how it started: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • how it started: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City






       
      27. März 2016

       
      Im Internet kommen Gerüchte auf wonach Paul Heyman seinen WWE Vertrag auslaufen lässt. Dieser Vertrag läuft ebenso wie jener von Brock Lesnar nur noch bis zum Tag nach WrestleMania XXXII. Viele Fans wollen sich diesen möglichen Abgang von Brock Lesnar gar nicht vorstellen. Schließlich gilt der mehrfache WWE World Heavyweight Champion als eines der letzten Glanzlichter neben John Cena oder Randy Orton, die noch die WWE auf ihren Schultern tragen können. Dennoch scheint ein Abgang kurz bevorzustehen. Auch Wrestlingexperten erklären sich demnach wieso man Brock Lesnar nicht abermals in den Main Event von WrestleMania gestellt hat und ihn stattdessen in der Midcard gegen Dean Ambrose positioniert. Der 39-jährige ehemalige WWE- und UFC-Champion selbst lässt sich zu keiner Stellungnahme bereitstellen.
      Bei Paul Heyman scheint indes der Frust durchaus tief über die aktuelle Verfassung von World Wrestling Entertainment. Niemand von der WWE-Riege fragt ihn nach seinem Rat, wobei sich der gute Erfinder von Extreme Championship Wrestling durchaus als kreativer Kopf der Vergangenheit bewiesen hat.
       
      3. April 2016

       
      Der Tag von WrestleMania XXXII. Abermals steht Brock Lesnar im Ring der WWE. Und auf dieser großen Bühne scheint das Schwergewicht wiederum seine gesamte Leidenschaft zu geben. Sein Gegner ist der durchaus verrückte Dean Ambrose, welcher sich und seinem Leben wohl nichts schenkt. In diesem No Holds Barred Match kommt es zu mehreren waghalsigen Spots von Dean Ambrose und es scheint so als hätte die WWE endlich erkannt, dass man seinen jungen Gesichtern auch einen großen Sieg geben muss. Dementsprechend überraschend ist es für die Fans, dass Brock Lesnar nach dem Pinversuch von Dean Ambrose nicht mehr auskickt, sondern sich geschlagen geben muss. Mit einer klaffenden Stirnwunde richtet sich Lesnar auf und erhält von den Fans Szenenapplaus. Durch diese Niederlage sollten die Gerüchte über einen möglichen Abgang wohl erneuten Nährboden erhalten.
       
      4. April 2016

       
      Bereits vor Monday Night RAW berichten mehrere Newsseiten, dass am heutigen Abend sowohl Paul Heyman als auch Brock Lesnar ihren Abschied von der WWE verkünden werden. Und in der Tat kündigen Heyman und Lesnar in einer Promo mit Vince McMahon ihren Abschied von World Wrestling Entertainment an. Als Begründung erklären die beiden on Air, dass sie sich von ihrem Boss nicht wertgeschätzt fühlen. Danach setzt es sogar noch einen F5 für den WWE Chairman. Ein wahrlich ungewöhnlicher Abschied für Brock Lesnar. Dieser Abgang wurde wiederum mit der Wertschätzung für Brock Lesnar erklärt, den man auf jener Bühne noch einmal einen standesgemäßen Abgang gewähren wollte.
       
      5. April 2016

       
      Auf der WWE Homepage wurden die Profile von Paul Heyman und Brock Lesnar in die Alumni-Sektion verschoben. Ebenso wurde eine offizielle Mitteilung herausgegeben wonach nun beide Akteure keine WWE Angestellten mehr seien. Dennoch sollte es sich Paul Heyman nicht nehmen lassen und für Freitag, den 8. April für eine Pressekonferenz zu laden.
       
      8. April 2016

       
      Paul Heyman gibt der Weltöffentlichkeit bekannt, dass er sich entschlossen habe als Promoter ins Wrestling Business zurückzukehren. Auf seiner Pressekonferenz erklärte der ehemalige ECW-Besitzer, dass er dabei auf die Unterstützung von Spike TV zurückgreifen könne und sein neuestes Projekt „Hustle Wrestling Alliance“ nennt.




      HUSTLE WRESTLING ALLIANCE ist mein neuestes Projekt. Jetzt denkt ihr euch bestimmt wieder "Was, schon wieder ein neues Projekt?" doch HWA ist wieder etwas, das ich sehr interessant finde. Auf den folgenden Seiten werdet ihr etwas zur Entstehung der Promotion lesen dürfen. Ich persönlich freue mich, da das Projekt zwar meiner Phantasie entsprungen ist. Aber ich denke, dass sich das Fantasy-Booking hier im Rahmen halten sollte. Doch lest selbst.
    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City


      ___________________________________________________________________________
      ___________________________________________________________________________
      ___________________________________________________________________________




      [table=100][tr]
      [td]
      Jim Ross[/td][td]Commentator[/td][/tr]
      [tr][td]
      Kevin Kelly[/td][td]Interviewer[/td][/tr]
      [tr][td]
      Paul Heyman[/td][td]HWA Owner[/td][/tr]
      [tr][td]
      Taz[/td][td]Commentator[/td][/tr]
      [/table]



      [table=100]
      [tr][td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td][/tr][tr][td]Anthony Nese[/td]
      [td]Ashley Massaro[/td][td]Bobby Roode[/td][td]Brian Jossie[/td][td]Brock Lesnar[/td][/tr]
      [tr][td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td][/tr][tr][td]Bryan Logan[/td][td]Caleb Konley[/td][td]David Starr[/td][td]JT Dunn[/td][td]Kurt Angle[/td][/tr][tr]
      [td][/td][td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td][/tr][tr][td]Matt Logan[/td][td]Matt Sydal[/td][td]Moose[/td][td]Matt Morgan[/td][td]PJ Black[/td][/tr]
      [tr][td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td][/tr][tr][td]Punisher Knox[/td][td]Rhino[/td][td]Shelton Benjamin[/td][td]SoCal Val[/td][td]Trevor Murdock[/td][/tr]

      [tr][td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td]
      [td][/td][/tr][tr][td]Alex Riley[/td][td]The Great Sanada[/td][td]Bully Ray[/td][td][/td][td][/td][/tr]

      [/table]

      The post was edited 1 time, last by ViRus ().

    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City



      [table=95][tr]
      [th]#[/th][th]Champion(s)[/th][th]Details[/th][/tr]
      [tr][td]2[/td]
      [td][/td]
      [td]Brock Lesnar
      06.08.2016 - heute
      @ HWA LESNAR vs. ANGLE II[/td][/tr]
      [tr][td]1[/td]
      [td][/td]
      [td]Kurt Angle
      11.06.2016 - 06.08.2016 (56 Tage)
      @ HWA Gold Rush[/td][/tr][/table]





      [table=95][tr]
      [th]#[/th][th]Champion(s)[/th][th]Details[/th][/tr]
      [tr][td]1[/td]
      [td][/td]
      [td]Matt Sydal & PJ Black
      12.07.2016 - heute
      @ HWA RAGE #11[/td][/tr][/table]

      The post was edited 1 time, last by ViRus ().

    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City




      [table=95][tr][th]#[/th][th]Date[/th][th]Main Event[/th][th]Report[/th][/tr][tr]
      [td]Rage #1[/td][td]03.05.2016[/td][td]Mr. Anderson vs. Rhino[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #2[/td][td]10.05.2016[/td][td]Kurt Angle vs. Shelton Benjamin[/td][td]Here[/td][/tr][tr]
      [td]Rage #3[/td][td]17.05.2016[/td][td]Mr. Anderson vs. Bobby Roode[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #4[/td][td]24.05.2016[/td][td]PJ Black and Matt Sydal vs. Premier Athlete Brand[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #5[/td][td]31.05.2016[/td][td]Rob Van Dam vs. Mr. Anderson[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #6[/td][td]07.06.2016[/td][td]Bobby Roode vs. Mr. Anderson[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #7[/td][td]14.06.2016[/td][td]Shelton Benjamin vs. Johnny Mundo[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #8[/td][td]21.06.2016[/td][td]Moose vs. Rhino[/td][td]Here[/td][/tr]

      [tr][td]Rage #9[/td][td]28.06.2016[/td][td]Kurt Angle vs. Punisher Knox[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #10[/td][td]05.07.2016[/td][td]Bobby Roode & Kurt Angle vs. Mr. Anderson & Punisher Knox[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #11[/td][td]12.07.2016[/td][td]The Premier Athlete Brand vs. Matt Sydal & PJ Black[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #12[/td][td]19.07.2016[/td][td]Mr. Anderson vs. Matt Morgan[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #13[/td][td]26.07.2016[/td][td]Matt Sydal & PJ Black vs. The Premier Athlete Brand[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #14[/td][td]02.08.2016[/td][td]Brock Lesnar vs. Shelton Benjamin[/td][td]Here[/td][/tr]

      [tr][td]Rage #15[/td][td]09.08.2016[/td][td]Bully Ray vs. Rhino[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #16[/td][td]16.08.2016[/td][td]Bobby Roode vs. Moose[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #17[/td][td]23.08.2016[/td][td]Bobby Roode & Matt Morgan vs. Moose & Punisher Knox[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #18[/td][td]30.08.2016[/td][td]Bobby Roode vs. Matt Morgan[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #19[/td][td]06.09.2016[/td][td]Lio Rush vs. Shelton Benjamin[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #20[/td][td]13.09.2016[/td][td]Punisher Knox vs. Logan Brothers[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #21[/td][td]20.09.2016[/td][td]Trevor Murdock vs. Rhino[/td][td]Here[/td][/tr]
      [tr][td]Rage #22[/td][td]27.09.2016[/td][td]Punisher Knox vs. Bully Ray[/td][td]Here[/td][/tr]
      [/table]

      The post was edited 1 time, last by ViRus ().

    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City



      Am 8. April 2016 lud Paul Heyman zur Pressekonferenz in Philadelphia, um sein neuestes Projekt vorzustellen. Wir wollen euch an dieser Stelle natürlich kein Detail vorenthalten und die wichtigsten Informationen der Pressekonferenz übermitteln.
       
      Entschluss wieder ins Wrestling Business einzusteigen

       
      Paul Heyman gibt am Beginn der Pressekonferenz ein Plädoyer für das Professional Wrestling ab. Demnach gibt er den großen Promotions die Schuld, dass sich die Fans vom Business abwenden würden, da man die Meinung der Fans nicht respektiert habe. Dementsprechend erklärt Heyman, dass er bereits Ende des Jahres 2015 immer wieder an seine Ehre appelliert fühlte wieder selbstständig ins Business einzusteigen. Schlussendlich führte er über mehrere Monate im Hintergrund Verhandlungen mit Geschäftspartner und interessanten Wrestlern, die ihm helfen sollten sein Projekt zu verwirklichen.
       
      Über den Namen
       

      Der Name der Promotion lautet: Hustle Wrestling Alliance. Der Name der Promotion wurde bereits geschützt und Paul Heyman selbst erklärt, dass er sich für diesen Namen entschieden hat, da er der Promotion einen durchaus kantigen Namen Namen verpassen wollte und dennoch auf den traditionellen Weg setzen wollte und den Begriff „Hustle“ mit den Begriffen „Wrestling Alliance“ verband. Ein Logo wird an dieser Stelle bereits auch vorgestellt.
       
      Der Deal mit Spike TV

       
      Bereits im Februar stiegen die Verhandlungen mit mehreren TV-Partnern. Der Markt selbst schien durchaus interessiert zu sein an einem quotenstarken Zugpferd. Dementsprechend setze Paul Heyman gleich alles auf eine Karte und erklärte, dass er bereits an einer Zusammenarbeit mit Brock Lesnar denke. Dementsprechend interessiert war vor allem Spike TV. Nach dem eher weniger ruhmreichen Projekt mit TNA wagt man nun also ein weiteres Mal den Einstieg ins Professional Wrestling. Heyman erklärte auf jenem Weg selbst, dass die Sendung auf Spike TV jeden Dienstagabend liefe und in der Testphase einen 60-minütigen Slot erhielte. Der Besitzer der HWA selbst signalisierte aber, dass er alles daran setzen werde um in wenigen Monaten die Sendezeit der Show verdoppeln möchte. Der Name der Wrestlingshow heißt RAGE und dementsprechend soll auch die Show konzipiert sein. Die erste Show wird am 3. Mai das erste Mal stattfinden. Am Kommentatorenpult setzt man mit Jim Ross und Taz sogar auf ein Gespann, welches bereits gemeinsam im WWE TV kommentierte.
       
      Die Zusammenarbeit mit Brock Lesnar!

       
      Als ersten großen Namen wird uns an jenem Tag niemand geringeres als Brock Lesnar vorgestellt. Der ehemalige UFC-Champion ließ seinen Vertrag vor einigen Tagen ebenso wie Paul Heyman selbst bei WWE auslaufen. An der Seite von Brock Lesnar erwartet sich Paul Heyman sofort die uneingeschränkte Aufmerksamkeit der Wrestling Fans. Demnach soll Brock Lesnar gleich eine zentrale Rolle in den Shows einnehmen. Mit der monetären Unterstützung von Spike TV konnte der „Zerstörer“ unter Vertrag genommen werden. Über Dauer und Anzahl der Auftritte für den Deal übten sich beide Parteien allerdings in Stillschweigen.
      Lesnar selbst betonte auf der Pressekonferenz, dass er sich darauf konzentriere mit Paul Heyman das Wrestling-Business erneut auf den Kopf zu stellen. Er garantiert der anwesenden Journalisten ebenso wie in Japan, bei der WWE oder bei UFC nur oben an der Nahrungskette zu stehen.
       
      Kurt Angle als Teil der HWA

       
      Auf dem Free Agent Markt tat sich nach dem Abgang von Kurt Angle bei Total Nonstop Action Wrestling eine große Möglichkeit für Paul Heyman auf. Dementsprechend wurden die Kontakte mit dem ehemaligen Olympioniken geknüpft und man konnte die Wrestling Machine selbst von diesem Abenteuer überzeugen. Kurt Angle unterschreibt einen exklusiven Deal bei der HWA und wird von Beginn an ein zentraler Punkt dieser neuen Promotion sein. Daher wird das erste große Match in der Geschichte der HWA auch zwischen Kurt Angle und Brock Lesnar stattfinden, was somit eine Wiederauflage des WrestleMania 19 Main Events darstellen soll.
       
      Erster Pay Per View

       
      Der erste Pay Per View wird hingegen am 27. Mai 2016 stattfinden. Heyman erklärt, dass dieser Event bewusst an einem Samstag stattfinde, da ebenso UFC und große Box Events an Samstagen stattfinden und mehr Zuspruch finden als Wrestling PPVs.
      Der erste Event dieser Größenordnung wird dabei auf einen speziellen Namen verzichten. Stattdessen wird die Ansetzung sehr plakativ einfach HWA: LESNAR vs. ANGLE lauten. Ein Poster wurde bereits entwickelt und ebenso präsentiert.




      Das erste Poster zu HWA: LESNAR vs. ANGLE wurde bereits veröffentlicht.



      Das vorläufige Roster

       
      Die großen Ansprüche die dieses Projekt mit sich bringt hat auch einige Wrestler auf die HWA aufmerksam gemacht. So konnte Paul Heyman mit einigen interessanten Workern in Kontakt treten. Die bekannteren Gesichter von Hustle Wrestling Alliance sind unter anderem Shelton Benjamin, Mr. Anderson oder auch Bobby Roode. Darunter versucht Paul Heyman ein Roster mit vielen talentierten Newcomern zusammenstellen. Somit sind auch Leute wie Anthony Nese, Caleb Konley, David Starr, Moose  oder Matt Sydal teil dieses ambitionierten Projekts.
    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City

      Sehr interessantest projekt und mit Brock und Kurt hast du direkt zwei Big Guys im Roster.

      Mit Roode und evtl auch EY könntest du noch zwei weitere gute Free Agents abgreifen.

      Klingt interessant.
    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City


      RAGE #1 on SPIKE TV

      3. Mai 2016
      Live aus Philadelphia, Pennsylvania


      Kommentatoren: Jim Ross & Taz




      Wir schreiben den 3. Mai 2016. Wir schreiben gerade Wrestlingeschichte. Schließlich öffnet gerade Hustle Wrestling Alliance ihre Pforten. Am Kommentatorenpult begrüßt uns ein völlig gut gelaunter Taz. Das ECW-Urgestein darf gemeinsam mit dem WWE Hall of Famer Jim Ross die erste Ausgabe von HWA RAGE kommentieren. Unter lautem Gedöns können Jim Ross und Taz beinahe ihr eigenes Wort nicht verstehen als sie gerade den Besitzer der HWA Paul Heyman ankündigen.

      Der einstige Innovator des Professional Wrestlings kommt mit erstauntem Blick in die Halle, wo er die lauten „Thank you, Paul“-Chants mit Ehrfurcht aufnimmt. Heyman erklärt der feiernden Menge, dass dies hier Wrestling sei. Er habe dieses Projekt ins Leben gerufen, um Wrestling wieder Stolz zu geben. Und um den Fans zu beweisen, dass dieser Sport noch gar nicht Tod sei. Er habe keinen Anspruch darauf sich als Retter dieses Sports feiern zu lassen. Aber direkt in seiner ersten Promo habe er eine Ankündigung. Er garantiert Total Nonstop Action Wrestling den totalen Krieg um den zweiten Platz hinter der WWE und sobald er TNA verspeist habe, solle sich die WWE warm anziehen. Den Fans scheint dies genauso zu fallen. Doch Paul Heyman hat für den heutigen Abend auch noch eine weitere Ankündigung. Kurt Angle wird dem HWA-Publikum als neuer Superstar präsentiert werden. Bekanntlich trifft der Olympionike auf Brock Lesnar beim ersten HWA Pay Per View. Doch für den heutigen Hauptkampf hat Paul Heyman auch noch eine Überraschung so werden wir Rhino sehen, welcher auf Mr. Anderson treffen wird.

      Opener – Tag Team Match
      The Juicy Product (David Starr & JT Dunn) (w/Ashley Massaro) vs. The Premier Athlete Brand (Antony Nese & Caleb Konley) (w/ SoCal Val)


      David Starr und JT Dunn haben die Ehre als erste Wrestler den Ring der HWA zu betreten. Dabei dürfen sie sich über sehr prominente Begleitung freuen. Die ehemalige Diva Search Gewinnerin Ashley begleitet Juicy Product zum Ring und sogleich erhält das Team lauten Beifall und natürlich gibt es auch einige anerkennende Pfiffe für die hübsche Ashley. Ihre Gegner sind weniger beliebt. Der Premier Athlete Brand feiert ebenso sein Debüt für HWA und dabei darf man sich über die Begleitung von SoCal Val freuen.
      Sogleich starten David Starr und Caleb Konley in das Match und bereits am Anfang kann David Starr wiederum Punkten. Er deutet Caleb Konley an, dass er noch mehr vertragen könnte. Der Schützling von SoCal gerät natürlich in Rage.
      In den folgenden Minuten wird den Fans in der Halle ein sehr munteres Tag Team Match geboten. Immer wieder wechselt die Überlegenheit im Ring ab. Konley zeigt einen Dropkick gegen „The Juice“ David Starr und wird auf einmal von der am Apron stehenden Ashley Massaro überrascht. Sofort brüllt er Ashley an, dass sie sich dorthin verkriechen sollte, wo die Sonne nicht scheint. Doch zu spät! Da ist JT Dunn und kann daraus Profit schlagen. Er attackiert Caleb Konley von Hinten und verpasst ihm den Rolling Ellbow. Sofort folgt der Pin und The Juicy Product gewinnt!

      Winner by Pinfall: The Juicy Product (David Starr & JT Dunn) [08:23]
      Rating: **1\2


      Was für ein erster Fight in der neuen HWA. Die beiden noch eher unbekannten Tag Teams haben sich hier gleich einen offenen Fight geliefert. SoCal Val ist natürlich ziemlich sauer über den Ausgang des Matches. Doch Ashley und ihre Jungs lassen sich nur zu gerne auf der Stage feiern.

      Als Interviewer steht nun der ehemalige WWE NXT Kommentator Tony Dawson bereit um seine ersten Gäste zu empfangen. Dabei handelt es sich den Premier Athlete Brand, welcher von SoCal Val angeführt wird. Bei der Rothaarigen stehen auch ihre Schützlinge Anthony Nese und Caleb Konley. Natürlich ist Tony Dawson gleich bereit ein paar Stimmen zum ersten Match des heutigen Abends einzufangen, doch er kommt gar nicht zum Fragen stellen, denn SoCal ist außer sich. Ihre Schützlinge haben gerade das erste Match in der HWA Geschichte verloren und müssten sich dann gleich den doofen Fragen von Dawson stellen. Natürlich fragt SoCal sogleich, wo Paul Heyman ist. Doch stattdessen tauchen The Juicy Product und Ashley Massaro auf und liefern sich sogleich ein Wortgefecht mit den Verlierern. Dabei geraten SoCal Val und Ashley aneinander. Die beiden Damen liefern sich einen wahren Damenkampf und die HWA hat sogleich ihren ersten Catfight. Beide Teams müssen die Damen voneinander trennen während Tony Dawson schulterzuckend in die Kamera blickt.

      2nd Match – Singles Match
      Matt Sydal vs. PJ Black


      Der nächste Kampf an diesem Abend findet zwischen dem ehemaligen Evan Bourne und dem ehemaligen Justin Gabriel statt. Den Fans kann so ein Kampf nur Recht kommen und natürlich warnen auch Jim Ross und Taz am Kommentatorenpult, dass man dieses Match nicht als Pinkelpause verwenden dürfte. Vor dem Match hält Matt Sydal sportsmännisch die Hand zum Handshake hin. PJ Black nimmt den Handschlag an. Doch das sollte es dann auch mit der Fairness gewesen sein.
      Sofort packt PJ Black sein Movearsenal aus und zeigt einen Spinning Kick gegen das Kinn von Sydal. Doch aus dem Headlock-Ansatz kann sich Matt empor kämpfen und zeigt wiederum mit einem Kick sein Können. PJ Black kontert einen Irish Whip und Matt Sydal trifft den Ringrichter. Sydal kann den Tiger Suplex gegen PJ zeigen. Doch der Ringrichter ist noch ausgeknockt und kann das Cover nicht zählen. Verzweifelt blickt Sydal in die Kamera und so geht das Match einfach weiter.
      Nun folgt eine Offensive von PJ Blick. Der Südafrikaner zeigt einen Super Kick und das folgende Cover reicht nur für den 2-Count. Der Springboard Dropkick von PJ Black streckt Sydal zu Boden. Doch auch dieses Cover reicht nicht. Daraufhin gelingt Sydal wiederum das Comeback und er kann den Spinning Bulldog in der Ecke zeigen. Aber auch das Cover von Sydal soll nur für den Nearfall reichen. Nun scheint es für den ehemaligen WWE Wrestler Sydal genug zu sein. Er packt sich PJ Black am Schopf und will in die Ringecke befördern. Doch der ehemalige NXT Akteur blockt den Versuch und zeigt aus dem Nichts den Jumping Tornado DDT! Wow, der Ringboden kracht dabei massiv und sofort cover PJ Black erfolgreich 1…2…3 seinen Gegner!

      Winner by Pinfall: PJ Black [09:21]
      Rating: ****


      Was für ein würdiges Match in der ersten Ausgabe von HWA RAGE. Auch die Fans in der Halle scheinen das so zu sehen. Jim Ross und Taz sind selbst noch ein wenig sprachlos. PJ Black erkundigt sich sofort nach Sydal und hilft ihm auf die Beine. Die beiden reichen sich noch einmal die Hand und daraufhin überlässt Sydal PJ Black die Bühne.

      Im Ring sehen wir nun Mr. Anderson. Dieser ist auch Teil der neuen HUSTLE WRESTLING ALLIANCE und wie wir alle wissen ist das Großmaul aus Wisconsin vor einigen Wochen von TNA entlassen worden. Vor dem Match hält Mr. Anderson noch einmal eine kleine Ansprache. Arrogant kaut er dabei seinen Kaugummi und erklärt den staunenden Fans in der Halle, dass er als Mann aus Greenbay Wisconin seinen Respekt für die Leute in Philadelphia haben. Er beleidigt sogleich auch seinen heutigen Gegner. Den er ECW-Dinosaurier schimpft.

      Main Event – Singles Match
      Mr. Anderson vs. Rhino

      Die Theme von Rhino erklingt und der ehemalige ECW Champion ist heute der einzige ehemalige ECW Akteur in einer von Paul Heyman geführten Promotion, den man im TV zu sehen bekommt. Für Mr. Anderson sollte nun aber die Zeit der großen Sprüche vorbei sein. Mit der geballten Power von Rhino konnte selbst Mr. Anderson nicht rechnen und so kassiert er ein paar stiffe Chops und auch noch einen Bodyslam von Mr. Anderson. Rhino scheint richtig in Fahrt zu kommen und Mr. Anderson kann sich erst befreien als er einen Sleeper Hold kontert. Nun versucht sich das Großmaul daran Rhino zu besiegen. Doch der Ansatz zu einer Powerbomb misslingt und so liegen beide Männer erschöpft am Boden. Am ehesten zieht sich Rhino wieder anhand der Seile auf die Beine und animiert die Leute nach dem Gore zu chanten. Das geschieht dann auch und Rhino macht sich für seinen Finisher bereit. Er nimmt Anlauf und Anderson weicht aus und der Ringrichter wird stattdessen getroffen. Die Fans buhen lautstark doch plötzlich sehen wir niemand geringeres als den früheren WWE Manager Brian Jossie zum Ring kommen. Er ist dabei nicht alleine, sondern hat einen schwarzen Hünen bei sich. Dabei handelt es sich um Moose, welcher ein ehemaliger Footballspieler ist. Moose liefert sich einen Faustkampf mit Rhino und kann diesen sogar niederstrecken. Daraufhin nützt Mr. Anderson die Situation und zeigt den Mic-Check. Sofort folgt das Cover und der geschlagene Ringrichter zählt es durch. Wir haben einen Sieger!

      Winner by Pinfall: Mr. Anderson
      Rating: **1\2

      Während die Menge lautstark buht scheint auch Brian Jossie nicht genugt zu haben. Er animiert Moose weiterzumachen, sodass er einen Spear gegen Rhino zeigt und sich dann auch noch feiern lässt während sich Mr. Anderson über den abgestaubten Sieg sichtlich freut geht es das letzte Mal in die Werbepause.

      RAGE #1 kehrt abschließend unter den Klängen von Kurt Angle’s Theme zurück. Der Olympionike feiert sein Debüt für die HWA und wird dabei von den Anhängern frenetisch gefeiert. Jim Ross hat die Ehre den Erfinder des Olympic Slams herzlich willkommen zu heißen. Sogleich interviewt JR den Helden von Atlanta und bekommt von diesem zu hören, dass er eigentlich schon einen unterschriftreifen Vertrag für eine sehr große Promotion in seinen Händen hielt. Doch diese Promotion wollte Angle nicht als Wrestler, sondern als Botschafter. Doch der Goldmedaillengewinner stellt klar, dass er noch mehr als nur eine Handvoll guter Matches bereit habe. Daher habe er nicht lange gezögert um in der neuen Heimat des Professional Wrestlings einen Vertrag zu unterschreiben und sich auf sein Match gegen Brock Lesnar am 27. Mai vorzubereiten. Er werde mit Lesnar gemeinsam in die Wrestlinghölle gehen und noch wisse er nicht wohin dieser Weg führen wird.
      Plötzlich erklingt die Theme von Shelton Benjamin und der einstige Schüler von Kurt Angle kommt in die Halle. Er erinnert sich daran, dass Kurt ihm einst den Weg geebnet habe. Die Worte von Kurt haben ihn zum Nachdenken gebracht und er selbst scheint spontan eine Idee gehabt zu haben.
      Angle und Ross lauschen interessiert und während Shelton freundschaftlich den Arm auf die Schulter von Angle legt erklärt er: „Angle vs. Benjamin RAGE#2“
      Die Halle feiert diesen Vorschlag natürlich und auch Kurt Angle scheint davon angetan zu sein. Die beiden besiegeln diesen Vorschlag mit einem Handshake und damit endet die erste Ausgabe von HWA RAGE.

      The post was edited 1 time, last by ViRus ().

    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City

      So dann wollen wir mal Feedback geben (hoffentlich bist du bei mir auch am Star, da ich seit 3 Shows nicht von dir gelesen habe ;;) )

      Klare strukturierter Beginn von HWA auf jeden Fall. Heyman macht natürlich den Anfang, wobei es mich erstaunt das er TNA UND WWE den Kampf ansagt. Er hat wirklich große Ziele vor Augen, aber sicherlich einen langen Weg. Ich bin gespannt auf den Werdegang der Liga.

      Zwei starke Teams eröffnen deine Show. Gefällt mir auf jeden Fall, dass du dir zwei aufstrebende Indy Teams gekrallt hast. The Juicy Product war auch bei NWA Main Event im Gespräch ;;) Auf jeden Fall ist der Kampf wirklich ein guter Start für deine Promotion und von den Teams können wir noch einiges erwarten.

      Tony Dawson war nie wirklich mein Fall, aber okay ich muss ihn ja nicht hören. Die Sache zwischen The Premier Athlete Brand und The Juicy Product ist wohl noch nicht vorbei. Könnte ein Aufbau für ein PPV Match sein. Solider Beginn dafür.  

      PJ Black gewinnt, was mir nicht wirklich gefällt. Da finde ich Matt Sydal doch wesentlich stärker, als PJ. Zumindest was das Wrestling und das Potenzial angeht. Aber es war erst der erste Kampf von Sydal. Der wird sich schon seine Siege holen.

      Das Match bietet natürlich einiges. Mr. Anderson macht den Sieg nach Eingriff perfekt und Moose feiert sein Debüt mit einer Attacke gegen Rhino. Das könnte ebenfalls in einem PPV Match münden. Auf jeden Fall war es ein ordentlicher Beginn.

      Kurt Angle ist dein Top Draw und das feiere ich total! Ich habe mich nicht getraut ihn in meine NWA zu holen, obwohl ich ihn dort gerne gesehen hätte. Noch ist die dafür zu "klein". Gutes Endsegment mit Shelton Benjamin und Kurt Angle.

      Fazit: Die erste Show ist immer am schwersten, da man erst mal einen Faden für die Promotion finden muss. Die großen Storylines sind noch nicht da, aber das erwartet in der Debütshow auch keiner. Du hast gutes solides Wrestling geboten und eine Promotion mit viel Potenzial aufgebaut. Ich hoffe immer noch, dass deine WCW weitergeht. Aber: Diese Promotion könnte dir liegen und dich in die Globals hieven. Du hast alle Möglichkeiten und viel Freiraum, da es DEINE Promotion ist und du an nichts gebunden bist. Kein WWE, kein TNA oder RoH. Eigene Stars, eigene Geschichten wie bei meiner NWA. Also mach weiter! Ich bleibe am Ball!
    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City

      Ja, die WCW wird schon weitergehen (NITRO Feedback von dir fehlt noch^^), aber ich werde versuchen mal nächste Woche ein paar Shows aufzubereiten, weil ich da Zeit hätte. Dieses Projekt schreibt sich da noch eher nebenbei, weil ich ja nur 6 Slots füllen muss. Das ist fast so als würde man die WWE-ECW booken.
      Die Glanzlichter waren für die erste Show noch eher rar. Aber ich wollte jetzt nicht den Eindruck schaffen, dass das Geld in der Promotion völlig abgeschaffen wäre und nebenbei will ich auch meine eigenen Stars schaffen und die Tag Team Division sollte wahrlich den Charakter der jungen Wilden haben.
      Moose ist ne coole Erscheinung und das könnte schon so der Monty Brown der HWA werden.^^
      Mir geht es darum mal langsam mit den Strukturen zu wachsen. Ich würde mir wirklich eine ähnliche Entwicklung bei NWA wünschen. So ein Projekt spukt schon länger im Kopf herum aber jetzt durch den Abgang von Kurt Angle bei TNA war die Zeit reif dafür.
    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City



      RAGE #2 on SPIKE TV
      10. Mai 2016
      Live aus Philadelphia, Pennsylvania



      Kommentatoren: Jim Ross and Taz




      Die Kommentatoren Jim Ross und Taz sind noch immer sehr gut gelaunt und begrüßen uns zur zweiten Ausgabe von HWA RAGE auf Spike TV. Heute Abend werden im Main Event ein Aufeinandertreffen zwischen Schüler und Lehrmeister sehen. Schließlich trifft Kurt Angle auf Shelton Benjamin.

      Doch den Anfang in der heutigen Show macht wiederum Paul Heyman. Der Besitzer der HWA ist sichtlich berührt vom abermals sehr imponierenden Empfang der treuen Anhänger in Philadelphia. Sogleich scheint er aber heute Abend nur einen weiteren Meilenstein in der Geschichte von HUSTLE WRESTLING ALLIANCE präsentieren zu wollen. Schließlich feiert heute niemand geringeres als Bobby Roode sein Debüt für diese junge Promotion. Der ehemalige TNA Wrestler erscheint auf der Stage und wird von den Fans umjubelt. Im Ring schütteln sich die Hände von Heyman und Roode demonstrativ und beide scheinen sehr zufrieden mit diesem Deal zu sein. Doch jemanden scheint diese heile Welt wohl eher zu stören. Dabei handelt es sich um Mr. Anderson. Das Großmaul kommt sogleich zum Ring und regt sich tierisch darüber auf, dass sein Debüt in der letzten Woche nicht so einen großen Rahmen bekam wie das heutige von Bobby Roode. Rasch wird auch den Zusehern klar, dass sich diese beiden Männer nicht riechen können. Paul Heyman geht jedoch entschlossen dazwischen und erklärt, dass er heute Abend schon andere Matches geplant habe. Das scheint aber weder Anderson noch Roode nicht sonderlich zu stören.
      Vielmehr habe er bereits eine Vision für die nächste Ausgabe von RAGE. Demnach sollen bei RAGE #3 mit Roode und Anderson zwei seiner zukünftigen Stars aufeinandertreffen. Der Sieger wiederum wird die ehrenvolle Aufgabe haben bei HWA: LESNAR vs. ANGLE auf den Gaststar den japanischen IWGP Heavyweight Champion Okada zu treffen.

      Abschließend fordern Heyman noch einen Handshake zwischen den beiden Männer. Roode und Mr. Anderson sehen sich eher abwertend an und schlagen dann doch misstrauisch ein.

      Opener – Singles Match
      Moose (w/ Brian Jossie)vs. Christian York


      MOOSE! MOOSE! hören wir es sehr laut durch die Halle schallern. Der ehemalige Footballer wird dabei von Brian Jossie zum Ring begleitet. Dort soll die dunkelhäutige Urgewalt auf Christian York treffen. Ist das etwa ein Wink an MASADA von NWA Main Event, der ebenso die ehemalige ECW-Riege auseinandernimmt? Moose ist es egal, denn bereits Rhino bekam in der Vorwoche sein Fett ab als er von Moose zerstört wurde. Auch für Christian York scheint selbe Stunde geschlagen zu haben. Kurzer Prozess von Moose der mit dem Spear ausschalten kann.

      Winner by Pinfall: Moose [03:23]
      Rating: **1\2

      Nach dem Match offenbart uns Moose abermals seine Stärke. Brian Jossie steigt zu seinem Schützling in den Ring und erklärt, dass Moose die neue Dominanz von Hustle Wrestling Alliance sei. Rhino war erst der Anfang! Der ehemalige ECW Champion sollte besser keinen Fuß mehr nach Philadelphia setzen ohne mit einer Trachtprügel rechnen zu müssen.
      Demonstrativ präsentiert Moose der Menge seinen Bizeps während diese lautstark nach Rhino rufen, der sich aber nicht blicken lässt.

      Wir sehen im Korridor der Halle gerade Shelton Benjamin. Dieser sieht sehr konzentriert aus und macht gerade einige Lockerrungsübungen. Schließlich trifft der ehemalige WWE Intercontinental und NWA Main Event Tag Team Champion auf Kurt Angle. Während Shelton sehr konzentriert ist, taucht plötzlich Kurt Angle im Bilde auf. Dieser startet kurzen Small Talk mit Shelton und schüttelt auch freundschaftlich dessen hat. Shelton gibt sich locker und sieht es bereits als Ehre gegen Kurt heute im Main Event zu stehen. Doch Angle gibt sich mit diesen Worten nicht zufrieden. Er nennt Shelton „einen der besten Athleten der Welt“ jedoch habe er nie den Biss gehabt um ein Champion zu werden. Kurt Angle erklärt ihm, dass er sich heute vom Anfangs-Tag Team Partner von Brock Lesnar dessen bestes Match in seiner Karriere erwartet. Sollte Angle merken, dass Shelton nicht mit absolutem Biss dabei sei, so wäre ihre Freundschaft auch beendet.
      Der dunkelhäutige Wrestler wirkt sichtlich überrascht von diesen Worten. Angle lässt den einstigen Schüler nachdenklich stehen und geht.

      2nd Match – Singles Match
      Punisher Knox vs. Trevor Murdock


      Eine neue Theme erklingt und ein Mann mit Glatze und vollem Bart betritt den Raum. Rasch wird den Kommentatoren klar, dass es sich hierbei um den ehemaligen TNA Wrestler Knux handelt. Dieser stellt sich in einer kurzgehaltenen Promo als Punisher Knox vor, der keine Gnade kenne und dessen Ziel es sei Leute zu bestrafen. Der Punisher wird daraufhin von einem anderen ehemaligen TNA Wrestler unterbrochen. Trevor Murdock betritt mit Cowboyhut- und Stiefeln den Ring um sich als Gegner zu beweisen.
      Rasch wird der Ringgong geläutet und die beiden Herren liefern sich sogleich im Ring ein weniger appetitliches Aufeinandertreffen im Ring. So werden munter die Fäuste geschwungen und vor allem Punisher Knox ist einer DQ öfters relativ nahe, da er sich mehrmals anzählen lässt. Doch das scheint dem Hünen weniger zu stören. Er wird jedoch überrascht als Trevor Murdock einen Headlock kontern kann und daraus den DDT zeigen kann. Das Matchglück scheint sich zu wenden. Doch der Punisher beweist Härte und zeigt einen krachenden Big Boot. Er rollt sich aus dem Ring und schnappt sich einen Stuhl. Der Ringrichter versucht Knox davon abzuhalten den Stuhl einzusetzen, doch dieser denkt nicht daran und zieht ihn Murdock über dessen Kopf. Sofort wird das Match zu Gunsten von Murdock abgebrochen.  

      Winner by DQ: Trevor Murdock [06:09]
      Rating: **1\2

      Der Unmut über Punisher Knox ist ungebrochen. Doch das scheint dem Schwergewicht nicht zu interessieren. Er blickt auf Murdock hinab und packt sich diesen an der Gurgel, um ihm abschließend sogar einen Chokeslam auf den Stuhl zu verpassen. Dann zieht der Vollbärtige in dunkler Lederjeans gemein grinsend von dannen.

      Wir sehen nun die Jungs von Juicy Product mitsamt der bezaubernden Ashley Massaro zum Ring kommen. Die Fans applaudieren den wortwitzigen Jungs und ihrer heißen Begleitung. Es dauert nicht lange und The Juicy Product lässt sich über den Premium Athlete Brand aus. Demnach seien die Mannen von SoCal Val doch nur Angsthasen, die sich niemals mit dem heißesten Produkt im Professional Wrestling auseinandersetzen möchten. Doch es dauert nicht lange und Caleb Konley und Anthony Nese erscheinen im Beisein von SoCal Val um JT Dunn und David Starr zu unterbrechen. SoCal Val ist die Wortführerin und sie zeigt sich weniger positiv über Juicy Product. Der Premier Athlete Brand sei in den Augen der rothaarigen Managerin die privilegierten Erben von Ric Flair und Co. Und sie seien in die HWA gekommen um endlich ihr Erbe anzutreten. Doch Ashley zeigt sich von den Worten der Managerin weniger angetan zu zeigen. Wütend plärrt sie in die Richtung der Heels, dass Juicy Product nicht auf diese Dummschwätzerei aus sei. Sie werde ihre Jungs bei HWA: ANGLE vs. LESNAR zum Ring begleiten und sofern SoCal Val ihren dicken Hintern aufbekäme könne sie ja auch ihre Jungs zum Ring begleiten und dann solle man endgültig seien, wer hier wirklich die Hosen anhabe.
      Natürlich zeigt sich die Rothaarige davon getroffen und nimmt ohne große Umschweife diese Einladung an. Jedoch mit der Bedingung, dass Ashley in der nächsten Woche ein Match gegen sie ein Match bestreiten müsse! Beide Damen scheinen sich einig zu sein. Deal!

      Main Event – Singles Match
      Shelton Benjamin vs. Kurt Angle

      Jetzt ist es an der Zeit für den heutigen Main Event der Show. Und man merkt, dass Taz und Jim Ross sich am Kommentatorenpult ihre Vorfreude kaum verheimlichen können. Kurt Angle kommt in den Ring und bietet Shelton Benjamin einen Handshake an. Doch dieser scheint von den Worten Angle’s im Vorfeld getroffen zu sein und nimmt diesen nicht an. Die Fans zeigen sich von so wenig sportsmannshaft enttäuscht und pfeifen. Aber das Match beginnt dann endlich und wir werden Zeuge eines Feuerwerks!
      Benjamin haut sogleich einen krachenden Thrust Kick an die Brust von Angle heraus. Der ehemalige Ringer kann ebenso einen harten Back Suplex gegen den Olympioniken zeigen. Vor Schmerzen krümmend liegt Kurt auf der Matte und Shelton Benjamin scheint seine Taktik vor dem Match geändert zu haben. Sofort folgt der Pinversuch von Shelton, doch es geht  sich nicht aus. Dem ehemaligen WWE Champion gelingt es einen Punch von Shelton zu blocken und wiederum mit einem Belly to Belly Suplex zu punkten. Der Tiger Driver von Angle scheint nun das Matchglück endgültig zu drehen. Der Pinfallversuch von Kurt geht jedoch nur bis 2,999. Der Goldmedaillenträger selbst will es nicht wahrhaben und ist der Meinung bereits gewonnen zu haben.
      Einem Elbow Drop von Kurt Angle kann Shelton Benjamin gerade so ausweichen. Noch einmal rappelt sich das ehemalige Mitglied vom Team Angle auf und kämpft sich daraufhin zurück. Ein paar harte Chops von Shelton Benjamin zeigen, dass er sich heute für nichts zu schade ist. Und er verhöhnt Kurt Angle sogar in dessen er seine Pose kopiert. Den Fans scheint dies just weniger zu gefallen und hinterrücks lauert bereits Kurt Angle, um einen Dropkick aus dem Stand zu zeigen. Shelton Benjamin kämpft tapfer und steigt auf den Turnbuckle. Doch Angle folgt ihm und zeigt den Belly to Belly Suplex vom Toprope. Nun löst Angle die Träger seines Attire und setzt zum Angle Lock an. Der Schüler von Kurt windet sich im Aufgabegriff und versucht irgendwie das Ringseil zu erreichen. Doch die Chance wird vertan und unter schmerzverzerrtem Gesicht gibt Benjamin auf. Damit gewinnt Angle sein erstes Match in der HWA!

      Winner by Submission: Kurt Angle [16:39]
      Rating: ****

      Die Theme von Kurt Angle wird eingespielt und der Wrestling Veteran scheint selbst sehr glücklich über den Sieg zu sein. Er beugt sich über den geschlagenen und am Boden krümmenden Shelton und hilft diesem auf die Beine. Den Fans scheint das Bild sehr zu gefallen. Kurt Angle reißt den Arm von Shelton in die Höhe und dieser selbst scheint sich über die aufmunternde Geste zu freuen. Die Fans stimmen „Thank You Shelton“-Chants an und Kurt Angle überlässt seinem ehemaligen Schützling den Ring und zieht sich auf die Stage zurück. Doch während die Fans noch damit beschäftigt sind Shelton Benjamin zu feiern. Steht im Rücken von Kurt Angle auf dem Bereich zum Eingangsbereich niemand geringeres als Brock Lesnar! Der Hüne wartet nur darauf bis Kurt Angle sich zu ihm dreht nur um ihm im nächsten Moment einen F5 zu verpassen. Die Fans in der Halle sind geschockt und Lesnar steht über dem geschlagenen Kurt Angle und damit endet die zweite Ausgabe von RAGE mit dieser Überraschung.
    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City

      Feedback Time für HWA:

      Guter Beginn, der sogleich ein wenig die Show anheizt und einen guten Teaser für die kommenden Shows liefert. Vor allem könnte es ein spannendes Match werden, da ja der Sieger auf Okada treffen wird. Sehr gut!

      Du treibst Moose Push weiter voran was mir auch sehr gefällt. Moose ist ein richtig guter Wrestler, der lediglich etwas Blass am Mikro wirkt. Das kannst du aber mit einem guten Manager ändern. Wobei ich Brian Jossie gar nicht kenne. Aber er könnte wirklich Moose Sprachrohr werden. Gefällt mir!

      Klare Ansage von Kurt Angle an Shelton. Die Beiden werden definitiv ein ordentliches Match abliefern. Bin gespannt.

      Punisher Knox (wirkt wie dein eigener Masada :D ) Gutes Debüt, auch wenn er die DQ Niederlage kassiert hat. Kann wirklich in der Midcard für einige Furore sorgen. Top!

      Gutes Segment, die der Fehde nochmal einen kleinen Reiz gibt. Beide Teams haben das Zeug deine Tag Team Division zu führen und Sie bekannt zu machen. Kommende Champions!

      Gutes Match zwischen den Beiden mit keinem überraschenden Ende. Lesnar lässt sich auch noch blicken und zeigt wo der Frosch die Locken hat.

      Fazit: Sehr gute Show, die wirklich Spaß beim lesen macht. Ich finde dir liegt diese Liga mehr, als WWE. Weiter machen!
    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City

      Danke, über dein Lob freue ich mich wirklich sehr. Die HWA soll jetzt aber keine Kopie der NWA ME werden. Aber ich habe bislang auch Spass zu schreiben. Die 6-Slots Show macht halt alles zurzeit ein wenig einfacher. Natürlich muss und wird die HWA später mal wachsen. Aber wenn man es sich so in der Vergangenheit ansieht so war ja auch TNA qualitativ wesentlich besser als man nur eine Stunde sendete.
    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City


      RAGE #3 on SPIKE TV
      17. Mai 2016
      Live aus Philadelphia, Pennsylvania



      Kommentatoren: Jim Ross & Taz




      Es folgt wieder einmal eine stimmungsvolle Zusammenfassung auf die letzte Ausgabe von HWA RAGE. Wir erlebten ein historisches Aufeinandertreffen zwischen Kurt Angle und Shelton Benjamin. Der Lehrermeister und sein Schüler lieferten sich einen wahren Leckerbissen in der noch so jungen HWA-Geschichte. Doch ausgerechnet Brock Lesnar sollte diesen Moment nützen, um die Stimmung zu ruinieren und Kurt Angle den F5 auf der Stage zu verpassen.
       
      Natürlich ist aber auch dies nicht nur Thema am heutigen Abend. Jim Ross und Taz unterhalten sich gut gelaunt darüber, dass wir heute auch das erste Damenmatch in der Geschichte der HWA zwischen Ashley Massaro und SoCal Val erleben werden. Doch darüber hinaus wird auch noch Mr. Anderson auf Bobby Roode treffen um den neuen No#1 Contender auf die IWGP Heavyweight Championship zu ermitteln.
       
      Doch den Beginn am heutigen Abend sollte Kurt Angle machen. Der olympische Held aus Pittsburgh kommt im blauweißen Trainingsanzug zum Ring und wird von der treuen Anhängerschaft mit lautem Jubel begrüßt. Der einstige WWE- und TNA Champion ist jedoch nicht verlegen sich sogleich über Brock Lesnar auszulassen. Schließlich ist Kurt Angle der Meinung, dass er einst bei Paul Heyman einen Vertrag unterschrieben hätte, der ihm garantiert habe, dass die HWA anders als die großen Player in diesem Business funktionieren würde. Heyman versprach ihm, dass Probleme hier nicht auf die hinterfotzige Art gelöst werden würde, doch da scheint er getäuscht worden zu sein. Daher bezichtigt der Olympia-Held dem Besitzer der HWA auch ein Lügner zu sein.
      Diese freche Anschuldigung lässt Paul Heyman natürlich nicht gerne auf sich sitzen und so kommt der HWA-Gründer in den Ring und lässt sich ein Mikrophon reichen. Er garantiert dem Topstar, dass er nichts mit den Attacken von Brock Lesnar zu tun gehabt hätte. Natürlich habe er versucht Brock Lesnar auf die Fairness in der HWA hinzuweisen. Allerdings sei der Hüne eine Maschine und ein Biest. Doch diese Beschwichtungsversuche lässt Angle nicht gelten. Er kommt dem ehemaligen ECW Begründer bedrohlich nahe und garantiert ihm für die Aktion von Lesnar bezahlen zu müssen.
      Es scheint aber so zu sein, dass sich Paul Heyman wesentlich resoluter zeigt und gibt. Er meint, dass Kurt Angle ja in der letzten Woche Chance habe Brock Lesnar direkt gegenüberzustehen, wenn dieser zur Vertragszeichnung sein Stelldichein gibt.
      Der Pittsburgher scheint sich davon dann doch überzeugen zu lassen. Freundschaftlich hielt ihm Heyman die Hand hin und Kurt Angle schlägt sie nach kurzem Zögern ein. Doch sein Blick bleibt dennoch skeptisch.
       
      Die Kommentatoren besprechen ebenso kurz die aktuelle Situation und sie können es wohl selbst gar nicht erwarten, was uns beim ersten HWA Event erwarten wird wenn diese zwei enormen Superstars aufeinandertreffen werden.
       
      Opener – Singles Match
      Punisher Knox vs. Randy Royal

       
      Soll es nun königlich werden? Randy Royal ist zumindest für den selbsternannten Punisher keine wahre Mühe. Kritiker werfen Paul Heyman hingegen bereits vor hier eine Kopie des famosen MASADA in Szene zu setzen. Das soll dem Punisher jedoch nicht stören. Er geht weniger zimperlich mit seinem Gegner um und ein Match kann daraus ohnedies nicht entstehen. Mehrere stiffe Tritte auf den am Boden liegenden Randy Royal bereiten den Knox Out vor. Leichtes Spiel für den Punisher!
       
      Winner by Pinfall: Punisher Knox [01:17]
      Rating: DUD

       
      Der Mann in der schwarzen Lederjeans streckt den Arm bedrohlich in die Höhe. Er krault sich dabei seinen Bart und kassiert Buhrufe von den Fans. Doch dann erklingt Country Musik und Trevor Murdock taucht auf der Stage auf. Jener Trevor Murdock, welcher in der Vorwoche einen Beatdown von Punisher Knox einstecken musste. Nun fordert Murdock völlig mutig vom bärtigen Bestrafer einen Kampf bei HWA: LESNAR vs. ANGLE.
      Natürlich zeigt sich Punisher Knox davon durchaus überzeugt. Allerdings mit einer bestimmten Auflage. Dieser Kampf dürfte nur unter den Regeln eines Hardcore Kampfes ablaufen. Murdock erklärt daraufhin, dass er aus den Südstaaten bei Barschlägereien mehr erlebt habe als Knox ihm zutraut. Doch Punisher Knox meint selbstgefällig, dass dieser Auftritt der letzte für Trevor Murdock in der HWA sein werde.
       
      Wir befinden uns ausnahmsweise mal nicht in der Arena. Stattdessen befinden wir uns auf dem Anwesen, welches Moose gehören soll. Eine große Terrasse und ein Pool vermitteln den Wohlstand, den der ehemalige Footballer wohl zu genießen scheint. Hip Hop Musik und sogar eine sehr hübsche Schwarze fühlen uns eher in die Serie Ballers versetzt. Während sich Moose gerade etwas die Sonne auf den Bauch scheinen lässt taucht plötzlich niemand geringeres als sein Manager Brian Jossie auf. Der wortgewaltige Manager erklärt seinem Schützling, dass man keine Zeit habe um sich hier gemütlich zu sonnen. Er werde aus Moose einen Champion machen und sehr rasch ihn zum zentralen Punkt der HWA aufbauen. Deshalb habe er als Sportsagent nun auch bereit ein Team zusammengestellt, welches aus Moose den absoluten Wrestler machen soll. Sein Schützling soll sich daher schon auf die nächste Woche freuen, wo er der Welt den sportlichen Berater von Moose vorstellen möchte.
       
      2nd Match – Singles Match
      SoCal Val vs. Ashley

       
      Das nächste Match wird es wohl in keine Best of HWA-Sammlung schaffen. Denn SoCal Val und Ashley sind eigentlich eher als Managerinnen unterwegs. Doch die beiden bezaubernden Damen treffen nun im Ring aufeinander, um ihre beiden Tag Teams zu vertreten. Allerdings sehen wir während des Matches eher einen rohen Catfight, wo sich die Damen lieber gegenseitig die Haare raufen. Ob sich Paul Heyman nach diesem Match auch die „Haare“ rauft? Schließlich geht das doch bestimmt noch besser.
      Im Ring bricht während des Fights jedoch rasch das pure Chaos aus als Anthony Nese und Caleb Konley zum Ring marschieren und den Ringrichter ablenken, damit sich SoCal Val nach einem Stich in die Augen von Ashley durch den Einroller den Sieg holen kann.
       
      Winner by Pinfall: SoCal Val [02:23]
      Rating: DUD

       
      Nach dem Match feiert SoCal Val erhaben den Sieg über das ehemalige Playmate. Sie fordert ihr Tag Team in den Ring, wo sie Ashley festhalten. SoCal Val verpasst Ashley daraufhin eine Ohrfeige und möchte sie wohl weiter demütigen. Doch da kommen The Juicy Product in den Ring gesprintet. JT Dunn und David Starr vertreiben den Premier Athlete Brand aus dem Ring und helfen ihrem Valet wieder auf die Beine.
       
      Wir sehen nun PJ Black bei Tony Dawson und dieser scheint eher weniger glücklich zu sein, dass er seit der ersten HWA Ausgabe keinen Spot mehr erhalten habe. Der Südafrikaner hofft jedoch, dass Paul Heyman ihm bald wieder das Vertrauen schenkt. Plötzlich taucht jedoch Matt Sydal auf. Dieser versucht PJ Black zu überzeugen, dass man hier in der HWA scheinbar keine Chance habe. In den Augen von Sydal sei Heyman nicht besser als Vince McMahon und sei auch nur auf seinen Vorteil aus. Daher möchte der ehemalige Evan Bourne PJ Black überzeugen mit ihm gemeinsame Sache zu machen und ein Tag Team zu begründen, welches weltweit für Furore sorgen soll. Black wirkt daraufhin nachdenklich und Matt Sydal meint, dass sich Black es gut überlegen sollte. Dies könnte zum Deal seines Lebens werden. Daraufhin lässt er den Wrestler alleine stehen und PJ Black scheint sich wirklich mit dieser Frage auseinanderzusetzen.
       
      Es folgt ein kurzer Einspieler, welcher uns für die nächste HWA Ausgabe die Rückkehr von Shelton Benjamin verspricht. Wie wird sich der herausragende Techniker zwei Wochen nach der Niederlage gegen Kurt Angle und dessen harsche Worte über Shelton’s Einstellung verhalten? Wir werden es am nächsten Dienstag sehen.
       
      Main Event – Singles Match
      No#1 Contender’s Match for the IWGP Heavyweight Championship
      Mr. Anderson vs. Bobby Roode

       
      Der Main Event steht auf dem Programm und dieser sollte nun weltweit Beachtung finden. Schließlich wird auf diesem Wege der Mann ermittelt, der bei HWA: LESNAR vs. ANGLE auf den IWGP Heavyweight Champion Okada treffen soll. Könnte es Mr. Anderson oder Bobby Roode tatsächlich schaffen ihre Karriere mit diesem prestigeträchtigen Titel in Fahrt zu bringen.
      Mr. Anderson kommt mit seinem typischen Heel-Gehabe zum Ring. Er spricht mit seinem Mikrophon zu den Fans und möchte sich verbal noch selbst ankündigen, doch das scheint Bobby Roode zu stören. Der einstige TNA World Champion attackiert zur Freude der Fans Mr. Anderson noch während dessen kurzen Promo.
      Bobby Roode und Mr. Anderson liefern sich einen wüsten Schlagabtaus und diesen kann Mr. Anderson durchaus für sich entscheiden. Der Blondschopf verpasst Bobby Roode einen Bodyslam. Roode wird in einen Headlock genommen, doch daraus kann er sich heraus powern. Das scheint den Zusehern auch zu gefallen. Den Versuch einen Elbow Drops kann Bobby Roode noch ausweichen. Er steht wieder auf den Beinen und kann einen Brainbuster Suplex zeigen. Nun wird es spannend. Das Cover reich aber nur zum 2-Count. Das Match geht weiter in eine sehr spannende Phase und so kann Anderson der Clothesline von Bobby Roode ausweichen und wiederum einen Roll Up zeigen. Der Ringrichter zählt den Pin durch und sieht dabei nicht, wie sich Anderson am Ringseil festhält. Doch nun ist er der Gegner von Okada bei HWA: LESNAR vs. ANGLE.
       
      Winner by Pinfall: Mr. Anderson [08:48]
      Rating: **3\4

       
      Wieder kann das Großmaul einen wichtigen Sieg davontragen. Seine Theme erklingt und der Ringrichter muss gerade Bobby Roode erklären, dass er nichts vom Betrug von Mr. Anderson mitbekommen hat. Die dritte HWA Show endet damit, dass Mr. Anderson demonstrativ auf den Turnbuckle steigt und sich bereits als neue IWGP Heavyweight Champion sieht.

      The post was edited 1 time, last by ViRus ().

    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City



      Wrestling News vom 23. Mai 2016




      Zweiter HWA Pay Per View bekannt!


      Der Expansionstrieb von Huslte Wrestling Alliance geht auch im Juni weiter. Demnach plant Paul Heyman bereits 2 Wochen nach dem ersten HWA PPV den nächsten Event. Demnach werden wir den Event "Gold Rush" erleben. Dabei soll es den Gerüchten nach darum gehen den ersten HWA Heavyweight Champion zu ermitteln. Bekanntlich findet der erste PPV HWA: LESNAR vs. ANGLE am 28. Mai statt.
      Der nächste Event soll stattdessen bereits am 13. Juni über die Bühne gehen. Auch ein Plakat wurde von einem Online Ticket-Portal veröffentlich. Sehr interessant ist, dass die HWA da bereits mit Punisher Knox einen eher weniger unbekannten Mann auf ihrem Poster propagieren. Steht der ehemalige Mike Knox gar vor einem Mega-Push oder ist das doch eher ein gezieltes Mittel um die Anhänger etwas zu foppen?






      Spike TV ist sehr zufrieden mit der bisherigen Entwicklung

      Die Ratings von HWA RAGE sind sehr konstant. So erzielte RAGE am 3.5 ein Rating von 1.66, am 10.5 ein Rating von 1.61 und am 17.5 ein Rating von 1.37. Natürlich kann man dieses Rating bereits als großen Erfolg der Heyman-Promotion sehen. Die sich zurzeit in direkter Konkurrenz mit Total Nonstop Action Wrestling befindet. Ebenso scheinen die Zuseher sehr zufrieden mit der Entwicklung der HWA zu sein. Kenner der Promotion berichten von Umfragen, die das Debüt von Moose sehr gut empfunden haben. Aber auch Gimmicks wie Punisher Knox scheinen gute Werte zu haben während auch die arrivierten Kräfte wie Kurt Angle natürlich jedem Wrestlingfan ein Begriff sein sollte.

      WWE macht Frühjahrsputz


      World Wrestling Entertainment scheint zurzeit eine Reise nach Jerusalem zu spielen. Anders kann man die jüngste Entlassungswelle nicht mehr kommentieren. In den letzten 8 Wochen feuerte die WWE mehrere Stars. Anbei möchten wir euch die Liste der gefeuerten Akteure nicht vorenthalten.

      Erick Rowan, Braun Strowman, Darren Young,  Bo Dallas,  Naomi, Rich Swann, Summer Rae, Enzo Amore, Konnor, Alicia Fox, Alex Riley, Apollo Crews, Fandango, Curtis Axel, Adam Rose, Bayley, Charlotte, Viktor, Diego, Aiden English, Chad Gable, Fernando, Colin Cassady, Chris Girard,  Simon Gotch, Becky Lynch, Heath Slater, David Otunga,  Baron Corbin, Emma, Jason Jordan, Hornswoggle, Tamina, Eva Marie,  Cameron, Scott Dawson, Mojo Rawley,  Murphy,  Blake, Dash Wilder, Billie Kay, Asuka,  Adrienne Reese, Rosa Mendes, Tye Dillinger,  Peyton Royce, Alexa Bliss, JoJo, Bronson Matthews, Sara Lee, The Rock, Carmella, Dana Brooke, Nia Jax, Chris Jericho,  Angelo Dawkins, Liv Morgan, Sawyer Fulton,  Elias Samson,  Alexander Wolfe, Tino Sabbatelli, Aliyah, Hugo Knox, Johnny Gargano, Tommaso Ciampa, Danny Burch

      Überraschend ist hier natürlich, dass mit Rowan und Strowman zwei Mitglieder der Wyatt Family gehen mussten. Im Zuge der Entlassugnswelle wurden auch überraschend einige Wrestlerinnen entlassen. So hatte man innerhalb der WWE kein Vertrauen mehr in die erst nach WrestleMania 32 gestartete Neuausrichtung der Womens Division und trennte sich daher von Bayley, Emma und Charlotte. Auch einige NXT Wrestler mussten ihre Koffer packen, dies wurde damit begründet, dass man NXT nun wieder saisonal führen möchte und demnach soll das Produkt wieder von völlig neuen Charakteren unterstützt werden.
      Chris Jericho hingegen hat wieder einmal um eine Pause vom Wrestling gebeten und seine Freistellung erreicht. Der Hollywood Star Dwayne "The Rock" Johnson hingegen stolperte über einen kleinen Sexskandal mit Eva Marie wodurch einige schlüpfrige Fotos der beiden im Social Media auftauchten. Danach feuerte man Eva Marie und legte die Zusammenarbeit mit The Rock nieder.


      Pikante Details über Liebesleben mit Eva Marie lassen The Rock stolpern



      Jay Lethal unterschreibt bei TNA


      Der ehemalige Black Machismo Jay Lethal hingegen kehrt zu seiner Stammpromotion Total Nonstop Action zurück. Dabei hat der ehemalige Ring of Honor Champion einen zweijahres Deal unterschrieben. Lethal debütierte bereits in der letzten Ausgabe von Impact Wrestling, wo er direkt den neue TNA World Champion James Storm attackierte und somit eine Fehde mit dem ehemaligen Tag Team Partner von Bobby Roode einläutete.

      Ehemaliger ECW Wrestler vor Unterschrift bei HWA?

      Die HWA ist aufgrund ihres zufriedenstellenden Debüts auch für einige Wrestler schon eine attraktive Adresse geworden sein. Die folgende Meldung könnte einen Spoiler beinhalten.

      Display Spoiler
      Angeblich soll der ehemalige WWE und TNA Wrestler Bubba Ray Dudley seinen Vertrag bei der WWE mit Ende Mai gekündigt haben. Die Tag Team Legende zeigte sich zuletzt sehr unzufrieden und unglücklich mit seinem Status. Aufgrund seiner guten Beziehung zu Paul Heyman soll der ehemalige Bully Ray bereits einen Vertrag bei Hustle Wrestling Alliance unterschrieben haben. Aufgrund einer festgeschriebenen Non Compete Klausel soll sein Debüt aber frühestens in 90 Tagen stattfinden. Bubba Ray Dudley soll nach Insiderinformationen vor allem dadurch überzeugt worden sein, dass ihn bei seinem Debüt ein Programm mit Brock Lesnar erwartet
    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City

      Rage #3 steht an: 

      Beginn ist WWE Like und nicht wirklich was besonderes in dem Fall. Du kannst dich noch mehr Absetzen...das erwarte ich von dir!  :P

      MASADA wird von dir erwähnt ;;) Punisher Knox scheint wirklich vor einem Push zu stehen, wenn man die News liest und auch dieses Match. Mochte Ihn eigentlich bisher nicht wirklich, was dein Diary sicherlich ändern kann. Aftermath überzeugt natürlich und macht Lust auf mehr zwischen Trevor und Knox. 

      Gutes Segment mit Moose, der bei dir auch Hoch im Kurs steht. Gutes Segment auf jeden Fall und besser als der gewöhnliche Einheitsbrei.  

      Fieser Sieg im Damenmatch, der der Fehde weiterhin mit Elan versorgt. Gutes Booking!

      Matt Sydal auf Partnersuche sagt noch nicht viel aus. Jedoch kann ich mir das Team Sydal & Black gut vorstellen. Ich bin mal gespannt wie du die Beiden weiterhin einsetzen willst.

      Ich hätte mir lieber Bobby Roode als Sieger gewünscht, aber du hast scheinbar einen Plan und ich freue mich einfach auf das IWGP Heavyweight Titel Match.

      Fazit: Du hast Gas weggenommen und eine ruhigere Show aufgebaut. Auch Kürzer oder kommt mir das nur so vor? Auch mal nicht schlecht, da man nicht nur mit Highlights um sich ballern sollte. Ich fand die Show unterhaltsam und würde dir eine 3 mit kleinem - geben. Sie war in Ordnung, aber die zwei Shows davor waren im Vergleich besser. Trotz allem immer noch ein tolles Diary. 
    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City

      Ja, ich habe ein wenig Gas runtergenommen. Ich wollte dieses Mal die Charaktere ein wenig vertiefen. Die Show war wohl ein wenig kürzer weil ich sie während des WrestleMania Kick off geschrieben habe.^^ Aber ich freue mich schon wieder auf meine nächste Show, die ich schreiben darf. Danke.
    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City


      RAGE #4 on SPIKE TV
      24. Mai 2016
      Live aus Philadelphia, Pennsylvania




      Kommentatoren: Jim Ross & Taz





      We are ready to RAGE! Völlig motiviert begrüßen uns die Kommentatorenmeister Taz und Jim Ross zur bereits vierten Ausgabe von HWA RAGE. Jim Ross und Taz sprechen davon, dass wir am Samstag den ersten HWA Pay Per View HWA: LESNAR vs. ANGLE erleben werden. JR gibt zu, dass es schwierig ist sich auf das heutige Geschehen zu konzentrieren, da die Vorfreude auf diesen Event stetig wächst.

      Darüber hinaus erklären sie, dass Mr. Anderson gestern Abend via Twitter eine #JapanChallenge gestartet habe, um sich auf sein Match gegen den IWGP Heavyweight Champion Okada vorzubereiten. Dabei lieferte sich Anderson mehrfache verbale Entgleisungen gegen die stolzen Japaner.

      Opener – Singles Match
      Anthony Nese (w/ Premier Athlete Brand) vs. Matt Sydal


      Anthony Nese, Caleb Konley und SoCal Val entern den Ring und bereiten sich auf das erste Match des heutigen Abends vor. Nese trifft dabei auf den unglaublichen Matt Sydal. Nettigkeiten weren vor dem Match gar keine ausgetauscht und so zeigt Anthony Nese sogleich einen Driven DDT und der Ring bebt schon einmal und Matt Sydal liegt konstatiert am Boden. Die Augen sind aufgerissen und damit hat der einstige Evan Bourne wohl nicht gerechnet. Es folgt das Cover, doch der tapfere Matt Sydal kann gerade so die Schulter hochreißen.
      Doch Nese kann diesen Schwung der Anfangsminuten in diesem Match nicht mitnehmen. Der Athlet besonderer Natur genießt es lieber sich von den Fans ausbuhen zu lassen und verhöhnt die zahlenden Anwesenden in der Halle.
      Hinterrücks steht jedoch bereits wieder Matt Sydal auf seinen Beinen und springt vom Turnbuckle. Der Flying Axe Handle reißt Nese von den Beinen und nun jubeln die Fans auch lautstark für ihren Helden. Das Match scheint sich zu drehen und ehemalige ROH Tag Team Champion dreht nun so richtig auf. Sydal steigt abermals auf das oberste Ringseil und will die Shooting Star Press zeigen, doch da ist plötzlich Caleb Konley im Ring und stößt Sydal vom Turnbuckle. Die Fans buhen und der Ringrichter bricht das Match sofort ab.

      Winner by DQ: Matt Sydal [08:11]
      Rating: ***1\4


      Mehrmals wird der Ringgong geläutet doch Nese und Konley prügeln auf Matt Sydal ein. Das sind natürlich Szenen, die man bei der HWA gar nicht sehen möchte. Doch wie aus dem Nichts brandet großer Jubel auf als PJ Black zum Ring eilt und Sydal zu Hilfe kommt. Gemeinsam gehen sie gegen Konley und Nese vor und werden dafür umjubelt. Matt Sydal bietet PJ Black den Handshake an. Doch ehe es dazu kommen kann meldet sich Boss Paul Heyman auf der Stage zu Wort. Der Macher von Hustle Wrestling Alliance scheint für den heutigen Main Event eine Idee zu haben. So setzt er ein Tag Team Match zwischen dem Prime Athlete Brand und Matt Sydal und PJ Black an. Schließlich wollen alle hier in der Halle sehen, ob das Tag Team von Sydal und Black tatsächlich eine Zukunft haben könne. Der Jubel ist enorm, doch SoCal Val scheint weniger Freude damit zu haben, dass ihre Schützlinge wenige Tage vor dem PPV wieder in den Ring müssen.

      Nach einer Werbeunterbrechung sind wir zurück im Ringseilgeviert der HWA. Nun sehen wir den eloquenten Sportsmanager Brian Jossie, welcher gemeinsam mit Moose den Ring betreten hat. Sogar der bullige Moose trägt heute einen feinen Zwirn und es wirkt fast so inszeniert wie eine Pressekonferenz in einer der großen US-Sportarten. Mr. Jossie erklärt den Anwesenden, dass er als Sportsmanager von Moose dabei sei ein Team aufzubauen, dass aus dem einstigen Footballer einen zukünftigen Wrestling Champion mache. Moose würde demnach alles mitbringen, was man sich von einem zukünftigen Star erwarten kann. Dabei gerät Jossie in einen wahren Redeschwall für seinen Schützling. Doch schlussendlich findet er doch wieder den Faden und erklärt der Menge, dass Moose ab sofort auch einen sportlichen Berater bekommen würde, der ihn in der Zukunft zu einem noch härteren und fieseren Wrestler trainiert und seine Matches ganz genau beobachten werde! Niemand geringeres als der ehemalige WCW World Champion Vader kommt ohne Maske, aber dafür ebenso im noblen Zwirn in den Ring und schüttelt die Hand von Moose und Jossie. Die Fans wissen nicht was sie davon halten sollen. Doch es scheint so als sei die Armee von Jossie für den Kampf am Samstag gut gerüstet. Vader reißt demonstrativ den Arm von Moose nach oben, doch da werden sie durch die Musik von Rhino unterbrochen. Der ehemalige ECW Champion erscheint auf der Stage und marschiert wie ein wildes Tier auf der Stage auf und ab und scheint sich wohl nur mit Mühe einbremsen zu können. Jossie und Vader beraten sich kurz, ob Moose gleich Jagd auf Rhino machen soll. Doch mit einem kurzen Kopfschütteln beendet Vader die Diskussion und es geht bei HWA RAGE mit dem nächsten Match weiter.

      2nd Match – Sinlges Match
      Mr. Anderson vs. Sho Funaki


      Vor dem nächsten Kampf kommt Mr. Anderson mit dem Mikrophon bewaffnet in den Ring. Dabei kann sich das Großmaul wieder einmal seine Tiraden in die Richtung von IWGP Heavyweight Champion Okada und die japanische Nation nicht verkneifen. Als Antwort darauf erleben die Fans einen überraschenden Auftritt von Funaki! Dieser hat in der Tat die #JapanChallenge von Mr. Anderson angenommen. Der Blondschopf wiederum scheint seinen Gegner nicht wirklich ernst zu nehmen und so erleben die Fans beinahe eine große Überraschung als Mr. Anderson von Funaki eingerollt wird. Doch dann dreht das Großmaul so richtig auf und kann das Match nach einigen Augenblicken nach der Senton Bomb für sich entscheiden.

      Winner by Pinfall: Mr. Anderson [03:49]
      Rating: **


      Nach dem Match wird Mr. Anderson weiterhin lautstark aus der Halle gebuht. Er packt sich Funaki und zeigt dann auch noch den Mic-Check. Damit scheint wohl klar zu sein, dass der Vertreter der HWA für sein Match gegen den IWGP Champion am Samstag bestens gerüstet ist.

      Nun wird es an der Zeit für die angekündigte Rückkehr von Shelton Benjamin. Der ehemalige WWE Tag Team Champion wirkt geknickt als er zum Ring marschiert. Verhalten klatscht er mit einigen Fans auf der Entrance Rampe ab und scheint dann am seiner Promo zu beweisen, dass er nicht der größte Redner der Wrestling Geschichte ist. Doch der Ausnahmeathlet erklärt, dass er eine Karriere auf dem Buckel hat, die ihn nie wirklich zum ganz großen Star hat werden lassen, obwohl ihm viele Leute eine tolle Karriere prognostizierten. Benjamin gibt zu, dass er sich selbst zu sehr auf seine Fähigkeiten und zu wenig auf seine Netzwerke verlassen habe.
      Daraufhin scheint Benjamin mit den Worten zu ringen. Erleben wir hier wirklich seinen Rücktritt, obwohl er gerade erst vor zwei Wochen beinahe Kurt Angle bezwungen hätte? Doch plötzlich wird Shelton Benjamin durch Bobby Roode unterbrochen. Das ehemalige Mitglied von Team Canada und Shelton begrüßen sich mit einem Handshake. Dann übernimmt Bobby das Wort und erklärt, dass Shelton noch zu jung sei um seine Stiefel an den Nagel zu hängen. Die Fans wollen genauso wenig ein Karriereende von Benjamin sehen, wie viele Leute im Lockerroom ebenso nicht wollen. Roode spricht davon, dass er verstehen könne, dass Shelton Benjamin nun keine Almosen möchte. Aber er bittet Shelton seinen Schritt noch einmal zu überdenken und ihm mindestens ein Match gegen ihn am Samstag bei HWA: Lesnar vs. Angle zu gewähren. Danach könne Benjamin noch immer einen Entschluss fassen. Tatsächlich scheinen diese Worte ihre Wirkung zu haben und so stimmt der ehemalige Ausnahmeringer diesem Match zu. Roode scheint diese Überlegung sehr zu gefallen.

      Main Event – Tag Team Match
      Premier Athlete Brand (w/ SoCal Val) vs. Matt Sydal & PJ Black (w/Ashley)


      Der Main Event der heutigen Show steht nun auf dem Programm. Unter großem Jubel geben Matt Sydal und PJ Black heute Abend als Tag Team ihr Debüt. Sie haben aber noch eine Überraschung für die Fans. So haben sie heute einmalig ebenso eine Manager am Ring. Ashley von The Juicy Product belgeitet die Highflyer zum Rign. Das freut natürlich SoCal Val nicht, die Ashley mit sehr abfälligem Blick mustert und durchdringt.
      Den Fans wird im Ring aber ebenso hochwertige Action geboten. Gleich am Beginn legt Nese gegen Sydal vor und wechselt dann mit Caleb Konley. Gemeinsam befördern sie Sydal in die Seile und zeigen einen Double Backdrop. Dann packt Caleb den Fallaway Slam aus und dominiert gleich mal im Ring.
      Doch wie aus dem Nichts gelingt Matt Sydal nach einem Mule Kick der Tag mit PJ Black. Die Menge applaudiert natürlich als der Südafrikaner in den Ring springt und Konley sofort mit einem Big Legdrop außer Gefecht setzt. Daraufhin packt sich Black seinen Gegner und will den Piledriver zeigen, doch Konley kontert und wechselt abermals Tony Nese ein. Auch Nese zeigt, dass er ein hervorragendes Arsenal hat und zeigt einen Flying Reverse Ellbow. Der DDT vom Top Rope bringt PJ Black völlig aus der Fassung. Regungslos wird er gepinnt, doch da wirft sich noch gerade Sydal so ins Cover. Das Chaos bricht daraufhin im Ring aus und SoCal und auch Konley beschweren sich beim Ringrichter. Plötzlich mischt sich auch Ashley ein und wirft sich auf SoCal Val. Es entsteht ein Catfight außerhalb des Rings. Der Ringrichter ist ziemlich überfordert und sieht nicht wie JT Dunn und David Starr vom Juicy Product den Ring entern und einen Double DDT gegen Nese zeigen. PJ Black kann daraus natürlich seinen Vorteil ziehen und seinen Jumping Tornado DDT zeigen. Sofort folgt das Cover und dieses geht durch. Black und Sydal gewinnen ihr erstes gemeinsames Match!

      Winner by Pinfall: Matt Sydal & PJ Black [10:21]
      Rating: ***1\4


      Ein völlig emotionsgeladenes Match nimmt gerade sein Ende. JT Dunn und David Starr lassen sich gemeinsam mit Ashley und dem Siegerteam feiern. Nun scheinen die Weichen für ihr Match gegen den Prime Athlete Brand beim PPV durchaus gestellt zu sein.

      Abschließend soll es nun zur Vertragsunterfertigung zwischen Kurt Angle und Brock Lesnar für ihr Match am Samstag kommen. Paul Heyman steht bereits im Ring und moderiert dieses Segment an. Während Lesnar sich anscheinend bitten lässt, kommt Kurt Angle mit ernstem Blick in den Ring und blickt auf den aufgebauten Tisch und den am Tisch liegenden Vertrag. Kurt nimmt Platz und liest sich das Dokument durch. Paul Heyman erklärt, dass er eine Klausel für ihr Match am Samstag hinzugefügt habe. So werde dies ein No DQ Match werden. Kurt Angle bringt diese Ankündigung zum ironischen Schmunzeln und zieht damit den Zorn von Heyman auf sich. Er unterschreibt den Vertrag und steht dann wieder auf. Er erklärt Paul Heyman, dass es wohl darauf anlege ihn zu düpieren. Eine No DQ-Regel soll wohl das Ziel verfolgen Kurt noch ein paar Steine in den Weg zu legen. Und auch Angle selbst sieht sich als Außenseiter. Aber diese Position scheint ihm zu gefallen. Er wird Lesnar am Samstag das Fürchten lehren und beweisen, dass er trotz seines Alters noch immer mehr Talent in seinem Finger habe als Brock in seinem ganzen Körper. Diese Worte scheinen auch Brock Lesnar hervorzulocken und so kommt der Hüne zum Ring. Wütend schweigen sich die beiden Wrestler an ehe Kurt Angle Lesnar auffordert der Welt endlich sein wahres Gesicht zu zeigen. Er bietet Lesnar an hier sofort den Kampf zu beginnen und nicht feige und hinterrücks zu attackieren wie vor zwei Wochen. Doch Lesnar verweigert zuerst und als sich Angle dann wegdreht will er diesen zum F5 hochheben. Auf den Schultern von Brock Lesnar kann sich Angle aber gerade noch so befreien und Lesnar mit einer Clothesline aus dem Ring schleudern. Den Fans scheint dies zu gefallen und Angle selbst mobilisiert abschließend noch einmal seine Fans. Damit ist die Ausgangslage für HWA: Lesnar vs. Angle klar.
    • RE: HUSTLE WRESTLING ALLIANCE - Welcome to Suplex City

      Rage geht in die nächste Runde und ich freu mich drauf. Dann mal los:

      Die Idee mit den japanischen Auseinandersetzungen finde ich schon mal sehr klasse. Ist definitiv mal was anderes! Gute Idee! Wobei ich davon ausgehe, dass Mr. Anderson alle gewinnen wird. 

      Ein sehr guter Opener, der im Main Event noch eine Fortsetzung bekommt. Toller Beginn der Show auf jeden Fall und ich freue mich darüber dass The Premier Athlete Brand eine tragende Rolle in der Liga spielen. Sehr gut so!

      Vader ist für mich nicht die beste Wahl, da ich nicht finde das er zu Moose passt. Es ist natürlich dein Diary, aber Vader in der Position finde ich etwas verschenkt.

      Sieg von Anderson war mehr als Pflicht. Ich feiere dieses Match zwar nicht wirklich, aber ich freue mich auf seine Titelchance.

      Shelton vs Roode könnte sehr geil werden. Gute Ansetzung!

      Der Main Event besteht aus cleverem Booking. Sydyl / Black als Sieger und die Fehde zwischen TPAB / TJP wird weiter angeheizt. Gut so!

      Ein letzter Hype vor dem Showdown ist immer sehr gut. Mir gefällt es, da du den Main Event des PPV nochmal Hypest und keiner klar im Vorteil war. 

      Fazit: Die Show hat mehr Fahrt und vor allem TPAB sind groß bei dir im kommen. Gefällt mir sogar sehr...eine gute Rage Ausgabe, der ich eine 2 - gebe!