EWR Guide - Chapter 1: Überblick

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • EWR Guide - Chapter 1: Überblick

      Chapter 1 - Überblick
       
      Extreme Warfare Revenge 4.2 ist der mittlerweile 13 Jahre alte Klassiker von Adam Ryland, den beinahe jeder kennt, der sich schon mal mit einem Wrestling Manager beschäftigt hat. Natürlich gibt es mittlerweile wesentlich bessere und ausgereiftere Manager, doch EWR 4.2 ist dank der einfach zu erlernenden Bedienbarkeit immer noch eine willkommene Alternative am Freeware Markt - mit der Betonung auf Freeware. Neben TEW 2005 ist Extreme Warfare Revenge der einzige qualitativ hochwertige Manager, der kostenfrei herunterzuladen ist.
       
      Die folgenden Zeilen sind zum größten Teil die von mir deutsche Übersetzung des EWR Guides, hier und da mit meinen persönlichen Anmerkungen verfeinert.
       


      Der Schreibtisch von EWR bietet auf einem Blick eine Vielzahl an Optionen an um die Geschicke zu lenken.


      Das eigentliche „Herz“ von EWR sind die einfache Durchführung bestimmter, Promotion-relevanter Tätigkeiten. Du beginnst damit, einen Angestellten (Wrestler oder Backstagemitarbeiter) zu verpflichten. Du zahlst ihnen einen ausgehandelten Betrag, damit sie für euch die Arbeit bei den Events (TV-Shows, Houseshows oder PPVs) machen. Von diesen Events lukriert ihr wiederum Einnahmen. Wie jeder gute Unternehmer investiert ihr die Einnahmen, um bessere Wrestler zu verpflichten, was zu besseren Events führt und euch mehr Geld einbringt.
      Euer Job bei EWR (der in der Realität mit dem eines Head Bookers oder General Managers zu vergleichen ist) ist es, das ihr diesen Kreislauf am Leben haltet. Wie jeder Geschäftsführer wollt ihr Geld verdienen, um Ausgaben zu decken und im besten Fall auch noch Gewinn zu erwirtschaften. Dies gelingt nur durch qualitativ hochwertige Shows.
       
      Promotions/Federations: Sind Wrestling Organisationen beziehungsweise Ligen. Die EWR Spielwelt ist für eure Promotion und den bekannteren Wrestling-Promotions der Welt geschaffen. Jeder Promotion hat das gleiche Ziel – Geld scheffeln! Wrestlingpromotions können in diesem Spiel ebenso Bankrott gehen, von anderen Promotern gekauft oder geschlossen werden, wie in der Realität. Neue Promotions können In-Game ebenso entstehen. Maximal 35 Promotions können gleichzeitig im Spiel ihre Pforten geöffnet haben.
      Bedenkt, dass mehr Promotions In-Game auch das Spiel selbst etwas langsamer machen.




      Paul Heyman ist ein guter Manager. Doch EWR 4.2 ist besser...

       

      Workers / Wrestlers: Eine Promotion braucht Wrestler, um Geld zu erwirtschaften. Das haben wir gerade vorhin festgestellt. Unter dem Menüpunkt findet ihr zum Großteil Wrestler, aber auch Manager und Non-Wrestler. Jeder Wrestler wird mit diversen Attributen geführt, die ihm eine eigene Persönlichkeit geben. So hat ein Rey Mysterio bestimmt höhere Speed-Punkte, aber Triple H wohl eher die höheren Brawl-Fähigkeiten. Doch auch ihre Persönlichkeit wird in diesem Spiel wiedergespiegelt. Manche Wrestler sind gierig, manche sind einfach faul, manche sind froh, wenn sie andere Wrestler helfen können, besser zu werden. Andere Wrestler sind darauf aus, immer Stunk und Ärger zu machen. Wie in jedem Betrieb solltet ihr ein Auge darauf werfen, eine homogene Trppe zu formen. Maximal 30.000 Akteure kann die stolze EWR Datenbank In-Game aufnehmen. 
       
      Staff: Es gibt verschiedene Arten von Mitarbeitern. Von den Kommentatoren, Ärzten bis hin zu den Trainern und Road Agents. Jede Promotion braucht die fleißigen Helferlein im Backstage Bereich, um zu funktionieren.
       
      Events: Unter dem Button "Events" ist euch die Planung eurer wichtigsten Veranstaltungen vorbehalten. Mit diesen Events könnt ihr am besten Geld verdienen. Die großen Promotions haben natürlich schon ihre eigenen TV-Shows und sind daher nichts so auf die Ticketeinnahmen der Events angewiesen. Dennoch benötigen sie auch die Buyrates, um positiv zu kalkulieren.
       
      Eine eurer Hauptaufgaben bei EWR ist es, neben eurem "Kader-Management", eine Show eine Show zu booken, also Matches, Interviews und Angles anzusetzen. Im Spiel selbst gibt es kein Endziel. Eure größte Motivation soll es aber sein, eure Promotion weiterzubringen und erfolgreicher zu machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pokusa ()