WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown







      Am 26. August 1999 zunächst als Konkurrenz zu WCWs "Thunder" gestartet, befindet sich WWE SmackDown! in inzwischen in seinem zehnten Jahr, in dem sich die Sendung ununterbrochen im US TV ausgestrahlt wird. Während man Thunder bereits in kürzester Zeit übertrumpfen konnte und sich WCW dazu entschied dem Quotenkampf aus dem Weg zu gehen, bildete das von den Fans liebevoll als "blaue Show" bezeichnete SmackDown ein Ergänzungsprogramm der Flagschiffshow Monday Night RAW.
      Nachdem die WCW jedoch ihre Pforten schließen musste und von WWE Besitz Vince McMahon aufgekauft wurde, änderte sich die Rolle SmackDowns schlagartig. Im Jahr 2002 wurde die Brand Extansion eingeführt, RAW und SmackDown bekamen ihre eigenen Roster, Titel und Pay-per-Views... SmackDown war nun die Konkurrenz zu RAW der eigentlichen Hauptattraktion. 
      In den folgenden Jahren machte sich SmackDown nicht nur durch seine eigenwillige Bühnenoptik, man denke an den OvalTron und die SmackDown Fist, sondern auch durch seinen Mut neue Stars zu schaffen einen Namen. Gerade die "SmackDown Six" ließen die Herzen der Fans höher schlagen, aber auch Brock Lesnar oder JBL prägten die blaue Show auf dem Weg zu ihren großen Karrieren.
      Mit der Zeit wurden die Trennungen zu RAW jedoch immer weiter aufgeweicht. Superstars traten bei beiden Brands an, eigene Großveranstaltungen wurden ganz abgeschafft. Spätestens mit erscheinen des dritten Brands "ECW" war von der Individualität der Shows kaum noch etwas übrig.
      Nun jedoch wurde die ECW eingestellt, Monday Night RAW war im vergangenen Jahr weit von seinen Glanzzeiten entfernt. Ist dies die Chance für die Macher der blauen Show zu alter Stärke zurück zu finden? Wird SmackDown nach zehn Jahren endlich zur Wrestling Show Nummer Eins aufsteigen?
    • RE: WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown


      SmackDown Superstars


      [table=95][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Alberto Del Rio[/td][td]Caylen Croft[/td][td]Chris Jericho[/td][td]CM Punk[/td][td]David Hart Smith[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Dolph Ziggler[/td][td]Drew McIntyre[/td][td]Edge[/td][td]Ezekiel Jackson[/td][td]Finlay[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Funaki[/td][td]Goldust[/td][td]Jack Swagger[/td][td]Jimmy Wang Yang[/td][td]John Morrison[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]JTG[/td][td]Justin Gabriel[/td][td]Kane[/td][td]The Great Khali[/td][td]Luke Gallows[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Matt Hardy[/td][td]Michael Tarver[/td][td]Mike Knox[/td][td]Rey Mysterio[/td][td]R-Truth[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Shad Gaspard[/td][td]Shelton Benjamin[/td][td]Skip Sheffield[/td][td]Slam Master J[/td][td]The Undertaker[/td][/tr][tr][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Trent Barreta[/td][td]Tyson Kidd[/td][/tr][/table]





      SmackDown Divas


      [table=95][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Beth Phoenix[/td][td]Layla[/td][td]Lita[/td][td]Michelle McCool[/td][td]Mickie James[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Natalya[/td][td]Serena[/td][td]Tiffany[/td][td][/td][td][/td][/tr][/table]





      Tag Teams und Stables


      [table=95][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Brothers of Destruction[/td][td]Cryme Tyme[/td][td]The Dudebusters[/td][td]The Hart Dynasty[/td][td]Matt & Justin[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Natural Gold[/td][td]Rednecks No One[/td][td]The Straight Edge Society[/td][td]The Wrecking Crew[/td][td]LayCool[/td][td][/td][td][/td][/tr][/table]





      On Air Personal


      [table=95][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]General Manager Theodore Long[/td][td]Ring Announcer Tony Chimel[/td][td]Commentator Todd Grisham[/td][td]Commentator Jim Ross[/td][td]Color Commentator Matt Striker[/td][/tr][/table]

      The post was edited 1 time, last by Venom ().

    • RE: WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown



      Championship History





      Jack Swagger 


      [table=95][tr][td]Name[/td][td]Datum / Dauer[/td][td]Event[/td][td]#[/td][td]Besonderes[/td][/tr][tr][td]Jack Swagger[/td][td]25.04.2010 / offen[/td][td]Extreme Rules[/td][td]1[/td][td]Money in the Bank Cash In[/td][/tr][tr][td]Edge[/td][td]25.04.2010 / <1 Tag [/td][td]Extreme Rules[/td][td]6[/td][td]Steel Cage Match[/td][/tr][tr][td]Chris Jericho[/td][td]21.02.2010 / 64 Tage[/td][td]Elimination Chamber[/td][td]3[/td][td]Elimination Chamber Match inkl. John Morrison, R-Truth, CM Punk und Rey Mysterio[/td][/tr][tr][td]The Undertaker[/td][td]04.10.2009 / 140 Tage [/td][td]Hell in a Cell[/td][td]3[/td][td]Hell in a Cell Match[/td][/tr][tr][td]CM Punk[/td][td]23.08.2009 / 42 Tage[/td][td]SummerSlam[/td][td]3[/td][td]TLC Match[/td][/tr][/table]








      Drew McIntyre


      [table=95][tr][td]Name[/td][td]Datum / Dauer[/td][td]Event[/td][td]#[/td][td]Besonderes[/td][/tr][tr][td]Drew McIntyre[/td][td]13.12.2009 / offen[/td][td]TLC: Tables, Ladders & Chairs[/td][td]1[/td][td][/td][/tr][tr][td]John Morrison[/td][td]01.09.2009 / 103 Tage[/td][td]SmackDown! #524[/td][td]3[/td][td][/td][/tr][tr][td]Rey Mysterio[/td][td]28.06.2009 / 65 Tage[/td][td]The Bash[/td][td]2[/td][td]Mask vs. Title Match[/td][/tr][tr][td]Chris Jericho[/td][td]07.06.2009 / 21 Tage[/td][td]Extreme Rules[/td][td]9[/td][td]No Holds Barred Match[/td][/tr][tr][td]Rey Mysterio[/td][td]05.04.2009 / 63 Tage[/td][td]WrestleMania XXV[/td][td]1[/td][td][/td][/tr][/table]









      Mickie James


      [table=95][tr][td]Name[/td][td]Datum / Dauer[/td][td]Event[/td][td]#[/td][td]Besonderes[/td][/tr][tr][td]Mickie James[/td][td]14.05.2010 / offen[/td][td]SmackDown! #560[/td][td]6[/td][td]Titel wechselte auch bei Count-Out oder DQ [/td][/tr][tr][td]Michelle McCool[/td][td]23.02.2010 / 80 Tage[/td][td]SmackDown[/td][td]2[/td][td]Special Guest Referee Vickie Guerrero[/td][/tr][tr][td]Mickie James[/td][td]31.01.2010 / 23 Tage[/td][td]Royal Rumble[/td][td]5[/td][td][/td][/tr][tr][td]Michelle McCool[/td][td]28.06.2009 / 217 Tage[/td][td]The Bash[/td][td]1[/td][td][/td][/tr][tr][td]Melina[/td][td]25.01.2009 / 154 Tage[/td][td]Royal Rumble[/td][td]3[/td][td][/td][/tr][/table]









      The Hart Dynasty



      [table=95][tr][td]Name[/td][td]Datum / Dauer[/td][td]Event[/td][td]#[/td][td]Besonderes[/td][/tr][tr][td]The Harty Dynasty[/td][td]23.05.2010 / offen[/td][td]Over the Limit[/td][td]1[/td][td]Turnierfinale gegen Cryme Tyme [/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][/table]

      The post was edited 1 time, last by Venom ().

    • RE: WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown



      SmackDowns Road to WrestleMania XXVI begann bereits am 3. Juli 2009. An diesem Tag riss sich der Rated R Superstar Edge, gemeinsam mit Chris Jericho amtierender Unified Tag Team Champion, seine Achillessehne. Ein Ausfall von bis zu einem Jahr wurde erwartet, gar ein Karriereende stand im Raum. Gegen jede Erwartung kehrte Edge aber schon im folgenden Januar beim Royal Rumble zurück und gewann das prestigeträchtige Match. Der Lohn war ein garantiertes Titelmatch bei WrestleMania, ausgerechnet gegen seinen alten Partner, Chris Jericho. Doch der Reihe nach.


      Im Opener der 26. WrestleMania gab es ein Brandübergreifendes Match zwischen RAWs Unified Tag Team Champions ShoMiz und dem neuformierten SmackDown Team John Morrison und R-Truth. Beide Athleten der blauen Show waren wenige Wochen zuvor noch als Gegner in der Elimination Chamber um den World Heavyweight Titel angetreten, konnten diesen jedoch ebenso wenig erringen, wie einen Platz im Money in the Bank Match. Letzten Endes sollten die beiden befreundeten Uppercarder auch bei Mania trotz hartem Kampf ohne den großen Sieg blieben, denn Miz und Big Show konnten ihre Titel nach dem KO Punch des ehemaligen Giant verteidigen.



      Als drittes Match des Abends stand das Money in the Bank Ladder Match auf dem Plan. Nachdem sich zuvor zwei Mal CM Punk die Papiere für ein jederzeit garantiertes Titelmatch sichern konnte, waren in diesem Jahr Drew McIntyre, Dolph Ziggler, Kane, Matt Hardy und Shelton Banjamin für SmackDown aktiv. Für RAW waren Christian, Evan Bourne, Jack Swagger, Kofi Kingston und MVP am Match beteiligt. Nach vielen teils spektakulären Aktionen gab es bereits einige Männer die eine Hand am Koffer hatten, es sollte jedoch RAWs Jack Swagger sein der sich den Preis am Ende sichern konnte und nun auf seine Chance lauern wird.




      Seit einigen Monaten führte und führt CM Punk gemeinsam mit seinen Untergebenen Luke Gallow und Serena die Straight Edge Society durch SmackDown. Der selbsternannte Retter bekehrte dabei Fans wie Superstars zu seinem Straight Edge Lifestyle. Rey Mysterio wollte sich diesem jedoch nicht anschließen, was den Mann aus San Diego zur Zielscheibe Punks machte. Die Situation eskalierte als Rey den 9. Geburtstag seiner Tochter Aaliyah mit den SmackDown Fans feiern wollte, bis die SES dazu kam und Mysterio und seine Familie bedrohte. Nicht nur wurde ein Match für WrestleMania angesetzt, im Falle einer Niederlage müsste sich Mysterio auch der Society anschließen und Punk als seinen Erlöser anerkennen. Zum Glück muss man sagen, entging der Cruiserweight diesem Schicksal und pinnte Punk nach dem 619.



      Wie Eingangs erwähnt stand das World Heavyweight Championship Match ganz im Zeichen zweier alter Partner, Edge und Chris Jericho. Y2J machte sich fast ein halbes Jahr über die Verletzungen seines Ex-Partner lustig, bezeichnete diese gar als das beste was ihm passieren konnte. Trotz Edges Sieg beim Rumble zeigte sich Jericho außerdem sicher das dessen Achillessehne noch immer nicht verheilt war und attackierte diese daher wiederholt. Der Rated R Superstar versuchte hingegen den Champion immer wieder mit seinem Finisher zu erwischen. Ironischerweise sollte keine der Taktiken zum Sieg führen, da es einen Schlag mit dem Titelgürtel und einen anschließenden Codebreaker brauchte, ehe Chris Jericho sein Gold verteidigen konnte.



      Im abschließend Match des Abends hieß es ein weiteres Mal SmackDown vs. RAW, sogar noch mehr, Streak vs. Carrer!
      Der bei WrestleMania noch ungeschlagene Undertaker verlor bei Elimination Chamber seinen World Title an Chris Jericho, nachdem RAWs Shawn Michaels ihn mit der Sweet Chin Music niederstreckte. Anschließend stimmte der Taker dem Rematch gegen Mr. WrestleMania zu, allerdings nur unter der Bedingung das dieser seine Karriere aufs Spiel setzen würde. Wie im Jahr zuvor sollte das Aufeinandertreffen der lebenden Legenden niemanden enttäuschen. Nach 24 atemberaubenden Minuten, folgte der dritte Tombstone des Deadman, welcher die Karriere des Showstoppers beendete und die Streak des Undertakers auf 18-0 schraubte.





      WrestleMania XXVI Ergebnisse


      Unified WWE Tag Team Title Match

      The Big Show & The Miz © besiegen John Morrison & R-Truth (3:20)

      Triple Threat Match

      Randy Orton besiegt Cody Rhodes und Ted DiBiase (9:01)

      Money In The Bank Ladder Match 

      Jack Swagger besiegt Christian und Dolph Ziggler und Drew McIntyre und Evan Bourne und Kane und Kofi Kingston und Matt Hardy und Montel Vontavious Porter und Shelton Benjamin (13:44)

      Singles Match 

      Triple H besiegt Sheamus (12:06)

      Singles Match

      Rey Mysterio besiegt CM Punk (w/Luke Gallows & Serena) (6:28)

      No Holds Barred Match (Special Referee: Bruce Hart)

      Bret Hart besiegt Vince McMahon (11:09)

      World Heavyweight Title Match

      Chris Jericho © besiegt Edge (15:45)

      Ten Man Tag Team Match

      Alicia FoxLaylaMaryseMichelle McCool & Vickie Guerrero besiegen Beth PhoenixEve TorresGail KimKelly Kelly & Mickie James (3:20)

      WWE Heavyweight Title Match 

      John Cena besiegt Batista © (13:30) - TITELWECHSEL !!!

      WrestleMania Streak vs. Career No Disqualification Match 

      The Undertaker besiegt Shawn Michaels (24:00)

      The post was edited 1 time, last by Venom ().

    • RE: WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown

      Venom und meine bescheidene Wenigkeit werden uns nun an einem RAW vs. SmackDown Diary probieren. Das Diary spielt im Jahr 2010 und ich freue mich schon auf die Herausforderung mich mit Venom zu messen ;)
    • RE: WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown

      Starke Einleitung (ebenso natürlich von ViRus!) zu einem sicherlich spannenden Doppel-Diary! Ich bin erst davon ausgegangen, dass ihr euch einen Thread teilen würdet, je ein einzelner Thread eröffnet euch allerdings viel mehr Möglichkeiten euch auszutoben... von daher okay! Ich hoffe an dieser Stelle noch, dass Dolph Ziggler auf den Mond gepusht wird... mindestens! :D
    • RE: WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown

      Diese Einleitung erinnert schon daran, dass die Zeit jetzt nicht sooo schlecht war. Aber die Erwartungen waren einfach andere. CM Punk mit seiner Straight Edge Society kannst du interessant einbringen und stärker booken. Dann hast du auch noch den Undertaker, den man nach diesem WrestleMania Match auch vielleicht Heel turnen könnte.
      Interessant ist auch weiterhin wie es mit Edge vs. Jericho weitergeht. Die Fehde war damals nicht auf dem Höhepunkt.
      Nicht umsonst erlebten wir 2009 die Rückkehr von SmackDown vor allem in den ersten Wochen nach den Draft hatte das Roster einen eigenen Zauber. Auf jeden Fall habe ich schon große Lust.

      @ScandinavianFlick wir hätten gerne einen eigenen Bereich gemacht. Aber das ist eben nur Diaries vorbehalten, die in die Globals aufsteigen. Dennoch werden wir RAW und SmackDown total aufeinander abstimmen.
    • RE: WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown



      SmackDown #554 / Las Vegas, NV / 02.04.2010

      Commentators: Todd Grisham & Matt Striker


      Ringside

      Nachdem Intro zu Friday Night SmackDown begrüßen die Kommentatoren Todd Grisham und Matt Striker, die leider immer noch ohne den erkrankten Jim Ross auskommen müssen, die Fans aus Las Vegas, Nevada. Grisham erinnert die Fans noch mal daran das am Sonntag die großartigste WrestleMania aller Zeiten stattfand und man sich den Pay-per-View doch unbedingt noch einmal ansehen sollte, worauf Striker meint das dafür jetzt keine Zeit bliebe, denn heute wird es in Sin City heiß her gehen.


      In Ring

      Nun wird der amtierende World Heavyweight Champion Chris Jericho von Tony Chimel angekündigt, welcher sich zu lautstarken Pfiffen und Buhrufen in den Ring begibt. Da die Fans noch immer keine Ruhe geben, kann sich Jericho ein grinsen nicht mehr verkneifen und beginnt seine Promo mit den Worten „and STILL World Heavyweight Champion!“ Anschließend erklärt er genau das getan zu haben, was er bereits vor Wochen angekündigt hatte, seinen Titel gegen Edge zu verteidigen. Jeder der etwas anderes erwartet hätte müsste auch in einer Phantasiewelt leben, denn Y2J ist The best in the World at what he does. Niemand könne ihm das Wasser reichen, niemand im Publikum, niemand am Fernseher, niemand im Locker Room und vor allem nicht Edge. Voller Stolz erklärt er seinen Gegner mit einem von ihm perfekt geführten Match „outwrestled“ zu haben. Sein kanadischer Landsmanns sei Chancenlos gewesen, allein genetisch sei er ja schon zwei Klassen über seinem Herausforderer, denn anders als dieser habe er einen Körper aus Stahl. Noch nicht einmal der hinterhältige und verachtenswerte Angriff, den der Rated R Superstar nach dem Match auf ihn ausübte konnte ihn verletzen. Deswegen steht er nun mit der Championship im Ring, während Edge sich vermutlich schon wieder verletzen gemeldet hätte.

      Das lässt sich der angesprochene natürlich nicht zwei Mal sagen. Zu überwältigenden Reaktionen kommt Edge in die Halle und erklärt wie amüsant er doch die Aussagen Jerichos findet. Er könnte fast lachen, wenn da nicht die Tatsache wäre, das Jericho ihn betrogen hat! Zum Stichwort „outwrestled“ lässt der Royal Rumble Sieger ein Bild vom Beltshot einblenden, mit dem Chris seinen Titel letztlich verteidigte. Während der Champion bei diesem Anblick zufrieden drein blickt, erklärt sein Gegner das Jericho noch eine Chance habe ihm wirklich seine Überlegenheit zu beweisen, denn er will ein Titelmatch und zwar hier und jetzt!

      Davon hält der Y2J natürlich gar nichts, sein Landsmann hatte seine Chance und hat diese vergeigt, wie immer. Nun wird er sicher keine zweite von ihm bekommen, schließlich gebe er sich nicht mit Losern ab, weswegen Edge nun auch gefälligst seinen Ring verlassen soll. Dieser zögert kurz, macht dann einen Schritt an Jericho vorbei... und zeigt dann einen DDT! Zu großem Jubel der Fans folgt auch noch einen SPEAR hinterher! Mit schmerzverzerrtem Gesicht bleibt Chris am Boden liegen, wo der Rimble Sieger ihm entgegen ruft das die Sache zwischen Ihnen noch nicht vorbei ist. Nach einer kurzen Pose mit dem Titelgürtel lässt er diesen auf dessen Besitzer fallen und verlässt zu seinem Theme die Halle.


      Backstage

      Wunden lecken heißt es bei R-Truth und John Morrison. Die beiden Kumpel sitzen zusammen in der Umkleidekabine und sinnieren über das verlorene Tag Team Titel Match, besonders Morrison ist angefressen wieder gegen seinen Dauerrivalen The Miz verloren zu haben. Truth hingegen versucht positiv zu bleiben und meint das es für beide nun bergauf gehen wird. Mit einem lauten lachen außerhalb des Bildes meldet sich ein weiterer Worker an, welcher sich als Drew McIntyre entpuppt. Der Schotte amüsiert sich über die Armseligkeit der beiden „Versager“. Schlechter könnte es für sie ja auch nicht werden, schließlich gewannen Sie seit Monaten keine großen Match mehr. Insbesondere dem Shaman of Sexy macht er klar, das er seit McIntyre ihm den Intercontinetal Titel abgenommen habe zu einem Niemand verkommen sei. Wütend springt JoMo auf und will dem Chosen One an die Gurgel, dabei wird er jedoch von R-Truth zurück gehalten. Dieser erklärt dem Titelträger das er jeder Mal durch ein Tal gehen muss, bald jedoch werde es Drew sein, der zu ihm John aufblicken müsse. Am besten solle der Schotte daher sich gleich ein Bild von den Fähigkeiten des 38jährigen machen.


      Opener

      Singles Match

      Mike Knox vs. R-Truth (w/ John Morrison)


      Nach einer kurzen Unterbrechung rappt sich R-Truth dann auch schon seinen Weg in den Ring, wo der Hüne Mike Knox bereits auf ihn wartet. Unterstützt der gut gelaunte Musiker dabei von John Morrison, sein NXT Rookie David Otunga glänzt allerdings durch Abwesenheit, ob das dem Talent plus Punkte bei seinem Mentor einbringt?

      Zu Beginn des Duells kann Truth mit seine Schnelligkeit Punkten, indem er einige Drop und Heel Kicks ins Ziel bringt. Einen eingesprungenen Crossbody kann Knox jedoch abfangen und mit einem Powerslam einen TwoCount erzielen. Der ehemalige Freund von Kelly Kelly übernimmt nun kurzzeitig die Kontolle über das Match, sehr zum missfallen der meisten Zuschauer. Dem einzigen dem der Anblick gefällt ist Drew McIntyre, der sich das aufeinandertreffen Backstage auf mitansieht. Als der bullige Knox droht das Match beenden zu wollen, kontert der Face seinen Spinebuster jedoch gekonnt in einen DDT. Mit einem lauten „WHATS UP“ weckt er die Fans wieder auf ehe er wenige Aktionen später mit dem Corkscrew scissors Kick das Match erfolgreich beendet


      Sieger via Pinfall: R-Truth [07:14]

      Gemeinsam mit seinem Tag Team Partner feiert Truth den Erfolg. Die Kameras schalten aber schnell hinter die Kulissen wo McIntyre kurz gähnt, ehe er die Szenerie verlässt.



      Backstage

      Wütend stürmt Chris Jericho in das Büro von Theodore Long. Der GM solle gefälligst seinen Job machen und etwas gegen Edge unternehmen. Nicht nur das er ihn bei WrestleMania hinterrücks attackiert habe, auch heute gingen die feigen angriffe weiter. Das sei nicht zu tolerieren, schließlich sei er das Gesicht SmackDowns, Long müsse Edge umgehend suspendieren! Tag Team Teddy hat daran aber kein Interesse, er findet die beiden sollten das doch einfach im Ring klären, was Jericho aber strikt ablehnt. Es sei es ein Wunder das er überhaupt noch stehen könnte, nach allem was ihm in den letzten Tagen widerfuhr. Außerdem habe Edge seine Chance verwirkt und müsse sich diese erst wieder verdienen, ein Mann wie Y2J verschenkt doch keine Matches. Daraufhin überlegt Long wer denn sonst der neue Herausforderer für den Titel sein sollte. Zunächst meiner er Rey Mysterio habe ihn am Sonntag beeindruckt, genauso wie der Undertaker, der habe natürlich auch sein Rematch noch nicht bekommen. Gerade als der Champion erkennt das dieses Gespräch in eine für ihn ganz falsche Richtung läuft, kommt Teddy zu seinem Entschluss. Der Champion hat vollkommen Recht, es gibt nichts zu verschenken. Daher wird es in der kommenden Woche ein Fatal 4 Way um den #1 Conternder geben: Edge vs. Rey Mysterio vs. CM Punk vs. The Undertaker!


      2nd Match

      Tag Team Match

      The Dudebusters vs. The Hart Dynasty 


      In einem von Beginn recht relativ einseitigem Match dominieren Absolventen des Hart Dungeons recht klar gegen das Team aus Trent Baretta und Caylon Croft, die sich laut WWE.com als „Dudebusters“ zusammen gefunden haben. Die Kommentatoren sind sich derweil einig, diesem Team gehört die Zukunft. Gerade Todd Grisham glaubt das Tyson Kidd und David Hart Smith gerade nach dem Sieg am Montag bei RAW über die Tag Team Champions schon sehr bald die Unified Tag Team Titel zu SmackDown bringen werden. Die Dudebusters dürften sie auf ihrem Weg dorthin kaum behindern, nach fünf Minuten beenden die Kanadier das Match mit der Hart Attack.


      Sieger via Pinfall: The Hart Dynasty! [05:11]

      Ein müheloser Sieg der jungen Männer die sich gemeinsam mit Natalya im Ring bejubeln lassen. In dieser Form wird es wenig Argumente geben die gegen ein Titelmatch für die Dynasty sprechen. Auch ShoMiz wird dies wohl nicht entgangen sein.



      In Ring

      Zurück aus der Werbung hören die Zuschauer die Klänge von Drew McIntyre Theme Song, welcher bereits mit einem Mikro im Ring steht. Kurz erklärt er das er R-Truths Match gesehen hat, er sei aber keineswegs beeindruckt, sondern nur gelangweilt gewesen. Zwar hätten die Zuschauer es überhaupt nicht verdient sein Talent zu erblicken, dennoch sei er bereit Truth und Morrison zu zeigen was wahres Können ist.


      3rd Match

      Non Title Singles Match

      Drew McIntyre © Shelton Benjamin


      Ob der Intercontinental Champion den Mund da nicht etwas zu voll genommen hat? Schließlich ist sein heutiger Gegner der frühere US und IC Champion Shelton Benjamin. Die Anfangsphase des Matches gestaltet sich recht ausgeglichen. Ein offenes hin und her entsteht, bei dem beide Athleten ihre technischen Fähigkeiten unter Beweis stellen können und sich ein ums andere Mal auskontern. Mit der Zeit scheint der Gold Standard McIntyre jedoch tatsächlich immer überlegener zu werden, ihn gar zu dominieren. Mehr als ein TwoCount gelingt Benjamin aber nicht, ehe Drew einem Stinger Splash seines Gegners ausweichen kann und daraufhin mit einem Overhead Belly to Belly Suplex wieder ins Match zurück findet. Nun beginnt eine starke Phase des Schotten, obgleich auch ihm nicht mehr als ein, zwei Nearfalls gelingen. Man wird dabei das Gefühl nicht Los das McIntyre das Match nun zügiger beenden könnte, er allerdings lieber noch ein wenig mit seinem angeschlagenen Gegner spielt. Den Zuschauern gefällt das gar nicht, besonders laut werden die Pfiffe allerdings erst als der Chosen One provozierend „WHATS UP“ in die Menge ruft. Mit abwinkender Geste wendet er sich aber gleich wieder vom Publikum ab und schlendert zu Benjamin, der genau auf diese Unachtsamkeit gewartet hat und ein Small Package zeigen kann...1...2... doch McIntyre kann sich gerade noch befreien. Sofort springt Shelton wieder auf und will den Überraschungseffekt nutzen, doch sein Gegner reagiert schnell genug. Einem harten Tritt in den Magen folgt der Future Shock DDT und der Sieg für den Champion!


      Sieger via Pinfall: Drew McIntyre! [13:20]

      Das dieses Match enger war als es McIntyre recht sein kann zeigt seine Reaktion. Sofort reißt er dem Referee seinen Titel aus der Hand und macht sich auf und davon. Weit kommt er aber nicht, denn während er noch die Rampe hinaufläuft unterbricht seine Musik und R-Truth ist auf dem Titantron zu sehen.Nach dem obligatorischen „Whats up“ gratuliert dieser McIntyre zum Sieg. Da sie ja nun gesehen haben was der andere kann, ist sich der frühere K-Kwik sicher das er Drew besiegen kann und fordert diesen zu einem Match in der kommenden Woche heraus. Der angesprochene verlässt jedoch ohne seine Miene zu verziehen die Halle und lässt Truth etwas im Regen stehen.



      Backstage

      Josh Mathews steht zum Interview bereit und begrüßt den Rated R Superstar bei sich. Dieser zeigt sich glücklich über Teddy Longs Entscheidung zum Fatal 4 Way in der kommenden Woche. Natürlich habe er drei starke Konkurrenten, schließlich waren alle bereits World Champions. Man nenne ihn jedoch nicht umsonst den „Ultimate Opportunist,“ so könne wird sich diese Chance ganz sicher nicht entgehen lassen. Als der Reportder gerade die zweite Frage stellen will, wird Edge plötzlich vom World Heavyweight Champion niedergestreckt. Wütend brüllt Jericho seinen Rivalen Beleidigungen entgegen, bevor er die Walls of Jericho ansetzt. Dabei konzentriert er seine ganze Kraft auf die verletzte Achillessehne, die er natürlich immer noch die Schwachstelle ausgemacht hat. Mehrere Offizielle stürmen dazu und letztlich schaffen diese es gemeinsam den in Rage geratenen Y2J weg zu zerren. Edge hingegen bleibt sich vor schmerzen krümmend zurück.


      In Ring

      Die Straight Edge Society ist auf dem Weg die Rampe herunter, wo CM Punk, Serena und Luke Gallows von wenig netten Kommentaren der Zuschauer empfangen werden. Gallows brüllt die Massen jedoch an endlich ihre Klappe zu halten, schließlich steht ihr Retter vor Ihnen. Punk war es der sein Leben zum besseren gewendet hat und die könne er auch für die hier anwesenden tun, wenn sie denn nur bereit wären ihre Sünden zu erkennen. Punk selbst möchte das Wort ergreifen, kommt aber nicht dazu denn die Pfiffe der Fans lassen nicht nach. Nun ist es Serena die die Fans zur Ruhe zu bringen versucht. Diese sollten CM Punk endlich Respekt und Liebe entgegen bringen, denn er sei in jedweder Hinsicht perfekt. Ohne ihn wäre sie genauso eine verlorene Seele wie alle anderen hier. Wenn sie in die Gesichter um sich herum blickt, sie sieht sie nicht als Dunkelheit und Leere, einzig CM Punk scheine wie ein helles Licht der Hoffung, welches ihr den Weg weist.

      Nun übernimmt der Anführer doch noch das Wort. Es gäbe keine Stadt auf der ganzen Welt gibt, die so dringend seine Rettung brauche, wie Las Vegas. Die Leute würde hier sogar am hellsten Tag in der Öffentlichkeit ihre Lunge mit einer Zigarette nach der anderen verpesten. 24 Stunden am Tag würde man sich hier betrinken und dabei sein Geld mit dämlichen Glücksspiel verpulvern. Dennoch, so Punk, sei er bereit diese Stadt zu retten, sie zu erlösen, denn mit Striaght Edge, könnten alle hier lebenden zu besseren Menschen werden. Das gelte aber auch für Rey Mysterio, den er noch nicht aufgegeben hat. Rey sei das perfekte Beispiel für einen Mann der sein Hilfe brauche. Die blinden Massen würden nur den stets fröhlichen kleinen Mann sehen, den jedermann Liebe, doch keiner von diesen oberflächlichen unter Drogeneinfluss stehenden Wesen, erkenne wie es unter der Maske Mysterios aussieht. Dabei zeuge schon von ziemlicher Dummheit wenn man nicht erkenne wie es um die Seele eines Mannes aussieht der sich Mysterio nennt und in Superheldenmasken auftritt. Bei ihm sei das natürlich ganz anders. Er ist Straight Edge und sehe das Gesicht des Mannes aus San Diego klar und deutlich, keine Maske könnte das verhüllen. Wenn er ihn ansieht, sieht er einen Mann der verzweifelt ist, der sich selbst nicht mehr im Spiegel ansehen kann, weil er angeekelt von seinem Leben sei. Darum biete er Rey nochmals an sich Ihnen anzuschließen, er könne ihm helfen, seine Schmerzen heilen.

      Nun wird die Promo der SES jedoch von einsetzender Musik unterbrochen. Wer aber erwartet das Rey Mysterio erscheint, sieht sich eines besseren belehrt, denn es ist Matt Hardy der auf die Stage tritt. Mr. Mattitude reicht es mit Punks Predigten, ironisch fragt er ob er seinem Bruder Jeff auch helfen wollte, als er dessen größten Traum zerstörte und ihn aus der WWE verbannte? Lässig erklärt der Star aus Chicago, das es eben auch Wesen gibt die nicht mehr zu retten sind. Jeff sei ein notwendiges Opfer gewesen um die Heilung des WWE Universums zu ermöglichen.Klar das Matt das ganz anders sieht und er werde sich nun auch nicht länger mitansehen wie Punk nach seinem Bruder auch noch das Leben seines Freundes zerstört. Er werde ihn Scharlatan entlarven und zwar hier und jetzt, die Ansage entlockt Punk jedoch nur ein Schulterzucken, worauf er seine Gefolgschaft aus dem Ring schickt.


      Main Event

      Singles Match

      CM Punk (w/ Serena & Luke Gallows) vs. Matt Hardy


      Wenig überraschend sind die Fans deutlich auf Seiten Hardys, welcher von lauten „Matt, Matt, Matt“ Sprechchören angefeuert wird. Punk hingegen reibt sich die Hände und deutet seinem Gegner an ihn anzugreifen, welcher der Herausforderung auch sofort nach kommt. Als brillanter Chainwrestler, wie Punk nun mal einer ist, kann er sich jedoch recht problemlos aus den Umklammerungen des früheren Tag Team Spezialisten befreien und diesen schnell auf die Matte befördern. In der Folge bestimmt der ehemalige World Champion das Geschehen, allerdings gibt auch Hardy nicht so schnell klein bei und findet nach einer Weile auch ins Match zurück. Auch der Face zeigt einige schöne Aktionen, muss dabei jedoch immer ein Auge auf Gallows und Serena haben, die wie Hyänen um das Seilgeviert schleichen und auf die Chance lauern ihrem Anführer zu helfen. Über weite Strecken gelingt es Matt auch den beiden aus dem Weg zu gehen, doch das ständige Umsehen bringt Punk auch immer wieder genug Zeit um sich auf die Angriffe seines Gegner vorzubereiten. Nach einem harten Kick an den Kopf und der folgen Corner Knee/Bulldog Kombination scheint Punk schon fast wie der Sieger, doch ein letzter (?) Kickout bei 2,5 gelingt Matt noch. Auch wenn es dem Publikum nicht gefällt, ist es natürlich klar was nun kommen muss, Punk deutet den Go to Sleep an. Als Hardy wieder steht, packt sich Punk sein Opfer auf die Schultern... doch Hardy kann sich mit Ellenbogenschlägen den Kopf des Gegners noch einmal befreien. Damit hat der Straight Edge Savior wohl nicht gerechnet und auch den plötzlichen Side Effect von Version 1 kann er nicht kontern. Allerdings reicht das nicht um Punks Schultern bis drei auf der Matte zu halten. Nun jedoch hat sich das Momentum gedreht und Hardy scheint seine Chance nutzen zu wollen. Bevor jedoch etwas tun kann, stürmt Serena in den Ring, wo sich sich schützend vor ihren Meister wirft. Der Referee versucht sogleich die Dame aus dem Ring zu beordern, dabei verpasst er jedoch wie Matt hinter seinem Rücken eine harte Lariat von Gallows einfängt. Als wäre sie plötzlich vernünftig geworden eilt die Dame der Gruppe dann auch wieder aus dem Ring. Siegessicher setzt CM Punk nun erneut zum GTS an... und gewinnt damit das Match.


      Sieger via Pinfall: CM Punk! [14:42]

      Nach dem Match beordert der Sieger Luke Gallows in den Ring, welcher den ausgeknockten Hardy fest halten soll. Warum zeigt sich als Serena mit einem Mikro und einem elektrischen Rasierer dazu kommt. Auch wenn Jeff nicht zu retten war, werde Matt eine Chance auf Erlösung bekommen. Bevor es jedoch losgehen kann schallt es „Booyaka, Booyaka“ aus den Boxen der Arena und der kleine Kalifornier Rey Mysterio stürmt zum Ring. Ein Sprung auf den Apron und auf das TopRope später folgt eine Hurricanrana gegen Gallows, welcher bei seinem Sturz gleich noch CM Punk zu Boden stößt. Wütend beordert CM Punk sein Gefolge nach draußen und zieht von dannen, während sich Rey um den angeschlagenen Matt Hardy kümmert.


      Mit diesen Bildern geht die Post WrestleMania Ausgabe von Friday Night SmackDown zu Ende. 



      Wer wird der Chris Jerichos neuer Herausforderer? 

      In der kommenden Woche werden wir es erfahren!

      The post was edited 1 time, last by Venom ().

    • RE: WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown

      Schön, mein ehrenwerter Diarypartner legt sich schon ins Zeug. Die erste RAW nach WrestleMania wollte ich ja wegen dem leidigen HBK-Gedöns nicht selbst schreiben.

      Verständlich, dass du Edge vs. Jericho noch weiterlaufen lässt. Ehrlich gesagt war ich damals gar nicht so überzeugt von der Story. Jericho hatte 2010 leider an der Genialität von 2008 verloren. Möglicherweise lag es aber auch schon an Edge. Hier wird aber noch mal deutlich, dass das Hünchen der beiden noch nicht fertig gerupft ist.

      Drew war zu jener Zeit noch richtig over. Schade, dass sein Chosen One Gimmick so verpuffte. Aber gut, hier ist ja alles möglich. Vielleicht auch, dass Drew noch ein Star wird. Hier legt er sich gleich mit Truth und Morrison an. Ich glaube, dass Morrison vs. Drew eine logische Fehde um den Titel wäre.

      Knox war damals schon Fallobst während R-Truth noch gut in Fahrt war. Der Sieg gegen Knox war natürlich so zu erwarten und er gefällt mir auch für dieses Tag Team.

      Auf die Fatal 4 Way Ansetzung freue ich mich schon sehr. Das klingt nach einem spannenden Showdown und ich bin gespannt, ob du doch überrascht und vielleicht auf ein ganz anderes Titelmatch bei Extreme Rules setzt.

      Die Dudebusters werden natürlich bei der Hart Dynasty ohne Chance bleiben. Das Tag Team wurde in meinen Augen in der WWE total unter Wert verkauft. Die Dynasty ist bestimmt eines der interessanteren Tag Teams der letzten 10 Jahre.

      Scheint so als wäre sich Drew nach dem verdienten Sieg über Shelton Benjamin doch durchaus zu schade, um sich mit R-Truth abzugeben. Zumindest hat man das Gefühl. Ich glaube R-Truth dient aber auch eher nur zur Überbrückung.

      Jericho macht mit seiner Heel Attacke noch einmal deutlich, dass eigentlich nur Edge das Fatal 4 Way Match am nächsten Freitag gewinnen kann.

      SES Punk war ja ein wenig obskur. Es war sowieso nicht das Jahr von CM Punk, was auch noch mit dem schwachen Run von New Nexus weitergehen sollte. Doch hier hoffe ich doch, dass die SES stärker und dominanter wird. Wäre interssant, wenn sich auch noch neue Mitglieder anschließen würden. Die Promo von Punk war auf jeden Fall gut.

      Das Main Event war in Ordnung. Schade doch, dass du es nicht durchgezogen hast. Wäre ein feiner Schocker gewesen, wenn Matt Teil der SES geworden wäre, aber so kann ich das auch nachvollziehen. Der Run In von Rey Mysterio hat die Situation wesentlich aufgelockert. Das war echt nicht unwichtig.

      Im Großen war das echt eine unterhaltsame Debütshow von dir ohne großen Pomp, aber das ist auch wohl so überlegt. Mir gefällt es und mir ist die Show auch sehr kurzweilig
    • RE: WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown

      SmackDown #555 PreView




      Friday Night SmackDown präsentiert sich in dieser Woche aus Chicago, Illinois und steht dabei ganz im Zeichen des #1 Contender Fatal 4-Way Matches für Chris Jerichos World Heavyweight Championship. Einer der Teilnehmer ist Rey Mysterio der unter anderem auf den Lokalmatador CM Punk und die Straight Edge Society trifft. Letzterer versucht seit mehreren Wochen den kleinen Luchadore für seine Gruppierung zu bekehren, ob es ihm vor heimischer Kulisse gelingen wird?
      Der Undertaker ist ebenfalls für dieses Match vorgesehen, zuvor wird er sich jedoch das erste Mal an das SmackDown Publikum wenden, seit er die Karriere von Shawn Michaels beendete. Wird er sich nun sein Gold zurück holen können oder ist es am Ende doch der Rated R Superstar Edge, der sich ein weiteres Mal mit Chris Jericho duellieren wird?

      Vier Männer, ein Ziel und nur einer kann es schaffen!

      Außerdem angekündigt:
      John Morrison, R-Truth, Cryme Tyme, Matt Hardy, Dolph Ziggler, LayCool, The Great Khali und Drew McIntyre 
    • RE: WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown



      SmackDown #555 / Chicago, IL / 09.04.2010

      Commentators: Todd Grisham & Matt Striker


      Vor dem eigentlichen Start von SmackDown wird Chris Jericho gezeigt der gerade dabei ist in eine Limousine zu steigen. Teddy Long kommt dazu gehetzt um Jericho aufzuhalten, doch dieser ist fest entschlossen. In der letzten Woche habe Long ihn nicht ernst genommen und Edge trotz dessen Attacke auf ihn noch ein Contender Match gegeben. Für Y2J bedeutet das, das der GM seinem World Champion keinen Respekt entgegen bringt und solange er nicht respektiert werde, werde er auch nicht auftreten. Wütend meint Long das das so nicht gehe, aber den Kanadier interessiert das herzlich wenig. Noch während sein Vorgesetzter spricht, setzt er sich in den wagen und schließt die Tür, worauf die Limo davon fährt und das SmackDown Intro abgespielt wird. 


      Als das Intro zu Ende gegangen ist, begrüßen Matt Striker und Todd Grisham die Zuschauer zur 555. Ausgabe von SmackDown, welche nun offensichtlich ohne Chris Jericho von statten gehen muss. Viel mehr können Sie aber auch gar nicht sagen, denn mit einem Mal wird es dunkel und der bekannteste Glockenschlag der Wrestlinggeschichte läutet die Ankunft des Undertakers ein. 


      In Ring

      Nebelschwaden haben Stage und Rampe bereits eingehüllt, als der Deadman langsam zu den Klängen seines Themes zum Ring schreitet. Auch über 18 Jahre nach seinem ersten Auftritt bei der Survivor Series hinterlässt dieser Entrance immer noch Gänsehaut bei jungen und alten Fans rund um den Globus.

      Als die Lichter der Arena wieder zu strahlen beginnen, wird dem Undertaker ein Mikro gereicht. Mit tiefer Stimme erklärt er seinen Respekt gegenüber Shawn Michaels, dessen Karriere in Würde zu ende gegangen sei. Er habe den Sensemann herausgefordert und ihm ein höllischen Match geboten, am Ende jedoch musste HBK den ultimativen Preis bezahlen.

      Nun sei dieser jedoch Vergangenheit und der Taker sei bereit sich zurück holen was rechtmäßig ihm gehöre, die World Heavyweight Championship! Den Fans gefällt diese Ansage, besonders als ihr Held ergänz das Chris Jerichos Zeit bei Extreme Rules ihr Ende finden werde.

      Unterbrochen wird er dann von Edge welcher ebenfalls bejubelt wird und sich deutlich humpelnd in den Ring schleppt. Dort erklärt der Kanadier sich ja bereits einige Schlachten mit Taker geliefert zu haben und er zustimme das die Legende einen Titleshot bekommen sollte. Es gäbe da nur ein Problem, Chris Jericho gehöre ihm! Selbst als der Deadman ihn darauf hinweist das Edge kaum stehen könne weicht er nicht von seiner Aussage ab und erklärt das Fatal 4 Way auch auf einem Bein zu gewinnen, schließlich sei ihm das auch beim Royal Rumble gelungen.

      Nun fühlt sich auch CM Punk, gemeinsam mit Gallows und Serena, genötigt seine Sicht darzustellen. Er erklärt den beiden das es ja schön wäre wie sie um Jericho streiten, doch eines sollten sie nicht vergessen. Sie befinden sich heute in seinem Haus, Chicago, Illinois! Ein Cheap Pop den die Fans gerne mitnehmen, bis Punk eingesteht das es sich um ein ziemlich dreckiges und heruntergekommenes Haus handelt, bei dem jeden Tag Junkies vor der Haustür herumlungern würden. Er sei jedoch das beste was diese Stadt je hervorgebracht hat und deshalb wird er seine Heimat auch als #1 Contender verlassen.

      Wenig überraschend hat auch der vierte im Bunde, Rey Mysterio, noch etwas dazu zu sagen. Wenn er sich recht erinnere habe er Punk erst bei WrestleMania besiegt, dieser solle also besser die Füße still halten. Rey wartet schließlich bereits seit vier Jahren darauf endlich wieder World Champion zu sein und sei es daher Leid ständig vergessen zu werden. Er fürchte keinen der Anwesenden, denn er sei hungriger auf den Titel als jeder von Ihnen. Dies sei Moment des Ultimativen Underdogs, er wird sich das Titelmatch sichern.

      Das will Punk so nicht stehen lassen, doch statt etwas zu sagen schlägt mit dem Mikro auf Mysterio ein. Edge will Rey helfen, wird dabei aber vom Undertaker abgefangen und mit Schlägen bearbeitet. Luke Gallows nutzt das um den Taker zu attackieren, wobei er schnell von Punk unterstützt wird, ehe Mysterio sich wieder zurück meldet und den SES Männern einen Dropkick verpasst.

      Gerade als das Brawl eskaliert erscheint der bereits leicht gereizte Teddy Long auf der Stage und mahnt die Männer zu Ruhe. Heute sei ein großer Abend für SmackDown und er erlaube keine weiteren Zwischenfälle mehr. Sollte auch nur einer seiner Angestellten bis zum Main Event der Show in irgendwelche Handgreiflichkeiten verwickelt werden, wird er aus dem 4-Way entfernt. Schließlich soll es ein sauberes Match werden, ansonsten gäbe es Konsequenzen. Mit dieser Ansage lässt er die Superstars etwas verwirrt im Ring zurück, womit es in die Werbung geht.


      Opener

      Singles Match

      Finlay vs. John Morrison (/w R-Truth)


      Nach seinem Tag Team Partner R-Truth in der Vorwoche, möchte nun auch John Morrison wieder in Fahrt kommen. Sein Gegner Finlay hat da, wenig überraschend, natürlich etwas dagegen. So beginnt der Belfast Brawler mit harten Schlägen, ist aber zeitgleich aufgrund seiner Erfahrung in der Lage den auf Tempo bedachten Morrison auszubremsen. Das dies aber nicht ewig gutgehen kann bemerkt der Ire spätestens als er fast aus dem nichts den flying Chuck zu spüren bekommt, der allerdings nur zum Twocount reicht. Dennoch hat der ehemalige Intercontinental Champion das Heft nun fest in der Hand und bearbeitet den Gegner kontrolliert weiter. Zwar versucht Finlay noch mal ins Match zurück zu kommen, doch es will nicht gelingen. Sehr zur Freunde der Fans beendet der Shaman of Sexy das Duell mit dem Starship Pain.


      Sieger via Pinfall: John Morrison! [08:33]

      Zusammen mit R-Truth feiert der JoMo seinen Erfolg. Während die Wiederholung eingespielt wird, mutmaßt Matt Striker das vielleicht nicht nur ein Teil des Teams auf Drew McIntyres Titel schielt.


      Backstage

      Hinter den Kulissen trifft Rey Mysterio auf Matt Hardy. Letzterer bedankt sich beim Luchadore für seine Hilfe in der vergangenen Woche, ohne Rey würde er jetzt wohl eine andere Frisur tragen. Der winkt aber ab, es sei doch Ehrensache gewesen. Hardy sieht das anders und verspricht Mysterio heute den Rücken frei zu halten. Sollte die Society irgendetwas planen wird er da sein. Beide klatschen ab und gehen aus dem Bild, dabei fängt die Kamera den im Hintergrund stehenden Kane ein.


      2nd Match

      Singles Match

      Layla (/w Michelle McCool) vs. Mickie James


      Ein Duell mit Brisanz gibt nun zu sehen, schließlich gewann Michelle McCool mit dankbarer Hilfe Laylas (und Vickie Guerreros) die Womens Championship vor wenigen Wochen von Mickie James. Seither wartet die Ex-Championesse darauf endlich ihr Rematch um das Gold zu bekommen und darf sich auch heute erst mal mit der Freundin der Titelträgerin begnügen. Daher lässt die 30jährige nun auch ihren ganzen Frust an Layla aus, die kaum zum verschnaufen kommt und von Mickie klar dominiert wird. Erst als McCool sich am Apron einmischt und James ablenkt scheint sich das Blatt zu wenden. Zunächst nutzt Layla die Gunst der Stunde und rollt ihre Gegnerin ein, was jedoch noch nicht zum Sieg reicht. Auch danach kann die Britin noch einige Treffer landen, als ihr Roundhouse Kick jedoch ins leere geht, kontert ihre Gegnerin mit dem Mickie-DT welcher zum Sieg führt.


      Siegerin via Pinfall: Mickie James! [04:54]

      Die Gewinnerin feiert ihren Sieg jedoch nicht, sondern fordert sofort Michelle McCool auf in den Ring zu kommen. Diese ist jedoch unbeeindruckt und verzieht sich rasch mit Layla aus der Halle.


      Raw Rebound

      Per Einspieler wird zurück auf die vergangene RAW Ausgabe geblickt. Dabei steht die Ernennung von John „Bradshaw“ Layfield zum neuen General Manager der Montagsshow im Vordergrund.


      Teddy Longs Office

      Im Büro des General Managers telefoniert dieser grade wobei er etwas gestresst in Erklärungsnot wirkt. Der nicht bekannten Person am anderen Ende der Leitung bestätigt er das Chris Jericho die Arena verlassen habe. Auch bestätigt er das er bisher noch nicht mit JBL gesprochen zu habe, aber auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Kollegen hofft. Das Gespräch muss er dann unterbrechen als es an seiner Tür klopft und Ranjin Singh und der Great Khali in den Raum treten. Die beiden wollen wissen, warum Khali nicht am Main Event teil nimmt, schließlich sei er ein ehemaliger Champion. Teddy jedoch hat darauf eine ganz einfache Antwort, er könne sich schlicht nicht erinnern wann der Inder zuletzt ein Singles Match gewonnen hat. Darauf hat auch Singh keine Antwort, dennoch sei der Khali ja nicht irgendjemand und verdiene immer ein Titelmatch. Das sieht Long ganz anders, der Riese soll sich zunächst beweisen, dann würde er auch bald wieder eine Chance bekommen. Nun verlässt der GM den jedoch eilig Raum, um etwas zu erledigen.


      Backstage

      Mit einer frischen Pepsi in der Hand schwört CM Punk sein Gefolge auf den Main Event ein. Ihr Kreuzzug gegen die Verdorbenheit gehe weiter und wird mit ihm als Straight Edge World Champion seinen Lauf nehmen. Daher sei heute ein wichtiger Abend und dulde keine Fehler! Serena und Gallows stimmen dem nickend zu, Gallows fragt dann aber doch noch einmal nach ob er sich nicht doch um die Konkurrenz kümmern soll. Darauf erinnert ihn Punk jedoch an die Worte von Teddy Long, er will keine unnötigen Risiken eingehen. Die beiden sollten sich einfach an den Plan halten, dann würde nichts schief gehen. Die beiden Untergebenen schwirren ab, während Punk zufrieden einen Schluck von seiner Pepsi nimmt. Im Hintergrund huscht erneut Kane durchs Bild.


      3rd Match

      Tag Team Match

      Cryme Tyme vs. Jimmy Wang Yang & Funaki


      Sehr zur Freude der Fans melden sich die beiden Gangsta zurück, die zuletzt vor WrestleMania das #1 Contenders Match gegen Truth & Morrison verloren. Nachdem Shad JTG in der Battle Royal vor der großen Show dann auch noch eliminierte, gab es bereits Gerüchte unter den Fans das es zum Split des Teams kommen könnte, doch davon ist hier keine Spur. Ohne Probleme bestimmt Cryme Tyme das Match von Anfang an, bis Shad mit dem „Thugnificent“ an Funaki das Match beendet.


      Sieger via Pinfall: Cryme Tyme! [04:06]

      Nach dieser überzeugenden Vorstellung bringt sich JTG mit einem Mikrophon in Stellung. Er findet es merkwürdig das so viel über andere Tag Teams geredet wird, aber nie über Cryme Tyme und das obwohl sie doch die Nummer Eins bei SmackDown sind. Shad sieht das ähnlich und stellt klar das jedes Team das glaubt die Show bestimmen zu können erst durch die ihre Hood muss.


      Backstage

      Im Behandlungszimmer des WWE Arztes sehen wir Edge auf eine Liege, wo man sich seinen Fuß noch mal genauer ansieht. Teddy Long kommt dazu und fragt wie es aussieht, worauf der Mediziner erst einmal durchschnauft. Seiner Meinung nach spricht medizinisch zwar nichts dagegen das der Patient in den Ring steigt, da er aber noch Schmerzen hat empfiehlt er Edge zu schonen, damit dessen Fuß restlos regenerieren kann. Long nimmt das zur Kenntnis kann jedoch nichts weiter dazu sagen, denn der Kanadier grätscht schon dazwischen und erklärt sich heute auf gar keinen Fall zu schonen. Auch das nimmt der GM nickend auf und verlässt den Raum wieder.


      Andernorts finden sehen die Zuschauer den Undertaker beim Schattenboxen. Wie schon zu Beginn der Show wirkt er fest entschlossen sein Ziel zu erreichen. Plötzlich legt ihm sein Bruder Kane eine Hand auf die Schulter, was den Totengräber aus der Konzentration bringt. Der Dämon hat beunruhigende Nachrichten, denn sowohl Rey Mysterio, als auch CM Punk haben sich bereits Verstärkung für das 4-Way arrangiert. Das ist seinem Bruder aber egal, wenn es nach dem ihm geht könnten man auch hunderte Leute vor ihm aufreihen, trotzdem wird ihn niemand aufhalten. Kane rät ihm dennoch zur Vorsicht und bietet seine Hilfe an, der Undertaker wiederholt sich jedoch. Niemand wird ihn aufhalten, Teddy Long will ein sauberes Match und das wird er bekommen, mit ihm als Gewinner und ihm allein.


      4th Match

      Singles Match

      Dolph Ziggler vs. The Great Khali (/w Ranjin Singh)


      Nun bekommt der Riese aus dem Subkontinent auch schon die versprochene Chance sich zu beweisen. Mit Dolph Ziggler lieferte er sich im letzten Jahr einige bereits einige Duelle, meist mit dem besseren Ende für den Inder. Klar das Khali gleich auf seine Körperkraft setzt und Ziggler einige Bodyslams verpasst, der sich schnell aus dem Ring gerollt. Das der Blondschopf mit dem Matchverlauf so nicht einverstanden ist, zeigt dessen frustrierten Kick gegen die Ringtreppe. Nach der Verschnaufpause zurück im Ring versucht er mit Tritten gegen die Beine des Khali den Hünen zu fällen, was dieser mit einem harten Chop beantwortet. Das Cover reicht jedoch nur bis zwei. Ein Press Slam des Inders soll folgen, doch aus diesem kann sich der Heel befreien und direkt in den ZigZag kontern! Der zuvor zufrieden erscheinende Ranjin Singh ist schockiert, wird sich sein Bruder etwa so überrumpeln lassen? Nein, in höchster Not befreit der Riese sich aus dem Cover. Allerdings wirkt er stark angeschlagen, das Momentum ist nun bei Ziggler der dies nutzen will. Mit einem Sprint klettert er auf das Top Rope, wartet dort bis sein Gegner steht... und springt diesem auf den Rücken, direkt in den Sleeper Hold! Zunächst versucht Khali den lästigen Gegner abzuwerfen, doch der hat sich am Inder festgekrallt. Langsam geht der Riese in die Knie, sein Singh mag schon gar nicht mehr hinsehen. Der Arm fällt einmal...zweimal...und dreimal, Ziggler gewinnt das Match.


      Sieger via Sumission: Dolph Ziggler! [06:38]

      Der Sieger jubelt als hätte er grade den World Title gewonnen, was die Fans mit Pfiffen quittieren. Das ungleiche Bruderpaar hingegen verlässt den Ring, wobei besonders der Manager des großen Mannes sichtlich verzweifelt wirkt.


      Interviewbereich

      Josh Matthews hat mal wieder einen Interviewpartner zu Gast, den Intercontinental Champion Drew McIntyre. Dieser blickt Matthews auf die Frage nach R-Truths Herausforderung einige Sekunden schweigend an, ehe er meint das der Reporter sich eine bessere Frage einfallen lassen soll, diese sei so dämlich gewesen, das er sie nicht mal mit einer Antwort würdigen wird. Der dazu kommende Truth sieht das logischerweise anders und erklärt Drew das auch er noch immer auf dessen Antwort warte, wofür dieser nur ein genervtes Augenrollen übrig hat. Schließlich erklärt Drew das er ein künftiger WWE und World Heavyweight Champion sei, die Zukunft der Company trage sein Gesicht. Dagegen sei Truth nicht mehr als eine Randnotiz, ein Schandfleck an den sich e

      in ein paar Jahren niemand mehr erinnern würde. Er sei es nicht mal Wert die gleich Luft wie der Schotte zu Atmen, geschweige denn mit ihm im Ring zu stehen. Die Antwort laute also NEIN!


      Main Event

      Fatal 4 Way #1 Contenders Match

      CM Punk (w/ Luke Gallows & Serena) vs. Edge vs. Rey Mysterio vs. The Undertaker


      Nachdem die Gladiatoren den Ring betreten haben kann der Main Event zwischen SmackDowns vermutlich größten Stars steigen. Mit läuten der Ringglocke gehen Mysterio und Punk aufeinander los, wobei Punk seinen Gegner überpowern kann. Auch Edge und der Deadman sind sich noch nicht einig wer von Ihnen das Titelmatch mehr verdient hat und prügeln auf einander ein. Dabei kann sich Edge zunächst behaupten, als jedoch sein angeschlagenes Bein attackiert wird, verliert er die Konzentration und fliegt durch die Hände des Takers über das Top Rope nach draußen. Fast zeitgleich muss auch Rey Mysterio nach aus dem Ring, was CM Punk nutzt um den Totengräber in dessen Rücken anzugreifen. Auch die beiden haben eine noch nicht all zu lang entfernte Vergangenheit miteinander, schließlich gewann der Taker seinen letzten World Title beim Hell in a Cell PPV vom Punkster. Der Heel hat die Niederlage von damals scheinbar noch nicht verwunden, denn als ersten Angriff setzt er gleich einen fiesen Low Blow ein. Getroffen geht der Taker in die Knie was Punk zu einem Bulldog nutzt. Das frühe Cover reicht allerdings kaum bis zum ersten Schlag des Referees auf die Matte. Trotzdem nutzt der Straight Edge Superstar die Gunst der Stunde und hält seinen Gegner mit Kicks am Boden und setzt ihm so weiter zu.

      Noch ehe sich der Taker selbst zurück kämpfen kann, ist es jedoch Rey Myterio der Punk die Tour vermasselt und plötzliche von der Ringecke mit einem hoch eingesprungenen Crossbody heran geflogen kommt. Völlig unerwartet findet sich Punk nun in bedrohlicher Lage wieder, kann sich aber bei zwei aus dem Pin befreien. Klar das Rey nun seine High Speed Offense ausspielt und Punk den ein oder anderen harten Treffer versetzt. Der Lokalmatador weiß gar nicht so recht wie ihm geschieht, da findet er sich schon in perfekter 619 Position wieder! Doch gerade als Mysterio Anlauf nimmt, steht plötzlich der Undertaker auf den Beinen, packt den kleinen Mann und der Kehle und donnert ihn mit einem krachenden Chokeslam auf die Matte. Das könnte die Entscheidung sein, doch auch Edge steht neben dem Ring wieder und zieht den Undertaker an dessen Beinen nach draußen, bevor dieser das Cover ansetzen kann. Dann wird der Mann aus Death Valley auch noch vom Blonden gegen die Absperrung geschleudert, was Edge die Chance eröffnet das Match zu stehlen indem er Mysterio pinnt! 1...2.. doch CM Punk ist da und rettet das Match.

      Prompt prügeln sich Punk und Edge quer durch den Ring, was die volle Aufmerksamkeit des Referees beansprucht. Dabei bemerkt dieser nicht wie sich Rey Mysterio schwer getroffen am Ringseil empor ziehen möchte, jedoch durch einen saftigen Schlag von Luke Gallows wieder ausgeknockt wird. Auf der anderen Seite des Rings schafft es Serena die den Rated R Superstar kurz abzulenken, was ihr Meister nutzt um seinen Widersachen einen Kniestoß zu verpassen und ihn anschließend zwischen den Ringseilen hindurch aus dem Ring zu befördern. Dort landet Edge unsanft und fasst sich sofort wieder an seine Verse, hoffentlich hat er sich bei der Landung nichts getan. Unabhängig davon bricht ein lautes Pfeifkonzert los, als Punk zum Pinfall gegen Mysterio ansetzt, doch dieser kann in der letzten Zehntelsekunde die Schultern in die Höhe reißen. Punk ist entsetzt, doch nicht nur vom Kick Out, sondern davon dass Matt Hardy plötzlich zum Ring stürmt!

      Dieser will hält sein Versprechen gegenüber Rey und prügelt wie wild geworden auf Punk ein, der gar nicht weiß wie ihm geschieht. Zur Freude des Publikums, will Matt gar den Twist of Fate zeigen, doch da eilt Gallows Punk schon zur Hilfet. Hardy jedoch reagiert schnell und lässt den heranstürmenden Hünen ins leere laufen, sodass dieser den Undertaker trifft der geraden wieder auf den Apron geklettert war und nun vor den Fans landet. Die ganze Halle verlangt nun nach Kane, doch von diesem fehlt jede Spur. Stattdessen will Hardy seinen Finisher zeigen, wovon er aber vom Ref abgehalten wird. Dies gibt dem Mann aus Chicago die Möglichkeit den ungebetenen Gast mit einem gezielten Tritt an die Schläfe auszuschalten. Da auch Mysterio wieder auf die Beine kommt, schnappt Punk sich nun diesen, nimmt ihn zum GTS auf die Schultern... doch da kommt Edge mit dem Spear heran gerauscht! Sofort der Pin gegen Punk, der sich nicht mehr rührt... und der Sieg!


      Sieger via Pinfall und neuer #1 Contender: Edge! [22:14]

      Heilloses durcheinander im Ring, doch wer sonst als der Ultimate Opportunist kann dieses für sich nutzen. Todd Grisham zollt auch den übrigen drei Superstars seinen Respekt, wovon Striker jetzt nichts hören will. Er feiert statt Edges Sieg, nun könne tatsächlich das Rematch der beiden Kanadier steigen. 


      Mitten in den Jubel der Fans rollt sich jedoch der Undertaker wieder ins Seilgeviert zurück und schlägt den Rated R Superstar mit einer Lariat gegen den Hinterkopf nieder! Der Jubel verstummt, die Zuschauer wissen nicht so recht wie sie reagieren sollen. Auch der Sieger ist vollkommen überrascht, so sehr das er sich auch gegen die nächste Attacke des Deadman nicht währen kann, den Tombstone! Obligatorisch pinnt der Taker Edge, ehe er den neuen Contender K.O. im Ring zurück lässt, und selbst ohne eine Miene zu verziehen den Ring verlässt. Mit den Bildern einer geschockten Crowd und ebenso sprachlosen Kommentatoren geht SmackDown off air.   



      Der Undertaker hat sein Ziel nicht aus den Augen verloren.

      Kann ihn jemand aufhalten?

      The post was edited 1 time, last by Venom ().

    • RE: WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown

      SmackDown #555

      Endlich geht es wieder weiter im Kampf der Brands. Heute erleben wir die Schnapszahl SmackDown mit einem denkwürdigen Main Event

      Nettes Segment mit Jericho. Den Auftritt nehme ich ihm auf jeden Fall ab. Ich bin ja gespannt wer sein Gegner wird. Aber nun weigert sich Jericho erst mal in den Ring zu steigen.^^
      Achja, ich würde ihn ja liebend gerne wieder bei RAW sehen.^^

      Wow, gleich am Anfang erleben wir wieder die volle Starpower von SmackDown. Da tut sich RAW schon schwerer.^^ Interessant ist, dass der Taker hier sogar ein wenig heelish auftritt. Als Long wieder auftauchte dachte ich schon er macht aus dem Fatal 4 Way doch ein Tag Team Match^^

      Finlay war damals schon nicht mehr als Edeljobber. Eigentlich schade um den irischen Schlägertypen. Aber gut du legst es wohl auf eine Dreierfehde um den Titel an. Mal sehen ob es dazu wirklich kommen wid.

      Nett wie du auch Matt Hardy einbaust. Was das ganze mal mit Kane zu tun hat? Hoffentlich gibt es da eine spannende Überraschung.

      Typisches Divenmatch. Ich finde deine Division ja irgendwie "cleaner" als meine. Bei mir gibt es kaum wirklich würdige Wrestlerinnen.

      Also ich finde, dass der Great Khali ja noch immer als Stand by-Main Eventer funktionieren würde. Also auf jeden Fall wäre es ja nett, wenn man ihn wieder etwas pushen würde. Wobei eigentlich 2010 schon sein Standing sehr geschädigt war.

      Kane ist wohl heute als Backstage Mitarbeiter tätig. Wobei ich ehrlich gesagt eine Fehde zwischen Kane und CM Punk sehr interessant und gelungen finden würde.

      Cryme Tyme wurde ja zum jenen Zeitpunkt völlig unnötig gesplittet. Aber normal müssten sie bei dir natürlich auch weiterhin eine Einheit bleiben. Weder JTG noch Shad können alleine überleben. Aber ich würde einen Heel Turn begrüßen. ^^

      SmackDown ist heute ja sehr "long"-lastig. Dagegen war RAW bzw. JBL sehr selten zu sehen.^^ Edge will sich durchbeißen. Das ist natürlich eine sehr nette Geschichte wie du den Main Event aufbaust. Jeder will hier gewinnen.

      Das machst du in meinen Augen wirklich gut. Jetzt ist Kane sogar bei seinem Bruder und bietet seine Hilfe an. Der Taker möchte dies natürlich nicht. Ob Kane das auch respektiert?

      Die Khali Ära neigt sich bei dir auch schon dem Ende zu.  Ich erinnere mich noch gut an sein Debüt bei SmackDown als er den Taker einfach so killte. Jetzt wird er sogar vom kurzen Dolph gekillt und der ist nun wirklich kein Hüne. Auch sein Bruder sieht dies schon mit hofnungslosigkeit.

      R-Truth wird ja mal richtig abserviert. Noch habe ich den Hintergrund der ganzen Story um R-Truth, Drew und Morrison erkannt. Aber ich bin auch da sehr neugierig und gespannt.

      Sehr spannendes und chaotisches Booking im Main Event. Kane taucht tatsächlich nicht auf und so staubt Edge den Sieg ab. Aber dann zeigt der Undertaker doch noch einmal, dass er sich mittlerweile schon etwas wie ein Heel verhält. Für den Champion wird es nicht einfach zu bestehen. Aber die Show hat mir wiederum wirklich sehr gut gefallen und du baust eigentlich alles zurzeit sehr behutsam auf.
    • RE: WWE SmackDown 2k10 - a Decade of SmackDown

      Vielen Dank für dein Feedback :)
      Lustig, ich hatte bei ersten Segment kurzzeitig wirklich vor das Teddy ein Tag Team Match ansetzt und erst dann bemerkt das es schon einen Main Event mit den Leuten gibt. Habs dann aber kurz vor Ende doch geändert, will meinen GM ja nicht (gleich) lächerlich machen^^

      Auf alles will ich noch nicht eingehen, aber zu zwei Anmerkungen aus dem Feedback möchte ich kurz was sagen
      - Beim Great Khali war auch mein erster Gedanke ihn stark zu booken. Als ich meine Rosterliste gemacht habe, hatte ich ihn zunächst noch am Anfang der Upper Midcard einsortiert. Doch dann hab ich mir seine 2009/10er Matchstatistik bei Cagematch angesehen... und ihn daraufhin ein gutes Stück tiefer neu eingruppiert. Zu Ende ist seine Ära aber noch nicht, sehe durchaus Potential ihn langsam wieder zu stärken. Wie genau der Weg bis dahin aussieht weiß ich aber noch nicht sicher.

      - Den Taker sehe ich auch nach dieser Aktion nicht als unbedingt heelischer als zuvor. Ich würde eher sagen das er mit seinem Standing der einzige in der WWE ist der sowas bringen kann und trotzdem nie als Heel wahrgenommen wird (siehe seine Fehde mit Lesnar, auch wenn die fünf Jahre später war). Deswegen bilde ich mir ein ihn etwas egoistischer booken zu können und es trotzdem in Ordnung ist ihn weiter als Face zu präsentieren.