - Six Man Tag Team Match – World Titel No.1 Contendership on the line:
      PLANET JARRETT (Jeff Jarrett, Chris Harris & James Storm) bes. DDP & The Crushers (C), nachdem RHINO draußen DDP out of nowhere über das Kommentatorenpult gorte und im Ring Jarrett Raaber den Stroke verpasste.

      ----------------------------------------------------------

      Next week @ NITRO:

      - World Heavyweight Titel Match:
      Mike Awesome (C) vs. "The Superstar" Shawn Stasiak

      - Qualifier Matches for the Uncensorred No. 1 Contender Fatal Four:
      DDP vs. MALICE
      Sean O`Haire vs. Shane Douglas
      The Hurricane vs. Buff Bagwell
      The new Mark Jindrak vs. RHINO

      ----------------------------------------------------------

      Uncensorred-Card bislang:

      - World Heavyweight Titel Match - Do or Die:
      Mike Awesome (C) / Shawn Stasiak vs. Jeff Jarrett

      - US Titel Rematch:
      The KroniK Killer (C) vs. Monty Brown

      - World Heavyweight Titel No. 1 Contenders Fatal Four:
      ? vs. ? vs. ? vs. ? (Sieger der NITRO-Matches)
    • NITRO 49 – Die 333. Ausgabe

      *Hernandez (mit LWO) squaschte Elix Skipper
      *Scotty Riggs bes. Glenn Gilberti
      *Monty Brown & The new Mark Jindrak bes. Team Franchise (Kid Kash & Tommy Dreamer) in einem Rematch aus dem NITRO der Vorwoche

      This week @ NITRO:

      - World Heavyweight Titel Match:
      Mike Awesome (C) vs. "The Superstar" Shawn Stasiak

      - Qualifier Matches for the Uncensorred No. 1 Contender Fatal Four:
      DDP vs. MALICE
      Sean O`Haire vs. Shane Douglas
      The Hurricane vs. Buff Bagwell
      The new Mark Jindrak vs. RHINO

      - Contract Signing für das Cruiserweight Titel Match zwischen The Hurricane und einem LWO-Vertreter beim PPV

      „The Superstar“ Shawn Stasiak saß Backstage in einem dunklen Raum und hieß die Fans zu einer NITRO-Ausgabe willkommen, die niemand jemals vergessen werde. Denn heute, bei der 333. NITRO-Sendung, beginnt eine neue Ära, die Ära des Superstars. Er overhypte seine Siegesserie, trotz der er unten gehalten worden sei, aber heute Nacht werde er nicht versagen und am Ende der Nacht heißt der WCW World Heavyweight Champion Shawn „The Superstar“Stasiak! Und dies verpasse man besser nicht …

      Nach einem Rückblick darauf wie Jeff Jarrett im Match PLANET JARRETT vs. Team DDP dank RHINO-Eingriff seine No. 1 Contendership verteidigte, während Stasiak O`Haire besiegte, um Awesome zu fordern und zu attackieren, was zum heutigen Main Event führte, ging es in den NITRO-Vorspann und Feuerwerk. Die Kommentatoren erklärten begeistert, dass um den wchtigen Titel in diesem Business aktuell wirklich alles passieren könne. Jarrett stehe sicher im PPV-Main Event, doch sein Gegner werde heute ermittelt. Doch so viele andere Superstars wollen einen Shot, und daher werde es bei Uncessored ein großes, unzensiegtes Fatal Four Way Match geben, um den dann folgenden No. 1 Contender zu ermitteln. Mit Grafiken wurden die vier heutigen Qualifikationsmatches gehypt, wonach es mit dem ersten los ging, wozu Publikumsliebling DDP seinen Entrence machte …

      - Qualifier for the Uncensorred No. 1 Contender Fatal Four:
      DDP bes. MALICE via Diamond Cutter
      *Beim Entrence von DDP wurde auf die RHINO-Attacke letzte Woche zurückgeblickt, beim Entrence von MALICE dafür darauf wie James Mitchell ihn feuerte und von Giant Kurgan abgertigen ließ.

      - Qualifier for the Uncensorred No. 1 Contender Fatal Four:
      Buff Bagwell bes. The Hurricane (C), nachdem die LWO eingriff. Der Cruiserweight Champion konnte Chavo und Psychosis vom Ringrand runter schlagen, während er den großen Hernandez anstarrte, doch auf der anderen Seite, unbemerkt vom Referee, war dann Homicide mit einem Slingshot vom Ringrand zur Stelle, wonach er in einen Bagwell-Double Underhook DDT zum 3-Count stolperte.

      - Giant Kurgan (mit James Mitchell) zerstörte 2 Jobber in beeindruckender Weise nach einem Double Chokeslam per Double Pin
      *Vampiro stürmte in den Ring zu einem Brawl der beiden. Vampiro gab alles, doch konnte das 2,08 Meter-Monster nur bedingt beeindrucken. Nachdem er in eine Lariat lief konnte Kurgan ihm einen Sideslam und einen Chokeslam auf einen Steelchair verpassen, so dass erneut Mitchell & sein neues Monster am Ende über Vampiro triumpfierten.

      - Eight Man Tag Team Match:
      PLANET JARRETT (Chris Harris & James Storm) & Team Franchise (Kid Kash & Tommy Dreamer) bes. The Crushers (Robbie Brookside & Chris Raaber) (C), Crowbar & AJ Styles nach Einroller von Storm an Raaber
      *AJ Styles ließ das Team im Stich, als Crowbar ein Cover gegen ihn unterbrach, da er der Meinung war er hätte selbst ausgekickt und werde sich hier nicht das Spotlight von anderen stehlen lassen, wonach er Crowbar mit einem Schubser einwechselte und wütend ging.

      PLANET JARRETT attackierte während der Werbung nach dem Match The Crushers (C), die trotz ihrer Niederlage noch mit den Fans abklatschten. Sie warfen Brookside in den Ring und holten eine Gitarre, doch Monty Brown rannte raus und savte mit einem Pounce. Danach hielt er eine Promo, dass The KroniK Killer sich offensichtlich vor ihm verstecke und er deswegen verdammt viel Langeweile Backstage hatte. Doch der Killer könne nur rennen, aber sich nicht verstecken. Bei Uncesored komme sein Baby zurück zu ihm, der US Titel!

      Shane Douglas sprach im Ring darüber, dass Mike Awesome ihn zwar besiegt habe, doch er nahm Awesome vor wenigen Wochen erst den Titel ab und sehe den Titelwechsel als großen Betrug von Sting an, den er right here, right now herausfordere. Ach nein, Sting sei ja feige im Ruhestand, deshalb solle man ihm sein Titelrematch gleich geben, denn er sei nun einmal ein Gewinner. Verlierer wie Riggs & Bigelow habe er höchstpersönlich aussortiert und auch O`Haire`s gute Tage seien vorbei, nun habe er sehr, sehr schlechte Nachrichten für diesen, denn er werde seine schlechte Laune an ihm auslassen. Die Musik von O`Haire ertönte, der für das folgende Match heraus kam …

      - Qualifier for the Uncensorred No. 1 Contender Fatal Four:
      Sean O`Haire bes. Shane Douglas, nachdem Bam Bam Bigelow ein Eingreifen von Kid Kash & Tommy Dreamer ausglich und O`Haire das Chaos zu einem Inside Cradle nutzte

      Backstage griff The KroniK Killer (C) seinen PPV-Gegner Monty Brown an und slamte ihn durch einen Tisch, um danach klarzustellen, dass ihm niemand „sein Baby“ nehmen werde.

      - Qualifier for the Uncensorred No. 1 Contender Fatal Four:
      RHINO bes. The new Mark Jindrak per GORE
      *RHINO konnte sich jedoch nicht lange freuen, da DDP einen Diamond Cutter out of nowhere zeigte. Der wollte sich feiern lassen, doch wurde von Buff Bagwell mit einem Stuhl angegriffen. Der schrie ins Micro, dass er in 10 Tagen das bekommen werde was er seit 10 Jahren verd … doch er konnte nicht zu Ende sprechen, da Sean O`Haire ihn per Running High Knee zu Boden schickte. Nach kurzem Brawl zog sich der Buffstar geschlagen zurück. RHINO stand mittlerweile wieder und wollte die Situation zu einem hinterrücksen GORE am triumpfierenden O`Haire nutzen, doch der wich aus und clotheslinte das Manbeast direkt aus dem Ring, um sich danach feiern zu lassen.
      *Beim PPV treffen somit RHINO, DDP, Bagwell und O`Haire um einen Titelshot aufeinander!

      Jeff Jarrett erklärte im Backsage-Interview, dass es ihm ganz egal sei ob sein Uncesorred-Gegner Mike Awesome oder Shawn Stasiak heißt. Er sei die Nummer eins in diesem Business und darum werde der Sieger des heutigen Main Events nur Statist sein auf seinem Weg zurück dahin wo er hingehört, nach ganz oben. Er werde sich den heutigen Main Event ganz genau am Ring ansehen. Rena Mero kam hinzu, wobei sich Double J direkt einschleimen wollte. Doch Rena erwiderte er brauche gar nicht wieder mit ihrer gemeinsamen Vergangenheit kommen, denn sie sei hier um ihm mitzuteilen, dass er bei Uncesorred nicht so leicht mit einem schmutzigen Trick davon kommen werde, denn egal wer als Champion in das Match geht, es werde kein normales Match werden, sondern ein Three Stages of Hell Match!

      Contactsigning: Die LWO (Psychosis, Chavo Guerrero, Homicide & Hernandez) machte sich auf den Weg zum Ring, in dem bereits ein Tisch aufgebaut war, wobei sie die anwesenden Fans verhöhnten. The Hurricane (C) kam danach gewohnt heldenhaft und unbeeindruckt in den Ring. Chavo Guerrero verkündete, dass er ganz persönlich es übernehmen werde diesem Möchtegern, hinter dessen Kostüm genau so ein Schwächling stecke wie in jedem Fan da unten, den Titel bei Uncenssored abzunehmen, der Nacht in der die LWO das US-Wrestling übernimmt, so wie sie es mit dem mexikanischen Wrestling gemacht haben. Seine Brüder würden dabei sein, um ihn dann mit dem Gold um seine Hüften in die Luft zu heben, während der Hurricane genau so geschlagen und blamiert am Boden liegen werde wie letzte Woche. Der Face entgegnete, dass es nicht darauf ankomme wie oft man am Boden liege, sondern wie oft man aufsteht. Die LWO möge zu viert kommen, doch er hat etwas anderes … Chavo unterbrach, denn er meine den Belt, den er in 10 Tagen aber nicht mehr haben werde … doch der Held korrigierte er meine nicht den Belt, sondern die Fans, für die er alles geben und niemals aufgeben werde. Die jubelten, doch Chavo machte erneut klar, dass er ihm garantiere es werde kein Happy End für ihn geben, wenn er sich denn traue diesen Titelmatchvertrag zu unterzeichnen. Der Hurricane ging sofort zum Tisch und unterzeichnete ohne hinzusehen das Papier. Chavo sah sich dies mit der kompletten LWO lachend an, um danach klarzustellen, dass man besser Verträge ließt bevor man unterzeichnet, denn der Hurricane habe sich auf sein Ende eingelassen, denn beim PPV verteidigt er den Cruiserweight Titel gegen niemand geringeren als … HERNANDEZ!!! Der Hühne stellte sich grinsend vor das viel kleinere Leichtgewicht, doch der Hurricane schlug wild auf ihn ein. Der hämmerte ihn mit einer Faust nieder, zog ihn sofort zur Mega Powerbomb heran und warf ihn dabei gefühlte drei Meter hoch in die Luft, wonach er genau durch den Tisch segelte. Die LWO machte Selfies mit dem ausgeknockten Champion und dem Belt.

      - World Titel Match:
      Mike Awesome (C) bes. "The Superstar" Shawn Stasiak via Running Awesomebomb
      *Gast-Kommentator und No. 1 Contender Jeff Jarrett, dessen zwischenzeitliche Ablenkungsversuch Stasiak nicht nutzen konnte, zog direkt nach dem Match dem World Heavyweight Champion seine Gitarre über. Er griff sich das Micro und verkündete schlechte Nachrichten für den ausgeknockten Awesome. Leider sei Sting nun da sei wo er hingehöre, im Ruhestand, und werde Awesome nicht wieder den Arsch retten. Leider könne Awesome dieses mal auch nicht einfach Shane Douglas pinnen um den Titel zu holen. Nun gehe es endlich Mann-gegen-Mann, und niemand, absolut niemand sei besser als der Chosen One. Und das traurige sei auch Awesome selbst wisse ganz genau, dass seine zweite Titelregentschaft genauso schnell von den Leuten vergessen werde wie seine erste. Und wie ihn selbst! Awesome versuchte angeschlagen mit letzter Kraft eine Attacke, doch wurde sofort zum Stroke gegriffen. Mit einem jubelnden Jeff Jarrett ging NITRO off-air.

      -----------------------------

      Nächste Woche beim letzten NITRO vor Uncensorred:

      - World Heavyweight Champion Mike Awesome & Monty Brown vs. Jeff Jarrett & United States Champion The KroniKKiller
      - Vampiro vs. Shawn Stasiak
      - Sean O`Haire vs. RHINO
      - Bam Bam Bigelow vs. Tommy Dreamer
    • NITRO 50

      *Non Titel Match: The Crushers (C) bes. 2 Jobber, wonach sie von PLANET JARRETT (Harris & Storm) angegriffen wurden. Die Europäer setzten sich nach einem Brawl durch und warfen die Heels aus dem Ring.
      *AJ Styles bes. Kid Kash (mit Tommy Dreamer) per Stylesclash
      *DDP bes. Buff Bagwell durch DQ, nachdem RHINO mit einem GORE eingriff. Auch Bagwell steckte danach einen GORE ein, wonach O`Haire zu einem Brawl rausrannte.

      Diese Woche beim letzten NITRO vor Uncensored:

      - Ein ganz spezieller Tag Team Main Event: World Heavyweight Champion Mike Awesome & Monty Brown vs. Jeff Jarrett & United States Champion The KroniKKiller
      - Vampiro vs. Shawn Stasiak
      - Sean O`Haire vs. RHINO
      - Bam Bam Bigelow vs. Tommy Dreamer

      - Vampiro bes. Shawn Stasiak nach Nail in the Croffin und Moonsault
      *Danach hielt er eine Promo in Richtung „Father“ James Mitchell, dessen Monster am Sonntag sehr tief fallen werde.

      Jeff Jarrett kam raus und zeigte einige Bilder, die jeweils seine Karriere und die Karriere von Mike Awesome verglichen (Jarrett mit seinem Vater in einer großen Halle/Awesome in einem Hinterhofring, Jarrett bei Starrcade/Awesome bei einer winzigen Indyshow, Jarrett mit Hogan/Awesome blutend am Boden, Jarrett als nWo-Leader/Awesome als dummer 70s Guy). Er nannte sich selbst einen der größten Stars in der Geschichte dieses Sports, während Awesome nur eine Randnotiz der Geschichte seine werde, und zwar als ein winzigkleiner Stolperstein auf seinem triumpfahlen Weg. Zu schade, dass dieser Stolperstein schon bald wieder in seinem Trailerpark wohnen werde und kein einziger Fan hier in der Halle in einigen Monaten noch einen Scheiß auf ihn geben werde. Mike Awesome (C) kam zum Ring und nannte dies alles Bullshit, denn Fakt sei, dass Jarrett am Sonntag am Boden liegen werde, und zwar schon wieder! Jarrett stichelte daraufhin weiter und nannte den Champion zurückgeblieben. Er hatte nur einen Luckypunch, aber das Gold sei schon bald wieder sein. Awesome fragte nur grinsend „Luckypunch, hm?“ und knockte den Chosen One mit einem Faustschlag zu Boden. Bevor der Face weiter machen konnte griffen Planet Jarrett (Chris Harris & James Storm) ihn an. The Crushers (Robbie Brookside & Chris Raaber) (C) rannten nur Sekunden später ebenfalls zum Ring und prügelten ihre PPV-Gegner aus selbigem, während Awesome Jarrett nach einer Lariat einfach mal zur Running Awesomebomb hochnahm, doch der flüchtete raus und zog sich zurück mit einem Hinweis darauf, dass man sich ja im heutigen Main Event wiedersehen werde.

      DDP sprach im Backstage-Sitdown Interview davon, was ihm die Chance bei Uncensored bedeute. Er werde alles tun, um zu zeigen, dass auch 2002 noch mit ihm zu rechnen ist, denn er sei kein Mann für die zweite Reihe, er wolle nichts auf der Welt mehr als bald wieder der People`s Champion zu sein. Und er spüre seine Zeit sei gekommen!

      Sonny Siaki kam in den Ring und verkündete, dass das Jahr nicht besonders gut für ihn gestartet sei, doch er habe mehr Talent im kleinen Finger als jeder hier im Publikum. Daher werde er nun auf die Erfolgsspur zurückkehren. Er stellte eine offene Herausforderung …

      - The Debut:
      RON KILLINGS bes. Sonny Siaki in einer beeindruckenden Performence via Truth Axe gefolgt vom Truth or Consequences

      Commissionerin Rena Mero kam Backstage zu The Hurricane und sagte diesem, dass er sich keine Sorgen machen müsse, sie werde selbstverständlich das Cruiserweight Titel Match gegen Hernandez beim PPV canceln, da er mit 134 Kilogramm viel zu schwer. Der Superheld war aber ganz anderer Meinung, die Superschurken hätten ihn in eine Falle gelockt und zu Boden gebracht, doch ein Held stehe immer wieder auf, ein Held bringe die Dinge immer wieder in Ordnung. Rena meinte dies sei nicht fair, woraufhin der Champion selbstbewusst fragte, ob sie etwa nicht an ihn glaube. Hernandez werde nicht Cruiserweight Champion werden, aber dieses Match stehe schwarz auf weiß, die Leute glauben an ihn, Rena solle auch an ihn glauben. Sie guckte skeptisch-ungläubig und wünschte ihm dann viel Glück für Sonntag.

      Eine Grafik verkündete, dass bei Uncensored Bam Bam Bigelow auf seinen Erzrivalen Shane Douglas treffen wird, der ihn vor einigen Monaten aus dem Hardcore Invasion-Stable prügelte.

      - Eight Man Tag Team Elimination Match:
      LWO (Psychosis, Chavo Guerrero, Homicide & Hernandez) bes. Paul London, Brian Kendrick, Jimmy Yang & Kaz Hayeshi, nachdem Hernandez einfach alle Cruiserweights nacheinander (als 1. Kendrick, als 2. Yang Dragons im Double-Pin, als 3. der arme Paul London) alleine eliminierte! Der Rest der LWO hatte sich gar nicht erst umgezogen, da sie ohnehin nie in den Ring mussten.

      The Crushers (C) wurden Backstage zu ihrem Tag Team Titelmatch am Sonntag gegen PLANET JARRETT interviewt. Sie verkündeten, dass die beiden Arschkriecher von Jarrett beim PPV eine Abreibung erhalten würden, die sie nie wieder vergessen werden. Chris Harris & James Storm kamen daraufhin überraschend ins Bild und machten sich über die Aussprache der Europäer lustig, zu schade, dass man bald nicht mehr von ihnen sehen werde, nachdem sie ihre Titel und einfach alles am Sonntag verlieren. Die Crushers entgegneten die „Rookies“ zu crushen, nach einigen provozierenden Worten gab es einige Schubser, doch Sicherheitsleute gingen gerade noch dazwischen bevor die Lage vor dem PPV-Titelmatch total eskalieren konnte.

      Bam Bam Bigelow bedankte sich im Büro von Commissionerin Rena Mero für die Chance beim PPV antreten zu dürfen, um Shane Douglas heimzuzahlen, dass er ihn für Monate von der Bildfläche verschwinden ließ. Die Rechnung sei unfassbar groß und sie werde nun endlich beglichen.

      - Sean O`Haire vs. RHINO endete im No Contest, nachdem Gast-Kommentator Buff Bagwell und dann DDP eingriffen.
      *Es folgte ein großer Brawl der vier Männer, die am Sonntag aufeinander treffen. Am Ende konnte dieses mal RHINO triumphierten.

      Shane Douglas beschwerte sich bei Rena Mero über das von ihr angesetzte Uncensorred-Match gegen Bam Bam Bigelow, dies sei eine uralte Geschichte und Bigelow hätte besser in der Rente bleiben sollen, in die er ihn halt nun einmal schickte, es war nichts persönliches. Sie antwortete keine Zeit zu haben, doch er nervte sie unbeeindruckt so lange weiter, bis Rena den Kampf zu einem First Blood Match als Bestrafung machte, damit der Franchise jetzt mal wirklich zeigen könne ob sein Titelgewinn vor zwei Monaten berechtigt oder nur ein Zufall war.

      - Giant Kurgan (mit „Father“ James Mitchell) bes. 3 Jobber ohne jedes Problem
      *James Mitchell hielt danach eine Promo, um zu betonen, dass er in Vampiro`s Kopf sei und dieser es unfassbar bereuen werde, wenn er sich am Sonntag traue mit einem echten Monster in den Ring zu steigen.

      - Bam Bam Bigelow bes. Tommy Dreamer durch DQ, da Shane Douglas eingriff und Bigelow anschließend mit einem Schlagring blutig schlug.
      *Der Franchise hielt im Anschluss eine Promo, in der er versprach Bigelow`s Karriere am Sonntag zu beenden, und dieses mal werde es kein dummes Comeback mehr geben.

      - Mike Awesome (C) & Monty Brown bes. Jeff Jarrett & The KroniK Killer (C) durch DQ, als Jarrett Awesome seine Gitarre überzog.
      *Double J jubelte zum Ende der Go-Home-Show mit dem World Heavyweight Titel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • Finale Uncensored-Card:

      - World Heavyweight Titel THREE STAGES OF HELL Match:
      Mike Awesome (C) vs. Jeff Jarrett

      - Revenge of the Devil:
      Vampiro vs. Giant Kurgan (mit “Father” James Mitchell)

      - US Titel Rematch:
      The KroniK Killer (C) vs. Monty Brown

      - World Heavyweight Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way:
      DDP vs. RHINO vs. Sean O`Haire vs. Buff Bagwell

      - Tag Team Titel Match:
      The Crushers (C) (Robbie Brookside & Chris Raaber) vs. PLANET JARRETT (Chris Harris & James Storm)

      - Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) vs. LWO`s Hernandez

      - First Blood Match:
      Bam Bam Bigelow vs. Shane Douglas
    • NITRO 50? Jubiläum! beer

      Man, man... in deinem Diary verging die Zeit wieder einmal wie im Flug. Ich musste erstmal kapieren, in welchem Thread es weiter geht... daher von der Stelle hier noch: Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Globals! Ich bin leider nicht der allerregelmäßigste Feedbacker, aber ich kann dennoch mit Fug und Recht behaupten, dass du dir es absolut verdient hast.

      Eine Woche vor Uncensored bekommt Jarrett von Awesome nochmal aufs Maul. Mike Awesome mutierte inzwischen also zu deinem Rekord-Champion, gemessen an Titelregentschaften. Echt erschreckend, wie wenig die echte WCW damals aus Awesome gemacht hat... im Grunde haben sie ihn in unmögliche Gimmicks gesteckt und so das Geld aus dem Fenster geworfen. Bei dem Chaos am Anfang bin ich richtig auf den PPV gespannt.

      DDP mit nem Bisschen Face-Gebrappel ist okay, Siaki verkommt danach zu einem Witz. Bin gespannt, wohin der Weg führt. Der Samoaner wurde ja auch mal eine Zeit lang als potentieller neuer The Rock hoch gejubelt. Ron Killings hingegen sollte eine große Karriere bei dir haben, als zweites afro-amerikansiches Aushängeschild neben Booker T.

      The Hurricane ist mr immer noch zu viel WWF... und wo ich gerade Shane Douglas lese: Wie kam es zum zwischenzeitlichen Kurz-Titelwechsel bzgl. der WHC? Muss ich mir nochmal anschauen. The Crushers haben sich mittlerweile etabliert... ich erinnere mich noch gut daran, wie die mal in den Dark Matches rumgehoppst sind.

      Im Main Event hätte ich eigentlich erwartet, dass die Tag Teams an der Seite von Jarrett und Awesome stünden, aber nun gut. Dass Jarrett gewinnt, lässt mich vermuten, dass beim PPV Awesome triumphieren wird. Denn da gibt es ja diese alte Regel... :D
      "Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
    • Vampiro schrieb:

      Finale Uncensored-Card:

      - World Heavyweight Titel THREE STAGES OF HELL Match:
      Mike Awesome (C) vs. Jeff Jarrett

      - Revenge of the Devil:
      Vampiro vs. Giant Kurgan (mit “Father” James Mitchell)

      - US Titel Rematch:
      The KroniK Killer (C) vs. Monty Brown

      - World Heavyweight Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way:
      DDP vs. RHINO vs. Sean O`Haire vs. Buff Bagwell

      - Tag Team Titel Match:
      The Crushers (C) (Robbie Brookside & Chris Raaber) vs. PLANET JARRETT (Chris Harris & James Storm)

      - Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) vs. LWO`s Hernandez

      - First Blood Match:
      Bam Bam Bigelow vs. Shane Douglas
      Ich bin so Jeck und tippe mal ins Grüne... gibts hier eigentlich (nahezu) gar keine Stipulation? Recht ungewöhnlich für Uncensored...
      "Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
    • - World Heavyweight Titel THREE STAGES OF HELL Match:
      Mike Awesome (C) vs. Jeff Jarrett


      - Revenge of the Devil:
      Vampiro vs. Giant Kurgan (mit “Father” James Mitchell)


      - US Titel Rematch:
      The KroniK Killer (C) vs. Monty Brown


      - World Heavyweight Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way:
      DDP vs. RHINO vs. Sean O`Haire vs. Buff Bagwell


      - Tag Team Titel Match:
      The Crushers (C) (Robbie Brookside & Chris Raaber) vs. PLANET JARRETT (Chris Harris & James Storm)


      - Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) vs. LWO`s Hernandez


      - First Blood Match:
      Bam Bam Bigelow vs. Shane Douglas


    • PPV 11 Unceonsored (24.03.2002)

      Uncensored-Card:

      - World Heavyweight Titel THREE STAGES OF HELL Match:
      Mike Awesome (C) vs. Jeff Jarrett

      - Revenge of the Devil:
      Vampiro vs. Giant Kurgan (mit “Father” James Mitchell)

      - US Titel Rematch:
      The KroniK Killer (C) vs. Monty Brown

      - World Heavyweight Titel No. 1 Contenders Fatal Four Way:
      DDP vs. RHINO vs. Sean O`Haire vs. Buff Bagwell

      - Tag Team Titel Match:
      The Crushers (C) (Robbie Brookside & Chris Raaber) vs. PLANET JARRETT (Chris Harris & James Storm)

      - Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) vs. LWO`s Hernandez

      - First Blood Match:
      Bam Bam Bigelow vs. Shane Douglas

      Jeff Jarrett eröffnete die Show mit seinem Entrence, wonach er erklärte, dass man heute Nacht den feinen Unterschied zwischen einem wahren, einem großen Champion, der für alle Zeiten unvergessen sein wird, und einem Übergangstitelträger, der einfach nur Glück hatte, erleben werde. Awesome sei nicht viel mehr wert als der einfache Fan dort unten, der sich über seine zwei kleinen Titelregentschaften freue, aber doch im tiefsten Inneren wisse, dass Awesome dies alles nur geschenkt bekam, doch eigentlich einfach kein großer Star ist. Nicht so ein Star wie Jeff Jarrett selbst, der schon dazu geboren wurde. Er ließ erneut die vergleichenden Fotos zwischen ihm selbst und dem Weg von Awesome, der eher in einen Trailerpark und Bingohallen gehörte, mit vielen abwertenden Kommentaren darstellte. In einer Heelpromo brachte er die Halle zum Kochen. Abschließend lobte er die Fans dafür, dass sie ihren Mann unterstützen. Zu schade, dass sie alle heute Nacht enttäuscht nach Hause gehen werden und die Eltern ihre weinenden Kinder trösten müssen, während er die Nacht in seiner Villa mit dem World Heavyweight Championship verbringen wird!

      - Cruiserweight Titel Match:
      The Hurricane (C) vs. LWO`s Hernandez (mit Psychosis, Chavo Guerrero & Homicide)
      Der Hurricane hatte sich mit einer blinden Unterschrift und seinem gigantischen Selbstbewusstsein in dieses überaus außergewöhnliche Cruiserweight Titelmatch gegen den gut 47 Kilogramm (!) schwereren Gegner katapultiert. Der Superheld stürmte mit der Glocke angstlos in den körperlich meilenweit überlegenen Gegner hinein, von dem er einfach abprallte. Der Heavyweight teilte unter der Anfeuerung der LWO ordentlich aus, doch der Held ließ sich einfach nicht unterkriegen und versuchte es immer wieder mit einem Comeback, auch wenn Hernandez mit seiner Schnelligkeit und Kraft ihn immer wieder aufhalten konnte. Beeindruckende Kraftaktionen wie ein mehrere Meter hoher Backbodydrop oder ein 20 Sekunden gehaltener Gorilla Press folgten. Nach einem Fallawayslam bestieg Hernandez nach arroganter Absprache mit der LWO ganz lässig auf das dritte Seil, aber sein Flying Headbut ging daneben. Der Held packte sich Hernandez, der mit einer schallenden Ohrfeige antwortete. The Hurricane schüttelte sich nur kurz und pumpte sich auf, entkam mehreren Angriffen katzenartig und sprang mehrere Dropkicks, um den Heel ordentlich ins Wanken zu bringen. Der stieß ihn einfach weg, doch musste nach tiefem Dropkick dann doch in die Knie, was der Champion zu einem Enzuigiri nutzte. Hernandez stand einfach auf, doch per Headscissor flog er dann doch in die Ringecke hinein, wo er mehreren Flying Forearms kassierte. Ein Superhelden-Chokeslam konnte natürlich nicht gelingen, so dass der Face stattdessen in die Ringecke gespeart wurde. Hernandez stürmte heran, doch in das hohe Bein des Gegners, der vom zweiten Seil einen Tornado-DDT sprang. Hernandez blieb wieder keine Sekunde am Boden, doch der folgende Spinning Heelkick fällte ihn endlich. Der Hurricane sofort mit einem Moonsault, aber beim Cover wurde er einfach hoch weggeworfen. Trotzdem blieb er on fire, konnte seinen Gegner jedoch nur mäßig beeindrucken, der dann per Shouldertackle konterte. Der Held steckte in der Folgezeit ordentlich ein, doch ließ sich nicht unter kriegen. Nach einem dieses Mal über 30 Sekunden gehaltenen Verticel Suplex landete der Hurricane auf seinen Füßen und packte den Eye of the Hurricane aus! Nach einigen Moment gelang es ihn sich auf den Herausforderer zu legen, doch der kickte bei eins aus! Der Titelverteidiger prügelte wütend auf seinen Gegner ein, doch rannte genau in eine Lariat, die ihn durch die Luft wirbeln ließ. Nach Belly-to-Belly und einer Running Senton folgte ein Backsuplex. Diesmal gelang der Toprope Headbut. 2-Count, wonach ein Gorilla Press-Powerslam folgte. Hernandez ließ seine Border Toss-Megabomb folgen und coverte zum deutlichen Sieg, um zum schwersten Cruiserweight Champion aller Zeiten zu werden!
      Sieger: LWO`s Hernandez – TITELWECHSEL!

      - First Blood Match:
      Bam Bam Bigelow vs. Shane Douglas
      Der Franchise hielt einfach mal eine Promo, in der er Bigelow dafür lobte die WCW vor ziemlich genau einem Jahr mit der Hardcore Invasion auf ein neues Level gebracht zu haben. Zu schade, dass ein Verlierer trotzdem ein Verlierer bleibt. Denn erst er selbst brachte das Stable auf ein höheres Level, und zwar in dem er Bigelow rauswarf. Nichts in seiner Karriere machte ihn soviel Freude wie ihn dabei zu demütigen und zu wissen wie er heulend zu Hause sitzt und die Leute ansieht, die ihn ersetzen. Bigelow wisse er sei einfach nicht gut genug. In dem Moment hatte das Beast from the East endgültig genug zugehört und hämmerte den Franchise mit einem heftigen Faustschlag nieder zum Matchstart. Douglas wurde rund um den Ring geprügelt, bis er einen Whipin gegen die Ringtreppe umdrehen konnte. Er hämmerte den Face dann mehrfach mit dem Gesicht gegen das Kommentatorenpult, bevor er sich einen Stuhl holte. Der Franchise beleidigte jedoch erstmal noch die Fans und als er sich umdrehte wurde er von Bigelow über das Absperrgitter gespeart. Bam Bam holte seinen Gegner in den Ring, um die Greeting from Aspury Park anzusetzen, doch der entkam nach draußen. Bigelow divte eiskalt hinterher und es ging zurück in den Ring, wo es eine heftige Prügelei gab inklusive einer entblößten Ringecke, in die beide Männer aber nur fast flogen. Eine echte Schlacht, bis Douglas in die Knie geprügelt wurde, sich jedoch mit einem Tiefschlag zu helfen wusste. Er holte einen Stuhl, doch Bigelow wich dem Chairshot aus und hämmerte den Stuhl mit der Faust in das gegnerische Gesicht. Douglas kassierte ordentlich Prügel gekrönt vom Bulldog und Diving Headbut. Bigelow deutete nun das Ende an und lief unter lautem Jubel an, doch der Franchise wich aus und schickte ihn geistesgegenwärtig facefirst in die immer noch ungepolsterte Ringecke. Der Face ging zu Boden und hielt sich das Gesicht, während Douglas lachte. Er packte sich Bam Bam, doch der hämmerte ihm seine Faust ins Gesicht. Greeting from Aspury Park! Doch was ist das? Bigelow blutete anscheinend durch den Sturz in das Stahl Sekunden vorher am Kopf und der Ref musste das Match dementsprechend abläuten!
      Sieger: Shane Douglas
      *Das Biest konnte diese „merkwürdige“ Niederlage gar nicht fassen, während Shane Douglas wieder auf die Beine kam und arrogant seine Arme in die Luft streckte, während er ihm verhöhnen zu zwinkerte. Das ließ sich der Face nicht gefallen und er spearte den ex-Champion zur Freude der Fans nieder. Bigelow warf ihn in die Ecke für brutale Chops, doch Tommy Dreamer stürmte zum Ring und griff ihn hinterrücks an. Doch nach kurzem Brawl hatte Bigelow die Oberhand und fertigte ihn nach Headbut einfach per Greetings ab! Doch schon war Kid Kash da und schlug dreimal brutal mit einem Stuhl zu, bis das Biest endlich zu Boden stürzte. Douglas spuckte dann auf seinen wehrlosen Gegner, bevor er seinen Franchiser folgen ließ, womit die drei Heels feiern konnten.

      - US Titel Rematch:
      The KroniK Killer (C) vs. Monty Brown
      Im Vormonat rettete der Champion sich durch einen Double Countout das Gold, doch heute schien Brown motiviert wie nie sich das Gold zurückzuholen. Nach einer Kraftprobe, in der der Herausforderer den Vorteil umdrehen konnte, ging es munter los. Es gab ein hin und her, wobei weder ein Pumphandleslam vom Killer noch der Pounce von Brown den 3-Count brachten. Nach einem Superplex vom Alpha Male versuchte der es erneut mit dem POUNCE. Dieses mal wich der Champ aus und er prallte hart in die Ecke, wonach er mit Hilfe der Seile eingerollt wurde, jedoch nur für zwei. Der Killer ließ eine harte Clothesline gegen den Hinterkopf folgen, um seinen gefürchteten Piledriver anzusetzen. Brown zog ihm die Beine weg zu einem Katapult genau auf die Ringecke. Sofort der POUNCE, der voll saß. Brown motivierte die Fans, denn dieses mal griff er sich den Champion zum Dominator. 1, 2, 3, und der zweite Titelwechsel des Abends war perfekt!
      Sieger: Monty Brown – TITELWECHSEL!

      - Tag Team Titel Match:
      The Crushers (C) (Robbie Brookside & Chris Raaber) vs. PLANET JARRETT (Chris Harris & James Storm)
      Während Harris & Storm ungefähr so beliebt waren wie ihr Anführer, wurden die Europäer bei ihrem gewohnt verrückten Entrence ordentlich abgefeiert. Brookside startete gegen Harris, den er mit feinster europäischer Catchtechnik erstmal alt aussehen ließ und verhöhnte, bis der sich mit einem Augenkratzer half und sofort Storm reinschickte, damit der einen Schlag vom zweiten Seil auf den festgehaltenen britischen Arm springen konnte. Seine Überlegenheit hielt jedoch nicht an, da Brookside durch die Beine von Storm hindurch slidete und ihm dann diese weg zog, um einen Stomp in den Rücken zu springen. Snapmare, sofortiger Wechsel zu Raaber und beide traten von beiden Seiten in den Heel zum Nearfall. Harris wechselte sich unbemerkt ein, um einen Enzuigiri gegen den Hinterkopf des überraschten Österreicher zu zeigen, genau in einen Elbow von Storm. Wenig später wurde er jedoch ausgekontert, so dass Raaber einen Bodyslam zeigte an den Seilen, wo Brookside schon bereit stand zu einem Slingshot Elbowdrop in den Ring. In der Folgezeit gab es auch weiter vorbildliche Tag Team Arbeit auf beiden Seiten, wobei weitere schöne Double Teamaktionen ausgepackt wurden. Als Brookside einer Double Clothesline mit einer Rolle entkam zeigte er aus dem Lauf einen Tornado DDT an Storm, wobei er in der Drehung mit dem Fuß auch Harris wegkickte. Er sprang zum Wechsel zu Raaber, der mit einem Toprope Splash beide Heels wieder von den Beinen holte. Die Faces schickten Harris mit Double Clothesline raus und schnappten sich nach neuerlichem Wechsel gemeinsam den späteren Cowboy. Sie fertigten ihn ab mit Strikes von beiden Seiten und doppeltem Superkick. Raaber hob ihn doch für einen DDT-Ansatz von Brookside, doch der Heel rettete sich aus dem Ansatz hinaus, als plötzlich Harris mit einer Gitarre im Ring stand. Gitarrenschlag gegen den Briten! DQ.
      Sieger durch DQ: The Crushers (C)
      *Raaber versuchte einen Angriff auf Harris, doch der konnte ihm nach kurzem Schlagabtausch den Big Boot verpassen. Es folgte ein Gitarrenschlag von Storm gegen ihn, während Harris ihn festhielt. Der Ref wurde rausgejagt und das Heelteam triumphierte über den ausgeknockten Champions mit den Belts in der Hand. Sie nahmen beide einfach die Titelgürtel mit und verschwanden zufrieden.

      - Vampiro vs. Giant Kurgan (mit “Father” James Mitchell)
      Nachdem Vampiro zum Ring kam, wurde der Entrence in einen rotes Spotlight getaucht und der Father kam raus, um dem Vampir zu erklären, dass man im Leben viele Fehler machen könne, doch er habe die Linie überschritten von der es kein Zurück mehr gibt. Er hätte sich ihm anschließen und möchtig werden können, doch er blieb schwach und dumm. So dumm, dass er heute seinem Schicksal ins Auge sieht. Die Leute sollten ihre Fotos jetzt machen, denn von dem Vampiro den man, der schon jetzt eine leere Hülle sei, werde nichts mehr übrig sein. Nach beeindruckenden Worten bot er dem Gegner im Ring an zu verschwinden und sein Leben zu leben, was der natürlich nicht tat, weshalb ihm Konsequenzen versprochen wurden: Giant Kurgan machte seinen Entrence. Im Ring angekommen ging der Face sofort auf das 150 Kilo schwere 2,10 Meter-Monster los, das in einem WCW-Ring noch nie am Boden war. Und auch dieses mal prallten alle Forearms und Kicks mäßig beeindruckend an ihm ab, wonach er einfach per Big Boot den Gegner niederstreckte. Vampiro wurde wie ein Sack Reis im hohen Boden in die Ringecke geworfen und zusammengeprügelt. Er kämpfte sich zwar frei, doch rannte genau in einen mächtigen Spinning Sideslam hinein. Der spätere 300-Filmstar bearbeitete mit seinen mächtigen Pranken den gegnerischen Rücken, bis der einen Chinbreaker zeigte und sofort einen Spingboard Moonsault sprang, doch in der Luft aufgefangen und per Wasteland zu Boden gehämmert wurde. Übles Choking und ein Gorillapress folgten, dann ein Worlds Strongest Slam, Cover mit einem Fuß bis 2.

      Im weiteren Matchverlauf steckte der ex-WCW Champion ordentlich ein, bis im Bearhug der Arm zweimal fiel, doch er sich mit Hilfe der Fans mit Strikes befreite. Er packte stiffe Kicks aus, drei Clotheslines prallten ab, doch ein Dropkicks ans Knie brachte den Giant endlich in die Knie, was Vampiro zu einem Running Bulldog ausnutzte, doch das Cover ging nichtmal bis eins, schon wurde er runter gestoßen und der erstmals zu Boden gegangene Gigant stand direkt wieder, um ihn per Lariat niederzuhämmern. Danach wurde der Face mit dem Kopf nach unten in der Ecke aufgehangen und nach genauen Kommandos von James Mitchell bearbeitet. Ein Spear in die Ecke folgte, doch in letzter Sekunde zog Vampiro sich hoch und ließ den Gegner somit shoulderfirst in den Ringpfosten fliegen. Er stieg auf dem Toprope sitzend mit letzter Kraft sofort auf seine Beine zu einem Toprope Moonsault auf den stehenden Gegner. 1-Count. Der Vampir ging in die Offensive, wobei der Gegner immer nur wankte, selbst nach drei Superkicks. Ein Spinning Spinebuster brachte Kurgan kurz darauf zurück in die absolute Kontrolle. Brutale Aktionen gegen den körperlich unterlegenen, aber immer weiter tapfer kämpfenden Babyface folgten. Ein Over the Shoulder-Backbreaker, ein gewaltiger Powerslam und ein Chokeslam brachten 2-Counts. Zuletzt beriet er sich nach drei gewaltigen Running Big Boots gegen den kaum mehr kampffähigen Gegner mit seinem Meister, wonach er ihn vom Bodem am Hals einfach hoch zog und grinsend zum Chokeslam in die Luft stemmte, doch der eigentlich schon geschlagene Vampiro schaffte es in der Luft daraus einen DDT zu machen! Er stieg mit letzter Kraft auf das Toprope. Moonsault! Doch Kurgan kickt schon wieder bei eins aus, übersteht wütende Attacken und hämmert den Vampir per Spinebuster auf die Matte. Powerbomb in die Ringecke, Cornersplash und dann zieht er den Gegner in eine heftige Lariat. Nun deutet Mitchell an, dass es zu Ende gehen soll. Chokebomb! Cover mit einer Hand, was für ein beeindruckender Sieg.
      Sieger: Giant Kurgan

      - World Heavyweight Titel No. 1 Contenders Four Way Match:
      DDP vs. RHINO vs. Sean O`Haire vs. Buff Bagwell
      Alle vier Männer warteten seit langem auf einen Titelshot und qualifizierten sich vor zwei Wochen in Singles-Matches für diesen Four Way. Mit der Glocke stürmte RHINO sofort auf seinen Erzrivalen DDP zu, der ihn geistesgegenwärtig über das Toprope rausschmiss, jedoch sofort einen Backstabbler von Bagwell abbekam. Der jubelte, doch lief genau in den absolut fokussierten O`Haire hinein. Nachdem sich beide kurz angesehen hatten schlugen sie aufeinander ein, wobei Bagwell sich durchsetzte, doch O`Haire nach dem Whipin der Clothesline und dem Elbow auswich, um selbst einen Flying Shoulderblick zu platzieren. Vom zweiten Seil brachte er einen Springboard Reversekick an, doch RHINO stand schon bereit zum GORE. O`Haire konnte ihm gerade so noch ausweichen und das Manbeast mit einem Dropkick auf den Ringrand vertreiben. Der wollte sich rächen mit einem Backsuplex nach draußen, doch DDP eilte zur Hilfe und gemeinsam schickten sie RHINO im hohen Boden wieder in das Seilgewier. Nachdem beide Faces mehrere schnelle Aktionen in die Ecke gegen das Manbeast gezeigt hatten starrten sie sich dann doch misstrauisch an. Bagwell nutzte dies, um den früheren Peoples Champion gegen den Youngster zu stoßen, so dass der aus dem Ring flog und Page direkt für zwei eingerollt werden konnte. Ein Chinbreaker folgte, wonach der Buffster eine Clothesline durchbrachte. Aus dem DDT-Ansatz befreite sich Page jedoch und zeigte einen schönen Belly-to-Back-Suplex. Seine Spinning Clothesline folgte, doch bevor er covern konnte, wurde er von hinten gegriffen von der Warmachine, die ihn in die Ecke prügelte. Page kämpfte sich frei, doch rannte genau in einen schnellgezogenen Powerslam. Belly-to-Belly-Suplex, doch dann wurde RHINO selbst überrascht, nämlich von O`Haire, der ihn mit einer Toprope Clothesline überraschte. Er zeigte einige schnelle Kicks, um dann direkt den TKO anzusetzen. RHINO entkam jedoch in der Luft und hämmerte den Face in die Seile, genau in seinen Spinebuster. Page stand plötzlich wieder, um seinerseits den Diamond Cutter anzusetzen, wobei er jedoch vom Monster aus dem Ring geworfen wurde. Der blickte seinem Gegner zu lange zufrieden hinterher, als Bagwell von hinten angeschlichen kam und ihn mit Hilfe der Seile einrollte. O`Haire brach das Cover, um seinen Roundhouse Kick folgen zu lassen. Running Senton, 2-Count. Er hob den Rekord-Tag Team Titelträger zum TKO aus, doch RHINO trat ihm einfach ins Gesicht und verpasste dann beiden Gegnern eine doppelte Clothesline. Er konnte Page auf dem Ringrand greifen und auf das Toprope hochziehen, doch der stieß ihn von oben so runter, dass der Heel mit der Kehle auf das oberste Seil flog und zurückfehderte.

      DDP nutzte dies zum Bulldog vom zweiten Seil. Das Cover unterbrach jedoch Bagwell, der direkt seinen Double Underhook-DDT durchzog. Doch statt zu covern jubelte er, wobei O`Haire schon hinter ihm stand und genüsslich wartete, um Bagwell einen Superkick zu verpassen und ihm dann einfach seinen eigenen Double Underhook-DDT zu zeigen. DDP sprang bei 2,9 ins Cover. Page und O`Haire brawlten daraufhin und entkamen dem jeweiligen Finisher, bis dem Veteranen der Russian Legsweep gelang. Ein Verticel Suplex wurde angesetzt, doch RHINO griff sich ihn in der Position zu einem mächtigen German Suplex, so dass beide Faces gleichzeitig durch die Gegend flogen. Es folgte sein GORE gegen Page, doch er wollte auch noch O`Haire mit dem GORE ausschalten. Er lief an, doch O`Haire kickte genau in die Aktion brutal hinein. Er ließ eine mächtige Lariat folgen, doch als er sich umdrehte flog auch schon der Buffster vom zweiten Seil heran, Blockbuster! Nearfall. Das Match ging mit diesem schnellen Chaos weiter, wobei jeder seinen Finisher durchbringen konnte, doch das Cover immer wieder gebrochen wurde. Am Ende wollte O`Haire nach einem Running Powerslam gegen Bagwell vom Toprope fliegen, aber als er oben stand nutzte dies RHINO aus, um ihn brutal herunterzustoßen auf den harten Hallenboden. Das Manbeast setzte stattdessen Bagwell auf das dritte Seil, um ihm einen Superplex zu verpassen. RHINO jubelte danach, doch DDP war out of nowhere mit dem Cutter-Ansatz zur Stelle. Das ECW-Original stieß ihn weg in die Seile, genau in eine Clothesline. Sofort deutete er den GORE an, wobei Page jedoch auswich und ihn seinerseits per Clothesline über das oberste Seil schickte. Bagwell wollte dies nutzen zu einem Einroller, doch der ex People`s Champion rollte durch, landete auf den Beinen und packte direkt den Diamond Cutter aus zum 3-Count am Buffster!
      Sieger: DDP

      - World Heavyweight Titel THREE STAGES OF HELL Match:
      Mike Awesome (C) vs. Jeff Jarrett
      Nun war es Zeit für das große Rematch von Starrcade zwischen dem beliebten und kämpferischen Champion und seinem durchtriebenen Dauerrivalen. Das erste von drei Matcharten heute war ein Singles-Match. Im Staredown versuchte es Jarrett mit Trashtalk, doch Awesome grinste nur unbeeindruckt, um der überraschenden Clothesline auszuweichen und das Match erstmal mit fünf Running Shoulderblocks zu starten. Double J wollte sich direkt eine Auszeit gönnen, doch Awesome sprang per Slingshot Outsidedive auf ihn. Er prügelte Jarrett um den Ring, doch beim Wiedereintritt trat der erfahrene Ringfuchs klug so gegen das mittlere Seile, dass der Publikumsliebling an seiner empfindlichsten Stelle hart getroffen wurde. Direkt der Swinging Neckbreaker, doch der Champ kickte bei eins aus und schlug selbstbewusst auf den Chosen One ein, der ihn jedoch mit seinem Knie „über die Klinge springen ließ“. Harte Lariat von Jarrett zum Nearfall, der dann am Drücker blieb. Awesome jedoch kämpfe sich bald aus einem Sleeperhold wieder hoch, wobei Jarrett auf seinen Rücken sprang. Awesome haute seinen Gegner auf dem Rücken einfach mehrfach gegen die Ringecke, bis der endlich los ließ und dann einen Running Big Boot in der Ecke kassierte. Nearfall. Es ging hin und her zwischen beiden Superstars, wobei Awesome ein Reverse Piledriver gelang, doch Jarrett kickte aus. Genau so wie Awesome nach einem Fame Asser gefolgt vom Toprope Elbowdrop nicht bis drei liegen blieb. Jarrett chokte seinen Gegner später im Match am Boden, bis der sich mit Schlägen befreite, aber in einen Scoopslam rannte. Double J stieg auf das Toprope, doch sprang genau in eine Awesome-Lariat. Nearfall! Awesome bereite nun mit drei wunderschönen Bodyslam seinen eigenen Toprope Awesomesplash vor. Er stieg auf die Seile, doch der No. 1 Contender sprang einfach auf und ließ den Champion hart auf das Toprope fallen. Er stieg hoch zum Superplex, aber der Face wehrte sich. Es gab oben einen Schlagabtausch, hin und her. Letztendlich war Awesome stärker und er sprang über Jarrett hinweg zur Sunsetflip-Powerbomb von den Seilen. 3-Count – und damit das 1:0 für den Face. 60 Sekunden Pause.

      Für das nun folgende Hardcore Match warf der Champion erstmal haufenweise Hardcore-Utensilien in den Ring. Dort zog er dem noch angeschlagenen Jarrett die Mülltonne zweimal genussvoll über den Schädel, doch der konnte sich unbemerkt einen umherliegenden Besenstil schnappen und mit diesem aus dem Nichts brutal gegen die Mülltonne, die Awesome vor seinen Kopf hielt, schlagen. Awesome war überraschend angeschlagen, was Double J zum laut knallenden Backblechschlag vom Second Rope nutzte. 2-Count. Snapsuplex auf einen Stuhl, wobei er einen Kneedrop vom zweiten Seil für zwei zeigte. Nach mehreren Schlägen mit der Mülltonne rannte der Heel jedoch in einen Samoan Drop, wonach Awesome Jarrett ordentlich mit dem Kendostick verprügelte. Dem Awesomebomb-Ansatz entkam der Heel jedoch und zeigte sofort einen Stroke! Nearfall. Er baute einen Stuhl auf, doch der Stroke darauf funktionierte nicht und stattdessen saß ein Awesome-Bodyslam auf den Stuhl. Der Champion baute einen Tisch in der Ringecke auf, doch Jarrett konterte den Whipin, so dass Awesome selbst hindurch musste. 2-Count. Nun bereitete er sich mit einem Stuhl genüsslich zum Schlag vor, und der Chairshot saß genau. Nearfall. Ein weiterer Stuhlschlag sollte folgen, doch der Publikumsliebling wich aus und Jarrett bekam den eigenen Stuhlschlag direkt aus den Seilen ins Gesicht gefehdert, wonach er genau einen Spear taumelte. 2-Count! Der Champ baute einen Tisch auf, um Jarrett auf das Toprope hochzuziehen zu einem spektaukulären Powerbombansatz von den Seilen. Doch Jarrett konterte in der Luft mit einem Hurricanarana und Awesome ging unglaublich spektakulär durch den Tisch! Nearfall! Es folgten etliche Stuhlschläge auf den Rücken des Champion, bis JJ von den Seilen genau in einen Chokeslam sprang. Awesome zog ihm eine Mülltonne über den Kopf und hämmerte immer wieder brutal mit dem Kendostick gegen den Kopf gekrönt von einem Running Big Boot. Es folgte ein Awesomesplash vom dritten Seil, doch JJ kickte aus. Der dritte Tisch im Mach wurde im Ring aufgebaut und Jarrett draufgelegt, doch dieses mal ging der Awesomesplash vom obersten Seil ins leere! Jarrett holte nun seine Gitarre, kletterte auf das Second Rope und sprang von dort ab zum Super-Guitarshot! 3-Count, 1:1.

      Nun kam es zum entscheidenden I Quit Match. Jarrett griff sich einen Golfschläger und zog mit einem ordentlichen Schwinger das Bein des Champions weg. Half Boston Grab, doch Awesome zog sich mit aller Kraft aus dem Ring. Jarrett zeigte einen Dive hinterher, aber der Face fing ihm einfach auf und hämmerte ihn im großen Bogen gegen die Absperrung. Es folgte eine Lariat draußen auf den Hallenboden. Es ging im Ring hin und her, bis nach einem Spinebuster dann die Awesomebomb saß. Der Liontamer folgte, doch Double J klopfte einfach nicht ab. Awesome versuchte daraufhin unter dem Jubel der Fans einen Stuhlschlag, doch bekam den per Dropkick genau ins Gesicht. Mit dem Stuhl wurde das gegnerische Bein hart bearbeitet, bis es zum Figure Four Leglog kam. Awesome konnte den Move nach langem Kampf drehen und sich, nachdem der Ref den Move gelöst hatte, humpelnd gegen JJ wirklich ordentlich zur Wehr setzen. Doch Jarrett gelang ein Cliff gegen das verletzte Knie, wonach er den Figure Four von draußen um den Ringpfosten eiskalt durchzog. Awesome war eine Ewigkeit im Hold gefangen, doch wollte einfach nicht aufgeben, bis dem Chosen One die Kräfte schwindeten und er lösen musste. Zurück im Ring gab es den Stroke, bevor er andeutete, dass erneut der Figure Four folgen soll, diesmal sollte Schluss sein. Doch aus dem Nichts griff sich der am Boden liegende Champion im Ansatz seinen Arm und packte ihn einfach in den Crossface! Jarrett kämpfte gegen die Aufgabe und rettete sich ins Seil. Die Awesomebomb sollte folgen, aber diese verhinderte ein Tiefschlag. Sofort wieder der Figure Four Leglock, dieses mal verstärkt mit einem Stuhl um das verletzte Knie des vor schmerzen schreienden Awesome. Doch der gab einfach nicht auf, sondern schlug dem Herausforderer mehrfach brutal seine Faust gegen das Kinn, bis der den Hold lösen musste. Double J sah anscheinend nur noch Sternchen, was Awesome nutzen wollte zu einer gewaltigen Lariat, doch im Anlauf knickte ihm das im Laufe des Kampfes so hart bearbeitete Bein einfach weg, was Jarrett spontan ausnutzte zu einem DDT. Er holte nun eine zweite Gitarre, doch Awesome wich dem Guitarshot aus und das Musikinstrument zersplitterte auf dem Ringpfosten in tausend Teile. Awesome nutzte dies geistesgegenwärtig zu einer hammerharten Lariat. Er hielt sich das Knie, doch besiegte den Schmerz und stand wieder auf. Awesomebomb! Sofort der Liontamer. Double J kämpfte dagegen an, doch wurde komplett durchgebogen, bis er endlich abklopfte!
      Sieger: Mike Awesome

      Der sichtlich angeschlagene Champion streckte danach humpelnd sein ehrenvoll verteidigtes Gold in die Luft, doch in diesem Moment ertönte die Musik von Shane Douglas. Team Franchise (Shane Douglas, Kid Kash, RHINO & Tommy Dreamer) stürmte in den Ring und ging ohne Vorwarnung gemeinsam auf den Champion los. Der steckte von allen ein, wobei Douglas mit einem Stock auf das angeschlagene Knie einprügelte. RHINO baute unterdessen einen Tisch auf und griff sich den Face zu einer Aktion hindurch, doch das Licht ging aus und plötzlich stand völlig überraschend STING im Ring!!! Der räumte mit dem Baseballbet auf. Während er Kid Kash den Deathdrop verpasste zogen sich die Heels zurück, wonach Sting vor Wut Kash auch noch durch den bereits aufgebauten Tisch powerbombte und kurz danach zur Musik des Stingers den Arm von Mike Awesome in die Luft streckte.
    • PPV-Tipp-Auswertung:

      ScandinavianFrick: 5 von 7
      ViRus: 3 von 7

      @ScandinavianFrick: Danke für den Hinweis, dass die Fans durchaus mehr an Stipulations erwartet haben könnten als ein First Blood Match und ein Three Stages of Hell Match. Ich gehe mir den Stipulations ein wenig vorsichtig um vor dem Hintergrund, dass sie etwas besonderes bleiben sollen und nur nach Aufbau eingesetzt werden.
      ----

      Und das erleben wir bei NITRO:

      - World Heavyweight Champion Mike Awesome und der neue No. 1 Contender DDP treffen erstmals aufeinander
      - Special Attraction Match: Bam Bam Bigelow vs. RHINO
      - Sean O`Haire vs. MALICE
      - Monty Brown (C) & The new Mark Jindrak vs. Stuff & Tough (Buff Bagwell & Sonny Siaki)
      + "The Icon" Sting returns!
    • NITRO 51

      *Three Way Dance: Jonny Storm bes. LWO`s Psychosis (mit Homicide) und AJ Styles
      *Giant Kurgan (mit James Mitchell) bes. 2 Jobber
      *Shane Douglas bes. Scotty Riggs mit dem Franchiser

      Heute Nacht bei NITRO:

      - World Heavyweight Champion Mike Awesome und der neue No. 1 Contender DDP treffen erstmals aufeinander
      - Special Attraction Match: Bam Bam Bigelow vs. RHINO
      - Sean O`Haire vs. MALICE
      - Monty Brown (C) & The new Mark Jindrak vs. Stuff & Tough (Buff Bagwell & Sonny Siaki)
      + "The Icon" Sting returns!

      Die Show startete mit einem Rückblick auf das epische Three Stages of Hell Match zwischen Mike Awesome (C) und Jeff Jarrett. Nach Awesome`s Sieg wurde er vom Team Franchise brutal angegriffen, aber das Licht ging aus und Sting rettete erneut den Awesome One, dessen Arm er zum Abschluss in die Luft streckte. Nach einem Blick darauf DDP in einem spektakulären Fatal Four sich den No. 1 Contenderspot holte gab es den Vorspann und das NITRO-Feuerwerk …

      Mike Awesome (C) machte direkt seinen Entrence und ließ sich im Ring feiern, um darüber zu sprechen, dass er in der letzten Nacht wirklich durch die Hölle gegangen sei, doch er habe das Chapter Jeff Jarrett ein für alle mal geschlossen. Es war toll für ihn und alle da draußen Sting wieder im Ring zu sehen, doch nun sei die Mike Awesome-Ära, und er werde weiter kämpfen und zeigen, dass nur er der best in the world ist. DDP unterbrach und zollte seinen Respekt vor dem Champion, der dies alles mehr als verdiene. Es sei auch Blödsinn, dass viele nur vom Stinger sprechen, denn Awesome stehe zu recht hier im Spotlight und habe sich alles ganz alleine hart erarbeitet. Doch Page selbst wartet seit 6 Monaten auf sein Titelmatch bei Spring Stampede. Er arbeitete hart und setzte sich am Sonntag gegen 3 Männer durch, und er glaube mit seinen Leuten daran, dass er das unmögliche schaffen kann und den „best in the world“ besiegen. „Because to be the man I have to beat the man. And you Mike, you are the man.“ Rena Mero kam zu den beiden Babyfaces heraus. Sie zeigte sich sehr aufgeregt über dieses absolute Dreammatch in drei Wochen bei Spring Stampede, nachdem sie beide Siege vom Sonntag hypte. Doch sie werde ununterbrochen von Jeff Jarrett angerufen. Sie war zu erst nur genervt, doch dann hatte sie eine Idee, denn die Leute hier in Detroit verdienen etwas wirklich Besonderes! Jeff Jarrett solle sich einen Partner seiner Wahl suchen, und der World Champion und der No. 1 Contender sollten beweisen wer zu recht im PPV-Main Event steht, und zwar gemeinsam in einem großen Tag Team Match! Doch es wird noch besser, denn wegen all der Probleme drum rum habe sie die größte Legende dieses Sports gewonnen, denn niemand geringeres als „The Icon“ Sting wird heute Nacht der Special Enforder in diesem besonderen Main Event sein: Awesome & DDP vs. Jarrett & Partner – Special Enforcer Sting!!!

      - Special Attraction Match:
      Bam Bam Bigelow bes. RHINO durch DQ, da Kid Kash raus kam als Bigelow sich gerade zurück kämpfte und diesen blutig schlug.

      In der LWO-Kabine machte man sich darüber lustig wie gut der Masterplan funktionierte dem Hurricane den Cruiserweight Titel abzunehmen. Chavo stellte klar, dass er nun der No. 1 Contender sei, was zum aggresiven Staredown mit Champion Hernandez (C) führte, bis alle lachten und dieser Chavo schon zum Titelgewinn gratulierte. Commissionerin Rena Mero stand auf einmal im Raum und unterbrach die gute Stimmung unter den Heels stinksauer, um klarzustellen, dass sie den Plan durchschaue. Doch keine Sorge, Chavo sei tatsächlich der No. 1 Contender … wenn er denn heute eine 10 Man Battle Royal gewinnt!

      - Tough & Stuff (Buff Bagwell & Sonny Siaki) bes. Monty Brown (C) & The new Mark Jindrak, nachdem Bagwell Brown nach DDT mit Hilfe der Seile pinnte
      *Danach machte sich Bagwell noch auf der Rampe lustig und fragte Brown, ob er wirklich glaube ein Champion zu sein, denn die harte Wahrheit sei, dass der Buffster einfach besser als er sei!

      - James Storm (mit Chris Harris) bes. Robbie Brookside nach Tiefschlag und Roleup, während Raaber verletzt wegen dem PPV-Gitarrenschlag ausfiel.

      Der Interviewer kam Backstage zu Shane Douglas, um ihn zu dem umstrittenen Sieg gegen Bam Bam Bigelow vom Sonntag zu befragen. Doch der antwortete niemand interessiere sich für Bam Bam Bigelow, dieses Kapitel habe er mit einem glorreichen Sieg befragen. Der Interviewer wollte zum Them Glorreich nachfragen, doch der Franchise verbat sich jegliches Wiederwort. Viel Interessanter sei doch das Thema Mike Awesome. Der Mann, der sich alles in seiner Karriere hart erarbeitete bis hin zum Gold, steht selbst jetzt an seinem Karrierehöhepunkt nicht im Spotlight, sondern im Schatten von dem Mann, der ihm ständig helfen muss wie einem Schuljungen. Und er stehe dazu, dass man Sting, einem exzentrischen Millionär aus der dunklen Ära der WCW, niemals trauen dürfe. Er solle besser verstehen, dass die WCW in der Franchise-Ära stecke und sein Team hier die Regeln macht.

      - 10 Man Cruiserweight Titel No. 1 Contender BATTLE ROYAL:
      The Hurricane bes. Chavo Guerrero, Psychosis, Homicide, AJ Styles, Elix Skipper, Jimmy Yang, Kaz Hayeshi, Lash LeRoux und Jonny Storm
      *Am Ende des Matches stand die LWO (Chavo, Psychosis & Homicide) überlegen vor The Hurricane & AJ Styles, wobei der Superheld klarstellte es mit allen aufzunehmen, doch Styles hatte gegen die Übermacht mit so einem „Idiot“ an seiner Seite keine Lust und eliminierte sich lieber selbst, so dass The Hurricane sich alleine gegen die LWO durchbeißen musste. Zuletzt eliminierte er Psychosis per Toprope Clothesline.
      *Nach dem Match fertigte Hernandez (C) den Hurricane mit seiner Border Toss Megabomb ab.

      Scotty Riggs kam Backstage zu AJ Styles, um diesem ins Gewissen zu reden. Er habe seit Jahren nicht mehr so ein Talent gesehen wie Styles es in sich habe, doch aus Angst vor irgendetwas drücke er sich vor den schweren Herausforderungen. Styles entgegnete, dass jeder wisse, dass Riggs Zeiten vorbei seien und er kein Recht habe mit ihm zu reden. Riggs bejahte, dass seine Zeit vielleicht vorbei sei, aber er wolle AJ wieder auf den rechten Weg führen, denn für diesen sei all das möglich was Riggs nur erträumte. Styles kommentierte dies mit einem „blabla“ und ging einfach …

      - Ron Killings bes. Tommy Dreamer via Truth Axe gefolgt vom Truth or Consequences

      - Sean O`Haire bes. MALICE per technischem KO im Triangle Choke
      *Danach kam „Father“ James Mitchell heraus und nannte diese Leistung großartig, doch O`Haire fehle der Biss, genau wie er Vampiro fehlte. Dieser war dumm und wurde vernichtet, doch er sehe, dass O`Haire der nächste World Champion werden könne … wenn er seine dunkle Seite entdeckt. Er wisse O`Haire sei nicht so dumm wie Vampiro. Mitchell schlich sich mit wohlüberlegten Worten in den Kopf des Babyfaces, der sicherlich nicht die falsche Entscheidung treffen werde. Mitchell ließ O`Haire verunsichert im Ring zurück.

      - Tag Team Match with Special Enforcer Sting:
      Mike Awesome (C) & DDP bes. Jeff Jarrett & „The Superstar“ Shawn Stasiak, nachdem zuvor Sting längere Zeit sich über den Entrenceway erfolgreich PLANET JARRETT (Chris Harris & James Storm) in den Weg gestellt hatte, die sich dann freiwillig zurückzogen. Als die beiden Heels sich später durch das Publikum Ring stürmten, um sich von beiden Seiten an den Ring zu schleichen, packte sich der Stinger Storm und fertigte diesen ab, während Awesome sich mit einem Spear draußen kurzer Hand Harris entledigte. Im Ring nutzte DDP die Verwirrung zu einem Diamond Cutter gegen Jarrett zum 3-Count.
      *Stasiak verpasste danach einfach DDP nach Tritt zwischen die Beine den Deathvalleydriver, doch Awesome bestrafte ihn dafür direkt, und zwar mit dem Spear gefolgt von der Running Awesomebomb. Sting ging währenddessen zufrieden Backstage. Nachdem auch DDP gegangen war ließ sich Awesome noch weiter mit seinem Belt feiern.
      *Die Musik von Team Franchise ertönte und Shane Douglas, RHINO, Kid Kash & Tommy Dreamer umzingelten den Ring, in dem nun nur noch Awesome stand. Der wehrte diese ab, bevor sie dann doch in den Ring gelangen konnten. Die Übermacht war jetzt zu groß und es gab den GORE gegen den Champion. Die Heels traten auf ihn ein, weshalb Sting zurück in die Halle stürmte und die Heels vertrieb, wobei Dreamer den Baseballbet in den Magen abbekam und alle anderen gerade noch entkamen. Sting jubelte und warf den Bet zur Seite, wonach er sich erneut Dreamer packte und den Scorpion Deathlock ansetzte … OH MEIN GOTT, PLÖTZLICH SCHLUG MIKE AWESOME STING DEN BASEBALL IN DEN RÜCKEN!!! Awesome schlug mehrfach mit dem Bet zu, während er Team Franchise in den Ring einlud. DDP stürmte raus und griff Awesome an, doch die Heelübermacht schaltete diesen nebenbei aus. Awesome packte sich Sting zur Awesomebomb, doch überließ ihn dann doch wie ein Geschenk Shane Douglas zum Franchiser. RHINO zeigte danach sogar noch den GORE gegen die WCW-Legende! Nach einigen leisen Worten zwischen Awesome und Douglas kam es dann zum Handshake beider Männer, die Show mit diesem unfassbaren Schocker off-air. – HEELTURN!
    • Nach einem der größten NITRO-Schocker aller Zeiten erwartet uns in der morgigen Ausgabe:

      - World Heavyweight Champion Mike Awesome äußert sich erstmals zu seiner schockierenden Tat in der Vorwoche!
      - No. 1 Contender DDP trifft One-on-One auf niemand geringeren als Jeff Jarrett
      - Der schwerste World Cruiserweight Champion aller Zeiten Hernandez (C) gegen den phänomenalen AJ Styles
      - World Tag Team Titel Match: The Crushers (C) (Robbie Brookside & Chris Raaber) vs. PLANET JARRETT (Chris Harris & James Storm) in einem PPV-Rematch
      - Zwei Topstars der neuen Generation treffen aufeinander: Sean O`Haire vs. Shawn Stasiak
    • NITRO 52

      Shockwave-Tapings:
      *LWO (Psychosis & Homicide) bes. The Yang Dragons (Jimmy Yang & Kaz Hayeshi)
      *The KroniK Killer bes. Jonny Storm
      *US Titel Match: Monty Brown (C) bes. RHINO durch DQ, da Tommy Dreamer eingriff

      Nach einem der größten NITRO-Schocker aller Zeiten erwartet uns in der heutigen Ausgabe:

      - World Heavyweight Champion Mike Awesome äußert sich erstmals zu seiner schockierenden Tat in der Vorwoche!
      - No. 1 Contender DDP trifft One-on-One auf niemand geringeren als Jeff Jarrett
      - Der schwerste World Cruiserweight Champion aller Zeiten Hernandez (C) gegen den phänomenalen AJ Styles
      - World Tag Team Titel Match: The Crushers (C) (Robbie Brookside & Chris Raaber) vs. PLANET JARRETT (Chris Harris & James Storm) in einem PPV-Rematch
      - Zwei Topstars der neuen Generation treffen aufeinander: Sean O`Haire vs. Shawn Stasiak

      No. 1 Contender DDP kam durch das Publikum in den Ring, um darüber zu sprechen wie geschockt er davon war, dass Mike Awesome (C), ein Mann der gut genug war es fair zu schaffen, ausgerechnet den Mann dem er so vieles zu verdanken hatte, Sting, aus dem Nichts hinterrücks verletzte, und auch auf ihre Freundschaft spuckte. Er habe nun keinen Respekt mehr vor Awesome, und deswegen freue er sich nicht mehr auf ihr Titelmatch bei Uncensored … er sehne sich stattdessen diesen Krieg einfach nur mit Leib und Seele herbei! Heute Abend werde er gegen Jeff Jarrett beweisen, dass er in der Form seines Lebens sei, und danach solle Mike Awesome bitte, bitte hier heraus kommen … to feel the BANG!

      - Tag Team Titel Match:
      PLANET JARRETT (Chris Harris & James Storm) bes. The Crushers (C) (Robbie Brookside & Chris Raaber) nach Ablenkung von Jeff Jarrett an Raaber und Roleup – TITELWECHSEL!

      Bei Spring Stampede verteidigt der schwerste Cruiserweight Champion aller Zeiten Hernandez (C) seinen Titel gegen den Hurricane, der letzte Woche die gesamte LWO in einer No. 1 Contenders Battle Royal eliminierte, doch nun kam das LWO-Mitglied erstmal alleine zum Ring, um sich in einem Non-Titel-Match AJ Styles zu stellen. AJ Styles machte seinen Entrence, doch starrte auf halbem Wege Hernandez an, blieb stehen und stellte klar, dass er nicht so dumm sei einen Kampf um nichts zu kämpfen, den er nicht gewinnen kann und ging einfach wieder Backstage! Hernandez lachte, doch nur Sekunden später ertönte die Musik des Hurricane, der heldenhaft in den Ring stieg, um das Match spontan zu übernehmen …

      - Non-Titel-Match:
      Hernandez (C) vs. The Hurricane endete im No Contest, nachdem zunächst die komplette LWO den Superhelden angriff, als der aus dem Nichts den Eye of the Hurricane zeigte, und direkt dann ausgleichend Elix Skipper, Jonny Storm, Kaz Hayeshi und Jimmy Yang den Save machten.

      PLANET JARRETT (James Storm & Chris Harris) (C) wollten ihren Titelgewinn Backstage mit zwei Bier feiern, doch Stable-Leader Jeff Jarrett verhinderte das Anstoßen, denn sie müssten fokussiert bleiben, denn gegen DDP gehe es heute um alles, denn verliere er verlieren auch sie. Sie sollten heute seinen Rücken decken und wann auch immer die Crushers ihr Rematch einfordern sorgt er für das korrekte Ende. Rena Mero hatte alles mit angehört und korrigierte, denn sie habe zwei Entscheidungen getroffen nach den Geschehnissen heute: 1. Wird Planet Jarrett im heutigen Main Event vom Ring verbannt sein, da sie wissen will wer wirklich der bessere Mann ist und 2. Haben die Crushers ihr Rematch, aber nicht irgendwo, sondern in zwei Wochen in ihrer Heimat England beim historischen PPV Spring Stampede, um diese Rivalität ein für alle Mal zu beenden … und zwar ohne Eingriffe von außen und deshalb werde dieses Match in einem UK-Steelcage stattfinden!

      Scotty Riggs sprach erneut AJ Styles in sein Gewissen und hypte diesen. Styles nannte Riggs einen Verlierer, doch der entgegnete, dass er in seiner Karriere immer gekämpft habe, doch AJ werfe gerade ohne jeden Versuch eine sehr große Karriere weg. Styles riet Riggs ihn besser zukünftig nicht voll zu quatschen, er werde nun Playstation spielen gehen …

      - Sean O`Haire bes. Shawn Stasiak, nachdem Stasiak mit einem Superkick überrascht wurde, gefolgt vom TKO zum 3-Count
      *James Mitchell kam raus und verlangte von O`Haire seine Antwort. Dieser fühle sich geehrt, doch seine Antwort sei „Hell no“! Mitchell nannte ihn dumm, denn nur er könne das Monster in ihm wecken. O`Haire wollte einfach gleichgültig gehen, aber Mitchell erinnerte ihn daran, dass er ihn auch wahlweise zwingen oder zerstören könne. O`Haire hatte genug und griff sich den Manager mit einer Warnung vor einem Arschtritt. Doch es wurde dunkel und das Monster, Giant Kurgan, kam langsam raus. Nach kurzem Staredown gingen er und O`Haire aufeinander los, was in einer Abreibung für den Face endete.

      - Kid Kash bes. Crowbar durch seinen Brainbuster-DDT
      *Bam Bam Bigelow kam daraufhin raus und prügelte auf Kid Kash ein, bis Tommy Dreamer raus stürmte, der jedoch sofort per Greetings from Asbury Park abgefertigt wurde. RHINO kam ebenfalls raus, doch Bigelow ließ ihn nicht in dem Ring, während jedoch Kid Kash die Ablenkung zu einem Tiefschlag gegen Bigelow nutzte. Er stellte danach gegenüber seinen Stable-Genossen klar, dass dies nur ihn alleine etwas angeht, um dann eigenhändig mit einem Kendostick den Face zu verprügeln und damit so lange brutal zu choken, bis Scotty Riggs den Save machte. Kid Kash zog sich zufrieden zurück.

      Mike Awesome speaks out: Der Champion machte unter großem Heat ganz seinen Entrence, um sich im Ring ein Micro zu schnappen, denn nach seinem schockierenden Heelturn hatte er einiges zu sagen:
      „In der letzten Woche habe ich etwas bedeutendes, etwas wichtiges getan, was manche Leute kritisiert haben … wer denkt ihr seid ihr, dass ihr mich kritisiert? Ich war ganz unten – so wie die meisten von euch – aber der Unterschied zwischen mir und euch ist, ich habe es nach ganz oben geschafft. Das einzige was ihr dort unten mir entgegen bringen solltet ist Respekt. Mir als – mögt es oder nicht – eurem WCW World Heavyweight Champion! Ich habe zu lange und zu hart dafür gearbeitet, als das ich Kritik von Leuten unter mir akzeptieren werde. Ich bitte nicht darum, ich VERLANGE Respekt. Und dazu gehört auch der Mann, den die Leute Sting nennen. Es gibt wirklich Leute, die mich fragen wie ich ausgerechnet den Mann ausschalten konnte, der mir immer geholfen hat und dem ich den Belt zu verdanken habe … Wollt ihr mich verarschen?! Mike Awesome hat nicht Mike Awesome attackiert. Mike Awesome ist der Mann, dem Mike Awesome alles zu verdanken hat, der Mann der Mike Awesome zum größten Champion in der Geschichte dieser Company machte. Ich habe niemals irgendjemanden um Hilfe gebeten. Und schon gar nicht habe ich bei einem Wrestlingrentner in Florida angerufen und ihn darum gebeten zurückzukehren, weil ich es alleine nicht schaffe, zurückzukehren, um sich das Spotlight zu nehmen, das mir und nur mir zu steht. Niemals! Fakt ist: Dieser Mann kam in MEINEN Ring und mischte sich in mein Business ein, und er tat dies wieder und wieder. Ich hätte meine Titelregentschaft mit einem großen Sieg One-on-One einleiten sollen, so wollte es das Schicksal. Doch Sting, der „selbstlose Ritter“ kam vorbei und „schenkte mir das Gold“. Er nahm es dem Referee aus den Händen, um es mir zu geben und meinen Arm in die Luft zu strecken … wisst ihr was, es war mir egal. Erstmal. Doch als er nach diesem „One night only“-Comeback sich schon wieder in mein Business einmischte, schon wieder mein Spotlight stehlen wollte, da wurde es zu viel. Ihr unwissenden, naiven Leute da draußen denkt Sting ist ein Held? Ich sage euch etwas … es gibt keine Helden.

      In dieser Welt, und vor allem in diesem Business, handelt jeder nach seinem eigenen Vorteil. Und dieser Mann wusste genau was er tat, als er sich selbst in ein Tag Team Match um den Belt bookte. Am Ende war ich wachsam und holte mir das Gold, denn ansonsten wäre dieses Tag Team Match vor 6 Wochen, das Sting sich mit Backstagespielchen und Politics ohne mich zu fragen organisierte, einfach nur sein einfachster Weg gewesen sich den nächsten Titel zu ergaunern. Ja, das ist die Wahrheit, und die Wahrheit tut weh. Doch jeder kann es sehen, man muss einfach nur eins und eins zusammen zählen, nachdem Sting nun doch schon wieder zurückkam: Er ist nicht mehr als ein Dieb. Und wenn ich ihn nicht ausgeschaltet hätte, dann hätte ich seine Zielscheibe auf dem Rücken gehabt. Fressen oder gefressen werden, so läuft das Spiel. Wenn du das Spotlight willst, wenn du mein Gold willst, dann musst du es mir wegnehmen. Und das wirst du niemals schaffen, denn es sind nicht mehr die 90er, es ist die neue Ära! Shane Douglas war wenigstens ehrlich, er sagte mir ins Gesicht was er will und das er alles tun wird, um es zu bekommen. Und genau darum hat Shane bei allem was vorgefallen ist meinen Respekt, denn er ist nicht nur ein smarter Geschäftsmann mit einem starken Stable im Hintergrund, sondern er sagte was er denkt und kämpfte wie ein Mann … und nicht wie ein Feigling!“
      Plötzlich schlug ein Blitz ein, das Licht ging aus und als es wieder an war stand ein unglaublich fokussierter Stinger im Ring. Awesome und Sting starrten sich einige Sekunden an, dann rollte der Champion sich raus und streckte dort draußen grinsend seinen World Heavyweight Titel in die Luft, während der Face regungslos und wütend hinterher blickte.

      Nach der Werbung fing Backstage ein Reporter Mike Awesome ab, um ihn nach seiner Flucht zu fragen. Awesome drückte ihn daraufhin gegen die Wand und nannte dies unfassbar schlechten Journalismus. Jeder habe gesehen, dass Sting der wahre Feigling sei, doch dies sei sein Haus und man spiele nach seinen Regeln. Plötzlich klopfte ihm DDP auf die Schulter und erinnerte ihn daran, dass er vor Sting flüchten könne, doch nicht vor ihm, denn in anderthalb Wochen werde er ihm sein Gold abnehmen. Awesome warnte ihn, dass er sich den Belt lieber gut ansehen solle, denn in anderthalb Wochen werde er DDP und alle Hoffnungen und Wünsche der Fans zerstören.

      - Buff Bagwell bes. The new Mark Jindrak in einem kurzen Match via Double Underhook-DDT
      *Anschließend kam Monty Brown (C) raus und hielt eine Promo darüber, dass Buff Bagwell ein sehr beeindruckender Typ sei, der in seiner Karriere immer große Erfolge hatte, für einen B-Player, doch der Alpha Male sei der A-Player und deswegen werde er ihn die dummen Sprüche aus der letzten Woche gleich jetzt wieder in den Hals zurück stopfen. Bagwell erwiderte, dass Brown eine große Klappe für einen Rookie habe, den er letzte Woche 1, 2, 3 gepinnt hat, aber auf ein Match habe er keine Lust, denn dieses müsse sich Brown verdienen und nicht umgekehrt!

      - DDP bes. Jeff Jarrett in einem ausgeglichenem Main Event via Diamond Cutter
      *Danach stand plötzlich RHINO im Ring und verpasste seinem Dauerrivalen Page hinterrücks den GORE. Sting stürmte in den Ring, doch das Ganze war eine gut geplante Falle, denn in dem Moment wo er Fuß in den Ring setzte kamen von unter dem Ring direkt Shane Douglas, Kid Kash & Tommy Dreamer hervor, die die WCW-Ikone zusammen mit RHINO von vier Seiten umzingelten und dann sehr schnell dank Pfeffersprayeinsatz von Dreamer stoppen konnte. Das Team Franchise trat somit auf ihn ein. Douglas setzte zu einem Piledriver auf einen Stuhl an, doch Sting warf ihn über sich und rollte sich vor dem Massenangriff gerade noch rettend raus. Der Franchise nannte ihn daraufhin einen Feigling, der sich immer nur blicken lässt wenn man ihn nicht gebrauchen kann. Sting war stinkwütend und wollte sofort wieder in den Ring, doch Commissinerin Rena Mero hielt ihn von der Rampe aus verbal auf und sagte, dass Sting dies nicht tun könne, da 4 bewaffnete verrückte im Ring stehen. Rena sagte zu das Team Franchise für diesen Übergriff zu bestrafen. Sting erwiderte er habe eine viel bessere Idee, er werde Shane Douglas Respekt einprügeln. Und dannach werde er endlich Awesome das, was er ihm vor einigen Wochen schenkte, wieder nehmen, in seiner ultimativen Rache. Rena fragte Sting, ob er wirklich wisse worauf er sich hier einlasse, um ihm dann eines der „größten Match der WCW-Neuzeit“ anzubieten zwischen Sting und Douglas, One-on-One. Der Stinger antwortete er würde dafür sogar seine Karriere auf`s Spiel setzen. Rena kündigte daraufhin das Match Sting vs. Dougas für Spring Stampede an! Douglas lachte teuflisch in das Micro, doch Sting stürmte an Rena vorbei den Ring und prügelte alle Heels einfach nieder, bis diese auf Grund der Überzahlsituation doch die Oberhand bekamen. Sie traten nun auf Sting ein, bis Bam Bam Bigelow und The new Mark Jindrak mit Stühlen in den Ring stürmten, weshalb die Heels sich zurückzogen. Nur Dreamer war nicht schnell genug und stand zwischen Bigelow und Jindrak, die jeweils mit einem Stuhl bewaffnet diesen anstarrten. Dreamer flehte, doch out of nowhere war DDP wieder da, und zwar mit einem Diamond Cutter am ECW-Original Dreamer, womit die Show auch direkt off-air ging!

      ---

      WCW Spring Stampede 2002 - first PPV ever coming live from London, England - just 10 days away:

      - World Heavyweight Titel Match:
      Mike Awesome (C) vs. DDP

      - First Time ever:
      STING vs. Shane Douglas

      - STEELCAGE Tag Team Titel Match:
      PLANET JARRETT (C) (Chris Harris & James Storm) vs. The Crushers (Robbie
      Brookside & Chris Raaber)

      - Sean O`Haire vs. Giant Kurgan (mit "Father" James Mitchell)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WCW-Office ()

    • Nächste Woche ist bereits die Go-Home-Show vor dem ersten PPV aus England. Dabei haben wir im Angebot:

      - Kurz vor seinem Duell mit Sting trifft "The Franchise" Shane Douglas auf niemand geringeren als den aktuellen No. 1 Contender Diamond Dallas Page!
      - The Hurricane vs. LWO`s Homicide
      - United States Champion Monty Brown vs. Sonny Siaki
      + World Heavyweight Champion Mike Awesome in Action