WWF 1995 - The New Generation

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • WWF 1995 - The New Generation

      Hi Leute, ich bin neu hier!
      Ich möchte mich mal an einem Diary aus dem Jahre 1995 versuchen. In einem anderen Forum hatte ich schon mal damit begonnen, doch aus Zeitgründen konnte ich es danach nicht mehr weiterführen. Jetzt bin ich allerdings fest dazu entschlossen.
      Wie gesagt, spielt es im Jahr 1995. Wieso gerade dieses Jahr? Mit diesem Jahr verbinde ich einiges. Und zwar begann ich 1994 so langsam mit dem Dasein als Fan und guckte vereinzelte Shows. Doch eigentlich erst ab dem Jahr 1995 begann ich damit, regelmäßig zu gucken und die PPVs waren natürlich Pflichttermine. Obwohl es im Nachhinein gesehen kein so tolles Wrestlingjahr für die WWF war, bleibt mir das Jahr 1995, inklusive aller damaligen Superstars in Erinnerung. Jetzt wird es an mir liegen zu zeigen, was vielleicht möglich gewesen wäre.
      Mein Diary beginnt Ende 1994, genauer gesagt nach der Survivor Series 1994. Ich werde die Geschehnisse dieses PPVs haargenau übernehmen und daraus meine eigenen Stories einbringen. Natürlich werden mit der Zeit ein paar Superstars eingebaut, die auch in Wirklichkeit damals debutiert haben. Aber auch andere und sogar selbst ausgedachte Gimmicks werden ihre Berücksichtigung erhalten.
    • RE: WWF 1995 - The New Generation



      WWF SURVIVOR SERIES

      23.11.1994

      Freeman Coliseum in San Antonio, Texas

      SURVIVOR SERIES ELIMINATION MATCH
      The Bad Guys (Razor Ramon, The 1-2-3 Kid, The British Bulldog & The Headshrinkers) besiegten The Teamsters (Shawn Michaels, Diesel, Owen Hart, Jim Neidhart & Jeff Jarrett)

      SURVIVOR SERIES ELIMINATION MATCH
      The Royal Family (Jerry Lawler, Sleazy, Queasy & Cheesy) besiegten Clowns R Us (Doink, Dink, Pink & Wink)

      WWF WORLD CHAMPIONSHIP MATCH
      Mr. Bob Backlund besiegte Bret Hart (c) durch Submission (TITELWECHSEL)

      [b]SURVIVOR SERIES ELIMINATION MATCH
      [/b]The Million Dollar Team (King Kong Bundy, Tatanka, Bam Bam Bigelow & The Heavenly Bodies) besiegten Guts & Glory (Lex Luger, Mabel, Adam Bomb & The Smoking Gunns)
      [b]
      CASKET MATCH (SPECIAL REFEREE: CHUCK NORRIS)
      [/b]The Undertaker besiegte Yokozuna
    • RE: WWF 1995 - The New Generation

      Wie schön, die Zeit in der mich Wrestling in seinen Bann gezogen hat. Hab auch 94 angefangen, mein erster PPV war der Summerslam. Das Cage Match zwischen Bret und Owen hat mich damals so fasziniert. Hab es in Dauerschleife geguckt.
      Der Einstieg ist gut gewählt. Bin schon gespannt wie lange Backlund den Gürtel bei dir behält und wie sich die Geschichte zwischen den Tag Champs entwickelt. Ich bleibe dran :)

    • RE: WWF 1995 - The New Generation

      DeadmanAlex wrote:


      Wie schön, die Zeit in der mich Wrestling in seinen Bann gezogen hat. Hab auch 94 angefangen, mein erster PPV war der Summerslam. Das Cage Match zwischen Bret und Owen hat mich damals so fasziniert. Hab es in Dauerschleife geguckt.
      Der Einstieg ist gut gewählt. Bin schon gespannt wie lange Backlund den Gürtel bei dir behält und wie sich die Geschichte zwischen den Tag Champs entwickelt. Ich bleibe dran :)


      Danke für dein Feedback. Ich werde dann mal morgen so richtig mit meinem Diary starten :)
    • RE: WWF 1995 - The New Generation



      Superstar demnächst vor Push?

      In den vergangenen Wochen hat man sich in der WWF zahlreiche Gedanken gemacht, wer denn als nächstes in den Main Event gepusht werden soll. Intern soll man der Meinung sein, nicht genügend Superstars mit Main Event-Potential im Roster zu haben und so will man sich dazu entschließen, künftig einen oder sogar zwei Leuten einen Push in den Main Event zu geben. Immer wieder soll laut Angaben eines Insiders der Name Owen Hart gefallen sein. Owen sei noch jung und dank der aktuellen on-air Rivalität mit seinem Brude Bret würde sich ein Push zum Main Eventer anbieten. Ob man den Push auch wirklich durchzieht, bleibt noch abzuwarten.


      Einige Debuts geplant

      Es ist ja schon länger bekannt, dass es mit der WCW eine Promotion gibt, die der WWF in den Ratings sehr nahe gekommen ist. Sie konnten die WWF zwar noch nicht überholen, jedoch besteht die Gefahr, dass dieser Fall eintritt, sollte man dem nicht entgegensteuern. So ist die Führung der WWF gerade dabei, an einigen Neuverpflichtungen arbeiten, um ein breiteres Roster und vor allem auch neue Gesichter in den Shows zu präsentieren.


      Monday Night RAW goes live!

      Bei der Survivor Series wurde ja das Thema bereits on-air angesprochen. Und zwar wird RAW in Zukunft live ausgestrahlt werden. Aber nicht nur das, sondern auch auf 1 1/2 Stunden verlängert! Man will vor allem erreichen, dass das Produkt besser und origineller wird.


      Mehr Pay-Per-Views sind geplant

      Um mehrmals im Jahr bessere Shows bieten zu können, werden künftig weitere Pay-Per-Views stattfinden. Die Big-5 Shows (Royal Rumble, Wrestlemania, King Of The Ring, Summerslam und Survivor Series) sollen aber weiterhin als Big-5 Shows gelten. Jedoch soll es zwischen den Big-5 Shows immer wieder größere Shows geben. Man möchte so das WWF-Produkt erweitern und die Shows interessanter machen. Man habe auch schon einen Namen für die Shows gefunden - In Your House
    • RE: WWF 1995 - The New Generation



      WWF Monda Night RAW
      28.11.1994
      Poughkeepsie, New York


      Bevor die Show offiziell beginnt, gibt es noch ein paar Highlights der Survivor Series zu sehen, die vor kurzem stattfand und einige Überraschungen bot. Anschließend wird die Show mit dem ersten Match eröffnet. Aldo Montoya wird auf den Mantaur treffen.

      --------------------------------------------------------------------------------

      OPENER

      SINGLES MATCH
      ALDO MONTOYA vs. THE MANTAUR
      Dieses Match scheint eine klare Angelegenheit für das Monster zu sein, doch Aldo Montoya kann zunächst gut mithalten, bis er sich allerdings eine Unachtsamkeit erlaubt, die der Mantaur ausnutzen kann. Er besigt Montoya mit einem gewaltigen Bodyslam.
      WINNER: THE MANTAUR

      --------------------------------------------------------------------------------


      Abermals werden ein paar Ausschnitte der vergangenen Survivor Series gezeigt. Gleich darauf wird auf die Geschehnisse zwischen Diesel und Shawn Michaels eingegangen, die sich zerstritten haben. Die Tag Team Titel wurden auf Grund der Streitigkeiten der beiden für vakant erklärt.


      Nun steht Diesel zu einem Interview bei Todd Pettengill bereit. Diesel spricht natürlich sofort über die Ereignisse und meint, dass ihm Shawn Michaels in Zukunft gestohlen bleiben kann. Er war nie ein Verbündeter, auf den man sich verlassen konnte. Er gibt Shawn den Rat, möglichst weit weg von ihm zu bleiben. Man hört die Fans während des Interviews jubeln. Anscheinend finden sie es toll, dass Diesel es endlich begriffen hat, dass er alleine besser dran ist.

      --------------------------------------------------------------------------------

      2. MATCH

      TAG TEAM MATCH
      BAM BAM BIGELOW & TATANKA vs. 2 JOBBER
      Die beiden Heels werden wie immer vom "Million Dollar Man" Ted Di Biase zum Ring begleitet. Mit den beiden eher unbekannten Männern, denen sie gegenüberstehen, haben sie keine Probleme. Sie gewinnen das Match relativ locker und gewinnen das Match nach Bigelows Diving Headbutt.
      WINNERS: BAM BAM BIGELOW & TATANKA


      Nach dem Match greift sich Ted Di Biase noch ein Mikrofon und hypt seine beiden Schützlinge. Er habe gehört, dass es ein Turnier um die vakanten Tag Team Titel geben soll. Natürlich dürfen seine beiden Schützlinge nicht fehlen und prophezeit deren Sieg. Bam Bam Bigelow und Tatanka sollen die ersten Titel für die Million Dollar Corporation einfahren.

      --------------------------------------------------------------------------------

      Von den Kommentatoren Vince McMahon und Jerry Lawler bestätigen das Tag Team Titelturnier, welches nächste Woche bei RAW stattfinden wird. Die nächste Episode von RAW wird übrigens eine geschichtsträchtige werden. Denn wie schon bei der Survivor Series bekanntgegeben, wird Monday Night RAW künftig live ausgestrahlt und auf 1 1/2 Stunden verlängert werden!

      --------------------------------------------------------------------------------

      3. MATCH

      SINGLES MATCH
      DUKE "THE DUMPSTER" DROESE vs. "DOUBLE J." JEFF JARRETT
      Jeff Jarrett übernimmt von Beginn an das Kommando in diesem Match und macht sich immer wieder über den Dumpster lustig. Als Duke Droese langsam aber sicher ins Match zurückfindet, kann Double J. aber kontern und gewinnt das Match durch einen Roll Up.
      WINNER: "DOUBLE J." JEFF JARRETT


      Nach dem Match bekommt Jeff Jarrett vom Roadie ein Mikrofon übergeben und Double J. macht sich unbeliebt, in dem er Duke Droese beleidigt. Gleich darauf kommt er auf die Survivor Series zu sprechen und ist der Meinung, unterbewertet worden zu sein. Eigentlich sollte er im WWF Titlematch gegen Bret Hart antreten. Stattdessen wurde er in den Opener gebookt, wo ein Jeff Jarrett garantiert nicht hingehören würde. Auf der Leinwand erscheint plötzlich der British Bulldog, der ja auch im Opener stand. Der Bulldog ist der Meinung, Jarrett sollte zunächst einmal an Leute wie ihn vorbei, bevor er von einem World Titlematch träumt. Er fordert Jeff Jarret hiermit zu einem Match nächste Woche bei RAW heraus, welches Double J. allerdings ablehnt und mit dem Statement, der Bulldog sollte sich verpissen, die Halle schließlich verlässt.

      --------------------------------------------------------------------------------

      In einem kurzen Video wird auf den kommenden Pay Per View, dem Royal Rumble hingewiesen, der im Januar stattfinden wird.



      --------------------------------------------------------------------------------

      Nach diesem Video kündigen Vince McMahon und Jerry Lawler für die erste Liveshow von RAW eine verbale Konfrontation zwischen Bret Hart und Owen Hart an. Wie man weiß, brachte Owen seine Eltern bei der Survivor Series dazu, das Handtuch zu werfen. Dies hatte zur Folge, dass der Hitman seinen World Title an Bob Backlund verlor.

      --------------------------------------------------------------------------------

      4. MATCH

      SINGLES MATCH
      THE BRITISH BULLDOG vs. CRUSH
      Der British Bulldog und Crush liefern sich ein hartes Match. Der Bulldog kann mit einigen Slams glänzen, wobei Crush es eher mit unfairen Mitteln probiert. Als der Bulldog von Crush aus dem Ring befördert wird, wird er plötzlich von zwei Personen attackiert! Es handelt sich um Jeff Jarrett und dem Roadie! Das Match wird natürlich sofort abgebrochen.
      WINNER BY DQ: THE BRITISH BULLDOG


      Im Ring wird der British Bulldog schließlich von allen dreien abgefertigt, bis zum Jubel der Fans plötzlich Lex Luger zum Ring stürmt und sich die drei zur Flucht gezwungen sehen. Lex Luger kümmert sich um den am Boden liegenden British Bulldog. Mit diesen Bildern endet die erste Episode von RAW nach der Survivor Series.

      --------------------------------------------------------------------------------

      NEXT WEEK


      TAG TEAM MATCH
      LEX LUGER & THE BRITISH BULLDOG vs. JEFF JARRETT & THE ROADIE

      TAG TEAM TITLE TOURNAMENT (1st ROUND)
      THE SMOKING GUNNS vs. WELL DUNN

      WWF WORLD CHAMPIONSHIP
      SINGLES MATCH
      BOB BACKLUND (c) vs. DIESEL

      VERBAL CONFRONTATION (BRET HART vs. OWEN HART)

      SURVIVOR SERIES STATEMENT (SHAWN MICHAELS)

      OFF: So, das war nun meine erste Show des Diarys :)  Ich werde die Weekly Shows immer etwas kürzer halten. Ich bin ehrlichgesagt ohnehin kein Fan von überlang geschriebenen Shows, wo man ziemlich lange dafür braucht, bis man sie durchgelesen hat. Kurz und knackig ist mir da viel lieber.
    • RE: WWF 1995 - The New Generation

      Die 90er sind auf dem EWB Germany eingekehrt :D
      Mir gefällt dein Stil auch sehr gut. So kurz, knackig und komapkt. Die Show ist gut formatiert und sehr lesbar. Das macht Freude.
      The Manatur war natürlich eine Farce und ihm gebührt zu Recht ein Platz in den Ruhmeshallen des Wrestle Crap ^^ Aber der junge Aldo hatte hier doch deutlich keine Chance.
      Tag Team Titel sind nun auch vakant. Das ist wohl auch besser so für die Division auch wenn ich mir Diesel auch als One Man Champion hätte vorstellen können
      Diesel Interview war sehr gut formuliert. Trotz der Kürze wurde alles wichtige reingepackt.
      Die Million Dollar Corporation sind für mich natürlich logische Anwärter auf die WWF Tag Team Titel. Bigelow war ja im Jahr darauf sogar im WrestleMania Main Event.
      Also ich finde es eher blöd, dass man RAW jetzt schon aufstockt. Die Stunde für RAW reichte damals gut. Aber natürlich kann sich dadurch auch einiges für die Show verbessern.
      Der Country Sänger besiegt den Müllwagenfahrer. That's Wrestling ^^ Gut aber, dass hier der Bulldog der nächste Gegner von Double J wird. Das kann ein interessantes Fehdenprogamm versprechen.
      President Bob als WWF Champion. Ja, das war kult. Schade, dass der Run sehr kurz war und er eigentlich nur Steigbügelhalter für Diesel war. Im Grunde war Bob für die damalige Ära ein sogar sehr tiefgründiger Wrestler. Einst von McMahon um den Titel betrogen und schlussendlich übergeschnappt. Was für eine Tragik.
      Der Schluss war dann auch okay. Luger war damals eher fad als Face. Aber als Allied Power musste er ja auch dem Bulldog helfen. Klarer MVP dieser Show war eben Jeff Jarrett.

      Sehr interessante Show. Hat mir gefallen.
    • RE: WWF 1995 - The New Generation

      So, dann wollen wir mal. Der Mantaur .... meine Güte, manches aus der Zeit hatte man dann doch erfolgreich verdrängt. Ein total langweiliger und peinlicher Charakter. Daher sehr schade das Aldo nicht den Sieg eingefahren hat. Hätte ich ihm mehr gegönnt.

      Vakante TT Titles war abzusehen und geht auch so in Ordnung

      Dann Diesel mit einer guten Promo, das passt so zu ihm. Ne Fehde gegen Shawn dürfte Top werden

      Bam Bam & Tatanka waren irgendwie schon ein cooles Heel Duo. Hat man damals zu wenig draus gemacht. Mal abwarten was bei dir da rum kommt. Bisschen schade, das die Jobber keine Namen haben. Wenigstens das hätte sie schon verdient :P 

      Woohoo, ein Turnier. Auch das war abzusehen :D  bin gespannt wer da alles dabei sein wird. Ne gute Auswahl haste ja. Das Raw länger wird finde ich gut. Gibt dir auch mehr Möglichkeiten für Matches und Stories

      JJ gegen den Dumpster ist ne klare Sache, solides Match. Ne Fehde gegen den Bulldog gefällt mir sehr gut. Davey Boy war damals ne große Nummer und total unterbewertet. Hätte einen längeren IC Title Run verdient gehabt

      Bret vs Owen, der Klassiker! Enttäusch mich nicht :D 

      Und die Fehde nimmt Fahrt auf. Ein guter Start, das daraus folgende Tag Match weiß auch zu gefallen. Auch wenn ich Luger allgemein immer Boring fand. Aber das muss dich ja nicht stören ^^

      Der Ausblick auf nächste Woche macht auf jeden Fall Lust einzuschalten. Das Champion Title Match hätte ich mir als Ankündigung eher in der Show gewünscht von einer offiziellen Person wie Gorilla Monsoon oder durch ne Challenge. So kommt es etwas hingeklatscht daher. Aber gut, so war es ja damals eigentlich auch. Ich denk zu sehr Attitude like :shy: 
      Insgesamt also ne gute Show mit ein paar Schönheitsfehlern. Ein guter Anfang ist aber gemacht. Gibts bei dir eigentlich auch die Superstars oder nur Raw?

      The post was edited 1 time, last by DeadmanAlex ().

    • RE: WWF 1995 - The New Generation

      Vielen Dank euch beiden für das Feedback. Das mit dem Mantaur und diversen anderen fragwürdigen Charakteren war damals so ne Sache. Ein bisschen muss ich mich da noch an die damalige Zeit anpassen. Wäre doch ein wenig unrealistisch, wenn ich im Jahre 1995 plötzlich einen auf Attitude Era mache und vonr einem Tag auf den anderen ein komplett anderes Roster hätte :D Keine Sorge, mit der Zeit werden Gimmicks wie der Mantaur usw. aus den Shows geschrieben.

      Das mit dem Championship Match hätte ich wirklich so machen können und würde es im Normalfall auch vorher in den Shows ankündigen. Aber wie du schon richtig sagst, war das damals so und vorerst werde ich das noch realitätsnah machen, sobald ich das Roster, mit dem ich arbeite zusammen habe und auch bessere Shows abliefern kann.

      Superstars hatte ich mir zunächst gedacht, dass ich sie auslasse, da ohnehin nicht so viel passierte damals. Jedoch habe ich mir das in den letzten Tagen durch den Kopf gehen lassen und entschieden, die Show "Superstars" zu writen und dazu zu verwenden, die Shows zu hypen und vor allem auch die Storys weiterzuführen.

      The post was edited 1 time, last by der_gangster ().

    • RE: WWF 1995 - The New Generation

      Ich hab Dich damals auf einem anderen Board gefeedbackt, ich finde die Shows genial. Hier sind Charaktere vorhanden, mit denen die heutigen Fans kaum noch was anfangen können. Deshalb bin ich sehr froh hier neuen Lesestoff zu finden. Ich kann auch hier keine Kritik ausüben, dass ist eine kleine informative Show gewesen. Und ich hoffe nicht, dass hier bestimmte Gimmicks aus den Shows geschrieben wird. Die waren halt damals da und ich finde es besser wenn man mit ihnen auch arbeitet. Wenn jetzt da plötzlich heutige Superstars auftauchen, wäre dem Diary der Charme entspringen.
    • RE: WWF 1995 - The New Generation



      WWF Superstars
      29.11.1994
      Poughkeepsie, New York

       
      Die erste Ausgabe von WWF Superstars startet mit einem Video, der alle Highlights der Survivor Series zeigt.

      --------------------------------------------------------------------------------
       
      OPENER
      SINGLES MATCH
      DUKE "THE DUMPSTER" DROESE besiegte THE BLACK PHANTOM

      --------------------------------------------------------------------------------
       
      Todd Pettengill ist nun Backstage zu einem ausführlichen Report zur vergangenen Survivor Series zu sehen. Er spricht über die Geschehnisse. Unter anderem über die Streitigkeiten zwischen Shawn Michaels und Diesel. Diesel fing sich bekanntlich einen Superkick von seinem Partner ein, der eigentlich für Razor Ramon gedacht war. Was nun mit den Tag Team Titles passiert, ist ja bereits bekannt. Natürlich wird auch auf die Geschehnisse im WWF Title Match eingegangen. Owen Hart überredete seine Eltern, das Handtuch für Bret Hart zu werfen, während sich dieser in Backlunds Crossface Chickenwing befand. Außerdem ging Pettengill auch noch auf den Sieg des Undertakers im Casket Match gegen Yokozuna ein.

      --------------------------------------------------------------------------------
       
      2. MATCH
      SINGLES MATCH
      JIM "THE ANVIL" NEIDHART besiegte JEFF HARDY

      --------------------------------------------------------------------------------
       
      RAW Rückblick (28.11.1994): Nun steht Diesel zu einem Interview bei Todd Pettengill bereit. Diesel spricht natürlich sofort über die Ereignisse und meint, dass ihm Shawn Michaels in Zukunft gestohlen bleiben kann. Er war nie ein Verbündeter, auf den man sich verlassen konnte. Er gibt Shawn den Rat, möglichst weit weg von ihm zu bleiben. Man hört die Fans während des Interviews jubeln. Anscheinend finden sie es toll, dass Diesel es endlich begriffen hat, dass er alleine besser dran ist.
       
      Nach diesem Interview, welches gestern bei RAW ausgestrahlt wurde, verweisen die Kommentatoren Gorilla Monsoon und Jerry Lawler auf die nächste Ausgabe von RAW, in der auch Shawn Michaels etwas zu den Geschehnissen der Survivor Series sagen wird.

      --------------------------------------------------------------------------------
       
      3. MATCH
      SINGLES MATCH
      KING KONG BUNDY (w/Ted DiBiase) besiegte JASON AHRNDT

      --------------------------------------------------------------------------------
       
      Gorilla Monsoon und Jerry Lawler gehen nochmals auf das WWF Title Match zwischen Bret Hart und Bob Backlund bei der Survivor Series ein. Der Hitman verlor seinen Titel weil sein Bruder Owen die Eltern erfolgreich zum Handtuchwurf überredete. Kommende RAW Ausgabe wird es zu einerverbalen Konfrontation zwischen den beiden Brüdern kommen.

      --------------------------------------------------------------------------------
       
      In einem kurzen Video wird auf den kommenden Pay Per View, dem Royal Rumble hingewiesen, der im Januar stattfinden wird.



      --------------------------------------------------------------------------------

      MAIN EVENT
      SINGLES MATCH
      THE 1-2-3 KID besiegte THE BROOKLYN BRAWLER

      --------------------------------------------------------------------------------
       
      Bevor die Show zu Ende geht, wird nochmal die kommende RAW Ausgabe gehypt. Die erste in der Geschichte, die 1 1/2 Stunden dauert und live ausgestrahlt wird. Unter anderem wird es ein WWF Title Match zwischen Bob Backlund und Diesel geben. Das Turnier um die vakanten Tag Team Titles beginnt. Außerdem werden Lex Luger und der British Bulldog in einem Tag Team Match auf Jeff Jarrett und dem Roadie treffen.
    • RE: WWF 1995 - The New Generation

      Schön, dass du auch WWF Superstars "bewirtschaftest" auch wenn es damals eigentlich nur ein Jobber-Format war.

      Die Machtes selbst waren eher nicht groß der Rede Wert. Ich bin ein Fan von King Kong Bundy (weil ich ein großer Al Bundy Fan bin^^) und daher war es schön, dass er auch noch dabei ist und nicht so typisch unter den Teppich gekehrt wird. Ich habe schon einige Retro-Diaries gelesen, wo mir am Anfang zu viel umgeändert worden ist.
      Jeff Hardy ist natürlich auch lustig als Jobber zu lesen. Unglaublich, dass er schon über 20 Jahre in diesem Geschäft ist.

      Diesel Interview war wieder sehr stimmig. Ich kann ihn mir so richtig bildlich vorstellen, wie er seine Rede an HBK richtet. Du machst Bock auf dieses Match. Du schaffst es auf jeden Fall die Fehden, die wichtig sind, sehr gut anzuheizen. HBK vs. Diesel klingt nach großem Potenzial.
      Dazu erleben wir auch noch den herzzereißenden Bruderkampf. Da bin ich schon gespannt, wie du das lösen wirst. Wird Owen endlich einen großen Wurf schaffen und in die Main Event Riege empor steigen oder gelingt es doch Bret sich quasi mal kurzfristig außerhalb der Titelgerionen mit einem guten Gegner zu matchen, um dann passend vor WrestleMania wieder Angriff auf den WWF Titel zu nehmen. Eine total spannende Situation.

      Ich hoffe übrigens auch noch auf ein Debüt von Waylon Mercy. Dem Ur-Bray Wyatt^^

      Backlund vs. Diesel für RAW lässt mich befürchten, dass du Bob den Titel wieder abnimmst nur halt im TV und nicht in einer popeligen Houseshow. Dazu auch noch ein spannendes Tag Team Titel Match wird eine starke RAW werden.
    • RE: WWF 1995 - The New Generation

      Gefällt mir auch gut das du Superstars dabei. Hat zur damaligen Zeit einfach dazu gehört und es ist eine gute Bühne für Wrestler die sonst nicht so oft auftreten. 

      Viel neues gab's ja logischerweise nicht. Der PPV Report passt super rein und haste auch gut dargestellt. Auf die Konfrontation zwischen Bret und Owen freue ich mich sehr. Bin sehr gespannt wie die Fehde bei dir laufen wird. Und HBK vs Diesel verspricht sicher auch ne gute Story.

      The post was edited 1 time, last by DeadmanAlex ().

    • RE: WWF 1995 - The New Generation



      WWF Monda Night RAW
      05.12.1994
      Poughkeepsie, New York



      Die Kommentatoren Vince McMahon und Jerry Lawler begrüßen die Fans vor dem TV zur ersten live ausgestrahlten Ausgabe von Monday Night RAW. Dies ist nicht nur die erste Liveshow von RAW, sondern auch die erste, die 1 1/2 Stunden dauert. Heute steht einiges auf dem Programm. Es wird zu einer verbalen Konfrontation zwischen Bret und Owen Hart kommen. Außerdem verteidigt Bob Backlund seinen WWF World Title gegen Diesel und Shawn Michaels wird ein ausführliches Statement zu den Ereignissen von der Survivor Series abgeben. Außerdem stehen noch zwei Tag Team Matches auf dem Programm.

      --------------------------------------------------------------------------------

       
      OPENER
      SINGLES MATCH
      ADAM BOMB vs. JIM BIKSENS
      Adam Bomb, der in letzter Zeit etwas in der Versenkung verschwunden ist, tritt heute nach längerer Zeit wieder in einem Match an und hat keine Schwierigkeiten, sich gegen seinen eher unbekannten Gegner durchzusetzen. Mit einem gewaltigen Powerslam ist das Match schließlich zu Ende.
      WINNER: ADAM BOMB
       
      Da Adam Bomb sonst nicht sonderlich bekannt für viele Worte ist, überrascht es doch sehr, dass er sich nach dem gewonnenen Match ein Mikrofon greift. Er gibt bekannt, dass Adam Bomb wieder zurück und besser denn je ist. Er hat übrigens auch einen Partner gefunden, mit dem er am Tag Team Title Tournament teilnehmen wird. Um wen es sich dabei handelt, wird erst nächste Woche bekanntgegeben.

      --------------------------------------------------------------------------------


      Backstage stehen der "Million Dollar Man" Ted DiBiase, IRS und King Kong Bundy zu einem Interview bereit. DiBiase gibt nichts auf die Aussagen von Adam Bomb und gibt zur Überraschung aller bekannt, dass mit IRS und King Kong Bundy sogar ein zweites Team der Million Dollar Corporation am Turnier teilnehmen wird! Somit könne es laut Ted DiBiase nur ein Siegerteam geben, das seine Corporation vertritt. Mit dem typischen Lachen vom Million Dollar Man wird wieder zurück in die Halle geschalten.

      --------------------------------------------------------------------------------

       
      Es werden nun ein paar Szenen von der Survivor Series gezeigt, die sich zwischen Shawn Michaels und Diesel abgespielt haben. Man sieht den missglückten Superkick, der eigentlich Razor Ramon treffen sollte, den allerdings Diesel abbekam.
       
      Vince McMahon ist jetzt im Ring zu sehen und kündigt seinen Interviewpartner an ... Shawn Michaels! Der Heartbreak Kid kommt unter Buhrufen zum Ring und wird gleich einmal von Vince über die Vorkommnisse befragt. Shawn meint, dass er Diesel zu dem gemacht habe, was er heute sei und hätte sich von ihm mehr Dank erwartet. Weiters teilt Shawn mit, dass er sich betrogen fühlt. Denn jetzt steht Diesel im WWF Championship Match und er selbst nicht. Diesel sei ein respektloser und undankbarer Verlierer, der ohne HBKs Hilfe immer noch für einen Hungerlohn als Bodyguard für reiche Idioten arbeiten würde. Diesel meinte zwar, dass HBK sich ihm nicht nähern sollte, doch beim nächsten Mal, wenn sie aufeinandertreffen, würde er Diesel schon zeigen, wer ihn überhaupt so weit gebracht hat. Mit dieser Drohung beendet Shawn Michaels schließlich sein Statement.

      --------------------------------------------------------------------------------

       
      Gleich darauf, sehen wir ein Promovideo für den Royal Rumble 1995, dem kommenden PPV. Man erfährt, dass das Finale des Tag Team Title Tournaments dort stattfinden wird und der Sieger der 30 Men Battle Royal wie auch schon die Jahre davor, bei Wrestlemania ein Match um den WWF Championship bestreitet.



      --------------------------------------------------------------------------------

      2. MATCH: TAG TEAM TITLE TOURNAMENT (1st ROUND)

      TAG TEAM MATCH
      THE SMOKING GUNNS vs. WELL DUNN
      Die Smoking Gunns sind in ihrem ersten Match in diesem Turnier die Favoriten und werden dieser zu Beginn auch gerecht. Es entwickelt sich ein Tag Team Match mit einigen guten Aktionen. Timothy Well bringt sein Team mit einer Head Scissor zurück ins Match und dessen Team gelingt es einige Zeit lang, Billy Gunn geschickt aus dem Match rauszuhalten, in dem sie einen geschwächten Bart Gunn nicht wechseln lassen. Doch eine kleine Unachtsamkeit und drei harten Clotheslines und Bart kann mit seinem Tag Team Partner doch noch wechseln. Am Ende gewinnen die Smoking Gunns durch einen Legdrop Bulldog gegen Steven Dunn. Somit stehen die Smoking Gunns in der nächsten Runde des Turniers.
      WINNER: THE SMOKING GUNNS
       
      Die Smoking Gunns feiern ihren Sieg und damit auch ihr Weiterkommen im Turnier.

      --------------------------------------------------------------------------------

       
      Gleich darauf wird in den Backstagebereich geschalten, wo Todd Pettengill einen Gast zum Interview bei sich hat. Es handelt sich um niemand Geringeres als den amtierenden WWF Champion Mr. Bob Backlund. Backlund steht mit seinem blauen Mantel da und guckt mit weit aufgerissenen Augen in die Kamera. Backlund spricht über seinen Sieg gegen Bret Hart bei der Survivor Series und macht ausdrücklich klar, dass er den Hitman auch ohne dem Handtuchwurf besiegt hätte. Bret war seiner Meinung nach bereits ohne Bewusstsein. Sollte der Hitman immer noch nicht genug haben, würde Backlund bereits mit der nächsten Abreibung auf ihn warten. Zu seinem heutigen Match gegen Diesel äußert er sich nur kurz, in dem er klar macht, Diesel zu besiegen und die WWF auch in Zukunft als Champion in die richtigen Bahnen zu lenken.

      --------------------------------------------------------------------------------

       
      3. MATCH
      TAG TEAM MATCH
      THE BRITISH BULLDOG & LEX LUGER vs. JEFF JARRETT & THE ROADIE
      Nach den Ereignissen von letzter Woche war es nur logisch, dass diese zwei Parteien in einem Match aufeinandertreffen würden. Der Bulldog und Luger haben zunächst das Match unter Kontrolle und können die Unerfahrenheit vom Roadie zu ihrem Vorteil nutzen. Doch da haben sie nicht mit der Cleverness eines Jeff Jarrett gerechnet, der den nicht eingewechselten Lex Luger mit einem unbemerkten Tiefschlag außer Gefecht setzt. Natürlich wundert sich der Bulldog jetzt, wieso sein Partner plötzlich am Hallenboden liegt und hat Double J sofort in Verdacht. Doch leider ist der Bulldog zu abgelenkt und wird wieder vom Roadie attackiert! Jeff Jarrett lässt sich das natürlich auch nicht entgehen und attackiert den Bulldog nun gemeinsam mit dem Roadie, was natürlich zur DQ führt.
      WINNERS BY DQ: THE BRITISH BULLDOG & LEX LUGER
       
      Die beiden Heels werden von der Crowd gnadenlos ausgebuht und von einigen Offiziellen aus der Halle gebracht. Sie scheinen ganz zufrieden mit ihren Handlungen zu sein und wehren sich auch nicht. Die beiden Publikumslieblinge werden auch von Offizielle betreut und mit Standing Ovations der Crowd aus der Halle begleitet. Das letzte Wort ist hier wohl noch nicht gesprochen.

      --------------------------------------------------------------------------------

       
      Nach einem kurzen Werbebreak kommt es zur verbalen Auseinandersetzung zwischen Owen und Bret Hart. Owen hat Jim "The Anvil Neidhart" dabei und der Hitman kommt alleine zum Ring. Owen rechtfertigt seine Taten bei der Survivor Series dahingehend, dass er Bret nicht mehr als Champion ertragen konnte. Er hasst seinen Bruder und wünscht ihm nur das Schlechteste. Bret versteht Owen einfach nicht. Er kann nicht begreifen, weshalb er von seinem eigenen Bruder so in Stich gelassen wurde. Darauf schaltet sich Jim Neidhart ein und schreit den Hitman an. Aus diesem Grund wird dann auch Bret etwas lauter und wirft seinem Schwager vor, kein guter Umgang für Owen zu sein. Gleich darauf ergreift Owen wieder das Wort und gibt bekannt, beim diesjährigen Royal Rumble Match teilzunehmen und dieses auch zu gewinnen. Er strebt für das kommende Jahr große Ziele an und schon bald wird er derjenige sein, der die Hartfamilie repräsentiert. Anschließend fängt sich Bret sogar noch eine Ohrfeige ein, doch dann reicht es den Hitman und geht auf seinen Bruder los! Doch dank Jim Neidhart, kann Owen schnell die Oberhand behalten. Einige Offizielle eilen herbei um die Streithähne voneinander zu trennen und das gelingt ihnen auch. Die Fans erlebten nur einen kurzen Brawl und das ist vorerst vielleicht auch gut so. Auch hier dürfte das letzte Wort noch nicht gesprochen sein. Man darf gespannt sein, wie sich Owen wirklich beim diesjährigen Royal Rumble Match schlägt.

      --------------------------------------------------------------------------------

      Vince McMahon gibt am Kommentatoren ein Match für die nächste Ausgabe von RAW bekannt. Bret Hart wird auf seinen Schwager, Jim "The Anvil" Neidhart treffen. Die beiden standen sich vorhin noch im Ring gegenüber und beleidigten sich gegenseitig.

      --------------------------------------------------------------------------------

       
      MAIN EVENT: WWF CHAMPIONSHIP
      SINGLES MATCH
      MR. BOB BACKLUND (c) vs. DIESEL
      Der Main Event der heutigen ersten Liveshow von Monday Night RAW steht an und Bob Backlund muss seinen World Title zum ersten Mal verteidigen. Keine leichte Aufgabe für ihn, denn sein Gegner ist Diesel, der natürlich sofort das Kommando übernimmt. Trotz Backlunds schmächtiger Figur im Vergleich zu seinem Gegner, hält er gut mit und zeigt Durchhaltevermögen. Diesel whippt den Champ in die Seile und will einen Big Boot zeigen, doch Backlund weicht aus, läuft allerdings in den Referee hinein, der sofort am Boden liegt! Diesel zeigt das Jackknife und covert Backlund, doch kein Referee ist zur Stelle. Da stürmt plötzlich Shawn Michaels zum Ring und knockt Diesel mit dem Superkick aus! Shawn legt Backlunds Schulter auf den am Boden liegenden Diesel und weckt den Referee auf, der zu zählen beginnt. Das Cover ist ein Erfolg und Backlund hat seinen schon verloren geglaubten Titel verteidigt!
      WINNER & STILL WWF CHAMP: MR. BOB BACKLUND
       
      Bob Backlund wird zum Sieger erklärt und Diesel kann es nicht fassen. Doch anstatt zu reklamieren, rollt er sich aus dem Ring, um Shawn Michaels nachzujagen, der ihm den sicheren Titelgewinn vermasselte. Bob Backlund steht mittlerweile wieder und realisiert so langsam wieder, dass er seinen Titel verteidigt hat. Er scheint wohl zu glauben, dass er das alleine geschafft hat. Zumindest jubelt er dementsprechend, während ihm die Crowd fürchterlich ausbuht. Die Fans hätten sich mit Diesel als neuen Champion sehr gut anfreunden können. Doch leider kam es anders und im Hintergrund verabschieden sich Vince McMahon und Jerry Lawler von den Fans. Die erste Liveshow von Monday Night RAW geht off air.

      --------------------------------------------------------------------------------

      NEXT WEEK

      TAG TEAM TITLE TOURNAMENT (1st ROUND)
      ADAM BOMB & ??? vs. MEN ON A MISSION

      MR. BOB BACKLUND in a match

      SINGLES MATCH
      BRET "THE HITMAN" HART vs. JIM "THE ANVIL" NEIDHART

      The post was edited 1 time, last by der_gangster ().

    • RE: WWF 1995 - The New Generation

      Los geht's. Wuuhuu, Adam Bomb steht wohl vor einem Push. Gefällt mir, damals als Kind hatte ich immer bisschen Angst vor ihm ^^ er hat mehr drauf als damals aus ihm gemacht wurde. Schön das du das auch so siehst

      Team 2 der Million Dollar Corp. Passt ebenfalls ganz gut zusammen, aber gewinnen tun sie das Turnier hoffentlich nich :D

      Und da ist HBK. Das Interview ist gut, Shawn kommt gut rüber. So wie man ihn sich vorstellt.

      Das nächste Turnier Match findet den richtigen Sieger. Die Gunns zähl ich auch zu den Favoriten.

      Interview mit dem Champion, hyped nochmal den Main Event. Gut geschrieben

      Ein weiteres Tag Match. Mir gefällt, das du den Roadie als den stark unterlegenen Teil in diesem Match dargestellt hast, denn damals war er einfach nur ein Manager. Er hat sich erst später zum ernst zu nehmenden Wrestler entwickelt. Das Ende passt so, baut die Fehde weiter auf.

      Bret vs Owen. Auch dieses Segment gefällt mir, beide kommen gut rüber und auch The Anvil passt so wie beschrieben gut rein. Von Owen hätte mir vielleicht noch ein Satz gefehlt bevor Neidhart los schreit, warum sein Hass so groß ist. Das hat er ja immer wieder gerne getan.

      Backlund behält also doch den Gürtel vorerst. Hab ich jetzt nich erwartet, aber finde das machst du richtig. Auch wen er mir als Champ da schon nicht mehr gefallen hat, ist es besser das er ihn nicht gleich wieder verliert. Bei IYH bzw. beim Rumble darf es dann aber damit vorbei sein ;) :D
      Das Shawn eingreift lässt sich Diesel auch nicht schwach aussehen und es heizt die Fehde an. Das wird bis WM noch ein laaanger Weg. Oder treffen sie sich schon beim Rumble? Gehört ja eigentlich zur Biggest Stage of 'em all.


      Insgesamt hast du alle Storys gut weiter geführt. Jeder kam gut und glaubwürdig rüber. Eine sehr gute Raw Show.

    • RE: WWF 1995 - The New Generation

      Die wohl größte RAW Episode seiner Geschichte steht uns wohl jetzt also bevor.^^

      - Das Line Up für die Show klingt schon mal klasse.

      - Adam Bomb ist klasse. Ich glaube die Leute freuen sich vor allem auch auf dieses Diary, um mal etwas nicht aus der faden "Badehosen-Wrestler-Ära" zu lesen, sondern über Gimmicks, die eigenwillig aber unterhaltsam waren. Der Sieg ist außer Diskussion für mich.
      Ich bin schon auf seinen Partner gespannt? Wird es vielleicht Crush sein?

      - Ted und sein gemeiner Clan. Ja, die haben gut lachen. Die Corporation ist ein heißer Tipp fürs Tag Team Gold denke ich mal.

      - Shawn mit einer passenden Heel Promo, da kriegt man noch mehr Lust auf diese Fehde und sie wird angeheizt.

      - Gute Idee die Tag Team Titel erst beim Rumble zu vergeben, du scheinst das Turnier wirklich groß wirken lassen zu  wollen.

      - Well Dunn war schon alleine Klut wegen des Namens. Aber natürlich ist ein Sieg der Smoking Gunns verständlich. Sie waren damals das weitaus stärkere Tag Team.

      - Freakin' Bob ist also bereit für seinen Kampf. Ich hoffe sehr auf eine Titelverteidigung für ihn. Er war so ein verrückter Kerl zur damaligen Zeit und pures Entertainment. Ideal für die damalige WWF.

      - Jeff Jarrett und Roadie sind mal wieder ganz schön lausig. Dafür sind die Faces ziemlich over. Doch das letzte Wort scheint hier nicht gesprochen zu sein.^^

      - Tolle Promo zwischen Bret und Owen. Ja, ich würde einen RR-Sieg von Owen feiern. Aber mal sehen, ob es wirklich dazu kommt. Es wäre so ein würdiger Schlusspunkt für diese Bruderfehde. Toll auch, dass die Jim Neidhart eingebaut hast.

      - Geiles Booking für Bob. Vor allem, dass er dann auch noch glaubt, dass er es selbst geschafft hat. Ich kann es mir bildlich vorstellen. Aber ich denke mal, dass Diesel dieser Fight eher geschadet hat, da er Bob nicht wegpusten konnte. Dafür geht die Fehde mit Shawn weiter. Sehr schön.

      Tolle erste Big Time RAW. Ich mag dein Diary jetzt schon total...