Fußball International

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich muss sagen, mir gefällt das Champions League Turnier bisher. Ist viel Spannung drin, da nur ein einziges KO Spiel.
      Und dank der Tonoption mit Stadionstimmung wirkt es auch nicht so trostlos :D

      Gestern gab es ja nun das Duell Herz gegen Geld, natürlich gewann am Ende das Geld, wenn auch mit ein wenig Glück. Wenigstens steht Tuchel nun mit einem Bein (haha) im Halbfinale, das freut mich für ihn.
      Ich glaube nicht dass Leipzig heute gegen Atletico gewinnen wird, auch wenn die Chance natürlich allemal da ist.
      Favorit ist für mich Bayern, die haben, so muss man einfach zugestehen, eine Topform und wirken heiß wie Frittenfett. Aus rein egoistischer Sicht hoffe ich dass die bis ins Endspiel kommen und sich so verausgaben dass der Bundesligastart misslingt 8)
    • Joa, meine Güte.
      Bei Leipzig muss ich den Hut ziehen, ich wünsche ihnen zwar nicht unbedingt Erfolg aber das war schon verdammt gut gestern. Verdient im Halfinale.

      Und die Bayern heute, tja, was soll man da sagen? Wieder der Bayern Dusel, ne? :D
      Aber Scherz beiseite, das war ja erschreckend was Barcelona da gespielt hat. Wer hätte damit rechnen können. Denke mal die Bayern haben damit ihren Favoritenstatus gefestigt. Schade nur dass sie dann womöglich ausgerechnet dieses Jahr den Pott holen, wo keiner im Stadion ist.
    • Also, ich habe schon mit einem Bayern-Sieg gerechnet. Allerdings nicht in dieser Höhe! Barca ist schon seit ein paar Jahren nicht mehr das Non-plus-Ultra in Europa, wenn gleich sie natürlich weiterhin unbestritten ein Top-Team sind.

      Jetzt müssen unbedingt PSG und ManCity eliminiert werden. Ich mag weder noch dieser beiden Scheich-Klubs und werde das wohl erst wieder in Betracht ziehen, wenn kein Geld mehr aus Katar respektive aus den VAE fließt wie das Öl aus der Pumpe.

      Wie wäre es jetzt mit einem Finale Bullen gegen Bayern? :P
    • Bezügliches eines Europa League Siegers möchte man fast schon denken: Nicht wieder der FC Sevilla. :D Immerhin nicht weniger als der Rekordsieger mit 6 Titeln. Aber auch die muss man sich verdienen.

      Was hältst du eig. von der Conference League?
    • Gar nichts und ich ärgere mich jedes mal über die Unkreativität der UEFA und ich kann mir auch kaum vorstellen, dass sich diese Liga in diesem Format bewährt, weil es einfach nur eine Europa League Light ist.
      Und dabei hätte ich nichts gegen einen dritten Wettbewerb. Man hätte sich nur ein anderes Format überlegen sollen. Am liebsten wäre mir einfach eine Wiedereinführung des Europapokals der Pokalsieger gewesen.
      Vor allem ist die Conference League nur dazu da, um den "Abfall" quasi zu parken. Das finde ich auch nicht okay. War doch zb. ganz nett wie Düdelingen die Europa League aufgemischt hat heuer. Jetzt wird die Europa League halt exklusiver damit sich dort der Mittelstand der europäischen Topligen ausbreiten kann auf Kosten der kleinen Nationen, die halt in die Conference League verbannt werden.
    • So wird auf jeden Fall das aktuelle Abbild der Fünfjahreswertung zementiert. Und es wird schwer für andere Nationen, die Top 4 aus ihrer Komfortzone zu drängen.

      Übrigens, drei deutsche Trainer im Halbfinale der Champions League... wann hat es das schon einmal gegeben? Und in dem Trio ist Jürgen Klopp noch nicht einmal enthalten.

    • Neben der Kohle für Coutinho (145 Mio. Euro) schleuderten der FC Barcelona für Ousmane Dembélé (23/für 138 Mio. Euro von Dortmund) oder Antoine Griezmann (29/120 Mio. Euro) zu viel für zu wenig Leistung (erstmals seit sechs Jahren ohne Titel) raus.

      Der 26-malige spanische Meister kämpft gegen die Pleite, hat Spekulationen zufolge rund eine Milliarde Euro Schulden, davon 500 Mio. Euro kurzfristige Verbindlichkeiten. Dazu kommt das Mega-Gehalt von Lionel Messi (33). Der Kapitän soll dem Vernehmen nach 35 Mio. Euro pro Jahr kassieren – netto!


      Wenn man so was liest fragt man sich schon wo das noch normal und vor allem fair ist....
      Und barcelona ist sicher nicht der einzige Topclub mit solchen roten Zahlen.
      Da lob ich mir dann doch die Bundesligaclubs (außer Schalke natürlich).
    • Kommt drauf an wie du normal und fair definierst. ;)

      Das Thema kommt hier ja immer mal wieder auf. Bei den Zahlen musst du dich in erster Linie einmal bei Jean-Marc Bosman und der Spielerberaterbranche bedanken. Das Bosman-Urteil von 12/1995 verlangt Freizügigkeit nach Vertragsende. Wo früher das neue Gehalt nach einer Formel am alten bemessen wurde und noch eine Ablösesumme zu entrichten war (wobei der Spieler wenig Mitspracherecht bzgl. seines neuen Vereins hatte), so konnte fortan der vertragslose Spieler frei und selbst bestimmen, bei welchem Verein er für welches Gehalt spielen möchte. Das hatte ein Wettbieten zur Folge, in wessen die ehemalige Ablösesumme nun zu einem Handgeld umfunktioniert wurde. Dieses zirkulierte ab da zwischen Verein und Spieler und refinanzierte nicht mehr, wie vor 1995, die finanziell schwächeren Vereine. Und mit der Zeit haben sich die Zahlen hoch geschaukelt.

      Zudem der in den 1990er Jahren einsetzende Boom. Es werden jährlich immer astronomischere TV-Gelder und Prämienzahlungen ausgeschüttet. Zudem arbeiten die Vereine immer professioneller in der Sponsoren-Akquise. Und dann gibt es in vier der Top 5 Ligen in Europa keine 50+1-Sperrklausel den Besitzanteil an den ausgegliederten Profi-Abteilungen betreffend.

      Irgendwo hatte ich mich mal in diesem Forum darüber ausgelassen.

      Real Madrid muss doch auch seit Jahrzehnten rote Zahlen schreiben. Ein Verein wie PSG oder Manchester City doch eigentlich auch. Kann mir aber nicht vorstellen, dass der FC Barcelona vor der Pleite steht. Klar, die Zahlen sind tiefrot, aber Barca ist eine große Marke, die findet schon irgendwo einen externen Mäzen, der seine Portokasse auf den Kopf hauen will. Ich denke da an Real Madrid, die bekommen doch auch gern von der Hausbank mal ein paar Schulden erlassen, weil der Bankdirektor Real-Ultra ist. In Spanien ist da doch immer etwas drinnen. :D
    • Ersetze noch Ferencvaros mit Honved und Ferenc Puskas mischt die Gruppe auf und duelliert sich mit Landsmann Laszlo Kubala (Barcelona). :love: Hat da eig. schon Valeri Lobanovsky (falls den noch jemand kennt :D) für Kiew debütiert?

      Diese Gruppe erkläre ich mal zur Todesgruppe:
      Paris Saint-Germain
      Manchester United
      RB Leipzig
      Istanbul Basaksehir
    • Was bin ich froh dass Dortmund endlich mal wieder eine Gruppe erwischt hat, durch die man zumndest in der Theorie gut durckommen kann. Kein Madrid, kein Barcelona, keine Todesgruppe, juhu!
      Dafür hat es Leipzig erwischt. Das dürfte ganz, ganz schwer werden. Auch Gladbach dürfte sich höchstens Chancen auf den dritten Platz und damit Europa League ausrechnen dürfen. Inter hat ja massiv eingekauft und zugelegt in letzter Zeit (woher haben die eigentlich die Kohle...?)
      Schön ist wirklich, dass es zu einem (wohl letzten?!) Duell zwischen Lio Messi und Cristiano Ronaldo kommt.

      Ich bin ja mal gespannt wie das dann alles so klappt, mit internationalen Reisen etc. Die Teams müssen während der Tage ja eigentlich komplett abgeschottet werden. Kann mir kaum vorstellen, dass das alles von Anfang bis Ende ohne Hickup funktionieren wird.
    • Also Bilanztechnisch wird es - natürlich rein statistisch - eine enge Kiste für den BVB. :D Der FC Brügge ist doch schon ein klitzekleiner Angstgegner, hehe.

      Lazio Rom
      • 1994/95 - UEFA Cup - 2:0 (H), 0:1 (A)


      Zenit St. Petersburg
      • 2013/14 - Champions League - 1:2 (H), 4:2 (A)


      FC Brügge
      • 1987/88 - UEFA-Cup - 3:0 (H), 0:5 n.V. (A)
      • 2003/04 - Champions League-Quali - 2:1 (H), 2:4 n.E. (A)
      • 2018/19 - Champions League - 1:0 (A), 0:0 (H)


      Wen hat Inter eig. alles geholt?
    • Also in dieser Woche zeigt sich eigentlich wie wertlos die heurige Saison in Gesamteuropa ist.
      Immer wieder gibt es Spielverschiebungen und Ausfälle aufgrund von Corona.
      Der sportliche Wert der heurigen Saison wird wirklich sehr gering sein.
      Ich verstehe auch nicht in einigen Ligen eine unterschiedliche Handhabe bei den Zuschauern. Einmal gibt es ein Geisterspiel, dann wieder 10.000 Zuschauer.
      Wo bleibt da eigentlich die Fairness in der Liga?

      Das wird heuer wirklich ein sehr schwieriges Jahr. Ich kann mir kaum vorstellen, dass wir nächstes Jahr im Juni eine gesamteuropäische Europameisterschaft sehen werden.
    • In der Premier League wird derzeit eine Reform des Spielbetriebs diskutiert. Sie beinhaltet unter dem Arbeitstitel "Project Big Picture":
      • eine Reduzierung der Liga von 20 auf 18 Teilnehmer
      • die Einführung einer Relegationsrunde zw. dem 16. der Premier League und dem dritt-, viert- und fünftplatierten der Championship um einen Platz in der bel étage
      • die Abschaffung des Ligapokals und des Supercups
      • die Konzentration einer Vorzugsstimme bei zukünftigen Änderungen des Spielbetriebs auf die Big Six (Arsenal, Chelsea, Liverpool, Manchester City und United sowie Tottenham) und den am längsten am Spielbetrieb teilnehmenden Clubs Everton, Southampton und West Ham
      Dafür wird eine Ausgleichszahlung von 276 Mio. Euro von der Premier League an die drei Divisionen der EFL (Championship, League One und Two) vorausgesetzt.
    • New

      Als Österreicher würde ich jetzt sagen "Jogi, geh hoam!" ;)
      Wir spielen in Österreich mit unserer Nationalmannschaft sehr ergebnisorientiert. Aber das Imageproblem des DFB ist echt niederschmetternd. Löw ist halt irgendwie die "Mutti" der DFB-Elf und hat mittlerweile würde man sich wirklich einen "Erneuerer" wie Rangnick im DFB wünschen.
      Ein legendärer österreichischer Vereinspräsident hat seine Spieler mal "Mimosen, die wie Raubritter kassieren" geschimpft.
      Das trifft auch durchaus auf #diemannschaft zu
    • New

      Jogi hat so ein wenig den passenden Moment für einen würdigen Abgang verpasst... :D
      0:6 gegen Spanien ist schon eine historische Klatsche. Noch schlimmer wenn man bedenkt, dass doch recht gute Spieler auf dem Platz standen.

      Generell bin ich ja eher gegen die ganzen Spiele der Nationalmannschaften zur Zeit. Wäre eigentlich für alle, bis auf die Fifa natürlich ($$$), besser, wenn sie nicht stattfänden, aber gut...
    • New

      Sheeeeeeeeeeeesh! Deutschland richtig gebasht von Spanien (als Portugieser richtig Sch... phatgrin ). Löw kriegt nur noch Kritik und trotzdem bleibt er auf sein Stuhl kleben und auch DFB merkelt einfach nur rum. Dabei ist seine Zeit schon mindestens seit letzte WM vorbei. Ein Rebuild muss sein. Hoffentlich nicht so eine wacke Lösung wie Hansi Flick (schon im Gespräch). Die deutschen Trainerstars wie Klopp und Tuchel haben leider gute Jobs. Heynckes verdient in Rente. Dann muss Klinsmann nochmal für drei Monate :D Nee, Spaß an die Seite... warum nicht Arsene Wenger? Sehr guter Mann, spricht Deutsch...

      Portugal übrigens 3:2 gegen Kroatien. Obwohl 40 min in Überzahl und totaler Dominanz keine Zerstörung. Aber kann man in Coronazeiten nicht erwarten. Siegtor erst in 90. Minute. =O 2. Platz hinter Frankreich geht fit. :thumbup: