Diary-Ideen & Plaudereien

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • RE: Diary-Ideen & Plaudereien

      Ich gehe davon aus, dass du ernsthaft mit dem Gedanken spielst mal wieder was eigenes zu probieren. Die WWA hatte im Nachhinein echt einige interessante Dinge dabei. Ich denke, dass du vor allem bei einer Hogan-Promotion großes Unterhaltungspotenzial. Die schwierigste Frage ist wohl immer...wie gestaltet man das Roster dabei.^^
    • RE: Diary-Ideen & Plaudereien

      Ja, ich hatte so endlos viele Ideen für die WWA und tatsächlich auch einige Wrestler im Blick, die heute für die WWE bei NXT in den Ring steigen. ;) Ich habe letztens versucht, ein Roster aufzustellen, bin aber dran gescheitert: TNA, WWE, GFW und ROH haben viele interesse Wrestler genommen, Leute wie Umaga sind gestorben und sogar Wrestler wie Orlando Jordan habe ihre Karriere beendet. 2010 war damals ein deutlich besseres Jahr zum Start einer neuen Promotion als 2015. Bis auf die Hogan-Buddies gibt es nicht viel Auswahl.
    • RE: Diary-Ideen & Plaudereien

      Nun ja viel gibt es da echt nicht. Man könnte InGame eigentlich nur TNA Pleite gehen lassen oder hoffen, dass TEW oder EWR viele Entlassungen mitspielen lässt.

      Ansonsten fallen mir da nur schnell mal Leute wie Morrison, Rob Van Dam oder Chavo Guerrero ein. Vielleicht kriegt man ja auch Alberto Del Rio ass Topstar. Aber du hast Recht vor 5 Jahren hätte man noch leichter ein Roster zusammenstöpseln können.
    • RE: Diary-Ideen & Plaudereien

      Ich weiß nicht, wie das vertraglich bei Lucha Underground ist. Die haben da auch Written Contracts, zu sehen u.a. an der Hernandez-Diskussion vor ein paar Wochen. Der kehrte bei TNA zurück, musste dann aber doch wieder verschwinden, weil er einen Vertrag bei den Luchas hat. Schwierig..., denn ich halte es da ja lieber realistisch. Die Entlassungen in TEW könnten wirklich die Rettung werden, aber das gesamte Mikro-Management ist sehr müßig. Zumal die Datenbank auch nicht völlig korrekt gepflegt sein müssen.

      The post was edited 1 time, last by pokusa ().

    • RE: Diary-Ideen & Plaudereien

      Man sollte es eben abwägen. Eine eigene Promotion ist schon möglich.

      Im Notfall holt man sich vielleicht Anfangs wirklich ein paar alte Haudegen und Gastwrestler aus Japan oder Mexiko an Board. Ein paar Auftritt von Rey Mysterio könnten den Wert der Liga heben.
      Man müsste sich halt eine eigene Promotion wirklich genau ansehen. Ich habe ja schon mal versucht eine Promotion zu übernehmen. FWE hat wirklich ein Kracheroster für eine Indy-Promotion.
    • RE: Diary-Ideen & Plaudereien

      Ganz generell betrachtet würde ich so plakative Todes-Angles nicht (mehr in der Neuzeit) bringen, da dieses Business einfach durch traurige Todesfälle gekennzeichnet ist. Das ist aber meine Meinung.
    • RE: Diary-Ideen & Plaudereien

      Ich wollte was außergewöhnliches probieren. Aber da kamen dann auch die Todesfälle von Dusty und Roddy. Da schmeckt dann so eine Story gar nicht mehr so.
      Wobei es eigentlich eine Whodunit Story geworden wäre und schlussendlich hätte es ja einen spannenden Verlauf genommen.
    • RE: Diary-Ideen & Plaudereien

      Stimmt, da kamen die Todesfälle echt seltsam.

      So Whodunit-Sachen kann man aber meiner Meinung auch mit Entführungen usw. lösen, da muss ja keiner sterben. Oder sollte es nach Möglichkeit nicht. Andeutungen wie in der Attitude Era gehen ja von mir aus noch, aber so explizite Dinge wie eine explodierende Limo...naaajaaa... ^^
    • RE: Diary-Ideen & Plaudereien

      Also irgendwann musst du dieses Diary angehen. Ich habe es auf dem englischen EWB Board gefunden. :D



      My Name Is Earl... Hebner
      A WWE diary

      In a strange twist of fate Earl Hebner is hired back to the WWE (Either RAW or Smackdown, your choice) as an on-screen character. Hebner will play a karma obsessed man (ala the lead character from My Name Is Earl) who is trying to make amends for all the bad things he's been involved in over the years as a thanks for him getting his job back in the WWE.

      The diary will basically be a normal WWE diary, but every show that you write has to have at least one segment involving the Earl Hebner character and his search for forgiveness from all of those he has wronged in the past; from Vince McMahon for selling illegal merchandise, to Hulk Hogan for screwing him out of the World Title against Andre The Giant, Hebner goes on a crusade to make his life right.

      Any use of Bret Hart in the first three months of shows will show you have no imagination.