WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW











      WWE RAW ist das Flaggschiff der WWE seit 1993. Nach erfolgreichen Anfangsjahren verlor die TV Show auf dem USA Network mit dem Beginn des Monday Night WAR mit WCW zunehmend an Zuseher. Das Konzept mit bunten Wrestlern und unrealistischen Gimmicks hatte sich überlebt. Im Jahr 1997 zündete Vince McMahon mit dem Konzept von
      RAW is WAR eine Bombe, die das gesamte Pro Wrestling verändern sollte. Überraschend meldete sich RAW zurück und erreichte Ratings von noch nie erreichter Höhe, die schlussendlich doch auch der WCW ihre Lebensgrundlage nahmen. Mit dem Kauf der WCW im Jahr 2001 besiegte die WWE nach einer mühevollen Schlacht den Langzeitgegner.
      Aufgrund der mangelnden Konkurrenz wurde im Jahr 2002 die Brand Extension eingeführt. Fortan sollten
      RAW und SmackDown zwei unterschiedliche Welten darstellen. Dadurch wurden sogar neue Titel geschaffen, neue Stars, eigene PPVs...im Jahr 2006 kam sogar ein drittes Lager hinzu in der Form der ECW. Allerdings wurde die Rosterteilung wieder verstärkt aufgeweicht. Die PPVs wurden fortan wieder unter einem Banner veranstaltet und die Brands verloren ihre Eigenheit.
      Im Januar 2010 wurde ECW eingestellt. Damit war die WWE wieder nur durch 2 Roster vertreten.
      Doch RAW hatte in den letzten Jahren an Power verloren. Das Jahr 2009 war ein Tiefpunkt. Der Verkauf an Donald Trump stellte sich als großer Flop heraus, das Einsetzen der Guest Hosts sollte ebenso keine Besserung bringen. Was würde das neue Wrestling Jahr der WWE bescheren? Nach WrestleMania werden ja bekanntlich die Karten neu gemischt.
      Schafft es Monday Night RAW wieder die Nummer 1 zu werden?
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW


      ________________________________________________________________________

      ________________________________________________________________________

      ________________________________________________________________________

       

      [table=75][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Batista[/td][td]Big Show[/td][td]Carlito[/td][td]Chavo Guerrero[/td][td]Chris Masters[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Cody Rhodes[/td][td]Christian[/td][td]Evan Bourne[/td][td]Hornswoggle[/td][td]Jack Swagger[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]John Cena[/td][td]Kofi Kingston[/td][td]Mark Henry[/td][td]MVP[/td][td]Primo[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Randy Orton[/td][td]Santino Marella[/td][td]Sheamus[/td][td]Ted DiBiase[/td][td]The Miz[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Triple H[/td][td]Vladimir Kozlov[/td][td]William Regal[/td][td]Yoshi Tatsu[/td][td]Zack Ryder[/td][/tr][/table]
       

      [table=75][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Alicia Fox[/td][td]Brie Bella[/td][td]Eve Torres[/td][td]Gail Kim[/td][td]Jillian[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Katie Lea[/td][td]Kelly Kelly[/td][td]Maryse[/td][td]Melina[/td][td]Nikki Bella[/td][/tr][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Rosa Mendes[/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][/table]
       

      [table=75][tr][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][td][/td][/tr][tr][td]Bret Hart [/td][td]Jerry Lawler[/td][td]Justin Roberts[/td][td]Michael Cole[/td][td]Mr. McMahon[/td][/tr][/table]

      The post was edited 1 time, last by ViRus ().

    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW


      ________________________________________________________________________
      ________________________________________________________________________
      ________________________________________________________________________






      [table=95][tr]
      [th]#[/th][th]Champion(s)[/th][th]Details[/th][/tr]
      [tr][td][/td]
      [td][/td]
      [td]VAKANT
      03.05.2010 - heute
      @ WWE RAW #884 @ Jacksonvilles Veterans Memorial Arena in Jacksonville, Florida[/td][/tr]
      [tr][td]100[/td]
      [td][/td]
      [td]Batista (3)
      25.04.2010 - 03.05.2010 (8 Tage)
      @ WWE Extreme Rules @ 1st Mariner Arena in Baltimore, Maryland[/td][/tr]
      [tr][td]99[/td]
      [td][/td]
      [td]John Cena (7)
      28.03.2010 - 25.04.2010 (28 Tage)
      @ WWE WrestleMania XXVI @ University Of Phoenix Stadium in Glendale, Arizona, USA[/td][/tr][/table]





      [table=95][tr]
      [th]#[/th][th]Champion(s)[/th][th]Details[/th][/tr]
      [tr][td]23[/td]
      [td][/td]
      [td]The Miz
      05.09.2009 - heute
      WWE Monday Night RAW #854 @ Wachovia Arena in Wilkes-Barre, Pennsylvania, USA[/td][/tr][/table]





      [table=95][tr]
      [th]#[/th][th]Champion(s)[/th][th]Details[/th][/tr]
      [tr][td]6[/td]
      [td][/td]
      [td]Maryse (2)
      22.02.2010 - heute
      WWE Monday Night RAW #874 @ Indianapolis, Indiana, USA[/td][/tr][/table]





      [table=95][tr]
      [th]#[/th][th]Champion(s)[/th][th]Details[/th][/tr]
      [tr][td]31[/td]
      [td][/td]
      [td]Big Show & The Miz
      08.02.2010 - heute
      WWE Monday Night RAW #872 @ Cajundome in Lafayette, Louisiana, USA[/td][/tr][/table]

      The post was edited 1 time, last by ViRus ().

    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW

      [table=95][tr][th]#[/th][th]Date[/th][th]Location[/th][th]Main Event[/th][th]Report[/th][/tr]
      [tr][td][/td][td]05.04.2010[/td][td]Moline, Illinois, USA[/td][td]Batista vs. John Cena[/td][td]#880[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]12.04.2010[/td][td]London, England, UK[/td][td]John Cena vs. William Regal[/td][td]#881[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]19.04.2010[/td][td]East Rutherford, New Jersey, USA[/td][td]Randy Orton vs. Sheamus[/td][td]#882[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]25.04.2010[/td][td]Baltimore, Maryland, USA[/td][td]Batista vs. John Cena[/td][td]Extreme Rules[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]26.04.2010[/td][td] Richmond, Virginia, USA[/td][td]ShowMiz vs. Henry & MVP[/td][td]#883[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]03.05.2010[/td][td]Jacksonville, Florida, USA[/td][td]John Cena vs. Sheamus[/td][td]#884[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]10.05.2010[/td][td]Pittsburgh, Pennsylvania, USA[/td][td]Big Show vs. MVP[/td][td]#885[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]17.05.2010[/td][td]Toronto, Ontario, Canada[/td][td]Lashley vs. Randy Orton[/td][td]#886[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]24.05.2010[/td][td]Toledo, Ohio[/td][td]John Cena vs. The Miz[/td][td]#887[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]31.05.2010[/td][td]Austin, Texas[/td][td]John Cena vs. Lashley[/td][td]#888[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]07.06.2010[/td][td]Miami, Florida[/td][td]John Cena vs. Sheamus[/td][td]#889[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]14.06.2010[/td][td]Charlotte, North Carolina[/td][td]Orton & Cena vs. Sheamus, Lashley & Henry[/td][td]#890[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]20.06.2010[/td][td]Uniondale, New York[/td][td]Sheamus vs. Lashley vs. Cena[/td][td]Vengeance[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]21.06.2010[/td][td]Charlotte, North Carolina[/td][td]tba[/td][td]#891[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]28.06.2010[/td][td]Philadelphia, Pennsylvania[/td][td]tba[/td][td]#892[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]05.07.2010[/td][td] Nashville, Tennessee[/td][td]tba[/td][td]#893[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]12.07.2010[/td][td]Lexington, Kentucky[/td][td]tba[/td][td]#894[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]19.07.2010[/td][td]Tulsa, Oklahoma[/td][td]tba[/td][td]#895[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]26.07.2010[/td][td]San Antonio, Texas[/td][td]tba[/td][td]#896[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]02.08.2010[/td][td]San Antonio, Texas[/td][td]tba[/td][td]#897[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]09.08.2010[/td][td]Sacramento, California[/td][td]tba[/td][td]#898[/td][/tr]
      [tr][td][/td][td]09.08.2010[/td][td]Los Angeles, California[/td][td]tba[/td][td]#899[/td][/tr]
      [/table]

      The post was edited 1 time, last by ViRus ().

    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW




      WrestleMania ist immer der Abschluss und Neustart in ein Wrestling-Jahr der WWE. Doch bereits im Januar 2010 kam es innerhalb des WWE Universums zu großen Überraschungen. So sahen die Fans zum ersten Mal seit 13 Jahren wieder das Idol ihrer Jugend: Bret Hart! Doch nicht nur der Hitman sollte die 26. Auflage von WrestleMania auf RAW-Seite prägen. Doch lest es selbst auf den folgenden Zeiteln.

      Das erste Match auf Seiten von RAW war sogleich der Opener von WrestleMania. Hierbei ging es um die Unified WWE Tag Team Championship von ShoMiz (The Miz und Big Show). Während sich The Miz auch United States Champion nennen durfte, entdeckte Big Show vor einigen Monaten die Liebe zum Tag Team Wrestling wieder als er sich mit seinem SmackDown-Kollegen Chris Jericho zum Tag Team Jeri-Show formierte und die gesamte Division dominierte.
      Nach dem Verlust der Titel an die D-Generation X trennten sich wieder die Wege der beiden und Big Show fand in The Miz einen neuen Partner mit dem er auch wieder das Gold erringen konnte. Bei WrestleMania selbst konnten ShoMiz ihr Gold abermals gegen SmackDown-Wrestler John Morrison und R-Truth verteidigen.




      Auch das zweite Match des Abends stand ganz unter der Führung von RAW. Dabei traf die „Mutter“ der Legacy auf ihre „Kinder“. Randy Orton sollte auf die aufmüpfigen Ted DiBiase und Cody Rhodes treffen. Doch obwohl sich Ted und Cody während des Triple Threat Matches zusammentaten hatte Randy Orton dennoch die Oberhand machen. Der Lehrmeister erteilte seinen einstigen Schützlingen eine harte Lektion in dem er Cody Rhodes einen Punt-Kick verpasste und Ted DiBiase Jr. mit einem RKO abfertigen und pinnen konnte.




      Das jährliche Money in the Bank Ladder Match ist bereits ein Fixpunkt der jährlichen WrestleMania. Auch in diesem Jahr sollten Stars sowohl aus dem RAW als auch aus dem SmackDown-Lager die Jagd auf den wertvollen Koffer eröffnen, welcher dem Sieg ein Titelmatch im gesamten Verlauf des Jahres ermöglichen sollte. Und so verlief dieses Match auch dramatisch. Jack Swagger war unter der Leiter eingekeilt auf welcher sich die einstigen TLC-Experten Christian und Matt Hardy prügelten. Evan Bourne hingegen zeigte die Shooting Star Press gegen Christian, welcher unter einer Leiter lag. Schlussendlich endete das Match als Jack Swagger Christian auf der Leiter mit dem Money in the Bank Koffer schlug, wodurch jener herunterfiel und Swagger genug Zeit bekam, um den Koffer aus seiner Verankerung zu nehmen. Für den ehemaligen ECW Champion war es der erste Sieg des wertvollen Koffers.




      Das vierte Match an jenem Abend sollte das fast schon obligatorische WrestleMania-Match von Triple H sein. Der RAW Superstar bekam es bei WrestleMania mit dem Neuling Sheamus zu tun. Der kampfkräftige Ire errang erst ein paar Monate zuvor den WWE Titel, welchen er aber wiederum in der Zwischenzeit abgeben musste. Sheamus selbst dominierte The Game am Beginn des Matches. Doch nach einem Facebreaker Knee Smash und einem Spinebuster erhielt Hunter wieder die Dominaz zurück. Dennoch packte Sheamus den Brouge Kick aus und versuchte dann Triple H mit einer Powerbomb Schachmatt zu setzen. Doch der King of Kings konterte mit dem Pedigree und gewann dieses Match.




      Auch Mr. McMahon bekam wieder einen Auftritt auf der großen Bühne von WrestleMania. Nach den harten Kämpfen gegen Hulk Hogan und Shawn Michaels, wartete in diesem Jahr die nächste Wrestling-Legende mit Bret Hart. Der Hitman feierte am 4. Januar 2010 seine Rückkehr mit einer Versöhnung mit Shawn Michaels. Vince ließ schlussendlich die Partie platzen und verpasste dem Hitman einen Tiefschlag und leitete damit eine erbitterte Fehde ein.
      Für sein Match bei WrestleMania kaufte sich Vince mit Bruce Hart als Special Guest Referee den Bruder von Bret ein. Doch der Schachzug von McMahon sollte sich als Eigentor erweisen. Die gesamte Hart-Familie rächte sich an Vince und sorgte dafür schlussendlich, dass Bret Hart seinen Feel-Good-Moment hatte in dem er McMahon im Sharpshooter zum Abklopfen brachte.





      John Cena sollte nach dem SummerSlam 2008 abermals auf den Topstar seiner Generation treffen: Batista. 5 Jahre zuvor bei WrestleMania XXI schlug die Stunde der beiden Männer als sie sich das wichtige Gold sicherten. Doch die Wege der beiden in den letzten 5 Jahren waren doch so ähnlich aber auch unterschiedlich. Bei WrestleMania forderte John Cena Batista um das Gold heraus. Der Chaingang Commander zog mit der Unterstützung der U.S. Air Force Honor Guard Drill Team ein. Doch davon ließ sich The Animal nicht beeindrucken und er dominierte die erste Hälfte des Matches. Aber Cena sollte das Comeback gelingen. Er konnte mit dem STFU Batista zum Abklopfen bringen und zum insgesamt 8. Mal den Titel erringen.




      Den Abschluss von WrestleMania sollten ein SmackDown und ein RAW-Wrestler bilden. Shawn Michaels sollte in einem Streak vs. Career-Match auf den legendären und bei WrestleMania unbesiegten Undertaker treffen.
      Bereits ein Jahr zuvor erhielten die beiden Routiniers die besten Kritiken als sie bei WrestleMania 25 aufeinandertrafen und das Match des Jahres ablieferten und die eher schwächelnde Veranstaltung retteten. Auch in diesem Jahr packten die beiden Männer wieder alles aus, was die Trickkiste zu bieten hatte. Tombstone Piledriver, Sweet Chin Music, Choke Slam, Last Ride, Ankle Lock, Figure Four Leglock, Crossface, Hell’s Gate…sie alle sollten dazu führen, dass der Ring zu einem Schlachtfeld der Superlative mutierte.
      Schlussendlich sollte es der 3. Tombstone Piledriver sein, der die Karriere von Shawn Michaels beendete und damit die Serie vom Deadman auf 18-0 erhöhte.





      WrestleMania XXVI Ergebnisse



      Unified WWE Tag Team Title Match

      The Big Show & The Miz (c) besiegen John Morrison & R-Truth (3:20)

      Triple Threat Match

      Randy Orton besiegt Cody Rhodes und Ted DiBiase (9:01)

      Money In The Bank Ladder Match

      Jack Swagger besiegt Christian und Dolph Ziggler und Drew McIntyre und Evan Bourne und Kane und Kofi Kingston und Matt Hardy und Montel Vontavious Porter und Shelton Benjamin (13:44)

      Singles Match

      Triple H besiegt Sheamus (12:06)

      Singles Match

      Rey Mysterio besiegt CM Punk (w/Luke Gallows & Serena) (6:28)

      No Holds Barred Match (Special Referee: Bruce Hart)

      Bret Hart besiegt Vince McMahon (11:09)

      World Heavyweight Title Match

      Chris Jericho (c) besiegt Edge (15:45)

      Ten Man Tag Team Match

      Alicia Fox, Layla, Maryse, Michelle McCool & Vickie Guerrero besiegen Beth Phoenix, Eve Torres, Gail Kim, Kelly Kelly & Mickie James (3:20)

      WWE Heavyweight Title Match

      John Cena besiegt Batista (c) (13:30) - TITELWECHSEL !!!

      WrestleMania Streak vs. Career No Disqualification Match

      The Undertaker besiegt Shawn Michaels (24:00)
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW



      WWE Monday Night RAW #879 vom 29.03.2010 Review


      Die erste Monday Night nach WrestleMania sollte sich bereits wie schon im Jahr 2008 beim Abschied von Nature Boy Ric Flair als große und emotionale Bühne erweisen. Die gesamte Ausgabe stand ganz im Zeichen der großen Karriere von Shawn Michaels, welche sich über 3 Jahrzehnte erstreckte und viele Höhen und sehr wenige Tiefen mit sich bringen sollte.

      Doch bereits am Beginn von RAW legte sich der nunmehrige ehemalige WWE Champion Batista mit dem neuen WWE Champion John Cena an. Wieder einmal schenkten sich die beiden Männer nichts und ritterten um die Gunst des wahren WWE Aushängeschildes.
      Dies mündete in einem Brawl der beiden Schwergewichte, welchen beinahe der neue Mr. Money in the Bank Jack Swagger ausnützen konnte und hinterrücks John Cena attackierte. Großmundig verlange Jack nach einem Ringrichter, um das Match zu beginnen. Doch überraschend wurde er von John Cena in den STF genommen und konnte sich nur mit großer Mühe befreien. Doch aus Angst vor einer Pleite sagte der neue Mr. Money in the Bank das Titelmatch gleich ab.

      Nach einem von vielen Shawn Michaels-Einspielern an jenem Abend wagte sich der Million Dollar Man Ted DiBiase Sr. gemeinsam mit Pat Patterson, Nick Bockwinkel, Arn Anderson, IRS. Weitere Legenden wie Roddy Piper, Sgt. Slaguhter, Tony Garea und Ricky Steamboat sowie Kommentator Jerry Lawler folgen dem Ruf des Million Dollar Man. Die beiden heutigen Guest Hosts Carl Duke und Rob Corddry erscheinen auf der Rampe und werden ausgebuht. Sie kündigen ein Tag Team Match zwischen Batista und Jack Sagger gegen John Cena und einem Partner seiner Wahl an. Corddry kündigt abschließend an, dass die am Ring stehenden Legenden als Lumberjacks fungieren.

      Lumberjack Match
      Christian besiegt Ted DiBiase nach dem Killswitch. (3:18)


      Nach dem Match will der Million Dollar Man seinen Sohn trösten, wird von diesem aber zur Seite gestoßen.

      Ein weiterer Clip zeigt Shawn Michaels’ Heelturn gegen Jannetty in Brutus Beefcakes Talkshow.

      Backstage unterhalten sich die beiden Guest Hosts mit Santino Marella und kümmern sich danach in eienr Badewanne den Diven Kelly Kelly, den Bella Twins und Rosa Mendes. Mit Champagnersgläsern stoßen sie an und der Duke meint, dass es in diesem Hot Tub Match keinen Verlierer gäbe.

      Triple H taucht im Ring auf und kommt auf seinem Langzeitfreund Shawn Michaels zu sprechen. Für Hunter sei mit der Niederlage von Shawn Michaels auch das Ende einer Ära eingeleitet worden. Triple H war sich sicher, dass HBK den Undertaker besiegen könne. The Game schwadroniert über die gemeinsame Zeit mit Shawn Michaels und wird dabei sentimental. Doch Sheamus sollte das Bild trüben und The Game hinterrücks mit einem Stahlrohr attackieren und damit den Zorn der Fans auf sich ziehen.

      10 Diva Tag Team Match
      Kelly Kelly, Mickie James, Gail Kim, Eve und Beth Phoenix besiegen Vickie Guerrero, Michelle McCool, Layla, Maryse und Alicia Fox nach einem Rollup von Eve an Maryse. (0:17)

      Der nächste Shawn Michaels Videoeinspieler dreht sich um das fulminante Ladder Match gegen Razor Ramon von Wrestlemania X.

      Nachdem Bret Hart Backstage zu sehen ist folgt noch ein Clip zum Iron Man Match zwischen Bret Hart und Shawn Michaels von Wrestlemania 12.

      Auch der erfolgreiche Bret Hart zeigt sich im Ring und gratuliert Eingangs seinen neugefundenen Freund Shawn Michaels zu dessen Karriere und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft. Darüber hinaus habe er mit dem Sieg über Mr. McMahon endlich seinen Frieden gefunden. Auch Bret Hart wird sentimental und erwähnt seinen tragisch verstorbenen Bruder Owen Hart. Der Hitman bedankt sich bei den Fans für die vergangenen 3 Monate und möchte den Ring verlassen. Doch Big Show und The Miz unterbrechen den Kanadier und versuchen ihm den Sieg madig zu machen. Der US Champion selbst spricht davon nun mit seinem ersten WrestleMania Sieg eine Streak in den Ausmaßen des Undertakers zu starten. Big Show und Miz wollen auf Bret Hart losgehen. Doch da erscheint die Hart Dysnasty. Das SmackDown Tag Team  macht den Save und legen sich sofort an und bekommen ein Match gegen die Champions.

      Non Title Match
      The Hart Dynasty (Tyson Kidd & David Hart Smith) (w/Natalya) besiegen The Big Show & The Miz via Count-Out. (6:00)


      Ein Video befasst sich mit Shawn Michaels Zeit in der DeGeneration X.

      Eine weitere Szene mit den Guest Hosts im Hot Tub geht über die Bühne. Der Spaß endet damit, dass die Diven sich verziehen und Mark Henry dafür in der Wanne Platz nimmt.

      Im Ring sehen wir nun Jack Swagger, welcher sich mit dem neugewonnen Koffer brüstet und meint heute beinahe den Jerk des Jahres Slammy gewonnen hätte mit dem beinahe verhunzten Cash In. Dennoch kündigt er sich als baldiger WWE Champion an und wartet bis sein Tag Team Partner Batista erscheint. John Cena tut es ihnen nach und hat als heutigen Gegner niemand geringeres als Randy Orton im Schlepptau.


      Tag Team Match
      John Cena und Randy Orton besiegen Batista und Jack Swagger nach dem RKO an Swagger und lautem Jubel für the Viper. (8:02)

      Nach dem Match gibt es noch einen Staredown zwischen den ehemals erbitterten Feinden Cena und Orton.

      Der letzte Highlight Clip zum Heartbreak Kid dreht sich nun um das erste Wrestlemania Match gegen den Undertaker im Jahr 2009.

      Abschließend kommt es zur großen Verabschiedung von Shawn Michaels. Dieser wird von Ringsprecher Justin Roberts angekündigt und kommt unter Standing Ovations ins Ringseilgeviert. Nach seinen ersten Worten kommt bereits der Undertaker auf die Rampe und verabschiedet sich vom Showstopper Shawn Michaels.
      In seiner Abschiedsrede spricht Shawn Michaels von seiner 23-jährigen Wrestlingkarriere, welche er nun beendet. Der Showstopper bedankt sich auch bei Bret Hart. Selbst sein Boss Vince McMahon wird von Shawn gelobt. Selbstverständlich darf auch Jesus in dieser Dankesrede nicht fehlen, die sehr emotional ausfällt.
      Abschließend verlässt Shawn Michaels das Gebäude und auch Triple H taucht auf und es folgt eine Umarmung zwischen den beiden Freunden. Damit wird die Karriere von Shawn Michaels und viele fragen sich: Is this the end of an era?

      *off* diese RAW habe ich noch so direkt 1:1 von der WWE übernommen. Die erste RAW im April wird dann auch der Beginn der neuen Ära sein ;) *on*
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW



      RAW #880 / Moline, Illinois / 05.04.2010

      Commentators: Michael Cole & Jerry „The King“ Lawler

       
      Es ist die erste Monday Night RAW Ausgabe im April. Nach dem emotionalen Abschied von Shawn Michaels in der Vorwoche geht es in dieser Woche wieder mit dem üblichen Tagesgeschäft weiter. Auch Michael Cole und Jerry Lawler sind guter Laune und werden von den Kameras nach dem Intro eingefangen.
       
      Doch die Laune der beiden Kommentatoren schlägt dann doch überraschend um. Sie schweigen, denn die Theme von Mr. McMahon erklingt und kündigt den WWE Alleinherrscher an. Dieser wird noch immer ein wenig gemartert vom Match bei WrestleMania gegen Bret Hart. Etwas hinkend steigt Mr. McMahon in den Ring und so muss ihn sogar der etwas perplexe Ringsprecher Justin Roberts über die Ringseile helfen.
       
      Ein paar böse Wortfetzen plärrt der WWE Boss dem Mitarbeiter Roberts hinterher und verjagt ihn dann aus seinem Ring. Die graue Eminenz der WWE erklärt, dass er bei WrestleMania 26 das Opfer eines sehr durchdachten Screwjobs der Hart-Familie gewesen sei. Dies beweise einfach nur, dass der Kanadier eine Ratte sei und daher nie mehr in der WWE Erwähnung finden wird. Bret Hart habe bei WrestleMania sich in der Niedertracht eines Betruges gesuhlt und werde davor irgendwann schon noch zur Rechenschaft gezogen werden. Doch vorerst möchte er nichts mehr von Bret Hart hören oder sehen. Denn Bret Hart sei nun mal die Vergangenheit und RAW sei eben die Zukunft!
       
      Der Boss der WWE erklärt, dass sein Verkauf von RAW an Donald Trump der größte Fehler seines Lebens gewesen sei. Nach dem er RAW von The Donald zurückgekauft habe, habe sich RAW daher nicht mehr so entwickelt, wie er sich das erwartet habe. Es sei daher wieder einmal Zeit RAW an der Gurgel zu packen. Er werde solange zudrücken, bis sich „RAW“ entweder wehrt oder „RAW“ einfach ersticke!
      Die harten Worte von Mr. McMahon zeigen doch eine deutliche Wirkung. In der Halle ist es sehr ruhig und der Schwiegervater von Triple H erklärt, dass es bei RAW die Zeit der Guest-Hosts vorbei sei. Die wertvollste TV-Show der Welt braucht wieder einen starken Mann. Einen Macher, der weiß worauf es ankommt. Aus diesem Grund stellt uns Vince McMahon den neuen General Manager von WWE RAW vor. Es handelt sich hierbei um John Bradshaw Layfield!
       
      Zum sehr großen Erstaunen der ansässigen Crowd erscheint der ehemaligen WWE Champion im feinen Zwirn und schüttelt die Hand von Mr. McMahon. Bradshaw lässt sich ein Mikrophon reichen und erklärt, dass er als unabhängiger Geschäftsmann die richtigen Entscheidungen treffen werde. Er werde aus RAW wieder die Nummer 1 machen. Daher setzt er als heutigen Main Event auch den Rückkampf von WrestleMania John Cena vs. Batista um den WWE Heavyweight Titel an. Das scheint den Fans erst einmal richtig zu gefallen. Doch dann überrascht Bradshaw abermals als er Mr. McMahon mit bestimmten Ton auffordert ihm nun RAW zu übergeben.
       
      Für einen kurzen Moment scheint es im alten McMahon zu arbeiten. Er presst die Lippen zusammen. Doch die Gestik von JBL ist eindeutig. Der WWE Besitzer verlässt den Ring. Doch bevor er dies tut gibt er Bradshaw den Tipp wirklich Dinge zu ändern!
       
      Damit gibt es Eingangs von RAW gleich einmal einen Paukenschlag! Die Kommentatoren scheinen sich selbst noch uneinig zu sein, ob sie Bradshaw vertrauen können. Doch Michael Cole freut sich auf jeden Fall über einen neuen Boss!
       
      Nach diesem überraschenden Beginn sehen wir nun im Backstage-Bereich niemand geringeres als Cody Rhodes. Der ehemalige Teil von Legacy scheint nachdenklich zu sein während er seine Wrestlingstiefel schnürrt, um sich auf sein bevorstehendes Match vorzubereiten. Doch überraschend taucht Ted DiBiase im Bilde auf und spricht Cody an. Der Sohn des Million Dollar Man bietet Cody bei seinem Match gegen Christian zu unterstützen. Doch davon hält Cody wenig. Er könne ja im Gegensatz zu Ted auch gewinnen, beteuert der Sohn des American Dreams. Wütend starrt DiBiase seinem ehemaligen Tag Team Partner hinterher, als sich dieser auf den Weg in den Ring macht.
       
      Opener – Singles Match
      Christian vs. Cody Rhodes
       
      Der ehemalige ECW Champion Christian kommt unter den Klängen seines Themes zum Ring und blickt wahrlich sehr motiviert drein. Die Fans stehen auf jeden Fall hinter dem Kanadier, welcher sichtlich motiviert zu sein scheint. Der junge Cody Rhodes scheint 3 Jahre nach seinem Debüt ebenso große Pläne zu haben. Nach dem er genug von Lehrmeister Randy Orton gelernt hat, möchte er nun auf eigenen Beinen stehen.
       
      Das Match selbst startet gut für den leichtfüßigen Sohn des American Dreams. Der schwarzhaarige Wrestler kann mit einem Standing Spinebuster beinahe den Sieg einfahren. Doch dann schlägt die Stunde von Christian, welcher einem Avalanche von Cody Rhodes in der Ringecke ausweicht.
      Der ehemalige Tag Team Partner von Edge zeigt einen High Angle DDT gegen Cody. Das scheint nun die Stunde von Christian zu sein.
      Aber überraschend macht sich Ted DiBiase auf den Weg zum Ring und möchte sich in das Match einmischen. Doch Christian hat die Lunte gerochen während Cody kurz abgelenkt ist und in den Killswitch wandert. Sofort folgt das Cover von Christian, welcher dadurch den Sieg einfährt!
       
      Winner by Pinfall: Christian [06:43]
      Rating: **
       
      Die Musik von Christian erklingt und der Kanadier wischt sich zufrieden den Schweiß von der Stirn. Doch für Ted DiBiase hat sich der Versuch ins Match einzugreifen gelohnt. Mit einem süffisanten und bösartigen Lächeln deutet er auf den geschlagenen Cody Rhodes und hat sich damit wohl für die großen Vorworte des American Dream Sprössling revanchiert.
       
      Es folgt ein SmackDown Rebound, welcher die Geschehnisse aus der vorherigen SmackDown Ausgabe beleuchtet. Vor allem der Main Event zwischen Matt Hardy und CM Punk erfreut sich großer Beleuchtung. Nach dem Match griff auch noch Rey Mysterio ein, welcher ja bekanntlich ein Hühnchen mit CM Punk zu Rupfen habe.
       
      2nd Match – Tag Team Match
      Carlito & Chavo Guerrero vs. MVP & Mark Henry
       
      Das nächste Match am heutigen Abend ist ein Tag Team Match. Carlito tut sich mit Chavo Guerrero zusammen. Die beiden Latinos hatten zuletzt nicht immer eine einfache Zeit. Dennoch tun sie sich heute zusammen, um auf Mark Henry und MVP zu treffen. MVP und sein gewichtiger Tag Team Partner wirken auf jeden Fall sehr motiviert.
       
      Im Ring geht es anfänglich wirklich hin und her. Den Fans gefällt das Match, welches auch ein wenig Zeit bekommt, um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Doch MVP wechselt mit Mark Henry und das Schwergewicht und MVP zeigen einen Whip In gegen Chavo und nieten ihn mit einer Double Clothesline um. Natürlich folgt auch noch der obligatorische Bodyslam von Big Mark. Den Fans scheinen die Szenen zu gut gefallen.
      Doch als Carlito für Chavo ins Match kommt, wird es noch einmal gefährlich. Mit einem Dropkick reißt er Henry von den Beinen. Doch der Riese bleibt robust und verpasst Henry einen harten Tritt. MVP und Mark Henry wechseln wieder. MVP schnappt sich Carlito und zeigt den Playmaker! Sofort folgt das Cover 1…2…3 und MVP und Henry entscheiden das Match für sich!

      Winner by Pinfall: MVP & Mark Henry [07:38]
      Rating: **1/4.
       
      MVP und Mark Henry wirken sehr glücklich über ihren Sieg. Gemeinsam reichen sie sich die Hände und sie scheinen durchaus große Lust darauf zu haben die zukünftigen Tag Team Champions zu werden. Während sich Chavo Guerrero und Carlito wohl einen neuen Plan überlegen müssen!
       
      Hinter den Kulissen sehen wir nun JBL, welcher sein neues Büro bezieht. Rasch wird klar, dass der New Yorker mit texanischer Vergangenheit sein Büro im großen Stil einrichtet. Doch rasch wird er dabei unterbrochen, als Batista ins sein Büro platzt. Der Hüne scheint nicht glücklich zu sein, dass er heute bereits sein Titelmatch einlösen müsse. Das sei nicht der Plan von Batista gewesen. Man merkt dem Superstar an, dass er eine Ausrede sucht. Doch davon gibt sich JBL überhaupt nicht beeindruckt. Er fordert von Batista, dass er seine Leistung abrufen sollte. Daraufhin stürmt Dave wütend aus dem Büro und stößt dabei auch die Divas Championesse Maryse zur Seite, die ebenso JBL kurz besuchen wollte. Man hört eine Beleidigung von Batista, welche überpiepst wird. Maryse selbst scheint perplex und fragt Bradshaw was gerade Batista gesagt habe. Doch Layfield meint, dass er solche Wörter gar nicht in den Mund nehmen wolle. Allerdings sollte Maryse sich nun doch wieder in den Ring wagen. Denn sie soll das Match zwischen Eve Torres und Kelly Kelly mitkommentieren.
       
      3rd Match – Singles Match
      Eve Torres vs. Kelly Kelly
       
      Das Match der Diven steht nun auf dem Programm. Eigentlich mögen sich Kelly Kelly und Eve Torres. So reichen sie sich vor dem Match auch noch die Hand. Dies wird von Maryse eher arrogant kommentiert. Die Divas Championesse sitzt sehr zur Freude von Jerry Lawler am Pult.
       
      Im Match geht es wieder sehr hektisch zur Sache. Denn beide Damen, wollen sich wohl für ein zukünftiges Titelmatch gegen Maryse beweisen. Immer wieder ziehen sich die Damen gegenseitig an den Haaren und schenken sich dabei nichts. Dennoch hat Eve Torres schlussendlich das größere Glück nach dem sie einen Handspring Moonsault zeigen kann. Sofort folgt das Cover von Eve und sie fährt den Sieg ein.
       
      Winner by Pinfall: Eve Torres [04:50
      Rating: DUD
       
      Die Musik von Eve Torres wird eingespielt und die beliebte Diva freut sich natürlich darüber. Die attraktive Diva kann sich jedoch nicht lange über ihren Sieg freuen. Schließlich mag es Maryse so gar nicht nicht im Mittelpunkt zu stehen. Sie steigt in den Ring und brüllt Eve an und wirft ihr dann überraschend den Titel entgegen. Die Latina ist davon überrascht und kassiert auch noch einen Spear von Maryse, welche dies natürlich nützt, um sich selbst noch einmal in Stellung zu bringen.
       
      Der United States und WWE Unified Tag Team Champion The Miz und sein Partner Big Show scheinen große Pläne zu haben. So muss Big Show Autogrammkarten von The Miz mit seiner Unterschrift fälschen. Das scheint dem Riesen eigentlich weniger zu passen. Doch Miz erklärt ihm, dass er das Hirn ihres Tag Teams sei. Plötzlich tauchen auch MVP und Mark Henry auf und machen sich darüber lustig. Porter warnt The Miz davor demnächst sein blaues Wunder zu erleben. Schließlich seien sie darauf vorbereitet vom neuen General Manager JBL zu den neuen No#1 Contender ernannt zu werden. Doch Miz und Show scheinen sich davon nicht beeindrucken zu lassen.
       
      4th Match – Singles Match
      Chris Masters vs. William Regal
       
      Den nächsten Kampf vor dem heutigen Main Event zwischen Batista und John Cena um den WWE Titel bestreiten William Regal und Chris Masters.
      Das Match findet ohne großen Pomp statt. Dennoch wirken beide Männer verbissen, sich den Sieg zu sichern. Während des Matches kann der Fanliebling Chris Masters punkten und William Regal dominieren. Während Masters zum Full Nelson Slam ansetzt, verpasst ihm Regal einen Eselstritt und rollt ihn dann sofort ein. Der Ringrichter hat es scheinbar nicht gesehen und spricht Regal den Sieg zu!
       
      Rating: **
       
      Nach diesem Match kann Masters seine Wut kaum verbergen. Schließlich fühlt er sich hier um seinen Sieg betrogen. Doch William Regal gibt sofort Fersengeld und zieht sich schmunzelnd auf die Stage zurück während ihm das Masterpiece noch einige deutliche Worte nachschreit.
       
      Im Backstage Bereich sehen wir nun Jack Swagger. Dieser wirkt sehr verbissen. Schließlich habe er seinen Money in the Bank-Koffer am vorherigen Sonntag gewinnen können. Motiviert erklärt uns Jack, dass er nächste Woche in Großbritannien einen großen Coup plane. Schließlich sei er der wahre Mastermind im RAW Roster. Randy Orton werde immer als Viper und Fädenzieher benannt. Doch er sei der neue Kofferträger und er werde seinen Cash In noch klüger gestalten als so viele andere. Plötzlich taucht auch Randy Orton ins Bild auf, welcher sich eher darüber lustig macht, dass sich Jack Swagger so ernst nehme. Orton scheint den All-American American nicht für voll zu nehmen. Doch das scheint Swagger sehr wütend zu machen. Er ruft Orton etwas hinterher und dieser dreht sich um und wird von Jack Swagger mit deinem Money in the Bank Briefcase niedergeschlagen.
       
      Main Event – Singles Match
      WWE Heavyweight Championship
      John Cena © vs. Batista
       
      Nun ist es an der Zeit für den heutigen Main Event! John Cena macht sich für seinen Einzug bereit und wird von den Fans in Moline lautstark gefeiert. Sein heutiger Gegner Batista hat weniger Sympathien bei den Zusehern.
      Natürlich ruft dieses Match selbst JBL auf dem Plan, welcher eingeblendet wird als er sich in seinem Büro gespannt dieses Match ansieht.
       
      Doch dann geht es auch gleich los. Ohne großes Vorgeplänkel zeigt Batista den Scoop Slam und verpasst John Cena auch mehrere direkte Schläge. Der Spinning Neckbreaker vom Animal sitzt auch genauso gut wie der Rude Awakening Neckbreaker gegen Cena. Der WWE Champion hat den Beginn völlig verschlafen und muss sich erst zurückkämpfen. Das gelingt John auch und so bearbeitet er Batista mehrmals in der Ringecke. Spannend wird es als er Batista mit mehreren Shoulder Tackles bearbeitet und dieser einfach durch den Ring torkelt und umfällt. Daraufhin kann John Cena den Five Knuckle Shuffle zeigen. Die Halle steht Kopf, doch beim Cover gelingt Batista noch der Kick-Out! Kein Sieg für John Cena! Doch Batista kann noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Er legt Cena mit dem Hals auf das 2. Ringseil und würgt ihn auf diese Weise. Der Ringrichter zählt ihn an und Batista lässt nicht ab und erhält in der Tat eine DQ!
       
      Winner by DQ: John Cena [07:56]
      Rating: **3/4
       
      Welch unwürdiges Ende für diesen Titelkampf! Batista ist außer sich und packt den Ringrichter und fragt ihn, ob er nicht wisse, was er da gemacht habe. Der Ref versucht ihn darauf hinzuweisen, dass er ein Offizieller sei. Dennoch verpasst Batista ihm einen krachenden Spinebuster! John Cena richtet sich auf und ringt noch nach Luft. Batista möchte sich nun den WWE Champion zur Brust nehmen. Wütend und unberechenbar stürmt er auf Cena zu. Doch er wird durch die Stimme von JBL unterbrochen. Der neue RAW General Manager meldet sich zu Wort und fordert Batista auf sich unter Kontrolle zu haben. Er bedauert es, dass der größte RAW Main Event der Geschichte so endet. Daher werde es dieses Match bei Extreme Rules noch einmal geben und zwar in einem Last Man Standing Match!
       
      Was für eine Ankündigung zum Ende von RAW. Natürlich ist die Überraschung groß. Die Ausgabe endet mit einem Staredown zwischen Batista und John Cena. In der nächsten Woche melden sich die Kommentatoren aus dem schönen England!


      Der neue General Manager scheut keine Konfrontation!
      John Bradshaw Layfield mischt kräftig auf!
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW

      So die erste Ausgabe meines Diary Partners und Konkurrenten, dann bin ich mal sehr gespannt was du dir für den Start so ausgedacht hast.

      Opening
      Oha, ich wusste ja das du einen neuen GM suchst, JBL hatte er dabei aber nicht auf dem Zettel. Ihn verbinde ich einfach zu sehr mit SmackDown, obwohl er natürlich inzwischen auch schon Jahrelang RAW kommentiert. Trotzdem sicherlich eine gute Wahl, da man ihm den Geschäftsmann so sehr abnimmt wie kaum einem anderen Ex-Wrestler. Der erste Eindruck mit dem Championship Match und auch sein auftreten gegenüber Vince wissen schon mal zu gefallen.

      Legacy gerät aneinander
      Das WrestleMania Match der drei Legacy Mitglieder fand ich ja etwas unglücklich. Man bookte es quasi als Handicap Match und ließ dennoch Orton gewinnen und ihn Ted und Cody dabei ein wenig begraben wie ich finde. Da hat man schon eine Chance vertan, was du jetzt ein ausbaden, bzw., wieder gerade rücken musst. Fand das Segment und das Match mit Christian da einen ganz netten Anfang und bin gespannt wo du jetzt mit ihnen hinwillst. Eine 1-1 Fehde würde den Gewinner rehabilitieren, den Verlierer aber unter Umständen ganz ins Abseits stellen... schwierig.

      Tag Team Division
      MVP & Mark Henry passen als Tag Team schon ganz gut zusammen, auch wenn ich Henry im roten Strampler modisch immer etwas befremdlich finde^^
      Der Sieg gegen Carlito und Chavo ist dementsprechend folgerichtig, viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

      Diven Match
      Was soll man da sagen, Maryse, Eve und Kelly waren optisch natürlich immer super anzusehen, technisch war aber gerade K² bis zu ihrem Karriereende keine Augenweide. Maryse als Heel hat derzeit noch am meisten Profil, mal schauen wie Eve sich dagegen behaupten wird, sofern sie die Herausforderin wird.

      ShowMiz und MVP/Henry
      Ist zwar nur ein kleines Segment, gefällt mir aber sehr gut, gerade das mit dem Unterschrifen fälschen passt so gut zu Miz Charakter damals. Traumhaft!

      Chris Master vs. William Regal
      Wirkte eher wie ein Zeitfüller und ist daher schwer zu bewerten. Erst mal abwarten ob noch was von den beiden kommt.

      Orton/Swagger
      Mr. Money in the Bank will nun etwas höher in der Nahrungskette und legt sich mit Randy Orton an. Nicht die schlechteste Wahl um sich einen Namen zu machen. Die Viper wird sich aber sich nicht vom Kofferschlag beeindrucken lassen, hoffe mal für Jack das er da unbeschadet raus kommt und nicht den Weg der späteren Kofferträger geht die gefühlt erst alle Matches verlieren mussten, ehe der Cash In kam.

      Main Event
      Ein WWE Titelmatch bei RAW ist immer etwas besonderes, auch wenn ich mir ziemlich sicher war das Cena den Titel nicht nach einer Woche schon wieder verlieren würde. Als Aufbau für Extreme Rules passt es mit dem Finish aber gut und JBL konnte sich gleich auch noch einmal auszeichnen.

      Fazit
      Letzte Ausgabe hattest du HBKs Abschied, diese Woche den Knall mit dem neuen General Manager. Ich muss schon gestehen, bei RAW ist im Moment einiges los, da muss ich mich ran halten. Die Show hat mir auf jeden Fall durchweg gut gefallen und war prima geschrieben. Was anderes habe ich aber von dir auch nicht erwartet  :)

      The post was edited 1 time, last by Venom ().

    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW

      Danke für das Feedback. Klar, dass RAW jetzt einen Bost hatte und das war auch lange meine Überlegung gleich am Anfang solche unverhältnissmäßigen Geschütze aufzufahren. Eigentlich wollte ich das nicht. Natürlich hat RAW in den ersten zwei Episoden jetzt viel spannendes gebracht. JBL ist für mich auch das Gesicht von Smackdown! Jedoch holen auch die Bayern gerne Dortmund-Spieler, wenn sie gut sind.^^ Mir wäre an dieser Stelle auch keine Alternative eingefallen. Ein Paul Heyman wäre mir zu offensichtlich gewesen. William Regal war bereits GM und daher fiel die Wahl auf JBL, da er durch das Business Gimmick gerade das gut verkörpert, was einen GM ausmacht.

      Aber ich glaube, dass SmackDown durch die andere Strategie punkten wird. Ich freue mich schon auf die nächste SD!
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW


      RAW #881 Preview


      Der RAW-Tross hat sich bereits auf dem weiten Weg gemacht, um sich auf die nächste Show in Übersee vorzubereiten. Am 12. April findet die 881. Ausgabe in London statt!
      Natürlich hat sich auch RAW wieder ganz auf dieses Thema eingstellt. Die RAW Stage wird wieder im Stile der Union Jack scheinen und wir dürfen uns auf einen glorreichen Abend in Europa's Wrestling Land Nummer 1 gefasst machen.

      In der 880. Ausgabe von Monday Night RAW stellte uns Mr. McMahon nach Eric Bischoff, Jonathan Coachman, William Regal, Mike Adamle, Stephanie McMahon und Vickie Guerrero mit John Bradshaw Layfield den 7. General Manager in der Geschichte für Monday Night RAW vor. Der börsenaffine JBL konnte in seiner ersten Karriere als Wrestler sogar den WWE Titel erringen. Wird es ihm nun auch gelingen für RAW einen neuen Weg zu finden? Diese Frage wird uns auf jeden Fall in der nächsten Zeit sehr intensiv beschäftigen.

      Während SmackDown sich in einem Fatal 4 Way Match die Frage nach dem neuen Herausforderer von World Heavyweight Champion Chris Jericho stellte, hat bei RAW der neue Boss JBL bereits einen Rückkampf zwischen John Cena und Batista um die WWE Heavyweight Championship für Extreme Rules angesetzt. In der dieswöchigen Ausgabe darf man sich auf eine besondere Ausgabe von Großbritannien gefasst machen. Auch RAW Wrestler William Regal hat bereits angekündigt sich in seiner Heimat an der britische Volk zu wenden.
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW



      RAW #881 / London, United Kingdom / 12.04.2010

      Commentators: Michael Cole & Jerry „The King“ Lawler



      Die O2 Arena im besagten London ist bis zum letzten Platz gefüllt. Wir haben noch 2264 bis zum Brexit! Michael Cole und Jerry „The King“ Lawler begrüßen uns bestens gelaunt!

      Die Stimmung könnte nicht besser werden als die Theme von William Regal den erfahrenen Briten ankündigt. In feinem Zwirn erscheint der ehemalige King of the Ring von 2008 und betritt den Ring. Dort erklärt sich der Mann aus dem weniger famosen Blackpool. Er spricht vom tiefsten Wunsch der Queen, die ihn informiert habe, dass er heute Abend John Cena zu einem Kampf herausfordern solle. Natürlich kann der elitäre Brite gar nicht und fordert daher den Mann aus dem entfernten Boston, Massachusetts zu einem Kampf heraus! Sollte John Cena tatsächlich ein Mann sein, dann würde er diese Herausforderung auch nicht abschlagen, spricht der von sich überzeugte Brite.

      Tatsächlich schallt daraufhin die Theme von John Cena durch die Halle. Der neue WWE Heavyweight Champion erscheint im weiten T-Shirt und Baggy-Pants und bietet damit auch optisch einen Kontrast zu William Regal. Selbst John Cena erkennt unter gemischten Reaktionen, dass dies heute Abend kein Heimspiel ist. Er spricht davon, dass Regal ein verdienter Kämpfer sei. Er habe kein Problem sich heute Abend im Ring mit William Regal zu messen. Zustimmend nickt John Cena und bietet ihm zur Finalisierung der Abmachung noch einen Handschlag an.

      Zuerst scheint es so als würde Regal annehmen, doch der Brite zieht die Hand zurück und meint, dass ein Brite mit Ehre niemals die Hand eines Amerikaners schüttle. John Cena sollte heute Abend für die Unabhängigkeitserklärung von Amerika an Großbritannien vor 233 Jahren bezahlen.
      Böse blickt der Brite drein als er wieder den Ring verlässt und WWE Champion John Cena alleine stehen lässt.

      Rasch schalten Kameras in den Backstage Bereich. Dort sehen wir nun Eve Torres. Die attraktive Diva bereitet sich gerade auf ihr bevorstehendes Match vor. Sie bekommt heute Abend die Chance in einem Triple Threat gegen Championesse Maryse und Kelly Kelly neue Divas Championesse zu werden. Während Eve noch ein wenig in den Gedanken verloren ist, taucht Chris Masters auf und zaubert Eve ein Lächeln auf die Lippen. Der muskulöse Masterpiece überreicht Eve ein kleines Päckchen und meint, dass Eve jenes nach der Show öffnen sollte. Daraufhin verlässt er die Szenerie während Eve ihm verträumt nach sieht.

      Der SmackDown Rebound beschäftigt sich heute Abend mit dem famosen Fatal 4 Way Match um den neuen Herausforderer von World Heavyweight Champion Chris Jericho. In der Tat hat es Edge geschafft abermals Jagd auf seinen kanadischen Landsmann zu machen. Er konnte sich am vergangenen Donnerstag gegen CM Punk, Rey Mysterio und dem Undertaker durchsetzen.

      Opener – Singles Match – Triple Threat Match
      WWE Divas Championship
      Maryse © vs. Eve vs. Kelly Kelly


      Das erste Match am heutigen Abend gehört also die Damen. Nach dem Eve und Kelly Kelly ihre Einzüge in den Ring hatten, macht sich abschließend Maryse auf den Weg in den Ring. Die Dame mit dem „Butterfly“-Belt hat natürlich nicht gerade die meisten Anhänger in der Halle, doch das scheint dem Prototype einer Diva nicht wirklich zu stören.

      Rasch gehen die Damen aufeinander los. Selbst Eve und Kelly Kelly kennen sich hier nicht als Freundinnen. Gegenseitig gehen sie auch aufeinander los. Maryse selbst kann sich hier nicht vor den verbissenen Händen der Kolleginnen nicht schützen. So setzt Maryse zum Arm Drag an und nimmt damit Eve in die Mangel. Die Latina kontert jedoch mit einem Irish Whip und Maryse trifft den Ringrichter. Daraufhin touchiert die Kanadierin den Ringrichter und Eve befördert Maryse mit einer Clothesline aus dem Ring. Eve deutet den Handspring Moonsault außerhalb des Rings an und wird dann von Maryse überrascht, die sich die Ringglocke geschnappt hat und damit Eve ausknockt. Die brünette Diva fällt wie ein Stein um, und Maryse slidet wieder in den Ring, um dort Kelly Kelly den French Kiss zu verpassen. Sofort covert sie ihre Kontrahentin. Der Ringrichter ist mittlerweile wieder auf den Beinen und zählt den erfolgreichen Pinversuch. Der Titel ist damit verteidigt!

      Winner by Pinfall and still WWE Divas Championesse: Maryse [06:23]
      Rating: *1\2


      Das erste Match am heutigen Abend bringt also gleich einmal eine Titelverteidigung. Die englischen Fans buhen lautstark als Maryse sich ihren pinken Titel schnappt. EMTs kümmern sich außerhalb des Rings um Eve, welche sich scheinbar durch den Schlag mit der Ringglocke ernst verletzt hat. Die Kommentatoren selbst sprechen von einer neuen Aggressivität und den Diven.

      Der jüngste World Heavyweight Champion aller Zeiten Randy Orton kommt unter den Klängen von Voices nach einer kurzen Werbeunterbrechung in den Ring. Die Fans applaudieren Randy artig, als der unkontrollierbare Wrestler von einer schweren Zeit spricht. Er habe im letzten Jahr ein wahres Wechselbad der Gefühle gehabt und seine mentalen Probleme nicht wirklich im Griff gehabt. Er erinnert die Fans an den Punt-Kick gegen Mr. McMahon oder auch daran wie er die Frau von Triple H nach einem Angriff auch geküsst habe. Mittlerweile fühle sich Orton aber wieder wesentlich besser. Er sei nach eigenen Angaben wieder „geheilt“.

      Diese Worte rufen jedoch niemand geringeres als Sheamus auf den Plan. Der Newcomer hatte ein unbeschreibliches Jahr hinter sich und kommt nun nach seiner WrestleMania Niederlage gegen Triple H wieder in den RAW Ring. Dort unterbricht er Randy Orton und erinnert den Meister der perfiden Kopfspielchen daran, dass die McMahon Familie Tyrannen seien und Stephanie und Vince McMahon sehr wohl ihre Demütigungen verdient haben. Er bietet Randy Orton daher eine Allianz zur Zerstörung der McMahon-Familie an. Schließlich mussten beide Wrestler unter Triple H leiden! Doch Orton hat keine Freude an diesen Anbiederungsversuchen und meint stattdessen, dass er heute Abend noch kein Match habe und er es daher gar nicht erwarten könnte als dem Großmaul Sheamus in den Hintern zu treten. Mit dieser Challenge hat Sheamus wohl nicht gerechnet, doch er nimmt sie im Stolz seiner irischen Kampfeslust dennoch an.

      2nd Match –Tag Team Match
      Chavo Guerrero & Carlito vs. Evan Bourne & Kofi Kingston


      Die lateinamerikanische-karibianische Kombo aus Chavo Guerrero und Carlito formieren sich in der letzten Zeit immer öfters als Tag Team. Auch am heutigen Abend treffen sie auf das erfolgreiche Highflyer-Gespann Evan Bourne und Kofi Kingston.
      Den Fans wird nun wirklich ein spannendes und sehr abwechslungsreiches Match geboten und es stellt sich durchaus die Frage, ob sich nicht sogar langsam ein neues Tag Team hier entwickeln könnte.
      Chavo packt während des Matches einen massiven Spinning Kick an das Kinn von Bourne aus. Der ehemalige Matt Sydal wechselt daraufhin Kofi Kingston ein und dieser steckt ebenso einen Spin Kick von Chavito ein. Der Neffe von Eddie Guerrero kann den Irish Whip nicht durchführen und Kofi haut ihn mit einer Clothesline um. Daraufhin deutet Kofi den Trouble in Paradise an. Doch Carlito lenkt den Ringrichter kurzerhand am Apron ab und Chavo Guerrero rollt Kingston ein und hält sich dabei in den Seilen fest. Der Ringrichter sieht dies nicht und zählt den Pinfall durch.

      Winner by Pinfall: Chavo Guerrero & Carlito [07:11]
      Rating: ***1\4


      Damit können sich Chavo Guerrero und Carlito eher überraschend den Sieg sichern. Dennoch ist dieser Erfolg einem Betrug geschuldet, doch das scheint in diesem Moment nichts zu ändern. Allerdings sind Kofi Kingston und Evan Bourne stinksauer. Sie gehen gemeinsam auf Carlito und Chavo los und werfen die beiden Akteure sehr zur Freude der Zuseher aus dem Ring.

      Hinter den Kulissen sehen wir den neuen RAW General Manager John Bradshaw Layfield, welcher sich dieses Match sehr interessiert angesehen hat. Plötzlich wird der Selfmade Millionär überrascht als sich ein Bote bemerkbar macht und Mr. Layfield ein Schreiben von Mr. McMahon aushändigt. Hastig reißt JBL dem jungen Mann das Schreiben aus der Hand und fordert ihn auf zu verschwinden. Zufrieden liest JBL die Zeilen und meint, dass er fantastische Neuigkeiten habe und seine Show dies noch weiterhin stärken werde!

      3rd Match – Tag Team Match
      Strong Men Playerz (Mark Henry & MVP) vs. Zack Ryder & Vladimir Kozlov (w/ Rosa Mendes)


      MVP und Mark Henry bestreiten nun als nächstes ein Tag Team Match am heutigen Abend. Dabei kündigt sie der Ringsprecher unter ihrem neuen Namen „Strong Men Playerz“ an. Das scheint die beiden für ihr Match heute gegen Zack Ryder und Vladimir Kozlov noch weiter zu motivieren. Natürlich erleben wir hier keinen großen Klassiker. Dennoch wirken MVP und Mark Henry sehr fokussiert und dominant in ihrem Match. Nach dem man erfolgreich Vladimiz Kozlov ausschalten kann. Ist es Zack Ryder, welcher nach dem World Strongest Slam von Mark Henry erfolgreich gepinnt werden kann.

      Winner by Pinfall: Strong Men Playerz [04:56]
      Rating: **3\4


      Die Strong Men Playerz konnten damit ihr Match für sich entscheiden. Das scheint den Zusehern auch zu gefallen. Glücklich feiern Henry und Porter den Sieg. Doch dann werden sie von ShowMiz unterbrochen. Die WWE Unified Tag Team Champions erscheinen auf der Stage und erklären, dass sie Neuigkeiten haben. Natürlich haben Big Show und The Miz nicht vor heute Abend für die einfachen Leute Englands zu kämpfen, aber dennoch seien sie nun wieder World Champions! Dies erklärt The Miz damit, dass sie ab sofort wieder World Tag Team Champions seien und sie von JBL die Bestätigung erhalten haben, dass sie ihre Titel nur noch im RAW Brand verteidigen müssen! Auch Big Show scheint von dieser Lösung begeistert und lacht lauthals, was Miz jedoch eher mit Kopf schütteln quittiert.

      Anderorts im Backstage Bereich sehen wir nun Cody Rhodes. Dieser blickt angespannt in die Kamera und meint, dass Ted DiBiase wie eine Belastung für ihn sei. Dabei wollte er einst eine Einheit mit Cody bilden und die WWE revolutionieren. Doch während er alle guten Gene seines Vaters Dusty geerbt habe, sei wohl Ted nicht der Sohn von Ted Sr. sondern maximal ein Adoptivkind. Dies möchte Cody Rhodes in der nächsten RAW auch beweisen und fordert daher ein Match gegen Ted DiBiase!

      4th Match – Singles Match
      Randy Orton vs. Sheamus


      Als Co-Main Event der heutigen RAW Ausgabe in London steht uns nun ein Match zwischen Randy Orton und dem irischen Newcomer Sheamus bevor. Gleich nach dem beide Männer sich in die Halle begeben haben, geht es richtig zur Sache. Randy teilt ein paar harte Schläge aus und setzt zum Headlock an. Doch Sheamus powert sich heraus und verpasst Orton den Bodyslam. Der Ire ist motiviert und möchte in den frühen Minuten bereits den Brogue Kick auspacken. Doch da erklingt plötzlich die Theme von Triple H. Die Musik von Hunter wird gespielt, doch keine Spur ansonsten von The Game. Davon ist Sheamus sichtlich abgelenkt und so kassiert er einen massiven Lariat von Randy Orton. Sheamus kontert daraufhin einen Hammerlock und Orton kassiert auch noch einen Spike Slam von Sheamus. Cover, doch wieder kann sich Randy retten. Die Viper blickt einen Schlag von Sheamus und ringt ihn zu Boden. Daraufhin macht er sich bereits für den Punt Kick. Dieser geht auch durch. Sofort folgt der Pin und der einst jüngste World Heavyweight Champion aller Zeiten verlässt mit einem Erfolg die britischen Inseln.

      Winner by Pinfall: Randy Orton [08:13]
      Rating: ***


      Die Theme von Randy Orton wird eingespielt und die Viper hat heute wieder einmal deutlich geglänzt. Plötzlich sehen wir Jack Swagger mit einem Stuhl in den Ring laufen. Randy ist gerade dabei die Halle zu verlassen und kann gerade noch so dem versuchten Stuhlschlag ausweichen. Mr. Money in the Bank ist davon selbst überrascht und Randy geht auf Jack los und verpasst ihm unter dem lauten Jubel der Anhänger den RKO.

      Vor dem Main Event gibt es schon einen Ausblick auf die nächste Monday Night RAW Ausgabe. Diese RAW Ausgabe wird wieder in den Staaten stattfinden und zum ersten Mal in der Geschichte von Monday Night RAW erleben wir eine Inauguration Ceremony. John Bradshaw Layfield wird dementsprechend als erster RAW General Manager der Geschichte eine offizielle Amtseinführungszeremonie erleben.

      Main Event – Singles Match
      Non Title Match
      John Cena © vs. William Regal


      Jetzt ist es endlich an der Zeit für den Main Event des Abends. Der Brite William Regal möchte bei seinem Heimspiel wohl endlich die Glückssträhne von John Cena beenden. Der WWE Heavyweight Champion kommt heute Abend auch eher unter gemischten Reaktionen zum Ring.
      Dort kann John Cena am Anfang auch gleich richtig dominieren. Doch Regal kann Cena bei einem Bodyslam-Versuch von den Schultern rutschen. Das bringt nun dem Briten etwas Zeit und so kann sich der Mann aus Blackpool wieder in diesen Kampf fighten. So setzt Regal zum Hammerlock an. Doch Cena befreit sich mit einem Ellbogenstoß. Daraufhin kassiert der Brite einen harten Backbreaker. Sofort folgt das Cover, doch William Regal kommt bei 2 noch rechtzeitig raus. Der Pump Handle Slam von John Cena sorgt beinahe für den Erfolg. Doch beim Cover kann der Brite aus Blackpool wieder auskicken. Aber der WWE Champion kämpft weiter und weicht einem Avalanche aus. Daraufhin zeigt der gekonnte Wrestler Regal einen Back Suplex gegen Cena und auch sein Pin bringt ihm beinahe einen Nearfall. Der Brite kann es nicht glauben und macht mit einem Headlock weiter. Doch unter den Anfeuerungsrufen der Fans kann sich Cena hochkämpfen und den Attitude Adjustment zeigen. Sofort folgt das Cover und John Cena fährt den Sieg ein!

      Winner by Pinfall: John Cena [09:18]
      Rating: ****


      Der heroische Kampf von William Regal bleibt unbelohnt. Auch die Fans sind davon enttäuscht. Doch für John Cena bleibt keine große Zeit, sich über diesen Erfolg zu freuen. Wie aus dem Nichts taucht Batista wie eine Urgewalt auf und schlägt auf den noch feiernden John Cena ein und verpasst ihm einen Tritt in die Magengrube und zieht dann die krachende Batista Bomb mitten im Ring durch. Die Fans sind natürlich sichtlich überrascht und der egomanische Ex-Champion schnappt sich noch demonstrativ sein verlorenes Gold und hält es abschließend von RAW stolz in die Höhe.


      JBL setzt sich im Machtkampf durch!
      ShowMiz sind ab sofort wieder World Tag Team Champions!
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW

      RAW goes England, mal schauen was du uns aus dem bald Ex EU Land präsentierst.

      Opening
      Habe mir ja gedacht das William Regal eine etwas größere Rolle in seinem Heimatland spielen darf. Nun wird er sich als mit Cena messen, ein Sieg ist da quasi ausgeschlossen, sofern Batze nicht irgendwann eingreift. Da er aber wohl zu große Face Pops bekommen würde wenn Regal hilft, gehe ich von einem Sieg Cenas aus. Dennoch schön das der Brite so viel Spotlight kriegt.

      Eve und das Masterpiece?
      Hmm, Chris Masters war 2010 leider schon weit von seiner großen WWE Zeit, vier, fünf Jahre zuvor entfernt. Damals war er noch ein respektabler Upper Midcarder, heute sehe ich nicht wirklich wo du ihn einsetzen könntest. Vielleicht bringt ihn eine Story mit der hübschen Eve ja wieder auf den Radar, ich würd es ihm gönnen, für die Midcard ist er ein guter.

      Divas Title Match
      Oha, da fährst du aber ganz schön auf. Einen Schlag mit der Ringglocke hab ich bei den Damen glaube ich schon ewig nicht mehr gesehen, eigentlich kann ich mich sogar überhaupt nicht dran erinnern das jemals gesehen zu haben. Maryse gewinnt auf jeden Fall ordentlich Heat mit der Aktion, Eve ist das lächeln von vor dem Match sicher verflogen.
      Ist auf jeden Fall eine andere Herangehensweise an die Diven Division als ich von dir erwartet habe. Mal abwarten wie das weiter geht.

      Orton ist geheilt
      Persönlich finde ich ja das Psycho Orton der beste Orton war... vielleicht neben dem Legend Killer Gimmicks. Hier positioniert er sich aber schon recht deutlich als Face und will es gleich mit Sheamus aufnehmen. Generell war der Ire schon immer noch ein heißes Eisen zu der Zeit, obwohl ihm die Niederlage gegen HHH bei Mania schon Wind aus den segeln nahm, daher denke ich das Orton hier auch die Oberhand behalten wird.

      Tag Team Division
      Schönes Tag Team Match zweier neuer Teams die bisher nicht so im Fokus standen und eher in der zweiten Reihe stehen. Da ich Carlito sehr mag freut mich der Abstauber Sieg der von ihm und Chavo schon. Mit Kofi und Evan kannst du aber sicher auch was anfangen, als Team wie als Singles Akteure, daher ist es gut das ihnen die Niederlage in der Art und Weise nicht so schadet.

      Strong Men Playerz
      Ein Name an den ich mich noch gewöhnen muss, der aber natürlich passt. Sicherer Sieg für die beiden gegen das ungleiche Paar Kozlov & Ryder, was aber nur logisch, schließlich sind die die legitimen Herausforderer für ShowMiz.
      Diese sind nun wieder World Champions was nicht nur beiden, sondern auch SmackDown freut. Das Titelmatch ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis hierhin aber logisch aufgebaut, ohne viel Schnickschnack.

      Cody fordert Teddy
      Dann warte ich mal ab ob es zu dem Match kommt, was Cody hier an fordert. Wäre auf jeden Fall ein richtungsweisendes Match für die Legacy, aber deswegen auch fast zu schade für eine Weekly.

      und Orton dominiert
      Die Viper lässt ihren Worten taten folgen und tritt Sheamus wirklich klar in den hintern. Sicher wurde der von Hunters Theme abgelenkt, aber danach verging ja noch etwas Zeit bis der Punt Kick wirklich saß.
      Das Randy dann auch noch Swagger auskontern und den RKO zeigen darf macht es zu einem perfekten Abend für ihn.

      RAW Vorschau
      Eine Amtseinführung für JBL, das klingt interessant und birgt auf jeden sicher Platz für Chaos :)

      Main Event
      Schade, ich habe auf den Einsatz der Brass Knuckles gehofft^^
      So war es sicher ein schöner Main Event für die Fans vor Ort die William Regal knappe 10 Minuten im Ring erleben durften, geholfen hat es ihm aber nicht. Zugegeben 2010 war seine in Ring Zeit auch schon mehr oder weniger zu Ende.
      Batista setzt mit der Batista Bomb noch mal ein Zeichen, langsam wird es Zeit das Cena mal zurück schlägt.

      Fazit
      Schöne Show, die wohl in Randy Orton ihren stärksten Akteur hatte. Ansonsten hast du im war im Vergleich zu den beiden vorhergehenden Shows etwas auf die Bremse getreten, was aber auch notwendig war, denn da war ja wirklich viel geboten. Main Event und Midcard entwickeln sich langsam aber kontrolliert in Richtung PPV.
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW

      Danke für dein Futter.
      Ja, Regal vs. Cena war ein schweres Unterfangen. Ich wollte Regal einfach besonders hervorheben. Aber er ist eigentlich zurzeit Heel und Cena war damals sehr Babyface-lastig. Ein Sieg von Regal hätte Cena sehr geschadet. Auf der anderen Seite stört sich niemand an einem heroischen Kampf von Regal der mit einer Niederlage endet.
      Und natürlich musste ich da Batista auch noch irgendwie unter bringen. War auf jeden Fall eine Herausforderung.
      Die Sache mit der Ringglocke ist natürlich krass, aber ich will bei RAW auch wieder diese WTF-Momente mit riskanten Spots oder harten Aktionen. Natürlich wird dies auch noch in eine Story verpackt werden
      Bislang macht es mir Spass mich mit dir zu messen. Es ist eine richtige Herausforderung, da SmackDown mir bislang sehr gut gefallen hat.
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW

      stimmt schon, Regal/Cena war nicht einfach, einen Sieg konntest du Regal nicht geben, da bin ich bei dir und wenn die Brass Knuckles doch gekommen wären und Johnny wäre ausgekickt wär es auch blöd gewesen. Von daher ist das schon richtig entschieden, ich mochte aber seine "Power of the Punch" Catchphrase immer sehr gerne und hätte sie einfach gerne noch mal gegen einen großen Namen gesehen^^

      Kann das Kompliment nur zurück geben, RAW gefällt mir auch jedes Mal und spornt mich selbst beim schreiben an.
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW

      Ich hoffe, es ist okay, wenn mein Feedback im Vergleich zu meinem Vorschreiber etwas knapper ausfällt...

      Den Anfang fand ich cool inszeniert. Regal in den Main Event zu packen und ihn gegen den größten Player deiner Promotion zu stellen gefällt mir ausgesprochen gut. Ein Sieg wird der Brite eh nicht holen, aber die O2 Arena zum Kochen bringen. Genauso, wie das Masterpiece Eves Herz zum Kochen bringt. Mit dem kleinen Päckchen haben wir nun also den zweiten Cliffhanger des Abends. ;)

      Über den Schlag mit der Ringglocke bin ich überrascht. Ist/war ja so gar nicht WWE-like, dass die Damen aufeinander mit Gegenständen einprügeln. Gefällt mir aber, gibt den Divas viel mehr Ernsthaftigkeit. Maryse ist ohnehin cool. Randy Orton hält also nicht so viel vom Iren... dabei sind doch beide etwas ir(r)e... :D

      Strong Men Playerz ist - um ehrlich zu sein - ein schrecklich-grausiger Name! Vielleicht überdenkst du den Namen nochmal... schließlich scheinen Henry und MVP vor einem Push zu stehen. Und dann gleich noch eine Fehde gegen die Champions? ShoMiz finde ich cool, kann gern so weiter gehen.

      Orton gewinnt, passt ja. Aber was will Swagger da mit dem Stuhl? Einen guten Push von Jack Swagger würde mir sehr zusagen. Der Main Event geht wie erwartet aus, Regal bekommt immerhin sein Spotlight. Batistas Attacke am Ende überrascht und macht Lust auf die kommende Show.
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW

      Danke. Feedback ist immer cool, da kommt es nie auf die Länge an.^^
      Danke für deine Worte. Sie motivieren mich noch weiter an der Qualität von RAW zu arbeiten.
      Freut mich, dass die Attacke von Maryse so gesehen wird. Es soll wieder dieses "Anything can happen"-Feeling entstehen. RAW soll natürlich wieder etwas unberechnenbarer werden. Auch wenn ich ein Freund der Ruthless Aggression Era bin, aber RAW war zu jener Phase nicht so gut wie SD, wo das Konzept noch besser passte.
      Strong Men Playerz ist nicht klangvoll. Ich bin für jeden Namensvorschlag offen. Aber mir sind Tag Teams mit eigenem Namen einfach viel wichtiger.^^
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW

      RAW #882 Preview




      Hail to the Chief! - Bereits vor zwei Wochen wurde der ehemalige WWE Champion John Bradshaw Layfield von Mr. McMahon zum neuen RAW General Manager ernannt. Bei RAW #882 erleben wir in East Rutherford die erste WWE Inauguration Ceremony. Dabei wird JBL als 7. RAW General Manager der Geschichte offiziell auf sein Amt vereidigt. Mit Spannung dürfen wir uns also in der letzten RAW Ausgabe vor WWE Extreme Rules auf diese Amtseinführungszeremonie freuen.

      Zu den ersten Amtshandlungen von RAW General Manager JBL gehörte es, die WWE Unified Tag Team Titel wieder in die World Tag Team Titel umzuwandeln. Big Show und The Miz wiegen sich durch diese Überlegung bereits wieder in Sicherheit. Doch auch wenn ihre Gegner dadurch mit einem Schlag halbiert worden sind, so scheinen MVP und Mark Henry durchaus ein Auge auf das Gold geworfen zu haben.

      In der letzten Woche sorgte ebenso die Challenge von Cody Rhodes an Ted DiBiase Jr. für Aufsehen. Ist das einstige Band zwischen den ehemaligen Legacy-Mitgliedern soweit zerschnitten? Natürlich scheinen auch die Gräben zwischen Jack Swagger und Randy Orton immer tiefer zu werden und vor allem sorgt dann auch noch die rücksichtslose WWE Divas Championesse Maryse mit ihrem Ringgongschlag gegen Eve Torres für Furore.

      Darüber hinaus wirft natürlich schon WWE Extreme Rules seine Schatten. Wird sich John Cena die Attacke von Ex-Champion Batista so einfach gefallen lassen? Die beiden Stars ihrer Epoche sind wohl bereit für den ultimativen Kampf bei Extreme Rules, wo es schließlich ein weiteres Mal um den wichtigsten Titel der WWE gehen wird.

    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW



      RAW #882 / East Rutherford, New Jersey / 19.04.2010
      Commentators: Michael Cole & Jerry „The King“ Lawler



      RAW startet mit einem etwas ungewöhnlichen Intro. Es werden die Bilder einiger US-Präsidenten eingeblendet, die ihren Amtseid abgegeben. Abschließend wird noch einmal auf die Amtsvereidigung des neuen General Managers von RAW JBL verwiesen, die heute Abend noch stattfinden wird.

      Den Montagabend eröffnet allerdings Jack Swagger. Der amtierende „Kofferträger“ kommt mit guter Laune in den Ring und wird dennoch von der anwesenden Crowd ausgebuht. Rasch macht Jack Swagger klar, dass er sich als Mr. Money in the Bank mehr Respekt verdiene und diesen Koffer auf legalem Wege erkämpft habe.
      Doch auch diese Worte scheinen Swagger nicht gut darzustellen. Stattdessen erscheint der ehemalige WWE Champion Sheamus und macht klar, dass er seine Titelambitionen zurzeit noch lange nicht abgeschrieben habe. Der tollkühne Ire meint, dass er nach seinen Niederlagen gegen Triple H und Randy Orton auch bewiesen habe, dass er harte Nehmerqualitäten habe. Aus diesem Grund hat er ebenso wie Randy Orton ein Auge auf den großen Koffer von Swagger geworfen.
      Das wiederum findet der All-American American weniger gut und so krachen die beiden Aneinander und werden durch die Theme von Randy Orton unterbrochen.
      Die Viper erklärte erst in der Vorwoche, dass er „geheilt“ sei und nun macht er deutlich, dass er Sheamus für einen Verlierertypen halte und alleine nur er Jack Swagger bei Extreme Rules gegenüberstehen werde. Doch Sheamus findet sich nicht damit ab und bezichtigt Randy Orton in der Vorwoche selbst die Theme von Triple H eingespielt zu haben, um ihn abzulenken.
      Nun wird die Heat unter den drei Wrestlern im Ring schon ziemlich groß und dies ruft dann schlussendlich JBL auf den Plan. Der RAW General Manager meint, dass er heute sich eigentlich auf seine Amtseinführung vorbereiten müsse. Doch er sieht es ähnlich wie der Celtic Warrior Sheamus und daher setzt er für den heutigen Abend ein No DQ Match zwischen Randy Orton und Sheamus als Vorgeschmack für Extreme Rules fest. Sollte Sheamus das Match gewinnen, so ist er ebenso Teilnehmer am Leitermatch zwischen Orton und Jack Swagger um den Money in the Bank-Koffer.
      Mit dieser Ankündigung verzieht sich dann auch wieder der neue General Manager während sich Orton und Sheamus schon am liebsten jetzt an die Gurgel springen möchten.

      Opener – Tag Team Match
      Carlito & Chavo Guerrero vs. Evan Bourne & Kofi Kingston


      Bereits in der Vorwoche kam es zu diesem Tag Team Match zwischen Carlito und Chavo Guerrero gegen Evan Bourne und Kofi Kingston. Auch am heutigen Abend hat RAW GM JBL dieses Match angesetzt.
      In der Vorwoche konnten Evan Bourne und Kofi Kingston dieses Match auf britischem Boden nicht für sich entscheiden. Auch am heutigen Abend stehen sie einer dominanten und sehr interessanten Art der beiden lateinamerikanischen Tag Team Wrestler gegenüber. Schlussendlich hat jedoch Kofi Kingston das glücklichere Ende.
      Chavo Guerrero steht Kofi im Ring gegenüber und kassiert einen Second Rope Flying Axe handle. Dabei geht der Neffe von Eddie Guerrero in die Knie. Kofi Kingston nützt dies aus und zeigt seinen Finishing Move Trouble in Paradise woraufhin er das Match auch für sich entscheiden kann.

      Winner by Pinfall: Evan Bourne & Kofi Kingston [06:24]
      Rating: ***1\4


      Evan Bourne und Kofi Kingston ist damit die Revanche für die Niederlage aus der Vorwoche geglückt. Dennoch sind Carlito und Chavo Guerrero zu einer ernstzunehmenden Bedrohung der Tag Team Division geworden. Wie es mit den beiden Latinos weitergeht, werden wir wohl demnächst erfahren. Denn dieser Abend gehört vorerst Evan Bourne und Kofi Kingston.

      Hinter den Kulissen sehen wir William Regal. Der Brite hat noch einige Blessuren von seinem Kampf gegen John Cena aus der Vorwoche. So murmelt der Brite wohl auch vor sich hin, dass er scheinbar schon langsam zu alt für sowas wird. Doch da taucht Santino Marella auf. Der großmäulige Italiener findet es eher lustig, wie sich Regal wohl vorstellen konnte überhaupt mit John Cena mithalten zu können. Daraufhin packt der zielstrebige Veteran den Italiener an der Kehle und erklärt, dass er noch genügend miese Tricks auf Lager habe und sofern Santino ein Mann sei, würde er seine Herausforderung für ein Match. Hier und sofort auch akzeptieren.

      Der SmackDown Rebound wirft abermals die Frage auf, was nun im blauen Land eigentlich los ist. So erleben wir eine Wiedereinführung der WWE Tag Team Championship durch ein Turnier. Für Aufsehen sorgte aber auch die Entscheidung, dass R-Truth auf den WWE Intercontinental Champion Drew McIntyre bei Extreme Rules treffen werde. Ebenso sorgte das TV-Match des bisherigen Jahres zwischen Edge und Dolph Ziggler für regelrechte Begeisterung bei den Fans.

      2nd Match – Singles Match
      Santino Marella vs. William Regal

      Mitsamt seiner düsteren Robe und den dumpfen Klängen seines Themes macht sich der kampfeslustige Brite William Regal auf den Weg in den Ring, um dort Santino Marella das Fürchten zu lehren. Die Fans stehen natürlich klar auf der Seite des sympathischen Italieners, der jedoch gleich eine schallende Ohrfeige von Regal kassiert.
      Dennoch kann sich Santino Marella während des Matches wieder zurückkämpfen. Er schickt Regal in die Ecke und lässt sich von den Fans feiern. Er sieht jedoch genauso wenig wie der Ringrichter wie sich Regal aus seiner Hose einen Schlagring schnappt.
      Nach dem ganzen Geplänkel stürmt Santino auf Regal zu, doch er kassiert nur den Eisenring und geht zu Boden. Sofort pinnt Regal den Italiener erfolgreich und hat damit wieder seine fiesen Tricks ausgepackt.

      Winner by Submission: William Regal [07:22]
      Rating: ***


      Ein fieser Sieg von William Regal. Doch wer wird darüber noch reden? Der Brite hat den Schlagring gegen Santino unfair eingesetzt und daraus Kapital schöpfen können. Nach dem Match macht der Brite wohl deutlich, dass er sich selbst noch nicht beim alten Eisen sieht.

      Die Kameras fangen nun Chris Masters ein. Der in Stein gemeißelte Athlet trägt eine Jeans und ein Hemd als er sich auf die Suche nach Maryse begibt. Die WWE Divas Championesse öffnet ihm nur widerwillig den Lockeroom. Doch Masters scheint sehr wütend zu sein. Er meint, dass Maryse für eine längere Auszeit von Eve nach der Attacke mit dem Ringgong verantwortlich sei. Eigentlich gehört der Blondine deshalb sogar der Butterfly-Belt abgenommen. Doch darüber kann die Kanadierin nur sehr laut lachen. Sie meint, dass Masters selbst noch nie einen Titel gewonnen habe und daher wohl auch nur neidisch auf sie sei. Arrogant knallt sie die Türe vor dem Masterpiece zu, welcher wütend noch einmal gegen die Türe hämmert und dann verschwindet.  

      3rd Match – Tag Team Match
      World Tag Team Championship
      ShowMiz (Big Show & The Miz) vs. Strong Men Playerz (Mark Henry & MVP)


      Die Kommentatoren berichten uns, dass JBL dieses Match für den heutigen Abend als so eine Art Bonusmatch für die Fans angesetzt habe, um seine Amtseinführung zu feiern. Doch ein wirklicher Matchfluss kommt hier nicht herein. Die beiden Teams können sich gar nicht riechen und rasch verlagert sich der Kampf außerhalb des Ringes. Dort verliert der Ringrichter praktisch den Überblick und versucht die Teams zur Räson zu rufen. Als dies nicht gelingen will, bricht er den Kampf einfach ab!

      No Contest [04:21]
      Rating: **1\2


      Chaotische Szenen spielen sich in der Folge dieses Tag Team Titelkampfes ab. The Miz und Big Show und MVP und Mark Henry erfahren wohl zuerst gar nichts vom Abbruch des Kampfes. Dennoch schleudert Big Show Mark Henry gegen die Balustrade, sodass jene sogar nachgibt und die beiden Kolosse zwischen den Fans in der ersten Reihe liegen. MVP möchte sich revanchieren und schnappt sich einen Stuhl und jagt damit The Miz um den Ring. Daraufhin scheint es nun JBL zu reichen. Der General Manager meldet sich wutentbrannt am Titantron zu Wort und meint, dass ShowMiz sowie die Strong Men Playerz wahrlich seine wunderbare Einführungsfeier ruinieren möchten. Dies könne er als RAW General Manager nicht zulassen. Um den 4 Teilnehmern eine Abkühlung zu verpassen, setzt er für Extreme Rules ein Titelmatch der 4 Teilnehmer fest. Jedoch nicht wie gedacht um die World Tag Team Titel. Viel mehr überrascht Bradshaw damit, dass wir ein Fatal 4 Way Tables Match, um den WWE United States Titel erleben werden. Miz ist natürlich wutentbrannt und versteht die Welt nicht mehr während die 3 anderen Matchteilnehmer diese Möglichkeit durchaus zu schätzen wissen.

      Rasch wird in den Backstage Bereich geschalten. Dort sehen wir einen relativ nachdenklichen Ted DiBiase Jr. welcher sich auf seinen Fight mit Cody Rhodes vorbereiten muss. Glücklich wirkt er dabei nicht. Er schnürt seine Boots und wird von seinem Vater Ted Sr. überrascht. Dieser meint, dass er seinen Sohn sehr respektiere. Doch der Name „DiBiase“ sei viel zu wertvoll, um eine Niederlage einzustecken. Sein Sohn sollte nicht verlieren, sonst müsste er sich damit anfreunden sein Vertrauen endgültig zu verlieren. Nachdenklich blicken sich die DiBiases an und Ted Jr. nickt nur noch einmal zustimmend, aber auch nachdenklich in die Richtung seines Dads und macht sich dann auf den Weg in die Halle.

      4th Match – Singles Match
      Cody Rhodes vs. Ted DiBiase Jr.


      Hier geht es im Co-Main Event von Monday Night RAW wohl auch um die Zukunft der beiden Wrestler. Wütend blicken sich in die Augen als der Ringgong ertönt.
      Es folgt gleich ein massiver Back Suplex von Cody und dieser setzt auch noch den Death Valley Driver gegen DiBiase Jr. nach. Ted krümmt sich vor Schmerzen. Der Pinversuch von Cody reicht aber nur für einen Near Fall. Daraufhin setzt es den Fallaway Slam von Cody und der Sohn des American Dreams ist sich seiner Sache schon zu sicher. Daher zeigt Ted überraschend den Snap Suplex und daraufhin die Tiger Bomb. Dennoch reichen diese Aktionen nicht zur Glückseligkeit und er läuft in den Silver Spoon DDT von Cody. Sofort folgt das Cover 1…2…3 und wir haben einen Sieger!

      Winner by Pinfall: Cody Rhodes [06:21]
      Rating: ***


      Ein relativ klarer Sieg von Cody Rhodes. Der Sohn des American Dreams reißt zufrieden seine Arm in die Höhe und kann sich über den Sieg seines ehemaligen Legacy-Kollegen freuen. Dieser kniet im Ring und versteckt vor Enttäuschung sein Gesicht hinter seinen Händen. Welche Folgen wird wohl nun die Niederlage des Millionärssohnes für seine zukünftige Karriere haben? Wir werden es wohl demnächst erfahren.

      Main Event – No DQ Match
      Sheamus vs. Randy Orton


      Nun sehen wir den Main Event des heutigen Abends. Sheamus dürstet nach Rache für seine Niederlage auf dem britischen Festland. In diesem No DQ Match hat er heute Abend die Chance mit einem Sieg auch am Leitermatch bei Extreme Rules teilzunehmen.
      Doch gleich zu Beginn des Matches schnappt sich Randy Orton den Celtic Warrior und zeigt einen Bodyslam. Unverzüglich holt sich Randy auch ein Stoppschild und schleudert dies gegen die Stirn von Sheamus. Der Kelte geht wie vom Blitz getroffen zu Boden. Doch beim Pinversuch schafft er noch den Kickout. Der Ire ist am Rande einer Niederlage als er von Randy Orton eine Clothesline einsteckt. Dennoch gelingt ihm das Comeback als er sich aus einem Headlock von Randy empor kämpft und mit einem Full Nelson Slam überrascht. Wütend klopft sich Sheamus auf die Brust und rollt sich aus dem Ring. Unter dem Ring zieht er einen Sledgehammer hervor und mokiert dabei deutlich Triple H. Randy Orton nützt die Gelegenheit und slidet aus dem Ring, um dort Sheamus zu überraschen. Er schickt den Iren gegen die Ringtreppe und setzt dann mit dem RKO nach. Sofort rollt er Sheamus wieder in den Ring und kann den Iren erfolgreich pinnen!

      Winner by Pinfall: Randy Orton [07:56]
      Rating: ***


      Abermals konnte Randy Orton damit den keltischen Krieger besiegen und ist damit bei Extreme Rules alleine mit Jack Swagger im Ring, wenn es im Leitermatch um den Money in the Bank-Koffer von Jack Swagger geht. Der Legendkiller rollt sich rasch aus dem Ring, während ihm noch Sheamus sehr verbittert hinterher sieht.

      Nach einer letzten Werbepause geht es bei Monday Night RAW um die Amtseinführung von JBL. Sämtliche Akteure stehen auf der Stage-Plattform während sich niemand geringeres als Mr. McMahon unter den vereinzelten Pfiffen der Fans auf den Weg in den Ring macht. Dort ist auch ein Pult aufgebaut und Mr. McMahon erklärt, dass er sich vor ein paar Wochen für JBL als 7. RAW General Manager in der Geschichte des WWE Universums entschieden habe, da dieser auch schon außerhalb der WWE für Managementfähigkeiten garantieren konnte. Er vertraut Layfield RAW an, da er garantiert genauso gewinnorientiert denke wie er.

      Nach den Worten des WWE Bosses rollt die Limousine von Layfield in der Halle ein. Der RAW General Manager wird sogar mit Konfettiregen begrüßt und genießt es wohl selbst sehr im Rampenlicht zu stehen. Nach ein paar Worten erklärt Mr. McMahon JBL im Ring offiziell zum neuen RAW General Manager und wünscht ihm eine erfolgreiche Hand bei der Leitung seiner Show. Layfield selbst möchte die Gelegenheit nützen, um noch einmal den offenen Krieg mit SmackDown herbeizureden. Er berichtet davon, dass Teddy Long mehreren seiner Stars bereits hohe Geldangebote gemacht habe, um sie zum Überlaufen zu bewegen. Doch er habe bislang noch alle Angebote abblocken können. Darüber hinaus erklärt er in seiner Antrittsrede, dass er von Mr. McMahon wieder eigene Brand Only-PPVs fordere und man die Draft Lottery vorerst verschieben solle, da RAW sich gerade hervorragend entwickle. Um RAW noch größer und stärker zu machen, spricht JBL von einer neuen Superstar-Offensive. Er möchte daher wohl einige bekannte Gesichter in die WWE zurückbringen und werde ab RAW in der nächsten Woche damit starten!

      Auch Mr. McMahon ist von den Visionen beeindruckt. Doch dies ruft niemand geringeres als Batista auf den Plan. The Animal meint, dass er lange sehr ruhig gewesen sei. Doch der aktuelle Herausforderer von Cena könne es kaum fassen, dass JBL von einer Superstar-Offensive spricht. Er selbst sei der ultimative Superstar und werde laufend um seinen Erfolg betrogen. Er sei der einzige Grund, wieso die Leute noch für RAW einschalten würden!
      Diese markigen Worte rufen dann allerdings John Cena auf den Plan. Der beliebte WWE Champion macht sich über Crybaby Batista lustig und hofft sehr wohl auf neue Herausforderer nach dem er Batista bei Extreme Rules bezwungen habe. Daraufhin kommt es zur Attacke von Batista. Es entsteht ein Brawl und JBL rettet sich aus dem Ring. Batista kann sich in diesem Handgemenge befreien und drängt John Cena kurzerhand mit einer Clothesline zu Boden. Nun macht er sich zum Spear bereit.

      Doch da sehen wir auch Mr. McMahon im Ring, welcher wütend ist und beide Männer anbrüllt, dass sie die Einführungszeremonie ruiniert haben. Aber der Hass von Batista ist wohl zu groß und so stürmt er auf Cena zu. Doch dieser weicht aus und Batista verpasst Mr. McMahon mit voller Wucht den Spear. Der WWE Boss liegt schmerzverzerrt am Boden. Batista selbst kann kaum glauben, was er gerade gemacht habe. Auch JBL steht mit offenem Mund am Ring und damit endet die letzte RAW Ausgabe vor Extreme Rules mit einem regelrechten Eklat.


      Knock-Out für Mr. McMahon
      Batista speart den WWE Boss!
    • RE: WWE RAW 2k10 - bigger, better, RAW

      So etwas später dieses Mal, aber natürlich soll deine Go-Home Show nicht ohne Feedback bleiben :)

      Opening
      Das Eröffnungsvideo mit den Präsidenten ist eine nette Idee und passt perfekt zu JBL. Dafür schon mal ein Daumen nach oben!
      Das anschließende Segment sehe ich etwas schwieriger. Sheamus kommt bei dir bisher noch gar nicht in Fahrt, warum er nach zwei Niederlagen nun ein Match um den Koffer bekommt ist mir deswegen nicht ganz klar, vielleicht hatte Bradshaw einfach keine große Lust sich mit der Thematik auseinander zu setzen. Nichtsdestotrotz ist Randy Orton gegen Sheamus als NoDQ natürlich ein starkes Match fürs Free TV.

      Tag Team Rematch
      Air Bourne und Kofi bekommen ihren Sieg gegen Chavito und Carlito zurück, das schreit ja fast nach einem Tie-Breaker. Wie zur letzten Show schon gesagt ist es gut von dir auch im Unterbau der Division Teams aufzubauen die in Zukunft um die World Tag Team Titel antreten können, auch wenn alle vier beteiligten sicherlich auch alleine gut zu gebrauchen sind. Mal sehen wo es mit deinen Tag Teams hingeht.

      William Regal
      Ah da sind sie doch, die guten, alten Brass Knuckles. Schöner Sieg für Regal, was Mimik und Gestik angeht war er für mich immer einer der Größten. Würde mich freuen wenn er auch in Zukunft Bestandteil deiner Shows bleibt und irgendwo eine Nische für sich findet, auch wenn er nicht mehr um einen (Einzel-)Titel antreten sollte.

      Maryse, die Oberdiva
      Ich hab mich schon gefragt was nach dem Schocker mit der Glocke mit Eve passieren wird. Fürs erste ist sie also aus der Show, klar das Masters das nicht gefällt. Wie du Maryse bookst gefällt mir dafür richtig gut! Zuerst der brutale Angriff und jetzt interessiert sie nicht mal was die Konsequenzen daraus sind. Tolles Heel booking.

      World Tag Team Championship
      Tja das ist eine überraschende Wendung für den guten Miz. Die Tag Team Titel dürfen er und Show durch das Chaos behalten, sein eigener US Titel ist dafür nun umso mehr in Gefahr. Als bekennender Miz Fan, gerade zu dieser Zeit, hoffe ich das er den Titel behalten darf, die Ansetzung deutet aber auf der anderen Seite irgendwie auf einem Titelwechsel hin, theoretisch könnte es aber jeder sein. Clever und offen gebookt, bin sehr auf das Ergebnis bei Extreme Rules gespannt.

      Der Niedergang von Ted DiBiase?
      Puh, das ist schon hart für Ted muss ich sagen. Nachdem Segment mit seinem Vater zuvor habe ich erwartet das er dieses Match verlieren wird und obwohl ich es per se gut finde das Cody durch den Sieg aufgebaut wird, tut es mir trotzdem für Ted Jr. leid. Ich glaube nicht das du ihn zum Jobber abstrafst, aber der Weg zurück in höhere Card Regionen erscheint sehr weit entfernt.

      Main Event
      Eine absolut cleane und auch ziemlich deutliche Niederlage von Sheamus. Der Ire hat wohl wirklich nicht den besten Stand bei dir, da würde es ihm bei SmackDown sicher um einiges besser gefallen ;)
      Ortons Formkurve hingegen geht weiter steil nach oben, ob er den Koffer gewinnt oder nicht, lange wird es so nicht dauern bis er in den WWE Titel Anwärterkreis zurück kehrt.

      JBLs Amtseinführung
      Starke Worte von JBL, über Brand Only PPV haben wir uns ja schon unterhalten, aber die Superstar Offensive die er für RAW verspricht macht mich natürlich ein wenig neugierig, der „Krieg“ geht so langsam los^^
      War der Brawl zwischen Cena und Batista dann noch nicht so überraschend, setzt der Spear von Batze gegen McMahon dem ganzen Segment dann doch die Krone auf. Hier bin ich wirklich gespannt wie du Batista und Vince weiter bookst, ich lasse den Chairman daher mal bewusst bei SmackDown raus (nicht das ich sonst eine Rolle für ihn hätte, nicht falsch verstehen)

      Fazit
      Wie immer eine sehr gut Show, die die letzten Weichen vor Extreme Rules gestellt hat.
      Die Story um Ted DiBiase hat mir gut gefallen und ich freue mich schon auf seinen hoffentlich bevorstehenden Faceturn, der ihn zurück zu alter Stärke bringen könnte.
      Auch JBLs Einbindung in die verschiedenen Segmente der Show hat mir gut gefallen und gerade das Abschlusssegment sein Profil bei RAW sehr gestärkt.
      Jetzt freue ich mich auf den Pay-per-View.