Diary-Ideen & Plaudereien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WWE 2005 wäre natürlich schön wegen dem Retro-Gedanken, aber ich denke bei 2 Brands würde ich rasch den Überblick verlieren. Vor allem machte die WWE in diesem Jahr so viel richtig, ich wüsste gar nicht was ich da besser machen könnte.

      WWF 2001 wäre natürlich eine nette Sache. Da würde ich schon einige Sachen anders booken. Vor allem bei WrestleMania 17. Eine sehr anspruchsvolle Zeit und ohne Invasion Story würde sich die WWF wohl anders entwickeln.

      1996 ist halt richtiger oldschool-kult. An einen Vader Push hätte ich auch gedacht. Teilweise war die WWF damals aber noch sehr comic-haft.
    • Du hast die Wahl :D

      Nach Geschmack wäre 2005, gewagt ist 2001 (kommt jetzt auf eine WCW Story an, oder nicht) und 96/97 hat ein schwieriges Roster.

      Oder man macht ein 2001 Diary mit einer WCW Invasion, allerdings würde ich die vorher komplett auf Papier ausplanen. Sonst kommt man da extrem durcheinander. Nicht zu vergessen, die WWE hatte zu der Zeit schon ein heftiges Roster an Starpower.

      EDIT: Was ist mit WWE 2002, mit einem starken NWO Debut? Das kann man nur richtig machen..
    • also wie gesagt auf eine WWF 2001 mit WCW hätte ich nicht wirklich Lust.
      Da würde ich wohl versuchen die WWF gänzlich anders durchs Jahr zu führen.

      WWE 2002 wäre natürlich interessant, aber auch ein Mammutprojekt mit NWO.

      2005 wäre natürlich auch sehr nett mit den ganzen Stars in ihrer Hochphase.
      Da würde ich mir überlegen Randy Orton anders zu booken ;)
    • Mammutprojekt würde ich jetzt nicht sagen. Hogan, Nash und Hall als Trouble Maker. Man kann dann 2 oder 3 Stars im laufe der Diary Zeit ins Stable stecken, aber dann bitte passenden Namen. Wäre eine Major Story, in einem Roster. Ich halte es vielleicht für nicht zu einfach, aber auch nicht zu schwer. Kann man irgendwie sogar die Evolution Story als Schablone nehmen, zumindest als Entwicklung der Gruppierung.

      2005 nach dem Draft, um Christian bei SD stark zu Pushen + Hassan.
    • Das ist natürlich immens ärgerlich mit deinem Projekt. TEW ist aber halt ein Simulator und nicht unbedingt dazu gemacht worden, Diaries zu simulieren. ^^ Zur Not kannst du ja einfach einen neuen Spielstand anfangen und vorher die Daten bearbeiten, zumindest von WWF und WCW. Das wäre eine Möglichkeit. Ist aber auch recht viel Arbeit.

      Ich behaupte mal, dass WWE Diaries in den 00er und 10er Jahren immer sehr aufwändig sind. Die Roster sind riesig, die Shows und PPVs in Vielzahl vorhanden und zeitgleich möchte man zwar etwas anders machen, aber auch nicht zu viel. Von daher wäre ich mir nicht sicher, ob das für dich passend ist.
    • ViRus schrieb:

      Das Kernproblem ist, dass ich es irgendwie geschafft habe den Montagskrieg gegen WCW zu verlieren.
      ...
      Jetzt ist die WWF von Global auf Cult abgestürzt und muss mindestens 6 Monate auf dieser Ebene verweilen. Das heißt, dass ich Verträge wohl kaum verlängern kann, die auslaufen, neue Superstars sind so auch kaum ein Thema.
      Das klingt nach einer echt großen Herausforderung, aus wenig wieder viel zu machen, harte Abgänge mühsam mit klugem Booking und neuen Stars zu kompensieren und eine Promotion in der dunklen Stunde wieder nach oben zu bringen.

      Kein einfaches Spiel, aber offensichtlich etwas ganz neues und komplexes.
    • Eine starke WCW macht natürlich auch "Spaß" als Gegner, jetzt musst Du kämpfen mit der WWF. Solange keiner abspringt, würde ich es noch versuchen wieder nach oben zu kommen. Nur es geht auch um Deine Gefühlslage, ob es Dir dann so auch noch Spaß macht.

      Du hast Doch noch sicher in der Farmliga Nachschub, oder?
    • pokusa schrieb:

      Also ich fände es nicht tragisch, wenn die 500. NITRO-Ausgabe eher das Tagesgeschehen im Blick hat und auf all zu große Selbstbeweihräucherungen verzichtet. Klar, es ist immer ganz nett. Aber wenn einige alte Gesichter eh bei der Konkurrenz sind, sollte man interessierten Zuschauern zeigen, dass man nun mit neuen Leuten aufwartet und sich die WCW weiterentwickelt hat.

      Oftmals schwelgt mir auch die WWE zu sehr in Erinnerungen, anstatt Jubiläen etc. dazu zu nutzen, auch die aktiven Talente in den Fokus zu rücken, damit vllt. einige Zuschauer, die "damals" zugeschaut haben, wieder auf den Geschmack kommen.
      BTW, NITRO 500 ist jetzt online.
    • Ich benötige aktuell Unterstützung. Ich habe neben einigen hundert Shows nun eine Website und eine Facebook-Präsenz online, doch leider fehlt mir das technische Knowhow, um Grafiken zu erstellen. Zum Beispiel ein grün-schwarzes nWo-Logo und Matchgrafiken zu den kommenden (und vergangenen) Pay Per Views. Wenn also jemand Fähigkeiten und Spaß daran besitzt meldet euch gerne.

      Auch andere Hilfe, z.B. Kolumnen oder Rückblicke schreiben, oder in der Zukunft Co-Booker wären interessant für mein Projekt, das es in ein paar Jahren in die Gegenwart schaffen soll ...
    • Hogan in 2000 bei WWF, weiß nicht.. könnte mir das gerade auch kaum vorstellen. Obwohl die WCW da schon langsam im Sterbemodus war.

      Aber ich versuche auch dauernd Tyson Kidd zu bekommen, aber der tourt sicher bis Lebensende mit Japan.

      Der Indymarkt 2004, bestes Buffet und wie sie damals noch alle aussahen :D